Technik Magazin 0110 - Ingram Micro DC/POS

Сomentários

Transcrição

Technik Magazin 0110 - Ingram Micro DC/POS
Ausgabe 01 I 2014
DC/POS IM.tec
Titel
Partner-Forum
Professional Service
Vorsprung durch Wissen: Weiterbildung
Ein vernetzte Lernumgebung
Kompaktes Auto-ID Wissen für
an der DC/POS Academy
schaffen mit Motorola Solutions
Einsteiger und Fortgeschrittene
Education
Ingram Micro Distribution GmbH | Weberstraße 2 | 49134 Wallenhorst | www.ingrammicro-dcpos.de Liebe Leser,
Liebe Leser,
den und Partnern mit entsprechender
Kompetenz zur Verfügung zu stehen.
Martin Hümmecke, Senior Manager Sales
DC/POS DACH
schon der ehemalige US-Präsident John
Auch an dieser Stelle würden wir uns
F. Kennedy sagte den weisen Satz: „Es
sehr über Ihre Anregungen freuen.
gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist
Welche Schulungen erachten Sie als
als Bildung, keine Bildung.“
sinnvoll, welche helfen Ihnen in Ihrem
Business nicht weiter?
Ich denke aus heutiger Perspektive,
VERSTÄRKTES ANDROID FÜR UNTERNEHMEN
TM
MX EXTENSIONS
dass er mit dieser Behauptung absolut
Zugegeben, früher als Schüler hatte ich
Recht hatte. Gerade in unserer Branche,
auch nicht immer Lust zu lernen und
die dem immer rasanteren Wandel der
diese hier geschilderten Einsichten noch
Technologien unterliegt, hat man sicher
nicht erreicht. Dann sagte meine Mutter
Mühe, immer Schritt zu halten und auf
immer zu mir: „Den Schlauen gehört die
dem Laufenden zu bleiben.
Welt! Und falls Sie Dir noch nicht gehört,
musst Du wohl jetzt noch weiterlernen!“
Extensions von Motorola Solutions fügen Ihren mobilen Computern eine Ebene mit Merkmalen hinzu,
die bei mobilen Geräten mit standardmäßigem Android-System fehlen – Merkmale, mit denen Androidbasierte Mobilcomputer für den Einsatz in großen Unternehmen gerüstet werden. Mit Mx erhalten Sie
robuste Sicherheit und Verwaltungsfähigkeit, Unterstützung für die Erfassung von Geschäftsdaten und
Wi-Fi-Verbindungen der Unternehmensklasse, die Mitarbeitern eine überragende Wireless-Erfahrung
bieten. Mx ist auf Ihren Geräten kostenlos vorinstalliert und Sie haben umfassende Kontrolle darüber,
wann Sie welche optionalen Funktionen aktivieren. Mx bietet die Unternehmensfeatures, die Sie in
einem Android-Gerät brauchen.
Auch dabei möchten wir Sie gern
Neben dem Zitat von John F. Kenne-
tatkräftig unterstützen und haben unser
dy sicher die weiseste Erkenntnis zur
Seminar- und Schulungsprogramm in
Bildung!
der Data Capture/POS-Academy gerade
in den letzten Monaten deutlich um
weitern können und haben auch unsere
Webseite entsprechend ergänzt. Unter
www.ingrammicro-dcpos.de/academy
finden Sie jetzt immer das aktuelle
Seminarprogramm. Ich würde mich
sehr freuen, wenn Sie uns auch weitere
Anregungen zu von Ihnen gewünschten
Schulungsinhalten geben könnten!
