Thomas Noller Lebenslauf und Projektbeispiele

Сomentários

Transcrição

Thomas Noller Lebenslauf und Projektbeispiele
Thomas Noller
Lebenslauf und Projektbeispiele
Zuletzt aktualisiert im November 2006
Siehe auch:
http://www.visualcode.de/projects
http://www.thomasnoller.com
Inhalt
03
04
05
06
07
08
09
10
43
02
Persönliche Informationen
Beruflicher Werdegang
Ausbildung
Veröffentlichungen / Print
Veröffentlichungen / Andere
Auszeichnungen
Weitere Leistungen
Arbeitsbeispiele
Arbeitsbeispiele Academia
Persönliche Informationen
Name:
Adresse:
Geburtsdatum:
Geburtsort:
Nationalität:
Telefon:
Email:
Thomas Noller
Taunusstraße 54
64285 Darmstadt
11. Dezember 1964
Darmstadt
Deutsch
(06151) 136 1580 / Büro
(0179) 799 0846 / Mobil
[email protected]
Die meisten der in diesem Booklet präsentierten Arbeiten können unter
folgender URL näher betrachtet werden:
http://www.visualcode.de/projects/
03
Berufliche Erfahrung
04 – laufend
Lehrauftrag Fachbereich Media Systems Design
h_da (vormals FH) Darmstadt
03 – 04
Vertretungsprofessur Fachbereiche Media Production
und Media Systems Design
h_da (vormals FH) Darmstadt
02 – laufend
visualcode
new media systems, Darmstadt
Kunden: Audi AG, Motorola, Deutsche Telekom, media transfer
Gesellschaft, Samsung Europe, Universal Music Group u.A.
99 – 01
Method, Incorporated
San Francisco und New York, USA
Position: Director of Innovation
Kunden: Adobe, AIGA New York, Autodesk, Macromedia,
Museum of Modern Art, NY u.A.
97 – 99
MetaDesign
Berlin
Position: Senior Designer
Kunden: Audi AG, Bundestagsfraktion der Grünen,
Viag Interkom (jetzt O2)
96 – 97
Media Arts
New York, USA
Position: Freier Designer
Kunden: MediaArts, IBM, Japanese Airlines u.A.
95 – 97
Pratt Institute
Publications Office
New York, USA
Position: Designer
Kunde: Pratt Institute
91 – 93
Liebchen & Liebchen
Frankfurt a. M.
Position: Designer
Kunden: IKEA, Sony, Evangelische Kirche u.A.
04
Ausbildung
94 – 96
Pratt Institute
New York, USA
Masters Degree Program, Communications Design
93
Fulbright Stipendium
93
FH Darmstadt
Darmstadt
Diplom in Kommunikations-Design
Titel: Die Entdeckung der Moderne
86 – 93
FH Darmstadt
Darmstadt
Vordiplom in Photographie
Hauptstudium Kommunikations-Design
83 – 85
Zivildienst
Deutsches Rotes Kreuz
Darmstadt
83
Abitur
Lichtenbergschule
Darmstadt
Durchschnitt: 1,5
05
Veröffentlichungen / Print (ausgewählte)
Aufgelistet sind Print-Publikationen (Autor oder Herausgeber /
Verlag / Ort und Datum) in denen Arbeitsbeispiele oder Interviews
von mir erschienen sind.
