NR. 92 - FC Red Bull Salzburg

Сomentários

Transcrição

NR. 92 - FC Red Bull Salzburg
DAS STADIONMAGAZIN VON RED BULL SALZBURG
GEGEN
NR. 92 | 7. APRIL 2012
FC WACKER INNSBRUCK
DIE FÜHRUNG
AUSBAUEN
TTAEG
U
E
R
H
DE
KIN
NACH DEM UNENTSCHIEDEN GEGEN DIE WIENER
AUSTRIA WOLLEN DIE ROTEN BULLEN HEUTE IM
WEST-DERBY WIEDER DREI PUNKTE EINFAHREN.
ALEX WALKE „ICH MUSS DIE JUNGS PUSHEN“
GREGOR SCHLIERENZAUER „DUELL MEINER
LIEBLINGSMANNSCHAFTEN“
SPATENSTICH FÜR DIE NACHWUCHS-AKADEMIE
WWW.REDBULLS.COM
Partner für Handwerk und Industrie.
ANPFIFF
HEIMSPIEL | 7. April 2012
20
Eins steht fest:
Das Runde muss ins Eckige.
Galerie. Die besten Bilder der vergangenen drei Spiele.
4
EDITORIAL
HAPPY BIRTHDAY,
BULLIDIBUMM!
Immer am Ball bleiben und das Ziel nie aus den Augen verlieren:
So hat sich FÖRCH in der Champions League für Werkstatt-,
Montage- und Befestigungsartikel nach oben gespielt. Mit über
40.000 Artikeln, einer extrem fortschrittlichen Logistik und unserer
hochmotivierten Außendienst-Mannschaft sind wir bestens aufgestellt, um die Wünsche unserer Partner in Handwerk und Industrie
prompt und zuverlässig zu erfüllen. Wann bringen Sie uns ins Spiel?
FÖRCH – PREMIUM PARTNER von Red Bull Salzburg
Coverfoto: GEPA pictures/Christian Walgram; Fotos: GEPA pictures/Felix Roittner
Herzlich willkommen in der Red Bull Arena!
www.foerch.at
3
Heute ist ein ganz besonderer Tag. Nicht nur die
Vorfreude auf ein spannendes und hoffentlich
hochklassiges Westderby gegen den FC Wacker
Innsbruck lässt den Adrenalinpegel steigen, nein,
auch die Tatsache, dass ein ganz spezielles Mitglied
der großen Red Bull-Familie heute seinen großen
Tag hat. Bullidibumm feiert Geburtstag, und weil
auch Ostern ist, hat unser Maskottchen für jeden
Fan eine Schokokarotte mit dabei. Wenn ihr Bulli in
der Arena seht, gratuliert ihm zu seinem Festtag und
genießt mit ihm die Naschereien. Für unsere Spieler
sind die Süßigkeiten natürlich nichts, sie haben Bulli
aber viele Tore zu seinem Geburtstag versprochen
und wollen den Innsbruckern zudem ein paar Eier
ins Nest legen. Unser Torhüter Alexander Walke
will seinen Kasten heute natürlich sauber halten, im
Interview spricht der Deutsche über die Leistungen
in der heurigen Saison, seine neue Rolle als „Einser“
und seinen Sohn, der beim FC Grödig groß aufspielt.
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und natürlich
auch beim Spiel gegen Wacker Innsbruck!
Name: FC Red Bull Salzburg
Gegründet: 13. September 1933
Stadion: Red Bull Arena
Erfolge: UEFA-Cup-Finale gegen Inter Mailand
1993/94, sechsfacher österreichischer Meister,
dreifacher österreichischer Supercup-Sieger
Web: www.redbulls.com
Interview. Alexander Walke steht Rede und Antwort.
INHALT
VS
4 Die besten Bilder der letzten Spiele
gegen Wiener Neustadt, Admira und die Austria
11 „Dieses Duell ist immer etwas Besonderes“
Der Gastkommentar von Gregor Schlierenzauer
12 Speakers’ Corner Hier sprechen die Fans.
14 Der Nachwuchs Spieler der U18, U16 und U15
im Spotlight
20 Interview mit Alexander Walke
22 Unsere Gäste Der Kader von Wacker Innsbruck
24 Im Dunkeln Die Red Bull Arena bei Nacht
26 Teamcheck
28 Unser Team Der Trainer und die Roten Bullen
31 Osterbulle Der Bullidikidz-Club auf Ostereiersuche in der Red Bull Arena
33 News Spatenstich für die Nachwuchs-Akademie
34 Tabellen Die harten Facts zur neuen Saison
STANDARDS
11 Kainraths Kick
IMPRESSUM Herausgeber Salzburg Sport GmbH,
Am Brunnen 1, A-5330 Fuschl am See, www.redbulls.com
Redaktion & Produktion Red Bulletin GmbH, Heinrich-CollinStraße 1, A-1140 Wien, +43 (0)1 90221-0, www.redbulletin.com
Druck Offset 5020 Druckerei & Verlag Ges.m.b.H, Bayernstraße 27,
A-5072 Siezenheim
Schreib uns: [email protected]
AN DER SPITZE
Fünf Punkte aus den letzten drei Spielen: Damit konnten die ROTEN BULLEN die Tabellenführung gegen die Konkurrenz behaupten und sind weiterhin auf MEISTERKURS.
Foto: GEPA pictures/Mathias Mandl (2), GEPA pictures/Felix Roittner (2)
Heimsieg gegen Wiener neustadt. Dank eines furiosen Beginns mit einem Doppelschlag in den
Minuten 18 und 21 kamen die Bullen zu einem ungefährdeten Sieg gegen das Team von Peter Stöger.
Das Spiel hatte außerdem mit gleich drei Premieren aufzuwarten: den ersten Bundesligatoren von
Jonathan Soriano und Andi Ulmer sowie dem ersten selbst erzielten Treffer der Wiener Neustädter in der
Frühjahrsrunde der Meisterschaft. Das Spiel war kein Leckerbissen, doch am Ende zählten die drei Punkte.
Fotos: GEPA pictures/Mario Kneisl
TurbulenTes 2:2 bei der AdmirA. Die Schlussviertelstunde hatte es in sich. 77. Minute: Die Nieder­
österreicher gehen 2:1 in Führung. 80. Minute: Die Bullen gleichen durch Rasmus Lindgren zum 2:2 aus
und holen letztendlich einen Punkt in der Südstadt. Trainer Moniz war mit dem Punktgewinn beim ersatz­
geschwächten Aufsteiger dennoch nicht zufrieden: „Wir haben ähnlich viele Chancen kreiert wie beim
Unentschieden in Innsbruck und hätten drei Punkte verdient. Immerhin sind wir zurückgekommen.“
Fotos: GEPA pictures/M. Hoermandinger, GEPA pictures/Christian Ort (2), GEPA pictures/M. Hoermandinger
TabellenspiTze verTeidigT. Das 1:1 von Leonardo in allerletzter Minute (92.) ließ die mitgereisten
Bullen-Fans in der Generali-Arena in Wien jubeln. Dank der Punkteteilung beim Auswärtsspiel gegen die
Austria sind die Bullen seit fünf Spielen ungeschlagen und liegen weiterhin auf Meisterkurs. Stefan Maierhofer brachte es auf den Punkt: „Es gehört ein bisserl Glück dazu. Aber im Endeffekt sind wir Tabellenführer, und das ist unser Ziel. Wir schauen nun von Spiel zu Spiel, aber uns stehen harte Wochen bevor.“
e!
