Gebrauchsanleitung vicosys 4400 G4

Сomentários

Transcrição

Gebrauchsanleitung vicosys 4400 G4
Gebrauchsanleitung
vicosys 4400 G4-IO
Mehrkamerasystem
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Impressum
Herausgeber / Hersteller Vision & Control GmbH
Mittelbergstraße 16
98527 Suhl, Deutschland
Telefon: +49 (0) 3681 7974-0
Telefax: +49 (0) 3681 7974-33
www.vision-control.com
Dokumentenname
999.994.279.10-de-1.2
Erstausgabedatum
26.08.2014
Änderungsdatum
11.05.2015
Copyright
© Vision & Control GmbH 2015
Urheberrecht
Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokumentes, Verwertung und
Mitteilung seines Inhaltes sind verboten, soweit nicht ausdrücklich gestattet.
Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadensersatz.
Alle Rechte für den Fall der Patent-, Gebrauchsmuster- oder
Geschmacksmustereintragung sowie Nutzungsrechte im Rahmen des
Urheberrechts vorbehalten.
vicotar®, vicolux®, pictor®, vicosys® und vcwin® sind eingetragene
Warenzeichen der Vision & Control GmbH.
Die Nennung von Produkten und Marken anderer Hersteller oder Anbieter dient
ausschließlich zur Information.
2
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Gültigkeit
Das vorliegende Handbuch hat Gültigkeit für folgende Geräte:
Gerät
Bestell-Nr.
Beschreibung
vicosys 4400 G4-IO
4-21-148
Mehrkamerasystem mit 4 GigE Vision
Kameraanschlüssen und digitaler
I/O Erweiterungskarte (PNP Open
Collector)
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
3
vicosys 4400 G4-IO
Inhaltsverzeichnis
INHALTSVERZEICHNIS
1 Wichtige Informationen.................................................................................6
1.1 Informationen zur Gebrauchsanleitung........................................................ 6
1.2 Bestimmungsgemäße Verwendung..............................................................6
1.3 Nicht bestimmungsgemäße Verwendung.....................................................7
1.4 Qualifiziertes Personal..................................................................................8
1.5 Gewährleistung und Haftung........................................................................8
2 Sicherheit........................................................................................................9
2.1 Darstellung von Sicherheitshinweisen..........................................................9
2.2 Sicherheit beim Umgang mit dem Gerät....................................................10
3 Lieferumfang und Zubehör.........................................................................11
3.1 Lieferumfang............................................................................................... 11
3.2 Zubehör.......................................................................................................12
4 Gerätebeschreibung.................................................................................... 15
4.1 Anzeigen und Bedienelemente.................................................................. 15
4.2 Schnittstellen und Anschlüsse....................................................................16
4.3 Kamerainterface..........................................................................................18
4.4 Erweiterung Prozessinterface.....................................................................18
5 Gerätedaten.................................................................................................. 19
5.1 Basisgerät................................................................................................... 19
5.2 Betriebsspannungsversorgung................................................................... 20
5.3 Ethernet-Schnittstelle..................................................................................21
5.4 RS232-Schnittstellen (COM 1)................................................................... 22
5.5 USB-Schnittstelle........................................................................................ 23
5.6 Externe Digitale I/O-Schnittstelle (Erweiterungskarte)................................24
5.7 GigE Vision-Schnittstelle............................................................................ 28
5.8 Bedingungen für Betrieb, Lagerung und Transport.................................... 31
6 Bediensoftware vcwin pro..........................................................................32
6.1 Systemanforderungen.................................................................................32
6.2 Bediensoftware vcwin pro installieren, starten und aktualisieren............... 33
7 Inbetriebnahme............................................................................................ 34
7.1 Entpacken................................................................................................... 34
7.2 Montage...................................................................................................... 34
7.3 Anschließen und Verbinden....................................................................... 36
4
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Inhaltsverzeichnis
7.3.1 Betriebsspannung anschließen und einschalten........................... 36
7.3.2 LAN Verbindung herstellen........................................................... 39
7.3.3 Direktverbindung herstellen...........................................................41
7.3.4 Serielle Steuerung einrichten........................................................ 43
7.3.5 Anschluss an digitale I/O-Schnittstelle (Erweiterungskarte).......... 44
7.3.5.1 Anschlussprinzip der digitalen Eingangskanäle............... 45
7.3.5.2 Digitale Ausgangskanäle anschließen............................. 46
7.3.5.3 Anschlussbelegung digitale I/O Schnittstelle
(Erweiterungskarte)...................................................................... 46
8 Betrieb...........................................................................................................49
8.1 Ein- / Ausschalten (Betriebsbereitschaft)................................................... 49
8.2 Bedienen über die Softwareoberfläche...................................................... 49
9 Wartung und Service.................................................................................. 50
9.1 Wartung...................................................................................................... 50
9.2 Support....................................................................................................... 50
9.3 Backups mittels vicostick.......................................................................... 51
10 Fehleranalyse und -behebung..................................................................54
10.1 Fehlermeldungen am Gerät..................................................................... 54
10.2 Fehlermeldungen durch Software............................................................ 54
11 Außerbetriebnahme................................................................................... 55
11.1 Verbindungen trennen...............................................................................55
11.2 Demontage................................................................................................55
12 Entsorgung.................................................................................................57
12.1 Entsorgung................................................................................................57
13 Anhang........................................................................................................58
13.1 EU-Konformitätserklärung.........................................................................58
13.2 Technische Zeichnungen.......................................................................... 59
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
5
vicosys 4400 G4-IO
Wichtige Informationen
1 WICHTIGE INFORMATIONEN
1.1 Informationen zur Gebrauchsanleitung
Diese Gebrauchsanleitung enthält technische Informationen, wichtige
Anleitungen zur korrekten Inbetriebnahme und Nutzung sowie
Produktinformationen entsprechend dem aktuellen Stand zur Drucklegung.
Die Benutzung der Gebrauchsanleitung erleichtert es, das Gerät kennen zu
lernen und Störungen durch unsachgemäße Bedienung zu vermeiden.
Die Gebrauchsanleitung und die am Einsatzort geltenden Bestimmungen und
Vorschriften müssen befolgt werden.
Für eine sichere und sachgerechte Anwendung lesen Sie die
Gebrauchsanleitung und weitere Unterlagen sorgfältig und bewahren Sie sie
zur weiteren Verwendung am Einsatzort auf.
1.2 Bestimmungsgemäße Verwendung
Die Geräte sind für den flexiblen Einsatz als Bildverarbeitungssysteme für die
industrielle Qualitätssicherung und Prozessautomatisierung bestimmt.
Sie sind für die Verwendung in geschlossenen Räumen vorgesehen.
Die Geräte dürfen nur in technisch einwandfreiem Zustand sowie
bestimmungsgemäß, sicherheits- und gefahrenbewusst von autorisiertem
Bedienpersonal entsprechend der Vorgaben in dieser Gebrauchsanleitung
verwendet werden.
Bei geplantem Einsatz zu anderen Einsatzzwecken oder in anderen
Einsatzumgebungen als in der Gebrauchsanleitung beschrieben muss vorher
die ausdrückliche Erlaubnis des Herstellers eingeholt werden. Mögliche
notwendige Änderungen oder Anpassungen dürfen nur vom Hersteller
vorgenommen werden.
