"Die Flucht" (ARTE / ZDF)

Сomentários

Transcrição

"Die Flucht" (ARTE / ZDF)
"Die Flucht" (ARTE / ZDF)
"Magnolia Award" am Filmfest Shanhgai, “Deutscher Fernsehpreis 2007“ für die
beste Musik, mit der Musik von Enjott Schneider. Solo-Duduk: Sandro Friedrich.
(ARD 4.und 5. März 2007 jeweils 20:15,
ARTE 2. März 20:40-24:00; 9 Mio Zuschauer)
150 Minuten Musik aufgenommen am 6./7. Januar 2007, Bavaria Musikstudios
München,
Tonmeister: Klaus Strazicky, mit 85 Musikern des PHILHARMONISCHES
FILMORCHESTER MÜNCHEN Ltg.: Enjott Schneider sowie Gabriele Steck
(Sopran), Manuel Druminski (Solovioline),
Sandro Friedrich (Duduk), Enjott Schneider (Klavier), Konzertmeister: Manfred
Hufnagel
Der Film existiert als TV-Zweiteiler (2x90 Minuten) sowie in einer Kinoversion 154
Minuten (in 4Kanal Surround)
Regie: Kai Wessel, Buch: Gabriela Sperl, Kamera: Holly Mit einer sensationellen
Besetzung: Maria Furtwängler, Jean-Yves Berteloot (“Da Vinci-Code. Das Sakrileg”),
Angela Winkler, Hanns Zischler, Max von Thun, Tonio Arango u.a.
Nach den Presseberichten und der Berliner Kinopremiere gilt der Film jetzt schon als
ARD-Highlight 2007 und wird immens gelobt, u.a. dafür, dass die Geschichte der
Flucht aus Ostpreussen 1944/45 nicht nur absolut realistisch und authentisch
recherchiert und dargestellt ist (Dreharbeiten an originalen Locations in Litauen),
sondern weil es Kai Wessel gelungen ist, aus den äußeren Gewalttaten die inneren
seelischen Folgen glaubhaft zu vermitteln. Nach Angst und Mühe (allein 43 Minuten
spielen in Schnee und Eis) gelingt es dem Film dennoch, das Prinzip Hoffnung
durchscheinen zu lassen... woran die Musik nicht wenig beteiligt ist.
[Text: Enjott Schneider]
Sandro Friedrich-Northrop / Im Büeli 6 / 8864 Reichenburg / Switzerland
Tel. ++41 - 55 / 444 30 43 / e-mail: [email protected] / www.powerflute.ch