43 - Stadt Herrenberg

Сomentários

Transcrição

43 - Stadt Herrenberg
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Ausgabe 43 / Jahrgang 21
Herrenberg
Affstätt
Gültstein
Haslach
Kayh
Kuppingen
Mönchberg
Oberjesingen
Verkehrsvarianten zur Entlastung der Innenstadt LandschaftsVertiefende Untersuchungen in einer Machbarkeitsstudie sollen fundierte Grundlage bringen pflegeaktion
Die Suche nach der richtigen Verkehrsvariante, die eine Entlastung in
der Herrenberger Innenstadt bringt,
hat eine lange Vorgeschichte. Gutachter und Verwaltung sahen nach
der Untersuchung der Verkehrswirksamkeit noch fünf Varianten mit dem
Potenzial, für deutlich weniger Fahrzeuge am Reinhold-Schick-Platz und
in den angrenzenden Hauptverkehrsstraßen zu sorgen. Der Gemeinderat
schloss sich nach intensiver Debatte
am Dienstagabend mehrheitlich dem
Vorschlag an, auch die beiden unbeliebten Tunnel durch den Schlossberg
sowie zwischen Kalkofenstraße und
Horber Straße weiter zu untersuchen, um damit eine belastbare Basis
für die Entscheidung zu gewinnen.
Im Leitbild Herrenberg 2020 ist das
Ziel formuliert, die Innenstadt von Herrenberg durch eine innenstadtnahe
Umfahrung zu entlasten und die Hauptverkehrsstraßen im Zentrum attraktiver zu gestalten. Einen Grundsatzbeschluss zur Entlastung der Kernstadt
mit einem Schlossbergtunnel als Basisvariante hat der Gemeinderat im Jahr
2000 gefasst. Im städtebaulichen Ideenwettbewerb „Westliche Innenstadt
Herrenberg“ wurden verschiedene Varianten zur Entlastung der Kernstadt
aufgezeigt. Aus einer Vielzahl von Innenstadtvarianten, Kernstadtvarianten
und großräumigen Verkehrstrassen hat
die Dr. Brenner Ingenieurgesellschaft
die Varianten ermittelt, die die höchste
Wirksamkeit bei der Verkehrsentlastung versprechen. Dies sind Trassenvarianten Bahndurchstich und Bahntangente (I3 und I5), Südwestumfahrung
optimiert (G 14*), kurzer Tunnel Kalkofenstraße / Horber Straße (7D) und
Schlossbergtunnel (K8). Zusätzlich hat
die Verwaltung empfohlen, die Variante I3 Bahndurchstich ohne I5 Bahntangente in der vergleichenden Machbarkeitsstudie separat zu bewerten.
Sie weist auch eine hohe Entlastungswirkung für den Reinhold-Schick-Platz
(- 11.700 Kfz/24 h) auf, würde aber nicht
den geplanten Stadtpark im Bereich
des bisherigen Freibadgeländes beeinträchtigen. Veränderungen im Bereich
des Stadions und des neu geschaffenen Kunstrasenspielfeldes wären nicht
erforderlich. Die Varianten sind im
Übersichtsplan lediglich schematisch
dargestellt. Die Trassenlage kann erst
nach den weiteren Untersuchungen
festgelegt werden.
Neben der Verbesserung der Verbindung der Altstadt mit dem Bahnhof
ist auch die Verknüpfung der Altstadt
mit der geplanten Neubebauung im
Bereich Seeländer (ehemaliges Bauhofgelände) ein wichtiger Aspekt bei
der Bewertung. Ergibt sich durch eine
verkehrliche Entlastung der Seestraße
die Chance hier einen attraktiven
Stadtboulevard zu errichten? Da bei
einer baldigen Realisierung des Projektes Seeländer noch keine Verkehrsvariante umgesetzt sein kann, sind bei
der Beratung des Seeländer-Areals für
die Seestraße alle Optionen offen zu
halten (Status Quo, einfache schnelle
Maßnahmen, mittel – bis langfristige
Lösungen).
„Wir zielen auf eine Lösung, die beides
schafft, denn langfristig soll das Areal
Seeländer die Innenstadt und gerade
auch den Handel in der Altstadt beleben“, verdeutlicht Oberbürgermeister
Thomas Sprißler. Trotzdem müsse das
Projekt Seeländer auch funktionieren,
bevor die große Verkehrslösung kommt
und bei der Entscheidung für die beste
Verkehrslösung sei Seeländer ein wichtiges, aber nicht das einzige Kriterium.
Fortsetzung auf Seite 2
Der Arbeitseinsatz ist gegen 13.00 Uhr beendet.
Die diesjährige Landschaftspflegeaktion des Fördervereins Naturpark
Schönbuch e.V. findet am kommenden Samstag, 26. Oktober, gemeinsam mit dem Naturschutzprojekt
„LIFE rund ums Heckengäu“ statt.
Treffpunkt ist um 9.00 Uhr, Parkplatz
Mönchberger Sattel, oberhalb von
Mönchberg.
Auf Maßnahmenflächen des von der
europäischen Union geförderten LIFEProjektes werden dieses Jahr folgende
Arbeiten vorgenommen:
• Entbuschung einer stark zugewachsenen Magerwiese am Steilhang
• Pflege einer verbuschten Streuobstwiese
• Demonstrationsschnitt zur statischen
Stabilisierung alter Obstbäume
Der diesjährige Arbeitseinsatz wird
vom Vorsitzender des Naturparkfördervereins und Bürgermeister der
Stadt Waldenbuch, Michael Lutz, und
vom Ersten Landesbeamten des Landkreises Böblingen, Wolf Eisenmann, eröffnet. Es werden ca. 60 bis 80 Helfer
(-innen) erwartet. Der Arbeitseinsatz
wird gegen 13.00 Uhr beendet sein.
In dieser Ausgabe
Aktuelles...........................................
2
Kulturelles........................................ 10
Informationen................................. 15
Notdienste.......................................
16
Herrenberg...................................... 20
Affstätt............................................ 33
Kuppingen........................................ 35
Oberjesingen..................................
39
Haslach............................................ 43
Gültstein.......................................... 44
Die Varianten sind im Übersichtsplan lediglich schematisch dargestellt. Die Trassenlage kann erst
nach den weiteren Untersuchungen festgelegt werden. Kartengrundlage: Landratsamt Böblingen,
Amt für Vermessung und Flurneuordnung
Kayh.................................................. 48
Mönchberg....................................... 49
AKTUELLES
2
AKTUELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Fortsetzung von Seite 1
Untersuchung weiterer Aspekte
Generell gilt: Bei der Entscheidungsfindung für eine neue Verkehrsvariante
oder für die Beibehaltung des bisherigen Straßennetzes (Null-Lösung) sind
nicht nur die Entlastungswirkungen
für die Straßen in der Innenstadt bedeutsam. Der Bau von neuen Straßen
ist primär eine Verkehrsverlagerung,
mit hohen Kosten verbunden und kann
negative Wirkungen auf Mensch und
Umwelt verursachen, bei gleichzeitig
positiven Wirkungen für Menschen,
die entlastet werden. Ergänzend zur
Verkehrswirksamkeit sind daher die
Aspekte Trassierung, Städtebau, Lärmschutz, Landschaft und Kosten in einer
vergleichenden Machbarkeitsstudie zu
untersuchen. Die Vor- und Nachteile der
weiter zu untersuchenden Verkehrsvarianten sind zu prüfen und in eine Gesamtabwägung zu bringen. Dann ist zu
werten, wie sich die Vorteile einer Entlastung, z.B. des Reinhold-Schick-Platzes oder der Seestraße, zum Beispiel
auf die städtebaulichen Entwicklungen
im Bereich Aischbach auswirken.
Die mögliche Entlastungswirkung einer
Südrandstraße (K 11) für die Wohngebiete Zwerchweg und Kreuzen wird
derzeit noch ergänzend untersucht. Die
Ergebnisse dieser Untersuchung sollen
im Zusammenhang mit der Beauftragung der Planung für die geplanten
Wohnbauflächen vorgestellt werden.
Eine Entscheidung zu einer Verkehrsvariante ist auch deshalb dringend, da
zwei der bisher präferierten Verkehrsvarianten die Entwicklungsbereiche
BayWa-Areal oder ehemaliges Stadtbüchereigelände durchqueren würden
und deshalb noch keine städtebauliche
Entwicklung in diesen Bereichen möglich ist. Die Arbeitsgemeinschaft Dr.
Brenner Ingenieurgesellschaft, Büro
Baldauf (Stadtplanung) und Büro Logo
verde (Landschaftsplanung) werden
mit einer vergleichenden Machbarkeitsstudie zur Prüfung der fünf ausgewählten Verkehrsvarianten beauftragt. Das Auftragsvolumen beträgt
160.000 Euro. Die Ergebnisse der
vergleichenden
Machbarkeitsstudie
Welche Verkehrsvariante bringt die erhoffte Entlastung in der Innenstadt? Diese Frage diskutierte
der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag.
können voraussichtlich vor der Sommerpause 2014 eingebracht werden.
Um eine fundierte Entscheidung treffen zu können, soll nach der Kenntnisnahme der Untersuchung im Gemeinderat eine Beteiligung der Bürger und
der betroffenen Behörden stattfinden.
Einen neuen Grundsatzbeschluss über
eine weiter zu verfolgende Verkehrsvariante zur Entlastung der Innenstadt
bzw. der Kernstadt von Herrenberg
kann dann im Herbst 2014 getroffen
werden.
Bestatterleistungen übertragen
Der Gemeinderat hat am Dienstagabend von der Übertragung der Bestatterleistungen auf die Firma Weiß
& Mozer GmbH, Herrenberg, zum 2.
Januar 2014 Kenntnis genommen.
Die Firma Manfred Mozer Bestattungsdienst in Herrenberg hat zuletzt Mitte
April 2013 für insgesamt 10 Friedhöfe,
die Übertragung der Bestatterleistungen für den Zeitraum Mai 2013 bis April 2015 erhalten. Nun wurde mitgeteilt,
dass altersbedingt die Firma Mozer in
Herrenberg zum 2. Januar 2014 an die
Firma Weiß Bestattungen aus Jettingen übergeht. Da es keinen direkten
Nachfolger gibt.
Die Firma Weiß ist seit über 40 Jahren
im Bestattungsdienst tätig und übt Bestattertätigkeiten und Friedhofsarbeiten in mehrere Städten und Gemeinden aus.
Der Bestattungsdienst in Herrenberg
wird künftig unter Weiß & Mozer GmbH
firmieren.
Schlossbergtunnel steht
in der Diskussion im Fokus
Bei der Vorberatung im Technischen
Ausschuss hatte sich eine Mehrheit dafür
ausgesprochen, die Tunnelvarianten, vor
allem den Schlossbergtunnel, wegen der
generell schlechten Realisierungsaussichten von der weiteren Untersuchung
auszunehmen. Oberbürgermeister Thomas Sprißler warb um Zustimmung zum
Verwaltungsvorschlag mit dem Argument, dass am Ende der Machbarkeitsstudie eine Vergleichbarkeit gegeben
ist, die für die Abwägung zwischen den
fünf Varianten unabdingbar ist, nicht
zuletzt auch um die Entscheidung für
eine der Trassen argumentativ zu stützen. „Jede neue Straße bringt Belastungen mit sich. Um nachzuweisen,
dass die gewählte Trasse die beste ist,
muss man alle anderen Möglichkeiten
auf das gleiche Untersuchungsniveau
gebracht haben“, sagte Sprißler. Für die
SPD-Fraktion schloss sich Bodo Philipsen dem Vorschlag an und verband die
Zustimmung mit der Hoffnung, dass die
Untersuchung des Schlossbergtunnels
dazu beitragen möge, diesen endgültig
zu beerdigen. Viel wichtiger ist nach den
Worten Philipsens die städtebauliche
Planung, die Reduzierung des Verkehrs
insgesamt und die Förderung von umweltfreundlichen Fortbewegungsmitteln.
Eva Schäfer-Weber von der Frauenliste
betonte die Emotionalität der Debatte
um den Schlossbergtunnel und beantragte die getrennte Abstimmung über
die einzelnen Varianten. Freie-WählerStadtrat Thomas Deines äußerte Unbehagen über die Vorstellung, Geld für
die Untersuchung einer Variante auszugeben, die mehrheitlich abgelehnt wird.
Um der hohen Verantwortung bei der
Wahl einer Verkehrsvariante mit ihren
gravierenden Auswirkungen auf Mensch
und Umwelt gerecht zu werden befürwortete er dennoch die Untersuchung,
damit die Entscheidung auf sauberer
Basis getroffen werden könne. Hermann
Horrer sprach sich für die CDU ebenfalls
für eine fundierte Entscheidungsgrundlage aus. Die Vertreter der Grünen-Fraktion, die ihren Antrag aufrechterhalten,
den Schlossbergtunnel als Variante der
Verkehrsentlastung für die Herrenberger Innenstadt nicht weiter zu verfolgen, sahen dies anders. Jörn Gutbier
bezeichnete es als absurd einen Tunnel
zu untersuchen, den ohnehin niemand
wolle. Das Verkehrskonzept greife im
Ganzen zu kurz, weil Gewerbeansiedlungen und Einkaufsmöglichkeiten außerhalb der Innenstadt nicht mitgedacht
würden. Fraktionsvorsitzende Maya Wulz
äußerte sich zustimmend und forderte,
den nicht-motorisierten Individualverkehr einer gleichrangigen Betrachtung
zu unterziehen.
Impressum - Amtsblatt der Großen Kreisstadt Herrenberg
Herausgeber: Stadt Herrenberg,
Oberbürgermeister Thomas Sprißler
(verantwortlich)
Redaktion Amtsblatt
Marktplatz 5, 71083 Herrenberg
Redaktion (Hauptamt):
Elfriede Reiner, Telefon 07032 924-376
Anne Reichel, Telefon 07032 924-329
Herbert Walter, Telefon 07032 924-225
Telefax 07032 924-333
Email: [email protected]
Amtsblatt online
www.herrenberg.de/aktuelles/amtsblatt.
Druck und Verlag:
KREISZEITUNG Böblinger Bote
Wilhelm Schlecht GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Service für die Amtsblattverteilung
Telefon 07031 620050/-51
E-Mail: [email protected]
Verantwortlich für Anzeigenteil:
Andreas Faller, Anzeigenleiter
Bahnhofstraße 27, 71034 Böblingen
Telefon 07031 6200-20,
Fax 07031 6200-78
E-Mail: [email protected]
Das Amtsblatt im Internet
Die aktuelle Amtsblatt-Ausgabe und die früheren Ausgaben bis zum Jahr 2000 können Sie auf der Internetseite der Stadt Herrenberg finden
unter: www.herrenberg.de /aktuelles/amtsblatt.
AKTUELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
3
Gemeinderat für Rahmenkonzeption „Startklar für die Jüngsten“
Ein Meilenstein in der Entwicklung der pädagogischen Arbeit der Herrenberger Kindertageseinrichtungen
zeigen würde, d.h. woran andere Menschen merken würden, dass die Standards erfüllt werden.
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Dienstagabend der Rahmenkonzeption „Startklar für die
Jüngsten“ für die Kindertageseinrichtungen der Stadt Herrenberg
zugestimmt. Sie gibt Antwort auf
veränderte Aufgaben und Anforderungen in der früh-pädagogischen
Arbeit und bildet eine wesentliche
Grundlage für die pädagogischen
Fachkräfte, die Entwicklungs- und
Bildungsprozesse des Kindes professionell zu begleiten.
Die Rahmenkonzeption trägt außerdem dazu bei, die hohe Qualität in
der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kindertageseinrichtung ins
öffentliche Bewusstsein zu rücken.
Sie bildet für alle an der Kita-Arbeit
Beteiligten einen Ausgangspunkt für
gute Gespräche, Zusammenarbeit und
Weiterentwicklung.
Die Rahmenkonzeption wurde in einem gemeinsamen Prozess der Leiterinnen von Kindertageseinrichtungen
unter fachlicher Begleitung von Uta
Eberle, der Fachberaterin für die Kindertageseinrichtungen, erarbeitet. Je
nach Thema wurden die Teams, die Elternvertreterinnen und –vertreter, die
Arbeitsgruppe Kinder unter 3, der Träger, kooperierende Beratungsdienste
sowie bereits entwickelte Qualitätsprozesse in die Arbeit einbezogen. Der
Gesamtelternbeirat wurde gebeten,
den Bereich der Erziehungspartnerschaft mit seinen Ideen und Erwartungen mitzugestalten.
Die neue Rahmenkonzeption ist ein Meilenstein in der Entwicklung der pädagogischen Arbeit der Herrenberger Kindertageseinrichtungen, die damit in Zukunft
„Startklar für die Jüngsten“ sind.
UN-Kinderrechtskonvention
wichtige Basis
Die UN- Kinderrechtskonvention stellt
„Startklar für die Jüngsten“ lautet das Motto der Rahmenkonzeption für die Kindertageseinrichtungen in Herrenberg.
zusammen mit dem Achten Buch des
Sozialgesetzbuches – Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) die gesetzliche Basis für die Arbeit in den Kindertageseinrichtungen der Stadt Herrenberg
dar. Verbindliche Anforderungen sind
die Entwicklung und der Einsatz einer
pädagogischen Konzeption als Grundlage für die Erfüllung des Förderungsauftrags sowie Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung und –sicherung.
Zudem beschreibt das seit 1. Januar
2012 geltende Bundeskinderschutzgesetz Anforderungen im Hinblick auf
die Qualitätsentwicklung und -sicherung in der Kinder- und Jugendhilfe:
Einrichtungen erhalten nur dann eine
Betriebserlaubnis, wenn sie ein Konzept zur Qualitätsentwicklung und
-sicherung und damit zur Einhaltung
fachlicher Standards vorlegen.
Balance zwischen Bildung
und Erziehung
Mit dem Konzept des Orientierungsplans für Bildung, Erziehung und
Betreuung stärkt Baden-Württemberg
die
Kindertageseinrichtung
als Ort frühkindlicher Bildung. Die
Zielformulierungen des Orientierungsplans haben verbindlichen Charakter.
Die Kernaufgabe jeder Kindertageseinrichtung besteht darin, die Balance
zwischen Bildung und Erziehung herzustellen.Es steht in der Verantwortung
des Trägers, wie diese Ziele im pädagogischen Alltag erreicht werden.
Die Stadt Herrenberg als Träger von
25 Einrichtungen erwartet eine gemeinsame Ausrichtung der Arbeit
nach dem Handlungskonzept Infans.
Auf diesem Hintergrund war es erforderlich, sich auf den Weg zu machen
und eine gemeinsame Rahmenkonzeption, ausgerichtet auf der Grundlage
von gemeinsamen Leitsätzen zu entwickeln. Das Leitbild der Stadt Herrenberg war für die Entwicklung der Leitsätze übergeordnet bindend.
In der Rahmenkonzeption ist festgelegt,
wie der im KiTaG festgeschriebene Betreuungs-, Bildungs- und Erziehungsauftrag konkret im Alltag der Einrichtungen
umgesetzt wird. Aus der Konzeption
geht hervor, wie es sich bezogen auf
einen individuellen Prozess oder eine
Regelung in der Kindertageseinrichtung
Kind und seine Familie
stehen im Mittelpunkt
Das Kind und seine Familie stehen
im Mittelpunkt. Sie tragen Potentiale
in sich, um in einer hilfreich erlebten
Beziehungsgestaltung Experte für
sich selbst zu werden. Die pädagogischen Fachkräfte vertrauen auf diese
Fähigkeit.
Der einheitliche Rahmen gibt den Kindertageseinrichtungen Orientierung
durch die Erkenntnis von Bildung und
Lernen, die Zugänge des Kindes zur
Welt durch Bildungsbereiche, die Gestaltung einer aktiven Erziehungsund Bildungspartnerschaft mit den
Familien sowie weitere inhaltliche
Rahmenbedingungen.
Die Rahmenkonzeption der Kindertageseinrichtungen der Stadt Herrenberg
• ist Grundlage der pädagogischen Ausrichtung
• gibt dem pädagogischen Handeln
Orientierung und Verbindlichkeit
• setzt übergreifende und individuelle
Standards
• legt Transparenz und Überprüfbarkeit pädagogischer Qualität fest
• sichert Güte
• bietet neuen pädagogischen Fachkräften einen Rahmen und Sicherheit
• schafft Transparenz in der Arbeit für
Träger, Eltern, Kooperationspartner
und Gemeinwesen
• vermittelt das Profil der Einrichtungen nach außen
Bei allen verbindlichen Rahmenvorgaben durch den Träger hat jede Einrichtung ihren eigenen Charakter, ihre
eigenen Schwerpunkte und davon
„lebt“ das vielfältige Angebot städtischer Kindertageseinrichtungen in
Herrenberg.
In nächster Zeit ist vorgesehen, die
Konzeption zu drucken und allen Einrichtungen und der Öffentlichkeit zur
Verfügung zu stellen.
Deckreisigverkauf in den Ortsteilen
Affstätt:
Montag, 28. Oktober 2013, 16.30 bis 17.00 Uhr
auf dem Rathausplatz
Kuppingen/ Oberjesingen:
Dienstag, 19. November 2013, 16.30 bis 17.00 Uhr
auf dem Gemeindehallenplatz Kuppingen
Gültstein:
Donnerstag, 21. November 2013, 16.30 bis 17.00 Uhr
bei der Grundschule
Haslach:
Dienstag, 26. November 2013, 16.30 bis 17.00 Uhr
Parkplatz hinter dem Rathaus
Kayh/Mönchberg:
Samstag, 23. und 30. November 2013, 10.00 bis
12.00 Uhr bei Fam. Kußmaul, Greutäckerstr. 5/1
Eröffnungsfest „Teilhabe“
Beim Eröffnungsfest der Veranstaltungsreihe „Teilhabe“ am 12. Oktober wurden
die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten,die von Schülerin der Albert-Schweitzer-Schule und von „Die Kleine Börse“ zubereitet wurden, verwöhnt. Der Arbeitskreis Teilhabe bringt Chancen für alle Menschen in Herrenberg bedankt sich für
die gelungene Zusammenarbeit.
Bilder für das Amtsblatt
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format. (Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder separat einladen. Es ist nicht möglich Bilder in den Text zu integrieren.
4
AKTUELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Neu in Herrenberg: Aktionsprogramm Familienbesucher
Jedes neugeborene Kind mit Familie wird in Herrenberg begrüßt - Start im Januar 2014 vorgesehen
Der Gemeinderat hat am Dienstagabend der Einrichtung des Aktionsprogramms „Familienbesucher in
Herrenberg“ zugestimmt. Bereits
im Frühjahr hat der Gemeinderat die
Einrichtung eines Systems von Familienbesuchen für Neugeborene beraten und die Verwaltung beauftragt,
eine den Anforderungen entsprechende Konzeption zu erarbeiten.
Hintergrund war ein Gemeinderatsantrag der SPD-Fraktion.
Bei dem Programm Familienbesucher
handelt es sich um ein niedrigschwelliges Angebot, das alle Eltern mit Neugeborenen erreichen soll. Ein Familienbesuch wird anlässlich der Geburt
eines Kindes durchgeführt, um das
Kind und seine Familie in Herrenberg
herzlich willkommen zu heißen sowie
über Angebote und Hilfen der Stadt
Herrenberg und den Umkreis zu informieren. Er findet idealerweise zwischen der 5. und 12. Woche nach der
Geburt statt.
Der Bundesgesetzgeber betont, dass
es für einen präventiven Ansatz in der
Kinder- und Jugendhilfe wichtig ist,
möglichst viele Familien frühzeitig zu
erreichen. Eltern sowie werdende Mütter und Väter sollen über Leistungsangebote informiert werden.
Jede Familie entscheidet selbst
Familien mit neugeborenen Kindern
erhalten von Oberbürgermeister Sprißler ein Glückwunschschreiben mit dem
Hinweis auf das Angebot eines Familienbesuchs. Jede Familie entscheidet
selbst, ob sie am Aktionsprogramm
Familienbesucher teilnimmt.
Beim Familienbesuch überreicht der/
die FamilienbesucherIn den Eltern ein
Geschenkpäckchen für das Kind. Unter
anderem ist darin ein Rettungsanker
enthalten, ein Gutschein für die Möglichkeit, in einer Notlage das Kleinstkind an einem Tag, zeitlich unbegrenzt
im Rahmen der Öffnungszeiten, im Kinderhaus Alzental betreuen zu lassen.
FamilienbesucherInnen kennen Angebote und Hilfen, die für junge Eltern in
Herrenberg relevant sein könnten. In
einer besonders sensiblen Phase des
Lebens stehen sie mit Rat und Tat zur
Seite und beraten passgenau hinsichtlich bestehender Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten. Sie sind
die Brücke zu bestehenden Diensten
für Familien und können Eltern dabei
helfen, sich in ihrer Stadt Herrenberg
angenommen und wohl zu fühlen.
Das Aktionsprogramm Familienbesucher trägt dazu bei, dass Vernetzung im frühkindlichen Bereich in
Herrenberg gelingt.
An der Entwicklung beteiligt waren Uta
Eberle (Fachberatung Kindertageseinrichtungen), Frau Scharf (Leitung
der Kindertageseinrichtung Mahdenstraße) und Frau Lammers (derzeitige
kommissarische Leitung der Kindertageseinrichtung Markweg).
Wünschen Eltern keinen Hausbesuch,
gibt es die Gelegenheit, an einem Tag
im Monat eine/n FamilienbesucherIn
im Café´ der Musikschule zu treffen.
So ist eine Kontaktaufnahme alternativ an einem „neutralen“ Ort möglich
und die Familie erhält das Willkommensgeschenk. Der Besuch des Cafés/
Baby-Treffs steht als zusätzliches Angebot allen Familien mit einem neugeborenen Kind offen.
Um eine gute Begleitung der Familien
wie auch der FamilienbesucherInnen
sicher zu stellen, werden die Aufgaben
der Organisation und Koordination von
einer pädagogischen Fachkraft wahrgenommen. Die Erstqualifizierung und
im Folge dessen eine jährliche Auffrischung sind im Aktionsprogramm Familienbesucher festgeschrieben.
FamilienbesucherInnen sind ehrenamtlich tätig und erhalten für die Wahrnehmung der Besuche eine Aufwandsentschädigung. Die Gesamtkoordination
Familienbesucher liegt beim Amt für
Familie, Bildung und Soziales. Hier wird
auch die Personalauswahl getroffen.
Die für Familienbesuche entstehenden
Kosten liegen bei rund 30.000 Euro pro
Jahr, abzüglich möglicher Zuweisungen
des Landkreises entsteht ein finanzieller Aufwand für die Stadt Herrenberg
von rund 24.400 Euro pro Jahr.
Ab Januar 2014 soll das Aktionsprogramm Familienbesucher starten.
Interessentinnen und Interessenten
können sich aber auch jetzt schon bei
der Stadt Herrenberg, Amt für Familie,
Bildung und Soziales, Kirchgasse 2,
71083 Herrenberg bewerben.
Ein Familienbesuch wird anlässlich der Geburt
eines Kindes durchgeführt, um das Kind und
seine Familie in Herrenberg willkommen zu heißen sowie über Angebote und Hilfen der Stadt
zu informieren.
Zeit des Nationalsozialismus wird erforscht
Zweijähriger Werkvertrag für die Aufarbeitung der Geschichte Herrenbergs zwischen 1920 und Ende der 1950er Jahre
Bei mehreren Enthaltungen hat der
Herrenberger Gemeinderat beschlossen für die Erforschung des Nationalsozialismus in Herrenberg Gelder
zur Verfügung zu stellen.
Die Verwaltung wurde vom Gemeinderat am Dienstagabend damit beauftragt im Haushalt 2014, 2015 und 2016
Mittel einzustellen. Damit soll die wissenschaftliche Erforschung von Herrenberg in der Zeit des Nationalsozialismus vorangetrieben werden.
Mit den Geldern soll eine/n Historiker/
in mit abgeschlossenem Hochschulstudium – begrenzt auf zwei Jahre – finanziert werden. Der Werkvertrag wird
öffentlich ausgeschrieben. Über die
Einstellung entscheidet der Gemeinderat. Mit der/dem Historiker/in wird ein
Honorarvertrag abgeschlossen. Das
Honorar wird auf 25.000 Euro pro Jahr
festgelegt. Hinzu kommt eine jährliche
Sach- und Reisekostenpauschale von
3.750 Euro im Jahr.
Ziel des zweijährigen Werkvertrages ist
die Aufarbeitung der Geschichte Herrenbergs und seiner Teilorte im Zeitraum zwischen ca. 1920 und Ende der
1950er Jahre.
Eine wissenschaftliche Publikation soll
dabei angefertigt werden. Diese wird
im Auftrag der Stadt Herrenberg herausgegeben. Die Stadt Herrenberg
erhält das Verwertungsrecht.
Günter Achilles (SPD) begrüßte die
Vorlage der Verwaltung. Die Arbeit sei
für das Stadtarchiv nicht leistbar, deshalb brauche es den Werkvertrag. Die
Aufarbeitung der Geschichte ab 1933
fehle. Er erhoffte sich von der wissenschaftlichen Arbeit einen Durchbruch.
„Verdrängen und vergessen ist dann
nicht mehr möglich“.
Eher zurückhaltend äußerte sich für
die CDU-Fraktion Markus Speer. Er sei
erschrocken über die Höhe der Kosten.
Auch war er sich nicht sicher, ob ein
wissenschaftlicher Ansatz der richtige
sei. Er versprach sich mehr von einer
allgemein verständlichen Publikation.
Ganz anderer Ansicht war Ralf Heineken (Bündnis 90 / Die Grünen). „Der
wissenschaftliche Ansatz ist der einzig
richtige Ansatz“. Das Honorar für eine
zweijährige Arbeit erschien ihm nicht
zu viel.
Für die Aufarbeitung der Zeit des Nationalsozialismus aus lokaler Sicht,
braucht es eine fundierte Grundlage,
war sich der Fraktionsvorsitzende der
Freien Wähler, Thomas Deines, sicher.
Er erhoffte sich von dem Papier nicht
den „Endpunkt“, sondern die Grundlage für die Arbeit an Schulen und
Kindertageseinrichtungen und für die
Arbeit der Geschichtswerkstatt.
Bebauungsplanentwurf für die Murrstraße
Innenentwicklung ermöglicht – Gemeinderat befürwortet Bebauungsplanentwurf einstimmig
Dem Bebauungsplanentwurf für die
Oberjesinger Murrstraße hat der
Gemeinderat am Dienstagabend
einstimmig befürwortet. Der Bebauungsplanentwurf wird nun für
die Dauer eines Monats öffentlich
ausgelegt.
Der Gemeinderat hat am 24. Juli 2012
beschlossen für das Oberjesinger Baugebiet „Murrstraße“ einen Bebauungsplan aufzustellen und die Öffentlichkeit
und Behörden frühzeitig am Bebauungsplanverfahren zu beteiligen. Im
Rahmen der frühzeitigen Beteiligung
haben sich ein Bürger sowie sechs Behörden / Träger öffentlicher Belange
zur Planung geäußert. Deren Anregungen wurden in die neue Planung
eingearbeitet.
Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Murrstraße“ umfasst zum einen die bestehende Bebauung entlang
der Murrstraße im Westen und den
östlich daran angrenzenden unbebauten Bereich bis zum Friedhof. In elf
Gebäuden sollen einmal 36 Menschen
wohnen, sagte der Leiter des Stadtplanungsamtes Reinhold Lönarz. Auf
Anregung des Ortschaftsrates soll die
Firstrichtung nicht verbindlich festgelegt werden, sondern der Eigentümer
soll darüber selbst entscheiden.
Als Art der baulichen Nutzung wird im
Neuordnungsbereich ein Allgemeines
Wohngebiet festgesetzt. So soll wertvolles Bauland für Wohnzwecke gesichert
werden. Neben Wohngebäuden sollen
ausnahmsweise nicht störende Handwerksbetriebe sowie nicht störende
sonstige Gewerbebetriebe zugelassen
werden. Als Bauweise ist im Plangebiet
die in Oberjesingen dominierende offene Bauweise in Form von Einzel- und
Doppelhäusern vorgesehen.
Die Erschließungskosten belaufen sich
auf rund 352.000 Euro und sollen im
Rahmen der freiwilligen Umlegung
von den Grundstückseigentümern getragen werden. Mit diesen sind nun
Umlegungsverhandlungen zu führen
und die entsprechenden Verträge
abzuschließen.
AKTUELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
5
Bebauungsplan „Mühlweg II“ beraten
Gemeinderat gibt Zustimmung zum Vorentwurf
Zu Beginn der Sitzung stand die
Beratung über die Aufstellung des
Affstätter Bebauungsplans „ Mühlweg II, und auf dem Programm.
Ein langjährig in der Johannes-Kepler-Straße ansässiger Gewerbetrieb
möchte seinen Betrieb angrenzend an
die bisherige Betriebsfläche erweitern.
Der Geltungsbereich des zu ändernden
Bebauungsplans umfasst ein Areal mit
einer Größe von 0,36 Hektar, welches
unmittelbar nördlich an das bestehende
Gewerbegebiet „ Mühlweg II“ angrenzt.
Die Erschließung ist bereits über die
Johannes-Kepler-Straße gesichert.
Mit der Erweiterung der Betriebsfläche
können die bestehenden Arbeitsplätze
Apfelbaum Topaz im Otto‘schen Garten gepflanzt
Anlässlich seines 90jährigen Bestehens hat der Obst- und Gartenbauverein Herrenberg e.V. für den Otto´schen Garten in Herrenberg einen Apfelbaum gespendet. Im Rahmen der Jubiläums-Feierlichkeiten fand am vergangenen Freitag die
Baumpflanzaktion statt. Die Technischen Dienste der Stadt Herrenberg haben
hierfür im Vorfeld das Pflanzloch ausgehoben und als bleibende Erinnerung an
das Jubiläum ein Schild angefertigt. Zahlreiche Gäste konnten frische Äpfel und
Apfelsaft probieren und aus erster Hand Hintergrundinformationen zur Baumpflanzung, zum ersten Baumschnitt und zur gepflanzten Sorte Topaz erhalten.
langfristig gesichert werden. Die für
die Erweiterungsfläche getroffenen
Festsetzungen des Bebauungsplans
orientieren sich am bestehenden,
unmittelbar angrenzenden Bebauungsplan. Nach der Zustimmung zum
Vorentwurf werden die Behörden und
sonstigen Träger öffentlicher Belange
am Verfahren beteiligt und ein Lärmschutzgutachten in Auftrag gegeben.
Der Bebauungsplanentwurf sowie die
Ergebnisse des Beteiligungsverfahrens
werden dann erneut beraten. Der Gemeinderat stimmte der Aufstellung des
Bebauungsplans sowie der notwendigen Änderung des Flächennutzungsplans ohne Gegenstimme zu.
Kenntnisnahmen
Zur Kenntnis genommen hat der Gemeinderat am Dienstagabend in der
Alten Turnhalle
• die Gesundheitsbefragung und Belastungssituationen für die Beschäftigten in den Kindertageseinrichtungen
der Stadt Herrenberg.
• Die Sitzungstermine des Gemeinderats 2014.
• Einzelspenden in Höhe von rund 944
Euro, die innerhalb des letzten halben Jahres bei städtischen Einrichtungen eingingen.
Gratulation an Medaillengewinner Einweihung am 5. November
der Freiwilligen Feuerwehr
Spielplatz im Affstätter Baugebiet „An der Raingasse“
Kuppinger Wettkampfgruppe setzte sich durch
Sportliche Leistung in Verbindung mit
feuerwehrtechnischem Können hat
die Wettkampfgruppe der Freiwilligen
Feuerwehr unter Beweis gestellt und
eine Goldmedaille von der FeuerwehrOlympiade im französischen Moulhouse mit nach Hause gebracht.
In Anerkennung dieser Leistung hat
Rainer Stingel, Leiter des Bauverwaltungsamts, jetzt eine Urkunde der SV
Versicherung übergeben. Die Gratulation ist mit einer Zuwendung in Höhe
von 200 Euro zur Pflege der Kameradschaft verbunden. Die Stadtverwaltung unterstützte die erfolgreiche
Wettkampftruppe bei der Finanzierung
von Anreise und Unterkunft.
Hindernisse wie Wand oder Schwebebalken in voller Montur überwinden, durch Rohre kriechen oder so
schnell und korrekt wie möglich eine
Wasserversorgung legen – das sind
die Disziplinen bei der Olympiade der
Feuerwehr. Das Engagement der Kuppinger Wettkampfgruppe wurde mit
einem Medaillengewinn belohnt. Dass
bereits die dritte Teilnahme in Folge
mit einer Goldmedaille prämiert wurde
ist Erfolg und Ansporn für die Zukunft
zugleich. In vier Jahren tritt das Herrenberger Team wieder als Titelverteidiger an. Engagierter Nachwuchs ist
wie überall bei der Feuerwehr herzlich
Willkommen.
Der neue Spielplatz mit Bewegungsflächen im Baugebiet „An der Raingasse“ in Affstätt ist fast fertig gestellt. Die Stadt Herrenberg lädt alle
Bürgerinnen und Bürger und vor allem auch die Kinder zur Einweihung
vor Ort am Dienstag, 5. November,
um 16.00 Uhr herzlich ein.
In die Planung für diese öffentliche
Spielanlage sind auch viele Ideen und
Vorschläge aus der Bürgerschaft eingeflossen. Matschspielbereich und
Kletterwald wurden erstellt, Weg- und
Freiflächen gestaltet und Bepflanzungen wurden vorgenommen. Die Stadt
Herrenberg lädt nun alle Interessierten
und vor allem auch die Kinder zur Einweihung dieser neuen Anlage am Dienstag, 5. November, um 16.00 Uhr herzlich ein. An diesem Tag werden auch die
von den Kindern am „Bautag“ angefertigten Figuren an einem großen Pfahl
befestigt – als bleibende Erinnerung an
die gemeinsame Mitmach-Aktion.
Der neue Spielplatz mit Bewegungsflächen im Baugebiet „An der Raingasse“ in Affstätt ist fast
fertig gestellt.
Stadtbrandmeister Werner Widmayer, Rainer Stingel (Leiter der Bauverwaltung), Abteilungskommandant Jürgen Heselschwerdt und Klaus Keuler, Betreuer der erfolgreichen Wettkampfgruppe,
freuen sich über den Erfolg.
Beiträge ins Redaktionssystem einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
6
AKTUELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Fahrplanwechsel zum 1. November 2013 beim Citybus
Ab kommenden Freitag ändern sich die Abfahrtszeiten auf den Citybuslinien 780 und 782
zur Minute.21 ab ZOB Bahnhofstraße
und dann nur noch bis zur Haltestelle
Grafenweg.
Der seither zum 15. Oktober wirksame
Fahrplanwechsel auf Grund der beginnenden Herbst- und Winterzeit findet
zukünftig am 1. November statt. Folgende Änderungen sind zu beachten:
Linie 782 Ehbühl/Waldfriedhof
- Die Zahl der Fahrten zum Waldfriedhof
wird ab Freitag, 1. November reduziert.
- Montag bis Freitag fahren die Kurse
um 9.17 Uhr, 17.17 Uhr, 18.17 Uhr, 19.17
Uhr und 20.17 Uhr ab ZOB Bahnhofstraße dann nicht mehr bis zum Waldfriedhof. Sie verkehren stattdessen
- Auch am Samstag verkehren die
Kurse um 9.17 Uhr, 17.17 Uhr, 18.17 Uhr,
19.17 Uhr und 20.17 Uhr nicht mehr bis
zum Waldfriedhof sondern fahren zur
Minute.21 ab ZOB Bahnhofstraße nur
noch bis zur Haltestelle Grafenweg.
Alle Kurse der Linie 782 ab 19.21 Uhr
werden auch im Winterfahrplan mit
dem Rufauto gefahren.
- Sonn- und feiertags werden ab 1. November die Kurse von 10.17 bis 18.21
Uhr mit dem Linientaxi bedient und
die Kurse ab 19.21 Uhr mit dem Rufauto. Die Kurse um 8.17 Uhr und 9.17
Uhr entfallen im Winterfahrplan.
Bildungsnetze gewünscht
3. Treffen der AG-Sprecher und der Planungsgruppe
Bildung ist mehr als Schule und Unterricht. Bildung ist ganzheitlich zu
betrachten. Das war die einhellige
Meinung einer Gruppe Bildungsinteressierter die sich im Januar 2012
zusammen fand.
Wie diese ganzheitliche Bildung aussehen kann bzw. soll, was gebraucht wird,
was notwendig ist, kurz wie eine gute
Bildungsplanung aussehen soll, wollte
die Gruppe gerne wissen. Schnell entstand die Idee zu einem Kongress.
Über 120 Personen nahmen im November 2012 an diesem Bildungskongress
unter dem Motto „Aufwachsen – Leben – Lernen in Herrenberg: Unsere
Bildungsprofil für 0 bis 18 Jährige“
teil und erarbeiten an eineinhalb Tagen viele Wünsche und Vorstellungen.
Um diese Ergebnisse zu konkretisieren
bildeten sich Arbeitsgruppen zu verschieden Themen wie zum Beispiel die
AG „Familienzentrum“ oder „Herrenberger Informationsplattform“.
Die acht AGs arbeiteten intensiv das
ganze Jahr und stellten am 15. Oktober
beim 3. Treffen der AG-Sprecher und
der Bildungskongress-Planungsgruppe
ihre Ergebnisse vor. Beeindruckend
waren sowohl die geleistete Arbeit und
der immer wieder genannte Wunsch
nach Vernetzung, Koordination und
niederschwelliger Beratung bzw. nach
Unterstützung sowie bedarfsorientierten Angeboten.
Gewünscht wird, bildlich dargestellt,
die Spinne, die ihr Netz spannt und erkennt, wo Doppelungen und/oder Lücken sind, wo die Hürden zu hoch sind,
um an diesen Stellen nachzubessern,
die erkennt, wenn es irgendwo zappelt,
um dort hinzueilen um... nein, nicht um
zu fressen, sondern zu begleiten und
bei Bedarf zu helfen. Spinnereien?
Wird sich zeigen, wenn die Ergebnisse
den Gemeinderäten Anfang 2014 vorgestellt werden.
Die Bildungsplanung ist Teil des Lokalen Aktionsplans (LAP) und wird
im Rahmen des Bundesprojekts „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“
gefördert.
Linie 780
Schwarzwaldsiedlung/Holdergraben
- Ab 1. November entfällt sonn- und feiertags die Bedienung der Linie 780
bis einschließlich 17.50 Uhr ab ZOB
Bahnhofstraße. Ab 18.50 Uhr verkehrt wie gewohnt das Rufauto.
Im Citybus und im Linientaxi des Citybusverkehrs werden VVS-Fahrscheine
anerkannt, für Fahrten mit dem Rufauto des Citybusses gilt ein gesonderter Fahrpreis. Bei Fahrten mit dem
Linientaxi ist eine Anmeldung nicht
erforderlich, beim Rufauto unter der
Telefonnummer 07032 508090.
Die Fahrradbeförderung auf der Buslinie 782 wird zum 31. Oktober eingestellt. Während des Winterfahrplanes
können Fahrräder nicht befördert
werden, die Fahrradbeförderung ist ab
Karfreitag 2014 wieder möglich.
Die jahreszeitlich bedingten Fahrplanänderungen werden ab Karfreitag
2014 wieder auf die Sommerbedienung umgestellt. Falls Sie Fragen zum
Fahrplanangebot haben, stehen Ihnen
die SWH unter der Telefon-Nr. 07032
94810 gerne zur Verfügung.
Der Fahrplanwechsel findet zukünftig am 1. November statt.
Die Stadt Herrenberg schreibt die
Die Stadt Herrenberg schreibt die
Ausrichtung des Stadtfests 2014
Ausrichtung des Stadtfests 2014
aus.
aus.
Das Herrenberger Stadtfest ist der Abschluss der Herrenberger Sommerfarben.
Das Herrenberger
ist der Abschluss
der Herrenberger
Sommerfarben.
Seit
vielen Jahren Stadtfest
lockt das Stadtfest
viele Besucher
in die Herrenberger
Altstadt.
Seitverschiedenen
vielen Jahren Plätzen
lockt dasgibt
Stadtfest
vielegemischtes
Besucher inProgramm
die Herrenberger
An
es ein bunt
und ein Altstadt.
An verschiedenen
Plätzen
gibt es
einGetränken.
bunt gemischtes
und
einStadtfest
vielfältiges
Angebot
an Speisen
und
Im JahrProgramm
2014 findet
das
vielfältiges
Getränken.
Im Juli
Jahr2014
2014statt.
findet das Stadtfest
vom
Freitag,Angebot
den 18. an
JuliSpeisen
bis zumund
Sonntag,
den 20.
vom Freitag, den 18. Juli bis zum Sonntag, den 20. Juli 2014 statt.
Der Ausrichter ist Hauptveranstalter des Stadtfests und damit für die
Der Ausrichter
ist den
Hauptveranstalter
des Stadtfests
und damit
für die
Organisation
und
reibungslosen Ablauf
des Stadtfests
verantwortlich.
Die
Organisation
und den
reibungslosen
des Stadtfests
verantwortlich.
Die
Stadt
Herrenberg
sucht
Vereine oderAblauf
Organisationen,
die die
Hauptorganisation
Stadt
Herrenberg
sucht
Vereine oder
Organisationen,
die können
die Hauptorganisation
des
Stadtfests
2014
übernehmen
wollen.
Die Ausrichtung
auch mehrere
des Stadtfests
2014 übernehmen
Vereine
gemeinsam
übernehmen.wollen. Die Ausrichtung können auch mehrere
Vereine gemeinsam übernehmen.
Interessenten melden sich bitte bis zum 15.11.2013 bei der Stadt Herrenberg,
Interessenten melden und
sich Kultur,
bitte bis
zum 15.11.2013
bei der
Stadt Herrenberg,
Wirtschaftsförderung
Marktplatz
5, 71083
Herrenberg.
Fragen
Wirtschaftsförderung
undWilke,
Kultur,
Marktplatz
5, [email protected]
Herrenberg. Fragen
beantwortet
Ihnen Peter
Tel.
07032-924-227;
beantwortet Ihnen Peter Wilke, Tel. 07032-924-227; [email protected]
Mädchenkurs
Die Sache mit den Tagen
... alles was wichtig ist zum Thema
Menstruation...
für Mädchen im Alter von 10 bis 12
Jahren - Herbst-Kurs
Freitag, 8. November, 15.00 bis 18.00 Uhr
und Samstag, 9. November, 10.00 bis
13.00 Uhr




















Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Montag
Dienstag
Mittwoch

Am 15. Oktober fand das dritte Treffen der AG-Sprecher und der Planungsgruppe nach dem Bildungskongress im November 2012 statt.
06:00 – 20:00 Uhr
06:00 – 07:45 Uhr
08:00 – 18:00 Uhr
08:00 – 18:00 Uhr
06:00 – 07:45 Uhr
06:00 – 07:45 Uhr
06:00 – 07:45 Uhr
und
14:00 – 21:00 Uhr
und
und
10:00 – 21:00 Uhr
10:00 – 21:00 Uhr









In Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Herrenberg.
Kursleitung, Anmeldung & Infos bei:
Sibylle Kraut - Biodynamische Massagen -entspannend & belebend
Praxis-Gemeinschaft rundum,
Auf dem Graben 8, Herrenberg
Telefon 07032 34780
E-Mail [email protected]
24.10.2013
25.10.2013
26.10.2013
27.10.2013
28.10.2013
29.10.2013
30.10.2013

Unter
www.herrenberg.de
Ihr Amtsblatt im Internet!
AKTUELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
7
Modernisierung des Einwohnerinformationssystems
Geänderte Öffnungszeiten am 2. und 4. November bei den Bürgerdiensten und allen Bezirksämtern
Steigende rechtliche und technische
Anforderungen an ein Verfahren zur
Führung des Melderegisters (und zur
Erfüllung aller damit verbundenen
Aufgaben) erforderten eine grundsätzliche Modernisierung des bisherigen Landeseinheitlichen Einwohnerinformationssystems (LEWIS).
Daher sind am Samstag, 2. November, und Montag, 4. November, die
Bürgerdienste in Herrenberg sowie
alle Bezirksämter wegen der Programmumstellung geschlossen.
Grundsätzlich sind alle Meldebehörden
in Deutschland verpflichtet, Daten mit
String.Latin-Sonderzeichen zu übermitteln. Mit der Einführung des modernisierten Einwohner-Informationssystems „LEWIS KM-Ewo“ wird, u.a.
auch die vollumfängliche Umsetzung
des vom Gesetzgeber vorgegebenen
Zeichensatzes „String.Latin“ gewährleistet. Dieser Zeichensatz umfasst die
im lateinischen Zeichensatz vorkommenden Sonderzeichen. Mit LEWIS
KM-Ewo wird sichergestellt, dass diakritische Zeichen im Einwohnerwesen
erfasst, zwischen den Meldebehörden
bundesweit ausgetauscht und an alle
Datenempfänger weitergegeben werden können.
Das zuständige Rechenzentrum in
Stuttgart wird mit der Umstellung am
Freitag, 1. November beginnen. Am
Samstag und Sonntag müssen deshalb
alle Einwohnermeldeämter geschlossen bleiben, da diesen weder das bisherige noch das neue Einwohnerprogramm an diesem Wochenende zur
Verfügung steht.
Am Samstag, 2. November, und Montag, 4. November, sind die Bürgerdienste sowie alle Bezirksämter wegen einer Programmumstellung geschlossen.
Um interne Tests durchzuführen und
ggf. wichtige Konfigurationen zu überprüfen ist es deshalb notwendig, auch
am Montag die Bürgerdienste geschlossen zu halten.
LAP Herrenberg: Jetzt Projektgelder für 2014 beantragen
Neues vom Lokalen Aktionsplan Herrenberg – Weitere 90.000 Euro stehen 2014 für neue Projekte zur Verfügung
Projektbeschreibungen aus den Jahren 2011 bis 2013 zu finden.
In den Jahren 2011 bis 2013 haben
gemeinnützige Vereine und Organisationen aus Herrenberg im Rahmen
des Lokalen Aktionsplans Herrenberg (LAP) über 103 Bürgerprojekte
mit einem Gesamtvolumen von über
258.000,00 Euro verwirklicht.
Das erfolgreiche Bundesprogramm
„TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ
STÄRKEN“ wird auch im kommenden
Jahr weitergeführt. Somit stehen für
neue Bürgerprojekte weitere 90.000
Euro zur Verfügung. Projektanträge
können bis Ende November bei der
Koordinatorin für Bürgerschaftliches
Engagement der Stadt Herrenberg
eingereicht werden.
Das Demokratieverständnis junger
Menschen, die gleichberechtigte Beteiligung aller Menschen am gesellschaftlichen Leben und die Auseinandersetzung mit Werten, die für den
Umgang von Menschen untereinander
wichtig sind, sollen auch im Vordergrund künftiger Projekte 2014 stehen.
Angesprochen sind Kinder, Jugendliche, Eltern, Pädagogen, Vereine oder
wer immer in diesem Themenbereich aktiv ist oder aktiv werden will.
Deshalb ruft die Koordinierungsstelle
Wichtige Tipps
für Amtsblatt-Mitmacher
Bitte achten Sie bei der Fertigung Ihrer
Artikel für das Amtsblatt im Redaktionssystem Solseit auf folgende Punkte:
• Jeder Artikel, jede Mitteilung sollte
eine Überschrift haben.
Bei kleineren Meldungen genügt ein
39 größere Projekte und 64 Kleinprojekte wurden bisher gefördert.
für Bürgerschaftliches Engagement
der Stadt Herrenberg zur Antragstellung auf.
In den zurückliegenden drei Jahren
konnten 39 größere Projekte und 64
Kleinprojekte mit einem Finanzvolumen von insgesamt 258.000 Euro aus
den verschiedensten Gesellschaftsbereichen umgesetzt werden. Beispiele sind die „Jugendbeteiligung
Herrenberg“ des Stadtjugendrings
e.V.; „Jugend trifft Politik und Kultur“
des Verein DITIP; „Bildungskonzept
Herrenberg“ des Fördervereins der
Freunde und Förderer der Vogt-HeßSchule Herrenberg e.V.; „Bewegungsförderung und Schulung der Motorik“,
VFL Herrenberg e.V.; „Integration
durch Bildung“ des türkischen Arbeitnehmervereins Herrenberg e.V.; „Projekte Pool 2013“ des Fördervereins
Freunde des Schickhardt Gymnasiums
Herrenberg; „Teilhabe bringt Chancen für alle Menschen in Herrenberg“,
Lebenshilfe Herrenberg e.V.; „Interkulturelle Mutter-Kind Gruppe“ der
Familienbildungsstätte
Herrenberg;
„Herrenberg Song“ des Jugendhauses Herrenberg e.V.; „Für Toleranz und
Demokratie – gegen gruppenbezogene
Menschenfeindlichkeit“, Evangelische
Kirchengemeinde
(LOGO-Zentrum).
Auf der LAP-Homepage www.lapherrenberg.de/projekte sind weitere
Wort. Wie zum Beispiel: Vorschau, Ausflug, ... Der Leser kann sich schneller
orientieren und übersieht nichts.
• Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
keine passwortgeschützten Pdf´s
verwenden
• Bitte beachten Sie, dass die Bilder auch
nicht von zu geringer Qualität sind.
• Bitte immer eine Bildunterschrift angeben. Diese erläutert das Geschehen
auf dem Bild.
• Beachten Sie bitte den Redaktionsschluss.
Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle
Artikel im Redaktionssystem unter
http://amtsblatt.germany-live.de für
die Donnerstag-Ausgabe eingeben sein.
Nun stehen 2014 weitere 90.000 Euro
für neue Bürgerprojekte zur Verfügung. Dafür sind nun neue Ideen gefragt. Die Projektanträge müssen bis
zum 30. November 2013 bei der Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches
Engagement Herrenberg eingereicht
werden. Das Antragsformular (Stammblatt I/Antragsformular) ist abrufbar
unter: www.lap-herrenberg.de/presse_
downloads. Die Entscheidung, welche
Projekte in 2014 gefördert werden,
entscheidet der Begleitausschuss des
Lokalen Aktionsplans Herrenberg.
Alle Bürger, Vereine, Institutionen und
gemeinnützige Bildungsträger, die
noch Ideen für Bürgerprojekte oder
kleinere Veranstaltungen im Rahmen
des Bundesförderprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ
STÄRKEN“ haben, aber unschlüssig
sind oder Nachfragen haben, können sich an die Koordinierungsstelle
Bürgerschaftliches Engagement, Ina
Mohr, Telefon 07032 924-220, E-Mail:
[email protected] und an die
Externe Koordinierung des LAP Herrenberg, Saban Ekiz, Telefon 07032
924-171, E-Mail: [email protected]
herrenberg.de wenden. Ina Mohr ist ab
dem 1. November 2013 telefonisch und
per E-Mail erreichbar.
• Alle später eingestellten Artikel landen
im System automatisch in der darauffolgenden Kalenderwoche/Ausgabe
• Die Amtsblatt-Redaktion erreichen Sie
über [email protected]
• Fragen zum Redaktionssystem Solseit
richten sie bitte an
[email protected]
8
AKTUELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Ideen zum Fruchtkasten weiterhin gefragt
Vorschläge in der Onlineplattform www.fruchtkasten-herrenberg.de sind bis zum 1. November willkommen
Am 10. Oktober trafen sich rund 50 Bürgerinnen und Bürger, um Ideen für die Zukunft des
Fruchtkastens zu entwickeln.
Alle Ideen zum Fruchtkasten, die bis zum
1. November bei der Stadtverwaltung
eingehen, werden von einer Arbeitsgruppe in der Verwaltung gesichtet
und inhaltlich gebündelt.
Aus der Ideenvielfalt sollen dann alternative Nutzungsideen in Form von Projektskizzen herausgearbeitet werden.
Diese sollen dann im Gemeinderat und
im Rahmen einer Projektwerkstatt mit
den Bürgerinnen und Bürger diskutiert
und auf eine oder zwei weiterzuverfolgende Varianten reduziert werden.
Zur Erinnerung: Am 10. Oktober trafen sich rund 50 Bürgerinnen und
Bürger, um Ideen für die Zukunft des
Fruchtkastens zu entwickeln. Nachdem zunächst die Stadtverwaltung
Informationen über das historische
Gebäude präsentierte, wurden die
Teilnehmer über Auswirkungen des
Denkmalschutzes durch das Regierungspräsidium Stuttgart informiert.
Danach entwickelten die Besucher des
Bürgerforums Ideen in den Bereichen
Ausstellung/Kultur, kommerzielle Nutzung und Arbeiten/Verwaltung.
Im Bereich „Ausstellung/Kultur“ wurde
einerseits auf die lokale und ortsbezogene Geschichte seitens der Teilnehmer abgehoben. Als Themen wurden
Stadtgeschichte, Fachwerk, Landwirtschaft und Handwerk sowie berühmte
Herrenberger Persönlichkeiten genannt. Andererseits wurde angeregt,
dass im Fruchtkasten Wechselausstellungen stattfinden sollten, die sich
nicht mit Herrenberg beschäftigen.
Als mögliches Alleinstellungsmerkmal
wurde z.B. ein Frauenmuseum vorgeschlagen. Neben Ausstellungen kamen
im Bereich „Kultur“ auch Vorschläge,
die den Fruchtkasten als „Kulturwerkstatt“ künftig genutzt sehen wollten.
Alle Angebote könnten eventuell auch
mit gastronomischen Konzepten kombiniert werden. Wichtig war vielen Teilnehmern, dass eine Belebung sowohl
tagsüber als auch abends erfolgen
sollte.
Im Bereich „Arbeiten/Verwaltung“
wurde thematisiert, dass ein möglicher
Ratssaal multifunktional nutzbar sein
müsste. Andere Ideen drehten sich um
ein Gründerzentrum, die Schaffung
von Gewerberäumen in Kombination
mit Bildungsangeboten für Kinder.
Diskutiert wurde zudem, ob Teile der
Stadtverwaltung in den Fruchtkasten
verlagert werden könnten. Hier sei allerdings zu berücksichtigen, dass auch
der Marktplatz belebt sein müsse.
Im Bereich „kommerzielle Nutzung“
wurden sehr vielfältige Ideen entwickelt: mietbarer Event-Raum, mietbares Atelier, Gastronomie, Kino, Markthalle, Einzelhandel, Jugendherberge/
Hostel sowie Wohnnutzung.
Bis zum 1. November können weiterhin Ideen in der Onlineplattform
www.fruchtkasten-herrenberg.de eingereicht werden.
Tag der offenen Tür in
privaten Niedrigenergiehäusern
Bauherren laden zum Besuch in ihren Gebäuden ein
„Heute schauen morgen bauen“ –
unter diesem Motto stehen vom 1.
bis 3. und vom 8. bis 10. November
2013 Tage der offenen Tür in privaten und öffentlichen Niedrigstenergiehäusern in Baden-Württemberg
und anderen Bundesländern.
An beiden Wochenenden öffnen Besitzer von Niedrigst-, Passiv- oder
Plusenergiehäusern die Türen ihrer
Häuser für Besucher und berichten mit
ihren Architekten von den Erfahrungen
bei Planung und Bau. Wie lebt es sich
in einem Niedrigstenergie- oder Passivhaus? Mit welcher Motivation haben sie
neu gebaut oder saniert? Wie viel kostete dies und wie haben die Bauherren
Ihre Architekten oder Energieberater
gefunden? Der direkte und persönliche
Austausch vor Ort über diese und ähnliche Fragen steht bei den Besuchertagen im Vordergrund. Die Teilnahme an
den Besuchertagen ist kostenlos. Die
Anmeldung ist unter www.haeuserfuer-heute.de/gebaeude möglich.
In Baden-Württemberg können verschiedene Ein- und Mehrfamilienhäuser besichtigt werden. In Herrenberg
machen bis jetzt zwei Hausbesitzer mit.
Auch Bauherren, die noch kurzfristig
mit ihrem Haus an den Tagen der offenen Tür teilnehmen möchten, können
dies durch eine Profilerstellung auf der
Internetseite www.haeuser-fuer-heute.
de tun. Auch noch nicht fertiggestellte
Gebäude können bei den Tagen der
offenen Tür gezeigt werden. Ebenfalls
können sich Architekten, Bauunternehmen, Energieberater, Gebäudeexperten
etc., die sich für nachhaltiges und energieeffizientes Bauen einsetzen, auf der
Webseite registrieren.
Das Projekt „NZB2021 Doors Open
Days“ wird durch das EU-Programm
„Intelligente Energie Europa“ gefördert
und hat eine Laufzeit von drei Jahren.
Tage der offenen Tür finden außerdem
in Belgien, Österreich, Frankreich, Polen, Schweden, Irland, Slowenien, Ungarn und Malta statt. Der Veranstalter
der beiden Wochenenden, die B.&S.U.
mbH, ist ein Beratungsunternehmen
im Bereich Umwelt und Energie, sie ist
Bundesgeschäftsstelle des European
Energy Award, einem Qualitätsmanagementsystem für Kommunen.
Adventskalender fast ausverkauft
Auf der diesjährigen Herbstschau
fand der neue Adventskalender der
Bürgerstiftung so viele Käufer, dass
es jetzt lediglich nur noch wenige
Restexemplare gibt.
Wer also noch einen Adventkalender erwerben möchte, findet ihn bei den Buchhandlungen Kolibri, Papyrus und Schäufele sowie beim Schuhaus Dengler und
bei Spielwaren Krömer. Allen, die durch
den Erwerb eines Kalenders die Arbeit
der Bürgerstiftung mit unterstützen,
danken wir auf diesem Weg vielmals.
Gestalten Sie mit – an der Zukunft unserer Stadt.
Gestalten Sie mit – an der Zukunft unserer Stadt.
Schulsekretär/in
Schulsekretär/in
Für die Grundschule in Affstätt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Sekretär/in.
Für die Grundschule in Affstätt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
Unser
Versprechen
Sekretär/in.
Wir legen Wert auf ein positives und vertrauensvolles Arbeitsumfeld. Im UnterUnser
nehmenVersprechen
„Stadt Herrenberg“ nehmen unsere Mitarbeiter/innen eine zentrale
Wir
legen Wertein.
aufWir
ein wollen
positives
und vertrauensvolles
Arbeitsumfeld.
Im UnterSchlüsselrolle
Arbeitsbedingungen
schaffen,
die Motivation,
nehmen „Stadt Herrenberg“ nehmen unsere Mitarbeiter/innen eine zentrale
Leistung, Verantwortung, Flexibilität und Kooperationsbereitschaft fördern,
Schlüsselrolle ein. Wir wollen Arbeitsbedingungen schaffen, die Motivation,
anerkennen und auch belohnen.
Leistung, Verantwortung, Flexibilität und Kooperationsbereitschaft fördern,
anerkennen und auch belohnen.
Tätigkeiten
 allgemeine Verwaltungsaufgaben im Schulsekretariat
Tätigkeiten
 Anlaufstelle für Informationen
 allgemeine Verwaltungsaufgaben im Schulsekretariat
 Pflege der Schülerdatei
 Anlaufstelle für Informationen

Pflege der und
Schülerdatei
Ausbildung
Qualifikation
abgeschlossene
Ausbildung
zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder
Ausbildung und Qualifikation
vergleichbare
kaufmännische
Ausbildung
abgeschlossene
Ausbildung zur/zum
Verwaltungsfachangestellten oder
vergleichbareund
kaufmännische
Kenntnisse
FähigkeitenAusbildung

freundlicher
undFähigkeiten
kundenorientierter Umgang mit Menschen
Kenntnisse
und

eigenverantwortliches
Arbeiten
 selbstständiges
freundlicher undund
kundenorientierter
Umgang
mit Menschen
 selbstständiges
EDV-Kenntnisse und eigenverantwortliches Arbeiten


 Teamfähigkeit
EDV-Kenntnisse
 Teamfähigkeit
Unsere Verpflichtung
Wir
bieten
Ihnen auf dieser Stelle spannende und abwechslungsreiche Aufgaben.
Unsere
Verpflichtung
Die
mit einem
Beschäftigungsumfang
von
4,5 Stunden pro Woche
Wir Stelle
bietenist
Ihnen
auf dieser
Stelle spannende und
abwechslungsreiche
Aufgaben.
(ca.
11,5 %)ist
unbefristet
besetzen. Die Arbeitszeit
nach Absprache.
Die Stelle
mit einemzu
Beschäftigungsumfang
von erfolgt
4,5 Stunden
pro Woche Die
Eingruppierung
richtetzu
sich
nach dem
den nach
öffentlichen
Dienst
(ca. 11,5 %) unbefristet
besetzen.
DieTarifvertrag
Arbeitszeit für
erfolgt
Absprache.
Die
(TVöD)
in Entgeltgruppe
5. Für
weitere
Auskünfte zum
Aufgabengebiet
steht
Eingruppierung
richtet sich
nach
dem Tarifvertrag
für den
öffentlichen Dienst
(TVöD)Herr
in Entgeltgruppe
5. Für
weitere
Auskünfte
zum Aufgabengebiet
steht
Ihnen
Roller, Leiter des
Amtes
für Familie,
Bildung
und Soziales, unter
Ihnen Herr
Roller,
Leiter
Amtes für Familie, Bildung und Soziales, unter
07032
924-229
gerne
zurdes
Verfügung.
07032 924-229 gerne zur Verfügung.
Wenn Sie unser Versprechen reizt, dann freuen wir uns über Ihre schriftliche
Wenn Sie unser
Versprechen reizt,Unterlagen
dann freuen
uns über Ihre
schriftliche
Bewerbung
mit aussagekräftigen
biswir
spätestens
04.11.2013.
Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 04.11.2013.
Bitte senden Sie uns nur Kopien ohne Plastikhüllen, da keine Rücksendung erfolgt.
Bitte senden
Sie des
unsAuswahlverfahrens
nur Kopien ohne Plastikhüllen,
keine Rücksendung
Nach
Abschluss
werden alle da
Unterlagen
vernichtet. erfolgt.
Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.
www.herrenberg.de/karriere
www.herrenberg.de/karriere
Stadt Herrenberg . Personalwesen . Marktplatz 5 . 71083 Herrenberg
Stadt Herrenberg . Personalwesen . Marktplatz 5 . 71083 Herrenberg
Tel 07032 924-391 . Mail [email protected]
Tel 07032 924-391 . Mail [email protected]
AKTUELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
9
Wie geht es nach der
Elternzeit beruflich weiter?
25. Oktober, 19.00 Uhr, Klosterhof, EG, Bronngasse 13
Gestalten Sie mit – an der Zukunft unserer Stadt.
den Treffen der internationalen Frauengruppe ein.
Unser Zusammensein mit Tee und Kaffee wird bis 21.00 Uhr dauern.
