Download: Sommer 2010 - News

Сomentários

Transcrição

Download: Sommer 2010 - News
15. & 16. Mai:
Sunweb
Bodenmais meets Weeze! startet in Weeze!
Ryanair
stationiert 9. Jet!
2
XL-Airways und Sunweb
starten in Weeze
Editorial
Der markante Sunweb-Flieger hebt im Sommer von Weeze aus zu
vielen tollen Sonnen-Zielen am Mittelmeer ab
seit sieben Jahren gibt es nun den Airport in Weeze. Am
1. Mai 2003 sind wir mit dem Ziel London gestartet. In diesem Sommer werden es mehr als 70 Ziele in 24 Ländern
sein!
Mit über 2,4 Mio. Passagieren in 2009 sind wir inzwischen der drittgrößte Flughafen in Nordrhein-Westfalen.
Elf Jets sind in diesem Sommer von der Ryanair, der
Hamburg International und der XL Airways Germany stationiert. Außerdem heben Wizzair, Sky Airlines, Welcome
Air und Transavia, zum Teil mit neuen Zielen, in Weeze
ab. Mehr als 1.000 neue Arbeitsplätze sind am Airport in
Weeze in dieser Zeit neu entstanden.
Der Flughafen wächst, und immer mehr Menschen
möchten vom Niederrhein aus in den Urlaub, zu einem
Besuch bei Freunden oder zu einem Wochenend-Kurztrip
abheben. Wir setzen alles daran, dass Ihr Abflug, Ihre
Ankunft oder einfach „nur“ Ihr Besuch bei uns am Airport
entspannt verlaufen. Deshalb entsteht im oberen Bereich
des Terminals ein zusätzlicher Aufenthaltsbereich für
Passagiere.
Die Umbauten erfolgen im laufenden Flughafenbetrieb,
und das wird in den nächsten Wochen und Monaten eine
große Herausforderung darstellen. Wir sind uns aber
sicher, dass wir auch dieses Projekt meistern und wir so
dazu beitragen können, dass Ihre Ferien bereits am Flughafen beginnen.
Ich wünsche Ihnen schon jetzt eine angenehme Anreise,
einen guten Flug und einen erholsamen Urlaub!
Mit herzlichem Gruß, Ihr
Ludger van Bebber
Geschäftsführer Airport Weeze
Airmail
4. Jahrgang / Frühjahr 2010
Gesamtauflage D + NL 810.000
Herausgeber: Airport Weeze
Flughafen Niederrhein GmbH
Flughafen-Ring 60, D-47652 Weeze
Telefon : +49 (0) 28 37 / 66 61 11
Telefax : +49 (0) 28 37 / 66 70 60
www.airport-weeze.de
[email protected]
Geschäftsführer: Ludger van Bebber
Marketing-Manager: Holger Terhorst
Redaktion: Rheinland Presse Service GmbH
Emanuel-Leutze-Straße 17
D-40547 Düsseldorf
José Macias, Annette Scheepers,
Anja Kawohl
Telefon: +49(0)211-52 80 18 0
E-Mail: [email protected]
Grafik: Kirsten Hilgers, Mönchengladbach
Druck: Rheinisch-Bergische Druckerei GmbH &
Co. KG, Zülpicher Str. 10,
D-40196 Düsseldorf
Foto: Sunweb
Liebe „Airmail“-Leser,
Ende April wurde ein großer Plan
Wirklichkeit: In Kooperation mit
der Muttergesellschaft aus Rotterdam charterte der noch junge deutsche Reiseveranstalter
„Sunweb.de Reisen“ erstmals
einen kompletten Ferienflieger,
der die Urlauber vor allem nach
Mallorca, Griechenland und in
die Türkei bringt.
Die Stationierung des nunmehr
bereits zehnten Jets am Airport
Weeze resultiert aus der exklusiven Zusammenarbeit der niederländischen Muttergesellschaft
von Sunweb.de, der Sundio
Group, mit der deutschen Fluggesellschaft XL-Airways. Der
weiße Jet von XL-Airways Germany wird die markanten roten
Buchstaben des Reiseveranstalters „Sunweb“ tragen. Flughafen-Geschäftsführer Ludger van
Bebber freut sich über das neue
Über Sunweb.de
Der junge Online-Reiseveranstalter Sunweb.de Reisen
bietet etwa 1.500 Urlaubsmöglichkeiten in drei OnlineKatalogen. Sunweb.de ist
seit 2007 auf dem deutschen
Markt und gehört zur etablierten Sundio Group, die mit
über 14 Marken mehr als 400
Millionen Euro Umsatz erzielt
und zu den größten Reiseveranstaltern Europas zählt.
Angebot: „Wir freuen uns, dass
wir in dieser Sommersaison einen weiteren leistungsfähigen
Touristik-Partner begrüßen können. Das Ferienflugprogramm ab
Weeze ist damit noch vielfältiger
und umfassender geworden.“
Neue Ziele am
Mittelmeer
Als erster Veranstalter fliegt
Sunweb.de jetzt die idyllischen
Ionischen Inseln Kefalonia, Zakynthos und Lefkas im Westen
Griechenlands ab Weeze an. Der
komfortable Jet mit 189 Sitzen
bringt die Urlauber auch zu den
großen Sonnenzielen Mallorca, Antalya, Rhodos und Kreta
sowie zu den kleinen Inseln
Kos und Korfu. An ausgewählten Terminen kommen Gerona
an der Costa Brava, Hurghada
in Ägypten und Bodrum in der
Türkei hinzu. Auch Faro in Portugal ist über Sunweb.de buchbar.
Der Sunweb-Jet wird insgesamt
neun Mal pro Woche von Weeze
aus in die beliebtesten Urlaubsgebiete rund um das Mittelmeer
starten. Besonders angenehm
für die Passagiere sind die Flugzeiten: Meistens geht’s morgens hin und abends zurück.
Und auch das Preis-LeistungsVerhältnis wird bei Sunweb.de
großgeschrieben, die Flüge und
Pauschalreisen sind erstaunlich
günstig, nicht zuletzt, weil der
Online-Reiseveranstalter ausschließlich direkt verkauft. Für
die gesamte Sommersaison gilt
zusätzlich ein Einführungsrabatt
von zehn Prozent auf alle Flüge
ab Weeze mit dem Rabatt-Code:
10%WEEZE_AM.
Sonnen-Ziele
Alle Sonnen-Ziele ab Weeze
mit Sunweb.de: Mallorca,
Antalya, Rhodos, Kreta, Kos,
Korfu, Gerona, Bodrum, Hurghada, Faro, Kefalonia, Zakynthos und Lefkas
Beispiele für eine
Urlaubswoche inkl. Flug:
• Mallorca ab 199 Euro p.P.
in Playa de Palma: 3-Zimmer-Apartment Ben Hur, mit
6 Personen
• Kreta mit All-Inkl. ab
299 Euro p.P. in Chersonissos: 2-Zimmer-Apartment
Cretan View, mit 4 Personen
• Türkei mit Ultra All-Incl. ab
Euro 479 in Kemer: 5-SterneHotel Limak Limra im Doppelzimmer
Mit Rabatt-Code im Sommer
2010 abzüglich 10 Prozent
Infos und Buchungen:
Im Internet unter:
www.sunweb.de oder per
Telefon: 06134-282888
3
Airport schafft Platz für mehr Passagiere
Zusätzliche Geschäfte und Gastronomie im erweiterten Abflugbereich
Die elf Jets, die in diesem Sommer am Flughafen stationiert
sind, heben frühmorgens meist
kurz hintereinander ab. Allein
für diese Flüge erwartet man in
Weeze täglich annähernd 2.000
Passagiere. Über den ganzen
Tag verteilt sind es rund 10.000
Menschen, die am Airport Weeze abfliegen oder landen.
spitzen und generell der Hauptferienzeit der Niederländer und
der Deutschen im Juli und August. „Wer schon mal morgens
um fünf Uhr hier war, weiß, was
ich meine. In den Spitzenzeiten
wird es zeitweise schon einmal
etwas eng“, gibt der Geschäftsführer des Airport Weeze, Ludger van Bebber, zu. „Doch wir
flugbereichs. Im Obergeschoss
des Terminals entsteht derzeit auf
1.500 Quadratmeter ein neues
komfortables Gate-Areal mit weiteren Shops, Gastronomie und
Aufenthaltsmöglichkeiten. Die
Reisebüros, die bis vor kurzem
an dieser Stelle ihren Standort
hatten, sind bereits ins Erdgeschoss umgezogen.
