Ernährungsempfehlungen Magenverkleinerung

Сomentários

Transcrição

Ernährungsempfehlungen Magenverkleinerung
Ernährungsempfehlungen
Magenverkleinerung (sleeve gastrectomy)
Kostaufbau
-
5 Tage nach der OP
nichts essen und trinken
Während dieser Nüchternzeit, wird der Körper über eine Infusion mit allem versorgt,
was er braucht.
-
Am 5. Tag nach der OP: Beginn der Nahrungsaufnahme (erst nach Absprache mit
den Chirurgen)
Wasser ohne Kohlensäure und Tee
Versuche 100 ml/Stunde zu trinken, wenn du wach bist.
Beim Trinken solltest du vermeiden Luft mitzuschlucken, sei also vorsichtig beim
Trinken aus Flaschen oder mit Strohhalmen.
-
bis 4 Wochen nach der OP
Pürierte Lebensmittel mit wenig Fett und ohne Zucker (Pürierte leichte Vollkost)
Versuche 150 – 200 ml/Stunde zu trinken. Trinke aber nicht während der Mahlzeiten.
Du bekommst leicht verdauliches püriertes Essen in der Klinik, z. B. Geflügelfleisch,
fettarmes Rinder- und Schweinefleisch, Kartoffelbrei. Du wirst nur einige Teelöffel
essen können, auch wenn das Krankenhaus größere Portionen liefert. Es ist deine
Verantwortung zu entscheiden, wie viel du davon essen willst (Als Anhaltspunkt gilt:
550 – 700 kcal und 50 – 70 g Protein. Das entspricht z. B. 200 g Fleisch und 1 großen
Becher fettarmer Milch/Jogurt und 2 Scheiben fettarmen Käse).
Wenn du keine Möglichkeit hast zu kochen, kannst du auch Babynahrung verwenden.
Wähle Nahrungen, die wenig Zucker und viel Fleisch enthalten.
Die meisten Lebensmittel kannst du essen, wenn du sie mit dem Pürierstab
zerkleinerst.
Probiere pro Tag immer nur ein neues Lebensmittel aus, um Unverträglichkeiten
feststellen zu können. Wenn dir etwas nicht bekommt, kannst du es eine Woche später
wieder probieren.
-
5. Woche nach der OP (Reduktionskost)
Wenn du diese Lebensmittel in pürierter Form verträgst, kannst du langsam mit den
gleichen Nahrungsmitteln auf feste Nahrung umstellen. Die Nahrungsmittelzusammenstellung besteht hauptsächlich aus magerem Fleisch und Fisch, fettarmen
Milchprodukten, Obst und Gemüse, Vollkornprodukten und enthält nur wenig Fett und
Zucker. Eine Ausnahme bildet 70 g fettreicher Seefisch pro Woche.
Wenn ein Nahrungsmittel nicht vertragen wird, kannst du es eine Woche später noch
einmal versuchen.
-1-
Grundsätzliches
-
Langsam essen und gut kauen!
Nicht auf Sattsein essen.
-
Vermeiden von zuckerreichen Lebensmitteln und Getränken!
-
Vermeiden von fettreichen und frittierten Lebensmitteln!
-
Nicht überessen! Das Sättigungsgefühl setzt schon nach 2 – 3 Esslöffeln Nahrung ein.
Der Magen kann sich wieder dehnen. Es dauert mindestens 6 – 9 Monate bis sich die
neue Magengröße stabilisiert hat.
-
Mit dem Essen aufhören, nach Einsetzen des Sättigungsgefühls! Wenn das
Sättigungsgefühl übergangen wird, kann dies zu Erbrechen führen.
-
Mindestens 1,5 – 2 l trinken! Mit dem Trinken 15 Minuten vor dem Essen aufhören
und erst 30 – 45 Minuten nach der Mahlzeit wieder beginnen.
-
Mahlzeitengestaltung beachten! Während der Mahlzeiten sollen erst die
Eiweißreichen Lebensmittel, dann Obst und Gemüse und dann die Vollkornprodukte
verzehrt werden.
-
Regelmäßige Zeiten für die Vitamineinnahme einplanen. Dies soll zu den
Mahlzeiten geschehen. Falls Eisen und Calzium eingenommen werden muss, sollte
das an zwei verschieden Mahlzeiten geschehen.
-
Salz mit Jod und Folsäure verwenden! Bei der Einnahme des Vitamin- und
Mineralstoffpräparats „Centrum“ ist die Aufnahme nicht aller Vitamine und
Mineralstoffe sicher gestellt. Sie müssen über die Lebensmittel aufgenommen werden.
Zur Jod und Folsäureversorgung ist die Verwendung von entsprechendem Salz nicht
zu umgehen.
-
Viel bewegen! Sport und Bewegung sind der Schlüssel zu einer langfristigen
Gewichtsabnahme. Für 6-8 Wochen nach der OP ist das Walking empfohlen. Danach
sind auch andere Ausdauersportarten (Radfahren, Joggen….) zu empfehlen.
-
Ernährungsprotokoll schreiben! (6 Wochen und 3, 6, 9, 12, 24, 36 Monate) nach
der OP) und von den Ernährungsberaterinnen der Klinik auswerten lassen und
besprechen.
-2-
Mahlzeitenzusammensetzung
Um die Nahrungszusammensetzung sinnvoll zu gestalten gilt folgende Tabelle:
Lebensmittelgruppe
Brot, Kartoffeln
Getreideflocken,
Nudeln, Reis
Gemüse
Obst
Milch,
Milchprodukte
Fleisch, Fisch, Eier
Fette und Öle
Getränke
sonstiges
Mengen/Tag
½ Scheibe Brot oder
30 g Getreideflocken
Und 1 Kartoffel oder
50 g Reis/Nudeln
80 g roh oder
gekocht
½ Stück
Anmerkungen
Überwiegend Vollkornprodukte verwenden
In den ersten 4 Wochen nur gekocht und mit
der Gabel zerdrückt, ohne Schale
In den ersten 4 Wochen nur gekocht und mit
der Gabel zerdrückt, ohne Schale
Fettarme Produkte wählen, wenig gesüßt
250 g Milch/Jogurt
Und 2 Scheiben Käse
(60 g)
200 g Fleisch oder
magere Produkte wählen, nach der OP nicht
Fisch
scharf angebraten oder frittiert,
keine
1,5 – 2 l
Wasser, Tee ohne Zucker, süßstoffhaltige
Limonade
1 kleine Süßigkeit
oder Snack oder
mehr Obst/Gemüse
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Ernährungsberatung des Zentrums für Kinder- und
Jugendmedizin. Telefon: 0341-97 26 050 oder 26 350
Literatur:
John Muir Weight Loss Surgery Center (www.johnmuirhealth.com )
The Cornell Weight Loss Surgary Program (www.CornellWLS.com )
Stand 11/2007
-3-

Documentos relacionados