Mitteilungsblatt 02 08

Сomentários

Transcrição

Mitteilungsblatt 02 08
Gröbenze
Gröbenzelll
k
c
i
l
im B
www.groebenzell.de
Herausgegeben von der Gemeindeverwaltung Gröbenzell in Zusammenarbeit mit dem Fürstenfeldbrucker Tagblatt
Eine Sonderinformation des Fürstenfeldbrucker Tagblatt | Nr. 183 vom 7. August 2008
Bau des Kinderhauses ist beschlossene Sache
Der Bau des Kinderhauses an der Wildmoosstraße am östlichen Ende des
Gröbenzeller Bürgerparks ist beschlossene Sache: Der Planungsausschuss hat dem Vorhaben
in der Sitzung vom 22. Juli 2008 einstimmig zugestimmt und somit die erforderlichen 2,5 Mio. Euro freigegeben.
POLITIK
Aus dem
Gemeinderat
Die Gemeinderatsfraktionen nehmen Stellung zu
Themen aus dem Gemeinderat.
Seite 3
Ergebnisse der
Kommunalwahlen
Rückschau auf die Wahl:
Der neue Gemeinderat
Gröbenzell stellt sich vor.
Seiten 4 und 5
Das vom Münchner Architekturbüro PSA, Pfletscher und
Steffan konzipierte Kinderhaus
ist baulich in zwei Bereiche gegliedert und als Pavillon mit
großzügigen
umliegenden
Grünflächen konzipiert. So fügt
sich der Kindercampus optimal
in die Bausstruktur der vorhandenen Bauten entlang der
Wildmoosstraße ein. Das als
Passivhaus konzipierte Gebäude wird in einer Holzrahmenkonstruktion mit extensiv begrüntem Flachdach errichtet.
Licht, Transparenz,
Bewegungsfreiheit
Schon die zweigeschossige
Eingangshalle gewährt Einblicke in die Spielbereiche sowohl
der dreigruppigen Krippe im Ergeschoss als auch in die Räume
der zwei Kindergartengruppen
im Obergeschoss.
Zudem bietet ein zusätzlicher Gruppenraum, je nach Bedarf, Platz für eine weitere Krip-
TERMINE
Der Terminkalender
der Gemeinde
Alle Veranstaltungen in
der Zeit vom 11. August
bis zum 8. Oktober.
Seite 6
1. SC GRÖBENZELL
Von Basketball
bis Tischtennis
Präsentieren die Pläne: (v. l.) Dr.-Ing. Matthias Kroitzsch (Landschaftsplaner), Günter Pauly
(Bauamtsleiter Gröbenzell), Bürgermeister Dieter Rubenbauer, Dr.-Ing. Bernhard Behringer
(Statiker), Alexander Pfletscher (Architekt), M. Többen (Ingenieur Haustechnik) und Beate
von Poschinger (Projektleiterin, Hochbauamt Gröbenzell).
FOTO: TB
pen- oder Kindergartengruppe
(Schaltgruppe).
Aus der Eingangshalle führt
eine offene Treppe in das Obergeschoss – Barrierefreiheit und
der einfache Essenstransport
werden durch den Einbau eines
Aufzugs berücksichtigt. Die Anordnung der Gruppen- und ihrer Nebenräume ist nach Süden
ausgerichtet und über tagesbelichtete Garderobenflure an die
Eingangshalle angeschlossen.
1. Bürgermeister Dieter Ruben-
®
plant, organisiert und steuert
nach Ihren Wünschen!
 alle Gewerke schnell
und kompetent
 starke Meisterbetriebe
als Partner
en
ung
tlös
plet Hand
m
o
r
K
eine
aus
IN DIESER
AUSGABE
www.profixx.de
 Rundumbetreuung von
der Anfrage, Abwicklung
bis zur Fertigstellung
N L G r ö b e n z e l l - Te l . 0 8 1 4 2 - 5 0 6 6 0 0 - F a x 0 8 1 4 2 - 5 0 4 2 5 8
Kosmetikstudio
für SIE und IHN
Conny Brunnengräber
Schubertstraße 4
82194 Gröbenzell
Telefon 0 81 42/6 52 88 58
Telefax 0 81 42/6 52 88 59
Internet:
www.beautycare-kosmetik.de
bauer ist optimistisch, dass im
Kindergartenjahr 2009 die ersten Kinder aufgenommen und
willkommen geheißen werden
können. Der Spatenstich soll
noch im laufenden Jahr erfolgen.
Die Nachrichten aus den
einzelnen Sparten des 1.
SC Gröbenzell.
Seiten 7 bis 10
KIRCHE
Neue Glocke
wurde eingeweiht
Pfarrer Wolfgang Bischof
weihte vor seinem Abschied die neue Glocke.
Seite 11
2
Gemeinde Gröbenzell
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
GRUSSWORT DES BÜRGERMEISTERS .................................................................................................................................................................................................................................
Ein Frischer Wind in den Ortsnachrichten
Liebe Gröbenzellerinnen
und Gröbenzeller,
liebe Leserinnen
und Leser,
Endlich ist es soweit: Wir
freuen uns, Ihnen unser neues Mitteilungsblatt „Gröbenzell im Blick“ präsentieren
zu dürfen.
Wie Sie sehen können, hat
sich einiges verändert: Mit
der neuen Gestaltung haben
wir optisch „frischen Wind“
in unser Mitteilungsblatt ge-
IMPRESSUM
bracht, aber auch inhaltlich
möchten wir unseren Blick
stärker auf gegenwärtige und
zukünftige Themen richten,
die uns in Gröbenzell bewegen. Wir freuen uns daher
insbesondere, mit dem Fürstenfeldbrucker Tagblatt einen kompetenten Partner gefunden zu haben, der uns in
allen Belangen tatkräftig unterstützt.
Ihre Wünsche und Anregungen sind unserem Redaktionsteam immer willkom-
.........................................................................................
Das Mitteilungsblatt der Gemeinde Gröbenzell erscheint
alle zwei Monate als Beilage
zum Fürstenfeldbrucker Tagblatt.
Zeitungsverlag Oberbayern,
Fürstenfeldbrucker Tagblatt,
Stockmeierweg 1,
82256 Gröbenzell
Verantwortlich im Sinne des
Presserechts ist der 1. Bürgermeister der Gemeinde Gröbenzell, Dieter Rubenbauer.
Ansprechpartner im Rathaus:
Sabine Pötzsch
Telefon 0 81 42 / 5 05 42,
E-Mail: sabine.poetzsch
@groebenzell.de
Redaktionelle Betreuung und
Layout:
Andreas Daschner,
Telefon 0 81 41 / 40 01 29,
Fax 0 81 41 / 40 01 22,
E-Mail: [email protected]
merkur-online.de
Anzeigen:
Horst Greiner-Mai,
Telefon 0 81 41 / 40 01 38,
Fax 0 81 41 / 4 41 70,
E-Mail:
anzeigen.ffb-tagblatt
@merkur-online.de
Druck:
Dessauerstraße, München
Anzeigen-Preisliste Nr. 25,
gültig ab 1. Oktober 2007
❀ Trauerfloristik ❀
❀ Grabneuanlage ❀ Grabpflege ❀
Maistraße 14
82194 Gröbenzell
Tel. 0 81 42/57 04-63
Fax 0 81 42/57 04-65
www.blumen-beck-online.de
Das Mitteilungsblatt der Gemeinde Gröbenzell
erscheint das nächste Mal am
9. Oktober 2008
Anzeigenschluss: 29. September
Sie möchten mit einer Anzeige Ihrer
Firma dabei sein?
Anruf genügt – wir beraten Sie gerne und
unverbindlich!
Michael Haimerl
Tel. 0 81 41/40 01 32 oder Fax 0 81 41/4 41 70
von Ihrem:
men: Ihre Ansprechpartnerin
im Rathaus, Frau Sabine
Pötzsch, erreichen Sie per
E-Mail
unter
[email protected] oder
telefonisch unter 08142 505-42.
Das nächste Mitteilungsblatt wird am 9. Oktober
2008 erscheinen, aber auch
in der Zwischenzeit müssen
Sie auf aktuelle Informationen aus unserer Gemeinde
nicht
verzichten:
Unter
www.groebenzell.de können
Sie sich täglich informieren.
Ich wünsche Ihnen einen
schönen Sommer, erholsame
Ferien und natürlich viel
Spaß mit unserem neuen Mitteilungsblatt „Gröbenzell im
Blick“.
Mit freundlichen Grüßen,
DIETER RUBENBAUER
1. BÜRGERMEISTER
Dieter Rubenbauer
FOTO: TB
Kommunaler Familientisch
Die Ideen, Ziele und Wünsche
der sieben Arbeitskreise des
Kommunalen Familientisches
Gröbenzell wurden am 15. Juli im Saal des Bürgerhauses
vorgestellt. Symbolisch in
Form von sieben großen Bausteinen an Bürgermeister Dieter Rubenbauer übergeben,
wurden diese Themenschwerpunkte im Anschluss gemeinsam mit den Fachbereichen
der Gemeindeverwaltung ausgearbeitet.
Nach der Begrüßung durch
Projektleiterin Susanne Anton
wurde zunächst der neu er-
stellte Internetauftritt präsentiert: Unter www.familientisch-groebenzell.de können
aktuelle Informationen, Termine und Kontaktdaten zum
Kommunalen
Familientisch
abgerufen werden.
Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand jedoch der Austausch der einzelnen Arbeitskreise mit den Fachvertretern
und Sachgebietsleitern der
Gemeindeverwaltung. In kleinen Gruppen wurden Ideen
diskutiert und gemeinsam
nach Lösungen gesucht. Zu
den vielfältigen Themen zähl-
ten unter anderem die Betreuung von Kindern, die Erstellung eines Familienbranchenbuchs im Internet sowie die
Verbesserung von Überquerungsmöglichkeiten bestimmter Straßen.
Schwerpunkte der nächsten Veranstaltung des Kommunalen Familientisches am
6. Oktober 2008 werden neben der Präsentation des aktuellen Sachstandes der einzelnen Arbeitskreise die Erarbeitung von Strategien für
die weitere Vorgehensweise
sein.
Hinweise zum Mitteilungsblatt
w Das nächste Mitteilungsblatt der Gemeinde Gröbenzell erscheint am Donnerstag,
9. Oktober 2008. Redaktionsschluss hierfür ist am Montag,
15. September 2008.
w Alle Berichte und Fotos der
Gröbenzeller Vereine und Organisationen müssen bis zu
diesem Zeitpunkt bei der Gemeindeverwaltung
(E-Mail:
[email protected]) eingegangen sein.
Später eingehende Unterlagen
können leider nicht mehr berücksichtig werden.
w Die Länge der Texte ist auf
50 Zeilen (bei rund 27 Anschlägen pro Zeile) begrenzt.
Generell werden die Autoren
gebeten, sich in der gegebenen Kürze zu halten. Die Redaktion ist bemüht, alle Texte
vollständig abzudrucken, behält sich aber Kürzungen vor.
w Kürzungen werden an den
Texten in der Regel von hinten
vorgenommen. Das bedeutet,
dass die Beiträge nach der
Wichtigkeit der Informationen
aufgebaut sein sollten: Wichtiges am Anfang, Ausschmückendes am Ende. Die Redaktion behält sich zudem vor,
kleine redaktionelle, nicht
sinnverändernde Änderungen
vorzunehmen.
w Bei der Übermittlung der
Fotos per E-Mail ist zu beachten, dass jedes Bild als einzel-
E-mail: [email protected]
MASSWANNEN
Ihr Bad aus einer Hand
• Eigene Herstellung von:
• Acryleinsätzen
• Bade- und Duschwannen
• Whirl- und Airpools
• Sonderanfertigungen
Am Weidegrund 1 a · 82194 Gröbenzell
Tel. 0 81 42-5 30 75/5 30 76 · Fax 0 8142-68 58
ne JPG-Datei abgespeichert
sein muss. Die Auflösung
muss mindestens 200 dpi bei
20 cm Breite betragen, andernfalls kann kein Abdruck
erfolgen.
w Die Bildzugehörigkeit zum
jeweiligen Bericht ist deutlich
zu kennzeichnen. Zudem sind
immer die abgebildeten Personen mit Vor- und Zunamen,
sowie gegebenenfalls mit Titel
eindeutig zuzuordnen.
w Das Mitteilungsblatt erscheint im Jahr 2008 letztmalig am 27. November. Die
Veröffentlichungstermine für
das Jahr 2009 werden rechtzeitig an dieser Stelle bekannt
gegeben.
REDAKTION
Licht-Energie-Studio
Lichtarbeit
Reiki (Heil-Energie)
Spirituelle Beratung
Facial Harmony
Energie-Massagen
Aura-Soma (Farbtherapie)
Med. Kosmetik
Dauerhafte Haarentfernung
Hautverjüngung
Claudia Baumann
Jägerstr. 21 · 82194 Gröbenzell
Home 08142/4740044 · Mobil 0176/20113291
Gemeinde Gröbenzell
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
AUS DER GEMEINDERATS-FRAKTION DER GRÜNEN
.........................................................................................................................
Kampf gegen Mobilfunk-Anlagen
w KommEnergie: Seit einigen
Wochen ist die Komm-Energie,
das
Gemeinschaftsunternehmen von e.on Bayern und den
drei Gemeinden Gröbenzell,
Eichenau
und
Puchheim
Grundversorger, das heißt hat
die meisten Kunden im Versorgungsgebiet. Als wir uns kürzlich erlaubt haben, im Gemeinderat den Weg dorthin kritisch
zu stellen und weitere Fragen
aufzuwerfen, war die Empörung groß. Fakt ist jedoch, dass
e.on und die Komm-Energie in
ihren Schreiben den Kunden
den automatischen Übergang
vorgegaukelt und so getan haben, als gäbe es keine Alternative. Dies ist mit der geltenden
Rechtslage nicht vereinbar.
