8 Kaffeevollautomaten

Сomentários

Transcrição

8 Kaffeevollautomaten
12/2012 – 8. Jahrgang / Nr. 88
€ 3,95
ETM
Österreich € 4,50 · Schweiz sfr 8,60 · BeNeLux € 4,60 · Frankreich € 5,20
Griechenland € 6,00 · Italien€ 5,20 · Portugal (Cont.) € 5,20 · Spanien€ 5,10 · Türkei 10 YTL
8 Kaffeevollautomaten
Neue Generation
3 Kochsysteme
8 Gebäckeisen
4 Heißluftfritteusen
10 Reiskocher
VERGLEICHSTEST – Kaffeevollautomaten
8
ETM Testmagazin 12/2012
Vergleichstest
Individueller Kaffee
auf Knopfdruck
Das beliebteste Getränk der Deutschen ist und bleibt
der Kaffee. Wer bei der Kaffeezubereitung großen Wert
auf hohen Komfort und individuellen Genuss legt,
schwört auf einen Kaffeevollautomaten. Ein einziger
Tastendruck reicht, um Espresso, Caffé Crèma, Cappuccino oder Latte Macchiato zu bekommen. Acht
aktuelle Modelle hat das ETM TESTMAGAZIN für Sie
getestet. Von besonderer Bedeutung waren die Art
und Weise der Bedienung sowie die gegebenen Individualisierungsmöglichkeiten.
Das Wichtigste
Für wen geeignet
Für alle, die auf Knopfdruck unterschiedliche Kaffeespezialitäten
möchten, die je nach Geschmack
individuell zubereitet werden.
Aufgefallen
Bei den meisten Modellen im Test
wird mit einer Karaffe oder einem
Milchschlauch der Milchschaum
automatisch zubereitet.
Interessant
Beim Komfort gibt es große Unterschiede, so erinnern nicht alle Kaffeevollautomaten rechtzeitig daran,
dass Kaffeebohnen nachgefüllt werden müssen.
Um ein neutrales Testergebnis abgeben zu können, haben wir in unserem
Test den Geschmack des Kaffees nicht
in die Bewertung einfließen lassen.
Denn die Vorlieben von Kaffeetrinkern
gehen weit aus einander. So wird von
vielen Personen ein starker, aromatischer Espresso bevorzugt, während andere Personen lieber einen milden Kaffee trinken. Zudem ist der Geschmack
des Kaffees von äußerst vielen Faktoren
abhängig. In unserer Tabelle „Individualisierter Kaffee“ finden Sie die Möglichkeiten der einzelnen Kaffeevollautomaten, anhand von Einstellungen den
Kaffeegeschmack zu verändern. Natürlich verändert auch die Wahl der Kaffeebohnen den Geschmack. Während
Arabica-Kaffee edler schmeckt und nur
wenig Koffein beinhaltet, schmeckt der
Robusta-Kaffee erdiger und hat mehr
Koffein. Je dunkler die Röstung ausfällt,
desto kräftiger schmeckt hinterher der
Kaffee. Auch das Wasser nimmt Einfluss
auf den Geschmack, so ist pH-neutrales
Wasser ein guter Geschmacksträger.
Kalkhaltiges Wasser dagegen flacht den
Kaffeegeschmack ab, da es die Kaffeesäure neutralisiert. Durch weiches Wasser erhält der Kaffee eine zu hohe Säure
und schmeckt daher bitterer.
So kann der Kaffeegeschmack stark
variieren aufgrund von Kaffeebohnen,
Wasser und den Einstellungen des Kaffeevollautomatens. Allerdings traten in
unserem Vergleichstest bei keinem der
getesteten Modelle unerwünschte Geschmacksnuancen irgendwelcher Art
beispielsweise durch Produktionsrückstände auf. Somit gab es keinen triftigen
Grund, den Geschmack in die Bewertung aufzunehmen.
9
VERGLEICHSTEST – Kaffeevollautomaten
Grundausstattung eines Kaffeevollautomatens
Was muss er
können?
Besonders wichtig, um einen
Kaffee ganz nach dem eigenen
Geschmack zu bekommen, ist die
Möglichkeit, gewisse Parameter
der Zubereitung wie zum Beispiel
die Aromaintensität beliebig verändern zu können. Zudem sollte
der Kaffeevollautomat mit einer
Möglichkeit zum Milchaufschäumen ausgestattet sein, damit auch
Cappuccino oder Latte Macchiato
zubereitet werden können. Wichtig sind auch die Reinigungsprogramme und die Möglichkeit der
manuellen Säuberung.
Energie (Aufheizen/Stand-By)
Ein Kaffeevollautomat erzielt in
den Phasen des Aufheizens und der
Zubereitung von Getränken den
höchsten Stromverbrauch. Dennoch
sind gerade diese Phasen sehr kurz,
sodass zusammengerechnet pro Tag
der Kaffeevollautomat nur einige Minuten lang vermehrt Strom benötigt.
Allerdings ist der Vollautomat meist
mehrere Stunden eingeschaltet und
wartet in dieser Zeit auf den nächsten Tastendruck. Diese langen Phasen der Bereitschaft sorgen dagegen
zusammengerechnet für eine hohe
Stromrechnung. Daher sollte stets der
Energiesparmodus eingestellt werden.
Wird das Gerät nicht benötigt, muss
auch nicht Strom dafür verwendet
werden, das Display zu betreiben oder
den Vollautomaten ständig auf gleichbleibender Temperatur zu halten.
10
ETM Testmagazin 12/2012
Individualisierung
Milchschaum
Es gibt vier wichtige Einstellungen
an einem Kaffeevollautomaten, mit denen der Kaffeegeschmack beeinflusst
wird. Angefangen beim Mahlgrad –
denn je feiner die Kaffeebohnen gemahlen werden, desto kräftiger schmeckt
der Kaffee. Auch die Brühtemperatur
wirkt sich nicht nur darauf aus, wie heiß
der Kaffee ist. Je niedriger die Brühtemperatur ausfällt, desto stärker tritt die
Kaffeesäure hervor. In verschiedenen
Stufen von mild bis kräftig kann das
Aroma eingestellt werden. Zuletzt ist
die Füllmenge wichtig. Je mehr Wasser
oder Milch verwendet wird, desto mehr
wird der Kaffee abgemildert.
Immer mehr Kaffeevollautomaten
sind mit automatischen Aufschäumern in Form von Milchschläuchen
und Milchkaraffen ausgestattet. Bei
diesem automatischen Aufschäumen
ist die zu verwendende Milchmenge
und die entstehende Schaummenge
standardisiert und kann über die Getränkeeinstellungen geändert werden.
