Christine und Alois Bauer AUSSTELLUNG IM MUFUKU

Сomentários

Transcrição

Christine und Alois Bauer AUSSTELLUNG IM MUFUKU
Amtliches Mitteilungsblatt des Gemeindeamtes Weibern
Postgebühr bar bezahlt
Ausgabe Oktober 2005
AUSSTELLUNG IM MUFUKU
Christine und Alois Bauer
Eröffnung: Donnerstag, 6. Oktober 2005, 20.00 Uhr, MUFUKU
es spricht: Wolfgang Maria Reiter
Ausstellung: 7. Oktober bis 11. November 2005
Dienstag - Freitag von 10.00 - 12.00 Uhr, od. nach tel. Vereinbarung
Kontakt: [email protected],
07732/2555 bzw. 0664/2149650, Info: www.weibern.at
Christine und Alois Bauer: Das Künstlerpaar Alois und Christine Bauer aus Gunskirchen zeigt in seiner Ausstellung im
MUFUKU einen Abriss seines Schaffens der letzten Jahre.
Christine Bauer verwendet als Ausgangsmaterial für ihre Arbeiten auf Leinwand oder Stoffobjekten Erde. Sie fertigt poetische und kraftvolle Erinnerungsbilder, die sie „Erdorte“
nennt. Die verschieden-färbigen Erden kommen aus unterschiedlichsten Fundorten auf der ganzen Welt. Die Erdpigmente haben eine Farbskala von hellem Ocker bis dunklem Eisenrot, von silbrigem Schwarz bis sattem Braun.
Christine Bauer komponiert ihre Bilder nicht nur mit Farbwerten, sondern auch mit einer differenzierten Oberflächengestaltung. Die Erde, ob fein, holzig oder grob, verweist auf
Geschichtsorte, deren geographische Bedingungen und klimatische Gegebenheiten ablesbar sind. Vor kurzem wurden
ihre Arbeiten in einer Ausstellung in der Fire-Works Gallery
in Brisbane, Australien, gezeigt.
Alois Bauer präsentiert klare Skulpturen aus geschweißtem Stahl
und Schmuck aus Weiß- und Gelbgold. Seine Objekte stehen
für einen klar begrenzten und zugleich offenen Blick auf die
Welt. Der Künstler kann bereits auf eine Vielzahl von internationalen Ausstellungen, beispielsweise in Barcelona, Paris und
Washington, verweisen. Die verblüffende Schlichtheit und die
besonderen Werkstoffe seiner Arbeiten stehen im Dialog mit der
Ruhe und Wärme, die die Werke Christine Bauers ausstrahlen.
Die Ausstellung ist von einer außergewöhnlichen Materialästhetik, die die große künstlerische Erfahrung des Künstlerpaares widerspiegelt, geprägt.
Christine Bauer, geb. 1951 in Wels; freischaffende Künstlerin
Inhaltsverzeichnis
Ausstellungen und Beteiligungen (Auswahl): Rossmarkt Grieskirchen; Galerie Weidan, Schärding; Galerie Forum, Wels; Galerie 5020,
Salzburg; Galerie 13, Wien; Galerie Kammerhof, Gmunden; Galerie Maerz, Linz; Galerie 422, Gmunden; Art Forum, Meran/I; Scoletta San
Zaccharia, Venedig/I; Schiele Zentrum, Krumau/CZ; Stadtmuseum Deggendorf/BRD; Sankt Anna Kapelle, Passau/BRD; Fire-Works-Galerie,
Brisbane/Australien;
Ausstellung im MUFUKU ................................................ 1
Alois Bauer, geb. 1948 in Wels, Goldschmiedelehre, Meisterprüfung, freischaffender Künstler
Autofreier Tag in Weibern ................................................ 2
Ausstellungen und Beteiligungen (Auswahl): Galerie am Graben, Wien; Galerie Tiller, Wien; Galerie Unart, Villach; Galerie Weidan, Schärding;
AA Galerie, Wels; Galerie Spitzbart, Gmunden; Galerie 422, Gmunden; Galerie Pehböck, Perg; Museum der Wahrnehmung, Graz; Galerie
A4, Wels; Galerie am Steinweg, Passau/BRD; Schmuckforum, Zürich/CH; Galerie Marzee, Nijmegen/NL; Jewelers Werk, Washington DC/
USA; Galerie Liberty, London/UK; Galerie Espai Possitura, Barcelona/E; Charles Wustum Museum of Fine Arts, Chicago/USA; Mobilia
Gallery, Cambridge/USA; Main Gallery – The University of Texas at El Paso/USA; Fine Arts Center – Colorado Springs/USA;
Gemeindewandertag ......................................................... 2
[email protected] weibern.at
www.weibern.at
Kulturkalender 2006 ........................................................ 2
Veranstaltungen ................................................................ 2
Ferien(s)pass 2005 - Rückblick ........................................ 3
Ordinationszeiten der Ärzte ............................................. 4
Bereitschaftsdienst ........................................................... 4
Seite 1
KULTURKALENDER 2006
Am Dienstag, den 8. November 2005
findet um 19.30 Uhr am Gemeindeamt
die Kulturkreissitzung zur Erstellung des
Kulturkalenders für das Jahr 2006 statt.
