Aktuelle Nachrichten zur Audio-Visuellen-Präsentation

Сomentários

Transcrição

Aktuelle Nachrichten zur Audio-Visuellen-Präsentation
Impressum und
weitere Newsletter
PDF-Download
Archiv
suchen
abonnieren
kündigen
e-mail: [email protected]
Aktuelle Nachrichten zur Audio-Visuellen-Präsentation (AVP)
Der kostenlose Branchen-Service für Daten- und Videoprojektion und -präsentation
(AVP-Newsletter.com)
Verlag: CREACT KG, Linau, Chefredakteur: Kai Kröger
Mittwoch, 23. November 2005
Zum Inhaltsverzeichnis
Liebe Newsletter-Leserinnen und -Leser,
in dieser Ausgabe des www.AVP-Newsletter.de finden Sie brandaktuelle News aus der Daten- und Videoprojektion/präsentation.
1) ISE 2006: Vom 01. - 03. Februar 2006 in Brüssel
Es sind nur noch wenige Wochen und die 3. ISEurope wird ihre
Tore in Brüssel, Brussels EXPO, Halle 5 und 6 öffnen. Kürzlich
gab die ISE eine Kooperation mit der PLASA bekannt. Die beiden
Organisationen verbinden die Elemente aus der
Handelsgemeinschaft für Professional Lighting and Sound einerseits und Europas größter Fachmesse für audiovisuelle
Systemintegration. Damit erweitern beide Organisationen ihre Kompetenz in den Bereichen AV-Systeme, Licht und Sound
und machen die ISE 2006 zu einem höchst außergewöhnlichen visuellen Branchenevent Europas. Dieses gemeinschaftliche
Bestreben ist Ergebnis einer Kooperationsvereinbarung, die vorsah, einen Rahmen zu schaffen, um die Bedeutung der AV
Systemintegration im Rental and Staging Umfeld zu fördern. Dabei sollen Einfluss und Ansehen einer wichtigen Fachmesse
in Verbindung mit einem weltweit führenden professionellen Lighting and Sound Verband voneinander profitieren. Um dies
unter Beweis zu stellen, wird PLASA den Lighting and Staging Pavillon auf der ISE 2006 organisieren. Darüber hinaus wird
der Verband seinen Einfluss in der Branche nutzen und weitere führende Unternehmen aus dem Lighting and Staging
Geschäft auf die Messe holen. Laut Matthew Griffith, Managing Director von PLASA, wirkt sich die Kooperation äußerst
positiv auf die Zukunft aus und macht die ISE zu dem europäischen AV Systemintegrations-Event. "Der Autumn PLASA
Event in London konzentriert sich traditionell auf Entertainment & Installationstechnologie und zieht eine beeindruckende
internationale Besucherschaft an. Die ISE wiederum ist in anderer Hinsicht stärker. Sie lockt eher Besucher aus der AV
Systemintegration an und hat ein größeres pan-europäisches Publikum. Mit diesem Profil ergänzt PLASA die ISE. Wir sehen
hier eine völlig neue Beziehung zwischen einer der führenden Handelsgemeinschaften und Europas größter AV System
Fachmesse, insbesondere in Bezug auf das Events and Rental Geschäft für AV Firmen.” Mike Blackman, Managing Director
der Integrated Systems Europe, fügte hinzu, dass die Verbindung beider Organisationen in einer gemeinsamen Veranstaltung
dieser Größe allen AV und Staging Bereichen zugute kommt. “Dies ist ein äußerst positiver Schritt für beide Organisationen
sowie für die ganze Industrie. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir schon seit der ersten ISE in 2004 eng mit PLASA
zusammengearbeitet. Wir wissen die Rolle zu würdigen, die PLASA sowohl bei der ISE 2006 als auch in Zukunft spielen
wird, um diesen innovativen und aufstrebenden Markt auszubauen.”
More: http://www.iseurope.org
Top
Viel Spaß beim Lesen !
Ihr Kai Kröger
Headlines (ein Klick auf die Headline bringt Sie zum Artikel)
1)
2)
3)
4)
5)
6)
7)
8)
9)
10)
11)
12)
13)
14)
15)
16)
17)
18)
19)
20)
21)
22)
23)
24)
25)
26)
27)
28)
29)
30)
31)
32)
33)
34)
35)
36)
37)
38)
39)
40)
41)
42)
43)
44)
45)
46)
47)
48)
ISE 2006: Vom 01. - 03. Februar 2006 in Brüssel
Projectiondesign: Do-it-all Business Projektor
Christie: Ergänzungen für LX34 und LX40
NEC: Lichtstarke LCD-Projektoren mit W-LAN
Epson: EMP-750 und Epson EMP-755
Mitsubishi Electric: Präsentationsbeamer XD205U
Liesegang dv 470 – der Praktische
Luxion: Attraktive Händler-Prämien für Panasonic Projektoren
SANYO: PLC-XU86 und PLC-XU83 – neue Projektoren
Samsung: Projektor für die Jackentasche
Geha: Flexibles Präsentieren durch Helligkeitsautomatik
Kindermann: Heimkino mit dem KWD 320X
Toshiba: Projektionskamera C001 als Visualizer
Sigma: Panasonic PT-LB20E im Programm
Projecta: Fast-Fold im Format 16:9 und in allen Formaten nahtlos
sax3d.com: Interaktion erleben mit HOPS.®-Touch
G+B provova: HoloPro im De Young Museum, San Francisco
Media Vision: Jumbo Daylight Movie Box
MediaScreen GmbH: Innovative Präsentations- und Multimediatechnologie
emtec - systeme: INEO – Neues transportables Präsentationssystem
ISCO Anamorphote auf Beamertreffen 2005 präsentiert
HTS: Neues Teleskop-Deckenliftsystem im Programm
TLS: Bodenanschlussmodul mit Kombinationsmöglichkeit der Signalslots
Casetec/Cramer – Flightcases, Koffer und Transportgehäuse aller Art
Hagor: Neuer LCD / TFT Halter Trifix S
Unicol: Neues au der Lifestyle Produkt Reihe
NEC Display Solutions: Kooperation mit 3M bei Touchscreen-Lösung
Synelec: Neue L40 und L46 Flat-Panel TFT-Bildschirme
HUNDAI: Neue Generation, neuer Name – „Vvuon“
Wacom’s Stifttablett im Breitbildformat
Extron: Präsentationsmedien-Umschalter mit integriertem Skalierer
TRENDnet: Internet-Kameraserver TV-IP400W
JVC Pro: VN-E4 – Multistreaming 4-Kanal Netzwerk-Encoder
Sony räumt den Schreibtisch auf
Polycom: „One-Click Collaboration“
prodyTel: Clearone Konferenzsystem Converge
VITEC Distribution: Konferenzraumtelefon Konftel 200W
KNT: Kabellos kommunizieren mit der Polycom SoundStation2W
TANDBERG: Kooperation mit Cisco bei Telemedizin-Lösung
AVE Verhengsten: Medien-Performance für den Volkswagen-Konzern
cinemateq: TVD ist neuer cinemateq Distributor
DVS: Bang & Olufsen nutzt DVS-Technik
Micronas übernimmt WISchip International
CL-Group: Medientechnik Team wächst
InFocus: Neue Position für Cathrin Wegner
Hyperactive Audiotechnik erweitert sein Team
Polycom: Erweiterung des Vertriebsteams
InterConnection Consulting Group: Der professionelle Large Display Markt
Zum Hauptmenu
2) Projectiondesign: Do-it-all Business Projektor
Mit dem neuen Modell
evo2sx+ möchte der
norwegische Hersteller
Projectiondesign neue
Maßstäbe für Business
Projektoren zu einem guten
Preis-Leistungsverhältnis setzen. Hohe Auflösung,
vielseitige Anschlussmöglichkeiten, Lichtstärke und
geringes Betriebsgeräusch zeichnen den evo2sx+ aus.
Die wichtigsten Eigenschaften: Single-Chip DLP
Technologie, LVDS DMD mit DarkChip3, SXGA+
Auflösung (1400x1050 Pixel), 2500 AnsiLumen,
2500:1 Kontrast, Faroudja Videoprozessor, 100%
vertikaler Lensshift, RealColor Farbmanagement,
hochwertiges Zoomobjektiv, sehr leise (24dB), klein
(23,4 x 27,8 x 9,4cm) und leicht (2,9 kg). 3 Jahre
Hersteller Garantie. Der Evo 2sx+ wird in Kürze im
Handel verfügbar sein.
More: http://www.projectiondesign.com und
e-Mail: [email protected]
Top
3) Christie: Ergänzungen für LX34 und LX40
Christie gab zwei wichtige Ergänzungen zu seiner
leistungsfähigen LX LCD-Projektorenserie bekannt:
den Christie LX34 und den LX40. Der Christie LX34
ist ausgestattet mit 3500 ANSI Lumen und bietet eine
echte XGA- Auflösung. Die neue Progressive Scan
Video Wiedergabe verbessert die Darstellung der
bewegten Bilder, in dem für eine bessere Auflösung
ein 2:3 Pulldown genutzt wird. Der LX34 wartet mit
vertikaler Lens-Shift und digitaler Keystonekorrektur
auf. Das optionale ChristieNET™ Netzwerk
ermöglicht die vollkommene Kontrolle und
Instandhaltung von fast jedem Ort der Welt aus. Der
Christie LX40 verfügt über 4000 ANSI Lumen und
eine Kontrastrate von 1000:1. Lens-Shift und digitale
Keystonekorrektur garantieren eine perfekte
Bildplatzierung. Die kabellose Fernbedienung wird
wie eine kabellose Maus bedient. Der Projektor ist
ausgestattet mit motorisiertem Zoom, Fokus und
Objektiv, mit verschiedenen Ein- und Ausgängen für
Anschlussmöglichkeiten sozusagen jeder Quelle. Ein
komplettes Sortiment an optionalen Objektiven
maximiert die Beweglichkeit und die
Platzierungsmöglichkeiten des Projektors.