Bei Modellen mit einer Dampfdüse
dagegen wird die Milch je nach Belieben in die Tasse gefüllt und mit dem
Dampf aufgeschäumt. Hierbei liegt es
im Ermessen des Anwenders, wie lange die Milch aufgeschäumt wird und
wie viel Schaum entstehen soll.
Vergleichstest
Brüht auch eine Kanne Kaffee
WMF
900 Sensor Plus
T estsieger
• Urteil
WMF 900 Sensor Plus
sehr gut
92,1 %
8 Kaffeevollautomaten im Vergleichstest
Heft 12/2012
Die wichtigsten Merkmale
Getränkewahl: Espresso,
Café Crème, Cappuccino,
Latte Macchiato, Milch, Milchschaum, Heißwasser
Milchschaum: Milchschlauch
Besonderheit: Kannenfunktion, Speicherfunktion, SteamJet
Handhabung
Der WMF 900 Sensor Plus ist nach
fast drei Minuten aufgeheizt und hat
eine automatische Spülung durchgeführt. Die verfügbaren Getränke
werden über jeweils eine eigene Taste ausgewählt. Wird die Taste lange
gedrückt, wird das Getränk zweimal
ausgewählt. Die jeweilige Kaffee- und
Milchmenge lässt sich bei jedem Getränk individuell festlegen und abspeichern. Eine 1 Liter fassende Isolierkanne gehört zum Zubehör. Café
Crème kann mit zwei, vier, sechs oder
acht Tassen zubereitet werden, wobei
stets zwei Tassen gleichzeitig gebrüht
werden. Das Modell verfügt über vier
Energiesparmodi. Das Modell ist zudem mit einem Einschalt-Timer ausgestattet.
lockeren Milchschaum auf. Der Kaffeevollautomat ist mit einem Milchschlauch ausgestattet, mit dem die
Milch aus dem optional erhältlichen
Milchbehälter oder aus einem anderen Gefäß gesaugt und über den Allin-One-Auslauf in die Tasse gegeben
wird. Der Schlauch kann automatisch
mit Dampf gereinigt werden.
Das Bedienfeld ist übersichtlich angelegt und
jedes Getränk ist mit einer eigenen Taste vermerkt.
Unsere Meinung
Der WMF 900 Sensor Plus bietet
hohen Bedienkomfort sowie umfangreiche Getränkeeinstellungen zur Individualisierung. Zudem punktet das
Modell mit einer Kannenfunktion.
Dank der Kannenfunktion können bis zu acht
Tassen Kaffee zubereitet werden.
Handhabung
Leistung
Funktionalität
Betrieb
Ein Espresso ist innerhalb von 34
Sekunden zubereitet und weist eine 3
mm hohe, helle Crema auf, die nach
kurzer Zeit an Volumen verliert. Ein
Cappuccino ist in knapp einer Minute
fertig. Dieser weist einen 2 cm hohen,
Individualisierung
Kannenfunktion, Speischerfunktion,
SteamJet, größter Wassertank
längste Aufheizzeit, hoher Stromverbrauch
Der 2,2 Liter fassende Wassertank ist der
größte im Test.
11
VERGLEICHSTEST – Kaffeevollautomaten
Individuelles Getränk durch
Mein Kaffee
Nivona
CAFEROMATICA 855
• Urteil
Nivona CAFEROMATICA 855
gut
90,3 %
8 Kaffeevollautomaten im Vergleichstest
Heft 12/2012
Die wichtigsten Merkmale
Getränkewahl: Espresso,
Kaffee, Cappuccino, Latte
Macchiato, Milch, Heißwasser
Milchschaum: Milchschlauch
mit Behälter
Besonderheit: Speicherfunktion, Tassenbeleuchtung
Handhabung
Der Nivona CAFEROMATICA 855
ist nach 1:13 Minuten aufgeheizt und
automatisch durchgespült, wobei die
Spülung per Tastendruck bestätigt werden muss. Die Getränkeauswahl wird
über den Drehregler vorgenommen.
Wird der Regler zweimal gedrückt,
werden zwei Getränke ausgegeben.
Über die Mein Kaffee-Funktion können individuelle Änderungen bei der
Getränkezubereitung
abgespeichert
werden. Während der Getränkeausgabe wird die Tasse beleuchtet. Der Energiesparmodus wird nach drei, fünf oder
15 Minuten eingeschaltet. Der Kaffeevollautomat ist mit einem EinschaltTimer ausgestattet. Nach einer Getränkeausgabe wird ggf. mitgeteilt, dass der
Wassertank oder die Bohnenkammer
gefüllt werden muss. Erst danach kann
ein neues Getränk gewählt werden.
nerhalb von 1:30 Minuten ist ein Cappuccino fertig. Der Milchschaum ist 3
cm hoch und sehr locker.
Über einen Milchschlauch ist der
Kaffeevollautomat mit einem Milchbehälter verbunden. Der Schlauch wird
mit einem automatischen Dampfprogramm gereinigt.
Unsere Meinung
Der Nivona CAFEROMATICA 855
liefert bei einer umfangreichen Getränkeauswahl stets eine dichte Crema
und einen lockeren Milchschaum. Eine
individuelle Änderung bei der Getränkezubereitung kann unter Mein Kaffee
gespeichert werden.
Über den Drehregler werden die verschiedenen
Kaffeegetränke ausgewählt sowie Einstellungen
vorgenommen.
Der mitgelieferte Milchbehälter wird mit einem
Milchschlauch an den All-in-one-Auslauf angeschlossen.
Handhabung
Leistung
Betrieb
Individualisierung
Funktionalität
Nach 40 Sekunden ist ein Espresso
zubereitet. Dieser hat eine 5 mm hohe,
helle Crema. Diese behält auch nach
einer kurzen Ruhezeit ihre Dichte. In12
ETM Testmagazin 12/2012
Speicherfunktion, Tassenbeleuchtung
höchster Standby-Verbrauch
Die Abtropfschale und der Kaffeesatzbehälter
werden nach vorne hin entnommen.
Vergleichstest
Beste Crema im Test
Melitta
Caffeo Gourmet
• Urteil
Melitta Caffeo Gourmet
gut
89,3 %
8 Kaffeevollautomaten im Vergleichstest
Heft 12/2012
Die wichtigsten Merkmale
Getränkewahl: Espresso,
Café Crème, Milchschaum,
Heißwasser
Milchschaum: Dampfdüse
mit Aufschäumer
Besonderheit: 2 Bohnenkammern
Handhabung
Der Melitta Caffeo Gourmet ist innerhalb von knapp einer Minute aufgeheizt und durchgespült.
