Ein Praktikum ist einfach toll! - Planet

Сomentários

Transcrição

Ein Praktikum ist einfach toll! - Planet
Stars
Die TV-Einrichtungsexpertin
hat eine Ausbildung zur
Bauzeichnerin im Bereich
Hochbau abgeschlossen.
t
is
m
u
ik
t
k
a
r
P
in
E
„
einfach toll!“
Eva Brenner, Einrichtungsexpertin der RTL II-DokuSoap „Zuhause im Glück – Unser Einzug in ein neues
Leben” hat viel Erfahrung gesammelt, bevor sie
Ingenieurin für Innenarchitektur wurde. Im Interview
spricht sie über ihre Arbeit auf der Baustelle.
planet-beruf.de: Du hast eine Ausbildung zur
Bauzeichnerin im Bereich Hochbau absolviert.
Warum hast du diesen Beruf gewählt?
Eva Brenner: Direkt nach dem Abitur war ich mir nicht
sicher, ob ich Architektur oder Grafikdesign studieren
möchte. Ich habe mich dann für die Ausbildung entschieden,
weil ich vor dem Studium praktische Erfahrung sammeln
wollte. In erster Linie habe ich mich als Bauzeichnerin um
Bauanträge gekümmert bzw. gezeichnet. Schon während
der Ausbildung hat es mir Spaß gemacht, zu den Baustellen
rauszufahren. Die praktischen Einsätze haben mir sehr viele
Einblicke in die Branche geboten.
planet-beruf.de: Welche Stärken sollten die Jugendlichen
für diesen Beruf mitbringen?
Eva Brenner: Sie sollten sich für Architektur bzw. das Bauen
interessieren und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen
besitzen. Ich finde es einfach toll, wenn man ein freiwilliges
Praktikum im Wunschberuf macht oder den zukünftigen
Arbeitgebern zeigt, dass man sich für den Bereich interessiert,
indem man z.B. Möbel entwirft oder selbst baut.
planet-beruf.de: Seit 2005 bist du bei RTL II die
Einrichtungsexpertin in der Doku-Soap „Zuhause im Glück –
Unser Einzug in ein neues Leben“. Wie bist du dazu
gekommen und was ist deine Aufgabe in der Sendung?
Eva Brenner: Ich bin durch ein Casting zu „Zuhause im Glück“
gestoßen. Ich hatte in diesem Bereich schon etwas Erfahrung
gesammelt, weil ich während des Studiums auf Messen moderiert habe. In der Serie entwickeln wir im Team das Konzept für
das Bauobjekt. Meine Aufgabe ist u.a. die Gestaltung der Räume,
die Elektroplanung, der Einkauf der Accessoires, Leuchten und
Möbel. Ich leite die Handwerker/innen an und stehe auch noch
vor der Kamera (lacht). Natürlich bin ich die ganze Zeit auf der
Baustelle, um mich mit allen Beteiligten abzustimmen.
Die Aufgabe von Eva ist unter anderem die
Anleitung der Handwerker/innen vor Ort.
planet-beruf.de: Können sich die Jugendlichen an den
Berufen der Serie orientieren?
Eva Brenner: Ich denke schon, denn wir bauen fachlich
korrekt. Allerdings bekommen die Zuschauer nur einen
Ausschnitt der Abläufe auf einer Baustelle zu sehen. Auf
„normalen“ Baustellen laufen die einzelnen Gewerke wie
Elektro- und Fliesenlegerarbeiten nicht immer so reibungslos
ab, das Material
muss selbst besorgt
werden und um
Auftraggeber bzw.
Bauherren muss
man sich oft selbst
kümmern. Viele
Arbeiten finden
nicht immer auf
der Baustelle
statt, so arbeiten
Tischler/innen
größtenteils mit
den Maschinen in
der Tischlerei. 
Das komplette Interview mit Eva
Brenner und den Starfragebogen
findest du auf www.planet-beruf.de
» FUN & LIFESTYLE » Stars.
21