lesen

Сomentários

Transcrição

lesen
2
STADTGESPRÄCH
Anderer
Blickwinkel
Unsere Heimat
von Philipp Mehl
[email protected]
Tel.: 0751 / 2955 1169
MITTWOCH, 18. FEBRUAR 2015
G’schwind aufg’schnappt
Die Woche im Überblick
Die fallen mir bei meinem
Besuch des Ochsenhausener
Fasnetsumzugs auf. Erst
einer, dann zwei. Teilweise
gröhlend, teilweise schwankend. 16 ist noch niemand
von denen. Die Polizei bestätigt das im Nachgang
auch. 15 registrierte Fälle
von schwer betrunkenen
Minderjährigen. Jetzt versucht die Polizei herauszufinden woher die Jugendlichen den Alkohol hatten
und ob die öffentlichen
Verkaufsstellen damit zu
tun haben. Im Gegensatz zu
letztem Jahr ist der Anstieg
betrunkener Jugendlicher
hier sehr hoch. Im Bundesvergleich ist die Zahl junger
Komasäufer übrigens gesunken. Man könnte also
sagen die Ochsenhausener
Fasnet zieht den Durchschnitt nach unten.
Der Rote Bau ist von Bauzäunen und Gerüsten
gesäumt.
Foto: Philipp Mehl
Knapp 100 Meter Luftlinie liegen zwischen der Hochschule und
dem neuen Studentenwohnheim von iLive.
Foto: Philipp Mehl
Studieren mit Stil
iLive-Studentenwohnheim fast fertig
15 Monate Bauzeit und rund
sieben Millionen Euro Baukosten hat das neue Studentenwohnheim an der Karl-MüllerStraße verschlungen. Jetzt
sind die 106 Wohnungen praktisch fertig. Anfang März ist
die Eröffnung.
dienen kann. Und so ziehen sich
einige mehr oder weniger nötige Unterschiede quer durch die
Wohnung und den Bau generell. Sehr sinnvoll scheint der
große Fahrradkeller oder die
vielen Stellplätze für die Autos
der Studenten. Die Höhe von
Kommoden im Flur, der Höhe
von Bierkästen anzupassen ist
VON PHILIPP MEHL
da schon eine speziellere ÄndeBIBERACH - Auf den ersten rung.
Möglich macht diese SpeziBlick sehen die Studentenwohnungen aus wie alle anderen. fikationen der direkte AusEin Bett, ein Herd, ein Schreib- tausch der Baufirma mit den
Studenten. Denn
tisch und ein paar
außergewöhnlich
Regale. Auf den
zweiten Blick und Die Kommode braucht am neuen StudenBierkastenhöhe
tenwohnheim in
mit Hilfe der ErkläBiberach ist, dass
rungen von Projektleiter Thorsten Beer, offen- die Baufirma auch gleichzeitig
baren sich jedoch einige Fines- Betreiber des Wohnheims
sen. So sind die Betten 120 Zen- bleibt. So hat iLive die bisheritimeter breit, anstelle der gen Erfahrungen und Vorschläüblichen 90. „Falls mal der ge in die Konzeption des neuen
Freund oder die Freundin über- Wohnheims einfließen lassen.
nachten möchte“, meint Beer Die Firma betreibt bereits acht
dazu. Auch bei der Statik des Wohnheime und weitere acht
Rollwagens unter dem Schreib- befinden sich im Bau. Die Zimtisch hat man beachtet, dass merpreise in Biberach reichen
dieser auch als Sitzgelegenheit von 300 bis knap 500 Euro.
Wer folgt Schneider?
ZAHL
Betrunkene Kids
MACHER
Ich mache einen kleinen
Spaziergang und komme
am Roten Bau vorbei. Davor
sieht man Bauzäune und
diverse Plakate der beteiligten Bauunternehmen.
Bereits Ende 2013 erging der
Beschluss den Bau zu sanieren. Wenn die Sanierung
abgeschlossen ist, werden
sowohl das Stadt- als auch
das Wielandarchiv in das
Gebäude einziehen. Die
bisherige Situation der
Archive ist mehr als unbefriedigend, da sie in zu
kleinen Räumlichkeiten oder
sogar über mehrere Gebäude verteilt sind. Zuständig für das Projekt sind
die „Architekten am Weberberg“ Leopold Humm und
Inge Zalenga. Laut Humm
sei bei der Sanierung bisher
„alles im grünen Bereich.“
Der Bau soll entsprechend
den Vorschriften zum Denkmalschutz saniert werden.
KURIOSES
Sanierung geht
vorwärts
Fortsetzung von Seite 1.
■ Was würde Sie noch zur
besseren Nachfolgerin machen?
Vielfalt tut einem Parlament
gut – Arbeitnehmer aus der
freien Wirtschaft und weibliche
Parlamentarier sind eher rar.
■ Sehen das ihre Parteikollegen ähnlich?