Fakt ist weiterhin, dass es den
von den Bürgermeistern so genannten „grünen Oberschreiern“ und „Oberlehrern“ zu verdanken ist, dass die drei Gemeinden für ihre Beteiligung
viele Millionen Euro weniger
bezahlen mussten als ursprünglich vorgesehen.
Fakt ist schließlich, dass die
Gemeinden durch ihre Ehe mit
e.on den von und in der Politik
so sehr herbei geredeten Wettbewerb im Strommarkt hintertreiben. Und solange die Gemeinden mit ihrer KommEnergie ausschließlich die ihnen
versprochene gute Rendite im
Blickfeld haben, werden wir
GRÜNE für einen Wechsel zu
einem Ökostrom-Anbieter werben.
w
Mobilfunk-Sendeanlagen:
Auch nach den neuesten Studien kann keine Entwarnung im
Hinblick auf eine mögliche Gefährdung der menschlichen Gesundheit durch langjährige
Konfrontation mit elektromagnetischen Felder gegeben werden. Dies ist mit ein Grund dafür, dass wir dafür kämpfen,
Mobilfunk-Sendeanlagen möglichst nicht in Wohngebieten
aufzustellen. Im letzten Jahr
wurde die Zulässigkeit des von
uns aufgezeigten Weges, die
Ansiedlung von Sendeanlagen
über ein gemeindliches Standortkonzept und die entsprechenden Festsetzungen in der
Bauleitplanung zu steuern,
höchstrichterlich bestätigt. Die
Gemeinderatsmehrheit wollte
unseren diesbezüglichen Anträgen nicht folgen. Zum letzten
entscheidenden Schritt, die
Festsetzung im Bebauungsplan
beziehungsweise im Außenbereich, zum Schaffen von Vorrangflächen, wollte man sich
nicht durchringen. Das gleiche
gilt für unsere Nachbargemeinden. Daher haben die Gemeinden jetzt nicht die besten Karten in ihrer Auseinandersetzung
mit den Mobilfunk-Betreibern
oder mit dem Landratsamt. Aktuell sieht es so aus, dass die
Gemeinde Gröbenzell jetzt
endlich die Steuerung über die
Bauleitplanung angehen will,
das vorher zu erstellende Standortkonzept soll gemeinsam mit
Olching erarbeitet werden.
Dr. Martin Runge,
Gemeinderat für die
Grünen-Fraktion. FOTO: TB
w Böhmerweiher: Wenn der
Verein zur Sicherstellung der
überörtlichen Erholung einen
Teil der Investitionen und die
Betreuung des Geländes um die
Böhmerweiher übernimmt, so
wie es das von der großen
Mehrheit des Gröbenzeller Gemeinderates gebilligte Konzept
vorsieht, dann wird aus dem
Gelände auch ein überörtliches
Erholungsgebiet für tausende
von
Badegästen
werden.
Schließlich soll damit dann
auch das Versprechen der Landeshauptstadt München gegenüber Germering erfüllt werden,
für die 20 000 Neubürger in
Freiham einen Badesee zu
schaffen. Wir Gröbenzeller
GRÜNE wollen nicht den anstehenden Trubel und auch
nicht den drohenden Autoverkehr. Aktuell haben wir im Gemeinderat einen Antrag gestellt,
nach dem die Gemeinde aufgefordert wird, gemeinsam mit
Puchheim und München für die
Reinigung und Pflege des Geländes zu sorgen.
w „Betreutes Wohnen am
gröbsten Krach“: Während viele Häuslebauer und Hausbesitzer in Gröbenzell sich mit Verwaltungsvorschriften
herumschlagen müssen, wurden dem
Investor für das „Betreute Wohnen am Gröbenbach“ rote Teppiche bereitet. Der Bebauungsplan wurde den Wünschen des
Investors und seines Planers folgend neu gefasst. Gegenüber
dem vorherigen Bebauungsplan wurde das Baurecht um eine vierstellige Quadratmeterzahl erhöht.
Anstatt im Gegenzug für dieses Baurechtsgeschenk abzuschöpfen, kaufte die Gemeinde
dem Investor eine Reihe von
Wohnungen zu einem unserer
Meinung nach überhöhten
Preis ab. Und schließlich erreichte der Bauantrag nicht einmal den Bauausschuss, sondern
wurde vom zweiten Bürgermeister auf dem Verwaltungsweg abgesegnet. Wir halten
dieses Vorgehen der Rathausspitze, abgesegnet durch die
Gemeinderatsmehrheit,
wie
überhaupt das Projekt für fragwürdig.
Das Gebäude in der Olchinger Straße wird ein riesiger
Klotz, scheußlich für das Ortsbild, zumal an dieser prägnanten Stelle. Wenig erfreulich ist
auch, dass unsere Senioren an
der Stelle mit dem meisten Autoverkehr und damit auch dem
größten Krach untergebracht
werden sollen. MARTIN RUNGE
3
Radwegenetz
wurde eröffnet
Bürgermeister Dieter Rubenbauer eröffnete das neue Fahrradroutennetz der Gemeinde
Gröbenzell unter dem Applaus der anwesenden Fahrradfreunde, indem er das traditionelle Band durchschnitt.
Der Bürgermeister würdigte
die Initiative des ADFC und
der lokalen Agenda 21 und
die Aufstellung der über 100
Wegweiser durch die Mitarbeiter vom Bauhof. Die beschilderten
Fahrradrouten
sind ein weiterer Schritt zur
Steigerung der Fahrradfreundlichkeit der Gröbenbachgemeinde. Die gelben Wegweiser sind an den Fahrradpiktogrammen zu erkennen und
sind mit Richtungs- und Zielangaben beschriftet. Für das
jetzt komplette Gröbenzeller
Radlroutennetz wurden die
Routen nach Grasslfing, Lochhausen und Puchheim ergänzt.
Dieter Rubenbauer eröffnet
das Radwegenetz.
FOTO: TB
Steuern sind zur Zahlung fällig
Die 3. Rate der Grundsteuer
A, der Grundsteuer B, die Gewerbesteuer VZ ist am 15.
August 2008 zur Zahlung fällig.
Unbare Einzahlungen überweisen Sie bitte auf eines der
Gemeindekonten:
Sparkasse Gröbenzell: Konto
39 300 05,
BLZ:
700 530 70.
Münchner Bank Gröbenzell: Konto 26 043 10, BLZ:
seit
701 900 00.
Volksbank Raiffeisenbank
Gröbenzell: Konto 2635003,
BLZ: 701 633 70.
Postbank München: Konto
168 75.805, BLZ: 700 100 80.
HypoVereinsbank Gröbenzell: Konto 50401030, BLZ:
700 202 70.
Die Gemeinde Gröbenzell
bittet Sie, den Zahlungstermin
unbedingt einzuhalten. Im
Verzugsfalle kommt sie leider
75
MALEREIBETRIEB
GmbH
JAHREN
Geschäftsführer Konrad Meier
Ausführung sämtlicher Maler- und
Lackierarbeiten, Fassadengestaltung,
Wärmedämmverbundsysteme
Augsburger Straße 5 · 82194 Gröbenzell
Telefon 0 81 42/59 71 74 · Telefax 0 81 42/59 71 75
nicht umhin, die gesetzlichen
Zuschläge zu erheben. Lassen
Sie es schon in Ihrem eigenen
Interesse nicht dazu kommen.
Sie ersparen sich selbst und
uns Unannehmlichkeiten. Für
Ihr Verständnis bedanken wir
uns.
Keine Bareinzahlung
Beachten Sie bitte, dass
Bareinzahlungen bei der Ge-
meindekasse Gröbenzell seit
dem 1. Oktober 1997 nicht
mehr möglich sind! Wir schlagen Ihnen vor, wir bisher von
bereits 80 Prozent der Steuerbürger in Anspruch genommen, einen Abbuchungsauftrag zu erteilen. Ein entsprechendes Formular (Anforderung unter Tel. 0 81 42/
5 05 21,
5 05 22
oder
5 05 24) schicken wir Ihnen
gerne zu.
Ihr
pünktlicher
und
zuverlässiger
Partner für
Krankenbeförderung
im Landkreis!
Industriestraße 35a
82194 Gröbenzell
Tel. 0 81 42/4 10 86 30-31
Fax 0 81 42/4 10 85 39
4
Gemeinde Gröbenzell
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
KOMMUNALWAHL 2008 ............................................................... DIE GEMEINDERATSMITGLIEDER .........................................................................................................
Gemeinderat 2008
bis 2014 vereidigt
Insgesamt ist der Gröbenzeller Gemeinderat mit 24 Mitgliedern und dem ersten Bürgermeister besetzt. Folgende Gemeinderätinnen und -räte entschieden künftig über die Geschicke Gröbenzells (in alphabetischer Reihenfolge):
Bereits am 16. März 2008
hat sich der amtierende
erste Bürgermeister Dieter Rubenbauer (CSU) in
der Stichwahl gegen seinen Konkurrenten Franz
Eichiner (SPD) durchgesetzt.
ter und Siegfried Rahammer
(FWG) als dritter Bürgermeister im Amt bestätigt.
Große Veränderungen gab es
im Bereich der Gemeinderatsbesetzung. 13 von 24 Gemeinderatssitzen wurden neu
besetzt. Die folgenden neuen
Gemeinderätinnen und Gemeinderäte wurden vereidigt
(in alphabetischer ReihenfolIn der ersten konstituieren- ge):
den Sitzung des Gröbenzeller Dr. Monika Baumann (BündGemeinderats am 6. Mai 2008 nis 90/Die Grünen), Paul
wurden auch Walter Strauch Biegholdt (CSU), Franz Eichi(CSU) als zweiter Bürgermeis- ner (SPD), Peter Falk (SPD),
Sabine
Gramer-Muck
(Bündnis 90/Die
Grünen), Simone
Horst
(CSU), Michael Leonbacher
(FWG), Katrin
Mair
(CSU),
Anita Rieger
(CSU), Martin
Schäfer
(UWG), Josef
Schauer
(CSU), Gisela
Schneid (CSU)
und
Monika
Stiegler (SPD).
Dieter Rubenbauer, 1. Bürgermeister
AUTOGAS
ab € 45,50 im Monat
mit € 0,– Anzahlung*
*ein Angebot der Santander Bank,
Lfz. 72 Monate
Neu- und
Gebraucht-Fahrzeuge
Dr. Monika Baumann
Bündnis 90/Die Grünen
Andreas Berger
CSU
Paul Biegholdt
CSU
Brigitte Böttger
CSU
Thomas Breitenfellner
CSU
Klaus Coy
FDP
Franz Eichiner
SPD
Peter Falk
SPD
Sabine Gramer-Muck
Bündnis 90/Die Grünen
GmbH
ASR
Der neue Gemeinderat geht in seine sechsjährige Amtszeit. Mit auf dem Bild: Georg Hörl
(Geschäftsleitender Beamter), Gottfried Till (Kämmerer und berufsmäßiges Gemeinderatsmitglied bis 31. Mai 2008) und Christian Stockmann (Geschäftsbereichsleiter Zentrale
Dienste).
FOTOS: TB
Jeep.
Breslauer Straße 26
82194 Gröbenzell
Telefon 0 8142/57 90-0
www.asr-chevrolet.de
Abbrüche
Grundwasserabsenkung
Erdarbeiten
Kies und Humus
Kanal- und Regenentwässerung
Sturm Erdbau GmbH
Liegnitzer Straße 13 · 82194 Gröbenzell
Telefon 0 81 42/83 70 · www.erdbau-sturm.de
J. PILHAR
• Änderungen aller Art
• Verkauf von Herrenhosen
Bahnhofstraße 23 · 82194 Gröbenzell · Telefon 0 81 42/83 25
Der neue Audi Q5
Ihre gute Adresse in Gröbenzell,
wenn es um Ihren Audi geht.
Der faszinierende Dreiklang aus Design, Innovation und Hochwertigkeit zeichnet jeden Audi aus. Setzen Sie auch beim Service auf erstklassige Qualität. Wir bieten Ihnen modernste, genau auf Ihr Fahrzeug abgestimmte Diagnose- und Reparaturmethoden. Überzeugen Sie sich selbst – wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Wir bieten Ihnen Audi Top Service – ein Autoleben lang!
Olchinger Str. 150, 82194 Gröbenzell
Tel.: 0 81 42/59 39 40-0, Fax: 0 81 42/5 93 94-55
[email protected], www.autohaus-neumayr.de
Gemeinde Gröbenzell
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
5
DIE GEMEINDERATSMITGLIEDER ...........................................................................................................................................................................................................................................
Das amtliche Endergebnis der Wahl
Simone Horst
CSU
Michael Leonbacher
FW
Katrin Mair
CSU
Stimmberechtigte: 15.406, Wähler: 9.271
Gültige Stimmen: 9.072, Ungültige Stimmen: 199
Sitzverteilung im Gemeinderat:
Für die neue Legislaturperiode (1. Mai 2008 bis 30. April 2014) legte der gemeindliche Wahlausschuss in seiner Sitzung vom 18. März
2008 die folgende Verteilung der 24 Sitze fest:
CSU: 41,67% der Wählerstimmen, 11 Sitze; SPD: 17,93%, 4 Sitze,
Bündnis 90/Die Grünen: 21,31%, 5 Sitze, FDP: 5,65%, 1 Sitz,
Freie Wähler: 8,5%, 2 Sitze, UWG: 4,9%, 1 Sitz.