6
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Wichtige Informationen
1.3 Nicht bestimmungsgemäße Verwendung
Jede nicht bestimmungsgemäße Verwendung und alle nicht in dieser
Gebrauchsanleitung beschriebenen Einsätze des Geräts sind unerlaubter
Fehlgebrauch außerhalb der gesetzlichen Haftungsgrenzen des Herstellers.
Vernünftigerweise vorhersehbare Fehlanwendungen sind:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Nichtbeachten der Gebrauchsanleitung,
Fehlbedienung,
Bedienung durch nicht ausgebildetes und unterwiesenes Personal,
Betrieb des Gerätes in technisch nicht einwandfreiem Zustand,
Betrieb des Gerätes unter Umgebungsbedingungen, die von den Vorgaben
der Gebrauchsanleitung abweichen,
Betrieb des Gerätes mit Spannungen, die von den Vorgaben der
Gebrauchsanleitung abweichen,
Verwenden von nicht originalen Ersatzteilen des Herstellers,
Verwenden von nicht kompatiblen Zusatzkomponenten,
fehlerhaft ausgeführte Wartungs- bzw. Reparaturarbeiten,
eigenmächtige Veränderungen am Gerät.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
7
vicosys 4400 G4-IO
Wichtige Informationen
1.4 Qualifiziertes Personal
Montage, Inbetriebnahme, Betrieb, Wartung und Transport dürfen nur von
qualifiziertem Personal durchgeführt werden.
Als qualifiziert gilt, wer für die entsprechenden Tätigkeiten an dem Gerät
geschult und unterwiesen wurde und seine Befähigung dem Betreiber
nachgewiesen hat. Das Bedienungspersonal muss vom Betreiber für die
Tätigkeit an dem Gerät ermächtigt worden sein.
Das Fachpersonal muss für die Installation und den Betrieb des Gerätes
die gängigen Richtlinien und Normen zum Umgang mit Steuerungstechnik,
elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln kennen und befolgen.
1.5 Gewährleistung und Haftung
Der Inhalt dieses Dokumentes wurde sorgfältig geprüft und entspricht dem
aktuellen Stand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung.
Der Hersteller haftet jedoch nicht für eventuelle Schäden, die sich aus der
Anwendung dieser Ausgabe ergeben und lehnt jegliche daraus abgeleitete
Gewährleistung ab.
Für die sicherheitstechnischen Eigenschaften des Gerätes ist der Hersteller
im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen nur verantwortlich, wenn
Wartung, Instandhaltung und Änderungen am Gerät von ihm selbst oder von
autorisiertem Fachpersonal nach seinen Anweisungen durchgeführt werden.
Wegfall der Gewährleistung
Bei nicht bestimmungsgemäßer Verwendung, Öffnen des Gerätes
oder fehlerhafter Wartung übernimmt der Hersteller keine Haftung oder
Gewährleistung.
8
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Sicherheit
2 SICHERHEIT
2.1 Darstellung von Sicherheitshinweisen
Sicherheitshinweise werden immer mit einem Signalwort eingeleitet und
farblich hervorgehoben.
Das Signalwort informiert über die Schwere der Gefahr. Die Gefahr und
deren Ursache werden beschrieben und anschließend Maßnahmen zur
Vermeidung anzunehmender Folgen der Gefahr genannt. Diese Maßnahmen
sind einzuhalten.
GEFAHR
Bezeichnet eine unmittelbar drohende Gefahr. Wenn sie nicht gemieden
wird, sind Tod oder schwerste Verletzungen die Folge.
WARNUNG
Bezeichnet eine möglicherweise gefährliche Situation. Wenn sie nicht
gemieden wird, können Tod oder schwerste Verletzungen die Folge sein.
VORSICHT
Bezeichnet eine möglicherweise gefährliche Situation. Wenn sie nicht
gemieden wird, können leichte oder geringfügige Verletzungen die Folge
sein.
ACHTUNG
Bezeichnet eine Situation, die zu Sachschäden führen kann.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
9
vicosys 4400 G4-IO
Sicherheit
2.2 Sicherheit beim Umgang mit dem Gerät
VORSICHT
Verletzungsgefahr durch Stromschlag
• Gerät vor Arbeiten an den elektrischen Anschlüssen von der
Betriebsspannungsversorgung trennen.
• Sicherheitsvorschriften zum Betrieb von elektrischen
Anlagen beachten.
ACHTUNG
Beschädigung oder Zerstörung des Gerätes durch Überhitzung
• Gerät nicht abdecken oder verpackt betreiben.
• Lüfter nicht abdecken.
• Gerät nur in Betriebsumgebungen gemäß dieser Gebrauchsanleitung
betreiben.
10
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Lieferumfang und Zubehör
3 LIEFERUMFANG UND ZUBEHÖR
Für den Betrieb des Gerätes sind Kabel erforderlich. Aufgrund der vielen
Konfigurationsmöglichkeiten sind die Kabel nicht im Lieferumfang enthalten,
sondern als Zubehör erhältlich.
Passende Objektive und Beleuchtungskomponenten für Ihr Einsatzgebiet
fragen Sie bitte beim Hersteller an oder wählen Sie auf www.vision-control.com
aus.
3.1 Lieferumfang
Bezeichnung
Anzahl
Gerät vicosys 4400 G4-IO
1x
Produkt DVD mit:
1x
•
•
•
•
•
•
Bediensoftware vcwin pro
Gebrauchsanleitung vicosys 4400 G4-IO als PDF
Gebrauchsanleitung vcwin pro als PDF
Datenblättern des Zubehörs als PDF
SDDML und EDS Dateien
Hardwarehandbücher der unterstützten Kameras (PDF)
Schienen für Wandmontage
2x
Tüte mit Kleinteilen:
1x
•
•
•
•
Betriebsspannungsstecker
Schrauben für Wandmontage
Gummidämpfer
DVI-VGA-Adapter
Gebrauchsanleitung vicosys 4400 G4-IO als A5 Buch
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
1x
11
vicosys 4400 G4-IO
Lieferumfang und Zubehör
3.2 Zubehör
Montage und Bedienung
Bezeichnung
Beschreibung
Best.-Nr.
Zubehör zur Montage der vicosys-Geräte
auf der 35 mm breiten DIN-Trageschiene
TS35
Key-Pad Set für
vicosys
Key-Pad inklusive Anschlusskabel,
4-20-206
Länge: 2 m, zur Bedienung des vcwin pro
Monitormenüs
Key-Pad ohne Kabel
Key-Pad zur Bedienung des vcwin pro
Monitormenüs
4-20-204
Key-Pad RS232Kabel
Key-Pad-Anschlusskabel, Länge: 2 m
4-40-264
vicostick
Update-, Backup- und Wiederherstellungstool von vicosys-Bildverabeitungssystemen
4-21-016
Netzteil 24V/120W/5A Kompaktes Schaltnetzteil 24 V / 120
W zur Montage auf der 35 mm breiten
DIN-Tragschiene TS35
Eingangsspannung: AC 100 - 240 V
Ausgangsspannung: DC 24 V
Ausgangsstrom: 5 A (kontinuierlich)
Abmessungen: 40 x 125,2 x 113,5 mm
Gewicht: 670 g
12
999.994.279.10-de-1.2
4-40-218
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Lieferumfang und Zubehör
I/O-Übergabeklemmen
Bezeichnung
Beschreibung
Best.-Nr.
