Fuchs Schmitt Kollektionsbericht Winter 2016

Сomentários

Transcrição

Fuchs Schmitt Kollektionsbericht Winter 2016
KOLLEKTIONSBERICHT FUCHS SCHMITT
Herbst/Winter 2016
Besonders interessante Farbkonzepte bestimmen die FUCHS SCHMITTKollektion Herbst/Winter 2016. Die fünf Modethemen orientieren sich an den
Trendfarben Candy, Pastell, Blau, Bordeaux-Rot und Grau. Die Modelle
innerhalb der Programme sind perfekt aufeinander abgestimmt und lassen
sich modisch kombinieren: Wolle mit Daune, moderne Bondings über Daunenwesten und weiterhin Capes und Ponchos. Dabei bleibt Wolle das
Thema Nummer eins.
1. Sportive Linie – CANDY
In dem Übergangsthema CANDY dominieren Farben wie Himbeere, Mint,
ein neues Grün, Champagner und Titan. Dieses Programm präsentiert sich
etwas sportiv er, die Materialien sind weich und leicht. Es gibt eine neue
Bondingware für den Winter, Leichtdaunenjacken und Daunenwesten auch mit Sweatärmeln.
2. PASTELL
Lichte Grau- und Champagnertöne werden in dem Pastell-Programm
kombiniert. Kleidsam sind die modernen Capes mit Kapuze, Kunstfellv erbrämung, mit Strick oder Fransen. Modisch sind lange Westen aus Wolle mit
Rev erskragen oder lange Leichtdaunenwesten. Das Thema Strick ist sehr
wichtig – in der Kombination mit Wolle oder Daune. Ein besonderes Musthav e ist ein Blazermantel aus einer leichten Bondingware.
3. BLAU – MARINE
Marine und Blau sind das neue Schwarz. Dieses Thema ist farblich aufeinander abgestimmt und lässt sich in den unterschiedlichen Blautönen gut
kombinieren. Angeboten werden gemäßigte Looseoptiken aus flauschigen
Mohairmischungen, auch mit Alpaka. Gezeigt werden außerdem Kapuzenwickeljacken, Cabans, farbige Tweeds, ein Ziegenv eloursimitat mit
Stretch und die Trendmaterialien: gekochte Wolle und gekochter Strick.
Daunenwesten und Jacken ergänzen das Programm und ergeben in
Kombination mit einer Wolljacke ein mollig warmes Outfit. Modisch aktuell
sind lange Daunenwesten.
1
4. ROT – BORDEAUX
Die neue Farbwelt: Rot, Marsala, Bordeaux und Himbeere. In diesem Programm liegt der Schwerpunkt auf Mänteln und Jacken aus hochwertigen
Wollmischungen mit Alpaka und Mohair. Aktuell sind Blazermäntel aus farbigen Tweeds, Ton-in-Ton kombiniert mit Leichtdaunenjacken, zum Teil mit
kuscheligem Kunstpelz-Kragen. Kurze Wolljacken passen zu Marlenehosen,
auch als Kapuzenjacke in der Qualität „gekochte Strickware“. Ein idealer
Kombipartner ist die lange Daunenweste mit Kapuze in Bordeaux.
5. GRAU
Vielseitig und interessant ist das Grau–Thema. Neben Karojacken, einem
Degradémantel, einem Kurzmantel aus Alpaka-Tweed und einem grauen
Leopardendessin bestimmen auch Unis dieses Programm. Es gibt einen
schwarzen Fake Fur-Mantel und hochmodisch: einen edlen, langen Alpakamantel (43% Alpaka). Herv orzuheben sind die Doubleface-Qualitäten
mit kontrastierender Abseite in hochwertiger Verarbeitung. Auffallend der
kragenlose Reißv erschlussmantel aus einem Jerseybonding, der perfekt mit
einer langen Daunenweste kombiniert werden kann.
WOLLE