Ich glaube, dass man mich in
der Partei kennt und ich mich
dort bislang positiv eingebracht
habe.
■ Reicht das aus?
Ich denke, dass ich mit meinem
persönlichen, beruflichen und
politischen Profil zusätzliche
Wählerinnen und Wähler ansprechen kann.
■ Wie das?
Ich bin durchaus wertkonservativ – mir ist der Erhalt unserer
Lebensgrundlagen und ein gutes menschliches Miteinander
sehr wichtig. Auf dieser Basis
können manchmal spannungsgeladene ökologische und wirtschaftliche Anliegen zusammengeführt werden.
■ War ihre Kandidatur der
nächste logische Schritt?
Ja. Ich bin bereits zwei mal als
Zweitkandidatin
angetreten
und habe mich intensiv mit
dem Amt beschäftigt.
■ Welche Schwerpunkte
setzen Sie?
Bildung, Umwelt- und Energiepolitik, Wirtschaft und Soziales.
„Dr Kretsche hot dr
Wolf am Arsch.“
Das sagte Klaus Gegier, ein Riedlinger
Narr und Büttenredner, in Bezug auf
Guido Wolfs Absicht, Ministerpräsident
zu werden.
Foto: dpa
So viele Maskenträger waren
beim Fasnetsumzug in Äpfingen dabei. Die begeisterten Zuschauer durften Häser
von 35 Zünften bewundern
und mit der Äpfinger Zunft
ihr 40-Jähriges feiern.
2500
Walter Baur
1000 Euro spendete der 74-jährige an
das Hospiz Haus Maria in Biberach.
Seit Jahren verkauft Baur Dinge aus
Haushaltsauflösungen und hat so über
die Zeit schon 25 000 Euro gespendet.
Unterwegs mit 2,5 Promille
Die Polizei hat bei Schwendi eine Autofahrerin gestoppt,
die durch ihre gefährliche Fahrweise auffiel. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,5 Promille. Gesetzlich liegt
die Grenze für angeheitertes Fahren bei 0,5 Promille.
DO
WETTER
Voraussichtliches Ende der
Arbeiten ist Anfang 2016.
ZITAT
Bildung im Fokus
FR
SA
SO
MO
DI
Donnerstag und Freitag werden heiter bis wolkig bei
Temperaturen von 6 Grad tagsüber bis - 6 Grad, in der
Nacht. Ab dem Wochenende schwanken die Temperaturen um den Gefrierpunkt. Samstag kann es zu Schauern
kommen, die dann ab Sonntag in Schnee übergehen.
Jet zt
bis
50 %
€ 50,0,–
statt 10
ket
Wo Wintry Jac
WINTER-SALE
€
,8t 5
170,–
€
20,-
statt 40,–
Alle Modelle in verschiedenen Farben
erhältlich. Nur solange Vorrat reicht.
Touristik
Wander- und
Aktivurlaub in Tirol !
stat
lfzip
Kids Jerboa Ha
Eigenanreise, 5 bzw. 7 Nächte,
,
Wohlfühlhotel Innertalerhof
inkl. Halbpension Plus
Me Sulit Insula
tion
Jacket
im VAUDE Store Biberach
VAUDE STORE BIBERACH
Unsere Top-Reise der Woche!
ur bei
N
TTT- OnlineTTTT
TRI
ITT
RIIT
RIT
RI
TR
T
KTR
K
CKT
RÜCK
ER
E
SE
RE
IS
IS
EISE
REI
chung!
G
NG
UN
RUN
ERU
HER
HE
CH
C
RS
IIC
SICH
SIC
VE
RSI
ER
VE
Bu
IS °
GRATIS
ww w.l idl- reis en. de
ur noch bis
ur
Nu
01 !
015
8.02.201
28
Über
00
100.0
eangebote!
pro Person ab
219.-
Reis
Inklusive
.€10
tschein
Gu
1
pro Buchung
bei lidl-fotos.de
Ihre Inklusivleistungen:
Alter Postplatz 9, 88400 Biberach an der Riß
Mo. - Fr. 09.30 – 18.30 / Sa. 09.30 – 16.00
Tel: 07351 / 8292999
[email protected]: [email protected]
Lang & Frei GbR
vaude-stores.com
Schillernde
Farbenpracht ...
... ist selten. Helfen Sie dem
Eisvogel, denn sein Lebensraum ist bedroht. Werden Sie
Fluss-Pate!
Senden Sie diesen Abschnitt
an:
NABU Paten
Charitéstr. 3, 10117 Berlin
Ja, ich möchte mehr Informationen zur Fluss-Patenschaft:
Vorname Name
immer
Straße Nr.
PLZ Ort
dran.