de:bug Magazin
Magazin für elektronische Lebensaspekte
Ausgabe 58 / de:bug Verlags GmbH / Berlin, 2002
Seite: 28
Web Design Edge in USA
Nakamura and Hermes / CREO Corporation / Tokio, 2001
Seiten: 14ff
www.tipografía
300 diseños tipográficos para sitios web
Roger Pring / Gustavo Gili / Barcelona, 2000
Seiten: 144-145
Web Design Studio Secrets
15 leading Web designers reveal the secrets behind great sites
McClelland / John Wiley & Sons / Hoboken, 2000
Seiten: 83-85
72dpi
Klanten (et al) / Gestalten Verlag / Berlin, 2000
Seiten: 34-35 und 112-114
Essay: Vanquishing conservative metaphors
The New Internet Design Project: Reloaded
The best graphic art on the web
Burgoyne und Faber / Universe Pub / New York, 1999
Seiten: 32-33 und 114-115
Type in Motion
Innovations in digital graphics
Bellantoni und Woolman / Rizzoli / New York, 1999
Seiten: 164-167
Eye Magazine 33, Volume 9
Quantum Business Media / London, 1999
Intro-Illustration zu dem Artikel: Entranced by motion,
seduced by stillness von Michael Worthington
Seite: 28
Elements of Web Design
An introduction to the tools, technologies, and
possibilities of designing for the Web
DiNucci, Giudice und Stiles / Peachpit Press / Berkeley, 1998
Seiten: 186
Urgent Images
The graphic language of the fax
Both-Clibborn / Booth-Clibborn Editions / London, 1994
Seiten: 56-57
06
Veröffentlichungen / Andere
Creative Review Magazine DVD04: The Body
Beitrag zu einem DVD Supplement /
Creative Review Magazine /
London, 2002
Bigsexyland
Interview / bigsexyland.de /
Berlin, 2002
The Remedi Project Issue 10
Beitrag / theremediproject.com /
San Francisco, 2001
Adobe.com
Artikel Madness for Method
über die Erstellung der Adobe Microsites /
Adobe.com / San Francisco, 2000
eye magazine
Subscription Flyer, 2000
FUSE 98
Beitrag zum FuseLab / fuse98.com /
San Francisco, 1998
Ganze Publikationen
Restart Magazine
Van Patter und Noller / New York, 1996
Selbst-publiziertes Magazin über Themen der
Design-Ausbildung in den USA
Gowanus Canal Investigations
Scherr und Franck (Editors) / Pratt Institute / New York, 1996
Buch über Projekte von Pratt Institute Architektur Studenten zum
Gowanus Canal in Brooklyn, NY.
07
Auszeichnungen (ausgewählte)
Communication Arts Interactive Design Annual 2000
smashstatusquo.com / Kategorie: Werbung
Print Magazine Interactive Annual 2000
defytherules.com
Cannes Cyber Lion 1999
Audi TT Web-Event / Finalist, Kategorie: Websites, Brand, Promotion
Industrie Forum Design Hannover (1999)
Audi TT Web-Event
The Art Directors Club 78th Annual Awards (1999)
Audi TT Web-Event / Merit Award, Kategorie: New Media,
Website, CD-Rom
The New York Festivals 1999
Audi TT Web-Event / Gold World Medal, Kategorie: New Media
HighFive Award, Volume 3, April 16, 1997
typospace.com / Online Award
AIGA National Design Conference Exhibition, New Orleans 1997
Restart Magazine / Award für Magazin und Titel
Supon Design Editions “The Power of Print” 1997
Restart Magazine / Awards für das Cover und das
komplette Magazin
Deutscher Preis für Kommunikationsdesign 1996
Restart Magazine / Spezieller Award vom Design Zentrum
Nordrhein-Westfalen, Allianz Deutscher Grafik Designer (AGD),
Bund Deutscher Grafik-Designer (BDG) und dem Verband der
Grafik-Designer (VGD)
The Art Directors Club 75th Annual Awards (1996)
Restart Magazine / 2 Merit-Awards für das Cover und das
komplette Magazin
New York Type Directors Club 42, Typography 17 Annual (1996)
Restart Magazine / Award für das komplette Magazin
American Institute of Graphic Arts (AIGA) Annual 1996
Restart Magazine / Awards für das Cover und das
komplette Magazin
Studio Magazine Competition 1996
Restart Magazine / Silver Award (Cover) und Merit Award
(komplettes Magazin)
Print Digital Art & Design Annual 4 (1996)
Restart Magazine / Merit Award
Print Magazine Regional Design Annual 1996
Restart Magazine / Merit Award
University & College Designers Association (UCDA) 1996
Pratt Student Handbook / Excellence Award in der
Kategorie: Publications/Other
08
Weitere Leistungen
Lead-Awards
Hamburg, 2003
Jury-Mitglied: Beste Deutsche Online Magazine 2003
Online Flash Film Festival
Barcelona, 2001
Vorlesung: Realtime 3D in Flash
Pratt Institute
New York, 2000
Vorlesung: Working processes at Method
Film-Akademie Ludwigsburg
Ludwigsburg, 1999
Workshop: Type-Space: Typographie im Raum
FH Sachsen-Anhalt
Dessau, 1998
Vorlesung: Einleitung zu Audis Corporate Online Strategie
09
Arbeitsbeispiele / Print
Entwurf III
Datum: 1992
Schule: FH Darmstadt
Semester: 8
Layouts für einen literarischen Reiseführer durch die Stadt Paris.