Die Getränke werden über die jeweiligen Tasten bezogen. Die Einstellungen können jederzeit individuell
geändert, allerdings nicht gespeichert
werden. Der Energiesparmodus kann
nach fünf Minuten oder sogar erst
nach zwei Stunden aktiviert werden.
Ein Einschalt-Timer ist nicht vorhanden. Ist während der Getränkezubereitung der Wassertank oder die Bohnenkammer leer, wird das Getränk
nach der Auffüllung automatisch fortgesetzt. Milch wird mit der Perfect
Cappuccino-Düse an der linken Geräteseite aufgeschäumt.
Ziehzeit für einen Espresso. Somit ist
ein Cappuccino durchschnittlich nach
1:30 Minuten fertig. Der Milchschaum
ist nach 30 Sekunden Aufschäumzeit 3
cm hoch und locker. Die Dampfdüse
mit integriertem Aufschäumer muss
von Hand gereinigt werden.
Unsere Meinung
Das Display ist gut ablesbar. Über den rechten
Drehregler wird die Kaffeemenge festgelegt.
Der Melitta Caffeo Gourmet zeichnet sich durch die beste Crema aus, die
vor allem durch ihr Volumen und ihre
Dichte gefällt. Ein weiterer Pluspunkt
sind die beiden Bohnenkammern, die
mit unterschiedlichen Kaffeebohnen
befüllt werden können.
Die beiden Bohnenkammern können über einen
Hebel ausgewählt werden, sodass zwei Kaffeesorten verwendet werden können.
Handhabung
Funktionalität
Leistung
Ein Espresso ist nach 40 Sekunden
zubereitet. Die Crema ist 5 mm hoch
und sehr dicht. Die Dauer für einen
Cappuccino setzt sich zusammen aus
der Düsenaufheizzeit von 20 Sekunden, der Milchaufschäumzeit je nach
Bedarf etwa 30 Sekunden und der
Betrieb
Individualisierung
Bohnenkammern, beste Crema
kein Einschalt-Timer, kein automatischer Milchbezug
Der Perfect Cappuccion Aufschäumer an der Geräteseite wird in die Tasse mit Milch getaucht.
13
VERGLEICHSTEST – Kaffeevollautomaten
Große Bohnenkammer
Philips
Saeco Exprelia
EVO HD8857/01
• Urteil
Philips Saeco Exprelia EVO HD8857/01
gut
88,8 %
8 Kaffeevollautomaten im Vergleichstest
Heft 12/2012
Die wichtigsten Merkmale
Getränkewahl: Espresso, Caffé,
Caffé Lungo, Cappuccino, Latte
Macchiato, Milch, Heißwasser
Milchschaum: Milchkaraffe
Besonderheit: Speicherfunktion
Handhabung
Der Philips Saeco Exprelia EVO
HD8857/01 ist nach 1:22 Minuten aufgeheizt und hat eine automatische Spülung durchgeführt. Für jedes Kaffeegetränk ist eine eigene Taste angebracht.
Der Milch- und Heißwasserbezug
erfolgt durch den Druck ein und derselben Taste. Individuelle Änderungen
können vorgenommen werden, allerdings werden diese dann für das jeweilige Getränk gespeichert. Die Kaffee- und
Milchmenge wird über einen Balken
bestimmt, sodass die genaue Milliliteranzahl unbekannt ist. Das Modell verfügt über einen zuschaltbaren Energiesparmodus. Weder ein Einschalt-Timer
noch auch ein Tassenwärmer sind integriert. Ist die Bohnenkammer oder der
Wassertank leer, bricht das Modell den
Bezug ab bzw. meldet diesen Zustand
nach dem letzten Bezug. Erst nach der
Auffüllung kann ein neues Getränk gewählt werden.
Funktionalität
Innerhalb von 41 Sekunden ist ein
Espresso gebrüht. Die helle Crema ist
14
ETM Testmagazin 12/2012
bis zu 5 mm hoch und besteht aus kleinen dichten Bläschen. Ein Cappuccino
dagegen ist nach 1:30 Minuten zubereitet. Der Milchschaum ist 3 cm hoch
und besonders locker. Die Milch wird in
eine Karaffe gefüllt, die an den Kaffeevollautomaten gesteckt wird. Nach dem
Gebrauch werden die Leitungen der Karaffe automatisch mit Dampf gereinigt.
Mit den umliegenden Tasten werden die möglichen
Getränke ausgewählt.
Unsere Meinung
Der
Philips
Saeco
Exprelia
HD8857/01 zeichnet sich durch eine
gute Bedienung und eine geringe Lautstärke aus. Zudem überzeugt der große
Bohnenbehälter mit einem Fassungsvermögen von 300 Gramm.
Der Auslauf kann nach unten gezogen werden
oder bei hohen Gläsern auch nach hinten gerückt
werden.
Handhabung
Leistung
Betrieb
Individualisierung
Speicherfunktion, großer Bohnenbehälter
kein Einschalt-Timer, kein Tassenwärmer
Der Auslauf der Milchkaraffe wird über die
Tasse geklappt.
Vergleichstest
Milchschaum in
drei Stufen
De‘Longhi
PrimaDonna S
De Luxe ECAM
26.455M
• Urteil
De‘Longhi PrimaDonna S De Luxe ECAM 26.455M
gut
88,6 %
8 Kaffeevollautomaten im Vergleichstest
Heft 12/2012
Die wichtigsten Merkmale
Getränkewahl: Espresso, Kaffee,
Café Latte, Cappuccino, Latte
Macchiato, Milchschaum, Milch,
Heißwasser
Milchschaum: Milchkaraffe
Besonderheit: Mein KaffeeFunktion
Handhabung
Der De‘Longhi PrimaDonna S De
Luxe ECAM 26.455M ist innerhalb von
1:16 Minuten aufgeheizt und hat in der
Zeit automatisch gespült. Espresso und
Kaffee in verschiedenen Größen werden
über eine Taste angewählt. Weitere Getränke verfügen über eine eigene Taste.
Mit der Mein Kaffee-Funktion können
Veränderungen in der Getränkeeinstellung gespeichert werden. Bei dem
Kaffeevollautomaten kann ein Energiesparmodus aktiviert werden. Der Tassenwärmer lässt sich wahlweise deaktivieren. Ein Einschalt-Timer ist bei dem
Modell vorhanden. Ist der Wassertank
oder die Bohnenkammer leer, muss
nach dem Auffüllen die Getränkewahl
erneut betätigt werden. Die Tasten reagieren bereits bei einer leichten Berührung.