More: http://www.christiedigital.co.uk
Top
Alphabetischer Firmenindex:
AVE Verhengsten (40), Casetec/Cramer (24), Christie (3), cinemateq (41), CL-Group (44), DVS (42), emtec-systeme (20), Epson (5), Extron (31), G+B
pronova (17), Geha (11), Hagor (25), HTS (22), Hyperactive Audiotechnik (46), Hyundai (29), InFocus (45), InterConnection Consulting Group (48),
ISCO (21), ISE 2006 (1), JVC (33), Kindermann (12), KNT (38), Liesegang (7), Luxion (8), Media Vision( 18), MediaScreen (19), Micronas (43),
Mitsubishi Electric (6), NEC (4), NEC Display Solutions (27), Polycom (35) (47), prodyTel (36) , Projecta (15), Projectiondesign (2), Samsung (10),
Sanyo (9), sax3d.com (16), Sigma (14), Sony (34), Synelec (28), Tandberg (39), TLS (23), Toshiba (13), TRENDnet (32), Unicol (26), VITEC
Distribution (37), Wacom (30)
4) NEC: Lichtstarke LCD-Projektoren mit W-LAN
Die beiden Projektoren LT280 und LT380 sind für professionelles Präsentieren bestens
gerüstet. Sie leuchten heller, erreichen XGA-Auflösung und damit überragende
Wiedergabequalität. Sie sind high-speed W-LAN-fähig und garantieren ein komfortables
Wireless- und Netzwerkhandling. Der LT280 und der LT380 sind High-Professionals mit
vielen Facetten. Sie bieten exzellente Funktonen, raffinierte Details und professionelle
Anwendungsvielfalt. Die Helligkeit wurde im Vergleich zu den Vorgängermodellen erhöht. Sie
projizieren jetzt mit 2500 (LT280) und 3000 (LT380) ANSI-Lumen. Die neuen LT Geräte erreichen XGA-Auflösung (1024
x 768) und überzeugen mit höchster Wiedergabequalität. Die high-speed W-LAN-Fähigkeit und die im Lieferumfang
enthaltene Software ImageXpress Utility 2.0 lassen eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten zu und garantieren eine
deutlich komfortablere Wireless- und Netzwerkhandhabung. Mit diesen Hightech-Komponenten können die Projektoren
sogar in ein vielfach segmentiertes Netzwerk integriert werden. Dank des W-LAN IEEE 802.11g Standards hat sich die
Datenübertragungs-Zeit von 700 auf 500 ms reduziert, ist also 30 Prozent schneller als vorher. Auch für die digitale Zukunft
sind die Geräte bestens ausgerüstet: Der LT380 hat eine DVI-D Schnittstelle. Das enorme Spektrum an
Anschlussmöglichkeiten eröffnet alle Möglichkeiten bis hin zur Präsentation ohne Notebook. Mit ihrem geringen Gewicht
von 3,5 kg und der Größe von 294 x 288 x 120 mm sind beide Geräte flexibel und jederzeit ohne Aufwand einsetzbar.
More: http://www.de.nec.de
Top
5) Epson: EMP-750 und Epson EMP-755
Ob Präsentationen unterwegs beim Kunden, auf Messen, am Point of Sale (POS) oder in einem
Konferenzraum, für all diese Anwendungen bieten die ultraportablen Projektionsprofis Epson
EMP-750 und Epson EMP-755 eine Lösung. Nur 1,7kg bzw. 1,8kg bringen diese neuen XGAProjektoren auf die Waage – doch in ihnen stecken 2.000 ANSI Lumen, Epsons augenschonende
3LCD-Technologie und die E-TORL Technik (Epson Twin Optimised Reflection Lamp). Das
Ergebnis: Auch in nicht vollständig abgedunkelten Räumen werfen die Projektoren scharfe und
kontrastreiche Bilder an die Wand. Der Komfort kommt natürlich auch nicht zu kurz. Mit Quick
Start geht es nur 7 Sekunden nach dem Einschalten los, und sofort nach dem Abschalten sind die Geräte zum Transport
bereit. Die Bedienung ist intuitiv und bequem. Beide Projektoren sind netzwerkfähig; der Epson EMP-755 fügt sich dank
EasyMP-Technologie auch in drahtlose Netzwerke ein. Und mehr: Dieser Profi kann sogar auf USB- oder CompactFlashSpeichermedien gesicherte MPEG2-Filme direkt und ohne PC wiedergegeben. Möglich macht’s der integrierte MPEG2Player.
More: http://www.epson.de
Top
6) Mitsubishi Electric: Präsentationsbeamer XD205U
Das Produktsortiment wird um ein leistungsstarkes XGA-Einstiegsgerät erweitert. Ausgestattet mit 2.000 ANSI Lumen und
einem Kontrastverhältnis von 2.000:1 projiziert der DLP-Projektor XD205U auch in taghellen Räumen scharfe Bilder an die
Wand. Weitere Highlights sind die Lampenlebensdauer von bis zu 3.000 Stunden, der integrierte Video Line Doubler und die
digitale Trapezkorrektur, die vertikale Verzerrungen einfach behebt. Eine im Lieferumfang inbegriffene Softtragetasche für
den Projektor und leichte 2,9 kg tragen dazu bei, dass das Gerät auch mobil eingesetzt werden kann
More: http://www.mitsubishi-evs.de
Top
7) Liesegang dv 470 – der Praktische
Liesegang präsentiert mit dem dv 470 einen einfach zu bedienenden, kompakten Projektor für
Präsentationen in kleineren und mittleren Konferenz- und Schulräumen. Der dv 470 ist ab Ende
November im Handel. Mit einer Lichtleistung von 2000 ANSI-Lumen und umfangreicher
Schnittstellen-Ausstattung – für zwei Computer, drei Videoeingänge und einen Monitorausgang –
eignet sich der XGA-Projektor vor allem für professionelle Präsentationen in kleineren bis mittleren
Konferenz- und Schulräumen. Der zweite RGB-Eingang kann individuell auch als RGB-Ausgang definiert werden. Der
Liesegang dv 470 hat ein Kontrastverhältnis von 500:1, bietet eine XGA-Auflösung von 1024 x 768 und eignet sich mit
einem Gewicht von 2,8 kg auch sehr gut für den portablen Einsatz. Dank der auf der Projektoroberseite angebrachten
Lampen-Austauschöffnung, zum einfachen Lampenwechsel über Kopf, ist der Projektor auch optimal für die
Deckeninstallation geeignet. Videodarstellungen werden vom dv 470 mit Hilfe von Progressive Scan (De-Interlacing)
optimal projiziert. Mit der automatischen Signalquellenerkennung und der manuell einstellbaren Filmmode-Erkennung ist der
Projektor sehr einfach zu bedienen.
More: http://www.liesegang.de
Top
8) Luxion: Attraktive Händler-Prämien für Panasonic Projektoren
Vom 01.10. bis 23.12.05 erhalten Fachhändler beim AV-Distributor Luxion Bonus-Punkte beim Kauf
der portablen Konferenzraum-Projektoren PT-LB20E / PT-LB20NTE und PT-LB30NTE von
Panasonic. Die Punkte werden bei sofortiger Anmeldung auch rückwirkend gutgeschrieben. Die
gesammelten Bonus-Punkte können die Fachhändler in attraktive Prämien einlösen. Als Prämien steht
ein Katalog mit vielfach ausgezeichneten Panasonic Consumer Produkten bereit. Die Auswahl reicht
vom DVB-T Receiver für 3 Bonus-Punkte (z.B. für 1 x PT-LB30NTE) bis hin zum Plasma-TV für 83
Bonus-Punkte. Den Prämien-Katalog mit Anmelde-Formular und Promotion-Beschreibung können
Fachhändler per eMail anfordern: [email protected]
More: http://www.luxion.de
Top
9) SANYO: PLC-XU86 und PLC-XU83 – neue Projektoren
Mit seiner riesigen Range an LCD-Projektoren bietet SANYO den idealen Projektor für jede Anwendung. Schon im
September hatte das Unternehmen sein Produktprogramm im Bereich Business & Education um drei Einstiegsgeräte
erweitert. Mit den zwei neuen Projektoren PLC-XU83 und PLC-XU86 komplettiert SANYO sein Line-up im
volumenstärksten Segment XGA, 2000 – 2500 ANSI-Lumen. Beide Geräte sind in bezug auf ihre Spezifikationen
großzügiger ausgestattet und richten sich vor allem an Anwender aus dem Corporate/Business-Bereich. Besonderes Highlight
der Projektoren sind die integrierten Anschlüsse für LAN (RJ-45) und W-LAN. Über diese können nicht nur
Präsentationsdaten kabellos übermittelt werden. Sie bieten auch die Möglichkeit, die Projektoren über kabellose und
kabelgebundene Netzwerke zu kontrollieren und zu steuern. Eine Lichtstärke von 2500 (PLC-XU86) und 2000 (PLC-XU83)
ANSI-Lumen und ein Kontrastverhältnis von 400:1 sorgen dafür, dass die übertragenen Daten detailgetreu, speziell auch bei
ungünstigen Raumlicht-Verhältnissen, dargestellt werden können. Zur Bildqualität trägt auch die XGA-Auflösung (1024 x
768 Bildpunkte) bei. Völlig überarbeitet und optimiert sind die verwendeten Objektive. Mit Projektionsverhältnissen von
1.44-2.25:1 (XU83) und 1.23-1.93:1 (XU86) finden die Projektoren in fast jedem Konferenzraum ihren Platz. Der Projektor
ist 2,6 kg leicht und hat im Eco-Mode ein Betriebsgeräusch von nur 29 dB.