Verkehrsentwicklung
Weiterhin deutliches
Passagier-Plus am Airport Weeze
Nach den anhaltend guten Passagierzuwächsen der vergangenen Monate hat der Airport Weeze auch das gesamte erste Quartal 2010 mit
einem überdurchschnittlichen Ergebnis abgeschlossen.
Die Zahl der Fluggäste stieg von Januar bis März im Vergleich zum
Vorjahreszeitraum um 24,2 Prozent auf über 540.000 Passagiere. Mit
diesem Resultat zählte der drittgrößte nordrhein-westfälische Flughafen
Foto: Airport Weeze
Im Obergeschoss
des Terminals
entsteht derzeit auf 1.500
Quadratmeter
ein neuer
Abflugbereich mit
weiteren Einkaufs­
möglichkeiten
und GastronomieAngeboten.
Die gestiegenen Passagierzahlen hat das Flughafenmanagement frühzeitig in seinen Planungen einkalkuliert. Das besondere Augenmerk galt hierbei
den morgendlichen Verkehrs-
haben frühzeitig Vorsorge getroffen, um mögliche Engpässe
bei der Fluggastabfertigung zu
vermeiden.“
Ergebnis der Planungen ist eine
deutliche Erweiterung des Ab-
Nun sind die Planer und Handwerker am Zug. Die Umbauten im
Terminal sollen in diesem Jahr
umgesetzt werden, die Arbeiten
sollen Kunden und Partner im
Terminal möglichst wenig stören.
Foto: Gerry Seybert
Der Airport
Weeze ist
auch in 2010
weiterhin auf
Wachstumskurs.
nach Abschluss des ersten Quartals 2010 auch weiterhin zu den deutschen Airports mit den höchsten Wachstumsraten. Motor der beeindruckenden Entwicklung am Niederrhein ist auch 2010 Europas größte
Low Cost-Airline Ryanair: Mit acht in Weeze stationierten Boeing-Jets
fliegen die Iren inzwischen über 50 Ziele nonstop an. Auch Wizz Air,
die zweite Low Cost-Fluggesellschaft in Weeze, hat zu diesem guten
Ergebnis beigetragen, ebenso wie die Ferienflieger Hamburg International, Sky Airlines und Welcome Air.
Der Verkehrsmonat April, der durch einen mehrtägigen Flugstopp gekennzeichnet war, hatte den positiven Trend in Weeze nur wenig gebremst. 185.900 Passagiere flogen im April ab und nach Weeze, das
waren nur 3,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Bis Ende April
wurden 2010 schon mehr als 726.000 Fluggäste gezählt und damit
knapp 16 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.
Flughafenchef Ludger van Bebber: „Wir freuen uns, dass wir die gute
Verkehrsentwicklung an unserem Flughafen auch in der abgelaufenen Wintersaison fortsetzen konnten. Die Flugausfälle im April haben
diesen Trend nur wenig beeinträchtigt. Wir halten daher an unserer
Prognose fest: Ende dieses Jahres rechnen wir mit über 2,7 Millionen
Passagieren und einem Plus von mindestens 15 Prozent.“
Der Schutzengel-Tipp:
„Wohin auch immer Sie ab Weeze fliegen –
verlassen Sie sich darauf, dass wir
Ihnen in jeder Situation helfen.
Weltweit.“
Über
100
nceAssista en!
g
Leistun
www.pro-an-sicherheit.de
Geschäftsstellenleiter
17
Wolfgang Lohmann
Wasserstraße 18 • 47533 Kleve
Telefon 02821 72720
Fotos: Bodenmais
4
Bodenmais ist ein beliebtes Ziel für Wanderer, Golfer und Mountainbiker.
Bayerische Volksmusik kommt live an den Niederrhein
Bodenmais meets Airport Weeze
Großes bayerisches Biergartenfest am Airport / Blasmusik, Baumstämme und Bierkrüge
Baumstammsägen und Schnupfen sein süddeutsches Stehvermögen unter Beweis stellen.
Offiziell eröffnet wird auch die Bayerische Botschaft der Gemeinde Bodenmais am Airport Weeze.
Foto: © Positive Energie GmbH
Einen Biergarten gibt es am Airport Weeze bereits. Am 15. und
16. Mai wird es am drittgrößten
Flughafen in Nordrhein-Westfalen
noch bayerischer. Im ganz in
blau-weiß getauchten FlughafenBiergarten heißt es dann „Bodenmais meets Airport Weeze“. Auf
der Bühne bieten die Gäste aus
Bodenmais ihrem Publikum ein
buntes Programm – mit von der
Partie sind die Schuhplattler des
Trachtenvereins Oberried, gespielt
wird original Bodenmaiser „Tanzlmusi“, die Arberschützen Bodenmais böllern, und wer möchte,
kann bei einer bayerischen Olympiade beim Maßkrugstemmen,
Tolles Ausflugsziel
„Zu dieser Veranstaltung erwarten
wir rund 15.000 Besucher“, sagt
Flughafen-Marketingchef Holger
Terhorst, der selber gern seinen
Urlaub im Bayerischen Wald
verbringt. „Mit diesem originellen
Fest wollen wir sowohl auf unsere
Partnergemeinde Bodenmais aufmerksam machen als auch den
Entertainer Daniel Küblböck
tritt am Sonntag auf.
Airport Weeze als tolles Wochen­
end-Ausflugsziel präsentieren.“
Bodenmais ist der größte Ferien­
ort im Bayerischen Wald und liegt
an einem der letzten Urwald-Gebiete Europas. Im Winter locken
schneesichere Langlauf-Loipen
und alpine Ski-Möglichkeiten, und
sobald es wärmer wird, kommen
Golfer, Mountainbiker und Wanderer in der Umgebung rund um den
Großen Arber voll auf ihre Kosten.
Die „Bodenmais-Delegation“ reist
mit dem Bürgermeister Michael
Adam und Tourismus-Chef Andreas Lambeck an den Niederrhein.
Mit dabei ist auch der Tourismusverband Ostbayern, der ein be-
sonderes Schmankerl bereithält:
Der Niederbayer Daniel Küblböck
stellt am Sonntag um 16 Uhr
auch seinen neuen BodenmaisSong vor!
Informationen:
Das Bodenmais-Wochenende
am Airport – Biergarten beginnt
am Samstag, 15. Mai, und Sonntag, 16. Mai, jeweils um 12 Uhr
und endet gegen 18 Uhr. Eintritt
frei. Parken auf P1 und P2 maximal 3 Euro. Mehr zum Programm:
www.airport-weeze.de
Wer mehr über Bodenmais wissen möchte, surft hierhin: www.
bodenmais.de
#PEFONBJTNFFUT"JSQPSU8FF[FÐ
(SP‘FTCBZFSJTDIFT7PMLTGFTUBN'MVHIBGFONJU&SšGGOVOHEFStCBZFSJTDIFO#PUTDIBGUg
/PO4UPQ1SPHSBNNBN.BJ
6IS
4BNTUBH
4POOUBH
&SšGGOVOHEFSCBZFSJTDIFO#PUTDIBGUNJU
.JDIBFM"EBNEFNK•OHTUFO
#•SHFSNFJTUFS%FVUTDIMBOET
%BOJFM,•CMCšDLEFS#PUTDIBGUFS
BVT/JFEFSCBZFSOMJWFNJUEFN)JUEFS
t#PEFONBJT4POHg
%JF#
LPN BZFSO
NFO
Ð
"OCFJEFO5BHFO
%JFPSJHJOBM"SCFSTDI•U[FOCBZFSJTDIF#BOE5BO[MNVTJ+04,"(MBTCMBTFONJU4DIBV0GFOCBZFSJTDIF
0MZNQJBEF'JOHFSIBLFMO.BSLUQMBU[NJU[BIMSFJDIFO4UªOEFO7FSMPTVOHVOEPSJHJOBM4DINBOLFSMOBVTEFN#BZFSJTDIFO8BMEÐ
"V‘FSEFN)FMJLPQUFS3VOEl•HFVOE'MVHIBGFO3VOEGBISUFOÐ
Fotos: BOTC
5
Bei BOTC wird der Ernstfall geprobt, damit später jeder Handgriff sitzt.
