Press Release - Amazon Web Services

Сomentários

Transcrição

Press Release - Amazon Web Services
Pressemitteilung
Zurück in Italien
Benedikt Jaschke zum General Manager im San Clemente Palace Kempinski
ernannt
Venedig, Berlin, 29. Februar 2016 – Von Rom über Berlin nach
Venedig: Benedikt Jaschke übernimmt als General Manager das
San Clemente Palace Kempinski Venedig und zeichnet damit für
die Eröffnung und Leitung des neuen Kempinski-Hotels
verantwortlich. Für den gebürtigen Münchner, der zuvor im
Hotel Adlon Kempinski Berlin als Hotelmanager und
Stellvertreter des Geschäftsführenden Direktors Emile Bootsma
tätig war, ist dies die Rückkehr nach Italien, wo er bereits
verantwortungsvolle Positionen im Hotel Hassler in Rom und im
zur Dorchester Collection gehörenden Hotel Il Principe di Savoia
in Mailand inne hatte. Die Eröffnung des San Clemente Palace Kempinski findet noch vor
Ostern, am 24. März, statt.
„Das San Clemente Palace ist ein wirklich wunderbarer Palazzo, der mit seiner Insellage in
der Lagune von Venedig unglaubliches Potential birgt“, so Benedikt Jaschke. „Ich freue
mich sehr, hier die Chance zu haben, dem Resort gemeinsam mit meinem Team Leben
einzuhauchen, es wieder an diese einmalige Stadt zu binden und es zu einer DER Adressen
zu machen – für Gäste aber auch für die Venezianer.“
Der 40-Jährige blickt auf eine beeindruckende Laufbahn in der Luxushotellerie zurück, die
nicht nur seine internationale Erfahrung aufzeigt, sondern auch sein fachliches Know How
und sein organisatorisches Talent beweist. Bevor Benedikt Jaschke Anfang 2015 ins Hotel
Adlon Kempinski nach Berlin wechselte, war er fast vier Jahre lang als Resident Manager
des im Herzen von Rom gelegenen Hotel Hassler und dem dazugehörigen Il Palazzetto tätig.
Seine Karriere begann Benedikt Jaschke 1994 mit einer Ausbildung zum Hotelfachmann im
Hotel „Alter Wirt“ in München. Im Anschluss daran wechselte er ins Hotel Vier
Jahreszeiten Kempinski und konzentrierte sich auf den Food & Beverage-Bereich –
zunächst als Demi Chef de Rang, dann als Executive Steward. 2000 zog es ihn erstmals ins
Ausland: Für ein Jahr war er für den Frenchman’s Creek Country Club in Palm Beach
Gardens, Florida, tätig. Es folgten Stationen im Kempinski Hotel Ajman in den Vereinigten
Arabischen Emiraten sowie im Kempinski Grand Hotel des Bains, St. Moritz, wo er als
1/2
Einkäufer und Assistant F&B Manager zum Eröffnungsteam gehörte. 2004 führte Jaschkes
Weg nach Mailand ins Hotel Il Principe di Savoia. Hier verantwortet er in den
darauffolgenden zwei Jahren unter anderem den Umbau und die Reorganisation der
Restaurants und Bankettbereiche. 2006 kehrte er zurück nach Deutschland ins Schlosshotel
Lerbach, wo er für die nächsten fünf Jahre das Luxushotel in Bergisch Gladbach zunächst
als Resident Manager, später als General Manager leitete. Damit war er auch für das damals
von Dieter Müller geführte und mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete
Gourmetrestaurant Lerbach verantwortlich.
Benedikt Jaschke spricht neben seiner Muttersprache Deutsch fließend Englisch und
Italienisch. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern.
Über San Clemente Palace Kempinski Venedig
Das Resort-Hotel besticht durch seine einzigartige Lage auf der Insel San Clemente inmitten der
Lagune von Venedig und sein historisches Erbe. Der jahrhundertealte Park, die romantischen
Innenhöfe und Klostergebäude machen das Hotel zu einem Ort der völligen Entspannung. Die 190
Zimmer und Suiten bieten einen wunderschönen Blick auf Venedig, die Lagune, den Garten oder die
Innenhöfe und erinnern an historische venezianische Zeiten.. Drei Restaurants und drei Bars sorgen
für das leibliche Wohl der Gäste. Zur Entspannung oder das sportliche Vergnügen stehen ein
beheizter Swimmingpool im Garten, ein Tennisplatz, ein Golfübungsplatz mit Lagunenblick sowie
ein Fitness-Studio und ein Massageraum zur Verfügung. Von der hoteleigenen Bootsanlegestelle
gelangen die Gäste in zehn Minuten mit dem kostenlosen Bootsshuttle direkt bis zum Markusplatz.
Sechs Veranstaltungsräume für bis zu 450 Gäste und die gesamte Anlage machen das San Clemente
darüber hinaus zu einem idealen Ort für Hochzeiten oder andere Festlichkeiten, die vor historischer
Kulisse unvergessen bleiben.
Über Kempinski Hotels
Gegründet 1897 ist Kempinski Hotels die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das mehr als 110 Jahre alte
Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Qualität und exklusiven Service auf
individuellem Niveau. Insgesamt betreibt das Unternehmen 73 Fünf-Sterne-Hotels in 31 Ländern. Dieses
Angebot wird kontinuierlich durch neue Hotels in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien erweitert,
ohne jedoch den Anspruch auf Exklusivität und Individualität aus den Augen zu verlieren. Darin zeigt sich
die Expansionsstärke des Unternehmens. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, ausgezeichnete
Stadthotels, herausragende Resorts und edle Residenzen. Darüber hinaus ist Kempinski Gründungsmitglied
des weltweit tätigen Hotelnetzwerkes Global Hotel Alliance (GHA), das 2014 sein 10-jähriges Bestehen
feierte.
www.kempinski.com/press • www.globalhotelalliance.com
Für weitere Presseinformationen:
Kerstin Heinen • Director of Corporate Communications • Kempinski Hotels
c/o Hotel Adlon Kempinski Berlin
Unter den Linden 77 • 10117 Berlin • Deutschland
Tel +49 30 2261 1942 • Fax +49 30 2261 1061
[email protected] • www.kempinski.com
2/2