SeniorenJournal - Universität Leipzig

Сomentários

Transcrição

SeniorenJournal - Universität Leipzig
3
Ausgabe 18 - Mai 2013
SeniorenJOurnal
Das Mitteilungsblatt des Seniorenkollegs
an der Universität Leipzig
1
Begrüßung
Ausgabe 18 - Mai 2013
Liebe Seniorenkollegiatinnen und -kollegiaten,
mit der 18. Ausgabe des Seniorenjournals möchten wir Ihnen Neues aus dem
Seniorenkolleg berichten. Wir informieren Sie diesmal über aktuelle Termine
und Veranstaltungen wie die Ringvorlesung „Love in Art. Die Liebe als Motiv
der Künste“ und die Abschlussveranstaltung des laufenden Studienjahres
2012/13. Außerdem präsentieren wir Ihnen neue Veranstaltungen und geben
einen Ausblick auf das kommende Studienjahr 2013/14. Zudem stellen wir
Ihnen rückblickend einige vergangene Veranstaltungen und Vorträge in den
Arbeitsgruppen vor.
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude und Zugewinn bei den Veranstaltungen des Seniorenkollegs.
Yvonne Weigert, Caterina Hein und Barbara Stareprawo
2
Raumänderung am 07. und 17. Mai 2013
Am 22. Mai 2013 findet im Auditorium Maximum zum 200. Geburtstag
Richard Wagners die szenische Aufführung der Götterdämmerung statt. Daher
müssen alle Lehrveranstaltungen im Zeitraum vom 02. - 24.05.2013 örtlich
verlegt werden.
Diese Raumänderungen betreffen auch das Seniorenkolleg. Folgende Vorlesungen sind von der Verlegung betroffen:
Kurs Grün:
07. Mai 2013
Großer Hörsaal im Carl-Ludwig-Institut
(Liebigstraße 27, 04103 Leipzig)
Kurs Gelb:
14. Mai 2013
Großer Hörsaal im Carl-Ludwig-Institut
(Liebigstraße 27, 04103 Leipzig)
Ihre Abschlussveranstaltung im Studienjahr 2012/13
Lassen Sie sich zur Abschlussveranstaltung des Seniorenkollegs im Studienjahr
2012/13 von der Dynamik der jungen und jung gebliebenen Musiker des
„Bernhard.t.iner“-Akkordeonorchesters der Musikschule Fröhlich unter der
Leitung von Eva Bernhardt begeistern. Das 1996 gegründete Akkordeonorchester mit derzeit 80 aktiv Mitwirkenden zwischen 13 und 73 Jahren bietet
ein breites Repertoire von Klassik über Film- und Volksmusik bis hin zu Pop und
aktuellen Hits und blickt auf eine Vielzahl erfolgreicher Konzerte u. a. im
Gewandhaus und der Musikalischen Komödie Leipzig sowie Konzerttourneen
in und außerhalb Deutschlands zurück.
Die Abschlussveranstaltungen finden am 23.07.2013 (Kurs Grün) und
30.07.2013 (Kurs Gelb), 17.15 Uhr, im Auditorium Maximum statt.
3
Ringvorlesung „Love in Art. Die Liebe als Motiv
der Künste“
Zu einer Ringvorlesung mit fünf Veranstaltungen im Mai und Juni 2013 zum
Thema „Love in Art. Die Liebe als Motiv der Künste“ lädt das Institut für
Kunstgeschichte und das Sachgebiet Wissenschaftliche Weiterbildung und
Fernstudium der Universität Leipzig ein.
Die Online-Anmeldung ist ab sofort möglich unter:
http://www.zv.uni-leipzig.de/studium/weiterbildung/ringvorlesungen.html
Die Anmeldeformulare sind im Hörsaal zu den Vorlesungen oder während der
Sprechzeiten im Büro des Seniorenkollegs (Di 9-12 und 13-15.30 Uhr, Do
13-15.30 Uhr, Fr 9-12 Uhr) in der Wächterstraße 30, 04107 Leipzig bei Frau
Hein oder Frau Stareprawo erhältlich. Jede Vorlesung kostet 5 €.