Funktionalität
Ein Espresso ist innerhalb von 38 Sekunden gebrüht. Die 4 mm hohe Crema
fällt hell und dicht aus. Ein Cappuccino
dauert 1:50 Minuten. Der Milchschaum
ist bis zu 3 cm hoch und weist neben
kleinen auch größere Bläschen auf. Die
Milchkaraffe wird an das Gerät gedockt,
wo sonst der Wasserauslauf ist. Mit dem
Drehregler auf der Karaffe kann die
Milchschaummenge in drei Stufen eingestellt werden. Nach dem Gebrauch
wird die Karaffe durch Drücken der
Clean-Taste mit Dampf gereinigt.
Unsere Meinung
Der De‘Longhi PrimaDonna S De
Luxe ECAM 26.455M zeichnet sich
durch kurze Brühzeiten bei Kaffee aus
und liefert dabei eine schöne, reichhaltige Crema. Einziges Manko liegt bei den
Tasten vor, die auch bei sanftem Überstreichen reagieren.
Espresso und Kaffee, die in verschiedenen Füllmengen wählbar sind, werden über eine gemeinsame Taste bestimmt.
Der Drehregler auf der Milchkaraffe ermöglicht
drei verschiedene Milchschaumstufen.
Handhabung
Leistung
Betrieb
Individualisierung
Mein Kaffee-Funktion, Einschalt-Timer
sehr empfindliche Tasten
Durch Drücken der Clean-Taste nach dem Gebrauch werden die Milchleitungen gereinigt.
15
VERGLEICHSTEST – Kaffeevollautomaten
Mit farbigem Touchscreen
Krups
EA 8421
• Urteil
Krups EA 8421
gut
88,4 %
8 Kaffeevollautomaten im Vergleichstest
Heft 12/2012
Die wichtigsten Merkmale
Getränkewahl: Ristretto, Espresso, Kaffee, Milchschaum,
Heißwasser
Milchschaum: Dampfdüse /
Milchschlauch
Besonderheit: Touchscreen
Handhabung
Der Krups EA 8421 braucht 1:47
Minuten zum Aufheizen. Die Spülung
beim Aufheizen ist an- oder abwählbar und muss per Tastendruck bestätigt
werden. Die Getränke werden über den
farbigen Touchscreen ausgewählt. Die
Kaffeemenge kann nach der Getränkewahl bestimmt werden. Ein Speichern
der individuellen Einstellungen ist nicht
möglich. Ein Energiesparmodus ist nicht
vorhanden, dafür aber ein Einschalt-Timer. Ist der Wassertank bei der Getränkeauswahl leer, muss nach dem Auffüllen das Getränk erneut bestätigt werden.
Der Kaffeevollautomat meldet allerdings
nicht, wenn die Bohnenkammer leer ist,
und brüht dann nur Wasser auf.
Funktionalität
Innerhalb von 45 Sekunden ist ein
Espresso fertig gebrüht. Die 5 mm hohe
Crema fällt hell und dicht aus. Ein Cappuccino ist in 1:40 Minuten fertig. Diese Zeit setzt sich zusammen aus der
Dampfaufheizzeit von 32 Sekunden, der
Aufschäumzeit von knapp 20 Sekunden und der Dauer für einen Espresso.
Wahlweise kann der Milchschaum mit
16
ETM Testmagazin 12/2012
einem Aufsatz mit Milchschlauch hergestellt werden, wobei die Milch über
den Schlauch aus einem Gefäß gesaugt
wird. Allerdings ist der Milchschaum
dann nur 1 cm hoch und ohne besondere Konsistenz. Besser gelingt er mit
der mitgelieferten Dampfdüse und wird
dann bis zu 3 cm hoch. Der Aufsatz oder
die Düse müssen per Hand gereinigt
werden.
Das Touchscreendisplay ist farbig gestaltet und
sehr übersichtlich.
Unsere Meinung
Der Krups EA 8421 besticht durch
seinen farbigen Touchscreen. Das Cremaergebnis kann sich sehen lassen. Dafür sind die Brüh- und Aufheizzeiten
etwas lang.
An dem Milchschlauchaufsatz können zwei Volumenmengen von Milchschaum festgelegt werden.
Handhabung
Leistung
Betrieb
Individualisierung
farbiger Touchscreen
keine Meldung zum Bohnenfüllstand
Zwar dauert das Brühen von Espresso mit 45
Sekunden recht lang, dafür kann sich die Crema
sehen lassen.
Vergleichstest
Kürzeste Aufheizzeit
Philips Saeco
Intelia Evo One
Touch HD8753/95
• Urteil
Philips Saeco Intelia Evo One Touch HD8753/95
gut
86,3 %
8 Kaffeevollautomaten im Vergleichstest
Heft 12/2012
Die wichtigsten Merkmale
Getränkewahl: Espresso, Kaffee,
Cappuccino, Milch, Heißwasser
Milchschaum: Milchkaraffe
Besonderheit: Speicherfunktion
Handhabung
Der Philips Saeco Intelia Evo One
Touch HD8753/95 hat mit nur 43 Sekunden die kürzeste Aufheizzeit, in
der auch eine automatische Spülung
durchgeführt wird. Während die Kaffeegetränke über eine eigene Taste
aufgerufen werden, werden Milch und
Wasser unter der Taste Spezialitäten
geführt. Das Display gibt mit farbigen
Symbolen Auskunft über den Status
des Modells.
Ein Energiesparmodus sowie ein
Einschalt-Timer sind nicht integriert.
Nach dem letzten Getränk meldet das
Modell ggf. einen geringen Wasserfüllstand, während die Bohnenkammer
erst geprüft wird, sobald ein Getränk
gewählt wird. Erst nach dem Auffüllen kann ein Getränk wieder gewählt
werden.
Funktionalität
Ein Espresso wird innerhalb von
45 Sekunden gebrüht. Die Crema ist
mit 2 bis 3 mm recht flach und weniger
dicht. Nach 1:45 Minuten ist ein Cappuccino zubereitet. Der Milchschaum
ist 2 cm hoch und setzt sich aus klei-
nen und größeren Bläschen zusammen, wodurch die Konsistenz geringer
ausfällt. Der Milchschaum wird mit
einer Milchkaraffe gefertigt, die an das
Gerät geschlossen wird. Die Karaffe
wird automatisch mit einem Dampfprogramm gereinigt.
Unsere Meinung
Der Philips Saeco Intelia Evo One
Touch HD8753/95 glänzt mit den
kürzesten Aufheizzeiten. Allerdings
ist die Getränkewahl und die Ausstattung begrenzt - Letztere insbesondere
durch das Fehlen eines Energiesparmodus.