Übergabeklemme
D-Sub, DC-37
Übergabebaustein mit Schraubklemm4-40-268
leisten zum Anschluss von Sensoren,
Aktoren o.ä. an der I/O-Erweiterungskarte
der vicosys-Geräte.
I/O Kabel mit
2 x D-Sub
Kabel zum Anschluss der Übergabeklemme D-Sub, DC-37 an der
I/O-Erweiterungskarte, Länge: 2 m
I/O Kabel mit
1 x D-Sub
Kabel zum direkten Anschluss von SPSEingängen und -Ausgängen an die
I/O-Erweiterungskarte.
Länge 2m
Länge 5m
Länge 10m
Länge 25m
4-40-267
4-40-273
4-40-274
4-40-275
Bezeichnung
Beschreibung
Best.-Nr.
Gateway netTAP
50-DP-EN
Protokollkonverter für die Einbindung
3-90-028
der Geräte in PROFIBUS-DP vernetzte
Steuerungen. Der Protokollkonverter wird
als PROFIBUS-DP-Slave in das Netzwerk
eingebunden.
Gateway netTAP
100-RE-EN
Protokollkonverter für die Einbindung der
Geräte in Echtzeit-Ethernet vernetzte
Steuerungen. Der Protokollkonverter wird
als Slave in das Echtzeit-Ethernet eingebunden. Der Protokollkonverter unterstützt folgende Echtzeit-Ethernet-Protokolle: EtherCAT, PROFINET-IO, Ethernet
Powerlink, Ethernet/IP, Sercos
4-40-266
Protokollkonverter
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
3-90-029
13
vicosys 4400 G4-IO
Lieferumfang und Zubehör
Montage und Bedienung
Bezeichnung
Beschreibung
Best.-Nr.
Zubehör zur Montage der vicosys-Geräte
auf der 35 mm breiten DIN-Trageschiene
TS35
Key-Pad Set für
vicosys
Key-Pad inklusive Anschlusskabel,
4-20-206
Länge: 2 m, zur Bedienung des vcwin pro
Monitormenüs
Key-Pad ohne Kabel
Key-Pad zur Bedienung des vcwin pro
Monitormenüs
4-20-204
Key-Pad RS232Kabel
Key-Pad-Anschlusskabel, Länge: 2 m
4-40-264
vicostick
Update-, Backup- und Wiederherstellungstool von vicosys-Bildverabeitungssystemen
4-21-016
Netzteil 24V/120W/5A Kompaktes Schaltnetzteil 24 V / 120
W zur Montage auf der 35 mm breiten
DIN-Tragschiene TS35
Eingangsspannung: AC 100 - 240 V
Ausgangsspannung: DC 24 V
Ausgangsstrom: 5 A (kontinuierlich)
Abmessungen: 40 x 125,2 x 113,5 mm
Gewicht: 670 g
4-40-218
Nähere technische Angaben zum Zubehör entnehmen Sie den Datenblättern
im Produktkatalog unter www.vision-control.com oder auf der Produkt-DVD.
14
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Gerätebeschreibung
4 GERÄTEBESCHREIBUNG
4.1 Anzeigen und Bedienelemente
5
1
2
3
4
6
Abb. 1: Anzeigen und Bedienelemente
Anzeigen
Pos. Anzeige
Beschreibung
Anzeigezustand
1
CF (CompactFlash)
grün
Zeigt den Status der
CF-Karte auf der
Frontseite.
Blinkt wenn CF-Karte
aktiv ist.
2
HD (Hard disk)
orange
Zeigt den Status der
internen CF-Karte.
Blinkt wenn CF-Karte
aktiv ist.
3
WD (Watchdog)
gelb
nicht verwendet
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
15
vicosys 4400 G4-IO
Gerätebeschreibung
Bedienelemente
Pos. Bezeichnung
Funktion
4
Power ON/OFF
Schaltet das System ein und aus
5
Reset
Setzt das System auf den zuletzt gespeicherten Zustand zurück
6
Auswurftaster CF-Karte Wirft die externe CF-Karte aus
4.2 Schnittstellen und Anschlüsse
2
5
5
4
3
4
1
11
6
12
13
7
14
8
9
10
Abb. 2: Übersicht der Schnittstellen und Anschlüsse
16
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Gerätebeschreibung
Pos. Beschreibung
1
2 x PS2-Anschlüsse für Maus und Tastatur
2
Audio-Anschlüsse für Mikrofon und Lautsprecher (nicht unterstützt)
3
2 x Gigabit Ethernet
• 1 (rechts): LAN
• 2 (links): Direktverbindung
4
4 x USB 2.0
5
4 x RS232
•
•
•
•
COM1: Datentransfer und Verbindung zu vcwin pro
COM2: Keypad-Anschluss
COM3: nicht verwendet
COM4: nicht verwendet
6
Betriebsspannungseingang 24 V DC-IN
7
eSATA-Anschluss
8
DVI-Ausgang
9
4 x GigE Vision-Kameraanschluss
10
Digitale I/O-Schnittstelle (Erweiterungskarte)
11
CompactFlash-Schacht
12
Onboard I/O-Port (deaktiviert)
13
Lüfter
14
PE-Anschluss
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
17
vicosys 4400 G4-IO
Gerätebeschreibung
4.3 Kamerainterface
Gerät
vicosys 4400 G4-IO
Kameraschnittstellen
4 x GigE-Vision
Stromversorgung
angeschlossener
Kameras
Versorgung von maximal 4 Kameras über PoE
4.4 Erweiterung Prozessinterface
I/O-Erweiterungskarte
HINWEIS
In dieser Konfiguration ist das Onboard Prozessinterface (NPN, Open
Collector) des Gerätes deaktiviert.
Prozessinterface
Digitales I/O-Port
Bezeichnung
-IO
Beschreibung
Digitale I/O-Karte mit 16 Eingängen und 16
Ausgängen (PNP-Open Collector-Ausgänge)
18
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
5 GERÄTEDATEN
5.1 Basisgerät
Modell
vicosys 4400
Prozessor
Intel® CoreTM i7 2,0 GHz
Arbeitsspeicher
2 GB DDR2-RAM
Compact Flash
4 GB
Betriebssystem
Linux
1 x Ethernet 10/100/1000 Mbit LAN
1 x Ethernet 10/100/1000 Mbit Direktverbindung
Kommunikationsschnittstellen
Onboard
Prozessinterface *
4 x USB 2.0
1 x RS232 Prozesskommunikation / Datentransfer
1 x RS232 Keypad
1 x Compact Flash
1 x eSATA
16 x Digital In, U = 24 V DC; optisch entkoppelt
16 x Digital Out, U = 24 V DC; optisch entkoppelt,
NPN, Open Collector
Videoausgang
DVI 640 x 480, 800 x 600, 1024 x 768, 1280 x 1024
VGA (mit DVI-VGA-Adapter)
Maße B x T x H
130 x 225 x 183 mm
Gewicht
ca. 3,5 kg
* Das Prozessinterface ist bei der -IO Gerätekonfiguration vicosys deaktiviert. Die Funktion wird von der digitalen IO-Erweiterungskarte (PNP, Open
Collector) übernommen.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
19
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
5.2 Betriebsspannungsversorgung
Die Betriebsspannung wird am Steckverbinder "DC-IN" [A] angeschlossen.
Der Anschluss der Schutzerde erfolgt am PE-Anschluss [B] des Gerätes.
