Gebrauchs- anleitung

Сomentários

Transcrição

Gebrauchs- anleitung
Gebrauchsanleitung
Da bin ich mir sicher.
IN DEUTSC
LT
nse
om
my
ha
AND
HL
ERST
EL
LONGBOARD
c o n t ro
l.c
Anwenderfreundliche
Anleitung
ID: #05006
Mit QR-Codes schnell und einfach ans Ziel
Egal, ob Sie Produktinformationen, Ersatzteile oder Zubehör benötigen,
Angaben über Herstellergarantien oder Servicestellen suchen oder sich
bequem eine Video-Anleitung anschauen möchten, mit unseren QR-Codes
gelangen Sie kinderleicht ans Ziel.
Was sind QR-Codes?
QR-Codes (QR= Quick Response) sind grafische Codes, die mithilfe
einer Smartphone-Kamera gelesen werden und beispielsweise
einen Link zu einer Internetseite oder Kontaktdaten enthalten.
Ihr Vorteil: Kein lästiges Eintippen von Internet-Adressen oder Kontaktdaten!
Und so geht’s
Zum Scannen des QR-Codes benötigen Sie lediglich ein Smartphone,
einen installierten QR-Code-Reader sowie eine Internet-Verbindung.*
Einen QR-Code-Reader finden Sie in der Regel kostenlos
im App Store Ihres Smartphones.
Jetzt ausprobieren
Scannen Sie einfach mit Ihrem Smartphone den folgenden
QR-Code und erfahren Sie mehr über Ihr neu erworbenes
Hofer-Produkt.*
Ihr Hofer Serviceportal
Alle oben genannten Informationen erhalten Sie
auch im Internet über das Hofer Serviceportal unter
www.hofer-service.at.
*Beim Ausführen des QR-Code-Readers können abhängig von Ihrem
Tarif Kosten für die Internet-Verbindung entstehen.
Übersicht...............................................................................4
Verwendung.........................................................................5
Lieferumfang/Geräteteile....................................................6
Allgemeines.......................................................................... 7
Gebrauchsanleitung lesen und aufbewahren.....................7
Zeichenerklärung......................................................................7
Sicherheit..............................................................................8
Bestimmungsgemäßer ­Gebrauch......................................... 8
Sicherheitshinweise................................................................. 9
Erstinbetriebnahme........................................................... 10
Longboard und Lieferumfang prüfen..................................10
Grundreinigung........................................................................11
Verwendung........................................................................11
Grundstellung.......................................................................... 12
Erste Fahrversuche.................................................................. 12
Bremsen.................................................................................... 12
Kurventechnik.......................................................................... 13
Reinigung, Wartung und Pflege ....................................... 14
Longboard reinigen................................................................ 15
Rollen und Kugellager wechseln.......................................... 15
Aufbewahrung................................................................... 16
Technische Daten............................................................... 16
Entsorgung......................................................................... 16
Verpackung entsorgen........................................................... 16
Longboard entsorgen............................................................. 16
Garantiekarte......................................................................17
Garantiebedingungen....................................................... 18
Dok./Rev.-Nr. 1510-02063_20151217
Inhaltsverzeichnis
4
AT
A
1
2
B
3
4
5
5
3
C
4
6
7
8
8
7
5
10
9
AT
D
E
11
4
5
10
13
6
9
12
14
F
15
16
G
16
H
6
AT
Lieferumfang/Geräteteile
1
Longboard Pintail
2
Longboard Drop-Through
3
Deck (Trittbrett)
4
Laufrollen, 4×
5
Achse, 2×
6
Sicherungsmutter (groß), 2×
7
Unterlegscheibe (groß), 4×
8
Lenkgummi, 4×
9
Truck (Grundplatte), 2×
10
King Pin, 2×
11
Sicherungsmutter (klein), 4×
12
Kugellager, 8×
13
Spacer, 4×
14
Unterlegscheibe (klein), 8×
15
Drop-Through Deck (Standfläche)
16
Truckoberseite
AT
Allgemeines
Allgemeines
Gebrauchsanleitung lesen und aufbewahren
Diese Gebrauchsanleitung gehört zu diesem Longboard. Sie enthält
wichtige Informationen zu Inbetriebnahme und Handhabung.
Lesen Sie die Gebrauchsanleitung, insbesondere die Sicherheits­
hinweise, sorgfältig durch, bevor Sie das Longboard einsetzen. Die
Nichtbeachtung dieser Gebrauchsanleitung kann zu schweren Verletzungen oder
Schäden am Longboard führen.
