The Sip Sen / Die Zehn Sen

Сomentários

Transcrição

The Sip Sen / Die Zehn Sen
The Sip Sen / Die Zehn Sen
The Sip Sen
There are ten major lines. “ Sen” means line and “Sib” means ten.
The origination of all ten lines are lining underneath the abdominal surface around the navel approximately two finger width deep
Each line has different exit throughout the body accordingly.
The lines are invisible. They are invisibly connected to send sensation when pressing at the righ presure points to the corresponding
directions.
There is “wind”, being the energy force, run through the line. If the line is obstructed, the wind can cause illness. Some lines have
more than one wind, some have names for the winds, and others do not have names. However, lines with no wind names mentioned
may not mean lack of wind. The ancient people merely did not mention names on some, but still indicate symptoms when there are
blockage in the particular lines.
The lines have pressure point locations that effect the wind when pressing.
Die Zehn Sen
Es gibt zehn großen Energielinien. "Sen" bedeutet Linie und "Sib" bedeutet zehn.
Alle zehn Linien entspringen unterhalb der Bauchdecke mit einem Abstand um den Nabel herum von etwa zwei Fingern breit.
Jede Linie hat einen Verlauf im ganzen Körper.
Die Linien oder Leitungen verlaufen unsichtbar und sind miteinander verbunden. Sie übermitteln Informationen beim Drücken auf die
Punkte der Linie.
Es gibt "Wind" wenn die Energie durch die Sen laufen. Bei Blockierung oder „Verstopfung“ der Sen kann die Blockierung des Windes die Ursache für eine Erkrankung sein. Manche Linien haben mehr als einen Wind, einige Linien haben Namen für die Winde, und
andere haben keine Namen. Allerdings können Linien ohne Wind keinen Mangel an Wind haben. Bei alten Menschen ist der Fluss des
Windes blockiert und es gibt Verstopfungen in den jeweiligen Linien.
Die Linien haben Druckpunkte, die beim Drücken den Wind ins fließen bringen.
1. Sen Sumana
starts
at the tip of the tongue, travels down the throat and
chest into the solar plexus region (Ren 14).
(This pathway resembles the Sushumna Nadi in the yogic tradition and
part of the Conception Vessel, Ren Mai meridian in Chinese medicine
Indications:
Asthma, bronchitis, chest pain, heart diseases,
spasm of the diaphragm, hiatus hernia, nausea, cold, cough, throat problems, hunger pain, diseases of the digestive system, abdominal pain, paralysis in the upper body, mania, daydreaming.
Entspringt:
Einige Theorien erklären, dass er an der Zunge be-
ginnt und andere wiederum, dass er oberhalb des Nabels beginnt. Ich gehe
von dem Ursprung am Nabel aus. So beginnt Sen Suma zwei Daumen breit
über dem Bauchnabel und läuft in gerader Linie über die Mitte des Sternums, dann über die Mitte des Kehlkopfs zum Zungengrund.
Der Verlauf, die Lage und die Funktion des Sen Sumanas, ähnelt dem Ren
Mai Channel, dem Conception Vessel, und dem Du Mai Channel, dem Lenkergefäß in der Chinesischen Akupunktur.
Indikationen:
Asthma, Bronchitis, Schmerzen in der Brust, Herz-
erkrankungen, Krampf des Zwerchfells, Hiatushernie, Übelkeit, Schnupfen,
Husten, Hals Probleme, Hunger Schmerzen, Krankheiten des Verdauungssystems, Bauchschmerzen, Lähmungen im Oberkörper, Manie, Tagträumen
.
2) Sen Ittha
starts
at the left nostril, travels up inside the
head and then down the throat and neck. It becomes line 1
starts at the left nostril, travels up inside the head and then
on the back and travels down the back, goes across the butdown
and neck.
becomes
lineline
1 on
the back
and
tocks the
andthroat
continues
as theItthird
outside
(lateral
aspect)
travels
down
across
and continon the leg
to the
the back,
knee.goes
At the
knee,the
thebuttocks
Sen crosses
to beues
as
the
third
outside
line
(lateral
aspect)
on
the
leg
to
the
come the first inside line on the thigh, then ascends up the
knee.
the knee,
the leg
Seninto
crosses
to become
the
first inside
medialAtaspect
of the
the abdomen
and
stops
at the
line
on
the
thigh,
then
ascends
up
the
medial
aspect
of
the
point 1 thumb-length lateral to the navel on the left side. (Simleg
into
the
andyogic
stops
at the point
1 thumb-length
ilar to
the
Idaabdomen
Nadi in the
tradition
and part
of the Bladlateral
to
the
navel
on
the
left
side.
(Similar
to
the
Ida Nadi in
der meridian in Chinese medicine.)
the yogic tradition and part of the Bladder meridian in Chinese
medicine.) Headache, stiff neck, nose feels strange,
Indications:
sinus problems, cold, abdominal pain, restless legs, urinary
Indications:
tract disorders, back pain,knee pain.