A
B
Abb. 3: Betriebsspannungs- und PE-Anschluss
Parameter der Betriebsspannungsversorgung
Parameter
Min
Nom
Max
Betriebsspannung V+ (DC)
9V
24 V
32 V
Stromaufnahme bei V+ = 24 V
3,75 A
Leistungsaufnahme
90 W
20
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
5.3 Ethernet-Schnittstelle
Das Gerät verfügt über zwei Ethernet-Schnittstellen:
Eigenschaften
• Ethernet-Schnittstelle 1: Einbindung des vicosys in ein LAN, geeignet für
Prozesskommunikation
• Ethernet-Schnittstelle 2: Direktverbindung zu einem Host-PC mit der
Konfigurationssoftware vcwin pro (Wartungsverbindung).
• LAN: 10/100/1000 Mbps
Hinweise zur Konfiguration
Das Gerät unterstützt Auto MDI-X. Für das Einbinden des Gerätes in
Netzwerktopologien können Patchkabel oder Crossover-Kabel verwendet
werden.
Betriebsanzeigen
LED
Farbe
Zustand
Beschreibung
Active/Link
Gelb
Aus
Ethernet-Port getrennt / nicht
verbunden
An
Ethernet-Port verbunden, keine
Datenübertragung
Blinkend
Ethernet-Port verbunden, Senden/
Empfangen von Daten
Grün
AN
10 / 100 Mbps
Orange
AN
1000 Mbps
Speed LED
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
21
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
5.4 RS232-Schnittstellen (COM 1)
Das Gerät verfügt über zwei RS232-Schnittstellen:
Eigenschaften
• COM1:
– Serielle Kommunikation zum Prozess oder Hostrechner.
– Baudrate werksseitig auf 9.600 Bit/s eingestellt.
– Umstellung der Baudrate über Bediensoftware vcwin pro möglich.
• COM2:
– Bedienung des Gerätes unabhängig von einem PC mit dem Key-Pad
(Zubehör).
– Baudrate ist werksseitig festgelegt.
– Baudrate kann nicht verändert werden.
Parameter COM1
Parameter
Min
Baudrate
Nom
9,6 kBit/s
Protokoll
115,2 kBit/s
Firmeneigenes Protokoll
Anzahl der Bits
8
Anzahl der Stopbits
1
Parität
keine
Flussteuerung
keine
Galvanische Entkopplung
22
Max
999.994.279.10-de-1.2
nicht vorhanden
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
5.5 USB-Schnittstelle
ACHTUNG
Datenverlust des USB-Gerätes durch falsches Trennen
• USB-Geräte (Sticks, Festplatten) vor dem Abschalten oder Abziehen
immer abmelden.
• In Bediensoftware vcwin pro:
Befehl Externer Datenträger > Datenträger abmelden ausführen.
Das Gerät verfügt über eine USB-Schnittstelle mit vier Anschlüssen.
Es können USB-Speichergeräte zur Archivierung von Bildern angeschlossen
werden (USB-Sticks oder USB-Festplatten mit dem Dateisystem FAT16 oder
FAT32).
Es können Updates, Backups oder Wiederherstellungen mit Hilfe des vicostick
(Zubehör) durchgeführt werden. (siehe "Zubehör", Seite 12).
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
23
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
5.6 Externe Digitale I/O-Schnittstelle (Erweiterungskarte)
Das Gerät besitz in dieser Variante eine externe digitale I/O-Schnittstelle die
durch eine Erweiterungskarte realisiert wird.
Eigenschaften
•
•
•
•
Die I/O-Erweiterungskarte wird herstellerseitig eingebaut.
Die Schnittstellen sind PNP-Open Collector (high-active).
Der Anschluss erfolgt über einen 37-poligen D-Sub-Stecker.
Bei Verwendung der externen digitalen I/Os sind die Onboard digitalen I/Os
deaktiviert.
Externe digitale I/O Schnittstelle
Abb. 4: Externe digitale I/O-Schnittstelle
24
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
Digitale Eingangskanäle
Die digitalen Eingangskanäle 1 bis 16 sind verpolungssicher aufgebaut.
Die digitalen Eingangskanäle 1 bis 16 sind so aufgebaut, dass pro
Eingangskanal ein Eingangssignal sowie ein für alle Eingangskanäle (1 bis 16)
eine gemeinsame Stromrückführungsleitung auf den Steckverbinder geführt
sind (Pin 10 des 37- pol. SUB-D Stiftsteckers, 0 V ext. (Eingänge)).
Eingangskanäle 9-16
Eingangskanäle 1-8
1
20
3
21
5
22
7
23
10
5
IN-1
IN-1
24
IN-2
IN-2
6
IN-3
IN-3
25
IN-4
IN-4
7
IN-5
IN-5
26
IN-6
IN-6
8
IN-7
IN-7
27
IN-8
IN-8
IN-9
IN-9
IN-10
IN-10
IN-11
IN-11
IN-12
IN-12
IN-13
IN-13
IN-14
IN-14
IN-15
IN-15
IN-16
IN-16
0V
GND
GND
Abb. 5: Prinzipieller Aufbau der digitalen Eingangskanäle 1 bis 16
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
25
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
Parameter
Parameter
Min
Nom
Anzahl der Eingänge
Max
16
Eingangsspannung
+ VIN (DC)
0V
24 V
Eingangsspannung "Low"
0V
14 V
Eingangsspannung "High"
19 V
30 V
Eingangsstrom "Low"
0 mA
0,7 mA
Eingangsstrom "High"
3,3 mA
6 mA **
30 V *
9 mA
Eingansfrequenz bei
Vin = 24 V
5 kHz
Signalverzögerung bei
Vin = 24 V
70 µs
Galvanische Entkopplung
vorhanden
*
Die maximal zulässige Eingangsspannung beträgt 30 V. Eine größere
Eingangsspannung zerstört den jeweils verwendeten digitalen Eingangskanal.
** Wenn Sie alle Eingänge mit der gleichen Spannungsversorgung
betreiben, muss die Spannungsversorgung mindestens 16 x 6 = 96 mA
liefern können.
26
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
Digitale Ausgangskanäle
Die digitalen Ausgangskanäle 1 bis 16 sind galvanisch entkoppelt aufgebaut.
Die Schaltung der Ausgangskanäle wird durch die 24 V ext. Pins (Pin 9 und 28)
versorgt.
Die Ausgänge schalten die + 24 V ext. nach außen zur Last. Die Last liegt mit
einem Ende an 0 V ext. (Ausgänge) Masse.
Alle Ausgänge haben einen gemeinsamen Masseanschluss (Pin 29 des 37pol. SUB-D Stiftsteckers (0 V ext. (Ausgänge)).
Ausgangskanäle 1-8
9
11
30
12
31
13
32
14
33
29
24 V
ext.
Ausgangskanäle 9-16
28
+ VDD
15
OUT-1
OUT-1
34
OUT-2
OUT-2
16
OUT-3
OUT-3
35
OUT-4
OUT-4
17
OUT-5
OUT-5
36
OUT-6
OUT-6
18
OUT-7
OUT-7
37
OUT-8
OUT-8
24 V
ext.