Die Gebrauchsanleitung basiert auf den in der Europäischen Union gültigen Normen
und Regeln. Beachten Sie im Ausland auch landesspezifische Richtlinien und Gesetze.
Bewahren Sie die Gebrauchsanleitung für die weitere Nutzung auf. Wenn Sie das Longboard an Dritte weitergeben, geben Sie unbedingt diese Gebrauchsanleitung mit.
Zeichenerklärung
Die folgenden Symbole und Signalworte werden in dieser Gebrauchsanleitung, auf
dem Longboard oder auf der Verpackung verwendet.
Dieses Signalsymbol/-wort bezeichnet eine GefährWARNUNG!
dung mit einem mittleren Risikograd, die, wenn sie
nicht vermieden wird, den Tod oder eine schwere Verletzung zur Folge haben kann.
HINWEIS!
Dieses Signalwort warnt vor möglichen
Sachschäden.
Dieses Symbol gibt Ihnen nützliche Zusatzinformationen zum Zusammenbau oder zum Betrieb.
Das Symbol „GS“ steht für geprüfte Sicherheit. Produkte, die mit diesem Zeichen gekennzeichnet sind, entsprechen den Anforderungen
des deutschen Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG).
Im Lieferumfang enthalten sind Laufrollen des Typs PU 70×51 mm.
Die maximale Tragfähigkeit für das Longboard beträgt 100 kg
KUNDENDIENST
AT +800 77885599
7
hysports.ersatzteil-garantie.de
AT
Sicherheit
Die verwendeten Kugellager entsprechen der Toleranzklasse ABEC 7.
Das Deck hat die Maße 101,6×23 cm.
Die Achse des Longobards besteht aus Aluminium 7“.
Das Longboard Pintail ist für Cruising geeignet.
Das Longboard Drop-Through ist für Downhill, Carving & Freeride geeignet. .
Lesen Sie die Gebrauchsanleitung.
Sicherheit
Bestimmungsgemäßer ­Gebrauch
Das Longboard ist ausschließlich zum selbstständigen Fahren einer Person mit
einem Gewicht von 20 bis 100 kg konzipiert. Es ist ausschließlich für den Privatgebrauch bestimmt und nicht für den gewerblichen Bereich geeignet.
Im Lieferumfang ist entweder das Longboard Pintail oder das Longboard
Drop-Through enthalten.
Das Longboard wird vormontiert geliefert. Alle Einzelteile sind bereits montiert.
Verwenden Sie das Longboard nur wie in dieser Gebrauchsanleitung beschrieben.
Jede andere Verwendung gilt als nicht bestimmungsgemäß und kann zu Sachschäden oder sogar zu Personenschäden führen.
Das Longboard entspricht nicht der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO)
und darf nicht im öffentlichen Straßenverkehr benutzt werden.
Der Hersteller oder Händler übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch nicht
bestimmungsgemäßen oder falschen Gebrauch entstanden sind.
8
hysports.ersatzteil-garantie.de
AT
KUNDENDIENST
+800 77885599
AT
Sicherheit
Sicherheitshinweise
WARNUNG — Longboardfahren kann gefährlich sein.
WARNUNG!
Verletzungsgefahr!
Durch ungeübte Fahrweise und unsachgemäße Nutzung des
Longboards können Sie sich verletzen.
−− Lassen Sie Kinder unter acht Jahren nicht unbeaufsichtigt
Longboardfahren.
−− Fahren Sie das Longboard auf einem sauberen, trockenen
Untergrund.
−− Fahren Sie möglichst nicht auf nassen, unebenen Flächen.
−− Fahren Sie das Longboard nur dann auf Straßen und Bürgersteigen, wenn das für Sie und andere Verkehrsteilnehmer
keine Gefahr darstellt.
−− Lassen Sie sich beim Erlernen neuer Tricks Zeit. Wenn Sie Ihr
Gleichgewicht verlieren, springen Sie rechtzeitig vom Longboard. Warten Sie nicht, bis Sie hinfallen. Fahren Sie zunächst
nur mäßiges Gefälle herunter.
−− Fahren Sie nur so schnell und ein Gefälle, dass Sie die Möglichkeit haben, während der Fahrt abzuspringen ohne hinzufallen
und sich zu verletzten.