Die Idee hier, war ein “luftiges”, “flaneurhaftes” Design zu kreieren, und
typografische Elemente in den Bildern mit der eigentlichen Typografie
auf der Seite zu verbinden.
10
Arbeitsbeispiele / Print
Diplomarbeit
Datum: 1993
Schule: FH Darmstadt
Semester: 12
Layouts von meiner Diplomarbeit Die Entdeckung der Moderne.
Die Arbeit drehte sich um ein fiktives Buch, welches einige der
größten Erfinder und Wissenschaftler des ausgehenden
19. Jahrhunderts beleuchtet, und die kulturellen und soziologischen
Konsequenzen ihrer Leistungen erörtert.
11
Arbeitsbeispiele / Print
Typographics 2
Datum: 1995
Schule: Pratt Institute
Semester: 3
Layouts für einen fiktiven Newsletter für die Brooklyn Academy of Music.
Die BAM ist ein herausragender Ort für innovative Tanz- und Theateraufführungen und lädt oft Gruppen von internationaler Reputation ein.
Das Layout dieses etwa A2 großen, faltbaren Designs, bezog sich auf die
Gastveranstaltung von Pina Bauschs Wuppertaler Tanztheater und wurde
bewußt “asketisch” gehalten.
12
Arbeitsbeispiele / Print
Typographics 3
Datum: 1996
Schule: Pratt Institute
Semester: 4
Layouts für das fiktive Magazin Frame, daß sich mit soziologischen und
kulturkritischen Aspekten der Fotografie befassen sollte.
13
Arbeitsbeispiele / Print
Pratt Institute Publikationen
Datum: 1996/97
Kunde: Pratt Institute
Print-Produkte, die ich während meiner Teilzeitarbeit im
Publications Office des Pratt Institutes unter der Leitung
von Lee Willett erstellt habe. Hierzu zählten Poster, Kataloge,
Einladungskarten, Broschüren und Bewerbungsunterlagen für
die Schule.
14
Arbeitsbeispiele / Print
Restart Magazine
Datum: 1996
Dieses Magazin über Themen der Design-Ausbildung in den USA,
wurde von mir selbst und meinem damaligen Mitstudenten
Garry K. VanPatter gestaltet, editiert und verlegt.
Die interessante Herausforderung für mich lag darin, die damals
zeitgenössischen “grunge fonts” (vom Type-Sponsor T-26) in einer
quasi “klassischen” Art und Weise einzusetzen.
15
Arbeitsbeispiele / Print
Gowanus Canal Investigations
Datum: 1995
Ein Buch über Entwürfe von Studenten des Pratt Graduate Architecture
Departments, die sich mit einer speziellen Site, dem Gowanus Canal in
Downtown Brooklyn, befassen.