HEIMSPIEL | 7. April 2012
»DUELL DER LIEBLINGSTEAMS«
• Antenne Salzburg-Pickerl auf’s Auto
kleben und Antenne hören.
• Wird Ihr Kennzeichen im Radio genannt, schnell anrufen und gewinnen!
Salzburg
ich mich zurück und hoffe auf ein
spannendes und attraktives Spiel.
Ich denke, dass wir auch heute eine
gute Partie sehen werden. Die Tiroler haben mir vor allem gegen Rapid
sehr gut gefallen, und ich glaube,
stadt holen und sich die Innsbrucker
für die Europa League qualifizieren
könnten. Das wär wohl das Beste für
mein geteiltes Fußballerherz.
Ich erhole mich derzeit in meiner
Heimat von der abgelaufenen Sai-
Gregor Schlierenzauer (*1990) ist einer
der erfolgreichsten Skispringer und Skiflieger
(nicht nur) der Gegenwart. Der Tiroler ist
jüngster Skiflugweltmeister (2008) und konnte bisher in seiner Karriere 40 Weltcupsiege
feiern. In der abgelaufenen Saison gewann
er erstmals die Vierschanzentournee.
Foto: Red Bull Content Pool; Illustration: Dietmar Kainrath
KAINRATHS
KICK
w
ar
uf
Si
25
te .00
n
a 0
-,
€
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN
&
.com/antennesalzburg
KOMMENTAR 11
www.antennesalzburg.at
ABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN!
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN &
ABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN!
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN &
ABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN!
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN &
ABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN!
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN &
ABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN!
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN &
ABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN!
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN &
ABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN!
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN &
ABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN!
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN &
SCHLIERENZAUER hat ein geteiltes Fußballerherz. Eine Hälfte schlägt für die Roten Bullen, die andere für seinen Heimatverein. Heute will er sich zurücklehnen und das Spiel genießen.
ABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN! GREGOR
zwischen Red Bull Salzburg dass sie mit viel Schwung und Mo- son und mache derzeit nichts, als
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN & Spiele
und dem FC Wacker Innsbruck tivation aus den letzten beiden Be- die Ruhe zu genießen und die Seele
für mich immer etwas ganz Be- gegnungen nach Salzburg kommen baumeln zu lassen. Ich habe meine
ABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN! sind
sonderes. Ich bin selbst ein stolzes werden, sich keineswegs verstecken Alpinskier wieder ausgepackt und
der Red Bull-Familie, des- werden und drei Punkte in die Hei- zerpflüge die letzten Schneefelder
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN & Mitglied
halb schlägt die eine Hälfte meines mat mitnehmen wollen. Die Roten auf Tirols Bergen. Im
natürlich für die Salzburger, Bullen haben mich heuer noch nicht Juli werde ich vielABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN! Herzens
aber ich bin auch ein stolzer Tiroler, wirklich überzeugen können. Nur leicht noch einen
deshalb pocht die andere Hälfte in der Gruppenphase der Europa kleinen Surf-Trip unfür meinen Heimatverein aus League ließen sie teilweise ihre Qua- ternehmen, und dann
AUFKLEBEN & ABCASHEN! AUFKLEBEN & auch
Innsbruck. Es treffen also meine bei- litäten aufblitzen, doch in der Meis- beginnt schon wieLieblingsmannschaften aufein- terschaft scheinen sie nicht so recht der die VorbereiABCASHEN! AUFKLEBEN & ABCASHEN! den
ander, und bei diesen Duellen sitze auf Touren zu kommen – obwohl tung für den
ich dann meistens auf der Tribüne sie auf Platz 1 stehen. Mich würde nächsten
und weiß nicht so recht, wem ich jedenfalls freuen, wenn die Salzbur- Winter.
So einfach geht’S!
die Daumen drücken soll, also lehne ger den Titel wieder in die Mozart-
12
KOMMENTAR
HEIMSPIEL | 7. April 2012
SPIELT INNSBRUCK
AN DIE WAND!
Fotos: GEPA pictures/ Thomas Bachun
SONJA FELI ist seit zwei Jahren Obfrau der Family Bulls. Der Fanclub
wünscht sich einen Sieg gegen Innsbruck und Pfandbecher im Stadion.
EIN HALLO AN DIE FANS IM STADION!
Wir sind der Fanclub Family Bulls.
Als wir uns im Jahr 2005 zur Gründung entschlossen, waren wir zu
fünft, mittlerweile zählen wir fast
siebzig Mitglieder. Wir sind, wie es
der Name schon andeutet, ein Familien-Fanclub, sitzen dementsprechend auch fast alle auf der Familientribüne. Nur ein paar Ausreißer
sind auf der Ost- bzw. Südtribüne
zu finden. Außerhalb des Stadions
treffen wir uns im „Why Not“ oder
im „Bierbrunnen“ in Salzburg. Bei
uns läuft alles sehr ungezwungen ab,
man muss auch keinen Mitgliedsbeitrag bezahlen. Was wir uns für heuer
wünschen: (mindestens) einen der
zwei Titel – Cupsieg oder Meisterschaft! Eine Trophäe muss schon her.
Wir sind Tabellenführer, das passt,
aber immer waren wir mit dem Team
in dieser Saison nicht zufrieden. Wir
bekämen gerne mal wieder Bullen
zu sehen, die auch fürs Publikum
spielen und 3:0 oder 4:0 gewinnen.
Dann würden sicher wieder mehr
Zuseher ins Stadion kommen, wie
etwa beim Spiel gegen Rapid. Da hat
eine super Stimmung geherrscht, das
hat der Mannschaft sicher geholfen.
Unsere Lieblingsspieler im Team sind
Leitgeb, Jantscher, Gustafsson und
Alan – ihm an dieser Stelle gute
Name: Family Bulls
Mitglieder: ca. 70
Gründungsjahr: 2005
Kontakt: [email protected]
Sektor: Familienkurve
Besserung! Was wir wieder gern zurück hätten, sind die Pfandbecher
im Stadion. Aus denen war einfach
besser zu trinken. Zum Thema Buffet noch zwei Dinge: Oft ist die Warteschlange sehr lang, und es ist zu
teuer. Das heutige Westderby ist ein
besonderes Spiel und hat die gleiche
Brisanz wie ein Aufeinandertreffen
mit Rapid und der Wiener Austria.
Wir erhoffen uns heute einen Sieg,
damit wir die Tabellenführung halten und vielleicht sogar ausbauen
können. Worauf wir uns schon sehr
freuen, ist das heurige Fanturnier.
