Solar beheizte Mehrfamilienhäuser

Сomentários

Transcrição

Solar beheizte Mehrfamilienhäuser
Aktienkapitalerhöhung
Zur Finanzierung:
. Weiterer Einrichtungen Grossspeicher-Produktionshalle
. Zwei neuer 100% solar beheizter Mehrfamilienhäuser
. Erwerb von Grundstücken, Realisierung weiterer Solarbauprojekte
In Oberburg sind die Bauarbeiten am dritten Produktionsgebäude für grosse
Energiespeicher in der Schlussphase und wir sind am Montieren der Einrichtungen. Schritt für Schritt nehmen wir diese in Betrieb und produzieren bereits
grosse Speicher in den Räumlichkeiten. Das neue Aktienkapital dient der Finanzierung weiterer Einrichtungen zur Steigerung der Produktionskapazitäten.
Wir erweitern den Solarpark Burgdorf um zwei Mehrfamilienhäuser. Dank
technischen Innovationen basierend auf dem ersten Solar-Mehrfamilienhaus,
kann die Solaranlage in den neuen Häusern kleiner dimensioniert und die Wohnungsfläche vergrössert werden, so dass die Wirtschaftlichkeit deutlich verbessert wird. Damit wollen wir Investoren im In- und Ausland gewinnen und Folgeprojekte auslösen.
Wir suchen Grundstücke für die Realisierung weiterer Leuchtturm-Solarbauprojekte. Diese Mehrfamilienhäuser möchten wir im Stockwerkeigentum oder en
bloc verkaufen und damit einen neuen interessanten Geschäftszweig aufbauen
sowie einen Trend setzen, wie Häuser neu gebaut werden.
Solarpark Burgdorf/Oberburg: Drei Firmengebäude Jenni Energietechnik AG (links und im Hintergrund), fertig gebautes Solar-Mehrfamilienhaus (rechts)
sowie zwei Solar-Mehrfamilienhäuser in Bau (im Vordergrund).
Auslieferung eines Solarspeichers nach Chemnitz (Deutschland).
Swiss Solartank® – Qualitätsprodukt aus dem Emmental
Firmenportrait Jenni Energietechnik AG
Jenni Energietechnik AG nahm ihren Anfang 1976
mit der damaligen Einzelfirma „Jenni-SonnenenergieSteuerungen“. Solarpionier Josef Jenni entwickelte
als junger Elektroingenieur die ersten Steuerungen.
Im Laufe der Jahre bildete sich die Produktion von Solarspeichern (Swiss Solartank) zum Kerngeschäft.
Im Bereich solares Heizen gehört Jenni Energietechnik AG
zu den Marktführern in Europa. Die Produktpalette wurde
laufend ergänzt mit Holzenergie (Stückholz-, Hackschnitzel- und Pelletsheizungen), Solarstrom, sowie die Speichertechnik für Fernwärme und Wärmerückgewinnung
weiterentwickelt. Jenni Energietechnik AG beschäftigt
rund 75 Mitarbeitende und bildet Lernende aus. Weitere
Informationen: www.jenni.ch
Zusammenhang Jenni Liegenschaften AG – Jenni Energietechnik AG
Durch die Gründung der Jenni Liegenschaften AG wurde es 1983 für Jenni Energietechnik AG möglich, einen
Werkstatt-Neubau zu beziehen. Mit der Auftrennung in
zwei Aktiengesellschaften (Betrieb und Immobilien) wird
eine direkte finanzielle Beteiligung und Belastung der Jenni
Energietechnik AG vermieden und der Aktionär von Jenni
Liegenschaften AG ist nicht direkt am unternehmerischen
Risiko von Jenni Energietechnik AG beteiligt.
Jenni Liegenschaften AG ist Eigentümerin aller Grundstücke, der drei Produktionsgebäude, der beiden 100%-Sonnenhäuser (EFH und MFH), der fest installierten Produktionsanlagen sowie den beiden weiteren sich in Bau
befindlichen Solar-Mehrfamilienhäuser.
Jenni Energietechnik AG ist bei Jenni Liegenschaften AG
eingemietet und leistet Mietzinse in Höhe sämtlicher Bankzinsen, Amortisationen und je nach Geschäftsgang der
Jenni Energietechnik AG einer Dividende.
