perfekt

Сomentários

Transcrição

perfekt
Titel_DP_09-10 04.08.10 15:16 Seite 1
DEUTSCH perfekt
9/2010
WWW.DEUTSCH-PERFEKT.COM
LEARN GERMAN ESTUDIAR ALEMÁN APPRENDRE L’ALLEMAND IMPARARE IL TEDESCO NAUKA NIEMIECKIEGO УЧИМ НЕМЕЦКИЙ ALMANCA Ö ĞRENMEK
9/2010 SEPTEMBER
DEUTSCH
perfekt
EINFACH
SPRACH-SERVICE
2 Deutsch-Test für Zuwanderer (4)
2 Verstehen: Formulare
2 Übungen, Übersetzungen
2 800 Wort-Erklärungen
Auf den jungen Seiten:
Manager mit 17
DEUTSCH LERNEN
200 jahre oktoberfest
ostsee
Detektivarbeit unter Wasser
südtirol
alte schiffe in der ostsee
Landleben für Städter
200 JAHRE EMOTIONEN UND EXZESSE
OKTOBERFEST
bergbauernhöfe in südtirol
deutsch-test für zuwanderer (4)
deins! manager mit 17
Deutschland: € 6,50
Schweiz: sfr 11,70
A B E F FIN GR
I L NL P (cont.) SI:
€ 6,50
●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
Anzeige_Sprachtest 11.08.10 10:36 Seite 1
Frem
M
persö it
Empf nlichen
ehlu
von d ngen
en
dspra
Der KOSTENLOSE Sprachtest
Nach Europa-Standard
Mit Schnelltest
Für sechs Sprachen
www.sprachtest.de
chenp
rofis
03_Editorial_0910 04.08.10 10:47 Seite 3
EDITORIAL
MITTEL
MÜNCHEN IN
FEIERLAUNE
Lange Recherchen sind für unseren Autor Martin Langeder nicht
ungewöhnlich. An einem Artikel für das Magazin der
Süddeutschen Zeitung hat er gemeinsam mit drei Kollegen
mehrere Monate gearbeitet. Dafür wurden die vier im Mai mit
einem Sonderpreis des wichtigsten
deutschen Journalistenpreises, dem
Henri-Nannen-Preis, ausgezeichnet.
Auch für uns hat sich der seit Jahren
in München lebende Österreicher viel
Zeit genommen: Siebenmal war er im
letzten Jahr während der zwei
Oktoberfest-Wochen auf dem größten Volksfest der Welt. Kurz vor dem
diesjährigen Oktoberfest hat er dann
noch aktuelle Informationen zu dem
Ereignis recherchiert. So kann er ein rundes Bild der
Traditionsveranstaltung zeichnen, die es nun seit genau 200
Jahren gibt.
Vom 18. September bis zum 4. Oktober werden wieder rund
sechs Millionen Menschen das weltweit 2000-mal kopierte Fest
besuchen. Oktoberfest-Chefin Gabriele Weishäupl interpretiert
die vielen Kopien übrigens als „Liebeserklärungen an
München“, wie sie im Interview sagte. Die sehr bayerische
Geschichte finden Sie ab Seite 12.
die Recherche, -n
¢ngewöhnlich
FOTO: GERT KRAUTBAUER
der Artikel, das Magazin, -e
ausgezeichnet
werden m“t
der S¶nderpreis, -e
Suchen von genauen
Informationen
anders als sonst;
↔ normal
hier: Text
hier: Zeitschrift
hier: bekommen
hier: Gegenstand oder
Geld, den/das ein
Gewinner für eine
spezielle Reportage
bekommt
das V¶lksfest, -e
Veranstaltung draußen,
z. B. mit Karussells und
großen Zelten
w¡ltweit
auf der ganzen Welt
der Ch¡fredakteur, -e Chef von allen Journalisten bei einer Zeitung
oder Zeitschrift
genügen
genug sein
9/10
DEUTSCH perfekt
Jörg Walser
Chefredakteur
P.S.: Für alle, denen die Sprachübungen im Heft noch nicht genügen,
publizieren wir jeden Monat Deutsch
perfekt Plus. Wenn Sie darin weitere
Übungen zu einem Text aus Deutsch
perfekt finden, erkennen Sie dies ab
sofort an diesem Symbol:
4-5_Inhalt_DP_V2_0910 04.08.10 15:07 Seite 4
DIE THEMEN DES MONATS SEPTEMBER 9/10
6 Kurz & knapp
≤
200 JAHRE OKTOBERFEST
Zahlen und Fakten, Namen und Neues
LEICHT
18 Ja oder Nein?
Streit-Thema: Sollen Krankenkassen
Homöopathie bezahlen?
SCHWER
20 Nachrichten
Aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
SCHWER
23 Auf den zweiten Blick
Sprachspiele aus der Presse
MITTEL
41 Mein Tag
Ein Tag mit dem Binnenschiffer Werner Klenke
LEICHT
42 Mein Deutschland-Bild
Gudrun Bramsiepe im Industriemuseum
44 Ein Bild und seine Geschichte
≤
LEICHT
Vor 30 Jahren: zum ersten Mal im Sankt-Gotthard-Straßentunnel durch die Schweizer Alpen
MITTEL
46 Tatort
Hier passiert’s: das Technische Hilfswerk
52 Mein erster Monat
MITTEL
≤
Leonardo Mazzei in Wien
LEICHT
12 Das Münchener Oktoberfest feiert seinen 200.
54 Der Blick von außen
Yu-Chien Kuan und Petra Häring-Kuan
über Langnasen
SCHWER
56 Kundenservice • Impressum
Wer macht was bei Deutsch perfekt?
Geburtstag. Millionen Menschen kommen zur
größten Party der Welt und leben bayerische Kultur. In
diesem Jahr können Besucher noch viel mehr entdecken,
als das spezielle Bier dieses Spektakels.
U
MITTEL
Soonwald • Lübeck • Großes Walsertal •
Schloss Wissen
64 Kulturtipps
LEICHT
≤
Kino • Lesung • Theater • Ausstellung • Konzert • Buch •
Spiel
MITTEL
66 Kolumne
≤
Andrea Benda über die Alternative
zum Wohnwagen
MITTEL
67 Nächsten Monat
… in Deutsch perfekt
MITTEL
68 Schlussworte
Was Menschen noch zu sagen haben
MITTEL
26 DEUTSCH-TEST FÜR ZUWANDERER (TEIL 4)
DIE JUNGEN SEITEN VON DEUTSCH perfekt
Manager mit 17 • Slackliner Johannes
Olszewski • Essen • E-Mail aus Berlin
U
4
LEICHT
Wie gut können Sie Deutsch sprechen? Das können Sie im vierten Teil unserer Serie mit einer Originalprüfung des Deutsch-Tests für
Zuwanderer (DTZ) testen. Mit Expertentipps: Was ist bei der mündlichen
Prüfung wirklich wichtig?
≤
DEUTSCH perfekt
MITTEL
9/10
TITELFOTO: JÜRGEN RICHTER/LOOK-FOTO; FOTOS: MAURITIUS IMAGES/PETER LEHNER; JUPITERIMAGES/THINKSTOCK; JONAS DAHM; WWW.BERGBAUERNHILFE.IT
62 Reisetipps
4-5_Inhalt_DP_V2_0910 04.08.10 15:07 Seite 5
LEICHT
Texte auf Stufe A2 des GER
MITTEL
Texte auf Stufe B1 des GER
SCHWER
Texte auf den Stufen B2 bis C2 des GER
GER Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen
IN DIESEM HEFT: 15 SEITEN SPRACHSERVICE
26 Deutsch-Test für Zuwanderer (Teil 4)
Die mündliche Prüfung
29 Mahlzeit!
≤
≤
Serie: Neues von der Familie Lang
30 Übungen zu den Themen des Monats
Mehr Sicherheit mit Wörtern und Texten
32 Grammatik
Reflexive Verben
≤
MITTEL
MITTEL
LEICHT
MITTEL
SCHWER
LEICHT
33 Gesehen & gelesen
Kreative Texte in der Werbung; plus: Comic
MITTEL
34 Wortschatz
Diesmal: im Kinderzimmer
LEICHT
35 Schreiben • Sprechen • Verstehen
Ergebnisprotokoll • Kritik in Meetings •
Formulare
SAMMELKARTEN
37 Raten Sie mal!
LEICHT
SCHWER
LEICHT
Zwei Rätsel zu den Themen des Monats
MITTEL
38 Unsere Produkte • Lösungen
48 HISTORISCHE SCHIFFE IN DER OSTSEE
In der Ostsee wird eine neue Pipeline gebaut. Experten haben
dafür vorher den Meeresboden untersucht. Sie fanden historische
Schiffe, die seit vielen Jahren unter Wasser liegen. Die Funde erzählen
die Geschichte früherer Epochen.
Die Deutsch-perfekt-Produkte im September •
Lösungen der Übungen
39 Starthilfe • Gut zu wissen
Extra-Service Übersetzungen in Englisch, Spanisch,
Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Türkisch
SCHWER
U
LEICHT
MITTEL
LESEN & HÖREN
Auf www.deutsch-perfekt.com können Sie Texte
mit diesem Symbol hören. Diesmal:
15 Oktoberfest
Die historische Seite des Spektakels
MITTEL
50 Ostsee-Pipeline
Ein schwieriges Projekt
SCHWER
(7 deins! Slackliner Johannes Olszewski
Akrobatik in den Bergen
LEICHT
MEHR ALS 800 ERKLÄRUNGEN VON SCHWIERIGEN WÖRTERN
≈
lockere Umgangssprache
negativ
Vorsicht, vulgär!
ungefähr, etwa
↔
Gegenteil von ...
langer, betonter Vokal
¢
kurzer, betonter Vokal
, ¿er Plural-Formen
o
LERNEN MIT Deutsch perfekt-PRODUKTEN
Deutsch perfekt Audio: der Trainer für Hörverständnis und Aussprache,
auf CD oder als Download (siehe Seite 38).
Achten Sie im Heft auf dieses Symbol! Zu diesen Artikeln können Sie
Texte und Übungen auf Deutsch perfekt Audio hören.
≤
Deutsch perfekt Plus: 24 Seiten Übungen und Tests zu Wortschatz und
Grammatik (siehe Seite 38).
Achten Sie im Heft auf dieses Symbol!
Zu diesen Artikeln finden Sie Übungen in Deutsch perfekt Plus.
Deutsch perfekt im Unterricht: kostenlos für alle Lehrer,
die Deutsch perfekt abonniert haben (siehe Seite 56).
58 HELFER AUF DEM BERGBAUERNHOF
In Südtirol kombinieren Freiwillige ihren Urlaub mit Arbeit. Sie
helfen ohne Lohn auf einem Bauernhof in den Bergen. Die Bauern
freuen sich über die Helfer – und die Touristen bekommen einen ganz
speziellen Urlaub.
MITTEL
9/10
DEUTSCH perfekt
www.deutsch-perfekt.com: noch mehr Informationen und Übungen.
Kundenservice
www.spotlight-verlag.de
[email protected]
Tel. +49 (0)89 / 8 56 81-16
Fax +49 (0)89 / 8 56 81-159
5
06-11_Kurz_und Knapp_0910 04.08.10 10:49 Seite 6
KURZ & KNAPP
LEICHT
≤
DIE NEUE HOFBURG
Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Österreichs ist für Besucher wieder komplett offen: die Innsbrucker Hofburg. Sie wurde 15 Jahre lang für circa 23,5 Millionen Euro restauriert. Jetzt ist die Burg ein modernes Museum. Besucher können
zum Beispiel in den Gotischen Keller gehen, den es wahrscheinlich seit 1494 gibt.
Im Riesensaal (Foto) sehen sie Bilder der Großfamilie von Kaiserin Maria Theresia.
Sie können auch die Kaiserappartements besuchen. Darin gibt es eine Kapelle. Die
Kapelle hat Maria Theresia zwischen 1765 und 1766 im Sterbezimmer ihres Mannes
Franz I. errichten lassen. In Räumen aus verschiedenen Epochen gibt es außerdem
Ausstellungen über die politische Geschichte und die Kulturgeschichte der Burg. Die
Hofburg ist neben Schloss Schönbrunn in Wien und der Wiener Hofburg einer der
wichtigsten Kulturbauten Österreichs.
6
DEUTSCH perfekt
9/10
06-11_Kurz_und Knapp_0910 04.08.10 10:49 Seite 7
BRANDENBURG SIEHT BLAU
In Biegen (Brandenburg) gibt es
ein sehr spezielles Tier: einen
blauen Storch. Eigentlich sind
diese großen Vögel weiß. Kriminologen haben den blauen
Storch nun untersucht. Klar ist:
Die Farbe kommt von einem
Pigment, das zum Beispiel die
Autoindustrie benutzt. Es ist
aber keine reine Industriefarbe,
denn damit kann kein Storch
fliegen. Die große Frage ist, in
welchem Land der Vogel Kontakt mit der Farbe hatte. Denn
Störche fliegen im Winter von
Deutschland bis nach Afrika.
Die Menschen in Biegen freuen
sich über den blauen Vogel. Denn Tausende Besucher kommen nun in das Dorf, um
das kuriose Tier zu sehen. Seit der blaue Storch und damit die Touristen da sind, ist
auch die Dorfkneipe wieder geöffnet.
DIE NEUE HOFBURG
die Hofburg, -en
Residenz: Hier haben die
österreichischen Kaiser
gewohnt.
(der Kaiser, oberster Monarch)
w¢rde
Prät. von: werden
die Kap¡lle, -n
kleine Kirche
err“chten l„ssen
hier: sagen, dass man eine
Kapelle machen soll
die Gesch“chte
hier: Historie
z. B. Schloss, Bibliothek
der Kulturbau,
-ten
oder Museum
BRANDENBURG SIEHT BLAU
der St¶rch, ¿e
großer, schwarz-weißer
Vogel mit langen Beinen
nun
jetzt
rein
hier: ≈ nur
ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 39/40
HILFE NACH DER FAST-KATASTROPHE
Fast wäre in diesem Sommer am Berliner Flughafen Schönefeld eine Katastrophe passiert. Ein historisches Flugzeug ist gerade gestartet, als es Probleme bekommt: Das
linke Triebwerk ist defekt. Der Pilot muss notlanden. Den Fluggästen – 25 Touristen –
passiert zum Glück wenig. Sieben sind leicht verletzt, niemand schwer. Aber das Flugzeug ist nach diesem Unfall kaputt. Viele Berliner sind traurig. Denn die DC3 ist ein
Original aus den Zeiten der Luftbrücke. Während der Luftbrücke 1948/49 haben Flugzeuge wie dieses wegen der sowjetischen Blockade Hilfsgüter in den Westteil Berlins
transportiert. Als Rosinenbomber wurden sie weltbekannt. Nun sammeln viele Menschen Geld für die Reparatur des kaputten Rosinenbombers. Auch aus dem Ausland
kommt Hilfe: Der 90-jährige Gail Halvorsen hat 100 Dollar gegeben – der Amerikaner
war als Pilot bei der Luftbrücke dabei. Auch er will, dass der Rosinenbomber bald wieder in der Luft ist.
9/10
DEUTSCH perfekt
7
FOTOS: DPA/PICTURE-ALLIANCE (2); GÜNTER WICKER/PHOTUR
HILFE NACH DER FAST-KATASTROPHE
wäre
Konj. II von: sein
≈ Motor von einem
das Triebwerk, -e
Flugzeug
mit einem Flugzeug in
notlanden
einer gefährlichen Situation landen
während
in der Zeit
von: Sowjetunion = Staat
sowjetisch
in Osteuropa und Nordasien von 1922 bis 1991
das H“lfsgut, ¿er
hier: z. B. Lebensmittel
oder Medikament
getrocknete Traube
die Rosine, -n
grüne, rote oder blaue
(die Traube, -n
Frucht: Man isst sie als Obst
oder macht daraus Wein.)
der B¶mber, ≈ Flugzeug mit Bomben an
Bord
06-11_Kurz_und Knapp_0910 04.08.10 10:49 Seite 8
KURZ & KNAPP
LEICHT
≤
WER IST EIGENTLICH …?
STEFFEN SEIBERT
Sie sprechen die Nachrichten und bereiten die Sendung vor. So ist es für Nachrichtenjournalisten – und so war es auch für Steffen Seibert 25 Jahre lang beim
ZDF, wo er zuletzt im „heute journal“ zu sehen war. Jetzt steht der 50-jährige Vater von drei Kindern auf der anderen Seite: Seibert spricht seit Mitte
August offiziell für die deutsche Regierung. Der Seitenwechsel gefällt seinen
alten Chefs gar nicht. Seibert hat ihnen auch erst von dem Wechsel von Mainz
nach Berlin erzählt, als er sich entschieden hatte. Jetzt spielt der Opernfan im
ganz großen Polittheater mit. Als Angela Merkels Mann für die Medien soll er
an einem positiven Bild der Regierungschefin im Fernsehen, Radio, in Zeitungen und im Internet arbeiten. Bei seinen alten Chefs war das Bild von Merkels Partei, der CDU, nicht mehr so gut: Im März hat schon ZDF-Chefredakteur
Nikolaus Brender auf Druck von CDU-Politikern seinen Job verloren, obwohl
es viel Protest von Journalisten gegeben hat. Seiberts Karriere als Journalist ist
nun erst einmal zu Ende. In Deutschland wechseln Journalisten oft in die PR
– aber sie kommen fast nie wieder zurück, auch wenn sie es wollen. Aber vielleicht wird Seibert irgendwann trotzdem wieder Journalist. Sein Vorgänger in
Berlin, Ulrich Wilhelm, zeigt, dass das geht: Ab Februar ist Wilhelm der neue
Chef des Bayerischen Rundfunks.
STEFFEN SEIBERT
hier: die Nachrichten
schreiben/planen vor
das ZDF
kurz für: Zweites
Deutsches Fernsehen
… h„tte s“ch entPlusquamperfekt von:
sich entscheiden = hier:
schieden
Ja sagen
hier: wichtig,
g„nz groß
aktuell
gemeint ist: Politik in
das Polittheater
der deutschen Regierung
der M„nn, ¿er
hier: Experte
die CDU
kurz für: Christlich
Demokratische Union
der Ch¡fredakteur, -e hier: Chef von allen
Journalisten bei einer
Fernsehstation
hier: ≈ nach dem
auf Dr¢ck v¶n
Wunsch von
obwohl
≈ auch wenn
“rgendwann
≈ zu einer Zeit: Man
weiß nicht genau,
wann.
Person: Sie hatte vorher
der Vorgänger, die Position und die
Aufgaben.
Fernseh- und Radioder Bayerische
R¢ndfunk
station aus Bayern
vorbereiten
DAS RIND IST WEG
normalerweise
≈ normal
hier: Inhalt von
das Thema, Themen
Nachrichten
das Mask¶ttchen, Figur als Talisman
bieten
DER GUTE TIPP
≈ anbieten
ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 39/40
8
DAS RIND IST WEG
Wenn in Österreich ein Rind fehlt, ist das normalerweise kein Thema in den Medien. Als
jetzt in Wien eines weg war, war das anders. Es war nämlich ein sehr spezielles Rind: ein
Maskottchen einer Modeschule. Das schwarze Plastik-Rind steht immer im Garten der
Schule. Es hat schon oft gefehlt. Viele Menschen finden es nämlich lustig, das Maskottchen an einen anderen Ort zu stellen. Meistens findet die Schule das Tier sehr schnell wieder. Diesmal hat die Polizei es erst nach ein paar Tagen zwischen zwei Bäumen an einer
Straßenecke gefunden. Die Modeschüler sind glücklich – mit dem Maskottchen im Garten
funktioniert das Lernen besser.
DER GUTE TIPP
Stadturlauber nehmen oft an Stadtführungen teil, um einen Ort kennenzulernen. Auch das Essen ist in
fremden Städten oft anders als zu
Hause. Kulinarische Stadtführungen
kombinieren die beiden Aspekte. Es
gibt sie in vielen Städten. Die Teilnehmer lernen zum Beispiel etwas
über historische Architektur. Außerdem können sie Gerichte probieren, die typisch für
die Region sind. Diesen Service bietet in Berlin, Hamburg und München zum Beispiel
eat-the-world (www.eat-the-world.com). Besucher der Schweiz finden unter
www.culinarium.ch Angebote in vielen Landesteilen. In Österreichs Hauptstadt Wien
gibt es für die Freunde von Kuchen und anderen süßen Dingen eine spezielle Stadtführung (www.guglhupf.at).
DEUTSCH perfekt
9/10
06-11_Kurz_und Knapp_0910 04.08.10 10:49 Seite 9
EFFEKTIVES EINKAUFEN
Brauchen Sie neue Kleidung? Dann fahren Sie vielleicht am besten nach Heidelberg. Dort gibt
es 56 verschiedene Modegeschäfte in der Hauptstraße. Mit einer Länge von 1,6 Kilometern
ist die Hauptstraße die längste Fußgängerzone Europas. Der populäre Kurfürstendamm in
Berlin hat nur 51 verschiedene Textilgeschäfte. Heidelberg hat also die effektivste Einkaufsstraße für neue Kleidung. Nach einem Vergleich der Immobilienfirma Brockhoff & Partner ist für Schuhe aber
Berlin der bessere Ort.
Denn in der Schloßstraße in Berlin-Steglitz
gibt es 14 Schuhgeschäfte – so viele wie in keiner anderen Einkaufsstraße. Technikfans finden in Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen) ein besonders
großes Angebot. In der
Hindenburgstraße können sie zwischen 24
Läden mit Handys, Computern und Elektronik
wählen.
EFFEKTIVES EINKAUFEN
die Fußgängerzone, -n Areal: Nur Fußgänger
dürfen es benutzen.
(der Fußgänger, Person: Sie geht zu Fuß.)
die Immobilienfirma,
-firmen
Firma: Sie kauft oder
verkauft für andere
Leute ein Haus oder ein
Stück Land.
3 FRAGEN
k“ppen über
≈ in großer Menge geben
über
die Sp¡nde, -n
hier: Geld: Man gibt es
als Hilfe.
s“ch ausdenken
eine absolut neue Idee
haben
die Schadenfreude
≈ Spaß: Man freut sich,
weil einem anderen
etwas Unangenehmes
passiert.
nicht schön)
(¢nangenehm
s“ch „nfühlen
≈ zu fühlen sein
überlegen
≈ lange denken, wie
man eine Sache machen
kann
ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 39/40
3 FRAGEN
an Dennis Buchmann aus Berlin. Der 32-Jährige hat sich zehn Eimer Eiswasser über den Kopf gekippt –
um Spenden zu sammeln.
Wieso kippen Sie sich kaltes Wasser über den Kopf?
Ich arbeite bei dem Internetportal betterplace.org und
der Organisation Salem International. Wir sammeln
Spenden für verschiedene Projekte. Es ist nicht immer
einfach, Geld zu bekommen. Deshalb habe ich mir eine
Aktion ausgedacht: Wenn uns jemand mindestens zehn
Euro gibt, kippe ich mir einen Eimer Eiswasser über den
Kopf. Die Leute bekommen also etwas für ihr Geld: Schadenfreude.
Wie fühlt sich das an?
Es ist sehr kalt! Wenn man auf youtube nach „SALEM
hilft“ sucht, kann man das sehen. Mir hat einmal auch
ein Zahn wehgetan. Aber ich habe 170 Euro gesammelt.
Die kann ich nun verschiedenen Projekten geben. Das
war auch nicht meine letzte verrückte Idee. Ich überlege jetzt, was ich als Nächstes tue.
FOTOS: DPA/PICTURE-ALLIANCE; PRIVAT; HEMERA, ISTOCKPHOTO/THINKSTOCK
Ist diese Idee nicht verrückt?
Natürlich. Aber es gibt in Großbritannien das Internetportal justgiving.com. Dort machen die Leute immer verrückte Aktionen. Das funktioniert sehr gut – die Menschen mögen lustige Ideen. Sie wollen die Aktionen
natürlich auch sehen. Ich habe deshalb kurze Filme
gemacht. So können die Leute sehen, wie ich mir das
Eiswasser über den Kopf kippe.
9/10
DEUTSCH perfekt
9
06-11_Kurz_und Knapp_0910 04.08.10 10:49 Seite 10
KURZ & KNAPP
LEICHT
≤
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
MARIO ADORF
MARIO ADORF
der Schauspieler, Person: Sie spielt im
Theater oder Film mit.
die }mfrage, -n
systematisches Fragen
einige
ein paar
das Waisenhaus, ¿er Haus: Dort leben
Waisen.
(die Waise, -n
Kind: Seine Eltern sind
gestorben.)
der Mœrder, Person: Sie macht einen
kriminellen Plan und
verletzt einen Menschen
so, dass er stirbt.
das Böse als Person,
der Teufel
Satan
kam
Prät. von: kommen
gehören zu
hier: ≈ Teil sein von
relativ
≈ ziemlich
„bgeben
hier: zeigen
Besser geht eine Filmkarriere kaum: Seit mehr
als 50 Jahren ist Mario Adorf Schauspieler. Bei
circa 200 Filmen war er dabei. Nach einer
Umfrage des Zweiten Deutschen Fernsehens ist
er nach Heinz Rühmann der populärste Schauspieler der Deutschen. Einfach war der Weg zum
Star für Adorf nicht. Geboren ist er am 8. September 1930 in Zürich als Sohn eines Italieners
und einer Deutschen. Als Kind lebt er aber ohne
Vater mit seiner Mutter in der Eifel. Deshalb
spielen andere Kinder nicht mit ihm. Er muss für
einige Jahre in ein Waisenhaus, damit seine
Mutter arbeiten kann. Als junger Mann geht er
in München auf die Schauspielschule. Zum Star wird er als Mörder in dem Film Nachts,
wenn der Teufel kam. Adorf spielt meistens böse Menschen. Er ist im Film aber auch
oft eine kuriose Person. Jetzt feiert der Mann mit dem italienischen Charme seinen 80.
Geburtstag. Probleme mit seinem Alter hat er nicht. „Sean Connery und ich gehören zu
denen, die ein relativ glückliches Altersbild abgeben“, hat er in einem Interview mit
dem Senioren Ratgeber gesagt. Das stimmt.
BIOMÜLL? NEIN DANKE!
z. B. alte Blumen,
Gemüse oder Obst
tr¡nnen
hier: in verschiedenen
Gruppen sammeln
die M•llsorte, -n
Variante von Müll
Flasche: Man bezahlt
die Einwegpfandflasche, -n
eine Geldsumme beim
Kauf einer Flasche und
man bekommt sie
zurück, wenn man die
Flasche zurückgibt.
der G¡lbe S„ck, ¿e
hier: ≈ große Tasche aus
Plastik für Müll, der
z. B. aus Plastik, Aluminium oder Metall ist
der Biomüll
KURIOSE STRASSENNAMEN
≈ durch die Methode,
dass …
kleben auf
≈ machen auf
BIOMÜLL? NEIN DANKE!
indem
die Bühne, -n
laufen
22
Idee
Person: Sie spielt im
Film oder Theater mit.
Ort im Theater: Dort
wird Theater gespielt.
hier: gezeigt werden
JOB ODER FREIZEIT?
f„llen
hier: nicht mehr da sein
der/die Berufstätige, -n ↔ Arbeitslose/r
der Verb„nd, ¿e
hier: Organisation
hier: im Internet lesen
online gehen
oder etwas suchen
während
in der Zeit
der [rbeitnehmer, Person: Sie arbeitet mit
Arbeitsvertrag für eine
Firma.
FRAUEN MIT WENIGER LOHN ZUFRIEDEN
“m D¢rchschnitt
≈ meistens: Das ist normal.
die W“rtschaftssystematische Unterforschung
suchung der wirtschaftlichen Situation und
Entwicklung
(die Entw“cklung
Änderung einer
Situation)
systematische
die Studie, -n
Untersuchung
das Ergebnis, -se
Resultat
hier: ≈ so, dass man
niedrig
schneller zufrieden ist
die Erw„rtung, -en
≈ Wunsch
QUELLE: IMMOWELT AG
das Konz¡pt, -e
der Schauspieler, -
Müll ist nie besonders populär – auch in Deutschland nicht. Die Deutschen sind aber dafür
bekannt, dass sie Müll sehr genau trennen. Glas, Plastik und Papier kommen in verschiedene Mülltonnen oder Sammelcontainer. Diese Müllsorten mögen die Deutschen am
wenigsten:
1. Biomüll
30 %
2. Einwegpfandflaschen
24 %
3. Batterien
19 %
4. Gelber Sack / Gelbe Tonne
14 %
5. Altglas
8%
KURIOSE STRASSENNAMEN
Manche Berliner haben ein komisches Hobby: Sie ändern Straßennamen, indem sie Buchstaben auf die Straßenschilder kleben. Besonders viele neue Straßennamen gibt es im
Stadtteil Prenzlauer Berg. So heißt die Schliemannstraße dann zum Beispiel Schneemannstraße. Natürlich ist das nicht erlaubt. Aber lustig sind die neuen Straßennamen. Touristen
haben in der Hauptstadt jetzt aber manchmal ein kleines Problem.
ÜBERSETZUNGEN IN SIEBEN SPRACHEN AUF SEITE 39/40
10
DEUTSCH perfekt
9/10
06-11_Kurz_und Knapp_0910 04.08.10 10:49 Seite 11
22
Mal hat eine deutsche Produktionsfirma das Konzept der Fernsehsendung „Schillerstraße“ ins Ausland
verkauft. Keine andere deutsche
Fernsehsendung ist in anderen
Ländern so populär. Wichtig ist in
der „Schillerstraße“ die Improvisation: Schauspieler bekommen
Kommandos und müssen auf der
Bühne sofort reagieren. Da die
Kommandos oft sehr speziell sind,
ist die „Schillerstraße“ sehr lustig.
In Italien heißt die Sendung „Buona
la Prima“, in Russland „Southern
Butowo“. In Deutschland läuft sie
auf Sat. 1.
JOB ODER FREIZEIT?
Früher war es einfach: Erst die Arbeit, dann die Freizeit. So einfach ist
es immer öfter nicht mehr. Durch Internet und Handy fällt für immer
mehr Menschen in Deutschland die klare Grenze zwischen Arbeit und
Privatleben. Kunden, Kollegen und Chefs können 67 Prozent der
Berufstätigen auch nach Büroschluss erreichen, schreibt der HightechVerband Bitkom. Internet und Handys machen so die Arbeit in der
Freizeit möglich. Gleichzeitig gehen 43 Prozent während der offiziellen Arbeitszeit privat online. 31 Prozent der Arbeitnehmer finden das
Ende der klaren Grenzen zwischen Berufs- und Privatleben gut. 16
Prozent sehen die Tendenz negativ.
FRAUEN MIT WENIGER
LOHN ZUFRIEDEN
9/10
DEUTSCH perfekt
FOTOS: DPA/PICTURE-ALLIANCE; SAT1; JUPITERIMAGES/THINKSTOCK
Frauen bekommen in Deutschland im Durchschnitt 16 bis 20 Prozent
weniger Lohn als Männer – für die gleiche Arbeit. Deshalb streiten
Politiker und Kritiker seit Jahren. Viele Menschen wollen diesen Unterschied nicht akzeptieren. Jetzt hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung eine Studie publiziert. Das Ergebnis ist eine Überraschung: Die meisten Frauen sind mit ihrem niedrigen Lohn zufrieden.
Einem 55-jährigen Arzt mit vier Kindern würden Frauen im Durchschnitt einen Lohn von 7750 Euro im Monat geben, sagt die Studie.
Einer Ärztin in der gleichen Situation nur 7300 Euro. Warum? Experten erklären das Ergebnis damit, dass Frauen ihren Lohn oft mit dem
von anderen Frauen vergleichen. Sie haben deshalb niedrigere Erwartungen.
11
12-16_Oktoberfest_V2mitSeitenverweisen_0910 04.08.10 10:50 Seite 12
Himmel der
Bierfreunde
Auf dem Münchener Oktoberfest feiern Millionen ab dem 18. September nicht nur die
größte Party der Welt. Weil das Spektakel 200 Jahre alt wird, ist auch die Tradition so
wichtig wie lange nicht mehr. MARTIN
nen und Exzesse besucht.
12
MITTEL
LANGEDER hat den Ort der großen Emotio-
12-16_Oktoberfest_V2mitSeitenverweisen_0910 04.08.10 10:50 Seite 13
chottenhamel-Zelt, Tag eins, 12 Uhr. Das schützenzelt, das Schießwettbewerbe vergrößte Volksfest der Welt beginnt mit zwei anstaltet, oder im Hippodrom, wo sich die
Schlägen. Meistens. Das hängt davon ab, wie Schönen und Reichen treffen. Rund sechs
genau Christian Ude schlägt. Wie jedes Jahr Millionen Besucher werden in den nächsten
steht der Münchener Oberbürgermeister auf zwei Wochen auf das Areal mitten in der
einer Bühne mitten im Zelt, 6000 Menschen Stadt kommen. Sie werden mehr als sechs
um ihn herum und noch viele mehr vor ihren Millionen Liter Bier trinken und fast 500 000
Fernsehern schauen zu. Ude hält den Zapf- gegrillte Hähnchen essen. „Prost, Mahlzeit!“
hahn ans Bierfass und schlägt ihn mit zwei
Hofbräu-Zelt, Tag zwei, 17 Uhr. Wer jetzt
Schlägen in das Holzfass. Geschafft! Ude füllt noch nicht im Zelt ist, hat Pech gehabt. Vor
den ersten Maßkrug,
dem Haupteingang steht
hebt ihn mit der rechten
ein Schild: „Wegen ÜberDas Megaspektakel begann füllung geschlossen!“ Auf
Hand in die Höhe und
1810 mit einer Hochzeit.
ruft: „O’zapft is!“ (Es ist
den Bierbänken sitzen
angezapft!) Die Kapelle
Freunde des Bieres aus
spielt einen Tusch und die Besucher rufen ganz Deutschland, England, den USA und
„Prost!“ – nicht nur im Schottenhamel-Zelt, Australien. Viele von ihnen haben schon vor
sondern auch in den 13 anderen Zelten auf Monaten ihre Plätze reserviert. An einem der
dem Oktoberfest.
