for newcomers - Deutscher Club Seoul

Сomentários

Transcrição

for newcomers - Deutscher Club Seoul
b
FOR NEWCOMER
Allgemeine Tipps
Medizinische Informationen
119 Medical Helpline (24 Stunden): Englisch
Dasan Call Center: 02-120
http://120dasan.seoul.go.kr: generelle touristische Infos über Seoul
und Anlaufstelle für Reisebeschwerden. 24 Stunden, 365 Tage
geöffnet.
Medical Tourist Information Center






Address: 10, Da-dong, Jung-gu, Seoul 100-180, South Korea
Tel: 1330
Fax: +82-2-752-2104
E-mail: [email protected]
Services: Trial use/introduction of simple medical instruments, visitor
assistance, guidebooks, information, etc.
Operating Hours: 09:00~20:00
Ärzteliste der Deutschen Botschaft
http://www.seoul.diplo.de/contentblob/4250806/Daten/4358573/Aerzteliste_d.pdf
Luftqualität: www.aqicn.org/city/seoul/
Touristische Informationen
Seoul Global Center: http://global.seoul.go.kr
Kostenlose Sprachkurse und andere Unterstützung für Ausländer in
Korea, monatlich Bastelkurse und Kulturvorträge
Ehrenamtliche Reiseführer (Goodwill-Guide)
Infos unter:
http://german.visitkorea.or.kr/ger/GK/GK_GE_4_6_3_1.jsp
Seoul
(erscheint monatlich, kostenlos erhältlich bei Touristischen
Informationsstellen): enthält Veranstaltungshinweise, Karten, Vorschläge
für Sightseeing in Seoul und außerhalb etc. Kann gegen Gebühr auch
abonniert werden.
INSEOUL
Kostenlose Infos über Seoul mit vielen Karten, erscheint monatlich
10magazine
Monatsmagazin mit vielen Infos über ganz Korea (Abo möglich)
Tourist Information in Seoul: großes neues Zentrum in Myeongdong
(Myeongdong 9 gil) und am Cheonggyecheon (bei Samilgyo bridge),
gegenüber von Berliner Mauer
Touristenpolizei:
Einsatzgebiete: Myeongdong, „Spezielle Touristenzone“ Itaewon,
Namdaemun-Markt, Insadong, Hongdae, Dongdaemun-Markt & Shopping
Town, Cheonggye Plaza · City Hall
Einsatzzeiten: 09:00 - 23:00 Uhr
Ruhetage: Das ganze Jahr im Einsatz.
Sprachen: Englisch, Japanisch, Chinesisch
Anfragen: +82-(0)2-1330 (Kor, Eng, Jap, Chn)
Internetseite: http://german.visitkorea.or.kr/ger/index.kto
www.korea4expats.com (Kommerzielle Seite mit vielen nützlichen
Alltagstipps und aktuellen Veranstaltungshinweisen auf Englisch)
Telefonieren:
Mit OTO kann man in Korea und Japan umsonst ins Festnetz von 84
Ländern (z.B. Deutschland) telefonieren.
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.openvacs.androi
d.oto&hl=de
http://www.skype.com/de/ (Kostenloses Telefonieren mit oder ohne Bild)
Kostenloses Telefonieren von iphone zu iphone über Facetime.
Nützliche Apps
Taxi-App: es gibt viele bereits eingerichtete Zielpunkte, sortiert nach Hotels,
Sehenswürdigkeiten, U-Bahnstationen, etc.
Subway-App: U-Bahn-Netz mit möglicher Routenplanung
Bus-App: Übersicht aller Busse und den entsprechenden Fahrplänen; zusätzlicher „LiveFahrplan“
Google-Translate: Übersetzungstool in vielen verschiedenen Sprachen – auch koreanisch
Currency-App: Währungsrechner
Chat-App: asiatische Variante von Whatsapp
Öffentlicher Nahverkehr
T-money card: gilt für U-Bahn, Bus und viele Taxis. In Convenience stores oder
am U-Bahn-Info-Schalter in U-Bahn erhältlich. Zum Aufladen gibt es spezielle
Automaten in jeder Station.
Günstiger als Einzeltickets. Beim Ein- und Ausstieg am Kartenleser entwerten.
