Streuobsttage 2009.cdr - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft

Сomentários

Transcrição

Streuobsttage 2009.cdr - Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft
Anmeldung
Veranstalter
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
Institut für Agrarökologie, Ökologischen Landbau
und Bodenschutz
Lange Point 12, 85354 Freising
Tel +49 (0)8161 / 71-3640
Institut für Agrarökologie, Ökologischen Landbau
und Bodenschutz
Lange Point 12, D-85354 Freising
Tel +49 (0)8161/71-5792
Fax +49 (0)8161/71-5799
[email protected]
Anmeldung zur Fachtagung
Streuobstvielfalt und naturnaher Tourismus
am 24.-25.September 2009 in Lalling
Teilnahme Tagung am 24.09.2009: 10.- €
Teilnahme Exkursion am 25.09.2009: 17.- €
..........................................................................
Name
..........................................................................
E-Mail
..........................................................................
Institution
Landkreis Deggendorf
Herrenstraße 18, 94469 Deggendorf
Verwaltungsgemeinschaft Lalling
mit den Gemeinden
Lalling, Hunding,
Grattersdorf, Schaufling
Hauptstraße 18
94551 Lalling
Kreisverband für Gartenbau
und Landespflege Deggendorf
Girchinger Str. 43, 94550 Künzing
Bayerische Landesanstalt für
Weinbau und Gartenbau (LWG)
Abteilung Landespflege
An der Steige 15, 97209 Veitshöchheim
Bayerische Akademie für Naturschutz
und Landschaftspflege (ANL)
Seethalerstraße 6, 83410 Laufen
..........................................................................
..........................................................................
Adresse
Die Teilnehmergebühr habe ich überwiesen an:
Kreiskasse Landkreis Deggendorf
Konto-Nr.: 380 000 760, BLZ: 741 500 00
Verwendungszweck: Fachtagung 7902.6329
BIC: BYLADEM1DEG
IBAN: DE57 741500000380000760
Kreiskasse Landkreis Deggendorf
Konto-Nr.: 380 000 760, BLZ: 741 500 00
Verwendungszweck: Fachtagung 7902.6329
BIC: BYLADEM1DEG
IBAN: DE57 741500000380000760
Teilnehmergebühr
Tagung am 24.09.2009:
Exkursion am 25.09.2009:
Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind selbst zu
tragen.
Übernachtungen können gebucht werden über:
Salzburger Landesverband für Obstbau, Gartenbau und Landschaftspflege
Schwarzstraße 19, A-5024 Salzburg
Obsterlebnisgarten Lohnsburg u. Umgebung
A-4923 Lohnsburg
Fachtagung
Anfahrt
Gasthof Metzgerei “Zur Post”
Hauptstr. 10, 94551 Lalling
Zwiesel
Regensburg
Kirchberg
B 11
Deggendorf
Lalling
Schaufling
A 92
München
A3
Grafenau
Hunding
B 533
Grattersdorf
Hengersberg
u
Naturpark Obsthügelland
Kirchenplatz 1, A-4076 St. Marienkirchen
Grenzüberschreitende
Streuobsttage
Streuobstvielfalt und
naturnaher Tourismus
Tourismusbüro Lallinger Winkel
Hauptstraße 17, 94551 Lalling
Tel.: +49 (0)9904 / 374
Fax: +49 (0)9904 / 7279
www.lallingerwinkel.de
[email protected]
Inn-Salzach Obstinitiative - LANDOBSTLAND
Salzburgerstraße 13, A-4982 Obernberg
Landwirtschaftskammer Oberösterreich
Auf der Gugl 3, A-4021 Linz
10.- €
17.- €
na
.....................................................................
Unterschrift
OÖ. Akademie für Umwelt und Natur
Kärntnerstraße 10-12, A-4021 Linz
Verbindliche Anmeldung mit beigefügtem Formular
bis spätestens 10. September 2009 an die LfL senden und gleichzeitig Tagungsgebühren überweisen
an:
Do
.....................................................................
Ort, Datum
Projektpartner des Netzwerks Streuobst
Anmeldung
Passau
24. - 25. September 2009
Lallinger Winkel
94551 Lalling
Streuobstvielfalt und naturnaher
Tourismus