Tische sitzen vier Jugendliche. Sie tragen TZum Beispiel in der Ochsenbraterei, wo Shirts mit aufgedruckten Lederhosen, auf
S
ein ganzer Ochse gegrillt wird, im Armbrust- ihren Köpfen sitzen Hüte mit aufgeklebten
der T¢sch, -e
der {chse, -n
der Schießwettbewerb,
-e
Prost, Mahlzeit!
die Überf•llung
die Bierbank, ¿e
aufgedruckt
die Lederhose, -n
aufgeklebt
Signal, das ein Orchester spielt
männliches kastriertes Rind
eine Art Kampf, wer am besten schießen
kann
Prost und guten Appetit!; hier auch:
≈ Das ist bestimmt nicht gut für
die Gesundheit!
von: überfüllt sein = zu voll sein
lange Bank, auf der mehrere Personen
sitzen können % S. 40
hier: mit einem Bild, das auf Stoff
gedruckt ist
hier: traditionelle Hose aus Leder
hier: auf den Hut geklebt
13
FOTO: TERRA VISTA/LOOK FOTO
der Oberbürgermeister, - Bürgermeister mit höchster Position in
einer größeren deutschen Stadt, in der
es mehr als einen Bürgermeister gibt
der Z„pfhahn, ¿e
Konstruktion zum Öffnen und Schließen
eines Fasses
(das F„ss, ¿er
großer Gegenstand aus Holz oder Metall;
darin lagert man z. B. Bier) % S. 40
sch„ffen
eine schwierige Aufgabe mit Erfolg erledigen
der Maßkrug/M„ssGeschirr für eine Maß Bier
krug, ¿e
(die Maß/M„ss, ein Liter) % S. 40
“n die Höhe heben
hier: nach oben nehmen
„nzapfen
öffnen % S. 40
die Kap¡lle, -n
hier: kleines Orchester % S. 40
>
12-16_Oktoberfest_V2mitSeitenverweisen_0910 04.08.10 10:50 Seite 14
die Tr“llerpfeife, -n
kleines Ding, mit dem man
ein lautes, hohes Signal
machen kann
brauen
(Bier) herstellen
die Brauerei, -en
Fabrik, in der man Bier herstellt % S. 40
die Diplomarbeit, -en Text mit den Ergebnissen
einer systematischen Untersuchung, den man am Ende
des Studiums schreiben muss
orgi„stisch
hier: wild und mit viel
Alkohol
die Verbrüderung, -en von: sich verbrüdern = enge
Freunde werden
fasziniert
so, dass einem etwas sehr
gut gefällt
die Tr„cht, -en
traditionelle Kleidung einer
Region % S. 40
das D“rndl, traditionelles Kleid aus
Bayern und Österreich
der B„lzplatz, ¿e
gemeint ist: ≈ Platz, wo
Liebespaare sich finden
¡s geht ¢m
das Thema ist
die Schleife, -n
dünnes, langes Stück aus
Stoff, das man in eine spezielle Form bringt und als
Schmuck verwendet
die Sch•rze, -n
hier: Kleidungsstück, das
man über dem Kleid vor dem
Bauch trägt
der Autoscooter, ≈ kleines Elektroauto, mit
dem man über einen bestimmten Bereich fährt und
gegen die anderen Autos
stößt
gegenein„nder
hier: eines gegen das andere
die [chterbahn, -en Bahn mit kleinen Wagen, die
auf Gleisen nach oben und
unten fährt % S. 40
das Riesenrad, ¿er
sehr hohe, runde Konstruktion mit Sitzen: Man fährt
vertikal im Kreis und kann
von oben sehr weit sehen.
s“ch drehen
hier: im Kreis fahren
lautlos
ohne Laute
die gebr„nnten
Mandeln, die so lange mit
M„ndeln
Zucker gekocht werden, bis
der Zucker getrocknet ist
(die M„ndel, -n
harte Frucht von einem
Baum)
süßer Kuchen mit vielen
das Lebkuchenherz,
-en
Gewürzen in der Form von
einem Herz
der Spr¢ch, ¿e
hier: kurzer Satz oder kleiner
Vers
netter Name für die Freunder Liebling, -e
din / den Freund
der Kronprinz, -en
Sohn oder Enkel des regierenden Monarchen, der als
Nächster König werden soll
die Wiese, -n
Gebiet, wo Gras wächst
das Pferderennen, - sportliches Kämpfen: Welches
Pferd läuft am schnellsten?
vorverlegen
hier: zu einem früheren
Zeitpunkt veranstalten
sch¢nkeln
mehrere Personen bewegen gemeinsam im Rhythmus der Musik die Oberkörper hin und her % S. 40
der K“ck, -s engl.
hier: Spaß, Freude
erleben
hier: fühlen
“n der M„sse
Teil einer großen Zahl von
verschw“nden
Menschen werden
hier: (betrunken
grölen
sein und) laut singen
begr„pschen
in sexueller Absicht die
Hand auf den Körper einer
anderen Person legen
Pflanze, ähnlich wie ein
der Strauch, ¿er
Baum, aber kleiner und mit
mehr Grün
die Leiche, -n
Körper eines toten Menschen; hier: sehr betrunkener Mensch
z„pfen
(Bier) aus einer technischen
Konstruktion in ein Glas füllen
14
Süße Dinge Hungrige Besucher auf der Theresienwiese
Miniaturbierfässern. Vor ihnen stehen
halbvolle Liter-Krüge, die vier schreien den
Text des Liedes mit, das die Band im Zelt
spielt: „Heeey, heeey Baby! Uhh! Ahh!“
Mit Trillerpfeifen im Mund versuchen
die Bedienungen, wie Kellnerinnen hier
genannt werden, zwischen den Tischreihen durchzukommen. Manche von ihnen
tragen 16 volle Maßkrüge auf einmal. Das
helle Bier wird speziell für das Fest
gebraut. Es hat sechs Prozent Alkohol,
mehr als normales Bier. Nur Brauereien
aus München dürfen es auf dem Oktoberfest verkaufen. Die machen jedes Jahr den
Bierpreis höher: 2010 kostet ein Liter Bier
bis zu 8,90 Euro.
Schaustellerstraße, Tag sechs, 16 Uhr.
Brigitte Veiz kennt die Rituale auf der Wiesn,
wie die Bayern
Expertin Brigitte Veiz
das Oktoberfest
Sie hat ein Dirndl an
nennen,
wie
sonst niemand.
Die Psychologin
hat ihre Diplomarbeit, insgesamt 700 Seiten, über das
Phänomen geschrieben. Für
Veiz ist das größte Volksfest der
Welt mehr als ein Trinkspektakel. Für sie ist
es „eine Art festlich-orgiastische Verbrüderung am Biertisch“.
Fasziniert sieht sich die Psychologin die
Besucher an, die an ihr vorbeikommen. Fast
jeder trägt die für Bayern traditionelle Tracht:
Dirndl die Frauen, Lederhosen die Männer.
„Das Oktoberfest ist natürlich ein großer
Balzplatz“, sagt Veiz. Männer, sagt die Psychologin, zeigen ihre Manneskraft, Frauen
ihre weiblichen Formen: „Es geht also auch
hier um Erotik.“ Dabei ist jedes Detail wichtig: Verheiratete Frauen machen die Schleife
der Schürze rechts. Eine Schleife links bedeutet: Ich bin noch Single.
Bavaria, Tag acht, 14 Uhr. Die 18 Meter
hohe Bronzestatue steht seit mehr als 150
Jahren neben der Theresienwiese, die fast
einen halben Quadratkilometer groß ist. Auf
ihrer einen Seite stehen die Zelte, auf der
anderen stoßen die Autoscooter gegeneinander, Menschen schreien in der Achterbahn, die Gondeln des Riesenrads drehen
sich fast lautlos. Wagen mit Bierfässern, die
von Pferden gezogen werden, fahren vorsichtig über das Areal. Es riecht nach
gebrannten Mandeln und frisch gebratenen
Würsten. Daneben werden Lebkuchenherzen verkauft. Auf ihnen stehen bayerische
Sprüche wie „I mog di“ (Ich mag dich) oder
„Spatzl“ (Liebling). Sie sollen das Anbandeln
leichter machen, wie man das Flirten im
Bayerischen nennt.
Mit einem Paar begann das Megaspektakel vor 200 Jahren auch. 1810 heiratete der
bayerische Kronprinz Ludwig Prinzessin Therese. Das Hochzeitsfest, zu dem auch die
DEUTSCH perfekt
9/10
12-16_Oktoberfest_V2mitSeitenverweisen_0910 04.08.10 10:50 Seite 15
U
Münchener Bürger eingeladen waren, fand auf einer damals
noch außerhalb der Stadt liegenden Wiese statt, die seitdem
den Namen Theresienwiese trägt. Ein Pferderennen beendete die Hochzeitsfeier. Das Rennen wurde im Jahr danach
wiederholt, so begann dann die Tradition der Oktoberfeste.
Weil das Wetter in München im September oft besser ist als
im Oktober, wurde das Oktoberfest später auf die meistens
schönen und warmen letzten Septembertage vorverlegt.
Seitdem ist nur das letzte Wiesnwochenende im Oktober.
Hackerbräu-Zelt, Tag neun, 20.30 Uhr. „Heut is’ so ein
schöner Tag! La-la-la-la-laaa!“ Früher wurde einfach nur
im Sitzen geschunkelt, heute stehen die Gäste auf den Bierbänken und tanzen. „Die Wiesn gibt uns einen Kick, den wir
immer wieder erleben wollen“, erklärt Oktoberfest-Expertin Brigitte Veiz. „Man verschwindet anonym in der Masse
und kann deshalb mit Fingern essen, grölen und auch fremde Menschen begrapschen.“ Oft trinken die Gäste aber zu
viel Alkohol: die Leute zum Beispiel, die Sträucher und Wie-
Diesen Text können Sie hören:
www.deutsch-perfekt.com ) Audio ) Lesen & Hören
SPEKTAKEL VON VOR 100 JAHREN
Die historische Seite des Oktoberfests
Die Krinoline macht jeden schwindelig: Schon die Stufen zu dem 86 Jahre alten
Schaukelkarussell sind höher als normal. Dazu bewegen sich die Gondeln rückwärts.
Früher wurde das Karussell von starken Männern bewegt. Heute funktioniert alles
elektromechanisch. Eines ist über die ganzen Jahre gleich geblieben: Neben den Gondeln spielen fünf Männer Blasmusik.
Das Teufelsrad wirft jeden hinunter: Seit 1908 kämpfen Menschen gegen diese liegende Holzscheibe, die sich erst langsam, dann immer schneller im Kreis bewegt.
Sie setzen oder legen sich auf die Holzscheibe und versuchen, so lange wie möglich
oben zu bleiben. Der Rekommandeur, wie der Ansager genannt wird, macht derbe
Sprüche, das Publikum schreit vor Schadenfreude – denn am Ende gewinnt immer
das Teufelsrad.
Die Hexenschaukel täuscht jeden: In der 116 Jahre alten Schaukel nehmen bis zu
acht Fahrgäste auf zwei Sitzbänken Platz. Während der Fahrt entsteht der Eindruck,
dass sich die Schaukel ein paar Mal überschlägt – eine Täuschung des Gleichgewichtssinns macht es möglich.
Der Toboggan zieht den Fahrgästen die Füße weg: Die Turmrutschbahn ist seit 1906
Teil des Oktoberfests. Sie lädt die Fahrgäste ein, sich auf einem schnell laufenden
Förderband auf circa acht Meter Höhe transportieren zu lassen. Beim Förderband
bewegt sich aber der Handlauf nicht mit. Wer sich trotzdem festhält, dem zieht es
die Füße weg. Wer nach oben kommt, der kommt über eine Rutsche wieder nach
unten.
Beim Schichtl steht eine Guillotine: Das 141 Jahre alte Varietétheater zeigt Magie und
Kuriositäten wie zum Beispiel den traditionellen Schmetterlingstanz. In jeder Vorstellung wird ein Zuschauer mit verbundenen Augen unter die Guillotine gelegt. Dann
fällt das Beil und trennt den Kopf vom Körper. In Wirklichkeit ist das ein einfacher
Trick, den, so viel darf gesagt werden, bis jetzt jeder überlebt hat.
Spaß und Freude Gäste in der Gondel
Traditionstheater Beim Schichtl gibt es eine Guillotine
9/10
DEUTSCH perfekt
schw“ndelig
>
von: Schwindel = unangenehmes Gefühl, bei
dem man meint, dass sich
alles im Kreis bewegt
die Stufe, -n
eine von mehreren
schmalen Teilen einer
Treppe
das SchaukelKonstruktion, die sich
karussell, -s
gleichzeitig horizontal
dreht und hinauf- und
hinunterbewegt
die Blasmusik
Musik, eines Orchesters, in
dem es nur Blasinstrumente gibt
(das Blasinstrument, Musikinstrument, in das
-e
man mit dem Mund Luft
stößt)
der Teufel, das Böse als Person, Satan
die H¶lzscheibe, -n
hier: großes, rundes, flaches Teil aus Holz
d¡rbe Spr•che m„chen hier: (vulgäre) Kommentare über andere Personen
machen
die Schadenfreude
Freude, die jemand daran
hat, wenn anderen etwas
Unangenehmes passiert
die H¡xenschaukel, -n Konstruktion, die sich
hin- und herbewegt
täuschen
≈ machen, dass jemand
etwas Falsches glaubt
der Eindruck entsteht ≈ es wird gemacht, dass
jemand eine bestimmte
Idee von einer Sache
bekommt
s“ch überschlagen
sich um 360° Grad drehen, sodass man einmal
mit dem Kopf nach unten
hängt
der Gleichgewichtssinn ≈ Gefühl für Balance
die T¢rmrutschbahn, Konstruktion, so hoch
-en
wie ein Turm, von der
man sich sitzend schnell
nach unten bewegen
kann
das Fœrderband, ¿er langes, breites Teil, das
automatisch bewegt wird
die Höhe
von: hoch
der H„ndlauf
langes, rundes Teil im
oberen Bereich einer
Treppe, auf den man
beim Treppensteigen die
Hand legen kann
s“ch f¡sthalten
hier: den Handlauf mit
der Hand nehmen, damit
man nicht fällt
das Varietétheater, - Theater, in dem sich
Sänger, Tänzer und
Akrobaten zeigen
der Schm¡tterling, -e ≈ schönes, buntes Insekt,
das fliegen kann
die Vorstellung, -en hier: Zeigen eines
Varietéprogramms vor
Publikum
verb¢nden
hier: so, dass man nichts
sehen kann
das Beil, -e
hier: ≈ sehr scharfes
Messer der Guillotine
überleben
am Leben bleiben bei
15
FOTOS: THOMAS STANKIEWICZ/LOOK-FOTO; M. LANGEDER; FRANZ MARC FREI; MÜNCHEN TOURIST/RAINER KUNERT
sen bei den Zelten als Toiletten benutzen. Die Bierleichen,
die so betrunken sind, dass sie ärztliche Hilfe brauchen.
Oder die Maßkrugschläger, die sich betrunken gegenseitig
mit Maßkrügen verletzen.
Augustiner-Zelt, Tag 13, 19.15 Uhr. Georg Mayerhofer
trinkt von dem Bier, das hier noch aus 200-Liter-Holzfässern gezapft wird. Die älteste Brauerei Münchens orientiert
sich damit an einer alten Tradition. In anderen Festzelten
kommt das Bier heute aus großen Containern. Vielleicht ist
12-16_Oktoberfest_V2mitSeitenverweisen_0910 04.08.10 10:50 Seite 16
„MÜNCHENS GRÖSSTER EXPORTARTIKEL“
Oktoberfestbier Traditionelles
Getränk mit sechs Prozent Alkohol
Festchefin Gabriele Weishäupl (63) über 200 Jahre Oktoberfest,
das Oktoberfestbier – und die Kopien der Veranstaltung auf der
ganzen Welt.
Was sollte jemand auf jeden Fall machen, der zum ersten Mal
auf dem Oktoberfest ist?
Tief durchatmen!
Warum?
Es ist der schönste Moment des Jahres für alle Münchener und
die Gäste der Stadt. Hier treffen sich Heimat in bayerischer
Ausprägung und große Lebensfreude. Das Oktoberfest wurde ja
als Identitätsstifter für das junge Königreich Bayern erfunden.
Heute identifizieren sich damit die Münchener, die Bayern und
die Gäste aus der ganzen Welt, die zusammen friedlich feiern.
Welche Bedeutung hat das Fest für München?
Es ist der größte Exportartikel, den München hat. Noch vor BMW
und dem FC Bayern.
Dieses Jahr wird das Oktoberfest 200 Jahre alt. Welche speziellen Programmpunkte haben Sie sich dafür einfallen lassen?
Neben einer großen Oktoberfest-Ausstellung im Münchner
Stadtmuseum wird auf dem Südteil der Theresienwiese eine
nostalgische Zeltstadt stehen. Dazu planen wir Pferderennen,
historische Schaustellungen und ein Kulturzelt mit Literatur und
traditioneller Musik. Natürlich gibt es auch ein Festzelt mit
bayerischem Essen und Festbier nach alten Rezepten.
Das Fest wird auf der ganzen Welt kopiert. Wie finden Sie das?
Positiv. Keines der mehr als 2000 Oktoberfeste auf der ganzen
Welt erreicht das Original, aber jedes ist eine Liebeserklärung an
München.
Ihr persönlicher Tipp, um das Oktoberfest gut zu überstehen?
Maß halten in der besten Bedeutung des Wortes. Ich persönlich
trinke keinen Alkohol und schwöre auf Magnesium.
das auch ein Grund, warum Georg Mayerhofer besonders gerne in diesem Zelt ist. Als er Anfang der 80er-Jahre zum ersten Mal in das Zelt kam,
so erzählt er, dachte er: „Ich weiß zwar nicht, was das Paradies ist – aber
ich kann nicht weit davon entfernt sein.“
Seitdem verlegt der Vater von zwei Kindern seinen Wohnsitz von Wien
jedes Jahr für zwei Wochen auf die Theresienwiese. Dann sitzt Mayerhofer, den hier alle nur Wiesn-Schurli nennen, in einer Box im AugustinerZelt. Nicht an einem Abend, sondern gleich während des ganzen Oktoberfests. Fast 5000 Euro kostet der Feier-Marathon den Firmenchef. „Wie ich
das durchhalte? Das ist alles eine Frage der mentalen Stärke“, sagt er, lacht
und ruft: „Prost!“
Schottenhamel-Zelt, Tag 16, kurz nach 23 Uhr. Die Bedienungen tanzen durch das Festzelt, Wunderkerzen werden angemacht, die Band
spielt „Sierra Madre“, ein sentimentales Lied, das von den Bergbauern
und ihrem romantischen Leben mit viel Arbeit erzählt. Die Gäste sagen
ein letztes „Prost!“. Der Sänger nimmt sich das Mikrofon und sagt: „Auf
Wiedersehen!“ Dann sagt er doch noch etwas: „Die nächste Wiesn
beginnt in 349 Tagen!“ <
das Paradies, -e
verlegen
der Wohnsitz, -e
die B¶x, -en
d¢rchhalten
der Exp¶rtartikel, s¶llte
d¢rchatmen
die Ausprägung
der Identitätsstifter, das Königreich, -e
erf“nden
das Pferderennen, -
Maß h„lten
(die Maß/M„ss, schwören auf
16
Das “st „lles eine
≈ Das hängt nur von der
Frage der mentalen psychischen Energie ab.
Stærke.
die W¢nderkerze, -n langes, dünnes Ding aus
Metall, das viele kleine
Lichter macht, wenn man es
mit einem Streichholz
anmacht
Theresienwiese Jedes Jahr kommen
sechs Millionen Menschen
FOTOS: ALEXANDER KUPKA/LOOK FOTO; FRANZ MARC FREI
die Schaustellung, -en
überstehen
Produkt für den Export
hier: Konj. II von: sollen
intensiv Luft holen
hier: ≈ Art
hier: Ereignis, das einen positiven Effekt auf
die Identität haben soll
großes Gebiet, in dem ein König regiert
sich etwas absolut Neues überlegen
sportliches Kämpfen: Welches Pferd läuft am
schnellsten?
≈ Ausstellung
hier: die Energie bis zum Schluss nicht verlieren
Wortspiel: eine Maß Bier in der Hand halten;
gemeint ist: nicht zu viel Alkohol trinken
ein Liter; auch kurz für: Maßkrug = Geschirr für
eine Maß Bier) % S. 40
hier: ≈ empfehlen, besonders gut finden
hier: besonders schöner und
angenehmer Ort
hier: ≈ wechseln
Ort, an dem man lebt
hier: ≈ teurer Sitzplatz in
einem Zelt
hier: die Energie bis zum
Schluss nicht verlieren
DEUTSCH perfekt
9/10
17_DP_Pflicht_ab_04-10 04.08.10 10:52 Seite 1
Wort für Wort bis an die Spitze.
Lernen Sie schnell und einfach die deutsche Sprache!
+ Lesen: Verbessern Sie Ihr Deutsch für Studium, Beruf und Alltag – mit aktuellen Reportagen und Berichten im Magazin
Deutsch perfekt.
Ab jetzt immer dabei:
deins! – die jungen Seiten von
Deutsch perfekt. Das Heft im
Heft für Jugendliche. In besonders
einfachem Deutsch.
+ Üben: Trainieren Sie Wortschatz und Grammatik! Mit vielen
Aufgaben und Tests im Übungsheft Deutsch perfekt Plus.
+ Hören: Interaktive Übungen zu Hörverständnis, Aussprache und
Alltagssprache bietet Deutsch perfekt Audio. Hören Sie zu und
sprechen Sie mit! Wahlweise als CD oder als Download.
Bestellen Sie jetzt das Miniabo und sparen Sie 30%!
www.deutsch-perfekt.com /miniabo
18-19_Ja_Nein_0910 04.08.10 15:08 Seite 18
JA ODER NEIN?
SCHWER
Deutsche Krankenkassen zahlen für Homöopathie. Kritiker wollen das
Cornelia Bajic ist erste Vorsitzende
des Deutschen Zentralvereins
homöopathischer Ärzte.
nicht mehr akzeptieren. Sie meinen, dass Homöopathie nicht hilft und
zu viel Geld kostet. Wir fragten:
JA
Seit einigen Jahren gibt die
Politik in Deutschland den
Krankenkassen die Möglichkeit, spezielle Verträge mit Ärzten abzuschließen, um ein größeres Angebot zu erhalten. Auch Flexibilität und Variabilität wird so
in den stark reglementierten Gesundheitsmarkt gebracht. Die Kosten für Homöopathie
werden in Deutschland seit sechs Jahren auf
dieser Basis von mehr als 100 gesetzlichen
Krankenkassen bezahlt. Das Interesse an dieser Therapie wächst immer weiter.
Nun behaupten Kritiker, die Wirksamkeit
SOLLEN KRANKENKASSEN HOMÖOPATHIE
BEZAHLEN?
der Homöopathie sei nicht belegt. Deswegen
sollen die Kosten nicht mehr bezahlt werden.
Das aber ist falsch. Die Wirksamkeit homöopathischer Mittel, also die Fähigkeit Krankheiten
„Homöopathie funktioniert.“
zu heilen, wurde in vielen Studien festgestellt.
Auch die Kosteneffizienz ist durch Studien
belegt. Das kann man zum Beispiel auf
www.welt-der-homoeopathie.de lesen. Nur
der Wirkmechanismus ist noch unklar. Die
Erfahrung homöopathischer Ärzte und der
Patienten ist, dass Homöopathie funktioniert;
man muss nur noch feststellen wie.
Es gibt sehr viele Phänomene auf unserer
Erde, die wir noch nicht erklären können –
trotzdem sind sie da. Hier muss die Wissenschaft ohne Vorurteile sein. Sie hat den wichtigen Auftrag, das Unerklärliche zu erklären.
Wegen dieser Überlegungen gibt es nur eine
Antwort auf die Frage: Natürlich sollten Krankenkassen die Homöopathie auch in Zukunft
bezahlen dürfen, weil sie eine Heilkunst ist.
Homöopathie kann Menschen bei leichten und
schweren Krankheiten helfen und sie heilen.
Viele Patienten durften das erfahren und vielen weiteren sollte die Möglichkeit dazu gegeben werden.
18
die Vorsitzende, -n
die Flexibilität
die Variabilität
die ges¡tzliche
Kr„nkenkasse, -n
die W“rksamkeit
belegen
die Fähigkeit
heilen
die Studie, -n
JA
hier: Frau, die eine
Organisation leitet
von: flexibel = hier: ≈ so, dass
man individuell eine Therapieform wählen kann
von: variabel = hier: so, dass
man zwischen schulmedizinischen und homöopathischen
Therapieformen wechseln kann
↔ private Krankenversicherung: Ein Gesetz bestimmt,
welche Leistungen sie den
Mitgliedern anbieten muss.
≈ Effektivität
hier: beweisen
hier: ≈ Können
gesund machen
wissenschaftliche Untersuchung
die Heilkunst
Wissen und Können,
Krankheiten zu heilen
NEIN
so, dass man es mit Tests
beweisen kann
der N¢tzen
≈ Vorteil
die Gr¢ndannahme, -n Vermutung als Grundlage
hoch
hier: sehr stark
verd•nnen
hier: eine feste Substanz mit
einer flüssigen mischen
hier: beweisen, dass etwas
widerlegen
nicht effektiv ist
ausführlich/ausführlich hier: lang, mit viel Zeit
s“ch „bschauen v¶n
Sinnvolles oder Nützliches
übernehmen von
h„rmlos
nicht gefährlich
ausfallen
hier: sein
nachweislich
SCHON GEWUSST?
Die Homöopathie wurde in Deutschland
erfunden – von dem Arzt Samuel
Hahnemann. Er publizierte seine Ideen zu
dieser Therapie 1796 zum ersten Mal.
DEUTSCH perfekt
9/10
18-19_Ja_Nein_0910 04.08.10 15:08 Seite 19
Edzard Ernst ist Professor für
Alternativmedizin an der britischen Universität Exeter. Er
kommt aus Deutschland.
Die
Krankenkassen
sollen den Patienten
Therapien bezahlen,
die nachweislich mehr Nutzen als
NEIN
sche Mittel sind nicht wirksam, sondern nur Placebos. Die Homöopathie
„Homöopathische Mittel
sind Placebos.“
empathischen und ausführlichen Konsultation. Hier sollte sich die Schulmedizin etwas von den Homöopathen
abschauen, denn man braucht keine
Placebos, um diesen Nutzen zu erhalten. Jeder Arzt sollte zum Beispiel
genug Zeit für seine Patienten haben.
Auch wenn hoch verdünnte homöopathische Mittel harmlos sind, gilt dies
leider nicht für alle Homöopathen. Sie
können Patienten großen Schaden
bringen – zum Beispiel, wenn sie bei
therapierbaren Krankheiten effektive
Behandlungen verhindern. Leider ist
dieser Fall nicht selten.
Ein Vergleich von Nutzen und Risiko
fällt für die Homöopathie deshalb ganz
ohne Zweifel negativ aus. Wenn Krankenkassen Homöopathie bezahlen,
dann bleibt weniger Geld für Therapien mit mehr Nutzen als Risiko. Das ist
dann vor allem für den Patienten ein
Nachteil.
FOTOS: UNIVERSITY OF EXETER; DZVHAE; ISTOCKPHOTO/THINKSTOCK
Schaden bringen. Die Homöopathie
erfüllt dieses Kriterium nicht. Ihre
Grundannahmen sind wissenschaftlich
nicht belegt. Wichtiger ist jedoch die
Tatsache, dass die ungefähr 150 heute
existierenden klinischen Studien zu
diesem Thema die Wirksamkeit der
Homöopathie nicht beweisen. Es gibt
fast 20 systematische Analysen dieser
Daten, die alle dasselbe Ergebnis
haben: Hoch verdünnte homöopathi-
ist heute also wissenschaftlich widerlegt.
Dass Homöopathie trotzdem bei
vielen Menschen sehr populär ist, liegt
an Placebo- und anderen unspezifischen Effekten, und auch an der
20-23_Nachrichten_0910 04.08.10 15:10 Seite 20
NACHRICHTEN
SCHWER
TÖDLICHE FEHLER IN DUISBURG
TÖDLICHE FEHLER IN DUISBURG
die M„ssenpanik
≈ eine große Zahl von
Menschen, die in Panik
weglaufen und sich dabei
gegenseitig verletzen
erm“tteln
hier: (eine kriminelle
Sache) untersuchen
die fahrlässige Tötung ≈ Tötung eines Menschen
ohne Absicht
das Leid, -en
hier: Tote und Verletzte
die Profitsucht
≈ starker (krankhafter)
Wunsch, Profit zu machen
hier: mit der längsten
führend
Erfahrung und den meisten Veranstaltungen
der Zugang, ¿e
hier: Eingang
≈ Ort, an dem Menschen
die tödliche F„lle
sterben
das ZDF
Station, die Fernsehsendungen macht
der Hauptvorwurf, ¿e ≈ zentraler Kritikpunkt
die Sparmaßnahme, -n ≈ Aktion, dass weniger
Geld ausgegeben wird
in eine gefährliche
gefährden
Situation bringen
¶ffensichtlich/
hier: anscheinend
offens“chtlich
zulassen
hier: möglich machen
der Augenzeuge, -n Person, die z. B. einen
Unfall beobachtet hat
ausbrechen
hier: plötzlich beginnen
ENDE DER SCHWEIZER SONDERROLLE
die S¶nderrolle
spezielle Rolle
verz“chten auf
hier: freiwillig aufgeben
der EU-Ratspräsident, Präsident des obersten
-en
Komitees der EU
hier: ≈ Politiker, der gegen
der Gegner, die EU ist
die [nnäherung
hier: Versuch, positiven
Kontakt zu bekommen
AUTOFAHREN MIT 17
verw“ckelt sein “n
hier: Unfallverursacher
oder Unfallopfer sein
BOOM BEIM ÖKOSTROM
Strom, der aus alternativen Energien, z. B. Wasserkraft, Wind und
Solarenergie produziert
wird
der [nteil, -e
hier: Menge
die CDU
kurz für: Christlich
Demokratische Union
der Atomstrom
Strom, der mit Nuklearenergie produziert wird
hier: freiwillig nicht
verz“chten auf
benutzen
hier: Zeitraum, in dem ein
die Laufzeit, -en
Kraftwerk in Betrieb sein
darf
ein }mdenken f¶rdern fordern, dass man nachdenkt und seine Meinung
ändert
das Energiekonzept, Idee/Programm, aus wel-e
chen Energien in Zukunft
Strom produziert werden
soll
¶ffen
hier: nicht sicher
der Ökostrom
20
s sollte ein fröhliches Fest werden, doch
die größte Techno-Party der Welt wurde
zu einer der schlimmsten Katastrophen der
vergangenen Jahre. Schwere Fehler in der
Organisation hatten Ende Juli eine Massenpanik auf der Loveparade in Duisburg verursacht – dabei starben 21 Menschen, mehr als
500 wurden verletzt. Die Justiz ermittelt nun
wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung. Die Arbeit ist schwierig, denn niemand will verantwortlich sein für das Leid.
Viele Beobachter sehen in der Katastrophe ein Ergebnis von Profitsucht und unprofessioneller Planung. „Das ist kein Unglück,
sondern ein Verbrechen“, sagte zum Beispiel
Marek Lieberberg, Deutschlands führender
Konzertveranstalter, der Süddeutschen Zeitung. Sicherheitsexperten meinen, dass
schon die Wahl des Festplatzes ein schwerer
Fehler gewesen sei. Seit Jahren erreicht die
Loveparade neue Besucherrekorde: In Dortmund waren zuletzt 1,6 Millionen Menschen
dabei. Duisburg hatte aber nur ein Areal für
maximal 250 000 Besucher, obwohl der Veranstalter mit 1,4 Millionen gerechnet hatte.
E
Eine zentrale Frage ist deshalb: Wieso wurde
das Fest überhaupt genehmigt?
Der einzige Zugang war ein Tunnel, der
zur tödlichen Falle wurde. Das Risiko sei
dem Veranstalter bekannt gewesen, sagte
Katastrophenforscher Dirk Oberhagemann
nach eigenen Recherchen in Duisburg dem
ZDF.
Stark kritisiert werden auch Beamte und
der Bürgermeister der Stadt Duisburg. Der
Hauptvorwurf: Sparmaßnahmen hätten die
Sicherheit der Raver gefährdet. Auch die
Arbeit der Polizei wird untersucht. In einem
Artikel der Neuen Ruhr Zeitung heißt es: „Die
Polizei hatte offensichtlich für längere Zeit
einen unkontrollierten Zugang zum Tunnel
zugelassen.“ Augenzeugen berichten, dass
die Panik unter den Menschen erst danach
ausgebrochen sei. Wer in Duisburg welche
Schuld trägt, müssen bald die Gerichte entscheiden. Nur eines ist heute schon sicher:
Die Geschichte der Loveparade endet mit der
Tragödie von Duisburg. Nach 19 Techno-Partys hat der Veranstalter entschieden, dass es
nie mehr eine Loveparade geben wird.
DEUTSCH perfekt
9/10
20-23_Nachrichten_0910 04.08.10 15:10 Seite 21
ENDE DER SCHWEIZER SONDERROLLE
In ihren Verträgen mit der Europäischen Union (EU) sollen die Schweizer in Zukunft auf
Sonderwünsche verzichten. Die Schweiz muss bei Kooperationen bald ohne Ausnahme
das EU-Recht akzeptieren, sagte EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy. Seit Langem kritisiert die EU die Schweizer zum Beispiel für die niedrigen Steuern für ausländische Firmen und die Geschäftspolitik ihrer Banken. In der Schweiz gibt es nun eine neue Europadebatte. EU-Gegner wie Christoph Blocher von der Schweizerischen Volkspartei sehen
die Souveränität des Landes in Gefahr. Blocher ist gegen jede Annäherung. Anders die
Sozial- und Christdemokraten: Sie wollen mehr Kooperation und Integration, obwohl
zwei Drittel der Schweizer weiter keine zu große Annäherung an die EU wünschen.
AUTOFAHREN MIT 17
Am Anfang des Tests waren viele Kritiker gegen 17-jährige Autofahrer. Ihr Argument: Die
machten die Straßen noch unsicherer. Inzwischen dürfen Jugendliche in ganz Deutschland mit 17 den Führerschein machen und Auto fahren, wenn ein Erwachsener dabei
ist, der einen Führerschein hat. Die Erfahrungen der letzten sechs Jahre sind so gut, dass
der Führerschein mit 17 im Januar 2011 Gesetz wird. Streit gibt es aber bei der Frage, ob
15-Jährige Moped fahren sollen. Bisher ist das erst mit 16 erlaubt. Kritiker warnen mit
Blick auf Österreich. Seit 1997 dürfen dort Jugendliche mit 15 aufs Moped. Inzwischen
sind sie in jeden dritten Moped-Unfall verwickelt, im letzten Jahr starben dabei fünf
Jugendliche. Verkehrsexperten sprechen von einer „Katastrophe Moped 15“.
FOTOS: ACTION PRESS/ANP PHOTO; THINKSTOCK/ISTOCKPHOTO
BOOM BEIM ÖKOSTROM
In Deutschland boomt der Ökostrom. Bis 2020 wird der Anteil von Wind- und Wasserkraft, Sonnenenergie und Biomasse fast 40 Prozent betragen, so eine Prognose des
Umweltministeriums. Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) will den Anteil bis 2050 auf
fast 100 Prozent bringen. Heute sind es 17 Prozent, 2005 waren es nur zehn Prozent.
Bleibt es bei dem Boom, könnte Deutschland schon 2020 auf Atomstrom verzichten.
Noch plant die Regierung aber längere Laufzeiten für Atomkraftwerke (AKW). Energieexperte Thorben Becker von der Naturschutzorganisation BUND fordert ein Umdenken.
„AKW-Laufzeitenverlängerungen sind nicht nötig“, sagte er der Frankfurter Rundschau.
