MAXDATA PLATINUM Server 3200 I - GSD IT

Сomentários

Transcrição

MAXDATA PLATINUM Server 3200 I - GSD IT
Bringt Servertechnologie richtig zur Geltung:
MAXDATA PLATINUM
Server 3200 I
Bringt Servertechnologie richtig zur Geltung:
MAXDATA PLATINUM Server 3200 I
Die Produkteigenschaften
betrieben werden kann. Die Vorteile liegen auf der Hand:
geringere Anschaffungskosten, bessere Auslastung der ein-
Serversysteme sind von jeher schnell wachsenden An-
gesetzten Hardware, Einsparung bei Lizenzgebühren und –
sprüchen ausgesetzt. Dank einer Reihe hochfunktionaler
nicht zuletzt durch die Dual-Core-Prozessoren – geringerer
Features erfüllt sie der neue MAXDATA PLATINUM 3200 I
Stromverbrauch.
auf bestmögliche Weise.
Darüber hinaus lässt sich mit dem PLATINUM 3200 I
Dieses neue Serversystem auf Basis des Intel® 5000P
mit Dual-Core-Prozessoren die Performance geschäfts-
Chipsatzes erfüllt alle Kundenanforderungen in Bezug
kritischer Anwendungen deutlich verbessern, ohne dass
auf Leistung, Sicherheit und Virtualisierung. In dem
dabei die Systemkosten steigen. Die Plattform ist ebenso
neuen MAXDATA PLATINUM 3200 I wurden viele
bestens geeignet für den Einsatz von Enterprise-Re-
Serverkomponenten weiter optimiert. Die Leistungsfähig-
source-Planning(ERP)- und Customer-Relationship-Mana-
keit der Dual-Core-Prozessoren wird durch eine durch-
gement(CRM)-Systemen, Datenbanken und Exchange-
dachte Systemarchitektur unterstützt und beschleunigt
Lösungen.
die Systemgeschwindigkeit besonders bei unternehmenskritischen Anwendungen. Virtualisierung wird nun auch
hardwareseitig unterstützt.
Key-Features
Einsatzbereiche
Konsolidierung ist das aktuelle Thema in allen IT-Bereichen.
Dual-Core-Prozessoren unterstützen
Viele Unternehmen betreiben mehrere Serversysteme, die
parallele Applikationen
teilweise nur mit weniger als 20 Prozent ausgelastet
FB-DIMM-Architektur verhilft Multi-Core-
werden. Neben hohen Anschaffungskosten entstehen
Prozessoren sowie 64-Bit-Architekturen
auch höhere Betriebskosten sowie ein erhöhter Adminis-
erstmalig zur vollen Entfaltung ihres
trationsbedarf.
Potenzials
Mit dem PLATINUM 3200 I bietet MAXDATA nun eine
SAS-Technologie
Leistungssteigerung durch HDDs mit
Plattform aus dem Midrange-Bereich, die es durch die Kom-
Besonders hohe I/O-Flexibilität durch
bination von Dual-Core-CPUs sowie durch eine deutlich
sechs PCle- bzw. PCI-X-Slots
erhöhte Speicherbandbreite ermöglicht, dass eine große
Erweiterte Managementfähigkeit
Anzahl an virtuellen Maschinen auf diesem Serversystem
Onboard Netzwerk-Komponenten
Anzahl der Onboard-Netzwerkkarten
Chipsatz (Netzwerk Controller)
Übertragungsrate (max.)
Die Fakten
Prozessor(en)
CPU
CPU Takt maximal
Hyper-Threading-Technologie
L2-Cache
Anzahl Prozessoren (max.)
Front Side Bus (FSB)
Multi-Core
Intel® Xeon™ Prozessor
3,73 GHz Dual-Core
•
2 x 2 oder 4 MB
2
1066 / 1333 MHz
System
Chipsatz
DVD-ROM
Remotemanagement über onboard LAN
Remotemanagement über Modem
Hardware-Monitoring
Systemspeicher
Arbeitsspeicher (max.)
Speichertyp
ECC Support
DIMM Sockets / mindestens
Steckplätze
PCI (33 MHz / 32 Bit)
PCI-X (66 MHz / 64 Bit)
PCI-X (100 MHz / 64 Bit)
PCI-X (133 MHz / 64 Bit)
PCIe x4
PCIe x8
PCI Steckplätze
davon hot-plug fähig
Schnittstellen
USB 2.0 (Front / Back / Intern)
PS/2 Tastatur / PS/2 Maus
Seriell / Parallel
Festplatte
Hot-swap-Unterstützung
Festplatteneinschübe
Backplanes (max.)