Das Gelände ist so groß, dass am Tag rund 250 Einsatzkräfte problemlos trainieren können.
Ganz Europa übt bei BOTC am Airport
Auf 15 Hektar trainieren Feuerwehrleute, Polizisten, Sondereinsatzkommandos und Soldaten für reale Einsätze
Marcel van Haren war früher
selbst Feuerwehrmann. 25
Jahre lang. Mittlerweile ist der
Mann aus Gennep in den Niederlanden Geschäftsführer von
BOTC (Brandweer Opleidings- en
Trainings Centrum) mit Sitz in
Boxmeer (Niederlande) und seit
2008 auch auf dem Gelände des
Flughafens Weeze.
Auf 15 Hektar trainieren hier Feuerwehrleute, Polizisten, Sondereinsatzkommandos und Soldaten
den Ernstfall. In den leerstehenden
Häusern werden Brände simuliert,
ausrangierte Loks, Fahrzeuge und
Kletterwände dienen als Übungsorte. Die Polizei nutzt das Gelände
auch, um ihr Fahrsicherheitstraining durchzuführen. In erster Linie kommen Wehrleute aus den
Niederlanden, aber auch aus
Deutschland und anderen europäischen Ländern nach Weeze, um
Erdbeben, Massenkarambolagen,
Geiselnahmen, Nuklear- und ZugUnglücke oder Anschläge nachzustellen, damit sie im Fall des
Falles so gut wie möglich darauf
reagieren können.
Perfekt vorbereitet
Dass BOTC sein Angebot ständig
weiterentwickelt und in engem
Kontakt auch mit Behörden und
internationalen, wissenschaftlichen Instituten steht, zahlt sich
aus. Denn ab Oktober wird es
noch internationaler. Das Unternehmen BOTC hat eine EU-Ausschreibung gewonnen. „Jedes
europäische Land ist verpflichtet,
ein Team in sogenannten Großschadensfällen bereitstellen zu
können, so wie kürzlich in Haiti“,
erklärt van Haren. „Diese Teams
müssen natürlich trainieren – und
das werden sie hier bei uns tun.
Im Dezember haben wir den offiziellen Auftrag bekommen.“
Zwischen Oktober und Mai nutzen
solche Teams aus Spanien, Österreich, Tschechien, Slowakei, Polen, Portugal, Estland, Bulgarien,
Finnland, Griechenland, Litauen,
Großbritannien, Dänemark, Ungarn, Luxemburg, Norwegen,
Kroatien und Deutschland das
BOTC-Gelände in Weeze. Die
internationale Zusammenarbeit
soll auf diese Weise erprobt und
verbessert werden. Scheinbar
simple Dinge müssen dabei in
Betracht gezogen werden: Sind
alle Schläuche miteinander
kompatibel? Funktionieren die
Funkgeräte alle auf der gleichen
Frequenz? Und wie klappt es,
rein sprachlich gesehen, mit der
Kommunikation?
„Für unser Unternehmen ist es
eine tolle Sache, dass wir diese
Ausschreibung gewonnen haben“, sagt der 45-jährige van
Haren, der 160 Mitarbeiter beschäftigt. „Jetzt kennt man BOTC
in ganz Europa, und wir sind
auch das größte Übungszentrum
in diesem Bereich.“
Das Gelände ist so groß, dass
am Tag rund 250 Einsatzkräfte an
zehn verschiedenen Orten trainieren können, ohne sich gegenseitig
in die Quere zu kommen. Zur Ausstattung auf dem BOTC-Gelände
gehören – zu Übungszwecken –
zum Beispiel eine Tankstelle mit
Tankwagen, ein 150 Meter langer
Autobahnabschnitt, ein paar Meter Gleise mit Bahnübergang und
Waggons, ein Kraftwerksgebäude, ein kleines Flugzeug sowie
Schulungsräume.
Nicht fehlen darf natürlich auch
der Hotelbetrieb für die Teilnehmer, außerdem gibt es eine
Bar, ein Restaurant und einen
Fitnessraum. „Dann kann man
abends gemeinsam essen und
plaudern“, meint van Haren. Eine persönliche Basis sei für eine
gute Zusammenarbeit schließlich
auch wichtig.
Informationen rund um die Arbeit
des BOTC gibt es auch im Internet unter: www.botcgroup.eu
*HU[HIYPHPUUUUUUUÄUP[H
2HU[HIYPLU\UUUUUUUULUKSPJO
\UNSH\ISPJO\U]LY^LJOZLSIHY\ULY^HY[L[\UUHJOHOTSPJO
\U]VYZ[LSSIHY\UILZJOYLPISPJO\U]LYNLZZSPJO
:VPZ[2HU[HIYPLU\ULUKSPJO
:((=(
.DQWDEULHQ
63$1,(1
6$17$1'(5
^^^[\YPZTVKLJHU[HIYPHJVT
6
 
Mit viel Glück der Sonne entgegen
BEK LEID U NG
SCH U H E
A U SRÜ STU N G
Airport Weeze –
Store Kevelaer
7,5
km
Luxemburger Galerie, EG · Neustraße 3–15 · 47623 Kevelaer
Parkplatz: Johannesstraße
[email protected]
Mo.–Fr. 9.30–18.00 Uhr · Sa. 9.30–14.00 Uhr
www.jack-wolfskin.com
DRAUSSEN ZU HAUSE
Holger Terhorst (links) und
Kerstin Gschwendner (rechts)
vom Marketing des Airport Weeze
überreichten die Gewinne an
Astrid Wolters, Kathy Bosman
(erster und zweiter Preis der
niederländischen Ausgabe),
Ralf Sieben, Katja Derks und
Jörg Mallmann (zweiter, erster
und dritter Preis der deutschen
Ausgabe). Der dritte Platz des
Preisausschreibens in der niederländischen Airmail-Ausgabe ging
an Milou Engelen und ihre beiden
Geschwister (vordere Reihe).
Beim Gewinnspiel in der Dezember-Ausgabe der „Airmail“
wollte der Reiseveranstalter
Alltours wissen, wie sein Werbeslogan lautete. Die Antwort
Gewinnspiel
wussten viele, und das notwendige Quäntchen Glück war acht
Lesern hold. Zu gewinnen gab es
eine siebentägige Flugreise nach
Gran Canaria, außerdem Flugti-
ckets mit Hamburg International
nach Hurghada und Sharm-ElSheik und als dritten Preis zwei
Flugtickets mit Ryanair nach
Beziers.
Wer die Antwort weiß, der fliegt
Zugegeben, ein bisschen Glück gehört auch dazu. Und ein
bisschen Recherche-Arbeit. Aber das dürfte kein Problem
sein, vor allem nicht dann, wenn es Urlaub zu gewinnen
gibt:
1. Preis: Eine achttägige Reise für zwei Personen mit dem
REWE-Touristik-Partner ITS nach Fuerteventura:
1 Woche Aufenthalt in den Appartements Sol Jandia
Mar (3 Sterne) in Jandia für 2 Personen mit
Halbpension inkl. Flug mit Hamburg
International ab Weeze
2. Preis: Ein Flug mit Hamburg International für
zwei Personen nach Fuerteventura
3. Preis: ein Flug mit Ryanair für zwei Personen ab
Weeze zu einem beliebigen Ziel
Beantworten Sie dazu folgende Frage:
In welcher Stadt hat das REWE-Touristik-Unternehmen
seinen Sitz?
