Eltern - Info 1

Сomentários

Transcrição

Eltern - Info 1
Freiwillige Ganztagsgrundschule Saarbrücken Scheidt
Schulstr.10
Tel.: 0681 / 81 4652
Fax. :0681 /81 4674
[email protected]
Eltern - Info 1
2007/2008
Saarbrücken, 22.08.2007
Liebe Eltern!
Nach unserem schönen ersten Schultag sind wir nun schon mitten in der Arbeit. Den
Schülerinnen und Schülern des dritten Schuljahrs mit ihren Klassenlehrern, den Eltern der
Kinder des zweiten Schuljahrs, allen anderen Eltern, den Pfarrern, den Mitarbeitern der KiTa
Scheidt und den Mitarbeiterinnen der Nachbetreuung, die am ersten Schultag und darüber
hinaus geholfen haben, dass wir einen erfolgreichen Start hatten, danken wir herzlich.
Für Sie ist es sicher wichtig, die festgelegten Termine zu erfahren:
Ausgabe der Halbjahreszeugnisse für die Klassen 2 bis 4: 25. Januar 2008
Der Unterricht schließt für alle Klassen nach der dritten Stunde.
Die Eltern der Schüler/innen der Klassenstufe 1 werden zum Elterngespräch über
Leistungsstand, Verhalten und Mitarbeit ihrer Kinder eingeladen. Diese Gespräche finden ab
dem 21. Januar statt und sind bis zum 30. Januar abgeschlossen.
Beratungsgespräche für die Erziehungsberechtigten der Schüler/innen der Klassenstufe 4
werden in der Zeit vom 25.01. bis 08.02.2008 stattfinden.
Die Anmeldung an den weiterführenden Schulen kann man dann in der Zeit vom 28.02. bis
zum 06.03.2008 auch samstags tätigen.
Termine für die Orientierungsarbeiten liegen noch nicht vor.
Ferientermine
- Herbstferien
- Weihnachtsferien
- Osterferien
- Sommerferien
08.10.2007 – 20.10.2007
19.12.2007 – 05.01.2008
17.03.2008 – 29.03.2008
30.06.2008 – 09.08.2008
Der Unterricht schließt jeweils nach der 3.Stunde des letzten Schultags vor diesen Ferien.
Pädagogischer Tag
14.09.2007
Beschluss der Gesamt-und
Schulkonferenz vom 26.06.2007.
Die Kinder haben schulfrei.
Unterrichtsfreie Tage
Tag der Deutschen Einheit
Allerheiligen
Fastnacht
Maifeiertag / Christi Himmelfahrt
Pfingstmontag
Fronleichnam
03.10.2007
01.11.2007
31.01.2008 - 06.02.2008 (Do bis Mi)
01.05.2008
12.05.2008
22.05.2008
Die beiden beweglichen Ferientage werden wir gemeinsam in der ersten Gesamt- und
Schulkonferenz festlegen. Wir denken an die „Brückentage" an Christi Himmelfahrt und
Fronleichnam, sind aber völlig offen für Vorschläge aus der Elternschaft.
Tag der Gemeinschaftspflege
noch nicht festgelegt
Kulturwandertag
05.12.2007
Besuch des Staatstheaters
Projekttag
Astrid Lindgren (zum 100ten Geburtstag)
14.11.2007
Bitte notieren Sie sich schon jetzt alle vorgegebenen Termine!
Wichtige Zeiten:
Unterricht:
08:00 – 09:30
10:00 – 11:30
11:50 – 12:35
12:35 – 13:20
Pausen:
09:30 – 10:00
11:30 – 11:50
09:30 Frühstück in den Klassen
11:30 Frühstück in den Klassen
Veränderungen am Nachmittag
Das Ministerium stellt in diesem Jahr wesentlich mehr Lehrerstunden für die Nachbetreuung
zur Verfügung.
Da wir am Nachmittag vier Gruppen haben, bringen wir 20 Stunden in die Nachmittagsbetreuung ein.
In der Zeit von 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr bleiben die Kinder in verlässlichen altershomogenen
Gruppen. Sie machen ihre Hausaufgaben unter Aufsicht und mit sinnvoller Unterstützung.
Wenn sie früher fertig sind, haben sie Gelegenheit zur Freiarbeit, zum leisen Spiel oder zum
Lesen. Wenn sie an einer von Lehrern geleiteten Arbeitsgemeinschaft teilnehmen, können sie
diese um 14:15 Uhr besuchen. Sie wird um 15:00 Uhr beendet sein.
Außerdem bieten wir folgende Arbeitsgemeinschaften an:
Frau Tschöpe macht weiter mit Soundkarate. Es handelt sich um eine Kooperationsmaßnahme
mit dem Sportverein Saar05.
Es ist uns gelungen, die Förderung ein weiteres Jahr zu bekommen und somit ist diese AG
weiterhin kostenlos.
Mittwoch
14:00 bis 15:00 Uhr
Frau Bauer erteilt Blockflötenunterricht.
Es handelt sich um eine Kooperationsmaßnahme mit dem Musikverein Rentrisch und ist somit
auch kostenlos.
Der Termin steht noch nicht fest.
Frau Vogt bietet Französisch für die Kinder in Klasse 1 an. Sie ist ehrenamtlich tätig und die
Arbeitsgemeinschaft ist somit auch kostenlos. Sie wird Donnerstags stattfinden.
Frau MC Laren bietet einen Schreibmaschinenkurs an. Der Termin wird noch bekannt
gegeben.
Herr Rabung leitet den Chor, der von den Eltern finanziert wird.
Freitag
15:00 bis 16:00 Uhr
Herr Fischer trommelt weiter mit den Scheidter Kindern in der Schule (Percussion Veranstaltung des Jugendamtes - daher auch kostenlos und auch für Kinder und Jugendliche,
die nicht die Grundschule Scheidt besuchen)
voraussichtlich Donnerstag
16.00 bis 18.00 Uhr
Herr Elz wird wieder einen Kurs
„Verhalten im Notfall - Respekt vor dem Feuer"
anbieten, der vier Nachmittage umfasst und teilweise auch im Feuerwehrgeräteraum
stattfinden wird. Nähere Informationen dazu werden Sie noch erhalten.
Herr Wolter wird wieder eine Sport - AG anbieten, die voraussichtlich wieder montags
stattfinden wird. Der Beginn muss noch mit den Vereinen und den interessierten Kindern
abgestimmt werden.
Frau Dörr bietet für die Kinder der zweiten Klassen Mittwochs in der 6ten Stunde AG Englisch an. Die älteren Kinder haben die Gelegenheit Englisch zu lernen am gleichen
Nachmittag.
Frau Silkenbeumer bietet für ihre Kinder, die schon Spanisch sprechen können,
Donnerstags in der 6ten Stunde Spanisch an.
Am Dienstag Nachmittag können die Kinder bei ihr an einer Kunst-AG teilnehmen.
Die Kinder haben also vielfältige Möglichkeiten zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung.
Die AGs sind keine „PaukAGs" und überfordern Ihre Kinder sicher nicht.
Bus
Die Busse (Scheidter Berg und Katzental) fahren jeden Morgen zu Schulbeginn und fahren
jeden Tag nach der 5ten Stunde. Mittwochs und Donnerstags zusätzlich nach der 6ten Stunde.
Wahlen
In diesem Schuljahr wird nur in den ersten Klassen und in den Klassen, in denen z.B. durch
Umzug eine Wahl nötig ist, gewählt.
Die Wahlen finden an den ersten Elternabenden statt, die demnächst stattfinden werden.
Das Sekretariat ist in unserer Schule jeden Mittwoch und jeden Freitag bis 12.00 Uhr besetzt.
Sprechstunden der Schulleiterin sind:
Mittwoch
10:00 Uhr – 11:00 Uhr
Freitag
08:00 Uhr – 09:00 Uhr
Dienstag
19:00 Uhr – 20:00 Uhr - nur nach Vereinbarung
Verkehrssituation vor der Schule
Der Kontaktpolizist der Schule hat mich auf äußerst gefährliche Situationen aufmerksam
gemacht, die im Zusammenhang damit stehen, dass sehr viele Kinder mit dem Auto zur
Schule gebracht werden, Gehwege zu geparkt werden und die gesamte Situation vor allem für
kleine Menschen sehr unübersichtlich ist.
Davon abgesehen, dass es sich dabei um Ordnungswidrigkeiten handelt und es daher nicht
angemessen ist, den Polizisten, der darauf aufmerksam macht nicht ernst zu nehmen,
appelliere ich an Ihre Einsicht.
Für die Schulkinder und Kindergartenkinder ist es äußerst wichtig, dass sie sich beim
Ankommen und Gehen nicht unnötig in Gefahr begeben.
Mit freundlichen Grüßen
Helene Schneider und das Kollegium

Documentos relacionados