Migrationen in der portugiesischsprachigen Welt

Сomentários

Transcrição

Migrationen in der portugiesischsprachigen Welt
DASP Kolloquium
Grupo CPLP Berlin
Migrationen in der
portugiesischsprachigen Welt
Brasilianische Botschaft
Wallstr. 57
10179 Berlin
Veranstaltungsort:
U Linie 2 "Märkisches Museum"
U Linie 8 "Jannowitzbrücke"
S Linien 5, 7, 9 und 74 "Jannowitzbrücke"
PROGRAMM
Mittwoch, 2. Februar 2011
Teil I: Theorie – Allgemeine Phänomene der Migration
09:00 – 09:30 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer
09:30 – 10:00 Uhr
Paulo Alves Pereira (Évora)
Die Interkulturalität als Entwicklungsstrategie
10:00 – 10:30 Uhr
Rolf Nagel (Düsseldorf / Essen)
Eine Rede des portugiesischen Staatspräsidenten Mário Soares (1992) zum Thema
Kaffeepause
11:00 – 11:30 Uhr
João Caetano (Lisboa)
Migrações, transformação social e política: O papel da CPLP
Teil II: Soziokulturelle, soziopolitische und medizinische Implikationen
11:30 – 12:00 Uhr
Bodo Freund (Frankfurt / Berlin)
Von Afrika nach Portugal – ein Leben in einem Immigrationsland
12:00 – 12:30 Uhr
Veronika Deffner (Aachen)
Gesellschafts- und Raumproduktion von Migranten in Lissabon: Theoretische
Reflexionen und Forschungsperspektiven
Mittagspause
Deutsche Gesellschaft für die Afrikanischen Staaten Portugiesische Sprache (DASP e.V.)
www.dasp.eu.com
14:00 – 14:30 Uhr
Helmut Siepmann (Köln / Aachen)
Problemlösung durch Emigration? Emigrantes von Ferreira de Castro
14:30 – 15:00 Uhr
Ruth Tobias (Darmstadt)
Migration in Manuel Alegres Jornada de África
15:00 – 15:30 Uhr
Johannes Beck (Bonn):
Zusammenwachsen – wie Migration Barrieren in der lusophonen Medienlandschaft
Afrikas überwindet
Kaffeepause
Teil III: Konkrete Migrationsbewegungen
16:00 – 16:30 Uhr
Ineke Phaf-Rheinberger (Berlin)
Die Relevanz der Migration aus Angola nach Brasilien seit dem 17. Jahrhundert
16:30 – 17:00 Uhr
Barbara Mesquita (Hamburg)
Die aktuellen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Angola und Brasilien
17:00 – 17:30 Uhr
Rosa Cunha-Henckel (Jena / Berlin)
Migrações de bantuismos lexicais no espaço lusófono
Kaffeepause
18:00 – 18:30 Uhr
Rui Sixpence Conzane (Berlin)
República de Moçambique – O papel dos emigrantes: passado, presente, futuras
perspectivas no desenvolvimento política e sócio-económico
18:30 – 19:00 Uhr
Anatol Adam und Sofie Steinberger-Boughrara (Köln)
Die portugiesischsprachige Staatenwelt und das Problem irregulärer Migration nach
Europa
Donnerstag, 3. Februar 2011
09:30 – 10:00 Uhr
Salvato Trigo (Porto)
Migrações económicas e migrações culturais entre Portugal e os Paises Africanos de
língua portuguesa ou a lenta construção da CPLP
Teil IV: Migration in der lusophonen Literatur
10:00 – 10:30 Uhr
Sandra Balão (Lisboa)
Globalização, Élite, Migrações e Desenvolvimento: ONU, UE, UA e Golfo da Guiné
Kaffeepause
Deutsche Gesellschaft für die Afrikanischen Staaten Portugiesische Sprache (DASP e.V.)
www.dasp.eu.com
11:00 – 11:30 Uhr
Irenísia Oliveira (Fortaleza / Berlin)
Portugiesischer Immigrant und gebürtiger Brasilianer: ideologische Kritik in António
Cândidos Essay De cortiço a cortiço
11:30 Uhr – 12:00 Uhr
Marga Graf (Aachen)
Binnenmigration in Brasilien am Beispiel von Jorge Amados Roman Seara Vermelha
12:00 – 12:30 Uhr
Anne Begenat-Neuschäfer (Aachen)
Unterwegssein in der afrikanischen Literatur
Mittagspause
14:00 – 14:30 Uhr
Mário Pontes (Lisboa)
O Poder apercebido da Lusofonia (Óptica do Cline)
14:30 – 15:00 Uhr
Siegfried Lingel (München)
Migration und AIDS – die migrationsbedingte Verbreitung des HI-Virus in Mosambik
Teil V: Grenzüberschreitungen der Lusophonie
15:00 – 15:30 Uhr
Isabel Figueirêdo-Iken (Köln)
Migração de mulheres brasileiras para a Alemanha nos anos 90
Kaffeepause
16:00 – 16:30 Uhr
Flávio Quintale (Aachen)
A influência italiana na linguagem e nos costumes de São Paulo: Brás, Bexiga e Barra
Funda de Antônio de Alcântara Machado
16:30 – 17:00 Uhr
Marina Corrêa (Wien)
Kulturelle Dominanz vs. Akkulturation in Graça Aranhas Roman Canaã: Welche
Utopien tragen deutsche Migranten in Brasilien mit sich?
P.S.: Sollten Sie ein Hotel benötigen, so können Sie im Hotel „Bel Ahr“ unter Hinweis auf die DASP ein
Zimmer für die Nächte vom 01. bis 04.02.2010 bestellen (EZ € 77,00, DZ € 92,00 pro Nacht inkl.
Frühstück). Die Zimmer sind bis zum 21.01.2011 zu reservieren.
Kontakt: Hotel Bel Ahr, 10963 Berlin, Tel. 030 / 2000 490, Fax 030 2000 49199, [email protected]; "Anhalter Banhof", "Potsdamer Platz"
Deutsche Gesellschaft für die Afrikanischen Staaten Portugiesische Sprache (DASP e.V.)
www.dasp.eu.com

Documentos relacionados

HELMUT SIEPMANN Professor aposentado da Universidade

HELMUT SIEPMANN Professor aposentado da Universidade L'Homme-victime ou l'espoir déçu. Les romans Moreldieu et Entre toutes les femmes de Franz Hellens, in: Franz Hellens entre mythe et réalité, édité par Vic Nachtergaele, Leuven (University Press) ...

Leia mais