Aktuelle Nachrichten zur Audio-Visuellen-Präsentation

Сomentários

Transcrição

Aktuelle Nachrichten zur Audio-Visuellen-Präsentation
Weitere Newsletter
PDF-Download
Archiv
suchen
abonnieren
kündigen
e-mail: [email protected]
Aktuelle Nachrichten zur Audio-Visuellen-Präsentation (AVP)
Der kostenlose Branchen-Service für Daten- und Videoprojektion und -präsentation
(AVP-Newsletter.com)
Verlag: CREACT Spanien, Chefredakteur: Kai Kröger
Montag, 17. Januar 2005
Zum Inhaltsverzeichnis
Liebe Newsletter-Leserinnen und -Leser,
in dieser Ausgabe des www.AVP-Newsletter.de finden sie brandaktuelle News aus der Daten- und Videoprojektion/präsentation. Insbesondere beschäftigt uns in dieser Ausgabe die Integrated Systems Europe (ISE) sowie die avisierten
Neuheiten für dieses Frühjahr.
1) Integrated Systems Europe in Amsterdam
Es ist fast soweit ! Die ISE (Integrated Systems Europe)
öffnet vom 26. - 28. Januar 2005 in Amsterdam ihre Tore.
Drei Tage präsentieren über 200 Aussteller aus 22 Ländern
ihre Produkte in der Halle 8 des RAI Exhibition and Congress Centre. Die Öffnungszeiten sind: Mittwoch, 26.01. 10.00 –
18.00 Uhr, Donnerstag, 27.01. 09.30 - 18.00 und Freitag 28.01. 09.30 - 16.00 Uhr.
Die ISEurope 05 stellt hoch entwickelte Technologien und Lösungen für kundenspezifische
Anwendungen im Haus, am Arbeitsplatz und im gewerblichen Bereich vor und hat sich
innerhalb von nur zwei Jahren als führendes Event für Elektroniksystem Professionals etabliert.
Mike Blackman, Show Director der ISEurope, berichtet: "Wir erwarten eine sehr spannende ISE
05, die dank vieler neuer Aussteller aus ganz Europa ein noch breiteres Spektrum als die
Vorjahresveranstaltung bietet. Wir stellen einen Querschnitt an Produkten und Lösungen aus
dem gesamten AV Systems Integration Markt vor. Es wird eine Vielzahl neuer
Produkteinführungen geben – Aussteller sehen die ISE daher als perfekte Plattform, um neue Produkte einem paneuropäischen Publikum zum ersten Mal zu präsentieren."
Neue Merkmale der ISEurope 05 umfassen den UK Pavillon, die CEDIA Home Cinema Installation, den IMCCA
Conference Pavillon sowie ein Digital Signage Areal, auf dem die jüngsten Entwicklungen in diesem rasant wachsenden
Marktsektor vorgestellt werden. Die ISEurope 05 wird darüber hinaus ein herausragendes Bildungsprogramm veranstalten.
Dieses wird von führenden Branchenexperten präsentiert und beginnt am 24.Januar. Des Weiteren ist die ISEurope
Business Conference am 25.Januar ein wesentlicher Bestandteil im Rahmen der Messe. Nähere Informationen zu den
Ausstellern und allen begleitenden Events sind auf den Webseiten zu finden.
More: http://www.iseurope.org
Headlines (ein Klick auf die Headline bringt Sie zum Artikel)
1)
2)
3)
4)
5)
6)
7)
8)
9)
10)
11)
12)
13)
14)
15)
16)
17)
18)
19)
20)
21)
22)
23)
24)
25)
26)
27)
28)
29)
30)
31)
32)
33)
34)
35)
36)
37)
38)
39)
40)
Integrated Systems Europe in Amsterdam
Sony: VPL-Cx70 mit großer Ausstrahlung
Projectiondesign: Neue Modelle auf der ISE
BenQ: Leuchtstarker Einstieg mit dem PB6110
Geha: Der Geha compact 237 plus
CASIO: Drei Neue lichtstarke und kompakte Projektoren
MEDIUM: Mit 2 neuen PLUS Projektoren zur Didacta
Luxion: Erweiterung des Leinwand-Sortimentes
WS-Spalluto: Neues aus dem Hause "projectiondesign"
Projecta: hochwertige Produkte für das Heimkino
WS-Spalluto: Leinwand-Sonderaktion
DSH: Exklusive Deutschland Distribution für Meler Leinwände
CT Germany: Neue faszinierende LED Specials im Mietpark
AIRSCREEN mit Spezialleinwand für Filmpremiere
PLV-55WM1 – SANYOs Multitalent
Pioneer: Professionelles Plasma Display PDP-42MVE1
SMART: Erweiterung der Produktpalette
Micronas: Neuer Bildfrequenzwandler FRC 9429 A
eyevis: openWARP – die neue Dimension
HAGOR PRODUCTS: Neue Produktlinie für den Profi-Bereich
LANG AG auf der Integrated System Europe (ISE)
DEKOM: DEKOM Solutions 2005 in Hamburg
3Touch Ltd: Neue Rednerpulte auf der ISE
Polycom: Ergebnisse einer Performance-Testserie von MCUs
meyTec: Videokonferenzen elegant gemacht
beyerdynamic: Komplette Range der Konferenzprodukte auf der ISE
mekom: CF Player® "made in Germany"
Philips: Blu-Ray Disc PC-Laufwerk
NEC: Neu in der AccuSync-Serie
friendlyway: Sanyo & friendlyway on Tour
Cleverdis: "SMARTevent" auf der CeBIT
CREATIVE LIGHTNG: Weltweites Engagement weiter ausgebaut
mediaMotion AG: überzeugt in der Grugahalle mit HL 12000Dsx+
Panasonic: Präsentationskonzept für einen O2-Shop
NEC-Mitsubishi: Auszeichnung durch Sun Microsystems
NEC: Festigung der Position im 3. Quartal
Panasonic: Steigerung in Japan
Toshiba: 3. Quartal erfolgreich
TI: Vormarsch der DLP-Fernseher
Sony: Preissenkung bei den Projektoren
alphabetischer Firmenindex:
Zum Hauptmenu
2) Sony: VPL-Cx70 mit großer Ausstrahlung
Ein Neuzugang in der Klasse besonders leichter und
kompakter Business-Projektoren ist der XGA-Projektor
VPL-CX-70 Mit seinem neuen 2 cm p-SI LCD-Panel und
der hohen Lichtstärke von 2000 ANSI-Lumen hat der
Projektor eine große "Ausstrahlung" mit besonders klaren
Darstellungen, unverfälschten Farben und einem
Kontrastwert von 350:1 bei einer Auflösung von 1024 x 768
dpi. Sony-typische Features wie das Advanced Intelligent
Auto-Setup und das neue Off & Go machen das Handling
besonders einfach. Wie sein "Bruder", der VPL-CX75,
macht der VPL-CX70 mit der hohen Lichtleistung und der
Sony Side Shot-Funktion perfekte Projektionen auch in
tageshellen Räumen ohne Bildverzerrung möglich. Der
Projektor passt sich mit dem Advanced Intelligent AutoSetup von allein den wechselnden Umgebungen an. Mit
Side Shot lassen sich Verzerrungen wegen seitlich
versetzter Einstrahlung manuell korrigieren. Die Bilder
werden von der neuen Auto-Fokus-Funktion automatisch
scharf gestellt. Es gibt 3 Jahre Sony PrimeSupport Garantie
& Service.
More: http://www.sonybiz.net
Top
3) Projectiondesign: Neue Modelle auf der ISE
Projectiondesign AS aus Norwegen stellt auch dieses Jahr
wieder auf der ISE Integrated System Europe aus. Vom 26.
bis 28.Januar 2005 gibt es in Amsterdam die neuen Modelle
F1+, F3 und Action 3 zu sehen. Unter dem Motto "Wissen
ist Macht" bietet Projectiondesign eine kostenlose 2-Tages
Konferenz an mit führenden Industriepartnern die
Lösungen, Marktchancen und Technologien präsentieren.