Alle Vereine und Interessierte werden
herzlich zur Teilnahme eingeladen.
GEMEINDEWANDERTAG
Der alljährliche Gemeindewandertag der Gemeinde Weibern findet am
Mittwoch, den 26. Oktober 2005 bei jeder Witterung statt!
Treffpunkt: 13.00 Uhr beim Gasthaus Roitinger
Route: Weibern - Ransbach - Schachenreith - Buch - Untermeggenbach Marböck (Labstation) - Pesendorf - Weibern.
VERANSTALTUNGEN
Mittwoch, 19. Oktober
KBW
Sonntag, 23. Oktober
Eine-Welt-Team
„Von der Kunst gut zu leben“
Sonntag der Weltkirche
Ref. Rektor Ernst Bräuer
Eintritt: 4,-Pfarrheim, 20.00 Uhr
8.30 Uhr Pfarrgottesdienst
anschließend Pfarrcafe
Fr., 21. - So., 23. Oktober
Di., 25. Oktober
Fr., 28. u. Sa., 29. Oktober
Theatergruppe Weibern
Samstag, 5. November
„Verrückte habens auch
nicht leicht“
KBW - KIM - Gesunde Gemeinde
Komödie
Gasthaus Roitinger, 20.00 Uhr
„Lebensphase Wechseljahre“
Ref. Monika Kastner
14.00 - 20.00 Uhr im KIM-Zentrum
Kursbeitrag: 14,-- inkl. Kaffe + kleines Abendesssen
Anmeldung bis 30.10. bei der Raiffeisenbank Weibern (Tel: 2525-0)
Vorverkauf 6,-- /Abendkassa 8,-Kartenvorverkauf: 0676/3306674
(von 13.00 - 18.00 Uhr)
AUTOFREIER TAG IN WEIBERN
Die Gemeinde Weibern hat sich am 22.09.2005 am europaweiten
autofreien Tag beteiligt. Für jene Personen, die das KFZ stehen
ließen und den Weg zur Arbeit oder zum Einkauf zu Fuß oder mit
dem Fahrrad zurücklegten, gab es von 8.00 – 12.00 Uhr eine
„bio-faire“ Jause vor der Gemeinde.
Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen, die zum Gelingen
dieses Tages beigetragen haben, herzlich bedanken.
Um 10.00 Uhr gab es eine gesunde Jause für die Volksschüler
und fand gleichzeitig die Manifestunterzeichnung und die Übergabe der Klimabündnistafel durch Mag. Schulz statt.
Aktivitäten der Volksschule zum Thema Klimabündnis:
„Mit Kinderfüßen die Welt bewegen“, so lautet jenes Projekt des „Klimabündnis Österreich“, dessen Ziel es ist, Kinder zu motivieren, möglichst viele umweltfreundliche Grüne
Meilen zu sammeln. Die Kinder der Volksschule starteten am Montag eine Aktionswoche,
in der sie bewusst ihren Schulweg zu Fuß oder in Begleitung per Fahrrad oder einem öffentlichen Verkehrsmittel zurücklegen, um so einen umweltfreundlichen Beitrag zum Schutz
des Klimas zu leisten. Umweltbewusstsein und Klimaschutz waren bereits Themen in der
Ausstellung „Klima – Kanu – Leberknödel“, die in der Schule gezeigt wurde. Mit großer
Begeisterung wurden die Kinder von geschulten Führern auf die globalen Zusammenhänge
zwischen Österreich und Amazonien aufmerksam gemacht.
Die Schulleitung bedankt sich bei mehreren Firmen (Wolfgang Holzmann/Energieberater, Johann Kalliauer/Solarier,
Müller Abfallprojekt und VTA Engeneering), die durch ihre großzügige Spende den Kindern eine kostenlose Führung
ermöglicht haben.
RADFAHREN AUF GEHSTEIGEN VERBOTEN!!
In letzter Zeit wurden vermehrt Radfahrer auf Gehsteigen in Weibern gesehen. Es wird darauf hingewiesen, dass
gem. § 68 der STVO. das Radfahren auf Gehsteigen und Gehwegen in der Längsrichtung verboten ist!
[email protected] weibern.at
www.weibern.at
Seite 2
FERIEN(S)PASS 2005 - RÜCKBLICK
Spielenachmittag
Wandertag zu Mc Donald´s
Marschprobe
Kraftwerksbesichtigung
Resch & Frisch
Lese- u. Spieleabend
Botanische Wanderung
Wir möchten uns bei allen Personen bedanken,
die zum Gelingen des heurigen Ferienpasses beigetragen haben.
