Rundschreiben - Alpina Gemeinschaft eV

Сomentários

Transcrição

Rundschreiben - Alpina Gemeinschaft eV
ALPINA-Gemeinschaft
Unabhängige Gemeinschaft exclusiver Automobile aus Buchloe
.
Mit diesen heißen Kurven begann B. Bovensiepen vor 37 Jahren seine Karriere als BMW-Tuner. Seit 1978 hat er
das Wort „Tuner“ aus seinem Wortschatz gestrichen und durch Hersteller ersetzt.
Aber auch die Leistungsdiagramme sind nicht mehr das, was sie einmal waren .....
Rundschreiben 1 - 00
Allgemeine Informationen:
¾ Schock im Pott: BMW-FALTZ, noch vor zwei Jahren unser Sponsor des Jahrestreffens 1998, wird wohl
seine Pforten im Sommer schließen müssen. Laut inoffiziellen Angaben ist Herrn FALTZ zum Sommer hin
die Lizenz entzogen worden. Eine traurige Nachricht vor allem für den Vorstand der ALPINA-Gemeinschaft;
haben wir doch in den letzten zwei Jahren eine lockere Freundschaft zu Herrn FALTZ aufgebaut.
¾ Neuerscheinungen: Mit dem Produktionsbeginn von gleich vier neuen Modellen eröffnet ALPINA das neue
Jahrtausend. Das ALPINA B3-Coupe startete bereits im Februar diesen Jahres, der B3-Touring folgt im April
und das B3-Cabrio komplettiert die Dreier-Reihe im Oktober. In der 5er-Reihe gibt es im Juli mit dem D10
Biturbo Zuwachs.
¾ www.bmw-modelle.de: Wer ALPINA-Fahrzeuge nicht nur im Maßstab 1:1 sammelt, sondern auch ein Faible
für kleinwüchsigere ALPINA´s hat, findet unter der oben angegebenen Adresse eine kleine Auswahl an
ALPINA-Modellen hauptsächlich im Maßstab 1:43 und 1:87. Fazit: sehr interessante Auswahl, aber leider zu
überhöhten Preisen (vor allem 1:43).
¾ Das war´s: Nach zweijähriger Zusammenarbeit endete am 01.01.2000 die Kooperation zwischen dem
Bundesverband Weiss-Blau und der ALPINA-Gemeinschaft. Günther Stadelmaier war nach dem desolaten
´97er ALPINA-Treffen in Finnentrop mit daran beteiligt, der ALPINA-Gemeinschaft ein neues Gesicht zu
geben. Neben den Moderationen auf den Jahrestreffen wirkte er entscheidend bei der Umsetzung des seit
1998 erscheinenden Rundschreibens mit. Von Anfang an hatte er die Textüberarbeitung und den Druck
unseres Rundschreibens in seine Hände genommen, da er uns aufgrund seiner gesammelten Erfahrung auf
diesem Gebiet prädestiniert genug schien. Nun aber möchten wir, um ein weiteres Stück Selbständigkeit zu
erlangen, die Herausgabe des Rundschreibens selbst verwirklichen. Im Namen aller Mitglieder bedanken wir
uns bei Günther für seine geleistete Arbeit und wünschen Ihm für die Zukunft noch viele viele Mitglieder.
¾ Zulassungszahlen: Mit 463 Neuzulassungen erzielte ALPINA 1999 das zweitbeste Ergebnis. Nur 1998 war
mit 519 Neuzulassungen erfolgreicher. Damit stellen ALPINA- Kunden auch weiterhin eine exclusivere
Klientel dar als z. B. Ferrari-Piloten (1999: 629 Zulassungen).
¾ Neue Homepage: Endlich hat die ALPINA-Gemeinschaft ihre Homepage überarbeitet. Während die alte
Seite unter dem Motto `Dabei sein ist alles` stand, hat sie nun mächtig an Qualität hinzugewonnen. Mehr
dazu im nächsten Rundschreiben.