Die Veranstaltung wird am 26.01.05 um 13.00 Uhr von
Mike Blackman, ISE, eröffnet und ist für alle
professionellen Messebesucher offen. Das detaillierte
Programm gibt es unter www.projectiondesign.com.
More: http://www.projectiondesign.com
Top
3touch (23), AIRSCREEN (14), BenQ (4), beyerdynamic (26), Casio (6), CL (32), Cleverdis (31), CT-Germany (13), Dekom(22), DSH (12), Eyevis
(19), friendlyway (30), Geha (5), HAGOR (20), ISE (1), Lang-AV (21), Luxion (8), mediaMotion (33), Medium (7), Mekom (27), Micronas (18),
Mytec (25), NEC (36), NEC-Mitsubishi (29) (35), Panasonic (34) (37), Philips (28), Pioneer (16), Polycom (24), Projecta (10), Projectiondesign (3),
Sanyo (15), Smart (17), Sony (2) (40), TI (39), Toshiba (38), WS-Spalluto (9) (11),
4) BenQ: Leuchtstarker Einstieg mit dem PB6110
Neben einem Kontrastwert von 2000:1 überzeugt der BenQ PB6110 mit einer Helligkeit von 1500 ANSI Lumen. Dank der
SVGA Auflösung (800 x 600) ist der BenQ PB6110 ideal als Einstiegsgerät im Heimkinobereich. Der BenQ PB6110 löst
den schon vielfach ausgezeichneten Vorgänger PB6100 ab. Das neue Modell ist mit einem zusätzlichen VGA-Ausgang
ausgestattet. Dank des neu installierten Lautsprechers lassen sich nun auch Präsentationen und Dias mit Ton vorführen.
Durch einen Wechsel in den Eco-Modus verringert sich der Geräuschpegel auf nur 26 dB. Gleichzeitig verlängert sich so
die Lampenlebensdauer auf bis zu 3000 Stunden. Der DLP-Beamer hat an beiden Seiten Infrarot-Empfänger und lässt sich
so von jeder Seite aus mit der Fernbedienung bedienen. Außerdem kann über eine USB-Verbindung die Fernbedienung zum
steuern von Powerpoint-Präsentationen genutzt werden. Der BenQ PB6110 ist im Fachhandel erhältlich.
More: http://www.benq.de
Top
5) Geha: Der Geha compact 237 plus
Der neue Geha Daten-Videoprojektor zeigt sich in seiner grenzenlosen Anschlussvielfalt allen Anforderungen gewachsen
und bietet ein Plus an Flexibilität. Der Projektor ist ideal für Präsentationen in Konferenz- oder Schulräumen. Das ProfiGerät hat einen DVI-Eingang, einen VGA-Eingang, einen Monitor-Ausgang, eine RS-232-Schnittstelle und eine USBSchnittstelle zur Maussteuerung über eine Fernbedienung. Außerdem glänzt der LCD-Projektor mit einer S-Video-,
Komponenten-Video- und Composite-Video-Schnittstelle zum Anschluss aller gängigen Video-Quellen. Mit einer
Lichtleistung von 2600 ANSI-Lumen in echter XGA-Auflösung (1024 x 768 Pixel) und einem Kontrastverhältnis von 500:1
setzt der Geha compact 237 plus jede Präsentation ins richtige Licht. Reduziert man die Lichtleistung auf 2100 ANSILumen, kann eine Lampenlebensdauer von bis zu 3000 Stunden erreicht werden. Und mit einem Lüftergeräusch von nur 27
dB bleibt das Gerät im Eco-Modus flüsterleise. Die Standard-Fernbedienung hat im übrigen nur Scheckkartenformat und ist
im Lieferumfang enthalten.
More: http://www.geha.de
Top
6) CASIO: Drei Neue lichtstarke und kompakte Projektoren
CASIO stellt drei neue lichtstarke Datenprojektoren in edlem Design vor. Die neuen kompakten Projektoren XJ-360, XJ460 und XJ-560. Das von CASIO entwickelte einzigartige Zoomobjektiv wurde mit einem 2fachen Zoomfaktor entworfen dem höchsten Zoomfaktor, der in Datenprojektoren zur Zeit verfügbar ist. Zusammen mit der erstmals in Datenprojektoren
verwendeten asphärischen Linse wird eine extrem gute Bildqualität in jeglicher räumlichen Situation erreicht. Die
Projektoren liefern bereits bei einer Entfernung von nur 0,80 m ein scharfes Bild. Die Projektoren nutzen eine von CASIO
eigens entwickelte Kondensorlinse und einen speziell geformten Lampenreflektor. Das führt zu einer erstaunlichen
Helligkeit, das den Einsatz unter Tageslichtbedingungen ermöglicht. Das Flaggschiff der neuen Projektorserie, der XJ-560,
liefert 3000 ANSI Lumen. Die neuen Modelle XJ-460 und XJ-560 sind beide standardmäßig mit einem PhasendifferenzSensorsystem ausgestattet, das auf Knopfdruck eventuelle horizontale und vertikale Bildverzerrungen bestimmt und diese
automatisch korrigiert. Außerdem bietet dieses System eine Autofokus-Funktion. So wird automatisch die Projektion eines
unverzerrten Bildes aus einem Winkel von bis zu ±30 Grad zur Projektionsachse ermöglicht, ganz ohne zeitraubende
manuelle Einstellungen. Die drei neuen Projektorenmodelle sind ab März 2005 lieferbar.
More: http://www.casio.com/de
Top
7) MEDIUM: Mit 2 neuen PLUS Projektoren zur Didacta
Vom 28.02. bis 04.03.2005 wird MEDIUM in Stuttgart auf der "Didacta - die Bildungsmesse" in Halle 14.0, Stand 207
austellen. Die Didacta ist die größte Fachmesse für Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen, Aus- und Weiterbilder in
Europa. Auf dem Stand werden unter anderem die Neuheiten der Firma Casio und Hitachi präsentiert. Außerdem sind die
beiden neuen Projektoren V-332 und U4-237 der MEDIUM-Exklusiv-Marke PLUS mit dabei.
More: http://www.medium.de
Top
8) Luxion: Erweiterung des Leinwand-Sortimentes
Die Luxion GmbH, Distributor für Projektions- und Medientechnik, hat sein Leinwand-Sortiment um
hochwertige Aluminium-Rahmenleinwände (mit 45° Winkel-Profil, optional mit schwarzer
Samtbeschichtung) erweitert. Um der gesteigerten Nachfrage nach den günstigen Leinwänden von Luxion
Rechnung zu tragen, wurde auch das Informationsangebot zu den Leinwänden auf www.luxion.de neu
strukturiert und erweitert. Details zu den Leinwand-Ausführungen für Business und Heimkino stehen auf
den Seiten von Luxion zur Verfügung.
More: http://www.luxion.de
Top
9) WS-Spalluto: Neues aus dem Hause "projectiondesign"
Die Firmware-Updates für die Projectiondesign-Modelle "model-zero-five mk-II", und "action-model-one-mk-II" sind jetzt
verfügbar. Neben einem verbesserten Farbmanagement wurde auch die Bildwiedergabequalität optimiert. Diese
Firmwareupdates sind kostenfrei. Weiterhin besteht die Möglichkeit, die Modelle "action-model-one-mk-I"und "actionmodel-one-mk-II" auf das neue "action-model-one-mk-III" upzudaten. Das neue "action-model-one-mk-III" besticht mit
einem exzellenten Farbmanagement und der absolut scharfen Bildwiedergabe, sowie mit einem Kontrastverhältnis von bis
zu 4000:1. Herzstück dieses Projektors ist der neue HD2+DC3 Chip von Texas-Instruments mit einer Auflösung von
1280x720 und prismenloser optischer Feldlinsen-Struktur. Die Einstellmöglichkeit der Helligkeit (500 - 1000 ANSILumen), die Akzeptanz von 48-62 Hz (für ruckelfreie Darstellung) und die 10bit Bildverarbeitung sorgen für ein echtes
Highlight im Heimkino. Zu sehen ist der "action-model-one-mk-III" auf der ISE (Integrated System Europe) in Amsterdam,
Stand 4105 von "projectiondesign".
