Besuch ARGE - Klaus

Сomentários

Transcrição

Besuch ARGE - Klaus
Klaus Schneck, MdL
Landtagsabgeordneter für Gifhorn Nord / Wolfsburg
MdL-Büro Klaus Schneck
Mitarbeiter: Jan Schwarz
Niedersächsischer Landtag
Abgeordneter Klaus Schneck
Heinrich-Wilhelm-Kopf-Platz 1
30159 Hannover
Telefon:
e-mail:
P
R
E
S
S
E
M
I
T
T
E
I
L
U
N
G
05834 - 530185
0511 - 30303348
[email protected]
Hannover, 18.01.10
Die Rettungspakete haben der Region sehr geholfen
Auf Einladung der Arbeitsagentur informierten sich die Bundes- und Landtagsabgeordneten der Region über die aktuelle Situation auf dem hiesigen Arbeitsund Ausbildungsmarkt, so wie der Neuordnung der Aufgaben von Arbeitsagentur und Sozialamt.
Das Fazit des Gesprächs war vor allem ein positives Zeugnis für die Konjunkturprogramme der alten Bundesregierung. Die allgemeine Situation auf dem Arbeitsmarkt der
Bereiche Wolfsburg, Gifhorn und Helmstedt ist trotz der Wirtschaftskrise noch gut.
Zwar kam es im ersten Quartal dieses Jahres auch in dieser Region zu einem Anstieg
der Kurzarbeit, aber mittlerweile spielt sie keine Rolle mehr. Dies ist vor allem der positiven Wirkung der Umweltprämie zu verdanken.
Auf dem Ausbildungsmarkt ist die Situation unübersichtlich. Zwar konnten alle Jugendlichen, die sich als Ausbildungssuchende gemeldet hatten versorgt werden, allerdings
kann man trotzdem nicht von einer hundertprozentigen Versorgung ausgehen. Eine
genaue Aussage kann nicht gemacht werden, da es keine verlässlichen Zahlen über
die Situation auf dem Ausbildungsmarkt gibt. Das größte Problem ist, dass es keine
zentrale Meldestelle für Ausbildungsplätze gibt.
Aufgrund eines Bundeverfassungsgerichtsurteils dürfen die Jobcenter, mit allen Leistungen aus einer Hand nicht weiter bestehen bleiben. Dies bedeutet für Langzeitarbeitslose, dass sie ab dem nächsten Jahr nicht mehr nur zum Jobcenter, sondern auch
wieder zum Sozialamt gehen müssen. Dadurch haben die betroffenen Langzeitarbeitslosen und die Verwaltung deutlich mehr Aufwand. Auch die Mitarbeiter der Jobcenter,
von denen nun einige wieder zurück in die Sozialämter versetzt werden bedauern diese Entwicklung sehr.
Bildunterschrift:
(von links): Klaus Schneck (MdL), Detlef Tanke (MdL), Corinna Feltz von Einem (Vors. d. Geschäftsführung Agentur für Arbeit Helmstedt), Achim Barchmann (MdB), Heinz-Dieter Rode
(Geschäftsführung Agentur für Arbeit Helmstedt), Andreas Standop (Bereichsleiter Agentur für
Arbeit für Wolfsburg-Gifhorn), Gerold Burzlaff (Geschäftsführer ARGE Helmstedt)

Documentos relacionados