More: http://www.sanyo.de
Top
10) Samsung: Projektor für die Jackentasche
Mit seinem innovativen Beamer „Pocket Imager“ startet der koreanische Elektronikkonzern
Samsung Electronics in den Markt der Projektoren. Das mobile Gerät benötigt weniger Stellfläche
als eine auf dem Tisch liegende Videokassette und passt in die meisten Notebook-Taschen. Mit
einem Gewicht von nur 680 Gramm – inklusive Akku – macht es sich auch auf längeren Wegen
kaum bemerkbar. Der Pocket Imager ist dabei sparsam. Zum einen hält der optional erhältliche
Akku bis zu 2,5 Stunden im Dauerbetrieb, zum anderen kann sich das Gerät mit 10.000 Stunden zu
den langlebigsten Beamern zählen. Mit dem 1000:1 Kontrast ist das Gerät auf Kino-Niveau. Daher
könnte der Beamer beispielsweise nach einem Bürotag auch als Nachttischprojektor neben dem Bett stehen und die
Abendstunden mit dem neuesten Film versüßen. Seine Helligkeit beträgt 20 ANSI-Lumen, die Auflösung beträgt 800 x 600.
Die Lautstärke liegt unter 30 dB. Maximal bestrahlt der Pocket Imager eine Fläche mit ca. drei Meter Diagonale.
More: http://www.samsung.de
Top
11) Geha: Flexibles Präsentieren durch Helligkeitsautomatik
Der neue Geha-Beamer compact 238 zeigt sich in seiner Ausstattung allen Anforderungen gewachsen und bietet ein Plus an
Flexibilität. Der Projektor ist ideal für Präsentationen in Konferenz- oder Schulräumen. Mit einer Auflösung von 1024 x 768
Bildpunkten (XGA) stellt er auch kleinste Details scharf dar. Der Präsentationsprofi verfügt über einen VGA- und S-VideoEingang, einen Monitor-Ausgang, eine RS-232-Schnittstelle sowie eine USB-Schnittstelle zur Maussteuerung über eine
Fernbedienung mit Laser-Pointer. Mit einer Lichtleistung von 2200 ANSI Lumen und einem Kontrastverhältnis von 500:1
setzt der compact 238 jede Präsentation ins richtige Licht. Bei Reduzierung der Lichtleistung im Eco-Modus kann eine
Lampenlebensdauer von bis zu 3000 Stunden erreicht werden. Ein eingebauter Lichtsensor passt die Helligkeit und den
Kontrast des Bildes an die jeweiligen Lichtverhältnisse des Raumes an. Damit verkürzt sich die Vorbereitung der
Präsentation erheblich. Und mit einem Lüftergeräusch von 33 dB bleibt das Gerät unauffällig im Hintergrund. Der Geha
compact 238 ist lieferbar ab Ende November 2005.
More: http://www.geha.de
Top
12) Kindermann: Heimkino mit dem KWD 320X
Der KWD 320X ist der erste „HD-ready“-Projektor von Kindermann der echtes Heimkino-feeling in High-Definition
Auflösung ermöglicht. Der DLP-Projektor besitzt einen 0.65 Zoll-DMD Chip mit 1280 x 768 Pixel im Breitbild-Format 16:9
und ist damit in der Video-Wiedergabe bestens für die kommenden 720p-HDTV-Auflösungen vorbereitet. Aber z.B. auch die
Liebhaber der digitalen Dia-Schau mit fotorealistischen Bildern profitieren von der vollen WXGA (1280 x 768 Pixel)Auflösung, um die vom PC erzeugten Bilder im Breitbild-Format verlustfrei darzustellen. Die Lichtleistung liegt bei 1300
Lumen (ANSI), dies ist die ideale Lichtstärke für das Heimkino für Leinwandbreiten bis zu 3 Metern. Das Kontrastverhältnis
von 2.500:1 erzeugt fotorealistische Farbschattierungen. Ein zukunftssicherer, digitaler HDMI-Eingang, der den digitalen
Datenstrom von der Bildquelle direkt zum Bildgeber überträgt, garantiert ein beeindruckend scharfes, klares Bild. Das 6Segment Farbrad sorgt für farbechte Wiedergabe mit intensiven Farben.
More: http://www.kindermann.de
Top
13) Toshiba: Projektionskamera C001 als Visualizer
Toshiba Projection & Display Technology (PDT) bietet ab sofort die Möglichkeit, Toshiba-Geräte
mit einer Projektionskamera auszustatten. Die optionale Kamera c001 ist auf einem flexiblen, 55
cm langen Arm montiert, der um 360 Grad schwenkbar ist. Ein CMOS-Sensor mit drei Millionen
Pixel sorgt für eine gestochen scharfe Wiedergabe des Bildes. Mit dem als "Visualizer"
bezeichneten Zusatzsystem adressiert Toshiba vor allem den Business- und Bildungs-Bereich. So
lassen sich in Vorträgen handschriftliche Notizen zügig einbringen oder zur Veranschaulichung
Objekte an die Wand projizieren. Mithilfe der Projektionskamera kommen moderne Beamer auch als klassische OverheadProjektoren zum Einsatz. Kunden, die bereits über einen Toshiba-Projektor verfügen, können diesen auf einfache Weise
aufrüsten und die gleiche Funktionalität nutzen, die ein aktuelles Modell mit fest installierter Kamera bietet. Die optionale
Projektionskamera c001 lässt sich mühelos über den RGB-Port an alle gängigen Projektoren von Toshiba anschließen. Eine
im Kamerakopf untergebrachte LED (Light Emitting Diode) unterstützt den Benutzer beim Zentrieren der Overhead-Folie
oder des zu betrachtenden Objekts. Bei Vorlesungen an der Universität oder bei Produktpräsentationen im Konferenzraum
kann die Kamera ihre Vorzüge ausspielen: Beliebige Gegenstände, Skizzen oder Grafiken lassen sich zur besseren
Veranschaulichung gestochen scharf auf die Leinwand projizieren. Selbst in größeren Präsentationsräumen können Details
durch den bis zu 400%-Zoom hervorgehoben werden, so dass sie auch aus den hinteren Reihen noch erkennbar sind. Weitere
nützliche Features der Kamera sind die Gain-Einstellung zur Optimierung des Kontrasts sowie die Scroll-Funktion, durch die
man mühelos den projizierten Bildausschnitt verändern kann, ohne sie dazu verrücken zu müssen.
More: http://www.toshiba.de/projektoren
Top
14) Sigma: Panasonic PT-LB20E im Programm
Seit Anfang November hat die Firma Sigma, als Distributor der Marke Panasonic, den PT-LB20E am Lager. Damit ist die
Produktgruppe PT-LB20 komplett und die Kunden haben nun die Wahl den 2000 ANSI-Lumen Projektor inklusive W-Lan
als PT-LB20NTE oder ohne W-Lan als PT-LB20E zu bestellen. Die Konditionen/HEK Preise können bei Sigma erfragt
werden. Um Überschneidungen auszuschließen ist der PT-LB20VE mit 1600 ANSI-Lumen abgekündigt worden.
Restbestände werden von Sigma im Bundle mit der Digitalkamera Panasonic Lumix DMC-LZ1EG-S verkauft. Im Bereich
Plasma ist nun auch der Wechsel von der Panasonic 7er auf die 8er Serie vollzogen. Als letztes Produkt ist nun auch der 65"
Plasma TH-65PHD8EKJ verfügbar.
More: http://www.sigma-duesseldorf.de
Top
15) Projecta: Fast-Fold im Format 16:9 und in allen Formaten nahtlos
Um für die stetig anwachsenden professionellen Einsatzbereiche von Breitbildformaten passende
Produkte anzubieten, hat Projecta als führender Hersteller von professionellen
Projektionsleinwänden eine Ausführung der populären Leinwand Fast-Fold® im Format 16:9 auf
den Markt gebracht. Diese mobile, leicht aufzustellende Leinwand eignet sich für Bilder von jeder
möglichen Bildquelle, ob es sich dabei nun um einen Laptop oder eine DVD handelt. Die sowohl
innen als auch außen verwendbare Leinwand ist jetzt mit den neuen nahtlosen Tüchern Da-Mat™
und Da-Tex™ erhältlich. Die Breite kann bis auf 427 cm eingestellt werden. Durch die beiden
robusten Stellfüße, die praktische Befestigung des Tuches mit Druckknöpfen und den ausklappbaren Rahmen, so dass keine
Werkzeuge benötigt werden, ist die Fast-Fold die ideale Lösung für professionelle Präsentationen von
Außendienstmitarbeitern und Rednern, die unterwegs Vorführungen durchführen. Der neue, verbesserte anodisierte
Alurohrrahmen (32 x 32 mm) ist trotz des geringen Gewichts sehr robust und mit handlichen Bügeln und
Ecksicherungskappen ausgerüstet. Die Fast-Fold® empfiehlt sich auch für die Firmen und Einrichtungen, die regelmäßig
Vorführungen an unterschiedlichen Orten im eigenen Hause oder anderswo organisieren. Die 5 cm breite Umrandung erhöht
die wahrgenommene Helligkeit der projizierten Bilder und die Sichthöhe lässt sich in Sekundenschnelle einstellen.
More: http://www.projectascreens.com
Top
16) sax3d.com: Interaktion erleben mit HOPS.®-Touch
sax3d.com präsentiert HOPS.®-Touch. Die Interaktive Einheit – bestehend aus kapazitiver Folie und Connector – wird auf
die Rückseite einer Holografisch-Optischen Projektionsscheibe HOPS.® aufgebracht. Von dort führt ein Kabel zu einem PC,
der mit einem Projektor verbunden ist. Mittels einer speziellen Windows®- kompatiblen Software wird die interaktive
Einheit justiert, wobei verschiedene Glas-Stärken berücksichtigt werden können. Die HOPS.®-Produktreihe zeichnet sich vor
allem durch Transparenz, Bildbrillanz und -schärfe sowie Homogenität der Bildfläche aus. All diese Eigenschaften setzen
sich bei HOPS.®-Touch fort. Eine sehr hohe Lebensdauer sowie einfaches Handling (z.B. Reinigung des Schirms) werden
dadurch erreicht, dass die interaktive Einheit sich auf der Rückseite der Projektionsscheibe befindet und somit der direkte
Kontakt zwischen dem Benutzer und der interaktiven Einheit ausgeschlossen ist. Was allerdings dem Ganzen den ganz
besonderen TOUCH verleiht ist die Tatsache, dass man für die Benutzung von HOPS.®-Touch lediglich die eigene Hand
benötigt. Hilfsmittel wie zum Beispiel Stifte etc. können gänzlich von der Zubehörliste gestrichen werden.