Vielen Unternehmen fällt es schwer,
hochqualifizierte Frauen während
bzw. nach der Elternzeit wieder an
sich zu binden. Eine neue Studie untersucht, warum die Frauen für den
Arbeitsmarkt verloren gehen.
Über dieses Thema werden wir mit der
Referentin Heidi Boner Schilling von
Coachingmeisterei Böblingen, sprechen. Sie wird uns über die Möglichkeiten zum Wiedereinstieg informieren und Tipps geben. Hierzu sind alle
Frauen aus Herrenberg und Umgebung
eingeladen.
Die jeweiligen Treffen (ohne Kinder)
finden monatlich statt.
Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN –
KOMPETENZ STÄRKEN“.
Nähere Informationen bei Ayse YatelCakiroglu, Telefon 07032 944571 oder
im Gleichstellungsbüro,
Marktplatz 5, Herrenberg,
www.herrenberg.de, Telefon 924-363,
E-Mail: [email protected]
Das Organisationsteam Weltcafé Herrenberg lädt alle HerrenbergerInnen
herzlich ein, sich in gemütlicher Runde
auszutauschen und beim gemeinsamen Spielen näher kennen zu lernen.
Wer Lust hat kann seine Lieblingsmusik-CD mitbringen.
Herrenberg ist bunt und lebendig!
Lernen Sie andere Menschen und Kulturen im Weltcafé kennen. Hier treffen sich Menschen jeden Alters und
Das Team der Frauengruppe freut sich über
viele interessierte Frauen.
unterschiedlicher kultureller Herkunft
zum gemein-samen spielen, schwatzen
und gegenseitigen kennen lernen und
verstehen.
Wir freuen uns auf Sie und ihre Ideen!
Das Organisationsteam des Weltcafé Herrenberg freut sich auf Ihr
Kommen!
Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN –
KOMPETENZ STÄRKEN“.
Nähere Informationen bekommen Sie
bei der Ansprechpartnerin Gerti Hestler, Telefon 07032 34381, [email protected] oder bei der Stadt Herrenberg:
Birgit Kruckenberg-Link, Gleichstellungsbeauftragte, [email protected], Telefon 07032 924363
„Aktuell“ - neuer Service der Stabi
Verkürzte Leihfrist von zwei Wochen
Neue Romane, Thriller und Krimis Ihrer
Lieblingsautoren! Interessante Biografien von Personen aus Kunst, Kultur,
Geschichte und der Popkultur!
All das befindet sich nun an einem zentralen Platz in der Stadtbibliothek Herrenberg und lädt zum Stöbern ein. Seit
16. Oktober gibt es im ersten Stock das
Regal „Aktuell“, welches diese stark
nachgefragten, aktuellen Romane und
Sachbücher an einem Ort zusammen-
Hauptkern der pädagogischen Arbeit ist die Gestaltung der Interaktion mit dem
Kind. Zudem gestaltet die pädagogische Fachkraft die Umwelt des Kindes in Form
von Bildungsräumen, die das Kind durch die Räume selbst und das Material zur
Auseinandersetzung anregen.
 pädagogische Fachkräfte (m/w) nach dem KiTaG (in Voll- und Teilzeit) für
verschiedene Einrichtungen
 pädagogische Fachkräfte als Krankheitsvertretungen / Springkräfte (m/w)
Treffpunkt für Menschen aller Nationen am 6. November
Wir treffen uns am Mittwoch, 6. November 2013, ab 17.00 Uhr, Klosterhof, Café, EG, Bronngasse 13.
In unseren 25 Kindertageseinrichtungen in der Kernstadt und den Teilorten bilden,
erziehen und betreuen wir Kinder im Alter vom ersten bis zum vollendeten 13.
Lebensjahr. Der Orientierungsplan wird in offener Arbeitsweise mit dem Infans Konzept der Frühpädagogik erfüllt. Für die beziehungsvolle Pflege nehmen wir die
Pädagogik von Emmi Pikler zum Vorbild. Im Mittelpunkt steht das sich entwickelnde und lernende Kind. Das Recht auf Teilhabe und inklusive Erziehung wird
verwirklicht.
Für mehrere Kindertageseinrichtungen suchen wir unbefristet
Herrenberger Weltcafe
Runder Tisch
der Nationen
„Es gibt nicht fünf Milliarden Menschen, sondern fünf Milliarden Mal EINEN
Menschen“ (Karlheinz Böhm)
Die Fachkraft versteht sich als Lernende/r und als Wegbegleiter/in. Sie/Er unterstützt das Fragen des Kindes und sucht mit ihm gemeinsam nach tragfähigen
Antworten.
Bei unseren Treffen haben Sie auch die
Möglichkeit, Frauen und verschiedene
Kulturen aus Herrenberg und Umgebung kennen zu lernen, vielleicht auch
neue Freundschaften zu schließen.
Die Initiatorinnen Ümran Atay, Ayse
Yatel-Cakiroglu, Safak Arici Baspinar
und Anna Tsitrin laden Sie herzlich zu
pädagogische Fachkräfte (m/w)
bringt und anbietet.
Da sich der neue Service zum Ziel den
schnelleren Zugriff auf aktuelle Literatur
gesetzt hat, besitzen diese Medien eine
verkürzte Leihfrist von 2 Wochen. Auch
können Sie nicht verlängert werden, um
somit schneller wieder in den Bestand
zu gelangen und für den nächsten Leser
bereit zu stehen.
Die Bücher sind mit einem roten Aufkleber „Aktuell“ gekennzeichnet. Für
den neuen Service werden keine ExtraGebühren erhoben.
Bei Fragen steht Ihnen das Team der
Stadtbibliothek gerne zur Seite.
Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!
Unser Versprechen
Wir legen Wert auf ein positives und vertrauensvolles Arbeitsumfeld. Im Unternehmen „Stadt Herrenberg“ nehmen unsere Mitarbeiter/innen eine zentrale
Schlüsselrolle ein. Wir wollen Arbeitsbedingungen schaffen, die Motivation, Leistung, Verantwortung, Flexibilität und Kooperationsbereitschaft fördern, anerkennen und auch belohnen.
Ausbildung, Kenntnisse und Fähigkeiten
Wir wünschen uns Bewerber/innen die
 den positiven Blick auf jedes Kind mitbringen und Freude an ihrer Arbeit haben
 die Herausforderung lieben und aktiv in der Kindertageseinrichtung mitarbeiten
 mit ihrer Haltung und ihrem Handeln eine Kunden- und Ressourcenorientierung
zum Ausdruck bringen
 Erfahrungen haben im Umgang mit einem kompetenzorientierten Beobachtungssystem und motiviert unser Konzept umsetzen
 die konstruktiv, reflektiert und zielorientiert mit Eltern, Kolleginnen und
Kollegen sowie den Institutionen im Gemeinwesen zusammenarbeiten
 die Qualität der pädagogischen Arbeit weiterentwickeln
Unsere Verpflichtung
Wir bieten interessante und vielfältige Tätigkeiten mit der Möglichkeit eigene
Ideen einzubringen und umzusetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Tarifvertrag
für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Herr Johannes Roller, Leiter des Amtes für
Familie, Bildung und Soziales, unter 07032 924-229 oder Frau Uta Eberle, Fachberatung für die Herrenberger Kindertageseinrichtungen unter 07032 924-296
gerne zur Verfügung.
Wenn Sie unser Versprechen reizt, dann freuen wir uns über Ihre schriftliche
Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 04.11.2013 an die
Stadt Herrenberg, Personalwesen, Marktplatz 5, 71083 Herrenberg.
Bitte senden Sie uns nur Kopien ohne Plastikhüllen, da keine Rücksendung erfolgt.
Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.
www.herrenberg.de/karriere
Stadt Herrenberg . Personalwesen . Marktplatz 5 . 71083 Herrenberg
Tel 07032 924-391 . Mail [email protected]
Am Sonntag endet die Sommerzeit
Am kommenden Sonntag, 27. Oktober 2013, endet um 3.00 Uhr die
Sommerzeit.
In der Nacht von Samstag, 26. Oktober,
auf Sonntag, 27. Oktober, werden die
Uhren von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr um
eine Stunde zurückgestellt – die Nacht
ist also eine Stunde länger. Während
die meisten schlafen, wird ihnen quasi
eine Stunde geschenkt. Zur besseren
Ausnutzung der Tageshelligkeit und
zur Angleichung der Zeit in den benachbarten Staaten wurde die Zeitumstellung 1981 eingeführt.
KULTURELLES
10
KULTURELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Aktuelles aus der Volkshochschule
Veranstaltungen, in denen noch Plätze frei sind. Bitte bald melden! Volkshochschule Herrenberg, Tübinger Straße 38-40. Telefon 07032 2703-0, Fax 27,
Mail: [email protected], (Nur mit Adresse, Telefon, Bankverbindung gültig) www.vhs.herrenberg.de – Unsere Studienreisen: www.ihre-vhs-reise.de
KULTURELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
s
h
v
e
l
u
h
c
k
s
e
k
h
i
t
s
o
u
i
l
M
b
i
b
t
d
a
t
S
Musikschule
[email protected]
Telefon 07032 6091
Stadtbibliothek
[email protected]
Telefon 07032 948230
vhs
[email protected]
Telefon 07032 27030
11
12
KULTURELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Starbuck
Eine Hexe in der Familie
Donnerstag, 24. Oktober – Beginn: 20.00 Uhr
Dienstag, 29. Oktober - Beginn: 16.00 Uhr
David ist ein sympathischer
Typ um die 40 und wird von
Problemen verfolgt. Zu allem
Überfluss erfährt er dann
auch noch, dass seine Freundin, die Polizistin Valerie,
schwanger ist und sich von
ihm trennen will. Dann holt ihn seine Ver-
gangenheit ein: Einer Befruchtungsklinik
hat er vor 20 Jahren sein Sperma verkauft. Nun erfährt er, dass er hunderte
von Kindern hat und dass sich ein Teil davon darum bemüht, herauszufinden, wer
ihr Erzeuger ist.
109 Min.; Komödie
Altersgruppe: Frei ab 12 Jahren!
Veranstaltungsort: Kommunales Kino
Herrenberg in der VHS
Veranstalter: Kommunales Kino
Eintritt: 1,50 Euro für Kinder/Jugendliche,
2,50 Euro für Erwachsene
Marias kleiner Bruder Lillen
ist eine echte Nervensäge.
Als Makka, das neue Mädchen in der Nachbarschaft,
Maria eine Kristallkugel
zeigt, die Wünsche erfüllt,
zögert Maria nicht lange
und wünscht sich Lillen weg. Kurz darauf
steht die alte Gerda vor der Tür, der neue
Babysitter. Maria und ihre neue Freundin
stellen bald fest, dass Gerda nicht nur aussieht wie die Hexe aus dem Märchenbuch,
sondern auch alle Eigenschaften einer
Hexe erfüllt. Aber Maria möchte plötzlich
gar nicht mehr, dass ihr kleiner Bruder wie
im Buch in Gerdas Kochtopf landet. Alle
Versuche, die Hexe zu verjagen, scheitern
jedoch, und so beschließt Maria, sich zu
opfern, um Lillen zu retten. Auf einer Ausflugsfahrt in eine alte Burgruine scheint
es schließlich soweit zu sein...
79 Min.
Altersgruppe: Frei ab 6 Jahren!
Veranstaltungsort: Kommunales Kino
Herrenberg in der VHS
Veranstalter: Kommunales Kino
Eintritt: 1,50 Euro für Kinder/Jugendliche,
2,50 Euro für Erwachsene
Anleitung zum Unglücklichsein
Rechte Politik und Rechtsextremismus
Freitag, 25. Oktober - Beginn: 20.00 Uhr
10. November, Veranstaltungsreihe der KZ-Gedenkstätte
Single Tiffany ist hübsch, intelligent
und führt erfolgreich einen Feinkostladen in Berlin-Kreuzberg.
Doch statt sich des Lebens zu freuen,
findet die junge Frau immer ein Haar in
der Suppe. Ihr Liebesmodus tendiert gegen Null. Tauchen mal potenzielle Kandidaten wie ein smarter Polizist oder ein
charmanter Fotograf auf, steht sich die
Bedenkenträgerin selbst im Weg. Und
mütterliche Ratschläge aus dem Jenseits
stören gewaltig. Doch irgendwann packt
die „durchschnittliche Neurotikerin“ das
Glück bei den Hörnern.
75 Min.; Komödie
Altersgruppe: Frei ab 6 Jahren!
Veranstaltungsort: Kommunales Kino
Herrenberg in der VHS
Veranstalter: Kommunales Kino
Eintritt: 1,50 Euro für Kinder/Jugendliche,
2,50 Euro für Erwachsene
Am Sonntag, 10. November,
referiert Klaus Beer um 17.00
Uhr im Rathaus GäufeldenTailfingen über „Rechte Politik und Rechtsextremismus
in Deutschland“.
Klaus Beer, 1933 geboren, war Richter
am Oberlandesgericht und Vorsitzender Richter am Landgericht Stuttgart. In
Paar-Comedy: „Lebenslang“
Am Samstag um 20.00 Uhr in der Alten Turnhalle
Die junge Frau findet immer ein Haar in der Suppe.
Konzert des Orchesters der Stadt
Mit Werken von Mozart, Britten und Dvorak am 9. November
Orchester der
Stadt Herrenberg
ist frei, am Ausgang bittet man um einen
Beitrag zur Deckung der Unkosten.
Mit einem sehr abwechslungsreichen
Programm tritt das Stadtorchester
am 9. November um 19.30 Uhr in der
Herrenberger Stadthalle auf.
Die Bläser musizieren im ersten Teil
die „Gran Partita“ in B-Dur KV 361 von
Wolfgang Amadeus Mozart, eine sehr
vielfarbige, bezaubernde Serenade. Die
Streicher führen die heitere „Simple
Symphony“ von Benjamin Britten auf:
der englische Komponist hätte in diesem
Jahr seinen einhundertsten Geburtstag.
Streicher und Bläser vereint sind in dem
Hauptwerk des Abends, in der Tschechische Suite op. 39 von Anton Dvorak. Die
musikalischen Gedanken dieses auch als
„Böhmischen Suite“ bekannten Werkes
entstammen der tschechischen Volksmusik, sie sind aber auch der Natur abgelauscht. Die Leitung des unterhaltsamen
Konzertes hat Matthias Beno. Der Eintritt
Ärztepfusch und jetzt?
Behandlungsfehler vermeiden, aufdecken und
Recht bekommen
Vergessenes Operationsbesteck, zu später Kaiserschnitt, übersehene Infektionen – mehr
als 4.000 Behandlungsfehler wurden
im letzten Jahr offiziell begangen. Die
Andi und Caro sind ein Paar. Und das
ist nicht ihr einziges Problem: Er ist
ein Mann – sie nicht. Er ist Schwabe
– sie nicht. Und das Schlimmste: Sie
lieben sich und wollen ihr Leben miteinander verbringen!
Was dabei herauskommt, zeigen Ihnen
Mirjam Woggon („Myriams Musikbox“)
und Udo Zepezauer („Helge und das
Udo“) in einer furiosen Mischung aus „Beziehungsexperten“ und dem Paar selbst.
Erleben Sie die Liebe, das Leben als Familie und den ganz normalen Wahnsinn einer „lebenslangen“ Beziehung – garniert
mit Improvisation und Schlagern, die Sie
so noch nie gehört haben. Für alle, die
sich für die Tücken einer Beziehung und
das Leben an sich interessieren!
Am Samstag, 26. Oktober um 20.00 Uhr
in der Alten Turnhalle (freie Platzwahl).
Abendkasse (ab 19.15 Uhr): 18,00 Euro.
Einlass (Saal): 19.30 Uhr.
Mirjam Woggon und Udo Zepezauer.
„Scham - Hüterin der Menschenwürde“
Heute Donnerstag, 24. Oktober, in der Alten Turnhalle
Download-Tipp der Woche
Konradt, Britta
den 1970er Jahren leitete er als Richter
Entschädigungsverfahren für Verfolgte
während der NS-Zeit. 1999 war Klaus
Beer Mitbegründer der KZ-Gedenkstätteninitiative Leonberg. Er ist u.a. mit
dem Obermayer German Jewish History
Award ausgezeichnet.
Eintritt frei
Davor gibt es um 16.00 Uhr eine Führung.
Dunkelziffer liegt wesentlich höher. Doch
wie können Ärzte für Pfusch zur Rechenschaft gezogen werden? Medizinrechtsexpertin Britta Konradt zeigt, welche Möglichkeiten Patienten haben, wenn sie sich
falsch behandelt fühlen, welche Schäden
geltend gemacht werden können und wie
es ihnen gelingt, ihren Arzt zur Verantwortung zu ziehen.
Zu finden unter www.onlinebibliothekBB.de.
Die neue Zweigstelle der Stadtbibliothek
im Internet.
Es geht um „Scham“ – ein Thema, das
jede/n berührt und von dem jede/r in
irgendeiner Art betroffen ist. In unserer Gesellschaft ein stark tabuisiertes
Thema, das von extremer Sprachlosigkeit geprägt ist und außerdem in hohem Maße verdrängt wird.
Der Referent Dr. Stephan Marks ist Sozialwissenschaftler und Supervisor. Er bildet
seit vielen Jahren Berufstätige, die mit
Menschen arbeiten, über Menschenwürde und Scham fort: Berater, Pflegekräfte, Lehrer, Erzieher, Psychotherapeuten,
Mediziner, Sozialarbeiter, Supervisoren,
Führungskräfte, Organisationsentwickler, Mitarbeiter im Strafvollzug, Seelsorger u.v.a. Seine Vorträge, Seminare,
Ausbildungskurse, Hochschulseminare
und Fortbildungen finden vorwiegend im
deutschsprachigen Raum und in Lateinamerika statt.
Stephan Marks leitete das Forschungsprojekt Geschichte und Erinnerung. Er ist
Vorstandsvorsitzender von Erinnern und
Lernen e.V. und Sprecher des Freiburger
Instituts für Menschenrechtspädagogik.
Von ihm gibt es zahlreiche Veröffentlichungen.
Ein Gebärdendolmetscher ist vor Ort.
Eintritt: 5 Euro (VVK), 8 Euro (AK)
Referent Dr. Stephan Marks.
KULTURELLES
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
13
Bücher | Zeitschriften | Hörbücher | Musik | Spiele | Filme | Digitale Medien
Pünktlich zu den Herbstferien
Brandneue Konsolenspiele zum Ausleihen in der Stabi
Endlich sind sie da! Die neuen Konsolenspiele können ab sofort in der Stadtbibliothek entliehen werden. Pünktlich
zu den Herbstferien sind unsere neuen
Spiele für Nintendo DS, Nintendo 3DS,
Nintendo Wii und -ganz neu- auch für
Nintendo WiiU geliefert worden.
Seit im März 2011 Konsolenspiele in das
Angebot aufgenommen wurden, sind sie
ein absoluter Ausleihrenner beim jungen
Publikum. Wir haben unseren Bestand um
weitere 40 Spiele erweitert, so dass nun
gut 180 Spiele zur Verfügung stehen. Die
Spiele können wie bisher je zwei Wochen
entliehen werden, eine Verlängerung ist
nicht möglich. Ausleihbar sind jeweils
zwei Spiele pro Leseausweis.
Hier eine kleine Auswahl unserer Nuzugänge:
FIFA 14
Authentischer Fussball auf der Straße
und auf dem Platz. Tritt in über 100 Herausforderungen an und baue deine FIFAStadt auf. Hol dir Prämien und erlebe, wie
Stadtbibliothek
[email protected]
Telefon 07032 948230
deine Stadt wächst. Sportsimulation für 1
bis 4 Spieler.
Standort: Jugendbibliothek (Wii)
auf eine Reise durch 82 brandneue und
fordernde Level voller Gefahren und Hindernisse in der Welt von New Super Mario Bros U. Die Zeitlimits der Level sind
knapp, du musst dich also sputen!
Standort: Jugendbibliothek (Wii)
Planes
Go crazy and just dance! Zuhause mit deinen Freunden oder mit Spielern aus der
ganzen Welt: Betritt die größte Tanzfläche
der Welt! Tanzspiel für 1 bis 4 Spieler.
Standort: Jugendbibliothek (Wii)
Flugabenteuer über den Wolken! Hebe
ab mit Dusty und seinen Freunden! Erlebe actiongeladene Abenteuer in atemberaubenden Höhen! Adventurespiel
zum gleichnamigen Kinofilm. Für 1 bis 2
Spieler.
Standort: Jugendbibliothek (Wii) und
Kinderbibliothek (DS)
LEGO-City – Undercover
Schach & Matt
Just dance 2014
Lego-City erwacht zum Leben!
Ermittle verdeckt als Officer
Chase McCain und verwende
dabei dein ultimatives Detektivwerkzeug. Adventurespiel
für 1 Spieler. Gewinner des
Deutschen Kindersoftwarepreises 2013,
Kategorie Konsole.
Standort: Jugendbibliothek (Wii)
New Super Luigi U
Annotation*Vergiss Mario! Die ist Super
Luigis Abenteuer! Begib dich mit Luigi
Im Kulturzentrum Hofscheuer
Tübinger Straße 36
71083 Herrenberg
Drittes Erlebniskonzert der Stadtkapelle
am 26./27. Oktober in der Stadthalle
Der grimmige Pirat Drago hat dem Burggespenst Giselmund alle seine Schachfiguren geraubt. Nur wenn er auf seinem
Piratenschiff im Schachspiel geschlagen
wird, ist er bereit sie wieder rauszurücken. Mehrspielermodus möglich, kompatibel mit Nintendo 3DS.
Standort: Kinderbibliothek (DS)
Unter dem Motto „Mit Walt Disney um
die Welt“ bietet die Stadtkapelle Herrenberg dieses Jahr wieder ein ganz
außergewöhnliches Konzert speziell für
Kinder an. Begleitet von unserer Erzählerin Veronica Dressler werden alle
jungen und junggebliebenen Besucher
von den Melodien aus Dschungelbuch,
Arielle, Mulan, Mary Poppins, Shrek
u.v.m. – verzaubert.
Das Besondere an diesem Konzert ist,
dass die Jugend- und die Stadtkapelle
gemeinsam spielen werden. Das heißt,
es werden über 80 Musiker zwischen 13
und 68 Jahren gemeinsam auf der Bühne sein. Die Jugendkapelle bereitet sich
schon seit Ende der Sommerferien auf
diesen besonderen Auftritt vor.
Bereits 1 Stunde vor Konzertbeginn können die Besucher in die Welt von Walt
Disney eintauchen.
Direkt am Eingang dürfen sich die Kinder
schminken lassen um dann den Konzertraum durch den Erlebnistunnel zu betreten. Er beginnt im Foyer und führt durch
den hinteren Teil der Stadthalle und bietet manche Überraschung.
Die Musiker der Stadtkapelle und der Jugendkapelle freuen sich auf zahlreichen
Besuch.
Vorstellungen: (Dauer ca. 1 Stunde)
Samstag, 26. Oktober um 17.00 Uhr
Sonntag, 27. Oktober um 15.00 Uhr
Eintritt:
Familienkarte 13 Euro (VVK 10 Euro)
Eltern mit eigenen Kindern unter 18 Jahren
Einzelkarte 6 Euro (VVK 4 Euro)
Vorverkauf:
Buchhandlung Zehnder und Bild und Rahmen
Gebert oder unter: www.stadtkapelleherrenberg.de
Luigi‘s Mansion 2
Ein kleiner Angsthase und sein großes
Abenteuer: Bewaffnet mit Professor I.
Gridds Schreckweg 09/15 stürzt Luigi
sich ins geisterhafte Tohuwabohu! Erkunde die verwunschenen Bauwerke des
Nachtschattentals und lehre die frechen
Phantome das Fürchten!
Standort: Kinderbibliothek (DS)
Maja
Die Biene Maja und Willi fliegen um die
Wette. Dabei treffen sie viele Freunde
und erleben jeden Tag neue WiesenAbenteuer. 20 spannende Spiele mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und
eine lustige Geschichte garantieren viele
Stunden Spielspaß! Kompatibel mit Nintendo 3DS.
Standort: Kinderbibliothek (DS)
Welcome to animal crossing –
New leaf
Annotation*Mischung aus Adventure- und
Erschaffe deine eigene, glückliche Stadt!
Freu dich auf ein idyllisches Leben mit
tollen Nachbarn! Simulation für 1 bis 4
Spieler.
Standort: Kinderbibliothek (DS)
Die Öffnungszeiten:
Montag
geschlossen
Dienstag
10.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch und Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
10.00 bis 19.00 Uhr
Samstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Rhythm thief und
der Schatz des Kaisers
Zauber der Nacht - Samstag, 16. November
Micaela Gelius und Alexander Wagner gastieren
Spannendes Programm für Kinder und Jugendliche
Musikverein
Stadtkapelle
Herrenberg
Musikspiel für 1 bis 2 Spieler.
Standort: Kinderbibliothek (DS)
Genießen Sie eine literarisch-musikalische Reise zum Thema Zauber der
Nacht! Am Samstag, 16. November,
präsentieren sich die Pianistin Micaela Gelius und der Rezitator Alexander Wagner mit einem Programm
aus schwerpunktmäßig romantischen
Klavierstücken und sinnender Prosa im
Studio der Musikschule Herrenberg in
der Bismarckstraße 9.
Die Nacht war ein Lieblingssujet der romantischen Dichter und Komponisten.
Die Dunkelheit wird mit dem Bedrohlichen und Schaurigen verbunden, symbolisiert aber auch Geborgenheit, Trost und
beglückende Stille. Diese Ambivalenz, mit
ihrer faszinierenden Magie, machen Micaela Gelius und Alexander Wagner mit
großer Sensibilität und Ausdruckskraft
erfahrbar. Das Programm verwebt romantische Klaviermusik u.a. von Robert Schumann und Frédéric Chopin mit Gedichten
und Prosa von Joseph von Eichendorff,
George Sand und Al Alvarez zu einem
tiefsinnigen und stimmungsvollen Klangerlebnis.
Micaela Gelius errang als Pianistin des
Gelius Trios große Anerkennung und Erfolge im In- und Ausland. Dass sie auch als
Solistin überzeugt, stellt sie in ihrer neuen CD „Piano Night Pieces“ unter Beweis,
für die sie in erster Linie Klavierstücke der
Romantik und des Impressionismus (u.a.
von Chopin, Debussy und Schumann) gewählt hat. Zusammen mit dem Schauspieler Alexander Wagner, mit dem sie eine
langjährige Zusammenarbeit verbindet,
hat sie nun ein gemeinsames Programm
erarbeitet – Zauber der Nacht.
Der Kartenvorverkauf erfolgt über die
Musikschule Herrenberg oder die Gäubote Geschäftsstelle im Bronntor Herrenberg in der Bronngasse 1.
Eintritt 10 Euro, Schüler 5 Euro
Micaela Gelius, Klavier und Alexander Wagner,
Rezitation.
Beiträge ins Redaktionssystem einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
14
KULTURELLES
„Im Glanz der Zaren“
Die Romanows, Württemberg und Europa im Landesmuseum
Fahrt mit Führung zur Sonderausstellung im Landesmuseum Württemberg
in Zusammenarbeit mit den VHS Kayh
und Jettingen
Die Ausstellung macht uns bekannt mit
fünf charismatischen Frauen (darunter die
Königinnen Katharina und Olga), deren politisch motivierte Ehen die außergewöhnliche gemeinsame Geschichte des Hauses
Württemberg und der Dynastie der Romanows begründeten. Erstmals sind diese engen Verknüpfungen und ihre Auswirkungen auf beide Länder Gegenstand einer
Schau. Prunkvolle Objekte berichten vom
unglaublichen Reichtum der Romanows
und vom Leben am württemberg-ischen
Hof, der sich im Glanz der Zaren sonnte.
Prächtige kunsthistorische Schätze aus
russischen Museen sind zu sehen – darunter Stücke aus dem Moskauer Kreml und
dem Zarenschloss Pawlowsk. Auch historische Persönlichkeiten wie Katharina die
Große, Napoleon I. und Wilhelm I. haben
ihren Auftritt, denn sie waren mitverantwortlich für die Eheschließungen.
Termin
Freitag,8. November 2013
Leitung
Dorothea Hünemörder,
Sabine Protschka (Fahrt),
Führung vor Ort
Treffpunkt S-Bahnsteig Herrenberg
12.05 (!!) Uhr; (Die Führung
mit Treffpunkt 13.05 Uhr ist
bereits ausgebucht! Rückfahrt nach Vereinbarung
Gebühr
20,00 Euro
(Fahrt, Eintritt und Führung),
Mitglieder 18,00 Euro
Anmeldung bis Donnerstag, 31. Oktober
bei Frau Hünemörder,
Telefon 07032 71710
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
eAudio-Streaming für Apple-Endgeräte
ab sofort bei der Stadtbibliothek möglich
Unterwegs sein und mit dem iPhone
mal eben ein Hörbuch in der Bibliothek
ausleihen und genießen? Das geht jetzt
in der OnlinebibliothekBB noch schneller und einfacher, dank der neuen Streaming-Funktion für eAudios.
Dabei kann das eAudio gleich angehört
werden, ohne die oft großen Dateien erst
herunterzuladen.
Wie bei den Onleihe-Plattformen in der
„normalen“ Webansicht, gibt es auch in
der App für alle eAudio-Titel eine Hörprobe. Zum Abspielen ist keine zusätzliche
Software notwendig – die Onleihe-App
Die Glasmenagerie von Tenessee Williams
Autorinnenlesung: Katrin Liebelt
Freitag, 8. November, 18.00 Uhr, in der Stadtbibliothek
Eine Liebe in den Wirren des Zweiten
Weltkrieges. Die Autorin Katrin Liebelt
erzählt die Geschichte eines jungen
Soldaten, dessen Leben in Finnland
eine ungeahnte Wendung nimmt:
Kurz nach dem Notabitur wird Joachim
1941 als junger Soldat an die Eismeerfront nach Finnisch-Lappland abkommandiert. Es gilt, Murmansk zu erobern. Die
vermeintlich schnelle Operation wird zu
einem Jahre währenden Stellungskrieg.
Anfängliche Abenteuerlust und Begeisterung wandeln sich zu Zweifel und Verzweiflung. Im Lager der Wehrmacht in
Petsamo lernt Joachim Mirja kennen,
eine Freiwillige der Lotta Svärd-Bewegung, die für den „Waffenbruder“ Hilfsdienste leistet. Joachim verliebt sich in
die junge Finnin, ist in ihrem Elternhaus
bald gern gesehener Gast. Alles ändert
sich, als Finnland mit der Sowjetunion im
September 1944 einen Waffenstillstand
abschließen muss, die deutschen Soldaten aus dem Land gedrängt werden und
die Wehrmacht einmal mehr verbrannte
Erde hinterlässt. Hat die Liebe zwischen
Joachim und Mirja in diesen dunklen Zeiten eine Chance?
Katrin Liebelt, 1967 geboren, studierte
nach einer Ausbildung beim Auswärtigen Amt Geschichte, Politikwissenschaften und Anglistik. Sie arbeitete als Redakteurin und als Redenschreiberin für
PolitikerInnen. Nach verschiedenen Auslandsaufenthalten lebt sie nun mit ihrer
Familie in Berlin. „Im Norden ein Licht“
ist ihr erster Roman.
Ort: Stadtbibliothek Herrenberg
Termin: Freitag, 8. November, 18.00 Uhr
Eintritt: 4,00 Euro / ermäßigt (SchülerInnen und StudentInnen): 2,00 Euro
besitzt einen integrierten Player.
Für das Streaming benötigt man eine
ständige Internetverbindung. Kurzzeitige Internetunterbrechungen machen
sich jedoch nicht bemerkbar, da diese
Schwankungen über so genannte Puffer
durch das Streaming-Verfahren ausgeglichen werden.
Man entscheidet sich beim Ausleihvorgang, ob man den entsprechenden Titel
über die App streamen oder über die Onleihe downloaden möchte. Ist der Titel als
eAudio-Streaming ausgeliehen, kann er
während der Ausleihfrist nicht mehr über
das Medienkonto auf den Computer heruntergeladen werden. Und umgekehrt: Ist
die Titeldatei heruntergeladen, kann diese während der Ausleihfrist nicht mehr
gestreamt werden.
Die Glasmenagerie ist ein expressives,
melancholisches Drama, in dem der
amerikanische Traum zum Trauma wird
und sich der Überlebenswille der Figuren „gegen die Widrigkeit der Existenz“
behauptet. Regie: Angelika Bethge
Amanda Wingfield, die einst umschwärmte Südstaaten-Schöne, lebt mit ihren erwachsenen Kindern Tom und Laura in einfachen Verhältnissen von den Einkünften
des Sohnes. Ihr Mann hat die Familie vor
Jahren verlassen. Mutter Amanda sorgt
sich um die Zukunft ihrer Tochter Laura;
die sich wegen eines leichten Hinkens
völlig von der Realität zurückgezogen hat
und kleine, zerbrechliche Glasfiguren sammelt. Bruder Tom arbeitet seit dem Weggang des Vaters hart, um Schwester Laura
und Mutter Amanda durchzubringen. Alle
drei sind sie auf der Suche: Amanda sucht
verzweifelt nach einem Verehrer für ihre
Tochter, Tom sucht nach seiner persönlichen Freiheit, und Laura? Laura versucht,
ihren Rausschmiss aus dem Schreibmaschinenkurs zu verbergen...
Eintritt: 14,00, erm. 10,00 Euro
Termine: 8. 9. 10. 15. 16. 17. November
Freitag und Samstag, 20.00 Uhr, Sonntag,
18.00 Uhr
Ort: Theater im Forum (Gewölbe der VHS)
Vorverkauf: Gäubote im Bronntor 07032
9525103 – Copythek 07032 94200, Buchhandlung Papyrus 07032 919600
Das Einhorn.
Figurentheater in der VHS
Spieltermine im Monat November
Theater aus
dem Köfferchern
Wenn die Nacht erwacht.
„Wenn die Nacht erwacht“
Ein Figurentheater in poetischen Bildern
für Kinder ab dem Grundschulalter und
für Erwachsene
„Was die Nacht macht, wenn sie Macht
hat...“ Wir alle kennen es, in der Nacht
scheint vieles anders als am Tag. Das
kennt auch Anton. Sobald er allein im
dunklen Zimmer ist, tauchen sie auf, die
Nachtgestalten, die ihn nicht schlafen lassen. Erst als er den alten Zirkusartisten
Francesco trifft lernt er seine Ängste zu
überwinden.
Samstag, 2. November, 15.00 Uhr
„Das hab ich nicht gewollt“ - Ein Figurentheater für Kinder ab 3 Jahren und
ihre erwachsenen Begleiter
Eine heitere Geschichte vom Streiten und
Vertragen, vom Verlieren und Gewinnen
und wie Versöhnung möglich ist.
Donnerstag, 7. November, 10.00 Uhr
Sonntag, 10. November, 15.00 Uhr
„Mimimaus und Balthasar“ - Ein Figurentheater für Kinder ab 4 Jahren
Frei nach der Fabel Stadtmaus und Landmaus
Freitag, 22. November, 16.00 Uhr
Montag, 25. November
9.45 Uhr/ ausverkauft!
Infos, Karten:
Christine Kümmel,
Telefon 07032 76151
www. koefferchentheater.de
Treffpunkt Heimweg
Wenn Sie Begleitung für Ihren sicheren Nachhauseweg
suchen oder Ihre Hilfe anbieten wollen, kommen Sie nach
der Veranstaltung zum Aufsteller „Treffpunkt Heimweg“, wo sich Menschen zum
gemeinsamen sicheren Nachhauseweg
finden können.
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
KULTURELLES/INFORMATIONEN
INFORMATIONEN
15
Musikschule lädt zur Elternversammlung ein Spezialisierte Ambulante
Palliativ-Versorgung (SAPV)
Wahl eines neuen Elternbeirates am 20. November geplant
Die Musikschulleiterin Ulrike Goldau
und die bisherige Elternbeiratsvorsitzende Sabine Edelmann laden alle
Eltern und volljährigen Schülerinnen
und Schüler ein, die Lust haben, sich
im Elternbeirat zu engagieren und das
Musikschulleben aktiv mitzugestalten.
Die Elternversammlung findet am 20.
November 2013 um 20.00 Uhr ins Studio der Musikschule statt.
Hier erfahren Sie auch mehr über die
Aufgaben des Elternbeirates.
Die Eltern der Schülerinnen und Schüler
sind wichtige Partner für die Musikschule.
Sie vertreten nicht nur das berechtigte Interesse ihrer Kinder an einer fundierten und
qualifizierten Musikschulerziehung, sondern helfen mit ihrem Engagement auch,
präventive Jugendarbeit zu leisten. Damit
erhält ihre Mitarbeit einen hohen gesellschafts- und sozialpolitischen Stellenwert.
Den Eltern öffnet sich im Elternbeirat
ein weites Betätigungsfeld. Durch ihre
Mitwirkung, Mitberatung und Mitverantwortung in zahlreichen Belangen der
Musikschule, einschließlich der Mitorganisation von Veranstaltungen, Festen
etc., sind die Eltern für Musikschulen ein
unentbehrlicher Partner.
Vor gut drei Jahren wurde der bestehende Elternbeirat gewählt. Seit dem hat der
Elternbeirat die Musikschularbeit in vielfältiger Weise unterstütz. Da die beiden
gegenwärtig Vorsitzenden des Elternbeirates Sabine Edelmann und Klaus Weber,
ihre Ämter aus privaten Gründen abgeben, erfolgt nun eine Neuwahl.
Einladung zum 11. Glockenkonzert 2013
Verein zur Erhaltung der
Stiftskirche Herrenberg e.V.
Einladung zu unserem 11. Glockenkonzert 2013 am Samstag, 2. November
von 17.00 bis 18.10 Uhr in der Stiftskirche Herrenberg, welches unter dem
Motto steht Glocken überwinden Grenzen (2. Teil).
Wir sind sicher, dass der Leiter des Konzerts Dekan i. R. Dieter Eisenhardt wieder
ein sehr interessantes Programm für Sie
zusammenstellen wird, welches Sie in der
44. Woche dem Amtblatt Herrenberg entnehmen können.
Der Eintritt ist frei, über Spenden und
zahlreiches Erscheinen würden wir uns
freuen.
Was geht noch, wenn gar nichts mehr geht?
Initiative 3. Lebensalter
Herrenberg
Die meisten Menschen, die sich im
Endstadium einer unheilbaren Krankheit befinden – meistens ist dies eine
Tumorerkrankung –, möchten ihre letzen Tage und Wochen im Kreise ihrer
Familie – in ihrem eigenen sozialen Umfeld – verbringen.
Verschiedene Einrichtungen wie spezielle
Pflegedienste und Hospizdienste bieten
hierzu ihre Hilfe an. Neu im Kreis Böblingen ist die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV). Diese wird von
einem Team, bestehend aus Palliativmedizinern und Palliativpflegefachkräften,
gemeinsam durchgeführt. Diese in dieser
Form neuartige ambulante Versorgung
wird über die Krankenkassen finanziert
und kann von jedem Patienten, bei dem
die Voraussetzungen dafür vorliegen, in
Anspruch genommen werden.
Über die Arbeit dieses SAPV-Teams soll in
dieser Veranstaltung berichtet werden.
Dieser Vortrag wird von der Initiative 3.
Lebensalter Herrenberg unter Mitwirkung des Stadtseniorenrates Herrenberg
veranstaltet. Referent ist Dr. med. Götz
Knappe, Allgemeinmediziner in Kuppingen und Mitglied des SAPV-Teams.
Er findet statt am Mittwoch, 30. Oktober
2013, im Keller des Klosterhofes, Bronngasse 13, Herrenberg um 19.00 Uhr. Der
Eintritt ist frei.
Dr. med. Götz Knappe.
Programm des Seniorentreffs
Seniorentreff
im Klosterhof
Dominika.
INFORMATIONEN
Einladung zum Patengruppentreffen
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Offener Treff:
Cafe 14.00 bis 17.30 Uhr
Helfertreff 17.30 Uhr
Mehrzweckraum:
Programmangebot 15.00 Uhr
(Inhalte werden veröffentlicht!)
Montag, 28. Oktober 2013
Offener Treff:
Cafe 14.00 bis 17.30 Uhr
Raum 2.6:
Schachfreunde 14.00 bis 17.30 Uhr
Dienstag, 29. Oktober 2013
Offener Treff:
Zeit – Tausch – Börse 18.30 Uhr
StadtSeniorenRat e.V. Herrenberg
Mittwoch, 30. Oktober 2013
Offener Treff:
Cafe für Trauernde Menschen
17.00 bis 19.00 Uhr Ökum. Hospizdienst in
der Region Herrenberg
Donnerstag, 31. Oktober 2013
Offener Treff:
Cafe 14.00 bis 17.30 Uhr
Mehrzweckraum:
Gedächtnistraining I 14.00 bis 15.00 Uhr
Gedächtnistraining II 15.15 bis 16.15 Uhr
Patenjahrgänge 2009 + 2010 + 2011 + 2012 + 2013
Wir laden Sie ganz herzlich zum nächsten gemeinsamen Patengruppentreffen
aller aktiven Patenjahrgänge am Dienstag, 5. November 2013 um 19.00 Uhr in
die Vogt-Heß-Schule ein.
Hier haben die Patinnen und Paten nochmals die Gelegenheit ihre Erfahrungen
auszutauschen. Unsere neuen Patinnen
und Paten können hier sicher wieder
wertvolle Tipps und Hinweise von den erfahrenen Patenjahrgängen erhalten. Natürlich auch aus dem Bereich der Ausbildungsmöglichkeiten. Selbstverständlich
sind auch alle neuen Pateninteressenten
herzlich willkommen um einen ersten
lebendigen Eindruck unserer Arbeit zu
erhalten. Wir freuen uns daher auf eine
rege Teilnahme.
Durch eine Patenschaft leisten Sie einen
wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft,
denn Sie können etwas von Ihrer Lebenserfahrung durch Familienarbeit oder eine
berufliche Tätigkeit an die nächste Generation weitergeben. Und Sie dürfen einen
Jugendlichen aktiv bei der Berufsfindung
unterstützen.
Das Projekt Patenschaft Schule – Beruf
Herrenberg wird gefördert durch das
Programm „Mittendrin“. Dies wird unterstützt durch das Ministerium für Arbeit
und Sozialordnung, Familie, Frauen und
Senioren aus Mitteln des Landes BadenWürttemberg. Das Förderprogramm
„Mittendrin“ soll neue Ehrenamtliche
ansprechen, die sich im sozialen Bereich
engagieren möchten. Der Schwerpunkt
liegt bei generationsübergreifenden Projekten, die mit den vorhandenen sozialen
Einrichtungen vernetzt sind und bürgerschaftliches Engagement ermöglichen.
Termine auf einen Blick
Patengruppentreffen „Patenschaften
2009+2010+2011+2012+2013“ Erfahrungsaustausch aller Patenjahrgänge
Dienstag, 5. November um 19.00 Uhr im
Musikraum der Vogt-Heß-Schule, Schulzentrum Markweg.
Patengruppentreffen „Patenschaften
2009+2010+2011+2012+2013“ Erfahrungsaustausch aller Patenjahrgänge
Donnerstag, 5. Dezember um 19.00 Uhr
im Musikraum der Vogt-Heß-Schule,
Schulzentrum Markweg
Servicestelle
Patenschaft Schule- Beruf Herrenberg
Projektkoordinatorin Oda Kauffer
Marienstraße 21, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 956386,
Fax 07032 956391
[email protected]
Türkranz gebunden
Der Besuch in der Gärtnerei Weizenegger
war absolut erfolgreich. Die Besucherinnen vom Seniorentreff im Klosterhof
hatten die Möglichkeit mit fachlicher Unterstützung einen Türkranz zu binden.
Bei der Herbstschau
Der Seniorentreff im Klosterhof präsentierte seine Angebote auf der Herbstschau. Viel Spaß hatten die Besucher
mit den Wortspielen, die aus dem Angebot vom Gedächtnistraining angeboten
wurden.
Beiträge in „Solseit“
einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
16
INFORMATIONEN
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Ärzte und Apotheken: Notfall- und Bereitschaftsdienste
BEREITSCHAFTSDIENSTE
(ohne Gewähr)
Ärztlicher Notfalldienst
Für Herrenberg, Affstätt, Gültstein,
Kayh, Mönchberg und Haslach
(von 8.00 bis 8.00 Uhr)
Zentrale Telefonnummer
07032 161616
für Herrenberg, Affstätt, Gültstein,
Kayh, Mönchberg, Haslach
Samstag, 26. Oktober
Herr Wilfried Veser,
Bahnhofstr. 13, Herrenberg
Sonntag, 27. Oktober
Herr Dr. med. Wolf-Dieter Voge,
Horber Str. 15, Herrenberg
Für Kuppingen, Oberjesingen
(telefonische Voranmeldung erforderlich)
Samstag, 26. Oktober
Herr Dr. med. Reinhard Baiker, Hauptstr. 5-7,
Gärtringen, Telefon 07034 25440
Sprechzeiten von 10.00 bis 12.00 Uhr und
17.00 bis 19.00 Uhr
Sonntag, 27. Oktober
Herr Dr. Schilling, Marktplatz 4,
Deckenpfronn, Telefon 07056 1233
Telefonische Voranmeldung erbeten!
Tierarzt für Kleintiere
Kinderärztlicher Notdienst
Krankenhaus Herrenberg
Von Montag bis Freitag ab 19.30 Uhr und
von Samstag, 9.00 Uhr bis Montag, 8.00
Uhr, Kinderklinik Böblingen (im Kreiskrankenhaus Böblingen), Elsa-Brandström-Straße (telefonische Anmeldung
nicht erforderlich)
Augenärztlicher Notdienst
Kreis Böblingen
Telefonische Anmeldung unter der zentralen Notfallnummer: 0711 2624557
Zahnarzt
Der zahnärztliche Notfalldienst ist unter der folgenden Telefon-Nummer zu
erfragen: 0711 7877722.
Samstag, 26. und Sonntag, 27. Oktober
Dres. Rupp & Schube, Daimlerstr. 13,
Herrenberg, Telefon 07032 929200
DRK-Notruf: 19222
(ohne Vorwahl)
Telefon 07032 160
APOTHEKEN-NOTDIENST
Während des Notdienstes von 8.30 bis
8.30 Uhr werden nur ärztliche Rezepte
beliefert und dringend benötigte Medikamente abgegeben.
Freitag, 25. bis Samstag, 26. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Markt, Deckenpfronn,
Pfarrgasse 5, Telefon 07056 8482
Sa., 26. bis Sonntag, 27. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke Waegerle, Ehningen,
Marktplatz 3, Telefon 07034 8014
Sonntag, 27. bis Montag, 28. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Hasenplatz, Herrenberg,
Hindenburgstr. 38, Telefon 07032 945711
Mo., 28. bis Dienstag, 29. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Gäu-Apotheke, Nebringen,
Bahnhofstr. 5, Telefon 07032 72878
Di., 29. bis Mittwoch, 30. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Carmel-Apotheke, Nufringen,
Hauptstr. 14, Telefon 07032 83957
Mi., 30. bis Donnerstag, 31. Oktober
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke am Bahnhof, Herrenberg,
Bahnhofstr. 17, Telefon 07032 6077
Do., 31. Oktober bis Fr., 1. November
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Markt-Apotheke, Gärtringen,
Bismarckstr. 39, Telefon 07034 22013
Freitag, 1. bis Samstag, 2. November
von 8.30 bis 8.30 Uhr
Apotheke beim Rathaus, Ehningen,
Königstr. 42, Telefon 07034 5280
Flohmarkt nicht nur für Peru-Freunde
Nächstes Treffen
der Zeittausch-Börse
Wir laden ein zum nächsten Treffen der
Zeittausch-Börse am Dienstag, 29. Oktober um 18.30 Uhr im Klosterhof, Bronngasse.
Bericht über unseren erfolgreichen Flohmarkt vom 12. Oktober und die Spenden
für die Kinder-Herzaktion in Herrenberg.
Auch Interessenten sind willkommen!
Team ZTB
www.Stadtseniorenrat-Herrenberg/Zeittausch-Börse.de
Hilfstransport nach Serbien unterwegs
Für weitere Hilfstransporte noch Winterkleidung gesucht
Am Dienstag, 15. Oktober verließ ein
weiterer Hilfstransport das Samariterdienst -Zentrallagerin Herrenberg.
Diesmal in das verarmte Serbien. Dieses osteuropäischeLand leidet noch
immer an den Nachwehen des Jugoslawienkrieges.
Dem Hilfstransport vorausgegangen waren Gespräche und Telefonate von Pastoren aus diesem Land.Nach Klärung der
Sachlage wurden im Zentrallager die dringend benötigten Hilfsgüter zusammengestellt und für den Transport vorbereitet.
Hauptsächlich waren dies Keidung, überwiegend Winterkleidung und Schuhe für
Kinder und Erwachsene,aber auch Bettdecken und Bettwäsche.
Weiters wurden technische Haushaltgeräte wie Waschmaschinen, Kühlschränke
und Elektroherde dem Transport mitgegeben.Einige Familien werden sich über
die elektrischen Heizgeräte freuen, zumal der Winter in Serbien sehr grausam
sein kann.
Schlitten und Skier werden für manche
Transporterleichterung sorgen.Fahrräder
für Kinder und Erwachsene waren auch
diesmal auf der Ladeliste und rundeten
diesen Hilfstransport ab.
Wieder waren es engagierte Ladehelfer,
die für eine transportsichere Verladung
sorgten, sodass der 40 Tonner LKW be-
reits am Nachmittag, gewogen und verzollt, seine Reise nach Serbien antreten
konnte.Ein sehr herzliches Dankeschön an
dieser Stelle allen fleißigen Mitarbeitern.
Immer wieder werden wir nach den Transportkosten eines solchen Hilfstransportes
gefragt. Je nach dem Zielland liegen diese
bei 1500,00 bis 2700,00 Euro. Wenn Sie
sich gerne bei diesen Kosten beteiligen,
wollen freuen wir uns natürlich sehr. Bankverbindung: Kreissparkasse Waiblingen
Konto: 5 294 244 BLZ: 602 500 10
Wir suchen für weitere fünf Hilfstransporte bis zum Weihnachtsfest noch immer warme Winterkleidung, Schuhe und
Bettdecken.
Bringen Sie Ihre Kleiderspende in unser
Zentrallager in Herrenberg, Schießmauer 3
(gegenüber dem Volksbankstadion). Wir
haben geöffnet von Montag bis Donnerstag 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 16.00
Uhr. Freitag und Samstag geschlossen.
Fragen beantwortet Walter Beutel Telefon
0172 7363600.
Hilfstransport für Serbien.
Katholische
Kirchengemeinde
Herrenberg
Zu einem bunten Flohmarkt für Peru
lädt die Katholische Kirchengemeinde
Herrenberg ins Gemeindezentrum St.
Martin, Berliner Str. 7 (beim Schulzentrum Markweg) ein.
Am Samstag, 2. November, von 10.00 bis
19.00 Uhr und am Sonntag, 3. November,
von 12.00 bis 15.00 Uhr finden Interessierte Geschirr, Gläser, Haushaltswaren,
Spielsachen, Bücher und andere „Kostbarkeiten“. Es darf nach Lust und Laune
gestöbert und natürlich auch gekauft
werden. Daneben werden Getränke, Kaffee und Kuchen und peruanische Spezialitäten angeboten. Dazu wird auch „ohne
Einkauf“ herzlich eingeladen.
Da alle Helfer ehrenamtlich arbeiten,
kommt der gesamte Erlös ohne Abzüge
den Partnerprojekten der Kirchengemeinde in Peru zugute. Insbesondere
arme Bergdörfer in der Nähe von Lima
und Aymara-Gemeinden am Titicacasee
werden unterstützt. Wer nähere Infor-
mationen dazu wünscht, kann diese beim
Flohmarktstand oder beim Kath. Pfarramt
(Telefon 07032 94260) erhalten.
Schon im Voraus ein herzliches Dankeschön an alle, die durch ihren Flohmarktbesuch die Menschen in Peru unterstützen.
Bis zum 15. November Päckchen
für Kinder in Not packen
Weihnachten im Schuhkarton startet in die 18. Saison
Unter dem Motto „Mit kleinen Dingen
Großes bewirken“ startet die weltweit
größte Geschenkaktion für Kinder in
Not „Weihnachten im Schuhkarton“,
in ihre 18. Saison.
Bis zum 15. November ruft der christliche
Verein Geschenke der Hoffnung dazu auf,
einen mit neuen Geschenken gefüllten
Schuhkarton abzugeben.
Mitmachen ist ganz einfach: Einfach Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben und
das Päckchen mit Geschenken für einen
Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse 2 bis 4, 5 bis 9 oder 10 bis 14 Jahren
füllen. Bewährt hat sich eine Mischung
aus Kleidung, Spielsachen, Schulmateri
alien,Hygieneartikeln und Süßigkeiten.
Eingepackt werden dürfen nur Geschen-
ke, die zollrechtlich in allenEmpfängerländern erlaubt sind. Eine Packanleitung
ist im Aktionsflyer zu finden, deran vielen
Stellen ausliegt.
Istder Kartongepackt, kannerzusammen
mit einer empfohlenen Spende von sechs
Euro für Abwicklung und Transportzu folgenden Sammelstelle gebracht werden:
Cathy Blum, Moserstraße 9,
71083 Herrenberg-Gültstein
Diakonieladen-Fundgrube Herrenberg,
Spitalgasse 18,
Montag, Dienstag, Donnerstag und Samstag
10.00 bis 13.00 Uhr; Mittwoch 15.00 bis
18.00 Uhr; Freitag 13.00 bis 16.00 Uhr
Mrs. Sporty Herrenberg, Stuttgarter-Str. 25/2
Weitere Informationen:
www.weihnachten-im-schuhkarton.org
INFORMATIONEN
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Kiener-Truppe möchte weiter punkten
SG H2Ku reist Samstag zur SG Köndringen/Teningen
SG H2 Ku Herrenberg
Nach zwei Siegen in Folge drängt die
SG H2Ku Herrenberg am Samstag (26.
Oktober, 20.00 Uhr) auch bei der SG
Köndringen/Teningen auf eine Weiterführung der kleinen Serie. In der Ludwig-Jahn-Halle dürfte es aber wieder
einmal hoch hergehen und alles andere als einfach werden, die Punkte mit
nach Herrenberg zu nehmen, wie ein
Blick in die Vergangenheit beweist.
Acht Spiele wollte Nico Kiener abwarten,
ehe er ein erstes Fazit der noch jungen
Saison zieht. Ein solches dürfte dem
Trainer nach den beiden letzten gewonnenen Partien nun um einiges leichter
fallen. War er seit Saisonbeginn mit seiner Abwehr immer weitgehend zufrieden,
dürfte Kiener inzwischen auch von seiner Offensivabteilung angetan sein. Beim
Sieg gegen die Bundesligareserve der
HBW Balingen-Weilstetten (29:26) konnte er zufrieden feststellen, dass die von
ihm angestrebten Automatismen immer
besser greifen und vor allem auch die
Chancenverwertung erheblich verbessert
werden konnte.
Fakten, die das Team am Samstag recht
zuversichtlich Richtung Schwarzwald
reisen lassen werden. Beim Dauerrivalen
SG Köndringen/Teningen ist eine optimale Leistung aber Voraussetzung für die
Mitnahme von Zählbarem. Für den Gastgeber ist es in heimischer Halle ein richtungweisendes Spiel für die kommenden
Wochen. Die Fieberkurve der Schützlinge
von Trainer Ole Andersen zeigt momentan steil nach unten. Das Team legte im
September noch einen Traumstart mit
8:0 Punkten hin. Von dieser Anfangseuphorie ist nach vier Niederlagen in Folge
wohl aber kaum noch etwas geblieben.
Allerdings muss man die Ergebnisse auch
insofern relativieren, dass mit Horkheim
(23:27) und Coburg (18:30) zwei absolute Topmannschaften unter den Gegnern
waren.
Ein hartes Stück Arbeit also, die auf das
Team um den auch am Samstag noch
fehlenden Kapitän Christian Dürner
zukommt. Für die SG H2Ku, die gerade
dabei ist, nach dem Umbruch zu einer
echten Einheit zu wachsen, dürfte trotz
der entgegengesetzten Tendenz beider
Teams gegen eine extrem eingespielte
Mannschaft aus Köndringen/Teningen
nur die Außenseiterrolle bleiben. Eine
Rolle, die von der Mannschaft aber angenommen wird. Nach zuletzt 6:2 Punkten
kann die Kiener-Truppe mit einem Sieg
auf ein ausgeglichenes Punktekonto
kommen und zugleich den samstäglichen
Gegner in der Tabelle hinter sich lassen.
Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus
Wer die Mannschaft beim Auswärtsspiel
in Teningen unterstützen möchte, hat
wieder die Gelegenheit, im Mannschaftsbus mitzufahren. Abfahrt ist am Samstag
um 15.45 Uhr vom Hallenbad in Herrenberg. Anmeldungen nimmt Peter Kiener
unter 07032 24013 oder unter kiener.
[email protected] entgegen.
Mihailo Djurdjevic zeigte im letzten Spiel eine
beherzte Leistung.
Die Spiele der anderen SG Mannschaften
Auswärtsspiele
F-3.Liga-S
M-WL-N
F-WL-N
mJC-VK-5
F-BL
Samstag, 26. Oktober, 16.30 Uhr
HSG Pforzheim - H2Ku Herrenb.
Samstag, 26. Oktober, 19.30 Uhr
TSV Altensteig - H2Ku Herrenb. 2
Sonntag, 27. Oktober, 16.45 Uhr
TSV Bönnigheim - H2Ku Herrenb. 2
Sonntag, 27. Oktober, 13.40 Uhr
MTG Wangen - H2Ku Herrenb.
Samstag, 26. Oktober, 20.00 Uhr
TSV Ehningen - H2Ku Herrenb. 3
über 1.000 begeisterte Jugendliche
feierten 50-jähriges Jubiläum
ErfolgreicherAbschluss des Jubiläumsjahres der DLRG
DLRG
Das Herrenberger Schulzentrum Längenholz hatte sich über das Wochenende in eine wahre DLRG-JugendHochburg verwandelt: Über 1.000
jugendliche DLRG-Mitglieder feierten
dort den 50. Geburtstag ihres Jugend-Verbandes und gleichzeitig das
100-jährige Bestehen der DLRG in
Deutschland.
Für Baden-Württemberg war dieses
Mega-Landesjugendtreffen unter dem
Motto „Retten wie ein Profi – Feiern wie
ein Held“ der Höhepunkt des Jubiläumsjahres 2013 und ein voller Erfolg.
DLRG Landesjugendtreffen übertrifft
alle Erwartungen
„Es war der Hammer – so groß war das
Landesjugendtreffen noch nie. Diese
drei Tage in Herrenberg waren genau
der Abschluss des Jubiläumsjahres, den
wir uns alle gewünscht hatten. Die große
Teilnehmerzahl und der gelungene Ablauf mit toller Organisation der 3-tägigen
Jubiläumsparty waren nur dank der rund
200 fleißigen Helferinnen und Helfern sowie einer Vielzahl an Unterstützern und
Sponsoren möglich, denen wir hiermit
noch einmal ganz recht herzlich danken
möchten. Insbesondere die Ortsgruppe
und die Stadtverwaltung Herrenberg, bildeten ein starkes Team, welches uns diese tolle Feier überhaupt erst ermöglicht
hat“, resümiert Rainer Vögele, Leiter der
Öffentlichkeitsarbeit der DLRG-Jugend
Württemberg, sehr zufrieden mit dem
gelungenen Event.
Das vielfältige Programm auf dem gesamten Festgelände bot keine Chance für Langeweile. Tagsüber konnten sich die Teilnehmer bei den Sport-Angeboten richtig
auspowern: Volleyball- und Völkerballturnier, Zumba und Aqua Zumba, Klettern an
der Kletterwand der Realschule oder im
Herrenberger Hochseilgarten waren den
ganzen Samstag über gut besucht. Einige
besondere Freizeitangebote konnten dank
der tollen Unterstützung durch die Fahrschule Halanke aufgebaut werden. Hier
waren der Quad-Parcours auf dem Schulhof, Segway-Touren über das Gelänge,
Kettcar-Fahren und Autorenn-Simulatoren
besondere Highlights. Das Programm wurde durch die Hau-den-Lukas-Station und
das Bullen-Reiten abgerundet.
www.evangelische-kirche-herrenberg.de
„Alleyn zwey Ding: Glauben und Lieben“.Der württembergische Reformator Johannes Brenz.
Johannes Brenz, geb. am 24. Juni 1499
in Weil der Stadt gilt als der Architekt der
württembergischen Landeskirche unter
Herzog Christoph. Er war ein gefragter
Berater und bedeutender Theologe. Dr.
Schöllkopf, Landesbeauftragter für Kirchengeschichte, wird in das interessante
und spannende Leben des Reformators einführen, der schon früh als „Luthers Mann
in Süddeutschland“ bezeichnet wurde.
Brenz starb am 11. September 1570 und
ist am Fuße der Kanzel in der Stuttgarter
Stiftskirche begraben.
Termin: Mittwoch, 30. Oktober, 19.30 Uhr
Referent: Dr. Wolfgang Schöllkopf, Tübingen
Ort: Stiftskirche Herrenberg
Auch der Geburtstagsparty-Charakter
kam nicht zu kurz: Am Freitag- und
Samstagabend feierten die Jugendlichen
im Festzelt mit den Bands Willenlos und
MAXXX sowie mit DJs in der Mensa bis in
die frühen Morgenstunden.
50 Heldinnen und Helden der
DLRG-Jugend geehrt
Im Rahmen des Landesjugendtreffens
zum 50-jährigen Jubiläum fand in der
Mensa des Herrenberger Schulgeländes
auch die Ehrung von 50 „stillen Helden“
der DLRG-Jugend statt, die sich besonders
im Sinne der DLRG eingesetzt haben. „Das
Ehrenamt ist das Herz unserer Arbeit“, so
Alexander Bott, Vorsitzender der DLRGJugend Württemberg. Aus Herrenberg
wurde Marlena Maier geehrt, die sich seit
Jahren für die umfangreiche Jugendarbeit
der Herrenberger DLRG engagiert.
In Deutschland gewinnen die Angebote der
DLRG in den letzten Jahren noch einmal
ganz besonders an Bedeutung: Es werden
sinkende Schwimmerzahlen gemeldet und
die Schließung vieler Schwimmbäder trägt
zur Verschlechterung dieses Zustandes
bei. Die rund 32.000 jährlich geleisteten
Arbeitsstunden der DLRG-Jugend Württemberg mit ihren Angeboten wie zum
Beispiel Schwimmkursen und Schwimmtraingings helfen dieser Entwicklung entgegen zu wirken.
Auch Herrenbergs Oberbürgermeister
Thomas Sprißler würdigte die ehrenamtlichen Tätigkeiten der Jugendlichen
und gab der Abkürzung DLRG mit „Die
Lassets Richtig Gracha“ in seiner Rede
eine ganz neue Bedeutung, die die Begeisterung der über 1.000 Jugendlichen
in Herrenberg ebenfalls dokumentiert.
Klettern an der Kletterwand der Theodor-SchützRealschule.
Yoga bei körperlichen Einschränkungen
Vortrag zum Reformationstag
Evangelische
Kirchengemeinde
Herrenberg
17
In diesem Kurs wird die moderene Bewegungslehre mit dem reichen Schatz
des Yogas kombiniert.
So finden Übungen für Koordination, Balance, Dehnung, Kräftigung und Stärkung
ebenso Anwendung wie auch Beckenbodentraining, Atemübungen, Meditationen
und Tiefenentspannungen. Letztere kön-
nen vor allem bei Ein- oder Durchschlafproblemen helfen.
Gearbeitet wird mit verschiedenen Hilfsmitteln wie z. B. Balance Kissen (für
Sturzprophylaxe), usw.
Geübt wird im Stehen und auf dem Stuhl,
so dass auch mit Knie- oder Hüftproblemen am Kurs teilgenommen werden
kann. Der Kurs kann von der Krankenkasse gefördert werden.
Start: Montag, 4. November um 16.10 Uhr
in der Kayher Kelter. Information und Anmeldung unter Telefon 07032 911768.
Die Amtsblattredaktion erreichen Sie über
Dr. Schöllkopf.
E-Mail:
Fax:
Tel.:
[email protected]
07032 924-333
07032 924-376 oder 924-329
18
INFORMATIONEN
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Termine der Familienbildungsstätte Herrenberg und Umgebung
Weitere Informationen und Anmeldung
zu unseren Kursen unter
www.fbs-herrenberg.de
Bitte beachten
Während der Herbstferien vom 28. bis 31.
Oktober bleibt unser Büro geschlossen.
Anmeldungen zu unseren Kursen sind in
dieser Zeit nur schriftlich per Fax 508224,
per E-Mail: [email protected]
de, unter www.fbs-herrenberg.de oder
per Postweg: Stuttgarter Str. 10, möglich.
Persönlich sind wir ab dem 5. November
wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten
für Sie da (Dienstag und Freitag 9.00 bis
11.30 Uhr und Dienstag-Nachmittag 14.00
bis 16.00 Uhr). Es besteht die Möglichkeit
eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter
(07032 21180) zu hinterlassen.
1-02 · Behördendschungel rund um die Geburt
Ein Informationsabend für werdende Eltern zu den Themen: Mutterschutz, Kindergeld, Elterngeld und mehr...
Termin: Do., 14. November, 19.30-21.00 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 3.2
Leitung: Brigitte Binder-Kirn,
Dipl.-Sozialpädagogin
Gebühr: 3 Euro
1-12 Geburtsvorbereitung
für Frauen
Termin: 7 x Mi., 5. Februar- 26. März2014,
19.30-21.30 Uhr,
Ort:
Praxisgemeinschaft
„Rundum“, Auf dem Graben 8,
im 1. OG rechts,
über der Gaststätte Mekong
Leitung: Ulrike Herderich-Mollenkopf,
Hebamme
Gebühr: Partnergebühr + Nachtreffen
30 Euro
Anmeldung in den Ferien: 07073 4144
1-06 · Baby im Anflug
(Wochenendkurs)
Säuglingspflege und mehr...