Headache, stiff neck, nose feels strange, sinus problems,
cold, abdominal pain, restless legs, urinary tract disorders,
back pain,knee pain.
Beginnt
beginnt am linken Nasenloch, verläuft weiter in einer geraden Linie über die Stirn, Kopf, Hinterkopf,
Hals, neben der Wirbelsäule zum Kamm der Hüftschaufel. In
einer leichten Kurve verläuft die Energielinie weiter über den
rückwärtigen Oberschenkel zur Kniescheibe um dann über
die Mitte des inneren Oberschenkels verlaufend einen Daumenbreit links neben dem Nabel zu enden.
Indikationen:
Kopfschmerzen, steifer Nacken, Nase fühlt
sich seltsam an, Probleme mit den Nebenhöhlen, Kälte,
Bauchschmerzen, Restless-Legs-, Harnwegserkrankungen,
Rückenschmerzen, Schmerzen im Knie.
3) Sen Pingkhala:
Starts
This pathway is identical to
Sen Ittha, only on the right side of the body.
(Similar to Pingala Nadi in the yogic tradition
and part of the Bladder meridian in Chinese
medicine.)
Indications:
Same as Sen Ittha with ad-
ditions of diseases of the liver and gallbladder.
Beginn:
Dieser Weg ist identisch
mit Sen Ittha, nur auf der rechten Seite des
Körpers. (Ähnlich wie Pingala Nadi in der Yoga-Tradition und ein Teil des Blasen-Meridians
in der chinesischen Medizin.)
Indikationen:
Wie Sen Ittha Zusätzlich bei
Erkrankungen der Leber und Gallenblase.
4) Sen Kalathari:
starts
at the navel and divides into two branches on the inside of the
arms and two branches on the inside of the legs. The arm branches’ energy passes
up from the navel through the abdominal and chest regions across the shoulders,
travels down the inside middle line of the arms into the hands, and crosses into the
palm of the hands to the tips of all the fingers. The leg branches of the Sen travel
out from the navel across the inguinal region, descend down the inside of the legs
on the middle (line 2) of the leg to the foot, and end at the tips of all the toes. (The
arm branch follows the Pericardium Meridian of Chinese medicine.)
Indications:
Diseases of the digestive system, indigestion, hernia, paralysis
of the arms and legs,knee pain, jaundice, whooping cough, arthritis of the fingers,
chest pain, shock, rheumatic heart disease, cardiac arrhythmia, angina pectoris,
sinusitis, arm and leg pain, epilepsy, schizophrenia, hysteria, mental disorders,
back pain, spinal pain.
Beginnt:
auf dem Nabel und teilt sich in zwei Energielinien auf der Innen-
seite der Arme und in zwei Bahnen an der Innenseite der Beine auf. Die Energie
leitet sich zum einen vom Nabel durch den Bauch und Brustbereich über die Schultern, dann weiter auf der mittleren Linie innerhalb der Arme in die Handfläche der
Hände und verteilt sich weiter bis in die Spitzen aller Finger. Zum anderen leiten
sich die Energielinien aus dem Nabel über die Leistengegend, absteigend über die
Innenseite der Beine, dann weiter über die Mitte des Fußes, in die Spitze aller Zehen
Indikationen:
Erkrankungen des Verdauungssystems, Verdauungsstörungen,
Leistenbruch, Lähmungen der Arme und Beine, Schmerzen im Knie, Gelbsucht,
Keuchhusten, Arthritis der Finger, Schmerzen in der Brust, Schock, rheumatische
Herzerkrankungen, Herzrhythmusstörungen, Angina pectoris, Sinusitis, Arm und Bein
Schmerzen, Epilepsie, Schizophrenie, Hysterie, psychische Störungen, Rückenschmerzen, Rückenschmerzen.
5) Sen Sahatsarangsi:
Starts
in the left eye, travels inside the head through the
throat, and descends down the left side of the chest and abdomen. It
continues to the outside of the leg and descends along the first line of
the outer leg into the foot, then crosses the foot and ascends up the
inside of the leg along line 1, crosses the inguinal area, and ends just
below the navel. (This line corresponds in part to the Stomach meridian in acupuncture.)
Indications:
Facial paralysis, toothache, throat pain, red and
swollen eye, cataract, impaired eye function, fever, chest pain, manic
depression, gastrointestinal disease, urogenital diseases, leg paralysis, knee joint pain, numbness of leg, hernia.
Beginnt
am rechten Auge und verläuft weiter über
den rechten Mundwinkel und Hals leicht bogenförmig zur rechten Brustwarze. Von hieraus verläuft die Linie weiter leicht bogenförmig über die Mitte des rechten Brustkorbes zum Darmbeinstachel der Hüftschaufel und weiter zum Trochanter Major.