16
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
typospace v.1
Datum: 1995
Von 1995 bis 2003 war typospace.com mein persönlicher Webspace,
auf dem ich Themen der dynamischen Darstellung von Information
behandelte.
Diese erste, aus einfachem HTML gestrickte Version der Site, war ein
Kompendium, das zeigte, wie man relativ statische Seiten durch Einsatz
von JavaScript, Shockwave oder VRML dynamisieren konnte.
Die Site war außerdem eine Anleitung für andere Designer, sich dem
gerade erst wachsenden WWW von einem grafischen Standpunkt
her zu nähern.
17
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
flesh.com
Datum: 1996
Eine persönlicher Microsite, die sich mit den kulturellen Konsequenzen
der wachsenden Digitalisierung, der Zukunft des menschlichen Körpers,
und bestimmten Konzepten von künstlicher Intelligenz befasste.
Die Site wurde komplett in DHTML programmiert.
18
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
typospace v.2
Datum: 1996/97
Inspiriert von Arbeiten, die zu jener Zeit am Massachusetts Institute of
Technology gemacht wurden, konzentrierte sich diese Ausgabe von
typospace auf alternative Möglichkeiten zur Darstellung und Verarbeitung
von large textual information im Web.
Die Site wurde komplett in Dynamic HTML geschrieben. Wegen dem enorm
komplexen Code wurde diese Version der Site nie richtig fertiggestellt, hat
aber dennoch viel Lob von der Design Community bekommen.
19
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
ARO Website
Datum: 1997/98
Kunde: Architecture Research Office
Website für das New Yorker Architekturbüro ARO. Die aufwendige Site
wurde in DHTML angelegt und präsentierte die Projekte des Büros.
20
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Audi-TT “Base”
Datum: 1998
Kunde: Audi AG
Agentur: MetaDesign, Berlin
Die erste Stufe einer aufwändigen, einjährigen Online-Kampagne zur
Markteinführung des damals neuen Audi-TT Sportwagens. Diese
intern “TT-Base” genannte Phase sollte den Wagen vorstellen, aber
noch nicht zu viele Details preisgeben.
21
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Audi-TT “WebEvent”
Datum: 1998
Kunde: Audi AG
Agentur: MetaDesign, Berlin
Stufe 2 der Online-Kampagne, die den damals neuen Audi-TT der
Öffentlichkeit vorstellte. In dieser Phase wurden Insider-Details aus der
Produktion vorgestellt, und die “Macher” des Wagens interviewt.
Die Site benutzte für damalige Verhältnisse sehr aufwändige Technologien
wie DHTML und eingebundenes Real Video. Sie gewann einige
Auszeichnungen.
22
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Audi-TT “Lounge”
Datum: 1998
Kunde: Audi AG
Agentur: MetaDesign, Berlin
Stufe 3 der Audi-TT Online-Kampagne. Dies war der Webspace für den
deutschen Markt, der vor allem die Aufgabe hatte, hard facts wie
Ausstattungs- und Motorisierungsinformationen zu liefern, die allerdings
durch dezente Multimedia-Features aufgelockert wurden.
23
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Viag Interkom Website
Datum 1998/99
Kunde: ViagInterkom
Agentur: MetaDesign, Berlin
Corporate Site für ViagInterkom (jetzt 02). Die Site wurde in enger
Zusammenarbeit mit dem ViagInterkom Corporate Design Team bei
MetaDesign erstellt, was ein ums andere Mal interessante Konflikte
zwischen “klassischem” Design und Gestaltung neuer Medien aufwarf.
24
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Audi W10 Interaktive Scribbles
Datum: 1999
Client: Audi AG
Agentur: MetaDesign, Berlin
“Interaktive Skizzen”, die das Microstructures-Konzept visualisieren
sollten, welches unser Team für die geplante Markteinführung des
Audi A2 (damals noch “W10”) erarbeitet hatte.