Sicher! Schulungen sind immer eine Investition! Die Trainings kosten Geld und
Weitere Informationen zu diesem und
allen anderen Motorola Produkten finden
Sie auf der Motorola Solutions Homepage.
www.motorolasolutions.de
Ihr Mitarbeiter fehlt für den Zeitraum der
Schulung im Betrieb. Andererseits ist es
natürlich wichtig gegenüber seinen Kun-
Erhältlich bei:
VALUE ADDED DISTRIBUTOR
Wireless Network Solutions
Mobile Solutions
MOTOROLA, MOTO, MOTOROLA SOLUTIONS und das stilisierte M Logo
sind Marken oder eingetragene Marken von Motorola Trademark Holdings,
LLC und werden unter Lizenz verwendet. Die Bluetooth-Marken sind Eigentum ihrer Betreiber und werden von Motorola, Inc. unter Lizenz verwendet.
Alle anderen Marken befinden sich im Eigentum ihrer jeweiligen Betreiber.
© 2013 Motorola Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten
Ingram Micro Distribution GmbH
Weberstraße 2, 49134 Wallenhorst
Tel.: + 49 5407 8343-55
www.ingrammicro-dcpos.de
In dem Sinne!
zahlreiche neue Schulungsangebote erIhr Martin Hümmecke!
DC/POS IM.tec
August 2014
Inhalt
04
DC/POS IM.tec
TITELTHEMA
PARTNER FORUM
PARTNER FORUM
PROFESSIONAL SERVICE
06
09
14
18
Vorsprung durch Wissen
Ein Einsatzteam erfolgreich leiten
Fortgeschrittener Industriedrucker:
Kompaktes Auto-ID Wissen
Weiterbildung an der
Außendienst mit der MC55
Zebra ZT400, robust und zuverlässig
für Einsteiger und Fortgeschrittene
DC/POS Acadamy
von Motorola Solutions
Die ZT400 Serie von Zebra ist flexibel
Das Schulungsportfolio der DC/POS
und anpassungsfähig
Academy
10
16
Eine Lernumgebung schaffen
Entwickelt für Retail Anwendungen:
und verbinden
der kleine Mobilcomputer Memor X3
Motorola Solutions Wireless Systeme
Der Mobilcomputer von Datalogic für
August 2014
Inhalt
05
IMPRESSUM
das Retail-Umfeld
12
Führen Sie Einzelhandelsgeschäfte
zu neuen Höhen
Mit Lösungen von Intermec Einzelhandelsgeschäfte maximieren
AKTUELL
BARACODA ORKAN MIT RFID
„THE COMPLETE SUITE“ VON HONEYWELL
Zum Thema RFID bietet Ingenico Healthcare/e-ID den Baracoda orKan.
Ingram Micro bietet seinen Resellern jetzt auch den Zugriff auf das komplette
Dieses mobile Terminal (Bluetooth, Scanner) existiert als pure RFID Version
Honeywell Produktportfolio. In über 20 Ländern stehen den Resellern spezia-
(ISO14443 und ISO15693 – Mifare, iCode, NFC etc.) und Kombivariante
lisierte Data Capture/POS Teams als Ansprechpartner für Honeywell Produkte
(RFID + 1D/2D Barcodes). Der RFID orKan positioniert sich in Anwendun-
und Lösungen zur Verfügung. „Wir freuen uns sehr, unseren Fachhändlern nun
gen wie Zutrittskontrolle und Ticketing, er bewährt sich im Field Service wie
das Gesamtportfolio von Honeywell Scanning & Mobility anbieten zu können“, so
z.B. bei Wachdiensten und Service Technikern sowie im Healthcare Bereich
Martin Hümmecke, Senior Country Sales Manager DC/POS bei Ingram Micro. Honeywell Scanning & Mobility ist seit der
(Patientbewegungen im Krankenhaus, Inventur von Spezial-Materialen und
Übernahme des Herstellers Intermec mit einer einzigartigen Angebotsbreite aus Barcodescannern, Mobilcomputern und
dergleichen mehr).
Etikettendruckern in allen drei Hauptkategorien der AIDC-Branche vertreten.