Dazu gibt es die Subway app für Smartphone: „Seoul Subway“.
http://www.lifeinkorea.com/information/Trans/subways1.cfm
Für Busse gibt es die App „Seoul Bus“. Bei den Bussen gibt es verschiedene Farben:
rot für die Vorortbusse, blau für Standardbusse, grün für die lokalen Busse und gelb
für Busse, die im Kreis fahren. Außerdem setzt sich die Busnummern
folgendermaßen zusammen: 1. Zahl: Abfahrdistrikt, 2. Zahl: Zieldistrikt, 3. und 4.
Zahl: Liniennummer.
http://www.lifeinkorea.com/information/Trans/buses.cfm
SES – smart entry system
Wenn man öfter ein- und ausreist, lohnt sich die automatische Passkontrolle. Dann
kann man die Passlesegeräte und den automatische Fingerprintscan benutzen. Zur
Registrierung die Immigration am Abflugschalter aufsuchen, Halle F hinter den
Check-In-Schaltern zwischen 7 und 18 Uhr. Man benötigt den Reisepass, die ARC
(Alien Registration Card) und ca. 15 Minuten Zeit. Der Service ist kostenlos.
http://www.korea4expats.com/article-smart-entry-system-korea.html
Banktransfer
Man kann Bareinzahlungen auf ein beliebiges Konto bei den meisten
koreanischen Postämtern 우체국 vornehmen. Es gibt zwei verschiedene
Schalter (und Nummernautomaten): 은행 (bedeutet Bank) ist der richtige
für diesen Fall.
Man benötigt die Angaben des Ziel-Kontos und den Betrag in Bar.
(Kartenzahlung geht nicht. Postgebühren dagegen kann man mit Karte
zahlen.)
Beim Ausfüllen des richtigen Formulars hilft das Personal. Man muss
noch die Aliencardnummer angeben wie bei jedem Zahlungsverkehr in
Korea.
Auf der Quittung sieht man die notwendigen Angaben:
Kontonummer
Name des Empfängers (hier 프랑스구르메주 für FranceGourmet (주))
(주 ist eine Gesellschaftsform wie AG oder GmbH)
Name des Einzahlers
Betrag
Unter 50.000 KRW keine Gebühren, bis 100.000 KRW kostet es 1.000
KRW.
Achtung: Postfilialen haben zwar nachmittags bis 17 Uhr auf,
Bankgeschäfte tätigen sie jedoch nur bis 16:00 Uhr.
Einkaufen in Deutschland ohne Mehrwertsteuer, wenn abgemeldet
in Deutschland:
Dazu braucht man einen Reisepaß mit dem Stempel, dass man in
Deutschland abgemeldet ist. Bei der Deutschen Botschaft dann den
Stempel „Wohnort Seoul“ setzen lassen.
Koreanischer Führerschein
Von Deutscher Botschaft internationalen und deutschen Führerschein
übersetzen lassen, damit zur Führerscheinstelle mit 3 Paßbildern,
deutschem Pass und ca. 10.000 KRWON. Dort muss man auch einen
Sehtest machen.
Der deutsche Führerschein bleibt in der Führerscheinstelle und kann mit
einem beliebigen Auslands-Flugticket und Reisepaß frühestens 2
Wochen vor Abflug wieder abgeholt werden.
Einkaufstipps
Supermärkte:
Costco (nur über Mitgliedschaft) nächste Filiale über Google
(costco.co.kr) suchen, nur für Einkäufe in großen Mengen, Barzahlung!