Im Herbst will die Regierung
ein neues Energiekonzept
präsentieren. Aktuell gibt es
vier Varianten mit einer
AKW-Laufzeitverlängerung
von vier, zwölf, 20 und 28
Jahren. 2001 hatte das Parlament beschlossen, dass
Atomkraftwerke nur 32 Jahre
in Betrieb bleiben dürfen.
Ob es dabei bleibt, ist jetzt
wieder offen.
9/10
DEUTSCH perfekt
20-23_Nachrichten_0910 04.08.10 15:10 Seite 22
NACHRICHTEN
SCHWER
PROTEST IM HEIDILAND
PROTEST IM HEIDILAND
intensiv atmen; hier auch:
ohne Stress sein
w¡rben ¢m
hier: motivieren, in der
Region Urlaub zu machen
die Gemeinde, -n
Kommune
betr¶ffen sein v¶n
hier: leiden unter
der }nmut
Ärger, Zorn
der Aufstand, ¿e
hier: sehr großer Protest
hier: Person, die für die
der Vertreter, Interessen einer Kommune
spricht
d¢rchatmen
STREIT ZWISCHEN DEUTSCHEN FLUGHÄFEN
imm¡ns
sehr groß
die Bedrohung, -en hier: Risiko für Arbeitsplätze
allein
hier: nur
k¶sten
hier: ≈ der Grund sein, dass
jemand etwas verliert
hier: von einem anderen
ausweichen
Flughafen abfliegen
von: ausschließen = hier:
der Ausschluss
nicht mehr Mitglied sein lassen
DEUTSCHLAND WIRD INTERNATIONALER
der Fußballheld, -en Mann, der im professionellen
Fußballsport viele Preise und
Turniere gewonnen hat
Ort, von dem eine Familie
die familiären
W¢rzeln Pl.
kommt
die Generation, -en hier: alle Menschen, die
ungefähr gleich alt sind
M¢ltikulti
kurz für: multikulturell
der Migrationshinter- ≈ ausländische Herkunft
grund
hier: Ort/Familie, wo man
(die Herkunft
geboren und/oder aufgewachsen ist)
die FDP
kurz für: Freie Demokratische
Partei
die Initiative, -n
hier: ≈ Aktion
der F„charbeiter, Person mit spezieller
Berufsausbildung
attraktiv
hier: ≈ interessant
zu den wichtigsten (politig„nz oben auf der
schen) Aufgaben gehören
(politischen)
Ag¡nda stehen
der W¡ttbewerb, -e hier: Kampf
der kluge K¶pf, ¿e
intelligenter Mensch
die H•rde, -n
hier: Regel, Vorschrift
der Außenminister, - Minister, der sich um die
politischen Kontakte mit dem
Ausland kümmert
die ÖVP
kurz für: Österreichische
Volkspartei
„nwerben
mit Werbung jemanden
motivieren, an einen Ort zu
kommen und dort zu arbeiten
der R¡chte, -n
extrem nationalistischer
Politiker
22
„Durchatmen, mal wieder die Sonne sehen, dem Himmel nah sein, die klare Luft fühlen
und tief einatmen, das Grau des Alltags vergessen“, so wirbt die Ferienregion Heidiland in
der Ostschweiz um Gäste. Nun wird aber das Glück der Menschen zwischen Walensee und
Bad Ragaz gestört. Sie haben Angst vor Lärm, schmutziger Luft – und dass deshalb bald die
Touristen wegbleiben. Der Grund: Ab 2011 will die Armee Trainingsflüge in dem Gebiet
beginnen. Groß ist der Protest in den Gemeinden, die direkt vom Fluglärm betroffen sein
werden. „Der Unmut in der Region steigt mit jedem Tag und irgendwann wird es zu einem
Aufstand kommen“, sagte der Walenstädter Gemeindepräsident Werner Schnider dem
Tages-Anzeiger. Die Regionalpolitik hat reagiert. Hanspeter Wächter, Chef des Amts für
Militär und Zivilschutz in Sankt Gallen, fordert von der Armee, Rücksicht zu nehmen auf
Bewohner, Touristen und Natur. Inzwischen zeigt der Protest ersten Erfolg: Im Oktober gibt
es ein Gespräch zwischen Vertretern der Gemeinden und des Militärs.
STREIT ZWISCHEN DEUTSCHEN FLUGHÄFEN
Die geplante Steuer auf Flugreisen sorgt für Streit zwischen kleineren Flughäfen und dem
Chef des größten deutschen Flughafens Frankfurt. Flughäfen in Grenznähe haben Angst,
dass in Zukunft Fluggäste wegbleiben. Michael Garvens, Chef des Kölner Flughafens, spricht
von einer „immensen Bedrohung“. Er sagte der Kölnischen Rundschau, dass allein in seinem Betrieb 1000 Arbeitsplätze in Gefahr seien. Deutschlandweit werde die Steuer rund
16 000 Arbeitsplätze kosten. Anders der Chef des Frankfurter Flughafens, Stefan Schulte. Er
glaubt nicht an negative Folgen der Steuer für seine Branche. „Wegen zehn oder 13 Euro
werden nur wenige Passagiere ins Ausland ausweichen“, sagte er der Süddeutschen Zeitung. Garvens fordert nun einen Ausschluss Schultes aus der Arbeitsgemeinschaft Deutscher
Verkehrsflughäfen. Sein Argument: Schulte wolle kleineren Flughäfen mit seinen Aussagen
schaden.
DEUTSCH perfekt
9/10
20-23_Nachrichten_0910 04.08.10 15:10 Seite 23
AUF DEN ZWEITEN BLICK
Spätestens seit dem Fußballfest in Südafrika weiß
die Welt: Deutschland ist
internationaler geworden.
Das gilt nicht nur für den Fußball. In
Deutschland leben so viele Menschen mit ausländischen Wurzeln wie noch nie. Das ist das
Ergebnis einer großen statistischen Untersuchung, dem Mikrozensus 2009. So hat rund
jeder fünfte Bürger einen Migrationshintergrund; insgesamt sind das mehr als 16 Millionen Menschen. Politiker und Firmenchefs
wünschen sich, dass die Zahl weiter steigt.
Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP)
plante für die nächsten Monate eine Initiative
für mehr Immigration. Sein Argument: Der
Arbeitsmarkt braucht internationale Arbeitnehmer. „Das Thema, wie Deutschland für
ausländische Facharbeiter endlich attraktiv
wird, steht ganz oben auf meiner Agenda“,
sagte Brüderle dem Handelsblatt. Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht zurzeit aber keinen Grund zum Handeln.
Der Wettbewerb um kluge Köpfe ist in den
letzten Jahren radikaler geworden. Nach einer
wissenschaftlichen Untersuchung der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und
Entwicklung ist Deutschland wegen hoher
bürokratischer Hürden bisher nicht sehr erfolg-
9/10
DEUTSCH perfekt
QUELLE: SÜDDEUTSCHE ZEITUNG
HALB SO WILD
Wenn etwas halb so wild ist, heißt das, dass es
nicht so schlimm ist: „Die Medien haben von
einer gefährlichen Epidemie gesprochen, aber in
Wirklichkeit war alles nur halb so wild.“
In diesem Text geht es auch um eine andere
Bedeutung von wild – die Wildnis der Natur.
Deutschland hat, wie berichtet wird, zu wenig Areal, in dem Tiere und
Pflanzen ungestört von Menschen leben und wachsen können. Für sie in
Deutschland mehr Platz zu finden ist aber nicht einfach, da fast überall Menschen leben. Außerdem ist nicht jeder Mensch davon begeistert, beim Joggen plötzlich vor einem wilden Tier zu stehen.
IM RÜCKSCHRITT – MARSCH!
In der Armee gibt es die Kommandos „Vorwärts,
marsch!“ oder auch „Im Gleichschritt, marsch!“. Sie
sollen Soldaten motivieren, alle zusammen nach vorne
und/oder im gleichen Rhythmus zu marschieren. Im
Rückschritt – marsch! ist ein Wortspiel, denn als
Bewegung zurück statt vorwärts sehen österreichische
Kritiker der Wehrpflicht den Umgang mit dem Thema in ihrem Land. Sie sind
für das Ende der Wehrpflicht. Noch gibt es sie aber in Österreich, im Gegensatz zu den meisten europäischen Ländern. Viele Politiker wollen das auch
in Zukunft nicht ändern – obwohl auch die Mehrheit der österreichischen
Bevölkerung gegen die Wehrpflicht ist.
BERLINER STEHEN GERNE
UNTER ÖKOSTROM
Normalerweise passiert es einfach, dass
man unter Strom steht. Man kann wenig
dagegen tun und gerne steht eigentlich
auch niemand darunter. Unter Strom
stehen bedeutet in der Alltagssprache
nämlich, sehr unruhig, nervös und gestresst zu sein. Ungefähr so, als würde
man einen Stromschlag aus einer Steckdose bekommen. Die Berliner stehen in diesem Fall aber gerne unter einem speziellen Strom – dem Ökostrom. Denn diesen Strom aus regenerativen Energien haben viele von
ihnen am liebsten.
HALB SO WILD
¡s geht ¢m
das Thema / der Inhalt ist
die W“ldnis
↔ Zivilisation
begeistert sein v¶n hier: sich (sehr) freuen über
IM RÜCKSCHRITT – MARSCH!
der Gleichschritt
hier: ≈ gleicher Rhythmus beim
Marschieren
Person, die in Uniform für ein
der Soldat, -en
Land kämpft
finden, dass ...; der Meinung
sehen „ls
sein, dass ...
die Wehrpflicht
der }mgang m“t
“m Gegensatz zu
die Bevœlkerung
≈ Ausbildung bei der Armee, die
junge Männer machen müssen
hier: ≈ Entscheidungen zu
im Gegenteil zu
alle Einwohner
BERLINER STEHEN GERNE UNTER ÖKOSTROM
der Stromschlag, ¿e Strom, der durch den Körper geht
der F„ll, ¿e
hier: Beispiel
alternative Energien, z. B.
die regenerativen
Wasserkraft, Wind- und
Energien Pl.
Solarenergie
23
FOTOS: SWISS-IMAGE.CH/D. KALBERER; GETTYIMAGES/FSTOP
reich.
Auch Österreich will jetzt ausländische Spezialisten ins Land holen. In der Presse am
Sonntag forderte Außenminister Michael Spindelegger (ÖVP), dass sein Land bis 2030 rund
100 000 Immigranten anwerben müsse, weil
Fachkräfte fehlten. Spindeleggers Regierungskollegen unterstützen den Plan. Großer Protest
kommt von Österreichs Rechten.
QUELLE: PROFIL
Früher trugen deutsche Fußballhelden Namen
wie Beckenbauer, Netzer und Brehme. Heute
heißen sie Özil, Cacau und Podolski (siehe
Deutsch perfekt 6/2010). Sie haben ihre familiären Wurzeln in der Türkei, in Brasilien oder
Polen und sie gehören zur
„Generation Multikulti“.
MITTEL
QUELLE: DER TAGESSPIEGEL
DEUTSCHLAND WIRD
INTERNATIONALER
24-25_Shop_DP0910_DS.qxp 04.08.10 10:52 Seite 2
Der große Spezialshop
rund ums Thema Sprachenlernen
Landeskunde
Landeskunde
Sprachspiele
Sprachspiele
Dreimal Deutsch
Garantiert Deutsch?
Lasst uns feiern!
Kettenfragen
Buch + Audio-CD
Abreißkalender 2011
Spiel
Spiel
In diesem Lesebuch zur Landeskunde stehen das Alltagsleben
und die Kultur im deutschsprachigen Raum im Mittelpunkt. Es
gibt kurze informative Texte zu
Themen wie Sport, Feste und
Bräuche, Essgewohnheiten, Wirtschaft und Geschichte mit lebendigen Fotos.
Wer wollte nicht schon immer
mal wissen, wo es in Deutschland die teuerste Currywurst, die
kleinste Brauerei oder den am
tiefsten gelegenen Ort gibt? Dieser Kalender versammelt Erstaunliches, Kurioses und Wissenswertes aus allen Regionen,
aus der Vergangenheit und der
Gegenwart.
Das Dominospiel trainiert die
Verben der Alltagssprache. Die
vier Akteure bereiten ein Gartenfest vor und es gibt viel zu
tun. Im Spielverlauf sollen Tätigkeiten beschrieben werden: Man
muss das entsprechende Verb
korrekt verwenden und auch
erkennen, ob man eine passende
Karte zum Anlegen hat.
Bei diesem Spiel müssen Sie so
schnell wie möglich die Karte
mit der passenden Antwort auf
eine gestellte Frage finden. Wer
die Karte hat, liest zuerst die
Antwort vor und danach die
nächste Frage, die auf der gleichen Karte steht. Das Spiel enthält 66 Karten für das Niveau A2
und 66 für das Niveau B1.
Deutsch. Niveau A2 bis B1.
Buch (114 S.) + Audio-CD
Broschiert. Art.Nr. 75214.
€ 16,95 (D)/€ 17,50 (A).
Deutsch.
368 Blatt. Art.Nr. 78045.
€ 12,95 (D)/€ 12,95 (A).
Deutsch. Niveau A2 bis B1.
48 Karten + Spielanleitung.
Karton. Art.Nr. 78042.
€ 18,50 (D)/€ 18,50 (A).
Deutsch. Niveau A2 bis B1.
2 x 66 Karten + Spielanleitung.
Karton. Art.Nr. 78044.
€ 18,50 (D)/€ 18,50 (A).
Sprache
Sprache
Sprache
Sprache
Wortschatzbox DaF – B1
DUDEN Crashkurs
Rechtschreibung
Übungsgrammatik für
die Mittelstufe
Freude, Liebe, Angst
Das Arbeits- und Übungsbuch
zur aktuellen deutschen Rechtschreibung: Im Wissensteil werden alle Regeln systematisch
und mit leicht verständlichen
Beispielen erklärt; der Übungsteil hilft, das Gelernte in die
Praxis umzusetzen. Mit Tipps für
das Schreiben im Berufsalltag
und einem Abschlusstest zur
Selbstkontrolle.
Die Übungsgrammatik arbeitet
in kleinen Schritten und nach
dem Doppelseiten-Prinzip: Links
stehen die Erklärungen, rechts
die Übungen. Das Buch verspricht
außerdem besonders abwechslungsreiche Übungsformen und
authentische Texte. In Tests lässt
sich der Fortschritt überprüfen.
Mit Lösungsheft.
Privatdetektiv Patrick Reich ist
wieder im Einsatz. Endlich ist es
so weit, Patrick heiratet seine
Constanze. Doch die Hochzeitsreise in den Schwarzwald nimmt
einen dramatischen Verlauf. Ein
spannender DaF-Lernkrimi inklusive Worterklärungen, landeskundlicher Infos und Aufgaben.
Mit Text auf der Audio-CD.
Deutsch. Niveau B1 bis C1.
240 Seiten. Broschiert.
Art.Nr. 75204.
€ 19,95 (D)/€ 20,60 (A).
Deutsch. Niveau A2/B1.
Buch (48 S.) + Audio-CD.
Broschiert. Art.Nr. 75206.
€ 9,95 (D)/€ 10,30 (A).
Die Box im Karteikastenformat
umfasst rund 1 000 Vokabeln
für das Niveau B1. Auf der Vorderseite der Karte steht das deutsche Wort und alles, was man
dazu wissen muss, etwa zur Aussprache oder Konjugation, sowie
eine kurze Übung. Das Begleitheft ist in mehreren Sprachen
geschrieben, z.B. in Englisch,
Französisch und Spanisch.
Deutsch. Niveau B1.
600 Karteikarten in Kartonbox +
Begleitheft (24 S.). Art.Nr. 75213.
€ 12,95 (D)/€ 13,40 (A).
Deutsch. Broschiert.
128 Seiten. Art.Nr. 75205.
€ 9,95 (D)/€ 10,30 (A).
Hör- bzw. Leseproben zu diesen Artikeln finden Sie unter www.SprachenShop.de
Buch + Audio-CD
24-25_Shop_DP0910_DS.qxp 04.08.10 10:52 Seite 3
Unterhaltung
Unterhaltung
Unterhaltung
Unterhaltung
Manni Bananenflanke
John Doyle –
Don’t worry, be German
Taschen’s Berlin
Spiel
Sebastian Sick –
Hier ist Spaß gratiniert
Das Memo-Legespiel greift
wichtige und witzige Dinge aus
dem Fußball auf. Kennen Sie
zum Beispiel Horst Hrubesch?
Wie hat er in seiner Zeit beim
HSV sein Spiel erklärt? Ganz
einfach: „Manni Bananenflanke.
Ich Kopf. Tor!“ Die Spielregeln
sind die gleichen wie bei
Memory®. – Macht sicher nicht
nur Fußballfans großen Spaß!
„Bin ich noch Amerikaner oder
schon Deutscher?“ Diese Frage
stellt sich der Komiker John
Doyle nach fast 20 Jahren in
Deutschland. Auf der Suche nach
seiner wahren Identität entdeckt
Doyle nicht nur Unterschiede
und Parallelen zwischen den
USA und Deutschland, sondern
vor allem auch seine Liebe zu der
Wahlheimat!
Deutsch. Memo-Legespiel.
Karton. Art.Nr. 78043.
€ 12,95 (D)/€ 12,95 (A).
Deutsch. Broschiert.
282 Seiten. Art.Nr. 75207.
€ 14,95 (D)/€ 15,40 (A).
Dieser stilvolle Band aus der bekannten Taschen-Reihe gibt
Empfehlungen für angesagte
und originelle Berliner Hotels,
Geschäfte, Restaurants, Cafés
und Bars – inklusive Fotos und
einem Stadtplan. Mit den Insider-Tipps ausgerüstet fühlt
man sich beim Besuch der aufregenden Metropole schnell wie
ein waschechter Berliner.
Die deutsche Sprache ist manchmal schon wirklich komisch!
Aus den unzähligen Einsendungen seiner begeisterten Leserinnen und Leser hat Bestsellerautor Bastian Sick erneut die witzigsten und originellsten Entdeckungen ausgewählt. Zurücklehnen und genießen, denn hier
ist Spaß gratiniert.
Deutsch, Englisch, Französisch.
400 Seiten. Gebunden.
Art.Nr. 75208.
€ 29,99 (D)/€ 30,90 (A).
Deutsch. Broschiert.
140 Seiten. Art.Nr. 75215.
€ 12,95 (D)/€ 13,40 (A).
Widerrufsrecht: Ihre Bestellung wird erst wirksam, wenn Sie diese nicht innerhalb von 2 Wochen nach Absendung beim Spotlight Verlag, Postfach 15 65, 82144 Planegg,
Deutschland, widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Multimediaprodukte sind von der Rückgabe ausgeschlossen. Der Kunde trägt
die Kosten der Rücksendung.
Ja, ich bestelle: Per Post an Spotlight Verlag GmbH, Kundenservice SprachenShop, Postfach
81 06 80, 70523 Stuttgart, Deutschland, per Fax (0711) 7252-366, per Telefon (0711) 7252-245, per
E-Mail an [email protected] oder online unter www.SprachenShop.de.
Art. Nr.
Stichwort
Menge
Preis
Zahlung per Bankeinzug
Einfach und bequem. Die Einzugsermächtigung erlischt automatisch.
Name, Vorname
Konto-Nr.
BLZ
Unterschrift/Datum
Zahlung per Rechnung
Versandkosten € 3,50.
Versand nur nach Deutschland, Österreich
und in die Schweiz.
Rechnungsanschrift
Kunden-Nr.
Widerrufsrecht: Ihre Bestellung wird erst wirksam, wenn Sie diese nicht innerhalb von 2 Wochen
nach Absendung beim Spotlight Verlag, Fraunhoferstr. 22, 82152 Planegg, Deutschland, widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Entsiegelte Multimediaprodukte sind von der Rückgabe ausgeschlossen. Der Kunde trägt die Kosten der Rücksendung.
Name
Vorname
Straße
Land/PLZ/Ort
Telefon (privat)
Telefon (geschäftlich)
26-28_SF_D-Test__0910 04.08.10 10:54 Seite 26
DEUTSCH-TEST
FÜR ZUWANDERER
– DAS ORIGINAL –
Hören
Lesen
Schreiben
Sprechen
SAGEN SIE MAL!
Testen Sie im letzten Teil unserer Serie mit einer Originalprüfung des Deutsch-Tests
FOTOS: ISTOCKPHOTO/THINKSTOCK; MEV VERLAG (2)
für Zuwanderer: Wie gut können Sie Deutsch sprechen?
der Zuwanderer, meistern
die ¢ngerade Zahl, -en
übernehmen
s¡lbstständig
bewerten
die Leistung, -en
Immigrant
mit Erfolg erledigen
z. B. 1, 3, 5, 7, 9 …
hier: ≈ machen
hier: ohne fremde Hilfe
sagen, ob etwas gut
oder schlecht ist
hier: Erfolg der mündlichen Prüfung
Wir danken unserem Kooperationspartner telc (www.telc.net)
dafür, dass er uns diesen Originaltest zur Verfügung gestellt hat.
26
D
er Prüfungsteil Sprechen ist der vierte
und letzte Teil des Deutsch-Tests für
Zuwanderer. Darin sollen Sie zwei Prüfern
zeigen, dass Sie verschiedene Sprechsituationen im Alltag meistern können. Der Prüfungsteil besteht insgesamt aus drei Teilen.
Normalerweise machen ihn zwei Teilnehmer gemeinsam. Eine Einzelprüfung gibt es
nur, wenn es im Kurs eine ungerade Zahl an
Teilnehmern gibt. In Teil 3 der mündlichen
Prüfung übernimmt bei einer Einzelprüfung
einer der Prüfer die Rolle eines zweiten Teilnehmers. In den Aufgaben wird einerseits
getestet, ob Sie selbstständig reden kön-
≤
MITTEL
nen. Sie müssen sich dazu zum Beispiel vorstellen. Andererseits wird getestet, ob Sie
mit anderen Menschen sprechen können.
Sie müssen zum Beispiel auf Fragen des
Prüfers antworten und mit dem anderen
Teilnehmer über ein Thema reden. Eine Vorbereitungszeit gibt es für die Aufgaben
nicht. Auch Hilfsmittel wie Wörterbücher
sind nicht erlaubt. Aber keine Angst: Einer
der Prüfer erklärt Ihnen vor jeder Aufgabe,
was Sie machen sollen. Die Prüfer bewerten
Ihre Leistungen nach zwei Kriterien: Inhalt
und Sprache. Insgesamt dauert der Prüfungsteil Sprechen circa 16 Minuten.
DEUTSCH perfekt
9/10
26-28_SF_D-Test__0910 04.08.10 10:54 Seite 27
Sprechen
Teil 1
Zwei Minuten pro Teilnehmer
Das steht auf dem Aufgabenblatt:
Über sich sprechen
Name
Geburtsort
Wohnort
Arbeit/Beruf
Familie
Sprachen
16 Minuten
DARAUF ACHTEN DIE PRÜFER
Beim Prüfungsteil Sprechen gibt es zwei Prüfer.
Beide bewerten Ihre Leistung. Ein Prüfer führt
das Gespräch, erklärt Aufgaben und stellt Fragen. Der andere Prüfer hört zu und konzentriert
sich auf die Bewertung. Es werden zwei Aspekte
bewertet:
2 Beim Inhalt achten die Prüfer zum Beispiel
darauf, wie ausführlich Sie sich vorstellen.
Erzählen Sie Details? Oder geben Sie nur allgemeine Informationen? Auch bei den anderen
Aufgaben sollten Sie ausführlich sprechen.
2 Bei der Sprache achten die Prüfer auf vier Kriterien: Aussprache, Flüssigkeit, Korrektheit
und Wortschatz. In keinem Kriterium müssen
Sie perfekt sein! Auch auf dem Sprachniveau
fungsteil nur darum, wie gut Sie sich mündlich ausdrücken können – nicht aber darum,
wie gut Sie eine mündliche Frage verstehen.
„Auch wenn der Teilnehmer eine B1-Frage
nicht verstanden hat, kann er auf B1 bestehen“, sagt Wassilios Klein, Testentwickler
beim Sprachtestanbieter telc. „Die Bewertung erfolgt über die Sprechleistung des Teilnehmers – und die kann auch bei einer noch
so einfachen Frage wirklich gut sein.“
B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens ist zum Beispiel ein fremder Akzent
erlaubt, und Sie dürfen auch einige Pausen
und Fehler machen.
2 Die zwei Prüfer entscheiden für jeden der drei
Teile, auf welchem Sprachniveau Ihre Leistungen sind. Dabei geht es in diesem Prü-
sagen, ob etwas gut oder schlecht
ist
die Leistung, -en
hier: Erfolg der mündlichen
Prüfung
ausführlich/ausführlich ≈ genau, mit Details
„llgemein
hier: nicht konkret
die Fl•ssigkeit
von: flüssig = hier: ohne lange
Pausen
der W¶rtschatz
hier: alle Wörter, die eine Person
kennt
das Sprachniveau, -s ≈ Qualität der Sprachkenntnisse
der Gemeinsame eu- Empfehlung zur Klassifizierung
ropäische Refer¡nzund zum Vergleich europäischer
rahmen
Sprachtests
einige
mehrere, ein paar
¡s geht ¢m
hier: das Wichtigste ist
s“ch ausdrücken
sagen, was man fühlt und denkt
der T¡stentwickler, - Person, die sich einen Test überlegt hat
erf¶lgen über
hier: sich orientieren an
n¶ch so
≈ egal wie
Teilnehmer A
Teilnehmer B
AUFGABE 2
Das steht auf dem Aufgabenblatt:
Das steht auf dem Aufgabenblatt:
Das könnte der Prüfer fragen, wenn
er Ihr Niveau auf A2 einschätzt:
Über Erfahrungen sprechen
Über Erfahrungen sprechen
Das könnte der Prüfer sagen:
2 Würden Sie sich bitte vorstellen?
2 Erzählen Sie bitte etwas über sich.
Teil 2
Drei Minuten pro Teilnehmer
bewerten
AUFGABE 1
2 Wie ist das bei Ihnen: Haben Sie
schon einmal Möbel gekauft?
Erzählen Sie mal: Wo und was
haben Sie gekauft?
2 Wie ist das in _________? Kaufen
dort viele Menschen gebrauchte
Möbel oder lieber neue?
2 Wo kann man in Ihrem Heimatland
gebrauchte Möbel kaufen?
Das könnte der Prüfer sagen:
Sie haben in einer Zeitschrift ein Foto
gefunden. Berichten Sie Ihrer Gesprächspartnerin oder Ihrem Gesprächspartner kurz:
2 Was sehen Sie auf dem Foto?
2 Was für eine Situation zeigt dieses
Bild?
9/10
DEUTSCH perfekt
Das könnte der Prüfer sagen:
Sie haben in einer Zeitschrift ein Foto
gefunden. Berichten Sie Ihrer Gesprächspartnerin oder Ihrem Gesprächspartner kurz:
2 Was sehen Sie auf dem Foto?
2 Was für eine Situation zeigt dieses
Bild?
So könnte der Prüfer die Fragen formulieren, wenn er Ihr Niveau auf B1
einschätzt:
2 Was denken Sie: Bevorzugen die
meisten Menschen in Deutschland
neue Möbel oder kaufen sie lieber
gebrauchte?
>
27
26-28_SF_D-Test__0910 04.08.10 10:54 Seite 28
2 Was denken Sie: Wo kann man in
Deutschland
(neue/gebrauchte)
Möbel kaufen? Wie finden Sie …?
2 Welche Möglichkeiten gibt es in
_________, um Möbel zu kaufen?
Was sind die Unterschiede zu
Deutschland, was ist gleich?
Teil 3
Sechs Minuten
für beide Teilnehmer
Das steht auf dem Aufgabenblatt:
Gemeinsam etwas planen
Situation: Ein Teilnehmer aus dem
Deutschkurs möchte eine Bewerbung
schreiben und braucht Hilfe. Er hat
keinen Computer.
Mehr Informationen auf Deutsch
perfekt Audio und online
Wie könnte sich ein Prüfungsgespräch mit diesen Aufgaben
anhören? Das hören Sie diesen
Monat auf Deutsch perfekt Audio
(Informationen dazu auf Seite 38).
Haben Sie einen der ersten Teile
unserer Serie verpasst? Kein
Problem: Sie finden ihn auf
www.deutsch-perfekt.com )
Produkte ) Downloads ) Extras
als Premium-Inhalt (für Abonnenten kostenlos).
s“ch „nhören
hier: ≈ sein
2 Was schreiben (Ausbildung, Inter-
essen, Erfahrung …)?
2 Bewerbungsfotos? Wer macht sie?
Planen Sie, was Sie tun wollen. Hier
haben Sie einige Notizen!
Das könnte der Prüfer sagen:
2 Brief oder E-Mail?
Wer von Ihnen mag beginnen?
PRÜFUNG BESTANDEN?
Der Prüfungsteil Sprechen ist für das
Gesamtergebnis besonders wichtig.
Wenn Sie den Deutsch-Test für
Zuwanderer auf dem Sprachniveau B1
bestehen wollen, müssen Sie die
mündliche Prüfung mit B1 bestehen!
Ein Zertifikat B1 bekommen alle Teilnehmer, die im Prüfungsteil Sprechen
und in einem der beiden Prüfungsteile Hören/Lesen (siehe Deutsch perfekt 6 und 7/2010) oder Schreiben
(siehe Deutsch perfekt 8/2010) mindestens das Teilergebnis B1 erreicht
haben.
Ein Zertifikat A2 bekommen alle Teilnehmer, die im Prüfungsteil Sprechen
und in einem der beiden Prüfungsteile Hören/Lesen oder Schreiben
mindestens das Teilergebnis A2
erreicht haben.
das Ges„mtergebnis, -se
2 Wer hat einen Computer?
das Niveau, -s franz.
einschätzen auf
hier: Qualität der Sprachkenntnisse
≈ vermuten auf
der Zuwanderer, das Sprachniveau, -s
hier: Ergebnis aller Prüfungsteile zusammen
Immigrant
≈ Qualität der Sprachkenntnisse
29_Mahlzeit_0910.qxd 04.08.10 15:11 Seite 29
SPRACHE – MAHLZEIT!
≤
TINA LANG
THOMAS SCHÄFER
Mahlzeit! 59
DARIA MICHALEK
GREGOR KAMINSKI
SOPHIA TRAUBE
MIKIS PAPADOPOULOS
HELENE SIEGMANN-BUCHTER
Thomas ist wirklich nicht der Vater des Kindes seiner Frau Tina. Er hat einen Test machen lassen. Jetzt
ist er verschwunden. Tina sucht ihn. Sie trifft seinen Freund Mikis im Astro-Café. Auch Gregor ist dort.
TINA Mikis, gut, dass ich dich hier treffe.
Bitte, sag mir, wo Thomas ist.
bitte an, falls du was von Thomas hörst.
MIKIS Ich wusste gar nicht, dass er weg
ist.
DARIA (leise) Das gibt’s doch gar nicht!
GREGOR (ruft Tina nach) Der kommt Aber, ich dachte ... Gregor! Das war das
letzte Mal, dass ich mich von dem verschon wieder, ganz bestimmt!
arschen lasse!
(Tina geht zurück in die Fleischerei Lang.)
TINA Wirklich? Oder hat er dir gesagt,
dass du das sagen sollst?
TINA Daria, was machst du denn hier?
Wo willst du denn mit den Koffern hin?
MIKIS Sei nicht blöd! Seit wann ist er
denn weg?
DARIA Ich warte auf deinen Vater. Wir
fahren jetzt schnell nach Dänemark, um
zu heiraten: Deutscher Pass, ich komme!
TINA Er ist nach dem Test vom Krankenhaus nach Hause gekommen, hat – ohne
ein Wort zu sagen – ein paar Sachen
gepackt und ist gegangen. Seitdem ist er
verschwunden. Ich hab’ solche Angst ...
Was soll ich denn jetzt machen?
GREGOR Ach, machen Sie sich keine Sorgen! Und hören Sie auf, zu weinen. Wie
man so schön sagt: „Wenn du lachst,
lacht die Welt mit dir, wenn du weinst,
weinst du allein!“
TINA Gregor, wenn Sie noch irgendetwas
sagen, dann weinen Sie gleich, und zwar
ganz allein! Glauben Sie mir!
GREGOR Na, jetzt sind Sie wenigstens
nicht mehr traurig, sondern wütend. Das
ist viel attraktiver. Aber lassen Sie uns
doch mal überlegen: Wo könnte Thomas
denn sein?
FOTOS: B. SIEG (2); GETTY IMAGES (4); IMAGE SOURCE; FOTOLIA
MANNI LANG
MITTEL
TINA Lassen Sie mich in Ruhe, Gregor. Sie
widern mich an. Mit solchen Menschen
wie Ihnen möchte ich nichts zu tun
haben.
TINA Heiraten?
(Sophia kommt herein.)
SOPHIA Zum Glück seid ihr noch da. Ich
hatte schon Angst, ihr wärt schon gefahren.
DARIA Hallo, Sophia.
SOPHIA Daria, bitte, heiratet nicht. Ich,
ich ...
TINA Also jetzt macht mal eine Pause. Ich
verstehe immer nur „heiraten“. Was soll
das denn jetzt? Ein Unglück kommt selten allein, oder was? Du willst meine
Stiefmutter werden, Daria? Warum fragt
mich denn da keiner?
DARIA Wir heiraten ja nur, damit ich
sofort den deutschen Pass bekomme und
nicht noch drei Jahre lang warten muss.
GREGOR Seien Sie doch nicht so. Das war
doch nur Spaß!
TINA Okay, jetzt mal langsam: Du willst
meinen Vater heiraten, um sofort den
deutschen Pass zu bekommen? Aber nur
weil du einen Deutschen heiratest,
bekommst du noch lange nicht den
deutschen Pass.
MIKIS Jetzt beruhigt euch doch mal!
DARIA Wie bitte? ... Bist du dir da sicher?
TINA Ich kann diesen Menschen nicht
mehr ertragen. Tschüs, Mikis. Ruf mich
TINA Zu 99 Prozent. Also eigentlich zu 100
Prozent. Wer hat dir denn diesen Blödsinn erzählt?
9/10
DEUTSCH perfekt
Mahlzeit!
hier: Guten Appetit!; auch:
Gruß zwischen Kollegen
verschw“nden
hier: weggehen und nicht mehr
wiederkommen
seitdem
seit diesem Zeitpunkt
wütend
sehr ärgerlich
attraktiv
≈ schön
„nwidern
sehr unangenehm finden
Kontakt / eine Verbindung haben
zu tun haben m“t
mit
s“ch beruhigen
ruhig werden
ertragen
≈ Unangenehmes akzeptieren
f„lls
≈ wenn
Geschäft, in dem Fleisch und
die Fleischerei, -en
Wurst verkauft werden
Konj. II der Vergangenheit von:
wært gefahren
fahren
die Stiefmutter, ¿
neue Partnerin des eigenen Vaters
der Blödsinn
Unsinn, Quatsch
Das g“bt’s d¶ch gar n“cht! Das ist doch gar nicht möglich!
s“ch ver„rschen l„ssen
≈ es nicht merken, wenn
einem jemand absichtlich etwas
Falsches sagt
SCHON GEWUSST?