Ihre Antwort senden Sie bitte bis zum 30. Mai 2010 an
[email protected]
oder mit diesem Coupon an:
Airport Weeze Stichwort „Gewinnen“
Flughafen – Ring 60
47652 Weeze
Lösungswort
Vor-/Nachname
Straße
PLZ/Stadt Datum/Unterschrift
Viel Glück !
Rechtsweg ausgeschlossen. Keine Barauszahlung.
7
Familien fliegen mit Schauinsland
Top-Destinationen wie etwa Antalya, Hurghada, Fuerteventura oder Mallorca sind besonders beliebt
auch aus Nordrhein-Westfalen
stammen. „Wenn in Holland die
sogenannten ,maivacanties’, die
Maiferien beginnen, merken wir
das sofort an unseren Passagierlisten, auf denen dann zum
Großteil niederländische Namen
stehen.“
Parken am Terminal
Noch etwas sei bei Schauinsland
ganz besonders, betont Rüttgers:
„Wir haben einen sehr hohen
Anteil an jungen Passagieren,
sprich, es buchen sehr viele Familien mit Kindern ihren Urlaub
bei uns.“ Das liege sicherlich
auch an der stressfreien Anfahrt,
die der Airport Weeze bietet. „Man
ist schnell dort, parkt quasi direkt
vor dem Terminal und los geht’s“,
so Rüttgers. Für Familien mit
(kleinen) Kindern sei das ideal.
Die Durchschnitts-Verweildauer
in den Ferienorten betrage zwischen neun und elf Tagen, in
Ägypten seien es sogar zwei bis
Fotos: Schauinsland Reisen
5.000 – das ist eine Zahl, auf
die Andreas Rüttgers, Leiter Flug­
reisen und Commercial Director
beim Duisburger Reiseveranstalter Schauinsland, zu Recht stolz
ist. „So viele Passagiere sind im
vergangenen Jahr mit uns ab
Weeze geflogen“, sagt Rüttgers.
Schauinsland Reisen arbeitet mit den Fluggesellschaften
Hamburg International und Sky
Airlines zusammen – mit letzterer vor allem, wenn es um das
Ferienziel Antalya in der Türkei
geht. „Antalya sowie Mallorca,
drei Wochen. „Das kommt auch
auf die Flugverbindung an“, sagt
Rüttgers.
Über Schauinsland Reisen stehen Urlaubsorte in der Türkei
(Antalya), Griechenland (Korfu,
Kreta), Ägypten (Hurghada) und
Spanien (Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa und Mallorca) zur
Verfügung.
Informationen zu den Hotels,
Angeboten und Buchungen gibt
es im Reisemarkt im FlughafenTerminal und im Internet unter:
www.schauinsland-reisen.de
Andreas Rüttgers, Leiter Flugreisen
und Commercial Director
Fuerteventura und Hurghada in
Ägypten sind bei unseren Kunden am beliebtesten“, sagt Rüttgers. Gebucht werde meistens im
Vier- bis Fünf-Sterne-Segment.
„Generell haben wir eine bunte
,Kunden-Mischung’“, meint Rüttgers und bezieht sich damit auf
die Herkunft der Reisenden, die
sowohl aus den Niederlanden als
Und es geht weiter aufwärts am Airport Weeze.
Wir wünschen ihm auch künftig eine positive Entwicklung.
Wir stellen die Bargeldversorgung am Flughafen in Weeze sicher:
Mit unserem Geldautomaten im Airport-Terminal.
[email protected]
www.vb-niers.de
10
Die Bären fahren mit
kurz & wichtig
Foto: 2-land
Bereits seit sieben Jahren informieren die Experten der deutschniederländischen Tourismus-Organisation „2-Land Reisen“ Besucher am Airport Weeze über die Möglichkeiten, die der Niederrhein bietet. Zusätzlich
richtet „2-Land Reisen“
nun einen Fahrradverleih am Flughafen ein.
„Wir stellen dafür zehn
hochwertige GazelleRäder mit Satteltaschen
zur Verfügung“, sagt
Martina Baumgärtner,
bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft
des Kreis Viersen für
den Bereich Tourismus zuständig. Solche Verleih-Stationen sind
am ganzen Niederrhein verteilt, so dass Radler auch problemlos
„Einweg-Touren“ trampeln können. „Sie können bei uns ein Fahrrad
leihen und an der nächsten Station wieder abgeben, beispielsweise
in Kevelaer oder an Schloss Wissen“, so Baumgärtner.
Bei Bedarf könnten auch mehrere Räder beziehungsweise Kindersitze reserviert werden. „Radfahren ist etwas typisch Niederrheinisches“, meint Baumgärtner. „Deshalb finden wir den Flughafen
Weeze ideal, um hier eine Verleih-Station einzurichten. Passagiere
können Wartezeit überbrücken oder einfach die Gegend erkunden.“
Informationen: Der Tages-Mietpreis beträgt 9 Euro. Auch ein
stundenweiser Verleih ist möglich. www.2-land-reisen.de
Auszeichnung für den Airport
Der Airport Weeze präsentiert sich regelmäßig auf der weltweit
größten Tourismusbörse ITB in Berlin. Dort schaffte es der Flughafen Niederrhein beim jährlichen Wettbewerb „Best Practice Award“
des „Travel Industry Club“ unter die besten zehn – gemeinsam
mit Unternehmen wie Thomas Cook, Lindner Hotels oder der DB
Vetriebs GmbH. Ausgezeichnet werden „Erfolgsmethoden, die dadurch überzeugen, dass sie sich ganzheitlich oder in der Nische
deutlich vom Markt abheben und neue Standards schaffen“, so die
Jury des „Travel Industry Club“.
Flughafenwehr nimmt an der „Aktion Teddybär“ teil
Foto: Flughafenfeuerwehr
Vom Flughafen auf die Fiets
Etwa 13.000 kuschelige Trostspender wurden insgesamt bisher ausgegeben,
und 52 Vereinsmitglieder sorgen mit Mitgliedsbeiträgen und ehrenamtlicher Arbeit dafür, dass immer Teddybären vorrätig sind – so auch in der
Rettungswache der Flughafenfeuerwehr.
Falls die Rettungssanitäter der
Flughafenwehr sich um kranke
Kinder kümmern müssen, stehen
ihnen dafür plüschige Helfer zur
Seite – Teddybären. „Die sind in
unserem Krankenwagen mit an
Bord“, sagt Sascha Timmer, Rettungsassistent und Feuerwehrmann am Airport Weeze.
Die Wehr nimmt an der „Aktion
Teddy“ teil. Der gemeinnützige
Verein „Aktion Teddybär“ wurde
1993 in Ahaus gegründet. Kinder in Notsituationen bekommen
als ersten Trost einen Teddybären
geschenkt. Diese Trostspender
warten in den Kranken- und Ret-
tungswagen auf ihren Einsatz.
Das Team der Flughafenfeuerwehr hat zufällig von dieser Aktion erfahren und fand sie so gut,
dass es sich direkt mit dem Verband in Verbindung gesetzt hat.
20 dieser bärigen Helfer sind nun
in der Wache eingetroffen.
Plüschige Kinder-Tröster
„Unser Verein hat von vielen Kindern Briefe und Zeichnungen erhalten, mit einem Bericht, wie sie
ihren persönlichen Teddybären
geschenkt bekamen“, sagt die
Vorsitzende des Vereins, Helga
Jetzt ab
Weeze! 17
Cluj Napoca
Budapest
12
ab
Bukarest
Kattowitz
ab
22
7
ab
Büldt. Diese Unfallberichte werden auf unserer Interneteseite
www.aktion-teddy.de veröffentlicht. Die „Aktion Teddybär
beliefert 35 Rettungswachen
in NRW sowie überregionale
Rettungsdienste von Nord- bis
Süddeutschland. Auch die Mitarbeiter der Notfallseelsorge und
Kinderabteilungen in Krankenhäusern erhalten Teddybären für
Kinder in Notsituationen“, sagt
Büldt. Die Bären werden exklusiv für den Verein hergestellt,
und finanziert wird der Kauf der
Teddybären aus Spendengeldern.
ab
Preise für den einfachen Flug
einschließlich obligatorischen
Gebühren und Buchungsgebühr bei Bezahlung durch
Banküberweisung. Bei anderen Zahlungsmethoden wird
eine höhere Buchungsgebühr
berechnet.