Referenten und
Fraktionsvorsitzende
REFERENTEN
Siegfried Rahammer
FW, 3. Bürgermeister
Markus Rainer
Bündnis 90/Die Grünen
Ursula Retz
Bündnis 90/Die Grünen
Anita Rieger
CSU
Dr. Martin Runge
Bündnis 90/Die Grünen
Martin Schäfer
UWG
Josef Schauer
CSU
Gisela Schneid
CSU
Michael Schrodi
SPD
Monika Stiegler
SPD
Walter Strauch
CSU, 2. Bürgermeister
Verkehr: Franz Eichiner
FRAKTIONSVORSITZENDE
UND STELLVERTRETER
CSU: Thomas Breitenfellner,
Stellvertretung: Brigitte Böttger, Andreas Berger
SPD: Michael Schrodi, Stellvertretung: Franz Eichiner
Bündnis 90/Die Grünen: Markus Rainer, Stellvertretung:
Sabine Gramer-Muck
FWG: Michael Leonbacher,
Stellvertretung: Siegfried Rahammer
Vertreter der FDP: Klaus Coy
Vertreter der UWG: Martin
Schäfer
Heinz
Farben
Dr. Reinhard Paesler
CSU
Familien-,
Gleichstellungsund Integrationsfragen:
Markus Rainer
Finanzen: Peter Falk
Gebäudemanagement:
Dr. Monika Baumann
Gewerbe und Wirtschaftsförderung: Martin Schäfer
Jugend: Simone Horst
Kultur und Erwachsenenbildung: Brigitte Böttger
Partnerschaften: Klaus Coy
Personal: Ursula Retz
Planung und Ortsentwicklung: Michael Leonbacher
Schulen und Kindereinrichtungen: Anita Rieger
Senioren: Josef Schauer
Soziales/Angelegenheiten
von Menschen mit Behinderungen: Monika Stiegler
Sport: 2. Bürgermeister
Walter Strauch
Umwelt und Energie:
Dr. Reinhard Paesler
Vereine und Freiwillige
Feuerwehr: Andreas Berger
Bahnhofstr. 2A · 82194 Gröbenzell
Raum
Dekor
Ambiente
Tel. 0 81 42/92 16 · Fax 0 81 42/57 04 91
[email protected] · www.farbenheinz.de
MÜZO-
Wir über
nehmen
die Erfas
sung von
Daten
all
Datenservice er Art am PC!
Tel.: 0 8142/2 84 23 51 · E-Mail: [email protected]
Autohaus Köppl
GmbH
Seit 26 Jahren Ihr Kfz-Meisterbetrieb
mit
Sparen
■
Inh. A. Lohmann
Repräsentanz
KIRCHENSTR. 18 · 82194 GRÖBENZELL · TEL. (08142) 54 07 40
as
Autog
Wir rüsten Ihr Fahrzeug auf
wirtschaftlichen Gasbetrieb um!
Voller Tank – halbe Kosten !
■
Reparaturen ALLER Fabrikate
■
Unfallschaden-Instandsetzung
■
Reparaturen „maßgeschneidert“
für jeden Geldbeutel !
■
Sicherheit durch Originalteile
Olchinger Straße 94 ■ 82194 Gröbenzell
(0 81 42) 6 50 48 - 0 ■ www.autohaus-koeppl.de
Gemeinde Gröbenzell
6
Die Urlaubszeit ist
auch Unfallzeit
Im Sommer ereignen sich die
meisten Unfälle auf deutschen
Straßen. Gerade wenn an Reisen, Sonne und Entspannen
gedacht wird, wird es gefährlich. Und wenn Tote und Verletzte zu beklagen sind, ist die
schönste Zeit des Jahres vorbei.
Folgende Tipps gibt die Polizeiinspektion
Gröbenzell,
damit Sie die Urlaubszeit genießen können:
w Lassen Sie vor Reisebeginn Bremsen, Reifen und Beleuchtung prüfen.
w Starten Sie nicht nach einem langen Arbeitstag. Fahren
sie ausgeruht und vermeiden
Sie nach Möglichkeit stauträchtige Tage.
w Planen Sie Pausen ein.
Entspannt fahren und spätestens alle zwei bis drei Stunden
für mindestens 20-30 Minuten
Pause machen.
w Halten Sie beim Fahren
Abstand zum Vordermann.
w Informieren Sie sich über
die im Ausland gültigen Verkehrsregeln.
w Vorsicht beim Abschied
feiern. Am „Morgen danach“
können sich noch beträchtliche Mengen Restalkohol im
Blut befinden. Auch ein starker Kaffee ändert nichts am
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
TERMINE IN DER GEMEINDE GRÖBENZELL .................................................................................
Alkoholwert.
w Wenn Sie Arzneimittel
benötigen,
beachten
Sie:
Rund ein Fünftel aller Arzneimittel können die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen.
w Wenn Sie mit Kindern
reisen, sollten Sie nicht vergessen, dass stundenlanges
Sitzen absolut nicht kindgerecht ist.
w Beachten Sie, dass stets
die Sicherheitsgurte angelegt
bleiben. Auch ein Airbag kann
nur schützen und nicht zur
Gefahr werden, wenn nicht
zum Beispiel die Füße auf
dem Armaturenbrett liegen.
w Beachten Sie bei der Beladung ihres Fahrzeugs unbedingt die Bestimmungen über
zulässige Gesamtgewichte.
w Sichern Sie die Ladung
gegen Verrutschen und Herunterfallen. Lassen Sie keine
losen Gegenstände im Fahrzeuginneren liegen.
w Beachten Sie, dass sich
Fahr-, Brems- und Kurvenverhalten Ihres Fahrzeugs verändert, wenn es voll beladen
und alle Plätze belegt sind.
Die Polizei Gröbenzell
wünscht gute Fahrt und einen
erholsamen Urlaub.
KLAUS GRÜNDLER
POLIZEIHAUPTKOMMISSAR
NATURSTEINE MOISES
Inhaber: Bernhard Moises
Grabdenkmäler, Inschriften, Reparaturen
Obere Lagerstr. 16 · Puchheim · Tel. 0 89/81 89 20 72 · Fax 0 89/81 89 20 74
Bestes Importauto seiner Klasse
2001 • 2002 • 2003 • 2004 • 2005 • 2006
Alfa147
147Edition
Corse
Alfa
ab
•
•
•
•
15.880,- EUR
• Klimaanlage
Sportfahrwerk
• Radio mit CD
17" LM Felgen
• Lederlenkrad
Metalliclack
• & Schaltknauf
8-fach Airbag
Ihr Preisvorteil: 4.715,- EUR
Im Vergleich zur unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers für ein gleichartiges ausgestattetes Serienmodell.
VHS: Neue Vorstandschaft gewählt
Die Volkshochschule Gröbenzell (VHS) wählte am Dienstag, 8. Juli einstimmig einen
neuen ersten Vorsitzenden.
Klaus Coy wurde von den Mitgliedern einstimmig in Amt
und Würden erhoben. Dem
langjährigen
Gemeinderat
und Vereinsreferenten stehen
zukünftig erfahrene und seit
vielen Jahren in der Vorstandschaft engagierte Mitglieder
zur Seite: Anje Eibl (2. Vorsitzende), Dr. Klaus Gladiator
(Schriftführer) und Dr. Helmut
Petit (Schatzmeister).
Annegret Petit, Leiterin der
vhs hob in ihrem Geschäftsbe-
richt hervor, dass sich die
Gröbenzeller Volkshochschule in stetigem Wachstum befindet. Als inzwischen hörerstärkste vhs im Landkreis erweitert die Erwachsenenbildungsinstitution mit einem
motivierten Team von weit
über 250 Dozenten Jahr für
Jahr ihren Wirkungskreis.
Vom liebevoll konzipierten
Vorschul-Englischunterricht
im Kindergarten bis zur interdisziplinären Vorlesungsreihe
für anspruchsvolle Jungsenioren werden laufend neue Projekte umgesetzt. Investitionen,
zum Teil vom Wirtschaftsmi-
nisterium unterstützt, sorgen
dafür, dass der Gröbenzeller
vhs-Unterricht zukunftsorientiert und nachgefragt bleibt.
Kopfzerbrechen verursacht
lediglich ein Problem: Die
12 400 VHS–Hörer bereiten
inzwischen echte Raumsorgen. Sowohl im Gesundheitsals auch Sprachbereich müssen sich nicht wenige Interessierte mit Plätzen auf der Warteliste begnügen, statt am Unterricht teilnehmen zu können. Die neue Vorstandschaft
steht in Zukunft somit vor einigen neuen Herausforderungen.
alfa romeo schusterschitz
Schusterschitz GmbH
Alfa Romeo Vertragshändler
82194 Gröbenzell, Industriestr. 19
Tel. 0 81 42/6 69 79-0, Fax 0 81 42/6 69 79-19
www.schusterschitz.de
[email protected]
Nicht vergessen: Das nächste Mitteilungsblatt der Gemeinde erscheint am 9. Oktober 2008.
Redaktionsschluss: 15. September.
Alle Unterlagen an die Gemeindeverwaltung – E-Mail: [email protected]
Aikido
Christian Rothhardt
Telefon:
0 81 42/59 72 96
Badminton
Theo Völker
Telefon:
0 81 42/5 89 87
Baseball
Peter Becker
Telefon:
0 81 42/50 14 23
Basketball
Michael Knechtskern
Telefon:
0 89/74 34 14 67
Bergsport
Jürgen Alber
Telefon:
01 71/6 70 47 19
Fußball
Helmut Attenberger
Telefon:
0 81 42/65 05 70
Gesundheitssport
Walter Roth
Telefon:
0 81 42/69 09
Handball
Bernhard Holmer
Telefon:
0 81 42/6 04 78
Judo
Klaus Kries
Telefon:
0 81 42/86 90
Karate
Markus Schell
Telefon:
0 81 42/5 07 33
Kegeln
Katrin Schulze
Telefon:
0 81 42/50 41 89
Leichtathletik
Lutz Leube
Telefon:
0 81 42/54 04 57
Schach
Stephan Lehnstaedt
Telefon:
0 81 42/78 18
Tennis
Hermann Binner
Telefon:
0 81 42/48 82 13
Tischtennis
Stefan Plendl
Telefon:
0 81 42/4 06 60
Turnen
Albert Kerler
Telefon:
0 81 42/5 81 98
Volleyball
Daniel Peters
Telefon:
0 81 42/4 65 99 83
Vereinsnachrichten
des 1. SC Gröbenzell
SPORTNACHRICHTEN
ALLENSparten
SPARTEN
Sportnachrichten AUS
aus allen
008
AUGUST 2
Tel. 0 81 42/86 93 | Fax 0 81 42/6 52 95 79 | [email protected] | www.sc-groebenzell.de | Postfach 1237 | 82180 Gröbenzell
DER VORSTAND INFORMIERT
................................................................................................................................................................................
Vereinsnachrichten im neuen Gewand
Mehr Informationen über das „interne“ Vereinsleben
In völlig neuem Outfit kommt
das Mitteilungsblatt der Gemeinde Gröbenzell daher.
Das ist auch für uns der Anlass, die Vereinsnachrichten
des 1. SC Gröbenzell zwar an
gewohnter Stelle, aber inhaltlich doch etwas verändert zu
gestalten - was heißt: mehr Informationen über das „interne“ Vereinsleben und weniger
Spiel- und Wettkampfberich-
BASKETBALL
te, die ohnehin jeder Interessierte auf der Website der jeweiligen Abteilung aktuell abrufen kann.
Sportangebot für
jedermann
Wir möchten in Zukunft
dem Leser unserer Vereinsnachrichten mehr als bisher
vermitteln: Unser Sportverein
bietet zusammen mit den anderen Vereinen das Gröbenzeller Sportangebot für alle,
denen körperliche Bewegung
Spaß macht oder die in dieser
Hinsicht ein Defizit verspüren
und wieder etwas für ihre Gesundheit tun wollen. Denn wir
sind das größte Gröbenzeller
„Fitness-Studio“ mit den zivilsten Preisen für alle Altersgruppen.
Aber Sport im Verein ist
noch viel mehr als nur bloßes Fitness-Training. Deshalb werden wir in Zukunft
verstärkt auch über die gesellige Seite des Sportbetriebes
berichten, denn bei uns gilt
das Motto: „Sport ist im Verein am Schönsten.“
GERHARD BUMEDER
1. VORSITZENDER DES
1. SC GRÖBENZELL
..........................................................................................................................................................................................................................
Damenmannschaft schafft den Aufstieg
Neuer Trainer bietet für Regionalligateams eine gute Perspektive
Ende April ging die Basketballabteilung des 1. SC Gröbenzell in die Sommerpause,
die letzten Saisonspiele wurden absolviert. Trotz unterschiedlicher
Endergebnisse
kann die Abteilung insgesamt
sehr zufrieden auf die abgelaufene Saison 2007/2008 zurückblicken.
Besonders die beiden Aushängeschilder – die Herrenund Damenmannschaft –
konnten die Erwartungen
mehr als erfüllen. Erstere
konnte sich als Debütant in
der 2. Regionalliga über einen
6. Platz im Tabellenmittelfeld
und eine ausgeglichene Bilanz freuen. Ihr weibliches
Pendant schaffte sogar den
Aufstieg von der Oberliga in
die Regionalliga.
Zweiter profitiert
vom Pech des
Tabellenführers
Obwohl man letztlich nur
Zweiter wurde, konnte man
dennoch am Tabellenersten
Bayern München II vorbeiziehen, da dieser nicht aufsteigen
dürfen.
Beide Mannschaften sollten
auch in der kommenden Saison eine gute Perspektive haben, da zuletzt mit Petar Georgiev eine wertvolle Trainerverpflichtung gelang. Der diplomierte Sportwissenschaftler wird nächste Saison beide
Teams coachen. Auch die
zweite weibliche Seniorenmannschaft konnte einen Aufstieg feiern. Nach dramatischem Saisonfinale wird man
in der nächsten Saison in der
Bezirksliga antreten. Etwas
weniger
erfolgreich war
hingegen die
Herren II, die
nur im Mittelfeld der Kreisliga
landen
konnte.
Auch im Jugendbereich
gab es einige
erfreuliche Erfolge: Besonders
der
U14-Bereich
war sehr erfolgreich und
konnte
in
Kreisliga
(U14w)
und
Kreisklasse
(U14m)
den
zweiten Platz
erreichen.
Auch
die Die Jugend-Basketballer des 1. SC Gröbenzell machten auch in dieser Saison
U16m blickt wieder große Fortschritte.