Zugänge seit 01.09.1999
Name:
Mitgl.-Nr.:
Fahrzeug:
Heinrichsbauer, Frank
102
B9 3.5
Kaufmann, Roger
035
B6 2.8 E 21
Neuer, Jürgen
135
B10 3.5 E 28
Szabo, Ferenc (Schweden)
027
B10 3.5 E 34
Smedegard, Michael
125
B8 4.6 Coupe
Steinbrink, Thomas
095
B7/1 Turbo
Van der Meer, Gerrit
101
B10 3.5 E 34
Austritte seit 01.09.1999
Name:
Mitgl.-Nr.:
Blaser, Alexander
Fahrzeug:
B6 2.8 E30
Cahsel, Michael
071
Z1
Friedenstab, Michael
028
B9 3.5
Hesse, Michael
035
B10 3.5 E28
Jahnke, Thorsten
055
B7 Turbo E28
Probsthain, Lothar
148
B10 V8
Rausch, Karsten
082
B6 3.5Kat
Weberpold, Frank
036
B6 2.8 E21
Wehrmeister, Lars
057
Wittenborn, Thomas
084
Schwabe, Frank
B7 Turbo E28
Termine und Veranstaltungen:
Wann
6.-9.-April
29.-30.April
27.Mai
Wo
Essen
Bergisch Land
Gifhorn
Was
Techno Classica 2000, Tel.: 02407/17300
Ausfahrt der Z1-IG, Michael Stelberg, Tel.: 02191/946525
2. Treffen der „BMW 5er E12 und E28 IG Norddeutschland“ sowie alle
BMW bis 1980 und ALPINA-Fahrzeuge aller Jahrgänge beim
Autohaus Korn. Tel.: 0531/333697 o. 0170/9453633
03.-04.Juni
Büren-Weine
9. BMW-02-Treffen am Schützenplatz, 02-Club Paderborner Land,
Tel.: 02951/5460
10.-11.Juni
Ostwestf.-Lippe
15. BMW-Coupe-Treffen mit NK und 6er, Klaus Nowastowski, Tel.:
05263/2889, ab 20 Uhr
17.-18.Juni
Nottuln
3. BWB-Typentreffen für alle BMW auf Pauls Bauernhof, 5er-Club,
3er-IG, 7er E23-IG, Tel.: 0541/682113
23.-25.Juni
Alfstedt
2. Int. 02-Treffen mit Rennveranst. In Hamburg, Tel.: 04765/1724 o.
/8102
Meilensteine Buchloer Automobilkunst
„Du Arschloch kommst mir gerade recht, verkauf dei ALPINA-Zeug, dann stehen bei mir wenigstens
ein paar böse 1500er-Kunden weniger auf der Matte.“ Mit diesen freundlichen Worten ist Burkard
Bovensiepen anno 1963 vom Verkaufsleiter von BMW, Herr Hahnemann, empfangen worden. Das
dies die Geburtsstunde für einen der exclusivsten Hersteller von Automobilen war, ahnte zum
damaligen Zeitpunkt noch niemand.
Was Bovensiepen in die Arme von Hahnemann trieb, war die Tatsache, daß er im Alter von 25 Jahren
von seinem getunten Fiat sehr enttäuscht wurde. Der von 67 auf 75 PS getunte Fiat 1500 gab nach
gerade mal 50 Kilometer seinen Geist auf. Dieser Diletantismus brachte ihn dermaßen auf die Palme,
daß er kurzerhand entschloß, daß Tunen von Automobilen selbst in die Hand zu nehmen. Aber auf
welche Marke sollte er sich spezialisieren? Um auf diese Frage eine Antwort zu erhalten, besuchte er
1962 die IAA in Frankfurt.