Termin: Fr., 15. November, 18.30-21.30 Uhr
und Sa., 26. November, 10.0013.30 Uhr
Ort:
Evang. Gemeindehaus,
Erhardtstraße 4, kleiner Saal,
hintere Eingangstüre unten
Leitung: Claudia Staib,
Kinderkrankenschwester
Gebühr: für Paare 45 Euro,
für Einzelpersonen 25 Euro
4C-16 · Kinder-Massage-Spiele
Bewegung, Entspannung & Gesundheit
für Kinder von 4 bis 6 Jahren zusammen mit ihren Eltern
Massage ist Berührung, Zuwendung,
Nahrung für die Seele – sie beruhigt,
entspannt, vermittelt Geborgenheit und
unterstützt die Selbstregulation des
Körpers. Lieder, Verse, Geschichten und
Bewegungsspiele umrahmen, begleiten
und stimmen ein auf kurze Massage-Sequenzen mit und ohne Öl. Ganz nebenbei
stärken Sie das Körper- und Selbstwertgefühl Ihres Kindes und
Termin: 3 x Mi., 13. bis 27. November,
15.30-16.30 Uhr
Ort:
Praxisgemeinschaft
„Rundum“, Auf dem Graben 8,
im 1. OG rechts,
über der Gaststätte Mekong
Leitung: Sibylle Kraut, Dipl.-Sozialpädagogin mit körpertherapeutischer Zusatzausbildung
Gebühr: pro Eltern-Kind-Paar 38 Euro
2-25 · Spiel, Spaß und
Bewegung für Kinder
Für Kinder von 1 bis 2,5 Jahren zusammen mit ihren Müttern/Vätern
Abwechslungsreiche Materialien und
Angebote laden die Kinder ein, Neues zu
entdecken. Interessante Räume (kindgerecht gestaltet) können erforscht und
Fähigkeiten wie Koordination, Gleichgewicht und Sensorik spielerisch weiterentwickelt werden. Beim Singen, Spielen und
Bewegen zusammen mit Papa, Mama...
verfliegt die Zeit im Nu. Bitte beachten:
der Kurs beginnt erst am 14. November
und nicht am 1. Oktober.
Termin: 14 x Fr.,. November 2013 bis
21. Februar 2014, 9.15-10.45 Uhr
Ort:
Praxis für Ergotherapie,
Horber Straße 23/1
Leitung: Sonja Heilig, Ergotherapeutin
Gebühr: 100 Euro, inkl. Mat.
4B-07 · Komm, spiel mit mir!
Bewegungstheater für Kinder von 6 bis
8 Jahren
Winterzeit – Zeit für Geschichten - Hörst
du gerne Geschichten und macht es dir
Spaß dich zu verkleiden? Dann kann das
Spiel ja beginnen.
Termin: 5 x Mi., 6. November bis
4. Dezember, 15.00-16.30 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 3.2
Leitung: Renate Mast, „Frosch-Theater
EGOn“, Pädagogin, Spiel- und
Theaterpädagogin
Gebühr: 30 Euro
In den Herbstferien!!!
4B-29 · Keramikmalerei
(Fliesenbild)
Fliesenbild & Überraschungsgeschenk –
für Kinder ab 6 Jahren – Herbstferienkurs
Wie wird eine einfache Fliese zur Kunstfliese? Gearbeitet wird mit ungiftigen
professionellen Porzellanfarben, die bei
830°C eingebrannt werden. Jede Fliese wird dabei zu einem Unikat, das sich
vielseitig einsetzen lässt. Wer mag, kann
Landesverband Aphasie und Schlaganfall
Baden-Württemberg e.V.
Selbsthilfegruppe Herrenberg
Programmbesprechung 2014
Die Selbsthilfegruppe Aphasie und
Schlaganfall, Herrenberg trifft sich am
Dienstag, 29. Oktober um 16.30 Uhr im
Restaurant „Zum Botenfischer“, Nagolder Straße 14, Herrenberg.
Wir wollen gemeinsam das Jahresprogramm für 2014 erstellen. Sofern es die
Zeit erlaubt, möchten wir noch eine aus-
giebige Vorstellungsrunde unter dem Motto „Wie geht es mir heute“ einschieben.
Betroffene, Angehörige und Interessierte
sind herzlich eingeladen. Sie brauchen
sich nicht anzumelden, wir freuen uns,
wenn Sie Mut fassen und vorbeikommen.
Selbsthilfegruppe Herrenberg
Ansprechpartner: Heinz Kugel
Telefon 07032 26914
auch noch einen Ständer aus Ton herstellen, um die Fliese als Bilderrahmen
zu verwenden. Natürlich gibt es dazu
noch ein Fotoshooting. Darüber hinaus
ist noch genug Zeit für eine zweite kreative Arbeit. Was dabei bemalt wird, ist
noch ein Geheimnis, denn es könnte ein
besonderes Überraschungsgeschenk z.B.
für eure Eltern... werden. In der Gebühr
sind 3, Euro für die Fliese und Brennkosten und 4 Euro für das Überraschungsgeschenk enthalten.
Termin: Mo., 28. Oktober, 10.00-12.00 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 2.2
Gebühr: 15 Euro, inkl. Mat.
4B-31 · Insektenhotel
für Kinder ab 5 Jahren – Herbstferienkurs
Aus Pappröhren entsteht eine Etagenwohnung für die Krabbeltiere. Diese füllen wir mit Heu, trockenen Stängeln von
Stauden oder dünnen Zweigen. Das gibt
eine wunderbare Inneneinrichtung für die
zukünftigen Bewohner. Mitbringe Bitte unempfindliche Kleidung anziehen. Eventuell einen Transportkarton mitbringen und
falls möglich Füllmittel für die Inneneinrichtung wie trockene hohle Stängel von
Stauden, dünne Zweige oder Heu.
Termin: Mi., 30. Oktober, 10.00-11.30 Uhr
Ort:
Rupert-Mayer-Haus,
Franz-Lehar-Weg 1, Bastelraum
Leitung: Martina Eichling,
Dipl.-Sozialpädagogin
Gebühr: 7,50 Euro, inkl. Mat.
Anmeldeschluss 25. Oktober, 10.00 Uhr
4C-41/1 · Auf dem Bauernhof –
Zusatzkurs!!!!
für Familien mit Kindern ab 3 Jahren
Hühner, Enten, Katzen, Hunde, Ziegen,
Pferde und Miniponys können an diesem
Nachmittag bewundert und gestreichelt
werden. Wer mag, kann sogar mithelfen
bei der Pflege und beim Füttern. Frau Ulmer wird alle Fragen rund um Tiere und
Landwirtschaft gerne beantworten. Wer
Lust hat, darf auch noch mit der Kutsche
fahren. Bei Regenwetter fällt das Kutschefahren aus, aber dafür gibt es dann
Reiten auf Miniponys (für Kinder bis 6
Jahre) in der Halle.
Termin: Sa., 26. Oktober, 15.00-16.30 Uhr
Ort:
Brennerhof,
Sindlinger Weg, Kuppingen
Leitung: Angela Ulmer
Gebühr: für Erwachsene 3 Euro,
für Kinder 2 Euro
4C-29 ·
Orientalischer Turm
für Kinder ab 5 Jahren zusammen mit ihren Eltern
Wir sägen, schleifen, malen
und es entsteht ein wunderschöner Turm im Orient-Look,
den wir mit kleinen Spiegelstückchen
verzieren. Die Materialkosten von ca. 6
Euro werden im Kurs abgerechnet.
Termin: Do., 14. November,
15.00-17.00 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 2.2
Leitung: Dagmar Berger, Erzieherin
Gebühr: 10 Euro
5A-17 · Zeit für mich
Eine Verschnaufpause für Frauen
Tag für Tag hetzen, organisieren, reagieren, Kinder versorgen, auf die Bedürfnisse und Forderungen der Familie eingehen.
Da bleibt kaum Zeit zu entspannen, neue
Kräfte zu sammeln, Gedanken nachzugehen, Freude und Spaß mit sich und anderen zu erleben. In diesem Kurs möchte ich Anregungen dafür geben. Durch
Gespräche, Entspannungstechniken und
Imaginationen möchte ich Ihnen helfen,
Zugang zu Energiequellen in sich zu finden und Ideen mit Ihnen entwickeln, wie
diese im Alltag zu nutzen sind.
Termin: Fr., 8. November, 18.00-22.00 Uhr,
Sa., 9. November, 9.00-16.00 Uhr
Ort:
Klosterhof, Bronngasse 13,
Raum 3.2
Leitung: Heike Fuest, Dr. med., Fachärztin
für Psychosomatische und Psychotherapeutische Medizin
Gebühr: 45 Euro
5C-05 · Wirksam klären,
was für Kopf & Körper passt
Workshop mit Focusing zur Lösungsfindung
Mit ungeklärten Lebensfragen herum zu
laufen, belastet. Je länger man über das
Problem nachdenkt, umso schwieriger
wird alles. Bei diesem Seminar haben Sie
Gelegenheit, unter Anleitung ein aktuelles Lebensthema konkret zu bearbeiten.
Sie werden Schritt für Schritt zur Lösungsfindung geführt. Methodisch findet
das achtsamkeitsbasierte, körperorientierte Verfahren „Focusing“ Anwendung.
Wie alle Veranstaltungen im Fachbereich
Psychologie ersetzt auch dieser Kurs keine psychotherapeutische Behandlung.
Termin: Di., 12. November,
18.30-21.30 Uhr
Ort:
VHS, Tübinger Str. 40,
Raum 008
Leitung: Friedgard Blob, Diplom-Psychologin, Diplom-Pädagogin,
Gesprächspsychotherapeutin,
Focusing Ausbilderin
Gebühr: 25 Euro
Rückbildungsgymnastik
Kursleiterin Frau Herderich-Mollenkopf,
Anmeldung: Telefon 07073 4144
Anmeldung zu allen Kursen erforderlich!
Sofern nicht anders angegeben
Café für trauernde Menschen
Hospizdienst
Herrenberg
Der Ökumenische Hospizdienst Herrenberg lädt am Mittwoch, 30. Oktober,
von 17.00 bis 19.00 Uhr im Klosterhof,
Bronngasse 13 zu einem Café für trauernde Menschen ein.
Das Café ist ein offener Treffpunkt für
Menschen in Trauer. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Verlust eines geliebten
Menschen erst vor kurzem erlebt wurde
oder schon viele Jahre zurückliegt. Im
Café ist Raum sich über Erfahrungen auf
dem Trauerweg auszutauschen, sowie
Gemeinschaft und Unterstützung zu erfahren. Sie brauchen sich nicht anzumelden, wir freuen uns, wenn Sie Mut fassen
und vorbeikommen.
Das Café ist an jedem letzten Mittwoch
im Monat im Klosterhof für Sie geöffnet.
Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich
bitte an Telefon 07032 2061155.
INFORMATIONEN
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Heute SJR-Mitgliederversammlung
„Herzlich Willkommen – hosgeldiniz –
calos orisate – bienvenue – benvenuti –
welcome – gemeinsam sind wir Jugendring!“. Donnerstag, 24. Oktober,
Einlass 18.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr!
Ort: Türkischer Arbeitnehmerverein
Herrenberg(im alten Krankenhaus wie
der SJR, Marienstraße 21, 71083 Herrenberg). Nähere Infos + Kontakt: www.tavherrenberg.de
Bei der letzten SJR-Mitgliederversammlung sind wir mit einem Impuls vom Jugendzentrum Logo in das Thema „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“
eingestiegen: Wie gehen wir (persönlich
und in unserer Jugendarbeit) mit Menschen um, die uns „anders“ erscheinen?
An dieser Frage wollen wir dranbleiben
– und für nächstes Jahr ist hierzu in Herrenberg ein großer Fachtag geplant.
Auf dem Programm steht u.a. die Wahl
des Vorstandsteams für die nächsten
zwei Jahre. Ein Teil des Teams würde
weitermachen – wir freuen uns aber auch
über aus unseren Vereinen und Mitgliedsorganisationen
Auf dem Programm unserer Herbst-MV
stehen die Wahlen eines neuen Vorstandsteams. Der Vorstand setzt sich aus acht
Personen zusammen und wird immer
für zwei Jahre gewählt. Aus dem derzeitigen Team stehen fast alle weiterhin
zur Verfügung. Weitere InteressentInnen
haben sich bereits gemeldet und schon
als „Freie MitarbeiterInnen“ im Vorstandsteam mitgearbeitet. Wir freuen uns aber
über jede Unterstützung aus den Mitgliedsorganisationen und neue und junge
Leute, die sich in die SJR-Vorstandsarbeit
einbringen wollen. Wer Interesse hat, bit-
te melden!
Neben allen festen Themen der Tagesordnung stehen wie immer auch Austausch
und das gegenseitige Kennenlernen im
Vordergrund. Hierfür dient ganz besonders unsere Netzwerkpause, bei der es
wieder etwas Kleines zum Essen gibt.
Übersicht Tagesordnung:
TOP 1 „Herzlich Willkommen...“ und
„Formales“
TOP 2 Neue Mitglieder im Stadtjugendring
TOP 3 Bericht und Verabschiedung
des SJR-Vorstandes
TOP 4 Wahlen eines neuen SJR-Vorstandes
Pause SJR-Netzwerkpause mit „kleinem
Stehimbiss“ – Kennenlernen und
Kontakte
TOP 5 SJR-(Herbst)programm 2013 –
„Highlights + Aktuelles“ – Infos
und Termine
TOP 6 SJR-(Jahres)programm 2014 –
Themen + Projekte + Veranstaltungen
TOP 8 Infomarkt und Sonstiges
Wer nicht kommen kann, bitte unbedingt
eine andere Vertreterin oder Vertreter
entsenden. Ansonsten bitte kurze Rückmeldung.
Wir freuen uns auf Euch – Euer „SJR(Vorstands) team“ Chris, Nadja, Melek, Karin, Nora, Florian, Katja, Hartmut, Stefan, Sabrina, Matthias, Markus, Andrea und Heiko
46 Mitgliedsvereine und Einrichtungen bilden
gemeinsam den Stadtjugendring Herrenberg.
Freie Plätze am Donnerstag und Freitag 11.00 Uhr
äußersten Rande der Gesellschaft leben
muss. Weitere Infos: www.thff.eu
Noch sind Anmeldungen möglich. Der
Eintritt beträgt 4,00 Euro je SchülerIn.
Besonders interessant ist auch wieder die
Möglichkeit einer theaterpädagogischen
Vorbereitung für die Schulklassen. Die
kostenlosen Vorbereitungen finden direkt in den Schulklassen in der Woche
04.-8. November statt und sind nur begrenzt verfügbar. Infos und Anmeldung
direkt beim Kreisjugendreferat (07031
663-1398) – bitte ganz schnell melden,
die Plätze sind begehrt.
Nähere Infos in der SJR-Geschäftsstelle,
Marienstraße 21, Telefon 07032 956386,
E-Mail [email protected]
Das „Team Theaterfestival“ freut sich auf alle
SchülerInnen und ein phantastisches Theater
mit „Starken Stücken – starken Kindern“!
Beiträge ins Redaktionssystem einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
Herrenberger-Sport-Nacht 2013
Sport, Spaß, Action und Fairplay - für alle Jugendlichen
Am Freitag, 25. Oktober startet die diesjährige Herrenberger-Sport-Nacht (ehemals Nacht-Ball-Sport) von 18.00 bis ca.
2.00 Uhr in der Längenholzhalle. Veranstalter sind Jugendhaus, Mobile Jugendarbeit, Stadtjugendring, Schulsozialarbeit, Polizei und der VfL Herrenberg.
Die Sportnacht steht für Sport, Spaß,
Action und Fairplay. Angeboten wird
Fußball, Street(basket)ball, Tischtennis
und Streetdance für kleine Teams, die
sich vom 21.- 25. Oktober bei der Mobilen
Jugendarbeit (Bahnhofstr.18), im Jugendhaus (Schießmauer 20) und bei den teilnehmenden Schulen anmelden müssen.
In den letzten Jahren waren bis zu 400
Jugendliche mit dabei.
Es wird beim Fußball 2 Altersklassen geben: unter 16 Jahre und unter 21 Jahre.
Alle Teams bei Streetball und Tischtennis
spielt in einer gemeinsamen Altersklasse.
Der Spielbeginn bei Streetball, Tischtennis und Fußball (U16) ist um 19.30 Uhr.
Ende für diese Wettbewerbe ist um ca.
22.30 Uhr. Ab ca. 23.00 Uhr beginnt dann
das Fußballturnier für die Mannschaften
unter U21. Diese spielen dann bis der Sieger feststeht.
Bei allen Sportarten freuen wir uns besonders auf die Anmeldung von MädchenTeams. Dieses Jahr neu im Angebot ist
außerdem ein Streetdance Workshop für
Mädchen U21. Bitte auch hier vorher anmelden. Beginn ist hier um 20.00 Uhr.
Ihr könnt nur bei vorheriger Anmeldung
mitspielen und mit Schülerausweiß, da
nur Herrenberger Schüler und Jugendliche mitspielen dürfen.
Für die verschiedenen Sportarten sind
folgende Teamgrößen zulässig:
- Fußball U16 Jahre: 6 SpielerInnen (ohne
fester Torwart) + ErsatzspielerInnen
- Fußball U21 Jahre: 6 SpielerInnen (inkl.
fester Torwart) + ErsatzspielerInnen
- Streetball: 3 SpielerInnen + ErsatzspielerInnen
- Tischtennis: 1 SpielerInnen (Einzel)
2 SpielerInnen (Doppel)
- Streetdance U21: mind. 3 Teilnehmerinnen
Die Herrenberger-Sport-Nacht ist ein Angebot für Herrenberger Schüler und Jugendliche. Sportsachen und Sportschuhe
nicht vergessen! Innerhalb von Herrenberg und den Teilorten gibt es wieder den
bewährten Heimfahrservice von 23.00 bis
2.00 Uhr. TeilnehmerInnen unter 18 Jahren fragen bitte ihre Eltern um Erlaubnis!
Projektmitarbeit im Stadtjugendring!
Theaterfestival „Starke Stücke - starke Kinder“
Der Stadtjugendring ist
mit Unterstützung des
Gesamtelternbeirats der
Herrenberger Schulen
auch dieses Jahr wieder
örtlicher Veranstalter des
kreisweiten Theaterfestivals.
Das Theaterfestival findet unter dem
Aspekt Gewalt- und Suchtprävention
statt und steht unter dem Motto „Starke
Stücke – starke Kinder“. Das Herrenberger Programm umfasst dieses Jahr zwei
Spieltage für Klasse fünf bis sieben.
„Theater Fortissimo“ spielt „Die Mülltonne“
Donnerstag, 14. November und Freitag, 15.
November, 9.00 und 11.00 Uhr (Klassen
5 bis 7) im Jugendhaus Herrenberg
(Schießmauer 20). Empfohlen für Klasse 5
bis 7/ alle Schularten/ Besucherplätze für 4
x 4 bis 5 Schulklassen, Spielzeit ca. 60 Minuten/ Dauer insgesamt ca. 90 Minuten
Kurzbeschreibung „Die Mülltonne“: In
diesem Stück entstehen im Handumdrehen eine Reihe komischer, aber auch poetischer Sketsche aus einer Situation, die
eigentlich tragisch ist – dem Alltag eines
in einer Mülltonne lebenden Obdachlosen. Die ganz gewöhnliche Mülltonne
wird einem Raumschiff, einem Automobil oder einem Seedampfer. Theater Fortissimo schafft es, mit Humor und ohne
Worte die innere Welt und die Gefühle
eines Menschen zu entdecken, der am
19
Motto: Viele Projekte - Viele Menschen – Viel Spaß!
Wichtig ist uns, dass ehrenamtliches
Engagement im Stadtjugendring auch
neben der Arbeit im eigenen Verein,
der Verpflichtung in Beruf oder Schule
sowie einem erfüllten Privatleben möglich wird.
Alles kann – nichts muss... Eingeladen sind
alle Menschen, egal ob jung oder alt, die
Lust haben, sich gemeinsam mit anderen
für einen bestimmten Zeitraum und ein
bestimmtes Projekt einzusetzen.
Wir bieten eine sinnvolle Tätigkeit, die
den Kindern und Jugendlichen in Herrenberg und Umgebung direkt zugute
kommt, professionelle Begleitung und
Unterstützung durch unsere Jugendreferenten und jede Menge Spaß mit netten
Leuten. Eingeladen sind alle Menschen,
ob jung oder alt, die Lust haben, soziale
Verantwortung zu übernehmen und sich
über den Kontakt und die Zusammenarbeit in einem Team mit anderen Engagierten freuen.
Aus dem „Jahresprogamm 2013“: Jugendbeteiligung, Jugendwahl U18, Mobile
Spielekiste, Theaterfestival, Städtepartnerschaften, NBS, und vieles mehr... Einfach bei Heiko in der Geschäftsstelle melden – oder zu einer Projektgruppe hinzu
kommen... wir freuen uns auf Dich!
SJR - Termine
24. Oktober 2013
19.00 SJR-Mitgliederversammlung –
Herzlich Willkommen!
25. Oktober 2013
13.30 BAFA-Juleica-Schulung – Treffpunkt SJR, Abfahrt nach Tarare
16.30 Herrenberger Sportnacht – Aufbau Projektgruppe + HelferInnen
18.00 Herrenberger Sportnacht, Längenholzhalle – Anmeldung bis 25.
Oktober Juha, Mobile Jungendarbeit, teilnehmende Schulen
28.-31. Oktober 2013
SJR-Geschäftsstelle geschlossen
3. November 2013
11.00 SJR-JugendleiterInnen-Schulung,
Seminartag, MV Kuppingen
19.00 BAFA-Juleica-Schulung – Treffpunkt SJR, Rückkunft aus Tarare
4. November 2013
9.00 Jugendhilfeausschuss BB, LRA BB
11. November 2013
19.00 SJR-Vorstand, SJR
13. November 2013
18.00 Projektgruppe Theaterfestival –
Aufbau Juha
14. November 2013
9.00/ Theaterfestival „Theater Fortis11.00 simo“ für Klasse 5 bis 7,
Juha – jetzt noch anmelden!
15. November 2013
9.00/ Theaterfestival „Theater Fortis11.00 simo“ für Klasse 5 bis 7,
Juha – jetzt noch anmelden!
Der SJR ist die Dachorganisation der in
der Kinder- und Jugendarbeit aktiven
Vereine, Verbände, Organisationen und
Initiativen in Herrenberg und den Teilorten. Nähere Informationen gibt es auf unserer Homepage: www.sjr-hbg.de und aktuelle Hinweise über unseren Newsletter
(einfach per Email anfordern). Öffnungszeiten (außer in den Ferien) mittwochs
10.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags
15.00 bis 18.00 Uhr. Wer Jugendarbeit
macht, sollte uns mal kennen lernen: Marienstraße 21 (altes Krankenhaus), Telefon 956386, E-Mail: [email protected]
20 INFORMATIONEN/HERRENBERG
HERRENBERG
13. Halloween-Party in Gültstein steht an
Am Donnerstag, 31. Oktober 2013, ist
es wieder soweit. Bereits zum dreizehnten Mal findet in der TV-Halle die
Halloween-Party der Fußball-Abteilung
des TV Gültstein statt.
Wie immer sorgen Dj Mark S. & Friends
vom Boa-Team sowie in diesem Jahr auch
sexy Gogos für gute Stimmung!
Karten gibt es im Vorverkauf im TVGSportheim, dem Gasthaus Krone sowie
in der Kreissparkassen-Filiale Gültstein
für 6,50 Euro, oder an der Abendkasse
für 8,00 Euro.
Einlass: 20.00 Uhr Achtung! kein Einlass für Jugendliche
unter 18 Jahren
HERRENBERG
info stadtverwaltung
Sprechzeiten der
Stadtverwaltung
Telefon 07032 924-0, Fax 924-333
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
Montag bis Mittwoch,
8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag, 13.30 bis 17.30 Uhr
Freitag, 8.30 bis 12.00 Uhr
Bürgerdienste
Marktplatz 1
Telefon 07032 924-200, Fax 924-335
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
Montag bis Mittwoch,
8.30 bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 8.30 bis 18.30 Uhr
Freitag, 8.30 bis 12.00 Uhr
Samstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Freitag, 25. Oktober statt.
Frau Annaliese Bisinger,
Bahnhofstraße 31,
zum 85. Geburtstag am 26. Oktober
Herrn Edmund Lang,
Königsberger Straße 3,
zum 72. Geburtstag am 26. Oktober
Frau Luise Brunner,
Richard-Wagner-Straße 13,
zum 89. Geburtstag am 28. Oktober
Frau Elfriede Cyffka,
Bahnhofstraße 31,
zum 92. Geburtstag am 28. Oktober
Frau Rosemarie Jurcic,
Berliner Straße 2,
zum 70. Geburtstag am 28. Oktober
Frau Rosa Vetter,
G.-F.-Händel-Straße 2,
zum 93. Geburtstag am 30. Oktober
Frau Ruth Pfründer,
Brahmsstraße 31,
zum 90. Geburtstag am 30. Oktober
Herrn Gerhard Kostropetsch,
Kirchgasse 6,
zum 79. Geburtstag am 30. Oktober
Herrn Yahya Cakir,
Benzstraße 14,
zum 77. Geburtstag am 30. Oktober
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 28. Oktober statt.
Wir gratulieren
Herrn Albert Weippert,
Robert-Schumann-Straße 30,
zum 80. Geburtstag am 24. Oktober
Frau Ursula Thelen,
Robert-Schumann-Straße 5,
zum 70. Geburtstag am 24. Oktober
Frau Maria Kramer,
Schillerstraße 45,
zum 90. Geburtstag am 24. Oktober
Frau Erna Ramsayer,
Bahnhofstraße 20,
zum 74. Geburtstag am 24. Oktober
Herrn Siegfried Hätinger,
Friedrich-Fröbel-Straße 10,
zum 73. Geburtstag am 24. Oktober
Frau Lieselotte Dietl,
Karl-Millöcker-Straße 16,
zum 86. Geburtstag am 25. Oktober
Herrn Erich Kohler,
Schwarzwaldstraße 30,
zum 86. Geburtstag am 25. Oktober
Frau Anna Jauernig,
Bismarckstraße 8,
zum 80. Geburtstag am 25. Oktober
familien-nachrichten
Geburt
Tajveer Singh Saini, Sohn von
Mandeep Kaur und Gurmukh Singh Saini,
Herrenberg
Sterbefälle
Dorothea Irene Stübler, Herrenberg,
87 Jahre
Karl-Heinz Ebner, Herrenberg,
67 Jahre
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Herrenberg
www.evangelische-kirche-herrenberg.de
Wochenspruch:
Bei dir ist die Vergebung, dass man dich
fürchte.
Psalm 130,4
Freitag, 25. Oktober
16.00 Zeit der Stille in der Stiftskirche
18.00 Liturgisches Abendgebet, Chor
der Stiftskirche
Samstag, 26. Oktober
19.00 Wochenschluss in der Mutterhauskirche; Sr Irmgard Jeschawitz
Sonntag, 27. Oktober 22. Sonntag n. Trinitatis
Predigttext: Micha 6, 6-8
8.45
Gottesdienst in der Krankenhauskapelle; Kath. Kirche
9.30
Gottesdienst in der Mutterhauskirche; Dekan Feucht
10.00 Gottesdienst in der Stiftskirche;
Pfarrer Heim
10.30 Ökum. Gottesdienst „Lasst uns
miteinander“ in St. Martin unter
Mitwirkung eines Projektkinderchores der Evang. und Kath.
Kirchengemeinden; Pfr. Behrendts/Pfr. Beck
11.00
Gottesdienst im Haus der Begegnung; Dekan Feucht. Opfer für
den CVJM Herrenberg
Montag, 28. Oktober
18.30 Ökum. Friedensgebet in der Krankenhauskapelle
Dienstag, 29. Oktober
Keine Bibelstunde im Wiedenhöfer-Stift;
Mittwoch, 30. Oktober
19.30 Vortrag in der Stiftskirche zum Reformationstag „Alleyn zwey Ding:
Glauben und Lieben“ Der württembergische Reformator Johannes Brenz; Referent Dr. Wolfgang
Schöllkopf, Tübingen. Eintritt frei,
um eine Spende wird gebeten.
Donnerstag, 31. Oktober –
Reformationstag
14.00- Kinderbibeltage „Wetten, dass –
17.30 mein Gott echt stark ist?“ im Gemeindehaus
20.00 ChurchNigh; hell.wach.evangelisch, Titel „Vaya con dios – Gott
geht mit“ in der Stiftskirche mit
CVJM Herrenberg; Pfr. Behrendts/
CVJM
Freitag, 1. November
14.00- Kinderbibeltage „Wetten, dass –
17.30 mein Gott echt stark ist?“ im Gemeindehaus
16.00 Zeit der Stille in der Stiftskirche
18.00 Liturgisches Abendgebet, Chor
der Stiftskirche
Seelsorgedienst in Herrenberg
am Wochenende:
Handy-Nr. 01520 1904661
Fahrdienst zum Gottesdienst
in der Stiftskirche
Jeden Sonntag steht vor der Schwarzwaldapotheke und dem Hotel Hasen ein
Pkw bereit und nimmt gehbehinderte oder
ältere Menschen gerne zum Gottesdienst
mit. Die Abfahrt ist um 9.35 Uhr an der
Schwarzwaldapotheke und um 9.40 Uhr
am Hasenplatz vor dem Hotel Hasen.
Vortrag zum Reformationstag „Alleyn zwey Ding: Glauben und Lieben“ Der württembergische Reformator Johannes Brenz
Johannes Brenz, geb. am 24. Juni 1499
in Weil der Stadt gilt als der Architekt der
württembergischen Landeskirche unter
Herzog Christoph. Er war ein gefragter
Berater und bedeutender Theologe. Dr.
Schöllkopf, Landesbeauftragter für Kirchengeschichte, wird in das interessante
und spannende Leben des Reformators
einführen, der schon früh als „Luthers
Mann in Süddeutschland“ bezeichnet
wurde. Brenz starb am 11. September 1570
und ist am Fuße der Kanzel in der Stuttgarter Stiftskirche begraben.
Mittwoch, 30. Oktober, 19.30 Uhr
Referent: Dr. Wolfgang Schöllkopf, Tübingen
Ort: Stiftskirche Herrenberg
Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Der etwas andere Second-Hand-Laden
Spitalgasse 18, 71083 Herrenberg
Ansprechpartnerin:
Edelgard Kienzle, Geschäftsführerin,
Telefon 07032 915871
Nehmen – Geben – Freu(n)de finden
Der Diakonieladen bietet gute, gebrauchte Waren zu erschwinglichen Preisen an nicht nur für Menschen mit geringem
Einkommen. Sie unterstützen mit Ihrem
Einkauf und Ihren Spenden verschiedene „Dienste der Diakonie“, z.B. für die
Schuldnerberatung und Angebote des
Vereins „Flüchtlinge und wir“ e.V.
Öffnungszeiten für Verkauf und Annahme
von Spenden:
Montag
10.00 bis 13.00 Uhr
Dienstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Mittwoch
15.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Freitag
13.00 bis 16.00 Uhr
Samstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Unser Angebot für SIE:
- Kleidung für alle!
- Spielsachen vom Baby bis zum Teenie
- Heimtextilien (Bettwäsche, Tischtücher
und Handtücher)
- Schönes und Nützliches rund ums Wohnen (Geschirr, Küchenutensilien...)
- interessante Bücher, schöne Spiele und
Puzzle
- Kinderwagen, Baby-Safe, Dreirad, KinderReisebett, Laufstall
Möbelladen für jeden erschwinglich!
Öffnungszeiten im Diakonie-Möbelladen,
Hildrizhauser Str. 5, 71083 Hrrenberg
Montag
10.00 bis 13.00 Uhr
Dienstag
14.30 bis 17.00 Uhr
Mittwoch
10.00 bis 14.00 Uhr
Freitag
14.30 bis 17.00 Uhr
Samstag
10.00 bis 13.00 Uhr
Möbelannahme bitte nur nach Rücksprache, Telefon 07032 2296815 oder
per E-Mail mit Bild des Möbels an: [email protected]
Wir bieten an: Tische, Stühle, Kommoden,
Schränke, Regale, Vitrinen, Sessel, Sofa, Betten für Baby, Kinder und Erwachsene, Lattenroste + Matratzen, Schreibtische, diverse
Kleinmöbel und wunderschöne Teppiche. Im
Möbelladen wechselt das Angebot laufend,
deshalb schauen Sie lieber öfters mal rein,
damit Sie nichts verpassen. Das ganze Mitarbeiterteam freut sich schon auf sie!
Haus der Diakonie
Amb. Beratungsdienste
71083 Herrenberg, Bahnhofstraße 18
Telefon 07032 5438, Fax 07032 5456
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag bis Freitag,
9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 14.00 bis 16.00 Uhr
Psychosoziale Beratung
in Ehe-, Familien-, Lebensfragen, Allgemeine Sozialberatung, Beratung und Vermittlung von Mutter-/Vater-/Kind-Kuren.
Beratung für Krebskranke und deren Angehörige. Sprechzeiten nach Vereinbarung
Sozialpsychiatrischer Dienst
7999204, Termine nach Vereinbarung
Integrationsfachdienst für Menschen
mit Behinderungen
Telefon 07031 216518
Vermittlung in Arbeit und Sicherung des Arbeitsplatzes, Termine nach Vereinbarung
Schuldnerberatung
Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von
9.00 bis 11.30 Uhr offene Sprechstunde.
Weitere Termine nach Vereinbarung.
Telefon 07032 5438 oder unter Telefon
07031 216539
HERRENBERG
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Schwangerenberatung
(anerkannte Beratungsstelle gem. § 219)
Termine nach Vereinbarung unter Telefon
07032 7999208
Suchthilfezentrum der Diakonie
Bahnhofstraße 18, 71083 Herrenberg,
Telefon 07031 2181-640
Telefax 07031 2181-9640
E-Mail: [email protected]
Mittwoch
17.30 Mädchenjungschar 2
(8 bis 11 Jahre)
20.00 Jugendkreis (ab 18 Jahre)
Donnerstag
15.00 Bubenjungschar 1
(6 bis 8 Jahre)
16.30 Bubenjungschar 2
(8 bis 11 Jahre)
18.30 Bandprojekt
Freitag
18.00 CVJM Tanzgruppe (ab 9 Jahren)
im ev. Gemeindehaus Herrenberg
18.00 Jungenschaft (12 bis 14 Jahre)
20.00 Teen -Treff (14 bis 17 Jahre)
www.verein-fuer-jugendhilfe.de:
Unter der Rubrik „Suchthilfe“ ist eine anonyme Online-Beratung möglich.
71083 Herrenberg, Schliffkopfstraße 5
Telefon 07032 32783
www.hdb-herrenberg.de
Diakoniestation Herrenberg
Berliner Straße 1, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 95283
Telefax 07032 22846
[email protected]
www.diakoniestation-herrenberg.de
Eine Einrichtung des Evangelischen
Kirchenbezirks Herrenberg
Unsere Angebote: Kranken- und Altenpflege, Behandlungspflege, Palliativ-Pflege, Pflegeberatungsbesuche, Beratung,
24-Stunden-Pflege, Nachbarschaftshilfe,
Hauswirtschaftliche Dienste, Familienpflege in Kooperation, Essen auf Rädern,
Hausnotruf.
Wir sind für Sie da!
Die Diakoniestation arbeitet mit den Diakonie- u. Krankenpflegevereinen zusammen, die diese Arbeit finanziell fördern.
Christlicher Verein
Junger Menschen
Herrenberg e.V.
Unsere Wochentermine
Montag
10.00 Gebetskreis (8 bis 80 Jahre)
15.45 Mädchenjungschar 1
(6 bis 8 Jahre)
19.00 Sportgruppe (Turnhalle SGH)
(ab 14 Jahre)
21.00 Bandprobe in Tailfingen
Dienstag
16.00 Kinderstunde (3 bis 6 Jahre)
17.00 Jungbläser (ab 9 Jahre)
18.00 Mädchenkreis (12 bis 14 Jahre)
20.00 Posaunenchor (ab 15 Jahre)
Donnerstag, 24. Oktober
15.15
Tanzclub
Freitag, 25. Oktober
18.00 Cafe International - Begegnungen
mit Flüchtlingen. Herzliche Einladung. Verein Flüchtlinge und wir
Donnerstag, 31. Oktober
15.15
Tanzclub
www.gemeinschaft-herrenberg.de
Gemeinschaftspastor:
Micha Evers, Telefon 07032 9109441
Kontaktperson Hauskreise und
Spielgruppe:
Ulrike Wörn, Telefon 07032 202435
Spruch des Monats:
Vergesst nicht, Gutes zu tun und mit anderen zu teilen; denn an solchen Opfern
hat Gott Gefallen.
Hebräer 13,16
Freitag, 25. Oktober
8.00
Gebetskreis
15.45 Tanzgruppe (7 bis 13 Jahre)
17.00 Jungschar Mädchen
(8 bis 12 Jahre)
19.00 Gemeindegebet
19.30 Kulinarischer Hauskreis
20.00 EC - Jugendkreis
19.30 Festlicher Abend im Café Aurélie,
Tübinger Str. 14, (Bitte bei Micha
Evers anmelden)
Sonntag, 27. Oktober
11.00
Familiengottesdienst mit „Guckloch“ (Kinderprogramm) und dem
Kinderprojekt „Echt gut drauf“, Gebet für verfolgte Christen, „Berufen sein“, 1. Korinther 1,9; Predigt:
Micha Evers. Vor und nach dem
Gottesdienst besteht die Möglichkeit am Büchertisch zu stöbern.
17.30 Abendgottesdienst, Gebet für verfolgte Christen, „Berufen sein“,
1. Korinther 1,9; Predigt: Micha
Evers. Vor und nach dem Gottesdienst besteht die Möglichkeit am
Büchertisch zu stöbern.
Montag, 28. Oktober
20.00 tonArt (Chor der Süddeutsche
Gemeinschaft Herrenberg)
Dienstag, 29. Oktober
15.00 Frauenstunde
20.00 Gäuhauskreis (14-tägig)
20.00 Hauskreis Hildrizhausen
Mittwoch, 30. Oktober
19.00 Gebetskreis
19.30 Emmaus – Glaubenskurs im Café
Aurélie, Tübinger Str. 14 (Bitte bei
Micha Evers anmelden)
20.00 Hauskreis Impuls I und II
20.00 Hauskreise
(14-tägig nach Absprache)
20.00 Bibelgesprächskreis
Donnerstag, 31. Oktober
19.30 Frauenhauskreis
20.00 Hauskreis (14-tägig)
20.00 Hauskreis
Katholische
Kirchengemeinde
Herrenberg
Samstag, 26. Oktober
18.00 Beichtgelegenheit in St. Josef
18.30 Vorabendmesse in St. Josef
Sonntag, 27. Oktober
Kollekte: für die Kirchenmusik.
In St. Martin: für das Behindertenheim
Manayatta Alakara, Nordkenia
8.45
Eucharistiefeier in der Krankenhauskapelle. Eucharistiefeier in
Gut-Hirten, Gültstein entfällt
9.30
Eucharistiefeier der kroat. Gemeinde in St. Josef
10.00 Ökum. Gottesdienst zum Kinderbibelwochenende in der ev. Peterskirche, Gültstein
10.30 Ökum. Gottesdienst in St. Martin
im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Teilhabe bringt Chancen
für alle Menschen in Herrenberg“;
mitgestaltet von den Kinderchören und dem Kinderprojektchor;
Ministrantenaufnahme
10.45 Eucharistiefeier der ital. Gemeinde in St. Josef
19.00 Vesper (Abendgebet) in St. Josef
Montag, 28. Oktober
18.30 Ökum. Friedensgebet in der Krankenhauskapelle
Dienstag, 29. Oktober
Abendmesse in Gut-Hirten, Gültstein entfällt
Mittwoch, 30. Oktober
16.00 Rosenkranzgebet in St. Josef
17.30 Anbetungsstunde in St. Martin
Donnerstag, 31. Oktober
19.00 Abendmesse in St. Josef
Freitag, 1. November - Allerheiligen
Kollekte: für die Hospizarbeit
9.00
Eucharistiefeier in Gut-Hirten, Gültstein; mit dem Posaunenchor
9.30
Eucharistiefeier der kroat. Gemeinde in St. Josef
10.30 Festgottesdienst in St. Martin
10.45 Eucharistiefeier der ital. Gemeinde in St. Josef
14.30 Andacht auf dem Waldfriedhof,
anschließend Gräbersegnung
Veranstaltungen
Freitag, 25. bis Sonntag, 27. Oktober
Ökumenisches Kinderbibelwochenende
in Gültstein – Nun ist es wieder soweit!
Alle Kinder von der 1. bis zur 6. Klasse
sind herzlich eingeladen. Unter dem Thema: „Wetten, dass... mein Gott echt stark
ist!“ werden wir eine spannende Person
aus der Bibel kennenlernen, wir werden
miteinander singen, Geschichten hören,
basteln und kreativ sein, Spiele ausprobieren und sicher jede Menge Spaß haben. Am Freitag, 25. Oktober treffen wir
uns von 15.30 bis 18.00 Uhr,am Samstag
26. Oktober von 10.00 bis 16.00 Uhr und
am Sonntag, 27. Oktober feiern wir den
Abschluss mit einem Familiengottesdienst
für die ganze Gemeinde in der evangelischen Peterskirche um 10.00 Uhr mit
anschließendem Ständerling.
Samstag, 26. Oktober
Sing mit! Du bist fünf Jahre oder älter?
Du hast Spaß am Singen? Dann bist Du
herzlich eingeladen zu einer Chorprobe.
Wir treffen uns am Samstag, 26. Oktober
von 9.30 bis 11.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Martin. Mit unseren Liedern wol-
21
len wir dann den ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, 27. Oktober um 10.30
Uhr in St. Martin mitgestalten.
Sonntag, 27. Oktober
„Brot zum Teilen“ diesen Titel trägt der
Körnerteppich, der zu Erntedank in der
Jettinger Kirche gelegt wurde. Sabina
Schneider, die diesen verantwortlich in
der katholischen Kirche fertigte, bietet
hierzu einen Impuls in der Kirche St. Maria, Hilfe der Christen in Jettingen an:
Sonntag, 27. Oktober um 19.00 Uhr. Thema: „Brot, das uns eint“. Verbindendes
oder unterscheidendes Brot? Ein ökumenischer Impuls mit Pfarrer i.R. Wilhelm
Kern und Pfarrer Wolfgang Beck.
Dienstag, 29. Oktober
Das Vorbereitungsteam Ausschuss für
Seniorenarbeit trifft sich zur Planung
des nächsten Halbjahres um 9.30 Uhr im
Josefssaal.
Freitag, 1. November – Allerheiligen
An Allerheiligen fährt zur Andacht, die um
14.30 Uhr auf dem Waldfriedhof stattfindet, und zum Gräberbesuch ein Kleinbus.
Der Fahrpreis beträgt 2 Euro und kommt
als Spende der Aktion „Jugend in die Mitte“ zugute. Die Busabfahrtszeiten sind für
die Hinfahrt: 13.35 Uhr ab Stadthalle, 13.40
Uhr Steingraben, 13.45 Uhr Berliner Straße, 13.55 Uhr Meisenweg, 14.00 Uhr Goethestraße, 14.05 Uhr Mutterhaus. Die Rückfahrt ist um 16.15 Uhr ab Waldfriedhof. Falls
die Buskapazität bei der ersten Fahrt nicht
ausreichen sollte, werden Haltestellen ein
zweites Mal angefahren. Die Abfahrtszeiten
werden dann einige Minuten später sein.
Wenn du auch so einfach mal Lust hast bei
uns reinzuschnuppern, dann komm einfach
vorbei! Zeiten und Ansprechpartner stehen
weiter unten. Wir freuen uns auf dich!
Gruppenstundeninfos
und Ansprechpartner:
Wölflinge (7 bis 11 Jahre)
Mittwochs 17.30 bis 19.00 Uhr
Freya Hlawinka, Telefon 0157 30973257
David Zimmermann, Telefon 01785 222077
Jungpfadfinder (11 bis 14 Jahre)
Dienstags 19.00 bis 20.30 Uhr
Christian Brunda, Telefon 0173 9009621
Malte Brunn, Telefon 0151 24209494
Pfadfinder (14 bis 16 Jahre)
Montags 19.30 bis 21.00 Uhr
Philipp Mammel, Telefon 0157 8966046
Rover (ab 16 Jahre)
Donnerstags, 19.30 bis 21.00 Uhr
David Zimmermann, Telefon 01785 222077
Florian Kleindiek, Telefon 07032 32214
Alle Gruppenstunden finden im Pfadfinderheim unter dem Kindergarten in der
Schickardtstraße 7 in Herrenberg statt.
Wer Lust hat sich mal eine Gruppenstunde anzuschauen, ist dazu herzlich zu den
oben stehenden Terminen eingeladen.
Für eventuelle Fragen stehen ihnen die
jeweiligen Ansprechpartner oder der
Vorstand (David Zimmermann, Telefon
01785 222077 , Lukas Urich, Telefon 0157
36513417 und Anna Häffner, Telefon 0711
9358341 gerne zur Verfügung.
Evangelischmethodistische
Kirche
www.emk-herrenberg.de
Pastor Alfred Schwarzwälder
Telefon 07032 9568722
[email protected]
Freitag, 25. Oktober
17.30 Jungschar;
Friedenskirche Kuppingen
22 HERRENBERG
20.00 Jugendkreis;
Ev. Gemeindehaus Herrenberg
20.00 Themen- und Gesprächsabend
für Jung und Alt (Thema Gebet);
Friedenskirche Kuppingen
Samstag, 26. Oktober
9.00
Kirchlicher Unterricht;
Friedenskirche Kuppingen
Sonntag, 27. Oktober
10.30 Ökumenischer Gottesdienst;
St. Martin Herrenberg
Montag, 28. Oktober
20.00 Montagshauskreis
Mittwoch, 30. Oktober
20.00 Hauskreis „Gültstein“
Donnerstag, 31. Oktober
16.00 Hauskreis „Lichtblick“
19.30 Bibelkreis;
Friedenskirche Kuppingen
20.00 Hauskreis „Impuls’“
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
vereine und parteien
Akkordeon-Orchester
Herrenberg
Probezeiten:
Quintett: Montag, 18.15 bis 19.00 Uhr
Jugendorchester:
Montag, 19.00 bis 19.45 Uhr
1. Orchester:
Montag, 20.00 bis 21.45 Uhr
Ensemble Kunterbunt
Donnerstag, 15.00 bis 15.45 Uhr
Alle Proben finden in der Musikschule
statt.
Ambulante
Koronarsportgruppe
Herrenberg
Neuapostolische Kirche
Herrenberg
Gültsteiner Str. 5
Freitag, 25. Oktober
18.30 Übungsstunde Instrumentalgruppe
Sonntag, 27. Oktober
9.30
Gottesdienst gleichzeitig Vorsonntagsschule und Sonntagsschule. Für die Kinder, anschließend
Übungsstunde Gemeindechor
Montag, 28. Oktober
14.30 Kaffee-Nachmittag der Seniorengruppe Gäu
Mittwoch, 30. Oktober
20.00 Gottesdienst des stellv. Bezirksvorstehers
Zu unseren Gottesdiensten und sonstigen
Veranstaltungen sind Sie immer herzlich
willkommen. Weitere Informationen zur
Neuapostolischen Kirche finden Sie im
Internet unter www.nak-sued.de. Aktivitäten unserer Jugend und des Forums
Fasanenhof, Begegnungsstätte der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland unter www.tuebinger-jugend.de und www.
forum-fasanenhof.de.
Ecksteingemeinde
Herrenberg e.V.
Erhardtstraße 27 + Rigipsstraße 15
71083 Herrenberg,
Telefon 07032 5364, Fax 07032 22898
http://www.eckstein-herrenberg.de
E-Mail:[email protected]
Rigipsstraße 15:
Termine in Gültstein,
Jeden Sonntag um 10.00 Uhr Gottesdienst
mit Kindergottesdienst.
Hauszellen, Jungschargruppen
und Teeniekreis auf Anfrage unter
Telefon 07032 992228
Marienstraße 24
71083 Herrenberg
Evangelische Freikirche
(Pfingstgemeinde)
Sonntag, 27. Oktober
10.00 Gottesdienst
Hauskreis Ammerbuch,
Telefon 07073 917372
Hauskreis Jettingen
Telefon 07452 75171
Montag:
19.00 bis 20.00 Uhr Übungsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Trainingsstunde
Dienstag:
19.00 bis 20.00 Uhr Trainingsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Übungsstunde
Donnerstag:
19.00 bis 20.00 Uhr Trainingsstunde
20.00 bis 21.00 Uhr Übungsstunde
19.00 bis 20.00 Uhr Wassergymnastik
20.00 bis 21.00 Uhr Wassergymnastik
Alle Übungsabende finden in der Turnhalle bzw. im Hallenbad der Fröbel-Schule
Herrenberg statt. In den Schulferien fallen
die Stunden aus.
Telefonische Informationen beim Vorsitzenden Dieter Ferber 07032 82981
ren hat Interesse sofort bei der Baseball
Jugendmannschaft der Herrenberg Wanderers mitzumischen. Wir garantieren einen vielfältigen und interessanten Sport
mit viel Spaß und tollem Teamgeist. Es
wäre toll wenn sich möglichst viele unter
der genannten Adresse melden könnten
oder einfach im Training vorbei kommen
könnten. Wir freuen uns auf Euch!
Bridgeclub
Herrenberg
Liebe Bridgespieler,
Wir laden Sie ganz herzlich zu unseren
Spielabenden ein. Wir spielen montags
und donnerstags um 18.30 Uhr in der
Gaststätte Botenfischer in der Nagolderstrasse 14 in Herrenberg.
Wenn Sie einen Spielpartner suchen, wenden Sie sich an Ch. Dold, Telefon 75720
oder an M. Laubner, Telefon 5564, www.
bridgclub-herrenberg.de.
Briefmarkentreff
Herrenberg
Jeden 2. Dienstag im Monat treffen sich
die Briefmarkenfreunde im Klosterhof
jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr.
Tausch und Plausch um Briefmarken und
andere Themen. Gäste sind uns jederzeit
herzlich willkommen. Gerne helfen wir Ihnen weiter, wenn Sie Fragen haben.
Kontaktadresse:
Rolf Renz, Telefon 07032 31974
AOK
RAD-TREFF
Winterstammtisch
Ab November treffen wir uns an jedem 3.
Donnerstag im Monat um 18.00 Uhr zum
Winterstammtisch in der „Rose“ in Herrenberg. Ansprechpartnerin ist Heidrun
Pape. Telefon 07032 6242.
Baseballclub
Herrenberg
Wanderers
Training bei den Herrenberg Wanderers
Baseball – Jugend:
Jungen und Mädchen ab 8 Jahren
ab 4. November Dienstag ab 19.00 bis
20.30 Uhr, Längenholzhalle Schulzentrum
Längenholz
Baseball – Verbandsliga:
Herren ab 16 Jahren
ab 4. November Freitags ab 20.30 bis
22.00 Uhr, Markweghalle Schulzentrum
Großer Markweg
Wer Lust hat den Baseballsport kennen zu
lernen, darf gerne bei unseren Trainingsterminen vorbeischauen. Gerne können
Sie sich bei Fragen unter der Telefonnummer 07032 330635 an uns wenden oder
uns eine E-Mail an [email protected]
zukommen lassen.
Baseball und Softballclub Herrenberg
Wanderers 1994 e.V. – Geschäftsstelle
Hindenburgstraße 9, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 330635
E-Mail: [email protected]
Homepage: www.wanderers.de
Baseball Jugend
Die Baseball Jugend der Herrenberg
Wanderers sucht noch Verstärkung
Welche(r) Jugendliche im Alter ab 8 Jah-
Neuwahlen des OV Herrenberg und Gäu
Am 17. Oktober wählte der Ortsverband
in seiner zweiten Mitgliederversammlung
diesen Jahres einen neuen Vorstand – mit
ein paar alten und einigen neuen Gesichtern. Den gemeinsamen Vorsitz haben
jetzt Waltraud Pfisterer-Preiss und Jonathan Eklund; der Schatzmeister ist weiterhin Thomas Wappler. Die fünf Satzungsgemäßen Beisitzer werden nun gestellt
durch Andrea Christ-Ege, Patricia Schairer-Eckert und Maya Wulz, sowie Martin
Eckert und Kuno Stellbrink. Um wieder in
den alten Turnus zu kommen, gilt diese
Wahl bis zur nächsten Mitgliedersammlung im Frühjahr 2015. Für die bald anstehenden Kommunalwahlen wurde ein
Arbeitskreis aus den beiden Vorsitzenden
und zwei Fraktionsmitgliedern gebildet.
Die alten (links und rechts außen) und die neuen Vorsitzenden (links und mitte)
Termine:
Vorstandssitzung:
Am Donnerstag, 31. Oktober wird der neue
Vorstand ab 20.00 Uhr im Klosterhof seine konstituierende Sitzung abhalten – wie
immer Mitglieder-öffentlich.
Kommunalwahlen 2014:
Zuvor, am Donnerstag, 24. Oktober um
20.00 Uhr treffen sich alle Interessierte
im Klosterhof, Herrenberg, Bronngasse 13,
im (Barrierefreien) Mehrzweckraum, um
Entwürfe zum Kommunalwahl-Programm
zu diskutieren. SIE sind herzlich dazu eingeladen.
Kontakte: Vorsitzende des OV Herrenberg
und Gäu:
Waltraud Pfisterer-Preiss, Telefon 07032
26973; Jonathan Eklund; 0163 9604914;
[email protected]
E-Mail: [email protected] und
über www.gruene-herrenberg.de.
Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat
Herrenberg:
Maya Wulz; E-Mail: [email protected]
Unser Mitglied im Kreistag:
Annegret Stötzer-Rapp; E-Mail [email protected]
happy-rapp.de.
Folgen Sie uns auch auf Twitter unter
twitter.com/Gruene_Hbg_Gaeu.
Eine Stadt lebt mit und vom Engagement ihrer Bürger für Bürger!
Um diese Idee zu verwirklichen, haben
Herrenberger Bürgerinnen und Bürger,
Institutionen und Unternehmen 2009 die
Bürgerstiftung Herrenberg gegründet.
Diese Stiftung ist gemeinnützig und will
das Gemeinwesen stärken. Sie handelt
wirtschaftlich, politisch und konfessionell
autonom. Sie ist als Stiftung kein Verein,
d.h. es gibt keine Mitgliedschaft, lebt aber
vom Engagement der Zustifter und der
Bürgerinnen und Bürger.
Es gibt drei Möglichkeiten sich bei der
Bürgerstiftung zu engagieren: finanziell, ideell, zeitlich. Auch Ihr Engagement
zählt! Bitte informieren Sie sich einfach
und unkompliziert auf unserer Homepage:
www.buergerstiftung-herrenberg.de
Bitte nehmen Sie bei Fragen gerne mit
uns Kontakt auf:
Frau Angela Schulz, Telefon 34109
Frau Helga Kredatus, Telefon 26148
Stadtverband Herrenberg, Nufringen und Deckenpfronn
Termine
Am Samstag, 26. Oktober um 9.30 Uhr
heißt es „Frauen gestalten“
Wo: Salamander Areal Kornwestheim, Stammheimerstraße 10, 70806 Kornwestheim. Wir
laden alle interessierte Bürgerinnen und auch
Bürger hierzu recht herzlich ein.
Am Dienstag, 29. Oktober lädt die CDU
Leonberg zum Stammtisch ein. Dieser findet im Gasthof „Schwarzer Adler“ statt.
Wo: Graf-Ulrich-Straße 5, 71229 Leonberg
Wann: um 19.00 Uhr
Paul Nemeth MdL der energiepolitische
Sprecher der CDU-Landtagsfraktion spricht
zum Thema „Die Energiewende gestalten“.
Wir würden uns freuen, wenn Sie Interesse haben und an diesem Abend mit uns zu
diskutieren.
Ihre gewählten Mandatsträger und Abgeordneten der CDU stehen Ihnen gerne
für Fragen und Anregungen zu kommunalpolitischen und anderen Themen zur
Verfügung. Bitte nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten über den CDU Stadtverband
Herrenberg. Die CDU Herrenberg mit Ihrem
Vorsitzenden Swen Menzel erreichen Sie
telefonisch unter 0172 7229008 oder per
E-Mail: [email protected]
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.cdu-herrenberg.de.
Unter www.herrenberg.de Ihr Amtsblatt im Internet!
HERRENBERG 23
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Stammtisch
Wann: 3. November ab 18.00 Uhr
Wo:
Restaurant „Zum Botenfischer“
Nagolder Str. 14, Herrenberg
Unser Stammtisch findet an jedem ersten Sonntag im Monat statt. Jede/-r
Interessent/-in ist dazu herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Herrenberger Däles Deifl e.V.
Deutsches
Rotes
Kreuz
Ortsverein Herrenberg e.V.
Hier finden Sie uns...
DRK Haus
(befindet sich vor den Bahngleisen)
Jahnweg 5, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 24300
... und natürlich auch aktuell im Internet
www.drk-herrenberg.de
- Kühltheke: 50,00 Euro
- Grill mit Pfanne und Rost: 25,00 Euro
Weitere Informationen über uns finden
Sie auch im Internet: www.drk-herrenberg.
de oder schicken Sie uns eine E-Mail an:
[email protected]
Sozialarbeit
Transport für Rollstuhlfahrer mit dem
Rolli-Express
Rollstuhlfahrer die eine Transportfahrt
wünschen, können beim DRK Herrenberg
den Rolli-Express in Anspruch nehmen.
Fahrtwünsche werden freundlich entgegen genommen von Montag bis Freitag
von 9.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer 0162 1997490.
Unter dieser Nummer erhalten Sie auch
weitere Informationen.
Wir suchen dringend ehrenamtliche
Fahrer für unseren Rollstuhltransport
und eine Sozialleitung w/m (weitere Informationen unter 07032 24300).
Ausbildung
Die Termine:
Lebensrettende Sofortmaßnahmen
(Führerschein)
2. November, 14.00 bis 21.00 Uhr
Erste Hilfe am Kind
23. November, 13.30 bis 19.00 Uhr, Teil 1
30. November, 13.30 bis 19.00 Uhr, Teil 2
Alle Kurse finden im DRK Haus Jahnweg 5, in Herrenberg statt. Informationen für Erste-Hilfe-Kurse für Betriebe
und Schulen erhalten sie unter Telefon
07032 24300. Anmeldung im Internet
unter www.drk-herrenberg.de oder beim
DRK Kreisverband Böblingen unter Telefon: 07031 6904-0
Bereitschaft
Wir betreuen in Herrenberg Veranstaltungen aller Art im Rahmen von Sanitätsdiensten, sind aktiv im Katastrophenschutz
des Landkreises tätig und unterstützen
den hauptamtlichen Rettungsdienst mit
unserer Schnelleinsatzgruppe. Zudem führen wir zweimal jährlich Blutspendeaktionen in der Herrenberger Stadthalle durch.
Gemeinsam werden regelmäßig Fortbildungs- und Übungsabende im DRK-Haus
durchgeführt um jederzeit kompetente
Hilfe leisten zu können.
Wenn Sie neugierig geworden sind und
mehr erfahren möchten, zögern Sie nicht
und kommen Sie einfach unverbindlich
vorbei. Wir freuen uns über neue Mitglieder! Unsere Bereitschaftsabende finden
jeden zweiten Freitag (gerade Wochen)
von 20.00 bis 22.00 Uhr statt.
Termine:
18. Oktober, 20.00 bis 22.00 Uhr
15. November, 20.00 bis 22.00 Uhr
29. November, 20.00 bis 22.00 Uhr
Sie können auch gerne einen alternativen
Termin vereinbaren. Füllen Sie dazu einfach unser Kontaktformular auf www.drkherrenberg.de unter „Aktiv werden“ aus.
Kontakt: EdgarZiegler (Vorsitzender),
[email protected]
Nutzen Sie auch unseren Mietservice
Bei uns können Sie verschiedene Artikel
leihen, wie zum Beispiel ein Zelt oder
Küchenutensilien. Hier nur eine kleine
Auflistung aus unserem umfangreichen
Sortiment:
- Zelt SG40 für ca. 80 Personen, inkl. Aufund Abbau: nur 150,00 Euro
- Kaffeemaschine: 15,00 Euro
- Pumpkanne: 5,00 Euro
- Transportwärmebehälter: 20,00 Euro
- Wärmehaltewagen: 25,00 Euro
Bei uns gestalten Kinder & Jugendliche aktiv ihre Freizeit. Dabei lernen wir
spielerisch die Erste-Hilfe & Realistische
Notfalldarstellung. Natürlich kommen aktuelle Themen und gemeinsame Aktivitäten wie z.B. Ausflüge, Partys, Spielabende
& gemeinsame Freizeiten nicht zu kurz.
Auf euer Kommen würden wir uns freuen
kommt einfach unverbindlich vorbei!
Wir treffen uns im DRK Haus...
Montag 17.45 bis 19.15 Uhr
Alter: 6 bis 14 Jahren
Montag 19.30 bis 21.00 Uhr
Alter: 15 bis 18 Jahren
Bei weiteren Fragen wendet euch einfach
an... Carina Weiß, E- Mail. [email protected]
Seniorengymnastik
Unter der Leitung von Monika Friedrichs
findet im DRK-Haus, Jahnweg 5, montags
von 14.45 bis 15.45 und 15.50 bis 16.50
Uhr, ein Gymnastikkurs zur Stärkung des
Herz-Kreislaufsystems und der Muskulatur, sowie zur Förderung der Koordination und des Wohlbefindens statt. In den
Schulferien findet keine Gymnastik statt.
Auskunft Frau Monika Friedrichs, Telefon
07034 7061
Die gleiche Art Gymnastik findet am
Dienstag von 10.45 bis 11.45 Uhr statt.
Leitung und Auskunft Frau Heidi Aicheler, Telefon: 07032 29868
Interessierte Damen und Herren können
gerne unverbindlich an einem Probetraining teilnehmen.
Herrenberger
Tafellädle
Das Herrenberger Tafellädle verkauft
Lebensmittel an alle Menschen mit geringem Einkommen. Arbeitslosengeld 2,
Rentner.
Öffnungszeiten:
Montag bis Dienstag, 15.00 bis 17.30 Uhr
Mittwoch bis Donnerstag, 10.00 bis 12.30 Uhr
Freitag,
10.00 bis 13.00 Uhr
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Tafelladenleitung: Telefon 07032 202269, Internet: www.herrenberger-tafellaedle.de
Wir suchen dringend ehrenamtliche Helfer und Fahrer für unseren Tafelladen.
DLRG
HAUS am SOMMERRAIN
Bahnhofstraße 31, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 95490-0,
Telefax 07032 95490-50
Die kleine Börse e.V.
Die Mitarbeiter/Innen der kleinen Börse
laden SIE herzlich ein zur Begegnung mit
anderen Menschen bei bezahlbaren Getränken, Gebäck- und Essensangeboten.
Wir nehmen uns gerne Zeit für SIE!
Öffnungszeiten:
Dienstag
14.30 bis 17.30 Uhr
Mittwoch
9.30 bis 14.00 Uhr
(Frühstück und Suppe)
Freitag
14.30 bis 17.30 Uhr
1. Samstag im Monat 12.00 bis 14.00 Uhr
(Eintopf)
2. Sonntag im Monat 14.30 bis 17.30 Uhr
Lebensmittelspenden (z.B. Kuchen, Kaffee, Tee...) werden immer benötigt und
sind jederzeit willkommen! Bitte melden
Sie sich bei Manuela Sebastian Telefon
07032 24176 oder E-Mail: [email protected]
diekleineboerse.de.
Die kleine Börse e.V.
Hildrizhauser Straße 5, Herrenberg,
Telefon 07032 2296813
Schulung „Stammbaumdrucker“ noch
wenige Plätze frei - Letzte Möglichkeit:
Am Samstag, 16. November wird der
Programmautor Herr Dipl.-Ing. Ekkehart
v. Renesse aus Berlin sein Programm
„Stammbaumdrucker“ persönlich in Herrenberg (Klosterhof) in einer ganztägigen
kostenlosen Schulung vorstellen. Mit vielen praktischen Tipps und Tricks lernen
wir unverbindlich die vielfältigen Möglichkeiten des Programms „Stammbaumdrucker“ kennen. Nutzen Sie die einmalige
Gelegenheit in einer intensiven kostenlosen Schulung durch den Programmautor. Weitere Informationen zum Inhalt auf
unserer Homepage. Anmeldungen unter
Angabe von Adresse und Telefonnummer
zu dieser Ganztagesschulung bitte an die
Arbeitskreisleiterin Fr. Beate Losert unter [email protected], damit die begrenzten Teilnehmerplätze für Sie reserviert
werden können. Anmeldeschluß 26.
Oktober. Für die Mittagspause werden
wir einen Tisch in einem nahegelegenen
Restaurant reservieren. Bitte geben Sie
an, ob Sie am Essen auf eigene Kosten
teilnehmen. Wir sind Mitglied im Verein
für Familien- und Wappenkunde e.V. Stuttgart und im Verein für Computergenealogie e.V. Bremen
Unsere Homepage:
www.vfwkwb.org/index.php/herrenberg
Kontakt: Beate Losert, Gärtringen, Telefon 07034 28413
Unser Arbeitskreis ist eine regionale
Plattform für den Gedanken- und Erfahrungsaustausch aller an der Familiengeschichtsforschung Interessierten. Die
Forschungsgebiete unserer Mitglieder
umfassen den gesamten deutschen Sprachraum. Ob Sie nun bereits ein alter Hase
sind, oder erst mit der Erforschung Ihrer
Familie beginnen, kontaktieren Sie uns.
Unter
www.herrenberg.de
Rubrik „Aktuelles“
finden Sie das aktuelle Amtsblatt sowie die
Ausgaben der letzten Jahre im Internet.
Angebote
Training Wettkampfgruppe:
Montags von 19.45 bis 20.45 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Anfängerschwimmkurse:
Dienstags von 17.00 bis 19.00 Uhr,
Seniorenzentrum Wiedenhöfer-Stift
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/schwimmkurs
Training Jugendschwimmer:
Donnerstags von 18.30 bis 20.45 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Training Rettungsschwimmer:
Donnerstags von 20.00 bis 21.45 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Aqua Zumba:
Donnerstags von 20.40 bis 21.25 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/aquazumba
Anfängerschwimmkurs für Erwachsene:
Donnerstags von 20.45 bis 21.30 Uhr
Hallenbad Herrenberg
Anmeldung erforderlich!
Training Elterngruppe:
Freitags von 17.15 bis 18.30 Uhr,
Hallenbad Herrenberg
Treffpunkt: 17.00 Uhr am Eingang
Aquafitness:
Samstags von 9.00 bis 11.00 Uhr,
Erholungsheim Gültstein
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/aquafitness
Babyschwimmkurse:
Samstags von 11.00 bis 12.00 Uhr,
Erholungsheim Gültstein
Anmeldung erforderlich!
www.dlrg-herrenberg.de/babyschwimmen
Weitere Informationen und Anmeldung im
Internet unter: www.dlrg-herrenberg.de
Energie-Stammtisch
Herrenberg
Think global, act local - energisches Eintreten
für eine effiziente Nutzung von Energien
Einladung Energie-Stammtisch
Wir laden herzlich ein zum nächsten Energie-Stammtisch Herrenberg am Freitag,
25. Oktober, um 19.00 Uhr in der Krone
Kuppingen. http://energieSH.jimdo.com
Förderverein Naturpark Schönbuch:
Landschaftspflegeaktion
Ziel dieses Projekt ist es, verbuschte
Streuobst- und Magerwiesen am Rande
des Schönbuchs mittelfristig wieder einer regelmäßigen Nutzung zu zuführen.