2009 haben wir es nämlich gewonnen, 2011 sind wir auf dem zweiten
Rang gelandet – 2012 wollen wir
wieder ganz oben stehen!
Fotos: GEPA pictures/Felix Roittner
14
NACHWUCHS
HEIMSPIEL | 7. April 2012
PRIMERA DIVISIÓN
MIT 20
AKA U18. Viel Zeit lässt sich ANDREAS BOGNER nicht mehr: „Mit
dreißig will ich schon mindestens zehn Jahre in der Primera División
oder der Deutschen Bundesliga gespielt haben.“ Am Katapult, das
ihn an die Spitze befördern soll, arbeitet er schon hart.
HEIMSPIEL | 7. April 2012
NACHWUCHS
15
ENTWEDER/ODER
AKA U16. Stürmer BENJAMIN ROSENBERGER im
Entscheidungsfieber. Was gefällt ihm – womit kann
man ihn jagen? Der Fragebogen zeigt es auf:
Sushi oder Hamburger
Hamburger, weil ich kein Fan von
asiatischen Speisen bin.
Buch oder Magazin
Nur Sportmagazine, ich bin nämlich keine Leseratte.
Laptop oder iPad
Auf jeden Fall ein iPad. Man kann es viel leichter
mitnehmen, es ist stylish, und man kann damit viel
Spaß haben.
YouTube oder Facebook
Facebook, weil ich seit dem Wechsel nach Salzburg
dank dieser Plattform mit meinen alten Freunden
in Kontakt bleiben kann.
STECKBRIEF
Name: Andreas Bogner
Geburtstag: 1.10.1995
Position: Mittelfeld
Nummer: 19
Spitzname: Bogic
Schwächen: Kopfballspiel, körperlich etwas
unterlegen, defensives Zweikampfverhalten
Stärken: Schusstechnik, allgemeine Technik, Torgefährlichkeit, Spielverständnis, Spielverlagerung
In der AKA U18 fühlt sich Bogic gut, denn das Team
harmoniert, unterstützt sich gegenseitig und, so der
Mittelfeldspieler, „alle haben sehr gute Einzelqualitäten“. Lernt man Andreas näher kennen, so merkt
man, dass er ein sehr guter Teamplayer ist, der sich
dem Fußball ganz und gar verschrieben hat. „Ich
kann es mir nicht vorstellen, eine andere Leidenschaft zu haben. Ich spiele schon seit über zehn Jahren Fußball.“ Und diese Jahre haben ihm bereits eine
Menge besonderer Momente beschert: „Am schönsten war bisher, dass ich im Landesauswahlspiel gegen
Burgenland drei Tore gemacht habe und dann von
einem Scout von Red Bull eingeladen worden bin.“
Frühling oder Sommer
Ich habe den Sommer am liebsten, zum einen wegen
der Sommerferien und zum anderen, weil es die beste
Jahreszeit zum Fußballspielen und Baden ist.
Schwimmen oder Skifahren
Schnee mag ich nicht so, ich habe es lieber warm.
Deshalb definitiv Schwimmen.
Strand oder Berge
Strand, weil mir Fußballspielen am Strand extrem
viel Spaß macht und ich dort auch neben dem Meer
chillen kann.
Risiko: Wenn ich etwas riskiere, geht es entweder gut aus oder schlecht, aber das kann
ich am Ende sowieso nicht beeinflussen.
Villa oder Berghütte
In einer Villa ist es viel bequemer, und man kann dort
den Luxus genießen.
Angst: Wenn ich Angst habe, gehe ich zu
Menschen, die mir sehr nahe stehen und mit
denen ich über alles reden kann.
Sportwagen oder Jeep
Roadster! Mir gefallen schnelle Autos. Ich liebe die
Geschwindigkeit.
Verantwortung: Ich versuche Verantwortung zu übernehmen, indem ich einfach mein
Bestes gebe.
STECKBRIEF
Name: Benjamin Rosenberger
Geburtstag: 15.06.1996
Position: Sturm
Nummer: 23
Spitzname: Benni
Schwächen: physisch
Stärken: Technik, 1 gegen 1 offensiv
16
NACHWUCHS
HEIMSPIEL | 7. April 2012
STECKBRIEF
Name: Timo Neuhofer
Geburtstag: 10.12.1997
Position: Sturm
Nummer: 11
Spitzname: Timo
Schwächen: Ausdauer, muss mich im
körperlichen Bereich verbessern
Stärken: sehr gutes Dribbling
DI E
NEBUUE
LLETIN
RED
FANPAGE!
DIE
GROSSEN 5
Nachricht
senden:
AKA U15. Jungbullen-Stürmer TIMO NEUHOFER
mit seiner ganz persönlichen Bestenliste an
Fußballern, Teams und Trainern.
k:
goes Faceboo
ile
• Red Bulletinrer Seite werden und alle Vorte
Jetzt Fan unse
!
d Bull genießen
der Welt von Re
isen.
n, Sport und Re
So nah an Actio
“:
• „Gefällt mir
Fanpage:
r, Red Bulletin s Musik,
le
el
n
h
sc
l,
el
ends au
• Schn
r die neusten Tr
he
Jetzt noch frü
style.
fe
Li
d
Kunst un
eos, Bilder und
r Fans: Vid
• Exklusiv fü äglichen.
Interviews
abseits des Allt
TOP 5 FUSSBALLER
TOP 5 MANNSCHAFTEN
Bayern München: mein Lieblingsverein
Barcelona: die beste Mannschaft der Welt
AC Milan: spielt attraktiven Fußball
Chelsea: geben nie auf und haben tolle Teamleader
Real Madrid: haben nur Weltklassespieler
TOP 5 TRAINER
José Mourinho
Josep Guardiola
Jürgen Klopp
Harry Redknapp
Ottmar Hitzfeld
Foto: GEPA pictures/Felix Roittner
1. Zlatan Ibrahimović: tolle Technik trotz Größe
2. Lionel Messi: weltbester Spieler
3. Thomas Müller: mein Vorbild
4. Cristiano Ronaldo: ein kompletter Fußballer
5. Gerard Piqué: bester Verteidiger überhaupt
UCH
D U W I L L S T A Ö H N L I C H S E I N?
ETIN
W
M/REDBULL
O
.C
K
AUSSERGF E
O
O
B
E
WWW.FAC
EINFACH AU
D E N!
R
E
W
N
A
F
D
GEHEN UN
Foto: GEPA pictures/Felix Roittner
20
INTERVIEW
HEIMSPIEL | 7. April 2012
HEIMSPIEL | 7. April 2012
INTERVIEW
21
Seit 2010 ist ALEXANDER WALKE ein Roter Bulle. Nach
einer harten Zeit auf der Ersatzbank und einem Gastspiel
bei Greuther Fürth ist der Deutsche nun die Nummer eins
und spricht über seine neue Rolle, vergebene Chancen und
das West-Derby gegen Wacker Innsbruck.
