Nelly Furtado macht heiss auf Eis!

Сomentários

Transcrição

Nelly Furtado macht heiss auf Eis!
24
Montag, 26. Januar 2015
People
SHOTS
Rihanna tut es mit
Paul McCartney
Chartstürmerin
Rihanna (26,
«Diamonds»,
Bild) hat nach
drei Jahren einen neuen Song
veröffentlicht.
Dabei hatte die
rassige Schönheit aus Barbados prominente Unterstützung. Auf der Aufnahme sind
die Beatles-Legende Paul
McCartney (72)an der Gitarre
und Kanye West (37), der
Mann von Kim Kardashian
(34), zu hören. Auf das Lied
mit dem «Four Five Seconds»,
soll bald Rihannas achtes
Album folgen.
Neuer Zwist bei
Jolie und Aniston
Angelina Jolie
(39, Bild) ist
­sauer auf
Langzeit-Rivalin
Jennifer
­Aniston (45).
Jolie, die 2005
die Ehe von
Aniston und Brad Pitt (51)
zerstört haben soll, hat herausgefunden, dass die Kon­
kurrentin mit ihrem Vater
befreundet ist. Zu Jon Voight
(76) hat Jolie selbst kein gutes
Verhältnis. «Jennifer fragt
mich öfter als meine eigene
Tochter, wie es mir geht», so
Voight. Er halte an der Freundschaft zur Blondine fest.
13 Jahre nach
dem Aus fürs
Cabaret Rotstift
kehrt Jürg
Randegger
(79) zurück. Er
ist beim Stück
«Rotstift Reloaded» mit dabei. «Ich wollte
eigentlich gar nicht mehr auftreten», sagt der Schauspieler
zum SonntagsBlick. «Aber
dann hatte ich das Kribbeln
von früher wieder.»
Foto: Arthur Mola
Fotos: GettyImages, FimMagic
Jürg Randegger gibt
Bühnen-Comeback
Alexander (16), der Sohn
von Opernhaus-Chef
Andreas Homoki, tritt im
«Bestatter» auf
Von Flavia Schlittler
D
iese Überraschung war
perfekt. «Eines
Abends kam Alexander nach Hause und erzählte meiner Frau und
mir, dass er eine Rolle
im Bestatter habe»,
sagt Andreas Homoki
(54), seit Sommer 2012
Intendant des Opernhauses Zürich. Er habe
nicht einmal gewusst, dass
sich sein Sohn für das Casting angemeldet habe.
«Ich habe zufällig davon
erfahren, mich zum Vorsprechen gemeldet und die
Rolle erhalten», so Alexander (16) selbstbewusst.
Weder er noch seine Eltern
hätten die Krimiserie vorher gekannt. Nun sind sie
Feuer und Flamme für das
Erfolgsformat.
In der morgigen Folge
(SRF 1, 20.05 Uhr) spielt
Alexander den autistischen Jugendlichen Daniel
Zimmerli. «Ich hatte einen
Alexander spielt einen
autistischen Jugendlichen.
Coach und habe mich
mit der Thematik intensiv auseinandergesetzt.
So konnte ich die Rolle
gut mitgestalten.»
Der Gymnasiast liebt
den Film genauso wie sein
Vater die Oper. «Ich nehme
das mit den Fussstapfen
nicht so genau. Wir lieben
beide die schönen Künste.
Alexander ist erst am Beginn seiner Reise. Wohin
sie genau führt, wird man
sehen», so Andreas Homoki, der sich auf die morgigen «Bestatter»-Folge besonders freut. «Ich bin
stolz auf meinen Sohn.»
Andreas
Homoki und
Sohn
Alexander
auf der
Terrasse des
Opernhauses
Zürich.
«Ich bin
stolz auf
meinen
Sohn!»
Nelly Furtado
2
x
5
s
1
s
i
e
h
t
mach
s
t
e
k
c
i
T
auf Eis!
Zürich – Die Kanadierin mit portugiesischen Wurzeln gehört zu den
erfolgreichsten Sängerinnen unserer Zeit. Mehr als 16 Millionen Alben
und rund 18 Millionen Singles hat
Nelly Furtado (36, «I’m Like
a Bird») weltweit verkauft. Vom
Fotos: Siggi Bucher
HOT
5. bis 7. Februar heizt sie bei Art on
Ice in Zürich ein. Weitere musikalische Highlights sind Tom Odell
(24), der mit seinem folkig-melancholischen Indie-Pop die Charts erobert, und der 35-jährige Zürcher
Marc Sway.
So sind Sie dabei!
BLICK verschenkt je 15 x 2 Tickets für
die Art-on-Ice-Premiere von Donnerstag,
5. Februar, im Zürcher Hallenstadion mit
Superstar Nelly Furtado. Wenn Sie an der
Verlosung teilnehmen möchten, beantworten Sie folgende Frage: Welcher Superstar
tritt bei Art on Ice 2015 auf?
A: Nelly Furtado B: Beatrice Egli
Wählen Sie Telefon 0901 560 008
(1.50 Fr./Anruf vom Festnetz). Geben Sie
Name, Adresse und Telefonnummer samt Vorwahl an. Oder senden
Sie ein SMS mit Keyword ICE und
dem Antwortbuchstaben an die Kurzwahlnummer 530 (1.50 Fr./SMS). Name,
Adresse nicht ver­gessen! Oder machen Sie
mit via http://m.vpch.ch/BLI12447
(gratis und chancengleich übers Handynetz).
Teilnahmeschluss:
Heute, 26. Januar, 24 Uhr.
Gymnasiast
Alexander
möchte gern
Filmregisseur
werden.