FOTO: TB
mit einem dritten Platz in der Kreisliga auf Kreisliga antrat, konnte trotz vorragenden dritten Platz. Beein erfolgreiches Jahr zurück sehr jungen Alters einen er- sonders erfreulich ist die Tatund wird – wie auch die freulichen fünften Platz er- sache, dass der neue SenioU14w – in der kommenden reichen und ist somit eine rentrainer Georgiev sein EngaSaison in der höheren Bezirks- Mannschaft mit sehr viel Po- gement auch auf die U10 ausliga antreten.
tential.
dehnen möchte.
Weniger vom Erfolg verAuch außerhalb des Spielwöhnt war hingegen die
betriebs ist die Abteilung akHervorragender
U18m, die in der Kreisliga nur
tiv: Am 12. Juli wurde der Verdritter Platz für
einen Sieg landen konnte und
ein im Rahmen der „Anti-Vandie Jüngsten
Tabellenletzter wurde. Nachdalismus-Kampagne“ des 1.
dem dieses Jahr keine U20mSC Gröbenzell die zweite
Mannschaft am Spielbetrieb
Obwohl die U12-2 auf dem „Streetball Challenge“ austeilgenommen hat, wird es im letzten Tabellenplatz landete, richten. Hier konnten Kinder
nächsten Jahr wieder ein konnten sich auch hier einige im Alter von neun bis achtTeam geben, das in der Be- Spieler sehr gut entwickeln. zehn Jahren ihr Können im
zirksliga antreten wird.
Die jüngste Mannschaft, die Drei-gegen-Drei auf dem GröSehr erfreulich entwickelt U10 konnte sich ebenfalls benzeller Hartplatz hinter der
sich der Kidsbereich. Die prächtig schlagen und erreich- Ballsporthalle unter Beweis
U12-1, die in der sehr hohen te in der Kreisliga einen her- stellen.
JOHANNES NOLTING
1. SC Gröbenzell
8
BERGSPORT
..........................................................................................
Aktiv mit dem Radl
und dem Boot
Wie in jedem Frühjahr und
Frühsommer waren die Bergsportler auch heuer wieder
recht aktiv. So organisierte Alfons Schönmaier eine Wanderung zur Stiller Alm bei Bayrisch Zell und Ende des Monats wurde die Hütte bei einer
Arbeitstour vom „Wintermief“
befreit und für die wärmeren
Monate hergerichtet.
Verschobene Tour
Die traditionelle Vatertagsradltour wurde wetterbedingt
auf den Samstag danach verlegt, so dass die Bergsportler
bei Sonnenschein von Gröbenzell über Gut Roggenstein,
Eichenau nach Biburg zum
Steffelwirt radeln konnten.
Nach einem Weißwurstfrühstück ging es über Emmering
an der Amper entlang nach
Olching und von dort aus in
den Garten von Baumgartners, wo schon der Grill angeworfen war und ein kühles
Bier wartete.
Brauerei besucht
Genau vier Wochen später
nahmen 20 Bergsportler die
Bahn nach Bad Aibling, wanderten von dort aus über Mintraching durch das Naturschutzgebiet nach Maxlrain,
wo sie in der Brauerei in die
hohe Kunst des Bierbrauens
eingewiesen wurden. Nach
dieser interessanten Besichtigung
wurden
sie
mit
Schweinshax’n belohnt und
konnten sich so gut gestärkt
wieder auf den Rückweg nach
Schleuse passiert
Weiter ging es auf der Altmühl flussabwärts wieder auf
die Donau. Eine Schleuse
musste noch passiert werden,
bevor es dann bei Abensberg
wieder an Land und zurück
nach Gröbenzell ging. Wasser
war während der Fahrt nur unter dem Boot, erst auf der
Heimfahrt kam es in Form von
regen auch von oben. Da hieß
es: Glück gehabt.
Ab 1. August folgt der regelmäßige Freitagstreff in Form
eines Festes an der Garage des
Bergsports auf dem Sportgelände hinter dem Zillerhof.
Am 13. September findet eine
leichte Wanderung bei Mittenwald statt. Alle Wanderfreudigen können sich bei
Gudrun
Schröter
(Tel.
0 81 42/78 11)
anmelden.
Gäste sind hierzu jederzeit
willkommen.
SILVIA STEYERL-KONETZKI
Biostetiksalon Christine Gross
Fasanenweg 34 · 82914 Gröbenzell · Telefon 0 8142/99 36
Verkauf von Modelleisenbahnen,
Modellautos und vieles mehr.
A+R Modelle Gröbenzell
Telefon 0 81 42/2 84 23 52
Sie finden uns auch auf Modelleisenbahnmärkten siehe www.star-maerkte-team.de.
Haben Sie Baumprobleme?
BAUMARBEITEN
Pflege
Fällung
Sicherung
Schutz
Moderne Seiltechnik für Arbeiten an schwierigen Standorten
TURNEN ........................................................................................................................................................................
Bad Aibling machen.
Mitte Juni trieb es dann
neun wasserbegeisterte Mitglieder der Abteilung auf die
Donau. Ein zwölf Meter langer Kanadier wurde das Fortbewegungsmittel dieser zwei
Tage. Von Vohburg aus paddelte die neunköpfige Gruppe
nach Kehlheim, wo sich auch
das Hotel befand. Der Donaudurchbruch konnte dann nur
mit einem Ausflugsboot bewältigt werden, aber die Fahrt
auf der alten Seilfähre und die
Besichtigung von Kloster Weltenburg waren ein besonderes
Erlebnis.
Ihre individuelle Adresse für
Haarschnitt und Pflege
Dipl. Ing. Tassilo Trauner
Augsburger Strasse 16, 82194 Gröbenzell
Tel. 0 81 42 / 65 26 238
Fax 0 81 42 / 65 26 808
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
Starker Auftritt bei der zweiten Gaurunde des Turngaus Amper-Würm: Die Turner des 1. SC
Gröbenzell erreichten beachtliche Ergebnisse.
FOTO: TB
Gute Platzierungen in der Gaurunde
Die Gröbenzeller Turner
mischten in der zweiten
Gaurunde des Turngaues
Amper-Würm in Starnberg kräftig mit und erreichten zahlreiche gute
Platzierungen.
Dabei erturnte sich von den
41 Teilnehmern der Acht- und
Neunjährigen Felix Scheibner
einen ausgezeichneten 4.
Platz vor Andreas Gareis (18.),
Nicolas Schmitz (22.) und
Konstantin Bart (23.).
Ebenfalls 41 Turner traten
bei den Zehn- bis Elfjährigen
an. Hier erkämpfte sich Dominik Koller einen hervorragenden 3. Platz und behauptete
damit seinen 1. Platz in der
Gesamtwertung. Weitere gute
Plätze belegten Michael Gareis (11.), Dominik Sieber
(16.) und Fabian Lübben (29.).
Bei den 30 Turnern der Zwölfund 13-Jährigen belegte Florian Scheibner einen guten 7.
Platz vor Maximilian Kampick
mit einem 8. Platz. 28 Turner
traten in dem starken Feld der
14- bis 17-Jährigen an. Hier
erturnte sich Jonas Watzlowik
einen sehr guten 10. Platz,
und landete dabei mit 0,5
Punkten denkbar knapp vor
Maximilian Kapsner (11.). Es
folgten Florian Gödel (13.),
Nicolas März (16.), Roland
Gnan (18.) und Markus Holzner (24.).
Turnerinnen starten
erfolgreich in die
Kürliga Amper-Würm
Im ersten Wettkampf der
anspruchsvollen Kürliga Amper-Würm in Fürstenfeldbruck
belegten die Mädchen des 1.
SC Gröbenzell einen hervorragenden 3. Platz von acht
Mannschaften. Von den 45
Turnerinnen belegte EmmaSophie Langguth einen ausgezeichneten 7. Platz vor Laila
Zenger (10.), Kiala Potthast
(13.), Sophia Madlener (24.)
und Nina Diller.
Beim zweiten Rundenwettkampf der Turnerinnen in Esting erturnte sich die Gröbenzellerin Johanna Ringler den
1. Platz von 56 Teilnehmern,
gefolgt von Ramona Pickl, die
einen ausgezeichneten 4.
Platz belegte. Die Mannschaft
der D-Jugend vervollständigten die Turnerinnen Alexandra Fox (21.), Daniela Huber
(33.) und Corinne Pierro (44.).
Von den zehn Mannschaften
belegten sie einen sehr guten
3. Platz.
In der E-Jugend erkämpften
sich die Gröbenzeller Mädchen unter den teilnehmenden 76 Turnerinnen ebenfalls
beachtliche mittlere Plätze. Es
turnten Hannah Diettmeier
(30.), Alexandra Schneider
(37.), Sophia Pickl (42.) und
Bianca Pickl (48.). Von den 13
Mannschaften belegen die
Mädchen aus Gröbenzell derzeit den 9. Platz.
MANFRED MEIER
1. SC Gröbenzell
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
9
FUSSBALL .....................................................................................................................................................................................................................................................................................................
Jede Menge fußballerische Leckerbissen bekamen die Zuschauer beim internationalen Sommer-Fußballturnier der Fußball-Abteilung des 1. SC Gröbenzell zu sehen. Die Gastgeber traten dabei sowohl gegen die Lokalrivalen aus Aubing
(links oben), als auch gegen internationale Gegner aus Italien (links unten) und dem tschechischen Sokolov (rechts) an.
FOTO: TB
Internationales Flair
LEICHTATHLETIK
................................................................................................................................................
24. Auflage des Gröbenbachlaufs
Bereits zum 24. Mal findet am
28. September am Freizeitzentrum Gröbenzell der Gröbenbachlauf über zehn Kilometer statt. Seine 20. Auflage
erfährt dabei auch der Minilauf für Schüler und Schülerinnen über 1000 und 2000 Meter.
Startzeiten: 1000 Meter
(Schüler C/D): 10 Uhr.
2000 Meter (Schüler A/B):
10.30 Uhr.
Hauptlauf: 11 Uhr.
Bei der Laufstrecke handelt
es sich um einen amtlich vermessenen Rundkurs.
Meldungen: Eduard König,
Lochhauser Straße 51, 82178
Puchheim, Tel. 089/80 74 75,
Fax: 089/ 8 00 56 16, E-Mail:
[email protected]
„IN
TEAM“, Belgradstraße 3, 80796
München, Tel. 089/30 94 30.
Meldeschluss: schriftlich und
telefonisch bis zum 26. September 2008.
Die Meldegebühr beträgt für
Männer/Frauen zehn Euro, für
die Jugend A/B fünf Euro, für die
Schüler A/B drei Euro und für
die Schüler C/D zwei Euro, zu
zahlen entweder bei Abholung
der Startunterlagen oder auf das
Konto 3974599 bei der Sparkasse Fürstenfeldbruck (BLZ
70053070) zu überweisen.
Nachmeldungen sind bis 30
Minuten vor dem Start möglich.
Die Nachmeldegebühr beträgt
zwei Euro. Es gibt Sachpreise
für die Klassensieger und Platzierten (1. bis 3. je Klasse) und
Urkunden für alle Teilnehmer.
Für Diebstähle, Unfälle und
sonstige Schäden wird nicht gehaftet. Es gelten die internationalen Wettkampfbestimmungen. Näheres im Internet unter
www.leichtathletik-groebenzell.de.
Wir suchen zur Unterstützung
unseres Teams eine
Rekorde haben Bestand
Die Kegelsaison ist bereits im
April zu Ende gegangen und
beide Mannschaften erreichten in der jeweiligen Klasse einen Platz im Mittelfeld. Die
Rekorde aus der Vorrunde
wurden auch in der Rückrunde nicht mehr überboten.
Zum diesjährigen Abschlussessen der beiden Mannschaften der Kegelabteilung fanden
sich alle Kegler nebst Anhang
beim neuen Wirt im Vereinsheim ein. Das gemütliche Beisammensein war mit EM-Fußball garniert.
Den nächsten Anlass zum
Feiern gibt es schon: das alljährlich im Garten von Rosi
und Erwin stattfindende Sommerfest am 19.Juli. Ausweichtermin bei schlechtem Wetter
ist der 2. August.
Training: Kegelbahn des 1.
SC Gröbenzell, Wildmoosstr.
36, Montag von 16 bis 22 Uhr.
Heim-Wettkampftage
in
der Saison: Mittwoch ab
18.15 Uhr, Herrenmannschaft; Donnerstag ab 18.15
Uhr, Freie Klasse.
Abteilungsleiterin: Katrin
Schulze,
Tel.
0 81 42/
50 41 89.
ULRIKE SCHIEBEL
fachgerecht, günstig, schnell
FENSTERTECHNIK
Schubertstraße 18 A
82194 Gröbenzell
Tel. 0 8142/57 06 87
Fax 0 81 42/57 06 88
[email protected]
FENSTER
TÜREN
ROLLLADEN
WINTERGARTEN
SONNEN- UND
SICHTSCHUTZ
Ku M
V
nd on erk
t
a
en
ge auf
di
en
st
Senden Sie Ihre aussagefähigen
Bewerbungsunterlagen mit
Lebenslauf per Mail an
[email protected]
.....................................................................................................
FAHRRAD-REPARATUR
Aushilfe (m/w)
im Bereich Multimedia& Web-Design
nach Gröbenzell auf 410,- EUR
Basis. Kenntnisse im Bereich MS
Office, HTML und PHP sind von
Vorteil.
KEGELN
HOL- und BRINGSERVICE
EXPRESSDIENST
G’s-Radl-Service, Gröbenzell/Puchheim
Gernot Dunkel
0 89/89 02 03 48
1. SC Gröbenzell
10
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
SCHACH ....................................................................................................... HANDBALL
..............................................................................................................................................................