Für jedes Stück aufgegebenes
Gepäck wird eine zusätzliche
Gebühr erhoben. Die Anzahl
der Plätze zum angegebenen
Preis ist begrenzt.
11
„Gladiatoren“ und „Highlander“ blieben auf der Strecke
Auch Läufer-Teams des Flughafens und der Hochschule Rhein Waal am Start
Wer am Fisherman‘s Friend
Strongmanrun teilnimmt, muss
hart im Nehmen sein.
Weeze ausgetragen wurde, lockt
jedes Jahr mehrere tausend
Sportler aus 40 Ländern an den
Niederrhein.
Vor rund 40.000 Zuschauern
überquerten 6.955 Frauen und
Männer in diesem Jahr die Ziellinie. Und dafür mussten die Läufer einiges tun: Autoreifen-Hügel
überwinden, „Spinnennetze“
hochklettern, eisiges Wasser
durchschwimmen, Modder und
Das Läufer-Team
vom Airport und
die Crew von
der Hochschule
Rhein Waal
starteten am
Airport.
Schlamm ignorieren, Berge erklimmen – kurzum – an 27 Hindernissen ihren Durchsetzungswillen und vollen Körpereinsatz
unter Beweis stellen. Nicht nur
die kräftezehrenden „Aufgaben“
lockten die Zuschauer an, sondern auch die witzigen Kostüme,
in denen einige Teilnehmer den
spektakulären Run in Angriff nahmen: als Gladiatoren, Highlander,
Wikinger oder einfach „nur“ lustig
bemützt.
Der Sieger, Knut Höhler, ist übrigens
ein alter Bekannter: Er gewann den
Fisherman’s Friend Strongmanrun
zum dritten Mal in Folge. Seine Zeit
in diesem Jahr: eine Stunde, 42
Minuten, 26 Sekunden.
Am Start waren übrigens auch
die Teams des Airport Weeze und
erstmals auch der Hochschule
Rhein-Waal. Die Warteliste für den
Strongman Run 2011 ist bereits
offen. Hinsurfen und für den offiziellen Anmeldetermin im Herbst
vormerken lassen – der Andrang
ist riesig: www.fishermansfriend.
de/strongmanrun
kurz & wichtig
Sensationelle Session:
Ehrengarde des Flughafens
bekam neue Uniformspange
Nach Abschluss der ersten, überaus gelungenen gemeinsamen
Session, die der Flughafen mit seiner neuen als Ehrengarde beging, bedankte sich Flughafenchef Ludger van Bebber bei allen
Mitgliedern der Ehrengarde des Flughafens mit einer neuen Uniformspange.
Foto: Gerry Seybert
Fotos: Fishermansfriend Strongmanrun/ HSRW
Wer sportlich ist, für den sollte
ein Zwei-Runden-Rennen à neun
Kilometer kein wirkliches Problem darstellen. Wer jedoch am
18. April beim Fisherman’s Friend
Strongmanrun mitgelaufen ist,
musste nicht nur sportlich, sondern auch ein bisschen verrückt
sein. Der inzwischen legendäre
Crosslauf, der zum dritten Mal
auf dem Gelände des Airport
Highlight der Session:
Das Prinzenpaar des
KCC Goch empfing am
Flughafen Karnevalisten
aus Bari.
0LW+$0%85*LQWHUQDWLRQDODE$LUSRUW:HH]H
-HW]WGHQ6RPPHU
EXFKHQ
0DOORUFD.DQDUHQ7UNHL
bJ\SWHQ*ULHFKHQODQG
XQG%XOJDULHQ
+$0%85*LQWHUQDWLRQDOIOLHJWIUDOOHJUR‰HQ5HLVHYHUDQVWDOWHU
)UDJHQ6LH,KU5HLVHEURRGHUEXFKHQ6LHXQWHU
ZZZ+$0%85*LQWHUQDWLRQDOGH
,KU8UODXEEHJLQQWEHLXQVDQ%RUG
12
„Der Flughafen ist ein Jobmotor für die ganze Region“
Wie unterstützt Weeze den
Airport?
Einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor für die Gemeinde bildete früher
der Militärflughafen der britischen
Royal Air Force. Nach Aufgabe
des Flugplatzes und dem Abzug
der Briten sank die Einwohnerzahl
von Weeze von ursprünglich rund
14.000 auf 9.200. Nicht nur die
Gewerbetreibenden verspürten
einen wirtschaftlichen Einbruch,
auch auf dem Wohnungsmarkt
standen plötzlich 1.000 Wohnungen von insgesamt ca. 3.200
„Die Gemeinde wird auch in
Zukunft alles dafür tun, dass in
den nächsten zehn Jahren der
Leuchtturm die Erwartungen
aller Beteiligten erfüllt“, sagt
der Weezer Bürgermeister Ulrich
Francken.
im Ortskern leer. Somit war die
Wohnungskonversion neben der
Konversion des Flughafens in eine
zivile Nutzung von existentieller
Bedeutung für Weeze. Politik und
Verwaltung stellten sich gemeinsam mit Kreis und Land dieser
Herausforderung.
Der Abzug der britischen Streitkräfte im November 1999 brachte große wirtschaftliche Probleme
mit sich. Nach dem Abzug der
Briten sank die Einwohnerzahl
von Weeze von ursprünglich rund
14.000 auf 9.200. Aus diesem
Grunde strebte die Gemeinde die
Erhaltung und zivile Nutzung des
Flughafens mit seiner 620 Hektar
großen Fläche an. Alle dazu notwendigen Beschlüsse und Vorbe-
reitungen wurden zügig beschlossen. Über diverse überregionale
Werbemaßnahmen und Aktionen
hat die Gemeinde Weeze die Verbesserung des touristischen Angebotes tatkräftig unterstützt. Zu
nennen sind hier Projekte wie die
„Lower Rhine Kampagne“ oder
auch „Cool Breaks“. Auch die
Einrichtung eines Royal Air Force
Museums am Airport findet die
volle Unterstützung der Gemeinde. Die Durchführung verschiedener Großveranstaltungen wie
beispielsweise das Q-Base-Festival oder der Fisherman‘s Friend
Strongman Run begleitet die Gemeinde mit ihrem Netzwerk, um
den Erfolg sicherzustellen.
ser Entwicklung Schritt zu halten
und für die nötige Infrastruktur zu
sorgen.
Wo sehen Sie Ihre Gemeinde in
2020 ?
In zehn Jahren sehe ich Weeze
als attraktiven Wohnstandort mit
hoher Freizeit- und Arbeitsqualität
sowie ausgezeichneter Infrastruktur. Mit der positiven Entwicklung
des Airport wird Weeze genau wie
die Region auch weiterhin starke
wirtschaftliche Impulse erhalten.
Unsere Aufgabe wird es sein, gemeinsam mit der Region mit die-
Ulrich Francken abschließend:
„Der Airport Weeze ist ein Leuchtturm-Projekt der Region. Die
Standortgemeinde Weeze hat alle
in ihrer Verantwortung erforderlichen Voraussetzungen geschaffen, um diesen Leuchtturm zu ermöglichen und zu entwickeln. Wir
werden auch zukünftig alles dafür
tun, dass in den nächsten zehn
Jahren der Leuchtturm die Erwartungen aller Beteiligten erfüllt.“
Vulkan-Asche: Wenig Stress in Weeze
Als im April der Vulkan Eyjafjallajökull in Island ausbrach,
hätte wohl kaum jemand damit
gerechnet, dass dies so starke
Konsequenzen auf den hiesigen
Flugverkehr haben würde. Die
Luftfahrtbehörden verhängten ab
dem 15. April ein Flugverbot für
einen Großteil der europäischen
Flughäfen. Auch der Airport
Weeze war betroffen. „All flights
cancelled“ –„Alle Flüge gestrichen“, teilte beispielsweise der
irische Lowcost-Carrier Ryanair
am 16. April mit. Ryanair hatte
dann vorsorglich alle Flüge bis
Mittwoch, 21. April, komplett
abgesagt, um ein Hin und Her
zu vermeiden und ihren Kunden
Gelegenheit zu geben, ihre Rei-
Foto: Gerry Seybert
Welche Effekte hat der Flughafen
für die Gemeinde Weeze?