More: http://www.wsspalluto.de
Top
10) Projecta: hochwertige Produkte für das Heimkino
Projecta bringt jetzt die neue MovieBoard-Projektionswand auf den Markt, die speziell für - neue
- Eigentümer eines Heimkinos entwickelt wurde. Die völlig straff gespannte, mattweiße
Projektionswand ist auf einer robusten Platte mit einem geringen Gewicht befestigt, damit bei
jedem Sichtwinkel ein kristallklares Bild und eine natürliche Farbwiedergabe sichergestellt ist.
Durch den schwarzen Aluminiumrahmen werden störende Reflexionen vermieden und die
wahrgenommene Bildschärfe erhöht. Das moderne, attraktive Design der MovieBoard fügt sich in
jeden Innenraum problemlos ein. Und nach dem Ankauf braucht nichts mehr zusammengebaut zu
werden. Die MovieBoard lässt sich mit den beiden Schrauben ganz einfach an der Wand
befestigen: Der Kinospaß zu Hause kann mit der neuen MovieBoard also sofort losgehen. Die MovieBoard wird in den
Bildformaten Video (4:3) und Breitbild (16:9) angeboten. Die Modelle im Bildformat 4:3 sind in den Größen 98x128 cm
(Sichtbereich 90x120) und 128x168 cm (120x160) erhältlich. Die Modelle im Bildformat 16:9 sind in den Größen 74x128
cm (Sichtbereich 68x120) und 98x168 cm (90x160) erhältlich. Diese leichte, tragbare Projektionswand ist für professionelle
Vorführungen, aber auch für Klassenzimmer oder Vorlesungsräume die ideale Wahl. Die jetzt erhältliche MovieBoard wird
komplett mit Befestigungsmaterialien geliefert.
ISE, Stand 1408.
More: http://www.projecta.nl
Top
11) WS-Spalluto: Leinwand-Sonderaktion
Mit einer einmaligen Sonderaktion bedankt sich die Firma "WS-Spalluto GmbH" bei seinen Fachhandelspartnern und
deren Kunden für das gezeigte Vertrauen im vergangenen Jahr. Bis Ende Januar 2005 gewährt WS-Spalluto einen
Sonderbonus von 10% auf die elektrischen Leinwände der WS-S-GrandCinema-Reihe. Die Abwicklung des Bonusses
geschieht wie folgt: Gegen Vorlage dieses AVP-Newsletters wird dem Fachhandel ein Sonderbonus von 10% auf den
Netto-UVP gewährt. Dieser Bonus wird an den Endkunden weitergegeben. Ende der Aktion ist der 31. Januar, 24.00 Uhr.
Danach eingereichte Boni können nicht mehr berücksichtigt werden. Die Leinwände der WS-S-GrandCinema-Reihe mit
Seilspanntechnik und einem Tuch auf Glasfasergewebebasis, bestechen durch eine exakte Tuchplanlage ohne
Faltenbildung. Mit einem Gainfaktor von 1,2 und einem Sichtwinkel von 150°, schwarzer Umrandung, schwarzem Vorlauf
und schwarzem Rücken, ist diese Leinwand der ideale Partner für hochwertige Heimkinoprojektoren.
More: http://www.wsspalluto.de
Top
12) DSH: Exklusive Deutschland Distribution für Meler Leinwände
Die DSH media OHG übernimmt die exklusive Deutschland Distribution für Meler Leinwände.
Die im qualitativ hochwertigen Segment angesiedelten Meler Leinwände sind in allen gängigen
Typen, Größen, Formaten und Tucharten erhältlich. Die Leinwandkonstruktionen bestechen
durch hochwertig verarbeitete Gehäuse und Tücher, bei Motorleinwänden sehr geringe
Betriebsgeräusche und ihre ansprechende Preisgestaltung. Das geschulte Fachpersonal steht
jederzeit mit Rat und Tat zu Verfügung um bei technischen Fragen und der Leinwandauswahl zu
unterstützen. Wiederverkäuferanfragen sind natürlich erwünscht.
More: http://www.dsh-media.de
Top
13) CT Germany: Neue faszinierende LED Specials im Mietpark
Creative Technology Germany – internationaler Dienstleister für audiovisuelle Medientechnik – präsentiert zwei weitere
faszinierende LED Specials aus seinem Mietpark: die neue VersaTUBE und das LED Deko Panel für Messen, Events und
vielseitige Installationen. Mit über 200 Meter VersaTUBE hat CT erst kürzlich die Englische TV Show "The X Factor"
ausgestattet. Die LED Tubes können mit Bewegtbild oder Grafik–Sequenzen bespielt werden und lassen sich damit perfekt
in Bühnenbilder integrieren. Neben VersaTUBE und LED Wänden wurden bei der Show "The X Factor" auch MiPIX, die
intelligenten LED Pixelblöcke, aus dem CT Mietpark eingesetzt. Das LED Deko Panel erzeugt durch einen flächigen,
außergewöhnlichen farblichen LED Effekt. Die transparenten Acrylglasscheiben mit Rastersiebdruck und umlaufender
RGB LED-Einspeisung lassen sich in jede Art von Architektur - von Messeständen bis hin zu Showbühnen – integrieren.
Endlose farbliche Effekte lassen sich durch die LED Technik erzeugen und ermöglichen durch einfache Ansteuerung über
DMX auch die Kombination mit weiteren LED Medien. Die LED Deko Panels sind in einer Größe von 1,03 x 3,03 Meter
bei CT Germany im Mietpark verfügbar.
More: http://www.ctgermany.com
Top
14) AIRSCREEN mit Spezialleinwand für Filmpremiere
Von einem besonderen Event berichtet die AIRSCREEN Company aus Münster. Auf einer gigantischen 300 qm großen
aufblasbaren Leinwand im österreichischen Silvretta Gebirge wurde die Premiere des Joseph Vilsmayer Films
"Bergkristall" gezeigt. In 1400 Metern Höhe ließen sich neben dem Erfolgsregisseur und den Hauptdarstellern des Films,
auch die Frau des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber, Karin Stoiber, der bayerische Innenminister Günther
Beckstein, der österreichische Vizekanzler Hubert Gorbach, und weitere Prominente aus Politik, Wirtschaft und
Showgeschäft und rund 2500 Besucher das gigantische Berg-Event nicht entgehen. Bei winterlichen Temperaturen und
unter freiem Himmel kam das Alpen-Drama so gut an, dass viele vor Rührung ihre Tränen nicht mehr zurückhalten
konnten. Eine speziell konzipierte Leinwand für die dort herrschenden Extrembedingungen durch Eis und Schnee sorgte für
ein perfektes Bild auch bei Minusgraden.