Das Demonstrativpronomen solche (-r/-s) hat
zwei Bedeutungen:
1. Es zeigt die Art oder die Eigenschaft einer
Sache / eines Menschen: „Ina und Leo sind
total nett. Mit solchen Menschen bin ich
gern zusammen.“
2. Es zeigt die hohe Intensität einer Sache: „Ich
habe solche Angst. So große Angst hatte ich
noch nie!“
Im nächsten Heft geht’s weiter!
Alles über „Mahlzeit!“ finden Sie auf
www.deutsch-perfekt.com
) Deutsch lernen ) Mahlzeit!
29
30-31_uebungen_0910 04.08.10 10:54 Seite 30
SPRACHE – ÜBUNGEN ZU DEN THEMEN DES MONATS
Seite 54 - 55 DER BLICK VON AUSSEN
SCHWER
1
Seite 41 MEIN TAG
LEICHT
2
Das gesprochene Wort
Als Binnenschiffer unterwegs
Viele dieser Wörter rund um das Thema Sprechen finden
Sie im Text von Yu-Chien Kuan und Petra Häring-Kuan.
Welches Verb passt? Ergänzen Sie!
Werner Klenke ist schon seit 1968 Binnenschiffer.
Ergänzen Sie „dürfen“ oder „müssen“ in der richtigen
Form!
abgeben 2 austauschen 2 stellen
suchen 2 zurückhalten
2
1. Guten Tag. Wir machen eine Umfrage. Darf ich Ihnen
einige Fragen _________________?
1. Wenn Binnenschiffer Klenke einen Auftrag bekommt,
_________________ alles sehr schnell gehen.
2. Weil sein Schiff Öl transportiert, _________________
er immer auf viele Fragen antworten.
2. Dein Projektvorschlag gefällt mir gut. Aber der Chef
sollte auch noch seinen Kommentar dazu
_________________.
3. Die Politiker _________________ das Gespräch mit
den Bürgern, um ihre Überzeugungen zu präsentieren.
4. Die Nachbarn haben sich offenbar getrennt. Aber wir
3. Bei den Schleusen _________________ sich die
Schiffe anmelden und wie Autos an einer Ampel
warten.
4. Die Seeschiffe _________________ zuerst fahren,
die Binnenschiffe _________________ warten.
5. Auf dem Schiff _________________ man keinen
sollten uns mit neugierigen Fragen
_________________.
5. Mit meiner Freundin Ines kann ich mich sehr gut über
Berufliches _________________.
Alkohol trinken.
6. Werner Klenke freut sich, wenn er nach 14 Tagen
wieder bei seiner Frau sein _________________.
Seite 46 - 47 TATORT
MITTEL
3
Wenn eine Katastrophe passiert
Die Helfer vom Technischen Hilfswerk sind zu jeder Zeit bereit für einen neuen Einsatz.
Welches temporale Wort (Konjunktion oder Präposition) passt? Kreuzen Sie an!
1.
Als
Wenn
das Telefon klingelte, war klar:
Sven Richter musste seine Sachen packen.
2.
Vor
Bevor
er am Abend Richtung Osten fuhr,
musste er noch seine Bürovertretung organisieren.
3.
Als
Nach
die Helfer in Raciborska ankamen, konnten sie nur mit dem Unimog ins Dorf kommen.
4.
Nach
Nachdem dort alles unter Kontrolle war,
ging es weiter nach Jastrze˛bie Zdrój.
5.
Vor
Bevor
ihrem ersten Einsatz haben die
freiwilligen Helfer eine Ausbildung gemacht.
6. Sven Richter hatte ein Schlüsselerlebnis,
nachdem
als er auf dem Deich Sandsäcke trug
und eine Familie kam, um Danke zu sagen.
LÖSUNGEN AUF SEITE 38
30
DEUTSCH perfekt
9/10
30-31_uebungen_0910 04.08.10 10:54 Seite 31
SPRACHE – ÜBUNGEN ZU DEN THEMEN DES MONATS
Seite 48 - 51 ÜBERRASCHUNG IM MEER
SCHWER
4
Seite 58 - 61 BERGBAUER SUCHT HELFER
MITTEL
Das Wrack
Leben auf dem Bergbauernhof
In der Ostsee hat man Hunderte von Schiffswracks auf
dem Meeresboden gefunden. Haben Sie den Text dazu
verstanden? Kreuzen Sie an: richtig oder falsch?
Wie ist das Leben auf dem Bergbauernhof? Welche
Arbeiten gibt es? Ergänzen Sie das richtige Verb!
richtig falsch
5
arbeiten 2 aufstehen 2 erhalten 2
machen 2 gefüttert werden 2 verkaufen
1. Trotz systematischer Untersuchungen
wurde das Wrack zunächst nicht
entdeckt.
1. Die Menschen auf dem Hof müssen früh
_______________________.
2. Erst als ein Gerät anzeigte, dass im
Schiff alte Fahrräder sind, fand man
das Wrack.
3. Im Sommer _______________________ die Bauern
das Heu.
2. Denn die Tiere müssen _______________________.
4. Sie _______________________ ihre Milch an die
Molkereien.
3. Das Schiff war wegen eines Feuers in
einem Ofen untergegangen.
5. Oft _______________________ sie auch am Sonntag
und bis zu 18 Stunden am Tag.
4. Das Schiff soll mit einem Kran gehoben
werden und im Landesamt für Kultur
und Denkmalpflege ausgestellt werden.
6. Die Bauern _______________________ mit ihrer
Arbeit den Charakter der Region. Sie sind Landschaftspfleger.
5. Die Firma, die die Ostsee-Pipeline baut,
ist überrascht, dass sie die Kosten für
den Wrack-Transport bezahlen muss.
Seite 52 MEIN ERSTER MONAT
LEICHT
6
Auf dem Amt
Auf der Behörde waren die Mitarbeiter nicht sehr nett zu
Leonardo Mazzei. Aber eigentlich müssen die Mitarbeiter
Sie beraten und Ihnen beim Ausfüllen von Formularen
helfen. Außerdem dürfen sie keine zu privaten Fragen
stellen. Welche Reaktion passt? Ordnen Sie zu!
a) Das kann ja sein, aber Sie müssen mich auch
beraten, nicht wahr?
2. Sie suchen also eine neue Arbeit. Planen Sie in der
nächsten Zeit ein Kind?
b) Ich kenne diese Wörter nicht. Können Sie
mir bitte beim Ausfüllen helfen?
3. Nein, ich spreche nicht Englisch. Lernen Sie gefälligst
Deutsch!
c) Ich lerne gern Deutsch. Trotzdem könnten Sie
höflich bleiben und mir helfen!
4. Sie erhalten hier einen Berechtigungsschein für einen
Integrationskurs.
d) Auf diese Frage muss ich nicht antworten.
Das ist meine Privatsache, nicht wahr?
5. Sie finden alle wichtigen Informationen zum Visum im
Internet.
e) … Oh, das ist zu kompliziert für mich.
Könnten Sie bitte einen Dolmetscher holen?
FOTOS: THW; SÜDTIROL MARKETING/UDO BERNHARD
1. Sie müssen hier Ihre Anschrift, Ihre Staatsangehörigkeit
und Ihren Familienstand eintragen.
ÜBEN SIE WEITER!
9/10
DEUTSCH perfekt
Mehr Übungen finden Sie
2 im aktuellen Übungsheft Deutsch perfekt Plus
(Informationen siehe Seite 38)
2 im Internet auf www.deutsch-perfekt.com
) Deutsch lernen
LÖSUNGEN AUF SEITE 38
31
32_Grammatik_0910.qxd 04.08.10 15:11 Seite 32
SPRACHE – GRAMMATIK
SCHWER
≤
Freust du dich? – Reflexive Verben
Echte und nicht echte reflexive Verben
Formen
Manche Verben sind immer reflexiv und stehen also mit
„sich“ (= echte reflexive Verben). Diese Verben lernt man am
besten gleich zusammen mit den verschiedenen Formen von
„sich“:
Ich freue mich auf das Oktoberfest.
Beeil dich! Das Fußballspiel fängt gleich an!
Es gibt auch Verben mit Akkusativobjekt, die reflexiv sein
können (= nicht echte reflexive Verben). Vergleichen Sie:
Stefan zieht seine Jacke an.
Stefan zieht sich an.
Wenn es im Satz schon ein Akkusativobjekt gibt, steht das
Reflexivpronomen im Dativ:
Lena, putz dir bitte die Zähne!
Ich kann mir Telefonnummern nicht merken.
Verwöhnte Katze
1
SCHWER
ich
du
er/sie/es
wir
ihr
sie/Sie
Akkusativ
mich
dich
Dativ
mir
dir
sich
uns
euch
sich
Position im Satz
Das Reflexivpronomen steht direkt hinter dem konjugierten
Verb, aber nach einem Pronomen:
Lena putzt sich die Zähne.
Sie putzt sie sich sehr lang.
Im Nebensatz steht das Reflexivpronomen meistens direkt
nach der Konjunktion. Es kann aber auch nach dem Subjekt
stehen:
Ich glaube nicht, dass sich Katrin noch an ihre erste Liebe
erinnert.
Ich glaube nicht, dass Katrin sich noch an ihre erste Liebe
erinnert.
Was ist richtig: „sie“ oder „sich“? Setzen Sie ein!
Einladung zur Party
1. Paula liebt ihre Katze sehr. Sie kämmt ____________
2
SCHWER
Setzen Sie das passende Reflexivpronomen ein!
jeden Tag mit einer weichen Bürste.
1. Danke für die Einladung, wir haben ____________
2. Sie legt ____________ dazu immer auf das Sofa.
sehr darüber gefreut.
3. Paula selbst setzt ____________ zum Fernsehen auf
2. Klaus ärgert ____________ sehr, dass er nicht kom-
einen Stuhl.
men kann.
4. Wenn die Katze ____________ langweilt, spielt Paula
3. Ich kann ____________ um die Getränke kümmern,
mit ihr.
wenn du möchtest.
5. Paula fühlt ____________ sehr schlecht, wenn ihre
4. Erinnerst du ____________ noch an deine letzte
Party? Die war doch wirklich lustig!
Katze zu lange draußen unterwegs ist.
6. Paula freut ____________ sehr, wenn die Katze nach
5. Ich muss an dem Tag arbeiten, aber ich beeile
____________, okay?
Hause kommt.
7. Manchmal riecht die Katze nach einem Spaziergang
6. Hast du die Müllers auch eingeladen, oder trefft ihr
____________ in letzter Zeit nicht mehr?
schlecht. Dann wäscht Paula ____________.
8. Einmal hat ____________ die Katze leicht verletzt. Da
7. Doch, wir haben ____________ erst gestern gese-
hat Paula ____________ Urlaub genommen und die
hen, da haben wir ____________ auch über die
Party unterhalten. Sie werden auch kommen.
Katze gesund gepflegt.
MEHR ÜBUNGEN
32
2 im aktuellen Übungsheft Deutsch perfekt Plus
(Informationen siehe Seite 38)
2 im Internet auf www.deutsch-perfekt.com
) Deutsch lernen
LÖSUNGEN AUF SEITE 38
DEUTSCH perfekt
9/10
33_Ges_Gel_0910.qxd 04.08.10 15:12 Seite 33
SPRACHE – GESEHEN & GELESEN
MITTEL
Erdgeschoss
Ihr Schlaf in besten Händen
Ein Geschoss ist ein
Gegenstand, der mit
einer Waffe auf ein Ziel
geschossen wird. In
dieser Werbung handelt es sich aber nicht
um so ein Geschoss, sondern um ein Auto: Es fährt
angeblich so schnell, dass es wie ein Geschoss auf der
„Kann dein Kollege meine alte Kamera wirklich reparieren?“ – „Aber sicher!
Er ist ja Spezialist für alte Kameras! Bei
ihm ist sie wirklich in guten Händen.“
Wenn eine Person oder eine Sache bei
jemandem in guten Händen ist, dann
ist sie dort gut aufgehoben und wird
kompetent behandelt. Ist sie in den besten Händen, dann gibt
es dafür keine Steigerung mehr. Was bedeutet nun der Slogan
Ihr Schlaf in besten Händen? Man kann zwar mal ein kleines
Schläfchen halten, aber den Schlaf an sich kann natürlich niemand in den Händen halten! Für einen guten Schlaf soll aber
die Bettwäsche und die fachkundige Beratung dieser Firma
sorgen. Deshalb ist Ihr Schlaf dort in besten Händen.
Erde – den Straßen – nur so dahinfliegt: als Erdgeschoss.
Da der Fahrer in diesem sportlichen Auto sehr tief sitzt, ist
er der Erde sehr nah – genau wie auch das Erdgeschoss
eines Hauses das Stockwerk ist, das der Erde am nächsten
ist. Wie auch immer: Wer möchte nicht einmal mit so
einem schicken Erdgeschoss durch die Gegend fahren?
Segel setzen für nachhaltige Investments
Segel sind große Stoffteile auf einem Segelboot. Bevor man mit einem Segelboot startet,
muss man aber erst die Segel setzen: Dieser Ausdruck ist deshalb auch eine Metapher für
einen Aufbruch. Ein Segelboot wird durch die Kraft des Windes bewegt, es braucht nur
Windenergie. Das ist für die Umwelt positiv, denn Windenergie ist eine nachhaltige Energiequelle: Es gibt sie unendlich und immer wieder neu – im Gegensatz zu Energiequellen
wie Erdöl, das ja irgendwann einmal verbraucht sein wird.
Mit diesem Slogan wirbt eine Firma für Aktienfonds, die in Ökologie und Umwelttechnik investieren. Wenn man so investiert, macht man auch nachhaltigen Gewinn: also für sehr lange Zeit, immer wieder neu, und vielleicht so viel, dass man
einen starken – nachhaltigen – Eindruck hat!
Haiopeis
Wie kann man Gesetze hier
verstehen? Kreuzen Sie an:
HAIOPEIS © SIEMENSEN/ACHTERBAHN VERLAG, OLDENBURG
physikalische, biologische oder
chemische Regeln, nach denen
etwas funktioniert
schriftliche Regeln, die die Regierung gemacht hat und an
die sich alle halten müssen
etwas, was nicht verboten ist
von: Hai = gefährlicher
Meeresfisch; auch Wortspiel:
Heiopei = rheinländisch für:
Mensch mit schwachem
Charakter
ausgehen
hier: nicht mehr brennen
¢nter
hier: im
K¶mm mir n“cht m“t …! ≈ … ist/sind mir egal!
g¢cken
hier: ≈ zuschauen
der Haiopei, -s
LÖSUNGEN AUF SEITE 38
9/10
DEUTSCH perfekt
33
34_Sit_0910 04.08.10 15:13 Seite 34
SPRACHE – WORTSCHATZ
LEICHT
Im Kinderzimmer
die B¡ttdecke, -n
die W“ckelkommode, -n
der Schn¢ller, -
das Hochbett, -en
die W“ndel, -n
das G“tterbett, -en
(auch: das Babybett, -en)
die P¢ppe, -n
das (K¶pf-)K“ssen, das B“lderbuch, ¿er
der Klebstoff, -e
(auch: der Kleber, -)
das (Spielzeug-)
Auto, -s
der B¢ntstift, -e
das Regal, -e
das St¶fftier, -e (auch:
das K¢scheltier, -e)
die (B„stel-)Schere, -n
die Wiege, -n
der (Baby-)Schlafsack, ¿e
die Bausteine Pl. (auch: die Bauklötze Pl.)
Ein Baby
der Laufstall, ¿e
LEICHT
1
die Kr„bbeldecke, -n
Kleine Kinder
LEICHT
2
Was passt? Markieren Sie die richtige Lösung!
Was machen kleine Kinder gern? Ergänzen Sie das
richtige Verb!
1. Das Baby schläft in der Wiege / im Etagenbett.
haben 2 malen 2 spielen 2 vorlesen 2 bauen 2 basteln
2. Es hat sein Stofftier / seinen Schnuller im Arm.
1. Kleine Jungs _________________ gern mit
Spielzeugautos.
3. Die Mutter gibt dem Baby eine frische Puppe /
Windel.
2. Sie _________________ gern Türme mit ihren
Bauklötzen.
4. Dazu legt sie das Baby auf die Wickelkommode /
das Regal.
3. Das Klischee stimmt noch immer: Mehr Mädchen als
Jungen _________________ eine Puppe.
5. Das Baby spielt im Hochbett / Laufstall oder auf
4. Alle Kinder _________________ gern Bilder.
5. Sie _________________ etwas aus Papier mit
der Krabbeldecke / Bettdecke.
ILLUSTRATION: BERNHARD FÖRTH
Schere und Klebstoff.
6. Wenn es weint, bekommt es seinen Schnuller /
6. Sie mögen es, wenn die Eltern ein Bilderbuch
Buntstift.
_________________.
ÜBEN SIE WEITER!
34
Mehr Übungen finden Sie
2 im aktuellen Übungsheft Deutsch perfekt Plus
(Informationen siehe Seite 38)
2 im Internet auf www.deutsch-perfekt.com
) Deutsch lernen
LÖSUNGEN AUF SEITE 38
DEUTSCH perfekt
9/10
die Themen der
Tagesordnung
die wichtigsten Inhalte
bzw. die Ergebnisse der
Besprechung
Kritik in Meetings
Wie, wem gegenüber und ob überhaupt kritisiert werden darf, das ist kulturell verschieden. Menschen aus den
deutschsprachigen Ländern gelten als sehr direkt, aber auch hier kommt es auf die Art und Weise der Kritik an.
„Das ist absoluter Quatsch, was Sie da sagen!“ ist auch in einem Meeting in Hamburg oder Wien tabu!
Deutliche Kritik
Vorsichtig Kritik üben können Sie durch Fragen und
Verständnis für die Position des anderen:
Ich verstehe, was Sie meinen. Aber sollten wir nicht
auch/lieber ...?
(Aber) Haben Sie auch berücksichtigt / daran gedacht,
dass ...?
Finden Sie nicht, wir sollten eher/lieber ...?
Sind Sie wirklich sicher / davon überzeugt, dass ...?
Also, ehrlich gesagt frage ich mich, ob/wie/warum ...
Entschuldigen Sie, wenn ich das/danach frage, aber ...?
Sie haben aber nicht bedacht / daran gedacht, dass ...
Also, ich sehe das anders.
Da habe ich Bedenken / erhebliche Zweifel.
Ich glaube nicht, dass wir das so machen können. /
dass das sinnvoll ist.
Ihr Konzept/Plan scheint mir noch nicht ganz ausgereift
zu sein.
Also, ehrlich gesagt halte ich davon nicht viel / gar nichts.
So können wir das auf keinen Fall machen. /
Ich bin dagegen.
Auch wenn Sie noch nicht lange in Deutschland, Österreich oder der Schweiz sind und wenig
Deutsch sprechen: Formulare und ihren speziellen Stil lernen Sie schnell kennen. In diesem
Beispiel erklären wir wichtige Wörter, die Sie in vielen Formularen finden.
Die unterstrichenen Wörter
finden Sie im Glossar auf
der Rückseite.
Antrag auf Erteilung eines Visums
Dieses Antragsformular ist unentgeltlich.
1. Name (Familienname)
2. Geburtsname
3. Vorname(n)
4. Geburtsdatum (Jahr-Monat-Tag)
5. Geburtsort
6. derzeitige Staatsangehörigkeit
7. Geschlecht
männlich
8. Familienstand
ledig
verheiratet
getrennt
geschieden
verwitwet
SCHWER
eingetragene Lebensgemeinschaft
9. Bei Minderjährigen: Name, Vorname, Anschrift
10. Art des Reisedokuments
normaler Pass
Diplomatenpass
12. Erwerbstätigkeit
11. Reisedokumente gültig bis
sonstiges Reisedokument (bitte nähere Angaben)
DEUTSCH perfekt
weiblich
9/10
Bitte verwenden Sie
Druckbuchstaben beim
Ausfüllen.
LEICHT
Formulare verstehen
Sammelkarte VERSTEHEN
9/10
Vorsichtige Kritik
DEUTSCH perfekt
(4)
der Protokollant /
die Protokollantin
9/10
(3)
Jour fixe der Abteilungsleiter Hotel Eichhorn
25. August 2010
9 - 11 Uhr
Teilnehmer: (2) dn, gf, hb, ww, kr (Protokollant)
1. Herbst-Aktion
Das Motto im September ist „Herbstlaub“. Die einzelnen Abteilungen wirken daran folgendermaßen mit:
 Restaurant: Dekoration der Tische mit Blättern und Trockenblumen
 Küche: Das Küchenteam erstellt eine Speisekarte mit herbstlichen Menüs, z. B. Pilzgerichten, Desserts mit
Weintrauben und Blätter-Dekoration.
 Service & Veranstaltungen: Einmal pro Woche wird eine Wanderung durch die Wälder der Umgebung
angeboten, mit den Kindern wird mit Kastanien und getrockneten Blättern gebastelt und gemalt.
2. Kündigung Hr. Braun
Küchenchef Braun verlässt das Unternehmen zum 30. September 2010. (5) Alle äußern ihr Bedauern darüber.
Nach einem Nachfolger wird bereits gesucht. Vorschläge durch das Personal sind willkommen.
3. Verschiedenes
Sammelkarte SPRECHEN
(1)
der „Kopf“ mit Informationen über Teilnehmer der Besprechung,
Datum und manchmal
auch Ort
SCHWER
Ein Ergebnisprotokoll ist ein schriftlicher Bericht, der die Ergebnisse und
Entscheidungen eines (Arbeits-)Gesprächs zusammenfasst.
DEUTSCH perfekt
Ergebnisprotokolle
Sammelkarte SCHREIBEN
35-36_SSV_Sprachkarten_0910 04.08.10 10:55 Seite 35
35-36_SSV_Sprachkarten_0910 04.08.10 10:55 Seite 36
Über dem eigentlichen Protokoll wird der Grund des
Treffens/Gesprächs genannt. Bei wiederkehrenden
Terminen reichen allgemeine Begriffe wie „Jour fixe“,
„Sitzung“, „Arbeitsbesprechung“. Wichtig ist das
Datum. Oft werden auch die genaue Uhrzeit und der
Ort des Treffens genannt.
(2)
Immer genannt sind die Gesprächsteilnehmer, außer
bei großen Meetings wie Betriebsversammlungen.
Innerhalb einer Firma oder Abteilung werden oft
Kürzel für die Mitarbeiter benutzt, zum Beispiel „dn“
für „Doris Nadler“.
(3)
Sehr wichtig ist eine klare Gliederung nach Themen.
Die einzelnen Punkte der Tagesordnung (= Agenda)
werden in der Reihenfolge genannt, wie sie in der
Besprechung vorkommen. Bei sehr offiziellen
Besprechungen oder vielen Themen werden die
Punkte zuerst aufgelistet, bevor sie genauer
beschrieben werden.
(4) Der Stil eines Ergebnisprotokolls ist klar und kurz.
Aufzählungen und Stichpunkte sind üblich. Es wird
entweder im Präsens oder im Präteritum geschrieben.
(5)
Die Diskussion, also der Verlauf des Gesprächs, spielt
keine Rolle. Relevant sind die wichtigen Informationen, Ergebnisse und Entscheidungen. Trotzdem
können natürlich wichtige (Höhe-)Punkte aus dem
Gespräch genannt werden. Selten wird auch ein einzelner Redebeitrag erwähnt oder sogar zitiert: „Die
Pläne der Hotelleitung wurden insbesondere von
Marketingchef Barry als unkreativ kritisiert.“ /
„Marketingchef Barry kritisierte die Pläne scharf und
meinte, sie seien zu wenig kreativ.“
Kritik akzeptieren
Kritik ablehnen
Hm, unter diesem Gesichtspunkt habe ich
das noch nicht gesehen/betrachtet.
Ich gebe zu, dass ich das nicht bedacht
habe.
Danke für den Hinweis. Ich werde das
berücksichtigen. / Ich werde mir darüber
Gedanken machen.
Ich muss zugeben, dass ...
Da haben Sie natürlich recht.
Wir können über diesen Punkt natürlich
gern noch einmal sprechen/nachdenken.
Da ist was dran, darüber sollte man vielleicht noch nachdenken.
Tut mir leid, aber das spielt hier/dabei keine
Rolle.
Ich sehe nicht ganz, was das mit unserem
Problem zu tun hat / haben soll.
Vielleicht haben Sie recht, aber ich denke
doch, dass das hier nicht so wichtig ist.
Ich verstehe Ihre Kritik / Ihren Einwand nicht.
Ihre Kritik geht meiner Meinung nach an der
Sache vorbei. Wichtig ist doch, dass ...
Ich kann Ihre Kritik nicht nachvollziehen.
Ich glaube, Sie haben mich missverstanden.
Ich habe das ganz anders gemeint.
Ich habe doch gar nicht gesagt/behauptet,
dass ...
9/10
DEUTSCH perfekt
FOTO: FOTOLIA/DIEGO CERVO
9/10
DEUTSCH perfekt
(1)
Wörter aus dem Formular
9/10
DEUTSCH perfekt
der Dr¢ckbuchstabe, -n
der [ntrag, ¿e
die Erteilung, -en
¢nentgeltlich
der Geburtsname, -n
derzeitig
die Staatsangehörigkeit, -en
das Geschl¡cht, -er
der Familienstand
verw“twet
die eingetragene
Lebensgemeinschaft, -en
m“nderjährig
die [nschrift, -en
die [rt, -en
Buchstabe: Er sieht nicht aus wie von Hand geschrieben,
sondern wie in einem Buch.
Bitte an ein Amt; Formular
von: erteilen = geben
kostenlos
Name vor der Hochzeit
jetzt, im Moment
hier: Nationalität
männlich oder weiblich
Status von einer Person: ledig, verheiratet, geschieden ...
so, dass der Ehemann oder die Ehefrau gestorben ist
Heirat von homosexuellen Partnern auf dem Standesamt
unter 18 Jahren
Adresse
Kategorie
das Reisedokument, -e
s¶nstige (-r/-s)
nähere [ngaben
g•ltig („b/b“s)
die Erw¡rbstätigkeit /
die berufliche Tätigkeit, -en
Pass, Ausweis ...
andere (-r/-s)
genauere Informationen
offiziell richtig/erlaubt (ab/bis)
Beruf, Arbeit
Weitere wichtige Wörter
der [ntragsteller, die Aufenthaltserlaubnis, -se /
die Aufenthaltsgenehmigung, -en
der Ehegatte, -n /
die Ehegattin, -nen
der K¶ntoinhaber, der Wohnsitz, -e
Person: Sie schreibt einen Antrag.
Erlaubnis: Man darf an einem Ort / in einem
Land sein.
Ehemann/Ehefrau
Person: Sie hat ein Konto.
Ort, an dem man lebt
37-raten_0910 04.08.10 10:56 Seite 37
SPRACHE – RATEN SIE MAL!
Seite 12 - 16 HIMMEL DER BIERFREUNDE
1
200 Jahre Oktoberfest
MITTEL
Auf dem Oktoberfest hören Sie meistens nicht „Hallo“ und „Tschüs“,
sondern ein anderes, bayerisch-österreichisches Grußwort. Welches?
Ergänzen Sie die passenden Wörter und finden Sie es heraus.
1. Das Oktoberfest beginnt im …
2. Das erste Oktoberfest war eigentlich eine …
3. Ein typisches Kleidungsstück für Frauen ist auf dem Oktoberfest das …
4. Das Oktoberfest ist das größte … der Welt.
5. Das wichtigste Getränk – das Bier – liefern die Münchener …
6. Das Oktoberfest wird auch … genannt.
Lösung: ___________________________
Seite 8 WER IST EIGENTLICH …?
2
Moderne Medien
LEICHT
Was kann man alles im Fernsehen sehen, im
Radio hören, in Zeitungen lesen oder im
Internet finden? Finden Sie die Wörter: gleiche
Zahl ist gleicher Buchstabe!
17
11
15
12
12
8
1
7
2
5
10
5
2
5
7
6
8
11
8
7
L
8
1
N
2
A
3
C
4
7
H
8
5
7
14
9
5
R
6
I
3
C
H
7
8
5
6
13
8
5
5
3
11
4
13
14
2
6
1
11
2
5
15
16
E
1
N
5
2
12
9
6
B
8
8
1
5
7
6
16
8
3
5
11
4
17
5
7
6
6
8
12
10
6
Die bekannteste Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen ist die
__ __ __ __ __ __ __ __ __ __ .
7 2 16 8 14 14 3 4 2 13
LÖSUNGEN AUF SEITE 38
9/10
DEUTSCH perfekt
37
FOTOS: ISTOCKPHOTO; HEMERA/THINKSTOCK
8
8
8
D
12
T
5
10
P
4
38_Extra_Loesungen_0910 04.08.10 10:56 Seite 38
SPRACHE – UNSERE PRODUKTE / LÖSUNGEN
INTENSIV & EFFEKTIV
Die ideale Ergänzung zur Zeitschrift: Deutsch perfekt Plus – mit Übungen, Tests und Beispielen zu
Grammatik und Wortschatz auf 24 Seiten. Diesen Monat zum Beispiel mit:
2 Grammatik: Relativsatz mit Präposition
2 Land und Leute: Oktoberfest
2 Deutsch im Beruf: E-Mails schreiben
2 Keine Fehler mehr: „sehen“ und „schauen“
Achten Sie im Heft auf dieses Symbol! Zu diesen Texten
finden Sie Übungen in Deutsch perfekt Plus.
ONLINE & SCHNELL
Perfekt für Deutschlerner in aller Welt: die Zeitschrift als
E-Paper – als PDF zum Lesen am Computer oder zum
Ausdrucken. Keine Portokosten, keine Wartezeit.
Mehr Informationen: www.deutsch-perfekt.com/e-paper
HÖREN & VERSTEHEN
Mehr als eine Stunde Hörtraining: Das bietet Deutsch perfekt Audio auf CD oder als Download
nun jeden Monat. Jetzt auch neu: ein großes Sprachthema in jeder Ausgabe. Deutsch perfekt
Audio im September zum Beispiel mit diesen Themen:
2 Spezialthema Deutsch-Test für Zuwanderer: die mündliche Prüfung
2 Hörverstehen Schweiz: 30 Jahre Sankt-Gotthard-Straßentunnel
2 Phonetik: der Laut „ei“
2 Grammatiktrainer: Reflexivpronomen
≤
Achten Sie im Heft auf dieses Symbol!
Diese Texte und Übungen dazu können Sie auf Deutsch perfekt Audio hören.
So bestellen Sie:
2 mit dem Coupon
auf Seite 70
2 per Telefon
+49 (0)89/8 56 81-16
WWW.DEUTSCH-PERFEKT.COM
Lösungen
Seite 30 - 31
1 1. stellen; 2. abgeben; 3. suchen;
4. zurückhalten; 5. austauschen
2
1. muss; 2. muss; 3. müssen; 4. dürfen,
müssen; 5. darf; 6. darf
3
1. Als; 2. Bevor; 3. Als; 4. Nachdem; 5. Vor;
6. als
4
1. richtig; 2. falsch; 3. richtig; 4. falsch;
5. falsch
5
1. aufstehen; 2. gefüttert werden; 3. machen;
4. verkaufen; 5. arbeiten; 6. erhalten
6
1. b; 2. d; 3. c; 4. e; 5. a
Seite 32
1 1. sie; 2. sie; 3. sich; 4. sich; 5. sich; 6. sich;
2
38
2 per Fax
+49 (0)89/8 56 81-159
2 per E-Mail
[email protected]
WWW.SPOTLIGHT-VERLAG.DE
Seite 33
2
richtig: physikalische, biologische oder
chemische Regeln, nach denen etwas
funktioniert; schriftliche Regeln,
die die Regierung gemacht hat, und an
die sich alle halten müssen
falsch: etwas, was nicht verboten ist
Seite 34
1 1. in der Wiege; 2. sein Stofftier; 3. Windel;
4. die Wickelkommode; 5. Laufstall,
Krabbeldecke; 6. Schnuller
2
1. spielen; 2. bauen; 3. haben; 4. malen;
5. basteln; 6. vorlesen
Seite 37
1 1. September; 2. Hochzeit; 3. Dirndl;
7. sie; 8. sich, sich
4. Volksfest; 5. Brauereien; 6. Wiesn
1. uns; 2. sich; 3. mich; 4. dich; 5. mich;
6. euch; 7. uns, uns
Lösung: Servus
Lösung: Tagesschau
DEUTSCH perfekt
9/10
39-40_Starthilfe_0910 04.08.10 10:57 Seite 39
SPRACHE – STARTHILFE
Leichte Texte noch leichter lesen: Die erklärten Wörter von Seite 6 bis 11 werden hier übersetzt.
Trennen Sie diese Seite heraus und legen Sie sie neben den Text, den Sie gerade lesen.
