- Märkischer Arbeitgeberverband eV

Сomentários

Transcrição

- Märkischer Arbeitgeberverband eV
NEUES AUS DEM MAV
Newsletter des Märkischen Arbeitgeberverbandes 3/2015
GRUND ZUM FEIERN IN GENNA:
NEUE ÜBERBETRIEBLICHE LEHRWERKSTATT EINGEWEIHT ........................... 1
MAV JETZT AUCH AUF FACEBOOK....................................................................... 3
MAV SPONSORT DREI NEUE MINIPHÄNOMENTE IM SAUERLANDPARK ......... 4
AUSBILDUNGSLEITER BESUCHEN TECHNIKZENTRUM SÜDWESTFALEN ...... 4
GRUND ZUM FEIERN IN GENNA: NEUE
ÜBERBETRIEBLICHE LEHRWERKSTATT EINGEWEIHT
Das
neue
Ausbildungszentrum
der
verbandseigenen
Ausbildungsgesellschaft
Mittel-Lenne
des
Märkischen
Arbeitgeberverbandes ist eingeweiht. Der MAV ließ am Letmather
Bahnhof das Ausbildungszentrum für gut 4 Millionen Euro plus 1,4
Millionen Euro für die technische Ausstattung mit einer Nutzfläche
von 4000 Quadratmetern errichten. Hier werden aktuell 109
Auszubildende im ersten Lehrjahr unterrichtet. Gefeiert wurde
ganz passend in der neuen Werkhalle zwischen Drehund Fräsmaschinen.
Minister Schneider (r.) und Maier-Hunke im Gespräch.
1
MAIER-HUNKE SIEHT AUSBILDUNG ALS WICHTIGSTEN AUFTRAG
Der Vorsitzende des MAV HorstWerner Maier-Hunke sagte in
seiner Begrüßungsrede: „Eines
ist für unseren Verband und
seine
Mitgliedsunternehmen
unumstritten: Ausbildung ist eine
der wichtigsten gesellschaftspolitischen Aufgaben.“ Man wolle
junge Menschen beim Einstieg in
den Beruf unterstützen und
dafür
auch die notwendigen
Horst-Werner Maier-Hunke möchte junge Menschen
fördern und ihnen den Berufseinstieg erleichtern.
Rahmenbedingungen schaffen.
Mit dem Neubau des Ausbildungszentrums Letmathe sei der
MAV dieser Verpflichtung vorbildlich nachgekommen. Die
überbetriebliche Ausbildung in der Märkischen Region solle
erhalten bleiben und der Fachkräftenachwuchs gesichert
werden.
SCHNEIDER MÖCHTE RUF DER DUALEN AUSBILDUNG
STÄRKEN
Das sah der Minister für Arbeit, Integration und Soziales des
Landes Nordrhein-Westfalen Guntram Schneider ähnlich: „Als
Arbeitsminister liegen mir gute Ausbildungsperspektiven für junge
Menschen ebenso am Herzen
wie die Fachkräftesicherung für
die Unternehmen im Land. Für
mich ist das Ausbildungszentrum
ein gelungenes Beispiel für die
Verantwortung einer Branche in
Sachen Ausbildung.“ Ein großes
Anliegen des Ministers ist, die
Attraktivität der dualen Ausbildung
Guntram Schneider lobte den neuen Ausbildungsstandort in Iserlohn-Letmathe.
zu steigern: „Dazu gehören gute
betriebliche Verhältnisse, aber auch die Herausstellung der
Gleichwertigkeit der betrieblichen Bildung gegenüber der
schulischen und universitären Bildung.“ In diesem Zusammenhang
verwies Schneider auf eine Kampagne des Ministeriums, die in
wenigen Wochen starten und das Ansehen der dualen Ausbildung
verbessern soll. Er ermutigte die anwesenden Azubis stolz auf ihre
Berufsausbildung zu sein und bedankte sich „für diese wunderbare
Ausbildungsstätte“.
Während der Eröffnung arbeiteten die
Azubis fleißig an ihren Projekten.
Architekt Gunter Neubacher (l.) übergab den
Schlüssel an den Vorsitzenden des Beirates
der Ausbildungsgesellschaft Ulrich Flatken.
2
AUSBILDUNGSSTÄTTE IST GEWINN FÜR REGION
Auch Landrat Thomas Gemke und Iserlohns Bürgermeister Dr. Peter
Paul Ahrens sprachen ein Grußwort und würdigten die Bedeutung der
neuen Ausbildungsstätte für die heimische Wirtschaft und Region. Im
Anschluss gab es für die rund 160 Gäste aus Wirtschaft und Politik
Führungen durch die neue Ausbildungswerkstatt.
Die rund 160 Gäste zeigten sich begeistert von Rednern
und Veranstaltung.
Unsere Unternehmen freuen sich über jede junge Frau, die
eine technisch/gewerbliche Ausbildung macht. Hier an der
