Die fabelhaften Monsterakten der furchtlosen Minerva Mc Fearless

Сomentários

Transcrição

Die fabelhaften Monsterakten der furchtlosen Minerva Mc Fearless
Die fabelhaften Monsterakten der furchtlosen Minerva Mc Fearless
von Ahmet Zappa
Verlag: Ravensburger
Inhaltsangabe:
In der Geschichte geht es um die Tochter der Monsterjägers Manfred Mc Fearless. Dieser ist
von Monstern entführt worden. Minerva macht sich daraufhin mit ihrem Bruder Max auf, um den
Vater zu retten. Dazu müssen sie in die Verliese der Festung der Finsternis. Zusammen mit
dem sprechenden Buch Miss Monsteroklopädia , in der alles über Monster und wie man sich
vor ihnen schützt steht. Gemeinsam können sie den Alten retten. doch dem ist vom Suzzler,
auch ein Monster, das Hirn .....
Bewertung:
Das Buch hab ich gerne gelesen, deswegen bekommt es 5 Punkte. Es war unterhaltsam, hat
mich aber nicht richtig umgehauen.
Philipp Honecker, 13 Jahre
5 Punkte
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Inhaltsangabe:
Minerva und ihr kleiner Bruder Max sind von bösen Monstern gefangen worden .Sie kommen
wieder frei, aber ihr Vater nicht. Minerva und Max wollen ihren Vater befreien, aber dazu müssen sie durch dunkle Wälder und durch eine Stadt, in der ein Monster wütet. Minerva und Max
müssen Abenteuer bestehen und Monster besiegen. Werden sie ihren Vater wieder heil zurückbekommen?
Bewertung:
Mir gefällt das Buch, weil es spannend ist und weil die Monster gut beschrieben sind. Schlecht
finde ich an dem Buch, dass es ein offenes Ende hat.
Dominik Maisch, 11 Jahre
9 Punkte
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Inhaltsangabe:
Als der weltberühmte Monsterjäger Manfred McFearless vom König des Bösen entführt wird,
machen sich seine Kinder Minerva und Max auf den Weg nach Schloß Doominstinkingfurz. Unterwegs müssen sie gegen böse Monster kämpfen, finden aber auch Freunde. Ihre besten
Freunde sind ein sprechender Kojote und ein bissiges Buch. Können die Kinder aber ihren Vater befreien?
Bewertung:
Mir gefällt das Buch, obwohl es nicht so leicht zu lesen ist. Oft ist es lustig und spannend. Die
Hauptfiguren sind gut beschrieben. Wenn eine Monsterrasse neu angesprochen wird, erklärt sie
der Autor auf der nächsten Seite; dazu kommt dann auch noch ein Monsterabwehrrezept. Das
finde ich eine ganz tolle Sache.
Benjamin Merkle, 10 Jahre
9 Punkte
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Inhaltsangabe:
Es geht um ein Mädchen und um deren Bruder. Sie heißen Minerva und Max. Eines Abends
schwirrt vor Max Gesicht eine rote Motte herum. Er will sie mit dem Schürhaken vertreiben.
Versehentlich stößt er dabei gegen einen Stein. Ein Tunnel öffnet sich. Als sie am Ende des
Tunnels auf ein Labor stoßen und sich weitere Dinge ereignen, erklärt ihnen ihr Vater das ihre
ganze Familie Monster gejagt hat und es immer noch tut. Sie begeben sich auf eine Reise, um
ihren Vater der kurz nach der Erklärung entführt wird, zu retten.
Bewertung:
Das Buch ist wunderschön illustriert. Gut geschrieben. Auch sehr spannend. Ich gebe dem
Buch 9 Punkte. Zuerst habe ich mir überlegt ihm 10 Punkte zu geben.
Miriam Pelz, 10 Jahre
9 Punkte
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Inhaltsangabe:
In diesem Buch handelt es sich um Minerva. Sie ist die Tochter eines Monsterjägers. Eines Tages wird ihr Vater von dem Monsterkönig Zarmalog entführt und Minerva muss ihn retten. Sie
und ihr kleiner Bruder Max müssen ihn retten. Zum Glück hilft ihnen ein Kojote.
Bewertung:
Es ist ein spannendes Buch, das ich Kindern von 8 – 12 Jahren empfehlen würde.
Jana Gürtler, 11 Jahre
8 Punkte
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Inhaltsangabe:
Der weltberühmte Monsterminierer wird von den Monstern gekidnappt. Seine Kinder wollen ihn
befreien, und begeben sich auf gefährliche Reise...
Bewertung:
Mir hat an dem Buch alles gefallen , es war super spannend, das Buch würde ich einem Freund
empfehlen.
Robin Bretschneider, 12 Jahre
10 Punkte
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Inhaltsangabe:
Die Familie McFearless ist seit Generationen auf Monsterjagd. Nun entdecken auch Minerva
und Max das große Familiengeheimnis. Ihr Vater wurde entführt, und nun machen sie sich mit
einem Monsterbuch und einem verrückten Kojoten auf die Suche nach ihm. Doch dabei begegnen ihnen leider hauptsächlich böse Monster. Und die beiden Kinder stehen mittendrin im
Monsterabenteuer.
Bewertung:
Ich finde das Buch ist lustig geschrieben, und es ist auch wirklich kreativ gestaltet mit den vielen
Zeichnungen und Monsterbuchausschnitten. Manchmal ist es vielleicht ein bisschen komisch,
dass tote Kojoten eigentlich zweimal vom Tod auferstehen, aber sonst ist es eigentlich lustig.
Valerie Böhm, 14 Jahre
5 Punkte
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Documentos relacionados