Von hier aus verläuft der Sen Thawari auf der Außenseite des
Ober und Unterschenkels in Richtung äußeres Fußgelenk, umkreist dieses und verläuft weiter zur Fußsohlenmitte. Dann quer
zu Innenseite der mittleren Fußsohle um wiederum weiter an der
Innenseite des Unterschenkels und am Oberschenkel über die
Mitte wechselnd, weiter in einem leichten Bogen zum Punkt drei
Daumen breit rechts neben dem Nabel laufend zu enden.
Indikationen:
Gesichtslähmung,Zahnschmerzen,Halsschmer
zen, rot und geschwollenes Auge, Katarakt, beein- trächtigte Funktion
des Auges, Fieber, Schmerzen in der Brust, manische Depressionen,
Magen-Darm-Erkrankungen, urogeni -tale Erkrankungen, Lähmungen,
Kniegelenk Schmerzen, Taubheitsgefühl der Beine, Leistenbruch.
6) Sen Thawari:
Starts
at the right eye and then fol-
lows the same course as Sen Sahatsarangsi, but on the right side of the body.
Indications:
SameasSenSahatsarangsi,
with the addition of jaundice and appendicitis.
Beginnt
wie
Sen
Sahatsa-
rangsi, beginnt nur am rechtenAucge und
verläuft auf der rechten Seite des Körpers.
Indikationen:
Wie
Sen
Sahatsaran
gsi, Zusätzlich bei Gelbsucht und Blinddarmentzündung.
7) Sen Lawusang:
Starts
in the left ear and travels down the
left side of the throat into the chest toward the
left nipple. At the nipple, the line turns inward
and travels toward the navel, ending above the
navel in the solar plexus region.
Indications:
Deafness, ear diseases, tinni -
tus, cough, facial paralysis, toothache, chest
pain, gastrointestinal disorders.
Beginn:
Beide Energielinien haben den glei-
chen Verlauf nur jeweils auf der gegenüberliegenden Körperseite. Sen Lawusang verläuft
auf der linken und Sen Ulangka auf der rechten
Körperseite. Sen Lawusang beginnt vier Daumenbreit links neben dem Nabel und verläuft von
hier aus in einem Bogen zur linken Brustwarze
und dann weiter über die linke Halsseite hinter
das linke Ohr.
Indikationen:
Taubheit, Ohrenkrankheiten,
Tinnitus, Husten, Gesichtslähmung, Zahnschmer
zen, Schmerzen im Brustbereich und bei MagenDarm-Erkrankungen.
8) Sen Ulangwa:
Starts:
in the right ear and follows the same
path as Sen Lawusang but on the right side of the
body, ending above the navel.
Indications:
Same as Sen Lawusang, with
the addition of insomnia and itching under the skin.
Beginn:
wie Sen Lawusang nur auf der rech-
ten Seite des Körpers.
Indikationen:
Wie Sen Lawusang, mit dem Zusatz
von Schlaflosigkeit und Juckreiz unter der Haut..
9) Sen Nanthakrawat:
comprises two lines:
Line 1
at
the
Line 2
starts at the navel, descends through the urethra, and ends
urine
passageway.
This
is
called
Sen
Sikhini.
starts at the navel and descends through the colon to join
the anus. This is called Sen Sukhumang.
Indications:
Hernia, frequent urination, female infertility, impo-
tence, premature ejaculation, irregular menstruation, uterine bleeding,
urinary retention, diarrhea, abdominal pain.
Indications:
SameLinien:
as with Sen Nanthakrawat, including balancing libido
besteht
aus zwei
Sen Nanthakrawat,
beginnt am Nabel und verläuft über
Sen Sikhini zur Harnröhre und über Sen Sukhum-bis zum After.
Hierbei bedeuten Sen Sikhini "Harnwegserkrankungen" und
Sen Sukhumung "Ursprung in den Anus."
Indikationen:
Leistenbruch, häufiges Wasserlassen, Unfruchtbarkeit,
Impotenz, vorzeitige Ejakulation, unregelmäßige Menstruation, Blutungen
der Gebärmutter, Harnverhaltung, Durchfall, Bauchschmerzen.
Indikationen:
cing
Wie bei Sen Nanthakrawat, einschließlich Libido balan-
10) Sen Khitchanna:
Starts
from the navel to the penis in men and is
known as Sen Pitakun; in women it is known as Sen Kitcha,
running from the navel through the uterus into the vagina.
Indications:
Same as with Sen Nanthakrawat, inclu -
ding balancing libido
Beginnt
am Nabel, läuft bei Frauenüber in die Vagi-
na und bei Männern über Sen Pitakun in den Penis.
Sen Sikhini ist mit der Harnröhre verbunden, seine Öffnung
ist die Harnröhre.
Sen Sukhumung bedeutet "Ursprung im Anus" und ist mit
dem Anus verbunden, seine Öffnung ist der Anus. Die Energielinien von Sen Khitchanna und Sen Nanthakrawat überlappen sich.
Indikationen:
Wie bei Sen Nanthakrawat-

Documentos relacionados