Folgende Vorträge erwarten Sie:
16. Mai 2013, 17.00 - 18.30 Uhr
PD Dr. Veronica Biermann
(Institut für Kunstgeschichte an der Universität Leipzig)
Liebe und Begehren. Darstellungen aus Ovids Metamorphosen in den Bildkünsten der Frühen Neuzeit
23. Mai 2013, 17.00 - 18.30 Uhr
Juniorprofessorin Dr. Nadja Horsch
(Institut für Kunstgeschichte an der Universität Leipzig)
Im Reich der Venus - Die Liebesthematik in der Gartenkunst
30. Mai 2013, 17.00 - 18.30 Uhr
Prof. Dr. Martin Schieder
(Institut für Kunstgeschichte an der Universität Leipzig)
„Zärtlichstes Amüsement“. Watteau und die Fête galante
4
06. Juni 2013, 17.00 - 18.30 Uhr
Dr. Claudia Denk
(Universität München)
Die Räume der Liebe: Die Marquise de Pompadour und ihre verborgenen
Liebesbilder.
13. Juni 2013, 17.00 - 18.30 Uhr
Prof. Dr. Frank Zöllner
(Institut für Kunstgeschichte an der Universität Leipzig)
Botticellis Bilder von Liebe und Gewalt.
Organisatorisches für das laufende Studienjahr
Zusatzveranstaltungen
Haben Sie Zusatzveranstaltungen (Führungen oder Exkursionen) gebucht und
eine schriftliche Bestätigung erhalten? Dann denken Sie bitte daran, dass Sie,
wenn Sie die Veranstaltung nicht wahrnehmen können, sich unbedingt abmelden müssen. Ein rechtzeitiger Anruf ermöglicht es uns, ggf. noch kurzfristig
Ihren Platz an andere Interessierte weiterzugeben.
Wir möchten möglichst vielen Kollegiatinnen und Kollegiaten die Teilnahme an
den interessanten Führungen und Exkursionen ermöglichen. Die Wartelisten
sind lang und verfallene Plätze sind daher besonders bedauerlich.
Vortragsunterlagen
Alle von den Referentinnen und Referenten zur Verfügung gestellten Vortragsunterlagen gehen Ihnen weiterhin per E-Mail mit unserem Newsletter zu. Des
Weiteren haben Sie die Möglichkeit, ein ausgedrucktes Exemplar dieser
Unterlagen zu den Sprechzeiten im Büro des Seniorenkollegs auszuleihen und
zu kopieren.
5
Ausblick auf das neue Studienjahr 2013/14
Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen im kommenden Studienjahr 2013/14 im
Seniorenkolleg wieder ein spannendes Programm präsentieren können. Es
erwartet Sie ein breitgefächertes Angebot an interessanten Vorlesungen,
bekannten und auch neuen Führungen und Exkursionen.
Sie finden wieder verschiedenste Themen in unseren beiden Vorlesungsreihen
– mit altbekannten, aber auch neuen Referenten für Kurs Gelb und Grün. Wir
gewähren Ihnen jetzt schon einen kleinen Einblick in die geplanten Vorträge des
kommenden Studienjahres.
Im Kurs Gelb konnten wir unter anderem folgende Referenten gewinnen:
aa Prof. Dr. Manred Rudersdorf mit dem Thema „Napoleon Bonaparte und der
Niedergang des Alten Reiches 1806“
aa Prof. Dr. med. habil. Michael Borte mit dem Thema „Prophylaxe von
Infektionskrankheiten durch Impfungen – welche Impfungen empfehlen wir
allen Kindern und Erwachsenen“
aa Prof. Dr. Beate A. Schücking, Rektorin der Universität Leipzig, mit dem
Thema „Die mütterliche Gesundheit im ersten Jahr nach der Geburt“
Im Kurs Grün tragen zum Beispiel folgende Referenten vor:
aa Prof. Dr. Werner Kirstein mit dem Thema „Werden wir alle verdursten?