Drehzahl der Festplatten (max.)
Onboard ATA/S-ATA
ATA / S-ATA Ports
Onboard RAID Controller
S-ATA
Intel® 5000P
•
•
•
•
32 GB
FB DIMM
•
8/2
–
–
2
–
1
3
6
–
2/4/1
•/•
•/–
optional
10
2 (4/6)
15.000 U/min.
1/6
RAID Level 0/1/10
Onboard Grafik-Komponenten
Grafik-Chip
Grafik-Speichergröße
Farbtiefe (max.)
Max. Auflösung (True Color)
2
Intel® 82563EB
10/100/1000 MBit
Ethernet
ATI ES1000
16 MB
32 Bit
1600 x 1200
Gehäuse-Features
Gehäuse-Formfaktor
Stand- oder
19" Rack / 5 HE
Front USB
2
Einbauschächte (extern): 3.5" / 5.25"
3
HDD Einschübe (1.0")
10
Anzahl Netzteile / Hot-plug Netzteil 1, optional 2 / optional 2
Netzspannung
200 V–240 V
Leistungsaufnahme Netzteil (max.) 670 Watt / 830 Watt 1+1
Netzteil auf- bzw. umrüstbar
optional mit 2. Netzteil
Abmessungen (B x H x T) in mm
218 / 429 / 709
Gewicht in kg
21
Umgebungsbedingungen
Temperatur (Betrieb)
Prüfzeichen/Zertifikate/Standards
CE-Kennzeichnung gem. EU-Richtlinien
EN55022/B Störemission / EN55024
EN60950 Produktsicherheit
Software
Betriebssystem
MAXDATA Server Management
MAXDATA PLATINUM Server CDs
Management Modul (optional)
Service
Bring-in-Garantie
Vor-Ort-Service
max. 35 °C
•
•
•
DR DOS
•
•
•
36 Monate
12 Monate
Vor-Ort-Service
Erweiterungsoptionen
Der MAXDATA PLATINUM 3200 I verfügt standardmäßig
über ein Jahr Vor-Ort-Service mit Reaktion am nächsten
Festplatten
SAS HDDs / 15.000 rpm in 36 / 73 / 146 GB
Arbeitstag, Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr. Das
modulare Servicemodell ermöglicht umfangreiche Erweiterungsoptionen:
RAID Controller
SAS Controller ICP 5045AU
SAS Controller ICP 5445AU
FC-Host Bus Adapter
Emulex LPe1150-F4 PCIe
3 Jahre Vor-Ort-Service mit Reaktion
am nächsten Arbeitstag,
Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr.
Netzwerkkarten
3 Jahre Vor-Ort-Service mit 4 Stunden
Netzwerkkarte Intel® Pro/1000PT, Kupfer, PCIe, Single
Reaktionszeit,
Netzwerkkarte Intel® Pro/1000PT, Kupfer, PCIe, Dual Port
Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr.
Netzwerkkarte Intel® Pro/1000PF, Glasfaser, PCIe, Single
3 Jahre Vor-Ort-Service mit 4 Stunden
Reaktionszeit,
Bandsicherung
Montag bis Sonntag 0:00 bis 24:00 Uhr.
Tandberg SLR75 (SCSI), 38 bis 75 GB
4 Jahre Vor-Ort-Service mit Reaktion
Tandberg SLR140 (SCSI), 70 bis 140 GB
am nächsten Arbeitstag,
DLT V4 (S-ATA), 160 bis 320 GB
Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr.
DLT V4 (SCSI), 160 bis 320 GB
4 Jahre Vor-Ort-Service mit 4 Stunden
LTO 2 Ultrium (SCSI), 200 bis 400 GB
Reaktionszeit,
Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr.
Gehäuse-Features
4 Jahre Vor-Ort-Service mit 4 Stunden
19"-Rack-Kit für den Einbau im 19"-Server-Schrank
Reaktionszeit,
Kabelführungsarm für den Einbau im
Montag bis Sonntag 0:00 bis 24:00 Uhr.
