Review EDLP - Friendly Flusi

Сomentários

Transcrição

Review EDLP - Friendly Flusi
Kleiner Flughafen, große Wirkung
Ortsansässige mögen es mir nachsehen, aber man muss sich
doch fragen, warum übt dieser relative kleine Airport so eine
Faszination auf die FS-Gemeinde aus? Liegt es an der
jährlichen Flugsimulator-Konferenz oder daran dass hier die
Firma Aerosoft beheimatet ist?
Dementsprechend war der Jubel groß, als durch Aerosoft der
bisher
recht
stiefmütterlich
behandelte
Flughafen
Paderborn/Lippstadt angekündigt wurde.
Ein Aufschrei ging durch die Szene als der EDLP nur für den
FSX angekündigt wurde, jedoch hatte Aerosoft ein Einsehen
und das Addon wurde auch für FS9 veröffentlicht.
Der „echte“ Airport
Der Flughafen Paderborn/Lippstadt (IATA PAD; ICAO EDLP) liegt ca. 15 km südwestlich von
Paderborn. Der Airport wurde im Jahre 1971 in Betrieb genommen und im Laufe der Zeit immer
wieder erweitert (Erweiterung der Start- und Landebahn, Bau des Parkhauses 1984; neue
Pieranlage 2001; Wartungshalle 2004 und zweites Parkhaus 2004; Airport-Hotel 2006).
Im Jahr 2007 wurden knapp
1,2
Mio.
Passagiere
befördert.
Für
den
Flugbetrieb steht eine 2.180
Meter lange Asphaltpiste
(Ausrichtung 06/24) zur
Verfügung.
Auf dem Gelände unterhält
die Fluggesellschaft Air
Berlin auch eine Werft für
zwei Flugzeuge z.B. Boeing
737-800 oder Airbus A320.
Kauf und Installation
Der Airport ist bisher nur als Download (FSX und FS9) erhältlich. Zu einem späteren Zeitpunkt
soll dieser jedoch in das Addon German Airports 3 (GAP3) mit einfließen und dann auch als
Box erhältlich sein.
Anforderungen
Prozessor
Arbeitsspeicher
Grafikkarte
Download-Größe
Installationsgröße
Version
Preis (für beide Versionen)
FS 9
FSX
2 GHz
2,6 GHz
512 MB
2 GB
64 MB
256 MB
90 MB
105 MB
150 MB
170 MB
1.30
1.10
14,95 EUR
Seit dem ersten Erscheinen der FS9 Version wurden zahlreiche Verbesserungen (AESLite, 3D
Anflugbefeuerung, hochauflösende Texturen für Apron, Run- und Taxiways) vorgenommen und
mittlerweile steht die Version 1.30 zum Download bereit. Die Installation läuft wie gewohnt
unkompliziert ab. Nach Eingabe der Seriennummer wird das Verzeichnis des Flugsimulators
eigenständig gefunden und die Scenery kann angeflogen werden.
Neben dem eigentlichen Airport sind in dem „virtuellen“ Päckchen auch noch ein
Konfigarationstool für AESLite, ein PDF-Handbuch sowie die Charts enthalten.
Das virtuelle Gegenstück
Jetzt wird es Zeit, dass wir
uns den Flughafen einmal
näher anschauen. Werfen wir
ein Blick auf das Terminal,
dieses besteht aus viel Glas
und sieht sehr stimmig aus.
Man erwartet fast, dass
innerhalb des Gebäudes die
Passagiere auf und ab
schlendern und auf das
Boarding warten.
Das Paderborn Addon kann mit drei
Gate-Positionen für kommerzielle Jets
aufwarten.
Dank AES (ab Version 1.99) sind diese
beweglich und docken in gewohnter
Weise an den konfigurierten Flieger an.
Über das schöne Tool kann auch
Pushback, Gangways und das FollowMe Fahrzeug angefordert werden.
AESLite ist für den
fließenden Verkehr auf
und neben dem Airport
zuständig.
Auf dem Vorfeld sind
jede Menge Servicefahrzeuge unterwegs, die den
Flughafen lebendig erscheinen lassen.
Das Flughafen Gelände
Nachdem
wir
das
Terminal
besichtigt
haben, machen wir uns
auf den Weg über das
Flughafengelände.
Direkt
neben
dem
Abfertigungsgebäude findet sich der Tower,
mehrere Parkingpositionen für GA’s und diverse
Flugzeughallen.
Der Standort des Atlas Air
Service (dieser hat sich auf die
Wartung und Verkauf von
Cessnas spezialisiert) besteht
seit dem Jahre 1997 auf dem
Gelände des Flughafens.
Neben bzw. hinter den
Wartungshallen der Firma
befinden sich die Tankstelle
sowie einige Rundhangars.
Hier
haben
wir
die
Wartungshallen der Fluggesellschaft Air Berlin.
Persönlich etwas schade
finde ich allerdings dass
beide Tore geschlossen sind.
Hier hätte man eventuell
auch einen Blick ins Innere
gewähren können.
Die Firmenzentrale von Aerosoft darf in
dieser Scenery natürlich nicht fehlen.
Mal sehen was sie Neues im Angebot
haben.
Die Schattenseite
Diese Schattenseite beginnt in meinen Augen hinter dem Terminal. Die Gebäude wie die
Firmenzentrale, die Parkhäuser und auch das Airport Hotel sind detailreich umgesetzt.
Hinter dem Terminal sorgt AESLite
für ordentlich Verkehr auf der
Zufahrtsstrasse (PKW, LKW und
Busse).
Allerdings sind die Bodentexturen auf
meinem
System
schlicht
und
ergreifend „matschig“, dass sieht man
am deutlichsten an dem Parkplatz des
Airports.
Für diese Texturen gibt es jedoch
bereits Abhilfe.
Von Gerhard Kachelmann ist
eine
Freeware
erschienen,
welche 3D Objekte auf dem
Parkplatz
platziert.
Dieser
inoffizielle Patch ist bisher nur
als Link im Aerosoft Forum
vorhanden. Zu einem späteren
Zeitpunkt sollen diese auch CRSoftware
zum
Download
angeboten werden.
Es wird dunkel in Paderborn
Tun wir etwas für die Umwelt und machen das Licht in Paderborn einfach mal aus (keine Panik
es geht auch wieder an).
Die Anflugbefeuerung ist bereits gut aus
einiger Entfernung zu erkennen. Ein
Sichtanflug bei Nacht ist ohne Probleme
machbar.
Die Beleuchtung des Airports
ist, wie ich finde gut gelungen:
dezent und keineswegs zu
aufdringlich.
Jetzt wird es wieder kalt in Paderborn
Hier jetzt noch ein paar Aufnahmen
im Winter. Das Addon hat Texturen
für jede Jahreszeit parat.
Zusammenfassung:
Für relativ wenig Geld bekommt man einen schönen Airport, dank AES und AESLite wirkt er
auch sehr lebendig. Die Gebäude sind sehr detailliert und überzeugen auch bei näherem
hinsehen. Trotz allem konnte ich keine großen Framerate-Einbußen wahrnehmen.
Das einzige Manko sind die relativ matschigen Bodentexturen hinter dem Terminal wie zum
Bespiel die Parkplätze. Jedoch durch die Freeware von Gerhard Kachelmann bekommt auch man
diesen kleinen Mangel in den Griff.
Testrechner
• AMD Athlon Dual Core 6000
• 2 GB RAM
• Nvidia 8600 GTS
• FS 9.1 Default
• FS Global 2008
• AI Verkehr: Default und diverse WoAI Pakete