Mont-Blanc-Umrundung

Сomentários

Transcrição

Mont-Blanc-Umrundung
Tour-Informationen
Mont-Blanc-Umrundung
Termine:
17.-22.7.2017 (Hüttenvariante)
5.-10.9.2017 (Hotelvariante)
Eckdaten:
6 Tage, 240 km, 6400 hm
Level:
Schwer
Kondition:
Fahrtechnik:
Preis p.P.:
790 € (Termin mit Hüttenübernachtungen)
990 € (Termin mit Hotelübernachtungen)
Sondertermine für Gruppen auf Anfrage möglich.
Unser seit Jahren beliebter und bewährter Westalpen-Klassiker: Endlose, teils knackige Trailvarianten und zwei Pässe über 2500 m (Col de Ferret und Col de la Seigne)
führen uns in 5 Tagen rund um den „Weißen Riesen“. Bei der Reise durch die drei
Alpenländer Schweiz, Italien und Frankreich haben Sie die Wahl zwischen urigen
Hüttenübernachtungen oder komfortablen Hotelunterkünften.
Der tägliche Blick auf den Montblanc mit seiner legendären Brenvaflanke, die Grand Jorasses,
das Val Ferret und das Val Veni, die beiden weltbekannten Bergsteigerstädte Courmayeur und
Chamonix sind nur einige Highlights dieser einzigartigen Mountainbiketour vorbei am ewigen
Eis. Verlockend sind natürlich auch die kulinarischen Spezialitäten im Dreiländereck Schweiz,
Italien und Frankreich. Bergauf bewegen wir uns meist auf alten Handelswegen und Forststraßen. Bergab wechseln sich schmale Pfade und endlos lange Trailabschnitte auf Stein-, Waldund Wiesenboden ab. Insgesamt umfasst die Tour ca. 6400 hm und ca. 240 km. Bis zu 1000
hm Singletrailabfahrt garantieren höchstmöglichen Fahrspaß bei einem einzigartigen Landschaftserlebnis rund um den Montblanc.
BergBiken MTB-Reisen, Geschäftsführer Benjamin Pape, Lange Str. 37, 59602 Rüthen. Tel. 0176-51470232
1
Ablauf der Reise:
Tag 1: Knackiger Auftakt – Übergang von der Schweiz nach Italien
Wir rollen durch das zum schweizerischen Kanton Wallis zählende Val Ferret mit Einkehr in der
Alpage La Peule auf den Grand Col Ferret (2537 m) mit Blick zu den Grand Jorasses (4208 m).
Auf endlos langem, teils anspruchsvollem Trail und einer Einkehr im Rifugio Elena ins italienische Val Ferret und in rasanter Fahrt vorbei an wild rauschenden Gletscherbächen mit überwältigenden Blicken auf die Südseite des „weißen Riesen“ weiter bis nach Courmayeur.
Tag 2: Von Italien nach Frankreich vor einer Traumkulisse und über flowige Trails
Weiter auf gut fahrbaren Wegen hinauf ins bezaubernde Val Veni. Vorbei am einzigartig gelegenen Rifugio Elena zum Col de la Seigne (2540 m) am Fuße der beiden Eisriesen Aiguille des
Glaciers und Aiguilla de Tre la Tete. Traumhafte Singletrails bringen uns nach Frankreich zu
den Rifuges de Mottets und la Ville des Glaciers. Auf Asphalt dann über den Cormet de
Roselend zum Lac de Roselend und auf einem gigantischen, nie enden wollenden Wurzeltrail
hinab nach Areches / Beaufort.
Tag 3: Immer dem weißen Riesen entgegen, Übernachtung nahe am Gletscher
Heute lassen wir es ein wenig gemütlicher angehen: Wahlweise über La Gitte oder Beaufort
und Hauteluce zum Col du Joly (1989 m). Bevor uns ein technisch anspruchsvoller Trail ins
belebte Hochtal von Nant Borrant führt, genießen wir hier oben einen der besten Ausblicke auf
das Montblanc-Massiv. Urige Übernachtung in Bionnassay.
Tag 4: Der Gipfel: So groß und doch so nah – als Kontrast das Treiben in der
Bergsteigerhauptstadt der Alpen
Von Bionnassay, vorbei am gleichnamigen Gletscher, erreichen wir auf einer sehr steilen aber
durchweg fahrbaren Passstraße den Col de Voza (1653 m). Hier an der der Station der Zahnrad-Trambahn Mont Blanc ist uns der Eisriese zum Greifen nahe. Bei der Abfahrt nach Les
Houches haben wir die Wahl zwischen einem breiten Forstweg oder einem eigens angelegten
Bikepark. Wir rollen dann durch das Zentrum der Bergsteigermetropole Chamonix und über
einen seilbahnunterstützen Abstecher auf Le Flegere mit atemberaubenden Blick auf den
Montblanc weiter auf einem sehr anspruchsvollen Trail nach Argentiere / Le Tour.
Tag 5: Ein letzter Blick auf seine Majestät und in rauschender Trailabfahrt zurück ins Wallis
Auf Wunsch mit Seilbahnunterstützung zum Col de Balme (2191 m) und der gleichnamigen
Hütte mit dem herben Charme der 60er Jahre. Auf zunächst ruppigem, dann sehr technischem, aber dennoch flowigen Trail nach Trient und über den Col de la Forclaz (1526 m) hinab
ins Rhonetal. Auf einem schmalen Asphaltsträßchen nach Champex Lac, dem „Klein-Kanada
des Wallis“.
Tag 6:
BergBiken MTB-Reisen, Geschäftsführer Benjamin Pape, Lange Str. 37, 59602 Rüthen. Tel. 0176-51470232
2
Nach einem Abstecher in Val Arpette bildet ein flowiger und genußvoller Wiesentrail nach
Orsières den würdigen Abschluss dieser einzigartigen Umrundung. Rückreise ab ca. 12 Uhr.
Höhenprofil der Tour:
Anforderungen:
Ausdauer: Radtouren von 5-6 Stunden Rollzeit sowie 1500 bis 2100 hm und 40 bis 50 km täglich.
Fahrtechnik: Die Tour verläuft vorwiegend in hochalpinem Gebiet. Die teils anspruchsvollen
Singletrails erfordern eine sichere Bike-Beherrschung und gutes fahrtechnisches Können, das
unseren Fahrtechnikkursen Level 3 entspricht. Je nach Können ist an einzelnen Tagen mit kurzen Schiebepassagen von max. 1 Stunde pro Tag zu rechnen.
Leistungen beim Termin mit Hüttenübernachtungen (6.-11.9.2015):

