Haus Bavier

Сomentários

Transcrição

Haus Bavier
Anbieter
Haus Bavier
Evangelische Altenheime
Bahnstraße 66 · 40699 Erkrath
Tel: 0211/24051 · Fax: 0211/2405292
E-Mail · Internet
Träger von diesem Anbieter
Evangelisches Altenheim
Haus Bavier Erkrath g GmbH
Link zur Website:
http://www.demenz-service-nrw.de//angebot/40699/2483.html
Stand: 13.01.2017 14:02
Seite 1 / 7
Angebot
Stationäre Pflege
Standorte dieses Angebots
Bahnstraße 66 · 40699 Erkrath
Konzept
Größe und Zuschnitt der Einrichtung
Insgesamt umfasst das Haus 156 Pflegeplätze.
Das Haus verfügt über 114 Einzelzimmer und 21 Doppelzimmer.
Es gibt einen separaten Wohnbereich für demenzerkrankte Bewohner.
Es wird 1 Kurzzeitpflegeplatz angeboten. Eine Anmeldung für die Kurzzeitpflege ist
erforderlich.
Struktur der Einrichtung hinsichtlich des Umgangs mit den Auswirkungen demenzieller
Erkrankungen: Desorientiertheit und vermehrter Bewegungsdrang
Ein Teil der Einrichtung hat einen beschützenden Charakter. Für die Unterbringung ist keine
richterliche Genehmigung / kein Beschluss des zuständigen Amtsgerichtes erforderlich. Es
werden jedoch spezielle sicherheitsgebende Maßnahmen vorgehalten.
Die Rezeption der Einrichtung ist tagsüber durch eine(n) Mitarbeiter(in) besetzt.
Merkmale der Pflege, Begleitung und Betreuung demenzerkrankter Bewohner/innen
Hausgemeinschaftskonzept
Einbezug externer Spezialisten (Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden etc.)
Ärztliche Versorgung:
Hausbesuche durch Allgemeinmediziner/Internisten (Hausärzte) gewährleistet
Hausbesuche insbesondere durch Fachärzte für Psychiatrie/ Psychotherapie/ Neurologie/
Geriatrie gewährleistet
Seite 2 / 7
Kurze Beschreibung des Konzeptes
Ein Konzept für die Betreuung von demenzkranken Bewohnern ist in Arbeit.
Demenzangebot
Persönliche Begleitung und tagesstrukturierende Maßnahmen für einzelne Bewohner/innen
und /oder in Gruppen durch Pflegekräfte, den sozialen Dienst oder weiterer vergleichbare
Mitarbeiter/innen
- Biographiegestützte Arbeit
- Validation
- Basale Stimulation
- Kreative Angebote in spielerischer Form
- Bewegungsübungen
- Musikalische Angebote
- Frühstück- und Mittagsgruppe
- Koch- und Backgruppe
- Außenaktivitäten
- Einbezug von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern
Aspekte räumlicher Gestaltung für demenzerkrankte Bewohner/innen
Orientierungshilfen, wie z.B. Handläufe, Lichtführung, Bodenbelag, aber auch große, gut
lesbare Kalender und jahreszeitliche Dekorationen
Beschützende Bauteile, wie Nischen, Alkoven, Pavillons
Mitbringen (kleinerer) Einrichtungsgegenstände mit Erinnerungswert möglich
Ausreichende Aufenthaltsräume mit „Wohnzimmercharakter“
Seite 3 / 7
Wohn- und Beschäftigungsküche
Zielgruppe
Menschen mit Demenz
Öffnungszeiten
Bürozeiten: 8.00-16.00 Uhr
Seite 4 / 7
Angebot
Kurzzeitpflege
Standorte dieses Angebots
Bahnstraße 66 · 40699 Erkrath
Konzept
Größe und Zuschnitt der Einrichtung
Insgesamt umfasst das Haus 156 Pflegeplätze.
Das Haus verfügt über 114 Einzelzimmer und 21 Doppelzimmer.
Es gibt einen separaten Wohnbereich für demenzerkrankte Bewohner.
Es wird 1 Kurzzeitpflegeplatz angeboten. Eine Anmeldung für die Kurzzeitpflege ist
erforderlich.
Struktur der Einrichtung hinsichtlich des Umgangs mit den Auswirkungen demenzieller
Erkrankungen: Desorientiertheit und vermehrter Bewegungsdrang
Ein Teil der Einrichtung hat einen beschützenden Charakter. Für die Unterbringung ist keine
richterliche Genehmigung / kein Beschluss des zuständigen Amtsgerichtes erforderlich. Es
werden jedoch spezielle sicherheitsgebende Maßnahmen vorgehalten.
Die Rezeption der Einrichtung ist tagsüber durch eine(n) Mitarbeiter(in) besetzt.
Merkmale der Pflege, Begleitung und Betreuung demenzerkrankter Bewohner/innen
Hausgemeinschaftskonzept
Einbezug externer Spezialisten (Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden etc.)
Ärztliche Versorgung:
Hausbesuche durch Allgemeinmediziner/Internisten (Hausärzte) gewährleistet
Hausbesuche insbesondere durch Fachärzte für Psychiatrie/ Psychotherapie/ Neurologie/
Geriatrie gewährleistet
Seite 5 / 7
Kurze Beschreibung des Konzeptes
Ein Konzept für die Betreuung von demenzkranken Bewohnern ist in Arbeit.
Demenzangebot
Persönliche Begleitung und tagesstrukturierende Maßnahmen für einzelne Bewohner/innen
und /oder in Gruppen durch Pflegekräfte, den sozialen Dienst oder weiterer vergleichbare
Mitarbeiter/innen
- Biographiegestützte Arbeit
- Validation
- Basale Stimulation
- Kreative Angebote in spielerischer Form
- Bewegungsübungen
- Musikalische Angebote
- Frühstück- und Mittagsgruppe
- Koch- und Backgruppe
- Außenaktivitäten
- Einbezug von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern
Aspekte räumlicher Gestaltung für demenzerkrankte Bewohner/innen
Orientierungshilfen, wie z.B. Handläufe, Lichtführung, Bodenbelag, aber auch große, gut
lesbare Kalender und jahreszeitliche Dekorationen
Beschützende Bauteile, wie Nischen, Alkoven, Pavillons
Mitbringen (kleinerer) Einrichtungsgegenstände mit Erinnerungswert möglich
Ausreichende Aufenthaltsräume mit „Wohnzimmercharakter“
Wohn- und Beschäftigungsküche
Zielgruppe
Menschen mit Demen
Seite 6 / 7
Powered by TCPDF (www.tcpdf.org)
Öffnungszeiten
Bürozeiten: 8.00 - 16.00 Uhr
Seite 7 / 7