I
m letzten Heimspiel-Interview in der Vorsaison
hast du noch deine Unzufriedenheit über dein
Dasein als Zweier-Goalie geäußert. Wie fühlt
es sich nun an, die Nummer eins zu sein? Ich bin
natürlich sehr happy, dass es nach anfänglichen Schwierigkeiten nun endlich geklappt hat. Die Zeit als „Zweier“
war nicht ganz einfach, aber ich denke, dass ich mich
vernünftig verhalten habe. Ich habe meinen Mund gehalten und mit Vollgas weitertrainiert. Wichtig für mich
war sicherlich auch die Ausleihe an Greuther Fürth, weil
ich bei der Spielvereinigung wieder Matchpraxis sammeln konnte. Ich habe in dieser Zeit gelernt, dass man
nie aufgeben darf und mit Fleiß und Einsatz alles möglich ist. Hat die Rochade dein Verhältnis zu Eddie
Gustafsson beeinflusst? Nein, überhaupt nicht. Eddie ist ein mustergültiger Profi und ein toller Mensch. Im
Training ist es, wie es immer schon war. Wir trainieren
gemeinsam mit maximalem Einsatz und versuchen uns
gegenseitig zu pushen, um uns weiter zu verbessern. Die
Leistung der Mannschaft war heuer durchwachsen. Nun steht Red Bull Salzburg dennoch an der
Tabellenspitze. Verdient? Ich denke, wir sind sehr
gut in die Saison gestartet. Dann hatten wir eine kleine
Schwächephase, aus der wir uns aber auch selbst wieder befreit haben. Dann folgte leider das bittere Aus
in der Europa League gegen Kharkiv. Wir haben heuer sicherlich nicht in jedem Spiel überzeugt, aber es ist
uns dennoch gelungen, die meisten Punkte zu sammeln,
und daher stehen wir nun auch zu Recht an der Spitze
der Bundesligatabelle. Offenbar machen es die anderen
Vereine nicht besser als wir, und nun ist es wichtig, dass
wir diesen Platz an der Sonne bis zum Saisonende nicht
mehr hergeben. Glaubst du, dass die bisher gezeigten Leistungen dafür reichen? Wer kann euch im
Titelrennen noch gefährlich werden? Ich möchte
mich gar nicht nach anderen Vereinen umsehen. Wichtig ist, dass wir unsere Qualitäten ausspielen, um das
Maximum an Punkten einzufahren. Wenn wir ab sofort
jedes Spiel gewinnen, werden wir am Ende der Saison
ganz oben stehen. Stefan Maierhofer meinte, dass
Red Bull Salzburg derzeit zwei Gesichter hat.
Wie siehst du die zuletzt gezeigten Leistungen?
Ich sehe das ganz ähnlich. Gegen Kapfenberg hatten wir
sicherlich nicht unseren besten Tag, haben das Spiel aber
gewonnen. Gegen Innsbruck und die Admira haben wir
gut gespielt, aber die Dinger vorne einfach nicht rein-
Foto: GEPA pictures/Felix Roittner
»ES IST MEINE PFLICHT,
DIE JUNGS ZU PUSHEN«
gemacht. Das müssen wir nun endlich abstellen und unsere Qualität in jedem Spiel über die vollen 90 Minuten
ausspielen. Wie ist eigentlich deine Beziehung zu
Stefan Maierhofer? Ein Zusammenstoß zwischen
euch kostete ihn ja im Vorjahr die Teilnahme im
DFB-Pokal-Finale. Also, da hatte der Stefan wirklich
Pech, es war eine saublöde Aktion. Aber ich habe mich
nach dem Spiel gleich bei ihm entschuldigt, und damit
war die Sache auch erledigt. Wie sehr ärgert sich ein
Goalie, wenn die Offensivleute ihre Chancen
nicht verwerten? Klar ärgert mich das. Teilweise hätten wir in den letzten Partien zur Halbzeit mit 2:0 oder
3:0 führen können. Als Torhüter ist es dann auch meine
Pflicht, die Jungs da vorne zu pushen. Es hilft aber auch
nichts, wenn du auf einen Stürmer einprügelst, wenn
er mal zwei Chancen vergeben hat. Besser ist es, ihn
aufzumuntern, damit er weitermacht und beim dritten
Mal dann trifft. Von dir war zuletzt auch zu lesen,
dass Red Bull Salzburg „ein, zwei Arschlöcher
im Team“ brauchen würde. Was meintest du damit? Ich habe das gesagt, weil manche Medien immer
behaupten, dass wir keine Mannschaft wären. Doch in
Wirklichkeit herrscht ja große Harmonie bei uns, und
jeder kann mit jedem. Ich habe gemeint, dass wir eher
einen brauchen, der auch mal beim Training laut wird
und andere in den Arsch tritt, wenn es nicht so gut
läuft. Heute steht wieder einmal ein heißes WestDerby am Programm. Wie will man gegen die
zuletzt sehr gut spielenden Innsbrucker bestehen? Ich erwarte kein großes Offensivfeuerwerk von
Innsbruck in der Red Bull Arena. Die Tiroler werden tief
stehen, versuchen, von unserer Seite wenig zuzulassen,
und eher auf Konter lauern. Aber genau da liegen ihre
Qualitäten, und darauf müssen wir aufpassen. Weiters
sind die Innsbrucker bei Standards sehr gefährlich, und
auch da müssen wir konzentriert sein. Aber ich hoffe,
dass wir unsere Stärken ausspielen können und uns ein
frühes Tor gelingt. Wie geht es deinem Sohn? Spielt
er noch für Grödig, oder steht schon ein Wechsel
zu den Roten Bullen im Raum? Es geht ihm gut, und
er hat nach wie vor verdammt viel Spaß am Fußball.
Der Wechsel zu den Bullen hat noch Zeit, das liegt aber
daran, dass wir in Grödig wohnen und der Sohnemann
somit gemütlich mit dem Fahrrad zum Training und den
Spielen fahren kann und der Papa ihn nicht dauernd mit
dem Auto umherkutschieren muss.