Aufsteiger steht im Mittelpunkt
Die Schachabteilung des 1. SC Gröbenzell wird auch in der kommenden Saison in der Oberliga spielen. Der Klassenerhalt in der dritten deutschen
Spielklasse glückte 2008 knapp. In Gröbenzell sind daher
weiterhin die stärksten Schachspieler des Landkreises zu
findenr. Auch in Oberbayern ist mit Bundesligist Tegernsee nur ein Team besser; gleichwohl treten dort nur bezahlte Profis an, während Gröbenzell eine reine Amateurmannschaft stellt. Deren Ausnahmestellung bestätigte der vierte Gewinn in Folge des oberbayerischen
Mannschaftspokals, der für die bayerische Ebene qualifiziert. Nachdem jedoch eingekaufte osteuropäische Spieler auch in der Oberliga immer mehr zum Einsatz kommen, steht eine spannende und schwierige Saison
2008/09 bevor. Unser Bild zeigt die Pokalsieger (v. l.) Uli
Rohrmüller und Andi Zach.
Mit zwei Teams in der Zugspitzliga sowie der A-Klasse
bietet die Abteilung allen Interessenten ein für ihre
Spielstärke geeignetes Umfeld. Das gilt auch für Kinder
und Jugendliche: Das Training wird von drei Erwachsenen, darunter ein erfahrener Oberligaspieler, geleitet
und momentan von rund 15 Teilnehmern besucht. Während die älteren Jugendlichen im regulären Spielbetrieb
teilnehmen, können die jüngeren in den entsprechenden Altersklassen antreten. Treffpunkt: Freitags ab 17
Uhr im Seminarraum des Freizeitheims.
Klassenerhalt geschafft
STEPHAN LEHNSTAEDT/FOTO: TB
Siegerschwein.
DWS RiesterRente Premium zur
„Höchsten Riester-Rente“ gekürt.
Focus Money hat Deutschlands Riester-Fondssparpläne getestet.
Der Sieger ist: DWS RiesterRente Premium. Nicht nur bei der Rente,
auch beim möglichen Endvermögen schlägt die DWS die Konkurrenz im
Vergleichstest. DWS RiesterRente Premium: die Riester-Rente mit der
höchsten Rendite Deutschlands.1
Obwohl die Handballabteilung zu den kleineren Sparten
im 1. SC gehört, ist während
des ganzen Kalenderjahres etwas geboten. Von den Jugendmannschaften stand und steht
die B-Jugend – beziehungsweise neuerdings A-Jugend –
im Mittelpunkt: Nach dem
großartig heraus gespielten
Meistertitel in der B-JugendLandesliga ging es kurz darauf
schon wieder mit den Qualifikationsspielen für die neue
Saison weiter. Das ist ein Modus, den es in keiner anderen
Mannschaftssportart
außer
Handball gibt.
Die inzwischen als A-Jugend auftretende Mannschaft
der Trainer Daniel Holmer
und Gerald Pauli schaffte es
souverän, sich für die Landesliga und damit für die zweithöchste Klasse in Bayern zu
qualifizieren.
Schöne Ergebnisse und eine
gute Zukunft sind auch von
den beiden übrigen Jugendmannschaften zu vermelden:
Der D-Jugend ist es nach dem
TISCHTENNIS
Vizemeistertitel in der Bezirksliga nunmehr gelungen,
sich für die Bezirksoberliga zu
qualifizieren. Das gleiche
Kunststück gelang auch der
C-Jugend. Glückwunsch und
Anerkennung den beiden Jugendteams und ihren Trainern. Es wäre schön, wenn ihre Leistungen in der kommenden Saison von möglichst vielen Zuschauern gewürdigt
würden.
Kein Zuckerlecken
Den gleichen Wunsch hat
sicher auch die erste Mannschaft mit ihrem Trainer Frank
Graf. Nach dem bis zum letzten Spieltag spannenden und
am Ende doch erfolgreichen
Kampf um den Klassenerhalt
in der Bezirksoberliga steht
auch in der kommenden Saison kein Zuckerlecken bevor,
zumal einige Spieler entweder
aus Studiengründen oder weil
sie etwas ruhiger treten wollen, nicht mehr zur Verfügung
stehen.
Nachwuchswerbung im Fokus
Neue Herausforderungen für
die Zukunft des Breitensports
stehen an. Sport ist nicht mehr
alleiniger Kandidat für die
Freizeitbeschäftigung unserer
Jugend, sondern steht in Konkurrenz zu einer Vielzahl weiterer Freizeitaktivitäten. Das
wissen auch die Funktionsträger der Tischtennis-Sparte.
Doch die Freude am Sport und
der Gemeinschaft, die alle
Mitglieder über die vielen Jahre erfahren durften, gibt uns
die Überzeugung, das es richtig und wichtig ist, neue Mitglieder zu werben und an dieser Begeisterung teilhaben zu
lassen.
Dieser Herausforderung hat
sich die Tischtennis-Sparte
nun verstärkt gestellt und verbessert derzeit das Angebot
und damit auch die Attraktivität des Tischtennissports in
Gröbenzell. Kinder und Jugendliche aller Altersklassen
stehen hier im Fokus der Bemühungen.
Es ist schon gelungen, Trainer aus den eigenen Reihen
für zwei Jugend Trainingstage
pro Woche zu finden und damit die Jugendtrainingstage
Montag und Dienstag von
17.30 bis 19.30 Uhr zu etablieren.
und wird auch in Zukunft investiert. So soll die Trainingskompetenz weiter ausgebaut und intensiviert werden. Das wichtigste aber,
was dafür benötigt wird, sind
interessierte Kinder und Jugendliche, die Freude am
schnellsten Ballsport der
Welt haben.
Neuer Trainer kommt
Am Freitag, 29. August von
14 bis 16.30 Uhr findet in der
Gröbenbachschule,
HansKerle-Str. 1 in Gröbenzell, eine Auftaktveranstaltung statt.
Eine Teilnahme an den beiden
Trainingstagen ist natürlich jederzeit möglich.
Weitere Informationen im
Internet unter http://www.ttgroebenzell.de.
Demnächst wird ein weiterer sehr erfahrener Trainer für
die Betreuung der Jugend zur
Verfügung stehen. Koordiniert
werden diese Bemühungen
von Gustav Wimmer, unserem
neuen Jugendleiter. Aber das
ist erst der Anfang.
In die Ausbildung von interessierten Trainern wurde
Mehr Infos erhalten Sie bei:
Hundesalon Holzmayr
Inh. Claudia Wimmer
PARTNER VON
* DWS
Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft.
Quelle: BVI, Stand: Ende Mai 2008.
Focus Money, 26.09., Test 40/2007: Fondssparpläne. Ergebnisse beruhen auf einer simulierten
Rückrechnung und haben nur begrenzten Aussagewert.
1 Quelle:
KLAUS GLADIATOR
........................................................................................................................................................
Setzen Sie jetzt auf das DWS Mehrsparschwein mit den drei Schlitzen!
Aktiv Vorsorgegesellschaft mbH
Akeleistr. 22
82194 Gröbenzell
Tel: 08142 / 5970-10
Fax: 08142 / 5970-11
Mail: [email protected]
Auf jeden Fall dürfen diejenigen, die sich die Spiele der
„Ersten“ ansehen – und das
sind hoffentlich recht viele –
mit zahlreichen Adrenalinstößen rechnen.
Wie es bei der 2. Mannschaft weitergeht, ist noch
nicht sicher. Durch die Neuordnung im Bezirk „Ampervorland“ mussten ungewöhnlich viele Teams aus der Bezirksliga in die Bezirksklasse
absteigen. Ob das Team von
Peter Vycoupil dabei ist, muss
sich in zwei noch ausstehenden Relegationsspielen erst
zeigen. Schließlich sind noch
die nie nachlassenden Aktivitäten der Freizeitgruppe zu erwähnen. Erst unlängst hat sie
mit dem sehr gut besetzten
AH-Turnier in eigener Halle
den Beweis angetreten, dass
sie nicht nur gut organisieren
– speziell Schorsch Müller
und Werner Ruthert – sondern
auch noch recht gut Handball
spielen kann. Der zweite Platz
war der verdiente Lohn.
Liebevolle Fell- und Körperpflege für ihren Liebling
Schneiden und fachgerechtes Handtrimmen aller Rassen
nach internationalem Standard und ihren individuellen
Wünschen
Termine nach telefonischer Vereinbarung
Tel. 08142-9611 – Olchingerstr. 141 – 82194 Gröbenzell
Auftaktveranstaltung
THOMAS PLENDL
Gemeinde Gröbenzell
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
11
Leichtere Vereinsfahne
Der Gröbenzeller Zweigverein
des Katholischen Deutschen
Frauenbundes hat zwar bereits
eine Fahne, für Veranstaltungen
mit langen Umzugswegen hat
sich der KDFB nun aber ein
leichteres Banner anfertigen
lassen, das das FrauenbundEmblem auf hellblauem Grund
zeigt. Am Dienstag, 24. Juni
wurde die Fahne von Pfarrer
Wolfgang Bischof in der
Abendmesse geweiht.
Das zweite Frauengipfeltreffen fand heuer im Früh-
An Weihnachten kann man sie hören,
manchmal an Ostern, an besonderen Feiertagen oder einfach mal zwischendurch: die fünf- bis zwölfjährigen Mitglieder des Kinderchores „Zacki“ der evangelischen Zachäuskirche singen unter der Leitung von Susanne Hochhäusler deutsche und fremdsprachige, alte und neue, fetzige und ruhige Lieder.
Nicht selten spielen sie auch Theater dazu und zeigen sich in bunten Kostümen. So zuletzt im Juni, als Teile des Musicals „Tuishi pamoja“ aufgeführt wurden (siehe Foto). Der
Kinderchor trifft sich jetzt immer freitags von 15 bis 16 Uhr im Gemeindehaus der Zachäuskirche und freut sich über alle Kinder, die mitmachen möchten. Infos bei Susanne
Hochhäusler, Tel. 0 89/17 59 45.
FOTO: TB
sommer auf der Fraueninsel
statt. Die Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach sprach
über „60 Jahre Grundgesetz,
was sind unsere Grundrechte
wert“.
Für junge Frauen hat der
Zweigverein
Abendtermine
eingerichtet: Mittwoch, 8. Oktober, „Lieder zum Herbst“ und
Mittwoch, 12. November, „Wir
bringen Licht in die dunkel
Zeit“. Alle Treffen finden im
Don-Bosco-Haus um 20 Uhr
statt.
Die „Zackis“ sind wieder da
Neue Georgs-Glocke geweiht
Die Pfarrei St. Johann Baptist
hat eine neue Glocke bekommen. Auf Anraten des Glockensachverständigen der Erzdiözese wurde das Geläut „als hörbare Zutat unserer Zeit zur Vierstimmigkeit ergänzt“. Nachdem
die anderen drei Glocken den
Namenspatronen des Baumeisters, Alois Böhmer und denen
der Förderer des Kirchenbaus,
Michael Böhmer und Friedrich
Pflanzelt gewidmet sind, wurde
die neue Glocke nach dem heiligen Georg benannt und soll
damit an Prälat Georg Böhmer
erinnern.
Georg Böhmer, der vom 10.
Lebensjahr an in Gröbenzell
aufwuchs, setzte sich vom Bau
der Notkirche 1923 bis zur Errichtung der Pfarrei 1942 vehe-
• Türen und Fenster • Treppenbau
• Möbel nach Maß • INNENAUSBAU
Beratung • Planung • Ausführung
Erikastraße 3a · 82194 Gröbenzell
Telefon + Telefax 0 81 42/89 84 · Mobil 01 79/7 88 61 99
ment für die seelsorgliche Entwicklung von Gröbenzell ein.
Sein Großneffe, Johann Böhmer, hat die neue Georgsglocke
zusammen mit dem Kirchenbauverein gespendet.
Pfarrer Wolfgang Bischof
weihte die Glocke im Auftrag
des Erzbischofs nach dem Patronatsgottesdienst am 22. Juni.
Dachsanierung ist nötig
Der Kirchenbauverein „Pater
Brown“ wurde seit seiner Gründung vom scheidenden Pfarrer
Wolfgang Bischof angespornt
und inspiriert und hat in zäher
Kleinarbeit Spenden gesammelt
und die St.-Georgs-Kirche neu
gestaltet. Heute zählt die Kirche
zu den Schmuckkästchen der
Diözese
München/Freising.
Der Verein will das bauliche Erbe des scheidenden Pfarrers
und die darin von Michael Veit
geschaffenen Kunstwerke in ihrer Schönheit schützen und bewahren. Leider sind dazu abermals erhebliche finanzielle
Aufwendungen nötig. Der Glockenstuhl muss verstärkt werden, das Dach der Kirche be-
Der neue Erzbischof
von München und Freising, Reinhard Marx (r.), kam im Rahmen seines Besuchs
im Landkreis auch nach Gröbenzell. Im Rathaus traf er
mit Bürgermeister Dieter Rubenbauer (l.) und den Bürgermeistern von Alling, Emmering, Fürstenfeldbruck,
FOTO: TB
Mammendorf und Puchheim zusammen.
Erzbischof zu Besuch
darf einer völligen Neueindeckung, da die alten Tonziegel
zu bröseln beginnen, und die
abschließende Sanierung der
Außenfassade nebst Außenanlagen ist aus städtebaulichen
Gründen unerlässlich. Eine vorläufige Schätzung der Kosten
liegt bei rund 500 000 Euro. Da
die Diözese lediglich einen Teil
dieser Ausgaben bezuschussen
wird, muss der Rest durch
Spenden und Mitgliedsbeiträge
des Vereins „Pater Brown“ aufgebracht werden. Daher die
Bitte an alle Freunde unseres
Gröbenzeller Gotteshauses mit
dem Zwiebelturm: „Helfen Sie
mit!“
DR. EICKE GÖTZ
1. VORSITZENDER
Zuvor war die Glocke auf einem reich verzierten Pferdewagen in einem festlichen Zug
vom Zillerhof zur Pfarrkirche
kutschiert worden. Das erste
Mal erklang das neue Geläut
nach dem Umbau des Glcokenstuhls zur Verabschiedung von
Diakon Johann Dimke am 26.