Zweck der Jenni Liegenschaften AG ist, die Entwicklung
der Jenni Energietechnik AG, die Entwicklung der Sonnenenergienutzung und anderer erneuerbarer Energien im
Allgemeinen zu fördern und den Aktionären die Werterhaltung und Sicherheit ihres eingesetzten Kapitals zu bieten.
Dazu sind Immobilien ideal geeignet, auch gegen inflationäre Auswirkungen.
Solarpark Burgdorf – Immobilien von Jenni Liegenschaften AG
Produktionsgebäude I und II von Jenni Energietechnik AG
Sonnenhaus
100% solar beheiztes Mehrfamilienhaus mit acht Mietwohnungen
Neues Produktionsgebäude Grossspeicher (in Bau)
Warum Jenni Liegenschaften AG das Aktienkapital erhöht Dank dem Bau des ersten 100% solar beheizten Mehrfamilienhauses und der Publikation des Fachbuches
„Das Sonnenhaus“ ist die Nachfrage für weitgehend solar
beheizte Häuser angestiegen. Wir sind überzeugt, dass
die Nachfrage nach grossen Solarspeichern weiter steigen wird und investieren entsprechend. 2009 konnten wir
eine Nachbarparzelle erwerben. Seit dem Spatenstich im
Dezember 2010 laufen die Bauarbeiten an der Grossspeicherhalle.
Die weitere, wesentlich grössere Produktionshalle dient
der rationelleren Grossspeicherherstellung, die Kapazität
kann verfünffacht werden. Im viergeschossigen Gebäude
mit einer Grundfläche von rund 63 x 48 m wird eine effiziente Speicherfabrikationsstrasse realisiert. Wir rechnen
mit einer Halbierung der Produktionszeiten. In den bestehenden Gebäuden werden weiterhin die kleinen Speicher
hergestellt. Für deren Fabrikation steht dann auch mehr
Platz für einen rationelleren Produktionsablauf zur Verfügung.
Als ebenso bedeutendes Projekt werden wir zwei
weitere 100% solar beheizte Mehrfamilienhäuser
mit je acht Wohnungen realisieren. Mit diesem Leuchtturmprojekt wollen wir aufzeigen, dass solar beheizte
Mehrfamilienhäuser auch wirtschaftlich interessant sind
und damit andere Investoren für das solare Bauen begeistern. Einen Teil der Wohnungen werden wir als Stockwerkeigentum veräussern.
Wir wollen hier aktiv einen Trend auslösen. Wir suchen
Grundstücke (vorzugsweise bebaute Grundstücke mit
abbruchreifen Immobilien), auf welchen wir MehrfamilienSonnenhäuser bauen können, um diese im Stockwerkeigentum oder en bloc zu verkaufen und danach neue Objekte auszulösen.
Wie bei den bisherigen Bauprojekten stellen wir die Finanzierung mit einem hohen Anteil an Eigenkapital sicher. Dadurch steht das Unternehmen langfristig auf einer soliden
finanziellen Basis.
Der Kapitalbedarf für das neue Gebäude beläuft
sich auf gut 10.5 Mio. Franken (exklusiv Grundstück).
Für die Einrichtung rechnen wir mit ca. 2 Mio. Franken.
Über 700 Aktionäre sind an Jenni Liegenschaften AG beteiligt
Die jährliche Generalversammlung mit Betriebsführung fand 2013 erstmals im neuen Produktionsgebäude statt und wurde von 112 Aktionären besucht.
Leistungsausweis von Jenni Energiechnik AG für erneuerbare Energien
•
Entwicklung des „Solarsystems Jenni“, welches heute international als Massstab für Sonnenenergieanlagen für
Heizung und Warmwasser gilt.
•
Bau von vielen guten Sonnenenergieanlagen in der ganzen Schweiz (ca. 3‘000 Anlagen und über 15‘000
Speicher aller Grössen). Um mit den örtlichen Installateuren als Partner mehr Sonnenenergieanlagen zu realisieren,
wurde ab 1995 die eigene Montage schrittweise eingestellt.
•
Bau des ersten ganzjährig mit Sonnenenergie versorgten Einfamilienhauses.
•
Solarstrom-Netzverbund-Anlage auf dem Dach der ersten Werkstatt.
Die Anlage deckt per Saldo den Stromverbrauch dieses Gebäudes fast hundertprozentig.