CNC-Maschine in Aktion.
MAV JETZT AUCH AUF FACEBOOK
Der Märkische Arbeitgeberverband ist neuerdings im sozialen
Netzwerk
Facebook
unterwegs.
Unter
dem
Link
https://www.facebook.com/MaerkischerArbeitgeberverband?ref=book
marks können Sie aktuelle Beiträge über Bildungsthemen
und andere Verbandsaktivitäten lesen. Facebook ist
mittlerweile zu einer Art Internet im Internet geworden,
welches die Facebook-Nutzer ungern verlassen. Mit
einer Fan Page auf Facebook wollen wir Schülerinnen
und Schülern auf Augenhöhe begegnen und uns mit
Schulen zu vernetzen. Wir suchen den Dialog mit
jungen Leuten, um bei Fragen und Problemen zu
Ausbildungsthemen zeitnah zu helfen.
Ansprechpartner für Facebook sind Annette Tilsner, Tel.:
02371/8291-72, [email protected] und Sandra Finster, Tel.:
02371/8291-71, [email protected]
3
MAV SPONSORT DREI NEUE MINIPHÄNOMENTE IM
SAUERLANDPARK
Jährlich stellen wir rund 15 Grundschulen die
Experimentierstationen der MINIPHÄNOMENTA zum
spielerischen Entdecken der naturwissenschaftlichen
Phänomene zur Verfügung. Doch nicht nur die
Kleinen, auch die Großen sollen die erfolgreiche
MINIPHÄNOMENTA erkunden können. So hat der
Märkische Arbeitgeberverband (MAV)
schon
anlässlich der Landesgartenschau 2010 im
Sauerlandpark sechs Experimente in seinem
Themengarten installiert. Die Stationen erfreuten
sich bei den großen wie kleinen Gästen des Sauerlandparks großer
Beliebtheit. Daher ist der Garten des MAV in diesem Jahr um drei
weitere Experimentier-Stationen ergänzt worden. Gefertigt wurden sie
von Auszubildenden der verbandseigenen Ausbildungsgesellschaft
Mittel-Lenne. Die neuen Stationen „Kugelrampe“, „Fallbremse“ sowie
„Gleich und Ungleich“ laden Alt und Jung im Sauerlandpark zum
Ausprobieren und Entdecken ein. So können Besucher erfahren,
warum eine Kugel scheinbar bergauf rollt, dass Körper
unterschiedlich schnell fallen können und Größe optisch täuschen
kann.
Am 1. Juni wurden die neuen
Experimentierstationen der
Öffentlichkeit präsentiert.
AUSBILDUNGSLEITER BESUCHEN
TECHNIKZENTRUM SÜDWESTFALEN
Der Arbeitskreis Ausbildungsleiter besuchte im Juni
das Technikzentrum Südwestfalen. Bei ihrem
Ausflug
lernten
die
Ausbildungsleiter
die
Ausstattung, Module und Aktivitäten kennen, die
der Verein Technikförderung Südwestfalen für
Schüler in unserer Region ausgearbeitet hat. Tina
Nöcke, Leiterin des Technikzentrums, führte die
Gäste durch das neue Schülerlabor. Wo sonst junge Leute
experimentieren, fertigten die Unternehmensvertreter Jo-Jos,
galvanisierten Einkaufschips und programmierten Schaltkreise.
Annette Tilsner, Leiterin des MAV-Arbeitskreises, war es wichtig,
dass die Unternehmensvertreter neben den Aktivitäten der zwei
regionalen zdi-Zentren auch das Technikzentrum am Standort
Lüdenscheid kennenlernen. Denn Schülerinnen und Schüler aus dem
MAV-Verbandsgebiet werden das Technikzentrum zukünftig
aufsuchen. „Jedenfalls werben wir – auch mit Unterstützung der
Die Ausbildungsleiter legten im
Technikzentrum selber Hand an,
wo sonst Schüler experimentieren.
Gar nicht so leicht, einen
Einkaufschip zu galvanisieren.
4
Koordinatorinnen der zdi-Zentren – direkt in den Schulen für einen
Besuch im Technikzentrum“, sagte Tilsner.
Der Verein Technikförderung sucht noch weitere Mitglieder, mehr
Infos gibt es unter www.talente-von-morgen.de. Ansprechpartnerin
beim MAV: Annette Tilsner, Tel.: 02371/8291-72, [email protected]
Impressum:
Märkischer Arbeitgeberverband e.V.
Erich-Nörrenberg-Straße 1
58636 Iserlohn
Tel.: 0 23 71 / 82 91 5
Fax: 0 23 71 / 82 91 91
[email protected] www.mav-net.de
Verantwortlich für den Inhalt: Ass. jur. Werner Sülberg
Redaktion: Josef Schulte, Annette Tilsner, Sandra Finster
Fotos: MAV
5