Die Bedienung und die Statusmeldungen werden
über farbige Symbole auf dem Display erklärt.
Neben der Bohnenkammer befindet sich der
Einfüllschacht für Kaffeepulver.
Handhabung
Leistung
Betrieb
Individualisierung
kürzeste Aufheizzeit
kleinster Wassertank, kein Energiesparmodus, kein Einschalt-Timer
Die Milchkaraffe wird an den Vollautomaten angedockt und kann bei Bedarf abgenommen und in
den Kühlschrank gestellt werden.
17
VERGLEICHSTEST – Kaffeevollautomaten
Einfache Ausstattung
Privileg
Eleganza
PREIS-/Leistungssieger
• Urteil
Privileg Eleganza
befriedigend
80,8 %
8 Kaffeevollautomaten im Vergleichstest
Heft 12/2012
Die wichtigsten Merkmale
Getränkewahl: Espresso, Kaffee, Milchschaum, Heißwasser
Milchschaum: Dampfdüse
Besonderheit: /
Handhabung
Der Privileg Eleganza Kaffeevollautomat ist nach 1:10 Minuten aufgeheizt
und hat eine automatische Spülung
durchgeführt. Über die Ein- und die
Zwei-Tassen-Tasten wird der Kaffee
gewählt. Der rechte Drehregler stellt
die Menge ein, während der linke das
Aroma bestimmt. Das Modell ist weder
mit einem Display noch einem Einschalt-Timer ausgestattet. Allerdings
ist ein Energiesparmodus vorhanden.
Über den Füllstand von Wassertank
und Bohnenkammer informieren kleine Lämpchen, die leuchten, sobald jene
aufgefüllt werden müssen. Bis zum
Auffüllen kann kein weiteres Getränk
gewählt werden.
mindestens 6 Minuten abkühlen, bevor wieder ein Kaffee gezogen werden
kann. Die Dampfdüse muss manuell
gereinigt werden.
Unsere Meinung
Der Privileg Eleganza ist das günstigste Modell im Test und punktet
durch einen niedrigen Stromverbrauch
im Bereitschaftszustand, da kein Display bedient werden muss. Allerdings
ist das Modell ohne großen Komfort
und in der Handhabung oft umständlich. Beispielsweise ist die Abkühlphase
nach dem Nutzen von Dampf zeitraubend.
Mit der Dampfdüse kann die Milch in der Tasse
aufgeschäumt werden.
Funktionalität
Nach 41 Sekunden ist ein Espresso
fertig. Dessen Crema ist 4 mm hoch
und flacht allerdings rasch ab. Ein
Cappuccino ist in 1:40 Minuten zubereitet. Dazu muss erst der Espresso gezogen werden. Die Dampfaufheizzeit
liegt bei 30 Sekunden, ebenso wie die
Aufschäumzeit. Nach der Benutzung
der Dampfdüse muss das Modell für
18
ETM Testmagazin 12/2012
Dieses Modell ist das einzige im Test ohne Display
und zeigt über Lämpchen den Status an.
Handhabung
Leistung
Betrieb
Individualisierung
niedrigster Stromverbrauch im Bereitschaftszustand
kein Display, lange Abkühlzeit nach
Dampfbezug, niedrigste Tassenhöhe,
niedrigste Temperatur
Der Espresso für den Cappuccino muss unbedingt
vor dem Milchschaum zubereitet werden, da erst
nach mindestens sechs Minuten wieder Kaffee
bezogen werden kann.
Vergleichstest
i
Kaffee-Ergebnisse im Vergleich
Nivona
CAFEROMATICA
855
Melitta
Caffeo Gourmet
Philips Saeco
Exprelia EVO
HD8857/01
De‘Longhi
PrimaDonna S
De Luxe ECAM
26.455M
Krups
EA 8421
Philips Saeco
Intelia Evo
One Touch
HD8753/95
Privileg
Eleganza
Cappuccino
Espresso
WMF
900 Sensor Plus
Aufnahmen direkt nach dem Brühvorgang
Aufgefallen im Kaffeevollautomaten-Praxistest
Während unseres Vergleichstest der
Kaffeevollautomaten sind uns Be-
sonderheiten in der Handhabung, der
Ausstattung und den Einstellungen
aufgefallen, die wir für Sie mit Fotos
festgehalten haben.
Handhabung
Ausstattung
Einstellung
Das Modell von Krups ist das einzige im Test,
das über einen Touchscreen verfügt.
Zusätzlich zum Tassenwärmer ist das Modell
von WMF mit einem SteamJet ausgestattet,
mit dem Tassen schnell aufgewärmt werden.
Der Drehregler bei dem Philips Saeco Exprelia
bestimmt das Kaffeearoma.
Während bei anderen Modellen die Brüheinheit
an der Seite entnommen werden kann, öffnet
sich bei der Philips Saeco Exprelia die Klappe
nach vorne.
Der Vollautomat von De‘Longhi verfügt ebenso
wie der von Nivona über eine Tassenbeleuchtung.
Bei allen Modellen kann der Mahlgrad stufenweise eingestellt werden wie hier bei dem
Privileg Modell.