−− Die schlimmsten Longboard-Verletzungen sind Knochen­
brüche. Lernen Sie daher zunächst, ohne Longboard zu fallen
(möglichst durch Abrollen).
−− Üben Sie als Anfänger unter Aufsicht eines Freundes oder
Elternteils. Die meisten Unfälle geschehen im ersten Monat.
−− Achten Sie vor dem Abspringen vom Longboard darauf, wohin
es rollen kann: es könnte andere verletzen.
−− Bitte Schutzkleidung tragen! Fahren Sie nicht ohne Hand-,
Handgelenk-, Knie- und Ellen­bogenschutz sowie Helm.
−− Tragen Sie Sportschuhe mit durchgehender, rutschfester und
trockener Sohle.
KUNDENDIENST
AT +800 77885599
9
hysports.ersatzteil-garantie.de
AT
Erstinbetriebnahme
−− Treten Sie einem Klub in der Nähe bei, um mehr zu lernen. Ein
guter Longboardfahrer gibt auf sich selbst und auf Andere Acht.
−− Prüfen Sie vor dem Fahren Rollen, Achsen und Verbindungselemente auf festen Sitz.
−− Passen Sie Ihre Geschwindigkeit Ihrem Können an.
−− Fahren Sie nur auf Gelände, das Ihrem Können entspricht.
−− Vermeiden Sie es, sich auf die Truckoberflächen des
Drop-Through zu stellen. Nutzen Sie das Drop-Through Deck im
Bereich zwischen den beiden Trucks für einen sicheren Stand.
−− Nehmen Sie keine Veränderungen am Longboard vor. Diese
können die Sicherheit beeinträchtigen.
−− Prüfen Sie Ihr Longboard regelmäßig auf Splitter und Risse
und beseitigen Sie diese gegebenenfalls.
Erstinbetriebnahme
Longboard und Lieferumfang prüfen
HINWEIS!
Beschädigungsgefahr!
Wenn Sie die Verpackung unvorsichtig mit einem scharfen Messer
oder anderen spitzen Gegenständen öffnen, kann das Longboard
beschädigt werden.
−− Gehen Sie beim Öffnen vorsichtig vor.
1.Nehmen Sie das Longboard 1 oder 2 aus der Verpackung (siehe Abb. A).
2.Prüfen Sie, ob die Lieferung vollständig ist.
3.Kontrollieren Sie, ob das Longboard Schäden aufweist. Ist dies der Fall, benutzen
Sie das Longboard nicht. Wenden Sie sich über die auf der Garantiekarte angegebene Serviceadresse an den Hersteller.
10
hysports.ersatzteil-garantie.de
AT
KUNDENDIENST
+800 77885599
AT
Verwendung
Grundreinigung
1.Entfernen Sie das Verpackungsmaterial.
2.Reinigen Sie vor der erstmaligen Benutzung das Longboard 1 oder 2 wie im
Kapitel „Reinigung“ beschrieben:
Verwendung
WARNUNG!
Verletzungsgefahr!
Beim Longboardfahren und unvorsichtigem Umgang mit dem Longboard können Sie sich und Andere verletzen.
−− Seien Sie beim Longboardfahren vorsichtig.
−− Lassen Sie das Longboard nie unkontrolliert und selbstständig
laufen.
−− Prüfen Sie regelmäßig den festen Sitz des King Pin und der
Sicherungsmuttern.
−− Halten Sie sich beim Longboardfahren als Anfänger an einer
zweiten Person fest.
Belasten Sie beim Fahren immer den vorderen Fuß. Verlagern Sie
dazu das Körpergewicht nach vorne.
Achten Sie darauf, dass Sie nie nur einen Fuß auf das Ende des
Longboardes setzen und immer nach vorne hin absteigen.
KUNDENDIENST
AT +800 77885599
11
hysports.ersatzteil-garantie.de
AT
Verwendung
Grundstellung
Beim Longboardfahren gibt es zwei Grundstellungen, „Regular“ und „Goofy“. Bei der
Grundstellung „Regular“ steht der linke Fuß in Fahrtrichtung vorne (siehe Abb. G).
Bei der Grundstellung „Goofy“ steht der rechte Fuß in Fahrtrichtung vorne
(siehe Abb. H).
−− Stellen Sie einen Fuß in Fahrtrichtung in Höhe der vorderen Achse 5 auf das
Deck 3 (siehe Abb. B, G, H).