+ VDD
OUT-9
OUT-9
OUT-10
OUT-10
OUT-11
OUT-11
OUT-12
OUT-12
OUT-13
OUT-13
OUT-14
OUT-14
OUT-15
OUT-15
OUT-16
OUT-16
0V
GND
GND
Abb. 6: Prinzipieller Aufbau der Ausgangskanäle 1 bis 16
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
27
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
Parameter
Parameter
Min
Nom
Anzahl der Ausgänge
Betriebsspannung + VDD
(DC)
über 24 V ext. Pin 9 und Pin
28
Max
16
10 V
24 V
36 V
Ausgangsstrom für die 16
Ausgänge
3A
Ausgangsstrom pro Ausgang
500 mA
Kurzschlussstrom / Ausgang *
Schaltfrequenz
1,5 A
0 Hz
Galvanische Entkopplung
10 kHz
vorhanden
* bei 24 V und Rlast < 0,1 R
** Einschaltdauer: max. 25 ms „AN“, alle 16 Ausgangskanale gleichzeitig,
Tastverhältnis (AN : AUS): 1 : 100
5.7 GigE Vision-Schnittstelle
Zum Anschluss von GigE Vision-Kameras verfügen die Geräte vicosys 4400
G4 über vier eine GigE Vision-Schnittstellen.
28
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
Eigenschaften
• LAN: 10/100/1000 Mbps
• Anschluss: 4 Ports / 4 x RJ45
• Spannungsversorgung über PoE: ja
Port 1 Port 2 Port 3 Port 4
Abb. 7: GigE Vision Port
Betriebsanzeigen
LED
Farbe
Zustand
Beschreibung
Port1
Gelb
Aus
PoE auf Port 1 aus.
An
PoE auf Port 1 an.
Aus
PoE auf Port 2 aus.
An
PoE auf Port 2 an.
Port2
Gelb
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
29
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
LED
Farbe
Zustand
Beschreibung
Port3
Gelb
Aus
PoE auf Port 3 aus.
An
PoE auf Port 3 an.
Aus
PoE auf Port 4 aus.
An
PoE auf Port 4 an.
Port4
Gelb
Verwendung von Switchen
Durch Verwendung eines Gigabit Ethernet Switches ist der Anschluss von
bis zu 8 Kameras an einem Port möglich. Die Bandbreite wird bei diesem
Verfahren allerdings auf die verwendeten Kameras aufgeteilt, so dass unter
Umständen nicht die volle Framerate möglich ist.
HINWEIS
Der Gigabit-Switch muss für jeden benutzten Port mindestens 64kB Puffer
zur Verfügung stellen und Jumbo Frames unterstützen, ansonsten kann es
zu Fehlern bei der Bildübertragung kommen.
Weitere Anforderungen an den Switch - entsprechend des von Ihnen
gewünschten Einsatzes - erfragen Sie bitte beim Technischen Support
"Support", Seite 50.
Zeilenkameras
HINWEIS
Eine Zeilenkamera muss alleine an einem Port angeschlossen werden.
Zeilenkameras können extern getriggert werden. Möglich ist sowohl ein
FrameTrigger als auch ein Zeilentrigger. Der Frametrigger wird über den
Kamera-Input IN1 ausgelöst, der Zeilentrigger über IN2 ( -> Kamerahandbuch).
30
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Gerätedaten
5.8 Bedingungen für Betrieb, Lagerung und Transport
Folgende Umgebungsbedingungen für Betrieb, Lagerung und Transport sind
einzuhalten:
Einzuhaltende Bedingungen
Umgebungsbedingung Betrieb
Lagerung / Transport
Temperatur
0 °C bis + 50 °C
- 20 °C bis + 70 °C
Luftfeuchtigkeit
20 % bis 80 %
20 % bis 80 %
Kondenswasser
nicht zulässig
nicht zulässig
Für Zubehör sowie angeschlossene Geräte und Komponenten
beachten Sie die spezifischen Angaben in den jeweils dazugehörenden
Gebrauchsanleitungen.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
31
vicosys 4400 G4-IO
Bediensoftware vcwin pro
6 BEDIENSOFTWARE VCWIN PRO
Bei Anschluss des Gerätes über Ethernet-Schnittstelle kann eine sofortige
Steuerung, Parametrierung und Konfigurierung über die Bediensoftwarevcwin
pro erfolgen.
Geräte werden mit der Software vcwin pro über die Ethernet-Schnittstelle
(empfohlen) oder die RS232-Schnittstelle parametriert. Die Software ermöglicht
zusätzlich das Gestalten eigener Prüfabläufe.
6.1 Systemanforderungen
Mindestanforderungen an den Rechner
• Betriebssysteme: Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 jeweils 32/64-Bit-Version (Windows RT wird nicht unterstützt)
• DVD-Laufwerk (für die Installation von DVD) oder Internetanschluss (für die
Installation nach Download)
• Min. 1 GB freier RAM
• Ethernet-Schnittstelle
• Serielle Schnittstelle (optional für das Senden / Empfangen über RS232)
32
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Bediensoftware vcwin pro
6.2 Bediensoftware vcwin pro installieren, starten und
aktualisieren
vcwin pro Installieren
HINWEIS
Zur Installation der Bediensoftware benötigen Sie Administratorrechte.
1. Mitgelieferte DVD in Laufwerk des Hostrechners einlegen.
2. Option "Autorun Menü öffnen" wählen oder mit Doppelklick die Datei
"start.exe" starten.
3. Sprache auswählen.
4. Menüpunkt "Software" auswählen.
5. Bediensoftware vcwin pro auswählen und mit Klick auf [Installieren] auf dem
Rechner installieren. Dabei den Anweisungen des Installationsprogramms
folgen und gegebenenfalls Zielordner ändern.
Die Bediensoftware installiert ein Icon auf dem Windows-Desktop und erstellt
Einträge im Startmenü.
vcwin pro Starten
Die Bediensoftware kann durch Doppelklicken auf das Icon auf dem Desktop
oder durch Auswahl im Startmenü gestartet werden. Eine Registrierung ist
nicht erforderlich.
vcwin pro Aktualisieren
Mit dem Gerät werden stets die zum Lieferzeitpunkt aktuellen
Softwareversionen ausgeliefert. Ein automatisches Update erfolgt nicht.
Ständige Weiterentwicklung der Bediensoftware vcwin pro dient der Anpassung
und Erweiterung des Funktionsumfangs an die Kundenanforderungen. Neue
Versionen der Bediensoftware stehen zum Download zur Verfügung unter:
www.vision-control.com.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
33
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
7 INBETRIEBNAHME
7.1 Entpacken
ACHTUNG
Beschädigung oder Zerstörung des Gerätes durch Kondensation und
starke Temperaturunterschiede
• Das Gerät keinen starken Temperaturschwankungen aussetzen.
• Nach Lagerung und Transport das Gerät langsam an
Umgebungstemperatur am Einsatzort anpassen.
• Objektivabdeckung während der Akklimatisierung nicht öffnen, um die
Bildung von Kondenswasser zu vermeiden.
1. Karton öffnen: Klebeband vorsichtig mit einem Messer aufschneiden.
2. Gerät mit Styroporverpackung aus dem Karton heben.
3. Styroporteile entfernen.
4. Gerät und Kleinteilebox aus Kunststoffhülle entnehmen.
5. Verpackungsmaterial aufbewahren oder entsorgen (siehe "Entsorgung",
Seite 57).
7.2 Montage
ACHTUNG
Beschädigung oder Zerstörung des Gerätes durch Überhitzung
• Gerät nicht abdecken oder verpackt betreiben.
• Lüfter nicht abdecken.
• Gerät nur in Betriebsumgebungen gemäß dieser Gebrauchsanleitung
betreiben.
