Frühlingsauktion im Dorotheum Linz

Сomentários

Transcrição

Frühlingsauktion im Dorotheum Linz
KUNST
  KULTUR
Frühlingsauktion im
Dorotheum Linz
12. Mai
Drei Dörfer
D
700 Auktionsobjekte
kommen am 9. und
10. Mai in Linz unter
den Hammer: Bei der
zweitägigen, auf Kunst
aus Oberösterreich
konzentrierten
Frühlingsauktion im
Dorotheum werden
ausgesuchte Gemälde,
Antiquitäten, Möbel,
Juwelen und Uhren
versteigert.
S E I T 17 0 7
„Mühlviertler Landschaft“,
links unten signiert A. Dunzendorfer, Öl auf Platte,
ca. 60 x 80 cm, Rahmen etwas beschädigt, Ruf 2.200,-
Ö
lgemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Graphik und Skulpturen stehen am ersten Auktionstag am Programm:
Zahlreiche Ansichten aus Oberösterreich zeigen die Arbeiten von Hanns Kolbinger, ins Mühlviertel entführt Alfred Dunzendorfer mit seinen Ölbildern ebenso wie Othmar Wagner. Die moderne oberösterreichische Kunst vertritt Fritz Fröhlich mit mehreren Mischtechniken und einem
Acrylbild „Der katholische Geistliche“ (3.200–4.000 Euro).
Weitere oberösterreichische Künstler sind vertreten, darunter Fritz Aigner, Karl Mostböck, Franz Xaver Weidinger
oder Fritz Lach.
Von Franz von Zülow wird der „Waldmensch“ (12.000–
16.000 Euro) angeboten. Zwischen 4.000 und 6.000 Euro
geschätzt sind die großformatigen Gemälde mit Hirsch,
Gämsen oder Steinbock von Franz Xaver Jung-Ilsenheim.
Ein nur 14 x 18 Zentimeter kleines Gemälde des italienischen Künstlers Carlo Bossoli aus 1846 zeigt eine Ansicht
von Venedig von der Dogana (10.000–16.000 Euro). Alfred
Kubins Tusche/Federzeichnung „Vision 1914“ ist mit 6.000
bis 9.000 Euro bewertet.
Prunkbuch und Uhrenschmuck
„Herrentaschenuhr“,
Patek Philippe, Gold 585,
vergoldetes Brückenankerwerk, Handaufzug, weiß
emailliertes Zifferblatt
mit römischen Ziffern,
Durchmesser ca. 55mm,
guter Erhaltungszustand,
Ruf 3.000,Nr. 301 | Mai 2012
Eine besondere Rarität ist ein Prunkbuch mit 17 Aquarellen
der Gemeinden des Bezirk Grieskirchen von Ludwig Haase,
u. a. der Orte Wallern, Taufkirchen oder Rottenbach. Gewidmet wurde dieses Buch in Dankbarkeit von den Gemeinde-Vorstehern dem Hochwohlgeborenen Herrn Johann Nepomuk Hauser, Landeshauptmann von OÖ. Der
Schätzwert für diese kulturhistorische Seltenheit beträgt
6.000 bis 8.000 Euro.
Der zweite Auktionstag, der 10. Mai, bietet Armband- und Taschenuhren, darunter eine goldene
Herrentaschenuhr von Patek Philippe mit österreichischer Einfuhrpunze 1902–1922 (5.500–7.000
Euro), feines Tafelsilber wie zum Beispiel eine französische Terrine aus der Zeit um 1800 (3.000–4.000
Euro), Schmuck vom Biedermeier bis zu modernen
Stücken, Keramik, Porzellan, Möbel und Teppiche.

 Frühlingsauktion: 9. und 10. Mai 2012, jeweils ab 14h
Dorotheum Linz, Fabrikstraße 26, Besichtigung ab sofort möglich
 Info: Dir. Mag. Walter Sonnberger, 0732/773132
[email protected]
RABENSTEIN
rei Dörfer - eines davon im westlichen Himalaya, ein anderes neben
Indiens Hauptstadt, das dritte im Mostviertel. Was haben diese Dörfer aus drei
unterschiedlichen Welten gemeinsam?
Wie nehmen die Menschen Wandel und
Veränderung wahr? Wie leben sie? Fotografien aus dem Himalaya bilden das
Herzstück der Ausstellung; dazu ein Kurzfilm eines indischen Filmemachers über
Gurgaon, die rasant wachsende Vorstadt
von Neu Delhi. Wieviel Welt verträgt ein
Dorf?

 3k Galerie, Info: 0660 352 25 97
viertelfestival.at
29. Mai – 1. Juni
Im Fluss der Zeiten
D
WAIDHOFEN/YBBS
as Jugendzentrum Bagger lädt ein
zu einem Workshop mit dem Künstler Solomon Okpurukhre: Junge Menschen von 13 bis 21 Jahren können die
Natur erfahren, sich selbst darin begegnen, Veränderungen wahrnehmen und
Beobachtungen thematisieren, Stellung
beziehen und Meinungen weitergeben.
In Exkursionen in die nähere Umgebung werden verschiedene Materialien
zusammentragen. Auf dieser Basis wird
ein Konzept für die LandArt-Installationen entwickelt.

 Jugendzentr. Bagger, 0676 782 75 63, www.sarto.at
viertelfestival.at
mostviertel magazin
| 53