Biogas - Ein Konzept zur Nutzung in KWK durch

Сomentários

Transcrição

Biogas - Ein Konzept zur Nutzung in KWK durch
Biogas – ein Konzept zur Nutzung in KWK
durch Einspeisung in das Erdgasnetz
www.ezg-nawaro.de
Organisationen
1 100%ige MR Tochtergesellschaft
Wetterauer Agrarservice GmbH
BIO-Dieselvermarktung
Maschinenringe u.
Wasser- und Bodenverbände
in Hessen
(10.000 Landwirte als Mitglied)
Hessische Erzeugergemeinschaft für nachwachsende
Rohstoffe w.V.
ZR Abfuhrgemeinschaften
33 LKW, 3 Mäuse
400.000 t Zuckerrüben
20.000 t Kalk
Weizen, Kartoffeln, Dünger
Erneuerbare Energie produzieren
Holzpellets
Contracting
Biodiesel
Rapsöl
Ethanol
Hacks schnitzel
Treibstoff
Wärme
Strom
BHKW
Energiepflanzen
Photovoltaik
Hacker
Biogas
Nutzenergieerträge von Biomasse
BIO-Diesel, Rapsöl
Ethanol, Zuckerrüben
Btl aus Ganzpflanzen
Biogasmais
Ethanol, Zuckerrohr
Treib- Nebenprostoff,
Einheit Ertrag/ha kWh/ha dukt
Eiweiß,
l
1.767 15.936 Honig
Eiweiß,
l
4.000 23.200 Stroh
l
dt
l
3.182
500
5.000
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
31.182 Asche
54.000 Dünger
29.000
Situation Biogas in Hessen heute
¾2004: EEG-Nawarobonus legt Grundstein für
Wirtschaftlichkeit
¾2005: Viehbetriebe bauen BGA 190 kWel
¾2006: 500 kWel Anlagen Standart, steigende
Rohstoffpreise, Wärmekonzept nötig
¾Über 100 BGA in Hessen, 40 BGA in Beratung EZG, >
3.000 ha Anbaufläche nf/epf
¾2007 ff: Erdgaseinspeisung in praktischer Umsetzung,
Einstieg von Investoren
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Standart-Biogasanlage: Strom und Wärme
EEG-Einspeisevergütung Biogas 2007
bis 150
kWel
150-500
kWel
500-5000
kWel
Grundvergütung
10,98 €
9,45 €
8,50 €
Nawarobonus
6,00 €
6,00 €
4,00 €
KWK-Bonus
2,00 €
2,00 €
2,00 €
Innovationsbonus
2,00 €
2,00 €
2,00 €
Gesamt
20,98 €
19,45 €
16,50 €
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Biogas: Strom und Wärme, Treibstoff
Hessische EZG f. NaWaRo
Georg Dierschke, Ulrich Wenderoth
Hessische Erzeugergemeinschaft für nachwachsende Rohsto ffe w.V.
Warum Biogaseinspeisung
¾ Standorte mit 100% Wärmenutzung selten
¾ Räumliche Trennung von Gasproduktion und Verwertung
¾ Gasleitung: ohne Verlust möglich, vorhanden
¾ 100% Wärmenutzung: wärmegeführte BHKW
¾ Nutzung als Treibstoff steuerfrei bis 2018 möglich
¾ Nutzung als Heizgas („Grünes Gas“)
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Formen der Verwertung von Biogas
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Standortvoraussetzungen
¾ Erdgasleitung: ca 15 bar, Aufnahmekapazität am
schwächsten Tag im Jahr
¾ Mindestgröße Anlage: 250 cbm (1000 kwel.), besser
500 cbm (2.000 kwel) aufbereitetes Gas
¾ Geeignetes Grundstück: : ca. 3-5 ha, nah an
Erdgasleitung, 20 kV Mittelspannungsanschluß, gute
Verkehrsanbindung, aufgeschlossene
Standortgemeinde
¾ Hohes Potential Biomasseanbau in der Nähe (5-10 km)
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
5.000 ha Ackerfläche 5km-Radius um Berstadt
Gasnetz
¾ Überregionale
Transportleitungen:
> 50 bar
¾ Regionale Verteilung:
5-15 bar
¾ Endverteilung:
< 1 bar
Quelle: Schmack
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Gasqualität Biogas
Komponente Rohbiogas
Greengas
CH4
55% - 60%
> 96%
CO2
40% - 45%
< 4%
H2S
< 250 ppm
< 5 ppm
Brennwert
5,5-6,0 kWh/cbm 10-11 kWh/cbm
Wasserdampf gesättigt
< 0,03 g/cbm
Quelle: FNR
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Gasaufbereitung: CO2-Abtrennung
¾ DruckwechselAdsorptionsverfahren
(PSA, Carbotech)
¾ Druckwasserwäsche
(DWW, Malmberg)
¾ Chemische Wäsche
(MEA, Haase)
Quelle: Schmack
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Prozesse zur Biogaseinspeisung
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Gaseinspeisung Plienig
Quelle: Schmack
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Biogas-Mais
Mengen für Biogaseinspeiseanlage
¾ 2.000 kwel = 1.000 cbm Rohgas/Std
¾ 800 ha Anbaufläche mit 50 t/ha = 40.000 t
¾ 15.000 qm Silofläche mit 5-6 m Höhe
¾ Gärrest als Dünger: 25.000 cbm flüssig, 5.000 t
fest
Quelle: Schmack
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Rohstoffmöglichkeiten Biogasanlage
¾ Maissilage, CCM, LKS, Naßmaiskornsilage
¾ Getreideganzpflanzensilage, Getreidekorn
¾ Sudangras, Hirse, Sonnenblumen
¾ Grassilage, Zwischenfrüchte
¾ Zuckerrübenblatt, Zuckerrüben
¾ Gülle
¾ Mist: Rind, Schwein, Schaf, Pute, Hähnchen,
Hühnertrockenkot
Quelle: Schmack
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Interessenlage Lanwirte - EVU
Landwirte
¾hohe Vergütung
Biomasse
¾Wertschöpfungsanteil Energieverkauf
¾Kurze Vertragsbindung
Investoren:
Landwirte-EVU
EVU
¾Niedrige Invest
¾Vergütung EEG
¾Niedriege
¾hohe Vergütung
Betriebskosten
Wärme
¾hohe Verfügbarkeit ¾zusätzliche
Wertschöpfung
¾hohe Effiziens
¾Treibstoffmarkt
¾Wärmemarkt
Verhandelbare Interessen
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Kooperationsmodell Landwirt - Energieversorger
Landwirtschaft
Gesellschafter
EVU
Sonst. Erlös
Liefervertrag
Biogas GmbH & Co KG
Wärme Erlös
EEG Erlös
Optimierung
Flächenerträge
Optimierung Betriebsführung
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de
Biogas-Einspeisung: Eine
interessante Alternative??
Energetischer Imperativ
„Vergeude keine
Energie, nutze sie!"
„Fossile Energieträger
sind nur ein Kredit“
Wilhelm Ostwald (1853 - 1932)
Mit nachwachsenden Rohstoffen in die Zukunft
www.ohne-oel.de

Documentos relacionados