erwicon 2008: Die Agentur für Arbeit Erfurt

Сomentários

Transcrição

erwicon 2008: Die Agentur für Arbeit Erfurt
06.06.2008
Die Agentur für Arbeit –
Ihr Partner für Personaldienstleistungen
Erwicon 06.Juni 2008
Seite
Agenda
►Der gesellschaftspolitische Auftrag der BA
► Was kann der Arbeitgeberservice Erfurt für die
Gewinnung Ihrer Fachkräfte tun?
► Gedankenaustausch und Fragen
Referent: Herr Ralf Mitschke
Teamleiter Arbeitgeberservice
Seite 1
Der gesellschaftspolitische Auftrag der BA
Wir bringen Menschen und Arbeit zusammen!
Wir sind zur Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit
verpflichtet!
Seite 2
Kundenverständnis der BA
► Kunden und Mitarbeiterzufriedenheit gehen Hand in
Hand
► Beschäftigung hat Vorrang
Seite 3
Die Agentur für Arbeit Erfurt im Wandel
► Neue Führungsstruktur (Zentrale; RD; Agentur)
► Neue Führungsorganisation (Trennung Leistung u. Vermittlung,
Spezialisierung, geringere Führungsebenen)
► Neues Geschäftssystem (Einsatz v. Personal u. Finanzressourcen
entsprechend d. Unterstützungsbedarf der jeweiligen Arbeitgeberund Arbeitnehmerkunden)
► -> Steuerung der Ressourcen anhand von Richtgrößen (Wirksamkeit
und Wirtschaftlichkeit gemäß der Prioritätensetzung der Beitrags und
Steuerzahler)
► Einführung Kundenzentrum
► -> Neuausrichtung in der Organisation
► -> Strukturierung der Ablaufprozesse
► Einführung einheitlicher Programme
► Einführung Kosten-Leistungsrechnung
Seite 4
Was kann der Arbeitgeberservice Erfurt für die
Gewinnung Ihrer Fachkräfte tun?
► Ein neuer Dienstleistungsstandard für Arbeitgeber:
Schnell, kompetent und kostenlos
► Wir arbeiten branchenbezogen.
► Jede Firma hat einen Ansprechpartner für alle
Fragen.
Seite 5
Fachkräftebedarf - Thesen
1. Der Einfluss der Konjunktur
2. Die Verfügbarkeit von Qualifikation
3. Die Deckung aus dem Arbeitslosenbestand
4. Der Beitrag der Bundesagentur für Arbeit
Seite 6
Entwicklung durchschnittlicher Bestand Arbeitslose in
ausgewählten Bereichen Lager/Logistik in der Agentur für Arbeit
Erfurt im Vergleich der Jahre 2006 – 2008
33
51
50
Wirtschaftslogistiker/Assist.Logistk
151
139
Fachkr. Lagerw.
181
154
Berufskraftfahrer
0
Transport u.Lager-FA
272
353
21
15
34
47
60
Verkehrs-/Sped.kaufman
195
181
208
Handelsfachpacker
0
50
100
150
2006
200
2007
250
300
350
400
2008
Seite 7
Entwicklung Bestand Arbeitslose in ausgewählten Bereichen
Lager/Logistik in der Agentur für Arbeit Erfurt im Vergleich der
Monate April der Jahre 2006 – 2008
40
55
52
Wirtschaftslogistiker/Assist.Logistk
151
136
Fachkr. Lagerw.
200
152
Berufskraftfahrer
287
443
0
25
8
Transport u.Lager-FA
29
47
Verkehrs-/Sped.kaufman
83
186
171
Handelsfachpacker
0
50
100
150
200
Apr 06
247
250
Apr 07
300
350
400
450
500
Apr 08
Seite 8
Qualitative Ansätze sowie Ableitungen für die Zukunft
1. Bedarfsgerechte Vermittlung von Arbeitskräften unter
Nutzung des bundesweit größten Bewerberpools
2. Erschließung von Beschäftigungschancen für
Berufsanfänger
3. Nutzung des Potentials älterer Arbeitnehmer
4. Frauen
5. Zuwanderung
6. Rückkehrer
7. Nachqualifizierung
8. Aus- und Weiterbildung im Betrieb
9. Abwanderung von Fachkräften stoppen
10. Berufsberatung/ Berufsorientierung
Seite 9
Was kann die Agentur für Arbeit Erfurt tun?
1. Beitrag des Arbeitgeberservices
2. Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage
3. Wesentlichste Elemente
► Aktivitäten der BA
► Personalpolitik der Unternehmen
► Schul- und Ausbildung
► Aus- und Weiterbildung im Betrieb
Wichtiger denn je sind daher:
zeitlicher Vorlauf, enge Abstimmung, realistisches
Anspruchsniveau, maßgeschneiderte Förderung sowie
vernetztes Zusammenwirken und soziale Infrastruktur.
Seite 10
Beispiel zur Vorgehensweise bei der Personalgewinnung des Arbeitgeberservice
Stellenanzeige per Fax,
E-Mail oder Telefon
Virtueller Arbeitsmarkt unter
www.arbeitsagentur.de
Vorauswahl
Assessmentcenter
Bewerberpool
Qualifizierung
Betriebliches
Praktikum
Einstellung im
Unternehmen
Qualifizierung
Einstellung im Unternehmen
Seite 11
Wie können Sie den Vermittlungsprozess günstig
beeinflussen
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
Melden Sie uns Ihre zu besetzenden Arbeitsplätze
Rechtzeitige Bedarfsmeldung
Hinreichende Bestimmung des Stellenangebotes
Konkrete Vereinbarung zur Anzahl der Vermittlungsvorschläge sowie Art der
Bewerbung
Nutzung der Kompetenz der Vermittler im Auswahlprozess vor
Veröffentlichung im VAM
Konkrete Vereinbarung zum Verlauf Vermittlungsprozess
Zeitnahe Rückmeldung zu Ergebnissen der Vermittlungsvorschläge
Bei Förderung von Einstellungen zeitnahe Rücksendung der vollständigen
Unterlagen
Regelmäßiger Kontakt/ Austausch von Marktinformationen über Ihren
Ansprechpartner der Agentur
Regelmäßiges Feedback im Rahmen der erbrachten Dienstleistungen der
Agentur für Arbeit
Seite 12
Die Bundesagentur für Arbeit - Nr.1 für alle Fragen rund um
Beschäftigung, Arbeitsmarkt und Qualifizierung
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Lassen Sie uns Partner werden!
Seite 17