More: http://www.airscreen.com
Top
15) PLV-55WM1 – SANYOs Multitalent
Das neue Rückprojektionssystem PLV-55WM1 von SANYO ist ein Multitalent für alle Fälle. Ob als Anzeigesystem in
Hotels, Konferenzräumen oder Messehallen oder als Hauptdarsteller im Heimkino – der PLV-55WM1 ist ein Profi, der
auch optisch ein Eyecatcher ist. Die Bildschirmdiagonale von 139,70 cm erzielt auch in großen Hallen immer
Aufmerksamkeit. Natürlich hat das System ein echtes 16:9 Format. Ein weiteres Highlight ist das HDTV-Panel mit einer
Auflösung von 3 x 1280 x 720 Bildpunkten. Mit dem Kontrastverhältnis von 100:1 zeigen sich die Bilder in brillanten
Farben. Zur hohen Bildqualität trägt auch die 150 W Lampe mit einer Lebenszeit von 5000 Stunden bei. Das Lüftergeräusch
ist im Eco-Mode lediglich mit 27 dB zu hören. Außerdem ist der PLV-55WM1 für einen Rückprojektions-Fernseher mit 40
kg ein echtes Leichtgewicht, das mit seiner geringen Tiefe von nur 400 mm fast überall seinen Platz findet. Der Projektor ist
netzwerkfähig und kann daher zentral gesteuert und gewartet werden. Der PLV-55WM1 steht ab Mitte Februar 2005 im
autorisierten Fachhandel zum Verkauf bereit.
More: http://www.sanyo.de
Top
16) Pioneer: Professionelles Plasma Display PDP-42MVE1
Nach der zum 01.10.2004 vollzogenen Übernahme der NEC Tochterfirma " NEC Plasma
Display Corporation" ist Pioneer einer der weltweit größten Plasma Hersteller. Die neuen
Möglichkeiten spiegeln sich jetzt schon in dem professionellen Plasma Display PDP-42MVE1
(Kontrast 1500:1, Helligkeit 700cd) wieder. Pioneers erstes WVGA Display, welches ab sofort
lieferbar ist und bereits mit sehr großem Erfolg verkauft wurde. Im Juni wird dann das
Sortiment mit einem professionellen 61 Zoll Plasma Display abgerundet. Dadurch sind alle
gängigen Größen und Formate von Pioneer lieferbar. Ebenfalls ab sofort lieferbar ist ein
professioneller DVD-Recorder mit Festplatte und SDI Option. Mit diesem Gerät geht Pioneer
neue Wege in der Studiotechnik. Ziel ist es laut Pioneer dabei, sukzessive die vorhandenen
VHS und S-VHS Geräte im professionellen Studiobereich durch DVD-Recorder der neusten
Technologie abzulösen.
More: http://www.pioneer.de
Top
17) SMART: Erweiterung der Produktpalette
SMART Technologies erweitert seine Produktpalette um Actalyst Interactive Digital Signage und steigt damit in den
schnell wachsenden Digital Signage Markt ein. Das Produkt bietet Interaktivität für großformatige Flat-Panel Displays.
Actalyst Interactive Overlays, die ersten SMART-Produkte für den Digital Signage Markt, werden an LCDs oder PlasmaDisplays montiert und machen sie berührungssensitiv. Ausgestattet mit SMARTs DViT (Digital Vision Touch), bieten diese
Overlays bestechende Touch-Präzision und höchste Bildqualität – ideal für Anwendungen als Info-Terminal in Hotels,
Museen, Flughäfen oder auf Messen. Actalyst Interactive Overlays sind mit den Plasmas und LCD Panels von 17
Markenherstellern kompatibel, die Größen reichen von 94 bis 160 Zentimeter. Das Overlay lässt sich schnell und sicher mit
vier Klammern am Display anbringen, die volle Bildqualität bleibt erhalten. Mit einfachem Fingerdruck kann der Benutzer
auf den gesamten digitalen Content zugreifen und Anwendungen mit dem Finger steuern, der wie eine Maus auf dem
Bildschirm benutzt wird – ohne spezielle Werkzeuge. Die Touch-Oberfläche ist unempfindlich gegen chemische Einflüsse
und Kratzer, reduziert Spiegelungen und schützt das Display. Actalyst ist als Hoch- oder Querformat einsetzbar. Der
Treiber für die Touch-Funktionen ist für Windows-Betriebssysteme lieferbar und kompatibel mit Content-EntwicklungsSoftware.
More: http://www.smarttech.com/actalyst
Top
18) Micronas: Neuer Bildfrequenzwandler FRC 9429 A
Mit dem FRC 9429A bringt Micronas Semiconductor die neueste Generation eines Bildfrequenzwandlers mit
vektorbasierter Bewegungs-Schätzung und –Kompensation auf den Markt. Der Chip errechnet die Verschiebung jedes
Objekts auf dem Bildschirm zwischen den einzelnen Bildern. Die Ergebnisse dieser Berechnung verwendet der FRC
9429A, um die Objektposition in den generierten Zwischenbildern zu interpolieren. Das Ergebnis der neuen truDTechnologie von Micronas ist ein glatter, realitätsnaher Bewegungsverlauf. Das Bemühen um das beste Digital-TV-Bild
beginnt beim „Entflechten“ des verzahnten TV-Signals, um es an die Progressive-Scan-Betriebsart für Flachbildschirme
anzupassen. Über diese heute gängige Praxis geht truD hinaus, weil hier die fehlenden Bilder zwischen den 24 Bildern des
Filmoriginals und den 60 Bildern pro Sekunde des Flachbild-TV-Geräts ergänzt werden. Die genaue, vektorbasierte
Bewegungsabschätzung macht diese Ergänzungsbilder genau so scharf wie die Originalbilder. Außerdem verbessert truD
mit fortschrittlichen Video-Algorithmen wie Luminanz-Schärfe-Enhancement (LSE), Sub-Pixel- und Chrominanz-SchärfeEnhancement (CSE) und die dynamische histogrammbasierte Kontrastanpassung den Bildkontrast und die Schärfe. Auf
dem FRC 9429A sind all diese Funktionen einschließlich einem Videospeicher auf einem einzigen monolithischen IC
integriert.
More: http://www.micronas.com
Top
19) eyevis: openWARP – die neue Dimension
Hinter dem Begriff openWARP verbirgt sich eine Reihe von Soft- und Hardwarelösungen für den breiten Einsatz im
Projektions- und Simulationsbereich. Für Einkanal- und auch für Mehrkanal-Anwendungen stellt die openWARPProduktreihe völlig neue Alternativen bereit, die flexible und gleichzeitig kompakte Lösungen ermöglichen. Die Grundlage
für eine universell einsetzbare Hardware entstand am Tübinger Max-Planck-Institut. Auf dieser Basis wurde ein marktreifes
Produkt entwickelt, das bei eyevis aus Reutlingen einen kompetenten Vermarktungspartner gefunden hat. Mit openWARP
basic steht eine sehr flexible Lösung zur Verfügung, wenn man Video- und Computersignale für die Projektion auf
beliebige Leinwandformen geometrisch korrigieren will. Dafür bietet das Gerät ein Verfahren, bei dem mit Polynomen
fünfter Ordnung so gut wie jede beliebige Bildverzerrung erreicht werden kann. Neben der reinen Verzerrung lassen sich
auch Farb- und Helligkeitskorrekturen vornehmen. So ist beispielsweise ein Ausblenden der Randbereiche für
Überlappungen in Mehrkanalprojektionen ebenso problemlos möglich, wie eine Hot-Spot-Korrektur bei Rückprojektionen.
openWARP basic hat verschiedene Eingänge (Video, RGB, DVI-D) und einen DVI-1-Ausgang. Außerdem ist openWARP
für Auflösungen bis SXGA+ ausgelegt. Die Geräte verfügen über einen Realtime-Modus, in dem die Eingangssignale mit
sehr geringer Verzögerung verarbeitet werden können. Mit der openWARP-Lösung kann im Gegensatz zu anderen
Technologien jeder Standard-Projektor verwendet werden. Das revolutionäre Gerät ersetzt viele einzelne Geräte. Eyevis hat
außerdem die Webseiten überarbeitet. Das neue Corporate Design ist übernommen worden. Eine HTML und Flash Version
in Deutsch und Englisch ist verfügbar. Umfangreiche Informationen werden aufgezeigt, zahlreiche Download
Möglichkeiten und mehr sind vorhanden.