25
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Adobe Microsite defytherules.com
Datum: 1999
Kunde: Adobe Systems
Agentur: Method, San Francisco
Eine Microsite für Adobe Systems, die Teil einer weltweiten, von
Young & Rubicam geleiteten Werbekampagne war, welche die traditionelle
Pre-Press Marke Adobe enger mit dem WWW in Verbindung bringen sollte.
Die Microsite wurde in Adobe Golive erstellt und orchestrierte mehr
als 80 DHTML Layer zu einer narrativen Form, welche die Vorzüge von
Adobe Software zur Erstellung von Websites hervorheben sollte.
Die Site wurde in 10 verschiedene Sprachen übersetzt und weltweit
geschaltet.
26
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Autodesk iDesign Microsite
Datum: 2000
Kunde: Autodesk
Agentur: Method, San Francisco
Der Kunstname iDesign war eine Autodesk-interne Marketinginitiative
um das immerhin drittgrößte Software-Unternehmen der Welt in der
öffentlichen Wahrnehmung stärker mit den kollaborativen und interaktiven
Aspekten des Internets in Verbindung zu bringen.
Die Microsite basierte auf einer extra für dieses Projekt erstellten, in Flash
programmierten 3D Navigation, die das “freie Fließen” von Ideen und
Informationen kommunizieren sollte.
27
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Houses by Artists Web Site
Datum: 2000
Kunde: OpenOffice
Agentur: Method, New York
Houses by Artists war ein vom New Yorker Architektur Studio Open Office
ins Leben gerufene Projekt, bei dem bekannte amerikanische Künstler
Häuser entwarfen.
Die Entwürfe wurden in bekannten nationalen Museen wie dem MoCA in
Los Angeles ausgestellt. Die Site stellte das Projekt und die Arbeiten der
Künstler vor.
28
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
The Apartment
Datum: 2000
Kunde: The Apartment
Agentur: Method, New York
Eine Website für den New Yorker Lifestyle Store The Apartment. Die
Produkte des Geschäfts wurden in eine “voyeuristische” Story
eingebunden, die die etwas rauhe Ästhetik der Webcams aufgreift. Der
Look der Site wurde bewußt “Low-Tech” gehalten.
Man konnte auch ausgewählte Produkte über die Website kaufen.
29
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Museum of Modern Art, Workspheres Exhibit
Datum: 2000
Kunde: MoMA, New York
Agentur: Method, New York
Workspheres war eine Ausstellung in New Yorks Museum of Modern Art,
die sich mit Objekten der Arbeitsumgebung befasste. Method erstellte die
Web Site und den Ausstellungs-Kiosk. Beide wurden in Flash und unter
Zuhilfename von Generator angelegt.
30
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
American Institute of Graphic Arts (AIGA)
New York Chapter Website
Datum: 2001
Kunde: AIGA, New York
Agentur: Method, New York
Website System für die New Yorker Dependance Amerikas größter und
wichtigster Organisation für Grafik Designer. Hauptaugenmerk lag auf
Einfachheit und selbstständiger Erweiterung durch den Kunden.
31
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Beitrag zu theremediproject.com
Datum: 2001
Kunde: Remedi Project
Agentur: Method, San Francisco
Josh Ulms Remedi Project war bis zum Jahre 2001 einer der bekanntesten
Online-Showcases für experimentelles Webdesign. Mir wurde angeboten,
ein Team zu leiten, das einen Beitrag zur Frühjahrs-Ausgabe 2001
(der insgesamt letzten) erstellen sollte.
Wir gestalteten ein Flash-Microsite die ständig auf Benutzer-Input
(“kratzen”, “hauen”, “kitzeln”, “streicheln”) reagiert und als Folge Zeichen
von “Ärger”, “Langeweile”, “Freude” oder “Depression” zeigt.