Wolle bleibt das Thema Nummer eins. Die Kompetenz der Wolle definiert
sich besonders über die Qualitäten. Leicht müssen sie sein, und flauschig.
Angeboten werden Wolle/Kaschmir - Mischungen, Wolle mit Mohair und
Alpaka. Alle Formen sind v ertreten, v om Blazermantel, dem Caban, gemäßigten Looseoptiken bis zum Prinzessmantel. Es gibt Wickelmäntel, Trenchtypen und einen Dufflecoat. Exklusiv für FUCHS SCHMITT sind Karos in neuer
Farbigkeit, eine Tweedgruppe und hochwertige Jacquards mit Alpaka. Die
Farben sind Variationen v on Grau und Beige, sowie Blau und Pastelle. Geschmückt werden einige Modelle mit Webpelzen oder Echtpelzen, jeweils
abnehmbar.
DAUNE
In der Daunen-Kollektion stehen Leichtigkeit und Modernität im Vordergrund. Produziert werden nur noch Mischungen (Daunen/Federn) v on
80/20 und 90/10. Die Farbscala bietet Bordeaux und Rottöne an, Champagner, Marine und Schwarz. Es gibt Jacken und Westen in allen Längen.
Abnehmbare Kunstpelzkragen unterstreichen die wärmende Funktion der
Daune.
Neu, innov ativ und eine tolle Ergänzung zum Daunenprogramm sind die
„ULTRA LEICHT DAUNEN-JACKEN“, die in allen modischen Farben angeboten werden.
2
STEPP-PROGRAMM
In wunderschönen Farben präsentiert sich die interessante FlachSteppkollektion: Mint, Marsala, Himbeere und Rot. Im Vordergrund stehen
feine Steppbilder. Die Steppjacken werden nur noch mit der hochwertigen
Thermo Fleece-Watte (Daunenwatte) v erarbeitet.
CITY
Unter dem Stichwort „Weather Protection“ zeigt die Citylinie moderne und
lässige Jacken aus technischen Hightech Stoffen. Ein funktionelles Feature
ist die Thermo Fleece-Watte (Daunenwatte), mit der Cityjacken und Mänteln ausgestattet werden, um den typischen Daunenlook widerzuspiegeln.
„Thermo Fleece“ v erfügt über perfekte Wärmeeigenschaften und wirkt atmungsaktiv und regenabweisend. In der Kollektion sind mittellange und
lange Jackenformen. Dazu v ier gemäßigte Parkatypen mit Fellkragen oder
Fellkapuze. Weiche Shape Memory-Jacken haben feine Leder– oder
Goldaccessoires, andere zeigen sich zweifarbig oder im Material-Mix mit
Wolle. Kunstpelzkragen unterstreichen den modernen Look und sind immer
abnehmbar. Die hochwertigen Kunstpelze sind v on Echtpelzen kaum zu
unterscheiden.
FUCHS SCHMITT BLACK
Die Premiummarke FUCHS SCHMITT BLACK überzeugt mit v ielen modischen
Trendthemen: Lange Wollmäntel, farbige Tweeds, Doubleface, Daune und
tragbare Loosemäntel. Für den modischen Premiumbereich sind lange
Mäntel und Westen ein wichtiges Thema. Bei BLACK gibt es sie aus leichter
Wolle mit Alpaka und Kaschmir oder gekochter Wolle und auch als langen
Daunenmantel. Die Loosemäntel sind aus Tweed oder Jacquards im Tierdessin. Trenchcoats und Cabans in den Qualitäten gekochte Wolle oder
Diagonal-Ripp unterstreichen die moderne Aussage der Kollektion. Die Farben sind Camel, Marsalla, Champagner, Marine und Schwarz. Natürlich
darf in diesem Segment das Thema Daune nicht fehlen, als kurze und längere Jacke und ganz exquisit - mit farblich passendem Blaufuchskragen.
3