ISE, Stand 2821
More: http://www.eyevis.de
Top
20) HAGOR PRODUCTS: Neue Produktlinie für den Profi-Bereich
Besonders im Profibereich hat sich das Unternehmen HAGOR PRODUCTS innerhalb von wenigen
Jahren zu einem der führenden Produzenten entwickelt, was sich in einem internationalen Kundenkreis
und zahlreichen Großprojekten widerspiegelt. Der Entwicklungsabteilung des Herstellers von
Befestigungssystemen für Audio, Video und Multimedia Geräte ist es in Zusammenarbeit mit einem
führenden Elektronik-Konzern gelungen nun ein weiteres Programm anbieten zu können, welches auf die
Bereiche Business Conferencing und Multimedia Presentation mit höheren Standards abzielt.
Schwerpunkt des neuen Programms sind die elektromotorisch, höhenverstellbaren Media Möbel für
Plasma-, TFT- und LCD-Monitore sowie die Deckenlifte für Beamer und Projektoren, welche stufenlos
höhenverstellbar und komplett infrarot ferngesteuert sind. Diese eigens für den Profibereich entworfene Linie spricht
insbesondere die neue Generation der Darstellungstechnik an und verleiht dieser einen optisch edleren Rahmen. Ferner
können alle Informationen auf der neu gestalteten Internetseite abgerufen werden. Bei HAGOR PRODUCTS findet jeder
Abnehmer im Markt ausgereifte Produkte oder individuelle Problemlösungen.
ISE, Stand 3508
More: http://www.hagor.de
Top
21) LANG AG auf der Integrated System Europe (ISE)
Zusammen mit Panasonic stellt die LANG AG vom 26.01. bis 28.01. auf der ISE in Amsterdam aus.
Der sehr gute Zuspruch aus den Reihen der namhafter Hersteller, der die Halle 8 vollständig gefüllt
hat, veranlasste auch den europaweit agierenden Lindlarer Dienstleister zu einer Teilnahme an
dieser sich zu einem bedeutenden europäischen Forum der AV-Branche entwickelnden Messe. Die
zu erwartenden Neuheiten, die zum Teil erstmalig auf diesem Kontinent einer breiten Öffentlichkeit
vorgestellt werden, untermauern die positive Stimmung in der Branche. Interessenten, die die
LANG AG auf der ISE besuchen möchten, können sich vorab zwecks Registrierung und Terminabsprache bei der LANG
AG melden.
ISE, Stand 402
More: http://www.lang-ag.com
Top
22) DEKOM: DEKOM Solutions 2005 in Hamburg
Unter dem Motto "modern conferencing" präsentiert die Hamburger DEKOM Gruppe
vom 16. – 17. Februar innovative Konferenz- und Präsentationslösungen. In nur zwei
Jahren hat sich die Messe für Medien- und Überwachungstechnik zu einem wichtigen
Branchentreff in Norddeutschland entwickelt. Wieder mit dabei sind die führenden
Hersteller der Branche. Weitere Themen sind professionelle Videoüberwachung, Video- und Broadcasttechniken. Das
gesamte Messeprogramm erhalten Sie unter www.dekom-solutions.de
More: http://www.dekom-solutions.de
Top
23) 3Touch Ltd: Neue Rednerpulte auf der ISE
3Touch zeigt erstmals seine vollständigen, preisgekrönten Liberty 3.0 Intelligent Lectern zum nahtlosen Präsentieren in
Kongressen und Schulungen. Dabei werden mehrere neue Konfigurationen vorgestellt, die einfach zu installieren und
flexibel im Einsatz sind. Auch über PDA, TabletPC und generelle Touchdisplays lassen sich jetzt in jedem Raum die
Präsentationen aufrufen und von 3Touch Campuswide bedienen.
ISE, Stand 1005.
More: http://www.3touch.com
Top
24) Polycom: Ergebnisse einer Performance-Testserie von MCUs
Der weltweite Anbieter von Unified Collaborative Communications-Lösungen, Polycom,
stellte die ersten Ergebnisse einer Performance-Testserie vor. Dabei ging es um MultipointConferencing-Units (MCUs), den Netzwerkbrücken, die Audio-, Daten- und
Videokonferenzen in zentrale Kommunikations-Netzwerke von Unternehmen integrieren. Es
wurde die Performance der Polycom MGC-100, der Radvision VialP 400 MCU, zweier
Tandberg-Systeme, der MCU 16+16 und des Media Processing Systems (MPS) in
Vergleichstests geprüft. 72 Testszenarien konzentrierten sich dabei vor allem auf die
Sicherheit der Systeme, den Konferenzbetrieb, die Flexibilität der Transcodierung, das
Ressourcen-Management, mögliche Konferenztypen, das Verbindungs-Routing und das System-Management. Der TestAnbieter VeriTest kam zum Ergebnis, dass die MGC-Brücke von Polycom im Vergleich zu den Mitbewerbern bereits mit
den umfangreichsten Sicherheits-, Administrations- und Kontroll-Features sowie dem flexibelsten Optionsangebot an den
Start ging. Von den vier Brücken im Test war die MGC-100-Brücke von Polycom die einzige, die jeden der folgenden Tests
bestand: Sicherheit (Passwort-Hierarchie, privilegierte Profile, automatisches Generieren von Passwörtern und TeilnehmerIdentifikation, drei Stufen der Sicherheits-Administration und einer Admin-Logon-ID), Transcodierung (von zwölf der
zwölf Bandbreiten und von drei der drei Video-Protokolle, von 62 der 62 Verbindungsmöglichkeiten in einer Konferenz,
Unterstützung von Konferenzen mit gemischten Protokollen) und Management (Multi-System-Ansicht, Unterstützung
integrierter Gateways, ein einziges Management-Interface, eine einzige Nummer für alle Konferenzen). Außerdem kann die
MGC-Brücke von Polycom simultan sowohl On-Demand- oder Spontan-Konferenzen als auch geplante Konferenzen über
gleiche MCU durchführen.
More: http://www.polycom.com
Top
25) meyTec: Videokonferenzen elegant gemacht
Die meyTec-Ingenieurbüro GmbH offeriert mit RAVCOMS und EWmeeting Software-MCU basierende AUDIO-VIDEOKONFERENZSYSTEME als ideale Werkzeuge für die Gruppenarbeit an verteilten Orten. USB-Headset und USB-CAM
am Arbeitsplatz-PC genügen für umfassende Zusammenarbeit mit Applikation-Sharing, Browser und Whiteboard Nutzung
unter Windows XP.
More: http://www.meytec-ing.de
Top
26) beyerdynamic: Komplette Range der Konferenzprodukte auf der ISE
Auf der ISE in Amsterdam präsentiert beyerdynamic am Stand die komplette Range seiner
Konferenztechnik-Produkte. Nicht nur die neue Generation des digitalen drahtlosen Konferenzsystems
MCW-D, sondern auch die Simultan-Dolmetscher-Anlage SIS, das USB-Mikrofon MPC70 USB und die
Software steno-s werden auf dem Stand zu sehen sein. Daneben sind auch das drahtgebundene
Konferenzsystem MCS 50 und die drahtlose Dolmetscher- und Führungsanlage TTS 300 ausgestellt. Die
neue Generation der drahtlosen digitalen Konferenzanlage MCW-D 200 wurde mit Phase IV in ihrer
Funktionalität nochmals erweitert und verbessert. Fast alle Features können über die komplett
überarbeitete MCW-D 200 (Controller, Editor, Voting) jetzt auch über TDP/IP-Protokoll eingestellt und
gesteuert werden. beyerdynamic vertreibt aber auch exklusiv in Deutschland die Produkte des amerikanischen AudioHerstellers BIAMP Systems. Und so bietet das Heilbronner Unternehmen jetzt die neue kostengünstige DSP-Plattform
BIAMP Nexia an. Die Nexia PM (Presentation Mixer) ist hauptsächlich für AV-Anwendungen gedacht. Die Nexia CS
(Conference System) mit insgesamt zehn Inputs ist ideal für die Anwendung in Besprechungsräumen einsetzbar. Mit der
SP-Version wurde auch an Speaker-Management gedacht. Alle drei Nexia-Typen werden über die eigens entwickelte
Nexia-Software komfortabel vom PC aus programmiert und gesteuert.