Belasten Sie diesen Fuß und gehen Sie leicht in die Knie.
−− Stellen Sie den anderen Fuß in Höhe der hinteren Achse quer auf das Deck.
−− Für einen sicheren Stand auf dem Longboard Drop-Through 2 stellen Sie sich
auf das Drop-Through Deck 15 . Stellen Sie Ihre Füße dabei nicht auf die Truck­
oberseite 16 (siehe Abb. F, G, H).
Erste Fahrversuche
1.Nehmen Sie die Grundstellung auf dem Longboard 1 oder 2 ein
(siehe Kapitel „Grundstellung“).
2.Verlagern Sie Ihr Gewicht, um das Longboard entlang der Längsachse nach
rechts oder links zu kippen.
Verlagern Sie Ihr Gewicht über die Knie- und Fußgelenke und halten Sie Ihren
Oberkörper aufrecht. Balancieren Sie Ihr Gleichgewicht mit den Armen aus.
3.Um das Longboard in Bewegung zu setzen, nehmen Sie den hinteren Fuß vom
Deck 3 und stoßen Sie sich damit mehrmals vom Boden ab (siehe Abb. B).
4.Stellen Sie den hinteren Fuß wieder auf das Deck.
Bremsen
Bremsen bei langsamer Fahrt
−− Setzen Sie den hinteren Fuß neben das Deck 3 auf den Boden und laufen Sie
bremsend mit (siehe Abb. B).
−− Lassen Sie den vorderen Fuß auf dem Deck, bis der Bremsvorgang beendet ist.
Bremsen bei schneller Fahrt
−− Setzen Sie den hinteren Fuß neben das Deck 3 auf den Boden und laufen Sie
abbremsend mit (siehe Abb. B).
−− Nehmen Sie den vorderen Fuß vom Deck und stoppen Sie dabei direkt das Longboard.
Das Longboard darf nicht unkontrolliert weiterlaufen.
12
hysports.ersatzteil-garantie.de
AT
KUNDENDIENST
+800 77885599
AT
Verwendung
Kurventechnik
WARNUNG!
Verletzungsgefahr!
Wenn der King Pin und die Sicherungsmutter nicht korrekt verschraubt sind, können sie sich von der Achse lösen. Sie können stürzen und sich verletzen.
−− Ziehen Sie den King Pin und die Sicherungsmutter fest.
−− Prüfen Sie regelmäßig den korrekten Sitz des King Pin und der
Sicherungsmutter.
WARNUNG!
Verletzungsgefahr!
Bei zu weicher Lenkhärteeinstellung können die Rollen des Pin-Tails
bei Kurvenfahrt das Deck berühren und das Longboard so stoppen.
Sie können stürzen und sich verletzen.
−− Ziehen Sie den King Pin und die Sicherungsmutter fest.
−− Prüfen Sie regelmäßig den korrekten Sitz des King Pin und der
Sicherungsmutter.
Lenkhärteeinstellung
Achten Sie darauf, den King Pin nicht zu weit zu lösen. Sein Kopf
im Truckinneren könnte sich verkannten. Um die Grundein­
stellung wieder herstellen zu können, müssten Sie den Truck
komplett lösen.
Mit Hilfe des King Pin 10 können sie die Lenkhärteeinstellung ändern. Auf dem King
Pin liegen Unterlegscheiben 7 und Lenkgummis 8 , die je nach Einstellung des
King Pin zusammengedrückt werden. Der King Pin ist von unten durch die Achse 5
in den Truck 9 verschraubt. (siehe Abb. C und E).
1.Lösen Sie den King Pin oder drehen Sie ihn fester indem Sie die Sicherungs­mutter 6
auf dem King Pin mit Hilfe eines Schraubenschlüssels (14 mm) lösen oder fester ziehen.
Je fester Sie die Sicherungsmutter anziehen, desto mehr staucht sich das Lenkgummi
und die Lenkung wird härter. Achten Sie darauf, den King Pin nicht zu weit anzuziehen.
2.Achten Sie darauf, dass das Gewinde des King Pin immer komplett in die Sicherungsmutter fasst und verschraubt ist (siehe Abb. E).
KUNDENDIENST
AT +800 77885599
13
hysports.ersatzteil-garantie.de
AT
Reinigung, Wartung und Pflege
3.Um einen natürlichen Geradeauslauf zu gewährleisten ist die Achse im rechten
Winkel zur Fahrtrichtung montiert. Achten Sie auf diese Ausrichtung der Achse
nach jeder Lenkhärteeinstellung. Überprüfen Sie die richtige Lenkhärteeinstellung vor jeder Benutzung.