Juli.
FOTO: TB
Gröbenzell Fond
hilft Schulen
Mit Geldern aus verschiedenen
Erträgen, Zustiftungen und
Spenden unterstützt der „Gröbenzell Fond“ in der Bürgerstiftung des Landkreises Fürstenfeldbruck seit dem Jahr 2004
verschiedene
Kindergärten,
Schulen und kulturelle Veranstaltungen. Es wurden in dieser
Zeit durch Geldzuwendungen
einzelne Projekte an Kindergärten und der Schule am Gröbenbach bezuschusst. Spenden
werden erbeten an den „Gröbenzell Fond“, Konto 388 bei
der Volksbank Fürstenfeldbruck, BLZ 701 633 70. Die
Spenden sind steuerlich abzugsfähig.
Geschirr · Glas · Wohnaccessoires
Geschenke und vieles mehr…
Susanne Schorer
Augsburger Straße 4
82194 Gröbenzell
Tel. 0 81 42/580 187
Fax 0 81 42/580 189
Unfallschäden…
…reparieren wir!
LACKIER- UND KAROSSERIE-CENTER
Danziger Str. 2 · 82194 Gröbenzell · Tel. 0 81 42/76 86
12
Gemeinde Gröbenzell
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
Nachrichten aus Tansania
Pfarrer Wolfgang Bischof mit Nachfolger Gregor König. FOTO: TB
Pfarrer verabschiedet
Am Patroziniumsfest der katholischen Kirche „St. Johann Baptist“ wurde Pfarrer Msgr. Wolfgang Bischof von seiner Gemeinde, zahlreichen Ortsvereinen und vielen Bürgern mit
Wehmut verabschiedet.
Als Nachfolger von Pfarrer
Bischof wurde Pfarrer Gregor
König zum 1. September 2008
berufen. Pfarrer König war zuletzt in der Pfarrei Aufkirchen
an der Maisach – St. Georg und
als Leiter des Pfarrverbände
Aufkirchen-Egenhofen
und
Günzlhofen tätig. Er wird am
21. September 2008 im Rahmen eines Festgottesdienstes
feierlich in sein neues Amt eingeführt.
Der Oekumenische Sozialdienst Gröbenzell feiert am 12. Oktober
das zehnjährige Bestehen des Begegnungs- und Sozialzentrums in
der Rathausstraße. Darum wird es einen Tag der offenen Tür geben, bei dem sich die Fachbereiche vorstellen und die Gelegenheit
besteht, das Haus und seine Aktivitäten kennen zu lernen.
SH Immobilienverwaltung GmbH
Verwalten
•
Vermieten
•
Verkaufen
Heidi Schwartz – Geschäftsführerin
Karwendelstraße 13 • 82194 Gröbenzell
Telefon 0 81 42/5 26 95 • Telefax 0 81 42/5 41 71
[email protected] • www.immo-schwartz.de
Steuerkanzlei Sandner & Margreiter
Augsburger Straße 17, 82194 Gröbenzell
Telefon 0 81 42/6 50 57 42
Telefax 0 81 42/6 50 57 44
E-Mail: [email protected]
Internet: www.steuerlex.de/margreiter-sandner
Unsere Steuerberaterprofis sind für Sie da!
Unser Portfolio umfasst:
•
•
•
•
•
•
klassische Steuerberatung
Finanzbuchhaltung
Lohn- und Gehaltsabrechnung
Steuererklärungen
Jahresabschlüsse
Bewertungsleistungen
Wir beraten bei:
• Existenzgründungen
• Umstrukturierungen in der
Körperschaft
• Sanierungen
• Finanzgerichtliche Verfahren
• Unternehmensnachfolge
Hagelschaden?
Beseitigung von Hagelschäden,
Parkremplern, sonst. Beulen & Dellen
C ohne Nachlackierung!
Karosseriebau/Unfallinstandsetzung
Fahrzeuglackierungen
Autoglasservice/Tönungsfolien
Fahrzeugaufbereitung & Restaurierung
Ausbeultechnik
Matthias Mestmacher
(Karosseriebaumeister,
Ausbeultechniker)
Oppelner Str. 1
82194 Gröbenzell
Tel. 0 81 42/50 45 76
Mobil 01 72/8 15 23 27
[email protected]
www.dellentechnik.com
Um sich vor Ort über den Fortgang ihres Projektes „Andi
Fürch House“ zu informieren,
reiste das Ehepaar Fürch wieder
nach Matema in Tansania. Mit
diesem Projekt wird das Matema Hospital unterstützt, indem
mit den Spendengeldern Unterkünfte für die Mitarbeiter finanziert werden. Im Gepäck der
Reisegruppe befand sich auch
ein Brief von Bürgermeister
Dieter Rubenbauer an die Einwohner von Matema. Von der
Übergabe berichtet ein Auszug
aus einer E-Mail der leitenden
Ärztin des Hospitals, Heinke
Schimanowski-Thomsen:
„Heute, am tansanischen Feiertag Nane Nane, dem Tag der
Bauern und der Landwirtschaft,
hat die Gröbenzeller Delegation in einem Treffen mit dem
hiesigen Gemeinderat Ihren
Brief übergeben und im Gegenzug feierlich für Sie Geschenke
entgegengenommen. [...] Von
mir ganz, ganz herzlichen
Dank für die Unterstützung des
Ausbildungsfonds mit jährlich
1500 Euro. Ausbildung qualifizierter Mitarbeiter ist einer der
ganz wesentlichen Beiträge zur
Entwicklung des Landes. FOTO: TB
Angebote des Sozialdienstes
Gesprächskreis für
Menschen mit
seelischen Problemen
Der Gesprächskreis für Menschen mit seelischen Problemen des Oekumenischen Sozialdienstes Gröbenzell besteht
seit über 25 Jahren. Hier treffen
sich Frauen und Männer, die
aufgrund psychischer Erkrankung, innerfamiliärer Problemsituationen und/oder körperlicher Erkrankung den Austausch
mit Menschen in ähnlichen Lebenslagen suchen oder eine
Orientierung seitens der leiten-
den Sozialpädagogin wünschen. Das Angebot findet regelmäßig am Mittwoch in der
Zeit von 10 bis 12 Uhr in den
Räumen des Oekumenischen
Sozialdienstes statt. Gesprächsleitung: Frau Dierksheide.
Neue Interessenten wenden
sich bitte an Tel. 0 81 42/
5 93 96 40.
Tagespflege – noch
Plätze frei
Die Tagespflege des Oekumenischen
Sozialdienstes
Gröbenzell ist ein Angebot für
Ambulante Alten-, Kranken-, Behindertenpflege: Frau Wildmoser / Frau Hain Tel. 0 81 42/
5 93 96 10.
Betreutes Wohnen zu Hause: Frau Hain, Tel.
0 81 42/5 93 96 19.
Tagespflege: Frau Haberl / Frau Windisch, Tel.
0 81 42/5 93 96 30.
Gesprächskreise: w für Menschen mit seelischen
Problemen, Frau Dierksheide; w Eltern behinderter Kinder, Frau Rosemann Tel. 0 81 42/59 39 60.
Begegnungsstätte: Frau Fischer, Tel. 0 81 42/
5 93 96 40.
ältere und auch demente
Menschen, die den Tag zu
Hause allein nicht mehr bewältigen können oder einfach
in Gesellschaft sein möchten.
Das qualifizierte Fachpersonal bietet ein individuelles
Aktivierungsprogramm
an.
Die Tagespflege ist Montag bis
Freitag von 8.30 bis 17 Uhr
geöffnet, Samstag, Sonntag
und Feiertags ist geschlossen.
Zur Zeit sind noch einige Plätze frei. Eine einmalige
Schnuppereinheit von zwei
Stunden ist möglich. Infos unter Tel. 0 81 42/5 93 96 30.
Kinderpark: Frau Strobel, Tel. 0 81 42/
59 39 60.
Essen auf Rädern: Frau Gallasch, Tel. 0 81 42/
5 93 96 21.
Kleiderkammer: Frau Inngauer, Tel. 0 81 42/
5 93 96 22.
Familienpflege und Altenhilfe: Frau Baudis, Tel.
0 81 42/59 39 60.
Sozial- und Seniorenberatung: Frau Rieger, u. a.
Vormerkung für Caritas-Seniorenheim St. Anton
und Information zum Betreuten Wohnen, Tel.
0 81 42/5 93 96 20.
Offene Jugendarbeit im Impuls
Die
Jugendbegegnungsstätte
Impuls 8406 ist eine Einrichtung der offenen Jugendarbeit.
Träger ist die Gemeinde Gröbenzell. Die Räumlichkeiten
der
Jugendbegegnungsstätte
(JBS) Impuls können von allen
Kindern (ab 8 Jahren) und Jugendlichen (bis 21 Jahren) zu
den jeweiligen Öffnungszeiten
besucht werden. Öffnungszeiten sind Dienstag von 15 bis 18
Uhr (Kindertag für Acht- bis
Zwölf-Jährige), Mittwoch bis
Freitag von 13 bis 20 Uhr und
Samstag von 13 bis 18 Uhr.
Während der Ferien: Montag,
Dienstag und Freitag von 13 bis
18 Uhr, Mittwoch und Donnerstag von 13 bis 20 Uhr.
Weitere Infos unter Tel.
Das neue Impuls-Team: (v. l.) Steffi Knoch, Bettina Fischer,
Hannes Zwölfer und Bruno Klostermann.
FOTO: TB
0 81 42/84 06 oder im Internet
unter www.impuls8406.de.
Im Rahmen des Ferienprogramms der JBS findet am 2.
September eine Fahrt ins Legoland statt. Erstmals bietet das
Legoland einen speziellen Preis
für reine Kinder- und Jugendgruppen ab zehn Personen an.
Der Tagesausflug kostet pro
Kind mit Anfahrt mit dem Bayernticket nur 26 Euro (sonst 37
Euro). Leider liegen der JBS aber
erst vier Anmeldungen vor, es
fehlen also noch sechs Kinder.
Es wäre schade, wenn dieses
wirklich günstige Angebot nicht
nicht stattfinden könnte.
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
Gemeinde Gröbenzell
Deutsch-italienische Freundschaft wächst
Fasziniert von der Herzlichkeit
und Unkompliziertheit der italienischen Freunde war eine
Gruppe Gröbenzeller nach einem Kurzbesuch im italienischen Treia, mit dem Gröbenzell seit dem Weltjugendtag in
Köln eine Freundschaft verbindet. Der italienische Pfarrer,
Don Guiseppe und sein Schwager und zweiter Bürgermeister
von Treia, Giovanni Soldini
hatten mit vier Jugendlichen im
Dezember letzten Jahres ein erlebnisreiches Wochenende in
Gröbenzell verbracht.
Bei ihrer Abreise hatten sie
Pfarrer Wolfgang Bischof und
Bürgermeister Dieter Rubenbauer gebeten, auch einmal
nach Treia zu kommen. Dieser
Einladung sind die beiden heuer zusammen mit dem Partnerschaftsreferenten Klaus Coy
und vier Mitgliedern der Pfarrei
St. Johann Baptist gefolgt. Pfarrer Bischof und Bürgermeister
Rubenbauer konnten sich in
Treia davon überzeugen, dass
die Italiener an einer wachsenden Freundschaft der politischen wie kirchlichen Gemeinden sehr interessiert sind. Auch
Rubenbauer begrüßt die Vertiefung der Freundschaft. Die Erklärung einer offiziellen Partnerschaft und die Gründung eines Vereins seien dazu aber
nicht zwingend erforderlich.
Die nächste Begegnung ist be-
Wichtiges für Frauen
Treffpunkt für
alleinerziehende
Mütter und Väter
Die Selbsthilfegruppe für alleinerziehende Mütter und Väter trifft sich im monatlichen
Rhythmus in den Räumen des
Oekumenischen Sozialdienstes. Neue Mitglieder sind willkommen.
Die nächsten Treffen finden
an folgenden Samstagen von 14
bis 16 Uhr im Wintergarten der
Begegnungsstätte des Oekumenischen Sozialdienstes, Rathausstr. 5, Gröbenzell, statt.: 6.
September, 4. Oktober, 8. November und 6. Dezember. Geplant ist auch eine Kinderbetreuung.
WEN DO
Grundkurs
WEN DO bedeutet „Weg
der Frauen“ und ist eine spezielle Art der geistigen und
körperlichen
Selbstverteidigung für alle Frauen. WEN
DO befasst sich mit allen Formen von Übergriffen und Gewalt gegen Frauen. Neben der
Vermittlung von einfachen
und effektiven Selbstverteidigungstechniken wird jede
Kursteilnehmerin darin unterstützt, ihre ganz persönlichen
Handlungsmöglichkeiten zu
finden, so dass sie sich in ihrem Alltag wirksam schützen
kann.
Der Kurs findet im Mehrzweckraum des Bürgerhauses,
Rathausstraße 1, zu folgenden
Terminen statt: Freitag, 26.
September, von 18 bis 21 Uhr,
Samstag, 27. September, von
10 bis 16 Uhr. Die Kursgebühr
beträgt 42 Euro. Anmeldung
beim Forum Gröbenzell, Tel.
0 81 42/5 08 58, Infos bei der
Gleichstellungsstelle im Rathaus, Frau Thull, Tel. 0 81 42/
5 05 54.
Authentische
Körpersprache
Authentische Körpersprache:
Ziel des Bewerbungstrainings
ist die Gewinnung authentischer Körpersprache und sicherer Rhetorik im Vorstellungsgespräch. Die Veranstaltung findet in Gröbenzell im Begegnungs- und Sozialzentrum, Rathausstr. 5, am Samstag, 25. Oktober, von 9.30 bis 16.30 Uhr
statt. Die Kursgebühr beträgt 30
Euro. Anmeldung beim Forum
Gröbenzell,
Tel.