DC/POS IM.tec
August 2014
Titel
06
DC/POS IM.tec
August 2014
Titel
07
D at a C a p t u re | P O S
ACAD E MY
Vorsprung durch Wissen:
Weiterbildung an der DC/POS Academy
Die professionellen Schulungen auf hohem Niveau unterstützten Sie auf dem Weg zur Zertifizierungsprüfung unter Motorola EMPOWER. Sie lernen die umfangreiche MCD und WLAN Architektur von Motorola
Solutions intensiv kennen und erhalten einen Einblick in die Leistungsfähigkeit der Technologien.
Ein altes Sprichwort besagt: Schnell
Unternehmens. In der Geschäftswelt
Sich wandelnde Landschaft
Jahrzehnten der führende IT-Groß-
Die Anerkennung, die die Sparte
torolas Produktsortiment erreichen
gelernt ist schnell vergessen. Anders
führt es zu erhöhter Konkurrenzfähig-
In der schnelllebigen Welt der Infor-
händler –, sondern durch allmähliche
DC/POS in Europa genießt, wird
möchten, müssen zuerst Mitglied
ausgedrückt, Wissen, das nicht
keit und höherem Gewinn.
mationstechnologie ist es besonders
Verlagerungen in den Ranglisten der
z.B. dadurch unterstrichen, dass sie
bei PartnerEmpower werden.
wichtig, sich ständig über neue
Anbieter, Distributoren und Wieder-
qualifiziert ist, Zertifizierungskurse für
Unterschiedliche Leistungsniveaus
verkäufer.
das Technik- und Vertriebspersonal
– gemessen an Umsatzerlösen, der
vieler Wiederverkäufer anzubieten.
Anzahl der Vertriebs- und Technik-
vertieft wird, gerät meistens auch
schnell wieder in Vergessenheit. Eine
Das Lernen aus Alltagserfahrungen
Entwicklungen, Technologien und
gründliche Bildung ist keine Sache
verführt manchmal dazu, zu glau-
Verfahren auf dem Laufenden zu
des Augenblicks; sie ist ein fortdau-
ben, wir wüssten schon alles Nötige,
halten. Ohne effektive IT-Lösungen
Die Data Capture/POS-Sparte von
ernder Prozess, ganz gleich, ob sie in
um unsere Arbeit zufriedenstellend
können moderne Organisationen
Ingram Micro (IM DC/POS) ist ein
Insbesondere ist die DC/POS Aca-
benen Bescheinigungen – verschaffen
der Schule abläuft, am Arbeitsplatz
auszuführen. Der englische Dichter
nicht funktionieren. Es ist daher kei-
gutes Beispiel für Änderungen in der
demy ein autorisiertes Schulungs-
den Wiederverkäufern Zugang zu
oder im Leben allgemein.
Alexander Pope formulierte im Jahre
ne Überraschung, dass die IT-Indust-
Vertriebslandschaft. Im Jahre 2005
zentrum (Authorised Training Centre;
unterschiedlichen Produktkategorien,
fachkräfte und der in Prüfungen erwor-
1709: „A little learning is a dangerous
rie eine der dynamischsten Branchen
war Ingram Micro in Europa über-
ATC) für Motorola Solutions und
Rabattstaffeln und sonstigen Vortei-
Wir lernen auch bei der Arbeit stän-
thing“ – eine gern zitierte Redensart,
überhaupt ist und dass dort viel Geld
haupt nicht in diesem Sektor aktiv.
unterstützt die Vertriebspartner die-
len, einschließlich von Geldern zur
dig, zumeist aus Alltagserfahrungen,
die nahelegt, dass eine Halbbildung
verdient wird.
Inzwischen hat IM DC/POS durch
ses marktführenden Anbieters beim
Markterschließung und Kontakten zu
aber auch durch ein zielgerichtetes
schädlicher sei als völlige Unwis-
eine Kombination aus Übernahmen
Erwerb der nötigen Qualifikationen,
möglichen Kaufinteressenten.
