4. Sylt-Refresher

Сomentários

Transcrição

4. Sylt-Refresher
Anreise
Sponsoren
Allgemeine Informationen
UNIVERSITÄTSKLINIKUM
Schleswig-Holstein
Termin
Freitag, 4. und Samstag, 5. November 2016
List
Ort
Hotel A-ROSA Sylt
Listlandstraße 11
25992 List/Sylt
Wissenschaftliche Leitung
Priv.-Doz. Dr. med. Christel Eckmann-Scholz
Pränataldiagnostik
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Prof. Dr. med. Nicolai Maass
Direktor
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Prof. Dr. med. Fritz K. W. Schäfer
Mammadiagnostik und Intervention
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
sowie Klinik für Diagnostische Radiologie
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Campus Kiel
Westerland
Bahn
Sylt ist über den Hindenburgdamm an das Verkehrsnetz der
Deutschen Bahn angeschlossen. Am Westerländer Bahnhof
stehen Linienbusse der Sylter Verkehrsgesellschaft oder
Taxen zur Weiterfahrt nach List bereit.
4. Sylt-Refresher
PKW und Autozug
Von der Autoverladestation Niebüll (Ausschilderung:
Autozug Sylt) verkehrt der Autozug SyltShuttle nach
Westerland. Fahrtdauer ca: 45 Minuten.
Gynäkologischer Ultraschall
4.–5. November 2016
List/Sylt
PKW und Autofähre
Von der dänischen Insel Röm (Rømø) fahren täglich
Autofähren der Rømø-Sylt-Linie in einer halben Stunde
nach List.
Teilnahmegebühr
EUR 295,–
einschl. Verpflegung in den Pausen
Zertifizierung
DEGUM-zertifiziert
13 CME-Punkte beantragt
Flugzeug
Direktverbindungen ab: Berlin (TXL), Düsseldorf,
Frankfurt, Hamburg, München, Nürnberg, Stuttgart, Zürich
Weitere Informationen und nützliche Links auf:
www.sylt-refresher.de " Anfahrt und Hotels
Information, Organisation, Veranstalter
Jörg Eickeler
Beratung ▪ Organisation ▪ Veranstaltung
Neanderstraße 20
40233 Düsseldorf
Tel.: 0211/3033224
Fax: 0211/3033554
[email protected]
Vielen Dank für die Unterstützung!
www.sylt-refresher.de
Online-Anmeldung auf der Homepage
www.sylt-refresher.de
Grußwort
Programm
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Freitag, 4. November 2016
wir freuen uns, Ihnen nach den erfolgreichen
Veranstaltungen 2011, 2012 und 2014 auf der
Nordseeinsel Sylt eine vierte umfassende
Spezialfortbildung zum Themenkomplex
„Gynäkologischer Ultraschall“ anbieten zu können: ein
ideales Refreshing mit Nordsee- und Ultraschallwellen
für Ihre Kompetenzen in diesem Themengebiet.
Unsere Themen umfassen wie gewohnt das Spektrum
der gesamten sonographischen Diagnostik von der
Pränataldiagnostik über den gynäkologischen
Ultraschallschall zur Mammadiagnostik mit
Übersichtsreferaten und Fallbeispielen. Es wird genügend
Zeit zum aktiven Gedankenaustausch mit allen
Teilnehmern geben.
Im Zentrum des Sylt-Refreshers steht: Ihren Blick zu
schärfen, Ihre Untersuchungstechnik zu optimieren,
Qualitätsstandards der Untersuchung bis zur
Bildinterpretation zu erklären, Sie an die
minimalinvasive Abklärung heranzuführen bzw. sie zu
vertiefen und Ihre Sensitivität in der Sonographie zu
steigern. Das ausgewiesene „Know-how“ der Referenten
bietet Ihnen hierfür ideale Möglichkeiten.
Wir würden uns freuen, Sie auf Sylt willkommen zu
heißen.
Ihre
Priv.-Doz. Dr. med. Christel Eckmann-Scholz
Pränataldiagnostik, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Prof. Dr. med. Nicolai Maass
Direktor, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
Prof. Dr. med. Fritz K. W. Schäfer
Mammadiagnostik und Intervention, Klinik für Gynäkologie und
Geburtshilfe sowie Klinik für Diagnostische Radiologie