Wie eine jüngst veröffentlichte
Studie des Instituts der deutschen
Wirtschaft Köln belegte, bieten gerade die Regionalflughäfen „in der
Provinz“ große Jobchancen für
das Umfeld. Neben Stellen in Flughafen- und Luftfahrtgesellschaften
sowie weiteren im Flughafen tätigen Unternehmen und Institutionen entstehen weitere Jobs
durch Gewerbeansiedlungen im
Umfeld der Flughäfen. Erfreulicherweise schlägt sich der Aufwärtstrend auch in Weeze in der
Jobbilanz nieder: 2006 waren
es knapp 250 Beschäftigte am
Flughafen, die letzte Erhebung
bescherte in 2009 bereits mehr
als 1.100 Mitarbeiter bei den 50
angesiedelten Firmen und Behörden – eine Bilanz, die sich sehen
lassen kann mit vielen positiven
Effekten für Weeze.
Foto: Gemeinde Weeze
Ulrich Francken ist Bürgermeister der Gemeinde Weeze und zugleich Aufsichtsratsmitglied der Flughafengesellschaft.
Für ihn ist der Airport ein „Leuchtturm-Projekt“ in der Region.
seplanungen in Ruhe anzupassen.
Die meisten Passagiere reagierten
verständnisvoll; sie informierten
sich im Internet darüber, ob ihr
Flieger abheben würde oder nicht
und reisten in diesem Fall erst gar
nicht zum Flughafen an. Während
der sechstägigen Stillstandsphase
war die Situation am Airport deshalb relativ entspannt. Der Flugha-
NEU Mit Sunweb.de ab Weeze
n für
e
s
i
e
!
R
innen
w
e
g
0.000
n
€1
ewin
Hauptg
cl.
e All-In
5-Stern onen
ers
für 2 P on € 1.600:
tv
im Wer
auf
pielen
s
t
i
m
t
Jetz
de
unweb.
www.S
fen nutzte die Zeit für anstehende
Markierungs- und Reinigungsarbeiten auf dem Runway. Ryanair und die weiteren Carrier in
Weeze nahmen am Donnerstag,
22.April, planmäßig und pünktlich ihren Flugbetrieb wieder auf.
Die Bilanz: In der Woche waren
etwa 49.000 Passagiere betroffen, 346 Flüge fielen aus.
.de
Urlaubsreisen
Preisvorteile nur direkt bei Sunweb.de
Günstiger ohne Reisebüroprovision
Großer Veranstalter (Nr. 13 in Europa)
Reisepreis-Sicherungsschein
 Jetzt buchen mit 10% Einführungsrabatt:
 Rabatt-Code 10%Weeze_AM angeben!




Spanien
Portugal
Griechenland
Ägypten
Türkei
www.Sunweb.de
Das Terminal blieb
weitgehend leer,
und nur wenige
Menschen mussten
die extra aufgestellten Not-Betten
in Anspruch
nehmen.
Reisebeispiel Mallorca
Playa de Palma: ***Apartments Ben Hur
he
1 Woc
p.P.
ab €
199
r
ransfe
Flug, T kunft
& Unter
Nur ca. 250m von Strand und Promenade
mit Geschäften und Restaurants liegt diese
beliebte Anlage mit Pool, Bar und Garten.
Einfach Info-Code PALMBENH angeben.
Alle Reisen, Preise und Buchungen:
Telefon 06134-28 28 88 (Mo-Fr 8-18 Uhr)
rund um die Uhr: www.Sunweb.de
13
Foto: wizzair
Die Low-CostAirline Wizz
Air baut ihr
Streckennetz
ab Weeze aus:
Demnächst geht
es auch nach
Bukarest, Cluj
und Kattowitz.
Im Osten geht die Sonne auf
HAMBURG international
startet durch
Tolle Bilanz: 2009 sind fünf Mal so viele Passagiere mit HI in den
Urlaub geflogen als noch 2008
Norbert Grella von der Geschäftsführung der Charterfluggesellschaft HAMBURG international
(HI) ist mit dem vergangenen Jahr
la, der auch Pilot ist. Allein die
Wetter-Statistik zu Kos und Rhodos beweist das hinlänglich – dort
herrschen 3.000 Sonnenstunden
hada, Korfu, Kos, Kreta, Mallorca,
Rhodos, Tel Aviv und Teneriffa.
Einzelplatzbuchungen unter:
www.hamburg-international.de
Seit fast einem Jahr heben die weiß-lila bemalten Airbusse A320 der
Wizz Air auch von Weeze ab. Eingeweiht wurde die Zusammenarbeit
zwischen der osteuropäischen Low-Cost-Gesellschaft und dem Airport
Weeze mit einer regelmäßigen Verbindung in die ungarische Hauptstadt Budapest.
Jetzt baut die größte Low-Cost-Airline in Mittel- und Osteuropa ihr Streckennetz ab Weeze aus. Ab dem 26. bzw. 28. Juni kommen die rumänische Hauptstadt Bukarest, die rumänische Stadt Cluj (jeweils zwei
Mal wöchentlich) und die polnische Stadt Kattowitz hinzu. „Wir freuen
uns, dass auch unser Airline-Partner Wizz Air in Weeze so erfolgreich
ist und sein Flugprogramm bereits nach einem halben Jahr verdoppelt
hat“, betont Flughafenchef Ludger van Bebber.
Foto: Hamburg International
Die Flüge für die Strecken ab Weeze sind buchbar unter:
www.wizzair.com.
Doda rockt am Airport
Auf dem Weg in die Sonne: der Airbus A319 von HAMBURG international.
Foto: Doda Fanclub Deutschland
mehr als zufrieden. Kein Wunder:
„2009 haben wir ab Weeze mehr
als fünf Mal so viele Passagiere
in den Urlaub geflogen als noch
2008“, sagt Grella. Insgesamt
sind 875.000 Menschen im letzten Jahr mit der norddeutschen
Airline in die Ferien geflogen.
Ziele mit
Sonnengarantie
Die polnische Künstlerin Doda wird am 23. Mai am Airport Weeze ein
Konzert geben.
Für viele Deutsche ist sie (noch)
kein Begriff: Doda. Die polnische
Sängerin, die eigentlich Dorota
Rabczeweska heißt, wurde bei
den MTV Music Awards zur besten
polnischen Künstlerin gewählt.
Mit ihrem Soloalbum „Diamond
Bitch“ gewann die 27-Jährige
aus Ciechanów Doppelplatin.
100.000 Mal wurde ihr Album
bereits verkauft.
Am 23. Mai gibt Doda ein Konzert
am Airport Weeze. Für ihre polnischen Fans könnte die Location
für einen Auslands-Auftritt nicht
besser sein, schließlich starten
von Danzig, Wroclaw, Krakau
und Kattowitz regelmäßig Flüge nach Weeze. Aber auch die
deutschen und polnischen Fans
in NRW und den Niederlanden
sollten sich das Konzert nicht
entgehen lassen. Rockig, spritzig
und mit Verve geht es am 23. Mai
ab 19 Uhr in der Halle 2 auf dem
Event-Gelände des Airport Weeze
los.
Karten gibt es im Vorverkauf ab
19,50 Euro über www.dodainconcert.pl, unter www.onlineticketsshop.de oder direkt an der
Flughafeninformation am Airport.