Mitgliedschaft kann man vor Ort problemlos beantragen,
Kreditkarten ja, aber nur American Express (die eine ausländische sein
muss) oder die Samsung-Visa-Card
Yangjae
Yangpyung-dong (bei National Assembly)
Sangbong
Homeplus (z.B. Nähe Yongdu Station und Jamsil)
Homeplus express im UN Village (internat. Regal)
Itaewon Foreign Food Market
http://www.onlyitaewon.com/foreign-food-mart.html
(an der Itaewon Feuerwehr den Berg hoch, auf der linken Seite)
Lotte Mart
Haddon Market: B1 Hannam Heigts Apt., 220-1 Oksu-dong,
Seongdonggu (dort gibt es z.B. Lebensmittelfarbe, Vanillezucker und
verschiedene Mehlsorten)
E-Marts:
http://english.shinsegae.com/english/emart/emart_main.asp
z.B. in
Yongsan
Seoul Forest
Wangsimni
Kim’s Club, z.B. in der Nähe vom Express Bus Terminal:
51 Jamwon-Ro, Seochu-gu, Seoul
Tägl. von 8.00 bis 00.00 h geöffnet, schließt jeden 2. und 4. Sonntag
High Street Market, Itaewon – dort gibt es auch gefrorenen Blätterteig,
vieles bestellt man auch bei Bedarf (auch Internetbestellung mit
Lieferservice).
Dandy’s Supermarket
B1 Volvo building (Untergeschoss)
726-173 Hannamdong
(relativ großes Angebot an Käse und Wurst)
Eurogourmet
Gaststätte, Feinkost / Weinkeller und Mediterranes Restaurant
Station Gyeongbokgung, Exit 3 geradeaus, nach ca. 300 m an der Post
rechts in kleine Sackgasse abbiegen
Internetadressen:
http://www.iherb.com/info/international
http://seoul.angloinfo.com/af/268/seoul-international-and-specialist-foods.html
Expatmart, #68/29 Hannam-dong / Hannam-daero 20-gil 41,
http://expatmart.co.kr (auch Internetbestellung mit Lieferservice)
Haushaltswaren und Drogeriemarkt
Großer Daiso: bei Jongno Tower, zahlreiche Filialen überall in Korea
Tupperware:
Sehr günstig bei Imported Goods am Namdaemun-Tor
FÜR BABYS
Windeln:
http://global.gmarket.co.kr/Home/Main
Bäckereien
„Achso lecker“ in Hannamdong, Nähe Richensia-Gebäude
Artisan Bakers in Hannamdong, Tel. 02-749-3426
Baker’s Table
Grand Hyatt Hotel am Namsanpark
Guillaume, 28-11, Hannamdong, Tel. 02-792-6701
Hilton Hotel (Seoul Square)
Maybell auf Itaewon-ro: Itaewon Subway Station, Exit 2, (vorbei am
Homestead Coffee), 5 Min. entfernt, Brot zwischen 11 und 12 morgens,
danach schnell ausverkauft
Pain de PaPa (C103, Coex, 159 Samseong-dong, Gangnam-gu,
Seoul,Tel. (02) 551-5232
Passion 5 (Hannamdong, Station Hangangjin, Ausgang 3, ca. 50 Meter
geradeaus, großes schwarzes Gebäude mit rotem Vogel davor)
Paul & Paulina in Sinchon und Hongdae???
Wood and Brick: www.woodnbrick.com in Jaedong, Seongbukdong,
Gwanghamun und Jongak
Backwaren
Bangsan Alley for Baking Supplies (Backstraße)
U-Bahn Jongno-5-ga, Ausgang 7
100m geradeaus über Cheonggyecheon-Fluß (südl. von Fluß) über rote
Ziegelsteinbrücke,
zuerst rechts, dann 1. oder 2. links, dann wieder links
Bioläden
Abteilung im E-Mart
Choroc Maeul in Hannamdong, gegenüber vom UN-Village, neben
einem indischen Restaurant (montags bis samstags 9 bis 22 Uhr, sonnund feiertags von 10 bis 19 Uhr)
Vegan: Plant www.onlyitaewon.com/plant
Cafés
Amandier, Konditorei und Café, 39 Yulgok-ro, Jongno-gu, Nähe Anguk
Station, 1F Anguk Bldg. New Wing 175-3 Anguk-dong, Jongno-gu,
Tel. 02-736-9651
Books Cooks, 5, Bukchon-ro 8-gil, Jongno-gu, (Anguk, Ausgang 2),
Tel. 02-743-4003, 10 – 22 Uhr (Café im Hanok)
Coco Bruni (Nähe Passion Five auf Itaewon-ro, Hangangjin Station)
Coffee Han Jan in Jong-no, Sajik-dong 1-7, Gyeongbokgung Station,
Ausgang 1, Tel. 02-762-6626
Leonidas, direkt an Itaewon Station, Ausgang 3, Itaewon-dong 127-12,
2. Stock, Tel. 02-798-1312
Ma non troppo, 32-22 Hannam-dong, schräg gegenüber von Einfahrt
zum UN-Village, Tel. 02-794-0011
Sanmotoonge, Gallery & Café, Buamdong, Tel. 02-391-4737, 11-22 Uhr
www.sanmotoonge.co.kr ,Café mit toller Aussicht auf díe Stadt und die
alte Stadtmauer
Sujiis (Noksapyeong)
Taschen 타쉔
Art Book Café, Station Hyehwa, Ausgang 1, (ein Stück zurücklaufen, an
McD vorbei, dann 1. Gasse links abbiegen zwischen Kanival Pizza und
Accessorize, ca. 150 m geradeaus, dann auf rechter Seite),
Tel. 02-3673-4115
Teehäuser
Teulgwadawon in Insadong, Tel. 02-734-5310. Von Anguk, Ausgang 6,
ca. 5 Minuten auf Hauptstraße, dann links in die Insadong 8-gil und der
Beschilderung des Teehauses folgen.