DEUTSCH
die Hofburg
SPANISCH
der Kaiser
wurde
residence of the Austrian el palacio imperial
emperors
emperor
el emperador
here: was
aquí: fue
die Kapelle
errichten lassen
die Geschichte
der Kulturbau
here: chapel
to have something built
history
cultural edifice
der Storch
nun
rein
stork
now
pure
la capilla
aquí: mandar construir
la historia
el monumento histórico
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
DIE NEUE HOFBURG SEITE 6
le palais impérial
il palazzo imperiale
l’empereur
a été
l'imperatore
è stato
la chapelle
faire bâtir
l’histoire
le bâtiment culturel
la cappella
far costruire
la storia
istituzione culturale
küçük kilise
burada: inşa ettirmek
burada: tarih
kültür varlığı
während
sowjetisch
das Hilfsgut
die Rosine
die Traube
der Bomber
raisin
grape
bomber (plane)
vorbereiten
das ZDF
to prepare
German public-service
television network
… hatte sich entschieden
ganz groß
das Polittheater
der Mann
die CDU
had decided
notlanden
la cigüeña
ahora
aquí: mera, pura
der Chefredakteur
auf Druck von
here: major
political stage
man
Christian Democratic
Union
editor-in-chief
under pressure from
obwohl
irgendwann
der Vorgänger
der Bayerische Rundfunk
even though
at some stage
predecessor
Bavarian broadcasting
service
normalerweise
das Thema
das Maskottchen
usually
issue, topic
mascot
bieten
to offer
die Fußgängerzone
der Fußgänger
die Immobilienfirma
pedestrian zone
pedestrian
estate agent, realtor
l'uvetta
l'uva
l'aereo da bombardamento
WER IST EIGENTLICH … STEFFEN SEIBERT? SEITE 8
preparar
préparer
preparare
sigla de la segunda cade- la deuxième chaîne
secondo canale televisivo
na de la televisión alema- publique de la télévision tedesco
na
allemande
se había decidido
... s’était décidé
aveva preso una decisione; qui: accettare
aquí: muy importante
grande
qui: molto importante
la política
la politique
la politica del governo
aquí: el experto
ici : le responsable
qui: l'esperto
sigla de la Unión Demó- le parti chrétien-démo- Unione Cristiano Democrata Cristiana
crate d’Allemagne
cratica
el jefe de redacción
le rédacteur en chef
il caporedattore
por la presión de
suite à la pression exer- qui: per desiderio di qu
cée par
a pesar
bien que
anche se
alguna vez
un jour
prima o poi
el predecesor
le prédécesseur
il predecessore
la Radiodifusión Bávara la Radio bavaroise
Emittente radiotelevisiva
della Baviera
DAS RIND IST WEG SEITE 8
normalmente
normalement
normalmente
el tema
le sujet
il tema
la mascota
la mascotte
la mascotte
DER GUTE TIPP SEITE 8
ofrecer
offrir
offrire
EFFEKTIVES EINKAUFEN SEITE 9
la zona peatonal
la zone piétonne
la zona pedonale
el peatón
le piéton
il pedone
la agencia inmobiliaria l’agence immobilière
azienda immobiliare
kippen über
die Spende
sich ausdenken
die Schadenfreude
to pour over
donation
to come up with
schadenfreude, gloating
echar sobre
la donación
idear
la alegría del mal ajeno
9/10
DEUTSCH perfekt
la uva pasa
la uva
el bombardero
TÜRKISCH
şato (orada Avusturyalı
imparatorlar yaşamış)
imparator
olmak (geçmiş zamanı)
BRANDENBURG SIEHT BLAU SEITE 7
la cigogne
la cicogna
maintenant
adesso
exclusivement
solamente
HILFE NACH DER FASTKATASTROPHE SEITE 7
would have (happened) aquí: habría
aurait
sarebbe
engine
el propulsor
le réacteur
il propulsore, motore di
un aereo
to make an emergency aterrizar de emergencia faire un atterrissage forcé l'atterraggio di emergenlanding
za
during
durante
à l’époque de
durante
Soviet
soviético
soviétique
sovietico
emergency supplies
la ayuda humanitaria
le don humanitaire
gli aiuti (umanitari)
wäre
das Triebwerk
FOTO: ZEFA
ENGLISCH
le raisin sec
le raisin
le bombardier
3 FRAGEN
verser sur
le don
imaginer
le malin plaisir
SEITE 9
rovesciare
la donazione
escogitare
gioire del male altrui
POLNISCH
RUSSISCH
wiedeński pałac władców Хофбург
Austrii
cesarz
император
został, -a, -o
здесь: была (реставрирована)
kaplica
часовня
kazać wznieść
велеть построить
historia
история
budowla kulturalna
здание культурного
назначения
leylek
şimdi
burada: sırf
bocian
teraz
tutaj: tylko
аист
ныне
здесь: без примеси
olmak (2. Isteme kipi)
motor
byłoby
mechanizm napędowy
усл. накл. от гл.„быть“
двигатель
mecburi iniş yapmak
przymusowo lądować
sırasında
Sovyet
yardımcı mal
podczas
radziecki
pomoc humanitarna
kuru üzüm
üzüm
bombardıman uçağı
rodzynka
winogrono
bombowiec
совершать вынужденную посадку
во время
советский
поставки чрезвычайной помощи
изюм
виноград
бомбардировщик
hazırlamak
przygotowywać
подготавливать
kısa: İkinci Alman Televi- drugi program niemie- второй немецкий телеzyonu
ckiej telewizji publicznej канал
karar vermek (3. geçmiş
yamanı)
burada: çok yüksek
siyaset
burada: uzman
kısa: Hristiyan Demokratik Birliği
yazı işleri müdürü
burada: -ın baskıyla
zdecydował, -a, -o się
здесь: решился
tutaj: wielki
teatr polityczny
tutaj: ekspert
Unia ChrześcijańskoDemokratyczna
redaktor naczelny
pod naciskiem
очень важный
политтеатр
муж
Христианско-демократический союз
главный редактор
под давлением кого-л.
hâlbuki
bir zaman
öncel
Baverya radyo evi
chociaż
kiedykolwiek
poprzednik
bawarski nadawca
radiowo-telewizyjny
хотя
когда-нибудь
предшественник
радио |Баварии
genelde
burada: konu
maskot
zwykle
temat
maskotka
как правило
тема
талисман
sunmak
proponować
предлагать
yayalara ayrılmış bölge
yaya
emlâk firması
strefa ruchu pieszego
pieszy
agencja nieruchomości
пешеходная зона
пешеход
агентство недвижимости
üstüne dökmek
burada: bağış
icat etmek
başkasının zararına
sevinme
tutaj: wylać
dar
wymyślić
radość z cudzego
nieszczęścia
опрокинуть на
пожертвование
придумать
злорадство
39
39-40_Starthilfe_0910 04.08.10 10:57 Seite 40
DEUTSCH
ENGLISCH
SPANISCH
unangenehm
sich anfühlen
überlegen
unpleasant
to feel
to think about
desagradable
sentir
pensar
der Schauspieler
die Umfrage
einige
das Waisenhaus
die Waise
der Mörder
der Teufel
kam
gehören zu
relativ
abgeben
actor
survey
several
orphanage
orphan
murderer
devil
came
to belong to
relatively, quite
here: to portray
el actor
la encuesta
algunos
el orfanato
el huérfano
el asesino
el diablo
vino
formar parte de
relativamente
aquí: ofrecer
der Biomüll
trennen
die Müllsorte
die Einwegpfandflasche
der Gelbe Sack
organic waste
to separate
type of waste
returnable, nonrecyclable bottle
yellow bag for the collection of recyclable packaging material
los desechos orgánicos
separar
el tipo de desecho
el envase retornable
indem
kleben auf
here: by
to stick on
das Konzept
der Schauspieler
die Bühne
laufen
concept
actor
stage
here: to be shown
fallen
der/die Berufstätige
der Verband
online gehen
während
der Arbeitnehmer
here: to disappear
working person
association
to go online
during
employee
im Durchschnitt
die Wirtschaftsforschung
die Entwicklung
die Studie
das Ergebnis
niedrig
die Erwartung
on average
economic research
development
study
result
low
expectation
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
3 FRAGEN FORTSETZUNG SEITE 9
sgradevole
désagréable
donner une sensation (de) sentire
riflettere
réfléchir
MARIO ADORF SEITE 10
l'attore
l’acteur
il sondaggio
le sondage
qualche
quelques
l'orfanotrofio
l’orphelinat
l'orfano
l’orphelin
l'assassino
le meurtrier
il diavolo
le diable
venne
est arrivé
appartenere
faire partie de
abbastanza
assez
emanare
ici : représenter
BIOMÜLL? NEIN DANKE! SEITE 10
les déchets biodégradables i rifiuti biologici, l'umido
differenziare
trier
il tipo di rifiuti
le type de déchet
il vuoto a rendere
la bouteille consignée
TÜRKISCH
RUSSISCH
hoş olmayan
hissini vermek
düşünmek
nieprzyjemny
mieć uczucie
zastanawiać się
неприятный
ощущать
обдумывать
oyuncu
anket
birkaç
yetimhane
yetim
katil
şeytan
gelmek (geçmiş zamanı)
burada: -den sayılır
oldukça
burada: göstermek
aktor
ankieta
kilka
sierociniec
sierota
morderca
diabeł
przyszedł, -a,-o
należeć
stosunkowo
tutaj: robić wrażenie
актёр
опрос
некоторые
дом сирот
сирота
убийца
дьявол
здесь: пришёл
относиться к
относительно
здесь: показывать
organik atık
burada: ayırmak
çöp çeşidi
depozitolu şişe
kompost
rozdzielać
rodzaj śmieci
butelka jednorazowego
użytku
żółty worek na śmieci
органические отходы
делить
вид мусора
одноразовая бутылка с
залоговой стоимостью
желтый мешок для упаковочного мусора
przez to, że
naklejać na
тем что
наклеивать
pomysł
aktor
scena
tutaj: lecieć
идея
актёр
сцена
идти
tutaj: nie istnieć
pracujący, -a zawodowo
związek
pojawić się w internecie
podczas
pracownik
здесь: стираться
работающий, (-ая)
организация
выходить в интернет
во время
работник по найму
przeciętnie
badania gospodarcze
в среднем
анализ экономики
rozwój
ankieta
wynik
tutaj: mały
oczekiwanie
развитие
исследование
результат
небольшой
ожидание
qui: grande sacco di plas- burada: sarı çöp torbası
tica per rifiuti di plastica (plastik çöp için)
o alluminio
KURIOSE STRASSENNAMEN SEITE 10
mediante
mediante
en
-erek
attaccare
pegar sobre
coller sur
yapıştırmak
22 SEITE 11
l'idea
el concepto
le concept
tasarı
l'attore
el actor
l’acteur
oyuncu
il palcoscenico
el escenario
la scène
sahne
essere in programma
aquí: transmitir
ici : être diffusée
burada: oynamak
JOB ODER FREIZEIT? SEITE 11
qui: sparire
aquí: desaparecer
ici : disparaître
burada: yok olmak
el trabajador en activo
la personne qui travaille il lavoratore, la lavoratrice meslek sahibi
l'organizzazione
la asociación
l’association
burada: dernek
andare in internet
aquí: navegar en Internet surfer sur le Net
burada: online olmak
durante
durante
pendant
boyunca
il/la dipendente
el empleado
le salarié
işçi
FRAUEN MIT WENIGER LOHN ZUFRIEDEN SEITE 11
in media
por término medio
en moyenne
ortalama olarak
la investigación económi- les études économiques la ricerca economica
ekonomik araştırması
ca
d’utilité publique
l'aspettativa
el desarrollo
l’évolution
gelişme
l'analisi
el estudio
l’étude
araştırma
il risultato
el resultado
le résultat
sonuç
basso
bajo
basses
burada: düşük
il desiderio
la expectativa
les attentes
beklenti
la bolsa amarilla para
recolectar envases
reciclables
POLNISCH
le sac jaune (pour les
emballages recyclables)
Wichtige Wörter aus mittelschweren Texten:
GUT ZU WISSEN
Wie werden sie übersetzt?
Eine Auswahl zum Thema Oktoberfest:
el barril
un litro
HIMMEL DER BIERFREUNDE SEITE 12 - 16
il barile
le tonneau
il boccale da un litro
la chope d’un litre
anzapfen
die Kapelle
barrel
one litre (tankard of
beer)
to tap (a barrel)
here: band
espitar
aquí: la banda
mettre en perce
l’orchestre
spillare
l'orchestrina
delmek
burada: bando
die Bierbank
wooden bench
el banco
le banc de brasserie
la panca di una birreria
die Brauerei
die Tracht
die Achterbahn
brewery
traditional costume
rollercoaster
la cervecería
el traje tradicional
la montaña rusa
la brasserie
le costume traditionnel
le grand huit
la fabbrica di birra
il costume tradizionale
l'ottovolante
bira çadırlarında
kullanılan bank
bira fabrikası
kıyafet
eğlence treni
schunkeln
to link arms and sway
from side to side
balancearse
se balancer bras dessus,
bras dessous au rythme
d’une musique
dondolarsi
sağ sola sallanmak
das Fass
die Maß/Mass
40
fıçı
litre
beczka
kufel
бочка
здесь игра слов: мера;
литровая кружка (пива)
napocząć
откупоривать (бочку)
kapela
здесь: небольшой
оркестр
ławka w ogródku piwnym скамейка в пивной
browar
strój ludowy
kolejka górska w lunaparku
kołysać się
пивоварня
национальный костюм
американские горки
качаться в ритм
DEUTSCH perfekt
9/10
41_Ein_Tag_mit_0910.qxd 04.08.10 10:58 Seite 41
MEIN TAG
LEICHT
EIN TAG MIT WERNER KLENKE
FOTO: PRIVAT
der B“nnenschiffer, - Person: Sie fährt ein großes Schiff auf
Flüssen oder Seen (nicht auf dem
Meer).
≈ Aufgabe: Man bekommt sie von
der Auftrag, ¿e
einem Kunden und wird dafür bezahlt.
losfahren
hier: wegfahren
hier: Sache: Sie wird auf dem Schiff
die Ladung, -en
transportiert.
die Str¡cke, -n
Weg
bereit
hier: so, dass man anfangen kann
hier: Dinge zum Transport auf das
beladen
Schiff bringen
die Sch¢tzkleidung
Kleidung für gefährliche Arbeit: Sie soll
helfen, damit man sich nicht verletzt.
der H¡lm, -e
≈ spezieller Hut: Er soll helfen, damit
man sich nicht am Kopf verletzt.
die Schw“mmweste, ≈ Jacke (ohne Arme): Man trägt sie,
-n
damit man über Wasser bleibt.
≈ langes, rundes Teil aus Plastik oder
das Rohr, -e
Metall: In der Mitte ist es leer.
be„ntworten
antworten auf
der GefahrgutTransport von gefährlichen Substanzen
transport, -e
hier: z. B. von einem Feuerzeug oder
das ¶ffene Feuer
ein großes Feuer im Freien
18 Uhr Nach dem Anruf muss alles ganz
schnell gehen. Wir haben einen neuen
Auftrag bekommen. Wir starten die
Maschinen und spätestens eine halbe
Stunde später fahren wir los. Wir sollen
eine Ladung Heizöl nach Antwerpen bringen. Das bedeutet: Wir müssen das Öl erst
einmal abholen.
19 Uhr Unser Schiff ist auf dem Weg
nach Vlissingen in den Niederlanden. Dort
holen wir oft unsere Ladung ab und warten deshalb schon in der Nähe. Die Strecke
zwischen Vlissingen und Antwerpen fahre
ich sehr oft. Deshalb freue ich mich auch
sehr, wenn ich einmal eine neue Strecke
fahren kann. Oder eine, die ich schon
lange nicht mehr gefahren bin. Zum Beispiel den Rhein hinunter bis Basel.
21 Uhr Ich rufe im Büro in Vlissingen an
und sage den Kollegen: „Wir sind bereit
zum Beladen.“ Meine drei Kollegen und
ich ziehen Schutzkleidung an. Wir tragen
einen Helm, Handschuhe, Schuhe und
eine Schwimmweste. Jetzt müssen wir
wieder warten. Bis das Rohr zum Beladen
kommt, arbeite ich mit der Checkliste. Die
Fragen auf dieser Liste müssen wir jedes
Mal beantworten: Weil wir Öl transportie9/10
DEUTSCH perfekt
ren, sind wir ein Gefahrguttransport. Ich
beantworte alle Fragen. Zum Beispiel zu
offenem Feuer oder zur Zahl der Personen
auf dem Schiff.
22 Uhr 2,5 Millionen Liter Öl passen in
unser Schiff. Deshalb dauert es sieben bis
acht Stunden, bis das Schiff voll ist. Das
Entladen dauert noch ein paar Stunden
länger. In Intervallen kümmern sich meine
Kollegen um das Beladen. Ich gehe dann
oft schon schlafen. Denn sofort, wenn das
Schiff bereit ist, steuere ich es. In unserem
Schiff gibt es fünf Schlafzimmer, eine
Küche, einen Gemeinschaftsraum und
zwei Badezimmer.
5 Uhr Ich bin zwar schon oft auf dem
Rhein gefahren, aber ich sehe mir die
Landschaft mit ihren vielen Schlössern
und Brücken trotzdem gerne an. Nach
Antwerpen dauert es circa sechs Stunden.
Während der Fahrt benutze ich das Funkgerät. Um mit der Zentrale oder den
Schleusen, aber auch, um mit Bekannten
zu sprechen. Bei den Schleusen muss man
sich anmelden. Die Schiffe müssen warten, wie Autos an einer Ampel. Seeschiffe
dürfen zuerst fahren, Binnenschiffe brauchen für die Schleuse eine Viertelstunde.
ALTER:
BERUF:
WOHNORT:
59 Jahre
Binnenschiffer
Sankt Goarshausen
(Rheinland-Pfalz)
entladen
hier: transportiertes Öl vom Schiff
bringen
hier: fahren
Raum: Ihn benutzen mehrere
Personen zusammen.
hier: genau sehen auf
in der Zeit
von: fahren
≈ Gerät: Damit kann man über
Radiokommunikation Informationen
senden.
≈ technische Konstruktion: Damit
werden Schiffe über einen Höhenunterschied transportiert.
von: hoch)
Schiff: Es fährt auf dem Meer.
hier: ankommen
Ort: Dort fahren Schiffe ab und kommen an.
↔ oft
hier: sehr gut finden
Lebensmittel: Es wird bei sehr niedriger Temperatur, z. B. bei -10 Grad,
konserviert.
steuern
der Gemeinschaftsraum, ¿e
s“ch „nsehen
während
die Fahrt, -en
das F¢nkgerät, -e
die Schleuse, -n
(die Höhe, -n
das Seeschiff, -e
„nlegen
der Hafen, ¿
s¡lten
st¶lz sein auf
das gefrorene
Prod¢kt, -e
11 Uhr Wir legen im Hafen von Antwerpen an und entladen unser Schiff. Ich
habe jetzt ein paar Stunden frei. In die
Stadt gehe ich trotzdem nur selten. Meistens habe ich dafür auch gar keine Zeit.
Früher war der Beruf nicht so stressig. Ich
bin schon seit 1968 Binnenschiffer. Früher
waren zum Beispiel Schleusen am Sonntag oder nach 24 Uhr geschlossen. Heute
fährt man meistens ohne Pause. Zeit ist
Geld. Ich bin froh, wenn ich frei habe und
bei meiner Frau bin. Ich arbeite immer 14
Tage. Dann bin ich 14 Tage zu Hause in
Sankt Goarshausen am Rhein. Wenn ich
nicht auf dem Schiff bin, ist einer meiner
Söhne dort. Drei meiner Söhne sind Binnenschiffer. Wie auch mein Vater.
13 Uhr Das Schiff ist noch immer nicht
fertig entladen. Ich bin in der Küche und
koche für uns. Ich mache gerne Gulasch
oder Chili con Carne. Aus der Dose kommt
fast nie etwas. Darauf bin ich stolz. Aber
wir nehmen oft gefrorene Produkte. Nach
dem Essen spielen wir Karten oder sehen
fern. Bier gibt es nicht. Auf dem Schiff ist
Alkoholtrinken absolut verboten!
20 Uhr Das Schiff ist leer. Wir warten auf
den nächsten Auftrag. <
41
42-43_D-Bild_0910.qxd 04.08.10 10:59 Seite 42
MEIN DEUTSCHLAND-BILD
LEICHT
Fotografin:
GUDRUN BRAMSIEPE
ch war an einem Sonntag im Industriemuseum
Zeche Zollern in Dortmund. Bei einem Spaziergang
dort habe ich das Foto der Stahlträger gemacht. Ich
bin oft in diesem Museum. Als Kind habe ich in der
Nähe der Zeche gewohnt, im Stadtteil Bövinghausen.
Als ich klein war, war die Zeche noch aktiv. Arbeiter
haben dort Kohle abgebaut. Im ganzen Ruhrgebiet
war die Luft sehr schmutzig, denn die Zechen und
die Industrie haben viel Rauch und Smog produziert.
Auch die Wäsche konnten wir nicht draußen aufhän-
I
gen – sie wurde grau.
Jetzt ist die Luft sauber. In den Zechen sucht heute
niemand mehr Kohle. In der alten Zeche Zollern
können die Besucher viele interessante Dinge sehen,
die die Arbeiter benutzt haben. Dort gibt es gigantische Maschinen und eine große Halle. Das Portal der
Halle hat Fenster in vielen verschiedenen Farben und
ist deshalb sehr populär. Die Stahlträger auf dem
Foto liegen am Rand des Areals. Ich habe das Foto
gemacht, weil die Farben der Stahlträger toll sind.
Ich finde den Kontrast zwischen alten und neuen
Dingen in der Zeche fantastisch. Auch der Kontrast
zwischen Natur und Industrie ist toll. Man sieht in
der Zeche weißen Flieder und direkt daneben liegen
Stahlträger.
Die Fotos mache ich oft als Inspiration für mich
selbst. Ich male seit 20 Jahren. Wenn ich male, vergesse ich den Alltag. Ich mag abstrakte Bilder mit
verschiedenen Farben und Formen. Die Fotos inspirieren meine Bilder. In der Zeche Zollern finde ich
immer wieder neue Motive, denn ich mag das
Ruhrgebiet sehr. Die Stahlträger habe ich aber noch
nicht gemalt.
die Z¡che, -n
≈ Flure und technische Konstruktionen
unter der Erde: Dort sucht man Kohle und
holt sie heraus.
hier: braune oder schwarze Substanz: Bäume
(die Erde
und Blumen brauchen sie zum Leben.)
(die Kohle
Material zum Heizen)
der Stahlträger, - langes Ding aus Stahl: Es ist wichtig für die
Statik von einem großen Haus.
(der Stahl
Metall: Man hat es sehr hart gemacht.)
42
„bbauen
das Ruhrgebiet
produzieren
aufhängen
w¢rde
die H„lle, -n
hier: aus der Erde holen
Region mit vielen Industriestädten in
Nordrhein-Westfalen
hier: in die Luft bringen
≈ hinhängen
Prät. von: werden
sehr großer, hoher Raum
der R„nd, ¿er
der Flieder, (die Pfl„nze, -n
(die Blüte, -n
hier: ↔ Zentrum
≈ Pflanze: Sie bekommt im Frühling weiße
oder lila Blüten.
z. B. Baum oder Blume)
Pflanzenteil: Er hat eine schöne Farbe und
riecht gut.)
DEUTSCH perfekt
9/10
42-43_D-Bild_0910.qxd 04.08.10 10:59 Seite 43
FOTOS: GUDRUN BRAMSIEPE; PRIVAT
9/10
DEUTSCH perfekt
43
44-45_BusG_0910.qxd 04.08.10 10:59 Seite 44
EIN BILD UND SEINE GESCHICHTE
MITTEL
≤
WO NORD UND SÜD
ZUSAMMENKOMMEN
Mit dem Schweizer Sankt-Gotthard-Straßentunnel wächst Europa vor 30 Jahren ein
weiteres Stück zusammen. 17 Kilometer ist er lang – so lang wie kein anderer Alpentunnel und so kurz wie keine andere Nord-Süd-Verbindung durch die Alpen.
igentlich soll genau das nicht passieren: Die Autofahrer stehen vor dem
Tunnel und müssen warten. Von diesem 5.
September 1980 an soll doch alles schneller gehen: An diesem Tag wird der SanktGotthard-Straßentunnel für den Verkehr
freigegeben – die schnellste Nord-SüdVerbindung durch die Alpen. Er führt
durch den ganzen Berg, über verschiedene Höhen. Es ist ein großer Tag. Deshalb
sind zu der Eröffnung auch ganz spezielle
Autos gekommen: Oldtimer, die als Erste
die neue Route fahren sollen.
Fast elf Jahre lang haben Arbeiter und
Ingenieure an dem Projekt gearbeitet.
Fast 17 Kilometer ist der Tunnel lang. Er
E
44
verbindet die beiden Schweizer Kantone
Uri und Tessin von Göschenen nach Airolo. Auch der kürzeste Weg zwischen Frankfurt und Rom führt jetzt durch den Sankt
Gotthard.
Seit den 50er-Jahren waren Autos
durch den Berg gefahren. Genauer: Sie
waren durch den Berg gefahren worden,
in einem Autozug. 1881 wurde dieser
Eisenbahntunnel eröffnet, damals der
längste der Welt. Bei seinem Bau hatte es
große technische Probleme gegeben. 177
Arbeiter und mehr als 2000 Pferde und
Maultiere waren dabei gestorben.
Gefährlich waren die Alpen schon immer.
Viele Hundert Jahre lang war der Transit
DEUTSCH perfekt
9/10
44-45_BusG_0910.qxd 04.08.10 10:59 Seite 45
9/10
DEUTSCH perfekt
freigeben
führen
die Höhe, -n
groß
die Erœffnung, -en
der Oldtimer, - engl.
der Kanton, -e
hier: öffnen
hier: gehen
von: hoch
hier: speziell
≈ erstes Öffnen
wertvolles, sehr altes Auto
hier: Teil von einem föderalistischen
Staat
der Eisenbahntunnel, Tunnel für Züge
-/-s
das Maultier, -e
Transporttier: Es ist eine Mischung
aus einem männlichen Esel und
einem weiblichen Pferd.
(der Esel, graues Tier, einem Pferd ähnlich)
das Abenteuer, gefährliches, nicht alltägliches Ereignis
VOR
römisch
hier: aus dem historischen Rom
der F¡ldherr, -en
hist.: Chef einer Armee
der Elef„nt, -en
großes, graues Tier mit
sehr langer Nase: Es
lebt in Afrika und
Asien.
auf einem Tier (z. B.
reiten
Pferd) sitzen und sich
von ihm tragen lassen
der H„ndel
Kauf und Verkauf
das Geb“rge, Gruppe von hohen
Bergen
hist.: Person, die Dinge
der Säumer, über die Alpen transportiert
das Jahrh¢ndert, -e
Zeitraum von 100
Jahren
¢mbauen
anders bauen, ändern
die K¢tsche, -n
Wagen, der von Pferden
gezogen wird
s“ch vorstellen kœnnen hier: eine Idee haben,
wie etwas sein wird
Transportmittel, z. B.
das Fahrzeug, -e
Auto
die Spur, -en
hier: Teil einer Straße,
auf dem Autos in eine
Richtung fahren
[bstand h„lten
hier: mit großer Distanz
hinter einem anderen
Auto oder Lkw fahren
lange Reihe von Autos,
der Stau, -s
die auf der Straße stehen und nicht weiterfahren können
m•ssten
Konj. II von: müssen
r¶llen
hier: fahren
die L„ndstraße, -n
Straße zwischen zwei
Orten/Dörfern
WAS IM SEPTEMBER NOCH PASSIERTE …
60 JAHREN
7. September 1950
Premiere für Schwarzwaldmädel, den ersten deutschen Farbfilm nach dem Krieg.
Damit beginnt ein neues Filmgenre: der Heimatfilm. Die Deutschen wollen jetzt
nicht mehr über den Krieg und über Probleme nachdenken. Sie wollen Geschichten
über die Liebe und Freundschaft in einer heilen Welt. Ein Jahr später, ab dem Film
Grün ist die Heide, werden diese Filme auch staatlich subventioniert.
19. September 1970
In Frankfurt am Main treffen sich abends 25 Frauen und Männer vor einem großen
Haus in der Eppsteiner Straße 47. In der Nacht putzen sie das leer stehende Haus
und beginnen mit der Renovierung. In die Fenster hängen sie Transparente. So informieren sie über die erste Hausbesetzung in Deutschland. Die Protestaktion gegen
Spekulanten, die trotz Wohnungsnot Häuser leer stehen lassen, ist illegal. Trotzdem
folgen viele weitere Aktionen wie diese in anderen Städten. In der Hamburger
Hafenstraße endet eine Hausbesetzung erst nach 12 Jahren.
das Schw„rzwaldmädel, das F“lmgenre, -s
die heile W¡lt
die Heide, -n
subventionieren
leer stehend
Mädchen aus
dem Schwarzwald
≈ Filmkategorie
Welt ohne Probleme
trockene Landschaft, in
der spezielle Pflanzen
wachsen
finanziell unterstützen
hier: keinen Bewohner
habend
das Transpar¡nt, -e
die Hausbesetzung, -en
der Spekul„nt, -en
die Wohnungsnot
≈ Plakat
Aktion, bei der eine
oder mehrere Personen
illegal in ein Haus einziehen
Person, die z. B. Häuser
kauft und wartet, bis sie
sie teuer verkaufen
kann
Situation, dass es nicht
genug Wohnungen gibt
45
FOTO: AP-PHOTO/BDN/STR/FOSCHINI/KEYSTONE
ren konnten. Eine Postkutsche fuhr dort
dreimal wöchentlich. Wer von Basel nach
Mailand reisen wollte, war damit 50 Stunden
unterwegs.
Etwas mehr als 100 Jahre später, in den
60er-Jahren, soll das schneller gehen.
Immer mehr Europäer haben eigene Autos.
Sie wollen damit auch in den Urlaub fahren,
am liebsten nach Italien. Besonders die
Deutschen reisen viel. Aber auch in der
Schweiz gibt es 500 000 Autos. Die Planer in
den 60er-Jahren können sich aber nicht vorstellen, wie viele Autos und Lkw einmal
unterwegs sein werden. Von der Eröffnung
des Gotthard-Straßentunnels im September
1980 bis Mai 2010 werden mehr als 161 Millionen Fahrzeuge durch den Tunnel fahren.
Der Tunnel hat nur zwei Spuren – in jede
Fahrtrichtung eine. Deshalb dürfen Autos nur
80 Kilometer pro Stunde schnell fahren, Lkw
müssen einen großen Abstand halten. Trotzdem gibt es oft lange Staus und viele Unfälle. Insgesamt sterben mehr als 30 Menschen
im Tunnel. Nach einem schweren Unfall muss
der Tunnel Ende 2001 für zwei Monate schließen.
Jetzt wird viel über die Sicherheit gesprochen. Die Schweizer haben sich aber in
einem Referendum gegen einen größeren
Straßentunnel entschieden. Sie bauen nun
einen neuen, viel moderneren Eisenbahntunnel. Er soll Ende 2017 fertig sein
und wird mit einer Länge von 57 Kilometern der längste Tunnel der Welt. Über die
neue Verbindung könnten dann vor allem
Waren transportiert werden. Sie werden
jetzt noch mit Lkw gefahren.
Auch der Straßentunnel muss umgebaut werden. Zurzeit diskutieren die
Schweizer, ob er 2018 für zwei Jahre
geschlossen werden kann. Die Autos
müssten dann wieder mit dem Zug reisen
– als „rollende Landstraße“. < JULE SCHLEIN
40 JAHREN
durch die Berge ein Abenteuer. Auf alten Bildern werden sie noch viel wilder und höher
gezeigt, als sie wirklich sind. Es gibt viele
Geschichten von Alpenüberquerungen –
manche davon sind Legenden, andere historisch wahr. Der römische Feldherr Hannibal war noch mit seinen Elefanten über die
Alpen geritten. Auch der Handel zwischen
Nord und Süd führte über das Gebirge. Die
sogenannten Säumer gingen über kleine
Wege zu Fuß. Seit dem 11. Jahrhundert gab es
einen Transitweg. Erste Holzbrücken, die den
Weg leichter und kürzer machten, gab es am
Sankt Gotthard schon vor 800 Jahren. Vor
500 Jahren wurde die erste Brücke aus Stein
gebaut. Den ersten Fußgängertunnel für die
Säumer baute der Architekt Pietro Morettini
1707. Er war 64 Meter lang, 2,70 Meter hoch
und 2,40 Meter breit.
Ab 1820 wurde die Gotthardstraße so
umgebaut, dass auch Kutschen auf ihr fah-
46-47_Tatort_0910 04.08.10 11:00 Seite 46
TATORT: HIER PASSIERT’S
MITTEL
Sie kommen immer dann, wenn es irgendwo auf der Welt Krisen
oder Naturkatastrophen gibt – und das seit 60 Jahren. ASTRID
LABBERT
weiß, welche Helfer so wichtig sind wie noch nie: Die Menschen vom
TECHNISCHEN HILFSWERK
der Tatort, -e
Ort eines kriminellen Tuns
(hier: ironisch)
gebr¶chen
≈ kaputt
der Deich, -e
≈ Mauer aus Erde, die vor
Hochwasser schützen soll
überschw¡mmen
unter Wasser stehen
voralarmieren
hier: erste Informationen
geben
die W„sserpumpe, -n hier: Gerät, mit dem man
Wasser aus Räumen holt
die Bürovertretung, Person, die für eine andere
-en
im Büro arbeitet
der Tr¡ffpunkt, -e
Ort, an dem man sich trifft
die Ausrüstung, -en hier: alle Dinge, die man
für die Arbeit braucht
das |nnenministerium, Ministerium, das für die
-ministerien
öffentliche Ordnung und
z. B. für die Polizei zuständig ist
der Katastrophenschutz alle Techniken, die bei
einer Katastrophe helfen
46
ebrochene Deiche an Oder und Weichsel:
Ende Mai kommt eine Katastrophennachricht aus Polen nach der nächsten. Die Nachrichtensendungen zeigen Bilder von Häusern, bei
denen das Wasser bis zum Fenster im ersten Stock
steht. Es sind Menschen zu sehen, die evakuiert
werden. Der Südosten des Landes ist überschwemmt. In diesen Tagen klingelt bei Sven Richter in Norddeutschland an einem Mittwoch gegen
13 Uhr das Telefon.
„Da wurde ich voralarmiert“, sagt der 35Jährige. Schnell ist klar: Er wird Teil der Gruppe
aus Bremen sein, die noch am Abend mit mobilen Wasserpumpen Richtung Osten fährt. Richter
beginnt, seine Sachen zu packen, redet mit seiner
G
Frau und organisiert seine Bürovertretung. Denn
von Beruf ist er selbstständiger Berater. Dann
fährt Richter zum Treffpunkt des Technischen
Hilfswerks (THW). Dort wird die Ausrüstung für
den Transport vorbereitet. Um 19 Uhr fahren alle
zusammen los, um 14 Tage lang in Polen zu helfen.
Sven Richter ist einer von 80 000 Helfern des
THW. Das Technische Hilfswerk ist eine Organisation der Regierung mit einer sehr speziellen
Struktur: Es ist Teil des Innenministeriums. Vor
60 Jahren wurde es mit dem Ziel des Zivil- und
Katastrophenschutzes gegründet. Aktuell arbeiten 800 hauptamtliche und 80 000 ehrenamtliche Männer und Frauen beim THW. 98 Prozent
DEUTSCH perfekt
9/10
46-47_Tatort_0910 04.08.10 11:00 Seite 47
der Hilfe im In- und Ausland passiert durch frei- für Stück weiterarbeiten. 280 THW-Helfer sind
willige Helfer. Sie wurden speziell ausgebildet.
insgesamt in Polen im Einsatz.
Wer mit zu den Einsätzen fährt, ist freiwillig
Das THW gibt es seit 1950. Die Idee damals:
dabei. Das THW zahlt für die Arbeitgeber den Sollte es irgendwann wieder Krieg geben, muss
Lohn weiter. Vor ihrem ersten Einsatz haben die es eine zivile Organisation geben, die sich um
Freiwilligen in ihrer Freizeit eine erste Ausbil- den Wiederaufbau der Infrastruktur kümmert.
dung gemacht. Danach kommt eine Spezialisie- Der Krieg kam zum Glück nie. „Aber unsere
rung. Sven Richter ist bei der „High-Capacity- Arbeit ist notwendiger denn je“, sagt THW-SprePumping“-Einheit. Diese Einheit hat starke Was- cher Nicolas Hefner heute. Hochwasser in
serpumpen – und die werden im Mai in Polen Polen, Erdbeben in Haiti, Chile und China:
Schon nach der ersten Jahreshälfte war klar, dass
dringend gebraucht.
Als die Helfer aus Bremen in Raciborska bei es 2010 viele Einsätze geben wird.
Sven Richter ist schon sein halbes Leben beim
Turze an der Oder ankommen, können sie nur
mit dem Unimog ins Zentrum des Dorfes kom- THW. Er sei „reingewachsen“, sagt der 35-Jährige.