Studium. Wir tun dies, um effektiver
senheit. In Wahrheit freilich besteht
Was möglicherweise überrascht, ist
und Neugründungen in über 20
um den für sie günstigsten Status
zu sein und von größerem Nutzen für
immer die Möglichkeit, sich weiter zu
die Art und Weise, in der sich die
Vertriebsterritorien Spitzenpositionen
innerhalb des Motorola PartnerEm-
Hervorragender Ruf
unseren Arbeitgeber. Das soll nicht
verbessern – durch Erlernen neuer
Vertriebslandschaft verändert: nicht
erreicht und ist der einzige breit auf-
power-Programms zu erwerben und
Beschränkungen für Wiederverkäu-
nur für unsere Karriere förderlich sein,
Dinge und auch durch das Erlernen
durch massive oder häufige Ver-
gestellte Großhändler, der in diesem
aufrechtzuerhalten. Wiederverkäufer,
fer, die nicht Mitglied bei PartnerEm-
sondern auch für die Leistung des
besserer Methoden, Dinge zu tun.
änderungen – Ingram Micro ist seit
Spezialgebiet erfolgreich ist.
die unbeschränkten Zugang zu Mo-
power sind, mögen auf den ersten
DC/POS IM.tec
August 2014
Titel
08
DC/POS IM.tec
August 2014
Partner-Forum
09
Ein Einsatzteam erfolgreich leiten
Die AVC Gruppe ist der einzige Geschäftspartner von BSkyB Installations and Service in
Großbritannien. 1.500 Ingenieure besuchen jede Woche 30.000 Haushalte.
„A little learning is
a dangerous thing“
Die AVC Group
Die AVC Group in Großbritannien-
Alexander Pope
nutzt die FieldLogic Plattform von
Alternative Logic, einem Technologie-Anbieter aus Großbritannien, um
Termine zu planen, ihren Ingenieuren
Aufgaben zuzuweisen und die Leistung in Echtzeit zu verfolgen.
Mit Hilfe von Personal Digital Assistants (PDAs) hatten die Ingenieure
Zugang zu den Alternative Logic‘s
Anwendungen. Die Geräte waren
Blick kontraproduktiv erscheinen,
nun durch die DC/POS Academy an
jedoch sehr empfindlich und zerbra-
haben aber ihren Grund. Motorola
Standorten überall in Europa und in
chen regelmäßig, ungefähr 15% von
tens für den Service geeignet und
Produkte mit Lösungen
möchte nicht durch Wiederverkäufer
einer Reihe von Sprachen angebo-
ihnen haben nicht funktioniert.
reduzieren die Kosten.
von Motorola Solutions
„repräsentiert“ werden, denen es
ten. Die Teilnehmer lernen dabei, die
an der Kompetenz fehlt, effektive
Kundenanforderungen zu ermitteln
Da es sich außerdem um Konsum-
Der MC55/MC5590 von Motorola ist
1.100 MC65 Handheld Computer
Lösungen zu erbringen. Versagt eine
und dann passende Lösungen zu
artikel handelte, wurden die Modelle
für diese Aufgabe besonders geeig-
Plattform für Mobilen Service - für
auf Motorola-Produkte gestützte
konzipieren und einzurichten.
ca. alle sechs Monate geändert. Das
net, verbindet er doch ein perfektes
das Management von fernbedien-
führte dazu, dass die AVC Group
PDA-Gehäusedesign mit optimaler
ten Geräten
Drei Technologiebereiche
Handgeräte in Verwendung hatte,
Leistung für anspruchsvolle Unter-
Service from the start (Bronze)
Angeboten werden drei Techno-
die sich in einem unterschiedlichen
nehmensanwendungen.
Genauso liegt die Schuld, wenn ein
logiebereiche: Mobile Computing,
Betriebszustand befanden, was die
Motorola-Produkt für eine Lösung
Funktechnologie und Wireless Net-
Wartung verteuerte. Daher musste
Der kompakte und leichte Mobile-
falsch konfiguriert ist, beim Wieder-
working.