Tagungsprogramm
Unsere Streuobstbestände, eines der vielfältigsten
Elemente unserer Kulturlandschaft mit langer
Tradition, sind in den nächsten 20 Jahren von massiven Verlusten bedroht.
Dabei steckt in ihrer Arten-, Sorten- und Produktvielfalt ein enormes Potential: mehr als 3500 Sorten
an Äpfeln, Birnen, Kirschen, Pflaumen und Walnüssen sind in Deutschland bekannt.
Der Erhalt der Streuobstbestände gelingt nur über eine Wertschöpfung, in erster Linie über die Vielfalt an
regional erzeugten und hochwertigen Produkten,
aber auch über regionale Angebote in der
Gastronomie, durch Umweltbildungs- und touristische Angebote.
Die dritte grenzüberschreitende Fachtagung zeigt
Streuobstvielfalt in verschiedenen Facetten und erfolgreiche Projekte zum naturnahen Tourismus. Sie
soll den Wissensaustausch zwischen regionalen
Streuobstinitiativen, Produzenten, Marketing- und
Tourismusexperten und den verantwortlichen Stellen
aus Österreich, Bayern und Tschechien weiter vertiefen.
09.30 - 10.15 Uhr:
Begrüßung und Einführung
Hans-Jürgen Unger
Bayer. Landesanstalt für Landwirtschaft
Christian Bernreiter
Landrat des Landkreises Deggendorf
Donnerstag, 24.09.2009
Vorstellung des Lallinger Winkels
Ferdinand Brandl
Bürgermeister und erster Vorsitzender der
Verwaltungsgemeinschaft Lalling
10.15 - 11.00 Uhr:
Tourismusstrategie Bayerischer Wald, Chancen
für die Streuobstgemeinden im Vorderen
Bayerischen Wald
Alexander Anetsberger
Tourismusverband Ostbayern e.V.
Pause
11.15 - 12.00 Uhr:
Regionale Sortenvielfalt als Grundlage für
Vermarktung und Tourismus
Martin Degenbeck, Bayer. Landesanstalt für
Weinbau und Gartenbau
Stefan Kilian, Bayer. Landesanstalt für
Landwirtschaft
12.00 - 13.45 Uhr: Mittagessen, Gasthof “Zur Post”
Weitere Informationen finden Sie unter:
www.LfL.bayern.de/streuobst
Begleitend zur Fachtagung findet die Ausstellung
„Kulturland durch Menschenhand - Streuobst,
Kunst und Handwerk“ statt.
13.45 - 14.30 Uhr:
Die Regionalinitiative „hesselberger“ - eine
Bilanz nach drei Projektjahren
Norbert Metz
allfra GmbH, Gerolfingen
14:30 - 15.15 Uhr:
Das Mostviertel - Umsetzungsbeispiele der touristischen Vermarktung an der Moststraße
Mag. Andreas Purt
GF Mostviertel Tourismus GmbH
Pause
15.30 - 16.15 Uhr:
"Vom sauren Apfel zum Kult-Produkt - eine
Initiative mischt die Wirtschaft auf!"
Jürgen Krenzer
Rhöner Apfelinitiative, Rhönschaf-Hotel
16.15 - 16.45 Uhr:
Abschlussdiskussion und Resümee
Moderation: Dr. Christoph Goppel, ANL
Exkursion
Freitag, 25.09.2009
08.30 Uhr:
Abfahrt mit dem Bus am Rathaus Lalling
Begrüßung durch die Deutsche Mostkönigin
Barbara Süß
Lallinger Hof - ARGE Streuobst Lallinger Winkel
Gerard Lallinger
Spaziergang über den Hofladen Fam. Jakob zum
Streuobsterlebnisgarten Panholling
Führung: Petra Holzapfel
Landratsamt Deggendorf
16.45 - 19.00 Uhr:
Produktpräsentation und -verkostung
anschließende Präsentation:
Kräuter in der Streuobstwiese
Bettina Kribitznek, Kräuterpädagogin
Möglichkeit zum Besuch der Ausstellung:
„Kulturland durch Menschenhand - Streuobst,
Kunst und Handwerk“
Zehentstadl beim Gasthof “Zur Post”
Feng-Shui-Kurpark in Lalling
Führung: Franz Weber, Waltraud Schmöller
Mittagessen
Möglichkeit zum Quartierbezug
19.30 Uhr: Abendessen und gemütliches
Beisammensein
Hotel-Gasthof “Lallinger Hof”
Historisches aus dem Lallinger Winkel
Andreas Schröck
Kunst in der Natur des Lallinger Winkels und
des Sonnenwalds
Besuch des Skulpturengartens in Grattersdorf
Norbert Bayerl
1. Bürgermeister der Gemeinde Grattersdorf
ca. 15.00 Uhr: Abschluss der Exkursion

Documentos relacionados