Malaria gehört zu den Hauptursachen der Kindersterblichkeit im

Сomentários

Transcrição

Malaria gehört zu den Hauptursachen der Kindersterblichkeit im
19
Saisonale Malaria-Chemoprävention (SMC)
Kinder im Sahel mit saisonaler Malaria-Chemoprävention retten
© Medicines for Malaria Venture
Hintergrund
Das Projekt in Kürze
Malaria gehört zu den Hauptursachen der Kindersterblichkeit im Sahel in
Subsahara-Afrika. Während der kurzen Regenzeit sind die Mortalitäts- und
Morbiditätsraten am höchsten. Um die Kinder in dieser gefährlichsten Zeit
zu schützen, empfiehlt die WHO eine saisonale Malaria-Chemoprävention
(SMC), d. h. die monatliche Verabreichung von Sulfadoxin-Pyrimethamin
plus Amodiaquin (SP+AQ) an Kinder im Alter von 3 bis 59 Monaten in
Regionen mit saisonbedingter Malaria während der Übertragungsperiode
und in denen die SP+AQ-Resistenz gering ist.
MMV gehört zum ACCESS-SMC Consortium unter der Leitung des Malaria
Consortium, das von UNITAID im Mai 2014 ein Darlehen über 67 Millionen
US-Dollar erhielt, um die Verfügbarkeit der SMC im Sahel zu erweitern
um dadurch jährlich 7,5 Millionen Kinder zu schützen. MMV stellt in erster
Linie sicher, dass Medikamente guter Qualität in ausreichender Menge verfügbar sind, um die steigende Nachfrage abzudecken. Zu den Aktivitäten
gehören:
>> Zusammenarbeit mit Arzneimittelherstellern, um eine zusätzliche von
der WHO präqualifizierte, kinderfreundliche Formulierung von SP+AQ
zu entwickeln
>> Entwicklung eines Prognoseinstruments, um die Herstellung und Verfügbarkeit von genügend Medikamenten sicherzustellen
Klinische Studien haben gezeigt, dass die SMC rund 75% aller Malariainfektionen und 75 % der schweren Malariaerkrankungen verhindern und
die Kindersterblichkeit auf ca. 1‰ reduzieren kann. MMV unterstützt die
WHO-Empfehlung und setzt sich dafür ein, die SMC zu den Menschen zu
bringen, die esn benötigen.
Ergänzende Aktivitäten zu jenen von ACCESS SMC:
>> MMV hat gemeinsam mit Médecins Sans Frontières (MSF) und Guilin
Pharmaceutical eine benutzerfreundliche Verpackung und Dokumentation erarbeitet, um die korrekte Abgabe und Verwendung von
SP+AQ von Guilin sicherzustellen
>> Gemeinsam mit den nationalen Malariabekämpfungsprogrammen
und weiteren Partnern hat MMV ein SMC Tool Kit entwickelt, das
auf grosse Akzeptanz stösst und eine Reihe praktischer Hilfsmittel
beinhaltet, welche die Planung, Ausbildung, Überwachung und
Eckdaten des Projekts
Organisation:
Medicines for Malaria Venture (MMV) als Teil
des ACCESS-SMC Consortium
Länder:
Burkina Faso, Gambia, Guinea, Mali, Niger, Nigeria und Tschad
Region:
Sahel in Subsahara-Afrika
Projektdauer:
2014 - 2017
Bereich:
Öffentlichkeit
Zielgruppe:
Kinder mit Risiko, an Malaria zu erkranken
Lokale Partner:
Malaria Consortium, Catholic Relief Services,
Speak Up Africa, Management Sciences for
Health und London School of Hygiene and
Tropical Medicine
Gesamtkosten:
CHF 63’000’000 (wovon CHF 1’800’000 für
die Arbeiten von MVV)
Kontakt: www.mmv.org, Adam Aspinall