34
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
Das Gerät kann sowohl als Standgerät als auch an der Wand oder in einem
Hutschienensystem montiert betrieben werden.
Für die Aufstellung als Standgerät sind keine Montageschritte notwendig. Das
Gerät wird rutschfest auf den Gummifüßen aufgestellt.
Wandmontage
1. Die vier Gummifüße an der Unterseite des Geräts entfernen.
2. Die zwei Schienen mit je zwei Schrauben M4 (in Kleinteilebox enthalten) am
Gehäuse des Geräts befestigen.
3. Gerät an den Befestigungsschienen an Wand oder Hutschienensystem
verschrauben.
1
2
2
1
Abb. 8: Befestigung der Schienen für Wandmontage
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
35
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
7.3 Anschließen und Verbinden
ACHTUNG
Beschädigung der Kabel
• Vorgegebene minimale Biegeradien einhalten.
• Kabel immer mit einer Zugentlastung montieren.
• Kabel entsprechend der Spezifikation (siehe Datenblatt) verwenden.
7.3.1 Betriebsspannung anschließen und einschalten
ACHTUNG
Zerstörung des Gerätes durch Potentialunterschiede
• Ausreichende Erdung des Gerätes sicherstellen (Potentialausgleich).
36
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
Betriebsspannung anschließen
1. Betriebsspannungsversorgung ausschalten.
2. Betriebsspannungsstecker am Gerät anschließen:
-V
GND
+V
Abb. 9: Anschluss des Betriebsspannungssteckers am Gerät
° Stecker auf Betriebsspannungseingang aufstecken.
° Schrauben an Betriebsspannungsstecker festziehen.
3. Betriebsspannungsversorgung der Kameras, die nicht vom System versorgt
werden, sicherstellen. Dazu Gebrauchsanleitung der Kameras beachten!
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
37
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
Betriebsspannung einschalten
4. Betriebsspannungsversorgung einschalten (24 V DC-Netzteil).
Das System startet automatisch.
HINWEIS
Wurde das System mit dem Power ON/OFF Schalter zuvor
ausgeschaltet, drücken Sie den Power ON/OFF Schalter zum
Einschalten.
HINWEIS
Schließen Sie vor dem Einschalten der Betriebsspannung einen Monitor
an der DVI-Schnittstelle an. Sie können den Bootvorgang beobachten.
38
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
7.3.2 LAN Verbindung herstellen
Für die Herstellung einer LAN-Verbindung wird die Ethernet-Schnittstelle 1
(primäre Netzwerkschnittstelle) verwendet. Über diese Verbindung erfolgt die
Prozesskommunikation im laufenden Betrieb und die Parametrierung mit der
Bediensoftware vcwin pro.
Schließen Sie die Ethernet-Schnittstelle 1 an das LAN an, in dem die
Prozesskommunikation stattfindet bzw. in dem sich der Host-PC mit der
Bediensoftware vcwin pro befindet.
1. Gerät mit LAN über Ethernet-Patchkabel verbinden. Dazu die EthernetSchnittstelle 1 des Gerätes verwenden.
Ethernet-Schnittstelle 1
Abb. 10: Ethernet-Schnittstelle 1
2. Gerät neu starten bzw. einschalten.
3. Bediensoftware vcwin pro auf Host-PC starten.
Im Menü unter Kommunikation > Schnittstelle konfigurieren Sie die
Schnittstelle.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
39
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
Die hier vorgenommenen Einstellungen werden beim jedem
Verbindungsaufbau verwendet.
4
7
5
6
8
Abb. 11: TCP/IP Kommunikationsparameter
4. Wechseln Sie in das Register TCP/IP.
5. Mit der Schaltfläche [Suchen] werden alle im gleichen Subnetz verfügbaren
Geräte angezeigt (Broadcast an alle UDP Teilnehmer).
6. Wählen Sie das passende Gerät.
7. Wahlweise können Sie auch Name und IP-Adresse Ihres Gerätes eingeben.
8. Klicken Sie die Schaltfläche [OK] um die Werte zu übernehmen.
9. Das Gerät kann nun mit vcwin pro verbunden werden. Menüleiste:
Kommunikation > Verbinden
HINWEIS
Das Gerät sucht während der Initialisierung im LAN einen DHCP-Server.
Sollte kein DHCP-Server im LAN vorhanden sein, dann wird die EthernetSchnittstelle 1 automatisch konfiguriert und eine Standard IP verwendet.
Falls das Gerät nicht gefunden wird, kann man einen Kontrollmonitor
anschließen und darauf die IP beim Hochfahren ablesen.
40
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
HINWEIS
Die Suchfunktion im Register TCP/IP des Dialogs Kommunikationsparameter
findet nur Geräte im gleichen Subnetz. Bei Geräten in unterschiedlichen
Subnetzen müssen die Konfigurationsdaten manuell eingegeben werden.
7.3.3 Direktverbindung herstellen
Für die Herstellung einer Direktverbindung wird die Ethernet-Schnittstelle
2 (sekundäre Netzwerkschnittstelle) verwendet. Über diese Verbindung
erfolgt keine Prozesskommunikation, lediglich die Parametrierung mit der
Bediensoftware vcwin pro.
1. Ethernet-Kabel an die Ethernet-Schnittstelle 2 des Gerätes und an einer
freien Ethernet-Schnittstelle am Host-PC anschließen (direkter Anschluss,
nicht über Netzwerk).
Ethernet-Schnittstelle 2
Abb. 12: Ethernet-Schnittstelle 2
2. IP-Konfiguration des Host-PC auf automatisch stellen.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
41
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
3. Bediensoftware vcwin pro auf Host-PC starten.
Im Menü unter Kommunikation > Schnittstelle konfigurieren Sie die
Schnittstelle.
4
7
5
6
8
Abb. 13: TCP/IP Kommunikationsparameter
4. Wechseln Sie in das Register TCP/IP.
5. Mit der Schaltfläche [Suchen] werden alle im gleichen Subnetz verfügbaren
Geräte angezeigt (Broadcast an alle UDP Teilnehmer).
6. Wählen Sie das passende Gerät.
7. Wahlweise können Sie auch Name und IP-Adresse Ihres Gerätes eingeben.
8. Klicken Sie die Schaltfläche [OK] um die Werte zu übernehmen.
Das Gerät kann nun mit vcwin pro verbunden werden. Menüleiste:
Kommunikation > Verbinden
42
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
7.3.4 Serielle Steuerung einrichten
Zur seriellen Kommunikation wird am Gerät die Schnittstelle COM1 genutzt.
1
2
3
4
5
Abb. 14: vcwin pro Dialog: Kommunikationsparameter RS232
1. Wechseln Sie in das Register RS232.
2. Wählen Sie die COM-Schnittstelle Ihres Rechners.
3. Stellen Sie die Baudrate auf 9600 ein. Nach dem Verbinden kann diese
angepasst werden.
4. Deaktivieren Sie RTS/CTS (Hardware Handshake der RS232-Schnittstelle).
5. Klicken Sie die Schaltfläche [OK] um die Werte zu übernehmen.
Das Gerät kann nun mit Bedienoberfläche verbunden werden. Menüleiste:
Kommunikation > Verbinden
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
43
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
7.3.5 Anschluss an digitale I/O-Schnittstelle
(Erweiterungskarte)
Verbinden
HINWEIS
Das Ground-Potential (GND) der digitalen Eingänge und Ausgänge des
Gerätes ist mit dem Ground-Potential (GND) der Steuerspannung des zu
steuernden Gerätes zu verbinden.