19
VERGLEICHSTEST – Kaffeevollautomaten
Technische Daten
Hersteller / Modell
Gesamtmaße (B x H x L) in mm
WMF
900 Sensor Plus
Nivona
CAFEROMATICA 855
Melitta
Caffeo Gourmet
300 x 405 x 400
240 x 335 x 480
280 x 350 x 470
86
113
102
1600
1465
1500
Kabellänge in cm
Stromverbrauch laut Hersteller in Watt
Stromverbrauch gemessen in Watt
2000
1500
1000
500
Durchsch. Stromverbrauch in Watt gemessen
im Ruhezustand / im Stand-by
Geeignet für
Mahlwerk
2000
1500
1000
500
2000
1500
1000
500
5,7 / 0,03
1,0 / 0,80
1,5 / 0,10
Bohnen, gemahlener
Kaffee
Bohnen, gemahlener
Kaffee
Bohnen, gemahlener
Kaffee
Scheibenmahlwerk
Stahl-Kegelmahlwerk
EdelstahlKegelmahlwerk
Pumpendruck in bar
15
15
15
2 Tassen und Kanne
2 Tassen
2 Tassen
Kaffeebohnenbehälter in g
250
250
270
Wassertank in l
2,2
1,8
1,8
Milchschlauch
Milchschlauch / 0,5 l
Milchbehälter
„Perfect Cappuccino"Dampfdüse
0 bis 180 Minuten
30 bis 720 Minuten
30 bis 480 Minuten
Gleichzeitige Brühmenge
Milchschaumzubereitung
Abschaltzeit
Energiesparmodus
ja
ja
ja
Beheizbare Tassenabstellfläche
ja
ja, deaktivierbar
ja, passiv beheizt
Aufheizdauer aus dem „Netz-Aus“ in min:s:ms
02:53:00
01:13:00
00:57:00
Aufheizdauer aus dem Standby (1 Std.) in min:s:ms
02:02:00
00:49:00
00:51:00
Espressobrühdauer in min:s:ms
00:34:00
00:40:00
00:40:00
Cappuccinobrühdauer in min:s:ms
01:05:00
01:30:00
01:30:00
74
75
75
Kaffeetemperatur in °C gemessen nach der Brühung
Maximale Lautstärke beim Brühvorgang
gemessen in dB(A)
Maximale Tassenhöhe in cm
Besonderheit
Lieferumfang
80
60
40
20
80
60
40
20
80
60
40
20
14,0
13,5
12,6
Kannenfunktion, Speicherfunktion
Mein Kaffee-Programm,
Tassenbeleuchtung
2 Bohnenkammern
Milchsystemreiniger (250
ml), Silikonöl, 10 Reinigungstabletten, Luftansaugrohr, Schlauchreiniger, Schlauch, Kanne
Claris Wasserfilter, Milchbehälter, 2 Reinigungstabletten, pH-Test, Löffel,
Schlauch
Entkalker (250 ml), Claris
Wasserfilter, pH-WertTest, Löffel, 1 Reinigungstab
Individualisierter Kaffee
Mahlgrad
Kaffeestärke
7 Stufen
3 Stufen
In %
5 Stufen
5 Stufen
60 – 98 °C
4 Stufen
3 Stufen
in ml
in ml oder %
min ml
Milchmenge
durch Ausgabedauer
bestimmbar
in ml
individuell bestimmbar
Schaummenge
durch Ausgabedauer
bestimmbar
in ml
durch Aufschäumdauer
bestimmbar
Temperaturstufen
Wassermenge
Auswahl
20
5 Stufen
ETM Testmagazin 12/2012
Espresso, Café Crème,
Cappuccino, Latte
Macchiato, Milch, Milchschaum, Heißwasser
Espresso, Kaffee, Cappuccino, Latte Macchiato,
Milch, Heißwasser
Espresso, Café Crème,
Milchschaum, Heißwasser
Vergleichstest
Philips Saeco
Exprelia EVO
HD8857/01
De‘Longhi PrimaDonna S De Luxe
ECAM 26.455M
Krups
EA 8421
Philips Saeco
Intelia Evo One
Touch HD8753/95
Privileg
Eleganza
245 x 420 x 360
235 x 350 x 445
250 x 380 x 370
255 x 340 x 440
285 x 360 x 375
110
145
90
112
137
1400
1450
1450
1900
1450
2000
1500
1000
500
2000
1500
1000
500
2000
1500
1000
500
2000
1500
1000
500
2000
1500
1000
500
2,0 / 0,30
1,5 / 0,40
2,0 / 0,30
2,7 / 0,60
0,5 / 0,50
Bohnen, gemahlener
Kaffee
Bohnen, gemahlener
Kaffee
Bohnen, gemahlener
Kaffee
Bohnen, gemahlener
Kaffee
Bohnen, gemahlener
Kaffee
Keramikmahlwerk
Kegelmahlwerk
Kegelmahlwerk
Keramikmahlwerk
Kegelmahlwerk
15
15
15
15
15
2 Tassen
2 Tassen
2 Tassen
2 Tassen
2 Tassen
300
250
250
300
200
1,6
1,8
1,7
1,5
1,7
0,5 l Milchkaraffe
Milchkaraffe
Dampfdüse / Milchschlauch
Milchkaraffe
Dampfdüse
15 bis 180 Minuten
15 bis 180 Minuten
15 bis 120 Minuten
15 bis 180 Minuten
15 bis 180 Minuten
ja
ja
ja
nein
ja
nein
ja, deaktivierbar
ja, nicht deaktivierbar
ja, nicht deaktivierbar
ja, passiv beheizt
01:22:00
01:16:00
01:47:00
00:43:00
01:10:00
00:38:00
00:54:00
01:37:00
00:35:00
00:59:00
00:41:00
00:38:00
00:45:00
00:45:00
00:41:00
01:30:00
01:50:00
01:40:00
01:45:00
01:40:00
74
80
82
78
72
80
60
40
20
80
60
40
20
80
60
40
20
80
60
40
20
80
60
40
20
16,5
15,0
12,7
12,5
11,5
Speicherfunktion
Mein Kaffee-Programm
Touchscreen
Speicherfunktion
kein Display
Karaffe, Löffel, 5 g
Schmiermittel, pH-Test,
Pinsel
Entkalker Pulver (100 ml),
Wasserfilter, Löffel, Reinigungspinsel, Milchkaraffe
Entkalker Pulver, Claris
Wasserfilter, pH-WertTest, Werkzeug, 2 Reinig
ungstabs,Milchdüsenrei
niger
Karaffe, Löffel, 5 g
Schmiermittel, pH-Test,
Pinsel, 250 ml Entkalker
100 ml Entkalker
7 Stufen
7 Stufen
13 Stufen
7 Stufen
3 Stufen
5 Stufen
3 Stufen
3 Stufen
stufenlos
3 Stufen
4 Stufen
3 Stufen
3 Stufen
Werkseinstellung
als Balkendiagramm
manuell
in ml
als Balkendiagramm
über Drehregler
als Balkendiagramm
vorbestimmt
durch Ausgabedauer
bestimmbar
als Balkendiagramm
individuell bestimmbar
/
3 Stufen
durch Aufschäumdauer
bestimmbar
/
durch Aufschäumdauer
bestimmbar
Espresso, Caffé, Caffé
Lungo, Cappuccino, Latte
Macchiato, Milch, Heißwasser
Espresso, Kaffee, Café
