Sächsischer Personalrätepreis des DGB

Сomentários

Transcrição

Sächsischer Personalrätepreis des DGB
Sächsischer Personalrätepreis des DGB-Bezirkes Sachsen verliehen
Der Gesamtpersonalrat der AOK PLUS, der Personalrat des Städtischen Eigenbetriebes
Behindertenhilfe der Stadt Leipzig sowie der Personalrat der Stadtverwaltung Zwickau wurden
gestern auf einer Festveranstaltung im Zoo Leipzig mit dem Sächsischen Personalrätepreis des DGBBezirkes Sachsen geehrt.
In ihrer Festansprache würdigte die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack das Engagement
und die Arbeit der Personalräte in den öffentlichgen Verwaltungen: "Personalräte setzen sich u.a. für
gute Arbeit, für die Gestaltung guter Arbeitsbedingungen, für eine bessere Vereinbarkeit von Familie
und Beruf ein und sind somit unerlässlicher Bestandteil der innerbetrieblichen Demokratie."
Im Rahmen der Festveranstaltung wurde Wolfgang Anschütz (ver.di) mit der höchste n Auszeichnung
des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Hans-Böckler-Medaille, für seine gewerkschaftlichen
Verdienste ausgezeichnet.
Die Vorsitzende des DGB Sachsen Iris Kloppich würdigte Dr. Sabine Gerold, ehemalige
Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Sachsen sowie Thomas Voß,
ehemaliger Landesbeziksleiter des ver.di Landesbezirkes Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen für ihre
langjährige und großartige Arbeit im DGB-Bezirksvorstand Sachsen. Sie verabschiedete gleichzeitig
den langjährigen DGB-Regionsgeschäftsführer Leipzig-Nordsachsen Bernd Günther in den Ruhestand.