ISE, Stand 4813.
More: http://www.beyerdynamic.de
Top
27) mekom: CF Player® "made in Germany"
Die mekom GmbH präsentiert eine professionelle Lösung "made in Germany". Der CF Player® ist der ideale Dauerläufer
für Messen, Ausstellungen und am POI/POS. Qualitativ hochwertige Videos und Standbilder werden direkt von einer
CompactFlash Memory Card abgespielt. Derzeit bieten diese Speichermedien eine Kapazität von rund 400 Minuten Film.
Neben der Endloswiedergabe im Dauerbetrieb können auch Wiedergabelisten erstellt und zeitgenau wiedergegeben werden.
Über die RS232 Schnittstelle sind individuelle Bedienfunktionen realisierbar.
More: http://www.mekom.net
Top
28) Philips: Blu-Ray Disc PC-Laufwerk
Das neue all-in-one von Philips Electronics, einem der führenden Hersteller von PC-Laufwerken und Gründungsmitglied
der Blu-Ray Disc Association, hat in Las Vegas auf der CES den Prototypen eines all-in-one PC-Laufwerks vorgestellt, das
sowohl CDs und DVDs als auch Blu-Ray Discs liest und beschreibt. Das Laufwerk verwendet die neueste kompakte OPU
81 Dreifach-Laser-Einheit (Optical Pick-up-Unit), die mit infrarotem, roten und blauen Laser die Blu-Ray Discs ebenso
lesen und beschreiben kann, wie DVDs und CDs. Blu-Ray Disc ist der am weitesten entwickelte neue Standard bei
optischen Speichermedien, der die künftigen Anforderungen bezüglich Speicherkapazität, Brenngeschwindigkeit,
Kopierschutz, Kompatibilität, Benutzerfreundlichkeit und Kosten erfüllt. Blu-Ray bietet als einziges Speicherformat eine
Speicherkapazität von 25 GB auf der Single-Layer- und 50 GB auf der Dual-Layer-Disc. Damit können Film-Aufnahmen in
voller Länge und in HDTV-Qualität gemacht werden. Erreicht wird das mit der hochauflösenden MPEG2-Codierung, wie
sie auch für die Ausstrahlung von HDTV-Sendungen verwendet wird. Für PC-Benutzer, die ihre Foto- und Video-Archive
oder andere Daten auf der Festplatte ihres Rechners speichern, bietet die Blu-Ray Disc die Möglichkeit, auch größte
Datenmengen auf nur einer (wieder-)beschreibbaren Disc zu speichern. Das Produkt wird in der zweiten Jahreshälfte 2005
auf den Markt kommen.
More: http://www.Philips.com
Top
29) NEC-Mitsubishi:- Neu in der AccuSync-Serie
Mit dem NEC AccuSync LCD92VM baut NEC-Mitsubishi Electronics Display Europe ihr umfangreiches Produktportfolio
an Desktop LC-Displays weiter aus. Als Nachfolger des NEC AccuSync LCD91VM ist das 19-Zoll LCD speziell für den
Retail-Markt konzipiert und wendet sich an preisbewusste Heimanwender und LCD-Einsteiger. Er komplettiert die
AccuSync-Serie des Unternehmens. Mit seiner Helligkeit von 250 cd/qm, dem Kontrastverhältnis von 450:1, den
integrierten Lautsprechern und vor allem der schnellen Reaktionszeit von 16 ms ist der LCD92VM absolut spiele- und
multimediatauglich. Zusätzlich zum einfach bedienbaren On-Screen-Menü dient die Software NaViSet zur Anpassung der
Monitoreinstellungen mit Hilfe von Maus und Tastatur. Die optimale Auflösung liegt bei 1280 x 1024 Pixel bei 60 Hz. Mit
dem Einblickwinkel von jeweils 130° horizontal und vertikal garantiert der Monitor ein gutes Bild auch aus
unterschiedlichen Blickrichtungen. Zum Anschluss an den PC dient eine analoge VGA-Schnittstelle. Der neue AccuSync
eignet sich auch für die Wandmontage und ist für Touch-Screen-Lösungen vorbereitet. Der LCD92VM ist ab sofort im
Handel erhältlich. NEC-Mitsubishi Electronics Display Europe gewährt eine Garantie von drei Jahren auf den Monitor
inklusive Hintergrundbeleuchtung.
More: http://www.nec-mitsubishi.com
Top
30) friendlyway: Sanyo & friendlyway on Tour
Im Rahmen einer Kooperation wird friendlyway auf der bundesweiten Sanyo Best
Performance Tour 2005 ihre Softwareprodukte vorstellen. Die gemeinsame Tour führt über
Köln (19.1.), Frankfurt (21.1.), Stuttgart (24.1.) und München (25.1.). Zusätzlich bietet
friendlyway seit Beginn des Januars wieder kostenlose Software-Schulungen an. Da lernen
Interessenten, wie sie friendlyway-Software am POI – und nicht nur dort – einsetzen
können. Es gibt separate Schulungen zu den Programmen friendlyway secure browser und
friendlyway composer, jeweils am gleichen Tag an einem Ort. Außerdem wird die
Möglichkeit geboten, friendlyway-Hardware dort live zu sehen. Die Termine sind 20.1.
(München), 26.1. (Köln), 27.01. (Frankfurt), 1.2. (Dresden), 2.2. (Berlin), 3.2. (Hamburg), 9.2. (Zürich) und 16.2. (Wien).
Besonders interessant dieses Mal: Es gibt eine neue Version der Software friendlyway composer, die den sogenannten
„license manager“ enthält. Und den composer gibt es jetzt – aus 1 mach 3 – in verschiedenen Ausführungen: composer lite
für die lokale Nutzung, composer professional mit dem breiten Funktionsumfang und composer floating zum flexiblen
Einsatz bei Großprojekten. Die aktuelle Version der Software (3.1.0.5) gibt es zum Downloaden.
More: http://www.friendlyway.com
Top
31) Cleverdis: SMARTevent auf der CeBIT
Die Firma Cleverdis veranstaltet im Rahmen der CeBIT vom 10. – 16. März 2005 eine Tagung, die den Akteuren der
Digital- und Displaybranche im B2B-Bereich gewidmet ist. An sieben Tagen finden in der Display-Halle (Halle 21)
Vorträge und Diskussionsforen zu den Problematiken verschiedener vertikaler Märkte statt. Interessierte, Käufer oder
potentielle Käufer haben die Möglichkeit, sich über aktuelle Produkte und Anwendungen zu informieren und mit
Herstellern und Dienstleistern direkt in Kontakt zu treten. SMARTevent findet auf dem Cleverdis-Stand statt, der über einen
Konferenzraum und Bereiche für Produktdemonstrationen und die Durchführung von Workshops verfügt. An jedem
Vormittag finden Vorträge statt, die von Führungskräften bedeutender Herstellerunternehmen und Lösungsanbieter sowie
Experten unabhängiger Forschungsunternehmen geleitet werden und sich mit den Problematiken eines bestimmten
vertikalen Marktes befassen. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer wertvolle Informationen zu Markt-, Technologie- und
Preisentwicklungen sowie zur Berechnung von Return on Investment (ROI) und Total Cost of Ownership (TCO). Im
Rahmen von Workshops, die am Nachmittag in kleinen Gruppen durchgeführt werden, können sich die Teilnehmer mit
projektspezifischen Fragen an die entsprechenden Hersteller oder Dienstleister richten und Lösungsmöglichkeiten
diskutieren. Die Teilnahme an SMARTevent ist für Interessierte, Käufer oder potentielle Käufer kostenlos.