Interessant schienen ihm jene Pkw, die mit einer hohen Literleistung aufwarten konnten und dennoch
im Alltagsverkehr problemlos zu fahren waren. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen; er entschied
sich für den BMW 1500. 80 PS aus 1500 ccm Hubraum machten den BMW zum Klassenprimus.
Beste Voraussetzungen für feinmechanische Arbeiten an Automobilen bot die vom Vater betriebene
Schreib- und Büromaschinenfabrik in Kaufbeuren-Neugablonz. Sie beherbergte eine Reihe potenter
Fachleute, die ihm beim Umsetzen seiner Ideen behilflich waren. Kernstück seiner Arbeit war die
Entwicklung einer Doppelvergaseranlage auf Basis der italienischen Firma WEBER.
Um die Gemischumlenkungen auf ein Minimum zu reduzieren, verwendete Bovensiepen zwei
WEBER-Horizontal-Doppelvergaser vom Typ 40 DCOE-2. Diese wurden ziemlich nah am Zylinderkopf
montiert, damit die Gaswege so kurz wie möglich gehalten werden konnten. Die Anlage bestand
außerdem aus polierten Einlauftrichtern, zwei kurzen Doppelansaugrohren sowie einem gemeinsamen
großen Naßluftfilter.
Bovensiepen vermied es, den Motor durch seine Vergaseranlage an die Grenze seiner
Leistungsfähigkeit zu bringen. Das Schicksal des Fiat-Motors wollte er seinem BMW-Motor nicht
angedeihen lassen. So vereinigte er höhere Leistung mit gleichbleibender Zuverlässigkeit, ohne die
Lebenserwartung des Motors negativ zu beeinflussen. Parallel zu Bovensiepens Bemühungen wurden
im BMW-Werk die Entwicklungen für den BMW 1800 vorangetrieben.
Das Resultat waren 90 PS aus 1800 ccm Hubraum. Als der BMW 1800 schließlich präsentiert wurde,
waren viele 1500er-Käufer erbost. Denn für 500 DM gab es neben einer verbesserten Ausstattung
auch ein Leistungsplus von 10 PS. Nun sah Bovensiepen seine Chance gekommen, denn die von ihm
angebotene Vergaseranlage leistete diese doch so schmerzlich vermißten 10 PS.
Einen Haken hatte die Sache allerdings noch. Er brauchte von BMW die Zustimmung, seine Anlage
auf einen BMW-Motor transplantieren zu dürfen. Um diese Genehmigung einzuholen, brauchte er
einen Termin beim Verkaufsleiter von BMW, und das war halt Paul G. Hahnemann.
Wie die Geschichte ausging, ist oben nachzulesen. Mehr noch; die ALPINA-Anlage erschien den
Werksgutachtern so einwandfrei durchkonstruiert, daß ein mit dieser Anlage ausgerüsteter BMW die
Garantie der Bayerischen Motorenwerke behielt. BMW übernahm auch den Kundendienst für die
ALPINA-Anlagen, so daß Bovensiepen kein eigenes Vertriebsnetz bilden mußte. Das alles war ein
Novum in der Automobilgeschichte, weltweit.
Für die ALPINA-Anlage verlangte Bovensiepen ab dem Herbst 1963 inclusive Einbau 980,- DM. Dafür
erhielt der Kunde einen ALPINA-Motor, der nach einem Test von Auto, Motor und Sport zufolge über
92 PS bei 6000 U/min verfügte. Das maximale Drehmoment fiel zwar unwesentlich auf 11,95 mkp ab,
war dafür aber zwischen 4300 bis 4800 U/min abrufbar. Auf dem Weg zur dorthin verhielt sich der
Motor absolut klaglos. Ohne zu stottern drehte er in gewünschte Höhen, selbst bei Vollgas, selbst
direkt nach dem Kaltstart.