More: http://www.sax3d.com
Top
17) G+B provova: HoloPro im De Young Museum, San Francisco
Im Oktober 2005 wurde in San Francisco nach fünfjähriger Bauzeit der Neubau des De Young Museums eröffnet. Geplant
von den Architekten der Allianz Arena Herzog & de Meuron, vereint er als größtes Kunstmuseum der Stadt Sammlungen, die
sowohl westliche Kunst als auch kulturell bedeutende Objekte aus der ganzen Welt umfassen. Das Haus besticht nicht nur
durch seine aufregende Architektur. Auch bei der Präsentation der Ausstellungsstücke geht man im Golden Gate Park neue
Wege. Die wichtigsten Teile der Sammlungen können in einer einmaligen Hightech-Installation auf raumhohen Bildschirmen
"durchgeblättert" werden. Das Projekt, entwickelt von Propp + Guerin aus San Francisco, ist weltweit einer der größeren
HoloPro™-Installationen. HoloPro™ besteht aus holographisch optischen Elementen, die mittels Laser auf einen
hochtransparenten Film aufgebracht werden. Durch die lichtlenkende Wirkung der HoloPro™ kann von der Decke per
Rückprojektion auf die Glasfläche projiziert werden. Das Ergebnis ist ein scharfes, kontrastreiches Bild selbst bei Tageslicht.
Die Displays sind in der frei zugänglichen Kimball Education Gallery des Museums installiert. Sie dienen als raumhohe
interaktive Präsentationsfläche der Hauptsammlungen des De Young Museums. Sobald der Raum für Empfänge und
Workshops genutzt werden soll, wird die Projektion ausgeschaltet und die Glaselemente werden zum Teil der
Rauminstallation, ohne zu stören oder abzulenken. "We wanted something beautiful," wird Sheila Pressley, die Direktorin
des Education Programme des de Young Museums zitiert.
More: http://www.holopro.de und http://www.deyoungmuseum.org
Top
18) Media Vision: Jumbo Daylight Movie Box
Die Siegener Media Vision GmbH hat eine modulare JumboRückprojektionsbox entwickelt, die auch bei Tageslicht eine exzellente
Bildqualität bietet. Zusätzliche Systembausteine ermöglichen die
Anbindung einer Bühne und eines Catering Bereiches. Ein einfach zu installierendes Alu-Steckprofilsystem mit wetterfesten
Paneelen ermöglicht einen schnellen Aufbau bei geringem Transportvolumen. Die Basisausführung 134" (Diagonale 3,4 m)
Rearscreen mit dem Mediavision magic double vision Paket wird Media Vision für die komplette Weltmeisterschaft zur
Miete anbieten. Die Technik basiert auf dem "Media vision WM double vision" Sandwich Projektorset in der Klasse der
10.000 ANSI-Lumen Projektoren. Für 4 x 3 m Leinwandsysteme werden zwei dieser Systeme verwendet. Besonderheit:
Auch bei Projektor bzw. Lampenausfall sichert der 2. Beamer den reibungslosen Ablauf. Media Vision sucht aktive
Vertriebspartner für den selektiven Vertrieb mit Kundenschutz.
More: http://www.media-vision.de
Top
19) MediaScreen GmbH: Innovative Präsentations- und Multimediatechnologie
Das Projektorengehäuse CP2200 mit integriertem Zweikreis-Klimasystem in kompakter Bauweise wurde
für den Dauerbetrieb von LCD- und DLP-Projektoren in Werbe-, POI und POS Anwendungen entwickelt.
Durch die hohe Kühlleistung von 2,2KW ist es nun möglich, auch leistungsstarke Projektoren bis 10.000
Ansi-Lumen vor Verschmutzung zu schützen und damit die Lebensdauer der Projektoren zu verlängern.
Ebenfalls neu: Das bereits in 2004 als WTO65 vorgestellte Präsentationssystem wurde jetzt für den
speziellen Einsatz als POI-POS Display mit einer rahmenlosen, transparenten Holoscheibe ausgestattet
(Mediascreen WTH65). Mit gerade mal 55 cm Bautiefe und einem Gesamtgewicht von nur 60 kg, lässt
sich das System sowohl stehend wie auch zur Deckenmontage einsetzen. Natürlich eignet sich das
innovative und durch sein filigranes Design bestechendes 65“ Projektionssystem auch als Präsentationssystem für Messen,
Events und Konferenzräume. MediaScreen hat den Vermietpark um den ScreenTower 125 (s. Bild), ein mobiles high-end 3D
Rückprojektionssystem für die Wiedergabe von 3D Daten- und Video Contents erweitert. Dank der integrierten 3-Chip DLPProjektionseinheit mit insgesamt 14000 Ansi-Lumen können alle bekannten 3D Verfahren für die Darstellung von 3D
Inhalten genutzt werden. Konzipiert für die Präsentation vor großem Publikum ermöglicht das System, je nach Ausführung
z.B. passiv Stereo, die Nutzung preiswerter und „eventtauglicher“ 3D Brillen. Die hohe SXGA+ Auflösung der Projektoren
erlaubt die Wiedergabe nahezu aller gängigen SD-Video, HD-Video und Grafikformate. Die Zuspielung kann dabei über
zeitlich synchronisierte Dualquellen oder mittels Signalkonversion auch über sequentielle Monoquellen erfolgen. Das 3D
Projektionssystem ScreenTower 72 – 3D Work entspricht technologisch weitestgehend seinem „großen Bruder“
ScreenTower 125, wurde aber aufgrund der niedrig gehaltenen Bildunterkante neben seiner Einsatzmöglichkeit als Eventund Messeapplikation, vor allem primär als hochauflösendes VR-Arbeitsplatzsystem konzipiert. Das high - end 3D Display
ermöglicht ermüdungsfreies, plastisches Echtzeit 3D Konstruieren, Modellieren und Analysieren direkt am Arbeitsplatz.
Hierzu kann das Display um diverse interaktive Steuerungs- und Eingabemedien wie VR-Tracking, 3D Mouse etc. erweitert
werden.
More: http://www.mediascreen.de
Top
20) emtec - systeme: INEO – Neues transportables Präsentationssystem
INEO, mit einem neuen Konzept eines transportablen 50-Zoll Präsentationssystem, ist bei der
Markteinführung begeistert aufgenommen worden. Auf der Basis eines schönen Design und bester
Anwendung verbindet INEO in einem Gerät die Möglichkeit auf einer „dynamischen“ Bildschirmfläche
(1000x750mm) von LUMIN zu projizieren und darunter eine einfach handhabbare „statische“
Bannerwerbung von 1000x1050mm anzubringen. Direkt im Blickfeld der Kunden, neben ihren Neuerungen
oder Aktionen, unterstützt INEO Umsatz und Information. emtec - systeme ist eine Tochtergesellschaft der
in der Medizin- und Sicherheitstechnik bekannten www.msd-steeldesign.de. Bei emtec entstehen neben
INEO weitere Großbild - Informations-Systeme in Serie. Angekündigt sind Neuerungen in größeren
Bildschirmdiagonalen im ersten Halbjahr 2006.
More: http://www.emtec-systeme.de
Top
21) ISCO Anamorphote auf Beamertreffen 2005 präsentiert
Gleich zwei Projektionen zeigte ISCO am 05./06. Nov. 2005 auf dem 4. deutschen Beamertreffen im Park Inn Hotel Kaarst
bei Düsseldorf dem interessierten Endanwender. Mit den dort vorgeführten universellen Vorsätzen mit dem entsprechenden
anamorphotischen Faktor (1,33x oder 1,42x) erlebten zahlreich erschienene Heimkinoenthusiasten eine optische
Formatumsetzung für E-Cinema Anwendungen ohne Licht- und Auflösungsverlust von 4:3 auf Breitbild (1.85:1) und für das
Heimkino von 16:9 auf das Cinemascope (2.35:1) Format. Das Thema der optischen Formatanpassung wurde noch durch
einen Vortrag, der an beiden Tagen zu dem Thema gehalten wurde, näher erläutert. Zu erleben war auch der Luxus eines
uneingeschränkten Filmgenusses auf einer 400cm breiten Cinemascope (2.35:1) - Leinwand von DaVision ohne schwarze
Balken am oberen und unteren Bildrand in den Räumlichkeiten der Firma SIM2. Für diese Produktinnovation wurde ISCO
als innovatives Unternehmen der Region bereits mit einem Preis ausgezeichnet.
More: http://www.iscoprecisionoptics.com
Top
22) HTS: Neues Teleskop-Deckenliftsystem im Programm
Das Produktportfolio der Firma HIGH TECH SERVCICE mit Sitz in Nürnberg ist um das Teleskop- Deckenliftsystem (HHubfix) erweitert worden. Der H-Hubfix ist ein formschönes, elektromotorisch angetriebenes Teleskop-Deckenliftsystem.
Der H-Hubfix zeichnet sich durch einen besonders geräuscharmen und vibrationsarmen Antrieb aus. Das Deckenliftsystem
lässt sich, durch seinen modularen Aufbau, variabel z.B. für Projektoren- Installationen einsetzen. Eine individuelle
Anpassung an vielfältigen Anwendungsprofilen, lässt sich sehr einfach durch die unterschiedlichen Hubausführungen (200,
300, 400, 500, 600 und 700 Hub in mm) realisieren. Die Anbindung an das FBI-Steuerungssystem ist denkbar einfach: Die
Niederspannungs-Relais vom Raummodul (FBI-IO) direkt an den Steuertrafo des H-Hubfix Teleskop-Deckenliftsystems
anschließen. Selbstverständlich lässt sich auch jedes fabrikatsunabhängige Mediensteuerungssystem oder manuelle
Bedienung anbinden. Im Lieferumfang befindet sich aus Service-/ Installationsgründen ein 2-Tasten-Handschalter mit 1
Meter Spiralkabel. Eine drahtlose Fernbedienung ist optional erhältlich.
