192/10 - 30.09.10 - HOCHTIEF AG: Freiwilliges öffentliches

Сomentários

Transcrição

192/10 - 30.09.10 - HOCHTIEF AG: Freiwilliges öffentliches
e u r e x rundschreiben 192/10
Datum:
Frankfurt, 30. September 2010
Empfänger:
Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren
HOCHTIEF AG: Freiwilliges öffentliches Angebot an die Aktionäre durch Grupo
ACS
Kontakt: Derivatives Trading Operations, Tel. +49-69-211-1 12 10
Zielgruppe:
Anhang:
Ü
Ü
Ü
keiner
Front Office/Handel
Middle + Backoffice
Revision/Security Coordination
Zusammenfassung:
Grupo ACS (Actividades de Construcción y Servicios, S.A.) hat am 16. September 2010 ein freiwilliges
öffentliches Angebot für alle ausstehenden Aktien der HOCHTIEF AG angekündigt. Im Zuge des öffentlichen
Angebots erhalten die Aktionäre der HOCHTIEF AG jeweils acht ACS-Aktien für fünf HOCHTIEF-Aktien,
entsprechend einem Umtauschverhältnis von 1,6.
Nachfolgend möchten wir Sie über die potenziellen Auswirkungen dieser Transaktion auf die bestehenden
Eurex-Optionen und den Eurex-Aktien-Futures-Kontrakt auf Aktien der HOCHTIEF AG (HOT/HOTF)
informieren.
Eurex Deutschland
Neue Börsenstraße 1
60487 Frankfurt/Main
Postanschrift:
60485 Frankfurt/Main
Deutschland
T +49-69-211-1 17 00
F +49-69-211-1 17 01
[email protected]
eurexchange.com
Internet:
www.eurexchange.com
Geschäftsführung:
Thomas Book, Michael Peters,
Andreas Preuß, Peter Reitz,
Jürg Spillmann
ARBN: 101 013 361
e u r e x rundschreiben 192/10
HOCHTIEF AG: Freiwilliges öffentliches Angebot an die Aktionäre
durch Grupo ACS
Grupo ACS (Actividades de Construcción y Servicios S.A.) hat am 16. September 2010 per Pressemitteilung
bekannt gegeben, dass sie den Aktionären der HOCHTIEF AG im Wege eines freiwilligen öffentlichen
Übernahmeangebots anbieten wird, ihre auf den Namen lautenden Aktien zu erwerben. Grupo ACS
beabsichtigt, den HOCHTIEF-Aktionären jeweils acht ACS-Aktien für fünf HOCHTIEF-Aktien, entsprechend
einem Umtauschverhältnis von 1,6 anzubieten. Die Annahmefrist beginnt nach der Genehmigung des
Angebots durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) voraussichtlich Anfang November
und endet Anfang Dezember 2010.
Gemäß den Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland
und Eurex Zürich, Ziffer 1.6.7 (7) und Ziffer 2.6.10.1 (7), findet eine Anpassung der bestehenden Kontrakte
statt, sofern die Transaktion als wirksam vollzogen gilt. Die Transaktion gilt als wirksam vollzogen, wenn
Grupo ACS nach Ablauf der Umtauschfrist bzw. einer möglichen erweiterten Umtauschfrist mehr als 50
Prozent der Aktien der HOCHTIEF AG erworben hat und das Angebot als unwiderruflich zustande gekommen
erklärt. Sind diese Voraussetzungen nach Abschluss des Angebotes nicht gegeben, so wird der Handel auf
HOCHTIEF AG-Kontrakte unverändert fortgeführt.
Sollte es zu einer Anpassung der Kontrakte kommen, dann erfolgt diese mittels der R-Faktor-Methode. Der RFaktor beträgt bei einem gegebenen Umtauschverhältnis der Aktien von acht neuen für je fünf alte Aktien
0,625.
Optionen:
Die bestehenden Basispreise werden mit dem R-Faktor multipliziert.
Die Kontraktgröße wird durch den R-Faktor dividiert.
Der Basiswert der HOCHTIEF-Option wird durch Grupo ACS-Aktien ersetzt.
Futures:
Die Kontraktgröße wird durch den R-Faktor dividiert.
Zum Ausgleich der Berechnung der Variation Margin des darauf folgenden Börsentages werden die
Settlement-Preise vom letzten cum-Handelstag mit dem R-Faktor multipliziert.
Der Basiswert wird durch Grupo ACS-Aktien ersetzt.
Über den weiteren Ablauf werden wir Sie informieren, sofern Änderungen bzw. neue Informationen im Verlauf
der Transaktion dies erforderlich machen.
gez. Jürg Spillmann
gez. Richard Heizmann
Frankfurt, 30. September 2010
Seite 1 von 1

Documentos relacionados