Das verführte natürlich auch zum schnell fahren und so suchte man sich seine Gegner eine Klasse
höher. Heute reichen dazu 10 Mehr-PS nicht mehr aus, damals ging das noch. Hatte man mit dem
serienmäßigen 1500 meist das Nachsehen, konnte man nun sogar einen Porsche 356 Coupe ärgern.
Und der war gut 40 Prozent teurer.
Die Karosserieform verhinderte eine bessere Höchstgeschwindigkeit als die unter schlechten
Bedingungen gemessenen 158 km/h, die Werksangabe von 162 km/h schien realisierbar. Dieses Auto
war nichts für Frühschalter, man mußte schon des öfteren 6000 Umdrehungen und mehr aufsuchen,
um so richtig zügig unterwegs zu sein. Das Fahrwerk verkraftete die Mehrleistung mühelos, sogar die
Bremsen wurden mit der höheren Leistung fertig.
Negativ wurde dem 1500 ALPINA sein Durst angekreidet. Im Test schluckte er stolze 14,9 L/100 km.
Bovensiepen reagierte sofort mit einer geänderten Vergasereinstellung und prompt konnte der
Verbrauch auf ca 13 L/100 km gedrückt werden.
Fazit: Wer heute den 1500 ALPINA sein Eigen nennen will, muß ein wahrer Geduldsmensch sein. Uns
jedenfalls sind in den letzten 10 Jahren (oder noch länger?) keine Verkaufsanzeigen unter die Augen
gekommen, in denen ein solches Fahrzeug angeboten wurde.
Bei nur noch 51 angemeldeten Fahrzeugen stellt sich eh die Frage, ob es diesen ALPINA überhaupt
noch gibt. Der berühmte Sechser im Lotto scheint uns wahrscheinlicher. Somit können wir leider auch
nichts zum aktuellen Marktwert sagen.
Fahrzeugangebote / -gesuche
(bei mit `H`gekennzeichneten Angeboten handelt es sich um Händleranzeigen)
Biete:
¾ E 21: B6 2.8, Nr 522, Bj. 83, graphitmetallic, ohne Motor, Getriebe und Auspuff, Preis VB, Tel.:
030/3242041
¾ E 30: B6 3.5 Kat, 9.86, 261 PS, SSD, eFH, ZV, Tempomat, Sitzheizung, original, VB 13.900,- DM, Tel.:
0172/5809947
¾ E 36: B3 3.0 Lim., Bj. 7/93, schwarzmet., 126000 km, Klima, Leder, eFH, Handschalter, VB 25000,- DM,
Tel.: 07243/219531
¾ E 28: B10 3.5, Bj. 86, anthrazitmet., 179.000 km, Klima, Shadow-Line, 5-Gang-Sport (neu gelagert), ohne
Kat, VB 13.500,- DM, Tel.: 05507/2222
¾ E 28: B7 Turbo, Bj. 5.85, diamantschwarzmet. (Neulack), Nr. 111, SD, Turbo neu, Kompensator def., leichte
Mängel, Preis VB, Tel.: 02433/43441
¾ E 28: B7 Turbo Kat, Bj. 10.86, diamantschwarzmet., ca. 250 KW, Shadowline, Klima, eFH, ZV, ATM
(80000 km), guter Allgemeinzustand, unfallfrei, VB 17900,- DM, Tel.: 05171/57811 oder 0172/5444150
¾ E 34: B10 4.0, Bj. 8.94/10.01, 147000 km, 315 PS, mauritiusblaumet., Switch-tronic, Büffelleder schwarz,
Klimaaut., eSSD, DWA m. Fernbed., CD-Wechsler, Shadowline, VB 36900,- DM, Tel.: 0201/8620222
(BMW FALTZ)
¾ E 34: B10 Biturbo, Bj. 5.91/8.00, rot, 124000 km, Volleder, Klima, Vollausstattung, Lader neu, NP 170000,DM, VB 25.800,- DM, Tel.: 09547/6449
¾ E 24: B7S Turbo Coupe, Nr. 13, Bj. 82, achatgrünmet.,
0041/523852206 (Schweiz)
115.000 Km, VB 20.000,- DM, Tel.:
¾ E 24: B7 Coupe, Bj. 1981, Motor überholt, Teilleder schwarz, Karosse schlecht, sep. Karosse vorh., VB
8.000,- DM, Tel.: 0171/3639622 (Lengerich)
¾ E 31: B12 5.0 Coupe, EZ 7.92, schwarzmet., 135000 km, Vollausstattung, Scheckheft, NP 245000,- DM, VB
39999,- DM, Tel.: 089/4202141 (H)
¾ E 31: B12 5.0 Coupe, Bj. 10.91, Prod.-Nr. 25, blaumet., 20000 km, Leder grau, Motor und Getriebe überholt,
viele Neuteile, VB 57000,- DM, Tel.: 0173/4441277
¾ E 31: B12 5.0 Coupe, Prod.-Nr. 001, EZ 1.92, alpinablaumet., 75000 km, Volleder grau, 18-Zoll-Alus m.