22
KADER
HEIMSPIEL | 7. April 2012
DIE
INTERESSANTESTE
ZEITUNG
ÖSTERREICHS
UNSERE GÄSTE
Wir begrüßen in der Red Bull Arena:
die Mannschaft des FC Wacker Innsbruck
Szabolcs Sáfár, AUT
20.08.1974
Position: Tor
20
Markus Egger, AUT
15.01.1990
Position: Tor
6
27
Martin Siding, AUT
27.10.1993
Position: Tor
7
8
11
14
Bülent K. Bilgen, AUT Alexander Hauser, AUT Martin Švejnoha, CZE
05.04.1977
23.06.1984
25.11.1977
Position: Abwehr
Position: Abwehr
Position: Abwehr
10
Peter Hackmair, AUT
06.06.1987
Position: Mittelfeld
24
Chr. Wernitznig, AUT
24.02.1990
Position: Mittelfeld
2
Iñaki Bea, ESP
27.06.1978
Position: Abwehr
23
Marco Kofler, AUT
08.05.1989
Position: Abwehr
15
Carlos Merino, ESP Thomas Bergmann, AUT Marco Köfler, GER
15.03.1980
20.09.1989
14.11.1990
Position: Mittelfeld
Position: Mittelfeld
Position: Mittelfeld
25
Thomas Löffler, AUT
01.05.1989
Position: Angriff
19
26
Daniel Schütz, AUT
19.06.1991
Position: Angriff
22
Alexander Fröschl, AUT Julius Perstaller, AUT
15.07.1992
08.04.1989
Position: Angriff
Position: Angriff
29
Muhammed Ildiz, AUT
14.05.1991
Position: Mittelfeld
TRAINER
Walter Kogler, AUT
12.12.1967
4
Georg Harding, AUT
30.08.1981
Position: Abwehr
28
Fabian Hafner, AUT
17.07.1993
Position: Abwehr
5
3 Wochen kostenlos testen unter
+43 662 / 8373-222 oder abo.salzburg.com
Dario Đaković, AUT
20.04.1987
Position: Abwehr
3
Tomáš Abrahám, CZE
18.04.1979
Position: Mittelfeld
17
18
Mathias Perktold, AUT Sascha Wörgetter, AUT
17.04.1987
22.10.1993
Position: Mittelfeld
Position: Mittelfeld
9
Miran Burgič, SLO
25.09.1984
Position: Angriff
CO-TRAINER
13
Marcel Schreter, AUT
29.09.1981
Position: Angriff
TORWARTTRAINER
Florian Klausner, AUT Walter de Vora, AUT
06.08.1981
17.09.1970
Fotos: GEPA pictures
1
Die große Vielfalt an Meinungen, Kommentaren
und Themen macht die Salzburger Nachrichten zu dem,
was sie sind. Und zwar rund um die Uhr: als
Printausgabe, online, am iPad und fürs Smartphone.
www.salzburg.com
REPORT
HEIMSPIEL | 7. April 2012
REPORT
HEIMSPIEL | 7. April 2012
25
ES WERDE NACHT!
Zum ersten Mal öffnete die RED BULL ARENA nun auch nach Einbruch
der Dunkelheit ihre Tore. Grund dafür war die erste NACHTFÜHRUNG,
an der auch ALEX ZICKLER und ALAN teilnahmen.
Es werde Licht! Für die
120 Besucher der Nachtführung wurde richtig tief
in die Lichter-Trickkiste
gegriffen. Die mannigfaltigen Beleuchtungsarten vor
Ort rückten die Red Bull
Arena in ein besonders
stimmungsvolles Licht.
Willkommen! Über 100 Red Bull SalzburgFans hatten sich zur ersten Nachtführung angemeldet. Nach dem Eintrag in die Liste gab es für
jeden eine Stirnlampe und anschließend eine
kurze Einführung durch Alexander Zickler.
Überraschung. Auch der Bullshop
war in dieser Nacht geöffnet und hatte
besonderen Besuch. Alan schaute vorbei und schrieb fleißig Autogramme.
Überblick. Egal ob Pressekonferenzraum oder Kabine – den Besuchern blieb
auch in der Dunkelheit nichts verborgen.
Fotos: GEPA pictures/Hans Oberlaender
24
Helden der Nacht. Vor der Interview-Wand im
Untergrund des Stadions gab es noch ein letztes
Foto. Wir danken allen Teilnehmern!
26
TEAMCHECK
HEIMSPIEL | 7. April 2012
TEAMCHECK
HEIMSPIEL | 7. April 2012
RED BULL SALZBURG vs.
FC WACKER INNSBRUCK
1.4.2012
SCENE
OF THE MATCH
Tomáš Jun bringt die Austria in der 25. Minute in Führung. In
LETZTE SPIELE:
STATISTIKEN
Salzburg bleibt nach dem 1:1 gegen die Austria an der Tabellenspitze. Wacker Innsbruck schiebt sich mit dem 2:0-Sieg
gegen den KSV näher an die Europa-League-Plätze heran.
der Nachspielzeit wird Salzburgs Offensive belohnt. Leonardo
schließt eine Kopfvorlage von Stefan Maierhofer perfekt ab.
DIE BESTEN IM WESTEN. Red Bull Salzburg möchte im
Westderby die Tabellenführung behaupten, Innsbruck einen
weiteren Schritt „in Richtung Europa“ setzen.
ALEXANDER
HAUSER
Der 27-jährige linke Außenverteidiger spielte in seiner
Jugend bei den Glasgow
Rangers. 2009 wechselte
er von Wr. Neustadt zu
Wacker. Hauser schlägt die
meisten langen Pässe (154)
und ist der fleißigste Flankengeber (44) seines Teams.
TOMÁŠ
ABRAHÁM
Der bald 33-jährige Mittelfeld-Routinier kam 2010 an
den Inn. MIt 63,4 % gewonnenen Kopfballduellen ist der
Tscheche mannschaftsintern
die Nummer 1. Abrahám absolvierte als Einziger seines
Teams in allen 28 Runden
die volle Spieldistanz.
MARCEL
SCHRETER
Der 30-jährige Stürmer ist ein
Tiroler Urgestein, seit 2003
beim Verein tätig und hatte
mit 17 Toren maßgeblichen
Anteil am Aufstieg 2010.
Schreter war mit 2 Toren gegen Rapid und 2 Assists gegen den KSV an den letzten
4 Tiroler Treffern beteiligt.
MIRAN
BURGIČ
1
Der 27-jährige slowenische
Torschützenkönig von 2006
wechselte 2010 zu Wacker.
Der torgefährliche Stürmer
(5 Treffer) bestreitet mit Abstand die meisten Zweikämpfe, liegt aber mit 34,4 % gewonnenen Bodenduellen am
Ende der internen Wertung.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
Red Bull Salzburg ist bereits
seit 5 Spielen ungeschlagen
und machte mit dem Sieg
über Rapid und dem Remis
gegen die Austria zuletzt
wichtige Punkte gegen
direkte Titelkonkurrenten.
Nach dem 2:0 gegen den
KSV liegt Wacker Innsbruck
erstmals seit der 4. Runde
in den Top 5. Die Tiroler
spielen mit 4 Siegen, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen bislang eine starke
Frühjahrsrunde.
Name: FC Wacker Innsbruck
Gegründet: 1913
Erfolge: Meister Erste Liga 2003/04
und 2009/10
Stadion: Tivoli-Neu
Web: www.fc-wacker-innsbruck.at
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36
vom letzten Heimspiel gegen
Kapfenberg am 31. 3. 2012:
FAK
1
Tore
9
Torschüsse
2
Eckbälle
9
Fouls
1
Gelbe Karten
2
Abseits
46
Ballbesitz (%)
51 gew. Zweikämpfe (%)
WAC
2
Tore
22
Torschüsse
6
Eckbälle
18
Fouls
2
Gelbe Karten
0
Gelb-Rote Karten
55
Ballbesitz (%)
44 gew. Zweikämpfe (%)
RBS
1
13
5
15
2
3
54
49
KSV
0
13
5
14
3
1
45
56
10
526
Leicht auszurechnen: die Stärken und
Schwächen von FC Wacker Innsbruck.