Mallorca und die Kanarischen
Inseln rangieren bei den Weezer
Fluggästen in der Beliebtheitsskala
ganz oben. Gleich dahinter liegen
die HI-Ziele in Ägypten, Griechenland und der Türkei. Für dieses
Jahr erwarten die Hamburger ein
Passagierwachstum von zirka
zehn Prozent, und darauf sind sie
bestens vorbereitet: „Wir haben
eine Maschine vom Typ Airbus
A319 am Airport Weeze stationiert
und bieten Flüge zu zwölf Zielen
an“, sagt Grella. Zudem wurden
zwei neue Destinationen in den
Sommerflugplan mit aufgenommen: die griechischen Inseln Kos
und Rhodos, die ab Juni immer
donnerstags angeflogen werden.
„Wir haben Ziele mit Sonnengarantie im Programm“, meint Grel-
im Jahr. Ähnlich sieht es mit den
anderen Flugzielen von HAMBURG
international ab Weeze aus. Zur
Wahl stehen Antalya, Burgas, Fuerteventura, Gran Canaria, Hurg-
Informationen über Flüge und
Reiseveranstalter unter: www.
airport-weeze.de „Fluginfo“
airport-shuttle-kevelaer.de
n

b a

Kroatenstr. 125  47623 Kevelaer  Tel 02832/9313-15  Mo-Do 8.00-17.00 Uhr  Fr 8.00-12.30 Uhr
14
Rund um die Uhr im Einsatz
Flughafenfeuerwehr am Airport Weeze
ĞŶ&ůƵŐŚĂĨĞŶĞƌůĞďĞŶ͊
sŽŶĚĞƌZŽLJĂůŝƌĨŽƌĐĞ^ƚĂƟŽŶ
ͣ>ĂĂƌďƌƵĐŚ͞njƵŵŝƌƉŽƌƚtĞĞnjĞʹ
ĞŝŶĞZĞŝƐĞĚƵƌĐŚĚŝĞĞŝƚ͘
&ƺŚƌƵŶŐĞŶĂŵŝƌƉŽƌƚtĞĞnjĞ͗
Z͘>͘D͘
^ƉŽƌƚƉĂƌŬůĂĂŶϭϭ
E>Ͳϲϯϯϲ,ƵůƐďĞƌŐ
dĞů͗ϬϬϯϭϰϱϰϬϱϭϵϱϬ
ǁǁǁ͘ƌŽŶĚůĞŝĚŝŶŐĞŶůƵĐŚƚŚĂǀĞŶƐ͘ĐŽŵ
JH5/0B$LUPDLOLQGG
$OW'HUSB$LUPDLOLQGG
Der Leiter der Flughafenfeuerwehr, Volker Brammertz, und
sein Team sind 24 Stunden am
Airport Weeze im Dienst. 365
Tage im Jahr. Morgens um halb
acht übernimmt die neue Schicht
die Wache. „Wir fragen dann erstmal nach, wie die letzten Stunden
gelaufen sind, ob es Einsätze gab
und wir etwas nacharbeiten müssen“, erklärt Brammertz, der an
den Flughäfen in Geilenkirchen
und Hahn gearbeitet hat, bevor
er 2003 nach Weeze kam. Ist
das erledigt, überprüfen die Männer (eine weibliche Kollegin gibt
es derzeit nicht) die Fahrzeuge.
Denn die müssen jederzeit tadellos funktionieren.
Bestens ausgerüstet
In der Fahrzeughalle neben dem
Tower stehen drei Flugfeldlöschfahrzeuge, von denen jedes bis
zu 10.000 Liter Wasser und
1.000 Liter Schaummittelkonzentrat bereithalten. „Der Rüstwagen
ist mit technischen Hilfsmitteln
ausgestattet“, sagt Brammertz,
zum Beispiel Schneidbrenner,
Motorsägen und Pumpen, um
Gefahrstoffe, etwa Kerosin, abzupumpen. „Unser Pulver-Lösch-
In maximal drei
Minuten sind die
Feuerwehrleute des
Airport Weeze am
Einsatzort.
Fotos: Flughafenfeuerwehr Weeze
Alle Feuerwehr­
männer haben einen
Spezial-Lehrgang
besucht, in dem
Kenntnisse zur
Flugzeugbrand­
bekämpfung
vermittelt werden.
fahrzeug fasst 250 Kilogramm
Trockenlöschmittel und ist quasi
so etwas wie der haushaltsübliche Feuerlöscher, bloß in riesengroß“, so der 54-Jährige.
„Dann haben wir das sogenannte
Sonderlöschfahrzeug, das 2.000
Liter Schaummittel und Schlauchmaterial transportiert.“
Der Krankenwagen hat wohl die
häufigsten Einsätze zu verzeichnen – neben dem Fahrzeug, mit
dem die Wehrleute den ganzen
Tag unterwegs sind, um Vögel
daran zu hindern, sich in der Nähe des Rollfelds niederzulassen.
Auch Personentransporte am
Flughafen zählen zu den Einsatzaufgaben der Flughafenfeuerwehr, sagt Brammertz, denn
die Helfer in den blauen Uniformen sind auch dafür verantwortlich, dass Passagiere, die
auf den Rollstuhl angewiesen
sind, reibungslos ihr Flugzeug
erreichen. Bei den anderen Einsätzen handelte es sich mal um
eine verschmorte Leitung im Terminal oder, wie im letzten Winter, eine „Versorgungsaktion“.
Da es so kalt war und der heftige Schneefall den Flugverkehr
für einige Stunden lahm legte,
stellten Brammertz und seine
Kollegen Feldbetten für die Reisenden auf.
Brammertz’ kuriosester Einsatz
hat übrigens nichts mit Flugzeugen oder Fluggästen zu tun, sondern mit einem Pferd im Wald.
„Wir wurden gerufen, weil ein
Reiter gegen einen Baum geprallt
ist. Er wollte links dran vorbei,
das Pferd rechts, und dann lagen
beide am Boden.“
Sofort zur Stelle
Die Feuerwehrmänner am Airport
nehmen regelmäßig an Fortbildungen und Übungen teil. „Außerdem hat jeder von uns eine
Ausbildung als Betriebssanitäter;
einige von uns sind auch Rettungssanitäter bzw. -assistenten“,
sagt Brammertz. Die Wehrleute
unterrichten auch selbst: „Wir
bieten den Flughafenmitarbeitern
Schulungen an, in denen sie lernen, wie man sich im Brandfall
verhalten muss“, so der AirportFeuerwehrchef. Einen Tipp hält er
für alle parat: „Ruhig bleiben! Die
gekennzeichneten Rettungswege
nutzen und die Zufahrten für die
Feuerwehr frei halten!“ Denn die
ist schon in maximal drei Minuten vor Ort.
15
„Cool Breaks“ – Urlaub in und um Weeze herum
Das von der Europäischen Union geförderte Tourismus-Projekt macht Lust auf Freizeit und Kultur in der Grenzregion
Fotos: Cool Breaks/Axel Thuenker
Über 235.000 Geschäfts- und
Privatreisende aus dem europäischen Ausland sind 2009
über den Airport Weeze in die
deutsch-niederländische Region
gereist.
Auch an diese Kunden richtet
sich das neue „Cool breaks“ –
Angebot. Unter dem Motto „Ankommen, abschalten, genießen”
weist das von der Europäischen
Union geförderte TourismusProjekt auf Sehenswürdigkeiten,
Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitund kulturelle Angebote in der
Region hin. Und davon gibt es
hier mehr als genug. Genau richtig also, um einfach mal den Alltag zu unterbrechen und einige
intensive, abwechslungsreiche
Tage in zwei Ländern zu erleben
– also einen „coolen Break” einzulegen.
„Cool Breaks ist eine Kooperation,
über die Städte, Regionen, Freizeitmöglichkeiten, Events, Hotels
usw. ihre Produkte präsentieren
können. Für die Vermarktung
Der Archäologische Park in Xanten ist definitiv einen Ausflug wert und bietet auch Kindern mit zahlreichen Mitmach-Angeboten jede Menge Abwechslung.
innerhalb der Grenzregion liegt
einer der Schwerpunkte darin, die
Attraktivität der jeweiligen Nachbarregion stärker zu betonen“,
sagt Martina Baumgärtner von
der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des „Kreis Viersen mbH“,
die unter anderem in das Projekt
eingebunden ist.