Bedanken möchten wir uns auch bei Rupert
Rebhan, welcher den Bus für die Fahrt zum Kraftwerk Staning gratis zur Verfügung gestellt hat und
bei der Fa. VTA, welche die halben Buskosten für
die Fahrt zum Resch & Frisch gespendet hat.
[email protected] weibern.at
www.weibern.at
Seite 3
BEREITSCHAFTSDIENST
Wochentagbereitschaftsdienst IV. Quartal 2005
Wochentags 17.00 –7.00, Wochenende + Feiertage Sa., 7.00 – Mo., 7.00
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
OKTOBER
Dr.Haglmüller
Dr.Haglmüller
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Bangerl
Dr.Haglmüller
Dr.Walderdorff
Dr.Lutz Helmut
Dr.Bangerl
Dr.Bangerl
Dr.Lutz Helmut
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Haglmüller
Dr.Walderdorff
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Mahn
Dr.Mahn
Dr.Bangerl
Dr.Haglmüller
Dr.Walderdorff
Dr.Lutz Helmut
Dr.Lutz Helmut
Dr.Lutz Helmut
Dr.Mahn
Dr.Bangerl
Dr.Bangerl
Dr.Walderdorff
Dr.Mahn
Dr.Mahn
Dr.Lutz Helmut
Dr.Lutz Gerhard
URLAUBE:
Dr.Bangerl: 9.12., 27.12.-30.12.
Dr.Haglmüller: 31.10.
Dr.Mahn: 31.10.
Dr.Lutz Gerhard: 8.11.-15.11.
Dr.Lutz Helmut: 16.11.-30.11.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
NOVEMBER
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Haglmüller
Dr.Mahn
Dr.Walderdorff
Dr.Walderdorff
Dr.Walderdorff
Dr.Mahn
Dr.Lutz Helmut
Dr.Haglmüller
Dr.Walderdorff
Dr.Bangerl
Dr.Bangerl
Dr.Bangerl
Dr.Mahn
Dr.Bangerl
Dr.Haglmüller
Dr.Walderdorff
Dr.Haglmüller
Dr.Haglmüller
Dr.Haglmüller
Dr.Mahn
Dr.Bangerl
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Bangerl
Dr.Walderdorff
Dr.Walderdorff
Dr.Walderdorff
Dr.Mahn
Dr.Bangerl
Dr.Haglmüller
TELEFON:
Dr.Bangerl
Dr.Haglmüller
Dr.Mahn
Dr.Lutz
Dr.Walderdorff
07732/3888
07736/6120
07732/2900
07732/2215 o. 2307
07734/2545
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
DEZEMBER
Dr.Walderdorff
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Lutz Helmut
Dr.Bangerl
Dr.Mahn
Dr.Mahn
Dr.Haglmüller
Dr.Haglmüller
Dr.Haglmüller
Dr.Mahn
Dr.Lutz Helmut
Dr.Haglmüller
Dr.Walderdorff
Dr.Bangerl
Dr.Lutz Helmut
Dr.Lutz Helmut
Dr.Mahn
Dr.Bangerl
Dr.Haglmüller
Dr.Walderdorff
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Mahn
Dr.Mahn
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Haglmüller
Dr.Lutz Gerhard
Dr.Mahn
Dr.Walderdorff
Dr.Walderdorff
Der übergeordnete
Bereitschaftsdienst darf nur
in dringenden Notfällen in
Anspruch genommen
werden!!!
ORDINATIONSZEITEN DER ÄRZTE
Dr. MAHN
Dr. LUTZ Gerhard u. Helmut
Montag, Dienstag, Mittwoch u. Freitag v. 8.00 – 12.00 Uhr
Montag und Donnerstag von 15.00 – 17.00 Uhr
Montag – Freitag von 07.00 – 11.00 Uhr
Freitag von 16.00 – 17.00 Uhr
Dr. BANGERL
Montag – Freitag von 08.00 – 11.30 Uhr
Dienstag von 17.00 – 18.30 Uhr
Donnerstag 17.00 – 18.00 Uhr in AISTERSHEIM
Dr. WALDERDORFF
Dr. HAGLMÜLLER
Montag, Dienstag, Donnerstag u. Freitag von 7.30 – 11.00 Uhr
Mittwoch u. Freitag von 17.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch von 7.30 – 10.30 Uhr in ROTTENBACH
[email protected] weibern.at
Montag, Mittwoch u. Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr
Dienstag, 8.30 – 9.30 Uhr in Aistersheim
Dienstag, 10.00-12.00 Uhr
Donnerstag 8.-10.00 und 17.00 – 19.00 Uhr
www.weibern.at
Seite 4

Documentos relacionados