Fotos: GEPA pictures; Screenshots: www.laola1.tv; Illustration: Heri Irawan
könnten beide Mannschaften gut gebrauchen, jedoch endeten 3 der letzten 5 direkten Begegnungen mit 1:1.
vom letzten Auswärtsspiel gegen
Austria Wien am 1.4. 2012:
DER GEGNER:
ZAHLENSPIELE
Agent Soccer. Er kennt sie alle, die Routiniers und die Jungspunde. Agent Soccer nimmt unsere Gegner unter die Lupe.
SAISON 2011/12
DIE
LEISTUNGSKURVEN
Es bleibt weiter extrem spannend an der Tabellenspitze. Innsbruck liegt als Fünfter nur 7 Zähler zurück. 3 Punkte
27
2
Die Tiroler mussten mit 526 Fouls
die zweitmeisten
der Liga – hinter
Rapid (545) –
einstecken.
3
1 Die 90. Minute: Im Mittelfeld unterläuft der Austria ein schwerer
Abspielfehler. Der Ball landet beim aufgerückten Ibrahim Sekagya.
2 Mit einem gefühlvollen hohen Ball setzt Sekagya Stefan Maierhofer ein, der per Kopf perfekt in den Lauf von Leonardo verlängert.
3 Leonardo, der mit hohem Tempo in den Strafraum der Wiener
eindringt, zieht sofort mit dem linken Fuß ab und lässt Austria-Torhüter
Heinz Lindner keine Chance.
In der
Schlussviertelstunde
sind die
Innsbrucker
toranfällig.
10-mal „klingelte“ es allein
in den letzten
15 Minuten.
8
42,1
Gefahr geht von Walter Koglers Team bei
Kopfbällen aus. Mit 8 Kopfballtreffern liegen
die Schwarz-Grünen auf Platz 2.
Wacker Innsbruck erspielte sich bislang erst
123 Eckbälle (Platz
10) und erzielte daraus
lediglich 2 Tore.
123
Mit 42,1 % gewonnenen
Bodenduellen ist die Innsbrucker Offensivabteilung
die schwächste der Liga. Die
Defensive der Tiroler belegt
mit 53,4 % Platz 8.
28
KADER
HEIMSPIEL | 7. April 2012
UNSER TEAM
21
Rasmus Lindgren, SWE
Geburtstag: 29.11.1984
Position: Mittelfeld
Tore: 0 Assists: 0
Spiele: 17 Minuten: 1340
■■ 1 ■ 0 ■ 2 Status ✔
Wir präsentieren: den Kader von Red Bull Salzburg
in der Bundesliga-Saison 2011/12.
4
David Mendes da Silva, NED
Geburtstag: 04.08.1982
Position: Abwehr
Tore: 1 Assists: 0
Spiele: 10 Minuten: 745
■ 0 ■ 3 Status ✔
15
Franz Schiemer, AUT
Geburtstag: 21.03.1986
Position: Abwehr
Tore: 0 Assists: 0
Spiele: 14 Minuten: 1134
■ 0 ■ 1 Status ✔
10
Cristiano, BRA
Geburtstag: 12.01.1987
Position: Mittelfeld
Tore: 0 Assists: 1
Spiele: 8 Minuten: 578
■ 0 ■ 1 Status ✔
20
Niclas Heimann, GER
Geburtstag: 12.03.1991
Position: Tor
Elfmeter: 0 gehalten: 0
Spiele: 0 Minuten: 0
■ 0 ■ 0 Status ✔
5
Chema Antón, ESP
Geburtstag: 19.03.1989
Position: Abwehr
Tore: 0 Assists: 0
Spiele: 4 Minuten: 133
■ 0 ■ 0 Status ✔
17
Andreas Ulmer, AUT
Geburtstag: 30.10.1985
Position: Abwehr
Tore: 0 Assists: 1
Spiele: 13 Minuten: 1044
■ 0 ■ 2 Status ✔
14
Jakob Jantscher, AUT
Geburtstag: 08.01.1989
Position: Mittelfeld
Tore: 9 Assists: 5
Spiele: 22 Minuten: 1671
■ 1 ■ 5 Status ✔
33
Alexander Walke, GER
Geburtstag: 06.06.1983
Position: Tor
Elfmeter: 0 gehalten: 0
Spiele: 13 Minuten: 1170
■ 0 ■ 1 Status ✔
6
Christian Schwegler, SUI
Geburtstag: 06.06.1984
Position: Abwehr
Tore: 0 Assists: 1
Spiele: 15 Minuten: 1276
■ 0 ■ 3 Status ✔
23
Ibrahim Sekagya, UGA
Geburtstag: 19.12.1980
Position: Abwehr
Tore: 0 Assists: 2
Spiele: 19 Minuten: 1420
■ 0 ■ 5 Status ✔
18
Dušan Švento, SVK
Geburtstag: 01.08.1985
Position: Mittelfeld
Tore: 3 Assists: 4
Spiele: 24 Minuten: 1971
■ 0 ■ 0 Status ✔
3
39
Douglas da Silva, BRA
Geburtstag: 07.03.1984
Position: Abwehr
Tore: 0 Assists: 0
Spiele: 8 Minuten: 600
■ 0 ■ 1 Status ✔
Georg Teigl, AUT
Geburtstag: 09.02.1991
Position: Mittelfeld
Tore: 2 Assists: 3
Spiele: 18 Minuten: 901
■ 0 ■ 1 Status ✔
36
19
9
Stefan Maierhofer, AUT
Geburtstag: 16.08.1982
Position: Sturm
Tore: 9 Assists: 4
Spiele: 21 Minuten: 1254
■ 0 ■ 6 Status ✔
30
Leonardo, BRA
Alan, BRA
Geburtstag: 10.07.1989 Geburtstag: 09.03.1983
Position: Sturm
Position: Sturm
Tore: 3 Assists: 4
Tore: 3 Assists: 0
Spiele: 5 Minuten: 418 Spiele: 23 Minuten: 1762
■■ 1 ■ 0 ■ 2 Status ✚
■ 0 ■ 5 Status ✔
Herbert Ilsanker, AUT Walter Gfrerer, AUT
Geburtstag:
Geburtstag:
24.05.1967
13.01.1973
Position:
Position:
Torwarttrainer
Konditionstrainer
Martin Hinteregger, AUT
Geburtstag: 07.09.1992
Position: Abwehr
Tore: 0 Assists: 1
Spiele: 20 Minuten: 1512
■ 0 ■ 2 Status ✔
Simon Cziommer, GER
Geburtstag: 06.11.1980
Position: Mittelfeld
Tore: 0 Assists: 0
Spiele: 17 Minuten: 894
■ 0 ■ 6 Status ✔
22
Stefan Hierländer, AUT
Geburtstag: 03.02.1991
Position: Mittelfeld
Tore: 0 Assists: 0
Spiele: 15 Minuten: 761
■ 0 ■ 2 Status ✔
27
8
Petri Pasanen, FIN
Geburtstag: 24.09.1980
Position: Abwehr
Tore: 0 Assists: 3
Spiele: 15 Minuten: 1106
■ 0 ■ 2 Status ✔
Fotos: Wolfgang Lienbacher, GEPA pictures
1
Eddie Gustafsson, SWE
Geburtstag: 31.01.1977