•
Unsere Idee der „Tour de Sol“ (Solarmobil-Rennen 1985 – 1994) löste in der Schweiz einen Solarboom aus.
•
Erfolgreiche Volksinitiative im Kanton Bern für das „bewilligungsfreie Montieren von Sonnenkollektoren und Solarzellen“. Seit 1995 sind Sonnenenergieanlagen im Kanton Bern in den meisten Fällen bewilligungsfrei montierbar.
Dadurch wurde auch die Bewilligungspraxis in anderen Kantonen positiv beeinflusst.
•
Immer umfangreichere Vortrags- und Lehrtätigkeit – gestützt auch auf eigene Publikationen – in ganz Europa für
Interessenten, Installateure, Schüler, Studenten, Politiker, Bankfachleute usw. Zudem führen wir jährlich rund 2‘000
Personen durch unseren Betrieb und zeigen auf, welches Potential die Sonnenenergie hat.
•
2002 Aktion „Das solar beheizte MINERGIE-Haus ist möglich und bezahlbar“, gemeinsame Herausgabe
und Verteilung eines Faltprospektes mit 13 weiteren Unternehmen und Organisationen der Branche.
•
2003 Medienveranstaltung zum Thema Geothermie zur Energieversorgung in städtischen Gebieten.
•
2004 „Oil of Emmental“: Mit diesem Begriff sollen über die Region hinaus einheimische erneuerbare Energien
ins Bewusstsein einer breiten Bevölkerung gebracht werden. Die Kampagne wird von weiteren Unternehmen und
Verbänden mitgetragen und hat bis heute ein grosses Echo ausgelöst.
•
2005 Kampagne „Unserer Wirtschaft geht das Benzin aus – und keiner will es wahrhaben.“
Aktualisierte und erweiterte Auflage 2009.
•
2007 Fertigstellung von Europas erstem 100% solar beheiztem Mehrfamilienhaus.
Das Haus war 2009 für den Energy Globe Award nominiert.
•
2010 Herausgabe des Fachbuches „Das Sonnenhaus“.
2011 französische Ausgabe „La Maison Solaire“.
•
2011 Kampagne für eine grundlegende ökologische Steuerreform.
Jenni Energietechnik AG setzt sich wie nur wenige
andere Unternehmen für Umweltanliegen und die
allgemeine Förderung erneuerbarer Energien ein.
Jenni Energietechnik AG wurde mit den nationalen Solarpreisen 1991/1994/2004, dem Europäischen Solarpreis 1995,
dem Prix Watt d’Or 2008 und weiteren Awards ausgezeichnet.
Einige Eckdaten von Jenni Liegenschaften AG
1982 1983
1988
1989
1990
1992
1996 - 1999
2005 - 2007
2008 - 2009
2009
2010
2013
Gründung Jenni Liegenschaften AG und Landerwerb
Neubau erste Werkstatt
Erweiterung Werkstatt
Bau und Bezug des „Sonnenhauses 100%“
Aufstockung der Werkstatt um zwei Stockwerke
Solare Stromversorgung Werkstatt (63 kWp)
Neubau Speicherhalle
Bau Solar-Mehrfamilienhaus
Aufstockung der Speicherhalle um zwei Stockwerke
Kauf Industrie-Parzelle 6500 Quadratmeter
Spatenstich für die Grossspeicherhalle
Baustart zwei weitere Solar-Mehrfamilienhäuser
Aktionäre
Der Aktionärskreis setzt sich vorwiegend
aus Kunden der Jenni Energietechnik AG
zusammen. An Jenni Liegenschaften AG
sind rund 700 Aktionäre beteiligt.
Mitglieder des Verwaltungsrates
Josef Jenni (Präsident), Erwin Jenni, Karin
Jenni, Martin Neuhaus, Patrick Widmer. Die
Kontinuität in der Unternehmensführung
wird durch Förderung von Nachwuchskräften angestrebt.
Revisionsstelle
Unico Treuhand AG, Burgdorf
Unternehmensphilosophie
Die Umweltsituation und die Prognosen der verfügbaren Energie- und Rohstoffvorräte fordern konkrete Taten. Die Anwendung von einheimischen erneuerbaren Energien wie Sonne
und Holz sowie Energierückgewinnung sind Alternativen. Ein
nachhaltiger Lebens- und Arbeitsstil mit geringem Energie- und
Rohstoffverbrauch sind zusätzlich notwendige Massnahmen.