Führung durch erfahrenen und gebietskundigen BergBiken-Guide


5x Ü/HP in urigem Berggasthof oder Berghütte in 3- bis 4-Bett-Zimmer (DZ-Zuschlag
15 € p.P.)
Begleitfahrzeug und Gepäcktransport während der Tour

Wertgutschein (50 €) für einen MTB-Fahrtechnikkurs aus dem BergBiken-Programm

Für die An- und Rückreise besteht Mitfahrgelegenheit aus dem Großraum Stuttgart
BergBiken MTB-Reisen, Geschäftsführer Benjamin Pape, Lange Str. 37, 59602 Rüthen. Tel. 0176-51470232
3
Leistungen beim Termin mit Hotelübernachtungen (26.-31.7.2015):

Führung durch erfahrenen und gebietskundigen BergBiken-Guide

5x Ü/HP in Doppel- oder 2-Bett-Zimmern mit Du/WC, (EZ-Zuschlag 20 € pro Nacht)

Begleitfahrzeug und Gepäcktransport während der Tour

Wertgutschein (50 €) für einen MTB-Fahrtechnikkurs aus dem BergBiken-Programm

Für die An- und Rückreise besteht Mitfahrgelegenheit aus dem Großraum Stuttgart
Weitere zu erwartende Ausgaben: zusätzliche Verpflegung, optionale Versicherungen, evtl.
Seilbahnen
Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen.
Für den Krankheitsfall empfehlen wir grundsätzlich den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung. Sie können über uns eine Reiserücktrittskostenversicherung der HanseMerkur für diese Tour vergünstigt abschließen. Die Versicherungsprämie beträgt für diese Reise 34/38 €. Mehr Infos und Formular unter www.bergbiken.de/rrv. Der ReisepreisSicherungsschein ist bei jeder Tour inklusive.
Leitung: Martin Länge, Dennis Dollinger
Veranstalter:
BergBiken Benjamin Pape
Lange Straße 37
59602 Rüthen
Tel. 0176-51470232
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE285959792
BergBiken MTB-Reisen, Geschäftsführer Benjamin Pape, Lange Str. 37, 59602 Rüthen. Tel. 0176-51470232
4