Position: Tor
Elfmeter: 2 gehalten: 1
Spiele: 15 Minuten: 1350
■ 0 ■ 0 Status ✔
KADER
HEIMSPIEL | 7. April 2012
Gerald Breymann, AUT James O’Brien, AUS
Geburtstag:
Geburtstag:
04.09.1973
05.09.1975
Position:
Position:
Physiotherapeut
Physiotherapeut
24
Christoph Leitgeb, AUT
Geburtstag: 14.04.1985
Position: Mittelfeld
Tore: 1 Assists: 3
Spiele: 17 Minuten: 1363
■ 0 ■ 3 Status ✔
11
Gonzalo Zárate, ARG
Geburtstag: 06.08.1984
Position: Sturm
Tore: 1 Assists: 3
Spiele: 18 Minuten: 1087
■ 0 ■ 0 Status ✔
Ricardo Moniz, NED
Geburtstag:
17.06.1964
Position:
Trainer
Niko Kovač, CRO
Geburtstag:
15.10.1971
Position:
Co-Trainer
29
38
Stefan Savic, AUT
Geburtstag: 09.01.1994
Position: Mittelfeld
Tore: 0 Assists: 0
Spiele: 1 Minuten: 46
■ 0 ■ 0 Status ✔
26
Jonathan Soriano, ESP
Geburtstag: 24.09.1985
Position: Sturm
Tore: 1 Assists: 1
Spiele: 9 Minuten: 698
■ 0 ■ 3 Status ✔
Piet Hamberg, NED
Geburtstag:
22.01.1954
Position:
Co-Trainer
Thomas Stadler, AUT Martin Hettegger, AUT Helmut Klampfer, AUT Richard Kitzbichler, AUT
Geburtstag:
Geburtstag:
Geburtstag:
Geburtstag:
18.11.1979
24.11.1974
22.03.1963
12.01.1974
Position:
Position:
Position:
Position:
Konditionstrainer
Rehatrainer
Teamarzt
Videoanalyst
Simon Binder, AUT
Geburtstag:
24.01.1984
Position:
Masseur
Gerald Rabl, AUT
Geburtstag:
09.12.1972
Position:
Masseur
Thomas Strasser, AUT Helmut v. d. Vorle, GER
Geburtstag:
Geburtstag:
31.05.1969
08.10.1963
Position:
Position:
Zeugwart
Zeugwart
REPORT
HEIMSPIEL | 7. April 2012
31
BULLIS OSTERFESTSPIELE
Gemeinsam mit vielen kleinen RED BULL SALZBURG-FANS feierte unser BULLIDIBUMM am
2. April seine ganz persönlichen OSTERFESTSPIELE in der Red Bull Arena. Ebenfalls mit dabei:
viel Farbe und drei schon etwas größere ROTE BULLEN.
Kunst. Beim Zeichnen eigener Fanplakate erwies sich manch kleiner
Anhänger als wahrer Künstler. Das Endergebnis konnte sich echt sehen lassen.
Wir bringen nicht nur
Druck sondern auch
Farbe ins Spiel.
Spiel und Spaß. Für
die hervorragenden
sportlichen und künstlerischen Leistungen erhielt jeder Teilnehmer
eine Urkunde – und
drei der Roten Bullen
halfen Bulli dabei sie
auszuteilen.
Auf die Plätze! Weil Sackhüpfen
alleine langweilig ist, liefen die Kids
auch auf Flossen um die Wette.
Wo Druck gefragt ist, sind wir dabei! Offensiv und zielsicher.
Namhafte Kunden vertrauen auf unsere Erfahrung und Termintreue
bei Just in Time-Drucken für Magazine, Zeitschriften, Broschüren und Infoflyern.
offset 5020 druckerei und verlag gesellschaft m.b.h. bayernstraße 27 | 5072 siezenheim e: [email protected] www.offset5020.at
Fotos: GEPA pictures/Felix Roittner
Besuch. Eine besonders gelungene Überraschung für die kleinen
Fans war der Besuch von Leonardo, David Mendes und Alex
Walke, die sich auch gleich mitten
ins Getümmel stürzten.
nacHrIcHtEn
HEIMSPIEL | 7. April 2012
SpatenStich in liefering
the fastest boot
just got a brain
adidas.com/football
BunDesliga-runDe 29
Das ultimative ziel
Die Doku-Reihe „The Ultimate Goal“ besuchte die fünf
Red Bull Fußball-Akademien und begleitete junge Fußballtalente ein Stück auf ihrem Weg in Richtung ProfiKarriere. Jede der fünf Episoden gewährt besondere
Einblicke in das Leben und vor allem die Träume der
Nachwuchskicker und zeigt in eindrucksvoller Manier,
wie schwer der Weg an die Spitze sein kann. Alle Folgen inklusive der 50-minütigen Abschlussepisode mit
der „Next Generation Trophy“ kannst du dir ab sofort
auch online auf www.redbullsfan.tv ansehen.
HEIM
GaSt
ErG. tIPP
SK Rapid Wien
SC Wr. Neustadt
:
12X
SV Ried
FK Austria Wien
:
12X
KSV 1919
FC Admira
:
12X
SV Mattersburg
SK Sturm Graz
:
12X
Das heutige schieDsrichter-Quartett:
Schiedsrichter: Manuel Schüttengruber
1. Assistent: Mag. Andreas Rothmann
2. Assistent: Mag. (FH) Stefan Kühr
4. Offizieller: Dr. Thomas Prammer
Fotos: GEPA pictures/Felix Roittner
Trete im Wettkampf an, miss deine Geschwindigkeit, teile deine Daten
online und vergleiche dich mit anderen Spielern. Beweise, dass du am
schnellsten bist – mit dem adizero F50 powered by miCoach.
Baubeginn. Es ist so
weit! Der Spatenstich mit
Bullidibumm und Vertretern des Vereins und Bauteams war der offizielle
Startschuss für die Errichtung der neuen Nachwuchsakademie. Nach
26-monatiger Bauzeit entsteht auf dem Gelände der
ehemaligen Trabrennbahn
in Salzburg-Liefering ein
riesiger Gebäudekomplex
mit einem überdachten
Fußballfeld, einer Halle
mit zwei Eisflächen, einer
Dreifachturnhalle, einem
Internat sowie sieben
Freiluft-Sportplätzen. In
Zukunft sollen hier 400
junge Talente eine neue
sportliche Heimat finden.