Nach der Klimakatastrophe kommt die globale
Trinkwassermangel-Hysterie“
aa Prof. Dr. Andreas Dietz mit dem Thema „Von der verstopften Nase bis zum
Schnarchen“
aa Prof. Dr. Rose Maria Beck mit dem Thema „HIV-Prävention in Afrika“
Das Angebot an Führungen in den verschiedenen Wissenschaftsbereichen
der Universität Leipzig konnten wir um eine Führung durch die Mineralogischpetrographische Sammlung erweitern. Diese Sammlung blickt auf eine fast
200-jährige Geschichte zurück. Sie wurde im Jahr 1809 anlässlich des
400-jährigen Universitätsjubiläums durch Schenkungen von Universitätsangehörigen begründet und in den Folgejahrzehnten beträchtlich erweitert. Damit
6
verkörperte sie bald den Hauptfundus eines Naturalienkabinetts, das 1837
erstmalig in den Räumen des Paulinums der Öffentlichkeit zugänglich gemacht
werden konnte. Ihr reichhaltiger mineralogischer und geologischer Bestand
war 1842 eine wesentliche Voraussetzung für die Einrichtung einer außerordentlichen Professur für Mineralogie und Geognosie an der Universität
Leipzig.
Freuen Sie sich außerdem auf zwei neue Exkursionen, die wir Ihnen in
diesem Studienjahr anbieten können: eine Tour ins Geiseltal und einen
Tagesausflug nach Freiberg mit Besuch der „Terra Mineralia“. Auf der Geiseltal-Tour besuchen Sie den künftigen ca. 1900 ha großen Geiseltalsee, der als
größter künstlicher See Deutschlands gilt, sowie die Marina in Mücheln.
Im kommenden Studienjahr werden zudem neben den Kursen „Ungarisch
lernen leicht gemacht“ und „Sicherheit im Alter“ auch neu konzipierte Computerkurse angeboten. Drei verschiedene Computerkurse werden das neue
Programm bereichern:
Computer-Grundkurs: Der Grundkurs sichtet sich an alle Teilnehmenden, die
bisher noch keine oder nur sehr geringe Kenntnisse im Umgang mit dem
Computer haben.
Internetkurs: Der Internetkurs richtet sich an alle Teilnehmenden, die den
sicheren Umgang mit dem Internet erlernen möchten. Darüber hinaus lernen
Sie wie man E-Mails mit Anhängen versendet und empfängt und Programme
aus dem Internet herunterlädt und installiert.
Aufbaukurs: Der Aufbaukurs richtet sich an alle Teilnehmenden, die bereits
Vorkenntnisse im Umgang mit dem Computer haben und ihre Kenntnisse in der
Bildbearbeitung und mit den Programmen MS-Word und MS-Excel vertiefen
möchten.
Die Kurse kosten 40 Euro (pro Person für 12 Unterrichtseinheiten).
7
Anmeldung für das neue Studienjahr 2013/14
Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen für das Seniorenkolleg nur
einmalig für das jeweilige Studienjahr gelten. Sollten Sie sich für ein neues
Studienjahr im Seniorenkolleg interessieren, müssen Sie sich wieder neu
anmelden.
Für das neue Studienjahr 2013/14 können Sie sich ab dem 11. Juni 2013
anmelden. Die Programmhefte und Anmeldeformulare werden in den Vorlesungen ausgeteilt und Sie können somit Ihre Anmeldung direkt abgeben. Natürlich besteht weiterhin die Möglichkeit, die Anmeldung online vorzunehmen, sie
in schriftlicher Form an das Sachgebiet Wissenschaftliche Weiterbildung und
Fernstudium per Post zu schicken oder persönlich zu den Sprechzeiten des
Seniorenkollegs abzugeben.