19"-Server-Schrank
2 x 830 W PFC Netzteil, hot-plug, redundant
Betriebssysteme
Microsoft® Windows® Server 2003 Standard Edition
Microsoft® Windows® Server 2003 Enterprise Edition
SUSE™ Linux Enterprise Edition 9
Flexibilität und Leistung
Key-Facts
Performance muss zur Verfügung stehen, wenn man sie
braucht. Deswegen hat Leistung auch viel mit Flexibilität
Die Kraft der beiden Kerne
zu tun. Der PLATINUM 3200 I garantiert beides: Seine
Dual-Core Prozessoren vereinen zwei Prozessorkerne auf
unterschiedlichen Festplattenkonfigurationen umfassen
einem Chip. Im Serverbereich gibt es bereits seit Jahren
je nach Bedarf bis zu zehn HDDs mit SAS-Technologie.
Anwendungen, die parallele Abläufe unterstützen, so dass
Durch ihre Eigenschaft als Punkt-zu-Punkt-Verbindung
diese jetzt optimal unterstützt werden können. Ausserdem
nutzt sie die ganze Bandbreite in Richtung Laufwerk. Das
können somit erhebliche Einsparungen bei der Lizensierung
Resultat: großer Leistungszuwachs, mehr Sicherheit sowie
von Software realisiert werden, da viele Betriebssysteme
Serverbetrieb rund um die Uhr.
und Applikationen anhand der Sockel lizensiert werden.
Anwenderfreundlich und zuverlässig
Freie Bahn für Performance und Sicherheit
Gute Managementfähigkeiten werden immer wichtiger,
Die Anforderungen an Serversysteme sind gestiegen – so
wenn es um die Effizienzsteigerung durch IT-Strukturen
stark, dass ihre Kapazitäten in jüngster Zeit kaum Schritt
geht. Der MAXDATA PLATINUM 3200 I stellt sie unter
hielten. Die Folge: Leitungsüberlastung und Engpässe im
anderem durch eine hohe I/O-Flexibilität dank sechs
Speichercontroller. Der PLATINUM 3200 I räumt damit
PCle- bzw. PCI-X-Slots und eine stark ausgebaute Out-of-
auf: Seine vier FB-DIMM-Kanäle werden mit DDR2-533-
Band-Funktionalität unter Beweis. Durch die neue Intel®
SDRAM angesteuert und stellen eine Speicherbandbreite
I/O-Acceleration Technology wird die CPU um 30 Prozent
von 17 GB/s zur Verfügung. Gleichzeitig verdoppelt sich der
entlastet. Antwortzeiten von Applikationen werden kürzer,
maximal adressierbare Speicher von 16 auf 32 GB. Multi-
wodurch die Produktivität des Unternehmens ingesamt
Core-Prozessoren und 64-Bit-Architekturen können so ihr
gesteigert wird. Redundante und hot-swap-fähige Kom-
Potenzial erstmalig voll realisieren. Gleichartige FB-DIMMs
ponenten sorgen für geringere Ausfallzeiten, da sie
lassen sich gegeneinander spiegeln um die Ausfallzeit des
entweder doppelt eingesetzt sind oder aber beim Ausfall
Systems weiter zu minimieren. Sogenannte Spare DIMMs
einer Komponente im laufenden Betrieb gewechselt
übernehmen die Arbeit für ein ausgefallenes Modul.
werden können.
Ansicht Gehäuse – Vorder- und Rückseite
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Hot-swap-Netzteil
Hot-swap-Netzteil
Serial-B Connector
Halterung für zusätzliche
PCI-Karte
Speicher Air Duct
Prozessor Air Duct
Hot-swap-Lüfter groß (2)
Hot-Swap Lüfter klein (2)
Control Panel vorn
5,25" Einbauschächte (3)
Front Panel USB / Serial B
Hot-swap-HDD-Käfig
für 4 Festplatten
Hot-swap-HDD-Käfig
für 6 Festplatten
Computer GmbH & Co. KG
Elbestraße 12–16
D-45768 Marl
Telefon +49 (0) 2365 952-0
www.maxdata.de
© Alle Rechte sowie Änderungen und Irrtümer vorbehalten. MAXDATA, das MAXDATA Logo
sowie Layout und Ausstattung dieser Broschüre sind urheberrechtlich geschützt. Microsoft und
Windows sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation. Intel ist eingetragenes
Warenzeichen der Intel Corporation.
MAXDATA