Schon sein Vater war dabei, er selbst fing in der
men – so hoch ist das Wasser. Eine Woche lang
THW-Jugend an. Warum macht er
arbeiten sie, dann ist das Wasseitdem in seiner Freizeit Ausbilser niedrig genug, dass die
„Jeder hier hat ein dungen, Einsätze und die vielen
Menschen beginnen können,
Helfersyndrom.“
Übungen? „Jeder, der beim THW
es aus ihren Kellern herauszuist, hat ein ausgeprägtes Helfersynholen. „Die Leute waren
dankbar, dass wir da waren“, sagt Richter. Dann drom“, sagt Richter. Sein Schlüsselerlebnis hat er
geht es weiter nach Jastrze˛bie Zdrój. Dort hat vor mehreren Jahren beim Elbhochwasser in
starker Regen Straßen, über die der Transitver- Deutschland gehabt, als er auf dem Deich schwekehr in Richtung Osteuropa fährt, über- re Sandsäcke trug und eine junge Familie mit Kafschwemmt. Hier ist die Aufgabe für weitere sie- fee und Kuchen kam, um Danke zu sagen. Die
ben Tage: Wasserpumpen aufstellen und Stück Dankbarkeit, sagt Richter, nimmt man mit. <
gr•nden
hauptamtlich
ehrenamtlich
der Einsatz, ¿e
die Einheit, -en
d„nkbar
aufstellen
St•ck für St•ck
der Wiederaufbau
starten
hier: angestellt
ohne Bezahlung
hier: Hilfsaktion
hier: Gruppe
hier: froh
hier: zusammenbauen
hier: ≈ ohne Pause
von: wiederaufbauen =
hier: kaputte Infrastruktur neu bauen
d¡nn je
als früher
der Spr¡cher, hier: Person, die offizielle
Informationen an die
Öffentlichkeit gibt
sehr starke Bewegung
das Erdbeben, der Erde, sodass Häuser,
Straßen und Brücken
kaputtgehen
sei
Konj. I von: sein
ausgeprägt
extrem
das Schl•sselerlebnis, ≈ wichtige Erfahrung
-se
der S„ndsack, ¿e
≈ große, mit Sand gefüllte Tasche
HELFER IN DER NOT
2 Der größte Einsatz in der Geschichte des Technischen Hilfswerks (THW) war das
Elbhochwasser 2002: 24 000 Helfer, davon die meisten in Sachsen, waren
1 750 000 Stunden im Einsatz. Im letzten Jahr waren bei keiner Katastrophe so
viele THW-Helfer im Einsatz wie nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs (siehe
Deutsch perfekt 5/2009). Über mehrere Wochen waren 2500 Helfer mit Rettungsund Räumungsarbeiten beschäftigt.
2 In ganz Deutschland gibt es 668 Ortsverbände, in denen die freiwilligen Helfer
organisiert sind. Circa 8000 THW-Mitglieder sind Frauen und Mädchen. Tendenz
steigend.
2 2009 lag der Etat des THW bei rund 176 Millionen Euro. Damit werden zum Beispiel Ausbildungen, Übungen und die Ausrüstung finanziert.
2 Das THW gibt es seit dem 12. September 1950. Davor gab es seit 1919 die Technische Nothilfe mit ähnlichen Aufgaben.
FOTOS: THW (2)
der Einsatz, ¿e
der Einsturz, ¿e
die Räumungsarbeit, -en
hier: Hilfsaktion
hier: Katastrophe, bei der etwas
kaputtgeht und nach innen fällt
Arbeit, bei der man nach einer
Katastrophe aufräumt
der {rtsverband, ¿e
der Etat, -s franz.
die Ausrüstung, -en
der M“tarbeiter, -
9/10
DEUTSCH perfekt
2 In der Schweiz kümmert sich das Schweizerische Korps für
humanitäre Hilfe um vergleichbare Aufgaben, es ist aber anders
organisiert. Rund 700 Mitarbeiter sind im Rahmen der humanitären Hilfe einsatzbereit. In Österreich gibt es die Katastrophenschutzeinheit Austrian Desaster Relief Unit. Sie ist –
anders als das deutsche THW – Teil der Armee.
kleine Gruppe im lokalen Bereich als
Teil einer großen Organisation
≈ Geld, Finanzen
hier: alle Dinge, die man für die
Arbeit braucht
hier: ≈ Angestellter
“m Rahmen
einsatzbereit
die Katastrophenschutzeinheit, -en
hier: für eine bestimmte Aufgabe
so, dass man im Notfall sofort helfen
kann
Gruppe, die bei einer Katastrophe
hilft
47
48-51_GF_Wracks_0910.qxd 04.08.10 11:01 Seite 48
Unter Wasser Die Suche nach alten Schiffen
ist in der Ostsee sehr kompliziert
ÜBERRASCHUNG
IM MEER
48
48-51_GF_Wracks_0910.qxd 04.08.10 11:01 Seite 49
Nach jahrelangen Protesten wird die
Ostsee-Pipeline nun gebaut. Ein Nebeneffekt der Gasleitung überrascht die
Öffentlichkeit: Bei der Vorbereitung der
Arbeiten fanden Experten sehr viele
historische Schiffe. Sie erzählen spannende Dinge aus schon lange vergangenen Zeiten. CLAUDIA
MAY berichtet
von neuen Entdeckungen.
SCHWER
9/10
DEUTSCH perfekt
der Nebeneffekt, -e
verg„ngen
længst
„bsuchen
¶rten
der Taucher, ergeben
eisenhaltig
„nzeigen
das Sedim¡nt, -e
nachsehen
„lles Mögliche
der Schr¶tt
die Munition, -en
das Wr„ck, -s
Noch nie wurde so viel Meeresboden in der Ostsee systematisch
untersucht.
„Unter dem Sand versteckt lag ein Wrack.
Das Magnetometer hatte den alten Metallofen eines Schiffes geortet“, sagt Steffen.
Schnell ist klar: Dieses Wrack ist historisch
interessant. Wenig später klingelt in Schwerin im Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern das Telefon.
„Was jetzt passiert, ist wie eine archäologische Ausgrabung – nur eben unter Wasser“, erklärt Detlef Jantzen vom Landesamt.
Die Lage des Wracks muss genau dokumentiert werden. Speziell ausgebildete Taucher
kümmern sich darum. Sie befreien das
Wrack vorsichtig von Sedimenten, nehmen
Holzproben und fertigen trotz starker Strömung und schlechter Sicht unter Wasser
eine genaue Zeichnung an. Außerdem
machen sie Fotos. „Man muss die ganze
Situation im und um das Wrack analysieren“, erklärt Jantzen. Was hatte das Schiff
geladen? Wie alt ist es? Warum ging es
unter? Bald ist klar: Der Metallofen ist nicht
nur für die Entdeckung verantwortlich, sondern auch für den Untergang. „Das Schiff
hat gebrannt – und der Brand begann am
Ofen“, sagt der 46-Jährige. Das kleine Handelsschiff war komplett aus Holz und transportierte Kalk. Die Besatzung benutzte englisches Geschirr – Reste davon lagen noch
beim Wrack. Es fuhr im späten 18. Jahrhundert über die Ostsee.
Das Alter der meisten Wracks stellen die
Wissenschaftler mithilfe der Dendrochrono-
die Ausgrabung, -en
befreien
die H¶lzprobe, -n
„nfertigen
die Strömung, -en
die S“cht
laden
¢ntergehen
der }ntergang
der Br„nd, ¿e
der K„lk
die Bes„tzung
weniger wichtiger
Extraeffekt
≈ schon vorbei
schon lange
≈ nach Dingen suchen
mithilfe von Instrumenten
feststellen, wo … ist
Person, die unter Wasser
schwimmt
zum Ergebnis haben
so, dass es Eisen enthält
hier: auf einer Anzeige zeigen
hier: feste Substanzen, die
am Meeresboden liegen
prüfen, kontrollieren
hier: viele verschiedene
Dinge
Altmetall, Metallabfälle
Schießmaterial für Waffen
hier: stark beschädigtes
Schiff
von: ausgraben = hier: den
Sand vorsichtig wegnehmen
und etwas herausholen
hier: sauber machen
kleine Menge Holz zum
Testen
machen, zeichnen
Bewegung, mit der Wasser
fließt
hier: Distanz, bis zu der
man etwas erkennen kann
transportieren
hier: sinken
von: untergehen
von: brennen
weiße Substanz, ähnlich
wie Mehl, aus der Baustoffe gemacht werden
hier: alle Personen, die auf
einem Schiff arbeiten
>
49
FOTOS: JONAS DAHM (2)
igentlich war der Meeresboden an dieser Stelle längst abgesucht. Schon Ende
2008 hatte die Firma Nord Stream, zuständig für den Bau der Ostsee-Pipeline, die
Suche abgeschlossen. Experten hatten mit
einem Sonargerät Impulse auf den Meeresboden vor Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) gesendet, um Objekte zu orten.
Taucher können in der Ostsee unter Wasser
nämlich zu schlecht sehen. Das Sonargerät
hatte an dieser Stelle aber nichts gefunden.
Auch andere Untersuchungsmethoden hatten nichts ergeben. Doch 2010 wurde noch
einmal gesucht. Dieses Mal mit einem
Magnetometer, das eisenhaltige Objekte
erkennt.
E
„Das Magnetometer hat angezeigt, dass
unter den Sedimenten etwas aus Metall
sein muss“, erzählt Steffen Ebert von Nord
Stream. „Wir haben deshalb Taucher an den
Ort geschickt, damit sie nachsehen.“ Ein
Gegenstand aus Metall kann ja alles Mögliche sein. In der Ostsee liegt viel Schrott –
zum Beispiel alte Fahrräder. Aber auch
Munition aus den Weltkriegen und von
militärischen Manövern liegen in großen
Mengen unter Wasser. Dann kann es
gefährlich werden. Doch diesmal ist es für
die Taucher nicht gefährlich, sondern interessant.
48-51_GF_Wracks_0910.qxd 04.08.10 11:01 Seite 50
logie fest. Dabei
analysieren sie die
Jahresringe in einer
Holzprobe aus einem
Wrack. Durch die unterschiedliche Breite
der Jahresringe können Experten das
Holz einer bestimmten Wachstumszeit
Suche mit einem Sonargerät Erst einmal fanden sie nichts
zuordnen – und so
der Jahresring, -e
≈ Kreis im Holz, an dem man
das Alter bestimmen. Bei sehr alten Schiffen
sehen kann, wie alt ein Baum
funktioniert das aber nicht mehr. „Wir
ist
die H¶lzprobe, -n
kleine Menge Holz zum Testen
haben in der Ostsee schon Einbäume
die W„chstumszeit
Zeitraum, in dem etwas
wächst
gefunden, die 7000 Jahre alt sind“, sagt
das [lter best“mmen sagen, wie alt etwas ist
Jantzen. „Bei diesem Holz haben wir das
der Einbaum, ¿e
Boot, das aus einem einzigen
Baum gemacht ist
Alter mithilfe der C14-Methode festgestellt.“
der Kohlenstoff, -e
chemisches Element: C
Dabei wird analysiert, wie viel Kohlenstoff
s“chern
hier: an einen anderen Ort
bringen, damit es so bleibt,
C14 noch im Holz ist. Je geringer die Konwie es ist
„nkern
durch einen Anker an einem
zentration ist, desto älter ist das Holz.
Platz halten
(der [nker, schweres Ding aus Eisen, das
Bei dem Wrack aus dem 18. Jahrhundert
an einer Kette vom Schiff auf
den Boden gelassen wird, um
war das natürlich nicht notwendig. Aber
dieses an seinem Platz zu
halten)
auch dieses Wrack muss gesichert werden.
EIN SCHWIERIGES PROJEKT
Ab Herbst 2011 soll
durch die OstseePipeline Erdgas vom
russischen Wyborg
bis nach Lubmin in
Mecklenburg-Vor Spezialschiff in der Ostsee
Nun wird die Pipeline gebaut
pom mern fließen.
Gebaut wird die
Pipeline von Nord Stream, einem internationalen Joint Venture. Der russische Gasmonopolist
Gazprom ist mit 51 Prozent beteiligt, die deutschen Energieversorger Wintershall und Eon
mit je 20 Prozent, die niederländische Gasunie
mit neun Prozent. Der Bau ist das größte
Energieprojekt Eu ro pas. In einem ersten
Schritt soll die Pipeline
27,5 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr
transportieren. Ende
2012 kommt ein zweites Rohr hinzu, wo durch doppelt so viel
Gas den Weg durch die
Ostsee nehmen kann. Damit können dann 26
Millionen Haushalte versorgt werden.
Über den Bau der Pipeline wurde viel diskutiert. Nachdem Russland Gaslieferungen an die
Ukraine, Weißrussland und Georgien sperrte,
wurden viele Menschen in der Europäischen
Union skeptisch. Sie wollten bei den
Gaslieferungen nicht von Russland abhängig
sein. Zurzeit kommt rund ein Drittel des deutschen Bedarfs an Erdgas aus Russland. Einige
Experten meinen auch, dass der Bau der Pipeline
durch die Ostsee zu teuer ist. Umweltschützer
kritisieren die ökologischen Risiken.
Besonders großen Protest gab es aus den
Staaten, an denen die Pipeline nordwestlich vorbeiführen wird. Polen, Litauen, Lettland und
Estland fühlten sich in ihren Interessen nicht
Geplante Route der
Ostsee-Pipeline
Denn es liegt genau dort, wo für den Bau
der Pipeline Schiffe ankern müssen – ein
schwerer Anker könnte das Wrack zerstören.
Im Greifswalder Bodden wird die OstseePipeline auf einer Länge von 27 Kilometern
unter dem Meeresboden verlegt. In diesem
Bereich ist das Wasser nur wenige Meter
tief. Wenn die Pipeline nicht unter dem
Meeresboden läge, könnten Segler mit der
Pipeline zusammenstoßen.
Für die Erhaltung eines Wracks gibt es
zwei Optionen: Entweder es wird an Land
gebracht und aufwendig konserviert – oder
es bleibt im Meer. „Wir haben uns bei diesem Wrack entschieden, es im Wasser zu
lassen und um 100 Meter zu versetzen“,
erklärt Jantzen. Das ist nicht einfach: Das
Schiff darf bei so einer Aktion nicht mit der
Luft in Berührung kommen, da das dem
alten Holz schadet. Außerdem müssen die
Spezialisten vorsichtig sein, damit das
Wrack im Wasser nicht kaputtgeht. „Die
Vorbereitung dauert eine Woche“, sagt
berücksichtigt. Polens damaliger Verteidigungsminister Radek Sikorski verglich das russisch-deutsche Projekt 2006 sogar mit dem Hitler-Stalin-Pakt.
In dem Vertrag hatten Nazideutschland und die
Sowjetunion 1939 Polen und andere, zumindest teilweise früher russische Gebiete untereinander aufgeteilt.
Trotz der Proteste wird die 1220 Kilometer lange
Pipeline jetzt gebaut. Die Kosten des Projekts werden
inzwischen auf 8,8 Milliarden Euro geschätzt.
beteiligt sein
der Energieversorger, m“t je
das Rohr, -e
der Haushalt, -e
hier: einen Teil der Kosten zahlen
Firma, die Energie liefert
hier: jeder mit
lange, runde Leitung
hier: alle Personen, die zusammen in einer Wohnung oder
einem Haus leben
sp¡rren
hier: verhindern
der Bed„rf
hier: Menge, die nötig ist
der Verteidigungsminister, - Minister, der für das Militär verantwortlich ist
die Sowjetunion
Staat in Osteuropa und Nordasien
von 1922 bis 1991
zum“ndest
wenigstens
teilweise
hier: ein paar davon
hier: ≈ zusammen vereinbaren,
¢ntereinander aufteilen
wer welches Gebiet kontrolliert
die K¶sten schætzen auf
ungefähr rechnen mit Kosten von
Staatsgrenze
Europäische
Erdgaspipeline
Geplante Pipelines
50
DEUTSCH perfekt
9/10
48-51_GF_Wracks_0910.qxd 04.08.10 11:01 Seite 51
U
Jantzen. Ein Metallgestell und Gurte werden
langsam in den Sand unter das Wrack
geschoben. Ein Kran auf einem Spezialschiff
hebt das Metallgestell an. Dann wird es
unter Wasser an einen neuen Ort transportiert. Dort wird es wieder im Sand eingegraben, damit es geschützt ist. Denn in der
Ostsee leben immer mehr Schiffsbohrwürmer. Die kleinen Tiere fressen Holz und zerstören so alte Wracks. Das alte Handelsschiff
soll aber nicht nur vor dem Schiffsbohrwurm versteckt werden. „Wir verraten die
neue Position eines Wracks nicht“, sagt
Jantzen. „Denn es gibt leider Taucher, die
diese Schiffe suchen und dann Dinge mitnehmen oder zerstören.“
Vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns sind rund 700 Schiffswracks bekannt.
Experten wissen, dass noch viel mehr Schiffe auf oder unter dem Meeresboden liegen.
Jedes Wrack gibt den Spezialisten wichtige
Informationen über vergangene Epochen.
„Wir lernen immer etwas dazu“, sagt Jantzen. Besonders interessant sind für ihn
Schiffe aus dem Mittelalter – zum Beispiel
aus den Zeiten der Hanse (siehe Kasten
rechts). Für die Mitglieder der Hanse war der
Handel über die Ostsee besonders wichtig.
An der Insel Rügen gingen zum Beispiel die
Routen von Lübeck, Stralsund und Rostock
nach Schweden, Dänemark und Polen vorbei. Aber an der Küste Mecklenburg-Vorpommerns hatten es die Händler nicht
DEUTSCH perfekt
verlegen
die Erh„ltung
hier: ≈ bauen
von: erhalten = hier: schützen,
damit etwas noch lange so
bleibt, wie es ist
aufwendig
hier: ≈ mit viel Zeit und hohen
Kosten verbunden
vers¡tzen
hier: an einen anderen Ort
bringen
“n Berührung
in Kontakt
das Met„llgestell, -e ≈ Konstruktion aus Metall
der Kran, ¿e
großes, sehr hohes Gerät mit
Motor, mit dem man schwere
Gegenstände wie z. B.
Container nach oben zieht
„nheben
in die Höhe heben
eingraben
hier: Sand auf das Wrack tun
der Sch“ffsbohrwurm, ≈ kleines, langes, dünnes Tier
¿er
ohne Skelett und Beine
dazulernen
mehr Erfahrung bekommen,
Neues lernen
das M“ttelalter
historischer Zeitraum von
ungefähr 500 bis 1500 nach
Christus
die }ntiefe, -n
flache Stelle im Wasser
das Geheimnis, -se
geheime Sache
der F¢nd, -e
Sache, die man gefunden hat
der Spr¡cher, hier: Person, die offizielle
Informationen an die Öffentlichkeit gibt
verlaufen
hier: gehen
der [bstand, ¿e
≈ Distanz
die Weise, -n
Art
s“ch nähern
sich in die Richtung bewegen
von
das Stahlrohr, -e
lange, runde Leitung aus sehr
hartem Metall
der Betonmantel
Beton, den man wie einen
Mantel um das Rohr legt
(der Beton
Substanz, die mit Wasser
gemischt und nach dem
Trocknen sehr hart ist)
DIE HANSE
Die Hanse war eine überregionale
Handelsgemeinschaft, die im 12. Jahrhundert entstand. Verschiedene große und
kleine Städte waren Mitglied der Hanse, in
Deutschland unter anderem Hamburg,
Lübeck und Rostock. Die Mitgliedsstädte
lagen in einem Areal, das heute sieben europäische Staaten umfasst. Ihre beste Zeit
hatte die Handelsgemeinschaft vom 13. bis
ins 15. Jahrhundert. Im 17. Jahrhundert
endete die Epoche der Hanse: 1669 gab es
in Lübeck eine letzte Versammlung. Noch
heute kann man an dem Namen vieler
Städte erkennen, dass sie Mitglied der
Hanse waren: In Deutschland haben aktuell
18 Städte den Zusatz „Hansestadt“ in ihrem
Namen. Außerdem sind die Farben der
Hanse, weiß und rot, noch in vielen
Stadtwappen zu sehen.
umf„ssen
der Zusatz, ¿e
das St„dtwappen, -
≈ enthalten
hier: Extraname
≈ Emblem einer Stadt
51
FOTOS: JONAS DAHM; NORD STREAM AG (3)
leicht. „Es gibt hier viele Gebiete mit Untiefen“, erklärt Jantzen. Deshalb finden die
Experten in dieser Region heute noch viele
Schiffe aus der Hansezeit.
Jedes neue Wrack hat seine Geheimnisse und ist für die Spezialisten spannend.
Der Bau der Ostsee-Pipeline soll deshalb
keine alten Schiffe zerstören. Das will die
Baufirma Nord Stream auch nicht. Aber
ärgert es die Firma nicht, dass diese Funde
Zeit und Geld kosten? Sie muss die Suche
nach Wracks und ihre Versetzung nämlich
bezahlen. „Uns war von Anfang an klar,
dass es sehr wahrscheinlich ist, dass wir
Wracks finden“, sagt Sprecher Steffen Ebert.
Das ist kein Wunder: Noch nie wurde so viel
Meeresboden in der Ostsee so systematisch
untersucht wie für den Bau der Pipeline.
Auch mit den schon bekannten Wracks
musste Nord Stream planen: Die geplante
Route der Pipeline verläuft zum Beispiel im
Abstand von 7,5 Kilometern an der auf tragische Weise berühmt gewordenen Ostseefähre Estonia vorbei. Sie sank im September
1994. Mehr als 800 Menschen starben. Ein
schwedisches Gesetz bestimmt, dass sich
niemand diesem Wrack nähern darf.
200 000 Stahlrohre wird Nord Stream auf
einer Länge von 1220 Kilometern durch das
Meer verlegen. Jedes einzelne wiegt zwölf
Tonnen. Wenn dann der Betonmantel
um das Rohr kommt, werden es knapp 24
Tonnen sein. Ab Herbst 2011 soll Gas
durch die OstseePipeline fließen.
Eines ist jetzt
schon sicher: Auf
seinem
langen
Weg von Russland
nach
Mecklenburg-Vorpommern
wird das Gas an
vielen historischen
Schiffen vorbeikommen.
Vielleicht sogar an
Wracks, von denen
heute noch niemand weiß. <
Am Meeresboden Dieses Schiff erreichte die Küste nicht mehr
9/10
Den Text „Ein schwieriges Projekt“ können Sie hören:
www.deutsch-perfekt.com ) Audio ) Lesen & Hören
52_Erster_Monat_0910 04.08.10 11:02 Seite 52
MEIN ERSTER MONAT
LEICHT
≤
LEONARDO MAZZEI
IN WIEN
HEIMAT:
ALTER:
BERUF:
ERSTER MONAT:
HOBBYS:
M
das auch lustig: Man sagt etwas Falsches und
alle müssen lachen, weil man einen komplett
falschen Begriff benutzt hat. Die Leute hier
sind geduldig und lächeln, wenn man einen
Fehler gemacht hat. Schwieriger ist das, wenn
man mit Behörden zu tun hat: Einmal habe
ich etwas nicht gleich verstanden und
gefragt, ob der Mitarbeiter Englisch spricht.
Na ja – er hat gesagt, dass ich ja jetzt in
Österreich bin. Da sollte ich doch bitte
Deutsch sprechen. Aber das war eine Ausnahme. Die Menschen sind eigentlich sehr
freundlich und hilfsbereit.
Ich mag die Wiener – aber Wienerisch ist
wirklich schwer zu verstehen. Deshalb gefällt
mir Hochdeutsch noch besser. Auf Italienisch
benutzen wir oft einen Begriff für viele verschiedene Dinge. Die deutsche Sprache ist im
Vergleich sehr genau. Es gibt für fast alles
einen eigenen Begriff. Das finde ich toll. Für
Ausländer ist es aber schwieriger, die Sprache
zu lernen. Wichtig finde ich, den Humor zu
verstehen. Deshalb schaue ich nicht nur
Nachrichten und Dokumentationen, sondern
auch Comedy-Sendungen. „Was guckst du?!“
finde ich zum Beispiel lustig. Das macht Spaß
– und man lernt dabei.
Was mir fehlt? Das Meer. Ich komme aus
Genua. Die Stadt liegt direkt am Meer. Dort
sind die Menschen spontaner als in Wien. Die Menta-
lität ist anders. Ich glaube, in Wien
sind die Menschen ein bisschen
ernster. Aber ich fühle mich hier
trotzdem zu Hause. <
MIT LEONARDO MAZZEI SPRACH YVONNE PÖPPELBAUM
s“ch „nschauen
eine Weile
die zentrale
[nlaufstelle, -n
hier: besichtigen
längere Zeit
hier: wichtige Person: Man
kann sie um Rat und Hilfe
bitten.
s“ch zur¡chtfinden
hier: sich orientieren können
s“ch auskennen “n
hier: gut kennen
Das “st ein komisches Man fühlt sich komisch …
Gefühl ...
s“ch n“cht m“tteilen nicht sagen können, was
kœnnen
man denkt oder fühlt
“rgendwie
hier: ≈ fast wie
beh“ndert
hier: so, dass man nicht
richtig sprechen und denken kann
der Begr“ff, -e
Wort
ged¢ldig
hier: ruhig; so, dass man
warten kann
læcheln
hier: ein bisschen lachen
schwierig
↔ leicht
die Behörde, -n
offizielle Institution
zu tun haben m“t
hier: Kontakt haben mit
der M“tarbeiter, hier: ≈ Angestellter
die Ausnahme, -n
Sache: Sie ist anders als
normal.
h“lfsbereit
so, dass man gern hilft
das Hochdeutsch
↔ Dialekt
W„s g¢ckst du?!
≈ Was willst du von
mir?
W„s mir fehlt?
≈ Warum ich traurig bin,
weil etwas nicht da ist?
¡rnst
↔ lustig
s“ch zu Hause fühlen
sich an einem fremden Ort wie in der Heimat
fühlen
WIEN
EINWOHNER: 1,7 Millionen
BESONDERHEIT: österreichische
Hauptstadt, Schloss Schönbrunn,
Stephansdom, Prater
der Prater
52
großer Park in Wien mit einem
Freizeitpark
DEUTSCH perfekt
9/10
FOTOS: PRIVAT; FOTOLIA/JOMARE; HEMERA/THINKSTOCK
ein erster Monat in Wien war ziemlich
okay. Am Anfang habe ich erst bei einem
Freund gewohnt und dann kurze Zeit in einer
Gastfamilie. Es ist nicht so einfach, in Wien
eine Wohnung zu finden. Das hat ein bisschen gedauert. Ich habe einen Deutschkurs
besucht, mir wie ein Tourist die Stadt angeschaut und angefangen zu arbeiten. Ich
unterrichte Italienisch als Fremdsprache in
Firmen und an Schulen. Das habe ich vor ein
paar Jahren schon einmal eine Weile in
Dänemark gemacht. Diese Arbeit macht mir
viel Spaß.
Es gibt aber einen Unterschied: Wenn ich
in Italien Italienisch unterrichte, dann bin ich
für die Teilnehmer die zentrale Anlaufstelle.
Sie fragen mich, wenn sie sich in der Stadt
noch nicht zurechtfinden oder andere Probleme haben. Da ist der Kontakt zu den Teilnehmern intensiver. In Wien ist es anders:
Hier bin ich selbst der Ausländer, der sich in
der Stadt nicht so gut auskennt.
In Genua habe ich Sprachen studiert: Italienisch als Fremdsprache, Schwedisch,
Dänisch und Norwegisch. Deshalb habe ich
ein bisschen Deutsch verstanden, als ich in
Wien angekommen bin. Aber ich habe kein
Deutsch gesprochen. Das ist ein komisches
Gefühl, wenn man eine Sprache noch nicht so
gut kann und sich nicht mitteilen kann. Man
fühlt sich irgendwie behindert. Manchmal ist
Italien
29 Jahre
Italienischlehrer
Oktober 2009
Reisen, Freunde treffen
53_Deins_0910.qxd 04.08.10 11:03 Seite 53
DEUTSCH perfekt
Jeden Monat im Heft!
9/10
DEUTSCH perfekt
53
54-55_Bva_V2_0910.qxd 04.08.10 11:04 Seite 54
DER BLICK VON AUSSEN
SCHWER
YU-CHIEN KUAN UND PETRA HÄRING-KUAN ÜBER
LANGNASEN
Was denken Chinesen über Deutsche? Wie erleben sie den Alltag bei den
Langnasen? Yu-Chien Kuan und Petra Häring-Kuan haben nach Antworten gesucht. Dabei fanden sie auch Herrn Z. aus Peking, der über seine
Erlebnisse als Professor an der Universität Hamburg erzählt.
YU-CHIEN KUAN UND
PETRA HÄRING-KUAN
Yu-Chien Kuan wurde
1931 in Kanton geboren. Während der
Kulturrevolution verließ er China. Er
kam 1969 nach
Deutschland, wo er in
Geschichte promovierte und seine heutige Frau, Petra Häring-Kuan, kennenlernte. Die Sinologin, geboren 1950, ist
Autorin und Dolmetscherin für Chinesisch und Englisch. Dieser Text ist aus
dem Buch Die Langnasen. Die Autoren
haben für das Buch mit vielen Chinesen in Deutschland und China gesprochen, um zu erfahren, wie sie die Deutschen einschätzen.
promovieren
einschätzen
bereits
zur•ckhaltend
der Resp¡kt
“n gew“sser Weise
vorwarnen
v¶ll bes¡tzt
eine wissenschaftliche
Arbeit schreiben, um den
Titel Doktor zu bekommen
≈ sich eine Meinung
machen von
schon
hier: vorsichtig, diskret
hier: ≈ Angst
≈ unter bestimmten Aspekten
schon vorher warnen
so, dass auf jedem Platz
jemand sitzt
b¡stens
sehr gut
die Vorlesung,
Unterrichtsform an der Uni-en
versität
¡msig
≈ sehr fleißig, sehr konzentriert
m¢cksmäuschensehr leise
still
schw„tzen
hier: sich mit dem Sitznachbarn unterhalten
d¢rchaus/durchaus hier: tatsächlich
f¡sseln
hier: ≈ so interessant sprechen, dass sich alle konzentrieren
v¶ll ¢nd g„nz
völlig, komplett
verkl“ngen
immer leiser werden und
schließlich enden
54
denn plötzlich lachten sie und gingen dazu über,
evor ich als Gastprofessor für ein Jahr nach
Deutschland ging, lernte ich ein wenig
in die Hände zu klatschen. Da begriff ich, dass sie
Deutsch und informierte mich über Land
wohl doch recht zufrieden mit mir waren.
und Leute. Ein paar Kollegen, die bereits in
In den folgenden Monaten stellte ich fest, dass
Deutschland gewesen waren, erzählten mir, dass
die deutschen Studenten verglichen mit den chidie Deutschen sehr ernst und zurückhaltend seien,
nesischen viel unabhängiger und selbstständiger
und die Studenten keinen Respekt vor ihren Lehwaren. Von meinen chinesischen Studenten war
rern hätten. Ich war also in gewisser Weise vorgeich es gewöhnt, dass sie meinen Vorlesungen zwar
warnt. Trotzdem hätte ich nicht gedacht, dass der
aufmerksam folgten und sich wie die deutschen
Ärger schon am ersten Tag beginnen würde. Der
Notizen machten, anschließend aber keine Fragen
Unterrichtsraum war
stellten. Die deutschen
voll besetzt. Ich fühlte
Studenten verhielten sich
Manche Professoren fahren
mich sicher, denn ich
da ganz anders. Sie
sogar Fahrrad oder gehen
war bestens auf meine
waren viel lebhafter und
zu Fuß.
erste Vorlesung vorbestellten nicht nur Fragen,
reitet. Während ich sprach, bemerkte ich, dass einisondern gaben auch eigene Kommentare ab. Nach
ge Studenten emsig mitschrieben. Das freute mich.
den Vorlesungen suchten sie oft das Gespräch mit
Es war mucksmäuschenstill. Niemand schwatzte.
mir, und hatte ich Sprechstunde, saßen sie vor
Auch aß niemand oder trank, wie es nach Beobachmeiner Tür auf dem Fußboden, um geduldig zu
tung meiner Kollegen an manchen deutschen Uniwarten, bis sie an der Reihe waren. Interessant
versitäten während der Vorlesungen wohl durchaus
fand ich auch, dass die Studenten in Deutschland
üblich war. Ich schien die jungen Leute tatsächlich
verstreut in Stadt und Umgebung wohnen und
zu fesseln.
deshalb nach den Vorlesungen das Uni Voll und ganz mit mir zufrieden schloss ich die
versitätsgelände verlassen. In China wohnen die
Vorlesung ab. Das letzte Wort war noch nicht verStudenten in Heimen auf dem Campus, den sie oft
klungen, da hagelte es bereits Protest. Fast austagelang nicht verlassen, weil sie dort wie in einer
nahmslos klopften Männer wie Frauen mit ihren
eigenen kleinen Stadt leben und sich voll und
Fäusten auf die Tische. Ich fiel vor Schreck fast
ganz auf ihr Studium konzentrieren können. Der
von meinem Stuhl. Wie benommen lehnte ich
Kontakt zu Lehrern und Kommilitonen ist dort
mich zurück. War ich denn so schlecht gewesen?
entsprechend eng. Jeder weiß recht genau über
Was sollte ich tun? Einfach aufstehen und hinausden anderen Bescheid. Oft unterstützen die
gehen? Das Geklopfe machte mich nervös. Ich
Professoren ihre Studenten, indem sie sie zum
wagte kaum, die Leute anzuschauen. Aber dann
Essen nach Hause einladen. Die Verbundenheit
riskierte ich doch einen kurzen Blick, und da fiel
zwischen Lehrern und Schülern hält über das
mir auf, dass sie mich trotz ihres Protests freundStudium hinaus über viele Jahre, manchmal ein
lich anguckten. Das war merkwürdig, und so fragganzes Leben lang an. In Deutschland scheint der
te ich, was denn eigentlich los sei. Dabei muss ich
enge Kontakt zwischen Studenten und
wohl ziemlich verwirrt dreingeschaut haben,
Professoren nicht üblich zu sein. Allerdings kom-
B
DEUTSCH perfekt
9/10
54-55_Bva_V2_0910.qxd 04.08.10 11:04 Seite 55
Einzigen waren, die ihr Seminar dorthin verlegt
hatten. Es wurde ein recht entspannter und dennoch konzentrierter Unterricht. In China käme
niemand auf die Idee, den Unterricht in die pralle
9/10
DEUTSCH perfekt
Sonne zu verlegen. Interessanterweise verdienen
viele deutsche Studenten neben ihrem Studium
bereits eigenes Geld. Das finde ich gar nicht
schlecht. Studieren und arbeiten! Auf diese Weise
kann man während des Studiums eine Menge
Erfahrungen sammeln. Deshalb erscheinen mir
die deutschen Studenten auch wesentlich erfahrener als die chinesischen. In China ist es nämlich
nicht üblich, neben dem Studium zu arbeiten.