Latte, Cappuccino, Latte
Macchiato, Milchschaum,
Milch, Heißwasser
Ristretto, Espresso,
Kaffee, Milchschaum,
Heißwasser
Espresso, Kaffee, Cappuccino, Milch, Heißwasser
7 Stufen
Espresso, Kaffee, Milchschaum, Heißwasser
21
VERGLEICHSTEST – Kaffeevollautomaten
Bewertung
Hersteller / Modell
WMF
900 Sensor
Plus
Nivona
CAFEROMATICA 855
Melitta
Caffeo
Gourmet
Philips Saeco
Exprelia EVO
HD8857/01
Handhabung
25
89,6
89,8
89,1
90,7
Bedienkomfort
30
94,0
90,0
90,0
90,0
Einsatzbereitschaft
25
82,0
90,0
92,0
90,0
Reinigung
25
90,0
90,0
86,0
92,0
Brüheinheit herausnehmbar
10
90,0
90,0
88,0
90,0
Dokumentation
10
94,0
88,0
88,0
92,0
Leistung
30
91,0
90,8
87,6
90,4
Brühvorgang
30
94,0
89,0
89,0
88,0
Crema
20
85,0
91,0
92,0
91,0
Milchschaum
20
88,0
92,0
90,0
91,0
Milchbezug
10
94,0
93,0
75,0
90,0
Heißwasserbezug
10
94,0
90,0
80,0
94,0
Mehrfachbezug
10
94,0
92,0
90,0
92,0
Betrieb
25
89,2
89,4
90,1
88,3
Lautstärke
10
92,0
94,0
90,0
94,0
Stromverbrauch Betrieb
20
82,0
93,0
92,0
92,0
Stromverbrauch Bereitschaft
20
82,0
91,0
90,0
89,0
Stroemverbrauch Standby
20
96,0
80,0
94,0
90,0
Eco-Modus
10
94,0
90,0
90,0
88,0
Einschalttimer
10
92,0
92,0
75,0
75,0
Ausschalttimer
10
94,0
90,0
94,0
84,0
Individualisierung
20
92,8
91,3
88,5
87,2
Mahlgrad
10
92,0
92,0
88,0
92,0
Temperatur
15
94,0
89,0
88,0
88,0
Kaffeestärke
15
94,0
90,0
90,0
88,0
Kaffeemenge
20
94,0
92,0
92,0
86,0
Milchmenge
20
91,0
91,0
82,0
86,0
Schaummenge
20
92,0
93,0
91,0
86,0
Bonus
0,5 Kannenfunktion, 0,5
SteamJet, 0,5
größter Wassertank
0,5
2 Bohnenkammern
0,5
kein Tassenwärmer
Malus
Preis in Euro (UVP)
1990,00
1299,00
799,00
1299,99
Durchsch. Marktpreis in Euro
1950,00
1150,00
619,00
1298,00
Preis-/Leistungsindex
21,18
12,74
6,93
14,62
Gesamtbewertung
92,1 %
90,3 %
89,3 %
88,8 %
sehr gut
gut
gut
gut
Testnote
22
ETM Testmagazin 12/2012
Vergleichstest
De‘Longhi
PrimaDonna S De
Luxe ECAM
26.455M
Krups
EA 8421
Philips Saeco
Intelia Evo
One Touch
HD8753/95
Privileg
Eleganza
89,9
87,0
90,4
83,8
88,0
86,0
88,0
80,0
90,0
88,0
94,0
90,0
92,0
90,0
90,0
82,0
90,0
75,0
88,0
84,0
90,0
92,0
92,0
84,0
88,0
87,1
86,3
81,6
88,0
85,0
85,0
85,0
88,0
89,0
85,0
80,0
88,0
86,0
85,0
82,0
90,0
86,0
88,0
75,0
90,0
90,0
90,0
82,0
84,0
90,0
90,0
80,0
90,0
89,9
83,6
86,9
92,0
92,0
90,0
88,0
93,0
94,0
84,0
90,0
90,0
91,0
88,0
92,0
88,0
90,0
84,0
86,0
88,0
75,0
75,0
86,0
92,0
92,0
75,0
75,0
86,0
90,0
84,0
84,0
88,9
90,2
87,2
83,1
92,0
94,0
92,0
92,0
89,0
88,0
88,0
75,0
90,0
88,0
88,0
88,0
88,0
92,0
86,0
83,0
86,0
92,0
86,0
82,0
90,0
88,0
86,0
82,0
Check-Box
Gute Gründe für einen
Kaffeevollautomaten
Durch das integrierte Mahlwerk wird stets frisch
gemahlener Kaffee verwendet.
Ein Knopfdruck genügt, um unterschiedliche
Kaffeespezialitäten zuzubereiten.
In unter einer Minute wird ein Espresso gebrüht
und ein Cappuccino ist in unter zwei Minuten
fertig.
Zum Milchaufschäumen wird kein separates
Gerät benötigt.
1,0
Touchscreen
0,5
Tasten zu
empfindlich
1,0
keine Meldung
zum Bohnenfüllstand
0,5
kleinster Wassertank
1,0 kein
Display, 1,0 Abkühldauer nach
Dampfbezug,
0,5 kleinste
Tassenhöhe,
0,5 niedrigste
Temperatur
1299,00
1000,00
749,99
349,00
939,00
890,00
689,00
349,00
10,59
10,07
7,98
4,32
88,6 %
88,4 %
86,3 %
80,8 %
gut
gut
gut
befriedigend
23
VERGLEICHSTEST – Kaffeevollautomaten
Testverfahren
Handhabung (25%)
Besonders die Bedienfreundlichkeit
der Kaffeevollautomaten wurde von unseren Testern geprüft. Wichtig war dabei
das intuitive Verständnis der Tasten und
des Displays. Bei jedem Modell wurde
die Dauer der Aufheizphase mit automatischer Spülung gestoppt und die Zeiten
ausgewertet. Ebenfalls wurde die Reinigung bewertet. Bei der automatischen
Reinigung wurde der benötigte Zeitaufwand benotet, während bei der manuellen
Reinigung deren Schwierigkeit beurteilt
wurde. Zudem wurde bewertet, ob und
vor allem wie simpel sich die Brüheinheit
entnehmen und säubern ließ. Auch die
Dokumentation wurde von unseren Testern beurteilt. Für eine positive Bewertung
sollte die Dokumentation verständlich sein
und vollständig das Gerät erklären. Idealerweise waren Bebilderungen und zusätzliche
Tipps vorhanden.
heißes Wasser ausgeben. Des Weiteren
wurde der Mehrfachbezug von zwei Tassen gleichzeitig von unseren Testern bewertet.
Leistung (30%)
Betrieb (25%)
Die Modelle wurden stets bei gelieferter Werkseinstellung getestet. Es wurde
zudem immer die gleiche Kaffeebohnensorte verwendet. Unser Testteam ermittelte die Brühdauer eines Espressos, eines
Cappuccinos und eines Kaffees (jeweils in
mehreren ml-Mengen) und benotete aus
diesen Werten heraus die Schnelligkeit des
Brühvorgangs. Das Cremaergebnis wurde stets bei einem 50 ml großen Espresso
bewertet. Das Testteam beurteilte dabei die
Cremahöhe, die Farbe und die Konsistenz.