Schließen Sie den 37-poligen D-Sub-Stecker der PCI-I/O-Karte des Gerätes
mit einer der beiden folgenden Varianten an die Prozessumgebung an:
• I/O-Kabel mit 2 x Sub-D-Buchsen und Übergabebaustein
I/O Kabel mit 2 x D-Sub
4-40-266
Übergabeklemme D-Sub
4-40-268
Abb. 15: I/O Kabel mit 2 x Sub-D und Übergabeklemme
44
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
• I/O-Kabel mit 1 x Sub-D-Buchse und offenem Kabelende.
Die Abschlussbelegung finden Sie unter siehe "Anschlussbelegung digitale
I/O Schnittstelle (Erweiterungskarte)", Seite 46.
I/O Kabel mit 1 x Sub-D
4-40-267
Abb. 16: I/O Kabel mit 1 x Sub-D und offenem Kabelende
7.3.5.1 Anschlussprinzip der digitalen Eingangskanäle
Anschlussprinzip
vicosys®
ESDund
Verpolschutz
+24 V
GND
Abb. 17: Anschlussprinzip der digitalen Eingangskanäle der I/O-Erweiterungskarte
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
45
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
7.3.5.2 Digitale Ausgangskanäle anschließen
Anschlussprinzip
vicosys®
+24 V
ESDund
Verpolschutz
OUT
GND
Abb. 18: Anschlussprinzip der digitalen Ausgangskanäle
7.3.5.3 Anschlussbelegung digitale I/O Schnittstelle
(Erweiterungskarte)
Steckerbelegung I/O-Kabel mit offenem Kabelende
Pin Kabelfarbe
Bez.
Beschreibung
9
weiß / grau
24 V DC ext.
+24 V Versorgungsspannung Digitale Ausgänge
28
grau / braun
24 V DC ext.
+24 V Versorgungsspannung Digitale Ausgänge
1
weiß
IN 1
Digitaler Eingang
20
braun
IN 2
Digitaler Eingang
2
grün
IN 3
Digitaler Eingang
21
gelb
IN 4
Digitaler Eingang
3
grau
IN 5
Digitaler Eingang
Tabelle 1: Steckerbelegung I/O-Kabel mit 1 x Sub-D und offenem Kabelende
46
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
Pin Kabelfarbe
Bez.
Beschreibung
22
pink
IN 6
Digitaler Eingang
4
blau
IN 7
Digitaler Eingang
23
rot
IN 8
Digitaler Eingang
5
schwarz
IN 9
Digitaler Eingang
24
violett
IN 10
Digitaler Eingang
6
pink / grau
IN 11
Digitaler Eingang
25
blau / rot
IN 12
Digitaler Eingang
7
weiß / grün
IN 13
Digitaler Eingang
26
braun / grün
IN 14
Digitaler Eingang
8
weiß / gelb
IN 15
Digitaler Eingang
27
gelb / braun
IN 16
Digitaler Eingang
10
weiß / pink
0 V ext.
(Eingang)
gemeinsamer GND-Anschluss Digitale Eingänge
29
pink / braun
0 V ext.
(Ausgang)
gemeinsamer GND-Anschluss Digitale Ausgänge
11
weiß / blau
OUT 1
Digitaler Ausgang
30
braun / blau
OUT 2
Digitaler Ausgang
12
weiß / rot
OUT 3
Digitaler Ausgang
31
braun / rot
OUT 4
Digitaler Ausgang
13
weiß / schwarz
OUT 5
Digitaler Ausgang
32
braun / schwarz OUT 6
Digitaler Ausgang
14
grau / grün
OUT 7
Digitaler Ausgang
33
gelb / grau
OUT 8
Digitaler Ausgang
Tabelle 1: Steckerbelegung I/O-Kabel mit 1 x Sub-D und offenem Kabelende
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
47
vicosys 4400 G4-IO
Inbetriebnahme
Pin Kabelfarbe
Bez.
Beschreibung
15
pink / grün
OUT 9
Digitaler Ausgang
34
gelb / pink
OUT 10
Digitaler Ausgang
16
grün / blau
OUT 11
Digitaler Ausgang
35
gelb / blau
OUT 12
Digitaler Ausgang
17
grün / rot
OUT 13
Digitaler Ausgang
36
gelb / rot
OUT 14
Digitaler Ausgang
18
grün / schwarz
OUT 15
Digitaler Ausgang
37
gelb / schwarz
OUT 16
Digitaler Ausgang
19
grau / blau
nicht verfügbar nicht verwenden
Tabelle 1: Steckerbelegung I/O-Kabel mit 1 x Sub-D und offenem Kabelende
48
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Betrieb
8 BETRIEB
8.1 Ein- / Ausschalten (Betriebsbereitschaft)
Einschalten
Im Auslieferungszustand schaltet sich das Gerät beim Anlegen der
Versorgungsspannnung automatisch an.
Ein Betätigen des Schalters Power ON/OFF ist nur notwendig, wenn das Gerät
vorher über den Schalter ausgeschaltet wurde.
Ausschalten
HINWEIS
Schalten Sie das Gerät nur ab, wenn keine Prozesse verarbeitet werden.
Das Gerät kann auf zwei Weisen ausgeschaltet werden:
• Drücken Sie 5 Sekunden die Taste Power ON/OFF oder
• Schalten Sie die Betriebsspannungsversorgung aus (24 V DC-Netzteil).
8.2 Bedienen über die Softwareoberfläche
HINWEIS
Zur Bedienung des Gerätes über die Bediensoftware lesen Sie bitte das
Softwarehandbuch zu vcwin pro.
Dort sind auch Funktionsumfang und Prüffunktionen der Software
beschrieben.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
49
vicosys 4400 G4-IO
Wartung und Service
9 WARTUNG UND SERVICE
9.1 Wartung
Das Gerät ist wartungsfrei. Abhängig von der Betriebsumgebung muss es von
Verschmutzungen gereinigt werden.
Reinigung der Außenseite
Das Gehäuse kann unter den Bedingungen der angegebenen Schutzklasse
gereinigt werden.
Das Gerät darf nicht geöffnet werden.
Die Außenseite mit einem feuchten Tuch und einem schonenden
Reinigungsmittel reinigen.
Reinigungsmittel dürfen nicht direkt auf das Gehäuse aufgebracht werden und
das Gehäuse darf nicht gebadet werden.
Keine ätzenden Reinigungsmittel wie Laugen, MEK-Reiniger
(Methylethylketon), Benzin oder ähnliches verwenden!
Die Steckerbuchsen der Schnittstellen müssen sauber und trocken sein, bevor
das Gerät angeschlossen und in Betrieb genommen wird.
Reinigung durch Hersteller
Das Gerät kann zur Reinigung (gegen Entgelt) an den Hersteller gesandt
werden. Wenden Sie sich dazu an unseren Technischen Support.
9.2 Support
Technischer Support
Wenn Sie technische Fragen zu unseren Produkten haben, wenden Sie sich an
unseren technischen Support.
Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung:
Montag bis Donnerstag 8.00 - 17.00 Uhr und Freitag 8.00 - 15.00 Uhr.
Telefon: +49 (0) 3681 7974-20
50
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Wartung und Service
Defekt des Gerätes
Bei Defekt des Gerätes sind Reparatur oder Austausch seitens des Herstellers
möglich. Wenden Sie sich dazu an Ihren örtlichen Vertriebspartner oder
unseren technischen Support.
