Click

Сomentários

Transcrição

Click
Hua Hin – Kleinod am Golf von Siam
Jeder Besucher wird schnell gefangen genommen von der ganz speziellen
Atmosphäre und dem Jahrhundertwende-Charme, den diese bezaubernde
Stadt, die Sommer-Residenz des thailändischen Königs, verbreitet.
Kilometerlange Strände laden zu Beach-Wanderungen oder zu Spazier-Ritten
in der Abendsonne ein.
Neben den vielen kulturellen und landschaftlichen Attraktionen gibt es in Hua
Hin und der näheren Umgebung für jeden Geschmack kurzweilige
Abwechslung; hier nur einige Beispiele:
Nacht-Markt: Dieser findet jeden Abend in der City statt und zieht sich über
mehrere Straßenzüge; ein absolutes Muss für jeden Besucher.
Seafood-Dining: Täglich frischer Fisch und Seafood in allen Variationen sind
in den unzähligen Restaurants auf der Naret-Damri-Road, parallel zur Beach,
zu finden. Teilweise führen Landungsbrücken mit kleinen und größeren
Restaurants direkt auf Meer hinaus.
SPAs: Hua Hin ist berühmt für seine zahlreichen, wunderbaren SPA
Einrichtungen.
Golf: In der Umgebung von Hua Hin befinden sich 7 professionelle
Golfplätze. Davon haben Majestic Creek und Imperial Lake View 27 Holes,
die übrigen Plätze jeweils 18 Holes.
Thai-Boxen: Wer es denn mag, der findet hier jeden Dienstag und Samstag
in der Arena der Poon-Suk-Road diese martialischen Veranstaltungen.
Reitsport: Überall an den Stränden können Sie elegante Pferde für einen
Ritt über die Beach anmieten.
Elephant-Ride: Eine der großen Attraktionen ist ein Ritt auf diesen
exotischen Elefanten.
Wasser-Sport: Am Strand findet man fast alles, was das Herz des
Wassersportlers begehrt; vom Jet-Ski über Windsurfing und Parasailing bis
hin zum Banana Boat und Speedscooter. Kajak-Touren, Tauch- und
Schnorchelmöglichkeiten sowie Angelfahrten runden das Bild ab.
Kart-Sport: Ungefähr 500 m vom Strand entfernt findet man in der Nähe
des Hua Hin- Airports eine Gokartbahn für High Speed Karting bei Flutlicht
mit einer Länge von 750 Metern.
Thai-Küche: Wer möchte, kann in Hua Hin einen Schnellkurs in Thai Kochen
absolvieren und so lernen, die Gaumenfreuden der Thai-Küche zukünftig
selbst zuzubereiten.
Thai-Massage: Die traditionelle Thai-Massage, welche auf rund 2500 Jahre
Erfahrung zurück blickt, wird in vielen kleinen Massage-Shops, aber auch in
den großen Hotelanlagen professionell praktiziert. Ein wahrer Quell der
Gesundheit.
Märkte: In Hua Hin und der näheren Umgebung findet man neben vielen
kleinen und größeren lokalen Märkten, auch die großen Shopping-Malls, wo
man alles bekommt, was das Herz begehrt.
Jazz-Festival: Das Hua Hin Jazz-Festival findet schon seit vielen Jahren im
Juni eines jeden Jahres statt und zieht tausende von Besuchern aus aller
Welt an.
Kite-Festival: Jedes Jahr im März treffen sich in Hua Hin die weltbesten
Kiter um ihre Künste im Drachenfliegen zu demonstrieren. Eine wahre
Augenweide für jeden Besucher.
Oldtimer-Rallye: Die so genannte Vintage Car Rallye führt jedes Jahr im
Dezember die schönsten Oldtimer aus aller Welt nach Hua Hin; ein absolutes
Muss für jeden Liebhaber alter Fahrzeuge.
Elefanten-Polo: Wer es noch nicht gesehen hat, wird erstaunt sein, welche
Geschwindigkeit diese Dickhäuter entwickeln können. Ein wahrhaft
aufregender Sport, welcher 1982 in Nepal das erste Mal praktiziert wurde.
Festivals, Holidays und Veranstaltungen: Es würde zu weit führen, die
vielen Festivals und Veranstaltungen, welche in Hua Hin und der näheren
Umgebung das ganze Jahr über stattfinden, hier aufzuzählen. In jedem
Monat des Jahres finden hier interessante und sehenswerte Ereignisse statt,
so dass jeder Besucher von Hua Hin mit vielen neuen Eindrücken und
Erlebnissen nach Hause zurückkehren wird.
Für weitere Aktivitäten empfehlen wir folgende Besichtigungen bzw.
Touren:
River Kwai & Rafting Tour: Besuchen Sie die historische Eisenbahnbrücke
über den River Kwai und machen Sie eine begleitete Rafting-Tour auf diesem
weltberühmten Fluss. Der unweit gelegene Tiger-Tempel, in welchem Mönche
mit den Tigern zusammen leben, ging schon oft durch die Medien und lohnt