More: http://www.hts-fbi.de
Top
23) TLS: Bodenanschlussmodul mit Kombinationsmöglichkeit der Signalslots
Das Hildener Unternehmen TLS Communication GmbH hat seine Produktpalette an Installationstechnik um ein weiteres
Highlight vergrößert. Nach den Installationskits Premium Line (IPL) für den Wandeinbau und das Tischanschlussmodul im
gleichen Design (Aluminium eloxiert), wird jetzt auch ein Bodenanschlussmodul mit der bewährten flexiblen
Kombinationsmöglichkeit der Signalslots angeboten. Mit diesem modular aufgebauten Anschlussfeld-System stehen viele
Möglichkeiten zur Verfügung. Die Kits bestehen aus einzelnen Signal Slots, die in einen Gerätebecher der Größe GB2 oder
GB3 verschraubt werden können. Die Signal Slots gibt es für die unterschiedlichsten Steckverbinder wie z.B. VGA, VHS, SVideo, Audio, DVI aber auch für USB und LAN. Durch diese flexible Zusammenstellung der einzelnen Slots kann gezielt
auf Kundenwünsche eingegangen werden. Durch die spezielle Kabelführung werden unnötige Kabelbiegungen und damit
mögliche Fehlerquellen bei der Signalübertragung vermieden.
More: http://www.tls-gmbh.com
Top
24) Casetec/Cramer – Flightcases, Koffer und Transportgehäuse aller Art
Die CASETEC GmbH, mit Sitz in Radevormwald, ein Hersteller von Flightcases, Spezialkoffern und Transportgehäusen
aller Art, baut seine Marktposition weiter aus. CRAMER Communication aus Kirchheim/Teck wird ab sofort exclusiv für
CASETEC GmbH den Verkauf im Gebiet Süd übernehmen. Ziel ist es, vorhandene Kontakte zu stärken, Kundenbesuche und
Kundennähe zu ermöglichen sowie neue Zielgruppen zu etablieren. Die Casetec GmbH, gegründet 1989, ist ein
Unternehmen, das sich sowohl auf dem deutschen, als auch auf dem europäischen Markt, einen Namen gemacht hat. Neben
dem umfangreichen Standardprogramm bietet CASETEC aufgrund modernster Technik, auch die Möglichkeit,
Maßanfertigungen innerhalb kürzester Zeit zu produzieren.
More: http://www.casetec.de
Top
25) Hagor: Neuer LCD / TFT Halter Trifix S
HAGOR bringt mit dem neuen LCD / TFT Halter Trifix S, neben anderen neuen Halterungssystemen, eine zukunftssichere
Lösung in edlem Design. Der hochwertige Wandarm ist, wie die ganze S – Modellreihe, auf neuste LCD und TFT Geräte
optimiert worden und weist mit seinen drei Drehpunkten und einer einstellbaren Neigung ausgeklügelte
Bewegungsmechanismen sowie Verschiebe- und Erweiterungsmöglichkeiten auf. Als Kopfstück einer Wandsäule lässt sich
dieses Halterungssystem beliebig kombinieren bis hin zum kompletten, aber platzsparenden multimedialen Heimkino.
Lästige Kabellage verschwindet im Tragarm und wird verdeckt bis zur Wand geführt, wo aufgerüstet im Säulenstecksystem
auch hohes Kabelvolumen problemlos untergebracht wird.
More: http://www.hagor.de
Top
26) Unicol: Neues au der Lifestyle Produkt Reihe
UNICOL bringt neben der Professional Reihe nun auch die Lifestyle Serie für exklusive und praktische Anwendungen im
Büro und Heimbereich. Die Produktreihe geht von einem einfachen “Clip-on” VESA Standard Flachbildschirmhalterung, bis
zu spektakulären Flachbildschirm-Ständern, wie z.B. den erfolgreichen Ständern AZANA und AXIA. Video
Konferenzmöbel, Kabel Management und große Sicherheits-Glasplatten sind nur ein Teil des großen Sortiments. Alle
schweren und einfachen Montagen im professionellen und Privatbereich sind für dieses Produkt geeignet. Das UNICOL
Produktsortiment umfasst UNIVERSAL oder Xactmatch Produkte für alle Hersteller und Modelle im Bereich Videoprojektor
und Flatscreens. Unicol unterstützt Wiederverkäufer und Privatkunden.
More: http://www.unicol.de
Top
27) NEC Display Solutions: Kooperation mit 3M bei Touchscreen-Lösung
NEC Display Solutions Europe, Anbieter von Public Displays mit LCD-Technologie, kooperiert
jetzt mit 3M Touch Systems, um seinen Kunden die besten Technologien für den Public Display
Bereich zur Verfügung zu stellen. Mit dem NEC MultiSync LCD3210, NEC MultiSync LCD4010
und NEC MultiSync LCD4610 verfügt NEC Display Solutions über ein komplettes Public Display Produktportfolio. Damit
dabei die vielen unterschiedlichen Anforderungen der NEC-Kunden erfüllt werden können, kooperiert der Monitor-Hersteller
mit Partnern, um diesen speziellen Bedarf zu befriedigen. So hat sich NEC im Bereich Touch-Applikationen für die
MicroTouch Dispersive Signal Technology (DST) von 3M entschieden, einer neuartigen Touchscreen-Technologie mit
einzigartigen Funktionen und einem hohen Qualitäts-Standard. Diese hoch entwickelte Technologie hat den Vorteil einer
sehr guten Lichtdurchlässigkeit und einer extremen Widerstandsfähigkeit gegenüber jeglichen Umgebungseinflüssen. Der
NEC MultiSync LCD4010 ist das erste Produkt von NEC Display Solutions, das jetzt mit der MicroTouch DST-Lösung von
3M ausgestattet ist. Mit dieser DST-Technologie von 3M hat NEC Display Solutions einen Partner gefunden, der einen
neuen Ansatz bei Touch-Bildschirmen verfolgt.
More: http://www.nec-display-solutions.de
Top
28) Synelec: Neue L40 und L46 Flat-Panel TFT-Bildschirme
Synelec Visual Systems, Inc. stellt zwei neue kompakte und leichtgewichtige digitale Anzeige-Einheiten vor. Die L40 und
L46 Flat-Panel LCD-Bildschirme wurden speziell von Synelec, der französischen Tochtergesellschaft der amerikanischen
Clarity Visual Systems Inc., für Endbenutzer entwickelt, die Hochleistungs-Bildschirme benötigen, aber nur sehr begrenzten
Platz für die Installation haben. Die neuen L40 und L46, mit 100 cm und 116 cm Bildschirm-Diagonalen, sind weniger als 10
cm tief. Sie bieten eine hohe Auflösung und zeigen eine einheitlich Darstellungs-Qualität bei Winkeln bis zu 170 Grad
außerhalb der geraden Achse. Der L40 bietet 1366 x 768 WXGA-, der L46 glänzt mit echter HD- Auflösung bei 1920 x
1080. Bei 450 Nits zeigt sich der L46 schon von seiner guten Seite, während der L40 mit 500 Nits selbst in hellen
Umgebungen sein Licht nicht unter den Scheffel stellt. Das Kontrastverhältnis beider Modelle liegt bei 800:1. Mit weniger
als 10 cm Tiefe und einem Leichtgewicht von weniger als 24 kg (L40) / 33 kg (L46) sind diese Bildschirme gedacht für
Umgebungen, die bei der Installation keinen Platz zu verschenken haben.
More: http://www.synelec.com
Top
29) HUNDAI: Neue Generation, neuer Name – „Vvuon“
„HD ready“, also mit dem international anerkannten Gütesiegel EICTA ausgezeichnet, sind die beiden neuen 32“ LCDFernseher Vvuon Q320 und Vvuon Q321 von HUNDAI ImageQuest. Der südkoreanische Display-Hersteller präsentierte auf
der IFA erstmalig seine neue Generation von LCD- und Plasma-TV Geräten unter dem neuen Namen „Vvuon“ Mit einer
Bildschirmdiagonalen von 81 cm sind die beiden Newcomer die idealen, großformatigen Flachbild-Fernseher für das
Wohnzimmer oder das Heimkino. Beide Modelle verfügen sowohl über einen analogen TV Tuner als auch über einen
digitalen DVB-T Tuner. Damit können die TV-Programme überall über Antenne empfangen werden. Die gestochen scharfe
Bildqualität zeigt das Know How hinter der Entwicklung der hochauflösenden Panels (1366 x 768 Pixel). Der hohe Kontrast
von 1000:1, die Helligkeit von 500 cd/qm, die optimierte Farbdarstellung und die sehr gute Gesamtschärfe sind der neuen
Optimierungssoftware FiT Engine (Fine Imaging Technology) von HUNDAI zu verdanken. Mit einer Reaktionszeit von 8ms
ist schnellster Bildwechsel möglich.
More: http://www.hyundaiq.de
Top
30) Wacom’s Stifttablett im Breitbildformat
Die Wacom Europe, Hersteller von Stifttabletts und Interactive Pen Displays, erweitert ihre Stifttablett-Serie um das Intuos3
A5 Wide im 16:10 Breitbildformat. Damit reagiert Wacom auf die neuesten Trends in den Bereichen digitaler
Bildverarbeitung, Digitalfotografie, Grafik-Design, Industriedesign und Videobearbeitung. So liefert das Unternehmen
professionellen wie ambitionierten Anwendern das erste Stifttablett in diesem Format. Das Intuos3 A5 Wide passt ideal zu
modernen Arbeitsumgebungen mit Breitformat-Bildschirmen, HDTV-Monitoren oder Multi-Monitor-Umgebungen. Das
Intuos3 A5 Wide bietet eine aktive Fläche von 6 x 11 Zoll und stellt ein Seitenverhältnis von 16:10 dar. Es passt zu den
Dimensionen moderner Breitformatbildschirme inklusive der Cinema Displays von Apple. Mit einem Stifttablett im
Verhältnis 16:10 lassen sich die Proportionen von Widescreen-Displays und Multi-Monitor-Arbeitsumgebungen optimal
abbilden und unnötige Verzerrungen von Objekten vermeiden. So ist ein sehr effektives und realistisches Arbeiten möglich.