Kurven fahren
1.Nehmen Sie die Grundstellung ein (siehe Kapitel „Grundstellung“).
2.Beugen Sie Ihre Knie etwas tiefer und verlagern Sie Ihr Gewicht.
Um eine Rechtskurve zu fahren, verlagern Sie Ihr Gewicht nach rechts.
Um eine Linkskurve zu fahren, verlagern Sie Ihr Gewicht nach links.
Üben Sie zunächst nur eine Kurve. Im Anschluss daran versuchen Sie eine Rechtsund eine Linkskurve zu verbinden. Wie groß der Radius der Kurve wird, hängt davon
ab wie stark der von Ihnen seitlich ausgeübte Druck ist. Je stärker der Druck, um so
enger werden die Kurven.
Reinigung, Wartung und Pflege
HINWEIS!
Beschädigungsgefahr!
Beim Gebrauch des Longboards kommt es zum Verschleiß. Durch
Verschleiß und unsachgemäße Einstellung der Lenkung können das
Longboard oder Einzelteile beschädigt werden.
−− Überprüfen Sie regelmäßig die Lenkeinstellungen des Longboards.
−− Überprüfen Sie das Longboard vor und nach Gebrauch auf
Schäden, Verschleißspuren und scharfen Kanten. Sollten Teile
beschädigt sein oder scharfe Ecken und Kanten entstanden
sein, verwenden Sie das Longboard nicht mehr.
−− Verwenden Sie nur Original-Ersatzteile.
−− Die Kugellager sind wartungsfrei geschmiert. Nehmen Sie die
Kugellager nicht auseinander oder fetten Sie sie von außen.
Tauschen Sie die Kugellager aus, wenn sie nicht mehr einwandfrei funktionieren.
−− Tauschen Sie abgenutzte und beschädigte Einzelteile, wie z.B.
Rollen oder Lenkgummis aus.
14
hysports.ersatzteil-garantie.de
AT
KUNDENDIENST
+800 77885599
AT
Reinigung, Wartung und Pflege
Das Longboard wird vormontiert geliefert. Abgenutzte oder beschädigte Einzelteile können abgeschraubt und ausgetauscht werden und
die Lenkeinstellung kann der eigenen Fahrweise angepasst werden.
Laufrollen und Kugellager sind als Zubehörteile über unseren
Kundendienst erhältlich und können unabhängig voneinander gewechselt werden.
Longboard reinigen
HINWEIS!
Gefahr durch Fehlbedienung!
Unsachgemäßer Umgang mit dem Longboard kann zu Beschädigung führen.
−− Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel, scharfe
oder metallische Reinigungsgegenstände wie Messer, harte
Spachtel und dergleichen. Diese können die Oberflächen beschädigen.
−− Reinigen Sie das Longboard 1 oder 2 mit einem leicht angefeuchteten Tuch
(siehe Abb. A).
−− Lassen Sie das Longboard trocknen.
Rollen und Kugellager wechseln
1.Lösen Sie die Sicherungsmutter 11 an der Laufrolle 4 mit einem Schraubenschlüssel (13 mm) (siehe Abb. D).
2.Nehmen Sie die Sicherungsmutter, Unterlegscheibe 14 , Laufrolle mit Kugellagern 12 und Spacer 13 von der Achse 5 (siehe Abb. C und D).
3.Drücken Sie mit einem geeigneten Werkzeug die Kugellager und den Spacer aus
der Laufrolle.
4.Wechseln Sie ggf. die alten Kugellager durch neue Kugellager aus.
5.Setzen Sie die neuen Kugellager und den Spacer in die Laufrolle ein.
6.Setzen Sie die Laufrolle und die Unterlegscheibe auf die Achse.
7.Fixieren Sie die Einzelteile mit der Sicherungsmutter auf der Achse.
KUNDENDIENST
AT +800 77885599
15
hysports.ersatzteil-garantie.de
AT
Aufbewahrung
Aufbewahrung
−− Reinigen Sie das Longboard 1 oder 2 wie im Kapitel „Longboard reinigen“
beschrieben (siehe Abb. A).
−− Lagern Sie das Longboard an einem trockenen und frostfreien, vor UV-Strahlen
geschützten Ort.
