Hans-Joachim Staude (1904 – 1973)

Сomentários

Transcrição

Hans-Joachim Staude (1904 – 1973)
Fondazione Giorgio Cini
Venedig, Isola di San Giorgio Maggiore
18. – 19. November 2015
Wissenschaftliche Tagung
Hans-Joachim Staude (1904 – 1973)
und die Kunst des italienischen Novecento
Leitung:
Francesco Poli und Elena Pontiggia
Programm
I. Mittwoch, 18. November, 14:30 – 18:30
14:30 Francesco Poli
Eröffnung
14:45 Susanna Ragionieri
Staude und Florenz
15:30 Carlo Sisi
Staude im Palazzo Pitti: von den Bildern
der Sammlung zur Ausstellung von 1996
16: 15 Pause
16:30 Monica Vinardi
Staude in den Fünfziger bis Siebziger
Jahren: Das schwierige Verhältnis zum
“Zeitgenössischen”
17:15 Lorella Giudici
Staudes Leben, sein Denken und seine
Kunst auf der Grundlage seiner
unveröffentlichten Schriften
1 Musikalischer Ausklang
18:00 Dario Paolini
Vorbemerkungen zu Staudes
Kompositionen
18:15 Kompositionen
von Hans-J. Staude
Vier Lieder auf Texte von Dante,
Lorenzo il Magnifico, Michelangelo und
Giacomo Leopardi
Dario Paolini (Gesang)
Antonello Maio (Klavier)
II – Donnerstag, 19. November, 10:00 – 12:45
10:00 Elena Pontiggia
Ikonographie, Motive und Sujets in den
Werken Staudes und der Künstler des
italienischen Novecento
10:45 Nicoletta Colombo
Staude und die europäische Malerei:
Einflüsse, Beziehungen, Entwicklungen
11:30 Pause
12:00 Nico Stringa
Staude und Don Lorenzo Milani: die
Malerei als Bezeugung
III – Donnerstag, 19. November, 14:30 – 18:30
14:30 Thomas Baumeister
Staudes Stadtlandschaften im Vergleich
mit Werken von Corot, Monet und
Purrmann
2 15:15 Francesco Poli
Metaphysik und Plastische Werte.
Einflüsse auf das italienische Novecento
und auf die deutsche Neue Sachlichkeit
16:00 Pause
16:30 Reinhard Wegner
Staudes Werk im Kontext von Tradition
und Innovation in den Italienbildern des
19. Jahrhunderts
17:15 Matteo Sapienza
Die deutsche Neue Sachlichkeit und ihre
Einflüsse auf die italienische Kunst
18:00 Elena Pontiggia
Abschluss
Die Teilnehmer:
Prof. Thomas Baumeister, Radboud Universiteit Nijmegen
Dott. Nicoletta Colombo, Studio d’Arte, Mailand
Prof. Lorella Giudici, Accademia di Brera, Mailand
Maestro Antonello Maio, Rom
Maestro Dario Paolini, Rom
Prof. Francesco Poli, Accademia di Brera, Mailand
Prof. Elena Pontiggia, Accademia di Brera, Mailand
Prof. Susanna Ragionieri, Accademia di Belle Arti, Florenz
Dott. Matteo Sapienza, Storico d’arte, Mailand
Prof. Carlo Sisi, già Direttore della Galleria d’Arte Moderna, Florenz
Prof. Nico Stringa, Università Ca' Foscari, Venedig
Dott. Monica Vinardi, Storico d’arte, Savona
Prof. Reinhard Wegner, Friederich-Schiller-Universität, Jena
Die Tagungsbeiträge werden in einem Buch erscheinen.
3