absolut einen Abstecher.
Petchaburi-Tour: Petchaburi ist eine sehr sehenswerte charmante Stadt mit
einer großen Anzahl von Tempeln; hier kann man eine Vielzahl von
historischen Gemälden finden.
Kajak-Tour Khao Daeng: Gelegen im Nationalpark Sam Roi Yod findet man
diese unglaublich malerische Kulisse; hier wurde der Film “The Killing Fields“
gedreht. Nach 25 Minuten Kajakfahrt auf dem Fluss Khao Daeng erreicht
man die bekannten „Sai“ Höhlen. Die Kajakroute führt durch ein
Mangrovengebiet und ermöglicht es so, die faszinierende Fauna und Flora
dieser großartigen Landschaft kennenzulernen.
Bangkok & Klong Tour: Diese beeindruckende Tour führt zu den
interessantesten Punkten der 8 Millionen Stadt Bangkok, angefangen vom
Königspalast und dem Tempel Phra Kaeo mit dem wunderbaren
smaragdenen Buddha bis hin zu einem unvergesslichen Trip auf dem Chao
Phraya Fluss und einer Boots-Fahrt durch die sogenannten Klongs, den
zahlreichen schmalen Kanälen, die Bangkok durchziehen und über die man
auf schnellen Bootsfähren etwas abenteuerlich von einem Punkt der Stadt
zum anderen gelangt.
Huay Yang Wasserfall: Nicht umsonst trägt dieses Gebiet „Little Rio“ ,denn
tatsächlich erinnert diese fantastische Gegend mit weißen Sandstränden und
hohen Bergen, gelegen nahe der burmesischen Grenze, ein wenig an das
Gebiet des amerikanischen Rio Grande.
Pa-La-U: Der Pa-La-U Wasserfall ist Teil des sogenannten Kaeng Krachan
National-Parks und liegt etwa 60 km westlich von Hua Hin, in der Nähe der
burmesischen Grenze. Der Wasserfall hat 16 Katarakte und ist einer der
größten Wasserfälle in Thailand. Hier ist man wirklich ganz nah an der Natur,
denn der umgebende Wald ist teilweise über 1000 Jahre alt und voll von
seltenen Tieren. So kann man häufig zahllose farbenprächtige
Schmetterlinge beobachten, die den Besuchern teilweise auf Hand und
Schultern fliegen. Nicht selten sieht man auch wilde Elefanten, die die
Straßen passieren, was selbst für die Einheimischen immer wieder eine große
Attraktion ist.
Floating Market & Rose Garden: Der weltbekannte schwimmende Markt
mit hunderten von thailändischen Langbooten, deren Bootsführer in
schmalen Kanälen Waren des täglichen Gebrauchs, insbesondere aber
Nudeln und tropische Früchte zum Verkauf anbieten. Erstmals wurde diese
optische Augenweide im Distrikt von Ratchaburi 1967 der Weltöffentlichkeit
bekannt.
Dschungel-Safari: In der Nähe der Pa-La-U Wasserfälle existiert das Dorf
namens „Kareng“, welches burmesische Tradition im Original vermittelt.
Interessanterweise haben die dort lebenden Einwohner ihre eigene Sprache.
Diese nicht alltägliche Tour kann gekrönt werden mit einem Besuch des nahe
gelegenen Elefanten Camps.
Sam Roi Yod Nationalpark: Thailands erster Küstennationalpark ist eine
faszinierende Gegend, nicht von ungefähr auch genannt „The three hundert
Peaks“ mit einer großen Zahl von kaum gesehenen Pflanzen, Vögeln und
teilweise auch gefährdeten Tierarten. Ein wunderbarer Platz, die Natur zu
erforschen.
Khao Luang: Die Khao Luang Höhle ist einem rund 100 Meter hohen Hügel
gelegen und wohl eine der bekanntesten dieser Region. In ihr findet man
neben wunderschöner Ornamentik und einer großen Buddha-Statur auch
viele andere Sehenswürdigkeiten. Durch Öffnungen in den hohen Decken der
Höhle einfallendes Licht fällt auf beeindruckende Holzschnitzereien und
macht einen Besuch zu einem Erlebnis.
Nang Yuan Island: Nur etwas mehr als eine Stunde von der Küste entfernt
liegt diese kleine, bezaubernde Inselgruppe. Die einzelnen Mini-Inseln sind
über einen Holzsteg bzw. eine Passage aus feinstem weißen Sand
miteinander verbunden. Hier eine Nacht im Koh Nang Yuan Dive-Resort zu
verbringen, ist genauso ein Erlebnis wie die Fahrt auf dem schnellen HighSpeed-Katamaran dorthin.
Diese Liste ließe sich noch beliebig mit vielen weiteren Attraktionen
fortführen. Gerne informieren wir Sie über weitere Touren sowie Abenteuerund Survival-Trips. Auf Wunsch stellen wir gerne auch persönliche Kontakte
her zu deutschen Clubs und Vereinen sowie der christlichen Gemeinde
St.Teresa in Hua Hin.