Bau-Newsletter der Berliner Bäder – 5/2012 Anbaden in Wedding

Сomentários

Transcrição

Bau-Newsletter der Berliner Bäder – 5/2012 Anbaden in Wedding
Bau-Newsletter der Berliner Bäder – 5/2012
Aktuelle Informationen der BBB Infrastruktur GmbH & Co. KG vom 18. Mai 2012
Themen:

Anbaden in Wedding: Sanierte Becken Im Sommerbad

Drei weitere Bäder starten in die Sommersaison

Bau-Newsletter der Berliner Bäder-Betriebe (BBB Infra)
Anbaden in Wedding:
Neue Becken im Sommerbad öffnen
Berliner Bäder-Betriebe investierten rund 1,7 Millionen Euro in eine
Edelstahlauskleidung. So ist das Bad nun fit für die nächsten 20 Jahre
Rechtzeitig zum Saisonbeginn sind die Bauarbeiten abgeschlossen. 1,7 Millionen Euro haben die
Berliner Bäder-Betriebe (BBB) in die Sanierung der Außenbecken im Kombibad an der Weddinger
Seestraße gesteckt. Sie sind nun mit Edelstahl statt Fliesen ausgekleidet. „Diese Sanierung ist
besonders nachhaltig“, erklärt Wolfram Kaube, Leiter der Abteilung Bau/Technik der BBB, „denn
Edelstahl ist nicht frostanfällig und lässt sich leichter reinigen.“ Die Außenbecken werden erstmals
am morgigen 19. Mai für die Kundinnen und Kunden geöffnet.
Mit dieser Investition sichern die BBB den Bestand des Sommerbades für weitere 20 Jahre. In der
Vergangenheit waren die alljährlich zu beseitigenden Winterschäden durch Frost so stark
geworden, dass jeweils im Frühjahr mit großem Aufwand die Fliesen in den Becken großflächig
ausgetauscht werden mussten. Das verursachte nicht nur hohe Kosten, sondern verzögerte auch
den Start in die Sommersaison. Finanziert wurden sie Bauarbeiten aus dem laufenden Sanierungsetat der Bäder-Betriebe.
Durch die Sanierung hat sich an der Größe und Tiefe der Becken nichts geändert. Das Sommerbad im Kombibad verfügt über 50-Meter-Schwimmerbecken sowie über ein großes Nichtschwimmerbecken – ebenfalls 50 Meter lang. Neu ist die Zwillingsrutsche.
Im Test: Die neue Zwillingsrutsche ist der Blickfang im Kombibad Seestraße.
Sie garantiert Spaß für Kinder. Seniorengerechte Einstiege in das Schwimmerbecken erleichtern den Kundinnen und Kunden das Schwimmvergnügen. Diese Art der Beckenkonstruktion
haben die Bäder-Betriebe erstmals errichtet. Bei positiver Resonanz könnte sie beispielgebend
sein für weitere Umbauten und Sanierungen an den Schwimmbecken der Berliner Bäder.
Mit dem Abschluss der Bauarbeiten an den Außenbecken konnten die BBB auch den Sanierungsstau am Standort Seestraße weiter reduzieren. Nach Modernisierungen an der Lüftung und
Heizung und den Außenbecken muss abschließend noch die Fassade des Bauwerks gedämmt
und saniert werden. Wann diese Arbeiten begonnen werden können, ist auch abhängig von der
Höhe des jährlichen Landeszuschusses.
Drei weitere Bäder starten
in die Sommersaison
Neben der Außenbecken im Kombibad Seestraße stehen ab Sonnabend
auch die Sommerbäder Pankow und Lichterfelde zur Verfügung
Pünktlich zum sommerlichen Wochenende mit Temperaturen über 25 Grad öffnen die Berliner
Bäder-Betriebe am morgigen Sonnabend (19. Mai 2012) drei weitere Sommerbäder. So kann
ab sofort ebenso in Pankow und in Lichterfelde („Spucki“) draußen gebadet werden, wie auch in
den neuen Außenbecken des Kombibades Seestraße in Wedding. Damit sind mit acht
Sommer- und acht Freibädern nun insgesamt 16 Bäder unter freiem Himmel geöffnet.
Ab Sonnabend sind nun folgende Bäder geöffnet:
















Strandbad Wannsee
Sommerbad Kreuzberg („Prinzenbad“)
Sommerbad Pankow
Sommerbad im Kombibad Spandau-Süd
Sommerbad im Kombibad Mariendorf
Sommerbad im Kombibad Seestraße
Sommerbad Olympiastadion
Sommerbad Wilmersdorf
Sommerbad Lichterfelde („Spucki“)
Freibad Jungfernheide
Freibad Lübars
Freibad Friedrichshagen
Freibad Wendenschloß
Freibad Orankesee
Freibad Plötzensee
Freibad Weißensee
Bau-Newsletter der Berliner Bäder
Die Berliner Bäder-Betriebe (BBB Infrastruktur GmbH & Co. KG) informieren mit diesem
Newsletter über den Stand der Dinge bei den Bauarbeiten in den Berliner Bädern. Die
Nachrichten erscheinen unregelmäßig, spätestens aber immer dann, wenn es etwas Neues
gibt.
Wenn Sie den Newsletter abbonieren möchten – unentgeltlich, versteht sich – dann senden Sie
Ihre E-Mail-Adresse an uns. Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, schreiben sie uns
bitte ebenfalls. Die jeweilige Adresse lautet:
[email protected]
Sie können den Newsletter auch auf der Internetseite der BBB Infra bestellen. Einfach unter
www. bbb-infra.de/aktuelles Ihre Adresse in der Eingabemaske hinterlegen und abschicken.
Unter der Adresse [email protected] können Sie auch Ihre Fragen zu den Bauarbeiten
loswerden. Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Ihre Berliner Bäder-Betriebe (BBB Infra)
Impressum
Bau-Newsletter der Berliner Bäder
Aktuelle Informationen der
BBB-Infrastruktur GmbH & Co. KG
Hindenburgdamm 10
12203 Berlin
Redaktion:
Matthias Oloew (V.i.S.d.P.)
Rebecca Behrendt
Fotos: Elke A. Jung-Wolff
Der Newsletter ist allen seinen Teilen urheberrechtlich geschützt.