Metzger
France Gourmet, Internetbestellung mit Lieferservice
http://www.francegourmet.kr
(Wurstmanufaktur, ohne Zusatzstoffe, aus koreanischem Fleisch)
Märkte
Oriental Medicine Market
9-7 pm Gyendong Oriental Medicine Market (Yangnyeong Market)
Jegi Station, Line 1, Exit 2 (7 Minuten)
Noryangjin Fish Market:
Noryangjin Station, Line 1 or 9
Jungang Market:
Sindang Station, Exit 2
Haushaltswaren, Möbel, Fleisch, Fisch, Lebensmittel, Kunsthandwerk
Namdaemun Market
Haltestelle Hoehyeon nr. 425, exit 5
Innen und außen
If they don’t have it … you don’t need it …
Einfach alles --- Kleidung, Socken, Unterwäsche, Mütze, Hüte,
Handschuhe, Schals usw.
Samho Jewellery (Großhandel mit mehreren Etagen): ein wahres
Paradies für diejenigen, die gerne Schmuck kaufen oder selber
herstellen.
Man darf zwischen den ‘Buden‘, wo Frauen und Männer Schmuck
herstellen, laufen und oft als individueller Kunde auch einzelne
Schmuckstücke kaufen. Es gibt auch Buden, wo man nur große Mengen
kaufen kann (z.B. 10 Stück).
An der Haltestelle Hoehyeon werden gebrauchte Schallplatten verkauft.
Nagwon Instrument Arcade
Hier gibt es in mehr als 100 Geschäften eine reichhaltige Auswahl an
Musikinstrumenten, Notenblättern, Lautsprechern, Mikrophonen,
Bühnen- und Studiozubehör. 428, Samil-daero, Jongno-gu,
Jongno 3(sam)ga, Linie 5, Ausgang 5, Montag – Sonntag, 10 –19.30 Uhr
http://www.visitseoul.net/en/article/article.do?_method=view&m=000300
1005005&p=en&art_id=51002&lang=en
Gwangjang Market, bei Jongno, exit 1
http://kdtokimchi.wordpress.com/2013/08/12/seouls-gwangjang-market%EA%B4%91%EC%9E%A5%EC%8B%9C%EC%9E%A5/
Hier werden koreanische Hanbok-Stoffe verkauft. Man kann hier auch
essen.
Dongdaemun Market
Dongdaemun Nr. 128, exit 8: Dongdaemun Shopping Complex:
ein Großhandelcomplex mit 5 Etagen, in dem auch Privatkunden
einkaufen dürfen.
Ein wahres ‘Paradies’ für diejenigen, die an Stoffen, Bändern, Spitze,
Knöpfen, Accessoires, Kurzwaren, Strickgarn, Schmuck usw. interessiert
sind.
Blumenmarkt Yangjae
Hier bekommt man eine große Auswahl an Schnittblumen, Büschen,
Bäumen, Kakteen, Orchideen und anderen Topfpflanzen. Yangjae-dong,
Seocho-gu, Tel. 02-579-8100
http://www.visitseoul.net/en/m/article/article.do?_method=view&m=&p=0
2&menu=0003001005003&art_id=231#tab2
Öffnungszeiten: 04 – 15.00 Uhr Schnittblumen
08 - 19.00 Uhr Topfpflanzen
Sonntag Ruhetag
Blumen gibt es auch am Expressbus Teminal und Namdaemun Markt.