Teilnehmer vom Energie-Stammtisch Herrenberg sind mit dabei.
http://www.naturpark-schoenbuch.de
Tag des Passivhauses 2013
Besucher des Energie-Stammtischs laden
ein zur Besichtigung ihrer Plus-EnergiePassivhäuser am Tag des Passivhauses
2013. Termine: Samstag, 9. November /
13.30 bis 15.00 Uhr; Samstag, 9. November / 13.00 bis 17.00 Uhr und Sonntag, 10.
November / 13.00 bis 17.00 Uhr
http://www.passivhausprojekte.de
Leben mit der Energiewende
Ein Film, der wichtige Fakten zum Thema
Energiewende aufzeigt, wird in Herrenberg gezeigt.
Donnerstag, 21. November, 20.00 Uhr,
Kommunales Kino in Herrenberg.
http://www.koki.herrenberg.de
Was ist der Energie-Stammtisch Herrenberg?
Der Energie-Stammtisch Herrenberg ist
ein offenes Forum zum zwanglosen Aus-
24 HERRENBERG
tausch von Erfahrungen und Ideen über
intelligente und effiziente Nutzung von
Energie. Der Energie-Stammtisch Herrenberg richtet sich an Menschen, die von
Erfahrungen anderer profitieren möchten und Menschen, die gerne ihre Erfahrungen an andere weitergeben wollen.
Zwanglos, informativ, politisch neutral,
ohne kommerziellen Hintergrund. Themen wie energieeffizient Bauen und Sanieren, Mobilität, Beleuchtung, Heizung,
Photovoltaik, Solarthermie, Passivhaus &
Plusenergiehaus stehen im Mittelpunkt.
Mit offenen Gesprächen, Kurzvorträgen,
Erfahrungsberichten und Hintergrundinformationen wollen wir Verständnis für
Zusammenhänge und Lösungen fördern,
Mythen durch Fakten aus eigener Erfahrung ersetzen, neue Ideen finden und
Vorschläge diskutieren.
FDP Herrenberg
und Gäu
Ihr Kontakt zum FDP Ortverband Herrenberg & Gäu
Den Ortsvorsitzenden Andreas Weik erreichen Sie über die E-Mail [email protected] oder telefonisch unter
0175 7200821. Homepage: www.fdp-herrenberg.de. Wir sind auch auf Facebook
unter „FDP Ortsverband Herrenberg und
Gäu“ erreichbar.
Flugsportverein
Herrenberg
Flugbetrieb auf dem Flugplatz Ammerbuch
Poltringen für Piloten und Schüler m/w
Samstag ab 12.30 Uhr
Sonntag ab 9.00 Uhr
Fotoclub „Objektiv“
Herrenberg
Internet: www.fotoclub-herrenberg.de
Kontakt: Ingrid Andor, 1. Vorsitzende,
Telefon 07032 77744
Treffpunkt jeden 2. Freitag, 20.00 Uhr, (gerade Kalenderwochen, ausgenommen Schulferien) im „Bebenhäuser Klosterhof“ in Herrenberg, Bronngasse, 2. OG, Raum 3.3.
Im Fotoclub „Objektiv“ Herrenberg e.V.
treffen sich engagierte Amateurfotografen und Fotointeressierte zu gemeinsamen fotografischen Aktivitäten wie Bildbesprechungen, Erfahrungsaustausch
mit Praxistips, Workshops und Vorträgen,
clubinternen Fotowettbewerben, gemeinsamen Ausstellungen und Ausflügen.
Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!
Der Verein gehört dem DVF (Deutscher
Verband für Fotografie) an.
Das aktuelle Jahresprogramm ist auf unserer Internet-Seite ersichtlich.
Tagesstätte Lichtblick
im Gemeindepsychiatrischen Zentrum Herrenberg
Die Tagesstätte kann von Menschen mit
einer psychischen Erkrankung zu folgenden Zeiten unverbindlich und kostenlos
besucht werden:
Montags
14.00 bis 17.00 Uhr
Dienstags
10.00 bis 18.00 Uhr
Mittwochs
14.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstags
14.00 bis 18.00 Uhr
Freitags
10.00 bis 16.30 Uhr
Samstags
14.00 bis 17.00 Uhr
am 27. Oktober geschlossen
Sonntags
14.00 bis 17.00 Uhr
Während dieser Zeiten ist das Café geöffnet.
Den detaillierten Wochenplan mit unserem
gesamten Angebot erhalten Sie im „Lichtblick“. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Das Programm vom 25. bis 31. Oktober
Freitag, 25. Oktober
10.00-12.00 Kochen
12.00
Mittagessen
(mit Anmeldung)
13.00
Spaziergang
16.30-17.15 Bibelkreis
Montag, 28. Oktober
9.30-11.00 großformatiges Malen
18.00-19.45 Selbsthilfegruppe Ehemalige
der Tagesklinik Böblingen
Dienstag, 29. Oktober
10.00-12.00 Kochen
12.00
Mittagessen (mit Anmeldung)
13.15
Spaziergang
14.15-15.15 Yoga
Sprechstunde Psychiatrische
Institutsambulanz
(mit Anmeldung)
Mittwoch, 30. Oktober
9.30-11.00 Kreative Techniken
(mit Anmeldung)
14.15-15.15 Sprechstunde des Sozialpsychiatrischen Dienst
16.00-16.30 Qi-Gong
19.00-21.00 Kontaktgruppe
Donnerstag, 31. Oktober
9.30-10.30 Tanzen
14.00-15.00 Brezeln backen
15.30-16.30 Bewegung und Spiel
17.00-18.00 Brezelvesper
Ansprechpartnerin: Andrea von Jan
07032 95451840
[email protected]
Frauenliste Herrenberg
Am 25. Mai 2014 wird ein neuer Gemeinderat gewählt. Ein wichtiges Ziel der
Frauenliste ist, dass mehr Frauen im Gemeinderat in Herrenberg vertreten sind.
Deshalb laden wir kommunalpolitisch interessierte Frauen sehr herzlich und unverbindlich zu unseren Sitzungen ein. Dabei
können Sie sich über die Frauenliste informieren, Ihre Anliegen vorbringen und Ihre
Ideen einbringen. Die nächste Sitzung
findet am 11. November um 20.00 Uhr
im Klosterhof Raum 3.3 statt.
www.frauenliste-herrenberg.de
facebook: https://www.facebook.com/
FrauenlisteHerrenberg
Kontakt: Waltraud Frech, Telefon 71421
Der Freie Wähler Stadtverband ist als
Basis der Freie-Wähler-Fraktion des Herrenberger Gemeinderates und der Ortschaftsräte aktiv. Es werden Themen behandelt, die rein auf kommunaler Ebene
aktuell sind und uns Bürger beschäftigt.
Die Zusammenarbeit mit Gemeinderat,
Ortschaftsräten und Fraktion ist in zyklischen Strategiesitzungen aufgrund der
Ergebnisse der Arbeitsgruppen schon seit
Monaten sehr fruchtbar. Zurzeit sind folgende Arbeitsgruppen tätig: Herrenberg
2020, Energie-Ökologie, Bildung und Erziehung, Kultur, Jugend- Freizeit, Verkehr,
sowie Wirtschaft- Netzwerke.
Wer sich beim FW- Stadtverband einbringen will und die Termine abfragen möchte,
kann sich gerne unter der E-Mail-Adresse
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
[email protected]
de melden. Information auch im Internet
unter www.herrenberg.freiewaehler.de.
Gäusportschützen
Herrenberg/ Nufringen
Trainingszeiten
Gewehr und Pistole allgemein
Luftgewehrhalle und KK 50 m Bahn
Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
Pistole 25 m Bahn
Dienstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Donnerstag 19.00 bis 21.00 Uhr
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
Ansprechpartner Sportleiter Pistole
Jürgen Piscol, Telefon 0151 21493000
Gewehr 100 m Bahn
Donnerstag 16.00 bis 19.00 Uhr
(bei Bedarf ab 16.00 Uhr Kipphase)
Samstag 14.00 bis 17.00 Uhr
(bei Bedarf ab 16.00 Uhr Kipphase)
Sonntag 9.00 bis 11.45 Uhr
(bei Bedarf ab 11.00 Uhr Kipphase)
Ansprechpartner Sportleiter Gewehr
Johannes Malner, Telefon 24740
Bogenschützen
Sommerhalbjahr (Mai bis September)
Bogenplatz
Jugend: Dienstag: 17.00 bis 19.00 Uhr
Mittwoch: 17.00 bis 19.00 Uhr
Freitag: 17.00 bis 19.00 Uhr
Erwachsene: Donnerstag: 18.00 bis 20.00 Uhr
Winterhalbjahr: (Oktober bis Ende April)
Schwabenlandhalle Nufringen
Jugend: Freitag: 19.00 bis 20.30 Uhr
Erwachsene: 20.30 bis 22.00 Uhr
Ansprechpartner Bogen:
Glenn Herrmann, Telefon 0177 3691515
Unsere Internet Adresse: www.gsg-hn.de
Bogen-Training am 1. November
Achtung: Das Bogentraining am 1. November finden nicht in der Schwabenlandhalle statt, sondern ab 19.00 Uhr im
Schützenhaus Nufringen.
GSG Schriftführer Helmut Walentin
IG Mobilfunk
in Herrenberg und Umgebung
„Digitale Medien - Faszination mit Nebenwirkungen“
Kongress in Stuttgart zeigt Gefahren
der Digitalen Medien und die Notwendigkeit einer Erziehung zur Medienmündigkeit: Der Kongress „Digitale Medien
– Faszination mit Nebenwirkungen“ mit
über 160 Teilnehmern, Eltern, Lehrern,
Pädagogen, Psychotherapeuten, Ärzten,
Fachwissenschaftlern und weiteren Interessierten am 12. Oktober in Stuttgart
fand zu einem Zeitpunkt statt, in dem die
Rolle der digitalen Medien wie SmartPhones, TabletPCs, Facebook, Twitter, Internet
und Email wie niemals zuvor öffentlich in
Frage gestellt werden. Die Technologie
wirkt sich in einer Weise negativ auf ihre
Nutzer aus, die erst nach und nach begriffen wird. Vier Hauptthemen prägten
den Kongress und seine Workshops: die
Auswirkungen auf die Sozialisation der
Kinder und Jugendlichen, dem Konsumismus mit seiner hohen Suchtkomponente, die Auflösung der Privatsphäre, die Gesundheitsschädigung durch
die 24- stündige Strahlenbelastung. Die
Vorträge der Wissenschaftler aus dem
Kriminologischen Forschungsinstitut
Niedersachsen (Dr. Bleckmann, Dr. Mößle), den Medienexperten Uwe Buermann
und Christoph Hirte (Verein Aktiv gegen
Mediensucht) verdeutlichten, dass heute
schon Millionen Jugendliche an einem
Suchtverhalten leiden. Es wurde aufgezeigt, dass die Wissenschaft Lösungen
anbietet, wie zur „Medienmündigkeit“
erzogen werden kann, wenn man sich
nicht Industrieinteressen unterwirft.
„Für den Verbraucherschutz ist es heute notwendig, dass er den ganzen Menschen erfasst, die gesund-heitlichen und
psycho-sozialen Aspekte berücksichtigt“,
so Peter Hensinger Vorstandsmitglied von
Diagnose-Funk e.V.
Digitalisierung mit Nebenwirkungen
„Mit dem Kongress wurde allen Beteiligten
die Tragweite der zunehmenden Digitalisierung des Alltags verdeutlicht. Das reale schöpferische Spiel unter Kindern als
entscheidendes Erziehungsmittel wird
zunehmend ersetzt durch das Spiel mit
und in einer virtuellen, verkabelten oder
funkbasierten Bildschirmrealität“, führte
Hensinger in seiner Einleitungsrede aus.
„Nur noch 7,7 Prozent der 18- 25 Jährigen
besitzen in Deutschland kein SmartPhone. Wann soll noch Zeit für das reale Spiel
sein, wenn das durchschnittliche US-amerikanische Kind zwischen 8- und 18 Jahren 7,5 Stunden am Tag elektronischen
Medien ausgesetzt ist? Welche Chance
hat der Umweltschutz, die Achtung vor
der Biosphäre, wenn die Jüngsten nur
noch an Entertainment-Medien kleben
und nicht mehr auf Bäume steigen, wenn
ihr Bewegungsradius seit den 1970er Jahren um 90 Prozent abgenommen hat?“
Die Faszination der technologischen
Möglichkeiten scheint die Problematiken
zu verdrängen. Es wird sich nur etwas ändern, wenn Eltern, Erzieher, Pädagogen,
Wissenschaftler und Umweltverbände
weiterhin hartnäckig in differenzierter
Auseinandersetzung für die Umsetzung
von Alternativen eintreten. Gerade hierzu hat der Kongress den Teilnehmern
Mut gemacht. Die Einleitungsrede als
PDF und weitere Informationen unter:
www.mobilfunk-herrenberg.de/cms/files/
df_kongress_einleitung_2013-10-07.pdf
Tagungsband:
Anfang November wird ein Tagungsband
mit Beiträgen der Referenten erscheinen. Umfang ca. 80 Seiten, Preis 12,50
incl. Porto. Bestellbar unter: www.info.
diagnose-funk.org oder direkt [email protected]
diagnose-funk.de. Das Thema der Nutzung digitaler Medien wird an den Herrenberger Schulen betreits in den Focus
der Aufmerksamkeit genommen, bedarf
in unseren Augen aber dringend einer
Ausweitung und Vertiefung. Der Kongress
wurde unterstützt von der IG-Mobilfunk.
Spannender und erfolgreicher Kongress in Stgt
Hundesportverein
Herrenberg e.V.
Termine:
9. November – 4. Agility Vereinsmeisterschaft
16. November – BH Herbstprüfung
16. Dezember bis 13. Januar 2014 –
Winterpause Aktuelle Übungszeiten:
Dienstag
18.45-20.00 Agility Anfänger
Anna
18.45-20.00 Agility Fortgeschrittene
Inge
ab 20.00 Uhr Agility Turniergruppe
Anna, Inge
Mittwoch
18.00-18.45 Basis
Mica
HERRENBERG 25
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
18.45-19.30
Basis-Begleithunde
Mica
18.30-19.30 Junghunde
Theresia
19.00-22.00 Obedience
Jennifer, Anja, Mica
Donnerstag
ab 18.30 Uhr Flyball
Charly, Sandra
Freitag
17.15-18.30
Agility Anfänger
Anna
17.15-18.30
Agility Jugend
Melanie
19.00-20.00 Agility Fortgeschrittene
Yvonne
19.00-20.00 Agility Handicap-Gruppe
Simone
20.15-21.15
Agility Turniergruppe
Anna, Inge
20.15-21.15
Agility Anfänger
Yvonne
Samstag
12.30-13.30
Obedience Beginner und
Klasse 1, Anja
12.30-14.15 Obedience Fortgeschrittene
Jennifer, Mica
14.15-15.15
Jugendgruppe
Anna, Madeleine, Casandra,
Melanie
14.30-15.15 Basis
Mica
15.15-16.00 Basis-Begleithunde
Mica
15.15-16.00 Welpen-Zwergenstube (9. bis
15. Woche) Caudia, Sandra
16.00-16.45 Welpen-Die Kl. Strolche (16.
Wo. bis 6. Mon) Claudia, Sandra
16.00-18.00 VPG
Simon, Erich, Jennifer
17.00-18.00 Junghunde
Theresia
18.00-18.30 Flyball Anfänger
Sandra, Charly
ab 18.30 Uhr Flyball Turniermannschaft
„Spätzle Hoppers“
Charly, Erich
Sonntag
8.00-10.00
10.00-11.00
11.00-13.00
Fährte / auf dem Fährtengelände
Theresia, Monika, Dieter
THS
Stefanie, Sandra M.
VPG
Simon, Erich, Jennifer
Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst LK BB
Begleitung von Familien mit schwerstkrankem und sterbendem Kind
Begleitung von Kindern mit schwerstkrankem und sterbendem Elternteil
Cornelia Gros, Hölderlinstr. 39, Hildrizhausen, Telefon 07034 655387
Mobil 0177 7339662, www.kiho-bb.de
Initiative 3. Lebensalter
Herrenberg
Informationen für Interessenten und Mitglieder am 1. und 3. Donnerstag eines Monats von 10.00 bis 12.00 Uhr im Klosterhof
(Telefon 07032 26441). Besuchen Sie uns
im Internet unter www.i3l-herrenberg.de.
Zu unseren Veranstaltungen sind Gäste
stets willkommen.
Termine:
Mittwoch, 30. Oktober
19.00 Vortrag Dr. Knappe – Klosterhof –
Keller. Thema: Spezialisierte
Ambulante Palliativ-Versorgung
(Veranstaltung zusammen mit
dem Stadtseniorenrat)
Bist Du zwischen 14 und 35 Jahren alt
und interessierst Dich für Politik? Dann
bist Du bei uns, der größten politischen
Jugendorganisation im Kreis Böblingen
genau richtig! Wir mischen uns in die
tagesaktuelle Politik vor Ort ein. Aber
auch bei überregionalen Themen gestalten wir mit und vertreten die Interessen
der jungen Generation. Haben wir Dein
Interesse geweckt? Dann melde Dich
beim Vorsitzenden Christopher Felder
(E-Mail: [email protected])
oder schaue auf unserer Homepage unter
www.ju-herrenberg.de oder auf unserem
facebook-Account: www.facebook.com/
JU.Herrenberg vorbei!
Jugendhaus
Herrenberg
Schießmauer 20, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 938615
Hospizdienst
Herrenberg
G.-F.-Händel-Str. 2, 71083 Herrenberg
Ökumenischer Hospizdienst Herrenberg
(Herrenberg und Deckenpfronn)
Begleitung und Beratung Schwerkranker,
Sterbender und deren Angehörigen
Beratung zu allen Fragen am Lebensende
und zu Patientenverfügungen.
Telefon 07032 206-1219 (Einsatzleitung)
Telefon 07032 206-1155 (Büro)
E-Mail: [email protected]
www.hospiz-herrenberg.de
Offene Sprechstunde:
Mittwochs von 9.00 bis 11.00 Uhr im Wiedenhöfer Stift, Herrenberg und jederzeit
nach Absprache.
Angebote für Trauernde
Beratung und Begleitung Trauernder
Kontakt: 07032 206-1155
Café für trauernde Menschen
Eine Initative des Ökumenischen Hospizdienstes Herrenberg für alle von Trauer
Betroffenen.
Herrenberg, Klosterhof, Bronngasse 13
Offener Treff von 17.00 bis 19.00 Uhr an
jedem letzten Mittwoch im Monat.
Das nächste Café für trauernde Menschen
findet am Mittwoch, 30. Oktober von 17.00
bis 19.00 Uhr im Klosterhof statt.
Samstag
ab 16.00 Uhr Offener Treff, Juha-Café,
Internetcafé, AG´s, Spiele,
ab 20.00 Uhr Veranstaltungen: Schwoofs,
Konzerte, Festivals, usw.
Sonntag und Montag: variierende Öffnungszeiten durch Vorstände
Dienstag
12.00 bis 19.00 Uhr Juha-Sport, Bouldern
u.a., Gitarrenkurs, 14-tägig Plenumssitzung
Mittwoch
14.00 bis 22.00 Uhr Burgertag, Offener
Treff, Juha-Café, Internetcafé, AG´s, Spiele, Aktionsnachmittag (Klettern, Kajaktraining, usw.), Werkstätten
Neben diesen Öffnungszeiten sind Mitarbeiter Dienstag bis Donnerstag auch
schon ab 12.00 Uhr im Haus erreichbar,
Telefon 07032 938615.
Juha Ferienprogramm für Kids in den
Herbstferien
Das Juha bietet in den Herbstferien einige Aktivitäten für Jugendliche. Dienstag
ist Klettertag. Je nach Wetterlage geht´s
in die Boulderbox oder in die Natur. Am
Mittwoch geht´s beim Girls Day auf große
Reise nach Karlsruhe, Beitrag 3,00 Euro.
Zum Programm gehört auch ein Stadtbummel. Am Donnerstag lockt Tripsdrill
mit seinen Attraktionen. Die ersten 8 Teilnehmer zahlen nur 10,00 Euro. Am Samstag, 2. November gibt´s ab 15.00 Uhr einen Filmnachmittag mit selbst gemachtem
Popcorn. Anmeldung erforderlich.
Das Juha hat Mittwoch bis Samstag für
euch geöffnet – Schau mal rein!
Ob du an einem der Angebote teilnimmst,
dich mit Freunden triffst oder einfach mal
so vorbei schaust ist gleich. Auf jeden Fall
steht dir das Haus offen und wir freuen uns
auf deinen Besuch. Die hauptamtlichen
Mitarbeiter Nikola Kienle, Holger Gaus und
Martin Hering, unsere Praktikantin Lisa Klaiber und die Bufdine Nathi mit Kollege Felix
stehen euch für alle Fragen mit Rat und Tat
zur Verfügung. Im Café kannst du KIicker,
Dart und Tischtennis spielen oder eine Zeitschrift lesen. Skatepark,Boulderbox und
Internetcafé können auch genutzt werden.
Hier wird´s also nicht so schnell langweilig!
Die meisten Angebote des Juha´s sind übrigens kostenlos. Immer wieder gibt´s dann
auch Aktionen wie Breakdance Kurs und
Burger Grill mittwochs oder das Teeniprogramm donnerstags, Parties und Konzerte
am Wochenede und vieles mehr. Wir sehn
uns im Juha!
Öffnungszeiten
Donnerstag
14.00 bis 22.00 Uhr Teenieprogramm,
Offener Treff, Juha-Café, Internetcafé,
Spiele, AG´s, Konzert-AK
Freitag
ab 16.00 Uhr Offener Treff, Juha-Café,
Internetcafé, AG´s, Spiele,
ab 20.00 Uhr Veranstaltungen: Schwoofs,
Konzerte, Festivals, usw.
Express yourself:
Neuer Breakdance Kurs im Juha
Ab 6. November also direkt am Mittwoch
nach den Herbstferien startet im Juha
ein neuer Breakdance Kurs. Unser neuer Trainer Ben wird ab sofort den Kurs
leiten. Das Angebot richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene ab ca. 10
Jahren. Das regelmäßige Angebot findet
immer mittwochs von 17.00 bis 18.30 Uhr
statt. Die ersten drei Kurse sind kostenlos.
Ab Dezember ist dann eine verbindliche
Anmeldung bis zum Sommer erforderlich. Der Teilnehmerbeitrag beträgt dann
80,00 Euro bis Juli. Jugendliche, die also
mal reinschnuppern wollen sind herzlich
eingeladen die nächsten drei Wochen zu
testen ob Breakdance das richtige für sie
ist. Anmeldung unter 07032 938615
Ski- und Boarderopening 29. November
bis 1. Dezember
Ab Freitag, 29. November bietet das Juha
eine Wochenendausfaht zum Boarderopening nach Sölden/Ötztal. In den Kosten
von 140 Euro für unter 20 Jährige sind
Liftpass, Fahrt, Unterbringung und Verpflegung enthalten. Anmeldung ab sofort!
Gitarrenkurs im Juha
Hast du Lust Gitarre zu lernen?
Immer dienstags um 17.30 Uhr treffen wir
uns im Juha zum Gitarrenkurs. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Spielen von
coolen Songs, die ihr selbst vorschlagen
könnt. Bist du mindestens 14 Jahre alt,
dann kannst du einfach vorbeikommen
und bei uns mit einsteigen.
Mittwoch ist
Burgertag
Jeden Mittwoch gibt’s im Juha leckere
Hamburger vom Grill für 1,00 Euro. Ab
17.00 Uhr hat der Hunger ein Ende. Check
it Out-es lohnt sich!
Kleintier- und
Vogelfreunde
Herrenberg
Vereinstreffen – Absage
Leider muß unser Vereinstreffen am
Samstag, 26. Oktober, im Gasthaus Sonne ab 20.00 Uhr abgesagt werden. Bitte
beachten!
Vorschau – Kaninchenausstellung
Am Wochenende 9. und 10. November
laden wir zur Kaninchenschau des Kreisverbandes Böblingen in die Gemeindehalle Kuppingen ein. Es werden Kaninchen
in vielen verschiedenen Rassen, Größen
und Farben ausgestellt. Wir freuen uns
auf ihren Besuch.
Der Kunstverein Herrenberg will die zeitgenössische Kunst fördern und das kulturelle Leben in Herrenberg bereichern.
Im Verein finden die Mitglieder eine Plattform für ihre künstlerische Arbeit und eine
Kontaktbörse, außerdem werden sie mit
Weiterbildungsangeboten, Aktionen und
Ausstellungen in ihrer kreativen Arbeit
und Entwicklung unterstützt. Regelmäßig
veranstaltet der Kunstverein im Herbst die
„Kunsttage“ in der Stadtgalerie. Jeden Monat findet ein Künstlertreff statt (Termine
und Orte im Internet oder über E-Mail),
dabei sind Gäste willkommen.
Adresse: Postfach 1103, 71070 Herrenberg.
www.kunstverein-herrenberg.de
[email protected]
Kinderkrippe Marienkäfer - Für alle Kinder zwischen 11 Monaten und 3 Jahren
Am 2. September haben
wir unsere Kinderkrippe Marienkäfer im Haus
der Lebenshilfe Herrenberg in der Marienstraße 9 mit den ersten Kindern eröffnet. Für insgesamt 10
Kinder mit und ohne Behinderung im Alter zwischen 11 Monaten und dem Kindergarteneintritt (3 Jahre) bieten wir von
Montag bis Freitag von 7.30 bis 13.30 Uhr
einen Platz in unseren neu errichteten
Räumen an. Jeden Monat nehmen wir bis
zu drei neue Kinder auf. Ein paar Plätze
sind noch frei. Ihre Kinder werden von
drei qualifizierten Mitarbeiterinnen einfühlsam betreut und gefördert. Grundlage
dafür bildet der Ansatz nach Emmi Pikler.
Nähere Informationen gerne unter [email protected] oder
telefonisch 07032 508545.
Freizeitangebote Familienentlastender
Dienst
Senioren
Freitag, 25. Oktober 15.00 bis 17.00 Uhr
„Herbstfest im Haus Lebenshilfe“
26 HERRENBERG
Junge Erwachsene
Freitag, 25. Oktober 18.00 bis 21.45 Uhr
„Treff im Haus Lebenshilfe“
Teenie-Treff
Samstag, 26. Oktober 14.00 bis 18.00 Uhr
„Sensapolis“
Kinder und Jugendliche
Sonntag, 26. Oktober, 14.30 Uhr
„Freizeit-Nachtreffen“
Freitag, 25. Oktober, 11.45 bis 14.45 Uhr
„Start ins Wochenende“
Montag, 28. Oktober, 9.00 bis 16.30 Uhr
„Ferienangebot“
Dienstag, 29. Oktober, 9.00 bis 16.30 Uhr
„Ferienangebot“
Mittwoch, 30. Oktober, 9.00 bis 16.30 Uhr
„Ferienangebot“
Donnerstag, 31. Oktober, 9.00 bis 16.30 Uhr
„Ferienangebot“
Treffpunkt für alle Angebote:
Haus Lebenshilfe, Marienstraße 9,
71083 Herrenberg, Telefon 07032 28484
E-Mail [email protected]
Lernen Fördern
Herrenberg e.V.
Eltern helfen Eltern für Kinder mit besonderem Förderbedarf
Gertrud Hestler, Telefon 34381
Sigrid Zimmermann, Telefon 798694
Benefizkonzert
Bitte diesen Termin im Kalender freihalten! Wir laden schon jetzt zum Benefizkonzert des Liederkranzes Herrenberg
zugunsten der kirchlichen Jugendarbeit
ein. Am Samstag, 16. November um
19.00 Uhr singen in der Stiftskirche Herrenberg Lieder & Co, die Voices ltd. und
die Devotions, also alle 3 Chöre des Liederkranzes. Der Eintritt ist frei, es wird
aber um Spenden gebeten.
Nächste Probe
Unsere nächste Probe ist am Mittwoch,
30. Oktober um 20.00 Uhr im Musiksaal
der Theodor-Schüz-Realschule.
Achtung: die kleine Gruppe trifft sich
schon um 19.00 Uhr
Kontaktadresse:
Sonja Marion Telefon 203485
Dienstag, 29. Oktober um 18.00 Uhr im
Musiksaal der Theodor-Schüz-Realschule.
Kontaktadresse:
Norbert Thielsch Telefon 72657
LiStiG Linuxstammtisch im Gäu
Unser nächstes Treffen findet statt
Ort: Hotel Ramada Stuttgart-Herrenberg,
Daimlerstr. 1, 71083 Herrenberg
Hier steht uns WLAN zur Verfügung
Zeit: 25. Oktober, 20.00 Uhr.
Weiterer Termin: 29. November
Alle Interessierten (auch Windows-Anwender) sind herzlich eingeladen. Eine
Anmeldung ist nicht nötig. Weitere Informationen erhalten Sie (ab 20.00 Uhr) bei
Klaus Renz, Telefon 07457 732676, Matthias Müller, Telefon 76406, per E-Mail
an [email protected] oder auf der Web-Seite
www.listig.org.
Lokale Agenda 21
Herrenberg
Ein klimafreundliches Herrenberg, das
Energie sinnvoll und sparsam einsetzt
und erneuerbare Energien nutzt, ist unser
Ziel. Unsere – zur Zeit 14 – aktiven Mitglieder zwischen 22 und 84 Jahren kommen
aus vielen Bereichen: Technik, Bauwesen,
EDV, Betriebswirtschaft, Qualitätsmanagement, Publizistik und Weitere.
Auf unseren Sitzungen planen wir vorrangig unsere Aktivitäten: Veranstaltungen,
Energieberatung, Exkursionen, Recherchen. Dabei ergeben sich lebendige und
fundierte Diskussionen durch den Austausch von Wissen und Erfahrung auf unterschiedlichen Gebieten. Enge Kontakte
zu Verwaltung und Gemeinderat tragen
Früchte, wie der Aufbau der Herrenberger
Solardächer.
Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag im
Monat. Immer freuen wir uns über neue
Gesicher. Bitte besuchen Sie unsere ausführliche Homepage
www.agenda21-energie-herrenberg.de
Ten Voices
Probe am selben Tag um 19.00 Uhr im Musiksaal der Theodor-Schüz-Realschule
Ansprechpartner:
Ekkehard Hanke Telefon 760210
Devotions
Nächste Probe
Wir treffen uns zur nächsten Probe am
ben zu dürfen, die schon auf einem etwas
höheren Niveau spielen.
Am nächsten Morgen ging es nach dem
Frühstück direkt wieder zu einer Gesamtprobe der Jugendkapelle, um die Stücke für unser Erlebniskonzert zu üben.
Im Anschluss fand ein Workshop statt,
dessen Inhalt war, die Jugendkapelle zu
verbessern. Der Workshop stand unter
dem Namen „Jugendkapelle 2015“. Das
Ergebnis dieses Workshops war unter
anderem, dass Disziplin sehr wichtig für
unseren Erfolg ist. Außerdem konnten wir
wählen, welche Stücke wir gerne spielen
möchten.
Nach dem Mittagessen fanden dann die
dreistündigen Registerproben statt. Hier
konnte dem Einzelnen viel geholfen werden. Die Jugendgruppe hatte nur noch
eine kurze Gesamtprobe und anschließend einen Spielenachmittag. Nach dem
Abendessen gab es wieder eine Gesamtprobe, genauso wie am Sonntagmorgen,
bis wir letztendlich nach dem Mittagessen
mit dem Bus wieder nach Hause gefahren
sind.
Während des Wochenendes hatten wir genügend Zeit uns besser kennenzulernen
und viel Spaß beim Musizieren und in der
Freizeit.
Das Probenwochenende wurde gefördert im Rahmen des
Projektes „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“, einer Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und
Jugend.
„Mit Walt Disney um die Welt“
Vereinsräume:
Herrenberg, Hindenburgstrasse 15 im Untergeschoss (Außentreppe hinter Gitter)
Vereinsabend: Mittwochs ab 19.00 Uhr
Probenwochenende
unserer Jugendorchester
Vom Hallendbad aus fuhren wir am 4.
Oktober mit dem Bus nach Hohenstaufen (Göppingen) zur Jugendherberge.
Dort gingen wir als Erstes auf unsere
Zimmer und packten unsere Koffer aus.
Bis zum Abendessen um 18.00 Uhr hatten
wir dann freie Zeit zur Verfügung. Danach
gab es eine gemeinsame Probe mit der
Jugendgruppe und der Jugendkapelle.
Der Jugendgruppe hat es viel Spaß gemacht mit den „Großen“ zusammen pro-
Jugend
Proben
Jugendkapelle:
Donnerstag, 24. Oktober, 19.30 bis 21.30 Uhr,
Stadthalle (Generalprobe Erlebniskonzert)
Jugendkapelle:
Montag, 4. November, 18.00 bis 19.30 Uhr,
Probelokal
Jugendgruppe:
Dienstag, 5. November, 17.00 bis 18.00 Uhr,
Probelokal
Bläserteam 2013:
Mittwoch, 6. November, 14.45 bis 15.30 Uhr,
Mensa Längenholz
Bläserteam 2012:
Mittwoch, 6. November, 15.45 bis 16.30 Uhr,
Mensa Längenholz
Erlebniskonzert
Anspielprobe für das Erlebniskonzert ist
am Samstag, 26. Oktober von 15.00
bis 16.00 Uhr. Treffpunkt für die zweite Vorstellung am Sonntag, 27. Oktober
ist um 14.30 Uhr. Gespielt wird ganz in
schwarz (schwarze Hose/Schuhe, schwarzes Hemd/Bluse).
Stadtkapelle
Proben
Donnerstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr,
Stadthalle (Generalprobe Erlebniskonzert)
Donnerstag, 31. Oktober, 20.00 Uhr,
Probelokal
Terminvorschau
26./27. Oktober: 3. Erlebniskonzert der
Stadtkapelle, Stadthalle
Sonntag, 8. Dezember:
Konzert im Advent, Stiftskirche
Kontaktadressen, aktuelle Nachrichten,
Termine, Berichte und Bilder finden Sie
auf unserer Homepage:
www.stadtkapelle-herrenberg.de
1. Narrenzunft
Herrenberg
Modelleisenbahnclub
Herrenberg + Gäu
Musikverein
Stadtkapelle
Herrenberg
Nächste Probe
Unsere nächste Probe ist am Dienstag,
29. Oktober um 20.00 Uhr im Musiksaal
der Theodor-Schüz-Realschule.
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Unter dem Motto „Mit Walt Disney um
die Welt“ bietet die Stadtkapelle Herrenberg dieses Jahr wieder ein ganz außergewöhnliches Konzert speziell für Kinder
an. Begleitet von unserer Erzählerin Veronica Dressler werden alle jungen und
junggebliebenen Besucher von den Melodien aus Dschungelbuch, Arielle, Mulan,
Mary Poppins, Shrek u.v.m verzaubert.
Als spezielles Erlebnis bieten wir auch
bei unserem dritten Erlebniskonzert das
Kinderschminken und den toll dekorierten
Überraschungstunnel der den EIngang
zum Konzert bildet.
Vorstellungen:
Samstag, 26. Oktober um 17.00 Uhr
Sonntag, 27. Oktober um 15.00 Uhr
(Dauer ca 1. Stunde)
Eintritt:
Familienkarte 13 Euro (VVK 10 Euro) –
Eltern mit eigenen Kindern unter 18 Jahren
Einzelkarte 6 Euro (VVK 4 Euro)
Kartenvorverkauf ab sofort in der Buchhandlung Zehnder, bei Bild und Rahmen
Gebert und im Internet unter www.stadtkapelle-herrenberg.de
Wir treffen uns zum Stammtisch im Bistro
Wasserwelt, im Längenholz, Herrenberg,
im zweiwöchigen Wechsel, immer freitags
ab 20.00 Uhr. Am Freitag, 25. Oktober
treffen wir uns zum Stammtisch!
Fragen zum Verein beantwortet
Sandra Bühler/Zunftmeisterin
Telefon 07034 647321
Fax 07034 647322
E-Mail: [email protected]
Homepage:
www.erste-narrenzunft-herrenberg.de
Verband für Umweltschutz,
sanften Tourismus, Sport und Kultur
Ortsgruppe Herrenberg
Herbstfahrt 2013
Die diesjährige Herbstfahrt der Naturfreunde ging an den Schluchsee. 50 Wanderfreunde begaben sich auf die Fahrt
über die Autobahn Donaueschingen Titisee-Neustadt – Bärental – Altglashütten.
Am Windgfällweiher bei herrlichem Wetter machte sich eine 28-köpfige Wandergruppe auf den Weg an der Bahnstrecke
Titisee – Seebrugg entlang zur Gemeinde
Schluchsee. Die 7 km lange Strecke war
in 2 Stunden geschafft und wir trafen den
Rest der Teilnehmer in der Kurhausgaststätte, diese hatte zwischenzeitlich das
Heimathuss (Museum) besucht. Nach dem
Mittagessen stand noch eine Schiffsrund-
HERRENBERG 27
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
fahrt auf dem Programm. Es bewölkte
sich wieder und wir waren froh, dass wir
zum Kaffee im warmen saßen. Der Tag
ging zu Ende und wir fuhren wieder in
Richtung „Heimat“.
Wir warten auf das Schiff
NABU
Kleine Herbstschaunachlese
Wir vom NABU Gärtringen-NufringenRohrau bedanken uns für Ihr Interesse an
unserer Arbeit, für intensive Gespräche
und die Kontakte, die wir knüpfen konnten. Am Montag war unsere Saftpresse
dicht umlagert. Drei Schulklassen und
zwei Kindergartengruppen haben uns
besucht und mit Begeisterung unter der
Anleitung von Anne Mäkelburg Äpfel gepresst und frischen Süßmost probiert. Die
Äpfel hat uns der Obsthof Schäberle gespendet – ganz herzlichen Dank dafür!
So erreichen Sie uns NABU-Kontaktdaten
Haben Sie Fragen zu unseren Veranstaltungen oder möchten Sie mit uns Kontakt aufnehmen? So erreichen Sie uns:
per E-Mail unter [email protected]
de. Oder Sie rufen an: 07032 82808 und
sprechen mit Carmen Rothermel.
Besuchen Sie uns im Internet unter www.
nabu-gaertringen.de. Dort können Sie die
aktuellen Termine nachschauen, das Jahresprogramm herunterladen und Informationen zu unseren Projekten abrufen.
Netzwerk Gesundheit
Herrenberg
Das Netzwerk Gesundheit Herrenberg hat
sich zur Aufgabe gemacht, Anbieter von
Leistungen im Gesundheitsbereich und
angrenzende Berufe in einem Netzwerk
zu vereinen, um das Thema Gesundheit
gemeinsam zu fördern.
Hierzu werden Informationsveranstaltungen zum Thema Gesundheit, Vorträge,
Workshops und Fortbildungen über Gesundheitsthemen abgehalten.
www.netzwerk-gesundheit-herrenberg.de.
Jeden Monat erscheint ein Newsletter auf
unserer Homepage: Wissenswertes aus
der Praxis.
Kontakt: Sibylle Kraut, Telefon 34780,
Vorstan[email protected]
Obst- und
Gartenbauverein
Herrenberg
Rückblick Jubiläumsveranstaltung am
Samstag, 19. Oktober
Unser Jubiläumsabend war gut besucht
und fand großen Anklang. Nach der Begrüßung vom Vorsitzenden Eugen Schuker und den Grußworten von Herrn Oberbürgermeister Sprißler, LOGL Vertreter
Herr Kugler, KV Vertreter Herr Brösamle und der Streuobstköniging Frau Mira
Schwarz konnten wir das leckere Büfett
genießen. Ralf Brendle hat mit seinem Akkordeon den Abend aufgelockert und un-
serer Veranstaltung etwas Zauberhaftes
verliehen. Im Unterhaltungsteil hat Hanno
Kluge, einer der besten Mundart-Autoren
aus unserer Region und Sebastian-BlauPreisträger, seinem bunten Strauß schwäbischer Geschichten vor uns ausgebreitet
und uns mit seinen hintersinnigen, knitzen
Aphorismen durch die heimlichen und unheimlichen Begebenheiten des schwäbischen Alltags geführt. Zum Ausklang war
genügend Raum um sich in gemeinsamen
Gesprächen über Anekdoten und Begebenheiten aus früheren und aktuellen
Zeiten unseres Obst- und Gartenbauvereins auszutauschen, was aus rege genutzt
wurde. Dank an alle Gäste und Freunde,
die mit uns gemeinsam den Jubiläumsabend genossen haben. Dank auch an die
Besucher aus den OGVs aus der näheren
und weiteren Umgebung wie Mönchberg,
Kuppingen, Oberjesingen, Haslach, Höfingen, Schafhausen, Darmsheim, Kayh und
Deckenpfronn. Ein wirklich kräftiges danke Schön an alle die den Jubiläumsabend
sowohl konzeptionell als auch tatkräftig
unterstützt und mitgewirkt haben.
Man hat sich gut unterhalten.
Rückblick Baumpflanzung, Freitag, 18.
Oktober
Anlässlich unseres 90-jährigen Jubiläums pflanzten wir einen Apfelbaum im
Otto‘schen Garten. Neben der Baumpflanzaktion gibt es fachkundige Hinweise
über die Apfelsorte Topaz. Bei einem Glas
Apfelsaft hat man sich anschließend ausgetauscht und nette Gespräche geführt.
Besonders hat uns gefreut, dass diese Aktion auch von Anwohnern des Otto‘schen
Gartens und früheren Nutzern besucht
wurde. Dank an die Technischen Dienste
Herrenberg, die uns bei der Pflanzaktion
tatkräftig unterstützt haben.
Obst- und Gartenbauhinweise:
(Auszug aus Ulmers Gartenkalender)
Krankes Holz entfernen
Solange Gehölze im Garten noch belaubt
sind, kann man abgestorbene Äste und
Zweige gut erkennen. Schneiden Sie solche kranken Partien bis ins gesunde Holz
zurück und entfernen Sie das Schnittholz
aus dem Garten.
Sommermargeriten verpflanzen
Sommermargeriten sollten alle drei bis
vier Jahre verpflanzt werden, da giftige
Wurzelausscheidungen zu Wachstumsdepressionen führen können. Bis Ende
Oktober ist noch Gelegenheit, den Pflanzen einen neuen Standort zuzuweisen,
andernfalls verschieben Sie die Aktion
besser ins Frühjahr.
Überwinterungsmöglichkeiten für den
Schwalbenschwanz
Der Schwalbenschwanz ist einer der
schönsten Schmetterlinge Europas. Die
Raupen des Falters leben vorwiegend
auf Doldenblütlern wie Möhren und Dill.
Wenn Sie einen kleinen Möhrenbestand
im Herbst stehen lassen, können die Raupen daran überwintern.
Lebensräume für Tiere
Im Zuge der Aufräumarbeiten im Garten bieten sich viele Gelegenheiten, Lebensraum und Unterschlupf für Tiere zu
schaffen. So finden viele Insekten im Laub
unter Hecken und Sträuchern ihr Winterquartier. Ohrwürmer sowie einige Bienen-
und andere Insektenarten überwintern
gern in hohlen Stängeln. Abgeschnittene
Zweige und holzige Staudenteile in einer
Gartenecke aufgehäuft bieten Unterschlupf für Igel und Spitzmäuse.
Die nächsten Termine zum Vormerken:
Dienstag, 5. November - Vereinsabend
19.00 Uhr, „Botenfischer“ Nagolder Straße
An unseren Vereinsabenden (ab 2013 um
19.00 Uhr) werden aktuelle und saisonale
Obst- und Gartenbauthemen angesprochen, sowie Erfahrungen dazu ausgetauscht. Gäste und interessierte Mitbürger sind jederzeit willkommen. Weitere
Infos unter www.ogv-herrenberg.de und
im Schaukasten (Unterführung ReinholdSchick-Platz)
Orchester der
Stadt Herrenberg
Herbstkonzert
Samstag, 9. November, 19.30 Uhr,
Stadthalle Herrenberg mit Werken von
Mozart, Dvorak und Britten
Terminvorschau
Probentage
Sonntag, 3. November, 9.00 bis 12.00 Uhr‘
(Stimmproben siehe Probenplan)
Generalprobe - Mittwoch, 6. November,
ab 20.00 Uhr, Stadthalle
Hasentag - 30. Oktober
Das Orchester der Stadt Herrenberg
bietet den mehr klassisch orientierten
Instrumentalisten in Herrenberg und
Umgebung die Möglichkeit zum Musizieren. Neben reinen Orchesterkonzerten
(oft mit Solisten) gab es in der Vergangenheit auch Aufführungen mit Chören,
Umrahmungen von Festakten oder spezielle Programme für Kinder. Nach wie vor
freuen wir uns über weitere Mitspieler
(Streicher – jederzeit, Bläser auf Anfrage
– je nach Literatur). Interessenten geben
wir die Möglichkeit, unverbindlich bei einigen Orchesterproben mit zu spielen, ohne
sofort Vereinsmitglied zu werden.
Wöchentliche Probe:
mittwochs 20.00 Uhr (außer in den Schulferien)
Probenort: Studio der Musikschule
Weitere Informationen, Kontaktadressen,
Konzertkritiken finden Sie unter:
www.stadtorchester-herrenberg.de
Bilder für die Amtsblatt-Artikel
Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
Bilder immer separat einladen.
Es ist nicht möglich Bilder in den Text
zu integrieren.
Partnerschaft
Dritte Welt Herrenberg
Telefon 68 57
Stuttgarter Straße 12
Ihr habt mein Leben verändert!
Wo stehe ich heute?
Unterwegs auf der Reise zum Erfolg strebe ich nach akademischer Leistung, strebe ich nach gutem Leben, weil ihr mich
gestärkt habt. Ich erinnere die einsamen
Nächte, die Nächte voller Hunger, dachte
nach, wer mir helfen könnte, überlegte,
wie mein Erfolg aussehen könnte, dann
plötzlich kamt ihr in mein Leben. Ich fragte mich, wer ich in dieser Welt bin. Bin ich
für die anderen eine Waise oder eine zukünftige Führungspersönlichkeit? Ihr habt
mir zur Überwindung der Hürden meines
Lebens verholfen. Ich wollte nicht mehr
leben, weil ich niemanden hatte, bei dem
ich weinen konnte. Meine Eltern starben
bei einem Raubüberfall und ließen mich
allein ohne jemanden, der für mich sorgen konnte. Ihr erfüllt mir den Traum
einer Schulbildung, die Welt, die ich mir
immer gewünscht habe, das Geschenk,
das ich immer haben wollte, den Ball, den
ich immer halten wollte. Jetzt habt ihr mir
all dies ermöglicht. Ihr habt mir zu einer
Stimme verholfen, andere Jugendliche
zu inspirieren und andere zu motivieren,
sich weiterzuentwickeln. Genau da bin ich
jetzt, wegen euch. Ihr habt mein Leben
verändert. Ich bin euch sehr dankbar.
Thato Tankiso, 14 Jahre,vom Hostel-Projekt, Lesotho,das obdachlose Jugendlichen
Unterkunft und Schulbildung finanziert
Schüler des Hostelprojekts in Lesotho
Reit- und Fahrverein Herrenberg
Kursangebot:
Vom Schnupperkurs für die jüngsten Ponybegeisterten, über Dressur- und Springstunden für jugendliche und erwachsene
Anfänger, Fortgeschrittene und Fördergruppen bieten wir Vormittags, Nachmittags und Abends ein reichhaltiges Spektrum an Reitstunden an. Voltigetrainings
und Ausritte sowie saisonale Kurse wie
Bodenarbeit, Quadrille- und Musikreiten
runden unser Angebot ab.
In den Schulferien finden regelmäßig
Schnupperwochen für Einsteiger und/oder
diverse Reitabzeichenlehrgänge statt.
Auf unserer Homepage finden Sie in der
Rubrik „Reitbuch“ immer den aktuellen
Stundenplan für den Reitunterricht und
unter „Termine“ können Sie unsere Lehrgänge abrufen.
Kontakt:
Gerne stehen Ihnen unsere Reitlehrer
auf unserer Anlage zur Verfügung. Unser
Büro ist an folgenden Tagen besetzt:
Montag
15.00 bis 17.00 Uhr
Dienstag
17.00 bis 19.00 Uhr
Donnerstag
16.00 bis 18.00 Uhr
Freitag
17.00 bis 19.00 Uhr
Bitte haben Sie Verständnis, dass während den Büro-Öffnungszeiten Besucher
Vorrang haben. Nachrichten per E-Mail
und auf dem Anrufbeantworter versuchen
28 HERRENBERG
wir immer tagesaktuell abzuarbeiten.
Wir sind natürlich auch telefonisch unter
24114 oder per E-Mail an [email protected] für Sie erreichbar. Auch
unsere Homepage www.reitverein-herrenberg.de freut sich über Ihren Besuch.
Schachgesellschaft
Schönbuch 1982 e.V.
Homepage:
www.sgs-schoenbuch.de
Neue Termine
Freitag, 25. Oktober
19.00 Uhr Jugentraining
Anfänger und Interessenten sind herzlich
willkommen
20.00 Uhr Spielabend, Ort: Klosterhof,
Raum 2.2 Herrenberg
Ergebnis:
Hohentübingen 4 – SG Schönbuch 2 5:3
Schachverein
Herrenberg
glänzend an. Im zweiten Teil des Abends
gab es aus der Stammtischrunde wieder
zahlreiche geistreich-witzige, auch unverblümt-deftige und immer authentische Dialektbeiträge. Ein runder Mundartabend,
der mit seiner zwerchfellerschütternden
Wirkung das „Xondsai“ zweifellos mehr
förderte als manches Arzneimittel.
Aktueller Termin:
Sebastian Blau Ehrenpreis für schwäbische Mundart an Dr. Gerhard Raff
Der „Sebastian Blau Ehrenpreis“ für herausragende Verdienste um die schwäbische Mundart wurde vom Verein „schwäbische mund.art e.V.“ an den Schriftsteller
und Landeshistoriker Dr. Gerhard Raff
aus Degerloch vergeben. Die öffentliche
Preisverleihung findet am Freitag, 25.
Oktober um 19.00 Uhr in der Andreaskirche von Stuttgart-Uhlbach statt. Die
Laudatio hält Prof. Dr. Werner Mezger
von der Universität Freiburg/Br.
Kontakt: Dr. Wolfgang Wulz
Telefon 07032 75130, Fax 07032 77831
E-Mail: [email protected]
Internet: www.mund-art.de
www.svherrenberg.schachvereine.de
Erster Sieg für den SVH
Bezirksliga:
VfL Sindelfingen I – SV Herrenberg I 4:4
Kreisliga:
SV Herrenberg II – SC Aidlingen I 4,5:3,5
Das Bezirksligateam des Schachvereins
Herrenberg hat auch in seinem zweiten
Spiel nicht gewonnen, doch die Punkteteilung in Sindelfingen war ein wichtiger
Schritt zum Besseren.
Der SVH I und VfL Sindelfingen I trennten sich in einer wechselvollen Partie unentschieden 4:4. Die zweite Mannschaft
des SVH hat in der Kreisliga ihren ersten
Erfolg gefeiert. Gegen die Erste aus Aidlingen gelang ein knapper aber letztlich
verdienter 4,5:3,5 Sieg.
Schwäbischer Albverein
Ortsgruppe Herrenberg
www.schwaebischer-albverein.de/herrenberg
Einladung zur Ski-Ausfahrt
Der Schwäbische Albverein, Ortsgruppe
Herrenberg, unternimmt in der Zeit von
19. bis 26. Januar 2014 seine bewährte
Ausfahrt nach Südtirol. Vom Standquartier im Antholzer Tal bringt uns ein Bus jeden Tag zu einem anderen Langlaufgebiet
in herrlicher Landschaft. Ski-Abfahrer und
Wanderer können dabei ebenfalls eine
erlebnisreiche Woche in der Gruppe erleben. Information und Anmeldung auch für
Gäste bei Reiner Kaupat, Telefon 33786.
schwäbische
mund.art e.V.
Hanno Kluge beim 3. Mundartstammtisch
Eine Kernmannschaft von 30 bis 40
Mitgliedern in wechselnder Besetzung
bildet inzwischen den Herrenberger
Mundartstammtisch im Hotel Gasthof
Hasen. Zu Gast war beim dritten Treffen
der Mundartautor und Sebastian-BlauPreisträger Hanno Kluge, aktuell auch
als Kolumnist „Käsreiter“ der Sindelfinger Zeitung im Kreis Böblingen bekannt.
Mit seinem Gedicht „Nachtkrabb“, einer
schwäbischen Adaption des Goetheschen
„Erlkönig“, öffnete Hanno Kluge sogleich
die Herzen für seinen pointierten Parforceritt durch die schwäbische Gefühlsund Gedankenwelt. Und trotz mancher
kritischer Töne in seiner sehr modernen
Art der Betrachtung der angestammten
Heimat kam das beim Gäustadtpublikum
Hanno Kluge beim 3. Herrenberger Mundartstammtisch.
Neues aus Berlin mit Rainer Arnold (MdB)
Rainer Arnold, SPD Abgeordneter im neugewählten Bundestag, wird uns über die Entwicklungen in Berlin informierten. Neben Infos zu den
Verhandlungen mit der CDU
über eine Große Koalition werden auch sicherheitspolitische Fragestellungen, wie
z.B. der Abzug der Bundeswehr aus Afganistan im Mittelpunkt unserer Diskussionen
stehen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 31. Oktober um 19.00 Uhr im Restaurant Botenfischer statt.
Sie haben Fragen oder Anregungen –
nehmen Sie Kontakt mit uns auf
SPD Herrenberg
Frank Däuber, Telefon 07032 953066;
E-Mail: [email protected]
Weitere Informationen finden Sie auch
unter www.spd-herrenberg.de
Jusos Herrenberg
und Gäu
„Du interessierst dich für Politik, möchtest Herrenberg gestalten und bist zwischen 14 und 35 Jahren alt?
Dann bist du bei uns Jusos genau richtig!
Wir Jusos setzen uns für eine gerechte
und solidarische Gesellschaft ein, in der
die Starken die Schwachen unterstützen.
In Herrenberg wollen wir uns für die Themen der Jugendlichen stark machen und
uns gezielt für die Interessen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen einsetzen.
Im kommenden Mai finden Kommunalwahlen statt. Bis dahin möchten wir für
Herrenberg konkrete Forderungen formulieren, um zukünftig an der Arbeit des
Gemeinderates mitwirken zu können.
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Erreichen kannst du uns jederzeit unter:
[email protected] Weitere Infos
auf unserer Facebook-Seite: facebook.
com/jusosherrenberg
Jugend Doppel Clubturnier
Am 3. November, ab 13.00 Uhr, findet das
diesjährige Jugend-Doppel-Clubturnier
statt. Tragt euch bitte selbstständig mit
gewünschtem Partner in die Anmeldeliste
am Schwarzen Brett ein. Wer keinen Partner findet, meldet sich bitte frühzeitig bei
Dino Mancarella. Nicht-Mannschaftsspieler
sind natürlich ebenfalls zur Teilnahme in
den entsprechenden Klassen eingeladen.
Gespielt werden folgende Wettbewerbe:
Juniorinnen U18 (Jahrgang ´95 und jünger), Junioren U18 (Jahrgang ´95 und
jünger), Mädchen U14 (Jahrgang ´99 und
jünger), Knaben U14 (Jahrgang ´99 und
jünger), Midcourt U10 (Jahrgang ´03 und
jünger). Meldeschluss ist der 26. Oktober.
TCH-Zukunftswerkstatt
Unser TC Herrenberg hat sich in den letzten
Jahren – wie wir finden – hervorragend entwickelt. Ob Trainingsbetrieb, Mannschaftssport, Breitensport, Anlagengestaltung,
Energiekonzept, Gastronomie, Öffentlichkeitsarbeit, Freizeitangebot, Jugendarbeit,...
Die Liste der positiven Entwicklungen ließe
sich noch weiter fortführen. Dies ist keine
Selbstverständlichkeit! Hinter sämtlichen
Neuerungen und Projekten stehen Ideen
– und Menschen, die diese Gedanken umsetzen. Dies gelingt in einem Verein nur
gemeinsam. Auch der TCH ist angewiesen
auf die Mitarbeit und Unterstützung seiner
Mitglieder. Damit dies auch zukünftig so
bleibt, laden wir alle Mitglieder ein zur Zukunftswerkstatt TCH 2020. Hier wollen wir in
lockerer Atmosphäre gemeinsam Ideen und
Impulse sammeln und diskutieren. Damit der
TCH das bleibt, was er ist: Ein lebendiger,
innovativer und erfolgreicher Verein. Die
Zukunftswerkstatt findet statt am Montag,
4. November, 19.00 bis 21.00 Uhr in den GäuTerrassen. Jeder Teilnehmer erhält ein Freigetränk und einen kleinen Imbiß. Wir bitten
um eine frühzeitige Anmeldung unter: http://
doodle.com/3rcw3h34s5c27wea#table
(Name in das Feld tippen, Häkchen per
Mausklick setzen, Speichern) oder eMail
an: [email protected] Der
Vorstand hofft auf viele interessierte und
engagierte Teilnehmer.
Anmeldung für Jugend-BZM
Für die Jugendbezirksmeisterschaften
U18-U11 sowie für die Jüngstenbezirksmeisterschaften U10-U8 am 9./10. und
16./17. November werden keine TCH-Jugendlichen mehr direkt gemeldet. Für
Mannschaftsspieler der Förderstufen 4
und 5 besteht Teilnahmepflicht (s. Jugendförderprogramm 2014). Für alle anderen ist die Teilnahme freiwillig. Wenn
ihr teilnehmen wollt, tragt euch bitte bis
29. Oktober in die ausgehängte Liste am
Schwarzen Brett ein. Ihr werdet dann vom
Verein gemeldet. Das Nenngeld wird vom
Verein übernommen. Alle weiteren Infos
zu den Turnieren können den Ausschreibungen im Anhang entnommen werden.
Freie Hallenkapazitäten
Die Hallensaison hat begonnen. Es gibt
noch einige sehr interessante Hallenstunden zur Einzel- oder Abobuchung.
1-Feld-Halle, Tennis und mehr: Dienstag
Nachmittag; Samstag Nachmittag; Sonntag Vormittag
3-Feld-Halle: Samstag und Sonntag
Nähere Infos auf der TCH-Website oder
im TCH-Büro.
Nachbestellung TCH-Kollektion
Unsere TCH-Kollektion ist weiterhin ein
Renner. Und eventuell ja auch eine nette
Idee für ein Päckchen unter dem Weihnachtsbaum? Eine neue Nachbestellungsrunde von Hoody und T-Shirt läuft noch
bis zum 25. Oktober. Einfach eine Email
an: [email protected] Die Stücke
sind auch im TCH-Clubheim im Eingangsbereich ausgestellt.
Öffnungszeiten TCH-Büro:
Montag
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag
13.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch
8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
11.00 bis 15.00 Uhr
Telefon 6807, Fax 22376
E-Mail: [email protected]
Weitere Informationen und Berichte finden Sie auf unserer Homepage:
www.tc-herrenberg.de
Öffnungszeiten Gäu-Terrassen:
Montag bis Freitag 10.00 bis 23.00 Uhr
Küche:
11.30 bis 21.30 Uhr
Samstag:
Ruhetag
Sonn- und Feiertag: 10.00 bis 21.00 Uhr
Küche:
11.30 bis 20.30 Uhr
Pächter: Stavros Kalpaklis, Tel. 24375
Einladung zur Weihnachtsfeier
Alle Mitglieder des Tanzsportclubs mit
Freunden und Verwandten sind herzlich
zur Weihnachtsfeier am Samstag, 30.
November in der Wasenäckerhalle Oberjesingen eingeladen. Beginn ist 16.00 Uhr
(Einlass ab 15.30 Uhr), Programmende ca.
20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldung
über die Vereinshomepage oder über die
im Vereinsheim ausliegenden Einladungszettel. Unsere Weihnachtsfeier findet
dieses Jahr mit allen Gruppen gemeinsam statt. Die Aufführungen der jungen
Tänzer sind am Nachmittag, die der Erwachsenen eher zum Abend hin geplant.
Im Laufe des Abends wird es auch wieder
gesellige Tanzrunden für jedermann geben. Weitere Details über den Ablauf und
die Planung der Weihnachtsfeier findet
Ihr in Kürze auf der Homepage des 1. TSC
Schwarz-Rot Herrenberg! Wir brauchen
noch Kuchen, Snacks und fleißige Helfer
für Auf- und Abbau. Eine letzte Gelegenheit, den jährlichen Arbeitseinsatz zu leisten und auch noch Spaß dabei zu haben!
Bitte bei Alexandra (0157) 87444553 oder
[email protected] melden
oder Helferzettel im Clubheim ausfüllen.
Liebe Grüße, Euer diesjähriges
WeihFei-Organisationskomitee
P.S. Diese Einladung müsstet ihr auch schon
per e-Mail erhalten haben. Falls nicht, dann
ist entweder die falsche E-Mail-Adresse in
unserem System, oder die Mail in eurem
Spam-Ordner gelandet. Abhilfe: korrigierte Adresse an [email protected] schicken. Newsletter im Web
anschauen: http://tsc-herrenberg.de
Türkischer
Arbeitnehmer Verein
Herrenberg
HERRENBERG 29
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Türkisch Islamische
Gemeinde Herrenberg e.V.
Telefon 07032 24691, Fax 07032 921979
E -Mail: [email protected]
Internet: www.ditib-herrenberg.de
Moscheeführungen
Bei Interesse an Moscheeführungen,
werden durch profesionell ausgebildetes
Personal durch den Vereinsheim geführt,
über den Islam, den Verein und die türkische, islamische Kultur informiert. Um
Ihren herzlich Wilkommenen Besuch entsprechend organisieren zu können, bitten
wir Sie uns Telefonisch oder per E-Mail zu
benachrichtigen. Ismail Özkan; Dialogbeauftragter für Interreligiöse und Interkulturelle Angelegenheiten; Telefon 0172
4483317; E-Mail: [email protected]
Koran Unterricht
Kinder und Jugendliche die am Lesen des
Korans auf arabisch interessiert sind, laden wir herzlich ein. Für Nähere Informationen können Sie uns unter [email protected]
gmx.de kontaktieren. Jungen: Samstags
und Sonntags von 11.00 bis 14.00 Uhr, Erdgeschoss im Unterrichtsraum
Mädchen: Samstags und Sonntags von
11.00 bis 14.00 Uhr, 2. Obergeschoss in
den Unterrichtsräumen
Frauenfrühstück
Jeden Dienstag veranstaltet der Frauenverband unserer Mosche ein Frauenfrühstück Es beginnt ca um 9.30 Uhr in der
Frauen- Cafeteria im 2. Obergeschoss. Wir
hoffen Ihr Interesse geweckt zu haben
und freuen uns auf Ihren Besuch.
Ney Flöten Unterricht
Jeden Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr
im Unterrichtsraum im UG. Die Ney-Flöte
ist eine Längs Flöte die in der Arabische
Musik,türkischen Musik verwendet wird. Zur
Anmeldung oder mal zum reinschnuppern
könne Sie uns unter [email protected]
Lauten (Saz) Unterricht
Unter der Leitung von Hamza Gözlükaya
erhalten Jugendliche jeden Samstags
von 14.00 bis ca. 15.30 Uhr Lauten (Saz)
Unterricht im Unterrichtsraum im 1. UG
unserer Moschee. Infos bei Mustafa Satin
Telefon 0157 38401851
Wichtige Adressen
Krisentelefon 07031 6633000
GEWALTig überfordert – wenn Pflege an
Grenzen stößt?!
Telefonisch: Montag, 16.00 bis 18.00 Uhr
in türkischer Sprache
Dienstag bis Freitag, 16.00 bis 18.00 Uhr
in deutscher Sprache
per E-Mail: [email protected]
Zentrum für Soziale Unterstützung e.V.
Subbelrather Str. 17, 50823 Köln
Telefon 0221 869970, Fax 0221 8699791,
E-Mail: [email protected]
Internet: www.cenazefonu.de
Sie tun können:
- Vermeiden Sie Lebensmittelabfälle.
Im Schnitt wirft hierzulande jeder pro
Jahr 80 kg Lebensmittel oder 230 Euro
weg. Dieses Essen wurde demnach für
den Mülleimer hergestellt, verursacht
aber genauso Umweltbelastungen wie
andere Lebensmittel auch. Kaufen Sie
maßvoll und werfen Sie Essensreste in
die Biotonne. >Was in der Tonne steckt:
http://resterechner.de/
- Trinken Sie Wasser aus dem Hahn.
Es ist in Deutschland von sehr guter
Qualität und das mit Abstand billigste
Getränk. Das spart Kistenschleppen und
Geld. Andernfalls sollten Sie Mehrwegflaschen nutzen – am besten aus der
Region. Denn je weiter die Getränke
transportiert werden, desto höher die
Umweltbelastungen. > Alles zu Mehrweg: www.promehrweg.de/
- Achten Sie bei Elektrogeräten auf den
Stromverbrauch. Kaufen Sie möglichst
energieeffiziente A-Ware (z.B. Wäschetrockner), A+-Geräte (z.B. Fernseher)
oder A++-Produkte (z.B. Lampen).
>Www.uba.de/sites/default/files/medien/381/publikationen/energiesparenim-haushalt.pdf
Besuchen Sie uns im Internet:
Viel Wichtiges, Nützliches und Wissenswertes zum Thema Müllvermeidung, Tipps und
Termine finden Sie auf unseren Webseiten
im Internet unter www.dasbesseremuellkonzept-vsv.de und www.vermei.de.
VSV-Warentauschbörse
Bürgerinitiative
„Das Bessere Müllkonzept: Vermeiden
Statt Verbrennen e.V.“ (DBM-VSV)
71083 Herrenberg
Voicebox: 03212 1106393
Fax:
03212 1106393
E-Mail: [email protected]
Der aktuelle Umwelttipp
Umweltbewusst, aber wie....
In Deutschland ist die Bereitschaft, umweltfreundliche und nachhaltig produzierte Produkte zu kaufen, hoch. Doch
zwischen Absicht und tatsächlichem Kauf
liegen noch viele Hemmnisse. Die will das
Umweltbundesamt (UBA) nun mit seinem
neuen Online-Ratgeber aus dem Weg räumen. Dort finden Sie Tipps für grüne Produkte, hilfreiche Links und interessante
Hintergrundinformationen. Zum OnlineVerbraucherratgeber „Umweltbewusst
leben“ gelangen Sie unter www.uba.de/
themen/wirtschaft-konsum/umweltbewusstleben. Einige Beispiele daraus, was
Bitte vormerken....
Die 45. VSV- Warentauschbörse findet am Samstag, 8. März 2014 in der
Mehrzweckhalle in Herrenberg statt.
jeweils von 8.30 bis 12.30 Uhr
(Warenanlieferung nur bis 11.30 Uhr)
Gute Sachen – bringen – tauschen –
mitnehmen – alles ganz ohne Geld!