More: http://www.smartevent.com
Top
32) CREATIVE LIGHTNG: Weltweites Engagement weiter ausgebaut
Der Technikvermieter CREATIVE LIGHTING media technology GmbH & Co. KG baut sein Auslandsgeschäft im Jahr
2005 aus. Im abgelaufenen Geschäftsjahr expandierte das Dresdner Unternehmen mehrfach. Bereits einen Monat vor der
EU-Erweiterung eröffnete im polnischen Wroclaw die CREATIVE LIGHTING Polska Sp. z o.o. Die selbstständig
arbeitende Niederlassung versorgt seit April 2004 vom ehemaligen Breslau aus vorrangig den Markt im größten
Beitrittsland. Seit Oktober vergangenen Jahres ist der Technikvermieter im Nahen Osten vertreten. Die CREATIVE
LIGHTING Arabia FZ-LLC hat ihren Sitz in Dubai. "Wir werden 2005 den Großteil unserer Anstrengungen im Ausland
darauf fokussieren, auf diesem Markt Fuß zu fassen", erklärt Geschäftsführer Jörg Heinze. Dazu gehört, dass sein
Unternehmen auf der in Dubai stattfindenden Eventmesse PALME vom 24. bis zum 26. April mit einem eigenen Stand
vertreten sein wird. Im Dezember war der 33-Jährige zu Sondierungsgesprächen in Kamerun, wo mittlerweile eine
Vertretung von CREATIVE LIGHTING entstanden ist. Ebenfalls interessant für den Technikvermieter ist China. Hier setzt
das Unternehmen vor allem auf die Präsenz bei der CALM Expo.
More: http://www.cl-group.de
Top
33) mediaMotion AG: überzeugt in der Grugahalle mit HL 12000Dsx+
Anlässlich einer außerordentlichen Hauptversammlung mit rund 5.000 Teilnehmern in der Essener Grugahalle setzte der in
Köln ansässige AV- und Medientechnik-Dienstleister Mitte November vier Projektoren des neuen Typs Digital Projection
"Highlite 12000Dsx+" ein. In zwei Tandemprojektionen mit je 22.000 ANSI-Lumen wurden mit Bildbreiten von jeweils 7
Metern Livebilder und Grafikcharts visualisiert. Um die hohe Auflösung von 1400 x 1050 Bildpunkten verlustfrei über die
örtlich langen Strecken transportieren zu können, verwendete mediaMotion eine Signalverteilung mittels DVI über
Glasfaserleitungen. Die hohe Auflösung gepaart mit einem Kontrastverhältnis von 1.800:1 sorgte für ein brillantes Bild und
damit für gut informierte Besucher und einen zufriedenen Kunden.
More: http://www.mediaMotion-AG.de
Top
34) Panasonic: Präsentationskonzept für einen O2-Shop
Mit modernen DLP-Systemprojektoren setzt Panasonic ein Präsentationskonzept für einen neuen O2-Shop in München um.
In dem Flagship-Store des Mobilfunk-Unternehmens können sich die Kunden an einem interaktiven Medienband über alle
angebotenen Produkte und Leistungen informieren. Die Informationen bekommen sie dank einer Installationslösung von
Panasonic in brillanten Bildern und Farben präsentiert – über Projektoren auf Boden, Tisch und Wänden. Der Spezialist für
Systeminstallationen hat die Lösung gemeinsam mit seinem Partner ART+COM entwickelt. O2 hat für das Konzept zwölf
Panasonic PT-D5500 Systemprojektoren in Tisch und Bodenflächen eingelassen. Der PT-D5500 wartet mit einer
Lichtleistung von 5000 ANSI-Lumen und starkem Kontrastwert auf. Ebenso wichtig bei der Entscheidung von O2 für
diesen Projektor war die gleich bleibende Farbintensität, die lange Lebensdauer des Geräts und seine geringen
Wartungskosten. Das interaktive Medienband durchzieht den Shop als zentrales Element auf einer Länge von 18 Metern.
Die Oberfläche reagiert ähnlich wie ein Touchscreen auf Berührung. Bis zu 30 Kunden können sich hier gleichzeitig über
die Angebote von O2 informieren.
ISE, Stand 402
More information: www.panasonic-europe.com
Top
35) NEC-Mitsubishi: Auszeichnung durch Sun Microsystems
NEC-Mitsubishi Electric Visual Systems, der Mutterkonzern von NEC-Mitsubishi Electronics Display, wurde von Sun
Microsystems mit dem „Meritorious Award“ für herausragende Leistungen als Zulieferer im Jahre 2004 ausgezeichnet.
Besonderes Gewicht erhält der Preis, weil NEC-Mitubishi Electric Visual Systems erst seit einem halben Jahr für Sun tätig
ist, normalerweise aber nur Unternehmen mit längerer Zusammenarbeit berücksichtigt werden. Der Meritorious Award wird
von Sun seit 14 Jahren jährlich an die besten Lieferanten von Sun Microsystems verliehen. NEC-Mitsubishi beliefert Sun
über ein Just-in-Time-Konzept in den Regionen EMEA, USA und Japan. Darüber hinaus erhielt NEC-Mitsubishi im
internen Ranking die viertbeste Bewertung aller Zulieferer für die beiden Quartale seit Beginn der Geschäftsbeziehung.
More: http://www.nec-mitsubishi.com
Top
36) NEC: Festigung der Position im 3. Quartal
Im 3. Quartal 2004 festigt NEC die Marktführerschaft bei Multimedia-Projektoren. Laut Zahlen des unabhängigen
Marktforschungsunternehmens DTC hält das Unternehmen im 3. Quartal 2004 einen Marktanteil nach Stückzahlen in
Deutschland von über 12 Prozent und beim Umsatz von 13,5 Prozent. Ergänzt werden die Aussagen durch die Zahlen des
Marktforschungsunternehmens GFK. Hier führt NEC in Deutschland sowohl bei den Stückzahlen (11 Prozent) als auch
beim Umsatz mit 12 Prozent. NEC liegt laut GFK beim wichtigen AV-Markt nach Stückzahlen mit 18 Prozent vorne und
erreicht im Business Channel 14 Prozent Marktanteil. Am stärksten sind die Verkäufe von LCD Projektoren: mit 14 Prozent
führt NEC beim Verkauf in Computer Shops und Systemhäusern. NEC liegt im Bereich Multimedia-Projektoren in
Deutschland seit mehr als vier Jahren in Folge deutlich vor den Mitbewerbern. DTC schreibt dem Unternehmen im Jahr
2004 (Q1 – Q3) einen Marktanteil in Deutschland von knapp 11 Prozent bei Stückzahlen und über 12 Prozent beim Umsatz
zu. Im europäischen Vertriebsgebiet, das die Regionen Zentraleuropa mit Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie
Benelux und Ost- bzw. Südosteuropa umfasst, sicherte sich NEC im gleichen Zeitraum einen Marktanteil von über 11
Prozent.