0 81 42/
5 08 58, Informationen bei der
Gleichstellungsstelle im Rathaus, Frau Thull, Tel. 0 81 42/
5 05 54.
selbst entwickelten Instruments
die anisotropen Eigenschaften
von Farbstoffmolekülen und
damit die Bewegung von Molekülen im Nanosekundenbereich nachzuweisen. Bundesbildungsministerin Dr. Annette
Überflutete Keller?
Grundwasserprobleme?
ngen
en Lösu
b
a
h
r
i
W
Telefon: 08141/290 629
www.Schutz-vor-Grundwasser.de
Mehr als 100 Wasserschutzmaßnahmen 2007
Einen herzlichen Empfang gab es für die Gröbenzeller DelegaFOTO: TB
tion bei ihrem Besuch im italienischen Treia.
reits für September geplant. Da
hat der Jugendrat von Treia Jugendliche aus befreundeten
Städten in Irland, Bulgarien, Polen und auch Gröbenzell zu einem europäischen Jugendtreffen eingeladen.
Der Partner für die Firmengründung,
den Schritt in die Selbstständigkeit.
Gründungszuschuss Arbeitsamt
Jungunternehmerförderung
IHK-Zuschüsse
Kompetente Stelle der Agentur f. Arbeit
Kostenlose Information: 0 8142/5010 215
www.g-polz.de
Schulleiter verabschiedet
Nach einer eindrucksvollen
Leistung als Schuldirektor am
Gymnasium Gröbenzell in den
vergangenen acht Jahren tritt
Herr Dr. Winfried Bauer mit Ende des Schuljahres 2007/8 in
den Ruhestand. Lesen Sie im
Folgenden einen Auszug aus
dem Rückblick des Gymnasiums:
„Herr Dr. Bauer hat unsere
Schule nicht nur acht Jahre lang
erfolgreich geleitet, sondern sie
auch durch Zeiten stürmischer
Entwicklung sicher geführt. Als
er am 1. August 2000 am Gymnasium Gröbenzell seinen
Dienst als Schulleiter antrat,
konnte er bereits auf zwölf Jahre Erfahrung als Direktor am
Maximiliansgymnasium München zurückblicken. Herr Dr.
Bauer sah sich sehr schnell konfrontiert mit der Bewältigung
der steigenden Schülerzahlen
und des sich abzeichnenden
Lehrermangels, vor allem in
den Naturwissenschaften. Unsere Schule war gebaut für 21
Klassen; in diesem Jahr waren
es bereits 26, wobei nach den
Prognosen des Landkreises
Fürstenfeldbruck eine steigende
Tendenz der Schülerzahl zu erwarten war. Herr Dr. Bauer
setzte sich deshalb mit sehr großem Erfolg bei den entscheidenden Gremien für einen Er-
weiterungsbau ein.
In den Lehrerkonferenzen
entwickelte Herr Dr. Bauer seine Vision von einer guten Schule und den Weg zur Entwicklung eines eigenen Schulprofils.
Er legte besonderen Wert auf
die Schule als Lebensraum sowie die Öffnung der Schule
nach außen. Ein großes Anliegen war Herrn Dr. Bauer die innere Schulentwicklung.
Generell unterstützte Dr.
Bauer auch alle Aktivitäten unserer Schüler, wo immer er nur
konnte. Mit Beginn des Schuljahres 2005/6 konnten wir für
die Schüler der Unterstufe eine
Nachmittagsbetreuung einrichten. Herr Dr. Bauer hatte es geschafft, vor allem die Vorsitzende des Fördervereins, Frau Hatzold, und die Vorsitzende des
Elternbeirats, Frau Schwarzbauer für diese Idee zu gewinnen.
Die Seele des Unternehmens
Schule war fast immer der
Schulleiter. Häufig kam er frühmorgens vor 6 Uhr in die Schule und blieb bis zum späten
Abend, um ungestört arbeiten
zu können. Nicht selten war er
auch am Wochenende in seinem Büro anzutreffen. Den
Schülern war er immer zugewandt und begegnete ihren
Wünschen mit großer Offenheit
und mit Wohlwollen.“
Gröbenzellerin gewinnt bei „Jugend forscht“
Maria Hoyer, Abiturientin des
Gymnasiums Gröbenzell, hat
mit einer interdisziplinären Arbeit (Physik-Chemie) einen Sieg
beim 43. Bundeswettbewerb
von „Jugend forscht“ errungen.
Hoyer gelang es, mit Hilfe eines
13
Schavan zeichnete Deutschlands beste Jungforscher in der
Stadthalle Bremerhaven aus.
„Jugend forscht ist eines der herausragenden Instrumente zur
Nachwuchs- und Talentförderung in Deutschland“, sagte
Schavan, die die Spitzenleistungen der Finalisten würdigte.
Der Bundeswettbewerb wurde
gemeinsam von der Stiftung
„Jugend forscht“ und den Unternehmensverbänden im Lande Bremen e. V. ausgerichtet.
für
Damen
und
Herren
WÄSCHETRUHE
Augsburger Straße 2 · 82194 Gröbenzell
Telefon 0 81 42/81 81
DIE GUTE ADRESSE IM LANDKREIS
14
Gemeinde Gröbenzell
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
Bürgerversammlung für
Senioren mit Neuwahl
Gemeinsam mit dem „Arbeitskreis Senioren in Gröbenzell“
(ASiG) hat die Gemeinde die
zweite
Seniorenbürgerversammlung abgehalten. Bei
dieser Versammlung legte der
ASiG einen Rechenschaftsbericht über die vergangene
zweijährige Amtsperiode vor.
Außerdem wurden auf der Basis einer vom Arbeitskreis vorgelegten Kandidatenliste von
den anwesenden Bürgerinnen
und Bürgern die ASiG-Mitglieder für die kommende Amtsperiode bestimmt.
Der Gemeinderat hat dann
die bei der Seniorenbürgerversammlung ausgewählten Kandidaten formal bestellt. Damit
besteht der Arbeitskreis Senioren in seiner dritten Amtsperiode aus folgenden Mitgliedern: Josef Dittrich, Angelika
Gothsche, Harald Hengesbach, Inge Hösch, Anton Kett,
Alfred Knosmann, Dorothea
Kohn, Helmuth Richter und
Horst Wittlieb.
Der ASiG hofft, dass er die
Interessen der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger weiterhin erfolgreich vertreten
kann. Dazu braucht er auch
die Mithilfe der Bürger. Informieren Sie uns, wenn Sie im
Gemeindebereich Probleme
erkennen, die besonders die
älteren Bürgerinnen und Bürger betreffen.
Der Arbeitskreis wird versuchen, die gute Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat,
der Gemeindeverwaltung und
dem Oekumenischen Sozialdienst fortzusetzen. Die regulären Aktivitäten wie die Wandergruppe und der monatliche
Stammtisch werden weitergeführt.
Informationen über die
ASiG-Aktivitäten finden Sie
am „Schwarzen Brett“ im Eingang des Sozial- und Begegnungszentrums und, solange
die Schaukästen in der
S-Bahn-Unterführung unbenutzbar sind, im Schaukasten
im Durchgang des Bürgerhauses. Außerdem werden die
Veranstaltungen in der Presse
angekündigt und im Internet
im Veranstaltungskalender der
Gemeinde bekannt gegeben.
Fragen zur Arbeit des Arbeitskreises werden unter Tel.
0 81 42 / 91 87 oder 71 73 beantwortet.
Begeisterte Radfahrer hatten ihren Spaß beim Volksradeln rund um Gröbenzell.
FOTOS: TB
350 Teilnehmer beim Volksradeln
Trüb sah das Wetter beim
Volksradeln „Rund um Gröbenzell“ des Interessenvereins
aus. Die ersten mutigen Radler kamen dann doch. Pünktlich zum Startzeichen durch
Schirmherr Tiki Werner Küstenmacher kam jedoch die
Sonne hervor. Die 30 Kilometer lange Strecke führte über
Geiselbullach,
Gernlinden,
Maisach, entlang des Flugfelds bis Fürstenfeldbruck und
auf ruhigen Feldwegen über
Emmering, Esting und Olching
zurück nach Gröbenzell. Alle
350 Radler lobten die Ausschilderung der Strecke. Die
Streckenposten versorgten alle Teilnehmer bestens. Auf
dem Rathausplatz war ein
Biergarten zur Erholung aufgebaut.
Um 14 Uhr füllte sich der
Platz mit vielen Radlern, die
sich alle nur eine Frage stell-
ten: „Gewinne ich diesmal ein
Rad?“ Julia aus Gröbenzell
zog die Lose, und abwechselnd riefen Tiki Küstenmacher und der 1. Vorsitzende
Reiner Brand die Gewinner
auf. Viele Preise und Gutscheine hatten Gröbenzeller
Geschäftsleute
gespendet.
Hauptpreise waren jedoch
drei Fahrräder. Den ersten
Preis, ein Trek 3700 rot weiß,
gewann Miquel Bey-Kahn.
Gröbenhüter wieder auf Reisen
Nach dem Besuch am 5. Juli
bei den Eisenbahnfreunden
Fürstenfeldbruck stehen die
nächsten größeren Fahrten der
Gröbenhüter an: Am 17. August findet der Ausflug für die
Betreuerinnen und Betreuer
des Heimat- und Torfmuseums Gröbenzell statt, an dem
auch Mitglieder der Gröbenhüter und Gäste teilnehmen
können. Die Tagesfahrt mit
der Bahn führt nach Rosen-
heim zur Landesausstellung
„Adel in Bayern“.
Ein weiterer Höhepunkt im
Vereinsgeschehen ist der jährliche Tagesausflug am 14.
September. Die Busfahrt geht
über Marktl am Inn, das ehemalige Kloster Raitenhaslach
und die Wallfahrtskirche Marienberg nach Burghausen an
der Salzach mit der größten
erhaltenen Burganlage Süddeutschlands. . Diese Fahrt ist
für Mitglieder der Gröbenhüter und des Kirchenbauvereins
Pater Brown St. Johann Baptist
vorgesehen. Sollten noch freie
Plätze verfügbar sein, können
auch Gäste teilnehmen.
Noch ein Tipp: Besuchen
Sie doch das Heimat- und
Torfmuseum Gröbenzell in
der Alten Schule, Rathausstraße 3. Das Museum ist jeden
Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.
Neues Semester des Forums beginnt
Einen Betrag von
2900 Euro konnte die Gröbenzeller Quiltgruppe nach Beendigung der 8.
Quiltausstellung an Dorothee von Bary (l.) für die Bürgerstiftung im Landkreis, den Gröbenzell Fonds für die verkauften und verlosten Quilts, übergeben. Es gibt in den
nächsten Monaten noch die Möglichkeit, Quilts in Geschäften von Gröbenzell (Frou Frou) und München zu erwerben. Der Erlös geht ebenfalls an die Bürgerstiftung.
Unser Bild zeigt außerdem (v. l.) Elly Seethaler und Irene
Kahmann.
IRENE KAHMANN/FOTO: TB
Spende für guten Zweck
Heizungsbau • Sanitäre Anlagen • Kundendienst
FÜR ALLE, DIE WÄRME LIEBEN !
u rc h
c h ü tz e n d
U m w e lt s E n e rg ie n
e
a lt e rn a ti v
Das neue Programmheft des
Forums wird am ersten Septemberwochenende an alle
Gröbenzeller Haushalte und
eine Woche später auf dem
Wochenmarkt verteilt. Gesellschaftliche und religiöse Themen, verlockende Kulturfahrten, sowie jede Menge Sportund Tanzkurse: Das Forum
bietet auch im Herbst-/Wintersemester wieder die unterschiedlichsten Möglichkeiten
der Weiterbildung.
Zum Thema „Betreutes
Wohnen“ führt das Forum am
17. Oktober in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Senioren in Gröbenzell eine Informationsveranstaltung auf
der Baustelle und im Oekumenischen Sozialdienst durch.
Am 29. September werden
theoretische Erkenntnisse vermittelt, wie Kinder die nötige
Motivation und Konzentration
für den Erfolg in der Schule
aufbringen. In einem Kurs zur
Wahrnehmungs- und Konzentrationsförderung, der am 2.
Oktober beginnt, vermittelt eine Kindergärtnerin Vorschulkindern praktische Fähigkeiten. Wie man das beste Kletzenbrot für die Adventszeit
backt, erfahren Backfreudige
am 26. November bei einem
gemeinsamen Backabend mit
den Gröbenhütern.
Manfred Gebhardt
Gartengestaltung und Landschaftsbauarbeiten
Tel. 0 89/8 64 19 34 · Fax 0 89/8 63 26 81
e-Mail: [email protected]
Natursteinarbeiten aller Art – Mosaik – Betonpflasterverlegung
Rollrasenverlegung – Zaunbau – Setzen von Hecken,
Sträuchern und Bäumen.
Tel: 08142 / 91 55
Heizungsbau
Sanitäre Anlagen
Herbststr. 22 • D-82194 Gröbenzell
Gartenpflegearbeiten aller Art, Rasenmähen, Obstbaumschnitt.
Baggerarbeiten und Lieferungen von Humus und Kies.
Gemeinde Gröbenzell
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
Spiegelbild des
vielfältigen Lebens
einer Gemeinde
Seit knapp 60 Jahren gehört
der gemischte Chor zu den
„Klangkörpern“ der Gemeinde. Er war und ist fester Bestandteil des Lebens in Gröbenzell und trotzt, wie viele
andere Chöre, den Unkenrufen über die aussterbende
Chorkultur.
Sowohl mit seinen Sängerinnen und Sängern, als auch
mit seinem Repertoire stellt
der Gemischte Chor ein Spiegelbild des Lebens in einer
vielfältigen Gemeinde wie
Gröbenzell dar. Arbeiter, Angestellte, Selbstständige und
Senioren, die in allen Berufssparten tätig waren oder sind
finden im Gemischten Chor
eine Heimat und einen Ort der
Verwirklichung für ihre sängerischen Wünsche.