Die Nutzung erneuerbarer Energien – insbesondere thermischer
Solarenergie – ist ressourcenschonend, bietet lokal sinnvolle Arbeitsplätze und ist ein wesentlicher Beitrag zur Erhaltung einer zukunftsfähigen Lebensweise.
Thermische Solaranlagen können in unseren Breitengraden einen
grossen Beitrag zum Energiesparen leisten und der Nutzen kommt
direkt dem Anlagenbesitzer zugute. Solarstrom hingegen wird
sinnvoller ins allgemeine Netz gespeist und die eigenproduzierte
Energie wird dann von dort wieder bezogen.
Josef Jenni
Ablauf der Kapitalerhöhung
An der ordentlichen Generalversammlung vom
27. April 2013 genehmigten die Aktionäre eine Kapitalerhöhung. Der noch nicht beanspruchte Teil beträgt maximal
Fr. 6.5 Mio. Franken.
Neuaktionäre können Aktien zu Fr. 1‘600.00 zeichnen. Bestehende Aktionäre haben Anrecht neue
Aktien im Rahmen ihres bisherigen Bestandes für
Fr. 1‘400.00 zu zeichnen. Über den bisherigen Aktienbestand hinaus können sie neue Aktien ebenfalls zu Fr. 1‘600.00 zeichnen.
Die Emissionsabgabe übernimmt die Gesellschaft.
Es werden Bescheinigungen über den Eintrag im Aktienregister ausgegeben.
Die Kapitalerhöhungen werden laufend durchgeführt. Neu
einbezahltes Aktienkapital wird ab Einzahlungsdatum bis
zum Ende des laufenden Jahres der Kapitalerhöhung mit
1.5% als Darlehen verzinst, ab folgendem Jahr sind die
Aktien dividendenberechtigt. Siehe auch Auszug aus den
Statuten unten.
Statuten
Die vollständigen Statuten sind im Internet unter
www.jenni.ch/jlag.htm aufrufbar oder werden Ihnen auf
Anfrage zugestellt. Der temporäre Artikel 3a lautet:
a) Der Verwaltungsrat kann das Aktienkapital der Gesellschaft
innerhalb einer Frist von zwei Jahren (gerechnet ab 27.04.2013)
von Fr. 13‘000‘000.00 um Fr. 6‘500‘000.00 auf maximal Fr.
19‘500‘000.00 erhöhen. Der Erhöhungsbetrag von maximal Fr.
6‘500‘000.00 ist voll zu liberieren.
b) Der Verwaltungsrat kann maximal 6‘500 neue Namenaktien
zum Nennwert von Fr. 1‘000.00 ausstellen.
c) Die Aktien werden wie folgt ausgegeben: Für bestehende Aktionäre bis maximal zu ihrem bisherigen Aktienbestand:
Fr. 1‘400.00 pro Namenaktie von nominell Fr. 1‘000.00. Für bestehende Aktionäre über den bisherigen Aktienbestand hinaus
und für neue Aktionäre: Fr. 1‘600.00 pro Namenaktie von nominell Fr. 1‘000.00. Die Emissionsabgabe trägt die Gesellschaft.
d) Die neuen Aktien dienen zur Erweiterung des Aktionärskreises. Sie können in diesem Sinne auch Nichtaktionären zugewiesen werden. Das Bezugsrecht der bisherigen Aktionäre wird
aufgehoben und kann entsprechenden Zeichnungswilligen im
Interesse der Gesellschaft durch den Verwaltungsrat frei zugewiesen werden.
e) Für die neuen Namenaktien gelten die in den Statuten enthaltenen Beschränkungen der Übertragbarkeit.
Dividenden
Jenni Energietechnik AG beabsichtigt Mietzinse zu leisten,
die erlauben, den Aktionären von Jenni Liegenschaften AG
möglichst eine Dividende auszuschütten. So erhielten Aktionäre in den letzten Jahren folgende Dividende auf dem
Aktien-Nennwert:
2003: 3%
2004: 2%
2005: 2%
2006: 2.5%
2007: 2.5%
2008: 2.5%
2009: 2.5%
2010: 2.5%
2011: 2.5%
2012: 2.75%
Mehrjahresvergleich Erfolgsrechnung
Zielsetzungen
Jenni Energietechnik AG möchte sich im stetig wandelnden wirtschaftlichen Umfeld weiter profilieren können.
