Aserbaidschan Aserbaidschan grenzt an Russland, Georgien

Сomentários

Transcrição

Aserbaidschan Aserbaidschan grenzt an Russland, Georgien
Aserbaidschan
Aserbaidschangrenztan Russland,Georgien,Armenienund den Iranund liegt
ebenfallsim Kaukasus.Es hateineFlächevon rund87.000km 2,wobei15 %
desLandesvom NachbarlandArmenienkontrolliert
werden.Darunterfälltunteranderem dieBergregionKarabach.In Aserbaidschanlebenetwa 8,5Mio.
Menschen,davon1,7Mio.inderHauptstadtBaku.
Messewirtschaft
Bis Mitteder 1990erJahrestagniertedie Messewirtschaftin Aserbaidschan
aufgrund der politischenInstabilitt
ä .Erst1994 wurde die ersteMesse nach
dem Zerfallder Sowjetunion,dieCaspianOil& Gas Exhibition,vom briti
schen VeranstalterSpearheadExhibitionsin Zusammenarbeitmit derIndustrie-und Handelskammer Aserbaidschandurchgeführt.1995 organisiertedie
ITE Group Plc,London,die AITF – InternationaleHandelsmesseAserbaidschan.
Die britischeITE Group istmittlerweilefestindieaserbaidschanischeMesselandschaftetabliert.
ItecaCaspianLLC, eine100%igeITE-Tochter,veranstal
tetjährlichetwa15 MesseninBaku.GleichzeitigistdiedeutscheTochtervon
ITE,GiMA, aktivam MessegescheheninBaku beteiligt.So trittsieu.a.als
MitveranstalterderBakuBuild,derAutoShow und derFachmessefürReisen
& Touristik,AITF Travel,auf.SeitwenigenJahrenistsieauchan dermittler
weilewichtigstenFachmesseinAserbaidschan,derCaspianOil& Gas,betei
ligt.Die Messehatsichzum GroßereignisfürdieErdöl-und Gasindustrieim
kaspischenRaum entwickelt.Seit2004 istsiefesterBestandteildesAuslandsmesseprogramms des Bundes.In 2007 wurde auch auf der BakuBuildein
deutscherGemeinschaftsstand organisiert.Die Erstbeteiligung im Oktober
2007 verliefsehrerfolgreich.
EinweitererwichtigerVeranstalterinAserbaidschanistCaspianEvents.
Nachdem 1983 das Messegeländein Baku mit einerAusstellungsflächevon
15.000 m 2 abbrannte,war Baku die einzigeHauptstadtin der ehemaligen
UdSSR ohneeigenesMessegelände.DieserZustandhältbisheutean.Messen
findenüberwiegendim SportkomplexHeydarAliyevstatt.Der Sportkomplex
bestehtaus zwei Pavillonsmit einerAusstellungsflächevon 2.600 m 2. Das
Freigeländeumfasstzusätzliche1.200m 2.
WirtschaftlicheDaten
Aserbaidschanverzeichnetseit2005 ein enormes Wirtschaftswachstum,das
vorwiegendaufdiestarkgestiegenenErdölpreisesowieInvestitionenauslän
discherFirmen im Erdölsektorzurückzu führenist.In 2004 betrugdasBIP-
Erfolg durch Messen
Stand: Januar 2008
Wachstum 10,2%; in2005 gab eseinensprunghaftenAnstiegauf24,3% und
in2006 warenesbereits31 %. Für 2007 wirdeinleichterRückgangauf29,3
% erwartet.In2006 importierteAserbaidschanvorallem Maschinenund Anlagen,Fahrzeuge,Primärenergieträger,Metalleund MetallwarensowieNahrungs-und Genussmittel.Der wichtigsteHandelspartnerund Hauptabnehmer
fürAserbaidschanwar mit57 % dieEU, wobeiDeutschlandim Rankingder
25 EU-LändereinesderletztenPlätzeeinnahm.Italienistmit 45 % größter
Importeurvon hauptsächlichErdöl.
In 2006 exportiertedie BundesrepublikDeutschland vorwiegend Kfz und
-Teile,Elektronik,Maschinen und Anlagen sowie Tabakerzeugnissenach
Aserbaidschan(Quelle:bfai).
NataljaWinges
GeschäftsbereichGlobaleM ärkte
AU M A_Ausstellungs-und Messe-Ausschuss
DerDeutschenWirtschafte.V.,Berlin
Erfolg durch Messen
Stand: Januar 2008

Documentos relacionados