Seit September 2007 lässt
sich der Chor vom Münchner
Berufschorleiter Michael Clemens Frey betreuen und anleiten. Diese neue „Ära“ bringt
auch einen Schwerpunktwechsel im Repertoire mit
sich. Die in der Vergangenheit
bearbeitete
Gospelliteratur
wird weiter vertieft. Verstärkt
werden nun (mit jeweiligem
Anlass und in dieser Reihenfolge) geistliche Literatur der
Romantik (zum Beispiel Mendelssohn–Bartholdy),
Musicalliteratur (zum Beispiel
Bernstein, Porter, Hammerstein) und natürlich auch die
anspruchsvolle
deutsche
Volksliederliteratur, die sich
manchmal auch auf unbekanntes Terrain wagt.
Das nächste Konzert des
Gemischten Chores ist das
„Geistliche Konzert mit romantischer Chor- und Sololiteratur“ am 28. September
2008 in der katholischen Kirche in Gröbenzell. Für das Jubiläumsjahr 2009 stehen mehrere Veranstaltungen über das
Jahr verteilt auf dem Programm.
Ein besonderer Leckerbissen wird hierbei das Konzert
zum 60. Geburtstag des Chores sein, in dem bekannte und
„evergreene“ Songs und Melodien aus Musicals zu hören
sein werden. Hören Sie nicht
nur gerne Chormusik sondern
möchten Sie auch selbst aktiv
werden? Dann singen Sie mit
im Gemischten Chor Gröbenzell. Jeden Mittwoch um
19.30 Uhr in der „Alten Schule“ treffen sich die „Singfreudigen“ zu den Proben. Kommen Sie vorbei und starten Sie
einen Versuch. Vorsingen
wird nicht gefordert. Infos erhalten Sie auch bei Christl Dolezalek
unter
Tel.
0 81 42/54 01 95 und per
E-Mail unter der Adresse [email protected]
15
Kabarett: Mit dem Klobus um den Globus
Am 16. Oktober präsentiert
der oberösterreichische Kabarettist kh.sigl sein erstes spezielles Kabarettprogramm für
Seniorinnen und Senioren im
Bürgerhaus
Gröbenzell.
kh.sigl beschäftigt sich in seinem Spezialprogramm für
junggebliebene Oldies und
angereifte Spätpubertierende
mit dem Alltag der Generation
60plus – und kein Fettnäpfchen wird dabei ausgelassen.
„Bitte keinen Seniorenteller“ lautet der Titel des heiteren Kabarett-Abends: Seniorenteller!? Soll das vielleicht
ein Witz sein? Heißt es nicht:
„Essen ist die Erotik des Alters“? Eben, und auch wir waren nie keine Kostverächter
nicht. Aber alles zu seiner
Zeit.
Ab sofort sind wir ermäßigt,
MTB Killer Be Disc
■ Double Butted
Racing Alu
Rahmen
Damenod. Herren
Cross-Bike
27-GangRahmen
Shimano
■ Carbon
Deore XTFedergabel
Ausstattung
■ Suntour
(Deore
LX
mit RemoteSchalthebel)
Lock Out
Shimano Shimano
Deore XT
■ 27-Gang
Hydraulik
Scheibenbremsen
LX Ausstattung
Deore
Rock Shox
Decon
Race
■ Tektro
Carbon
Bremshebel
Federgabel
mit Lock Out €
■ Deore
LX V-Brakes
Schwalbe
Racing
■ Mavic
A 119
Ralph Faltreifen
Hohlkammerfelgen
also her mit den kleinen Oldie-Rabatten und hinein ins
große Vergnügen: Bungee
Jumping und Fallschirmspringen!
Was, das geht nicht mehr?
Na dann wollen wir wenigstens mit dem Klobus den Globus erobern! Nur Fliegen ist
schöner - und Essen!
Schlüpfrige Witzchen
Und nach der Hauptspeise
gibt’s bei einer Tasse Kaffee
Hag ein paar schlüpfrige
Witzchen, - aber bitte mit Sahne. Ist der Appetit endlich da?
Gut, dann serviert Ihnen
kh.sigl ein unvernünftiges Geri(ü)cht, aber sicher „keinen
Seniorenteller“! Na dann –
Prost Mahlzeit!
Karten gibt es im Vorver-
iertrt
duzzie
u
1250% rered
1299,–
UVP* € 1499,–
1 10 9 9
200,–!
Sie sparen € 300,–!
Finanzkauf ** 12 x 104,61
,–
Mountain-Bike
■ Alu-Rahmen
■ 21-Gang Shimano Deore
Schaltwerk
■ Suntour XCT Federgabel
mit Lock Out
■ Alu-Hohlkammerfelgen
■ Nirospeichen
■ Pulverbeschichteter Rahmen
■ Made in Germany
rt
duzie
re
13 %
UVP* € 399,–
€
349
Sie sparen € 50,–!
Finanzkauf ** 12 x 30,45
,–
kauf bei der
Buchhandlung
litera,
Puchheimer
Straße
10,
Tel. 0 81 42/
5 30 81, bei
Frou-Frou in
der Schubertstraße 8, Tel.
0 81 42/
58 05 58 und
beim Bürgerservice
im
Foyer
des
Rathauses,
Tel. 0 81 42/
50 50.
Der
Eintritt kostet
neun
Euro,
der KinderKultur-Pass
ist gültig.
FOTO: TB
Damen- od. Herren Trekking-Rad
ziert
redu
■ Tripplebutted Alu-Rahmen
■ Suntour Federgabel mit Lock Out
■ 27-Gang Shimano Deore XT
Ausstattung
UVP* € 1199,–
■ Shimano Deore HR-Naben
■ Magura HS 11 Hydraulikbremsen
,–
■ Road Vision Hohlkammerfelgen €
Sie sparen € 300,–!
■ Leichter Shimano Nabendynamo
auf ** 12 x 78,44
Finanzk
■ Gewicht nur 15,1 kg
25 %
899
Damen- od. Herren Trekking-Rad
ziert
redu
■ 7005 Alu-Rahmen
■ 24-Gang Shimano
Deore XT Schaltwerk
■ Einstellbare Suntour Federgabel
UVP* € 799,–
■ Rigida ZAC 19 Hohlkammerfelgen
■ Halogenscheinwerfer mit Sensor
,–
€
und Standlicht
■ LED Rücklicht mit Standlichtfunktion Sie sparen € 350,–!
auf ** 12 x 39,17
Finanzk
■ Shimano Nabendynamo
44 %
449
Im SSV
erhalten Sie
25 %
Nachlass auf
alle Fahrrad-Trikots
35 %
Jugend ATB 24/26 Zoll
■ Y-Alu-Rahmen
■ Federgabel
■ 21-Gang Shimano
mit Drehgriffschaltung
■ Beleuchtung nach StVZO
■ Steckschutzbleche
iert
reduz
259
% rereduziert
2580 %
■ 7005 Alu-Rahmen
■ Suntour Federgabel
mit Lock Out
20/24er
Jugend Rad
UVP* € 399,–
€
rt
duzie
Damen- od. Herren
Cross-Bike
,–
Sie sparen € 140,–!
24-Gang Shimano
■ Alu-Rahmen
Deore XTmitSchaltwerk
■ 3-Gang
Rücktrittbremse
Regida ZAC 19
■ Beleuchtung
nach StVZO
Hohlkammerfelgen
■ Schutzbleche
Gewicht ca. 12,9 kg
■ Gepäckträger
UVP* € 799,–95
UVP* € 249,
€
€
31 97 99
Sie sparen € 400,–!
x 34,81
auf ** 12€ 70,–!
Finanzk
Sie sparen
95
,,–
rt
duzie
re
50 %
BMX-Rad
■ Freestyle-Rotor zum Drehen
des Vorderrads
■ Axle Pegs v + h
■ One Piece Kurbelgarnitur
■ kartonverpackt
■ fahrfertig montiert 169,– €
149
Sie sparen € 150,–!
z.B. Movexx Regenjacke mit
abzippbaren Ärmeln UVP 79,95
unser Preis € 49,95 - 10 % SSV-Rabatt
= € 44,95
Montag bis Freitag
Öffnungszeiten:
10–13 und
Montag
bis 14–18.30
Freitag Uhr
r 14
r Uhr
Samstag
9 bis
Uhr
r 10
r und
- 13
14
- 18.30
Samstag
9
bis
14
Uhr
Am Samstag, 16. 8. 2008
Werkstatt
samstags
geschlossen!
geschlossen.
Direkt am S-Bhf. Germering
Untere Bahnhofstr. 53a
82110 Germering
Tel. 0 89/89 42 89 00
www.der-radl-markt.de
Direkt am S-Bhf. Germering
Untere Bahnhofstr. 53a
82110 Germering
T l 0 89/89 42 89 00
,–
Öffnungszeiten:
Der Radl-Markt
Der Radl-Markt
10 %
Nachlass auf
Regenbekleidung
UVP* € 299,–
€
z.B. Gonso Trikot UVP 59,95
unser Preis € 40,– - 25 % SSV-Rabatt
= € 30,–
Alle Angebote sind fahrfertig montiert – nur solange Vorrat reicht!
*UVP = Unverb. Preisempfehlung des Herstellers **Abwicklung durch unsere Hausbank, eff. Jahreszins 8,9 %
Werkstatt samstags
geschlossen.
Eigene
Parkplätze im Hof.
Öffnungszeiten:
Eigene Parkplätze im Hof.
Montag bis Freitag
10 - 13 und 14 - 18.30 Uhr
Samstag 9 bis 14 Uhr
Werkstatt samstags
16
Gemeinde Gröbenzell
Nr. 183 | Donnerstag, 7. August 2008
ANDI FÜRCH-GEDÄCHTNISTURNIER
...............................................................................................
Zehn Teams kickten für Tansania
Im Juni veranstalteten die
„Ascherbach Piranhas“ mit
tatkräftiger Unterstützung des
Teams „11 kleine Arschlöcher“ auf dem Sportplatz der
Bernhard-Rössner-Schule bereits zum zwölften Mal das
Andi-Fürch-Gedächtnisturnier. Bei herrlichem Sommerwetter kämpften zehn Freizeitkicker-Mannschaften um den
begehrten Wanderpokal.
Spannende Spiele
Sensationell Zweiter: Die TCE-Herren 30 mit (hinten v. l.) Reinhard Schlamp, Alex Mautner, Dirk Pracel, R. Fischer, Stefan
Hackl, (vorne v. l.) Toni Schuster und Daniel Szabados. FOTO: TB
Erfolgreichstes Jahr
der Vereinsgeschichte
Die Saison 2008 war für den
Tennisclub Edelweiß (TCE) eine der erfolgreichsten in der
Vereinsgeschichte. Von den
zwölf
Erwachsenenmannschaften spielten zwei Mannschaften als Aufsteiger erstmals in der höchsten Liga des
Tennisbezirks
Oberbayern,
der Bezirksliga. Die Herren 30
waren am Ende sensationell
Zweiter und haben sogar noch
eine theoretische Chance zum
Aufstieg in die Landesliga. Die
Damen 40 I haben in ihrer ersten Saison in dieser Liga einen
guten Mittelplatz erreicht.
Drei Herrenmannschaften
haben den Aufstieg geschafft:
die Herren I und Herren 40 in
die Bezirksklasse 2, und die
Herren 60 spielen künftig in
der Bezirksklasse 1. Die Damen 30 haben als Zweiter ihrer Gruppen noch Aufstiegschancen in die Bezirksklasse
2. Die Herren II, Herren 50,
Herren 65, Damen 40 II und
die Freizeitseniorinnen 50
sind im guten Mittelfeld ihrer
Ligen gelandet. Einziges Sorgenkind war die Damenmannschaft, die in dieser Saison als
Siebter ihrer Gruppe voraussichtlich absteigen wird.
Guter Teamgeist und viel
Einsatz haben diese Erfolge
möglich gemacht. Ein besonderes Lob verdienen auch die
Trainer Randy Dudley und
Hartmut Owezarek, die mit
ihrer Arbeit den Grundstein zu
diesen Leistungen erst gelegt
haben.
HORST KALTENBACH
Die spannenden, sehr fairen
Spiele dauerten den ganzen
Tag, bis schließlich gegen 18
Uhr die Siegermannschaft
feststand. Das Team „Jim Dagger United“ darf nun für ein
Jahr den Pokal in Besitz nehmen.
Für guten Zweck
Mit verschiedenen Speisen
und Getränken war für das
leibliche Wohl von Spielern
und Zuschauern bestens gesorgt. Wie auch in den vergangenen Jahren fließt der gesamte Erlös des Turniers in das
Projekt „Andi Fürch House“,
Freuen sich über den Cup-Gewinn: (hinten v. l.) Thomas Dirnberger, Max Ellinger, Helmut Steininger, Max Kieltsch, Andreas Thelen, (vorne v. l.) Dominik Augustin, Christoph Zellner, Michael Tiefenmoser und Markus Schell.
FOTO: TB
mit welchem das Krankenhaus
in Matema/Tansania unterstützt wird.
Danksagung
Ein großes Dankeschön
geht an die Gemeinde Grö-
Montag–Freitag 9.30–18.00 Uhr Samstag 9.30–14.00 Uhr
Die erste Herrenmannschaft des TCE ist erstmals
in der Geschichte des Clubs in die Bezirksklasse 2 aufgestiegen. Unser Bild zeigt die stolzen Herren: (hinten v. l.)
Stephan Meding, Andreas Müsseler, Ralph Amling, Stefan Balfanz, (vorne v. l.) Matthias Müller, Florian SchleißHORST KALTENBACH/FOTO: TB
heimer und Daniel Bullerdieck.
Stolze Aufsteiger
benzell für die Überlassung
des Sportplatzes, die Bäckerei
Holzmüller für die großzügige
Spende der Semmeln und Brezen sowie allerlei süßem Gebäck und an die Anwohnern
für das Ertragen des Turnierlärms.

Documentos relacionados