Dieses Ziel verfolgt die Geschäftsleitung längerfristig
nach wie vor durch:
•
Realisation wegweisender Projekte.
•
Weitere Bereitstellung und Verbesserung von
Produktionseinrichtungen, die eine rationellere
Herstellung von Speichern ermöglichen. Durch ratio-
Mit den Speichern Swiss Solartank Solarsystem
Jenni setzte Jenni Energietechnik AG international Massstäbe, wie Sonnenenergieanlagen für Heizung und
Warmwasser gebaut werden. Dies wäre ohne die Beteiligung der Kunden von Jenni Energietechnik AG an Jenni
Liegenschaften AG nicht möglich gewesen.
Nun geht es mit dem neuen Produktionsgebäude und
weiteren Solar-Mehrfamilienhäusern um einen Quantensprung, damit die thermische Sonnenenergienutzung
Herstellung von Solar-Wärmetauschern
nelle Produktion haben Schweizer Qualitätsprodukte
auch europaweit gute Marktchancen. Heute liefert
Jenni Energietechnik AG einen bedeutenden Teil der
Speicher ins Ausland.
•
Ersetzen von Fremdkapital durch Aktienkapital. Das bietet den Vorteil, dass beide Unternehmen (Jenni Liegenschaften AG und Jenni Energietechnik AG) unabhängiger und weniger wirtschaftlichen Schwankungen ausgesetzt sind.
einen wesentlichen Beitrag zur künftigen Energieversorgung leisten kann.
Jenni Energietechnik AG wird sich weiter nach Kräften
für eine nachhaltige Energieproduktion und -nutzung einsetzen. Dank dem Engagement und der Unterstützung
unserer Aktionärinnen und Aktionäre haben die JenniUnternehmen in den vergangenen Jahren im politischen
Bereich wie auch wirtschaftlich an Einfluss gewonnen.
Ein grosser Speicher wird automatisch geschweisst
Aktien von Jenni Liegenschaften AG – eine nachhaltige Investition
Eine Beteiligung bei Jenni Liegenschaften AG in Form
von Aktien verhilft den Unternehmen Jenni Liegenschaften AG und Jenni Energietechnik AG zu wirtschaftlicher
Prosperität und bietet Ihnen die Möglichkeit, Kapital
sinnvoll anzulegen und nachhaltiges Denken und Handeln zu fördern.
Kapitalanlagen in Immobilien und Land sind bei niedriger Fremdverschuldung relativ sicher. Aktien der Jenni
Liegenschaften AG sind in erster Linie auf Sicherheit
ausgerichtet.
Bei Fragen und für ergänzende Auskünfte stehen wir
Ihnen gerne zur Verfügung. Auf Wunsch stellen wir Ihnen den Revisionsbericht, den Handelsregisterauszug
und den Geschäftsbericht zu. Diese Unterlagen sind
während der Laufzeit der Kapitalerhöhung auch auf
www.jenni.ch/jlag.htm abrufbar.
Mit dem neuen Produktionsgebäude für grosse Solarspeicher, den beiden neuen Mehrfamilienhäusern und
weiteren Projekten wollen wir mehr als ein Zeichen setzen. Wir wollen damit einen konstruktiven Beitrag für
eine gute Energiezukunft, für sinnvolle Arbeitsplätze und
für Wohlergehen auf Dauer leisten. Die Beteiligung an
Jenni Liegenschaften AG ist eine ganz konkrete Möglichkeit zur Übernahme von Verantwortung für eine lebenswerte Zukunft.
Wir danken herzlich für Ihr Mitmachen durch Ihre
Aktienzeichnung mit dem beiliegenden Zeichnungsschein und grüssen Sie freundlich.
JENNI LIEGENSCHAFTEN AG
JENNI ENERGIETECHNIK AG
Josef Jenni und Mitarbeitende
Umweltgerechter Liegenschaftsbau
Jenni Liegenschaften AG
Lochbachstrasse 22 • Postfach • CH-3414 Oberburg bei Burgdorf • Schweiz
T +41 34 420 30 00 • F +41 34 420 30 01 • [email protected] • www.jenni.ch
Diese Broschüre stellt keinen Emissionsprospekt im Sinne von Art. 652a OR dar / Stand: Mai 2013

Documentos relacionados