Das Intuos3 A5 Wide besitzt dieselben Features wie die Stifttabletts der Intuos3-Serie. Dazu gehören unter anderem auch die
integrierten Funktionstasten (ExpressKeys) und Scrollbalken (Touch Strips). Das Intuos3 A5 Wide hat auf jeder Seite der
aktiven Fläche vier ExpressKeys und einen Touch Strip. Die Auflösung des Intuos3 A5 Wide beträgt 5.080 dpi. Gleichzeitig
reagieren die Stiftspitze und der Radierer des Intuos3 Grip Pen und der Intuos3 Airbrush auf insgesamt 1.024 Druckstufen.
Das ist eine wesentliche Voraussetzung für naturgetreues Arbeiten. Der Grip Pen gehört zum Lieferumfang. Das Intuos3 A5
Wide ist mit Corel Painter Essentials2 gebundelt, einer speziell für Wacom angepassten Version von Corel Painter.
More: http://www.wacom-europe.com
Top
31) Extron: Präsentationsmedien-Umschalter mit integriertem Skalierer
Extron Electronics stellt mit dem IN1508 einen Umschalter für Präsentationsmedien mit 8 Eingängen und integriertem
Skalierer vor, der eine Vielzahl unterschiedlicher Videosignale verarbeitet. Jedes der ausgewählten Signale wird skaliert und
mit einer wählbaren Auflösung ausgegeben. Das Gerät bietet die neueste und fortschrittlichste Skalierungstechnik für alle
gängigen Formate wie Video, HDTV und hochauflösende Computergrafiken. Darüber hinaus wartet der IN1508 mit vielen
weiteren komfortablen und nützlichen Funktionen auf, darunter Bild-im-Bild (PIP) und störungsfreie Umschaltung zwischen
RGB- und Videoeingängen. Damit eignet er sich ideal als zentrale Einheit in mittelgroßen A/V-Präsentationssystemen. Mit
Hilfe des IN1508 erfolgt eine reibungslose und hochqualitative A/V-Umschaltung zwischen acht Eingangssignalen, darunter
zwei Eingänge für S-Video, ein Komponenten-Video-Eingang (Standard oder High Definition), einmal DVI-D (Digital
Visual Interface) und zwei Eingänge für RGB-Computervideo. Eine Audio-Umschaltung steht für alle Eingangsquellen mit
jeweils individueller Verstärkung/Dämpfung zur Verfügung. Für störungsfreie Umschaltung zwischen Video- und RGBEingängen kann ein Schnitt- oder Überblendungsübergang eingesetzt werden.
More: http://www.extron.com
Top
32) TRENDnet: Internet-Kameraserver TV-IP400W
Der US-amerikanische Netzwerkhersteller TRENDnet International aus dem kalifornischen Torrance stellt mit der TVIP400W einen erweiterten Wireless Internet-Kameraserver mit Schwenk-/Neigekopf vor. Die TRENDnet Internetkamera mit
Schwenk-/Neigekopf ist ein umfangreiches Überwachungssystem, mit dem qualitativ hochwertige Videoaufnahmen über
eine drahtlose Netzwerkverbindung übertragen werden können. Mit dem integrierten Prozessor und Webserver kann die
Kamera als Einzelgerät verwendet werden, so dass die Benutzer überall auf der Welt über einen einfachen Webbrowser
darauf zugreifen können. Damit lässt sich die Kamera einfach in ein vorhandenes Ethernet- oder Wireless-Netzwerk
integrieren. Das Gerät lässt sich ferngesteuert in fast alle Richtungen drehen und ermöglicht damit die Überwachung
sensibler Orte gegen ein unerlaubtes Eindringen. Der integrierte CMOS-Sensor liefert klare und kontrastreiche Bilder. Mit
Hilfe der IPView Software können mehrere Kameras über einen einzigen Bildschirm überwacht werden. Die Abmessungen
des Geräts betragen 117 x 115 x 105 mm und es wiegt nur 300 Gramm. Der TV-IP400W Internet-Kameraserver unterstützt
drahtlosen Infrastruktur- und Ad-Hoc-Modus, hat eine integrierte Schwenk-/Neigungssteuerung für flexiblere Überwachung,
und bietet eine breite Vielfalt an Anwendungen etwa für die Überwachung von Wohnhäusern, Büros, Banken,
Krankenhäusern und sonstige Überwachungsaufgaben. Das Gerät hat eine Auflösung von 640 x 480.
More: http://www.trendnet.com
Top
33) JVC Pro: VN-E4 – Multistreaming 4-Kanal Netzwerk-Encoder
JVCs neuer Multistreaming 4-Kanal Netzwerk-Encoder VN-E4 präsentiert sich als leistungsfähiges Herzstück für Netzwerkund Web-basierende Videosysteme. Neben der umfangreichen Palette technischer Ausstattungsmerkmale, überzeugt der
Encoder durch seine hohe Bild- und Tonqualität sowie Bedienungskomfort. Der als 4-Kanalsystem ausgelegte MulticastEncoder liefert gleichzeitig bis zu 4 VGA-Signale (640 x 480), jeweils mit einer Bildfrequenz von 30 Bildern pro Sekunde
und pro Kanal, also 120 Bildern pro Sekunde insgesamt. Damit ist eine natürliche und absolut flüssige Wiedergabe der
Videobilder sichergestellt. Parallel dazu wird noch ein Audiosignal via 2-Wege-Audio Ein-/ Ausgänge übertragen. Das 2Wege-Audio-System bietet den Vorteil, im Alarmfall abschreckende Warnsignale, wie z. B. Sirenengeheul, zum Ort des
Geschehens übertragen zu können. Darüber hinaus kann der VN-E4 auch gleichzeitig VGA- und QVGA-Signale übertragen.
Dies erweist sich als äußerst praktisch, wenn unterschiedliche Bandbreiten zur Verfügung stehen. Seine besonderen Stärken
spielt der mit einem Web-Server ausgestattete 4-Kamera-Encoder in Netzwerk- bzw. Web-basierenden
Überwachungssystemen aus. So eröffnen beispielsweise die Pre/Post Alarm Recording und Motion Detection Funktionen
dem Anwender eine Vielzahl von Sicherheitsoptionen. An die integrierten Alarm-Ein- und Ausgänge lassen sich InfrarotSensoren oder Türalarmgeber zum automatischen Start der Alarmaufzeichnung anschließen. Darüber hinaus steht ein
integrierter 2 MB Bildspeicher für die Pre/Post Alarmbildspeicherung zur Verfügung. Diese Alarmbilder können parallel zu
den Video- und Audiosignalen via FTP zu einem vorgegebenen Server übertragen werden. Ein weiteres, sehr effizientes
Sicherheitsfeature ist die Bewegungserkennung, welche automatisch "Alarm schlägt", wenn in einem definierten Bildbereich
Bewegungen erkannt werden.
More: http://www.jvcpro.de
Top
34) Sony räumt den Schreibtisch auf
Das neue All-in-One Videokonferenzsystem von Professional Solutions Europe der Sony
Deutschland, das PCS-TL30P, vereint Videokonferenzsystem und PC-Monitor. Das System sorgt
für eine höhere Produktivität am Schreibtisch. Wie bei allen Desktop-Systemen des IPELAPortfolios legt Sony auch bei dem Einsteigersystem PCS-TL30P hohen Wert auf ein funktionales
Design, so dass der Anwender das Modell einfach bedienen und in den Arbeitsalltag schnell und
unkompliziert einbinden kann. Dabei nimmt es keinen zusätzlichen Platz weg, weil der Bildschirm
nicht nur als Videokonferenzsystem, sondern auch als PC-Monitor auf dem Schreibtisch genutzt wird. Viele Arbeitsabläufe
und Entscheidungsprozesse werden deutlich beschleunigt. Für die Bildkommunikation ist nur ein Netzwerkanschluss
notwendig. Die maximale IP-Bandbreite beträgt 2 MBit/s. Ausgestattet mit H.264- Videostandard und 14 kHz Audioleistung
wird das Modell hohen Ansprüchen an die Video- und Audioqualität gerecht. Bei Sony steht der neue Name IPELA seit der
CeBIT 2005 für Videokommunikationsprodukte, die höchste Bild- und Tonqualität über das Netzwerk transportieren.
Zentrales Element bei allen IPELA-Produkten ist das Netzwerkprotokoll TCP/IP. Mit dem Markennamen IPELA sind zwei
Produktfamilien der professionellen Bildkommunikation kombiniert – neueste Videokonferenzmodelle und Produkte aus
dem Bereich Network Video Monitoring sind unter dem neuen Brand zusammengefasst.
More: http://www.sonybiz.net
Top
35) Polycom: „One-Click Collaboration“
Polycom, Anbieter von Unified Collaborative Communications-Lösungen, ging jetzt in die dritte Phase seiner strategischen
Allianz mit der Microsoft Corporation und damit in die engere Integration der Konferenz-Brücke Polycom MGC in den
Microsoft Office Communicator 2005. Mit dieser Integration können aus Microsoft Office Communicator und Microsoft
Outlook heraus mit einem einzigen Mausklick Rich-Media-Konferenzverbindungen aufgebaut und gesteuert werden.