Das seit dem Studienjahr 2011/2012 eingeführte Losverfahren wird zur
Vergabe der Plätze für Führungen und Exkursionen weiterhin eingesetzt. Bitte
beachten Sie, dass Sie sich mit max. fünf Führungen/Exkursionen am Losverfahren beteiligen dürfen. Der Zeitpunkt der Anmeldung ist unerheblich für das
Losverfahren. Bis 31.07.2013 nehmen wir Ihre Anmeldungen für Exkursionen
entgegen.
Eine Online-Anmeldung für die Zusatzveranstaltungen ist nicht möglich. Die
Anmeldung für die Kurse und die Arbeitsgruppen sind unabhängig vom
Losverfahren.
Einen entsprechenden Zulassungs- oder Ablehnungsbescheid erhalten Sie im
September 2013 zusammen mit Ihrem Teilnahmeausweis und der Einladungskarte für die Eröffnungsveranstaltung im Gewandhaus. Weitere Informationen
zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem neuen Programmheft.
8
Verschenken Sie ein Studienjahr am Seniorenkolleg
Haben Sie Freunde, Nachbarn oder
Bekannte, die sich für unsere Angebote interessieren, aber sich bisher
nicht durchringen konnten, sich am
Seniorenkolleg anzumelden? – Dann
verschenken Sie doch ein Studienjahr
am Seniorenkolleg!
Mit dem Gutschein für 55 € können
Sie auch anderen die Teilnahme an
unseren Veranstaltungen
ermöglichen.
Die Gutscheine sind zu den Vorlesungen bei Frau Hein und im Büro des
Seniorenkollegs zu den Sprechzeiten
Gutschein Seniorenkolleg, Bild: © Wissenschaftliche
Weiterbildung und Fernstudium
erhältlich. Die Bezahlung erfolgt per
Überweisung.
9
Neues aus den Arbeitsgruppen „Stadtgeschichte“
und „Sicherheit im Alter“
Arbeitsgruppe „Stadtgeschichte“:
Anlässlich des bevorstehenden 200. Geburtstags Richard Wagners im Mai 2013 hielt der
Vorsitzende des Richard-Wagner-Verbandes
Leipzig e.V., Herr Thomas Krakow, am 06.
Februar 2013 einen Vortrag zum Thema
„Leben und Wirken von Richard Wagner“.
Die Teilnehmenden waren von dem profunden und detailreichen Wissen von Herrn
Krakow über Richard Wagner aber auch die
Stadt Leipzig begeistert. Der Historiker
engagiert sich schon seit langer Zeit für die
Würdigung Wagners in dessen Geburtsstadt.
Thomas Krakow, Foto:
©Richard-Wagner-Verband Leipzig e.V.
Arbeitsgruppe „Sicherheit im Alter“:
Am 27. Februar 2013 präsentierte Herr
Karsten Lauber in einem Vortrag den
Kriminalpräventiven Rat (KPR) der Stadt
Leipzig. Als neuer Leiter des KPR stellte er
diesen in seiner Struktur vor. Die Aufgabe
des Rates besteht u.a. darin, die Kriminalitätslage zu beobachten, um somit kriminalpräventive Weichen zu stellen. Zudem
werden Projekte in verschiedenen Bereichen
initiiert und durchgeführt. So gibt es beiKarsten Lauber, Foto: © C. Hein/
Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium
spielsweise eine Ausbildung zu Seniorensicherheitsbeauftragten, die es Senioren
ermöglicht, ehrenamtlich tätig zu werden
und Vereinen in Sicherheitsfragen beratend
zur Seite zu stehen.
10
Herausgeber: Universität Leipzig
Dezernat Akademische Verwaltung
Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium
Seniorenkolleg
Wächterstraße 30, 04107 Leipzig
Redaktion: Caterina Hein, Carolin Seifert
Layout: Miriam Sieber
Bildnachweis:
S. 9: Gutschein Seniorenkolleg/Wissenschaftliche Weiterbil
dung und Fernstudium, S. 10: Thomas Krakow/
http://wagner-verband-leipzig.de/engl/index.php/vorstand-mit
arbeiter.html S. 10: Karsten Lauber/C. Hein
Leipzig, 2013