Interessant fand ich auch den Lebensstil der
Professoren, der meist sehr einfach ist. Allein was
sie essen! Ein Brot, ein Kaffee, fertig. Und manche
fahren sogar Fahrrad oder gehen einfach nur zu
Fuß. Sie leben ganz für Wissenschaft und Lehre.
Daran könnten sich unsere chinesischen
Professoren ein Beispiel nehmen. Wie im Fluge
verging das Jahr. Die Arbeit gefiel mir. Ich erlebte
die deutschen Studenten ganz anders als
ursprünglich erwartet und war sehr angetan von
ihnen. Eine Erfahrung, die ich niemals missen
möchte. <
55
© 2009 S. FISCHER VERLAG GMBH, FRANKFURT AM MAIN; FOTOS: PHOTODISC/THINKSTOCK; PRIVAT
men dort auch zu viele
Studenten
auf
einen
Professor. In China verfügen die Universitäten über
viel mehr Lehrkräfte. Die
deutschen Studenten wissen nur wenig über das
Privatleben ihrer Profes soren, und auch die
Professoren fragen nicht
nach den privaten Ver hältnissen ihrer Studenten.
Auch unter den Profes soren selbst scheint es bis
auf die Begegnungen im
Institut kaum private
Kontakte zu geben. Jeder
ist mit sich selbst beschäftigt. Man tauscht sich nur
beruflich aus. An diese
kühle Distanz musste ich
mich erst gewöhnen. Ich
empfand sie fast als ein
wenig
unmenschlich.
Eigentlich ist es doch sehr
wichtig zu wissen, wie es um Kollegen und
Studenten privat bestellt ist. Ich hielt mich also
mit meinen Fragen entsprechend zurück. Ich wollte nicht neugierig erscheinen. Umso zufriedener
war ich, dass allmählich manche Studenten an
mich herantraten und mich ab und an auch zu
gemeinsamen Unternehmungen mitschleppten
wie beispielsweise zu einem gemeinsamen Essen.
Sie wussten, dass ich mich in meiner Wohnung
allein verpflegte.
An einem der seltenen warmen Sommertage
schlugen sie vor, den Unterricht in den nahe gelegenen Park am Alsterufer zu verlegen. Ich zögerte,
denn schließlich war ich zum Unterrichten an die
Universität Hamburg gekommen und nicht zum
Vergnügen. Doch sie überredeten mich, und ich
stellte bald darauf erstaunt fest, dass wir nicht die
¡s hagelt Prot¡st
sehr viele protestieren
die Faust, ¿e
die geschlossene Hand
der Schr¡ck
≈ Angst
ben¶mmen
hier: ≈ so, dass man sich fühlt,
als sei man geschlagen worden
s“ch zur•cklehnen hier: mit dem Rücken die Lehne
des Stuhls berühren
(die Lehne, -n
Teil am Stuhl für den Rücken)
das Gekl¶pfe
(dauerndes) Klopfen
wagen
den Mut haben
auffallen
hier: bemerken
verw“rrt
≈ unsicher
dreinschauen
gucken
übergehen zu
hier: wechseln zu
kl„tschen
applaudieren
begreifen
verstehen
r¡cht
hier: ≈ ziemlich
aufmerksam
sehr konzentriert
f¶lgen
hier: zuhören
„nschließend
dann, danach
lebhaft
↔ still, ruhig
„bgeben
hier: sagen
sprechen wollen mit
das Gespräch
suchen m“t
ged¢ldig
hier: ruhig
verstreut
hier: weit voneinander entfernt
das Universitäts- Gebiet, wo Universitätsgebäude
gelände
sind
der Kommilitone, Person, mit der man zusammen
-n
an der Universität studiert
entspr¡chend
hier: aus den genannten
Gründen
indem
≈ dadurch, dass …
die Verb¢ndenheit Gefühl einer engen Verbindung
„nhalten
hier: bleiben
k¶mmen auf
hier: gibt es für
verfügen über
hier: haben, besitzen
die Lehrkraft, ¿e Lehrer, Lehrerin
s“ch austauschen hier: sich gegenseitig Erfahrungen und Meinungen erzählen
empf“nden „ls
hier: finden
wie es … geht
wie ¡s ¢m …
best¡llt “st
s“ch zur•ckhalten hier: vorsichtig sein, diskret
sein
erscheinen
hier: wirken
her„ntreten „n
hier: kommen zu
„b ¢nd „n
manchmal
m“tschleppen
mitnehmen
beispielsweise
zum Beispiel
sich selbst um sein Essen küms“ch verpflegen
mern
verlegen
hier: den Unterrichtsort ändern
hier: überlegen, bevor man
zögern
etwas tut
erstaunt
überrascht
entsp„nnt
hier: unkompliziert, gemütlich
d¡nnoch
trotzdem
“n die pr„lle
direkt in die Sonne, ohne z. B.
S¶nne
den Schutz eines Dachs oder
Baums
interess„nter≈ übrigens finde ich es interesweise
sant, dass ...
die Weise, -n
Art
meist
meistens
allein
hier: wenn man nur betrachtet
die Lehre
hier: Unterricht
sehr schnell vorbeigehen
wie “m Fluge
vergehen
ursprünglich
hier: am Anfang
„ngetan sein v¶n gern mögen
… die “ch niemals ≈ … über die ich sehr froh bin
m“ssen mœchte. und die mir sehr wichtig ist.
56_Impressum_Anzeige_0910 02.08.10 15:43 Seite 56
Mehr Vielfalt für Ihren Unterricht.
Neu fü
Viele Üb r den Schulu
nterric
ungen
Seiten v zu deins!, de ht:
n
on Deu
tsch pe jungen
rfekt.
Für mehr Aktualität und Abwechslung
in Ihrem Deutsch-Unterricht:
+ Interessantes und optimal ergänzendes
Lehrmaterial für drei unterschiedliche
Sprachniveaus
+ Didaktisch aufbereitete Übungen, Kopiervorlagen
und Vorschläge für Ihre Unterrichtsgestaltung
+ Praxisnahe Expertentipps
Bestellen Sie einfach und bequem mit
der Bestellkarte am Heftende oder
unter
www.deutsch-perfekt.com/lehrer
KUNDENSERVICE
ABONNENTEN- UND KUNDENSERVICE
CUSTOMER SERVICE, SUBSCRIPTIONS
Deutschland, Österreich und übriges Ausland Privatkunden
und Buchhandlungen:
Spotlight Verlag GmbH, Kundenbetreuung
Postfach 1565, 82144 Planegg/Deutschland
Tel. +49 (0)89/8 56 81-16, Fax +49 (0)89/8 56 81-159
Montag bis Donnerstag: 9 bis 18 Uhr, Freitag: 9 bis 16 Uhr
[email protected]
Lehrer, Trainer und Firmen:
Tel. +49 (0)89/8 56 81-150, Fax +49 (0)89/8 56 81-159
Montag bis Donnerstag: 9 bis 18 Uhr, Freitag: 9 bis 16 Uhr
[email protected]
Schweiz:
Spotlight Verlag GmbH, Hohlstrasse 511, 8048 Zürich
Tel. +41 (0)44/3 66 99 11, Fax +41 (0)44/3 66 99 49
WEITERE SERVICENUMMERN
Leserbriefe: [email protected]
Anzeigen: [email protected]
Sprachenshop: www.SprachenShop.de [email protected]
Tel. +49 (0)7 11/72 52-245, Fax +49 (0)7 11/72 52-366
KONDITIONEN JAHRESABONNEMENT
Deutschland:
Österreich:
Schweiz:
übriges Ausland:
€ 69,60 inkl. MwSt. und Lieferung
€ 69,60 inkl. MwSt. und Lieferung
sfr 126,00 inkl. Lieferung
€ 69,60 plus Versandkosten
DEUTSCH perfekt
www.deutsch-perfekt.com
HERAUSGEBER UND VERLAGSLEITER Dr. Wolfgang Stock
CHEFREDAKTEUR Jörg Walser
REDAKTION Barbara Duckstein, Katharina Heydenreich, Sonja Krell, Claudia
May, Barbara Schiele (Deutsch perfekt im Unterricht), Janina Schneider-Eicke,
Anne Wichmann (Deutsch perfekt Audio)
BILDREDAKTION Judith Rothenbusch
REDAKTIONELLE MITARBEIT Karl Braun, Cristiana Cornelio, Petra Daniell,
Tanja Haas, Ewa Lobozek, Giancarlo Sánchez-Aizcorbe, Yulia Strigo, Susanne
Triebswetter, Andrea Uysal
AUTOREN Gabriele Bauer (Deutsch perfekt Plus), Andrea Benda, Daniela
Niebisch, Tim Oland, Jule Schlein
KORRESPONDENTEN Marcel Burkhardt (Mainz), Barbara Dittrich (Leipzig / Erfurt),
Regine Ebert (Frankfurt), Joseph Gepp (Wien), Barbara Kerbel (Berlin), Astrid
Labbert (Bremen), Frank Schlatermund (Hamburg), Yves Wegelin (Bern)
GESTALTUNG BfGuK,80469 München, Georg Lechner (Art Director)
PRODUKTIONSLEITUNG Ingrid Sturm
LITHO H.W.M. GmbH, 82152 Planegg
DRUCK Mayr Miesbach GmbH, 83714 Miesbach
Deutsch perfekt wird besonders umweltfreundlich
auf chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt.
VERLAG UND REDAKTION Spotlight Verlag GmbH
Postanschrift: Postfach 1565, 82144 Planegg
Hausanschrift: Fraunhoferstraße 22, 82152 Planegg
Tel. +49 (0)89/8 56 81-0, Fax +49 (0)89/8 56 81-105
GESCHÄFTSFÜHRER Dr. Wolfgang Stock, Dr. Michael Brockhaus
MARKETING56 UND VERTRIEBSLEITUNG Monika Wohlgemuth
LESERSERVICE Birgit Hess
VERTRIEB SCHULEN UND INSTITUTIONEN Heidi Kral, Corinna Hepke
UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION Vitesse Hoepfner
UNTERNEHMENSENTWICKLUNG Carolin Thiele
VERTRIEB HANDEL MZV, Ohmstraße 1, 85716 Unterschleißheim
BANKVERBINDUNGEN Commerzbank AG, Düsseldorf
(BLZ 300 800 00)
Konto-Nummer 0 212 865 200
Credit Suisse Zürich-Enge (BC 48 42)
Konto-Nummer 554 833-41
Bank Austria AG Wien (BLZ 12 000)
Konto-Nummer 108-108-147/00
GESAMT-ANZEIGENLEITUNG Axel Zettler
Tel. +49 (0)89/8 56 81-130, Fax +49 (0)89/8 56 81-139
E-Mail: [email protected]
SPRACH- & REISEMARKT CROSSMEDIA Eva-Maria Markus
Tel. +49 (0)89/8 56 81-131, Fax +49 (0)89/8 56 81-139
E-Mail: [email protected]
E-Mail: [email protected]
SALES MANAGER ONLINE + DISPOSITION
Martina Mothwurf
Tel. +49 (0)89/8 56 81-134, Fax +49 (0)89/8 56 81-139
E-Mail: [email protected]
E-Mail: [email protected]
ANZEIGENPREISLISTE Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 18 ab Ausgabe 1/10.
ISSN 1861-1605
© 2010 Spotlight Verlag, auch für alle genannten Autoren, Fotografen und
Mitarbeiter
Studenten bekommen gegen Nachweis eine Ermäßigung. Die Lieferung
kann nach Ende des ersten Bezugsjahres jederzeit beendet werden – mit
Geld-zurück-Garantie für bezahlte, aber noch nicht gelieferte Ausgaben.
Bestellung Einzelhefte / ältere Ausgaben:
[email protected]
www.spotlight-verlag.de
Einzelverkaufspreis Deutschland: € 6,50
Im Spotlight Verlag erscheinen:
Spotlight, Business Spotlight, Spot on,
Écoute, ECOS, ADESSO, Deutsch Perfekt
REPRÄSENTANZ EMPFEHLUNGSANZEIGEN
iq media marketing GmbH
Sales Lifestyle
iq media marketing GmbH
iq media marketing GmbH
Patrick Priesmann, Leiter Marketing
Kasernenstraße 67, 40213 Düsseldorf
Kasernenstraße 67, 40213 Düsseldorf
Tel. +49 (0)2 11/8 87-35 82
Tel. +49 (0)2 11/8 87-23 15
Fax +49 (0)2 11/8 87-97-35 82
Fax +49 (0)2 11/8 87-97-23 15
E-Mail: [email protected]
E-Mail: [email protected]
Benelux, Skandinavien
Nielsen 1, 5, 6, 7
iq media marketing GmbH
Kasernenstraße 67, D-40213 Düsseldorf
iq media marketing GmbH
Tel. +49 (0)2 11/8 87-13 32
Brandstwiete 1 (Neuer Duvenhof)
Fax +49 (0)2 11/8 87-97-13 32
20457 Hamburg
E-Mail: [email protected]
Tel. +49 (0)40/3 01 83-210
Fax +49 (0)40/3 01 83-283
Österreich
E-Mail: [email protected]
Service proxymedia e.U.
Wiesengasse 3, 2801 Katzelsdorf
Nielsen 2
Tel. +43 (0)26 62/3 67 55
iq media marketing GmbH
Fax +43 (0)1 25-330-333-989
Kasernenstraße 67, 40213 Düsseldorf
E-Mail: [email protected]
Tel. +49 (0)2 11/8 87-20 56
proxymedia.at
Fax +49 (0)2 11/8 87-97-20 56
E-Mail: [email protected]
Schweiz
Nielsen 3a
Top Media Sales GmbH
Chamerstrasse 56, 6300 Zug
iq media marketing GmbH
Tel. +41 (0)41/7 10 57 01
Eschersheimer Landstraße 50
Fax +41 (0)41/7 10 57 03
60322 Frankfurt
E-Mail: [email protected]
Tel. +49 (0)69/24 24-45 00
topmediasales.ch
Fax +49 (0)69/24 24-59-45 00
E-Mail: [email protected]
Großbritannien, Irland
Nielsen 3b, 4
Advance International Media,
Peter Mason
iq media marketing GmbH
First Floor, 30 St John’s Lane,
Nymphenburger Straße 14
EC1M 4NB London
80335 München
Tel. +44 (0)2 07/2 53 08 88
Tel. +49 (0)89/54 59 07-18
Fax +44 (0)2 07/2 05 07 61
Fax +49 (0)89/54 59 07-24
E-Mail: [email protected]
E-Mail: [email protected]
DEUTSCH perfekt
5/08
SPRACHKURSE UND SPRACHFERIEN
»Die Schule, über
die man spricht.«
»...Einzelunterricht, Minigruppe,
Fachsprachkurse.«
»...firmeninterne
Kurse.«
»...interkultureller
Austausch.«
»...Deutsch als Fremdsprache, Englisch,
Französisch, Italienisch, Spanisch
und weitere...«
école nicole – Schule für Sprachen
45131 Essen · Tel.: 02 01.450 339 33
[email protected]
www.schule-fuer-sprachen.de
Intensivkurse
Deutsch
rund um das Jahr bei Alpha-Aktiv.
Sommerkurse, Jugendkurse, DSH, Test DaF,
Alpha-Aktiv, Hauptstr. 90,
69117 Heidelberg, Tel. 06221-5880269,
email: [email protected]
www.alpha-heidelberg.de
als Fremdsprache
„Zertifikat Deutsch“ und
„Mittelstufenprüfung“
BBS Baden-Badener
Sprachschule GmbH
Tel. 07221 22661
www.bbs-sprachen.de
SPRACHPRODUKTE
VERSCHIEDENES
DEUTSCH INTENSIVKURSE
schland.de
www.plan-deut
THEMENVORSCHAU
Ausgabe 11/10:
• Lernsoftware
• Deutscher Wein
Anzeigenschluss: 22.09.10
Erstverkaufstag: 27.10.10
Ausgabe 12/10:
• Report: Bahnland Deutschland
Anzeigenschluss: 20.10.10
Erstverkaufstag: 24.11.10
Änderungen vorbehalten.
Themenvorschau
Öffne deine
Augen für
meine Welt.
Werde
Pate!
Deutsch lernen in München
• Intensivkurse für Anfänger und Fortgeschrittene
• Prüfungszentrum für DSH und TestDaF
• Studienbegleitendes Wissenschaftssprachprogramm
• Sommerkurse
Deutschkurse bei der Universität München e.V.
Adelheidstraße 13b • 80798 München • Tel. 089/271 26 42
www.dkfa.de • E-Mail: [email protected]
Nächster
Anzeigenschluss:
22. September für
die Ausgabe 11/10
Haben Sie Fragen zur Anzeigenschaltung?
Tel.: +49 (0)89/8 56 81-131
Fax: +49 (0)89/8 56 81-139
E-Mail: [email protected]
58-61_GF_Bergbauer_0910.qxd 04.08.10 11:05 Seite 58
BERGBAUER
SUCHT HELFER
Manche Bauernhöfe in den Südtiroler Bergen können
nur weiter existieren, wenn Freiwillige ohne Lohn bei
der Arbeit helfen. Wie funktioniert das Zusammenleben? MARCEL
BURKHARDT hat die Bauern und
ihre Helfer im Ultental besucht.
MITTEL
Altbauer Rudolf Zöschg Schon um
5.30 Uhr kümmert er sich um die Tiere
58
DEUTSCH perfekt
9/10
58-61_GF_Bergbauer_0910.qxd 04.08.10 11:05 Seite 59
Gemeinsame Mittagspause
Familie Breitenberger mit ihrem Helfer
Lange bleibt er nicht allein. Seine Frau
Walburga (70) kommt in den Stall, und auch
Tochter Ilse (36) und ihr Mann Heinrich Breitenberger (48) helfen. Sie blicken aus müden
Augen. Bis in die Nacht hinein waren sie auf
ihren Wiesen bei der Heuernte – und das am
Sonntag! In einem heißen, trockenen Sommer wie diesem arbeiten die Breitenbergers
bis zu 18 Stunden pro Tag. Ihre Gedanken
existieren
Am Berg können die Bauern
kaum Maschinen benutzen.
sind fast immer beim Heu, dem Futter der
Kühe. Die Rechnung ist einfach: Geht es den
Tieren gut, kann auch die Familie leben. Mit
der Milch verdienen die Breitenbergers ihr
Geld. Bei der Heuernte hilft die ganze Familie. „Wir halten alle zusammen, das ist das
Wichtigste“, sagt Ilse Breitenbergers Sohn
Julian (16). Weil die Arbeit aber hart ist, sind
alle froh über Helfer wie Rüdiger Löwegrün,
einen kräftigen Mann voller Energie.
>
D
9/10
DEUTSCH perfekt
Rüdiger Löwegrün Der
Deutsche ist Gast und Helfer
FOTOS: MARCEL BURKHARDT (4)
er Älteste ist noch immer der Erste.
Rudolf Zöschg wird in diesem September 78. Aber morgens um halb sechs, wenn
draußen noch alles still ist, kümmert er sich
schon um die Tiere im Stall. In einer Ecke
grunzen dort die hungrigen Schweine, in
einer anderen gackern die Hühner. Auch
Gitti, Greta, Karin und die zwölf anderen
Milchkühe warten auf Futter. „Muuuh“,
machen sie laut. „Ein schönes Konzert“,
sagt Rudolf Zöschg und lacht. Obwohl ihm
Rücken und Beine schmerzen, ist er mit
Freude für die Tiere da und füttert sie.
hier: eine berufliche Basis
haben und davon leben
der St„ll, ¿e
Raum oder Gebäude für Tiere
gr¢nzen
Laute machen wie ein Schwein
g„ckern
Laute machen wie ein Huhn
das F¢tter
Essen für Tiere
f•ttern
(zu) essen geben
die Wiese, -n
Gebiet, wo Gras wächst
die Heuernte, -n von: ≈ Heu machen = getrocknetes Gras in ein Lager bringen
zus„mmenhalten hier: sich gegenseitig unterstützen
h„rt
hier: körperlich anstrengend
kræftig
von: Kraft
v¶ller
voll von
59
58-61_GF_Bergbauer_0910.qxd 04.08.10 11:05 Seite 60
HELFEN LEICHT GEMACHT
Freiwillige Helfer sollten auf einem
Bergbauernhof in Südtirol mindestens
für eine Woche mitarbeiten. Gute
Fitness ist wichtig. Für ihre Arbeit bekommen die Helfer Essen, ein Zimmer
und eine Unfallversicherung gratis. Den
Kontakt vermittelt der Verein Freiwillige
Arbeitseinsätze:
www.bergbauernhilfe.it
Tel. +39 (0) 4 71/99 93 09
Auch in Deutschland, Österreich und
der Schweiz können Freiwillige auf
Bergbauernhöfen helfen.
Bauernhöfe in Deutschland
Almwirtschaftlicher Verein Oberbayern
www.almwirtschaft.net
Tel. +49 (0) 80 25/50 44
Bauernhöfe in Österreich
Maschinenring Tirol
www.maschinenring.at
Tel. +43 (0) 5 90 60/7 00 72
Bauernhöfe in der Schweiz
Caritas-Bergeinsatz
www.bergeinsatz.ch
Tel. +41 (0) 41/4 19 22 77
verm“tteln
der [rbeitseinsatz, ¿e
60
hier: ≈ helfen, einen
Bergbauernhof zu
finden
hier: Mitarbeit
Alltag am Berg Anstrengende Arbeit bis in die Nacht
Der 63-jährige Deutsche hilft den Bauern
freiwillig und ohne Lohn vier Wochen lang.
Gerade fährt der Rentner den Mist der Tiere
aufs Feld. „Das ist ein kommoder Knecht“,
sagt Altbauer Rudolf Zöschg und lacht. Er
meint das sehr freundlich. Für die Familie ist
der Gast aus Braunschweig nämlich ein
Freund. Alle wissen: Er ist ein großer
Gewinn.
Der Niedersachse ist einer von circa 1600
Menschen, die jedes Jahr auf Südtiroler
Bergbauernhöfen mithelfen, wenn Unterstützung dort dringend gebraucht wird. Seit
1996 schickt ein Verein aus Bozen Helfer auf
inzwischen 270 Höfe (siehe Kasten). Die
Breitenbergers brauchen Hilfe, weil sich
Bauer Heinrich vor drei Jahren bei einem
Sturz schwer verletzt hat. Viele Monate
konnte er sich nicht mehr bewegen. Noch
heute hat er oft starke Schmerzen.
Wer den Hof zum ersten Mal sieht, denkt
an eine Idylle. Die viele Hundert Jahre alten
Holzhäuser schmiegen sich an den Berg. Sie
sind umgeben von Wiesen und Wäldern –
ein Postkartenmotiv auf 1600 Metern Höhe,
weit weg von der nächsten Stadt. Wer den
Bauern dann helfen möchte, arbeitet in Stall
und Garten, im Haushalt und auf den Wie-
sen. Manchmal passen die Freiwilligen auch
auf die drei kleinen Kinder der Familie auf.
Sie helfen beim Holzholen und bei der
Oma Heidi an ihrem Herd
Sie kocht für alle
Obsternte. Vor allem aber werden sie von
Juni bis Oktober bei der Heuernte gebraucht.
Denn am Berg können die Bauern kaum
Maschinen benutzen. Da brauchen sie so
viele fleißige Hände wie möglich.
DEUTSCH perfekt
9/10
58-61_GF_Bergbauer_0910.qxd 04.08.10 11:05 Seite 61
9/10
DEUTSCH perfekt
Familie zwischen 45 und 50 Cent pro Liter,
mehr als die meisten Bauern. Rund
110 000 Liter Milch liefern ihre Kühe pro
Jahr. Auf den ersten Blick gibt das einen
schönen Gewinn. Aber die Kosten für Tierfutter und Maschinen fressen mehr als die
Hälfte davon. Von dem, was übrig bleibt,
leben zwölf Menschen. In der „Welt da
draußen“ haben viele Hilfsarbeiter mehr
für sich allein.
Die Breitenbergers kennen keinen
Urlaub, aber das stört sie nicht. „Es klingt
vielleicht altmodisch, aber wir lieben
unsere Heimat und haben alles, was wir
brauchen“, sagt Ilse am Nachmittag. Wer
ihr zuhört, dabei das frische Heu riecht,
die warme Sonne auf der Haut fühlt und
die Berge sieht, der fühlt sich an diesem
Ort fast selbst zu Hause.
So geht es auch Ulrike Berninger, die
alle nur „Ulli“ nennen. Sie hilft beim
Nachbarn. Nach drei Wochen sagt sie: „Ich
lebe hier einfach!“ Sie sieht glücklich
dabei aus. „Ich habe so viel Ballast im Tal
gelassen, hier oben fühle ich mich frei –
ich habe schon ein bisschen Angst, wieder
zurückzugehen.“
Der 51-jährigen Deutschen tun zwar
Hände und Füße weh. Aber sie beschwert
sich nicht. Sie ist froh über die Erfahrung.
Nun weiß sie, wie viel Arbeit hinter einem
Stück Butter oder einem Liter Milch steckt.
In ihrem Bürojob in Nordbayern muss sie
oft mehrere Aufgaben auf einmal erledigen: telefonieren, E-Mails schreiben und
solche Sachen. Immer ist da der Stress.
Auf dem Berg kann sie sich auf eine Aufgabe konzentrieren. Das macht sie zufrieden.
An ihrem letzten Abend ist es Ulli etwas
schwer ums Herz: „Die Leute haben mich
so nett aufgenommen.“ Sie wird am
nächsten Morgen ein bisschen kämpfen
müssen, um beim Abschied nicht zu weinen. Hinter den Bergen geht die Sonne
langsam unter, da richtet Ulli sich auf:
„Im nächsten Jahr komme ich wieder!“,
sagt sie ganz bestimmt. Das Gleiche hoffen auch die Breitenbergers von ihrem
Helfer Rüdiger. Und, wird er? „Das werden
wir sehen“, sagt Rüdiger Löwegrün
trocken. In seinem Gesicht ist zu lesen,
dass er sich schon entschieden hat. <
der M“st
Exkremente von Tieren,
gemischt mit getrockneten
Pflanzenteilen
das F¡ld, -er
Stück Land, auf dem z. B.
Gemüse wächst
kommod österr.
angenehm, bequem
der Kn¡cht, -e
früher: Arbeiter auf einem
Bauernhof
der Gew“nn
hier: etwas sehr Positives,
Glück
der St¢rz, ¿e
von: stürzen = auf den
Boden fallen
s“ch schmiegen „n
hier: ganz eng stehen an
umgeben sein v¶n
auf allen Seiten haben
das P¶stkartenmotiv, besonders schönes oder
-e
romantisches Motiv, wie es
auf einer Postkarte zu
sehen sein könnte
von: Obst ernten = Obst
die Obsternte, -n
sammeln, das man
gepflanzt hat
Pflanzen, deren Blätter
die Kräuter Pl.
man als Gewürz oder
Medizin verwendet
die Gr“lle, -n
kleines Insekt, das im
hohen Gras sitzt und weit
springen kann
z“rpen
hohe Laute machen wie
ein Insekt
fließen
≈ gehen
der B„ch, ¿e
kleiner Fluss
mähen
(Gras) schneiden
die S¡nse, -n
≈ spezielles Messer an
einem langen Holzteil
Probleme haben beim Luft
schwer atmen
holen und abgeben
nach ¢nd nach
≈ langsam
der Stadel, - österr., Lager auf einem Bauernhof
schweiz., südd.
gewohnt sein
hier: oft tun
dicke, harte Stelle an der
die Schwiele, -n
Haut
hier: als Erfahrung gemacht
h“nter s“ch haben
haben
hier: so, dass man nicht
zäh
schnell Energie und Lust
verliert, etwas zu tun
der B¢rsche, -n
junger Mann; hier: kräftiger Mann
der Sch„tten, ↔ Licht der Sonne
weitergehen
hier: ↔ aufhören
erh„lten
hier: schützen, damit es
noch lange so bleibt
auf Zeit
hier: für eine kurze Zeit
überleben
hier: weitermachen
“m K¡ller
hier:
sehr niedrig
die B“lligware, -n
sehr billiges Produkt
v¶n A b“s Z
hier: überall nur
“mmerh“n
≈ wenigstens
der Gew“nn, -e
hier: Geld, das man verdient; Profit
fr¡ssen
hier: brauchen
kl“ngen
hier: wirken
„ltmodisch
unmodern
der B„llast/Ball„st
hier: psychisch anstrengende Sache
st¡cken h“nter
hier: nötig sein für
s¶lche (-r/-s)
von der genannten Art
schwer ¢ms H¡rz sein
traurig werden
aufnehmen
hier: bei sich wohnen lassen
der [bschied, -e
Moment am Ende eines
Treffens; hier: letzter Tag
¢ntergehen
hier: unter den Horizont
sinken
s“ch aufrichten
≈ aufstehen
best“mmt
hier: sicher
tr¶cken
hier: mit Ironie
61
FOTOS: MARCEL BURKHARDT (2)
Die Wiesen riechen nach Kräutern und
Bergblumen. Grillen zirpen und nicht weit
entfernt fließt ein Bach ins Tal. Heinrich
mäht das hohe Gras mit der Sense. Er atmet
schwer, sein Körper ist nass vor Anstrengung. Früher hat ihm diese Arbeit viel Spaß
gemacht. Das ist vorbei. Denn heute tut ihm
jede Bewegung sehr weh. „Es ist nicht mehr
so gut wie früher“, sagt er, „aber man muss
zufrieden sein.“ Nach und nach mähen die
Breitenbergers das Gras auf ihren 13 Hektar
großen Wiesen, lassen es in der Sonne
trocknen und fahren es in den Stadel.
Wer die Arbeit nicht gewohnt ist,
bekommt schnell rote, heiße Hände und
Schwielen. Rüdiger Löwegrün hat das schon
lange hinter sich. „Ein zäher Bursche“, lobt
Bäuerin Ilse Breitenberger. Die beiden
arbeiten seit Wochen zusammen. Gegen
Mittag steht die Sonne hoch am Himmel. Es
ist heiß, und jeder wünscht sich eine Pause
im Schatten. Aber das geht jetzt nicht.
Schnell muss es weitergehen – und bitte
kein bisschen Gras vergessen! So muss später kein Futter teuer dazugekauft werden.
Punkt 12 aber geht es zu Oma Heidi.
Heinrich Breitenbergers 87-jährige Mutter
hat eine salzige Milchsuppe gekocht.
Danach bringt sie Reis, Fleisch und dazu frisches Gemüse aus dem Garten auf den
Tisch. Den Salat essen alle gemeinsam aus
einer großen Schüssel. Die Gruppe sitzt
fröhlich am Tisch. Alle haben das gute
Gefühl, etwas getan zu haben. Zum Kaffee
gibt es Obstkuchen. Oma Heidi freut sich,
weil es allen schmeckt. „Hart arbeiten, gut
essen – so soll es sein“, sagt sie.
Manche Helfer suchen bei den Bergbauern das einfache Leben in der Natur. Manche wollen einfach mal raus aus dem Büro.
Rüdiger Löwegrün liebt es, in den Südtiroler Bergen zu wandern. Er sieht es so: Die
Bauern erhalten mit ihrer Arbeit den Charakter der Region. „Sie sind die Landschaftspfleger – deshalb helfe ich ihnen,
als Knecht auf Zeit“, sagt der Norddeutsche
und lacht.
Um Arbeiter bezahlen zu können, verdienen viele Bergbauern nicht gut genug.
„Das Überleben ist schwierig, weil die
Preise im Keller sind – es gibt Billigwaren
von A bis Z“, ärgert sich Ilse Breitenberger.
Immerhin: Für ihre Milch bekommt die
62_Reisetipps_0910 04.08.10 11:06 Seite 62
REISETIPPS
LEICHT
SCHLOSS WISSEN
SOONWALD
SCHLAFEN WIE EIN MONARCH
DER KRIMINELLE RADWEG
Diesen Kriminellen kennt fast jeder
Deutsche: Vor mehr als 200 Jahren
hat der Schinderhannes im Hunsrück (heute Rheinland-Pfalz und
Saarland) gelebt. Heute erinnert
ein Radweg im schönen Soonwald an ihn. Der Schinderhannes-Radweg
ist 38 Kilometer lang. Er geht von Simmern über Kastellaun nach Emmelshausen. Auf dem Weg kann man mit dem Fahrrad fahren, wandern oder
ihn auch mit Inlineskates benutzen. Am schönsten ist der Weg im Herbst.
Dann sind die Blätter in dem alten Wald gelb, rot und orange.
Touristeninformation Simmern
Tel. +49 (0) 67 61/83 70
www.soonwald.de
LÜBECK
DRACHENFEST AM STRAND
Seit mehr als 500
Jahren gibt es
das Schloss Wissen in WeezeWissen (Nordrhein-Westfalen). Früher haben dort Monarchen und Ritter
gelebt. Heute können in dem Schloss auch
ganz normale Menschen übernachten. Das
Schloss ist ein Hotel. Die Gäste können zum
Beispiel in einem Turm schlafen oder in
einer historischen Mühle. Für Sportliche
gibt es Rad- und Wanderwege. Besucher können auch ein Boot mieten
oder einen Ausflug in die Stadt Kevelaer machen.
Schloss Wissen
Wenn der Wind sehr stark ist, freuen sich die Menschen in Lübeck
(Schleswig-Holstein). Denn dann
fliegen ihre Drachen. Vom 1. bis 3.
Oktober findet in dem Stadtteil Travemünde das Herbstdrachenfest
statt. Profis und Amateure navigieren dann ihre Drachen über der Ostsee. Es fliegen historische Drachen, selbst gemachte Drachen und gigantische Lenkdrachen. Um das Spektakel in der Luft gut zu sehen, sollte man
einen Platz auf der Strandpromenade suchen.
Touristenservice
SCHLOSS WISSEN
historischer Kämpfer auf einem
Pferd
(der Kæmpfer, - hier: ≈ Mann mit einem Anzug
aus Metall: Er streitet für einen
Monarchen.)
(das Pferd, -e
Tier: Man kann auf ihm sitzen
und sich tragen lassen.)
die Mühle, -n
Haus: Dort wird Mehl gemacht.
(das Mehl
weiße Substanz aus Getreide)
(das Getreide
Pflanzen: Aus ihren Früchten
macht man z. B. Brot.)
(die Pfl„nze, -n z. B. Baum, Blume, Gemüse)
das Boot, -e
kleines Schiff
der R“tter, -
der Dr„chen, -
GROSSES WALSERTAL
RUNDGANG AM BERG
Bergwanderer wollen meistens ganz
nach oben. Am höchsten Berg des
Großen Walsertals (Vorarlberg) ist das
anders. Ein sehr schöner Wanderweg
führt nicht auf die 2704 Meter hohe
Rote Wand, sondern um sie herum. Sieben bis acht Stunden dauert die Tour. Start und
Ziel ist das romantische Dorf Marul. Von dort geht der Wanderweg erst ein Stück nach
oben und dann am Formarinsee vorbei. Eine Pause können Wanderer in der Freiburger
Hütte auf 1931 Metern machen.