Öffnungszeiten ähnlich wie oben
Taschenmarkt am Dongdaemunmarkt (hinter dem MaxtyleGebäude)
Riesige Auswahl an Taschen, ist eigentlich ein Großmarkt, aber an den
allermeissten Ständen kann man auch für den Eigenbedarf kaufen.
Öffnungszeiten: 04 – 13.00 Uhr (offizielle Öffnungszeit) ab 11:30 Uhr
wird schon langsam zusammengepackt
Lebensmittel, die es nicht gibt oder nur sehr begrenzt
Adventskalender und Stollen bei Costco, schon ab Oktober schauen, zunehmend
auch in den großen Department Stores wie Hyundai oder Shinsegae
Apfelmus
Back und Kuchenzutaten gibt es in der Bangsan Alley for Baking Supplies und bei
manchem LotteMart und HomePlus (aber teuer), im High Street Market und im
Foreign Market auf der Itaewon.
Brotbackmischungen
Eierlikör
Gelierzucker, Gelierfix
Glühfix
Grieß
Honig, fester (flüssiger Honig ist erhältlich, aber teuer oder verdünnt)
Kartoffelkloßteig
Mohn zum Backen
Mon Cherie
Weizenstärke (es gibt Mais-, Süßkartoffel- und Kartoffelstärke z.B. bei Homeplus)
Müsli, kleine Auswahl und teuer
Nutella, sehr teuer
Oblaten
Obst im Glas: Kirschen, Himbeeren, Preiselbeeren, manche Läden bieten gefrorenes
Obst je nach Saison an
Pflaumen ( Trockenpflaumen und Aprikosen sind erhältlich)
Puddingpulver (gibt’s in der Shinsegea-Feinkostabteilung, von Ruf)
(Puderzucker gibt es, heisst „Confectioner's Sugar“ oder Powder Sugar, auf dem
Backmarkt)
Rotkraut (gibt es bei Baker’s Table)
Salatdressing, begrenzte Auswahl und teuer, sehr süß (Foreign und High Street
Market)
Sauerkraut (angeblich bei Costco, aber vermutlich in großen Gebinden)(auch bei
Baker’s Table)
Schokolade, bestimmte Sorten sind erhältlich, wie Lindt und Rittersport, keine Milka!
Schokostreusel
Senf, teurer und meist gesüßt oder Riesenflaschen (Costco) (keine Thomy-Produkte)
Spargel in der Dose
Suppen, es gibt keine Maggi- und Knorr-Produkte
Tee allgemein ist teuer, viele aromatisierte Früchtetees enthalten Schwarztee, tolle
grüne Tees!
Wein, Sekt und Bier im Verhältnis teurer als in Deutschland
Hygieneartikel
Bodylotion, wie Niveacreme und auch andere enthalten Weißmacher, also Achtung!
Deo, nur begrenzte Auswahl
Duschgel, teuer
Haarspray zum Pumpen, ansonsten sehr günstig
Kosmetikcremes, viele koreanische Produkte enthalten Weißmacher
Latexhandschuhe (es gibt dünne Folienhandschuhe)
Make up gibt es nicht in europäischen Farben
Shampoo: keine westl. Produkte, doch, es gibt amerikanische und in den Salons
auch deutsche, aber teuer
Tampons (gibt’s im Emart und großen Kosmetikläden, allerdings nur mit Einführhilfe)
Waschpulver
Es gibt verschiedene Waschpulver für die unterschiedlichen Maschinen ( Front oder
Toplader ). Bevorzugt man jedoch ein bestimmtes, bitte mitbringen. Feinwaschmittel
mitbringen.
(Persil-Waschmittel und Vernell-Weichspüler gibt es im Emart – teurer als in
Deutschland.)