−− Lagern Sie das Longboard außerhalb der Reichweite von Kindern.
Technische Daten
Modell:
Gewicht:
Abmessungen B×L in cm:
Max. Belastung:
Artikelnummer:
12825
3,5 kg
23×101,6
100 kg
48177
Entsorgung
Verpackung entsorgen
Entsorgen Sie die Verpackung sortenrein. Geben Sie Pappe und Karton
zum Altpapier, Folien in die Wertstoff-Sammlung.
Longboard entsorgen
Entsorgen Sie das Longboard gemäß der in Ihrem Land geltenden Vorschriften zur
Entsorgung. Über die Möglichkeiten der Entsorgung können Sie sich bei Ihrem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger informieren.
16
hysports.ersatzteil-garantie.de
AT
KUNDENDIENST
+800 77885599
AT
GARANTIEKARTE
LONGBOARD
Ihre Informationen:
Name
Adresse
E mail
Datum des Kaufs*
*Wir empfehlen, die Rechnung mit dieser Garantiekarte aufzubewahren.
Ort des Kaufs
Beschreibung der Störung:
Schicken Sie die ausgefüllte
Garantiekarte zusammen mit dem
defekten Produkt an:
KUNDENDIENST
AT
+80077885599
MODELL: 12825 Servicecenter
Jägerwald 15
42897 Remscheid
GERMANY
[email protected]
hysports.ersatzteil-garantie.de
ARTIKELNUMMER: 48177 03/2016
Hotline kostenfrei.
3
JAHRE
GARANTIE
AT
Garantiebedingungen
Sehr geehrter Kunde!
Die Hofer Garantie bietet Ihnen weitreichende Vorteile gegenüber der gesetzlichen Gewährleistungspflicht:
Garantiezeit:
3 Jahre ab Kaufdatum
6 Monate für Verschleiß- und Verbrauchsteile bei normalem
und ordnungsgemäßem Gebrauch (z. B. Akkus)
Kosten:
Kostenfreie Reparatur bzw. Austausch oder Geldrückgabe
Keine Transportkosten
Hotline:
Kostenfreie Hotline
TIPP:
Bevor Sie Ihr Gerät einsenden, wenden Sie sich telefonisch,
per Mail oder Fax an unsere Hotline. So können wir Ihnen
bei eventuellen Bedienungsfehlern helfen.
Um die Garantie in Anspruch zu nehmen, senden Sie uns:
• zusammen mit dem defekten Produkt den Original-Kassenbon und die
vollständig ausgefüllte Garantiekarte.
• das Produkt mit allen Bestandteilen des Lieferumfangs.
Die Garantie gilt nicht bei Schäden durch:
• Unfall oder unvorhergesehene Ereignisse (z. B. Blitz, Wasser, Feuer, etc.).
• unsachgemäße Benutzung oder Transport.
• Missachtung der Sicherheits- und Wartungsvorschriften.
• sonstige unsachgemäße Bearbeitung oder Veränderung.
Nach Ablauf der Garantiezeit haben Sie ebenfalls die Möglichkeit an der Servicestelle Reparaturen kostenpflichtig durchführen zu lassen. Falls die Reparatur oder der Kostenvoranschlag für Sie nicht kostenfrei sind, werden Sie vorher
verständigt.
Die gesetzliche Gewährleistungspflicht des Übergebers wird durch diese
Garantie nicht eingeschränkt. Die Garantiezeit kann nur verlängert werden,
wenn dies eine gesetzliche Norm vorsieht. In den Ländern, in denen eine
(zwingende) Garantie und/oder eine Ersatzteillagerhaltung und/oder eine
Schadenersatzregelung gesetzlich vorgeschrieben sind, gelten die gesetzlich
vorgeschriebenen Mindestbedingungen. Das Serviceunternehmen und der
Verkäufer übernehmen bei Reparaturannahme keine Haftung für eventuell
auf dem Produkt vom Kunden gespeicherte Daten oder Einstellungen.
Da bin ich mir sicher.
AT
Made in China
VERTRIEBEN DURCH:
HUDORA GMBH
JÄGERWALD 13
42897 REMSCHEID
GERMANY
[email protected]
KUNDENDIENST
AT
+800 77885599
MODELL: 12825
hysports.ersatzteil-garantie.de
ARTIKELNUMMER: 48177
03/2016
3
JAHRE
GARANTIE

Documentos relacionados