Aufruf!
Achtung liebe Warentauschfreunde!
Die VSV sucht für unsere Warentauschbörsen für den Abtransport der restlichen
sortierten Waren einen kleinen Lastwagen
oder Sprinter mit Fahrer. Wer kann uns
bitte helfen, damit die VSV-Warentauschbörse auch weiterhin stattfinden kann?
Bitte melden unter Telefon-/ Fax-Nummer
03212 1106393 (mit Anrufbeantworter)
oder per E-Mail an: warentauschboerse.
[email protected]
VSV-“Sperr“ Möbel-Börse
Haben Sie große, sperrige Sachen, Möbel, Fahrräder, Sportgeräte, Haushaltsgegenstände, Autoreifen etc., gut erhalten und funktionsfähig zu verschenken?
Wenn ja, dann schreiben Sie - um am Telefon Hörfehler vorzubeugen, bevorzugt
und am Sichersten per E-Mail - an:
VSV-„Sperr“Möbelbörse
Irene Nestmann
Germanenweg 3, 71126 Gäufelden
Anrufbeantworter:
03212 1106393
Fax-Nummer:
03212 1106393
E-Mail:
[email protected]
Wichtig ist eine Kurzbeschreibung der
zu verschenkenden Artikel mit Angabe
Ihrer Telefon-Nummer und vollständigen Adresse. Ihr Angebot wird in der
nächsterreichbaren Ausgabe des „Amtsblatts“ – kostenlos und ohne Absenderangabe, jedoch mit Ihrer Telefon-Nummer – veröffentlicht. Abgabeschluss für
Angebote ist stets Samstag, 12.00 Uhr,
vor Erscheinen der nächsten Ausgabe.
Zu verschenken:
• 1 Küchenzeile, Buche, 280,
incl. Elektrogeräte außer Dunstabzug,Selbstabbau, vorherige
Terminabsprache. In Herrenberg,
Telefon 07032 23381
Bitte haben Sie Verständnis ...
dass wir keine lebenden Tiere vermitteln. Elektrische und elektronische Geräte sollten Sie auf ihre technische Unbedenklichkeit prüfen, bevor Sie diese
übernehmen.
Bitte beachten Sie:
Immer wieder kommt es zu Rückfragen
die wir nicht beantworten können, wenn
uns Name und Anschrift der Anbieterin oder des Anbieters, bzw. der/des
Suchenden nicht bekannt sind. Daher
bitte stets Namen und Anschrift angeben. Veröffentlicht wird immer nur die
Telefon-Nr. Auch werden Ihre Adressdaten von uns weder gespeichert noch an
Dritte weitergegeben.
Achtung!
„Gesuche“ werden nur noch von gemeinnützigen Organisationen oder sozialen
Einrichtungen veröffenlicht!
Partner für Sport und Gesundheit durch
Bewegung und Entspannung
VfL Geschäftsstelle,
Schießmauer 6, 71083 Herrenberg,
Telefon 07032 89558-0
Unsere Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch, Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag 16.00 bis 19.00 Uhr
[email protected]
Aktuelle Informationen zum VfL Herrenberg und den Abteilungen erhalten Sie
unter www.vfl-herrenberg.de.
Seniorentreff am 1. November
Traditionell laden wir unsere Seniorinnen
und Senioren zu unserem Treffen am Freitag, 1. November in die Alte Turnhalle ein.
Um 14.00 Uhr trifft man sich auf dem Alten Rain am VfL Gedenkstein, wo der erste Vorsitzende, Werner Rilka, die Ansprache hält. Anschließend gibt es in der Alten
Turnhalle Kaffee und Kuchen in schöner
Atmosphäre. In diesem Jahr hat sich der
VfL etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um seine langjährigen Mitglieder zu
verzaubern. Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Nachmittag und bitten um
Anmeldung in der Geschäftsstelle, damit
wir planen können. 07032 895580 oder
[email protected]
VfL Badminton
2. Regionalranglistenturnier in Gomaringen am 20. Oktober
2 Badmintonspielerinnen und 8 Spieler aus Herrenberg traten vergangenen
Sonntag beim 2. Regionalranglistenturnier gegen die Konkurenz aus den Bezirk
in Gomaringen an. Die besten Spieler/in
aus Herrenberg waren Iva Andreeva aus
der Altersklasse U13 und Tommy Senst in
der Altersklasse U17. Sie belegten beide
den 2.Platz. Iva erreichte bereits beim 1.
Ranglistenturnier diese Platzierung, Tommy Senst steigerte seine Leistung seit
diesem Turnier und verbesserte sich um
einen Platz. Joshua Fabian spielte ebenfalls in U17 und erreichte den 22. Platz.
Im Jungeneinzel U19 vertrat Alexander
Trapp den Vfl Herrenberg mit dem 13.
Platz, Marco Krammer mit dem 9. Platz
und Florian Krammer mit dem 7. Platz. In
Alterklasse U13 spielte Michail Bornschein
erreichte den 7. Platz und Philip Zeh erreichte den 9.Platz. Seine Turnierpremiere
absolvierte Moritz Herold in Gomaringen.
Er trat in der Konkurrenz der Altersklasse U15 an und erreichte den 20.Platz. In
U19 spielte Chantal Wolfram und erreichte
den 7. Platz. Das dritte und letzte Regionalranglistenturnier findet am 10. November in der Längenholzhalle in Herrenberg
statt. Die Vorbereitungen hierfür laufen
bereits.
Chantal Wolfram
VfL Basketball
Herbe Niederlage in Freudenstadt
Beim Rückspiel in Freudenstadt gegen
den BSG II verlief es nicht so positiv für
die Gäste aus Herrenberg. Man wollte
sich den dritten Sieg holen, stolperte
aber letztendlich über die eigenen Füße.
Viele Distanzwürfe wollten einfach nicht
in das runde Ding rein. Man fand den Weg
nicht durch die gegnerische Abwehr, und
zum Rebound ging auch nur der Gegner
hoch. Zur Halbzeit sah es noch nicht mal
so schlecht aus für Hurricanes. Der Pausenstand 30:25 für den Nordschwarzwald.
Was danach geschah ist selbst den Spielern des VfL ein Rätsel. Mehrere Minuten
vergingen ohne einen einzigen Punkt. Im
vorletzten und letzten Viertel wurden nur
noch jeweils sechs Punkte erarbeitet, so
dass das Spiel mit 59:37 zu Ende ging,
und die Hurricanes mit gesenktem Haupt
nach Hause fahren mussten. Top-Scorer
für die Herrenberger war wieder Stephan
Wenke mit dreißig Punkten.
Zweiter Sieg beim Heimspiel gegen den
SV Böblingen 3
Der VfL Herrenberg holte sich mit 45:41
den zweiten Sieg beim Spiel gegen den SV
Böblingen 3, und belegt damit den dritten
Platz in der Tabelle. Wie im ersten Spiel
gegen den BSG Nordschwarzwald hinkten
die Hurricanes fasst das ganze Match hinterher. Viele Defensive-Fehler machten es
dem Gegner einfach zum Korb zu ziehen
und sich die einfachen Punkte zu sichern.
Man konnte zwar den Abstand klein halten
und sogar im dritten Viertel ausgleichen,
doch am Punktestand vorbei ziehen war
unmöglich. Dann erst im letzten Viertel
30 HERRENBERG
raffte man noch mal alle Kräfte zusammen. Es wurde jetzt um jeden Ball hart
gekämpft. Am Ende jedoch verloren die
Böblinger den Nervenkrieg und mussten
sich zum Schluss mit einer Niederlage zufrieden geben. Das Ergebnis nach Abpfiff
45:41 für die Herrenberger Hurricanes.
Die aktuellen Trainingszeiten findest du
unter: www.herrenberg-hurricanes.de.
Ansprechpartner:
Männer 1: Andreas Werner
Männer 2: Goran Topuzovic
Damen: Felicia Würtenberger
U19: Ronnie Gründler
U18: Kosta Solomonidis
U16: Kosta Solomonidis
U14: Georg Solomonidis/Felix Schlude
U12: Mark Polster
U10: Mattias Hornung
Freizeitgruppe: Günter Schmickl
Wenn Du Kontakt mit dem Trainerteam
aufnehmen möchtest schreibe bitte eine EMail an: [email protected]
VfL Fitness
und Gesundheit
Öffnungszeiten des Studios:
Montag bis Freitag
7.00 bis 22.00 Uhr
Samstag
12.00 bis 19.00 Uhr
Sonntag
9.00 bis 14.00 Uhr
Sauna an den tägl. Öffnungszeiten
Damensauna:
Montag
8.00 bis 14.00 Uhr
Mittwoch
17.00 bis 21.30 Uhr
Neuer Beckenbodenkurs
Beckenbodentraining Anfänger:
mittwochs, 8.15 bis 9.15 Uhr
Noch freie Plätze in folgenden Gesundheitsplätzen:
Schnuppern ist jederzeit möglich!
Sport nach und mit Krebs:
montags, 17.30 bis 18.30 Uhr
Gefäßsport:
donnerstags, 9.00 bis 10.00 Uhr
Neue Fitnesskurse
Spinning:
dienstags, 8.15 bis 9.15 Uhr
Pump:
mittwochs, 20.00 bis 21.00 Uhr und freitags, 17.45 bis 18.45 Uhr
CrossTraining (Outdoor!):
donnerstags, 18.00 bis 19.00 Uhr
Zumba:
mittwochs, 20.10 bis 21.10 Uhr
freitags, 19.00 bis 20.00 Uhr
La Gym:
donnerstags, 20.10 bis 21.10 Uhr
Weitere Kurse auf Anfrage.
Anmeldung und nähere Informationen zu
den Kursen erhalten Sie im Fitness- und
Gesundheitsstudio, Schießmauer 6, 71083
Herrenberg, Telefon 07032 8955827.
Ein Kursplan mit Kursbeschreibungen befindet sich zudem auf der Homepage des
VfLs unter www.vfl-herrenberg.de
VfL Freizeitsport
Unsere regelmäßigen Termine während
der Winterzeit sind:
• montags 20.00 bis 21.30 Uhr, Jonglieren, Längenholzhalle, Fitnessraum 1,
Kontakt: Gernot Vobornik, Telefon 29895
• dienstags 8.30 bis 10.00 Uhr, Walking
und Nordic Walking, Treffpunkt Parkplatz Waldfriedhof, Kontakt: Renate
Fleck, Telefon 26476
• dienstags 17.00 Uhr, Gymnastik, VfL
Center, Kontakt: Helga Stoll, Telefon
31899
• mittwochs 19.00 Uhr, Lauftreff, ab
Hallenbad, Kontakt Siegfried: Scheffler,
Telefon 31856
• mittwochs 18.30 Uhr, Walking- und
Nordic-Walking-Treff, Parkplatz Waldfriedhof, Kontakt Anne Christian-Kano,
Telefon 23607
• donnerstags 17.00 Uhr, Gymnastik
und Ballspiele, VfL Center, Kontakt
Helga Stoll, Telefon 31899
• donnerstags 17.30 bis 19.00 Uhr, Teensport (m/w), 14 bis 16 Jahre, Jerg-Ratgeb-Schule (grosse Halle), Kontakt und
Anmeldung: Ulrike Döhl, Telefon 919568
• donnerstags, 19.00 Uhr, Gymnastik und
Hallenhockey, Jerg-Ratgeb-Realschule,
Kontakt Herbert Rost, Telefon 23147
• donnerstags, 20.30 Uhr, Allround Sportgruppe, Ballspiele, Radfahren, Fitness
und vieles mehr. Jerg-Ratgeb-Real-Schule, Kontakt Axel Flettner, Telefon 07457
9463569
• sonntags, 8.30 Uhr, Walking- und Nordic-Walking-Treff, Parkplatz Waldfriedhof
• sonntags, 8.30 Uhr, Lauftreff, Parkplatz Waldfriedhof; Kontakt Siegfried
Scheffler, Telefon 31856
Während der Schulferien entfallen die
Hallensportarten. Das Jahresprogramm
und die regelmäßigen Termine finden Sie
auch im Internet unter: www.vfl-herrenberg.de/Freizeitsport. Rufen Sie doch mal
die Seite auf!
VfL Fußball
Aktive
www.vfl-herrenberg-fussball.de
Postanschrift: Müjdat Andic
Sindlinger Strasse 35, 71083 Herrenberg
E-Mail: [email protected]
Bei Anfragen rund um den Trainingsbetrieb setzen Sie sich bitte mit dem jeweiligen Koordinator in Verbindung.
Spielleiter Aktive
Heinz Bolle, Telefon 07032-26135
A- + B-Juniorenkoordinator
Markus Rühle, Telefon 0170 5204304
C- + D- + E-Juniorenkoordinator
Dietmar Krauss, Telefon 07032 329954
F-Junioren und Bambini-Koordinator
Dirk Hoffmann, Telefon 07032 28328
Spielleiter Damen /
Juniorinnen-Koordinator
Steve Henrich, Telefon 07032 7840549
Ergebnisse:
Samstag, 19. Oktober:
D3-Junioren – SGM Deckenpfonn / Oberjesingen 1
2:3
C2-Junioren – SV Gültlingen
8:1
TV Darmsheim 2 – D2-Junioren
1:5
SGM Simmersf / Überberg 1 – B1-Junioren
1:1
GSV Maichingen 1 – C1-Junioren
1:2
SGM Schönbuch 1- D1-Junioren
1:3
TSV Ehningen 2 – B2-Junioren
0:0
VfB Obertürkheim – B-Juniorinnen 0:6
VfL Nagold 2 – A-Junioren
1:0
Sonntag, 20. Oktober:
Damen – Spvgg Berneck / Zwerenberg 2
2:1
Herren 2 – SV Bondorf 2
4:1
Herren 1 – SV Bondorf 1
2:2
Kommende Spiele:
Dienstag, 22. Oktober:
D1-Junioren – TSV Weilimdorf um 18.00 Uhr
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Freitag, 25. Oktober:
C-Juniorinnen – SV Böblingen um 18.00 Uhr
Samstag, 26. Oktober:
D3-Junioren – SGM Nufringen / Rohrau 2
um 11.00 Uhr
D1-Junioren – SV Böblingen 1 um 12.30 Uhr
C1-Junioren – SGM Kupp. / Decken. / Oberjesingen 1
um 14.00 Uhr
B-Juniorinnen – FC Biegelkicker Erdmannshausen
um 15.30 Uhr
B2-Junioren – SV Böblingen 2 um 17.15 Uhr
FC Gärtringen 1 – D2-Junioren um 13.30 Uhr
VfL Nagold 2 – C2-Junioren um 14.00 Uhr
Sonntag, 27. Oktober:
A-Junioren – SC Neubulach
um 10.30 Uhr
GSV Maichingen 1 – B1-Junioren um 10.30 Uhr
Spvgg Bad Teinach/Zavelstein – Damen
um 10.30 Uhr
FSV Waiblingen – D1-Junioren um 12.30 Uhr
GSV Maichingen 2 – Herren 2 um 13.00 Uhr
GSV Maichingen 1 – Herren 1 um 15.00 Uhr
Jugendfußball
B1-Jugend
Sieg verschenkt –
Herrenberg trotzdem weiter Erster
Das Unentschieden der B1-Jugend des
VFL Herrenberg in Simmersfeld fühlte
sich nach vielen vergebenen Torchancen
wie eine Niederlage an. Am Donnerstag
(24. Oktober) fährt der VFL wieder in
den Schwarzwald und beim Spiel in der
dritten Runde des Bezirkspokals wird es
am Ende einen Sieger geben. Am Sonntag (27. Oktober) steht der B1 das schwere
Auswärtsspiel beim Tabellendritten Maichingen bevor. Herrenberg belegt weiter
den ersten Tabellenplatz in der Bezirksstaffel. Herrenberg war in Simmersfeld
von Beginn an die bessere Mannschaft
und zeigte in der ersten Hälfte eine überzeugende Leistung. Der VFL ließ den Ball
schnell durch die eigenen Reihen laufen,
kam immer wieder gefährlich vor das Tor
der Heimmannschaft und ging in der 17.
Minute mit 1-0 in Führung. Simmersfeld
versuchte sein Glück mit langen Bällen
in die Spitze, kam aber kaum zu guten
Chancen, während die 15- und 16jährigen
Kicker des VFL mehrere „Hundertprozentige“ vergaben. Auch in der zweiten
Hälfte nutzte Herrenberg seine Chancen
nicht und machte den Gegner durch viele
Ballverluste beim Spielaufbau und im Mittelfeld stark. Vier Minuten vor Spielende
nutzte Simmersfeld seine Chance und erzielte den Ausgleich.
Spieler: Julian Akaltun, Mark Betsch,
Rafael Däuber, Nico Graf, Tolga Isik (TS),
Danijel Kahlina (1 Tor), Berkan Kocak, Nico
Krägeloh, Chris Luz (TS), Julian Mosig,
Frederico Pezulla, Jeron Sawall, Tilman
Schneider, Lars Vogtmann, Jona Wörner
Nächste Termine:
Donnerstag, 24. Oktober, 19.00 Uhr:
SGM Simmersfeld/Überberg I – VFL I
(Bezirkspokal, 3. Runde)
Sonntag, 27. Oktober, 10.30 Uhr:
VFL I – Maichingen I
Gefällt mir:
B-Jugend Herrenberg bei facebook
1:1 in Simmersfeld.
D1-Jugend (Jg. 2001)
SGM Schönbuch - VfL Herrenberg 1:3
m Samstag, 19. Oktober waren unsere
Jungs zu Gast auf dem Sportgelände des
TV Altdorf. Von Beginn an war der VfL
Herrenberg das Team, dass den Ton angab
und gleich in der 3. Spielminute mit 0:1 in
Führung ging. Im weiteren Spielverlauf
lieferten sich beide Mannschaften einen
offenen Schlagabtausch. Unser Torspieler
Marius parierte gleich zweimal eine gute
Chance der Gastgeber. Der VfL erarbeitete sich insgesamt mehrere Torchancen,
die aber leider leichtfertig vergeben wurden. Nachdem die Offensivabteilung mit
Jamie, Mert, Max und Lucas kein Glück im
Abschluss fanden, konnten die SGM mit
einer 1:3 Niederlage gut leben.
Es spielten: Marius Dargel (TS), Noah
Brenner, Max Mocanu (1), Lucas Nardella, Joshua Stegitz, Jamie Siedlok, Emre
Palanci, Mert Palanci, Giovanni Posa (1),
Corvin Peters (1), Eren Eroglu,
D2-Jugend
TV Darmsheim II - VFL Herrenberg II 1:5
Beim fünften Saisonspiel trafen wir auf
die gleichaltrige Mannschaft aus Darmsheim. Von Begin an legte unsere Mannschaft ein hohes Tempo vor, doch aus den
ersten Chancen gelang es kein Kapital zu
schlagen. Nach unserem ersten Tor war
der Knoten geplatzt und nach 15 Minuten
führten wir schon 3:0. Eine ungenaue
Rückgabe ermöglichte den Darmsheimern ihre einzige Torchance die sie dankend annahmen. In die Halbzeit gings mit
einem 4:1 für Herrenberg. In der zweiten
Halbzeit gelang es den Jungs nicht mehr
das Tempo der ersten Halbzeit hoch zu
halten. Die Pässe fanden auf dem holprigen Rasen nicht mehr so oft ihren Mitspieler, dadurch gelang nur noch ein Tor
zum 5:1 Endstand. Kommenden Samstag
geht es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Gärtringen I. Mit einem Sieg
haben wir noch die Chance auf den ersten
Platz in der Qualistaffel 1.
Es spielten: Lenni Gallenschütz, Marius
Schneider, Tim Rauscher (2), Tim Fleck,
Marvin Özkan, Julien Sauter (2), Steven
Strecker (1), Simon Walser, Marcel Welte,
Luca Stickel, Ricco Nüssle
Nächstes Spiel:
26. Oktober, 13.30 Uhr in Gärtingen
D2 in Darmsheim.
D3-Jugend
Niederlage im Spitzenspiel durch ein
Abseitstor
Die D3-Jugend hat das Spitzenspiel gegen die Spielgemeinschaft (SGM) Deckenpfronn/Oberjesingen in letzter Minute
durch ein Abseitstor mit 3-2 verloren. Die
beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften lieferten sich über 60 Minuten
einen spannenden Schlagabtausch. Der
VFL ging in der siebten Minute durch ein
sehenswertes Tor in Führung und konnte
durch eine engagierte und konzentrierte
Leistung aller Mannschaftsteile mit 1-0
in die Pause gehen. Auch in der zweiten
Hälfte wehrten sich die 11- und 12jährigen
VFL-Kicker mit einer starken Abwehr vor
dem überzeugenden Torspieler Benny
lange erfolgreich gegen die Angriffe des
Tabellenführers. Erst in der 42. Spielminute konnten die Gäste den Ausgleich
erzielen und wenig später durch einen
Freistoß in Führung gehen. Doch der VFL
wehrte sich und konnte den Ausgleich
erzielen. Als alle schon mit dem Schlusspfiff rechneten, erzielte Deckenpfronn in
der letzten Spielminute aus einer klaren
Abseitsstellung den Siegtreffer.
Spieler: Fidan Arzemi, Benny Dongus
(TS), Robin Dongus (1 Tor), Eren Eroglu,
Jerome Hübner, Luca Mehnert, Julius
Schneider, Julian Schrade (1), Lukas Sti-
HERRENBERG
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
ckel, Raphael Stöffler, Leo Verbarg, Moritz
Westphal, Ahmet Ali Yazuv.
Nächste Termine:
Samstag, 26. Oktober, 11.00 Uhr:
Nufringen – VFL 3
Termine/Berichte im Internet:
www.vfl-herrenberg-fussball.de/index.
php/junioren/d-junioren/d3-junioren
E1-Junioren
Heimniederlage gegen Weil im Schönbuch
Samstag, 12. Oktober – Die E1 bestritt ihr
letztes Heimspiel der Qualistaffel 1 gegen
die Spvgg Weil im Schönbuch. Um 12.30
Uhr war bei trübem und kaltem Wetter
Anstoß. Die Grünen Drachen legten forsch
los und es gab gute Möglichkeiten sowie
einen Aluminiumtreffer. Doch das erste
Tor schoß leider nach ca. 10 Min. der Gast
aus Weil. Knappe drei Minuten später folgte prompt schon das zweite Gegentor. Das
war bitter für unser Team. Doch die Jungs
gaben nicht auf und kämpften weiter. Das
Glück war jedoch nicht auf unserer Seite
und weitereTorversuche blieben erfolglos.
So folgte nach einem Konter das dritte
Gegentor kurz vor der Halbzeit. Die Pause
wurde genutzt, das Team startete gleich
fulminant mit einem Anschlußtreffer zum
1-3. Jetzt nahm der VfL-Express wieder
Tempo auf und es gab wieder gute Möglichkeiten das Ergebnis zu verkürzen. In
diese Drangperiode hinein, fiel dann ein
unglücklicher Neunmeter. Ein Weiler Spieler kreuzte clever den Laufweg und ein
kurzer ungewollter Kontakt brachte den
Spieler zu Fall – eiskalt verwandelt – 1:4.
Der Glaube an weitere Treffer versackte
nun im nassen Boden. So fiel kurz vor
Schluss noch das 1:5. Die Mannschaft hat
dennoch gegen einen starken Gegner nie
aufgegeben. Jetzt gilt, Kopf hoch und
konzentriert weiter trainieren. Dann werden in der kommenden Hallenrunde auch
sicherlich wieder Siege kommen.
Für den VfL spielten (Tore): TS Toni,
Mika(1), Emre, Simon, Quentin, Chrisi,
Valle, Paul und Denis.
F1-Junioren
Torflut mit Oktobersonne für F1/1; strömender Regen für F1/2
Am letzten WFV-Spieltag trafen unsere
Teufelskicker in Magstadt auf Ehningen
und gleich drei Mannschaften aus Böblingen. Den Zuschauern wurde Spektakuläres geboten. In spannenden vier Partien
fielen insgesamt 25 Tore. Gegen die tief
stehende Sonne spielend, erwischte es
unsere F1 unmittelbar nach dem Anstoß
mit einem Gegentreffer per Weitschuss.
Und es sollte nicht der letzte bleiben in
der Begegnung mit den starken Ehningern. Erst gegen Ende der Partie gewann
die Mannschaft mehr Zweikämpfe und
damit die Kontrolle über das Spiel und
konnte mit feinen Spielzügen selbst Einnetzen. Im Spiel gegen den SV Böblingen
I neutralisierten sich beide Mannschaften über lange Zeit, ehe ein Eckball unglücklich abgefälscht im Herrenberger
Tor landete. Doch praktisch im direkten
Gegenzug gelang Eddie der sehenswerte
Ausgleich aus spitzem Winkel. Mit weiteren vier Treffern vom Mannschaftskapitän
erreichten wir gegen den IBM Klub den
ersten Sieg des Spieltags. Ohne Gegentor
blieben unsere 2005er allerdings auch in
den letzten beiden Partien nicht. Und so
beschlossen wir die Vorrunde der Saison
mit einem weiteren Unentschieden gegen
den SV Böblingen II, ehe im November die
Hallenrunde wieder losgeht.
Es spielten: Linus (Torspieler), Henrik,
Manuel (1), Nici (1), Felipe (4), Eddie (6),
Lenny, Kieran (1)
VfL – TSV Ehningen
3:6
VfL – SV Böblingen I
1:1
VfL – IBM Klub Böblingen
6:2
VfL – SV Böblingen II
3:3
In strömendem Regen traten unsere Spie-
ler in Dagersheim zum letzten Spieltag
unter freiem Himmel an. Für Eltern und
Betreuer bedeutete das, in den Pausen
schnellstens die Kabinen aufzusuchen und
Trikots, Jacken, Handschuhe wenigstens
ein bisschen trocken zu föhnen. Davon unberührt traten die jungen Kicker auf dem
Platz an, ihr Ziel zu erfüllen, ungeschlagen in die Hallensaison zu gehen. Gegen
den FC Gärtringen wurde bei heftigstem
Regen gespielt und beiden Mannschaften muss man einen tollen Kampfgeist
und hohe Ballsicherheit attestieren. Zwei
verwandelte 9-Meter, einen Anschlusstreffer Gärtringens und drei weitere Tore
später gingen die Herrenberger mit 1:5 als
Sieger vom Platz. Auch im Spiel gegen
Hildrizhausen schüttete es und man sah
zwei gleichstarke Gegner agieren. Bis zur
Mitte des Spiels sah es nach einem Unentschieden aus, der Herrenberger Sturm
setzte aber nun auf platzierte Fernschüsse und konnte so ein 3:1 sichern. In einer
dramatischen Partie gegen die starken
Gastgeber lag Herrenberg bereits 0:2
zurück, als der Siegeswille zurückkehrte
und der Herrenberger Sturm in kurzer
Folge drei Treffer landen konnte, kurz vor
Schluss sogar noch zum 4:2 Sieg erhöhte.
Im letzten Spiel war die Motivation, ohne
Niederlage zu bleiben natürlich besonders hoch und Herrenbergs Torspieler so
gut wie nicht gefordert. Kurzzeitig wurde
vier gegen vier gespielt, da Grafenau keine Ersatzspieler hatte und deren Torwart
verletzungbedingt ausfiel. Auch seine
tapfere Rückkehr aufs Spielfeld konnte
allerdings nichts mehr am 0:11 Endstand
ändern – ein großes Kompliment an den
TSV Grafenau, der fair und unbeirrt gespielt hat.
FC Gärtringen I – VfL Herrenberg II 1:5
VfL Herrenberg II – TSV Hildrizhausen I 3:1
VfL Herrenberg II – TSV Dagersheim I 4:2
TSV Grafenau II – VfL Herrenberg II 0:11
Es spielten: Adriano (8), Mario (5), Artur(3), Bastian (3), David (1), Arda (1), Ataberk, Maxi (Tor)
F2/1-Junioren
Ungeschlagen durch die WfV-Vorrunde
VfL Herrenberg – Spvgg Weil im Schönbuch III
7:0
VfL Herrenberg – IBM Club Böblingen 5:0
VfL Herrenberg – TSV Waldenbuch 5:0
VfL Herrenberg – TSV Kuppingen
6:4
Zum letzten Spieltag vor
der WfV-Hallenrunde
fuhren wir am vergangenen Sonntag nach
Maichingen um uns dort
gegen die Mannschaften
aus Weil im Schönbuch,
IBM Club Böblingen, TSV
Waldenbuch und dem
TSV Kuppingen zu messen. Die leider widrigen Wetterverhältnisse konnten unsere Spielfreude auf dem
Kunstrasenplatz aber nicht beeinträchtigen. Mit einem 7:0 Sieg gegen die 2.
Mannschaft der Spvgg Weil im Schönbuch
starteten wir sodann in den Spieltag. Ähnlich lief es in den beiden darauf folgenden
Spielen gegen den IBM Club Böblingen
und den TSV Waldenbuch. Beide Spiele
konnten wir überlegen mit 5:0 für uns
entscheiden. Im letzten Spiel des Tages
wurde es dann gegen den TSV Kuppingen
zwar etwas knapper, dennoch gingen wir
auch hier verdient mit 6:4 als Sieger vom
Platz. Wie auch schon in der Rückrunde,
noch bei den Bambinis, ist es uns gelungen in der WfV-Runde bei den F2-Junioren
ungeschlagen zu bleiben. Die Bilanz bei 13
Spielen, 12 Siege 1 Unentschieden und
68:10 Tore ist traumhaft schön, nicht nur
wegen der Offensivkraft, vielmehr wegen
des ausgeglichenen Kaders bei dem
gleichmäßig mit dem Blockwechsel alle
Spieler im Einsatz waren.
Es spielten für den VfL Herrenberg: Richard (TS), Nico, Claudio, Robin (5), Mico
(4), Emre (3), Nando (3), Finn, Henry (8).
F2/2-Junioren
Ermutigender Abschluss der Hinrunde
Auch am letzten Spieltag der Hinrunde musste sich das Wetter bange Blicke
gefallen lassen, doch wir konnten uns
alle glücklich schätzen, dass wir bei milden Temperaturen und fast ohne Regen
spielen konnten. Zuerst stand zum wiederholten Male das Kräftemessen mit
Weil im Schönbuch an. Das Spiel stand
lange auf der Kippe und ein nicht unverdientes Unentschieden hing lange in der
Luft. Zuletzt mussten wir uns nach zwei
schönen Toren durch Fatih doch mit 2:4
geschlagen geben. Danach spielten wir
gegen die stärksten Gegner des Spieltags; Deufringen war kurzfristig anstatt
der Mannschaft aus Dagersheim in die
Gruppe gekommen. Nach einem frühen
0:1 gelang unserem Clarence ein Traumtor von der Mittellinie aus. Allerdings ging
diesem Tor ein Foul an Clarence voraus,
dass der Schiedsrichter korrekt mit einem Freistoß ahndete. Augenblicke nach
dem Pfiff senkte sich der Ball unhaltbar
ins Deufringer Tor, konnte aber nicht
gewertet werden. So endete die Partie
mit einem 0:2. Das vorletzte Spiel gegen
Rohrau stellte sich laut Zuschauern aus
beiden Lagern als das attraktivste Spiel
des Tages heraus. Beide Mannschaften
warteten mit schönen Spielzügen und
Kombinationen auf. Jeder Ball bis zum
Schlusspfiff war immer fair, aber hart
umkämpft. Nach schönen Vorlagen durch
Alexander, Resul und Clarence konnte
Fatih nochmals 3 Tore zum 3:1 Endstand
erzielen. Im letzten Spiel gegen Bondorf
waren die Anstrengungen durch die ersten drei Spiele für das nur sechs Köpfe
zählende Team nicht mehr zu verbergen.
Dies soll aber nicht das gute Kombinationsspiel und die starken Torschüsse der
Mannschaft aus Bondorf schmälern. Alles
in Allem war es ein gelungenes Turnier
mit freundschaftlichem Charakter zum
Abschluss der Hinrunde. Wir freuen uns
jetzt auf die anstehende Hallenrunde, in
die wir mit drei zusätzlichen Spielern unseren Kader weiter aufbauen können.
Ergebnisse:
SV Weil im Schönbuch II – VFL Herrenberg IV
4:2
VFL Herrenberg IV – Deufringen II
0:2
VFL Herrenberg IV – SV Rohrau I
3:1
SV Bondorf II – VFL Herrenberg IV 5:0
Es spielten: Moritz (TS), Fatih (5), Magnus, Resul, Alexander, Clarence
Gute Laune zum Abschluss der Hinrunde
Bambinis
Mit neuen Trikots zum 4. WFV-Spieltag
in Herrenberg
VFL Herrenberg - SV Nufringen I
3:2
VFL Herrenberg - TSV Ehningen I
7:0
VFL Herrenberg - SV Weil im Schönbuch I
3:0
Im ersten Spiel gegen den SV Nufringen
wirkten wir anfangs etwas verschlafen
und unkonzentriert. Jedoch konnten wir
das Spiel mit einem 3:2 für uns entscheiden.Gegen TSV Ehningen I wurde die
Mannschaft vom Trainer wieder wachgerüttelt, viel Lauffreude, starkes Pressing
31
und tolle Kombinationen führten zu einem
klaren 7:0. Im letzten Spiel war es anfangs
schwer da die Mannschaft ziemlich weit
hinten stand. Da wir in der 1 gegen 1 Situation technisch stärker waren konnten
wir somit uns mehr Freirraum verschaffen
und verdient 1: 0 in Führung gehen. Das
war auch der Grund für SV Weil im Schönbuch offensiver zu spielen, somit war die
Nuss geknackt! Mit 2 tollen Kontertoren
konnten wir mit einem klaren 3:0 als ungeschlagene Mannschafft im letzten Spiel
vom Platz gehen.
Es spielten: Dennis (TS), Kevin (4), MuhammedKayra (3), Marko (3), Caglar (1), Andre (1), Emre
(1), Toni, Jan
Frauenfußball
VFL klettert auf Platz 3
B-Juniorinnen Verbandsstaffel Nord
VFB Obertürkheim – VFL Herrenberg
0:6 (0:1)
Am siebten Spieltag mussten die B-Juniorinnen des VFL Herrenberg beim VFB
Obertürkheim antreten, die momentan
auf dem 2.Platz der Verbandsstaffel
Nord stehen. Die Anfangsphase gehörte
dem VFL. Druckvoll und mit viel Tempo
wurde nach vorne gespielt, schon nach
zehn Minuten hätte es gut und gerne 2:0
stehen können, doch klare Chancen wurden leichtfertig vergeben. Celine Philipp
brachte den VFL in der 20. Minute mit
einem Volleyschuss mit 1:0 in Führung.
Obertürkheim setzte zwei, drei Konter,
einmal reagierte die VFL-Keeperin glänzend und sonst hatte die Abwehr wenig
Probleme mit dem Offensivspiel der Gastgeberinnen. Bis zur Halbzeit hatte das
Team von Trainer Steve Henrich noch ein
dutzend Chancen um das Spiel vorzeitig
zu entscheiden. Somit ging man mit einer knappen 1:0 Führung in die Kabine.
Auch in der zweiten Hälfte, kontrollierte
der VFL das Spiel, immer wieder kam
man gefährlich vors Tor und es war nur
noch eine Frage der Zeit, bis das nächste
Tor fällt. Tanner Boyle setze sich in der
53. Minute glänzend durch und erzielte
das längst verdiente 2:0. Nur drei Minuten später nahm Philine Blessing sich ein
Herz und versenkte den Ball aus 20 Meter
im gegnerischen Gehäuse. In der 57. Minute war es dann wieder Tanner Boyle die
unbedrängt im Strafraum zum Abschluss
kommen konnte und auf 4:0 erhöhte. Das
Spiel war entschieden und vom Gegner
kam kaum noch Gegenwehr. Es rollte ein
Angriff nach dem anderen auf das Obertürkheimer Tor. Celine Philipp erhöhte in
der 74. Minute auf 5:0, den Schlusspunkt
setzte dann Leonie Kopp, nach einem tollen Zuspiel in die Schnittstelle, ließ sie der
Torspielerin keine Chance mehr und erhöhte auf 6:0, dass gleichzeitig auch der
Endstand war. „ Die Mannschaft hat das
Spiel von Anfang an dominiert, hat dem
Gegner wenig Raum gelassen und auch in
der Höhe verdient gewonnen.“
Starker Auftritt von Leonie Kopp
32 HERRENBERG
VfL Handball
Trainingszeiten VfL-Handball-Jugend
Gemischte E-Jugend (2003 und 2004)
Kreissporthalle: Dienstag und Donnerstag
von 17.30 bis 19.00 Uhr
Betreuer: Ralf Ferdinand
Weibliche E-Jugend (2003 und 2004)
Kreissporthalle: Dienstag und Donnerstag
von 17.30 bis 19.00 Uhr
Betreuer: Brigitte Mohr
Gemischte Minis 1 (2005 und 2006)
Kreissporthalle:
Donnerstag von 16.00 bis 17.30 Uhr
Betreuer: Anja Koimsidis, Stefanie Fouquet
Gemischte Minis 2 (2007)
Kreissporthalle:
Donnerstag von 16.00 bis 17.30 Uhr
Betreuer: Nele Ferdinand, Sabina Fischer,
Eva Krämer
Schnuppern ist ausdrücklich erwünscht
und immer zu den aufgeführten Zeiten
möglich. Einfach in die Halle kommen,
Sportkleidung und Sportschuhe mitbringen. Uns kurz ansprechen und dann gemeinsam Spaß haben.
Bei weiteren Fragen bitte an die Jugendleitung des VfL Herrenberg, Abt. Handball
wenden: Ralf Ferdinand (E-Mail: [email protected])
VfL
Kindersportschule
Büro Sprechzeiten Andrea Häfele
Montag
10.30 bis 12.00 Uhr
Dienstag
9.00 bis 11.00 Uhr
Mittwoch
11.00 bis 13.00 Uhr
Donnerstag
11.30 bis 13.00 Uhr
Telefon 07032 8955819
Letzte freie Plätze
Purzelzwerge 8 (Jahrgang Mitte/Ende 2012):
mittwochs, 16.30 bis 17.30 Uhr
im VfL Center
KiSS-Zwerge 2c (Jahrgang 2009):
freitags 15.30 bis 16.30 Uhr in der VogtHess-Halle
Stufe 2 (Jahrgang 2007):
montags, 15.30 bis 16.30 Uhr im VfL Center
und donnerstags, 16.30 bis 17.30 Uhr in
der Vogt-Hess-Halle
Stufe 3 (Jahrgang 2006):
montags, 16.00 bis 17.00 Uhr in der Albert-Schweitzer-Halle
Weitere Gruppen (1 bis 13 Jahre) auf Anfrage. Einstieg ist jederzeit möglich! Nähere Informationen und Anmeldung bei
Andrea Häfele ([email protected];
Telefon 07032 89558-19 )
VfL Leichtathletik
Trainingszeiten
U16 und älter – ab M/W 14
Montag und Mittwoch: 19.00 bis 20.30 Uhr
April bis September im Stadion
Oktober bis März in der Kreissporthalle
Fitness
Mittwoch: 19.00 bis 20.30 Uhr
in der Kreissporthalle
Eberhard Schilling, Telefon 07452 7365
Fussball (Lullis)
Montag: Sommer 19.00 bis 20.30 Uhr
im Stadion und nach Vereinbarung
Winter 20.30 bis 22.00 Uhr
in der Schickhardthalle
Volkhard Günter, Telefon 07032 6171
Lauftreff
Trainingszeiten Lauftreff:
Mittwoch: 19.00 Uhr
(Hallenbad Herrenberg)
Donnerstag: 19.00 Uhr
(VfL Center Herrenberg)
Samstag: 8.30 Uhr
(Waldfriedhof Herrenberg)
Sonntag: 8.30 Uhr
(Waldfriedhof Herrenberg)
VfL Seniorensport
Gymnastikgruppe
montags 14.30 bis 15.30 Uhr
Fitnessgruppe
samstags 9.00 bis 10.30 Uhr
jeweils im VfL-Center.
Gäste sind herzlich willkommen!
VfL Taekwondo
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
bietet Markus Golze, Einsatztrainer der
Polizeidirektion Böblingen, für Kinder und
Jugendliche von 8 bis 12 Jahren und von
13 bis 18 Jahren weitere Selbstbehauptungskurse an. Die Anmeldung erfolgt
per E-Mail an uns.
Termine – Meisterschaften, Lehrgänge
und Gürtelprüfungen:
Samstag, 30. November, 14.00 bis 17.00
Uhr: Kampflehrgang für Alle - insbesondere Gürtelprüflinge
Samstag, 7. Dezember, ab 17.00 Uhr: Weihnachtsfeier der Taekwondoabteilung
Dienstag, 17. Dezember: Gürtelprüfung zu
den Trainingszeiten
Trainingszeiten:
Wir trainieren in der Herrenberger AlbertSchweitzer Sporthalle, Bismarckstraße 7.
Das Training findet dienstags von 17.30 bis
18.15 Uhr mit den Kindern, von 18.15 bis
19.15 Uhr mit den Jugendlichen und von
19.15 bis 20.30 Uhr mit den Erwachsenen
statt. Freitags trainieren wir von 17.30 bis
18.15 Uhr mit den Kindern und von 18.15
bis 19.45 Uhr mit den Jugendlichen und
Erwachsenen.
Tel. Ingolf Welte 07032 784171 mit Anrufbeantworter, E-Mail: [email protected],
Homepage: www.vfl-herrenberg.de
VfL Tischtennis
Soo bak Gi und Taek Kyon in der KoryoDynastie
Soo Bak Gi spielte eine bedeutende Rolle in der Koryo-Dynastie (935 bis 1392
n. Chr.) und wurde zum Nationalsport.
Nicht nur das Volk sondern selbst der
König hatte großes Interesse an dieser
Art des unbewaffneten Kampfes und ließ
jährlich im Mai einen Wettkampf abhalten.
Die Sieger wurden mit einem bedeutenden Regierungsposten belohnt. Der König verpflichtete auch alle Soldaten, an
diesen Wettkämpfen teilzunehmen. Taek
Kyon war gewissermaßen der Vorgänger
des Soo Bak Gi. Es war ein Kampfkunstsystem der sehr harten Art und bestand
hauptsächlich aus Fußtechniken. Es wurde
vornehmlich von Soldaten ausgeübt und
später für Zivilisten sogar verboten. Sie
übten das damalige Taekwondo nur noch
unter strenger Geheimhaltung aus.
Trainingsausfall:
Am Freitag, 2. November, fällt das Training wegen dem Feiertag aus.
Kampflehrgang:
Am Samstag, 30. November, bieten wir
von 14.00 bis 17.00 Uhr im Herrenberger
VfL-Center einen tollen Kampflehrgang
für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, der auch Grundvoraussetzung für die
nächste Gürtelprüfung und für die nächsten Meisterschaften ist. Die Kosten trägt
die Abteilungskasse.
Weihnachtsfeier:
Am Samstag, 7. Dezember, findet ab 17.00
Uhr in der Pizzeria des SVN Nufringen die
Weihnachtsfeier der Taekwondoabteilung
statt. Die Organisation übernimmt wieder
Nicole Henselmann. Die Kinder erhalten
Pizza, Getränke und vom Nikolaus persönlich ein Geschenk. Die Einladung wird
bald per E-Mail versandt.
Gürtelprüfung:
Am Dienstag, 17. Dezember, findet zu den
üblichen Trainingszeiten unsere Gürtelprüfung statt. Das Anmeldeformular wird
per E-Mail versandt. Auf den dafür wichtigen Kampflehrgang wird verwiesen.
Weitere Selbstbehauptungskurse für
Alle (auch Nichtmitglieder):
Unsere Kurse sind als Partnerprojekt des
Weissen Rings (https://www.weisser-ring.
de), dem gemeinnützigen Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und
zur Verhütung von Straftaten e.V., anerkannt. Aufgrund der großen Nachfrage
Kontakt:
Franz Sebastian, Telefon 0151 11944389
E-Mail: [email protected]
Internet: www.tischtennis-herrenberg.de
Ergebnisse vom Wochenende
So langsam wird’s eng für die Bezirksliga-Herren des VfL Herrenberg, die nach
fünf Spieltagen weiterhin punktlos im Abstiegsstrudel stecken. Im richtungweisenden Derby beim VfL Oberjettingen musste
die Herrenberger Zweite eine 6:9-Niederlage einstecken. Weniger überraschend
kam tags drauf das 3:9 bei Titelaspirant
TSV Kuppingen.
Herren-Bezirksliga
VfL Oberjettingen I – VfL Herrenberg II
9:6
TSV Kuppingen I – VfL Herrenberg II
9:3
Den Protagonisten im Gäuderby zwischen dem VfL Oberjettingen und dem
VfL Herrenberg II war die Bedeutung
der Partie von Anfang an bewusst. Während der Sieger erst einmal durchatmen
darf, gerät das unterlegene Team mehr
und mehr in Zugzwang und steht vor
einer schwierigen Saison. So gingen die
beiden VfL-Teams in der kleinen Oberjettinger Turnhalle hochkonzentriert zu
Werke – freilich gelang dem Gastgeber
ein deutlich besserer Start. Zwei der drei
Doppel sicherten sich die Oberjettinger,
die auf überwiegend neue Formationen
setzten. Auf Herrenberger Seite waren
es nur Edgar Jüngling/Jochen Kugler,
die knapp über Michael Knof/Niklas Hain
die Oberhand behielten. Beflügelt vom
guten Start waren die Gastgeber auch
am Spitzenpaarkreuz obenauf, als Julian
Nüssle (3:0 gegen den 13-jährigen Piet
Herr) und Michael Knof die Führung ausbauten. Eines der Schlüsselspiele gewann
danach Steffen Fortenbacher, der gegen
den 16-jährigen Tim Holzapfel im Grunde
genommen schon auf der Verliererstraße war, einen 0:2-Satzrückstand aber
noch wettmachte. Dann jedoch folgte
die gute Phase der Herrenberger, die die
Flinte noch lange nicht ins Korn warfen.
Jochen Kugler, Holger Salmon und Elmar
Fallscheer schafften den 4:5-Anschluss,
der noch einmal Hoffnung aufkommen
ließ. Im zweiten Einzeldurchgang das gewohnte Bild: An den Positionen eins bis
drei waren die Jettinger stärker, danach
punkteten die Herrenberger. Beim Stand
von 8:6 aus Sicht des Gastgebers war es
deren Kapitän Stefan Haag, der mit einem
Dreisatzerfolg über Holger Salmon den
Gesamtsieg sicherstellte. Für die verjüngte Herrenberger Mannschaft blieb – wie
schon in der Partie gegen Oberhaugstett
– die Erkenntnis, dass zum ersehnten
ersten Saisonsieg einfach noch ein kleines Stückchen an Abgebrühtheit, Erfahrung und letztendlich auch das bekannte
Quäntchen Glück fehlt. Die Ergebnisse am
Spitzenpaarkreuz: Herr – J. Nüssle 6:11,
6:11, 8:11; Jüngling – Knof 11:4, 4:11, 6:11, 5:11;
Jüngling – J. Nüssle 7:11, 6:11, 4:11; Herr –
Knof 11:9, 11:9, 8:11, 9:11, 5:11. Am Sonntag
bei Titelanwärter TSV Kuppingen waren
die Herrenberger krasse Außenseiter. Zu
Beginn machte sich dies noch nicht bemerkbar, da Edgar Jüngling/Piet Herr ihr
Doppel gegen Markus und Florian Wanek
gewannen und auch Tim Sebastian/Jan
Schmedding Zählbares einfuhren. Dann
jedoch kam der Kuppinger Express ins
Rollen, alle sechs Einzel im ersten Durchgang gingen an den TSV. Erst Edgar Jüngling mit einem Viersatzerfolg über Markus
Wanek gelang es, die Kuppinger Serie
kurzzeitig zu stoppen. Die letzten beiden
Einzel des Sonntag vormittags gingen
dann jedoch erneut an die Kuppinger, die
einen ungefährdeten 9:3-Erfolg einfuhren
und nach Pluspunkten mit Tabellenführer
TTG Leonberg/Eltingen gleichzogen. Die
Ergebnisse am Spitzenpaarkreuz: Herr –
Wanek 5:11, 7:11, 8:11; Jüngling – Münch 11:9,
6:11, 1:11, 7:11; Jüngling – Wanek 11:9, 6:11,
13:11, 11:9; Herr – Münch 5:11, 5:11, 8:11.
Herren-Kreisklasse A: SV Böblingen V –
VfL Herrenberg III
0:9
Ein geruhsames Wochenende erlebten die
Herren III des VfL, die sich erst gar nicht
zum Auswärtsspiel nach Böblingen aufmachen mussten. Dem Tabellenführer aus
dem Gäu wurden die Punkte zwar auch
am grünen Tisch, aber nicht am Tischtennis-Tisch, zugesprochen, nachdem die
SVB auf Grund von Personalmangel nicht
in der Lage war, ein schlagkräftiges Team
aufzubieten.
Herren-Kreisklasse C-4er: TTF Schönaich III – VfL Herrenberg V
6:6
Das erste Unentschieden der laufenden
Saison erkämpften sich die VfL-Herren V
bei den favorisierten TTF Schönaich III.
Beim Stand von 4:2 schnupperten die
Herrenberger sogar zeitweise an einem
Sieg, doch die Schönaicher hatten am
vorderen Paarkreuz mehr entgegenzusetzen. Jugendleiter Werner Hettler gewann
zwei Einzel, außerdem punkteten Albert
Türk, Tobias Merk sowie zwei Doppel.
Senioren-Bezirksklasse: VfL Oberjettingen –
VfL Herrenberg I
1:7
In der Senioren-Bezirksklasse entführten
die Herrenberger beim 7:1 in Oberjettingen beide Punkte. In der Aufstellung Thomas Roll, Heiko Wirth, Hans Sebastian und
Franz Sebastian war die Entscheidung in
dieser Partie schnell gefallen, den Ehrenpunkt für den VfL Oberjettingen ergatterte Werner Nüssle.
Jungen U18 Verbandsklasse: TSG Hofherrnweiler I – VfL Herrenberg
5:5
Lediglich einen Zähler fuhren die Tischtennis-Jugendteams auf Verbandsebene
ein. Das 5:5 der U18-VerbandsklasseMannschaft in Hofherrnweiler fühlte sich
im Prinzip wie eine Niederlage an, lag man
nach Erfolgen von Raphael Brakopp (2),
Carlos Dettling, Tobias Gawlitza und dem
Doppel Dettling/Gawlitza schon in Front.
Vorschau 7. Spieltag
Aktive
Samstag, 26. Oktober
Herren Kreisklasse C, 17.00 Uhr
VfL Oberjettingen IV – VfL Herrenberg V
Herren Landesliga, 18.00 Uhr
VFL Herrenberg I – VfL Sindelfingen I
Herren Bezirksliga, 18.00 Uhr
VFL Herrenberg II – SV Glatten I
HERRENBERG/AFFSTÄTT
AFFSTÄTT 33
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Sonntag, 27. Oktober
Herren Kreisklasse A, 9.30 Uhr
FSV Deufringen II – VfL Herrenberg III
Herren Kreisklasse B, 9.30 Uhr
FSV Deufringen III – VfL Herrenberg IV
Herren Landesliga, 13.00 Uhr
TTC Ottenbronn I – VFL Herrenberg I
Zuschauer sind freundlich eingeladen!
VfL Turnen
Turnfreizeit auf Burg Steinegg
Am 3. Oktober luden König Jürgen und
Königin Bettina auf Burg Steinegg zu den
Ritterspielen 2013. Bei der Begrüßung
wurde der wahre Grund für die Zusammenkunft erläutert: das Verschwinden
von vier goldenen Äpfeln, das den Bund
mit dem Feenreich in Gefahr bringe. Der
König bat seine tapferen Ritter und Burgfräulein, ihm bei der Beschaffung der Äpfel zu helfen. Mit lustigen Spielen wurden
alle einander bekannt gemacht und der
spannende Abend wurde durch den überraschenden Besuch eines Burggespenstes
abgerundet. Mit Unterstützung der Bauern und Handwerkerinnen wurden am
2.Tag Helme und Hüte angefertigt. Danach verkündete der König den Beginn
der Prüfungen: Burggräben überwinden,
die Gruppengeister stärken und mehr zur
Errettung des Reiches. Es mussten für die
finale Prüfung 6 goldene Reichseier weich
verpackt werden, welche dann in der Burg
aus 5 Metern Höhe hinab fallengelassen
wurden. Alle Gruppen bestanden den Test
zur großen Erleichterung der Hoheiten.
Am 3. Tag wurde die Prüfung aus 15 Metern wiederholt. Den 6 Eiern ist auch hier
nichts passiert. Ein Hofball fand großen
Anklang. Die Musik dafür präsentierte
ein Drache namens Mercedes, der durchs
Hoftor gerollt wurde. Seine Augen glühten rot, als er das Maul aufriss. Sein Gesang dröhnte laut und es wurde gerockt
bis spät in die Nacht.Der letzte Tag der
Spiele begann mit Regen, und dem Reinigen der Gemächer von Spinnweben. Vor
dem Ritterschlag im Hofe mussten auch
diese Aufgaben getan sein. Das Ritterleben war Abenteuer, aber auch Pflicht.
Dazu gehörte Küchendienst, bei dem man
zeigen musste, dass man dienen kann.
Diese Aufgaben erfüllten alle meisterlich. Die Zaubermaschine für das Geschirr,
der Kochkessel und die wasserspeiende
Schlange fanden großen Anklang.Für
den Ritterschlag mussten Schwerter gemacht werden. Dieser erfolgte am Hofe
durch König Jürgen. Nach einem letzten
Mahl durfte das adelige Volk endlich seine
Ritterwürde ausprobieren, bevor sie von
ihren hohen Herrschaften in Kutschen
abgeholt wurden.
VfL Versehrtensport
Donnerstag
13.30 Uhr
Treffen im Hallenbad-Foyer
13.45 bis 14.30 Uhr
Schwimmen, Gymnastik und Ballspiele für
Versehrte und Senioren
Kontakte:
Horst Hellmann, Telefon 07032 6493
Konrad Reiter, Telefon 07032 5958
im Warmen über den Winter zu begleiten. Im Frühling soll sie dann einen Platz
in unserer Räuberhöhle bekommen. Die
Ältesten lernten Jack, das Chamäleon
kennen. Es ist eine Handpuppe, die sogar Zunge und Augen bewegen kann und
erzählte den Kindern aus seiner Heimat.
Bilder aus Büchern unterstützten seine
Geschichten.
Noch nehmen wir weitere Kinder auf. Interessierte können gerne einen Schnuppertag bei uns verbringen. Infos gibt es bei
Nicole Hauser-Weyersberg unter Telefon
07032 921892 oder unter www.waldkindergarten-herrenberg.de
Waldkindergarten
„Räuberhöhle“
Herrenberg e.V.
Wälder der Welt
Mit unserem aktuellen Projekt wollen wir
den Kindern einen tieferen Einblick in die
Bedeutung der großen Wälder der Erde
geben. Wir entdecken Ihre Vielfalt und gehen Fragen nach: Warum sind die Wälder
so wichtig? Wer verdankt ihnen seinen
Lebensraum? Was bedeuten sie für uns
Menschen? Im Vordergrund des Projekts
steht der Aufbau einer tief verwurzelten,
auch auf Verständnis von Zusammenhängen beruhenden, positiven Beziehung
zu Pflanzen, insbesondere Bäumen. In
den ersten Schritten haben wir an dem
angeknüpft, was uns direkt umgibt: der
Schönbuch. Die Jüngsten suchten sich
eine große Buche, an der sie es sich gemütlich machten und schauten ein Bilderbuch an. Hier wird ein Baum durchs
Jahr begleitet und da gab es viel zu entdecken. Später betrachteten wir ein 3DAufklappbuch über den Regenwald und
entdeckten Unterschiede zum Schönbuch.
So zum Beispiel die Jahreszeiten oder die
Farbenpracht der Pflanzen- und Tierwelt.
Anschließend malten wir tupfend und
spritzend ein Regenwaldbild mit Wasserfarben. Die Mittleren zogen währenddessen los, um eine bereits gekeimte Eichel
zu suchen. Diese pflanzten sie ein um sie
Tupf- und Spritzbild mit den kräftigen Farben
des Regenwaldes.
sonstiges
Jahrgang 1936/37
Zum Gedenken an Kurt Sattler
Ganz plötzlich hat uns unser lieber Freund
und Schulkamerad Kurt Sattler für immer
verlassen. Er, der jahrzehntelang unsere
gemeinsamen Unternehmungen vorbereitet und in die Tat umgesetzt hat, hat
auch bei unserem letzten Stammtisch unser jetziges Treffen im Oktober angestoßen. Seiner gedenkend wollen wir dieses
Vorhaben nun durchführen: Dazu treffen
wir uns am Montag, 28. Oktober um 15.00
Uhr zur allgemeinen Einkehr vor dem
„Alten Schulhaus“. Wer vorher noch eine
„Schlossbergrunde“ mitwandern möchte,
möge sich bei niederschlagsfreiem Wetter schon um 13.45 Uhr vor dem „Alten
Schulhaus“ einfinden.
AFFSTÄTT
Vom Bezirksamt
Bezirksamt Affstätt
Kaffeeberg 2
Telefon 910479, Fax 910495
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
Montag 8.00 bis 10.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch
10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 16.30 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Donnerstag, 16.30 bis 18.30 Uhr
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 28. Oktober statt.
Haus- und Straßensammlung
für den Volksbund Deutscher
Kriegsgräberfürsorge e.V.
vom 1. bis 17. November zur Gestaltung
deutscher Kriegsgräber im Ausland.
Zu den Aufgaben des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge gehört es,
Kriegsgräberstätten als Mahnmale gegen
Krieg und Vergessen zu errichten und zu
pflegen.
Die Arbeit des Volksbundes ist notwendiger denn je, als Dienst, der zur Versöhnung und zum friedlichen Miteinander der
Völker mahnt und der sich zugleich denen
hilfreich zuwendet, denen die Trauer um
die Opfer von Krieg und Gewalt gemeinsam ist.
Die Sammlung für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e.V. wird
auch in diesem Jahr wieder von den
Mitgliedern des Gesangsvereins Affstätt
durchgeführt.
Wir gratulieren
Herrn Albrecht Binder,
Leinenbrunnen 19,
zum 81. Geburtstag am 24. Oktober
Frau Serife Aydemir,
Primelweg 4,
zum 73. Geburtstag am 26. Oktober
Herrn Wolfgang Schmidt,
Anemonenstr. 11,
zum 74. Geburtstag am 27. Oktober
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Affstätt
Pfarramt
Pfarrerin Christine Schweitzer
Zaunäckerstraße 30
71083 Herrenberg-Affstätt
Telefon 07032 34150
Pfarramt Kuppingen: 31433
E-Mail: [email protected]
Internetadresse:
www.gemeinde.affstaett.elk-wue.de
Jahreslosung 2013: Wir haben hier keine
bleibende Stadt, sondern die zukünftige
suchen wir.
Hebräer 13,14
Wochenspruch:
Bei dir ist die Vergebung, dass man dich
fürchte.
Psalm 130,4
Veranstaltungen:
Sonntag, 27. Oktober 22. Sonntag nach Trinitatis
10.15
Gottesdienst mit dem Posaunenchor (Pfarrer Dr. Deuschle) Opfer:
Jungbläser des Posaunenchores
kein Kindergottesdienst
Montag, 28. Oktober
14.00 Gedächtnistraining Gruppe 1
15.15
Gedächtnistraining Gruppe 2
Dienstag, 29. Oktober
9.30- Minispaß für Kleinkinder (0 bis
11.00
3 Jahre) und Eltern im evang.
Gemeindehaus. Kontakt: Simone
Weinhardt, Telefon 795338 und
Bettina Schulz, Telefon 508584
Donnerstag, 31. Oktober
20.00 Posaunenchor
Samstag, 2. November
13.30 Trauung von Katharina Böckle,
geb. Koy und Martin Böckle (Pfarrerin Schweitzer)
Sonntag, 3. November 23. Sonntag nach Trinitatis
19.00 Abendgottesdienst mit dem
„Frauensingt-Chor“ aus Herrenberg unter der Leitung von Frau
Christa Feige (Pfarrerin Schweitzer +Arbeitskreis Gottesdienst)
Opfer: Bibelverbreitung
kein Kindergottesdienst
Kirchenwahl 1. Dezember
Die Wählerliste wird vom 28. Oktober bis
1. November im Pfarramt Affstätt aufgelegt. Bitte vorherige Terminabsprache
Telefon 34150
Café-Treff im Evangelischen Gemeindehaus Kuppingen
Herzliche Einladung zum nächsten CaféTreff im Evangelischen Gemeindehaus in
Kuppingen am 3. November ab 14.00 bis
17.00 Uhr. Ein Vorbereitungsteam aus der
Kirchengemeinde freut sich wieder ins
34 AFFSTÄTT
Evangelische Gemeindehaus zu Kaffee
und Kuchen einladen zu können. Auf diesem Wege soll die Möglichkeit geschaffen
sein, Freunden und Bekannten in unserer
Kirchengemeinde zu begegnen. Vorbereitet sind Kaffee, Tee und Kuchen, sowie
erfrischende Getränke. Der Erlös kommt
dem Gemeindehaus zugute. Kontakt über
das Gemeindebüro Telefon 31433.
Veranstaltungshinweise der Lebendigen
Gemeinde:
Freitag, 25. Oktober, 20.00 Uhr - Mit Hacke und Schaufel auf den Spuren Jesu Das Neue Testament aus archäologischer
Sicht - Vortrag mit Ministerialrat Dr. Norbert Lurz. Evang. Gemeindehaus Gärtringen, Schönbuchstr. 20, Gärtringen
Samstag, 26. Oktober, 20.00 Uhr - Die
Auferstehung des Georg Friedrich Händel Theaterstück mit Mirjana Angelina
Bühnenadaption der Entstehungsgeschichte des „Messias“ aus „Sternstunden der Menschheit“ von Stefan Zweig. In
diesem bewegenden Ein-Personen-Stück
werden für den Zuschauer die dramatischen Ereignisse im Leben des Komponisten aus Sicht seiner Haushälterin Dolly
Miller auf der Bühne lebendig. Untermalt
von Auszügen aus den berühmtesten Arien des „Messias“ erzählt das Stück, wie
Händel in Zeiten größter körperlicher
Schwäche, mitten in finanziellen Schwierigkeiten und Intrigen in nur 22 Tagen
sein berühmtestes Werk komponiert, das
für ihn auch zu einer ganz persönlichen
Gotteserfahrung wurde: „Ich weiß, dass
mein Erlöser lebt.“ Saalöffnung: 19.30
Uhr, Diakonissenmutterhaus Aidlingen,
Darmsheimer Steige 1
VVK: 10 Euro (erm. 7 Euro) AK: 13 Euro
(erm. 10 Euro), VVK: Buchhandlung Hänssler Holzgerlingen, CREDO Aidlingen, COLIBRI Schönaich, Dekolädle Gärtringen,
Kolibri Herrenberg, Weitere Infos unter
Telefon 07031 658537
AFFMI – Affstätter
Mittagstisch am 7. November
Am 7. November servieren wir
ihnen Kassler, Wirsing, Salzkartoffelnund dazu gibt es wie immer einen leckeren Nachtisch. Gemeinsamer Beginn
ist um 12.00 Uhr im Gemeindehaus (Kuppinger Straße). Gäste jeden Alters, auch
Eltern mit Kindergartenkindern oder
Schülern, sind uns bis 13.15 Uhr herzlich
willkommen. Wir möchten Sie an dieser
Stelle nochmals darauf hinweisen, dass
Sie sich bitte verbindlich anmelden müssen damit wir die entsprechende Anzahl
Mittagessen bestellen können. Bitte mel-
Wichtige Tipps
für Amtsblatt-Mitmacher
Bitte achten Sie bei der Fertigung Ihrer
Artikel für das Amtsblatt im Redaktionssystem Solseit auf folgende Punkte:
• Jeder Artikel, jede Mitteilung sollte
eine Überschrift haben.
Bei kleineren Meldungen genügt ein
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
den Sie sich bis Montag, 4. November bei
folgenden Personen verbindlich an: Frau
Irmgard Peter Telefon 07032 31487, Frau
Ursi Zimmermann Telefon 07032 33248,
Evang. Pfarramt Affstätt Telefon 07032
34150. Die Richtpreise betragen pro Erwachsener 5,50 Euro, pro Kind 2,00 Euro.
Getränke werden zum Selbstkostenpreis
abgegeben. Genießen Sie das leckere Essen in guter Tischgemeinschaft. Kommen
Sie zum Affstätter Mittagstisch! Wir freuen uns auf Sie!
.
Katholische
Kirchengemeinde
St. Antonius
Kuppingen
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Kath. Kirchengemeinde St. Antonius-Kuppingen.
Evangelischmethodistische
Kirche
www.emk-herrenberg.de
Pastor Alfred Schwarzwälder
Telefon 07032 9568722
[email protected]
Freitag, 25. Oktober
17.30 Jungschar;
Friedenskirche Kuppingen
20.00 Jugendkreis;
Ev. Gemeindehaus Herrenberg
20.00 Themen- und Gesprächsabend
für Jung und Alt (Thema Gebet);
Friedenskirche Kuppingen
Samstag, 26. Oktober
9.00
Kirchlicher Unterricht;
Friedenskirche Kuppingen
Sonntag, 27. Oktober
10.30 Ökumenischer Gottesdienst;
St. Martin Herrenberg
Montag, 28. Oktober
20.00 Montagshauskreis
Mittwoch, 30. Oktober
20.00 Hauskreis „Gültstein“
Donnerstag, 31. Oktober
16.00 Hauskreis „Lichtblick“
19.30 Bibelkreis;
Friedenskirche Kuppingen
20.00 Hauskreis „Impuls’“
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Beschluss der Tagesordnung
3. Jahresbericht 2012/2013
des Vorsitzenden
4. Rechenschaftsbericht 2012/2013
der Kassenwartin
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Wahl der Kassenprüfer
und ggf. zusätzliche Beisitzer
8. Projektplanung 2013/2014
9. Sonstiges
Wenn Sie Ergänzungen zur Tagesordnung
haben reichen Sie diese, bitte schriftlich
bis eine Woche vor der Versammlung,
beim 1. Vorsitzenden Achim Raab ein, damit die Tagesordnung entsprechend ergänzt werden kann ([email protected]).
Wir würden uns freuen, wenn viele Mitglieder an der Sitzung teilnehmen.
Der Vorstand
Gesangsverein
Affstätt
Unser nächster Termin
Unsere nächste Singstunde ist am Mittwoch, 13. November um 18.45 Uhr nach
den Herbstferien im ev. Gemeindehaus.
der Pause wurde Fatih Halil von Tim Mutz
geschickt, umkurvte den Torwart und
schob zum 3:0 ein. Nach der Pause spielte
weiter nur der SVA und hatte 5 sehr gute
Torgelegenheiten, doch der Abschluss
war an diesem Tag ein wenig ein Manko.