More: http://www.de.nec.de
Top
37) Panasonic: Steigerung in Japan
Matsushita Electric Industrial Co. Ltd., weltweit bekannt mit dem Markennamen Panasonic, hat den Ausbau der PDPProduktionslininen in der zweiten Fertigungsstätte in Ibaraki City, Osaka, abgeschlossen und schon im vergangenen
Dezember mit den 850 Mitarbeitern die Spitzenkapazität von 100.000 Einheiten erreicht. Diese geplante Endkapazität
wurde damit schon vier Monate früher erfüllt. Ursprünglich war in der im April 2004 in Betrieb genommenen zweiten
Produktionsanlage nur eine Monatsproduktion von 80.000 Stück bis zum Jahr 2005 vorgesehen, aber die Erweiterung
machte schon jetzt die Herstellung von 20.000 Einheiten mehr möglich. Die gesamte Kapazität der beiden Fertigungsstätten
in Osaka und der Shanghai-Fertigung liegt damit bei 150.000 Plasmadisplays (PDPs) pro Monat. Panasonic reagiert damit
auf die rasch wachsende weltweite Nachfrage für großformatige Flachbildschirme. Bei der positiven Marktentwicklung
erwartet Panasonic für das laufende, zum Ende März 2005 beendete Geschäftsjahr eine globale Nachfrage von 2,7
Millionen Stück, für das Geschäftsjahr 2006 wird mit fünf Millionen Stück gerechnet. Zuvor wird aber im November 2005
die neue PDP-Fabrik in Amagasaki City ihre Produktion aufgenommen haben. Und für das Geschäftsjahr mit dem
Abschluss Ende März 2009 rechnet das Unternehmen dann mit zwölf Millionen Flachbildschirmen. Sie sind in den
Formaten 37 Zoll, 42 Zoll, 50 Zoll und 65 Zoll auf dem Markt.
More: http://www.panasonic.de
Top
38) Toshiba: 3. Quartal erfolgreich
Toshiba Projection & Display Technology (PDT) blickt auf ein erfolgreiches 3. Quartal 2004 zurück. Nach den
Berechnungen der Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK) konnte sich Toshiba PDT beim Abverkauf an
Endanwender mit rund 4.700 verkauften Projektoren die unangefochtene Marktführerschaft in Deutschland sichern. Diese
Zahl entspricht einem Anteil von 12 Prozent der im 3. Quartal 2004 tatsächlich an Endanwender verkauften Geräte. Das
unterstreicht die Akzeptanz von Toshiba-Projektoren. Damit sieht sich das Unternehmen in seiner Strategie bestätigt, sich
nicht am Preiskampf im Markt für Daten- und Videoprojektoren zu beteiligen. Bei Sell-In an Distributoren punktete
Toshiba ebenfalls im 3. Quartal. Es wurde hierfür in dem Zeitraum ein Marktanteil von 10,24 Prozent im deutschen Markt
ermittelt, denn gegenüber dem 2. Quartal gab es eine Absatzsteigerung von 900 Stück auf 5675 Projektoren. Damit liegt der
Geschäftsbereich PDT auf Rang 3 in Deutschland unter 40 Anbietern. Im Vertriebsgebiet EMEA zeigt sich die positive
Entwicklung im Verkauf von 22.762 Toshiba-Projektoren, das sind 0,5 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.
More information: www.toshiba.de
Top
39) TI: Vormarsch der DLP-Fernseher
Bei Samsung und LG gab es auf der CES in Las Vegas zum ersten Mal DLP-Fernseher mit der lang erwarteten Auflösung
von 1080p zu sehen. Die DLP-Technologie von Texas Instruments (TI) wurde dort von mehr als 20 Ausstellern in deren
neuen Produkten präsentiert. Denn mehr als 75 TV-Modelle sind mit DLP ausgerüstet. DLP-Fernsehgeräte sind auf dem
Vormarsch. Laut TI freut sich die Branche schon lange auf den Sprung zur 1080p-Auflösung beim Fernsehen, der bei der
digitalen HD-Filmaufnahme und Filmausstrahlung schon vollzogen ist. Einen Prototyp mit 1080p-Auflösung hatte Texas
Instruments schon auf der CES 2004 vorgestellt, was in den Augen der Los Angeles Times eine der „zehn coolsten
Entdeckungen“ der Messe gewesen ist. In den USA hat sich der Marktanteil von DLP-Großbildfernsehern von acht auf 16
Prozent verdoppelt, DLP hat in diesem Marktsegment die Plasma-Fernseher überholt. In China sind mittlerweile zwölf
verschiedene Marken von DLP-TV-Geräten führender chinesischer, koreanischer und japanischer Hersteller auf dem Markt.
Auch in Europa haben die meisten führenden Marken DLP-Fernseher auf den Markt gebracht. Die zahlreichen Vorzüge von
DLP haben immer mehr Hersteller davon überzeugt, diese Technologie einzusetzen: Kein Einbrennen oder Verblassen
mehr, unübertroffene Wiedergabetreue, satte und leuchtende Farben, beispiellose Kontraststärke. Der mit DLP verbundene
Geschwindigkeitsvorteil ermöglicht mit einer Ein-Chip-Architektur gestochen scharfe Bilder.
More: http://www.dlp.com/german
Top
40) Sony: Preissenkung bei den Projektoren
Bei drei Modellen aus der E- und der C-Serie hat Sony die unverbindlichen Verkaufslisten-Preise gesenkt. So ist jetzt der
SVGA-Projektor VPL-ES2 schon für 861 € (+ MwSt.) zu haben. Der VPL-CX70 – mit XGA-Auflösung und 2000 ANSILumen liegt bei nur noch 2.154 € (+ MwSt.) Besonders deutlich hat Sony den Rotstift beim VPL-CX75 angesetzt. Das
XGA-Modell mit 2500 ANSI-Lumen und MemoryStick-Funktion ist schon für 2800 € (+ MwSt.) im Fachhandel erhältlich.
Der VPL-ES2 mit seinem Gewicht von nur 2,8 kg vereint die im Einsteigerbereich geforderte Vielseitigkeit mit der
einfachen Bedienung und den kompakten Maßen innovativer Business-Projektoren. Er bietet 1500 ANSI-Lumen und ein
Kontrastverhältnis von 350:1. Der XGA-Projektor VPL-CX70 ist besonders interessant mit seinem neuen 2 cm p-SI LCDPanel und der hohen Lichtstärke von 2000 ANSI-Lumen. Der Kontrast liegt auch hier bei 350:1 bei einer Auflösung von
1024 x 768. Das zum CX70 baugleiche Modell VPL-CX75 hat neben der MemoryStick-Funktion ein besonderes
innovatives Ausstattungsmerkmal: die Sony Air Shot Technologie, die den Projektor über das am Laptop einsteckbare
Modul nahtlos in konventionelle Wireless-LAN-Umgebungen integriert.
More: http://www.sonybiz.net
Top
Auf Wiedersehen, bis zum nächsten Monat
Ihr AVP-Newsletter Redaktions-Team
Sie erhalten den kostenlosen AVP-Newsletter.de regelmäßig per eMail. Die nächste Ausgabe erscheint Anfang Februar. Sie können den AVPNewsletter jederzeit durch ein eMail kündigen.
Sie möchten sich die bisher erschienenen Newsletter ansehen? AVP-Newsletter-Archiv
Sie möchten sich über unsere weiteren Newsletter informieren? creact.com
Sie haben eine interessante AVP-Pressemeldung oder Anregung? [email protected]
Sie möchten den AVP-Newsletter abonnieren? [email protected]
Sie möchten den AVP-Newsletter kündigen? [email protected]
Top
 by AVP-Newsletter.de, CREACT Spanien. Der Nachdruck oder die Übernahme einzelner Meldungen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers
gestattet. Sämtliche Veröffentlichungen im AVP-Newsletter.de erfolgen ohne Berücksichtigung eines eventuellen Patentschutzes; Warennamen werden ohne
Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Alle Rechte vorbehalten .