Auf der Internetseite können Zweiland-Urlauber ganz nach Lust und
Laune aus unzähligen Ausflugs­
tipps wählen. Wie wäre es zum
Beispiel mit einem Bummel durch
Wer seinen Mut unter Beweis stellen will, ist
im Kletterpark in Neuss gut aufgehoben.
die Kempener Altstadt, einer kleinen Wanderung im Nationalpark
De Hoge Veluwe oder einer Draisinenfahrt in Kranenburg?
Informationen gibt es auf der Webseite: www.coolbreaks.com oder
per E-Mail unter [email protected]
com. Hier können auch Kurzreisen
zu den Themen Outdoor & Wellness, Städte & Shopping, Kultur
& Kulinarik sowie Hotelübernachtungen online gebucht werden,
Telefon: 02162-8179 333.
S'FSJFOl•HF4PNNFS
"MMUPVST
*54
5KBFSFCPSH
+BIO3FJTFO
4DIBVJOTMBOE
3FJTFO
TVOXFCEF
5IPNBT$PPL
/FDLFSNBOO
#VDIFS
56*
3PCJOTPO
lZ
(5*
³HFS5PVST
'5*5PVSJTUJL
4LZ"JSMJOFT
.0BC
9
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
%*
9
4LZ"JSMJOFT
%0BC
9
9
9
9
9
9
9
9
9-"JSXBZT
40
9
9
9
9
9
9
9-"JSXBZT
'3
9
9
9
9
9
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
%0
9
9
56*
3PCJOTPO
lZ
(5*
³HFS5PVST
'5*5PVSJTUJL
9
9
9
9
9-"JSXBZT
%*
9
9-"JSXBZT
'3
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
.POBTUJS
9
9-"JSXBZT
'3
9
1BMNBEF.BMMPSDB
9
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
.*BC
'VFSUFWFOUVSB
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
.0
9
9
9
9
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
4"
9
9
9
9
9
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
'3BC
9
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
40BC
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9
9-"JSXBZT
40
(JSPOB#BSDFMPOB
9-"JSXBZT
%*
9
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
%0
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
.*
9
9
9
9
9
9
9-"JSXBZT
%0
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
40
9
9
9
9
9
9
4IBSNFM4IFJLI
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
.0
)VSHIBEB
9
9
9-"JSXBZT
'3
9
9
9
9
9
9
9
9
,FGGBMPOJB
9-"JSXBZT
%*VOE
9
9
9
9
9
9
9
9
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
.*
9
9
9
9
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
4"
9
9
9
9
5FM"WJW
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
.0
9
9
9
3IPEPT
(SBO$BOBSJB
9
9
9
9-"JSXBZT
%*
9
'BSP
5SBOTBWJB
.*
9
-FGLBT
9
9-"JSXBZT
'3
9
9
9-"JSXBZT
.0
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
40
9-"JSXBZT
.0
9
5FOFSJGGB
;BLZOUIPT
,PSGV
9-"JSXBZT
.0
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
4"
9
5IPNBT$PPL
/FDLFSNBOO
#VDIFS
-BO[BSPUF
9
#VSHBT
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
40
9
TVOXFCEF
,SFUB
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
40
9-"JSXBZT
%*
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
.0
4DIBVJOTMBOE
3FJTFO
9-"JSXBZT
%0
9
#PESVN
)BNCVSHJOUFSOBUJPOBM
%0
*54
5KBFSFCPSH
+BIO3FJTFO
,PT
"OUBMZB
4LZ"JSMJOFT
40BC
"MMUPVST
9-"JSXBZT
.0
9
9
9
9
9
9
9
9
"MMF"OHBCFOPIOF(FXªISÃOEFSVOHFOWPSCFIBMUFO4UBOE.ªS[
9
9
9
16
Immer höher hinaus
Ryanair stationiert neunten Jet am Airport Weeze
Zudem ist Anfang April noch ein
neues Flugziel hinzugekommen:
Kerry, im Südwesten von Irland.
Drei Mal in der Woche ist die
reizvoll gelegene Grafschaft auf
der Grünen Insel Ziel einer Ryanair-Maschine, die dort quasi
mit Heimvorteil auf dem Rollfeld
aufsetzt.
Informationen zu den RyanairFlugzielen ab Weeze gibt es im
Internet: www.airport-weeze.de
und auf der Website der Fluggesellschaft: www.ryanair.com
Sicher in den Urlaub
Der Airport Weeze und die Fluggesellschaft Ryanair begehen 2010
das siebte Jubiläum ihrer überaus erfolgreichen Partnerschaft.
Der Flughafen Weeze, den rund
10 Mio. Niederländer und Deutsche innerhalb einer Stunde mit
dem Auto erreichen können, hat
sich für die Iren zu einer erfolgreichen Basis entwickelt. Im
Sommer stationiert die Low-CostGesellschaft eine weitere Boeing
737-800 in Weeze – neun Flugzeuge haben dann insgesamt am
Niederrhein ihren festen Platz.
„Die Stationierung einer neunten
Ryanair-Boeing für den Sommer
2010 und die Erhöhung unserer
Flugfrequenzen sind ein weiterer
Meilenstein für unser Engagement am Niederrhein“, sagt Henrike Schmidt, die für Deutschland
zuständige Sales-Managerin bei
Ryanair.
Dem Alltag für ein
paar Tage entfliehen?!
Buchen Sie Ihre Reise
jetzt online!
52 Ziele fliegt die Gesellschaft in
diesem Sommer damit ab „NRN“,
das internationale Kürzel für den
Weezer Flughafen, an. Je nach Ziel
ermöglicht der neunte Jet jetzt sogar drei- bis vier wöchentliche Flüge in Richtung Almeria, Málaga,
Fuerteventura, Teneriffa, Mallorca,
Béziers, Agadir, Fez, Marrakesch
und Porto. Auch Valencia, Ibiza
und das kroatische Zadar fliegen
die Iren nun häufiger an.
Wer in den Urlaub fliegt, sollte nicht nur daran denken, Ticket und
Pass parat zu haben, sondern auch seine Versicherung zu überprüfen. „Sonst kann hinterher der verdiente Urlaub zum unkalkulierbaren
finanziellen Risiko werden – das gilt auch innerhalb Europas“, sagt
Wolfgang Heinrich Lohmann, Geschäftsstellenleiter der Provinzial
Rheinland Versicherung.
Zu empfehlen sei beispielsweise der Abschluss einer AuslandsreiseKrankenversicherung, die unter anderem die Provinzial Rheinland
Versicherung als kurzfristige Urlaubs- oder Jahrespolice günstig anbietet. Sie übernimmt auch die Kosten für ambulante und stationäre
Heilbehandlungen sowie für einen eventuellen, medizinisch notwendigen Rücktransport. Eine private Unfallversicherung hingegen kann
die wirtschaftlichen Folgen, die mit dauernder Gesundheitsschädigung
verbunden sind, auffangen. Mit ihrer neuen „UnfallSoforthilfe“ bietet
die Provinzial Rheinland Versicherung ein weiteres Plus an Sicherheit.
Kunden können sich mit einer Provinzial Unfallversicherung und der
Unfallsoforthilfe gegen finanzielle Folgen schwerer Unfälle absichern.
Informationen gibt es auf der Internetseite www.provinzial.com
al weg!
m
h
c
a
f
n
ei
Königlich übernachten in
Schlössern
ab € 152,–
Wellness und kulinarisch
genießen
ab € 279,–
Städtereisen, Shopping
und Kultur
ab € 111,–
able!
r
i
s
e
d
d
n
a
h
s
i
l
y
t
Fresh, s
/ 8179-333
Tel.: 0049 - (o) 2162
.com
m, www.coolbreaks
[email protected]
rland.eu
www.deutschland-nede

Documentos relacionados