Mehr Infos findest du auf
www.redbulls.com.
© 2012 adidas AG. adidas, the 3-Bars logo and the 3-Stripes mark are registered trademarks of the adidas Group.
Beweise, dass du
am schnellsten bist
33
34
TABELLE & TERMINE
HEIMSPIEL | 7. April 2012
AUF EINEN BLICK
Alle TABELLEN und die wichtigsten WERTUNGEN der laufenden Saison.
ALLE LIGA-SPIELE
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
SP
S
U
N
TORE
TD
PKT
Red Bull Salzburg
SK Rapid Wien
SV Ried
FK Austria Wien
FC Wacker Innsbruck
SK Puntigamer Sturm
FC Trenkwalder Admira
SV Mattersburg
SC Wiener Neustadt
SV Kapfenberg 1919
28
28
28
28
28
28
28
28
28
28
12
11
10
10
9
9
10
7
6
4
10
12
11
11
12
11
8
11
12
6
6
5
7
7
7
8
10
10
10
18
43:27
41:25
36:28
41:36
28:29
36:32
42:42
32:31
20:33
17:53
+16
+16
+8
+5
–1
+4
±0
+1
–13
–36
46
45
41
41
39
38
38
32
30
18
HEIM
STU
ADM
RBS
SCR
SVR
FAK
WAC
WRN
SVM
KSV
SP
14
15
14
14
13
14
15
14
13
14
S U N TORE
9 4 1 23:7
9 3 3 29:22
7 6 1 24:7
7 6 1 23:12
7 4 2 18:10
6 6 2 25:17
6 5 4 16:17
2 10 2 10:9
4 3 6 21:18
3 5 6 12:16
TORSCHÜTZEN
9 Tore: D. Bodul (Sturm),
P. Bürger (Mattersburg),
J. Jantscher, St. Maierhofer
(beide RB Salzburg).
8 Tore: N. Barazite, R. Linz
(beide Austria).
7 Tore: Casanova (Ried),
Ph. Hosiner, P. Ježek (beide
Admira), R. Kienast (Austria),
A. Nuhiu (Rapid).
Die Bullen: Alan, Leonardo, Švento, Wallner
(3 Tore), Teigl (2
Tore), Leitgeb,
Lindgren, Mendes,
Soriano, Ulmer,
Zárate (1 Tor)
P
31
30
27
27
25
24
23
16
15
14
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
AUSWÄRTS
RBS
SCR
SVM
FAK
SVR
WAC
WRN
ADM
STU
KSV
ASSISTS
11 Assists: Hofmann (Rpd.).
9 Assists: Junuzović (FAK).
8 Assists: Drazan (Rapid).
6 Assists: Grünwald (Austria), Ježek (Admira).
5 Assists: Bergmann (Innsbruck), Bürger (Mattersburg),
Hinum (Ried), Jantscher,
Kainz (Sturm), Meilinger
(Ried), Ouedraogo (Admira),
Schicker (Admira), Švento.
Die Bullen: Leonardo, Maierhofer, Teigl, Zárate (4
Assists), Leitgeb, Pasanen
(3 Assists), Sekagya (2 Assists), Cristiano, Hierländer, Hinteregger, Jefferson,
Schiemer, Schwegler, Soriano, Ulmer (1 Assist).
Stefan Maierhofer führt gemeinsam mit Darko Bodul, Patrick Bürger und Teamkollege Jakob
Jantscher mit 9 Treffern die Torschützenliste an.
SP
14
14
15
14
15
13
14
13
14
14
S
5
4
3
4
3
3
4
1
0
1
U N
4 5
6 4
8 4
5 5
7 5
7 3
2 8
5 7
7 7
1 12
TORE
19:20
18:13
11:13
16:19
18:18
12:12
10:24
13:20
13:25
5:37
P
19
18
17
17
15
15
14
8
7
4
SCORERWERTUNG
1.
St. Hofmann (Rapid)
2.
Zl. Junuzović (Austria)
3.
P. Bürger (Mattersburg)
J. Jantscher (RBS)
5.
P. Ježek (Admira)
St. Maierhofer (RBS)
7.
N. Barazite (Austria)
8.
D. Bodul (Sturm)
Casanova (Ried)
10.
Chr. Drazan (Rapid)
Ph. Hosiner (Admira)
I. Naumoski (Mattersb.)
17
15
14
14
13
13
12
11
11
10
10
10
Audi Österreich on Facebook
Foto: GEPA pictures/Felix Roittner
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
GESAMTTABELLE
17.07.2011
RBS 2:0 FAK
24.07.2011
WAC 0:1 RBS
31.07.2011
RBS 0:0 SVM
14.08.2011
SVR 1:3 RBS
21.08.2011
RBS 1:1 STU
28.08.2011
RBS 0:0 SCR
10.09.2011
KSV 1:3 RBS
18.09.2011
RBS 3:0 WRN
25.09.2011
ADM 2:1 RBS
02.10.2011
FAK 3:2 RBS
15.10.2011
RBS 1:1 WAC
23.10.2011
STU 2:1 RBS
29.10.2011
RBS 1:1 SVR
06.11.2011
SVM 3:0 RBS
20.11.2011
SCR 4:2 RBS
26.11.2011
RBS 6:0 KSV
04.12.2011
WRN 0:0 RBS
11.12.2011
RBS 2:1 ADM
18.12.2011
RBS 3:0 FAK
11.02.2012
WAC 1:1 RBS
19.02.2012
RBS 0:0 STU
26.02.2012
SVR 0:1 RBS
03.03.2012
RBS 0:1 SVM
10.03.2012
RBS 3:1 SCR
17.03.2012
KSV 0:1 RBS
21.03.2012
RBS 2:1 WRN
24.03.2012
ADM 2:2 RBS
31.03.2012
FAK 1:1 RBS
07.04.2012
RBS –:– WAC
14.04.2012
STU –:– RBS
21.04.2012
RBS –:– SVR
28.04.2012
SVM –:– RBS
05.05.2012
SCR –:– RBS
10.05.2012
RBS –:– KSV
13.05.2012
WRN –:– RBS
17.05.2012
RBS –:– ADM
Audi – Partner von Red Bull Salzburg
B.free 1000+
Einfach aufladen
und endlos plaudern.
Einfach 10 Euro aufladen und mit
B.free 1000+, dem neuen Wertkartentarif von A1, unbeschwert
telefonieren.
Ohne Anmeldung, ohne Bindung,
aber mit voller Kostenkontrolle.
Einfach A1.
A1.net
Unlimitierte Minuten zu A1, B.free und ins Festnetz sowie 1000 Minuten in andere Mobilnetze gelten österreichweit 30 Tage lang. Automatische Abbuchung von
€ 10,-/30 Tage. Bei nicht ausreichendem Guthaben oder nach Verbrauch der Freieinheiten Verrechnung gemäß B.free 20. Taktung 60/60. Details auf A1.net

Documentos relacionados