neuen Reifen, ZV m. FB, eSSD, Klima, 2. Hand, VB 52950,- DM, Tel.: 03773/50055 (H)
¾ E 31: B12 5.7 Coupe, Bj. 5.93, rot, 2. Hand, 98000 km, scheckheft, Klima, Leder schwarz, eSSD und und
und..., VB 59900,- DM, Tel.: 040/864866
Suche:
¾ B3 2.7 Touring im guten Zustand, Tel.: 02305/31555
Ersatzteile / Zubehör:
Biete:
¾ E 21: B6-Getriebe gesucht. Tel.: 02163/89317
¾ E 21: B6-Bremsanlage neu, 270mm Durchm. genutete Scheiben mit vier Kolbensattel, passend auf
Originallöcher der Bremsanlage, VB 1900,- DM + Porto, Lieferzeit ca. 14 Tage, Tel.: 04893/903
¾ E 12: Rumpfmotor vom B7S, ohne Kopf, VB 1800,- DM, Tel.: 0170/6890695, Fax. 05341/852420
¾ E 12: Front- und Heckspoiler von ALPINA, VB 400,- DM, Tel.: 0234/7731139
¾ E 28: ALPINA-Sitzgarnitur, VB 700,- DM, Tel.: 05128/7691
¾ E 3: ALPINA-Frontspoiler VB 400,- DM, Tel.: 0234/7731139
¾ E 23: ALPINA-Frontspoiler zu verkaufen, Preis VB, Tel.: 06021/219682
¾ B7 Turbo: kpl. Bremsanlage für B7 E28, bestehend aus: Brembo-4-Kolben-Alusättel, 324 x 30mm Scheiben
aus spez. Stahl, Sportbremsbeläge mit hohem Reibwert, 1 Satz Stahlflexleitungen, 1 Ltr. Bremsflüssigkeit für 2400,DM. Für B7 E12 gibt es dasselbe mit zusätzlicher Halterung für 2600,- DM, Tel.: 0170/6890695
Suche:
¾ Suche Fisher AX 5700 Autoradio m. FB für B7S Turbo. Tel.: 0531/333697 oder 0170/9453633
¾ E 21: B6-Getriebe gesucht. Tel.: 02163/89317
¾ Suche progressive Fahrwerksfedern für B6 2.8 E 21, Tel.: 0621/633399
¾ Suche Fächerkrümmer für B3 2.7, Tel.: 02652/2390
¾ Frontspoiler für E28 gesucht, Tel.: 06102/35539 oder 0171/3057530
Schicken Sie Ihr Angebot oder Gesuch bitte an: T. Vonau, Moerser Str. 125, 47495 Rheinberg (Tel.:
02843/160139), E-mail [email protected], oder [email protected] Wir bitten um Rückmeldung, wenn sich
Ihre Anzeige erübrigt hat.