Weichspüler dito
Bodenreiniger (Allzweckreiniger gibt es z.B. bei Kim´s Club)
Putzmittel, ebenfalls
Fleckenentferner
Haushalt
Bettwäsche, andere Größen
Jahreskalender mitbringen
Kaffeepads
Kaffeevollautomaten sind hier sehr teuer
Kuchenformen, teuer und kleiner
Mottenschutz mitbringen (koreanischer soll sehr aggressiv sein)
Schrubber und die Bodentücher dazu (nur Wischmops und Systemschrubber
erhältlich)
Spannbettlaken, geringe Auswahl und andere Größen
Staubsaugerbeutel
Viele Haushalte haben keinen Backofen.
Bekleidung
Damenschuhe nur bis Größe 40
Damenbekleidung nur bis Konfektionsgröße 38-40
Herrenschuhe nur bis Größe 43
Herrenkonfektionsgröße nur bis 50/52 (keine schlanken Größen)
Auf der Itaewon gibt es Geschäfte, die „Übergrößen“ führen
Kinderbekleidung bis ca. 10 Jahre am Namdaemunmarkt
Im Kims Club kann man Geox Schuhe bestellen
Beim Einkaufen muss man ein wenig suchen. Am Dongdaemun Markt, in den
Kaufhäusern „Lotte Fit in“ und „Doota“ kann man fündig werden. Auch in den
Departmentstores von Lotte und Shinsegae, allerdings teuer. Vorteil: man kann
probieren. Problem bei kleinen Boutiquen: man kann meistens nicht anprobieren.
Computer
Aufpassen: für viele in Deutschland gekaufte Drucker gibt es hier nicht die
passenden Druckerpatronen. Also besser Vorrat mitbringen oder hier neuen Drucker
kaufen.
Medikamente
Sind hier rezeptpflichtig.
Bei regelmäßiger Einnahme alle Medikamente mitbringen.
Erkältungsmedikamente (gegen Husten, Schnupfen, Heiserkeit) und Schmerzmittel
(Aspirin und Paracetamol) gibt es frei verkäuflich
Schulmaterial
Füller, Tintenroller, Geodreieck, Karteikarten, Schreibhefte für das 1. Schuljahr.
Schüler der Deutschen Schule bekommen das Schreibmaterial gestellt, bis auf Füller
und Tintenroller.
Im Alpha (z.B. auf dem Namdaemun Markt) gibt es an Schreibmaterialien eigentlich
alles.
Tageszeitungen sind auf Englisch und können abonniert werden.(z.B. The Korea
Herald)
Quark muss selbst hergestellt werden (ab und zu gibt es „Greek joghurt“ bei Costco
oder Foreign Food Market, Itaewon)
Sommer:
Generell sollten alle Lebensmittel in verschlossenen Behältern aufbewahrt werden
(Insekten).
Entfeuchter für die Kleiderschränke von Vorteil, gibt es hier.
Kleidung
Outlets über Kim’s Club (New Core Outlet) in der Nähe des Express Bus
Terminals
GoToMall am Express Bus Terminal
Shinsegae
Lotte
Doota
Myeongdong
Dongdaemun
HM: gegenüber Lotte Young Plaza
Zara
I Park Mall: Uniclo
Paju Premium Outlet – ca. 60km nördlich von Seoul
Sehr breites Angebot – von Benetton bis Armani (preislich höher)
Kinderkleidung bis 5/6 Jahre am Namdaemun Markt (Nähe von
Shinsegae: Kids Cloth)
Schuhe im Dongdaemun Markt, Station Dongdaemun Ausgang 7
Achtung Größen: Gr. 38 = 240, 39 = 245, 40 = 250 etc.
Geschenke/Tonwaren
Eden Pottery, Itaewon, von Hamilton Hotel ca. 100 m Richtung
Noksapyeong im Untergeschoß
Schreibwaren
Alpha (Mungu auf Koreanisch) z.B. am Namdaemuntor (Lage: Tor im
Rücken, dann Richtung Markt auf linker Seite)
Alpha-Filiale in Hannamdong: 78-2 Hannam-dong.
Man geht an der Hannam-Junction geradeaus Richtung Hannam Station,
biegt dann in die erste Straße rechts ein Richtung Soon Chun Hyang
Hospital. Dort befindet sich der Alpha gleich an der Ecke (Kellerabgang).