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
WARM-UP
Vorsitz: C. Eckmann-Scholz, F. Schäfer
09.00 Begrüßung und Einleitung
C. Eckmann-Scholz, F. Schäfer
09.15 Interaktive Fallbeispiele Pränataldiagnostik
C. Eckmann-Scholz, K.-S. Heling
09.45 Silikon in Mamma und Axilla
F. Schäfer
10.15 Sonographische Eigenschaften von benignen
Läsionen? – Wann und wie muss ich abklären?
A. Farrokh
10.45 Kaffepause / Besuch der Industrieausstellung
PRÄNATALDIAGNOSTIK
Vorsitz: K.-S. Heling
11.15 Fetale Echokardiographie
K.-S. Heling
12.00 Nichtinvasive Pränataldiagnostik und
Ersttrimesterscreening
C. Eckmann-Scholz
12.45 Die Bedeutung der Ultraschall-Marker im
1. und 2. Trimester in Zeiten der DNA-Tests
B.-J. Hackelöer
13.15 Diskussion
13.30 Mittagspause / Besuch der Industrieausstellung
MAMMA-SONOGRAPHIE
Vorsitz: N. Maass
14.30 Sonographische Eigenschaften von malignen
Läsionen und minimalinvasive Abklärung
R. Ohlinger
15.00 Elastographie in der Mammadiagnostik und
3D-Sonographie – State of the Art
A. Farrokh
15.30 3D/4D-Sonographie als wichtigste
Voraussetzung zur Diskriminierung eines
echten Herdbefundes
B.-J. Hackelöer
Referenten und Vorsitzende
16.00 Sonographische Lymphknotenbeurteilung bei
Mammakarzinom
R. Ohlinger
16.30 Diskussion
16.45 Kaffeepause / Besuch der Industrieausstellung
HIGHLIGHT-SESSION
Vorsitz: W. Rath
Priv.-Doz. Dr. med. Christel Eckmann-Scholz
Pränataldiagnostik, Klinik für Gynäkologie und
Geburtshilfe, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein,
Campus Kiel
Dr. med. André Farrokh
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe,
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
17.15 3D-Ultraschall-Differentialdiagnose von
Uterusbefunden inkl. Endometrium
B.-J. Hackelöer
Prof. Dr. med. Bernd-Joachim Hackelöer
Praxis für Pränatale, Gyn- und Mamma-Sonographie,
Hamburg; Amedes experts Barkhof, Hamburg
17.45 Differentialdiagnostik der Skelettdysplasien
K.-S. Heling
18.15 Ende des ersten Tages
Priv.-Doz. Dr. med. Kai-Sven Heling
Praxis für Pränataldiagnostik, Berlin
Samstag, 5. November 2016
PRÄNATALDIAGNOSTIK
Vorsitz: W. Henrich
09.30 Spina Bifida – pränatales Screeening,
intrauterine Therapieansätze, postnatale OP
und Langzeitausgang
W. Henrich
10.15 Update abnorm invasive Placentation
W. Henrich
11.00 Management und Diagnostik bei IUGR
H. Maul
11.30 Kaffeepause / Besuch der Industrieausstellung
SPANNENDE FÄLLE AUS GYNÄKOLOGIE
UND GEBURTSHILFE
Vorsitz: C. Eckmann-Scholz
12.00 How I do it
W. Henrich
13.00 Zusammenfassung und Verabschiedung
C. Eckmann-Scholz, F. Schäfer
Prof. Dr. med. Wolfgang Henrich
Kliniken für Geburtsmedizin, Charité – Universitätsmedizin
Berlin, Campus Virchow-Klinikum und Campus Charité
Mitte
Prof. Dr. med. Nicolai Maass
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe,
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Priv.-Doz. Dr. med. Holger Maul
Geburtshilfe/Perinatalzentrum, Frauenklinik,
Marienkrankenhaus Hamburg
Prof. Dr. med. Ralf Ohlinger
Interdisziplinäres Brustzentrum, Klinik und Poliklinik für
Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsmedizin
Greifswald
Prof. Dr. med. Werner Rath
Gynäkologie und Geburtshilfe, Medizinische Fakultät der
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Prof. Dr. med. Fritz K. W. Schäfer
Mammadiagnostik und Intervention, Klinik für
Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Klinik für
Diagnostische Radiologie, Universitätsklinikum SchleswigHolstein, Campus Kiel

Documentos relacionados