Anwender können jetzt Teilnehmer über Microsoft Outlook auf beliebigen Geräten zur Teilnahme an einer Rich-MediaKonferenz einladen, mehrere Instant-Message-Teilnehmer umgehend in eine qualitativ hochwertige MultipointVideokonferenz einbinden und auf interaktive Weise Konferenz-Funktionen wie Stummschaltung und Trennung initiieren
und steuern. All dies geschieht auf einfache, vertraute Weise per Mausklick. Microsoft Office Communicator ist ein
integrierter Kommunikations-Client, mit dem der Anwender seine Echtzeit-Kommunikation von einer zentralen Stelle aus
einrichten und steuern kann. Mit dem Communicator erhält der Anwender eine einheitliche Benutzeroberfläche für Instant
Messaging, die Voice- und Video-Kommunikation von PC zu PC, Application und Data Sharing sowie die Integration mit
anderen Microsoft-Applikationen. Über die Polycom MGC Brücke werden Audio- und Video-Endpunkte von Polycom in die
Microsoft-Umgebung integriert, darunter auch die hochwertigen Konferenzraum-Systeme. All das bedeutet eine
Vereinfachung bei der Organisation von Konferenzen und gibt die Konferenzsteuerung an den Meeting-Manager zurück.
More: http://www.polycom.com
Top
36) prodyTel: Clearone Konferenzsystem Converge
Converge ist ein komplettes, universell einsetzbares Konferenzsystem für Audio-, Video- und Webkonferenzen. An
Converge können bis zu 9 beliebige Mikrofone, jede Beschallungsanlage und unterschiedliche Fernbedienungen, wie z.B.
Cue oder ProCon angeschlossen werden. Converge verfügt über Ethernet- und USB Anschluß für Setup, Fernwartung und
Konfiguration. Wie beim großen Bruder XAP400/XAP800 beinhaltet Converge erstklassiges Echo- und Noise Cancelling
sowie die Möglichkeit zur Eigenbeschallung. D.h. im Raum gesprochenes Audio kann auf der eigenen Beschallungsanlage
direkt verstärkt wiedergegeben werden. Im Gegensatz zum XAP ist Converge nicht erweiterbar und verfügt ebenfalls nicht
über eine 12x12 Audio Matrix. Daher ist der Einsatzbereich für kleine bis mittelgroße Konferenzräume definiert. Die Setup
Zeit für Converge ist minimal und die Software benutzerfreundlich gestaltet. Converge kommt als 6- oder 9-Mikrofon
Variante und mit drahtloser RF-Bedienung oder kabelgebundener Fernbedienung. prodyTel bietet regelmäßig spezielle und
kostenfreie Clearone Schulungen an.
More: http://www.prodytel.de
Top
37) VITEC Distribution: Konferenzraumtelefon Konftel 200W
Die VITEC Distribution liefert ab sofort das Konferenzraumtelefon Konftel 200W des gleichnamigen Herstellers an den
Fachhandel aus. Bei dem neuen Produkt handelt es sich um ein Konferenztelefon, das sich schnurlos an vorhandene
DECT/GAP-Systeme anschließen lässt. Das Konftel 200W wurde speziell für Unternehmen entwickelt, die bereits eine
DECT-Infrastruktur nutzen. Durch die GAP-Implementierung in einem Konferenztelefon kann das Konftel 200W an fast
allen DECT GAP-Basisstationen der verschiedenen Hersteller angemeldet werden. Für die Einzelanwendung ist auch eine
Konftel DECT-Basisstation lieferbar. Durch die DECT-Schnurlostechnik kann das Gerät praktisch überall in Gebäuden und
Geschäftsräumen verwendet werden – unabhängig davon, ob es im jeweiligen Raum eine Telefonbuchse gibt. Das KonftelKonferenztelefon zeichnet sich durch natürliche Tonqualität in beiden Richtungen (vollduplex), kristallklaren Sound durch
OmniSound®-Technologie und bedienungsfreundliches Menüsystem mit vielen nützlichen Funktionen aus. Durch einfache
Bedienung und die Möglichkeit des Anschlusses von zusätzlichen Mikrofonen eignet sich das Konftel 200W laut
Herstellerangaben ausgezeichnet für Meetings in großen Konferenzräumen. Beim Anschluss der optional erhältlichen
Erweiterungsmikrofone erhöht sich automatisch das Lautsprechervolumen, und die Reichweite verdoppelt sich von 30 auf 70
qm . Hierdurch ist auch bei Besprechungen mit größerem Teilnehmerkreis und in großen Konferenzräumen eine
hervorragende Tonqualität gewährleistet.
More: http://www.vitec-distribution.de
Top
38) KNT: Kabellos kommunizieren mit der Polycom SoundStation2W
Mit der Polycom SoundStation2W bietet die KNT Netzwerksysteme GmbH ein schnurloses Konferenztelefon an, mit dem
überall dort Besprechungen abgehalten werden können, wo es auf Teamarbeit ankommt – selbst in Räumen ohne
Telefonanschluss. Die SoundStation2W ist die erste kabellose Version der bekannten und preisgekrönten SoundStationKonferenztelefone. Das System basiert auf dem 1,9 GHz DECT-Standard und kann bis zu einer Entfernung von 50 Metern
von der Basisstation, die mit einer analogen Telefonbuchse verbunden wird, betrieben werden. Ein langlebiger LithiumIonen-Akku sorgt für bis zu 24 Stunden Gesprächszeit. Dabei setzt Polycom neue Maßstäbe durch noch bessere
Klangwiedergabe mittels Acoustic Clarity-Technologie. Bei fehlendem Festnetzanschluss können Telefonkonferenzen sogar
über ein Mobilfunktelefon gestartet werden. Die SoundStation2W gibt es je nach Bedarf in der Standard-Ausführung sowie
als Expandable-Version. Hierbei kann das Konferenztelefon optional mit 2 externen Mikrofonen aufgerüstet werden.
More: http://www.k-n-t.net
Top
39) TANDBERG: Kooperation mit Cisco bei Telemedizin-Lösung
TANDBERG gab bekannt, im Telemedizin-Bereich mit Cisco Systems zu kooperieren, um die Patientenversorgung im
Gesundheitsbereich zu verbessern. Hierzu wurde die Videokonferenz-Technologie von TANDBERG mit der InfrastrukturLösung Medical-Grade Network von Cisco verbunden. Die neue Lösung, die Cisco Clinical Connection Suite, bietet
Kommunikation in Echtzeit, Kollaborationstools sowie Features zur Überwachung und Ressourcenverfolgung. Kunden aus
dem Gesundheitsbereich können so ihre Patientenversorgung verbessern, indem Spezialisten von jedem Ort aus über das
Video-System zuschaltbar sind. Ein erster Kunde ist der National Health Service (NHS) in Großbritannien. Mit acht
regionalen Krankenhäusern und 32 Außenstellen steht der NHS vor der Herausforderung, seine Krebspatienten mit einer
begrenzten Anzahl an Radiologen, Pathologen und Onkologen umfassend zu behandeln. Die Organisation hat daher eine
Video-Lösung von TANDBERG über ein Cisco Netzwerk installiert, so dass die Krebsspezialisten, die nicht an einem
Standort sind, über dieses System Diagnosen und Behandlungspläne von Patienten besprechen können. Durch eine solche auf
Zusammenarbeit basierende Gesundheitsversorgung können Organisationen wie der NHS den unterschiedlichen
Bedürfnissen von Mitarbeitern und Patienten gerecht werden.
More: http://www.TANDBERG.net/de
Top
40) AVE Verhengsten: Medien-Performance für den Volkswagen-Konzern
Seinen Auftritt auf der IAA 2005 hat der Volkswagen-Konzern mit einer Medien-Performance angereichert, die in
regelmäßigen Abständen an den beiden Stirnseiten des Messestandes in der Halle 3 auf dem Frankfurter Messegeländes für
die Unterhaltung der Besucher sorgte. Die Show entwickelte die beteiligte Agentur, während sich für die Realisierung der
Projektions- und Großbildtechnik der Performances das Unternehmen AVE Verhengsten verantwortlich zeichnete. AVE
Verhengsten wurde für das Projekt direkt von VW beauftragt. Der erfahrene Messedienstleister setzte unter anderem elf
fahrbare LED-Wände, 14 HD-Projektoren, verschiedene Kameras sowie die dazugehörige Server und Regietechnik ein. Für
die Show kamen Live-Tänzer hinter einer Gaze in Verbindung mit fahrbaren LED-Wänden und Hochleistungsprojektoren
zum Einsatz. Die LED-Wände aus jeweils 15 Modulen ILite 6 von Barco wurden hinter der Gaze auf einer Länge von rund
70 Metern passend zur Tanzchoreografie per Timecode-Steuerung motorisch verfahren und positioniert. Parallel dazu
projizierten jeweils sieben Projektoren HD 35 von vorn auf die Gaze. Nochmals erweitert wurde die Präsentation an den
Pressetagen, an denen zusätzlich eine Live-Video-Projektion erforderlich war. AVE setzte dafür weitere zwölf Projektoren
mit Soft Edge und 5-Kanal-Synchronserver-Ausspielung ein.
More: http://www.avepro.net
Top
41) cinemateq: TVD ist neuer cinemateq Distributor
Die cinemateq GmbH & Co. KG lagert ab sofort die Distribution ihrer Produkte in Deutschland aus. Alle cinemateq Produkte
aus den Bereichen Bildoptimierung, Flachbildschirme, DVD Player, Zubehör wie optische Kabel und Signalverteilern sind
nun ausschließlich bei der Trans Video Deutschland Vertriebs GmbH (TVD) erhältlich. cinemateq, Anbieter hochwertiger
Heimkinokomponenten, vertraut dabei auf die Kompetenz der TVD, Spezialist für Großbildprojektionssysteme mit Hauptsitz
im baden-württembergischen Renningen, zur Distribution ihrer Produktfamilien, die sich ideal mit dem bestehenden Angebot
der TVD ergänzt. Die Zusammenarbeit definieren die beiden Geschäftsführer Marcus Meyer-Everdt (TVD) und Thomas
Greiter (cinemateq) als wichtigen Schritt, ihren Kunden einen deutlichen Angebots-Mehrwert zu bieten, der über die reine
Vertriebsschiene hinausgeht. Die Erweiterung des Angebotportfolios für TVD, optimierte Servicestrukturen für den
Fachhandel sowie die Erschließung neuer Märkte für beide Unternehmen sind die erklärten Ziele dieser Partnerschaft. Zudem
eröffnet die Zusammenarbeit beiderseits neue Möglichkeiten, für ihre Kunden noch speziellere Heimkinolösungen anbieten
zu können.