32
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Adobe Altercast Feature Tour
Datum: 2001
Kunde: Adobe Systems
Agentur: Method, San Francisco
Demo und Feature Tour zu Adobes Server-Software Altercast (jetzt
Adobe Graphics Server). Diese Präsentation wurde in Flash angelegt
und sollte die Hauptaspekte der Software grafisch erläutern. Sie wurde
Teil einer Demo-CD, die an potentielle Händler und Endkunden
verschickt wurde.
33
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
typospace v.3
Datum: 2001
Einer der ersten Prototypes zur Darstellung von Echtzeit 3D “Daten-Wolken”
in Flash. Der Source-Code wurde zum Download angeboten und mehr als
10.000 Mal heruntergeladen.
34
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
media transfer GmbH Online Style Guide
Datum: 2002
Kunde: mtg
Agentur: visualcode
Beispielseite aus der detaillierten Dokumentation, die mtG nach
Fertigstellung der Website überreicht wurde, damit künftige Updates
von Mitarbeitern des Unternehmens eigenständig und grafisch konform
angelegt werden können.
Der Styleguide dekliniert alle Aspekte der Site, vom strukturellen und
hierarchischen System, über die Farbwahl und die Typografie bis hin zur
Feinvermaßung.
35
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
typo.space.creator
Datum: 2003
Eine Modifikation der 3D Engine zu einer einfachen 3D Flash Applikation,
die es dem Benutzer erlaubt grundlegende Elemente der grafischen
Darstellung in Echtzeit zu manipulieren.
36
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
NextD Website
Datum: 2003
Kunde: NextDesign Leadership Institute
Agentur: visualcode
NextD ist eine New Yorker Organisation, die sich mit Themen der
gegenwärtigen Designausbildung auseinandersetzt. Die Organisation
bietet Workshops, weitergehende Informationen und generellen Support
für die Design Community an.
37
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
typospace.randomdraw
Datum: 2003
Die jüngste Version der Site untersucht die Möglichkeiten der neuen
Flash MX drawing API und erstellt bestimmte, zufällig generierte 2D und
3D Objekte.
38
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Making of.. Audi A8
Datum: 2003
Kunde: Audi AG
Agentur: Playframe, Berlin
Screenshots für eine Microsite über den (damals) neuen A8 der Audi AG.
Die Microsite beleuchtete bestimmte Aspekte und Besonderheiten des neuen
A8 und stellte dessen Entwickler und Designer vor.
Das Interaktionsmodell der Flash-Site zeigte ständige Wandlungen und
Überblendungen von Bild-Elementen, begleitet von Text und Audio/Video
Komponenten, die man durch Maus-Position starten/pausieren kann.
39
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
thomasnoller.com
Datum: 2003-05
Meine eigene Website bestand bis 2005 aus Präsentationen von
Auftragsarbeiten und persönlichen Projekten, sowie einem Weblog.
Die Site wuchs aus dem Bedürfnis heraus, Artikel und Texte möglichst
schnell updaten zu können, und wurde deshalb weitgehend in PHP erstellt.
Alle PHP und MySQL Funktionen wurden von mir “handprogrammiert”.
Zur Einbindung der Artikel hatte ich mir ein kleines Content-Management
System erstellt.
40
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
Motorola Seamless Mobility Microsite
Datum: 2004
Kunde: Motorola
Agentur: visualcode
Eine Flash-basierte Microsite für die britische MotorolaNiederlassung, welche Angebote aus dem Bereich der
unabhängigen Telekommunikations-Netze (zum Beispiel
für Feuerwehr und Sicherheitsorganen) hervorhebt.
41
Arbeitsbeispiele / Interaktiv
e-Renlai
Datum: 2006
Kunde: Ricci Institute
Agentur: Intuity / visualcode
Rich-Internet-Application für das Ricci Institute in Taipei, einem Thinktank, der
sich mit der Untersuchung und dem Verständnis von Asien (speziell China)
aus europäischer Sicht befaßt.