Firmwareupdate
Das Gerät kann für ein Firmwareupdate (gegen Entgelt) an den Hersteller
gesendet werden. Wenden Sie sich dazu an unseren technischen Support.
9.3 Backups mittels vicostick
Der vicostick ist ein spezielles Speichermedium das zur Erstellen und
Wiederherstellen von vicosys Full-Backups verwendet wird.
HINWEIS
Um Datenverlust zu verhindern, muss das Gerät vor dem Abziehen des
vicostick heruntergefahren werden.
HINWEIS
Das Zurückspielen eines Backups funktioniert nur, wenn auf dem zu
bespielenden Gerät bereits eine vicosys-Lizenz läuft.
Kapazität des vicostick
• Während eines Backups werden 4 Dateien (name.txt, name.im2,
name_data.tar, name_system.tar) im Unterverzeichnis ~backup auf dem
vicostick gespeichert.
• Sie können unterschiedliche Backups auf einem vicostick speichern.
• Der benötigte Speicherplatz ist abhängig von der Größe der gespeicherten
Daten auf dem vicosys.
• Falls die Kapazität des vicostick nicht reicht, können Sie Backups vom
vicostick auf ein anderes Speichermedium übertragen und dort sichern.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
51
vicosys 4400 G4-IO
Wartung und Service
Backup erstellen
1. Schließen Sie eine USB- oder PS2-Tastatur an das BV-System an.
2. Schließen Sie den vicostick an.
3. Schalten Sie das BV-System ein.
4. Der Bootvorgang startet.
5. Nach Abschluss des Bootvorgangs erscheint ein kleines Auswahlmenü mit:
a) backup vicosys
b) restore backup
c) quit
6. Wählen Sie die Option backup vicosys.
Es wird ein Systembackup des internen CompactFlash gemacht. Dies
kann einige Minuten dauern.
Die Backup-Datei wird mit Seriennummer, Version, Datum und Uhrzeit
gespeichert.
7. Warten Sie, bis das Backup erstellt ist.
8. Beenden Sie danach den Vorgang mit der Option quit im Auswahlmenü.
Das vicosys wird heruntergefahren.
9. Ziehen Sie den vicostick ab.
Backup zurück spielen
1. Folgen Sie der Beschreibung "Backup erstellen", bis das vicostickAuswahlmenü nach dem Booten erscheint.
2. Im Auswahlmenü wählen Sie die Option restore backup.
Die zur Auswahl stehenden Backups erscheinen.
3. Wählen Sie das gewünschte Backup und starten das Zurückspielen.
52
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Wartung und Service
4. Warten Sie, bis das Zurückspielen beendet ist.
5. Beenden Sie danach den Vorgang mit der Option quit im Auswahlmenü.
Das vicosys wird heruntergefahren.
6. Ziehen Sie den vicostick ab.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
53
vicosys 4400 G4-IO
Fehleranalyse und -behebung
10 FEHLERANALYSE UND -BEHEBUNG
10.1 Fehlermeldungen am Gerät
Die Fehlermeldungen am Gerät erfolgen über die LED-Anzeigen. Den
Anzeigestatus entnehmen Sie bitte dem Kapitel Anzeige- und Bedienelemente
"Gerätebeschreibung", Seite 15.
10.2 Fehlermeldungen durch Software
Fehlermeldungen durch die Software sind in den Softwarehandbüchern
beschrieben. Bei Fehlermeldungen, die nicht beschrieben sind oder wenn Sie
keine Lösung für einen Fehler finden können, wenden Sie sich an unseren
technischen Support.
54
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Außerbetriebnahme
11 AUßERBETRIEBNAHME
HINWEIS
Die Ausserbetriebnahme des Gerätes erfolgt analog der Inbetriebnahme in
umgekehrter Reihenfolge.
Die Reihenfolge der Punkte "Verbindungen trennen" und "Demontage" ist
je nach Zugänglichkeit des in der Betriebsumgebung montierten Gerätes zu
entscheiden.
11.1 Verbindungen trennen
HINWEIS
Verbindungen nur trennen, wenn keine Prozesse vom Gerät verarbeitet
werden.
1. Gerät ausschalten und von der Betriebsspannungsversorgung trennen.
2. Kommunikation trennen: Je nach angeschlossenen Komponenten sind die
Kommunikationsverbindungen zu trennen.
3. Alle Kabel vom Gerät trennen.
11.2 Demontage
1. Gerät sichern / festhalten.
2. Verschraubungen des Gerätes an den Halteschienen lösen.
3. Gegebenenfalls Halteschienen vom Gehäuse entfernen (je zwei Schrauben
M4 lösen) und aufbewahren.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
55
vicosys 4400 G4-IO
Außerbetriebnahme
4. Gegebenenfalls Gummifüße an der Unterseite des Gehäuses ansetzen /
kleben.
HINWEIS
Bei der Verwendung als Standgerät sind keine Maßnahmen zur Demontage
nötig.
56
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Entsorgung
12 ENTSORGUNG
12.1 Entsorgung
Gerät, Zubehör und Verpackungsmaterial müssen einer umweltgerechten
Wiederverwertung zugeführt werden.
Elektrogeräte und -werkzeuge nicht in den Hausmüll werfen!
Gemäß der europäischen Richtlinie 2002/96/EG über Elektro- und ElektronikAltgeräte und deren Umsetzung in nationales Recht müssen nicht mehr
gebrauchsfähige Elektrogeräte getrennt gesammelt und einer umweltgerechten
Wiederverwertung zugeführt werden.
Die Entsorgung, auch von Einzelteilen, hat grundsätzlich umweltgerecht, das
heißt nach den gültigen gesetzlichen Bestimmungen, zu erfolgen.
Für eine fachgerechte Entsorgung der Altgeräte erkundigen Sie sich beim
Hersteller, bei Ihrem örtlichen Fachhändler oder der entsprechenden
nationalen Behörde.
Die elektrischen / elektronischen Bauteile sind einem spezialisierten
Recyclingbetrieb zuzuführen oder zur fachgerechten Entsorgung an den
Hersteller zu senden.
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
57
vicosys 4400 G4-IO
Anhang
13 ANHANG
13.1 EU-Konformitätserklärung
Vision & Control GmbH
Mittelbergstraße 16
D-98527 Suhl, Germany
Bevollmächtigter: Dr. Jürgen Geffe, Geschäftsführer
Wir, die Vision & Control GmbH Suhl, erklären, dass die nachfolgend
beschriebenen Produkte
• vicosys 4400 G4-IO
in Übereinstimmung mit folgenden Normen und normativen Dokumenten
hergestellt wurden:
• 2004/108/EG – Elektromagnetische Verträglichkeit
• DIN EN 61000-6-2:2005 – Störfestigkeit für Industriebereiche
• DIN EN 61326-1:2006 – Elektrische Mess-, Steuer-, Regel- und
Laborgeräte
Suhl, 01.03.2013
Dr. Jürgen Geffe
Geschäftsführer
58
999.994.279.10-de-1.2
© Vision & Control GmbH 2015
vicosys 4400 G4-IO
Anhang
13.2 Technische Zeichnungen
181,3 mm
Frontansicht
130,1 mm
Abb. 19: Frontansicht
© Vision & Control GmbH 2015
999.994.279.10-de-1.2
59

Documentos relacionados