More. http://www.cinemateq.de und http://www.tvd-online.de
Top
42) DVS: Bang & Olufsen nutzt DVS-Technik
Die DVS-Systeme unterstützen Bang & Olufsen bei der Entwicklung HD-fähiger Consumer Displays und
Fernsehbildschirme. Mit der DVS-Technik testet Bang & Olufsen einen speziellen Lichtsensor in den Bildschirmen.
CLIPSTER und ProntoHD übernehmen dabei die Zuspielung von HD-Material zu den getesteten Displays. Bang & Olufsen
(B&O) verwendet zukünftig DVS-Technik in seiner Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Mit dem Kauf bereitet sich der
dänische Hersteller auf den wachsenden Markt HD-fähiger Displays vor. Für die Tests setzt B&O einen CLIPSTER, einen
ProntoHD und eine Fibre Channel-Speicherlösung ein. Die Entwickler prüfen mit den DVS-Systemen einen Lichtsensor in
den Consumer Displays und Fernsehbildschirmen. Der Sensor passt die Bilddarstellung an die jeweilige Lichtsituation der
Umgebung an. Die Testreihen finden in einem "virtuellen Wohnzimmer" statt, dem sogenannten "Media Room". Dort
werden unterschiedliche Lichtverhältnisse wie Tageslicht, Abendlicht und diverses Kunstlicht simuliert. Ausgewählte
Probanden beurteilen im Media Room die Qualität der Anpassung der Bildschirme an die Lichtschwankungen. Als
Betrachtungsvorlage dienen Filmsequenzen, die CLIPSTER den zu testenden Bildschirmen zuspielt.
More: http://www.dvs.de und http://www.bang-olufsen.com
Top
43) Micronas übernimmt WISchip International
Die Micronas Semiconductor Holding AG hat ein verbindliches Abkommen zur Übernahme von WISchip International Ltd.
unterzeichnet. Im Rahmen des Abkommens wird Micronas alle Anteile des sich im Privatbesitz befindlichen
Halbleiterunternehmens WISchip mit operativem Hauptsitz im kalifornischen Santa Clara übernehmen. WISchip ist
spezialisiert auf die Entwicklung moderner Audio- und Video-System-on-Chip- und Software-Lösungen, die die neuesten
MPEG1/2/4-, H.264- und VC-1 HDTV-Standards unterstützen. Das Unternehmen verfügt damit über Schlüsseltechnologien
für eine Vielzahl aussichtsreicher Märkte der Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik, die auf Breitband-Netzwerken
und Massenspeichern basieren. Das neueste Produkt von WISchip, der DeCypher 8100, ist ein richtungweisender
Audio/Video-Decoder für mehrere Datenströme (Multi-Stream), der als SoC (System-on-Chip) aufgebaut ist. Die System-onChip-Produkte von WISchip enthalten Prozessoren mit MIPS32-Architektur und sie lassen sich in Verbindung mit
zahlreichen Industrie-Standard-Tools, Anwendungen und Betriebssystemen wie Linux und MS Windows CE nutzen.
More: http://www.micronas.com
Top
44) CL-Group: Medientechnik Team wächst
Seit dem 1. November verstärkt Medien- und Veranstaltungstechniker Andreas Grunewald die Mannschaft des Dresdner
Technikvermieters, CREATIVE LIGHTING media technology GmbH & Co. KG. Der 40-Jährige, der Maschinen- und
Anlagenmonteur lernte und Meister des Elektroinstallateurhandwerks ist, konnte in den letzten Jahren berufliche Erfahrungen
bei Messen, Europaweiten Road-Shows und internationalen Kongressen sammeln. Bei CREATIVE LIGHTING fügt sich der
Quereinsteiger hervorragend ins Team ein. Geschäftsführer Jörg Heinze (33), ebenso wie ein Großteil der mittlerweile 20
festen und freien Mitarbeiter des Unternehmens, arbeiten nicht in den erlernten Berufen. „Mancher mag das als Nachteil
ansehen“, schätzt Jörg Heinze ein. „Ich denke aber, dass gerade dieses fachübergreifende Wissen und die gesammelten
praktischen Kenntnisse unser Potential ausmachen.“
More: http://www.cl-group.de
Top
45) InFocus: Neue Position für Cathrin Wegner
Cathrin Wegner hat vor kurzem die Rolle des Country Manager für Deutschland und Österreich bei dem
Projektionsspezialisten InFocus übernommen. Sie leitet in ihrer neuen Position den Vertrieb der beiden Länder und zeichnet
verantwortlich für das Management der Aktivitäten im Bereich Business Projektoren. Zuvor war sie als Senior Channel
Marketing Manager für die Marketingaktivitäten des Projektionsspezialisten in Deutschland, Österreich, der Benelux-Region
sowie Osteuropa zuständig.
More: http://www.infocus.com
Top
46) Hyperactive Audiotechnik erweitert sein Team
Um den gestiegenen Anforderungen und dem deutlich erhöhten Arbeitsaufkommen gerecht zu werden, wird das Team von
Hyperactive Audiotechnik ab dem 1.Dezember 2005 um einen erfahrenen Sales- & Marketing-Spezialisten erweitert, der mit
seinem Wissen und seinen Erfahrungen dazu beitragen wird, den erfolgreichen Weg von Hyperactive Audiotechnik weiter
fortzusetzen. Ab dem 1.Dezember 2005 wird André Giere das Team von Hyperactive Audiotechnik in Taunusstein erweitern.
Er wird sich als Coordinator Marketing & Sales um den Verkaufsinnendienst kümmern und die Vertriebskoordination und unterstützung gehören ebenso zu seinem Aufgabenfeld. Im Bereich Marketing werden die Bereiche Marketingvorbereitung
und -durchführung von ihm betreut werden.
More: http://www.hyperactive.de
Top
47) Polycom: Erweiterung des Vertriebsteams
Polycom baut mit Thomas Hirschbach-Taddey sein Vertriebsteam weiter aus. Als Channel Manager Deutschland ist er für
den strategischen Ausbau und die Betreuung von Partnern verantwortlich. Polycom gewinnt mit Hirschbach-Taddey einen
erfahrenen Manager, der umfangreiche Markt- und Channel-Kenntnisse aus seiner Zeit bei NT plus einbringt. Thomas
Hirschbach-Taddey (30) übernimmt die Position des Channel Manager Deutschland bei Polycom und verantwortet die
Betreuung bestehender Vertriebspartner sowie die Gewinnung und strategische Entwicklung neuer Vertriebspartner aus dem
ITK-Umfeld.
More: http://www.polycom.com
Top
48) InterConnection Consulting Group: Der professionelle Large Display Markt
Wie eine aktuelle Studie der InterConnection Consulting Group zeigt sind die Unterschiede
zwischen dem ost- und westeuropäischen professionellen Large Display Market größer als man
vermuten würde. Während in Westeuropa das Segment der Institutionellen TVs das derzeit am
stärksten wachsende Segment ist und seinen Anteil am Gesamtmarkt in diesem Jahr um sagenhafte
10% ausbaut, wird es in Osteuropa um 7% sinken. Ähnlich überraschend sind die Erkenntnisse für
die Vertriebskanäle. 25% der Professionellen Large Displays werden in Osteuropa über
Systemintegratoren verkauft, in Westeuropa sind es gerade mal 16%. Der professionelle Large Display Markt wird in
Osteuropa im Jahr 2005 um ca. 50% wachsen. Gerade deshalb ist es wichtig, dass Unternehmen einen detaillierten Einblick
in die osteuropäische Markt- und Vertriebsstruktur erhalten. Der osteuropäische Markt ist durch kleine und mittelgroße vor
allem lokale Distributoren und Händler gekennzeichnet. Rund 48% aller Händler setzen zwischen 0 und 50 professionelle
Large Displays ab. Das macht 13% der Gesamtverkäufe aus. 44% der Händler verkaufen zwischen 50 und 200 Stück, womit
sie jedoch für die Hälfte der Gesamtverkäufe verantwortlich zeichnen. Es gibt nur wenige Händler (ca. 2,1%), die mehr als
500 Stück verkaufen. In Westeuropa hingegen verkaufen 26% der Händler mehr als 1000 Stück und erreichen damit 31% des
Gesamtabsatzes. Westeuropäische Größen wie Techdata oder Ingram Micro haben dieses Potential in Osteuropa erkannt und
sind bereits in diesen Markt eingestiegen, um diesen Zug nicht zu versäumen.
More: http://www.interconnectionconsulting.com
Top
Auf Wiedersehen, bis zum nächsten Monat
Sie erhalten den kostenlosen AVP-Newsletter.de regelmäßig per eMail. Die nächste Ausgabe erscheint Mitte Dezember. Sie können den AVP-Newsletter
jederzeit durch ein eMail kündigen.
Sie möchten sich die bisher erschienenen Newsletter ansehen? AVP-Newsletter-Archiv
Sie möchten sich über unsere weiteren Newsletter informieren? creact.com
Sie haben eine interessante AVP-Pressemeldung oder Anregung? [email protected]
Sie möchten den AVP-Newsletter abonnieren? [email protected]
Sie möchten den AVP-Newsletter kündigen? [email protected]
by AVP-Newsletter.de, CREACT KG, Linau . Der Nachdruck oder die Übernahme einzelner Meldungen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers
gestattet. Sämtliche Veröffentlichungen im AVP-Newsletter.de erfolgen ohne Berücksichtigung eines eventuellen Patentschutzes; Warennamen werden ohne
Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Alle Rechte vorbehalten.

Documentos relacionados