Eragon und der Auftrag des Ältesten Lückentext

Сomentários

Transcrição

Eragon und der Auftrag des Ältesten Lückentext
Eragon und der Auftrag des Ältesten
Lückentext
Bald darauf ertönte im hinteren
des Imperiums ein Horn, dann
noch eins und noch eins. Jemand begann auf eine
zu schlagen, und
das Dröhnen
ließ alle auf dem Schlachtfeld innehalten und nach dem Ursprung Ausschau
halten.
Noch während
suchend in der Ferne blickte, löste sich ein dunkler
Punkt
am nördlichen Horizont und stieg in den
in den
brennenden
. Die Vögel nahmen Reißaus vor dem gezackten
, der
langsam näher kam.
Zuerst hielt ihn erst für ein
, ein Flugross der Ra'zac. Dann
durchdrang im Westen ein Sonnenstrahl die dichte Wolkendecke und fiel auf das
Wesen. Über ihnen schwebte ein roter
, der in dem Lichtbalken
glühte und fünkelte.
Seine Flügelhaut hatte die Farbe von Wein, den man vor eine Laterne hielt.
Klauen, Zähne und Rückenzacken waren schneeweiß. In seinen scharlachroten
lag ein Furcht erregendes Schimmern. Auf dem Rücken trug er einen Sattel, und
in dem Sattel saß ein Mann in einer
aus polierten Stahl, bewaffnet
mit einem Anderthalbhänder , einem grausamen, kurzen Breitschwert.
Eiskalte Furcht packte Eragon.
ist es gelungen, einen weiteren
Drachen schlüpfen zu lassen!
Der stählerne Mann hob die linke Hand und ein roter, knisternder Energiestrahl
schoss aus der Handfläche und traf
in die Brust.
Die Zwergenmagier winselten vor
, als sie ihren eigenen Körpern
die Lebenskraft entzogen, um den Angriff abzuwehren, doch es war vergebens:
Erst brachen sie tot zusammen, dann griff sich auch
sank zu Boden. Die Zwerge schrien entsetzt auf, als sie ihren
sterben sahen.
ans Herz und