5 bzw. 7 Übernachtungen
im 4-Sterne-Hotel im Doppelzimmer
5 bzw. 7x Frühstücksbuffet
5 bzw. 7x 4-Gang-Menü
inkl. Salatbuffett am
a Abend
5 bzw. 7x 1 Getränk zum Abendessen
(0,2 l Limo, 1/8 l Wein, 1/4 l Spritzer
oder 0,3l Bier)
Parkplatz (nach Verfügbarkeit)
TÜV-Pannenschutz (genaue
Bestimmungen mit Reiseunterlagen)
96%
Weiterempfehlung
Stand 09. Februar 2015
Urlaubsort:
inmitten der imposanten Kulisse der Zillertaler Berge.
Hotelbeschreibung: Das Hotel befindet sich in ruhiger Lage, umgeben von
einer beeindruckenden Bergwelt
g
sowie
ca. 500 m vom Zentrum Gerlos und ca.
5 km vom Stausee entfernt. Es bietet
Rezeption, Lift, Restaurant, Bar mit Kaminecke, Vitalbereich, WLAN (in der Lobby ohne Gebühr),
Lift und überdachte Außenterrasse.
Zimmerbeschreibung: Die Doppelzimmer (Belegung: min. / max. 2 Erw.) verfügen über Bad
oder Dusche / WC, Fön, TV und teilweise Balkon. Die Suiten (Belegung: min. 2 Erw., max. 4 Erw.)
bieten bei gleicher Ausstattung zusätzlich eine Sitzecke, Balkon und ein Sofabett als Schlafgelegenheit für die 3.+4. Person.
Wellness/Sport: Ohne Gebühr: Nutzung des Vitalbereiches (15.00–19.00 Uhr) mit finnischer Sauna, Dampfbad, Ruheraum, Tischfußball, Darts und Billard. Gegen Gebühr: Solarium sowie Vital- und
Wanderprogramm Bergaktiv (außerhalb des Hotels, findet unter Vorbehalt statt). Hinweis: Teilweise
fallen Beträge für Seilbahnfahrten an. Ausrüstungen können vor Ort gegen Gebühr geliehen werden.
PREISE & TERMINE 2015 IN € / PERSON IM DZ
Termine
Preise
Anreise Sonntag (5 Nächte)
21.06., 20.09.
28.06., 13.09.
05.07., 16.08.–06.09.
12.07.–09.08.
219.229.239.249.-
Anreise Sonntag (7 Nächte)
21.06., 20.09.
28.06., 13.09.
05.07., 16.08.–06.09.
12.07.–09.08.
309.319.329.349.-
Bestellnummer: AINNER-07
Wunschleistungen pro Person: Zuschlag Suite: ab € 20.- /
Aufenthalt; Ermäßigung 3.+4. Person in der Suite mit 2 Vollzahlern: 30 % Zusatzkosten pro Tag (zahlbar vor Ort):
ca. € 1.20 pro Person; Haustiere erlaubt (ohne Futter,
Kinderermäßigung: Bei Unterbringung in der Suite mit 2 Vollzahlern erhält das 1. Kind bis Ortstaxe:
Voranmeldung erforderlich): ca. € 10.12 Jahre 100 % und von 13–17 Jahren 50 % Ermäßigung, das 2. Kind erhält bis 2 Jahre 100 %, Veranstalter der Reise
GmbH & Co. KG, Osterbekstr. 90a, 22083 Hamburg.
von 3–12 Jahren 65 % und von 13–17 Jahren 50 % Ermäßigung.
° Mit Selbstbehalt (20 % des erstattungsfähigen Schadens, mindestens € 25.- pro Person). Nicht gültig für die Zusatzangebote unserer Kooperationspartner unter „Unsere Partnerangebote“, wie z. B.
Skireisen, Touren & Ausflüge, Ferienhäuser/-wohnungen, Kreuzfahrten, Rundreisen, Flüge weltweit, Parken am Flughafen oder Reisegutscheine. Nur gültig für Online-Buchungen auf www.lidl-reisen.
de bis 28.02.2015. Keine Barauszahlung möglich.
JETZT
Im Internet unter www.lidl-reisen.de
BUCHEN ! oder anrufen: 069 899 1 45 80
Unter dieser Rufnummer sind wir täglich von 8.00–22.00 Uhr persönlich für Sie erreichbar. Sterneklassifizierung der Unterbringung nach Landeskategorie. Lidl ist bei diesen
Reisen kein Reiseveranstalter. Vermittler der Reise: Lidl E-Commerce International GmbH & Co. KG, Stiftsbergstraße 1, D 74172 Neckarsulm. Es gelten die Reise- und Zahlungsbedingungen
des Veranstalters. Mit Erhalt der schriftlichen Reisebestätigung und Zugang des Reisepreissicherungsscheines wird eine Anzahlung in Höhe von 20–30 % des Reisepreises fällig, der
1
Restbetrag ist 30 Tage vor Abreise zu leisten.
zzgl. Versandkosten
E-Mail
80
Telefon 0751 56 91 23