Nach einem bösen Abwehrfehler, konnte
ein Darmsheimer Stürmer nur noch per
Foul im Strafraum gestoppt werden und
die Darmsheimer verkürzten per Elfmeter
zum 3.1. Durch Tim Webersinke und ein
kurioses Eigentor stellte der SVA bis zum
Ende der Partie den 5:1 Endstand her.
Fazit: Der SVA machte ein ordentliches
Spiel und gewann hochverdient. Bei besserer Chancenauswertung hätte das Spiel
noch deutlicher ausgehen können. Trotzdem zeigte man in der Defensive einige
Unstimmigkeiten, die es in den kommenden Wochen abzustellen gilt.
Vorschau: Am kommenden Sonntag ist
der SVA zu Gast in Mönchberg. Anpfiff
ist 15.00 Uhr. Um 13.00 Uhr spielt die 2.
Mannschaft ebenfalls in Mönchberg.
AH-Training
Ansprechpartner:
Michael Rittner, Telefon 0163 7102711
Dienstag, 19.30 bis 21.00 Uhr, Rötelberg
SV Affstätt
So haben sie gespielt:
Aktive:
SV Affstätt – TV Darmsheim III
5:1
Reserve:
SV Affstätt – TV Darmsheim III
2:4
B-Jugend: SGM Altburg/Alzenberg/Calw I –
SV Affstätt
3:0
C-Jugend: SV Affstätt – Spvgg Weil im
Schönbuch II
6:0
D-Jugend:
SV Bondorf I – SV Affstätt
6:0
Abteilung Fußball
vereine und parteien
1. und 2. Mannschaft:
Ansprechpartner:
Jens Link, Telefon 0173 8615918
Mittwoch und Freitag, 19.00 bis 20.45 Uhr,
Rötelberg
Förderverein der Grundschule
Affstätt e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung
Am Donnerstag 7. November, um 20.00
Uhr findet die 12. ordentliche Mitgliederversammlung im Lehrerzimmer der
Grundschule Affstätt statt.
Die Tagesordnung hat folgende Punkte:
SVA schlägt Darmsheim 3 mit
5:1
Am vergangenen Sonntag war der TV
Darmsheim zu Gast auf dem Affstätter Rötelesberg. Der SVA machte eine
ordentliche Partie und gewann verdient
mit 5:1 Toren. Der Gast aus Darmsheim
igelte sich von Beginn an in der eigenen
Hälfte ein und verteidigte mit 11 Mann. Der
SVA hatte die ersten 15 Minuten Probleme
sich durch das Abwehrbollwerk zu spielen und Chancen zu kreieren. Kadir Simsek verwandelte einen Freistoß nach 20
Minuten schließlich direkt zur Affstätter
Führung. Kurz darauf war Tim Webersinke
zur Stelle und markierte nach Zuspiel von
Peter Monorfalvi das 2:0. 5 Minuten vor
Wort. Wie zum Beispiel: Vorschau, Ausflug, ... Der Leser kann sich schneller
orientieren und übersieht nichts.
• Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
keine passwortgeschützten Pdf´s
verwenden
• Bitte beachten Sie, dass die Bilder auch
nicht von zu geringer Qualität sind.
• Bitte immer eine Bildunterschrift angeben. Diese erläutert das Geschehen
auf dem Bild.
• Beachten Sie bitte den Redaktionsschluss.
Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle
Artikel im Redaktionssystem unter
http://amtsblatt.germany-live.de für
die Donnerstag-Ausgabe eingeben sein.
Abteilung Fußball
Jugend
Jugendleiter:
Jochen Schühle, Telefon 930823
Bambini (Jahrgang 2007)
Donnerstag, 17.00 bis 18.30 Uhr,
Rötelberg
Andreas Durst, Telefon 0172 8142076
F2-Jugend (Jahrgang 2006)
Donnerstag, 17.00 bis 18.30 Uhr,
Rötelberg
Thomas Hallmayer, Telefon 0162 6253945
Thomas Ritter, Telefon 795332
E1-/E2-Jugend
(Jahrgänge 2005, 2004, 2003)
Dienstag und Donnerstag,
17.30 bis 19.00 Uhr, Rötelberg
Frank Riedel, Telefon 0173 3414466
Carmen Frey, Telefon 0160 94713609
Mehmet Özgül, Telefon 0172 7412274
Michael Rittner, Telefon 0163 7102711
D-Jugend (Jahrgänge 2002, 2001)
Montag und Donnerstag,
17.30 bis 19.00 Uhr, Rötelberg
Achim Raab, Telefon 0171 9919011
Guido Schick, Telefon 910280
C-Jugend (Jahrgänge 2000, 1999)
Mittwoch und Freitag, 17.30 bis 19.00 Uhr,
Rötelberg
Jürgen Schilling, Telefon 0157 87847600
Jochen Schühle, Telefon 0160 8619017
B-Jugend (Jahrgänge 1998, 1997)
Mittwoch und Freitag, 17.30 bis 19.00 Uhr,
Rötelberg
Markus Funk, Telefon 0152 34075921
Frank von der Weiden, Telefon 0175 8112244
Neue Spieler sind jederzeit herzlich willkommen!
• Alle später eingestellten Artikel landen
im System automatisch in der darauffolgenden Kalenderwoche/Ausgabe
• Die Amtsblatt-Redaktion erreichen Sie
über [email protected]
• Fragen zum Redaktionssystem Solseit
richten sie bitte an
[email protected]
KUPPINGEN
KUPPINGEN 35
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Kuppingen
Knappengasse 14
Telefon 910568, Fax 910569
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
Montag
8.00 bis 10.30 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag
9.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstag
16.00 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
nach Vereinbarung
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 28. Oktober statt.
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
wegen des Feiertags am Dienstag, 5. November statt.
Sie erhalten keine schriftliche Bestätigung, werden aber benachrichtigt, wenn
ein Kurs ausgebucht ist oder nicht zustande kommt. Bitte um rechtzeitige Anmeldung, auch für Einzelveranstaltungen.
Weihnachtsgebäck
Was wäre Weihnachten ohne Gutsle? Wir
backen eine bunte Mischung aus Mürb-,
Rühr- und Eiweißteig. Bitte mitbringen:
Behälter, Geschirrtuch.
HKU 01
Anneliese Gauß
Donnerstag, 28. November, 19.00-22.00,
Schule Kuppingen, Küche
10,00 Euro + Lebensmittel
Rückenfit
Schwerpunkte sind Beweglichkeit sowie Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur.
HKU 03
Karin Stadel
mittwochs, ab 25. September, 9.00-10.00
Gemeindehalle Kuppingen
53,00 Euro, 16 Termine
Schnuppern jederzeit möglich!
HKU 04
Karin Stadel
mittwochs, ab 25. September, 10.00-11.00
Gemeindehalle Kuppingen
53,00 Euro, 16 Termine
Schnuppern jederzeit möglich!
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Montag, 28. November statt.
kirchen
Wir gratulieren
Herrn Heinz Koch,
Wilhelm-Haarer-Str. 17,
zum 72. Geburtstag am 24. Oktober
Herrn Günter Kaufmann,
Hemmlingstr. 24,
zum 70. Geburtstag am 25. Oktober
Frau Elke Krell,
Böhmerwaldstr. 4,
zum 70. Geburtstag am 25. Oktober
Herrn Dieter Finck,
Widdersteinstr. 22,
zum 74. Geburtstag am 27. Oktober
Herrn Christian Klemig,
Brühlweg 15,
zum 71. Geburtstag am 30. Oktober
Frau Elfriede Hofmeister,
Siedlungsstr. 28,
zum 88. Geburtstag am 31. Oktober
EhEjubilarE
Goldene Hochzeit
Milicia und Josef Horvat, Taunusstr. 52
am 25. Oktober.
familien-nachrichten
Geburt
Kalle Christian Wohlbold, Sohn von
Alexandra Wohlbold geb. Frege und Kai
Christoph Wohlbold, Herrenberg.
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Kuppingen
Leitung: Constanze Rieger
Telefon 07032 92190666
Fax 07032 9215861
E-Mail-Adresse: [email protected]
Pfarramt
Pfarrer Dr. Matthias Deuschle
Pfarrerin Friederike Deuschle
Stefanusstr. 6, Herrenberg-Kuppingen
Telefon 07032 31433
E-mail: [email protected]
Internetadresse:
www.ev-kirche-kuppingen.de
Jahreslosung 2013. Wir haben hier keine
bleibende Stadt, sondern die zukünftige
suchen wir.
Hebräer 13,14
Wochenspruch:
Bei dir ist die Vergebung, dass man dich
fürchte.
Psalm 130,4
Veranstaltungen:
Samstag, 26. Oktober
KGR-Ausflug
Sonntag, 27. Oktober - 22. Sonntag
nach Trinitatis (Ende der Sommerzeit)
9.00
Gottesdienst (Pfarrer Dr. Deuschle)
Opfer: Kirchenmusik
keine Kinderkirche
18.00 Jugendkreis im Gemeindehaus
Montag, 28. Oktober
14.00 Gedächtnistraining Gruppe 1
15.15
Gedächtnistraining Gruppe 2
Dienstag, 29. Oktober
9.30- Krabbelgruppe im
11.00
Gemeindehaus UG
15.00 Frauenkreis: Der Römerbrief des
Paulus
20.00 Posaunenchor im Gemeindehaus
Mittwoch, 30. Oktober
19.30 Chorprobe des Begräbnischores
Donnerstag, 31. Oktober
18.00 ChurchNight4Kids
20.00 ChurchNight: Sing&Pray in concert
Freitag, 1. November
6.00
Gebet am Morgen in der Stephanuskirche
Sonntag, 3. November 23. Sonntag nach Trinitatis
10.15
Gottesdienst zum Reformationsfest mit Taufe von Mia Roob
und Einführung der Jugendrefe-
rentin Frau Miriam Kühn-Junge
mit anschließendem Ständerling
(Pfarrerin Deuschle). Opfer: Bibelverbreitung. Das angekündigte Predigtnachgespräch muss
deshalb entfallen.
10.15
Kinderkirche (Beginn in der Kirche)
14.00- Café-Treff im
17.00 Gemeindehaus
Kirchenwahl am 1. Dezember
Die Wählerliste wird vom 28. Oktober bis
1. November im Pfarramt aufgelegt. Bitte
vorherige Terminabsprache im Gemeindebüro Telefon 31433 zu den üblichen
Bürozeiten.
Flohmarkt zu Gunsten der Jugendarbeit/
Gemeinde
Wir suchen schöne/n und gut erhaltene/n
Dinge / Trödel / Haushaltswaren/ Handtaschen / Schals / evt. Spielsachen (aber
keine Kleidung & kein „Kruscht“)... die
sich am Gemeindefest (16. November), gut
verkaufen lassen – für eine gute Sache!
Abgabe nach Absprache bei Moni Römer,
07032 784158 und/oder Carmen Nüßle,
07032 34637. Wir sagen schon im Voraus
ganz herzlichen Dank!
Moni Römer & Carmen Nüßle
Veranstaltungshinweise der Lebendigen
Gemeinde:
Freitag, 25. Oktober, 20.00 Uhr: Mit Hacke und Schaufel auf den Spuren Jesu Das Neue Testament aus archäologischer
Sicht. Vortrag mit Ministerialrat Dr. Norbert
Lurz. Evang. Gemeindehaus Gärtringen,
Schönbuchstr. 20, Gärtringen
Samstag, 26. Oktober, 20.00 Uhr - Die
Auferstehung des Georg Friedrich Händel
Theaterstück mit Mirjana Angelina
Bühnenadaption der Entstehungsgeschichte des „Messias“ aus „Sternstunden der Menschheit“ von Stefan Zweig. In
diesem bewegenden Ein-Personen-Stück
werden für den Zuschauer die dramatischen Ereignisse im Leben des Komponisten aus Sicht seiner Haushälterin Dolly
Miller auf der Bühne lebendig. Untermalt
von Auszügen aus den berühmtesten Arien des „Messias“ erzählt das Stück, wie
Händel in Zeiten größter körperlicher
Schwäche, mitten in finanziellen Schwierigkeiten und Intrigen in nur 22 Tagen
sein berühmtestes Werk komponiert, das
für ihn auch zu einer ganz persönlichen
Gotteserfahrung wurde: „Ich weiß, dass
mein Erlöser lebt.“ Saalöffnung: 19.30
Uhr, Diakonissenmutterhaus Aidlingen,
Darmsheimer Steige 1.
VVK: 10 Euro (erm. 7 Euro) AK: 13 Euro
(erm. 10 Euro), VVK: Buchhandlung Hänssler Holzgerlingen, CREDO Aidlingen, COLIBRI Schönaich, Dekolädle Gärtringen,
Kolibri Herrenberg, Weitere Infos unter
Telefon 07031 658537
ChurchNight am 31. Oktober in der Stephanuskirche
Reformation neu feiern – das steckt hinter der Initiative „ChurchNight“, die das
Evangelische Jugendwerk ins Leben gerufen hat und die sich inzwischen an vielen
Orten etabliert hat. Auch in Kuppingen
feiern wir in diesem Jahr wieder das Reformationsfest in dieser Form. Erstmals
wird es eine ChruchNight für Kinder geben (siehe unten).
Bereits zum dritten Mal laden wir um
20.00 Uhr zu einem Sing&Pray-Konzert
zum Zuhören und Mitmachen in die Stephanuskirche ein. Die Sing&Pray-Band
hat vertraute und neue Lieder im Programm.
Daneben wird es – wie an allen Orten der
diesjährigen CHurchNight – um die Frage
gehen: „Geht gar nicht! Oder doch?“
Neu am Reformationstag (31. Oktober):
Churchnight4Kids
Dieses Jahr wird es bei uns zum ersten
Mal eine Churchnight für Kinder geben.
Churchnight4Kids – das ist: coole Lieder
singen, lustige Spiele und Aktionen, die
besondere Stimmung in der Stephanuskirche genießen und mehr... Ihr dürft
gespannt sein auf das Thema „Geht gar
nicht! Oder doch?“ und darauf, was die
Zeltlager- und Jugendmitarbeiter für
euch vorbereiten! Für eure Eltern wird
währenddessen eine Elternbetreuung
im Gemeindehaus angeboten. Dort können sie quatschen und Tee trinken und
anderen Erwachsenenkram machen. Das
müsst ihr euch unbedingt vormerken:
Datum: Reformationstag, 31. Oktober
Uhrzeit: 18.00 bis 19.00 Uhr
Ort:
Stephanuskirche
Alter:
1. bis 6. Klasse
Café-Treff im Ev. Gemeindehaus
Herzliche Einladung zum nächsten Café-Treff im Gemeindehaus am 3. November ab 14.00
bis 17.00 Uhr. Ein Vorbereitungsteam aus unserer Kirchengemeinde
freut sich wieder ins Evangelische Gemeindehaus zu Kaffee und Kuchen einladen zu können. Auf diesem Wege soll die
Möglichkeit geschaffen sein, Freunden
und Bekannten in unserer Kirchengemeinde zu begegnen. Vorbereitet sind Kaffee,
Tee und Kuchen, sowie erfrischende Getränke. Der Erlös kommt unserem Gemeindehaus zugute. Kontakt über das
Gemeindebüro Telefon 31433.
Süddeutsche
Gemeinschaft
Kuppingen
Sonntag, 27. Oktober
14.00 Gemeinschaftsstunde
Mittwoch, 30. Oktober
kein Bibelabend
Katholische
Kirchengemeinde
St. Antonius
Kuppingen
Pfarrer Reiner Debert
Zwerchweg 9, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 31344 Fax 07032 31354
[email protected]
www.st-antonius-herrenberg.de
Samstag, 26. Oktober
16.15
Kuppingen, Schola – Singen
18.00 Deckenpfronn, Eucharistiefeier
am Sonntagvorabend mit anschließendem Besuch in der Pizzeria gegenüber der Nikolauskirche
Sonntag, 27. Oktober
10.30 Kuppingen, Kinder- und Familiengottesdienst am Weltmissionssonntag mit anschließendem
„Essen teilen“.
18.00 Nufringen, Rosenkranzandacht
30. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr C
1. Lesung: Jesus Sirach 35,15b-17.20-22a
2. Lesung: 2. Timotheus 4,6-8.16-18
Evangelium: Lukas 18,9-14: Der Zöllner
aber blieb ganz hinten stehen und
wagte nicht einmal, seine Augen
zum Himmel zu erheben, sondern
schlug sich an die Brust und betete: Gott, sei mir Sünder gnädig!
Ich sage euch: Dieser kehrte als
Gerechter nach Hause zurück,
der andere nicht. Denn wer sich
36 KUPPINGEN
selbst erhöht, wird erniedrigt,
wer sich aber selbst erniedrigt,
wird erhöht werden.
Dienstag, 29. Oktober
9.15
Kuppingen, Seniorentanz
Mittwoch, 30. Oktober
9.00
Nufringen, Eucharistiefeier
Donnerstag, 31. Oktober
14.00 Kuppingen, Eucharistiefeier. Anschl. Rentnerspielenachmittag
Freitag, 1. November, Allerheiligen
9.00
Nufringen, Eucharistiefeier
10.30 Kuppingen, Eucharistiefeier
Besuch der Gräber: 14.00 Uhr Kuppingen; 14.30 Uhr Affstätt; 15.00
Uhr Nufringen; 15.30 Uhr Deckenpfronn; 16.00 Uhr Oberjesingen
Samstag, 2. November, Allerseelen
18.00 Kuppingen, Eucharistiefeier mit
Gedenken aller Verstorbenen des
vergangenen Jahres, aus unserer
Gemeinde.
Sonntag, 3. November
9.00
Nufringen, Eucharistiefeier
10.30 Kuppingen, Eucharistiefeier
11.45
Kuppingen, Taufe von Timur Fix
und Lukas Leonard Gaab
Zu unseren Gottesdiensten und sonstigen
Veranstaltungen sind Sie immer herzlich
willkommen. Weitere Informationen zur
Neuapostolischen Kirche finden Sie im
Internet unter www.nak-sued.de. Aktivitäten unserer Jugend und des Forums
Fasanenhof, Begegnungsstätte der Neuapostolischen Kirche Süddeutschland unter www.tuebinger-jugend.de und www.
forum-fasanenhof.de.
vereine und parteien
Termine Oktober
Dienstag, 29. Oktober, 20.00 Uhr
Bereitschaftsabend, Thema: Herzinfarkt,
Erkennnen und praktische Massnahmen
Leitung: Thomas Kalenda, Peter Volk
Auf euer Kommen freuen sich Bereitschaftsleitung und Ausbilder
Sanitätsdienst beim Kuppinger Mondfängerlauf.
Am Samstag, 12. Oktober beim Kuppinger
10km Lauf im Rahmen des SchönbuchCup Laufwettbewerbs leistete das DRK
Kuppingen-Oberjesingen mit 7 Helfer/innen Sanitätsdienst. Das Foto zeigt einen
der vielen Jugend-Wettbewerbe in den
verschiedenen Altersklassen am Nachmittag bei Sonnenschein. Der Hauptlauf
startete dann erst um 19h, bei einsetzender Dunkelheit und der gewohnt guten
Kuppinger Nachtlauf-Atmospäre auf der
gut beleuchteten Strecke.
Evangelischmethodistische
Kirche
www.emk-herrenberg.de
Pastor Alfred Schwarzwälder
Telefon 07032 9568722
[email protected]
Freitag, 25. Oktober
17.30 Jungschar;
Friedenskirche Kuppingen
20.00 Jugendkreis;
Ev. Gemeindehaus Herrenberg
20.00 Themen- und Gesprächsabend
für Jung und Alt (Thema Gebet);
Friedenskirche Kuppingen
Samstag, 26. Oktober
9.00
Kirchlicher Unterricht;
Friedenskirche Kuppingen
Sonntag, 27. Oktober
10.30 Ökumenischer Gottesdienst;
St. Martin Herrenberg
Montag, 28. Oktober
20.00 Montagshauskreis
Mittwoch, 30. Oktober
20.00 Hauskreis „Gültstein“
Donnerstag, 31. Oktober
16.00 Hauskreis „Lichtblick“
19.30 Bibelkreis;
Friedenskirche Kuppingen
20.00 Hauskreis „Impuls’“
Neuapostolische Kirche
Kuppingen
Freitag, 25. Oktober
18.30 Übungsstunde Instrumentalgruppe
in Herrenberg, Gültsteiner Str. 5
Sonntag, 27. Oktober
9.30 U Gottesdienst
Mittwoch, 30. Oktober
20.00 Gottesdienst
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
gendlichen im Alter von 6 bis 14 Jahren.
Die Gruppe 2 besteht aus Jugendlichen
ab 14 Jahren.
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch
Gäste sind jederzeit willkommen.
Ansprechpartner für JRK KuppingenOberjesingen: Elke Riethmüller
Weitere Informationen über uns finden
Sie auch im Internet unter
www.jrk-kuppingen.de.
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Kuppingen
Übung Gruppe 1
Am Freitag, 25. Oktober findet um 20.00
Uhr die Übung der Gruppe 1 statt.
Die Gruppenführer
Gemischter Chor
Kuppingen
Chorproben und Termine
Donnerstag, 24. Oktober
Chorprobe um 19.45 Uhr im Musiksaal der
Nachbarschafts-Hauptschule.
Samstag, 26. Oktober
Chorprobe ab 14.30 Uhr im Musiksaal der
Nachbarschafts-Hauptschule für unser
Kirchenkonzert am 2. November um 18.00
Uhr in der ev. Kirche.
Sonntag, 27. Oktober
Wir proben nach dem Gottesdienst um
10.00 Uhr in der ev. Kirche mit Herrn Reichenberger (Orgel).
Voranzeige - Kirchenkonzert
Am Samstag, 2. November um 18.00 Uhr
in der Stephanuskirche veranstaltet der
Gesangverein „Frohsinn“ Kuppingen ein
Kirchenkonzert unter dem Motto „Jesu
meine Freude“. Es werden Werke von
Dietrich Buxtehude, Johann Crüger,
Schütz Praetorius, Antoni Vivaldi usw.
aufgeführt. Wir laden hierzu schon heute
herzlich ein.
SanDienst beim Mondfängerlauf.
Förderverein der Grundund Nachbarschaftshauptschule Kuppingen e.V.
Kurse 2013 für alle Mitbürger/innen
Lebensrettende Sofortmaßnahmen:
Kurs: Sonntag, 24. November
Für Informationen und Anmeldung:
Kreisverband Böblingen
Telefon 07031 6904-0
E-Mail: [email protected]
Internet: www.drk-kv-boeblingen.de
Sie suchen weitere Termine und angebotene DRK-Kurse im Kreis Boeblingen:
http://www.drk-kv-boeblingen.de/
Einfach [Ausbildungen/Kurse] auswählen.
Dort koennen Sie zwischen verschiedenen
Kursen wie „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“, „Erste Hilfe Kurs (Standard)“,
„Erste Hilfe für dein Kind“, Erste Hilfe für
Sportler“ etc. auswählen. Dort sehen Sie
auch ob es noch freie Teilnehmer-Plätze
gibt und natürlich können Sie sich gleich
im Internet anmelden.
Ihr DRK.
Während der offiziellen Schulferien entfallen die Gruppenstunden des Jugendrotkreuzes. Die Gruppenstunden
finden zur Zeit in Herrenberg
im DRK Haus, Jahnweg 5 statt.
Immer Montags 17.45 bis 19.15 Uhr Gruppe
1 und 19.30 bis 21.00 Uhr Gruppe 2. Die
Gruppe 1 besteht aus Kindern und Ju-
Meeresrauschen am Donnerstag, 14. November von 15.30 bis 17.30 Uhr. Diese
Bastelangebot richtet sich an alle Grundschulkinder. Wir wollen uns einen sogenannten Regemachen basteln und dazu
kleine Nägel in eine Pappröhre klopfen
und diese anschließend mit Reis füllen.
Wenn man die Röhre nun sanft hin und
her dreht, entsteht ein herrlich beruhigendes „Wasser“-Geräusch. Der Anmeldeschluss ist der 8. November.
Nachmittagsaktion: Lichterkette mit
Schirmchen aus Lampenfolie verzieren
Am 8. Oktober bastelten 10 Kinder der
Kuppinger Grundschule eifrig an ihren
neuen Lichterketten. Mit Papier und Lampenfolie wurden Schirmchen geformt und
so die Lichterketten verziert. Stolz präsentieren sie ihre Kunstwerke.
Buch AG: wir haben noch freie Plätze!
Wie kann ein Kind beim Lesen gefördert
werden? Welche Bücher passen für mein
Kind? Macht das Lesen in der Gemeinschaft vielleicht mehr Spaß als alleine?
Auf alle diese Fragen haben wir eine Antwort gefunden – mit unserer Buch AG!
Dieses Angebot richtet sich speziell an
Kinder der 2. und 3. Klasse. Wir freuen
uns, wenn du zu unserem nächsten Treffen – am 5. November von 15.00 bis 16.00
Uhr – kommst!
Chor AG: neuer Termin – jetzt immer
dienstags in der 6. Stunde!
Du hast Lust zu singen? Wir wollen Lieder als Chorstück, Duett oder auch Solo
einstudieren und dann natürlich auch
aufführen! Dieses Angebot richtet sich an
alle Kinder ab der 1. Klasse. Kommt doch
einfach vorbei und singt mal mit!
Nachmittagsaktion Sommerregen oder
Meeresrauschen?
Wir haben noch freie Plätze für unser
Nachmittagsangebot Sommerregen oder
Kinder basteln Lichterketten
Handball-Sportverein
Oberjesingen/Kuppingen
Rückblick lustiges Dart Turnier
Viel zu lachen gab es beim Dart Turnier
am HSV Stammtisch. Vor allem beim Ausmachen eines Spieles brauchte manch
einer einige Versuche. Das wiederum
amüsierte die anderen Spieler sehr. Gespielt wurde 301 und nach 6 Spielrunden
standen die ersten Platzierungen fest.
Danach ging man in den gemütlichen Teil
des netten Abends über.
Spielbericht: Erfolgreicher Auftakt der
HSV Minis in Aidlingen
Am Sonntag, 13. Oktober, war der Jahrgang 2005/2006 an der Reihe und durfte
sportliches Können unter Beweis stellen.
Die jungen Akteure des Handball Sportvereins Oberjesingen-Kuppingen folgten
der Einladung der SpVgg Aidlingen. Sie
trafen bei sonnigem Herbstwetter in der
Sporthalle Buchhalde auf insgesamt 6
weitere Mannschaften. Sehr früh wurde
klar, dass dies ein besonderer Tag für die
Schützlinge um Ole Held werden würde. Die Minis aus Aidlingen (1 und 2), TV
Haslach, SV Magstadt (1 und 2) und der
HSG BöSi konnten den bärenstarken HSV
Spielern diesmal nichts entgegensetzen.
Der HSV blieb in zwei Handball-, zwei
Brennball- und zwei Mattenballspielen
ungeschlagen. Eine Sensation, die uns
auf weitere Erfolge hoffen lässt. Es spielten mit viel Spaß Lilli, Malin, Paul, Louis,
Bettina, Julian, Marvin, Patrick und Linus.
Der HSV dankt der SpVgg Aidlingen für
die Ausrichtung des Spieltages und den
Mini Eltern für ihr Engagement! Weitere
Fotos gibt es auf www.hsv-handball.de
Die erfolgreichen Minis in Aidlingen
Termine
Halloween-Party für die (großen) Minis
und E-Jugend-Spieler am Freitag, den
25. Oktober von 18.30 bis 20.30 Uhr
im Alten Schulhaus
Bald ist es wieder soweit – Halloween
ist angesagt! Am Freitag, 25. Oktober
möchte der HSV Oberjesingen/Kuppingen gemeinsam mit Euch im alten Schulhaus in Kuppingen (Vereinszimmer) den
Halloween-Abend verbringen. Neben
KUPPINGEN
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
gemeinsamen Naschen von gruseligen
Zubereitungen werden wir den Abend
(bis ca. 20.30 Uhr) spielerisch und lustig
gestalten. Bitte nicht vergessen: Eintritt
nur in gruseliger Verkleidung!
Kleintier- und
Vogelfreunde
Herrenberg
Vereinstreffen - Absage
Leider muß unser Vereinstreffen am
Samstag, 26. Oktober, im Gasthaus Sonne ab 20.00 Uhrabgesagt werden. Bitte
beachten.!!
Vorschau – Kaninchenausstellung
Am Wochenende 9. und 10. November
laden wir zur Kaninchenschau des Kreisverbandes Böblingen in die Gemeindehalle Kuppingen ein. Es werden Kaninchen
in vielen verschiedenen Rassen, Größen
und Farben ausgestellt. Wir freuen uns
auf ihren Besuch.
Weiteres
26./27. Oktober - Clubschau Hasen und
Lothringerclub, Kleintierzüchter Mötzingen, Vereinsheim
27. Oktober - Lokalschau, Kleintierzüchter
Ehningen, Turn- und Festhalle
Rückblick - Sonntag, 20. Oktober
Auftritt des Aktiven Blasorchester in
Deckenpfronn
Anlässlich des Herbst & Weinfest des Musikvereins Deckenpfronn umrahmte das
Aktive Blasorchester mit seinem eineinhalbstündigen Programm den Frühschoppen. Der Mix aus volkstümlichen Stücken
und aktuellen modernen Stücken kam
beim Publikum gut an.
Auftritt Aktives Blasorchester
Auftritt des Jugendorchester in Deckenpfronn
Auch unsere Jugend durfte anlässlich des
Herbst & Weinfest des Musikvereins Deckenpfronn mit Ihrem Programm auf der
Bühne Platz nehmen. Das Highlight des
Nachmittages war das gemeinsame musizieren mit dem Jugendorchesters des
Musikvereins Deckenpfronn. Der Applaus
war den Jung-Musikern nach diesem tollen Auftritt sicher.
Mondschein-Musikanten
Wilfried Beck, Telefon 07032 34410
Vorstand Förderverein
Peter Laubert, Telefon 07032 34274
Blockflötenuntericht
Monika Hörmann, Telefon 07032 32173
Termine
Sonntag, 17. November
Umrahmung Volkstrauertag
Samstag, 23. November
Auftritt bei 60 jährigen Jubiläum des DRK
Samstag, 7. Dezember
Konzert im Advent
Radfahrverein „Adler“
Kuppingen
AOK-Rad-Treff – Winterstammtisch
Ab November treffen wir uns an jedem 3.
Donnerstag im Monat um 18.00 Uhr zum
Winterstammtisch in der „Rose“ in Herrenberg. Ansprechpartnerin ist Heidrun
Pape. Telefon 07032 6242.
Herbst- und Winterwandergruppe
Treffpunkt: Die Saison der Montags-Fahrradtouren ist zu Ende.
Wir treffen uns ab 4. November jeden
Montag zur Wanderung um 14.00 Uhr
beim Nettomarkt. Alle die Lust auf eine
kleine Wanderung (ca. 1 bis 2 Stunden)
haben, sind herzlich eingeladen.
Touren- und Wanderführerin:
Elli Wörner, Telefon 07032 32377
Montagsradler und Plauschgruppe haben
ihre Saison beendet. Die Tourenleiter Elli,
Gabi und Engelbert bedanken sich ganz
herzlich bei allen Teilnehmern.
Mountainbike-Gruppe startet wieder in
den Herbst und Winter
Der RV Adler Kuppingen lädt ab Ende
Oktober zu gemeinsamen Ausfahrten mit
dem Mountainbike ein. Bei schönem und
trockenem Wetter wollen wir gemeinsam
den Schönbuch erkunden.
Wir fahren Touren von ca. 30 bis 60 km
und genießen dabei die herrliche Landschaft von Schönbuch und Gäu. Gefahren
wird im moderaten Tempo. Auskünfte jeweils bei den Tourenleitern.
Treffpunkt: Samstag um 13.30 Uhr in Herrenberg am Hallenbad.
Tourenleiter:
Steffen Wild, Telefon 07032 8668
Rennradgruppe – Saisonabschluss naht
Bei sehr schönem Wetter fahren einige
von uns auch während der Herbst- und
Wintermonate mit dem Rennrad.
Treffpunkt: Samstag um 13.30 Uhr in Herrenberg am Hallenbad. Wir fahren Touren
von ca. 60-100 km bei durchschnittlich 22
km/h. Wir fahren in der Gruppe und kommen grundsätzlich wieder gemeinsam am
Startpunkt in Herrenberg an.
Neu- und Wiedereinsteiger sind herzlich
willkommen. Bei widrigen Wetterbedingungen fahren wir nicht. Auskünfte jeweils bei den Tourenleitern.
Tourenleiter:
Steffen Wild, Telefon 07032 8668
Hans Schmickl, Telefon 07032 23133
Gymnastik mit dem RV Adler
ganzjährig, nicht in den Schulferien.
Treffpunkt: Mittwoch, 19.00 Uhr, Sporthalle Kuppingen.
Leiterin: Gabriele Schnepf.
Neue Gesichter sind immer herzlich willkommen. Info-Telefon 07032 35499
Weitere Infos unter www.rv-kuppingen.de
Schriftführer des RV Adler Kuppingen
TSV Kuppingen
SEPA-Pre-Notifikation
Mitgliedsbeiträge
Hiermit kündigen wir an dass am 4.
November die noch offenen Mitgliedsbeiträge 2013 (z.B. der erst kürzlich
eingetretenen Neumitglieder) per SEPALastschriftverfahren eingezogen werden.
Die Gläubiger-ID des TSV Kuppingen lautet DE57TSV00000286354. Die Höhe des
Mitgliedsbeitrags ist in der Beitragstabelle
im Internet unter www.tsvkuppingen.de zu
finden. Dort sind auch alle weiteren Informationen zum SEPA-Lastschriftverfahren
zu finden.
Abteilung Fußball
Halloween Party – Es ist soweit
Ansprechpartner im Verein
Vorstand Finanzen
Eugen Baitinger, Telefon 07032 35447
Vorstand Musik
Albrecht Beck, Telefon 07032 8942064
Jugendleiter
Stefan Ulmer, Telefon 07032 203713
Bei der Samstagsausfahrt nach Bodelshausen
hatten die 7 Teilnehmer goldenes Oktoberwetter!
knapp neben das Gehäuse und in der 22.
Minute scheiterte er am Torwart. Kalt erwischt wurde der TSV zu Beginn der 2.
Halbzeit. Mit dem 5. Torschuss stand es 0:
5. Doch der TSV fand über den Kampf zurück und wurde belohnt. In der 60. Minute
verwandelte Julian Weidinger einen Foul
11 m zum 1: 5 und nur 5 Minuten später
gelang Sebastian Kramer der 2. Treffer
für den TSV. Der Gast aus Unterjettingen
nun stark unter Druck. In der 63. Minute traf Okan Özkan nur die Latte. Wäre
der Schuss im Tor gelandet, wer weiß
was dann noch möglich gewesen wäre.
Derr endgültige k.o. nach 75 Minuten.
Sie wissen schon. 6. Schuss, 6. Treffer.
Letztendlich machte der TSV dem Gast
zu viele Geschenke. Positiv war, dass die
Mannschaft nie aufgegeben hat.
Glücklicher Punktgewinn für die 2. Mannschaft
In der ersten halben Stunde des Spiels
war nicht viel los auf dem Kuppinger
Sportplatz. Keine der beiden Mannschaften hatte gute Möglichkeiten um ein Tor
zu erzielen. In der 25. Minute sah ein
Unterjettinger Akteur die gelb rote Karte. Und dem Gast gelang nur 7 Minuten
später in Unterzahl die Führung. Das
war auch der Pausenstand. Besser kam
der TSV dann aus der Kabine. In der 59.
Minute erzielte Frank Hörrmann den Ausgleich zum 1:1. Doch ein Doppelschlag in
der 64. und 68. Minute brachten den TSV
wieder ins Hintertreffen. Als Christoph
Rudschewsky in der 76. Minute den Anschlusstreffer erzielte, blies der TSV zur
Aufholjagd. Erst in der 95. Minute wurde
diese belohnt. Ein Freistoß aus 25 m von
Markus Prokopp fand den Weg ins Tor,
zum 3: 3 Endstand.
Vorschau
Sonntag, 27. Oktober
TSV Kuppingen I und II hat spielfrei
Das Spiel in Aidlingen wurde auf den 1.
Dezember verlegt.
AH-Info
Sichert euch noch Karten im Vorverkauf Halloween-Party 13. Es gibt nur
begrenzten Einlass. Karten nur so lange
der Vorrat reicht. Karten gibt es wie jedes
Jahr über die aktiven Spieler des TSV Kuppingen. Weitere Vorverkaufsstellen sind
die Konditorei Kohler, das Vereinsheim
„Unter den Linden“ des TSV Kuppingen
sowie die Metzgerei Kuttler in Kuppingen.
Schon zum zweiten Mal wird die Band
shot a duck abwechselnd mit DJ Joschi
den Partygästen einheizen. Auch in diesem Jahr wieder mit der „längsten Theke
in Kuppingen“ und verschiedenen Bars.
Termin: Samstag, 26. Oktober
Einlass: 20.00 Uhr, Beginn ca. 21.30 Uhr
Bis 21.30 Uhr Happy Hour – zwei trinken,
einen bezahlen
Eintritt: 7,00 Euro, Einlass erst ab 18
Jahren – Ausweispflicht
Aktive
Gemeinsames musizieren der Jugendorchester
37
Rückblick - 2:6 Pleite im Spitzenspiel
Mit 2: 6 Toren unterlag der TSV Kuppingen im Spitzenspiel gegen den FC Unterjettingen. Spielerisch war der TSV zwar
besser, hatte aber gegen die Effektivität
der Gäste keine Chance. In der 1. Halbzeit
schoss Unterjettingen 4 Mal aufs Tor und
es stand bereits zur Pause aus TSV Sicht
0:4. Der TSV hatte 2 gute Möglichkeiten
durch Sebastian Kramer in der 1. Halbzeit.
In der 14. Minute setzte er einen Schuss
Training
letztes Training auf unserem Sportgelände am Mittwoch, 30. Oktober, danach
ausschließlich (erstmalig am 4. November) immer montags um 20.30 Uhr in der
Wasenäckerhalle in Oberjesingen, ausgenommen in den Ferien. Bitte zahlreich und
pünktlich erscheinen.
Auch freuen wir uns über jeden Neu –
oder Wiedereinsteiger, weitere Infos, Bilder und Berichte gibt es auch auf unserer
Homepage unter www.tsvkuppingen.de
Rückblick: Gerechtes 3:3 in Haiterbach
In einem guten und spannenden Freundschaftsspiel gelang unseren Jungs nach
einem 1:3 Rückstand noch ein 3:3 Unentschieden. Mit einem sehenswerten Tor aus
35 Meter brachte Wolfgang Strohäker unseren TSV in Front. Doch die Haiterbacher
drehten das Spiel und gingen in kürzester
Zeit mit 3:1 in Führung. Benny Sulz verkürzte auf 3:2 bevor Günay „Dante“ Colak
den Ausgleich und Endstand erzielte.
Vorschau: Samstag, 26. Oktober Halloween-Party No.13
So alt sind wir AH-ler nun auch noch
nicht und werden diese Gelegenheit nutzen wieder einmal richtig einen drauf zu
machen. Bei toller Musik und guter Laune
lässt es sich bekanntlich gut feiern. Wer
sich im Vorfeld mit der tollen Hallen-Deko
vertraut machen möchte hat die Möglichkeit, von 15.00 bis 18.00 Uhr bei Getränken „alles für einen Euro“ auch noch den
Soundcheck der Band „Shot A Duck“ anhören zu können.
Samstag, 16. November
Jahresabschlussfeier TSV Fußball AH
Wir möchten um 10.47 Uhr mit der S-Bahn
ab Herrenberg bis Stuttgart/Feuersee fahren. Dann geht es Richtung Marienplatz
um dort die „Heslacher Blaustrümpflerweg“ Route zu starten. Geeignet ist diese
38 KUPPINGEN
kleine Wanderung für Jung und Alt, sowie
für Groß und Klein, ca. 7 km und max. 3
Stunden. Die Standseilbahn und auch die
Zahnradbahn „Zacke“ innerhalb der Tour
versprechen eine tolle Abwechslung. Danach geht es mit kleinem Einkehrschwung
zurück, so dass wir gegen 18.30 Uhr im
Vereinsheim Kuppingen eintreffen werden. Abschließen möchten wir einen schönen Tag mit leckerem Essen vom Buffet
und gemütlichem Beisammensein. Wer
aus irgendeinem Grund die Blaustrümpfler Tour nicht mitmachen kann, darf natürlich auch später noch dazu stoßen.
Anmeldung ab sofort bei Bernd Neuffer
sowie bei Peter Rettensberger Bitte auch
für den Abend im Vereinsheim Salat und
Kuchenspenden bei Bernd anmelden. Die
AH-Leitung wünscht jetzt schon einen
schönen, abwechslungsreichen Tag.
Jugendfußball
Ansprechpartner, Trainer und Trainingszeiten der Fußballjugend in der Saison
2013/2014
Jugendleitung
Rolf Löhmann (Jugendleiter), (Telefon
73973, E-Mail: [email protected])
Thomas Mohr (Koordinator A- bis C-Junioren) (Telefon 32747, E-Mail: thomas.
[email protected])
Markus Sautter (stellvertretender Jugendleiter und Koordinator D- bis F-Junioren) (Telefon 35486, E-Mail: [email protected]
online.de)
Michael Heselschwerdt (Turnierorganisation) (Telefon 814154, E-Mail: [email protected])
A-Junioren (Jahrgänge 1995 u. 1996)
SG mit Deckenpfronn und Oberjesingen
Trainer: Ralf Dongus (Telefon 07056 8842,
E-Mail: [email protected]), Jürgen
Schauer (Telefon 0157 82965439, E-Mail:
[email protected]), Volker Keuler
(Telefon 0172 4488880, E-Mail: [email protected]
volker-keuler.de)
Trainingszeiten ganzjährig:
Montag 19.30 bis 21.00 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Donnerstag 19.30 bis 21.00 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
B-Junioren (Jahrgänge 1997 u. 1998)
Trainer: Bernd Wiesner (Telefon 3099999,
E-Mail: [email protected]), Ralf Schneider
(Telefon 0176 32280438, E-Mail: [email protected]
gmx.de), Ralf Paulus (07056 964382,
E-Mail: [email protected], Nüßle
Horst (Telefon 07032 35618, E-Mail: [email protected])
Trainingszeiten ganzjährig:
Montag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
Mittwoch 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
C-Junioren (Jahrgänge 1999 u. 2000)
SG mit Deckenpfronn und Oberjesingen
Trainer: Andreas Kraiß (Telefon 0178
1967401, E-Mail: [email protected]
de), Rolf Löhmann (Telefon 73973, E-Mail:
[email protected]), Thomas
Münchinger (Telefon 34542, E-Mail: [email protected]), Rolf Österlen (Telefon 33543, E-Mail: [email protected]), Michael Mensch
(Telefon 07056 964382, E-Mail: michael.
[email protected]), Andreas
Blasius (Telefon 798940, E-Mail: [email protected]), Filippo PalazzoCavaliere (Telefon 77289, E-Mail: filippo.
[email protected])
Trainingszeiten Sommer:
Montag 18.00 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn + Sulz
Donnerstag 18.00 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Oberjesingen
D-Junioren (Jahrgänge 2001 u. 2002)
Trainer: Klaus Humm (Telefon 329152,
E-Mail: [email protected]), Florian Schwochow (Telefon 35651, E-Mail:
[email protected]), Kölz Carsten
(Telefon 0176 64833852, E-Mail: carsten.
[email protected])
Trainingszeiten Sommer:
Dienstag 18.30 bis 20.00 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Donnerstag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sportplatz Sulz
E-Junioren (Jahrgänge 2003 u. 2004)
Trainer: Robin Keuler (Telefon 93830,
E-Mail: [email protected]), Sebastian
Kramer (Telefon 35535, E-Mail: [email protected]
gmx.de), Markus Sautter (Telefon 35486,
E-Mail: [email protected]), Maxi Mohr
(Telefon 32747, E-Mail: [email protected]
de), Chris Gräsle (Telefon 910403, E-Mail:
[email protected]), Thomas Löhmann
(Telefon 31572, E-Mail: [email protected])
Trainingszeiten Sommer:
Dienstag 17.30 bis 19.00 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Donnerstag 17.30 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
F1-Junioren (Jahrgang 2005)
Trainer: Ruben Tischner (Telefon 2298789,
E-Mail: [email protected]), Tobias
Kohler (Telefon 31542, E-Mail: [email protected]), Jens Seidel (Telefon
954358, E-Mail: [email protected]),
Pascal Dillenseger (Telefon 7846579, EMail: [email protected])
Trainingszeiten Sommer:
Montag 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Mittwoch 17.30 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
F2-Junioren (Jahrgang 2006)
Trainer: Kenan Yalcin (Telefon 816391,
E-Mail: [email protected]), Timo Supper
(Telefon 794370, E-Mail: [email protected]
online.de)
Trainingszeiten Sommer:
Freitag 16.30 bis 18.00 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
F3-Junioren (Jahrgänge 2007 und jünger)
Trainer: Weimper Bernd (Telefon 34455,
E-Mail: [email protected]), Daniela Gräsle (Telefon 910403, E-Mail: [email protected]), Sandra Heselschwerdt
(Telefon 814155, E-Mail: [email protected]online.de)
Trainingszeiten Sommer:
Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr,
hinter der Schulsporthalle Kuppingen
Genauere Informationen zu den einzelnen
Jugendmannschaften findet man unter:
www.tsvkuppingen.de – Abteilungen –
Fußball – Junioren
Punktspiel VfL Sindelfingen I – SGM B I
(1:2)
Einen schönen Spieltag erlebte die B1
der von Kuppigen/Oberjesingen/Deckenpfronn in Sindelfingen. Die technisch und
spielerisch besser Mannschaft war die
SGM die früh mit 1-0 in Führung ging. Ein
toller Pass durch Simon Landes erlief sich
Nick Prokein, umkurvte den Torhüter von
Sindelfingen und schoss zum 1-0 ins leere
Tor. Danach drückten die Daimlerstädter
auf unser Tor. Jakob Schwanke der aufgrund von Verletzungen in die Abwehr
musste, hielt gemeinsam mit Paul Bahlinger, Flo Wüst und Marius Kudler die
Gegner weit weg von unserem Tor und
Sindelfingen kam in der ersten Halbzeit
zu keiner nennenswerten Torchance.
Wir hatte aber noch die ein oder andere Chance von Nick und Yannik um den
zweiten Treffer zu erzielen was uns aber
leider nicht gelang. Nun wurde das Spiel
trotz des gut leitenden Schiedsrichters
Üsdün etwas ruppiger. Die Mannschaft
war bis auf eine Szene sehr diszipliniert
und konnte nach einem Freistoss mitte
der zweiten Halbzeit mit einem Kopfball
durch Nick das zweite Tor erzielen. Genau wegen diesem unnötigen Foul musste
Yannik mit der roten Karte vom Feld und
wir waren 15 Minuten in Unterzahl. Und
so kam es leider noch kurz vor Ende zu
einem unnötigen Anschlusstreffer. Trotzdem hatten die Junioren von Sindelfingen
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
aber keine weiteren Möglichkeit um den
Ausgleich zu erzielen. Der Sieg geht völlig in Ordnung und ist für uns ein wirklich toller Erfolg. Vielen Dank auch an die
mitgereisten treuen Zuschauer. Keine
Zeit um sich gross auszuruhen, den es
geht schon bald wieder weiter und wir
müssen nun am Dienstag um 19.00 Uhr
in den Schwarzwald um im Pokal gegen
Simmersfeld B2 anzutreten.
Es spielten: Fabian Mahmoud, Marius Kudler, Nick Prokein(2), Simon Landes, Paul
Bahlinger, Felix Weiße, Nico Neuffer, Jakob
Schwanke, Florian Wüst, Marvin Wolf, Yannik Beck, Michael Maier, Cem Neuffer
A-Jugend
SGM A-Junioren punkten zuhause
SGM A-Junioren – GSV Maichingen 1:1
Am vergangenen Wochenende hatten unsere SGM A-Junioren den Tabellennachbarn aus Maichingen zu Gast. Zum Glück
überstand unser Team die fast schon
obligatorisch schwache Anfangsphase
ohne Gegentor. Nach und nach kam unsere Mannschaft dann besser ins Spiel und
hatte Pech bei einem Kopfball von Valmir
Mustafa. Die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit gehörten dann wieder dem
Gast aus Maichingen, der dann kurz vor
der Pause nach einem Stellungsfehler 1:0
in Führung ging. Nach der Pause erhöhte
unsere Mannschaft den Druck und kam
immer wieder gefährlich über die Außenbahnen. Auf diese Art und Weise flankte
Gent Lahi auf Mehmet Ibac, der aus 5 Metern direkt zum 1:1 Ausgleich verwandelte.
Kurz danach hatte Gent Lahi die große
Chance zur Führung, doch sein Kopfball
verfehlte das Ziel. Die letzten 15 Minuten
gehörten wieder den Gästen, die sich immer wieder gefährlich durchdribbelten
und mehrfach an unserem Torhüter Michael Stöffler scheiterten, der am Ende
den verdienten Punkt rettete.
Folgende Spieler kamen zum Einsatz
(Tore): Michael Stöffler, Tim Sautter, JanHenry Barthel, Jonathan Zeiss, Valmir
Mustafa, Gent Lahi, Luca Keim, Adrian
Prieth, Mehmet Ibac (1), Moritz Stopper,
Semih Calkaya, Ferhat Kurt, Patrick Wolf,
Peter Steimle
Am Mittwoch, 23. Oktober spielt unsere Mannschaft in der 3. Runde des Bezirkspokals um 19.00 Uhr in Wart gegen
Berneck/Wart. Zwar sind wir in dieser
Partie gegen die Kreisstaffelmannschaft
klarer Favorit. Zu unterschätzen sind die
Warter jedoch nicht, denn sie haben immerhin die SF Gechingen aus dem Pokal
geworfen.
Am Freitag, 25. Oktober kommt es zum
Derby in Gültlingen. Die Gültlinger stehen momentan punktgleich hinter uns in
der Tabelle. Bei einem Sieg könnten wir
den Blick wieder nach oben werfen. Uns
erwartet auf dem kleinen Gültlinger Platz
ein heißer Kampf, den wir annehmen und
für uns entscheiden sollten. Es wäre super, wenn viele Eltern der Spieler sowie
Vertreter und Fans des TSV Kuppingen
und des SV Deckenpfronn uns bei dieser
schweren Aufgabe unterstützen würden.
Spielbeginn ist 19.00 Uhr
sere Mannschaft um einen eigentlich verdienten Sieg gegen einen unsportlichen
Gegner gebracht!Trotzdem Glückwunsch
zu der guten Leistung der gesamten
Mannschaft,auf die sich aufbauen läßt.
Gespielt haben: vl. Tobias Krainer, Paul Friedmann, Finn Tiede, Enrico Cardaci, Mehmet Arslan, Yannik Dengler, Luis Röhm, Kevin Humm(1)
Patrik Nüssle, Malik Schoch(1) Nick Gayer(2)
F1-Jugend
Erfolgreicher 4.Spieltag in Dagersheim
Trotz strömmenden Regens haben unsere
Jungs ihre beste Saisonleistung abgerufen. Im ersten Spiel gegen den TSV Schönaich zeigte unser Team von Anfang an
was Sie drauf haben. Trotz klarer Überlegenheit konnten wir unser erstes Spiel
leider nur mit einem unglücklichen 1:1 beenden.Gegen die sehr starke Spvgg Holzgerlingen konnten wir mit Spielfreude,
starkem Willen und Einsatz, das hart um
kämpfte Spiel mit 1:0 gewinnen.Im letzten Spiel haben wir unsere ersten zwei
Auftritte bestätigt und konnten uns mit
einem klaren 3:1 gegen den TSV Waldenbuch durchsetzen. Jungs das war ein starker Auftritt am letzten Spieltag. Unserem
Spieler Felix Dillenseger, der sich bei dem
2. Spiel den Fuß verletzt hat, wünschen
wir auf diesem Wege gute Besserung.Wir
hoffen das er bald wieder fit wird.
Eure Trainer
Spiele:
TSV -Schönaich
1:1
Konstantin
TSV -Holzgerlingen
1:0
Ben
TSV -Waldenbuch
3:1
Ben, Marius, Konstantin
Es spielten: Phillip Rapp(Tor), Felix Dillenseger, Ben Seidel, Benjamin Bauer, Konstantin Kleih, Marius Berstecher, Carl Binder
Bambinis
Rückblick 4. Spieltag in Dagersheim
Am Samstag, 19. Oktober traten unsere
weißen Tiger zum Spieltag im Waldstadion in Dagersheim an. In überzeugender
Spielweise und sehr gutem Einsatz, konnten wir 3 Siege bei einem Unentschieden
erzielen. Wir trafen 21mal in Netz der Gegner und mussten 5 Gegentore hinnehmen.
Die Einzelergebnisse findet Ihr auf unserer Homepage unter Jugend F3 13/14
D-Jugend
TSV Kuppingen 1 – JSG Hengstett 3
Bei herrlichem Sonnenschein entwickelte sich ein heißes Kampfspiel.Der TSV
spielte von Anfang an überlegen.Kevin
eröffnete das Torefestival mit einem tollen Treffer.Nick wurde jeweils von Tobias
und Kevin super angespielt und vollendete clever zum 3:0.Leider mussten wir
vor der Halbzeit noch das 3:1 hinnehmen.
Durch einen Freistoss erhöhte der Gegner
auf 3:2.Nach einem Querpass von Kevin
erhöhte Malik auf 4:2.Durch Unachtsamkeiten kurz vor Schluß mußten wir über
einen berechtigten Elfmeter und ein Gegentor in Nachspielzeit leider das 4:4
hinnehmen.An diesem Tag wurde die bes-
Es spielten: Lucca Brenner, Luca Fenchel, Jannik Fortenbacher, Tarik Genisel, Elias Neefe,
Cedrik Wacker, Pascal Stöffler, Leo Gröger und
Maximilian Schulz
Erstes Hallentraining in Affstätt
Erstes Hallentraining in Affstätt am Freitag, 8. November von 17.30 bis 19.00 Uhr
Direkt zur
HIN &
-Bahn
KCÜRUZ
KUPPINGEN/OBERJESINGEN
OBERJESINGEN 39
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Förderverein
Fußball
Halloween Party – Es ist soweit
Sichert euch noch Karten im Vorverkauf Halloween-Party 13. Es gibt nur
begrenzten Einlass. Karten nur so lange
der Vorrat reicht. Karten gibt es wie jedes
Jahr über die aktiven Spieler des TSV Kuppingen. Weitere Vorverkaufsstellen sind
die Konditorei Kohler, das Vereinsheim
„Unter den Linden“ des TSV Kuppingen
sowie die Metzgerei Kuttler in Kuppingen.
Schon zum zweiten Mal wird die Band
shot a duck abwechselnd mit DJ Joschi
den Partygästen einheizen. Auch in diesem Jahr wieder mit der „längsten Theke
in Kuppingen“ und verschiedenen Bars.
Termin: Samstag, 26. Oktober
Einlass: 20.00 Uhr, Beginn ca. 21.30 Uhr
Bis 21.30 Uhr Happy Hour – zwei trinken,
einen bezahlen
Eintritt: 7,00 Euro, Einlass erst ab 18
Jahren – Ausweispflicht
Abteilung Lauftreff
Der Lauftreff bietet die Abnahme des
Laufabzeichens an
Zum läuferischen Saison-Ende bietet der
TSV Kuppingen /Abt. Lauftreff allen Interessierten die Abnahme des Lauf- bzw.
Walkingabzeichens an. Am Samstag, 9.
November kann das DLV Abzeichen über
die Zeiten von 30, 60, 90 und 120 Minuten
Laufen und (Nordic-) Walking (ohne Pause, bei beliebigem Tempo) abgenommen
werden. Für unsere kleinsten Laufkids
gibt es auch 15 Minuten!!! Alle Interessierten können sich ab 14.30 Uhr am Kuppinger Sportheim anmelden. Der Start zu
den Läufen erfolgt um 15.00 Uhr. Die Vergabe der Abzeichen erfolgt im Rahmen
der Lauftreff Saison-Abschluss-Feier am
selben Abend bzw. im Lauftraining.
Saisonabschluss mit Überraschung...
Schon wieder geht ein erfolgreiches, bewegtes Jahr zu Ende..... Deshalb laden wir
alle Freunde des Lauftreffs am Samstag,
9. November um 19.30 Uhr ins Sportheim
Kuppingen zum gemütlichen Saisonabschluss ein. Es wartet gewohnt leckeres
Essen auf uns und ein Überraschungsgast
hat sich angemeldet! Bitte meldet Euch
rechtzeitig bis zum 1. November bei Ute
Lohrer Telefon 33782, E-Mail: [email protected]
kabelbw.de, Clivia Schuker, Telefon 35089,
E-Mail: [email protected] oder
Petra Mikolaizak, Telefon 938864, E-Mail:
[email protected] an.
Abteilung Tennis
Tennis-Trainerstunden!!!
Für individuelle Vereinbarungen bitte
selbst Kontakt aufnehmen mit der Tennisschule fun&success Martin Stefanek Telefon 07032 77911 E-Mail: [email protected]
de, bzw. MAKeway Marcus Krauß, Handy
0176 45077444 www.makeway.de
Tennistraining für Kinder
Möchte Ihr Kind gerne mit dem Tennisspielen anfangen, dann nehmen Sie kurz
mit unserem Jugendwart Kontakt auf.
Voraussetzung für die Teilnahme am Tennistraining ist jedoch eine Mitgliedschaft
in der Tennisabteilung des TSV Kuppingen. Weitere Informationen, erhalten Sie
von unserem Jugendwart Laura Brenner,
Riesengebirgsstr. 6, Kuppingen, Telefon
07032 911987, bzw. E-Mail: [email protected]
googlemail.com
E-Mailadressen
Um Informationen schneller und bequemer weiterleiten zu können, wäre es super, wenn die Mitglieder, von denen wir
noch keine E-Mailadresse haben, uns diese kurz unter [email protected] mitteilen könnten. Bitte denkt daran, auch jede
sonstige Änderung ist wichtig. Danke.
Abteilung Tischtennis
Erste Kuppinger Mannschaft weiterhin
siegreich - Herren I - TSV Kuppingen
siegt auch im Stadtderby souverän gegen den VFL Herrenberg II
Spannende Ballwechsel gab es am Sonntagvormittag in der Kuppinger Gemeindehalle beim Spiel unserer Herren I gegen
Herrenberg. Nach den Eingangsdoppeln
lag kam der TSV Kuppingen etwas über-
raschend mit 1:2 im Rückstand. Münch/
Inhoffen siegten gegen Kugler/Kleinteich
mit 3:1, Wanek/Wanek unterlagen dem
Herrenberger Spitzendoppel Jüngling/
Herr mit 1:3 und Wunsch/Orsulic waren
beim 0:3 gegen Schmedding/Sebastian
nahezu chancenlos. Markus Wanek glich
dann am vorderen Paarkreuz gegen das
Jungtalent Piet Herr mit einem ungefährdeten 3:0 zum 2:2 Zwischenstand aus.
Chris Münch spielte nach verlorenem
ersten Satz richtig gutes Tischtennis und
brachte mit seinem 3:1 in einem nur teilweise umkämpften Spiel die Kuppinger
auf die Siegerstraße. Dominic Inhoffen
(3:2), F.Wanek (3:0), Andy Wunsch (3:0)
und Slavko Orsulic (3:2) legten dann Serie
hin und brachten die Kuppinger uneinholbar 7:2 in Führung. Markus unterlag dann
zwar in einem sehenswerten Spitzenspiel
der beiden Einser gegen Edgar Jüngling
mit 1:3 Sätzen, aber Chris Münch schraubte seine Einzelbilanz in der Hinrunde mit
einem klaren Sieg auf sagenhafte 10:0
Siege. Dominic Inhoffen spielte dann Jochen Kugler dann mit 3:0 an die Wand
und machte den 9:3 Gesamtsieg für Kuppingen perfekt.
Herren II – Bittere Niederlage für Kuppingen II gegen Oberjettingen II
Gegen die in Vollbesetzung angetretenen
Spieler des Vfl Oberjettingen II musste die
zweite Mannschaft des TSV Kuppingen
die zweite Niederlage in der Vorrunde
hinnehmen. Nur das Doppel Fackner/Klink
konnte zum wiederholten Male das Spitzendoppel des Gegners besiegen (3:2).
Seitz/Leitol (1:3) und Strienz/Heckner
waren chancenlos in ihren Partien. Am
vorderen Paarkreuz wurden die Punkte
geteilt. Fackner konnte klar mit 3:0 gewinnen, Seitz verlor 0:3. Am mittleren
Paarkreuz konnten sowohl Strienz als
auch Klink die Nerven behalten und in
spannenden 5-Satz-Spielen punkten. Am
hinteren Paarkreuz gewann Leitol mit
3:1, Heckner verlor mit 1:3. In der zweiten
Einzelrunde mussten sowohl Fackner (1:3)
als auch Seitz (0:3) dem Gegner zum Sieg
gratulieren. Auch das mittlere Paarkreuz
konnte nicht punkten. Strienz verlor unglücklich im fünften Satz, Klink verlor
klar mit 0:3. Das hintere Paarkreuz sorgte durch zwei Siege für die Chance auf
ein Unentschieden im Abschlussdoppel.
Leitol erkämpfte sich den Punkt in einem
weiteren 5-Satz-Krimi, Heckner gewann
3:1. Seitz/Leitol begannen konzentriert
das Abschlussdoppel mit zwei siegreichen
Sätzen, verloren anschließend jedoch den
Faden und verloren unglücklich im fünften
Satz zum Endstand von 7:9 aus Kuppinger
Sicht..
Herren III –
8:8 Punktgewinn gegen Gärtringen V
Der positive Trend in der Dritten setzt
sich fort. Gestern Sonntag trat die Dritte
in Bestbesetzung mit Roland Strienz, Walter Hestler, Christoph Klink, Uwe Leitol,
Jürgen Nüßle und Matthias Heckner gegen TTV Gärtringen V in der Gemeindehalle an. Leider ging unerwartet nur ein
Eingangsdoppel von drei an Kuppingen,
Strienz/Hestler schlugen das taktisch aufgestellte Doppel 1 Stober/Bühler. Bei Leitol/Nüssle und Klink/Heckner lief leider
nicht viel zusammen. Dann verloren auch
noch Roland Strienz und Walter Hestler
die Spitzenbegegnungen, so dass es 1:4
stand. Aber dann holte die starke Mitte
auf: Christoph Klink und Uwe Leitol siegten souverän und verkürzten zum 3:4.
Im hinteren Paarkreuz behielt Matthias
Heckner die Oberhand und bei Halbzeit
stand es 4:5. Dann ging es weiterhin eng
her: Walter Hestler holte den 5. Punkt
ganz knapp und nervenstark im 5. Satz.
Christoph Klink und Uwe Leitol erhöhten
souverän zum 7:6. Dann lief nicht mehr
viel und Gärtringen zog auf 7:8 davon.
Das Abschlußdoppel musste die Entscheidung bringen. Leitol/Nüßle erspielten
dann im klaren Dreisatzsieg den ersten,
vielumjubelten Punkt für Kuppingen zum
Endstand von 8:8.
Jugend: Kuppingen II verliert in Sindelfingen
6:0
Nicht zu gewinnen hatte die zweite Jugend-Mannschaft in Sindelfingen. Leider
nur mit 3 Mann angetreten war klar, dass
es nicht viel zu holen gibt. Lediglich dem
Doppel Patrick Buschek / Lucas Moser
und Patrick Buschek im Einzel gelang
es je einen Satz zu gewinnen. Dennoch
Kopf hoch, aller Anfang ist schwer, und es
werden bessere Spiele kommen! Unsere
spezielle Jugendarbeit „ Integration und
sportliche Förderung im Tischtennis“ wird
dankenswerterweise gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ
FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“.
Hauptziel ist es Jugendlichen mit und
ohne Migrationshintergrund gemeinsam
sportlich zu fördern, gegenseitige Toleranz sowie Teamarbeit zu stärken und in
den Sportverein zu integrieren.
Volksbund Deutsche
Kriegsgräberfürsorge e. V.
Interessenten zu Kriegsgräbern durch.
Im Stadtteil Oberjesingen wird die
Sammlung dieses Jahr von Mitgliedern
des Radfahrervereins „Vorwärts“ Oberjesingen durchgeführt.
Ausblick:
Samstag, 26. Oktober, 17.00 Uhr
TTF Schönaich II – TSV Kuppingen III
OBERJESINGEN
Vom Bezirksamt
Bezirksamt
Oberjesingen
Kocherstraße 20
Telefon 910547, Fax 910554
E-Mail: [email protected]
Geänderte Sprechzeiten
In der Zeit vom 16. bis 30. Oktober
ist das Bezirksamt wie folgt geöffnet:
Freitag, 25. Oktober,
10.00 bis 12.00 Uhr
Montag, 28. Oktober,
8.00 bis 10.45 Uhr
Dienstag, 29. Oktober,
16.00 bis 18.30 Uhr
In dringenden Fällen stehen Ihnen die
Bürgerdienste in Herrenberg, Marktplatz 1, und das Bezirksamt Kuppingen,
Knappengasse 14, zur Verfügung.
Programmumstellung
Wegen einer Programmumstellung
im Einwohnerwesen sind am Samstag, 2. November, und am Montag,
4. November, die Bürgerdienste in
Herrenberg und alle Bezirksämter
geschlossen!
Bereits im Vorfeld kann es deshalb
auch zu Verzögerungen und zu längeren Wartezeiten kommen.
Wir Danken für Ihr Verständnis.
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 28. Oktober, statt.
Abfuhr der Wertstofftonne
Die nächste Abfuhr der Wertstofftonne
findet am Montag, 28. Oktober, statt.
Abfuhr der Biotonne
Die nächste Abfuhr der Biotonne findet
am Dienstag, 5. November, statt.
Aufruf zur Haus- und Straßensammlung 2013 vom 1. bis 17. November.
Was tut der Volksbund?
Er sorgt für die Ruhestätten der deutschen Kriegstoten im Ausland. Der Volksbund pflegt zurzeit die Gräber von etwa
2,5 Millionen deutschen Kriegstoten auf
832 Soldatenfriedhöfen in 45 Ländern.
Mehr als 500 davon befinden sich in Osteuropa, wo seit der politischen Wende
über 750.000 deutsche Gefallene des
Zweiten Weltkrieges aus Feldgräbern
geborgen und auf endgültige Soldatenfriedhöfe umgebettet werden konnten.
Ein großer Teil von ihnen wurde dabei
namentlich identifiziert. Die Arbeitsscherpunkte bleiben in Osteuropa, vornehmlich
in Russland.
Er betreut die Angehörigen.
