Männermode-Trends für den Winter 2013 / 2014

Сomentários

Transcrição

Männermode-Trends für den Winter 2013 / 2014
s h o p p i n g | fa s h i o n -t r e n d s
Anzüge sind schmal
geschnitten und werden
durch farbige Blickpunkte ergänzt.
Elegante Dunkelheit.
Foto: van Laack
Männermode-Trends für den Herbst
26 Berlin.Friedrichstraße Nr. 4 2013
Im Freizeitbereich herrschen
wieder Jeansstoffe vor.
Foto: Scabal
Foto: Scabal
Schon wieder eine Saison, deren modische Tendenz mir persönlich sehr gut gefällt: Der große Farbenrausch der letzten Jahre
ist vorbei, der Herr trägt wieder gedeckte Farben. Das kann natürlich das klassische Schwarz oder Anthrazit sein, aber auch
dunkle Braun- und Blautöne sind schwer in. Wie heißt es in der
dem Deutschen Mode-Institut in Köln angemessen bedeutungsschweren Sprache im Trendbericht für den Winter 2013/14: »Die
Looks sind zunehmend clean, reduziert und mit einer Affinität
zur Funktionalität.« Ah ja.
Wie bereits im vergangenen Herbst sollten Sie bei aller Funktionalität aber nicht vergessen, mit einem farbigen Accessoire einen Blickpunkt zu setzen. Das kann ein rotes Einstecktuch sein,
ein bordeauxfarbener Schal, ein Anzug mit einem oder mehreren Knopflöchern in Kontrastfarbe, aber auch ein Hut im Stil
der Vierziger.
Was auch in diesen modisch spartanischen Tagen gut geht,
sind Klassiker wie Harris-Tweed-Sakkos und Denimhosen, die
die quietschbunten Chinos des letzten Sommers bis auf weiteres
ersetzen.
Unverändert ist aber die Tendenz zu engen Schnitten: Ich
finde es erstaunlich, dass dieser Trend so lange unvermindert
anhält. Anzüge werden sehr körperbetont getragen, Mäntel sind
ebenfalls eng geschnitten und kurz.
Überhaupt Mäntel: Ein eleganter Mantel ist in diesem Winter
ein absolutes Muss. Und auch der soll in gedeckten Farben gehalten sein. Bitte keine Winterjacken und Blousons!
Die verspielte Zeit ist zumindest im Herrenmodebereich also
zunächst vorbei.
Beate Lecloux
Der elegante Kurzmantel
ist ein Muss.
Farbiges Knopfloch als
eleganter Blickfang.
Foto: Corpus Line
Foto: Corpus Line
Autorin
Beate Lecloux
ist Inhaberin des Maßbekleiders
Cut For You in der Reinhardtstraße 38.
www.cutforyou.com
Der Klassiker,
das Harris-Tweed-Sakko.
Berlin.Friedrichstraße Nr. 4 2013 27
Foto: Randy Tarango © Cut For You
A
Auch für den kommenden Winter sieht Modeexpertin Beate Lecloux keine weltbewegenden
Neuerungen bei den Herren. Zurückhaltung ist
angesagt.