Die Anwendung ist in Flash programmiert und bezieht ihre multimedialen
Inhalte über XML aus einer relationalen Datenbank. Das Handling der vom
Kunden geforderten Dreisprachigkeit (Englisch, Tradional Chinese, Simplified
Chinese), sowie die Anforderung von ‘außerhalb’ direkt auf eine bestimmte
Bereiche innerhalb der Flash-Applikation verlinken zu können (deep-linking)
stellte eine große Herausforderung dar.
Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Ludwigsburger Agentur Intuity
verwirklicht.
42
Arbeitsbeispiele / Academia
Interaktiver Reiseführer (1)
Jahr: 2004
Kurs: Wahlpflichtfach Media System Design, h_da Darmstadt
Dieser Kurs startete mit einer historischen Betrachtung der Begriffe ‘Reisen’
und ‘Tourismus’ (Beispiele aus der Vorlesung oben), und wie soziokulturelle
Einflüsse und technologische Faktoren deren Definition über die Zeit hinweg
verändert haben. Fortsetzung nächste Seite.
43
Arbeitsbeispiele / Academia
Interaktiver Reiseführer (2)
Darauf basierend sollten sich Studenten (in Teams von bis zu 5 Mitgliedern)
darüber Gedanken machen, wie ein interaktiver Reiseführer in der unmittelbaren Zukunft aussehen, und welche konkreten Themen er als Gegenstand
haben könnte.
Die meisten der Gruppen entwickelten Lösungen für Handys beziehungsweise andere mobile devices.
44
Arbeitsbeispiele / Academia
Wellness System für Audi PKWs
Jahr: 2004
Kurs: Media System Design P2 (4. Semester),
h_da Darmstadt
Gegenstand dieses Kurses war die Konzeptionalisierung von Media
Systemen für und rund um den PKW.
Diese Gruppe hatte als grundlegende Idee den Bereich Wellness ins
Auto zu übertragen und anhand von elektronisch aufeinander abgestimmten
Farben, Düften und einer ausgeklügelten Sitz-Massage das ‘Erlebnis’
Autofahren angenehmer zu gestalten.
Als fiktiver Auftraggeber für die Wirtschafts- und die Designanalyse wurde
die Audi AG ausgewählt. Das System sollte über eine haptische Zusatzeinheit
des bereits existierenden MMI-Systems gesteuert werden.
45
Arbeitsbeispiele / Academia
Augmented Reality Projekt
Jahr: 2005
Kurs: Media System Design P1 (3. Semester),
h_da Darmstadt
In diesem Semester des Studienganges Media System Design sollten die
Studenten Konzepte zum Thema Augmented Reality erarbeiten.
Eine Gruppe untersuchte Möglichkeiten, wie AR die klassische Printwerbung
ergänzen könnte. Eine andere Gruppe erstellte ein fiktives Marketingkonzept
zum Launch der Playstation 3. Teil des detaillierten Konzeptes waren
gigantische Marker, die in Innenstädten verteilt, durch kleine AR-Spiele
(steuerbar über die Handys der Passanten) auf sich aufmerksam machen
sollten.
46
Arbeitsbeispiele / Academia
Vorlesung Photographic Manipulation
Jahr: 2004
Kurs: Media Production, Graphic Imaging (3. Semester)
h_da Darmstadt
Vorlesung die begleitend zum Semester-Thema Graphic Imaging das Wesen
der Bildmanipulation an Beispielen aus der Kunst, des Films, oder den
Nachrichtenmedien beleuchtete. Die Vorlesung wurde in englisch gehalten.
47
Arbeitsbeispiele / Academia
Vorlesung Visualization
Jahr: 2004
Kurs: Media Production, Graphic Imaging (3. Semester)
h_da Darmstadt
Vorlesung die begleitend zum Semester-Thema Graphic Imaging über
verschiedene Methoden der Visualisierung referierte. Die Vorlesung
wurde in englisch gehalten.
48