Raggal Tourismus
Tel. +43 (0) 55 53/3 45
www.raggal.net
62
der Profi, -s
der Amateur, -e
franz.
navigieren
LÜBECK
hier: großes Stück z. B. aus Stoff:
Man hält lange, dünne Teile z. B.
aus Nylon in der Hand und das
Stück Stoff fliegt in der Luft.
Könner
hier: ↔ Profi
hier: machen, dass der Drachen
z. B. nach rechts oder links fliegt
der L¡nkspezieller Drachen: Man kann
drachen, ihn navigieren.
die Str„ndprome- schöner, breiter Weg neben dem
nade, -n
Strand
das Tal, ¿er
das Ziel, -e
die H•tte, -n
GROSSES WALSERTAL
≈ Landschaft: Sie liegt tief
zwischen Bergen.
≈ Ende: Das will man erreichen.
kleines einfaches Haus aus Holz;
hier: ≈ einfaches Restaurant auf
einem Berg
DEUTSCH perfekt
9/10
FOTOS: TRÄGERVEREIN NATURPARK SOONWALD-NAHE E.V.; SCHLOSS WISSEN VERWALTUNG; TOURISMUSBÜRO NAGGAL; LTM/K.E. VÖGELE
Travemünde
Tel. +49 (0) 18 05/88 22 33
www.travemuende.de
Tel. +49 (0) 28 37/9 61 90
www.schloss-wissen.de
63_Family_1-1_ab_07-10 04.08.10 15:15 Seite 63
Unsere Auswahl für Sprachliebhaber.
Entdecken Sie Ihre Leidenschaft für Sprachen.
+ Deutsch perfekt – Einfach Deutsch lernen
+ Spotlight – Das Magazin in Englisch
+ Écoute – Das Sprachmagazin für Frankreichliebhaber
+ Business Spotlight – Englisch für den beruflichen Erfolg
+ ECOS – Die Welt auf Spanisch
+ Spot on – Das Sprachmagazin in “Easy English”
+ ADESSO – Die schönsten Seiten auf Italienisch
www.spotlight-verlag.de
64-65_Kulturtipps_0910.qxd 04.08.10 15:21 Seite 64
KULTURTIPPS
MITTEL
≤
RUMPELSTILZCHEN
BUCH & CD
LEICHT
Ein armer Müller sagt zum König, dass seine Tochter aus Stroh Gold machen kann. Der König will das
sehen. Wenn sie es aber nicht kann, muss sie sterben, sagt der König. Aber wie soll die junge Frau
das machen? Ein kleiner Mann hat eine Idee. Für seine Hilfe möchte er aber etwas bekommen. Die
junge Frau muss nun sehr geschickt sein, damit sie nicht etwas sehr Wichtiges verliert. Das Märchen
Rumpelstilzchen der Brüder Grimm ist nicht so populär wie ihr Märchen Schneewittchen (siehe
Deutsch perfekt 12/2009) – aber genauso schön. In dem Leseheft Rumpelstilzchen stehen noch zwei
weitere berühmte Märchen: Frau Holle und Vom Fischer und seiner Frau. Außerdem gibt es ein
Glossar, Übungen zum Textverstehen und eine CD mit dem kompletten Text zum Hören.
FAZIT: TOLLE MÄRCHEN ZUM TRÄUMEN
Hueber Verlag, 51 Seiten, 7,50 Euro
KINO
DAS LEBEN IST ZU LANG
Der Schweizer Regisseur Dani Levy ist der Spezialist für jüdische Themen
im deutschen Kino. Das Thema seines Films Alles auf Zucker! (2004) ist
die jüdische Identität im modernen Deutschland. In Mein Führer (2007)
gibt ein jüdischer Schauspieler Adolf Hitler Rhetorikunterricht. Levys
neueste Komödie erzählt von einem jüdischen Filmregisseur in der
Krise. Die Rollen sind mit vielen deutschen Stars wie Elke Sommer, Udo
Kier, Meret Becker, Veronica Ferres und Heino Ferch besetzt.
Filmstart: 26.8.
RUMPELSTILZCHEN
Person, die beruflich Mehl
macht
das Stroh
≈ getrocknete Pflanzenteile
gesch“ckt
hier: ≈ intelligent
der F“scher, Person, die Fische fängt und
verkauft
das Glossar, -e
Liste mit erklärten oder
übersetzten Wörtern
das Fazit, -s/-e
hier: Zusammenfassung
der Verlag, -e
Firma, die Zeitschriften, Zeitungen oder Bücher macht
der M•ller, -
DAS LEBEN IST ZU LANG
der Regisseur, -e
Leiter, der Schauspielern
franz.
Instruktionen gibt
jüdisch
von: Jude
(der Jude, -n
Person, deren Religion die
Thora als Basis hat)
bes¡tzt sein m“t
hier: gespielt werden von
WIR GEGEN UNS
der Konkurr¡nt, -en hier: Land, dessen Sportler
im selben Turnier gewinnen
wollen
das Exponat, -e
Objekt, das in einem Museum oder einer Ausstellung
gezeigt wird
der W¡ltmeister, - der Beste der Welt
die FußballweltTreffen von vielen Fußballmeisterschaft, -en Nationalmannschaften, die
um den ersten Platz auf der
Welt spielen
DIE SEHNSUCHT DER VERONIKA VOSS
die Sehnsucht, ¿e
starker Wunsch
der Regisseur, -e
Leiter, der Schauspielern
franz.
Instruktionen gibt
das Theaterstück, -e Drama
zerbr¡chen „n
hier: psychisch krank werden wegen
die Gegenwart
Zeit, die jetzt ist
AUSSTELLUNG
WIR GEGEN UNS
Die Bundesrepublik Deutschland und die Deutsche
Demokratische Republik (DDR) waren auch im Sport große
Konkurrenten. In beiden Teilen Deutschlands glaubte man,
dass das bessere Gesellschaftssystem auch besser im Sport
ist. Aus dieser Zeit sind nun über 1000 Exponate zu sehen,
zum Beispiel das Fahrrad des Weltmeisters Täve Schur (DDR).
Auch der Ball des Finales der Fußballweltmeisterschaft von
1954 und das populärste Dopingmittel der DDR sind dabei.
Ein weiteres Thema der Ausstellung ist das schwierige
Zusammenwachsen der Konkurrenten nach 1990.
bis 10.10. Bonn, Haus der Geschichte
THEATER
DIE SEHNSUCHT DER VERONIKA VOSS
Viele Filme des 1982 gestorbenen Regisseurs Rainer Werner Fassbinder waren auch als
Theaterstück zu sehen. Zum ersten Mal kommt nun sein Drama über Veronika Voss auf die
Bühne. Voss hat ein Problem. Früher war sie ein Filmstar. Nach dem Zweiten Weltkrieg ist
sie aber nicht mehr populär. Sie zerbricht an der Gegenwart und denkt nur noch an die
Vergangenheit. Die Inspiration für das Drama bekam der Regisseur durch das Leben der
deutschen Schauspielerin Sybille Schmitz.
Premiere: 17.9. Frankfurt am Main, Schauspielhaus
64
DEUTSCH perfekt
9/10
64-65_Kulturtipps_0910.qxd 04.08.10 15:21 Seite 65
KONZERT
MATTHIAS KIRSCHNEREIT
Der 52-jährige Pianist unterrichtet seit vielen Jahren an der Hochschule für Musik
und Theater in Rostock. Populär wurde Kirschnereit mit einer neuen Aufnahme von
Mozarts Klavierkonzerten. Bei dieser Aufnahme spielte er zusammen mit den
Bamberger Symphonikern. Für die erste Aufnahme von Felix Mendelssohn Bartholdys erst 2008 rekonstruiertem Klavierkonzert Nr. 3 e-Moll 26.8. Rostock
1.9.
Füssen
bekam er im letzten Jahr den Echo-Klassik-Preis. Live spielt er 3.9. Füssen
5.9. Füssen
auch gerne Kammermusik – was man bei einem Besuch seiner 15.9. Chemnitz
16.9. Chemnitz
Konzerte hören kann.
30.9. Kühlungsborn
weitere Termine im Oktober
THEATER
FRÜHLINGS ERWACHEN
Der Schüler Melchior will Suizid begehen – wie schon sein Freund Moritz. Denn die
Erwachsenen haben keine Antworten auf seine Fragen. Autor Frank Wedekind (1864
- 1918) kritisiert in seinem Drama die pädagogische Moral dieser Zeit. Niemand
spricht über Sex. Heute, über 100 Jahre später, ist Sexualität überall. Trotzdem bleiben viele Fragen ohne Antwort. In Daniel Wahls neuer Version des Dramas sprechen
junge und alte Menschen über ihre Erfahrungen mit dem Leben und der Liebe.
Premiere: 29.8. Hamburg, Schauspielhaus
LESUNG
JULIA FREIDANK
Das Jahr 1315. Im bayerischen Kaltenberg kämpfen Truppen um den deutschen
Königsthron. Anna wird verdächtigt, eine Hexe zu sein – und soll deshalb sterben.
Sie kann weglaufen und lebt als Gauklerin. Ein Buch soll zeigen, dass Anna keine
Hexe ist: Die berühmte Anthologie Carmina Burana. Anna beginnt, das Buch zu
suchen. Die Autorin Julia Freidank schreibt in ihrem Debütroman Die Gauklerin von
Kaltenberg über das Leben in dieser Zeit. Die Epoche kennt sie 27.8. Dinklage
17.9. Hohenkammer
gut – sie selbst ist als Kämpferin bei historischen Auf- 22.9. Brühl
23.9. Schopfheim
führungen dabei.
24.9. Leipzig
weitere Termine im Oktober
WUCHTBRUMME, HECHTSUPPE & SCHÜRZENJÄGER
SPIEL
SCHWER
FAZIT: EINE KURIOSE VOKABELÜBUNG
das Erw„chen
begehen
FRÜHLINGS ERWACHEN
hier: Beginn, Anfang
hier: ≈ machen
JULIA FREIDANK
hier: Veranstaltung, bei der
ein Autor Teile aus seinem
Buch liest
die Tr¢ppe, -n
hier: Gruppe der Armee
verdæchtigen
hier: ≈ vermuten, dass eine
Frau eine Hexe ist
(die H¡xe, -n
hier: Frau, von der man
glaubte, sie hätte böse magische Kraft)
die Gauklerin, -nen hist.: Künstlerin, Musikerin,
Schauspielerin, Akrobatin
die Aufführung, -en Zeigen eines Dramas vor
Publikum
die Lesung, -en
WUCHTBRUMME, HECHTSUPPE & SCHÜRZENJÄGER
die W¢chtbrumme, -n
≈ selbstsichere, tolle
und etwas dicke Frau
die H¡chtsuppe
von:
Es zieht wie
Hechtsuppe. = Es kommt
kalte Luft herein.
der Sch•rzenjäger, Mann, der (sexuelle)
Kontakte zu Frauen sucht
die Pferdeoper, -n
≈ meistens romantischer Film über Menschen
und Pferde
das Nasenfahrrad, ¿er
Brille
verd¡ckt
hier: so, dass man weder das
Bild noch das Wort sieht
das Fazit, -s/-e
hier: Zusammenfassung
Edition Büchergilde, 19,95 Euro
9/10
DEUTSCH perfekt
65
FOTOS: NIK KONIETZNY; KUSTODIE DER UNIVERSITÄT LEIPZIG; G. GLÜCKLICH
In der deutschen Sprache gibt es viele Wörter, die aus
zwei Substantiven bestehen. Die wirken oft ziemlich
kurios. Was ist zum Beispiel eine Pferdeoper? Wozu
braucht man ein Nasenfahrrad? Diese speziellen Wörter
kann jetzt jeder mithilfe eines lustigen Legespiels lernen.
Auf einer Karte steht das Wort, auf der anderen ist ein
passendes Bild zu sehen. Die Karten werden verdeckt auf
den Tisch gelegt. Nun müssen sich die Spieler die richtigen Paare merken – und sie wiederfinden. Das ist bei diesen Wörtern nicht so einfach.
MATTHIAS KIRSCHNEREIT
die Hochschule, -n
≈ Universität
die Aufnahme, -n
hier: Musik auf CD oder DVD
speichern
das Klavierkonzert, -e Konzert für Piano
der Preis, -e
hier: Geld oder Gegenstand,
das/den ein Gewinner
bekommt
die K„mmermusik
Musik, die für eine kleine
Zahl von Instrumenten oder
Sängern geschrieben ist
66_Andrea Benda_0910 04.08.10 11:07 Seite 66
KOLUMNE
MITTEL
≤
ANDREA BENDA
über die Alternative zum Wohnwagen
D
66
will: höhere Krankenversicherungsbeiträge,
der nächste Eurovision Song Contest, die
zweite Amtszeit von Präsident Christian
Wulff. Das ist uns alles egal. Wir fahren eben
ein paar Kilometer weiter.
Die Spanier sind übrigens sehr schlechte
Camper. Schon weil sie das Prinzip des Grillens nicht verstehen (bei 50 Grad Außentemperatur stellt sich eben niemand freiwillig
neben den Grill). Schöne Fußballweltmeister. Komplett immobil! Traurig ist das. Da
haben Niederländer und Deutsche absolut
die gleiche Meinung. <
das M“ttelmeer
der Fußballweltmeister, die Besch“mpfung, -en
s“ch l¢stig m„chen über
der Verkehrsstau, -s
der Käse auf Rädern
das Wohnmobil, -e
sogar
die Seele, -n
die Br¢st
h“n- ¢nd hergerissen
sein
die Satellitenschüssel, -n
der Wæscheständer, der Feuertopf, ¿e
der Br¡nner
der H“ntern, s“ch ertragen l„ssen
aufregend
der Eindruck, ¿e
die [nsprüche erf•llen
flexibel
s¶llten
der Kr„nkenversicherungsbeitrag, ¿e
die [mtszeit, -en
eben
Meer zwischen Europa, Afrika
und dem vorderen Orient
die beste Fußballmannschaft
der Welt
≈ böse Worte
≈ lachen über
lange Reihe von Autos, die auf
der Straße stehen und nicht
weiterfahren können
gemeint ist: Wohnwagen
großes Auto mit Betten und
einer kleinen Küche
≈ auch
in vielen Religionen der Teil des
Menschen, der nach dem Tod
weiterlebt; hier: typisches
Charakteristikum
vorderer Teil des Oberkörpers
sich zwischen verschiedenen
Möglichkeiten nicht entscheiden
können
Parabolantenne
Konstruktion, auf die man
Wäsche zum Trocknen hängt
hier: einfaches, scharf gewürztes Essen aus der Dose
hier: Verbindung zwischen
Österreich und Italien, auf der
man die Alpen überqueren kann
Körperteil, auf dem man
sitzt
(Unangenehmes) akzeptieren
können, wie es ist
↔ langweilig
Effekt, den eine Person/Sache
oder ein Ereignis auf jemanden
hat
hier: so sein, wie es gewollt
wird
hier: ≈ so, dass man schnell mit
einer neuen Situation zurechtkommt
Konj. II von: sollen
Betrag, den man jeden Monat
an die Krankenversicherung
zahlt
Zeitraum, in dem eine Person
mit offizieller Stellung in ihrer
Position bleibt
hier: ≈ also
DEUTSCH perfekt
9/10
FOTO: ANDREA BENDA; ILLUSTRATION: BERNHARD FÖRTH
sen zwischen der heimatlichen Gemütlichkeit und dem großen Wunsch zu reisen.
Wenn unser schönes, bequemes Sofa doch
nur am Mittelmeer stehen könnte!
Moment: Wie wäre es, wenn wir es einfach in einen Bus stellen? Den Kühlschrank
auch. Das gemütliche Sofa und die Sessel.
Den Kleiderschrank. Den Fernseher. Das
ganze deutsche Fernsehprogramm in der
Satellitenschüssel. Den Herd natürlich. Den
Grill.
Ohne Grill ist der ganze Urlaub sinnlos.
Ein Wäscheständer wäre gut, ein großer
für Handtücher und ein kleiner für Bikinis.
Ein Klo, klar. Betten natürlich. Platz. Schön
viel Platz. Für das gute Plastikgeschirr. Für
die Gewürze. Für alles, was wir vor Urlaubsbeginn noch schnell beim Discounter
gekauft haben.
Denn erstens ist es beim Discounter viel
billiger. Zweitens kann man schon auf dem
Weg etwas Kleines essen. 3000 Kilometer
können ja manchmal ein wenig lang sein.
Drittens schmeckt so ein mexikanischer Feuertopf südlich des Brenners wie ein Gruß aus
der fernen Heimat.
So fahren wir los. Mit Deutschland im
Herzen und unter dem Hintern. So lassen sich aufregende Eindrücke in
fremden
Kulturen
doch gleich besser
ertragen. Außerdem
erfüllen wir die
Ansprüche
unserer
Zeit: Wir sind flexibel.
Mobil. Autark. Solange
wir genug mexikanische
Feuertöpfe haben. Vielleicht
sollten wir auch in Deutschland aus unseren Wohnungen ausziehen? Wenn wir
in einem perfekt eingerich„Wenn unser schönes, bequemes Sofa
teten Wohnmobil sitzen,
doch nur am Mittelmeer stehen könnte!“
kann doch kommen, was
eutschland ist diesen Sommer nicht
Fußballweltmeister geworden. Die
Niederlande aber auch nicht. Das ist
ganz gut, so gibt es keinen Stress zwischen
Nachbarn. Außer den normalen freundlichen Beschimpfungen natürlich. In Deutschland macht man sich ja gerne über die
holländische Liebe zum Wohnwagen lustig.
Zum Beispiel so: „Wie nennt man einen Verkehrsstau in Holland? – Campingplatz.“
Hahaha! Gut, dass wir uns zur Urlaubszeit
keinen Käse auf Rädern ans Auto hängen
und mit 30 Kilometern pro Stunde über die
europäischen Autobahnen fahren! Das wäre
wirklich Quatsch: Wir haben doch alle so
schöne Wohnmobile.
Kein Transportmittel passt besser zum
deutschen Charakter als das Wohnmobil. Ich
würde sogar sagen: Es ist die metall- und
plastikgewordene Inkarnation unserer Seele.
Entschuldigung: unserer Seelen. Meistens
wohnen bei uns Deutschen ja gleich zwei
davon – ach! – in einer Brust (das ist schon
seit Johann Wolfgang von Goethes Zeiten
so). Zum Beispiel sind wir hin- und hergeris-
67_Vorschau_0910 04.08.10 11:07 Seite 67
NÄCHSTEN MONAT IN DEUTSCH perfekt
DAS OKTOBER-HEFT GIBT ES AB 29. SEPTEMBER
24 SPEZIALSEITEN
OST UND WEST
Euphorie am Brandenburger Tor in
Berlin vor 20 Jahren: Am 3. Oktober
1990 wird aus der Bundesrepublik
Deutschland und der Deutschen
Demokratischen Republik wieder
ein Land. 40 Jahre lang gab es
Deutschland doppelt. Nun verändert sich die deutsche Gesellschaft
wie nach kaum einem anderen
Ereignis seit dem Zweiten Weltkrieg. Von der neuen Hauptstadt
Berlin aus arbeitet die Regierung
an der Privatisierung und Demokratisierung eines Landesteils mit
16 Millionen Menschen, die Deutschen sind plötzlich Ossis oder
Wessis – und von illegalen Berliner
Clubs aus geht ein neuer Musikstil
in die Welt: der Techno.
20 Jahre danach stehen vor allem
Touristen am Brandenburger Tor,
das vom Symbol der Teilung zu
einer einfachen Sehenswürdigkeit
geworden ist.
FOTOS: GILLES LEIMDORFER/AFP/GETTY IMAGES
Wo steht Deutschland heute? Wie
groß ist der Unterschied zwischen
Ost und West noch? Wie haben sich
beide Seiten gegenseitig verändert?
Was wurde aus den Berliner
Nachtclubs? Viele Fragen, viele
Antworten – auf 24 Seiten in
einem Deutsch perfekt-Spezial.
IN DEN NÄCHSTEN MONATEN
DEUTSCH BEIM ARZT
EIN JAHR GAST
Herbstbeginn: Bald werden die Arztpraxen
wieder voll sein. Was müssen Patienten
sagen können, damit deutsche Ärzte ihr
Problem sicher verstehen?
Eine deutsche Schule besuchen und in
einer deutschen Familie leben: Davon
träumen viele. Wie geht das am besten?
Und was erwartet Gastschüler?
FEIERN SIE MIT UNS!
Fünf Jahre Deutsch perfekt
SPRACHLERNSOFTWARE
Welche ist die beste?
DEUTSCHER WEIN
Wo er herkommt
und wie er schmeckt
9/10
DEUTSCH perfekt
68_Schlussworte_0910 04.08.10 11:08 Seite 68
SCHLUSSWORTE
MITTEL
„Maler sind die besten
Beziehungspartner für
Frauen, die arbeiten.“
Eva Mattes, Schauspielerin, über Väter, die sich Zeit für ihre
Familie nehmen
„Viele fragen, ob das etwas kostet.“
Karl Mahrer, Wiener Polizeichef, darüber, warum Bürger selten bei
der Polizei anrufen, um ihr Informationen über Kriminelle zu geben
„Ich singe doch keinen Fernseher an.“
Jürgen Trittin, Fraktionschef der Grünen, über das Singen der Nationalhymne bei Fußballspielen
„Wir werden Obama nun direkt
anschreiben.“
Heinz Etter, Gemeindepräsident von Ried bei Kerzers, nach der
Erkenntnis, dass in dem Schweizer Dorf 1692 ein Ururururururururgroßvater des heutigen US-Präsidenten geboren wurde
„Ab nächstem Jahr bieten wir
vielleicht ein Club-Event an, wo DJs
Wagner-Musik mit elektronischem
Pop mischen.“
Katharina Wagner, Leiterin der Bayreuther Festspiele, über Pläne,
das berühmte Wagner-Festival für Jugendliche interessanter zu
machen
„Die Zuschauer wollen Talk. Was sie nicht wollen, ist noch eine
Sendung, in der es nur konfrontativ zugeht und gestritten wird.“
FOTO: DOROTHEE FALKE/CINETEXT
„nsingen
„nschreiben
hier: singen vor/zu
hier: einen offiziellen
Brief schreiben an
Präsident einer Komder Gemeindepräsident, -en
mune
die Erk¡nntnis, -se
neues Wissen, neue
Information
der Ururururururururgroßvater, ¿ ≈ Verwandter, der vor
langer Zeit gelebt hat
Vater des Großvaters oder
(der Urgroßvater, ¿
der Großmutter)
Es gibt viele
]s geht konfrontativ zu.
Konfrontationen.
h„lten für
meinen, dass … ist
bel¢stigt sein über
lustig finden
Gruppe von Firmen, die
der Lebensmittelkonzern, -e
Lebensmittel herstellen
Peter Hahne, Fernsehjournalist, über seine neue Talkshow, in der er nur mit ein oder zwei Personen
spricht
„Dem Österreicher ist es wichtig, dass er erkannt wird.
Wenn er im Ausland für einen Deutschen gehalten wird, tut
ihm das weh. Ein Deutscher, den man fragt, ob er Österreicher ist, wird wahrscheinlich darüber belustigt sein.“
Florian Scheuba, österreichischer Satiriker
„Ich gebe meinen Haaren nicht die Zeit.“
Paul Bulcke, Chef des Schweizer Lebensmittelkonzerns Nestlé, auf die Frage, ob er in 30 Jahren bei
der Firma nicht einmal graue Haare bekommen hat und seinen Arbeitgeber deshalb wechseln wollte
UND WAS SAGEN SIE ?
68
Schreiben Sie uns an [email protected]
Leser-Kommentare, Meinungen, Lob und Kritik auf
www.deutsch-perfekt.com ) Kontakt ) Leserbriefe
DEUTSCH perfekt
9/10
69-71_DP_Vertrieb_ab_04-10 04.08.10 11:10 Seite 69
Die Schätze für Ihr Deutsch.
Ab jetzt immer dabei:
deins! – die jungen Seiten von
Deutsch perfekt. Das Heft im
Heft für Jugendliche. In besonders
einfachem Deutsch.
Bestellen Sie jetzt!
Jahresabonnement: Jeden Monat das Magazin Deutsch perfekt im Abonnement – wahlweise mit dem Übungsheft Deutsch perfekt Plus. Oder
bestellen Sie zum Magazin im Extra-Abonnement die CD Deutsch perfekt
Audio.
Ganz gleich, für welche Variante Sie sich entscheiden – Sie haben
nur Vorteile:
Leser werben Leser: Sprechen Sie mit Freunden, Bekannten und Kollegen über die vielen Vorteile eines Abonnements. Sie bekommen dafür
ein attraktives Geschenk.
+ Sie profitieren vom freien Zugang zum Premiumbereich im Internet.
Der Onlineservice rund um Sprache und Kultur umfasst viele zusätzliche Tests und exklusive Übungen.
Extra-Service für Lehrer und Trainer: Bei Ihrem Abonnement ist
automatisch die kostenlose Unterrichtsbeilage mit wertvollen Anregungen dabei.
+ Sie erhalten jede Ausgabe pünktlich und bequem nach Hause ohne
weitere Kosten.
deutsch-perfekt.com /aboshop
+ Sie sparen 10% gegenüber dem Einzelkauf.
+ Sie können Ihr Abonnement selbstverständlich nach einem Jahr jederzeit
kündigen.
Die Produkte erscheinen im Spotlight Verlag, Fraunhoferstraße 22, 82152 Planegg /Deutschland, Amtsgericht München HRB 179611, Geschäftsführer: Dr. Wolfgang Stock
69-71_DP_Vertrieb_ab_04-10 04.08.10 11:10 Seite 70
1
Bestellkarte – für Sie selbst oder zum Verschenken.
Ich bestelle ein Abonnement von:
Deutsch perfekt Plus
12 Ausgaben Deutsch perfekt inklusive 12 Ausgaben des begleitenden Übungshefts für
€ 107,40/ SFR 194,40
Deutsch perfekt
12 Ausgaben für € 69,60/SFR 126,00
Deutsch perfekt Audio
zum Magazin im Extra-Abonnement
6 CDs für € 59,40 / SFR 106,80
Rechnung bitte an meine Adresse:
Das Geschenk ist bestimmt für:
Familienname, Vorname
Bitte diese Angaben nur ergänzen, wenn Sie das
Abonnement verschenken möchten.
2
oder faxen:
+49(0)89 /85681-159
Straße, Hausnummer
Familienname, Vorname
Land, PLZ, Ort
Straße, Hausnummer
E-Mail
Land, PLZ, Ort
Ich bin damit einverstanden, dass der Spotlight
Verlag mich auch per E-Mail über Angebote informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit
widerrufen.
Die Belieferung kann ich nach Ablauf des ersten
Bezugszeitraums jederzeit beenden – mit Geldzurück-Garantie für bezahlte, aber noch nicht
gelieferte Ausgaben.
In den €-Preisen sind die Versandkosten für Deutschland und Österreich enthalten, im SFR-Preis für die
Schweiz. Bei Versand ins übrige Ausland werden die
Porto-Mehrkosten berechnet.
Bitte freimachen,
falls Marke zur Hand
Antwort
Geschenkgutschein bitte an:
meine Adresse
Adresse des Beschenkten
X
Datum, Unterschrift
13.671
Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann ich innerhalb
der folgenden 14 Tage schriftlich ohne Begründung
bei der Spotlight Verlag GmbH, Fraunhoferstraße 22,
82152 Planegg/Deutschland widerrufen.
Lieferung beginnt ab:
Das Geschenkabonnement läuft ein Jahr, es endet automatisch. Bitte kein Geld einsenden; wir schicken
Ihnen eine Rechnung.
Spotlight Verlag GmbH
Postfach 15 65
82144 Planegg / München
Deutschland
Leser-werben-Leser-Bestellkarte
Ich habe einen neuen
Abonnenten geworben:
Bitte schicken Sie mir die angekreuzte Prämie,
sobald der neue Abonnent seine Rechnung bezahlt hat.
Mein Prämienwunsch:
A Schreib-Set für Reiseerinnerungen
B Reiseführer Berlin und München
Diese Prämienauswahl gilt bis 30.09.2010
Ich bin der neue Abonnent und
möchte ein Jahresabonnement von:
Deutsch perfekt Plus
12 Ausgaben Deutsch perfekt inklusive 12 Ausgaben
des begleitenden Übungshefts für
€ 107,40/ SFR 194,40
Meine Adresse:
Bitte freimachen,
falls Marke zur Hand
oder faxen:
Familienname, Vorname
+49(0)89 /85681-159
Straße, Hausnummer
Deutsch perfekt
12 Ausgaben für € 69,60/SFR 126,00
Land, PLZ, Ort
Ich bin Abonnent von Deutsch perfekt, und der neue
Leser gehört nicht meinem Haushalt an.
Meine Kundennummer
Familienname, Vorname
Straße, Hausnummer
Land, PLZ, Ort
3
Die Belieferung kann ich nach Ablauf des ersten
Bezugszeitraums jederzeit beenden – mit Geldzurück-Garantie für bezahlte, aber noch nicht
gelieferte Ausgaben.
In den €-Preisen sind die Versandkosten für Deutschland und Österreich enthalten, im SFR-Preis für die
Schweiz. Bei Versand ins übrige Ausland werden die
Porto-Mehrkosten berechnet.
Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann ich innerhalb
der folgenden 14 Tage schriftlich ohne Begründung
bei der Spotlight Verlag GmbH, Fraunhoferstraße 22,
82152 Planegg/Deutschland widerrufen.
Antwort
Telefon
E-Mail
Ich bin damit einverstanden, dass der Spotlight
Verlag mich auch per E-Mail über Angebote informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit
widerrufen.
X
Datum, Unterschrift
Spotlight Verlag GmbH
Postfach 15 65
82144 Planegg / München
Deutschland
11.700
Exklusiv-Bestellkarte für Trainer und Lehrer
Ich bestelle ein Trainerabonnement von Deutsch perfekt
Ich bin bereits Abonnent/in
von Deutsch perfekt
12 Ausgaben Deutsch perfekt und passend
dazu die Unterrichtsbeilage für € 69,60/ SFR
126,00
und möchte die Unterrichtsbeilage regelmäßig
zu meinem Magazin erhalten.
Die Belieferung kann ich nach Ablauf des ersten
Bezugszeitraums jederzeit beenden – mit Geldzurück-Garantie für bezahlte, aber noch nicht
gelieferte Ausgaben.
In den €-Preisen sind die Versandkosten für Deutschland und Österreich enthalten, im SFR-Preis für die
Schweiz. Bei Versand ins übrige Ausland werden die
Porto-Mehrkosten berechnet.
Widerrufsrecht: Diese Bestellung kann ich innerhalb
der folgenden 14 Tage schriftlich ohne Begründung
bei der Spotlight Verlag GmbH, Fraunhoferstraße 22,
82152 Planegg/Deutschland widerrufen.
Meine Kundennummer
Ich bestelle zusätzlich zu
meinem Abonnement das
Übungsheft Deutsch perfekt
Plus für Euro 3,15 / SFR 5,70
pro Ausgabe.
Bitte senden Sie mir die Infos
zu Klassensatzbestellungen
und weiteren Lehrerangeboten.
Meine Adresse:
Bitte freimachen,
falls Marke zur Hand
oder faxen:
Familienname, Vorname
+49(0)89 /85681-159
Straße, Hausnummer
Land, PLZ, Ort
Antwort
Telefon
E-Mail
Ich bin damit einverstanden, dass der Spotlight
Verlag mich auch per E-Mail über Angebote informiert. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit
widerrufen.
X
Datum, Unterschrift
809.C10
Spotlight Verlag GmbH
Postfach 15 65
82144 Planegg / München
Deutschland
69-71_DP_Vertrieb_ab_04-10 04.08.10 11:10 Seite 71
1
Drei clevere Begleiter zu perfektem Deutsch!
Schenken Sie sich oder einem lieben Menschen ein Abonnement von Deutsch perfekt.
Deutsch perfekt wird für Beruf, Urlaub oder Studium eine große Hilfe sein.
deutsch-perfekt.com /aboshop
Deutsch perfekt – Durch aktuelle Beiträge im
Magazin erhalten Sie Einblicke in die Kultur
und Lebensart deutschsprachiger Länder.
2
Deutsch perfekt Audio – zur Verbesserung
des Hörverständnisses. Wahlweise
als Audio-CD oder Audio-Download.
Ihre Empfehlung zahlt sich aus!
Schicken Sie uns einfach die Leser-werben-Leser-Bestellkarte mit dem
Namen des neuen Abonnenten und wählen Sie für Ihre Empfehlung ein
Geschenk.
3
Deutsch perfekt Plus – das begleitende
Übungsheft für Deutsch im handlichen
Format.
deutsch-perfekt.com /lwl
A Schreib-Set für Reiseerinnerungen
B Reiseführer Berlin und München
Das praktische Notizbuch bietet Platz
zum Notieren von Reiseerlebnissen. Mit
wertvollen Informationen zu Kunst und
Kultur sowie einem Stadt- und U-Bahnplan der Hauptstadt Berlin.
Format: 16 x 22 cm, 184 Seiten.
Passend dazu ein hochwertiger
Kugelschreiber von Parker.
Koffer packen und los! Damit Sie die
Weltstädte München und Berlin noch
besser erkunden können, umfasst der
„ADAC Reiseführer plus“ zusätzlich
einen handlichen Cityplan sowie TopTipps zu Übernachtung, Gastronomie
und Nachtleben.
So erhält Ihr Unterricht Bestnoten!
deutsch-perfekt.com /lehrer
Für mehr Abwechslung im Unterricht!
Abonnenten in Lehrberufen bekommen kostenlos zu jeder Deutsch perfektAusgabe eine Beilage mit Unterrichtsideen.
Das Trainerabo auf einen Blick:
+ 12 Deutsch perfekt-Ausgaben mit lebendigem Lehrmaterial für
3 verschiedene Sprachniveaus
+ Umfangreicher Sprachteil in jeder Ausgabe
+ Kostenlos für Abonnenten in Lehrberufen zu jeder Deutsch perfekt-Ausgabe die Unterrichtsbeilage Deutsch perfekt im Unterricht:
• mit didaktisch aufbereiteten Übungen und Kopiervorlagen für Lehrer
• konkrete Tipps für den Einsatz im Unterricht
• von erfahrenen Trainern konzipiert
07.04.2010
17:19 Uhr
Seite 1
w
www.dalango.de
Deine Sprache.
Deine Welt.
• Englisch
• Business Englisch
• Spanisch
• Italienisch
• Französisch
it interaktiven Übungen
m
s
o
Vi d e
:
t
r Lernerfolg in kurzer
e
l
ch
l
e
n
a
h
Zeit
sc
m
–
ß
e
bot
pa
e
nlineportal.
S
g
O
e
n
t
r
e
ha
di
chn
i
c
e
a
s
z
a
pr
ge
d
s
S
u
f
g,
ha
fün
c
in
–
rfa
n
h
e
e
m
as
Sp
allt
ra
äg
lich
ch
tra
eS
in
itu
at
io
Te
n
ste
d
U2_Anz_Dalango
In 5 Sprachen
che
en
e
n

Documentos relacionados