Ausschließlich Damen auf dem Podest der Kreismeisterschaft des

Сomentários

Transcrição

Ausschließlich Damen auf dem Podest der Kreismeisterschaft des
Ausschließlich Damen auf dem Podest der Kreismeisterschaft des Kreis-Pferdesportverband Wesel
e.V.
Sportlich faire Wettkämpfe und tolle Bedingungen prägten in diesem Jahr die HallenKreismeisterschaften des Kreis-Pferdesportverbands Wesel e.V.. Diese Traditionsveranstaltung fand
im Jahr 2016 auf der Reitsportanlage des RV Lippe-Bruch Gahlen statt und lockte erneut viele Starter
an die geographische Grenze des Kreis-Pferdesportverbands Wesel. Unterteilt in die vier
Altersklassen Ponyreiter, Junioren, junge Reiter und Reiter stand für die Dressur- und Springeiter
bereits am Turniersamstag die erste Wertungsprüfung auf dem Programm dieser Meisterschaft. Die
Ponyreiter bestreiten ihre Wettkämpfe traditionell in der Klasse A, während die Junioren in der
zweiten Wertungsprüfung bereits eine Prüfung der Klasse L absolvieren müssen. Ausschließlich in der
Klasse L tragen die jungen Reiter und Reiter ihre Titelkämpfe aus.
Bereits am Turniersamstag bestritten die Aktiven in sportlich fairen Wettkämpfen ihre ersten
Prüfungen und zeigten dabei gute Leistungen. Am Nachmittag stand dann auch schon die erste
Kreismeisterin der Pony-Springreiter fest. Die Pony-Springreiter trage ihr Finale traditionell bereits
am Samstag aus und so starteten Anna-Lena Schaaf, Philine Stephan und Charlotte Fritzen im finalen
Springen der Klasse A. Ohne Fehler bestritt Anna-Lena Schaaf vom RFV Hünxe diese abschließende
Runde und sicherte sich souverän die Meisterschärpe vor der Gahlenerin Philine Stephan, die noch in
der erste Wertungsprüfung auf Rang acht lag und sich auf Rang zwei vorreiten konnte. Über den
Bronzeplatz freute sich in diesem Wettkampf Charlotte Fritzen vom RFV Jagdfalke Brünen.
Im weiteren Verlauf des Hallen-Kreismeisterschaft Wesel sicherte sich Vivien Sanders mit sieben
Sekunden Vorsprung in der abschließenden Siegerrunde der Junioren-Konkurrenz den Sieg. Die
Reiterin vom RFV Dinslaken Hiesfeld lag nach der ersten Prüfung noch auf Rang acht, genau wie die
spätere Bronze-Gewinnerin Charlotte Rudolphi vom RV Lippe-Bruch Gahlen. Auf den Silberplatz ritt in
dieser Prüfung Katharina Eggert vom RV Seydlitz Kamp.
Mit großer Freude und einer fehlerfreien Runde in der Siegerrunde holte sich Laura Versteeg vom
RFV Xanten den Sieg bei den jungen Reitern, gefolgt von den beiden für den ZRFV von Lützow
Hamminkeln startenden Teilnehmerinnen Melissa Hoffmann auf Platz zwei und Annika Hoffmann auf
Rang drei.
Aus Hünxe-Bruckhausen reiste Manuela Benninghoff zu den Hallen-Kreismeisterschaften und zeigte
sich am Ende der insgesamt drei L-Springen sowie der Siegerrunde sehr erfreut über den Sieg in der
Altersklasse der Reiter. Hinter der Kreismeisterin Manuela Benninghoff rangierten sich Carolin Zell
vom RFV Jagdfalke Brünen auf Platz zwei und Diana Kraps vom RV Voerde auf Rang drei ein.
Mit Wertnoten, die ausschließlich über 8,0 lagen sicherte sich Kim-Sophie Kubla vom gastgebenden
Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen die Meisterschärpe in der Pony-Dressur, gefolgt von Caitlin Bohm
vom RFV Bruckhausen und Anna Schäfer vom RFV Graf von Schmettow Eversael.
Isabell Buchmann zeigte sich als glückliche Siegerin der Dressur-Junioren. Die Reiterin vom RV
Wanderfalke-Drevenack belegte Platz in vor Lina Müller vom RSV Wesel-Obrighoven und der Reiterin
aus Voerde Valentina-Gina Schwarz.
Den einzigen Start-Ziel-Sieg erreichte die junge Reiterin Elena Keus auf Gahlen. Sie siegte in allen
Wertungsprüfungen und schließlich auch im Finale. Auf die Plätze zwei und drei ritten in dieser
Konkurrenz Ann-Kathrin Kleinherbers aus Brünen und Leonie Kortz aus Hünxe.
Im Wettkampf der Senioren hatte nach drei spannenden Dressuren Martina Brinnenbrücker vom RFV
Dinslaken Hiesfeld die meißten Punkte. Sie siegte vor Ilka Schaaf vom RFV Hünxe vor der Hieslfeder
Vereinskollegin Nadine Neth auf Rang drei.
Auch die Mannschaft aus Xanten konnte sich über einen Sieg freuen. Laura Versteeg, Gina Lerche,
Elisa-Maria De Vincenti und Domenico Giorgi holten sich diesen Sieg mit vier fehlerfreien Runden im
Mannschafts-L-Springen.