Der Volksbund führt Grabnachforschungen durch, klärt Einzelschicksale, erteilt
Auskünfte über Grablagen, vermittelt
Grabschmuck und Grabfotos. Er führt Gemeinschaftsfahrten mit Angehörigen und
Wir gratulieren
Frau Katharina Roth,
Neckarstr.38,
zum 100. Geburtstag am 25. Oktober
Herrrn Helmut Herber,
Rheinstr. 37,
zum 81. Geburtstag am 25. Oktober
Frau Gudrun Graepel,
Mainstr. 30,
zum 74. Geburtstag am 27. Oktober
Frau Toni Nüßle,
Neckarstr. 34,
zum 89. Geburtstag am 30. Oktober
Herrn Franz Krauss,
Elbenstr. 16,
zum 86. Geburtstag am 30. Oktober
40 OBERJESINGEN
EhEjubilarE
Goldene Hochzeit
Wir gratulieren zur Goldenen Hochzeit am
25. Oktober dem Ehepaar Günter Stöffler
und Paula Stöffler, geb. Härtter, Elbenstraße 5.
familien-nachrichten
Geburt
Elisa Maria Renz, Tochter von
Nicole Gengenbach und Christian Renz,
Herrenberg.
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Oberjesingen
Leitung: Constanze Rieger
Telefon 07032 92190666
Fax 07032 9215861
E-Mail-Adresse: [email protected]
Sie erhalten keine schriftliche Bestätigung, werden aber benachrichtigt, wenn
ein Kurs ausgebucht ist oder nicht zustande kommt. Bitte um rechtzeitige Anmeldung, auch für Einzelveranstaltungen.
Fußreflexzonenmassage - Workshop
Die Grundlage der Fußreflexzonenmassage ist – ähnlich wie bei Akupressur
und Akupunktur – die Annahme, dass die
Lebensenergie im Körper über Energiebahnen fließt. Durch die Massage sollen
die Organe über Reflexzonen am Fuß angeregt werden, besser zu arbeiten. Der
Workshop ersetzt nicht den Besuch beim
Arzt oder Heilpraktiker. Bitte Isomatten,
Handtuch, Kissen und Schreibzeug mitbringen.
HO 01
Lorenz Hofer, Heilpraktiker
montags, ab 4. November, 19.30-21.00
Gemeindezentrum Oberjesingen,
Gymnastikraum
47,00 Euro (bei 6 Teiln.), 5 Termine
39,00 Euro (ab 8 Teiln.), 5 Termine
bitte paarweise anmelden
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Oberjesingen
Evangelisches Pfarramt
Im Pfarrgässle 4, 71083 Oberjesingen
Telefon 07032 31407
E-Mail: [email protected]
[email protected]
www.gemeinde.oberjesingen.elk-wue.de
Kontaktzeiten im Pfarrbüro:
Dienstag
9.00 bis 12.00 Uhr
Freitag
9.00 bis 11.30 Uhr
Wochenspruch: Bei dir ist Vergebung,
dass man dich fürchte
(Psalm 130,4)
Donnerstag, 24. Oktober
14.30 Frauenkreis im Pfarrsaal. Bibelarbeit mit Pfarrer Cornelius
17.00 Kinderchor im Gemeindehaus.
Für Kinder ab der 3. Klasse
20.15 Hauskreis bei Fam. Pfander (Telefon 31582) oder Fam. Birnbaum
(Telefon 34050)
Freitag, 25. Oktober
18.00 Treffen des Ortswahlausschusses im Pfarrsaal
20.00 Treffen des BFT-Team: Weihnachtsmarktbesprechung im Pfarrsaal
Samstag, 26. Oktober
8.00
Abfahrt an der Mühle/Farrenstall zum Mitarbeiterausflug nach
Natzweiler
Sonntag, 27. Oktober, 22.S.n. Trinitatis
10.00 Gottesdienst in der Bricciuskirche mit Feier des Heiligen Abendmahl (Pfarrer Cornelius, Micha
6,6-8). Es singt der Kirchenchor.
Opfer: Gemeindebrief
Sonntag, 3. November, 23.S.n. Trinitatis
10.00 Gottesdienst in der Bricciuskirche
(Pfarrer Cornelius, Matthäus 5,
33-37). Opfer: Bibelverbreitung in
der Welt durch die Landeskirche
KGR-Wahl
Noch immer fehlt uns eine Kandidatin /
ein Kandidat für die Wahl zum nächsten
Kirchengemeinderat am 1.Advent. In Frage kommen dafür 1058 Oberjesinger Gemeindeglieder ab 18 Jahren – zieht man
die sechs KandidatInnen, die sich bislang
bereit erklärt haben, ab verbleiben noch
1052 mögliche Personen, die sich dieser
spannenden und durchaus auch befriedigenden Aufgabe für die kommende Wahlperiode zur Verfügung stellen könnten.
Damit wir die Mindestzahl der KandidatInnen erreichen genügt eine/r davon...
Ende der offiziellen Frist zur Einreichung
von Wahlvorschlägen ist übrigens der 25.
Oktober – evtl. können wir bis zum 1. November verlängern, doch dann muss die
Liste fertig sein, wenn wir in der bislang
bewährten Form unsere Gemeinde weiter
lebendig halten wollen.
Für den KGR,
Pfr. Th.Cornelius
Vorschau
Die Proben für das Martinsspiel 2013 haben schon begonnen und die Kinder der
Oberjesinger Kindergärten und Schule
freuen sich schon auf den Laternenlaufen
und die große Runde vor der Wasenäckerhalle. Am 8. November wird es dann so
weit sein und die Geschichte von St. Martin
wird wieder zu hören undzu erleben sein.
Am 10. November findet
um 10.30 Uhr der nächste GoFamily Gottesdienst
im Gemeindehaus statt.
Der Kirchenchor + Projektchor werden besinnliche und fetzige Songs
aus dem bekannten Pop-Oratorium „Die 10
Gebote“ von Michael Kunze (Texte) und
Dieter Falk (Musik) singen. Der Gottesdienst
für die ganze Familie mit neuen Liedern
und mit jeweils einem speziellen Angebot
für Kinder verschiedener Altersstufen einladen. Für die Kinder der Kinderkirche
und alle, die Interesse haben, wird an diesem Sonntag das Krippenspiel vorgestellt
und die Rollen vergeben werden. Abgerundet wird das Ganze im Anschluss durch ein
gemeinsames Mittagessen, so dass der
Nachmittag für Aktivitäten der Familie frei
bleibt und nicht einmal gekocht werden
muss! Wir laden alle recht herzlich dazu ein
und würden uns freuen, wenn wieder viele
Familien mit uns feiern.
vereine und parteien
Termine Oktober
Dienstag, 29. Oktober, 20.00 Uhr
Bereitschaftsabend, Thema: Herzinfarkt,
Erkennnen und praktische Massnahmen
Leitung: Thomas Kalenda, Peter Volk
Auf euer Kommen freuen sich Bereitschaftsleitung und Ausbilder
Sanitätsdienst beim Kuppinger Mondfängerlauf.
Am Samstag, 12. Oktober beim Kuppinger
10km Lauf im Rahmen des Schönbuch-
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Cup Laufwettbewerbs leistete das DRK
Kuppingen-Oberjesingen mit 7 Helfer/innen Sanitätsdienst. Das Foto zeigt einen
der vielen Jugend-Wettbewerbe in den
verschiedenen Altersklassen am Nachmittag bei Sonnenschein. Der Hauptlauf
startete dann erst um 19h, bei einsetzender Dunkelheit und der gewohnt guten
Kuppinger Nachtlauf-Atmospäre auf der
gut beleuchteten Strecke.
SanDienst beim Mondfängerlauf.
Kurse 2013 für alle Mitbürger/innen
Lebensrettende Sofortmaßnahmen:
Kurs: Sonntag, 24. November
Für Informationen und Anmeldung:
Kreisverband Böblingen
Telefon 07031 6904-0
E-Mail: [email protected]
Internet: www.drk-kv-boeblingen.de
Sie suchen weitere Termine und angebotene DRK-Kurse im Kreis Boeblingen:
http://www.drk-kv-boeblingen.de/
Einfach [Ausbildungen/Kurse] auswählen.
Dort koennen Sie zwischen verschiedenen
Kursen wie „Lebensrettende Sofortmaßnahmen“, „Erste Hilfe Kurs (Standard)“,
„Erste Hilfe für dein Kind“, Erste Hilfe für
Sportler“ etc. auswählen. Dort sehen Sie
auch ob es noch freie Teilnehmer-Plätze
gibt und natürlich können Sie sich gleich
im Internet anmelden.
Ihr DRK.
Während der offiziellen Schulferien entfallen die Gruppenstunden des Jugendrotkreuzes. Die Gruppenstunden
finden zur Zeit in Herrenberg
im DRK Haus, Jahnweg 5 statt.
Immer Montags 17.45 bis 19.15 Uhr Gruppe
1 und 19.30 bis 21.00 Uhr Gruppe 2. Die
Gruppe 1 besteht aus Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 14 Jahren.
Die Gruppe 2 besteht aus Jugendlichen
ab 14 Jahren.
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, auch
Gäste sind jederzeit willkommen.
Ansprechpartner für JRK KuppingenOberjesingen: Elke Riethmüller
Weitere Informationen über uns finden
Sie auch im Internet unter
www.jrk-kuppingen.de.
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Oberjesingen
Umbautagebuch Teil 3
Lange ist es her seit dem letzten Bericht
über den Stand unserer Umbaumaßnahmen. Es gab einfach nichts Neues zu
berichten, denn bis auf einige kleinere
Maßnahmen von unserer Seite aus, wie
z.B.: Aufräumdienste und letzte Abbrucharbeiten war es ruhig geworden auf der
Baustelle im Wasenweg. Die Vergabe
der Baumaßnahmen an die Handwerker
musste ausgeschrieben und ausgewertet werden. Dieser Schritt ist jetzt in den
letzten Zügen. Die meisten Gewerke sind
vergeben und somit konnte am vergan-
genen Mittwoch bereits der Aufbau anfangen. Es wurde durch den Stuckateur
begonnen die Brandschutzwand zwischen
Schulungsraum und Fahrzeughalle zu erstellen. Des Weiteren wurde die Elektrik
teilweise rück- und auch schon wieder
neu aufgebaut. Die Flaschnerarbeiten
sind ebenfalls vergeben und dieser wird
hoffentlich in der kommenden Woche
ebenfalls seine Arbeit aufnehmen. Somit
nimmt das Projekt Feuerwehrhaus Umbau
wieder an sichtbarer Fahrt auf und wir
hoffen bald wieder mit Eigenleistungen
einsteigen zu können. Die Motivation ist
jedenfalls sehr hoch! Aktueller Stand der
Eigenleistungen: 142 Stunden
Verstärkung gesucht
Haben Sie Spaß im Umgang mit Technik?
Wollen Sie andern in ihrer Notlage helfen?
Haben Sie Lust auf tolle Kameradschaft?
Suchen Sie Anschluss und Kontakt an die
Gemeinschaft im Ort Oberjesingen? Sind
sie mindestens 17 Jahre alt und wohnen
in Oberjesingen? Die Freiwillige Feuerwehr Abt. Oberjesingen sucht Verstärkung für ihr Team! Wir freuen uns
immer neue Gesichter bei uns zu sehen.
Gern willkommen sind natürlich nicht nur
motivierte Jugendliche die Spaß am Feuerwehrdienst haben, sondern gerne auch
zugezogenen Neubürger, die Kontakt in
der Oberjesinger Ortsgemeinschaft suchen. Keine Angst, es macht auch mit
über 30 Jahren noch Sinn bei der Feuerwehr einzusteigen! Also scheuen Sie sich
nicht und schauen Sie doch einfach mal
bei uns vorbei oder nehmen Sie Kontakt
mit uns auf!
Kontaktadresse: Abt. Kommandant,
Markus Reich; Moselstr.4, Oberjesingen
Telefon 508687. Infos im Internet.: www.
feuerwehr.herrenberg.de
Achtung Kidi´s!
Auch für euch gibt es schon die Möglichkeit ein richtiger Feuerwehrmann/
Frau zu sein! Die Jugendfeuerwehr der
Gesamtwehr Herrenberg freut sich über
euch, wenn ihr vorbei schaut! Wenn ihr
mindestens schon 10 Jahre alt seid und
Interesse an großen roten Autos habt,
dann informiert euch doch einfach! Nähere Auskünfte gibt es bei Abt. Komandannt
Markus Reich, Telefon 508687 oder im
Internet: www.feuerwehr.herrenberg.de/
jugendfeuerwehr. Die Kids von heute, die
Feuerwehrmänner/Frauen von Morgen!
Einladung zur Jahrshauptversammlung
Sehr geehrte Mitglieder,
hiermit laden wir zu unserer diesjährigen
Jahreshauptversammlung ein. Sie findet
statt am Freitag, 25. Oktober um 20.00
Uhr im Musiksaal der Grundschule.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende
2. Bericht der 1. Vorsitzenden
3. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüferinnen
6. Anträge auf Entlastung
7. Satzungsänderung
Punkt 8.1: Der Vereinsvorstand besteht
aus a) 1. Vorsitzender, b) 2. Vorsitzender, c) Kassierer, d) Schriftführer, e) bis
zu 4 Beisitzern
Punkt 8.1.1 Der erste Vorsitzende und
der zweite Vorsitzende vertreten einzeln den Verein gerichtlich und außergerichtlich im Sinne des §26 BGB.
Punkt 8.6 Die Vorstandsmitglieder werden nach der Erstwahl im rollierendem
System für die Dauer von 2 Jahren gewählt. In ungeraden Jahren der erste
Vorsitzende, der Schriftführer und zwei
Beisitzer, in geraden Jahren der2. Vorsit-
OBERJESINGEN
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
zende, der Kassier und zwei Beisitzer. Um
im rollierendem System zu bleiben ist
auch eine Wahl für ein Jahr möglich.
7. Wahlen
a) 1. Vorsitzender
b) 2. Vorsitzender
c) Kassier
d) Schriftführer
e) Beisitzer
f) 2 Kassenprüfer
8. Grußwort der Schulleitung
9. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung bitten wir bis
spätestens 1 Woche vor Versammlungsbeginn schriftlich an die 1. Vorsitzende
Kornelia Görmann-Rieble ([email protected]) zu richten. Wir würden uns
freuen, wenn wir viele Mitglieder begrüßen können.
Die Vorstandschaft
Bastelkurs
Mittwoch, 13. November um 16.00 Uhr Winterlichter mit Pricktechnik
Das weihnachtliche Motivpapier wird mit
einer Nadel durchlöchert. Zusammengeklebt und mit einem Teelicht versehen,
bringt es weihnachtliche Stimmung ins
Haus. Unbeleuchtet ist das Teelicht außen weiß. Stellt man ein Glas mit einem
brennenden Teelicht hinein, leuchten die
Sterne am Nachthimmel und die Tiere erscheinen im Wald. Gebühr: 5,00 Euro für
Mitglieder; 6,00 Euro für Nichtmitglieder.
Anmeldeschluss: Mittwoch, 6. November um 12.00 Uhr
KinoKinonachmittag mit Bücher- und
Medienflohmarkt
Ort: Musiksaal der Grundschule Oberjesingen,
Datum: 15. November
Unkostenbeitrag: 2 Euro
Film 1: Beginn 15.00 Uhr
Für Tinkerbell und die anderen Feen der
warmen Jahreszeiten ist der Winterwald
ein mysteriöser und verbotener Ort.
Warm- und Winterfeen dürfen die Grenzen
des jeweils anderen Reiches nicht übertreten, denn damit würden sie riskieren,
ihre empfindlichen Feenflügel zu zerstören. Doch die neugierige Tinkerbell kann
es einfach nicht lassen und schleicht sich
dennoch in den Winterwald. Da passiert
etwas Unglaubliches: Obwohl ihre Flügel
mit einem Mantel vor der Kälte geschützt
sind, beginnen sie plötzlich wundersam
zu leuchten. Tinkerbell macht sich auf
die Suche nach dem Geheimnis der Feenflügel und erlebt so das bisher größte
Abenteuer ihres Lebens.
Zeichentrickfilm FSK: ab 0 Jahre
Dauer: 71 Minuten Ende: ca. 16.15 Uhr
Film 2: Beginn 16.25 Uhr
Es ist eine Welt, in der keine Bäume existieren, in der alles nur noch aus Plastik
besteht, weil der habgierige Once-ler
aus Profitgier alle Bäume hat fällen lassen. Die 16-Jährige Ashley wünscht sich
nichts sehnlicher, als einmal einen echten
Baum zu Gesicht zu bekommen. Der junge Ted, der unsterblich in Ashley verliebt
ist, wittert hier seine Chance. Er macht
sich auf, um den Once-ler um seinen allerletzten Baumsamen zu bringen. Doch
dabei braucht er die Unterstützung des
flauschigen Lorax, Meister der Wälder
und Beschützer der Natur.
Zeichentrickfilm FSK: ab 0 Jahre
Dauer: 85 Minuten Ende: ca. 17.50 Uhr
Der Förderverein bietet Getränke und
Knabbereien an!
Bücher- und Medienflohmarkt
... und während unsere Kinder die Zeit
im Kino verbringen, laden wir Sie ganz
herzlich zu unserem Bücher- und Medienflohmarkt ein. Vom Kinderbuch, über
Sach- und Sprachbücher, Krimis, Romane – ob modern oder historisch – es ist
Sicherlich für jeden Geschmack etwas
dabei! ... und es gibt sie wieder, unsere
Aktion „1kg Bücher zu 1,00 Euro“. Eine
super Gelegenheit, günstig an „neues Material“ heranzukommen ~ aber auch um
andere Eltern zu treffen, zu reden oder
einfach einen Kaffee oder Tee zu trinken
und ein Stückchen Kuchen zu essen. Der
Erlös dieser Aktion geht an den Förderverein und damit zugunsten aller Kinder
der Grundschule.
Lady´s Night am 15. November Endlich ist es wieder so weit
Ort: Musiksaal der Grundschule Oberj.,
Einlaß / Begrüßungsumtrunk: 19.30 Uhr
Verwöhnpaket: 5 Euro
(Begrüßungssekt, kleine Überraschung)
Film: Beginn 20.00 Uhr
Über Isabelles Familie liegt ein
Fluch. Die erste Ehe geht immer in die Brüche, die zweite
hält. Um dem Schicksal ein
Schnippchen zu schlagen, hat Isabelle die
Idee, einen Fremden zu heiraten und sich
dann scheiden zu lassen, um das ewige
Glück an der Seite ihres langjährigen
Traummannes zu finden. Eine turbulente
Odyssee vom Norden Europas über Kenia
bis nach Moskau beginnt. Um die (Schein-)
Heirat bei den Massai aufzulösen, muss
sich die Lady, die erst spät merkt, wer der
Richtige ist, einige Biestigkeiten einfallen
lassen... Spielfilm Dauer: 101 Minuten
Ende: ca. 21.41 Uhr. Damit das Verwöhnen
nicht zu kurz kommt, bietet der Förderverein neben lustiger Gesellschaft auch
Getränke und Knabbereien an!
Bücher- und Medienflohmarkt-Nachschub
Nach dem Sommer sind viele Bücher
ausgelesen und der Herbst mit seiner
Lesezeit steht vor der Tür... Um unseren
Bücher- und Medienflohmarkt mit Angeboten für Kinder, Teenies und Erwachsene
wieder aufzufüllen, benötigen wir immer
wieder Nachschub. Wenn Sie also ein
Regal voller Bücher haben (gut erhaltene und lesenswerte Romane, Krimis,
Thriller, Kinder- und Jugendbücher,
Hörbücher, DVDs,...) und sich von einigen trennen möchten, dann können Sie
sich einfach kurz bei uns melden. Wir holen die Bücher auch gerne bei Ihnen ab,
kurzer Anruf genügt: Birgit Reimann,
Telefon 82643. Vielen Dank! Der nächste Bücherflohmarkt findet übrigens am
Freitag, 15. November statt! Mit Kino
und Ladies Night!!
Gesangverein >Frohsinn<
Oberjesingen 1878 e.V.
Nächste Singstunde
Am kommenden Montag, 28. Oktober beginnt unsere Singstunde zur gewohnten
Zeit um 20.00 Uhr im Gemeindehaus.
Handball-Sportverein
Oberjesingen/Kuppingen
Informationen und Spielberichte im
Amtsblatt unter „Kuppingen: HandballSportverein Oberjesingen/Kuppingen“
und auf unserer HSV-Homepage: www.
hsv-handball.de
Informationen zur SG H2Ku im allgemeinen Informationsteil des Amtsblattes und
unter www.sgh2ku.de
Musikverein
„Rote Herolde“
Oberjesingen e.V.
Ausfall der Gesamtprobe
Die Gesamtprobe des Orchesters entfällt
aufgrund des Ausscheidens unseres Dirigenten bis die Vorstandschaft eine Lösung gefunden hat.
Probetermine:
Montag
17.00 bis 17.45 Uhr
Musikalische Früherziehung 1
18.00 bis 18.45 Uhr
Flötenunterricht Gruppe 2
Mittwoch
19.00 bis 20.00 Uhr Gesamtprobe des
Orchesters (entfällt bis auf weiteres!)
Kontaktadresse
Harald Friedel, Schwärzlingstraße 13
Herrenberg, Telefon 07032 33692
Dieter Schöndube, Neckarstr. 1
Oberjesingen, Telefon 0178 7261367
Erste Freie Narrenzunft
Oberjesingen e.V.
Einladung zur Hauptversammlung
Hiermit lädt die Narrenzunft Oberjesingen zu Ihrer dritten Hauptversammlung
ein. Die Versammlung wird am 26. Oktober im Sportheim Oberjesingen ab 19.00
Uhr stattfinden.
Tagesordnung:
- Feststellung der Beschlussfähigkeit
- Bericht der Vorstandschaft über das abgelaufene Geschäftsjahr
- Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfer
- Entlastung des Vorstandes
- Wahlen der Vorstandschaft und sonstige,
dem Zeitplan nach anstehende Wahlen
- Planung für das laufende Geschäftsjahr
(Haushaltsplan)
- Anträge der Mitglieder
- Verschiedenes
Anträge der Mitglieder an die Mitgliederversammlung müssen der Vorstandschaft
spätestens bis zum 13. Oktober schriftlich
vorliegen. Die Narrenzunft Oberjesingen
freut sich auf Euer Kommen. Im Anschluss
kann gerne noch in Roxi´s Taverne im
Sportheim lecker gespeist werden!
Sam‘s Piano in Oberjesingen
Bei unserem Konzert in der Wasenäckerhalle in Oberjesingen am 23. November um 19.30 Uhr begleitet uns die
Band Sam‘s Piano. Im Raum Stuttgart
haben die Herren in den letzten Jahren
Erfahrungen gesammelt in der Begleitung
von Chören. Sie sind aber auch zu hören
in der neuen Jazzszene in Göppingen und
erfreuen sich immer größer werdender
Beliebtheit. Erleben Sie mit uns einen
beswingten Abend mit unterschiedlichstem Repertoire und sichern Sie sich Ihre
Karten am besten jetzt im Vorverkauf für
Euro 8,00 bei der Buchhandlung Schäufele oder allen Singers. Abendkasse Euro
11,00 Wir freuen uns auf Sie!!
Mehr Infos unter www.oberjesingers.de
41
Radfahrerverein
„Vorwärts“
Oberjesingen
Informationsabend zu den RVO-Radausfahrten 2014
Auch im nächsten Jahr möchte der RV
Vorwärts Oberjesingen wieder zwei mehrtägige Radausfahrten anbieten. Die Fronleichnamstour findet vom 19. bis 22.
Juni 2014 statt. Wohin es gehen wird, ist
noch nicht festgelegt. Wir werden zwei
Alternativen vorstellen und zur Diskussion stellen. Die zweite Tour im nächsten
Jahr führt uns nach Werne an der Lippe zum Bundesradsporttreffen. Abfahrt
ist am Sonntag, 27. Juli, Rückfahrt am
Sonntag, 3. August. Unser Plan ist die
komplette Strecke mit den Rad anzureisen, wobei der größte Teil der Strecke am
Rhein entlang führen wird. Wir werden
den aktuellen Planungstand mit ausführlichen Informationen zu den einzelnen
Teiletappen vorstellen. Alle Interessierten sind recht herzlich eingeladen zum
Infoabend am Dienstag, 5. November
um 19.30 Uhr im RVO-Vereinsheim in
der Zaberstrasse.
Joachim Moll
Ein Wochenende im Zeichen des Kunstradsports - Ergebnisse der DM-Elite in Baunatal und der Schilick‘open in Schiltigheim
Selina Marquardt und Daniel Moll waren am vergangenen Wochenende bei
der Deutschen Meisterschaft der Elite
in Baunatal am Start. Bei beiden lief es
an diesem Wochenende leider nicht ganz
optimal. Selina kam mit 147,52 ausgefahrenen Punkten auf den 8. Platz im
1er Kunstradfahrer der Frauen, Daniel
erreichte mit 160,78 ausgefahrenen
Punkten den 12. Platz in der Kategorie der Männer. Etwas besser lief es bei
den Schülerinnen und Schülern des RVO.
Für Sie ging es an vergangenen Sonntag
zum „Schilick‘
open +3eme Tour de
Coup d‘Alsace“ nach Schiltigheim bei
Straßburg. Mit gleich drei 1. Plätzen konnte dann die Heimreise angetreten werden:
Tim Roller erreichte mit 35,07 Punkten
den 1. Platz in der Kategorie Schülern C.
Emilio Arellano kam mit 78,86 Punkten
auf den 1. Platz in der Kategorie Schüler
B. Amelie Mayer und Hanna Wüst haben mit 58,80 Punkten in der Kategorie Zweier Schülerinnen A ebenfalls den
1. Platz erreicht. Für alle bedeutet dieses
Ergebnis neue persönliche Bestleistung.
Sofie Schreiner hatte leider etwas Pech.
Sie kam mit 33,93 Punkten bei den Schülerinnen C auf den 3. Platz. Wir gratulieren allen Sportlerinnen und Sportlern zu
den Ergebnissen!
Die erfolgreichen Teilnehmer in Schiltigheim.
Die Band „Sam‘s Piano“.
Beiträge in „Solseit“
einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
Termine für den Vereinsstammtisch im
Winterhalbjahr
Stammtischler aufgepasst: hier kommen
die Termine für den Vereinsstammtisch
im Winterhalbjahr. Ab Dienstag, 29.
Oktober findet der Stammtisch immer
14-tägig ab 20.00 Uhr im Vereinsraum
des RVO statt.
Die weiteren Termine:
2013: KW 46 (12. November), KW 48 (26.
November), KW 50 (10. Dezember), KW52
nach Absprache
2014: KW 2, KW 4, KW6, KW 8, KW 10.
Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme freuen!
42 OBERJESINGEN
SV Oberjesingen
Abteilung
Freizeitsport
Ansprechpartner:
Francoise Kramer, Telefon 23445
Schnuppertraining ist in allen Gruppen
jederzeit möglich! Jeder Interessierte ist
herzlich willkommen!
Sie finden uns auch im Internet unter
www.svoberjesingen.de/Freizeitsport
Abteilung Fußball
Unser Sportangebot 2013
Mach mit – bleib fit!
Bitte beachten: die Übungsstunden finden
in den Schulferien nicht statt, da die Halle
dann leider geschlossen ist. Die Laufgruppen sind hiervon nicht betroffen.
Kinderturnen
Eltern-Kind-Turnen, Gruppe 1
Ca. 1,5 bis 3 Jahre
Montag, 9.40 bis 10.00 Uhr, freies Spiel
10.00 bis 11.00 Uhr, Turnstunde
Wasenäckerhalle
Leitung: Sabine Ostertag, Telefon 918283
Eltern-Kind-Turnen, Gruppe 2
Ca. 3 bis 4 Jahre
Dienstag, 16.00 bis 17.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Sabine Langanki, Telefon 918430
Kinderturnen (4 bis 5 Jahre)
Dienstag, 14.00 bis 15.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Uschi Klein, Telefon 32728 und
Sylvia Kaupp, Telefon 34924
Vorschulturnen (5 bis 6 Jahre)
Dienstag, 15.00 bis 16.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Uschi Klein Telefon 32728 und
Sylvia Kaupp, Telefon 34924
Gymnastik und Fitness
für Erwachsene
Body – Fit für Frauen
Dienstag, 19.00 bis 20.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Sonia Gerlach, Telefon 33690
Fitnessmix für Frauen
(Step, BBP und mehr)
Dienstag, 20.15 bis 21.45 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Karin Schmid, Telefon 32757
Ausgleichsgymnastik – Frauen 60 Plus
Mittwoch, 9.00 bis 10.00 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Francoise Kramer, Telefon 23445
Gymnastik für Frauen
Donnerstag, 8.20 bis 9.20 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Susanne Meyer-Hübner, Telefon 959477
Fitnesstraining für Männer und Frauen
Donnerstag, 20.00 bis 21.30 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung: Heike Eppler-Renz, Telefon 31397
Seniorensport
Sport, Spiel und Spaß für aktive Menschen
ab 60 und solche, die aktiv werden wollen! Einsteiger/innen sind willkommen!
Donnerstag, 9.25 bis 10.25 Uhr
Wasenäckerhalle
Leitung:
Susanne Meyer-Hübner, Telefon 959477
Badminton
Freitag, 20.30 bis 22.00 Uhr
(14-tägig, in den ungeraden Wochen)
Wasenäckerhalle
Ansprechpartner:
Tobias Ostertag, Telefon 918283
Lauftreff
Montag, Mittwoch und Freitag jeweils
um 8.30 Uhr
Treffpunkt: Sportplatz Oberjesingen
Ansprechpartner:
Jennifer Hopp, Telefon 31527
Nordic Walking
Dienstag, 9.00 Uhr
Treffpunkt: Wasenäckerhalle
Aktive
Rückblick
Dienstag, 15. Oktober
Reserve: Türk SV Herrenberg – SV Oberjesingen
6:7
Donnerstag, 17. Oktober
Türk SV Herrenberg – SV Oberjesingen
2:0
Sonntag, 20. Oktober
Reserve: SV Oberjesingen – FV Fortuna
Böblingen
Abg.
1. Mannschaft: SV Oberjesingen – FV Fortuna Böblingen
Abg.
Vorschau:
Sonntag, 27. Oktober
Reserve: TSV Grafenau – SV Oberjesingen
13.00 Uhr
1. Mannschaft: TSV Grafenau – SV Oberjesingen
15.00 Uhr
Über zahlreiche Zuschauer zu den Spielen
würden wir uns sehr freuen!
Zwiebelkuchen-Verkauf am Backhaus
Am Samstag, 26. Oktober findet von 10.00
bis 16.00 Uhr am Backhaus Oberjesingen
ein Zwiebelkuchen – Verkauf mit Bewirtung statt.
Weihnachtsmarkt
Der diesjährige Weihnachtsmarkt „Rund
um das Backhaus“ der Abt. Fussball
wird nun doch am 30. November ab
12.00 Uhr stattfinden. Leider sind uns
bei den ersten beiden Veröffentlichungen Fehler unterlaufen. Hierfür möchte
sich die Abt. Fussball entschuldigen. Wir
würden uns über eine rege Teilnahme
der Oberjesinger Vereine, sowie auch
über private Aussteller sehr freuen. Bei
Interesse können Sie sich gerne bei Andreas Blasius per E-Mail unter andreas.
[email protected] informieren
und anmelden.
AH-Info
Altherrenausflug am 12. Oktober
„Wieder mal sehr gelungen...Wir hatten
einen Haufen Spaß, auch das Wetter war
nahezu perfekt... „ Das sind nur einige
Rückmeldungen zum diesjährigen AHAusflug nach Rheinfelden in die Brauerei
Feldschlösschen. Mit etwas Verspätung
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
ging s los aber vorweg: Wir holten alles
wieder rein! Schon auf der Fahrt wurde
noch mal der Geschmack unseres Stgt
Hofbräu getestet um später dann auch
aussagefähig zu sein wo die Unterschiede der schwäbischen zur schweizerischen
Braukunst liegen. Ob die Unterschiede
am Schluss noch rausgeschmeckt wurden lässt sich nicht mehr eindeutig sagen. Was man allerdings sagen kann das
Aufgrund der konsumierten Menge es
allen geschmeckt haben muss! Auch das
Drumherum wie Brauereiführung, Felsenkellerbesichtigung inkl. Wanderung waren
rundherum gelungen. Auf dem Heimweg
machten wir dann Station im „Wilden
Mann“. Hier waren wir allerdings wohl
schon etwas Müde und es brauchte einige
Zeit bis wir das Lokal fest in unserer Hand
hatten. Die Wirtin jeden Falls staunte nicht
schlecht als 12 Mann ihren Stammtisch an
die Decke hoben... um lauthals „Hand ans
Glas“ sangen.... Gegen 22.30 Uhr waren
wir dann wieder Zuhause... Wie schon gesagt...wieder mal sehr gelungen...... Danke
an Andi für die grandiose Organisation!
Euer Dreigestirn
Vor dem Brauereirestaurant
Jugendfußball
Jugendleiterin Sabine Wolf, Telefon 34969
[email protected]
Ein Besuch auf unserer Homepage lohnt
sich! Dort sind Trainingszeiten, Infos, Tabellen, Ergebnisse, Bildergalerie u.s.w. auch
immer aktuell zu sehen!!
www.svoberjesingen.de
Trainingszeiten und Trainer unserer Jugendmannschaften:
F3-Jugend Jahrgang 2007 und jünger
(mind. 4 Jahre alt)
Montag von 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Oberjesingen
Trainer: Andreas Schauperl Telefon 919104,
Olaf Meixner, Mario Goischke
F2-Jugend Jahrgang 2006
Montag 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Oberjesingen
Trainer: Andreas Schauperl Telefon 919104,
Olaf Meixner, Mario Goischke
F1-Jugend Jahrgang 2005
(mit dem SV Deckenpfronn)
Freitag von 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Trainer: Edmund Neuffer Telefon 07056
2782 (SVD), Markus Schultheiß (SVD), Sabine Wolf Telefon 34969 (SVO)
E-Jugend Jahrgang 2003 + 2004
SG mit dem SV Deckenpfronn
Montag und Mittwoch von 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Oberjesingen (E2)
Dienstag und Donnerstag von 17.30 bis
19.00 Uhr Sportplatz Deckenpfronn E1)
Trainer: Thomas Hesmer Telefon 796397
(SVO), Werner Renz (SVO), Michael Mammel (SVD), Vladi Vasic (SVD)
D-Juniorinnen Mädchen
Jahrgang 2005 – 1998
Dienstag von 17.15 bis 18.45 Uhr
Sportplatz Oberjesingen
Trainer: Dieter Riehm Telefon 31365, Sabine
Wolf Telefon 07032 34969
D-Jugend Jahrgang 2002 + 2001
(SG mit dem SV Deckenpfronn)
Dienstag von 17.45 bis 19.15 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Donnerstag von 17.45 bis 19.15 Uhr
Sportplatz Deckenpfronn
Trainer: Oliver Kugel (SVD), Steffen Riesinger (SVD), Oskar Bauer (SVD), Bernhard Schneider (SVD), Werner Feige Telefon 35283 (SVO)
C-Jugend Jahrgang 1999 + 2000
Spielgemeinschaft mit dem TSV Kuppingen und SV Deckenpfronn
Montag 18.00 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Donnerstag 18.00 bis 19.30 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
Trainer: Thomas Münchinger Telefon
34542, Andreas Kraiß Telefon 0178
1967401, Rolf Löhmann Telefon 73973,
Rolf Österlen Telefon 33543 (SVO), Michael Mensch Telefon 07056 964622,
Andreas Blasius Telefon 798940 (SVO),
Rolf Schechinger Telefon 07054 8225
B-Jugend Jahrgang 1997 + 1998
Spielgemeinschaft mit dem TSV Kuppingen und SV Deckenpfronn
Montag 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
Mittwoch 18.30 bis 20.00 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Trainer: Horst Nüßle (SVO) Telefon 35618,
Bernd Wiesner Telefon 3099999 oder
0152 34253833, Ralf Schneider Telefon
0176 32280438, Ralf Paulus Telefon
07056 964382
A-Jugend Jahrgang 1995 + 1996
Spielgemeinschaft mit dem TSV Kuppingen und SV Deckenpfronn
Montag 19.30 bis 21.00 Uhr,
Sportplatz Deckenpfronn
Donnerstag 19.30 bis 21.00 Uhr,
Sportplatz Kuppingen
Trainer: Ralf Dongus Telefon 07056 8842,
Jürgen Schauer Telefon 0157 82965439,
Volker Keuler Telefon 0172 4488880
Torspielertraining:
Torspielertrainer: Harry Schmickl
Jugendkoordinator SG A-D-Jugend:
Rolf Österlen Telefon 33543
[email protected]
Jugendkoordinator E-F-Jugend:
Klaus Lachenmann Telefon 35291
[email protected]
Rückblick:
Samstag, 19. Oktober
D1-Jugend: VfL Herrenberg 3 – SGM Deck./
Oberjesingen 1
2:3
D2-Jugend: TSV Kuppingen 2 – SGM Deck./
Oberjesingen 2
5:6
C2-Jugend: SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 2 – SGM Gäufelden 1
1:7
C1-Jugend: SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 1 – JSG Hengstett 1
2:1
B1-Jugend: VfL Sindelfingen 1 – SGM Kupp./
Deck./Oberjesingen 1
1:2
A-Jugend: SGM Kupp./Deck./Oberjesingen – GSV Maichingen
1:1
F2-Jugend: 4. Spieltag in Maichingen
Am vergangenen Sonntag hatten wir unseren 4. Spieltag in Maichingen. Im ersten
Spiel gegen Schönaich II ging es hin und
her und mit etwas Glück im Abschluss
hätten wir dieses Spiel gewinnen können.
So verloren wir knapp mit 2:3. Das zweite Spiel ging gegen Gärtringen IV. Auch
hier waren unsere Jungs beherzt bei der
Sache und mussten sich nur knapp mit
1:2 geschlagen geben. Im letzten Spiel
hieß der Gegner Sindelfingen IV. Bis zum
zwischenzeitlichen 1:3 hielten wir gut mit,
Sindelfingen hatte jedoch zwei Superspieler in ihren Reihen, sodass das Spiel am
Ende etwas zu deutlich mit 2:6 verloren
wurde. Alle Tore für den SVO erzielte Efe.
Es spielten: Levin, Ege, Efe, Fatih, Jan,
Doyle und Mika.
Vorschau: Wintertraining in der Wasenäckerhalle
Diese Woche war das letzte Training auf
dem Sportplatz Oberjesingen. Nach den
Herbstferien gehen wir dann in die Oberjesinger Wasenäckerhalle (bei der Schule). Wir treffen uns dazu immer freitags
von 17.00 bis 18.00 Uhr. Bitte pünktlich
OBERJESINGEN/HASLACH
HASLACH 43
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
kommen, da wir nur eine Stunde zur Verfügung haben. Das erste Training in der
Halle findet am 15. November statt. In der
Woche davor (8. November ) ist Laternenlauf, daher fällt das Training an diesem
Tag aus.
Vorschau:
Freitag, 25. Oktober
D1-Jugend: SGM Deck./Oberjesingen 1 –
SGM Gäufelden 2
18.00 Uhr
A-Jugend: SGM SV Gültlingen – SGM Kupp./
Deck./Oberjesingen
19.00 Uhr
Samstag, 26. Oktober
D2-Jugend: SGM Deck./Oberjesingen 2 –
VfL Stammheim 2
13.15 Uhr
C1-Jugend: VfL Herrenberg 1 – SGM Kupp./
Deck./Oberjesingen 1
14.00 Uhr
A in Deckenpfronn
Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer sehr freuen!
C2-Jugend: SGM Jett/Mötzingen 2 – SGM
Kupp./Deck./Oberjesingen
14.45 Uhr
B 1-Jugend: SGM Kupp./Deck./Oberjesingen 1 – SGM Stammheim
15.00 Uhr
Heimspielorte der Mannschaften:
E1 + E2 Jugend in Oberjesingen
D1 + D2 Jugend in Deckenpfronn
C1 + C2 Jugend in Kuppingen
B1 in Kuppingen
B2 in Oberjesingen
sonstiges
schule fun&success Martin Stefanek Telefon 07032 77911 e-Mail: [email protected]
de, bzw. MAKeway Marcus Krauß, Handy
0176 45077444 www.makeway.de
Mehr aktuelle Infos über unsere Tennisabteilung finden Sie im Amtsblatt Herrenberg unter „Kuppingen“ in der Sparte
„Tennis“.
Tennis TSV Kuppingen
Schauen Sie einfach mal rein, oder gleich
auf der Tennisanlage vorbei!!
Tennis-Trainerstunden!
Für individuelle Vereinbarungen bitte
selbst Kontakt aufnehmen mit der Tennis-
Für mehr Infos klicken Sie doch einfach
mal auf unsere Homepage: www.tsvkuppingen.de/ind-tenn.htm
amt, Telefon 5886
Beginn Kinder-Bibel-Tage. Kontakt: Pfarramt, Telefon 5886
Samstag, 2. November
10.00 Kinder-Bibel-Tage. Kontakt: Pfarramt, Telefon 5886
Sonntag, 3. November
10.00 Familiengottesdienst mit Frau
Pfarrerin Knupfer zum Abschluss
der Kinder-Bibel-Tage. Opfer: Bibelverbreitung
20.00 Gemeinschaftsstunde der Apis
im Gemeindehaus. Kontakt: Erhardt Herrmann, Telefon 75613
* CGS: Christliche Gemeindemusikschule,
Kontakt: Gerhard Wolf, Telefon 33141
Aufbau Kinder-Bibel-Tage
Die Mitarbeiter treffen sich am Donnerstag, 31. Oktober um 9.00 Uhr zum Aufbau im Gemeindehaus.
Wer sucht seine Jacke?
Im Gemeindehaus sind am Gemeindefest
verschiedene Kleidungsstücke liegen
geblieben. Die Kleider können im Gemeindehaus abgeholt werden.
Am Buß-und Bettag Einladung zum
Gottesdienst nach Herrenberg
Dieses Jahr findet in Haslach kein Gottesdienst am Buß- und Bettag, 20.
November, statt. Frau Claudia LohffBlatetzky berichtet an diesem Tag über
das Projekt Quilmes in Herrenberg. Da wir
dieses Projekt seit vielen Jahren unterstützen, laden wir herzlich an diesem Tag
zum Gottesdienst in die Stiftskirche ein.
Nähere Informationen folgen.
Angebote des Evangelischen MännerNetzwerk Württemberg
2. MännerForum: Gesund – heute und
morgen!? Zeit: Samstag, 26. Oktober,
14.00 bis 18.00 Uhr, Ort: CVJM Haus,
Stuttgart Stadtmitte, Büchsenstr. 37,
Kosten: Spende. Weitere Infos und Anmeldung unter www.emnw-maenner.de oder
Telefon 0711 229363-257 oder [email protected]
HASLACH
Vom Bezirksamt
14.00
Haslacher Veranstaltungskalender November 2013
Datum Name des Veranstalters Art der Veranstaltung
1.11.
3.11.
7.11.
27.11.
28.11.
30.11.
TV Haslach
Ev. Kirchengemeinde
Ev. Kirchengemeinde
Förderverein Grundschule
IG Haslacher Vereine
IG Haslacher Vereine
Veranstaltungsort
Wandertag
Kinderbibeltage (Abschluss) Ev. Gemeindehaus
Seniorennachmittag
Ev. Gemeindehaus
Kränze binden
Kränze binden
Dorfplatz/Rathaussaal
Weihnachtsmarkt
Bezirksamt
Haslach
Hohenzollernstraße 33
Telefon 910694, Fax 910699
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
Montag 16.30 bis 18.30 Uhr
Mittwoch bis Freitag
10.00 bis 12.00 Uhr
Die Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag, 18.00 bis 19.00 Uhr nach
vorheriger telefonischer Anmeldung
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 28. Oktober statt.
Wir gratulieren
Frau Maria Kienzle,
Hohenzollernstr. 61,
zum 81. Geburtstag am 28. Oktober
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Haslach
Pfarramt
Frau Pfarrerin Knupfer
Sindlinger Str. 7, 71083 Herrenberg-Haslach
Telefon 07032 5886, Fax 07032 26428
E-Mail: [email protected]
www.kirchengemeinde-haslach.de
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Heidi App, Telefon 24465
Mesnerin: Elli Augustat, Telefon 288202
Sekretariat: Carolin Löffler, Telefon 5886
Kirchenpflege: Nadine Acker, Telefon 5886
oder 07452 886633
Das Pfarrbüro im Gemeindehaus, Sindlinger Str. 7, ist montags und donnerstags
von 10.00 bis 12.00 Uhr besetzt. Gerne
können Sie persönlich vorbeikommen oder
sich telefonisch melden. Unter der Telefonnummer 5886 und unter der Faxnummer
26428 sind Sekretariat und Pfarramt jederzeit erreichbar. Außerhalb der Sprechzeiten
nimmt unser Anrufbeantworter ihre Fragen
und Wünsche gerne entgegen.
Monatsspruch Oktober
Vergesst nicht, Gutes zu tun und mit anderen zu teilen; denn an solchen Opfern
hat Gott Gefallen.
Hebr 13,16
Wochenspruch: Bei dir ist die Vergebung,
dass man dich fürchte.
Ps 130,4
Veranstaltungen
Falls nicht anders angegeben finden alle
Veranstaltungen im Gemeindehaus, Sindlinger Str. 7, statt.
Donnerstag, 24. Oktober
15.30 MiniClub. Kontakt: Daniel Seeger,
Telefon 0152 21977878
20.00 Gemeindebibelabend mit Herrn
Simon von Felden. Kontakt: Erika
Mohre, Telefon 24202
Sonntag, 27. Oktober
10.00 Gottesdienst mit Frau Pfarrerin Knupfer und Herrn Pfarrer
Jochen Stiefel. Im Anschluss
Kirchenkaffee, Predigttext: Das
Haus aus lebendigen Steinen.
Opfer: Kinder-Bibel-Tage
20.00 Gemeinschaftsstunde der Apis
im Gemeindehaus. Kontakt: Erhardt Herrmann, Telefon 75613
Montag, 28. Oktober
9.30
MiniClub. Kontakt: Sarah Wüstenhöfer, Telefon 8160518
15.30 Kinderstunde „Schatzgräber“
entfällt in den Ferien
Dienstag, 29. Oktober
9.30
MiniClub. Kontakt: Allison von
Felden, Telefon 9559763
15.30 MiniClub. Kontakt: Sarah Wüstenhöfer, Telefon 8160518
20.00 Gebetskreis. Kontakt: Erhardt
Herrmann, Telefon 75613
20.00 Hauskreis. Treffpunkt wechselnd,
Kontakt: Fam. Becker, Telefon
26462
Donnerstag, 31. Oktober
9.00
Aufbau für die Kinder-Bibel-Tage
im Gemeindehaus. Kontakt: Pfarr-
Gemeindebibelabend
Der nächste Gemeindebibelabend findet
am heutigen Donnerstag, 24. Oktober
statt. Herr Simon von Felden wird sich mit
dem Thema „Ärgerlich?“ und den Bibelstellen Mt 18; Eph 4 und Jak 5 auseinander setzen. Beginn ist um 20.00 Uhr im
Gemeindehaus. Herzliche Einladung.
Goldene Hochzeit
Am 25. Oktober feiern Magdalena und
Hermann Härther aus der Raichbergstr. 6
ihren 50. Hochzeitstag. Wir wünschen
dem Jubelpaar einen schönen Festtag
und Gottes Segen.
Gottesdienst am Sonntag, 27. Oktober
Im Rahmen unseres Gemeindehausjubiläums feiert Pfarrer Jochen Stiefel mit
uns am Sonntag Gottesdienst zum Thema „Das Haus aus lebendigen Steinen“.
Jochen Stiefel war der erste Pfarrer, der
hier im Gemeindehaus gewohnt und gelebt hat. Nach dem Gottesdienst lädt der
Kirchengemeinderat zum Kirchenkaffe
zur persönlichen Begegnung und Gespräch ein. Herzliche Einladung.
Wählerlisten der Kirchengemeinderatsund Synodalwahl
Von Montag, 28. Oktober bis Montag, 4.
November liegen die Wählerlisten zur Kirchengemeinderatswahl bzw. zur Synodalwahl im Pfarrbüro zur Einsicht aus. Jeweils
von 9.00 bis 12.00 Uhr. Am Feiertag 1.
November und am Wochenende 2./ 3. November ist eine Einsicht nicht möglich.
Kinder-Bibel-Tage 2013
Mut tut gut. Königin Esther und das Labyrinth von Susa. Das ist das Thema der
Kinder-Bibel-Tage Haslach. Wir laden alle
Kinder ab 4 Jahren herzlich zu den Ki-BiTagen ein. Sie finden ab Donnerstag, 31.
Oktober (14.00 bis 17.00 Uhr ), Samstag, 2. November (10.00 bis 16.00 Uhr
) und Sonntag, 3. November (10.00 Uhr
Gottesdienst in der Kirche) statt. Die Kinder erwarten spannende Geschichten, tolle Spiele, Musik, Basteln, Verpflegung und
viel Spaß! Unkostenbeitrag: 1. Kind: 6 Euro;
ab 2. Kind: 5 Euro. Bitte mit der Anmeldung abgeben. Infos und Anmeldung bitte
bei Andrea Staiger, Telefon 943283 oder
im Pfarrbüro, Telefon 5886. Wir freuen
uns über tolle Tage mit euch Kindern.
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Katho lischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
vereine und parteien
Freiwillige Feuerwehr
Abteilung Haslach
Samstag, 26. Oktober, 15.00 Uhr Hauptübung.
Hauptübung
Am Samstag, 26. Oktober führt die Feuerwehr Haslach ihre Hauptübung durch. Die
Übung findet in der Hohenzollernstr. 65
(neben Lamm) statt und beginnt um
16.00 Uhr. Die Feuerwehr Haslach übt
zusammen mit den Kameraden aus Herrenberg und Gülstein. Die Bevölkerung ist
hierzu recht herzlich eingeladen. Die Einsatzabteilung trifft sich um 15.30 Uhr im
Gerätehaus.
Der Kommandant
Amtsblatt online
www.herrenberg.de/
aktuelles/amtsblatt
HASLACH/GÜLTSTEIN
44 GÜLTSTEIN
Förderverein
der Grundschule
Haslach für Kultur
und Bildung e.V.
Bei einzelnen Angeboten aus unserem
Herbstferien- und Winterprogramm gibt
es noch freie Plätze.
Dies sind:
B) Mit dem Förster durch den Wald, Dienstag, 29. Oktober, 10.00 bis 11.30 Uhr
C) Besuch im Porschemuseum, Mittwoch,
30. Oktober, 8.00 bis 14.00 Uhr
D) Spielestunde, Donnerstag, 31. Oktober,
10.00 bis 11.30 Uhr
E) Häkeln und Stricken, ab Donnerstag,
7. November, 15.30 bis 16.30 Uhr
G) Kommunales Kino, Montag, 2. Dezember,
14.30 bis 18.00 Uhr
H) Starke Kids, ab Montag, 13. Januar 2014,
16.30 bis 18.00 Uhr
I) Fitmix für Kids, ab Dienstag, 11. März 2014,
15.30 bis 16.30 Uhr
Informationen zum Anmelden, Preise,
Verantwortliche und Ansprechpartner
finden Sie auf unserer Homepage unter
www. foerderverein-haslach.de
Senioren-Freizeitgruppe
Am Dienstag, 29. Oktober fahren wir um
12.25 Uhr mit dem Bus von der Kirche in
Haslach nach Herrenberg und von dort
um 12.47 Uhr mit der S-Bahn bei gutem
Wetter nach Obertürkheim. Dort folgt
eine Wanderung durch die Weinberge
nach Mettingen.
Bei schlechtem Wetter fahren wir mit der
S-Bahn durch bis Mettingen. Im Weinbesen Böhmerle sind für uns Plätze reserviert für einen gemütlichen Nachmittag.
Gegen Abend geht´s mit Bahn und Bus
wieder zurück nach Haslach.
Die Rückfahrt ist zeitlich so vorgesehen,
dass wir um 19.00 Uhr wieder in Haslach
ankommen.
Gesangverein Eintracht Haslach
Termine:
Dienstag, 29. Oktober, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Dienstag, 5. November, Grundschule
20.00 Uhr Chorprobe
Dienstag, 12. November, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Dienstag, 19. November, Rathaussaal
20.00 Uhr Chorprobe
Sie haben Lust und Freude am Singen –
kommen Sie doch einfach mal bei uns an
einem Dienstagabend vorbei!
Singen hat Zukunft – Erster Familientag
des Schwäbischen Chorverbands am
Sonntag, 27. Oktober in Trossingen
Um für das Singen mit Kindern und in der
ganzen Familie zu werben, veranstaltet
der Schwäbische Chorverband (SCV) am
Sonntag, 27. Oktober im Dr.-Ernst-HohnerKonzerthaus in Trossingen (Hangenstr. 50)
seinen ersten Familientag. Unter dem
Motto „Hast Du Töne“ bietet sich den
ganzen Tag zwischen 10.30 und 17.00 Uhr
im Konzerthaus und in der angrenzenden Schule ein bunter musikalischer
Strauß zum Mitmachen, Hören, Sehen
und Schmecken. Um 11.00 Uhr gibt es
eine Mitmachaktion für Kinder von 0 bis
3 Jahren und deren Eltern, Großeltern
und Angehörige mit dem Titel „Singen,
Bewegen, Sprechen“, und mit „Singen im
Kinderchor“ ist der Programmpunkt um
13.00 Uhr, an dem sich Kinder von 6 bis
12 Jahren beteiligen können, überschrieben. „Singen, Bewegen, Orff“ heißt es ab
14.00 Uhr für die Kinder von 3 bis 6. Eine
„Mitmachaktion für alle“ gibt es schließlich um 15.00 Uhr. Außerdem werden ein
Percussions-Workshop (11.00 und 13.30
Uhr), Referate, Präsentationen, eine Kontaktbörse, Info-Inseln und ein Rahmenpro-
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
gramm angeboten. Um 15.45 Uhr endet
der Tag mit einem Abschlusskonzert, in
dem Trossinger Ensembles und Gastgruppen aus dem SCV auftreten. Weitere Infos
gibt es unter www.hast-du-toene.info
Die Teilnahmegebühr inklusive Mittagessen beträgt 15 Euro (1 Erwachsener, 2 Kinder), 20 Euro (2 Erwachsene, 2 Kinder) und
3 Euro zusätzlich für jedes weitere Kind.
Anmeldungen sind erbeten bei Schwäbischer Chorverband, Geschäftsstelle im
SpOrt Stuttgart, Fritz-Walter-Weg 19, 70372
Stuttgart, Telefon 0711 463681, Telefax 0711
487473, [email protected]
Kontakt: Ursula Wagner, 1. Vorsitzende
Telefon 07452 78623
E-Mail: [email protected]
Besuchen Sie uns auch auf unserer Homepage unter www.eintracht-haslach.de
15.30 Uhr Rückfahrt
Die Hin- und Rückfahrt erfolgt mit dem
Bus und beträgt ca. 12,00 Euro.
Eine Bitte, für eine gute Organisation ist
Eure frühzeitige Anmeldung unter 0171
9907442 oder [email protected]
deerforderlich.
Kleidung und Schuhwerk bitte der Witterung und dem Gelände anpassen!
Wir wandern auf der Alb und bewegen
uns in der Höhe von 700-900 Metern. Getränke und kleine Snacks nicht vergessen!
Macht mit, wir freuen uns auf Euch.
Euer TV-Haslach
Freizeitchor
Wir treffen uns wieder am Montag, 4. November um 19.30 Uhr! im Rathaussaal.
TV Haslach
sonstiges
Wandertag am 1. November
An Alle, Mitglieder und Freunde des TVHaslach. Lust auf Sauerstoff, so richtig
aus sich rausgehen und die Natur genießen? Am 1. November hält uns nichts
mehr zurück, wir gehen „Wandern“. Unsere Tour führt uns über den Traufgang mit
Zollernburg-Panorama. Wanderstrecke: 12
km Schwierigkeit/Profil: mittelschwer
8.30 Uhr Treffpunkt und Abfahrt an der
Sporthalle Haslach
ca. 9.30 Uhr Start ab Parkplatz Stich vor
Onstmettingen
ca. 11.00 Uhr Vesperpause am Zollersteighof
13.30 Uhr Mittagessen im Nägelehaus Höhengasthof
Haus des Schwäbischen Albverein e.V.
Offener Handarbeitsund Bastelkreis
Wer hat Lust in gemütlicher Runde zusammen zu sitzen und zu schwätzen und
dabei gemeinsam zu häkeln, zu stricken,
zu basteln oder zu nähen?
Wir treffen uns wieder am Donnerstag,
31. Oktober um 20.00 Uhr im Seminarraum DG im Rathaus Haslach.
Interessiert? Jede/r ist herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Euch/Sie!
Bettina Gräther, Telefon 07032 28635
Sabine Lämmle, Telefon 07032 910250
Andrea Staiger, Telefon 07032 943283
GÜLTSTEIN
Vom Bezirksamt
Gültsteiner Veranstaltungskalender November 2013
Datum Name des Veranstalters Art der Veranstaltung Veranstaltungsort
1.11.
16.11.
16.11.
17.11.
17.11.
17.11.
29.11.
29.11.
30.11.
Kath. Kirchengemeinde
Großkaliber Schützen Club
Kleintierzuchtverein
Kleintierzuchtverein
Kath. Kirchengemeinde
ev. Kirche/MV/Kirchenchor
Vereine Gültstein
Evang. Kirchengemeinde
Feuerwehr
Gottesdienst
Hauptversammlung
Prämierung
Lokalschau
Gottesdienst
Volkstrauertag
Weihnachtsmarkt
Singen in der Kirche
Kameradschaftabend
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr der Restmülltonne
findet am Montag, 28. Oktober statt.
Fundsache
- ein Jugendfahrrad
Der Eigentümer möchte sich bitte auf
dem Bezirksamt melden.
Volksbund Deutscher
Kriegsgräberfürsorge e.V.
Spendenaufruf 2013
In diesem Jahr kann leider in Gültstein
keine organisierte Haus- und Straßensammlung durchgeführt werden. Jeder
Bürger, der die Arbeit der Kriegsgräberfürsorge unterstützen möchte, hat jedoch
die Möglichkeit zum Spenden. Hierfür sind
Gut-Hirten-Kirche
Römerhof
TV-Halle
TV-Halle
Gut-Hirten-Kirche
Ehrenmal
Gisilostraße
Peterskirche
Feuerwehrgerätehaus
im Rathaus Gültstein bis zum 15. November Spendensammeldosen aufgestellt.
Wenn Schulklassen oder Vereine sich aktiv an der Sammlung beteiligen möchten
stellen wir vom Bezirksamt gerne Sammelbüchsen und Sammelausweise zur
Verfügung.
Zudem werden am Sonntag, 17. November, ab 11.00 Uhr nach dem Hauptgottesdienst während der Feierstunde am
alten Friedhof in Gültstein anlässlich des
Volkstrauertages wieder Sammeldosen
aufgestellt.
Natürlich können auch zu jeder Zeit Spenden an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. überwiesen werden:
Bankverbindung: Konto: 262 66 64, BLZ:
600 501 01. Bank: Baden-Württembergische Bank AG. Spendenbestätigungen
werden gerne ausgestellt.
Die Kriegsgräber sind Mahnmale für
uns alle als Appell für den Frieden, gegen die Gleichgültigkeit und gegen das
Vergessen.
Gerhardt Kauffeldt, Ortsvorsteher
Bezirksamt
Gültstein
Lutherstraße 2
Telefon 959967, Fax 959968
E-Mail: [email protected]
Geänderte Öffnungszeiten
In der Woche vom 28. Oktober
bis 1. November haben wir
wie folgt geöffnet:
Montag, 28. Oktober
von 8.15 bis 12.00 Uhr
Donnerstag, 31. Oktober
von 16.30 bis 19.00 Uhr
!!Achtung - Programmumstellung!!
Am Montag, 4. November bleibt das
Bezirksamt geschlossen.
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag, 28. Oktober
von 9.00 bis 12.00 Uhr
In Verwaltungsangelegenheiten können
auch jederzeit die Sprechzeiten der
Bürgerdienste in Herrenberg: Montag
bis Mittwoch von 8.30 bis 17.00 Uhr,
Donnerstag bis 18.30 Uhr, Freitag bis
12.00 Uhr und Samstag von 9.30 bis
12.00 Uhr genutzt werden. Oder auch
alle anderen Bezirksämter.
Wir gratulieren
Frau Alice Huber,
Erholungsheimstraße 19,
zum 76. Geburtstag am 24. Oktober
Herrn Klaus Reibold,
Berberitzenweg 4,
zum 78. Geburtstag am 30. Oktober
familien-nachrichten
Geburt
Saskia Marina Radtke, Tochter von
Marion Radtke geb. Hertkorn und Lars
Denis Christian Radtke
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Gültstein
Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.gemeinde.gueltstein.elk-wue.de.
Wollen Sie per E-Mail Kontakt mit uns
aufnehmen, so erreichen Sie uns auf der
Homepage über das Kontaktformular
(„Service/Kontakte“).
Pfarramt: Pfarrer Reinhold Schäfer,
Cranachstr. 4, Gültstein, Telefon 71395
Ansprechpartnerin für die Arbeit mit
Kindern, Jugendlichen und Familie:
Gabriele Schäfer, Telefon 760321
GÜLTSTEIN 45
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Sekretärin: Anette Bühler, Telefon 71395
Bürozeiten: Mittwoch und Donnerstag
von 9.00 bis 11.00 Uhr
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Karin Niessen, Telefon 229337
Mesnerin:
Alexandra Losekamm, Telefon 894802
Wochenspruch:
Bei dir ist die Vergebung, dass man dich
fürchte.
(Psalm 130, 4)
Donnerstag, 24. Oktober
Die Mädchenjungschar fällt heute
wegen des Kinderbibelwochenendes aus.
Freitag, 25. Oktober
15.30- ökum. Kinderbibelwochenende
18.00 im ev. Gemeindehaus
Samstag, 26. Oktober
10.00- ökum. Kinderbibelwochenende
16.00 im ev. Gemeindehaus
Sonntag, 27. Oktober
10.00 ökum. Familiengottesdienst zum
Abschluss des Kinderbibelwochenendes Frau Schäfer/Frau
Riske) in der Peterskirche mit anschließendem Stehkaffee. Opfer:
Kinderbibelwochenende
Donnerstag, 31. Oktober
14.00 Altennachmittag im ev. Gemeindehaus. Info bei Gisela Kopp, Telefon 71458 und Maria Hocker,
Telefon 71317.
In den Ferien treffen sich die Gruppen
und Kreise wie intern abgesprochen.
Ök. Kinderbibelwochenende
Vom 25. bis 27. Oktober findet wieder unser ök. Kinderbibelwochenende in Gültstein statt. Unter dem Thema „Wetten
dass,... mein Gott echt stark ist“ lernen
wir Elia und einen vorwitzigen Raben
kennen, der uns am Wochenende begleitet. Bitte geben Sie Ihre Anmeldungen im
Pfarrhaus ab, eine kurzfristige, telefonische Anmeldung im Pfarramt ist ebenfalls
möglich. Für unsere hungrigen Kinder
möchten wir auch um eine Kuchenspende
bitten. Wenn Sie uns einen Kuchen backen
möchten, setzen Sie sich bitte mit Frau
Weißenrieder in Verbindung oder geben
Sie uns im Pfarrhaus Bescheid. Vielen
Dank für Ihre Unterstützung.
Kirchenpflege, Cranachstr. 34. Wir bitten
um telefonische Anmeldung im Pfarramt,
Telefon 71395 und bei der Kirchenpflege,
Frau Gärtner, Telefon 797707. Schriftliche
oder mündliche Einsprachen gegen die
Wählerliste können vom 28. Oktober bis 4.
November um 18.00 Uhr bei den Vorsitzenden des Kirchengemeinderats eingelegt
werden: vom 28. bis 30. Oktober und am
4. November bei Pfarrer Schäfer, Cranachstraße 4, Telefon 71395 und am 31. Oktober bis 3. November bei Hilde Riethmüller,
Holunderstraße 10, Telefon 75090.
Wer hat Lust auf Weihnachten?
Ein großes Hallo an alle Kinder, die mit uns
ein tolles Weihnachtsspiel gestalten wollen.
Das Krippenspiel wird am 24. Dezember
um 16.00 Uhr in der Peterskirche in Gültstein im Familiengottesdienst aufgeführt.
Alle Kinder von der 1. bis zur 7. Klasse,
die mitspielen wollen, sind herzlich dazu
eingeladen. Das erste Treffen findet am
Samstag, 9. November von 14.00 bis 16.00
Uhr im evang. Gemeindehaus, Torstraße
5, statt. Eure Ansprechpartner bei Fragen
sind: Gabriele Schäfer, Telefon 760321 und
Melanie Haarer, Telefon 2026930.
Christbaum für die Peterskirche
Für unsere Kirche sind wir auf der Suche
nach einem Christbaum. Wenn Sie eine
ca. 4,5 bis 5,5 m hohe Fichte oder Tanne
im Garten haben, die Ihnen langsam zu
groß wird, würden wir uns freuen, wenn
wir diese für unsere Kirche bekommen
würden. Von Vorteil wäre, wenn der Baum
in der ersten oder zweiten Dezemberwoche bei Ihnen abgeholt werden könnte.
Bitte melden Sie sich im Pfarramt, Telefon
71395 oder bei Kurt Plaz, Telefon 74418.
Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.
Katholische
Kirchengemeinde
Guthirten
Freitag, 25. Oktober
15.30- KiBiWo im ev. Gemeindehaus,
18.00 Torstraße
Samstag, 26. Oktober
10.00- KiBiWo im ev. Gemeindehaus,
16.00 Torstraße
Sonntag, 27. Oktober
10.00 Ökumen. Gottesdienst zum Kinderbibelwochenende in der ev.
Peterskirche mit anschließendem
Ständerling. Daher entfällt die
Eucharistiefeier in Guthirten!
Dienstag, 29. Oktober
Die Abendmesse entfällt!
„Wetten dass... mein Gott echt stark ist!“
Zum ökumenischen Kinderbibelwochenende (KiBiWo) vom 25. bis 27. Oktober
sind alle Kinder von der 1. bis zur 6. Klasse herzlich eingeladen. Näheres s. Gemeindeblatt „Kontakte“. Info bei Gabriele
Schäfer, Telefon 760321 und Sabine Riske,
Telefon 330361
vereine und parteien
Vertretung bei Beerdigungen
Altenclub Gültstein
„immer aktiv“
Die Vertretung für Pfarrer Schäfer von
Donnerstag, 31. Oktober bis einschließlich
Sonntag, 3. November übernimmt Frau
Pfarrerin Götz aus Kayh, Telefon 71376.