Möbel
1) Furniture Street:Nähe Siemens-Office Poongsan Building
2) Nonhyeon station, nach Hannambridge geradeaus, links abbiegen
zwischen Exit 8/1 (ganze Straße)
3) Hibrand, in der Nähe von Costco, gute und billige Möbelgeschäfte
4) Hanssem
http://hanssem.en.ecplaza.net/
757-1 Hanssem Bldg. Pangbae-Dong
Seocho-Ku, Seoul
Korea 137-060
Tel. 82-2-590-3391
Fax 82-2-595-1989
5) IKEA: Dezember 2014 eröffnet, 10 – 22 Uhr geöffnet
http://www.ikea.com/kr/en/
s.a.
http://www.willkommeninseoul.com/einkaufsm%C3%B6glichkeiten/
(Link zum Newcomerteam der Deutschen Schule)
Freizeittipps
Sauna
bei Shinsa Station, gegenüber Riverside Hotel: Spa lei
Yongsan: Dragon Hill Spa
Hongdae: Kyusoodang
Zugtickets
kann man bis zu einem Monat im Voraus im Internet buchen. Zahlung
mit Kreditkarte, Stornogebühren gering. Man muss das Ticket dann noch
am Schalter abholen. Englische Webseite, man muss die
Reisepassnummer angeben. Ausländische Kreditkarten funktionieren
hier auch.
http://www.letskorail.com/ebizbf/EbizBfTicketSearch.do
Expressbusse
Auch Fahrkarten für bestimmte (nicht alle) Fernbusse kann man im
Internet reservieren. Die später zur Zahlung verwendete Kreditkarte
angeben, darauf ist die Buchung gespeichert und man holt das Ticket
damit vor der Abfahrt am Schalter oder Automaten ab.
http://www.kobus.co.kr/web/eng/index.jsp
Kino
Englische Übersicht: Kinofilme in englischer Sprache oder mit englischen
Untertiteln
http://cineinkorea.com/movie/theaters.php
Konzertangebote (Klassik, Pop, Musical)
Englische Übersicht, gut zu bedienen, max. 4 Karten p.P. , man sollte
eine gmail-Adresse besitzen (mit deutscher Email-Adresse funktioniert
es nicht). Mit einer ausländischen Kreditkarte ist es super einfach, mit
koreanischer Kreditkarte wird es kompliziert, weil das Sicherheitssystem
koreanisch ist und man (manchmal) nur durch Zufall zum Ende kommt
(aber es geht).
http://ticket.interpark.com/Global/
Skifahren
Die Skikarten können als Paket über den koreanische Gmarket
wesentlich günstiger eingekauft werden.
Deutsches Fernsehen in Korea
Save TV: zwischen € 6,99 und € 9,99/Monat
https://www.save.tv/STV/S/misc/home.cfm
(Kann man einen Monat kostenlos testen)
Join TV: € 35,- /Monat
https://www.join.tv/start.html
Online-TV-Recorder: € 0,99/Monat
http://www.onlinetvrecorder.com/v2/
Sobald man Mitglied ist, kann man sich alles herunterladen, ungefähr bis
zu einem halben Jahr nach der Ausstrahlung.
In bestimmten Zeitfenstern (von 0 bis 8 Uhr morgens) deutscher Zeit ist
der Download kostenlos.
Danach hat man die Möglichkeit kostenlos kodierte Downloads zu
machen, die man dann mit dem OTR-Decoder dekodieren muss. Diesen
muss man auch runterladen, was aber auf der obigen Seite beschrieben
ist.
Man hat die Möglichkeit die Sendungen vor dem Sendetermin zu
programmieren und dann zu downloaden oder nach der Ausstrahlung
herunterzuladen (vorheriges Programmieren ist also nicht dringend
erforderlich).
Kostenloses Schnuppern ist möglich, allerdings mit Einschränkungen,
z.B. bezüglich der Anzahl der Sender zum Downloaden. PremiumMitglieder haben allerdings Vorrang bei Wartezeiten.
Globaltv: USD 35,- pro Monat
Man kann sich das Programm aller deutschen Sender live oder der
letzten 14 Tage angucken. Wirklich gute Qualität, kein extra
Downloaden.
www.globaltv.to