Bei automatischer Milchaufschäumung
wurden stets die Werkseinstellungen verwendet, während bei den Modellen von
Melitta, Krups und Privileg 100 ml Milch
aufgeschäumt wurden. Der Milchschaum
wurde aufgrund seiner Höhe und Konstistenz sowie der Schichtenbildung von Milch
und Kaffee beurteilt. Zudem wurde geprüft,
wie präzise die Modelle heiße Milch und
Während des Brühens eines Espressos wurde die Lautstärke mithilfe eines
Lautstärkemessgerätes ermittelt und ausgewertet. Zudem wurde der Stromverbrauch während des Betriebs, während
der Bereitschaftsphase und im Standby
gemessen und benotet. Weitere Funktionen wie der Energiesparmodus, der Einschalt- und Abschalt-Timer flossen in die
Bewertung mit ein.
Individualisierung (20%)
Die Kaffeeindividualisierung durch
mögliche Einstellungen wurde von unserem Testteam benotet. Je vielfältiger die
Einstellungen waren und je individueller
der Kaffee zubereitet werden konnte, desto positiver fiel die Bewertung aus. Dazu
gehören Mahlgrad, Brühtemperatur, Kaffeestärke, Kaffeemenge, Milchmenge
und Schaummenge.
Fazit
In unserem Vergleichstest zu Kaffeevollautomaten setzte sich des Modell
von WMF durch. Bei diesem Vollautomaten bot sich die größte Individualisierungsmöglichkeit. Besonders mit
der Kannenfunktion und dem SteamJet
konnte es zusätzlich punkten. Die beiden
Modelle von Nivona und Melitta siedelten sich dicht dahinter an. Beide Modelle glänzten mit raschen Aufheizzeiten
und einer komfortablen Bedienung.
Während die Milchschaumherstellung
bei Nivona automatisch abläuft, wird
bei Melitta eine Dampfdüse mit elektrischem Aufschäumer verwendet. Im
Mittelfeld platzierten sich die Modelle
von Philips Saeco Exprelia, De‘Longhi
24
ETM Testmagazin 12/2012
Krups und Philips Saeco Intelia. Während die ersten drei Kaffeevollautomaten durch hohen Komfort und ein gutes
Cremaergebnis überzeugten, flachte bei
dem Intelia Modell von Philips Saeco
die Crema schnell ab. Bei beiden Philips
Modellen weiß man aufgrund des Balkendiagramms bei der Füllmengeneinstellung nicht, wie viel Kaffee hinterher
in die Tasse gefüllt wird. Bei De‘Longhi
waren die Bedientasten zu empfindlich,
sodass man versehentlich durch kleinste Berührungen diese betätigen konnte.
Das Krups Modell dagegen gibt keine
Statusmeldung zur Bohnenkammer und
brüht auch Kaffee mit sehr wenig oder
gar keinen Kaffeebohnen. Unser Preis-/
Leistungssieger von Privileg ist das
günstigste Modell im Test, dafür muss
aber mit Komforteinbußen gerechnet
werden. Die langwierige Abkühlphase
nach der Dampfnutzung, bevor wieder
Kaffee zubereitet werden kann, stellt
wohl das gewichtigste Manko dar.
K. Düwel
Fragen?
@
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Test? Wir freuen
uns auf Ihr persönliches Feedback
via Facebook oder eMail!
[email protected]
INFODIENST
Reinigung & Pflege
Infodienst
i
Kaffeevollautomaten
Wichtiges zum Wasser
Der Kaffeevollautomat sollte am
besten mit einem Wasserfilter verwendet werden. Bestimmen Sie zuerst mit
einem Teststreifen die Wasserhärte und
geben diese in die Geräteeinstellungen
ein. So kann das Modell errechnen,
wann ein neuer Filter benötigt wird.
Außerdem wird auf diese Weise ermittelt, wann eine Reinigung und wann
eine Entkalkung des Kaffeevollautomatens durchgeführt werden sollte. Den
Wasserfilter befestigen Sie wie in der
Gebrauchsanweisung beschrieben im
Wassertank. Spätestens nach drei Monaten sollte der Filter gegen einen neuen ausgetauscht werden. Bei sehr kalkhaltigem Wasser sollte dies sogar früher
geschehen. Befüllen Sie den Wassertank
jeden Tag mit frischem Wasser. Abgestandenes Wasser verschlechtert den
Kaffeegeschmack. Einmal im Monat
sollte der Wassertank ausgespült werden.
Die Brühgruppe
Mindestens einmal im Monat sollte
die Brühgruppe aus dem Vollautoma-
ten entnommen
werden. Zwar wird
die Brühgruppe oft
mit einem automatischen Programm
gereinigt, allerdings
ist es hygienischer,
wenn die Brühgruppe zusätzlich mit
der Hand gesäubert wird.
Nutzen Sie einen Pinsel,
um Kaffeerückstände sanft zu entfernen. Zudem können Sie die Brühgruppe auch mit klarem Wasser abspülen.
Allerdings sollte dabei kein Putzmittel
verwendet werden, da diese die verwendeten Schmiermittel der Brühgruppe angreifen.
Das Milchsystem
und die Ausläufe
Nach jedem Gebrauch des Milchsystems, ob nun Milchkaraffe, -schlauch
oder Dampfdüse, sollte dieses kurz gereinigt werden. Bei den meisten Mo-
ACHTUNG
SCHIMMEL
dellen ist dazu ein automatisches Abdampfen wählbar.
Ansonsten reicht es, kurz mit
einem sauberen Tuch über
das Milchsystem zu wischen. Wird der Kaffeevollautomat am Ende des Tages
abgeschaltet, sollte das Milchsystem vollständig gereinigt werden,
um Milchreste zu entfernen. Am
besten wird das System von dem Automaten entfernt und in seine Einzelteile zerlegt, die dann gründlich per
Hand gespült und gesäubert werden.
Vergessen Sie den Kaffee- und
Wasserauslauf nicht. Auch hier sammeln sich Verschmutzungen an, die
unbedingt entfernt werden müssen.
Idealerweise nehmen Sie den Auslauf
ab und spülen diesen.
!
Denken Sie stets daran,
den Kaffeesatzbehälter zu
leeren, wenn Sie den Vollautomaten ausschalten. Binnen 24
bis 48 Stunden können sich
bereits recht große Schimmelkulturen entwickeln. Reinigen
Sie am besten auch gleich die
Abtropfschale, da sich hier
auch Kaffeereste sammeln
können.
25