Bekanntmachung über die Auflegung
der Wählerliste zur Wahl des Kirchengemeinderats und der Landessynode
Die Wählerliste ist zur Einsicht aufgelegt
am 28., 29. Oktober und 4. November.
jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr und am
30. Oktober von 9.00 bis 12.00 Uhr beim
Pfarramt, Cranachstr. 4. Ebenso am 31.
Oktober von 16.00 bis 19.00 Uhr bei der
Altennachmittag – Israelreise
Herzliche Einladung zu unserem Nachmittag am Donnerstag, 31. Oktober im
evang. Gemeindehaus, Torstr. 5. Von der
Reise nach Israel mit der Gruppe um
Pfarrer Kern möchten wir berichten.
Herr Ernst Unsöld zeigt uns einen erlebnisreichen Bildershow-Reisebericht
darüber. Aus Jettingen kommt Herr Pfarrer Wilhelm Kern zu uns. Er wird uns aus
Israel erzählen und die Andacht halten.
Lasst Euch diesen interessanten Nachmittag erleben, wir freuen uns auf Euch.
Auch Gäste sind willkommen. Beginn
14.00 Uhr. Fahrdienst Telefon 71458 und
71317. Auskunft Gisela Kopp
Hundesportverein
Gültstein
Unsere Übungszeiten:
Mittwoch:
ab 18.00 Unterordnung Basis/VPG
Schutzdienst
Samstag:
ab 15.00 Unterordnung Basis/VPG
Schutzdienst
Sonntag:
ab 8.00 Fährtenarbeit nach Absprache
ab 11.00 Unterordnung Basis/VPG
Vereinsheim:
Beim Ackermannkreisel
Telefon 0172 4777796 (D2) (geöffnet während des Übungsbetriebes)
Ansprechpartner HSV Gültstein e.V.
1. Vorsitzender: Bernd Mazzurana,
[email protected]
Übungsleiter: Kim Hechler,
[email protected]
Weitere Informationen und mögliche Terminänderungen: www.hsv-gueltstein.de
dem Film Shrek. Nach der Pause lockerte TotalVokal die musikalische Krawatte
und präsentierte ein buntes Programm
mitreißender Songs – den Schwerpunkt
legte der gemischte Gültsteiner Chor
auf jazzige Stücke. Schnell ging die musikalische Reise über den Atlantik nach
Amerika: „New York, New York“, „Moon
River“ und „Oh happy Day“ waren nur
einige Höhepunkte des Programms. Für
TotalVokal war dies das letzte Konzert
mit seiner Chorleiterin Alevtina Prokhorenko, die aus persönlichen Gründen ihr
Engagement in Gültstein beendet. Der
Chor verabschiedete seine „Chefin“ mit
Geschenken und Dankesworten. Liederkranz-Vorstand Alois Plümper konnte
anschließend dem Publikum ihren Nachfolger präsentieren: Christian König wird
ab November den Chor nahtlos übernehmen. Geehrt wurden Pianist Karl Haarer
und Ehrendirigent Heinz Weimer für ihr
40- bzw. 50-jähriges Engagement für
den Männerchor. Die beiden Jubiläumsvereine bedanken sich herzlich bei allen
Gästen für ihren Besuch, für den lauten
Applaus und die ausgezeichnete Stimmung in der TV-Halle, die den Abend für
alle Beteiligten zu einem unvergesslichen
Erlebnis machten. Ein großes Dankeschön
richtet der Vorstand an alle Aktiven und
Helfer, die diesen Konzertabend möglich
gemacht haben.
Kleintierzuchtverein
Gültstein
Einladung zur Lokalschau
Der Kleintierzuchtverein Gültstein lädt
herzlich zu seiner diesjährigen Lokalschau ein. Diese findet am 17. November
in der TV-Halle in Gültstein ab 9.00 Uhr
statt. Unsere Züchter werden wieder
eine große Vielzahl der verschiedenen
Rassetiere ausstellen, die Sie gerne neben unserer reichlich bestückten Tombola besuchen können. Natürlich wird auch
für Ihr leibliches Wohl bestens gesorgt.
Neben leckerem gemischten Braten und
Lammbraten zum Mittagessen gibts nachmittags selbstgebackenen Kuchen von
unseren Züchterfrauen. Wir freuen uns
schon sehr über Ihren Besuch auf unserer Lokalschau.
Bei Interesse oder Fragen zum Kleintierzuchtverein Z477 Gültstein e.V. können
sie gerne unsere Internetseite www.
kleintierzuchtverein-gueltstein.de besuchen. Hier gibts Infos zum Verein, unsere Züchter und Veranstaltungen rund um
den Kleintierzuchtverein. Möchten sie Mitglied werden oder suchen sie Rassetiere
(Geflügel, Kaninchen, Vögel,...) so wenden
sie sich bitte an unseren 1. Vorsitzenden
Walter Nuoffer, Telefon 72934.
Volle TV-Halle beim Jubiläumskonzert
Zusammen 340 Jahre Chorgesang – das
feierte der Liederkranz Gültstein (180
Jahre alt) zusammen mit dem Liederkranz Tailfingen (160 Jahre) am vergangenen Samstag mit einem großen
Jubiläumskonzert in der voll besetzten
TV-Halle. Die erste Halbzeit des Konzertes gestaltete der Männerchor der beiden Vereine unter der Leitung von Ruth
Munz-Bechtel mit wahrhaft „Festlichen
Klängen“ – so der Titel der gesamten Veranstaltung. Begleitet von Trompete, SoloSopran und Klavier erklangen Melodien
von Georg Friedrich Händel und Jaques
Offenbach, aber auch Bearbeitungen so
bekannter Ohrwürmer wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Halleluja“ aus
Männerchor (oben) und TotalVokal in Aktion
Temine Männerchor
Der Männerchor trifft sich am Dienstag,
29. Oktober, um 20.00 Uhr zur Singstunde im Feuerwehrgerätehaus Gültstein.
Hallo Chormitglieder
und alle die es
werden wollen!
Abschied von Alevtina
„Abschied von Alevtina“, so kann man die
kommende Probe am Donnerstag überschreiben. Ein letztes Mal werden wir das
ein oder andere Stück mit ihr singen, das
ein oder andere Glas Sekt trinken und die
vergangenen 5 Jahre mit unserer Chefin
Revue passieren lassen. Unser Konzert am
vergangenen Samstag in der vollbesetzten
TV-Halle hat noch mal eindrucksvoll unter
Beweis gestellt, dass wir viel bei ihr gelernt
haben. Und nun müssen wir sie – sehr ungern – ziehen lassen, unsere Alevtina Prokhorenko. Danke für alles und viel Glück für
die Zukunft wünschen wir ihr!
Aber nicht, dass Sie jetzt meinen, die Ära
von Total Vokal wäre damit auch beendet.
Nein, es geht weiter. Mit Christian König
haben wir einen neuen, vielversprechenden Dirigenten gewonnen. Die erste Probe
mit ihm ist am Dienstag, 5. November um
20.00 Uhr, wie immer in der Grundschule
Gültstein.
Die weiteren Proben in diesem Jahr
werden dann jeweils freitags stattfinden. Im neuen Jahr werden wir dann wie
gewohnt den Donnerstag als Probentag
haben. Dies ist für alle Neuinteressenten
eine wunderbare Gelegenheit, bei uns
einzusteigen. Wir freuen uns über Verstärkung in allen Stimmlagen, vor allem
in den Männerstimmen und beim Alt! Der
46 GÜLTSTEIN
Zeitpunkt ist deshalb für Neueinsteiger
so gut, weil wir alle miteinander bei 0
anfangen und uns ein neues Repertoire
aufbauen. Wohin die Reise geht? Wir lassen uns von unserem neuen Chorleiter
überraschen, aber eins ist sicher, fetzig
und modern wird es sicher!
Lust bekommen? Dann einfach zu unserer
Probe kommen oder Kontakt aufnehmen
bei Claudia Immenschuh, Telefon 07032
992187, E-Mail [email protected] Weitere Infos gibt es unter
www.liederkranz-gueltstein.de.
Obst- und
Gartenbauverein
Gültstein
Voranzeige
Einladung: Vereinsabend- am Mittwoch,
13. November: mit dem Fachberater für
Obst- und Gartenbau des Landkreises
Böblingen, Manfred Nuber. Ort der Veranstaltung: Feuerwehrhaus in Gültstein /
Beginn: 19.00 Uhr. Das Thema an diesem
Abend: „ Die Vielfalt des Apfels „, mit
Verkostung verschiedener Apfelsorten.
Apfelsorten gibt es viele, aber welche
Sorte ist für meine Ansprüche empfehlenswert. Viele Sorten sind zu krankheitsanfällig, sehr pflegeintensiv oder
geschmacklich einfach nicht gut genug.
Bei der Auswahl einer geeigneten Apfelsorte für den Garten bzw. für die Baumwiese müssen mehrere Entscheidungen
getroffen werden: Soll es ein stattlicher
Hochstamm sein oder ein kleiner Spindelbaum, sollen die Äpfel früh oder eher spät
reifen, wollen wir sie direkt vom Baum essen, oder suchen wir eine Apfelsorte, die
erst nach mehrwöchiger Lagerung ihre
Genussreife erreicht, oder soll es sogar
einen Mostapfel sein. All diese Fragen
und noch vieles mehr, zu diesem Thema,
und mit der Möglichkeit einer Verkostung
verschiedener Apfelsorten. Bei unserem
Vereinsabend am 13. November. Alle Mitglieder, Interessierte und natürlich auch
Gäste sind bei dieser Veranstaltung herzlich willkommen.
21. November: Delegiertenversammlung
im Platzhirsch in Böblingen
29. November:
Weihnachtsmarkt in Gültstein
Rückblick: Mosten im Baumfeld mit den
Kindergartenkindern von der Karpatenstraße am 15. Oktober.
Am vergangenem Dienstagvormittag bei
etwas regnerischem Wetter veranstaltete
der OGV Gültstein mit dem GültsteinerKindergarten Karpatenstraße, eine Aktion
im Baumfeld mit dem Thema: Obst- auflesen und Mosten. Zuerst war eine Wanderung mit den 20 Kindern(von der GruppeKrokodile) und ihren 3 Erzieherinnen vom
Kindergarten ins Gültsteiner Baumfeld
zum Hutnerhäusle angesagt. Am Ziel angekommen, wurden Sie von den zuständigen OGV- Männern begrüßt, und über
den Ablauf der Aktion „ Obst auflesen
und Mosten“ informiert, und dabei wurde
Ihnen mitgeteilt was sie beim auflesen des
Obstes zu beachten hätten, damit es einen
leckeren Apfelsaft gibt. Die erste Aufgabe
war das ernten bzw.auflesen der Äpfel.
Auf der Streuobstwiese unseres Vereinsmitglied Antonio Rampello durften dann
die Kinder das Obst auflesen, das für das
Mosten benötigt wurde. Die Kinder gingen
dabei hochmotiviert ans Werk und hatten
in Windeseile die Körbe mit den Äpfel gefüllt. Nun war das Mahlen und Pressen
des Obstes an der Reihe. Mit einer kleinen
aber für diesen Zweck völlig ausreichende Moste(Mahle u.Presse), wurde dann das
Obst gemahlen und der Saft ausgepresst.
Die Kinder konnten es dabei kaum erwarten, bis sie den frisch ausgepressten Apfelsaft probieren durften. Im Hutnerhäusle
wurde dann der leckere Apfelsaft an die
Teilnehmer ausgeschenkt, und dabei gab
es noch frisch gebackene Brezeln. Die Kinder mit ihren Erzieherinnen waren bei dieser Veranstaltung mit voller Begeisterung
dabei, und immer wieder brachten die
Kids dies zum Ausdruck indem sie ihren
Schlachtruf ausriefen: „ Das war Spitze „.
Der Heimweg zum Kindergarten war für
die Kinder ebenfalls ein Höhepunkt an diesem Vormittag, sie mussten nicht zu Fuß
gehen, sondern wurden auf dem Anhänger
mit dem Schlepper in die Karpatenstraße
zurückgefahren. Für uns die OGV-Verantwortlichen die an dieser Aktion mitwirkten,
Günter Wörn, Antonio Rampello und Günther Vetter war dies mehr als eine gelungene Veranstaltung mit dem KindergartenKarpatenstraße, und hat uns zudem noch
riesig Spaß gemacht.
Alles hat geklappt.
Backkurs im Gültsteiner Backhaus
November – Gültsteiner Ringe-Zeit. Wer
dieses leckere Gebäck selber herstellen
mag um es dann im Holzofen zu backen,
der hat im November dazu Gelegenheit.
Wir treffen uns am Vorabend zur Vorbereitung und Besprechung und stellen
dann am Samstag unseren Ringeteig mit
Muskelkraft her, heizen den Ofen und bereiten unsere Pizzen zu oder vielleicht
doch lieber Zwiebelbeerda oder Hafermehlbeerda? Bitte bei Anmeldung bekanntgeben.
Vorbereitung:
Freitag, 22. November, 17.00 Uhr
Backtag: Samstag, 23. November, 8.00 Uhr
Kosten: 10,00 Euro + Materialkosten
Mitzubringen sind: 1 Holzbrett ca. 58x80 cm,
2 kleinere Schüsseln (ca. 2 ltr.) 1 Schüssel
f. Zwiebeln, 1 Mehlsieb, 3 Geschirrtücher,
1 Schneebesen oder Handrührgerät, 1
Teigschaber, 1 Pinsel, 1 Wellholz, 1 scharfes Messer, 1 kleines Schneidbrett, 1 Kuchengitter, evtl. 1 Schürze und 1 Glas oder
1 Kaffeetasse.
Anmeldung bei Ellen Plaz Telefon 78456
oder Esther Kegreiß Telefon 77395
www.musikverein-gueltstein.de
Vorstände:
Hans Krätschmer, Telefon 957288
Wolfgang Oechsle
Anschrift:
Musikverein Gültstein e.V.
Karpatenstraße 7
71083 Herrenberg-Gültstein
Jugendkapelle
keine Probe
Termine:
23. November - Instrumentenkarusell
8. Dezember - Vorspielnachmittag
Trachtenkapelle
Donnerstag, 24. Oktober Probe 20.00 Uhr
Termine:
27. Oktober - Aidlingen
3. November - Unterjesingen Kirbe,
13.45 bis 16.15 Uhr
17. November - Volkstrauertag
14. Dezember - Bewirtung Fa. HTI
21. Dezember - Weihnachtsfeier
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Hallo Kids!!!
Bei unserer Bläserjugend hat es noch Plätze frei...Spielst Du schon ein Instrument
oder möchtest Du es noch lernen? Dann
melde Dich doch einfach bei unserer Jugendleitung. Wir freuen uns auf Euch. Unser Unterricht mit qualifizierten Ausbildern
findet in Gültstein statt. Am 23. November
starten wir ein Instrumentenkarusell. Hierbei kann man Instrumente kennenlernen
und natürlich auch ausprobieren...Über
eine Nachricht freut sich unsere Jugendleitung unter [email protected]
Trainingszeiten
Unser Verein bietet Unterricht in den Disziplinen Voltige, Dressur und Springen für
Anfänger und Fortgeschrittene an. Informieren Sie sich auf unserer Internetseite:
www.rg-gueltstein.de
Altersgruppe 4 bis 8jährige
(REVO Gruppen – REiten+VOltigieren)
(Theorie, Praxis, Spiel und Spass)
Dienstag 14.00 bis 15.00 Uhr
Donnerstag 14.00 bis 15.00 Uhr
Voltige: (Turnen auf dem Pferd)
Montag 16.45 bis 18.15 Uhr
Anfängergruppe
Montag 16.45 bis 18.15 Uhr
Schritt/Galopp Turniergruppe
Montag 17.45 bis 19.15 Uhr
A Turniergruppe
Montag 19.15 bis 20.45 Uhr
Doppel und Einzeltraining
Pferde AG – Kooperation Grundschule
Gültstein 2. Klasse
Immer im 2. Schulhalbjahr nach AG Liste
der Grundschule Gültstein
Altersgruppe ab 8 Jahren:
Longenunterricht
Ab 8 Jahren können die Kinder bei uns im
Verein direkt mit dem Longenunterricht
(Reitunterricht) anfangen. Termine nach
Vereinbarung.
Gruppenunterricht:
Täglich für alle Altersgruppen ab 8 Jahren Gruppenunterricht laut unserem
Schulstundenplan (Homepage). Hier werden je nach Stunde Kenntnisse in Dressur,
Springen oder Gelände vermittelt. Maximal 4 Schulpferdereiter in einer Stunde.
Bei Interesse an unseren Angeboten können Sie uns gerne kontaktieren. Telefon
0162 2189791 (Reitlehrerin Frau Ines Kupfer) oder per E-Mail: [email protected]
de. Die Schulstundenpreise entnehmen
Sie bitte der Gebührenordnung auf unserer Internetseite www.rg-gueltstein.de
Mittwoch Ruhetag! Telefon 07032 916895
oder Handy 0162 6171618
TV-Termine
31. Oktober - Halloween/Fußballabteilung
23. November - Ehrungsabend
13. April - 39. Int. Volkswandertag
Abteilung
Fußball Aktive
Abteilungsleiter:
Gerhard Kegreiss, Telefon 76465
E-Mail: [email protected]
13. Halloween-Party in Gültstein
Am Donnerstag, 31. Oktober, ist es wieder
soweit. Bereits zum dreizehnten Mal findet in der TV-Halle die Halloween-Party
der Fußball-Abteilung des TV Gültstein
statt. Wie immer sorgen Dj Mark S. &
Friends vom Boa-Team sowie in diesem
Jahr auch sexy Gogos für gute Stimmung!
Karten gibt es im Vorverkauf im TVGSportheim, dem Gasthaus Krone sowie
in der Kreissparkassen-Filiale Gültstein
für 6,50 Euro, oder an der Abendkasse
für 8,00 Euro. Einlass: 20.00 Uhr
Achtung! kein Einlass für Jugendliche
unter 18 Jahren
Abteilung
Fußball Jugend
1. Vorsitzender: Joachim Gauß,
Telefon 0160 8637031
[email protected]
A-Jugend
TV Gültstein
1. Vorsitzender: Joachim Gauß
Telefon 0160 8637031
[email protected]
Geschäftsstelle
Ammerstadion 6,
71083 Herrenberg-Gültstein
Telefon 07032 72208
Geschäftsstellenleiterin:
Astrid Schalk-Schäfer
E-Mail: [email protected]
Öffnungszeiten:
donnerstags 19.00 bis 21.00 Uhr
Besuchen Sie uns auch im Internet unter
www.tv-gueltstein.de
Stadiongaststätte
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag
ab 16.00 Uhr
Samstag
ab 14.00 Uhr
Sonn- und Feiertage
ab 10.00 Uhr
TVG – Spvgg Holzgerlingen II
2:1
Völlig ausgepumpt und erschöpft, aber
glücklich und zufrieden schleppten sich
am vergangenen Samstag die Gültsteiner A-Jugendspieler am Ende eines sehr
intensiv geführten Spiels vom Platz. Mit
einer starken Mannschaftsleistung und
einer tollen Moral hatten die Jungs das
Spiel in der zweiten Halbzeit gedreht und
hochverdient gewonnen. Rückkehrer Michele Bahr avancierte mit seinen beiden
Treffern zum Matchwinner. Doch zunächst
sah es nach allem andern als nach dem
dritten Saisonsieg aus. Der TVG kam zu
Beginn nicht richtig ins Spiel und musste
früh nach einem Kunststoß in den linken
oberen Torwinkel das 0:1 (13.) hinnehmen.
Unmittelbar nach dem Rückstand vergab
Darius Santin die Chance zum Ausgleich,
als er alleine vor dem Holzgerlinger Tor
das Leder deutlich darüber schaufelte
(15.). Trotz dieser Riesenchance dauerte es noch einige Zeit, bis unsere Jungs
das Spiel immer besser unter Kontrolle bekamen ohne aber sich zwingende
GÜLTSTEIN 47
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Torchancen zu erspielen. Kurz vor der
Halbzeit wurde es dann noch zweimal
richtig brenzlig vor dem Gültsteiner Tor,
aber es blieb zur Pause beim 0:1. In der
Kabine nahmen sich die Jungs vor, das
Ding noch zu drehen. Mit gleich vier guten Aktionen eröffneten sie den zweiten
Durchgang und ließen die Holzgerlingen
fortan nicht mehr von der Angel. Nachdem Michele Bahr mit einem Flachschuss
das Holzgerlinger Tor noch um Zentimeter verfehlt hatte, verwertete er in der 56.
Minute ein Zuspiel von Steffen Maier mit
einem Außenrist-Kunststoß zum 1:1. Und
es kam noch besser: Nachdem Torhüter
Robin Ulmer mit einer Glanzparade eine
gute Holzgerlinger Chance vereitelt hatte, leitete kurz darauf Außenverteidiger
Toni Rodrigues mit einen genialen Pass in
den Lauf von Michele Bahr den entscheidenden Treffer ein. Einmal mehr konnte
Michele Bahr seine ganze Schnelligkeit
ausspielen und aus dem gewonnenen
Freiraum schob er eiskalt zum 2:1 (68.)
ein. Die Schlussphase wurde wie üblich
bei einem solchen Spielstand dramatisch.
Zwar schwanden unseren Jungs merklich
die Kräfte, aber bis auf eine Ausnahme
ließen sie aus dem Spiel heraus keine einzige Holzgerlinger Chance mehr zu. Auf
der anderen Seite verpassten sie aber
leider auch, den Sack bei einer der sich
bietenden Konterchance vollends zuzumachen.
Es spielten: Robin Ulmer (Tor), Cedric
Riethmüller, Simon Riethmüller, Dennis
Geiseler, Steffen Olear, Toni Rodrigues,
Steffen Maier, Sezer Cugul, Paul Stuka,
Darius Santin, Alexander Koritko und Michele Bahr (2).
Mehr Informationen zum Spiel im Internet
unter http://www.tvg-jugendfussball.de/
mannschaften/a-jugend.
D-Jugend
SGM Gäufelden – TV Gültstein
2:6
Am 5. Spieltag waren wir bei der SGM
Gäufelden zu Gast. Nach zwei verlorenen Spielen wollten wir mal wieder einen
Sieg mit nach Hause nehmen. Doch die
Gäufeldener Spieler machten uns gleich
zu Beginn einen Strich durch die Rechnung. Nachdem wir den Ball in unserem
Strafraum nicht unter Kontrolle brachten,
nutzten dies die gegnerischen Spieler
gleich und erzielten den 1:0 Führungstreffer. Doch dies konnte unsere Mannschaft
nicht aus dem Tritt bringen. Kurze Zeit
später verwandelten wir, 15m vor dem
gegnerischen Tor, einen direkt geschossenen Freistoß. Von diesem Zeitpunkt an
hatten wir das Spiel im Griff. Nach einem
schönen Fernschuss und einer schönen
Kombination auf der linken Seite konnten
wir dann noch auf 1:3 vor der Halbzeitpause erhöhen. In der zweiten Halbzeit
knüpften wir dann nahtlos an das Spiel
in der ersten Hälfte an. Wir konnten die
gegnerische Mannschaft gleich in ihrer
Spielhälfte festsetzen und eine Unsicherheit im Strafraum mit einem Abstaubertor nutzen. Nach einem schönen Pass in
die Spitze erhöhten wir dann auf 1:5. Doch
kurze Zeit später mussten wir nach einer
Ecke dann noch das 2:5 hinnehmen, da
wir den Ball nicht unter Kontrolle brachten. Kurz vor Spielende nutzten wir dann
nochmals eine Unsicherheit der Gäufeldener Spieler in ihrem Strafraum und erhöhten auf das Endergebnis von 2:6.
Es spielten: Tim (TW), Aslam, Rebecca,
Christopher, Jonas(2), Murat, Fabian M.(1),
Fabian W.(2), Felix, Lorenz, Dimitrios(1)
Nächstes Spiel:
Samstag, 26. Oktober, 13.15 Uhr:
Gültstein – Bondorf
D-Jugend im Internet:
http://www.tvg-jugendfussball.de/
mannschaften/d-jugend
F2-Jugend
4. Spieltag in Maichingen
Da der Rasenplatz unbespielbar war, hatte
der gastgebende GSV Maichingen bereits
im Vorfeld den Spieltag auf einen Kunstrasenplatz verlegt. Als dann auch noch der
TSV Ehningen krankheitsbedingt absagen
musste, wurden kurzfristig jeweils 2 Spiele gegen die Mannschaften des Gastgebers vereinbart. Im Dauerregen erwischte
unsere Mannschaft den perfekten Start
im ersten Spiel. Gleich mit dem ersten
Angriff erzielten wir das 1:0. Leider drehte der GSV Maichingen III danach richtig
auf und so ging das Spiel 1:4 verloren.
Gegen das zweite Team des Gastgebers
unterlagen wir trotz vieler guter Chancen
mit 0:1. Auch im dritten Spiel, wiederum
gegen Machingen III konnten wir keine
Tore schießen und verloren mit 0:2. Das
letzte Spiel brachte dann den ersehnten
Erfolg. Nach einem frühen 0:2 Rückstand
kämpfte sich die Mannschaft zurück in die
Partie und konnte ausgleichen. Nach erneuter Führung für Maichingen wurde uns
ein Treffer aberkannt, da das Spiel zuvor
unterbrochen worden war. In den letzten
Minuten konnte der Gastgeber noch einen
tollen Schuss von uns, von der Torlinie
retten. Praktisch mit dem Schlusspfiff
gelang dann das doch noch das Tor zum
hochverdienten 3:3 Endstand. Mit diesem
Spiel ist die Vorrunde der Freiluftsaison
für die F2-Junioren abgeschlossen.
Die Spiele:
TV Gültstein – GSV Maichingen III
1:4
TV Gültstein – GSV Maichingen IV
0:1
GSV Maichingen III – TV Gültstein
2:0
GSV Maichingen IV – TV Gültstein
3:3
Für das F2 Team spielten: Benny (TW),
Kevin, Nick, Mara, Joel, Emin, Dominik,
Jan, Tim, Hamdan
Abteilung Turnen
Abteilungsleiter:
Stefan Brenner, Telefon 916940
E-Mail: [email protected]
Sportliche Leitung Erwachsene:
Tanja Gobert, Telefon 9597234
E-Mail: [email protected]
Sportliche Leitung Jugendliche:
Corine Wolf, Telefon 75371
E-Mail: [email protected]
Fitness in der TV-Halle
Sonntag, 13. Oktober
Sportvereine sind eine feste Größe in der
kommunalen Landschaft. Sie bieten für jeden etwas: In den Fachsportarten, im Freizeit und Breitensport, im Gesundheitsport.
Wenn das Konzept stimmt gelingt es ihnen
viele Menschen langfristig zu binden, denn
der Sportverein ist heute mehr als „nur“
ein Anbieter. Er ist auch ein wichtiger
Treffpunkt über den Sportbetrieb hinaus.
Er kann und sollte ein Ort für Kontakt,
Austausch, Unterstützung und Anregung
sein. Genau dieses sind Qualitäten die der
Gesundheit zu Gute kommen. Deshalb lud
der TV-Gültstein am vergangenen Sonntag
unter der Motto „ Gültstein bewegt sich“
die Mitglieder aller Abteilungen und Neugierige, die noch nicht Mitglied im Verein
sind, ein in verschiedenen Workshops die
Angebote im Bereich Erwachsenensport
auszuprobieren. Jeder konnte aussuchen, ob er lieber der Flexibar schwingen
oder die „Brasils“ schütteln wollte, ob
er das Step ersteigen wollte oder lieber
sein Gleichgewicht auf dem Balance-Pad
testen wollte. Fast alle TeilnehmerInnen
probierten mehrere Angebote aus, hatten
Spaß bei flotter Musik und kamen mächtig
ins Schwitzen. Für die Übungsleiterinnen
Grund genug den Tag im nächsten Jahr zu
wiederholen. Anregungen von Seiten der
Teilnehmer und kreative Ideen der ÜbungsleiterInnen wurden schon gesammelt.
Step-Aerobic
Abteilung Wandern
Abteilung Tennis
Abteilungsleiter:
Richard Pohl, Telefon 71575
E-Mail: [email protected]
Sportwartin:
Martina Widmayer, Telefon 75049
E-Mail: [email protected]
Ansprechpartnerin:
Ursel Dittus,
Telefon 07032 72507
E-Mail: [email protected]
Wandertermine
26./27. Oktober - Rottweil-Bühlingen
Samstag 8.00 Uhr Sonntag 7.00 Uhr
26./27. Oktober - Schwaikheim
Samstag 7.00 Uhr Sonntag 7.00 Uhr
9./10. November - Schramberg-Sulgen
Samstag 9.00 Uhr Sonntag 7.30 Uhr
30. November/1. Dezember - Aulendorf
Samstag 8.00 Uhr Sonntag 8.00 Uhr
Wandern hält fit - komm doch einfach mal
mit!
sonstiges
Grundschule Gültstein
Zehnthofstr. 28, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 74350, Fax 07032 991070
[email protected]-gueltstein.hbg.schule.bwl.de
www.grundschule-gueltstein.de
Der Förderverein der Grundschule Gültstein lädt ein:
Einladung zur Jahreshauptversammlung für Mitglieder und Interessierte
Die Mitgliederversammlung für das Schuljahr 2013/2014 findet statt am Montag, 4.
November um 20.00 Uhr in der Grundschule in Gültstein, 1. OG. Hierzu laden wir
alle Mitglieder sowie auch Interessierte
am Förderverein und seiner Arbeit ein.
Geplante Agenda:
1. Bericht aus dem Vorstand
2. Entlastung des Vorstands
3. Neuwahlen
4. Sonstige Projekte
Gewünschte Änderungen oder Neupunkte
sind bis zum 25. Oktober einzureichen.
In diesem Jahr steht die Neuwahl der/des
stellvertretenden Vorsitzenden. Dafür
sind wir auf der Suche nach Eltern, die
gerne die Herausforderung übernehmen
möchten, da diese aufgrund von personellen Veränderungen sonst leider nicht
mehr besetzt werden.
Der Förderverein hat in den letzten Jahren u.a. die Mittags- und Hausaufgabenbetreuung organisiert sowie die Schulhofbemalung mit gestaltet und finanziert.
Der Umbau der Kellerräume für die neue
Bücherei wurde vom Förderverein angestoßen, die Malerarbeiten u.ä. organisiert
und durchgeführt sowie die Bücher finanziert. Außerdem wurden durch die finanziellen Mittel des Fördervereins Podeste
im Mehrzweckraum angeschafft und auch
die neuen Möbel in der Sitzecke im Obergeschoss finanziert. Der Förderverein unterstützt ebenfalls durch finanzielle Mittel
bei Lesungen u.ä. Veranstaltungen der
Schule. Über die Mitgliedsbeiträge sowie
Spenden und auch Unterstützung durch
den Ortschaftsrat finanziert der Förderverein Projekte und Materialien für die
Schule. Damit stellt der Förderverein eine
wichtige Stütze für die Schule dar und wir
hoffen deshalb, neue interessierte Eltern
zu finden, die bereit sind, hier für einige
Zeit zu unterstützen. Für Fragen stehen
wir gerne zur Verfügung.
Kai Clausnitzer, Vorsitzender
Bettina Haug-Weber, Stv. Vorsitzende
Beiträge in Solseit einstellen unter:
http://amtsblatt.germany-live.de
In eigener Sache - Wichtige Tipps für Amtsblatt-Mitmacher
Bitte achten Sie bei der Fertigung
Ihrer Artikel für das Amtsblatt im
Redaktionssystem Solseit auf folgende Punkte:
• Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
keine passwortgeschützten Pdf´s
verwenden
• Jeder Artikel, jede Mitteilung sollte
eine Überschrift haben.
Bei kleineren Meldungen genügt ein
Wort. Wie zum Beispiel: Vorschau, Ausflug, Chorprobe oder Sommerfest.
Der Leser kann sich schneller orientieren und übersieht nichts.
• Bitte beachten Sie, dass die Bilder auch
nicht von zu geringer Qualität sind, da
man sonst nichts darauf erkennt
• Bitte immer eine Bildunterschrift angeben. Diese erläutert das Geschehen auf
dem Bild
• Beachten Sie bitte den Redaktionsschluss.
• Die Amtsblatt-Redaktion erreichen Sie
über [email protected]
• Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle
Artikel im Redaktionssystem unter
http://amtsblatt.germany-live.de für
die Donnerstag-Ausgabe eingeben sein.
• Fragen zum Redaktionssystem Solseit
richten sie bitte an
[email protected]
• Alle später eingestellten Artikel landen
im System automatisch in der darauffolgenden Kalenderwoche/Ausgabe.
Diese Spielregeln dienen dazu, dass
die Vereinsmitteilungen zuverlässig im
Amtsblatt erscheinen.
KAYH
48 KAYH
Vom Bezirksamt
Bezirksamt Kayh
Kelterplatz 1
Telefon 959982, Fax 959983
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten:
Montag von 8.00 bis 10.30 Uhr
Dienstag von 9.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag von 16.30 bis 18.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
Donnerstag von 17.00 bis 18.00 Uhr
oder in dringenden Fällen
nach Vereinbarung.
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr des Restmülls findet
am Montag, 28. Oktober statt.
Wir gratulieren
Herrn Anton Brezocnik,
Grabenstraße 46,
zum 70. Geburtstag am 26. Oktober
Herrn Alfred Maurer,
Grabenstraße 25,
zum 75. Geburtstag am 30. Oktober
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Kayh
Leitung Dorothea Hünemörder
Danzenbergstraße 12, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 71710
Telefax 07032 77064
Im Glanz der Zaren - Die Romanows,
Württemberg und Europa
Führung durch die große Landesausstellung im Alten Schloss Stuttgart. In Zusammenarbeit mit der VHS Jettingen und
dem Kulturkreis Herrenberg. Anmeldung
bitte bis Donnerstag, 31. Oktober.
HK 01
Dorothea Hünemörder, Sabine Protschka
(Begleitung)
Freitag, 8. November
Treffp. Herrenberg, S-Bahnsteig, 12.05 (!!)
Rückfahrt nach Vereinbarung
20,00 Euro (Fahrt, Eintritt, Führung)
18,00 Euro Kulturkreis
Wirbelsäulengymnastik und Beckenbodentraining - Auffrischungskurs
Beckenbodentraining dient zur Vorbeugung und Behebung der Gebärmuttersenkung. Wir üben nach neuesten Erkenntnissen wie bewusstes Wahrnehmen des
Beckenbodens, um diese bei Alltagsbelastungen (Tragen, Husten, Niesen, Joggen) gezielt einzusetzen. Übungen zur
Stärkung des Rückens und Entspannungsübungen runden das Programm ab.
HK 14
Vera Lantzsch
dienstags, ab 5. November, 16.30-17.30
Kelter, Festsaal
33,00 Euro, 7 Termine
Schokolade – Geschichte(n) rund um die
süße Verführung „Ein Stück vom Glück“
An diesem Abend folgen wir dem Eroberungszug der Schokolade von den
Azteken bis in unsere Zeit. Beispiele aus
Literatur und Kunst, mit vielen Bildern illustriert, ermöglichen Begegnungen mit
zahlreichen Schokolade-Liebhabern aus
verschiedenen Jahrhunderten. So z.B.
mit Kardinal Brancaccio, von dem folgendes Loblied überliefert ist: „Aus dir allein
quillt mir des Geistes Kraft, o süße Him-
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
melsgabe, o vielgerühmter Göttertrank!“
(Rom, 1665). In der Pause gibt es für die
Teilnehmer eine Kostprobe vom „Göttertrank“. Anmeldung empfohlen. In Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis
HK 07
Anette Ochsenwadel
Freitag, 15. November, 20.00 Uhr
Kelter, Festsaal
8,00 Euro (inkl. 1 Becher Trinkschokolade)
7,00 Euro Kulturkreis
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde Kayh
Pfarramt der Kirchengemeinden Kayh
und Mönchberg
Traubenstraße 7, 71083 Herrenberg/Kayh
Pfarrerin Tanja Götz
Telefon 07032 71376; Fax 07032 9109627
E-Mail: [email protected]
Homepage:
www.evangelische-kirche-kayh.de
Sekretärin: Frau Edith Krüger
Bürozeiten: Dienstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
und Donnerstag, 15.00 bis 17.30 Uhr
Kirchenpflege: Frau Birgit Gußmann,
Telefon 07032 73147
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Frau Gaby Löffler, Telefon 07032 74921
Mesner: Herr Ernst-Albrecht Löffler,
Telefon 07032 74921
Wochenspruch: Bei dir ist die Vergebung,
dass man dich fürchte.
Psalm 130, 4
Donnerstag, 24. Oktober
20.00 KGR-Sitzung im Gemeindehaus in
Kayh
Sonntag, 27. Oktober,
22. Sonntag nach Trinitatis
10.15
Gemeindegottesdienst mit anschließendem Abendmahl. Opfer:
eigene Gemeinde
10.15
Kindergottesdienst im Gemeindehaus
15.00 Gemeinschaftsstunde im Gemeindehaus
Mittwoch, 30. Oktober
Kein Konfirmandenunterricht in
den Ferien!
Donnerstag, 31. Oktober
19.00 Church Night (Team)
Wichtige Info:
Auflegung der Wählerliste
Am 1. Dezember findet die Wahl der Kirchengemeinderäte und Landessynodalen
statt. Sie haben die Möglichkeit, die Wählerliste für Kayh und für Mönchberg wie folgt
einzusehen: Ort und Zeit der Auflegung:
28. Oktober - Kirchenpflege, Quittenweg
5, Mönchberg: 15.00 bis 18.00 Uhr
29. Oktober - Kirchenpflege:
15.00 bis 18.00 Uhr
30. Oktober - Kirchenpflege:
15.00 bis 18.00 Uhr
31. Oktober - Pfarramt, Traubenstraße 7,
Kayh: 15.00 bis 18.00 Uhr
4. November - Pfarramt:
15.00 bis 18.00 Uhr
Bitte beachten: Urlaubsvertretung vom
27. bis 30. Oktober
Die Urlaubsvertretung für Pfarrerin Götz
übernimmt in der Zeit vom 27. bis einschließlich 30. Oktober Pfarrer Schäfer
aus Gültstein, Telefon 07032 71395.
Herzliche Einladung zur Church Night Geht gar nicht, oder doch?
Darüber wollen wir uns bei der diesjährigen church night -der Nacht der Kirchenam Donnerstag, 31. Oktober ab 19.00
Uhr in der Kayher Kirche Gedanken
machen.Lassen Sie sich einladen, egal
ob groß oder klein, jünger oder älter, aus
Kayh oder Mönchberg oder aus den umliegenden Gemeinden. Im Anschluss ist
Zeit für die S(ch)nackbar im Chorraum.
Ihr church night Team
Nachtreffen
Männerbergwanderwochenenden
Das Wetter hat ja bei unserem 2. Wandertermin nicht so richtig mitgespielt.
Deshalb wollen wir unser Nachtreffen mit
dem „Traufgang Zollernblick“ umso ausgiebiger begehen: Abfahrt um 9.00 Uhr
am Gemeindehaus in Kayh am Samstag,
2. November; Fahrt nach Thanheim, anschließend Wanderung (ca. 15 km) rund
um den Raichberg auf dem „Traufgang
Zollernblick“ mit Einkehrmöglichkeit.
Nach der Rückkehr nach Kayh gegen
17.00 Uhr und einer Stärkung genießen
wir die Bilder der Wanderung zum Schachenhaus und zur Meilerhütte. Herzliche
Einladung an alle wanderbegeisterten
Männer ab 18 Jahren! Um besser planen
zu können, bitten wir um Anmeldung zur
Wanderung und/oder Nachtreffen bei
Bruno (Telefon 71671) oder Uwe (Telefon
72353) bis 25. Oktober. Wir freuen uns auf
viele Wanderfreunde!
Bruno Schulz und Uwe Schmid
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche
Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
vereine und parteien
Die Jungen Alten aus Kayh
Die nächste Tour findet am Dienstag, 5.
November statt. Rottweil – Oberndorf –
Museum im Schwedenbau
Die Jungen Alten
Abfahrt: 9.20 Uhr Kayh Rathaus
Rückkehr 18.30 Uhr Kayh
Am Vormittag besichtigen wir Rottweil,
ehemalige Reichsstadt am oberen Neckar. Mittagessen im Lamm, das in seiner
Geschichte bis ins Jahr 1564 zurück geht.
Weiterfahrt nach Oberndorf am Neckar,
wir beschichtigen das Waffen und Heimatmuseum im Schwedenbau,das einen
internationalen Ruf genießt, hier haben
wir eine angemeldete Führung. Hierbei
handelt es sich um Waffentechnik der
Kgl.Württ. Gewehrfabrik und den Firmen
Mauser, Heckler& Koch. Anmeldung bis
Donnerstag, 31. Oktober [email protected]
de Telefon 72995
Gemischter Chor
Liederkranz Kayh
Singstundentermine
Wir singen jeden Dienstag (außer in den
Ferien) von 20.00 bis 22.00 Uhr in der
Kelter. Haben Sie Lust zum Singen, dann
kommen Sie doch einfach mal vorbei zum
„Schnuppern“ zu uns in die Singstunde!
Kontakt:
Dieter Kirschbaum, Telefon 07032 73085,
www.liederkranz-kayh.de
Viel Applaus beim Konzert „Grenzenlos“ mit Querbeat
Das viele Proben hatte sich gelohnt! Es
gab viel Beifall und Bravorufe beim gemeinsammen Konzert „ Grenzenlos „ mit
Querbeat in der Grafenberghale in Kayh.
Viele Besucher wollten hören was die
beiden Chöre mit ihren gemeinsammen
Dirigenten Alexander Yudenkov ein Jahr
einstudiert hatten und waren erstaunt
das der Liederkranz immernoch italienische und moderne englische Chorliteratur
beherrscht. Ja, wir singen „Grenzenlos“.
Nun proben wir wieder für ein neue Herausforderung. Haben Sie mal Lust mitzusingen, dann kommen Sie enfach mal
vorbei. Jeder ist herzlich willkommen.
Die nächste Singstunde am 29. Oktober
fällt aus.
Der Liederkranz übernimmt am Dienstag,
29. Oktober, Beginn 19.00 Uhr, Einlaß
18.30 Uhr in der Kelter die Bewirtung
des Kelterkonzert mit den Stuttgarter Saloniker. Der Eintritt beträgt 18
Euro. Bacchantisch-dionysische Klänge um den gärenden Saft. Mit „Wein,
Weib, Gesang“ von Johann Strauss und „
Herbstweisen“ von Emile Waldteufel hat
Kapellmeister Patrick Siben ein furioses
Programm entwickelt, das hervorragend
in Württemberger Kelter paßt. An dem magischen Ort spielen die Saloniker auf und
lassen das Konzert zum sangesfreudigen
Besen werden. Eine seltene Gelegenheit
für’s Publikum, in der zweiten Programmhälfte Wein und Kelterlieder zu singen.
Förderverein
Grundschule Kayh
Ich bin stark! Selbstbehauptung für
Jungen
Am 11. November startet ein neuer Kurs
„Ich bin stark!“ für Jungen der Klassenstufe 1 und 2. An vier Nachmittagsterminen (11,, 18. und 25. November sowie 2.
Dezember) erlernen die Jungen Strategien und Selbstvertrauen gegen Angriffe und Belästigungen. Die Durchführung
der Kurse liegt bei Jochen Hille, einem
erfahrenen Sozialpädagogen und Trainer
für psychische und physische Stärke, den
der Förderverein der Grundschule Kayh
erneut gewinnen konnte. Die Kosten betragen Euro8 für Mitglieder und Euro10
für Nichtmitglieder. Anmeldungen bitte
bis Montag, 4. November an die Schule
(entweder an die Klassenlehrerin oder in
den Briefkasten). Der Kurs wird gefördert
mit einem Zuschuss durch den Verein „Sicherer Landkreis“ Böblingen.
Zur Chorprobe treffen sich die Sängerinnen und Sänger immer am Montagabend
um 20.30 Uhr in der Kelter in Kayh –
außer in den Schulferien. Änderungen
werden mitgeteilt. Wir freuen uns über
„Neulinge“, die jederzeit zur Probe kommen können.
Ansprechpartnerinnen sind:
Liane Mayer, Mönchberg, Telefon 75222
Tabea Lamberger, Kayh, Telefon 786577
Weitere Informationen zu „Querbeat“ gibt
es im Internet unter www.quer-beat.com
Posaunenchor
Kayh
Unsere nächsten Termine
Am Freitag, 25. Oktober ist um 20.00
Uhr Chorprobe im Gemeindehaus in
Kayh. Im Anschluss wollen wir die Mitglieder für unseren Ausschuss neu wählen
bzw. bestätigen.
KAYH/MÖNCHBERG
MÖNCHBERG 49
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Am 1. November ist Feiertag. Daher findet
keine Probe statt
8. November - Probe
10. November - Wir spielen im Gottesdienst
15. November - Probe
22. November - Probe
29. November - Probe
1. Dezember - 1. Advent, wir spielen im
Gottesdeinst
8. Dezember - Krankenhaus- und Altenheimblasen
22. Dezember - Kurrendeblasen und Weihnachtfeier
Sportfreunde Kayh
Fußball-AH
Ansprechpartner AH
Gerd Notter, Telefon 0172 7636138
Fußball Jugend
A-Junioren
(Gastspieler in Altingen)
Samstag, 26. Oktober, 15.30 Uhr
TSV Altingen – FC Reutlingen
SGM Eichenberg II – TSV Altingen
(Wertung
0:3)
Dienstag, 29. Oktober, 19.30 Uhr
Pokalspiel
FV Bad Urach – TSV Altingen
B-Junioren
(Gastspieler in Altingen)
Sonntag, 27. Oktober, 10.30 Uhr
TSV Altingen – SSC Tübingen
TSV Altingen – TSV Eningen/Achalm 2:4
C-Junioren
(Gastspieler in Altingen)
Samstag, 26. Oktober, 14.00 Uhr
SV Neustetten – TSV Altingen
TSV Altingen – TGV Entringen
1:3
D-Junioren
Samstag, 26. Oktober,13.15 Uhr
TSV Kuppingen 1 – SGM Mönchb./Kayh
SGM Jettingen I – SGM Mönchb./Kayh 9:0
F1-Junioren
Spieltag in Aidlingen
Am Samstag waren wir zu Gast in Aidlingen und absolvierten unseren letzten
Freiluft-Spieltag. Bei herrlichem Herbstwetter erspielten wir uns zahlreiche Tormöglichkeiten, konnten diese aber leider
nicht immer verwerten. Daher kamen wir
in den ersten zwei Partien nicht über ein
Unentschieden hinaus. Im letzten Spiel
gegen Altdorf wollten wir uns für die Niederlage eine Woche zuvor revanchieren.
In diesemSpiel paßte alles und wir konnten Altdorf mit 3:0 bezwingen.
Die Ergebnisse:
Holzgerlingen - Kayh
1:1
Kayh - Machingen
2:2
Kayh - Altdorf
3:0
Unsere Mannschaft: Johannes Riedel,
Stefan Quint, Maurice Marquardt (2 Tore),
Nico Kegreiß (1 Tore), Justin Bahlinger (3
Tore), Max Kiesel und Ana-Kara Machnik.
Saison 2013/2014
Mit den F-/ E- und D-Junioren besteht eine
Spielgemeinschaft mit unserem Nachbarverein FV Mönchberg. Unsere C-/ B- und
A-Junioren sind wie im letzten Jahr auch,
Gastspieler beim TSV Altingen.Trainiert und
gespielt wird in allen drei Ortschaften.
Trainingszeiten:
Bambini: Jahrg. 2007/08
Dienstag – 16.30 bis 17.30 Uhr
Sportplatz Kayh.
Trainer/Betreuer: Gerd Notter; Timo Sendersky; Jonas Schwaiger.
Bei den Bambinis werden noch dringend
Jungs und Mädels gebraucht.
F2-Jugend: Jahrg. 2006
Montag – 16.30 bis 18.00 Uhr
Sportplatz Kayh.
Trainer/Betreuer: Alexander Hübner; Andreas Giebe; Murat Acik
F1-Jugend: Jahrg. 2005
Montag – 17.00 bis 18.30 Uhr
Sportplatz Kayh
Trainer/Betreuer:
Sven Marquardt; Klaus Bahlinger
E-Jugend: Jahrg. 2003/04
Dienstag – 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Mönchberg
Freitag – 14.00 bis 15.30 Uhr
Sportplatz Mönchberg
Trainer/Betreuer:
Ria Gfrörer; Simon Schneider
D-Jugend: Jahrg. 2001/02
Dienstag u. Donnerstag – 18.00 bis 19.30 Uhr
Sportplatz Mönchberg.
Trainer/Betreuer: Tim Gfrörer; Tim Schöndorfer
C-Junioren: Jahrg. 1999/2000
Dienstag – 17.15 bis 18.45 Uhr
Sportplatz Mönchberg
Freitag – 17.15 bis 18.45 Uhr
Sportplatz Altingen
Trainer/Betreuer: Daniel Häusler; Frank
Lutscher; Patrick Bahlinger
B-Junioren: Jahrg. 1997/98
Dienstag u. Freitag – 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Altingen.
Trainer/Betreuer: Domonik Sailer; Tobias
Riethmüller
Die Wirbelwindkurse fürs Herbstsemester finden wie folgt statt:
Montag
19.00 Uhr, Wohlfühlyoga für alle
Dienstag
14.00 Uhr,
Kinderyoga für Grundschulkinder
15.15 Uhr,
Mama Yoga für Mamas mit Babys
18.00 Uhr,
Rückenyoga für den gesunden Rücken
Donnerstag
10.00 Uhr, Yogabalance, der Workout aus
Yoga, Tai Chi und Pilates
20.00 Uhr, Yogabalance
Nach den Herbstferien starten:
Montag, 16.10 Uhr, Yoga für Menschen mit
körperlichen Beschwerden
Montag, 17.35 Uhr, Yoga für Schwangere
Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Schnuppern jederzeit unter Anmeldung kostenlos möglich.
Nähere Infos gibt es unter Telefon 07032
911768 und unter www.wirbelwind-kayh.
de oder www.mein-yoga-und-mehr.de
A-Junioren: Jahrg. 1995/96
Montag u. Donnerstag – 19.00 bis 20.30 Uhr
Sportplatz Altingen
Trainer/Betreuer: Karl-Heinz Schnell; Martin
Zischkale; Asmir Hamidovic
Freizeitsport
Walking/Nordic Walking
Montags um 15.00 Uhr
am Kayher Sportplatz
Anfänger sind herzlich willkommen,
Trainer ist immer dabei.
Bleib fit – mach mit
Sport ist im Verein an schönsten
MÖNCHBERG
Vom Bezirksamt
Mönchberger Veranstaltungskalender November 2013
Datum Name des Veranstalters Art der Veranstaltung
2.11.
24.11.
Veranstaltungsort
OGV Mönchberg
Weinfest
Grafenberghalle
Evang. Kirche Mönchberg Gemeindekaffee 14.30 Uhr Gemeindehaus
Bezirksamt
Mönchberg
Bergstr. 9
Telefon 959997, Fax 202592
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten
Montag 16.30 bis 18.30 Uhr
Mittwoch 9.00 bis 12.00 Uhr
Freitag 8.00 bis 10.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Montag, 17.30 bis 18.30 Uhr
nach Vereinbarung
Abfuhr der Restmülltonne
Die nächste Abfuhr des Restmülls findet
am Montag, 28. Oktober statt.
Unter www.herrenberg.de Ihr Amtsblatt im Internet!
Wir gratulieren
Frau Erna Trube,
Brühlstraße 17/1,
zum 79. Geburtstag am 27. Oktober
Volkshochschule
VHS Herrenberg
Außenstelle Mönchberg
Leitung Dorothea Hünemörder
Danzenbergstraße 12, 71083 Herrenberg
Telefon 07032 71710
Telefax 07032 77064
Wirbelsäulengymnastik und Beckenbodentraining - Auffrischungskurs
Beckenbodentraining dient zur Vorbeugung und Behebung der Gebärmuttersenkung. Wir üben nach neuesten Erkenntnissen wie bewusstes Wahrnehmen des
Beckenbodens, um diese bei Alltagsbelastungen (Tragen, Husten, Niesen, Joggen) gezielt einzusetzen. Übungen zur
Stärkung des Rückens und Entspannungsübungen runden das Programm ab.
HM 01
Vera Lantzsch
dienstags, ab 5. November bis 9. Februar
16.30-17.30, Kelter, Festsaal
33,00 Euro, 7 Termine
kirchen
Evangelische
Kirchengemeinde
Mönchberg
Pfarramt der Kirchengemeinden Kayh
und Mönchberg
Traubenstraße 7, 71083 Herrenberg/Kayh
Pfarrerin Tanja Götz
Telefon 07032 71376; Fax 07032 9109627
E-Mail: [email protected]
Homepage:
www.gemeinde.moenchberg.elk-wue.de
Sekretärin: Frau Edith Krüger
Bürozeiten: Dienstag, 9.30 bis 12.00 Uhr
und Donnerstag, 15.00 bis 17.30 Uhr
Kirchenpflege: Frau Birgit Gußmann,
Telefon 07032 73147
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Frau Corinna Beck, Telefon 07032 77067
Mesnerin: Frau Gertrud Grießer,
Telefon 07032 919013
Wochenspruch
Bei dir ist die Vergebung, dass man dich
fürchte.
Psalm 130, 4
Sonntag, 27. Oktober,
22. Sonntag nach Trinitatis
9.00
Gemeindegottesdienst mit Pfarrerin Götz. Opfer: eigene Gemeinde
10.00 Kindergottesdienst für Kinder ab
4 Jahren im Gemeindehaus
Mittwoch, 30. Oktober
Kein Konfirmandenunterricht in
den Ferien!
Wichtige Info:
Auflegung der Wählerliste
Am 1. Dezember findet die Wahl der Kirchengemeinderäte und Landessynodalen statt. Sie haben die Möglichkeit, die
Wählerliste für Kayh und für Mönchberg
wie folgt einzusehen: Ort und Zeit der
Auflegung:
28. Oktober - Kirchenpflege, Quittenweg
5, Mönchberg: 15.00 bis 18.00 Uhr
29. Oktober - Kirchenpflege:
15.00 bis 18.00 Uhr
30. Oktober - Kirchenpflege:
15.00 bis 18.00 Uhr
31. Oktober - Pfarramt, Traubenstraße 7,
Kayh: 15.00 bis 18.00 Uhr
4. November - Pfarramt:
15.00 bis 18.00 Uhr
Bitte beachten: Urlaubsvertretung vom
27. bis 30. Oktober
Die Urlaubsvertretung für Pfarrerin Götz
übernimmt in der Zeit vom 27. bis einschließlich 30. Oktober Pfarrer Schäfer
50 MÖNCHBERG
aus Gültstein, Telefon 07032 71395.
Herzliche Einladung zur Church Night Geht gar nicht, oder doch?
Darüber wollen wir uns bei der diesjährigen church night -der Nacht der Kirchenam Donnerstag, 31. Oktober ab 19.00
Uhr in der Kayher Kirche Gedanken
machen.Lassen Sie sich einladen, egal
ob groß oder klein, jünger oder älter, aus
Kayh oder Mönchberg oder aus den umliegenden Gemeinden. Im Anschluss ist
Zeit für die S(ch)nackbar im Chorraum.
Ihr church night Team
Nachtreffen
Männerbergwanderwochenenden
Das Wetter hat ja bei unserem 2. Wandertermin nicht so richtig mitgespielt.
Deshalb wollen wir unser Nachtreffen mit
dem „Traufgang Zollernblick“ umso ausgiebiger begehen: Abfahrt um 9.00 Uhr
am Gemeindehaus in Kayh am Samstag,
2. November; Fahrt nach Thanheim, anschließend Wanderung (ca. 15 km) rund
um den Raichberg auf dem „Traufgang
Zollernblick“ mit Einkehrmöglichkeit.
Nach der Rückkehr nach Kayh gegen
17.00 Uhr und einer Stärkung genießen
wir die Bilder der Wanderung zum Schachenhaus und zur Meilerhütte. Herzliche
Einladung an alle wanderbegeisterten
Männer ab 18 Jahren! Um besser planen
zu können, bitten wir um Anmeldung zur
Wanderung und/oder Nachtreffen bei
Bruno (Telefon 71671) oder Uwe (Telefon
72353) bis 25. Oktober. Wir freuen uns auf
viele Wanderfreunde!
Bruno Schulz und Uwe Schmid
Katholische
Kirchengemeinde
Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen siehe unter Katholischer
Kirchengemeinde Herrenberg.
vereine und parteien
Fußballverein
Mönchberg
Aktive
Ergebnisse
TSV Tailfingen 1 – FV Mönchberg 1
5:4
Tore: Tobias Enz (2x), Christian Brenner,
Achim Häusler
TSV Tailfingen 2 – FV Mönchberg 2 2:5
Tore: Sebastian Kussmaul (2x), Daniel
Mayer, Janko Nickel, Eigentor
Vorschau:
Am kommenden Sonntag, 27. Oktober, hat der
FVM den Spitzenreiter aus Affstätt zu Gast.
FV Mönchberg – SV Affstätt, Spielbeginn
15.00 Uhr
Reserve, Spielbeginn 13.00 Uhr
Beide Teams freuen sich auf die Unterstützung ihrer Fans.
AH-Fußball
Training auf dem Sportplatz
Wir trainieren immer freitags um 19.00
Wichtige Tipps
für Amtsblatt-Mitmacher
Bitte achten Sie bei der Fertigung Ihrer
Artikel für das Amtsblatt im Redaktionssystem Solseit auf folgende Punkte:
• Jeder Artikel, jede Mitteilung sollte
eine Überschrift haben.
Bei kleineren Meldungen genügt ein
Donnerstag, 24. Oktober 2013
Amtsblatt Herrenberg / Ausgabe 43
Uhr auf dem Sportplatz und freuen uns
über jeden Neu- und Wiedereinsteiger.
Schaut einfach mal vorbei!
Jugend
B-Junioren
(Gastspieler in Altingen)
Sonntag, 27. Oktober, 10.30 Uhr
TSV Altingen – SSC Tübingen
TSV Altingen – TSV Eningen/Achalm 2:4
C-Junioren
(Gastspieler in Altingen)
Samstag, 26. Oktober, 14.00 Uhr
SV Neustetten – TSV Altingen
TSV Altingen – TGV Entringen
1:3
D-Jugend: Jahrg. 2001/02
Dienstag u. Donnerstag – 18.00 bis 19.30 Uhr
Sportplatz Mönchberg.
Trainer/Betreuer: Tim Gfrörer; Tim Schöndorfer
C-Junioren: Jahrg. 1999/2000
Dienstag – 17.15 bis 18.45 Uhr
Sportplatz Mönchberg
Freitag – 17.15 bis 18.45 Uhr
Sportplatz Altingen
Trainer/Betreuer: Daniel Häusler; Frank
Lutscher; Patrick Bahlinger
B-Junioren: Jahrg. 1997/98
Dienstag u. Freitag – 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Altingen.
Trainer/Betreuer: Domonik Sailer; Tobias
Riethmüller
D-Junioren
Samstag, 26. Oktober,13.15 Uhr
TSV Kuppingen 1 – SGM Mönchb./Kayh
SGM Jettingen I – SGM Mönchb./Kayh 9:0
F1-Junioren
Spieltag in Aidlingen
Am Samstag waren wir zu Gast in Aidlingen und absolvierten unseren letzten
Freiluft-Spieltag. Bei herrlichem Herbstwetter erspielten wir uns zahlreiche Tormöglichkeiten, konnten diese aber leider
nicht immer verwerten. Daher kamen wir
in den ersten zwei Partien nicht über ein
Unentschieden hinaus. Im letzten Spiel
gegen Altdorf wollten wir uns für die Niederlage eine Woche zuvor revanchieren.
In diesemSpiel paßte alles und wir konnten Altdorf mit 3:0 bezwingen.
Die Ergebnisse:
Holzgerlingen - Kayh
1:1
Kayh - Machingen
2:2
Kayh - Altdorf
3:0
Unsere Mannschaft: Johannes Riedel,
Stefan Quint, Maurice Marquardt (2 Tore),
Nico Kegreiß (1 Tore), Justin Bahlinger (3
Tore), Max Kiesel und Ana-Kara Machnik.
Saison 2013/2014
Mit den F-/ E- und D-Junioren besteht eine
Spielgemeinschaft mit unserem Nachbarverein FV Mönchberg. Unsere C-/ B- und
A-Junioren sind wie im letzten Jahr auch,
Gastspieler beim TSV Altingen.Trainiert und
gespielt wird in allen drei Ortschaften.
Trainingszeiten:
Bambini: Jahrg. 2007/08
Dienstag – 16.30 bis 17.30 Uhr
Sportplatz Kayh.
Trainer/Betreuer: Gerd Notter; Timo Sendersky; Jonas Schwaiger.
Bei den Bambinis werden noch dringend
Jungs und Mädels gebraucht.
F2-Jugend: Jahrg. 2006
Montag – 16.30 bis 18.00 Uhr
Sportplatz Kayh.
Trainer/Betreuer: Alexander Hübner; Andreas Giebe; Murat Acik
F1-Jugend: Jahrg. 2005
Montag – 17.00 bis 18.30 Uhr
Sportplatz Kayh
Trainer/Betreuer:
Sven Marquardt; Klaus Bahlinger
E-Jugend: Jahrg. 2003/04
Dienstag – 17.30 bis 19.00 Uhr
Sportplatz Mönchberg
Freitag – 14.00 bis 15.30 Uhr
Sportplatz Mönchberg
Trainer/Betreuer:
Ria Gfrörer; Simon Schneider
Wort. Wie zum Beispiel: Vorschau, Ausflug, ... Der Leser kann sich schneller
orientieren und übersieht nichts.
• Bilder: jpg, jpeg, tif, pdf – Format.
(Bildgröße: nicht größer als 5mb)
keine passwortgeschützten Pdf´s
verwenden
• Bitte beachten Sie, dass die Bilder auch
nicht von zu geringer Qualität sind.
Zur Chorprobe treffen sich die Sängerinnen und Sänger immer am Montagabend
um 20.30 Uhr in der Kelter in Kayh –
außer in den Schulferien. Änderungen
werden mitgeteilt. Wir freuen uns über
„Neulinge“, die jederzeit zur Probe kommen können.
Ansprechpartnerinnen sind:
Liane Mayer, Mönchberg, Telefon 75222
Tabea Lamberger, Kayh, Telefon 786577
Weitere Informationen zu „Querbeat“ gibt
es im Internet unter www.quer-beat.com
Obst- und Gartenbauverein Mönchberg
Weinfest
Am Samstag, 2. November veranstaltet
der Obst- und Gartenbauverein wieder
sein traditionelles Weinfest in der Grafenberghalle. Beim geselligen Beisammensein
mit ererlesenen Weinen vom Weinbrunnen, schwäbischer Küche, ofenfrischem
Zwiebelkuchen und Tanz, wollen wir das
Obst- und Gartenjahr 2013 ausklingen lassen. Wie immer ist das Weinfest eine gute
Gelegenheit nochmals mit Freunden und
Bekannten in gemütlicher Runde zu feiern.
Saalöffnung ist um 19.00 Uhr. Ab 19.30
Uhr spielt die Band Fidele Schwaben. Wir
möchten alle Vereinsmitglieder und die Bevölkerung recht herzlich dazu einladen.
Aufbau Weinfest
Am Donnerstag, 31. Oktober startet um
17.00 Uhr der Aufbau für unser Weinfest
in der Grafenberghalle. Die Vorstandschaft
würde sich über zahlreiche helfende Vereinsmitglieder und Nichtmitglieder freuen.
Schützenverein
Mönchberg 1957 e.V.
Luftpistole Kreisliga
Am Sonntag fand der Luftpistolen-Wettkampf zwischen SV Mönchberg 1 und der
• Bitte immer eine Bildunterschrift angeben. Diese erläutert das Geschehen
auf dem Bild.
• Beachten Sie bitte den Redaktionsschluss.
Bis Montag, 11.00 Uhr müssen alle
Artikel im Redaktionssystem unter
http://amtsblatt.germany-live.de für
die Donnerstag-Ausgabe eingeben sein.
GSGes Herrenberg-Nufringen 1 statt. Die
Berger konnten ihren Heimvorteil nicht
nutzen und verlogen mit nur 23 Ringen
Unterschied. Bester Schütze war Sven
Peisker mit 369 Zählern.
SV Mönchberg 1 - GSG Herrenberg Nufringen
1395: 1418
In die Wertung kamen:
Sven Peisker
369
Erich Riethmüller 358
René Hähnle
355
Gerhard Broos
313
Wertungsfrei: Ernst Köhler, Hubert Roos
Vereinskönigsadlerschießen 2013
Am Sonntag, 27. Oktober findet unser
diesjähriges Adlerschießen statt. Dazu
sind alle Vereinsmitglieder herzlich eingeladen. Die Auslosung der Startnummern
erfolgt um 9.00 Uhr und das Schießen
auf den Adler beginnt um 9.30 Uhr. Bitte die Umstellung der Sommerzeit beachten! Parallel zum Adlerschießen wird
eine Ehrenscheibe ausgeschossen. Das
Schießen endet nachdem alle Trophäen
abgeschossen sind und der neue Schützenkönig feststeht. Über eine zahlreiche
Beteiligung würde sich die Vorstandschaft
freuen. Mit Schützengruß der Vorstand
sonstiges
Die Wirbelwindkurse fürs Herbstsemester finden wie folgt statt:
Montag
19.00 Uhr, Wohlfühlyoga für alle
Dienstag
14.00 Uhr,
Kinderyoga für Grundschulkinder
15.15 Uhr,
Mama Yoga für Mamas mit Babys
18.00 Uhr,
Rückenyoga für den gesunden Rücken
Donnerstag
10.00 Uhr, Yogabalance, der Workout aus
Yoga, Tai Chi und Pilates
20.00 Uhr, Yogabalance
Nach den Herbstferien starten:
Montag, 16.10 Uhr, Yoga für Menschen mit
körperlichen Beschwerden
Montag, 17.35 Uhr, Yoga für Schwangere
Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Schnuppern jederzeit unter Anmeldung kostenlos möglich.
Nähere Infos gibt es unter Telefon 07032
911768 und unter www.wirbelwind-kayh.
de oder www.mein-yoga-und-mehr.de
Flohmarkt-Team
Mönchberg
Großes Dankeschön
Herzlichen Dank allen fleißigen Helferinnen, die uns so tatkräftig beim Flohmarkt
unterstützt haben. Wir werden den Termin für unser Essen noch bekanntgeben,
bei dem wir besprechen werden, wo die
Einnahmen diesmal hingehen. Also macht
Euch bitte schon mal Gedanken.
Euer Flohmarkt-Team
• Alle später eingestellten Artikel landen
im System automatisch in der darauffolgenden Kalenderwoche/Ausgabe
• Die Amtsblatt-Redaktion erreichen Sie
über [email protected]
• Fragen zum Redaktionssystem Solseit
richten sie bitte an
[email protected]

Documentos relacionados