Alternative Logic Patches entwi-
Computer bietet fortschrittliche Da-
ckeln, um sicherzustellen, dass
tenerfassungsoptionen, eine flexible
400 MC55 Handheld Computer
Anwendung, wirft dies ein schlechtes
Licht auf die Hardware.
verkäufer und nicht beim Anbieter.
Indem es dafür sorgt, dass seine
Es gibt zudem drei persönliche Zerti-
ihre Software auf allen Geräten
Sprach- und Datenkommunikation
Partner nachweislich zur Konzeption
fizierungsstufen sowie drei Stufen der
funktioniert.
und eine problemlose Anbindung an
und Umsetzung erfolgreicher Lösun-
Partnerspezialisierung. Die Schulun-
gen in der Lage sind, bewahrt sich
gen behandeln den praxisorientierten
Angesichts dieser Umstände und
& Bluetooth). Der Motorola MC55 ist
Motorola seinen hervorragenden Ruf
Einsatz aktueller Motorola-Produkte
Probleme hat sich die AVC Group
daher ideal für den Einsatz im Au-
bei den Endnutzern.
und damit verbundene Management-
dann dazu entschlossen, für die
ßendienst. Hier helfen die robusten
tools. Heiko Cichosz, Leiter der Data
Dauer von drei Jahren einen einzi-
Computer den AVC-Ingeneuren bei
Um sich auf Motorolas Zertifizie-
Capture/POS Academy, erläutert: „Wir
gen Gerätetyp für ihre Ingenieure
der Bewältigung von 30.000 Einsät-
rungsprüfungen vorzubereiten,
konzentrieren uns sowohl auf Ver-
einzusetzen und sich für die robus-
zen, bzw. Reparaturen pro Woche.
muss das Partnerpersonal zunächst
triebsfragen als auch auf technische
ten Handcomputer mit der Standard-
eine Kombination aus Online- und
Aspekte, um Wiederverkäufern nicht
Präsenzschulungen durchlaufen,
nur zu zertifizierter technischer Kom-
ohne die sich das erforderliche
petenz zu verhelfen, sondern auch
Wissensniveau kaum erreichen lässt.
zu einem sicheren Auftreten beim
Diese vorbereitenden Kurse werden
Kunden vor Ort.“
drahtlose lokale Netzwerke (WLAN
Weiterführende Informationen über die
DC/POS Academy erhalten Sie auf:
www.ingrammicro-dcpos.eu
Oder Sie wenden sich direkt an Heiko Chichosz
+ 49 5407 8343-83
lösung MC55/MC65 von Motorola
Kundenprofil:
entschieden. Die Geräte sorgen für
Organisation: THE AVC GROUP
einen zuverlässigen Betrieb, den
Standort: Großbritannien
AVC benötigt, um seine Ingenieure
Branche: Funkeinrichtungen
zu unterstützen. Die Geräte sind bes-
Partner: Alternative Logic
MOTOROLA, MOTO, MOTOROLA SOLUTIONS und das stilisierte M Logo
sind Marken oder eingetragene Marken von Motorola Trademark Holdings,
LLC und werden unter Lizenz verwendet. Die Bluetooth-Marken sind Eigentum ihrer Betreiber und werden von Motorola, Inc. unter Lizenz verwendet.
Alle anderen Marken befinden sich im Eigentum ihrer jeweiligen Betreiber.
© 2013 Motorola Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten
Weiterführende Informationen erhalten
Sie durch die Mitarbeiter der Ingram Micro
DC/POS Division.
Oder auf der Motorola Solutions Homepage:
www.motorolasolutions.de
DC/POS IM.tec
August 2014
Partner-Forum
11
Motorola die beste Option für uns
College-eigene PCs zugreifen. Stu-
Protocol (VoIP), wodurch die Telefon-
war, so dass REACT mit der System-
denten können sich mit ihrem eigenen
gebühren auf dem Campus reduziert
installation beginnen konnte.“
Passwort, das von BCOT zur Verfü-
werden.
gung gestellt wird, einloggen und die
Eine Lernumgebung schaffen und verbinden
Funknetzwerke im Bildungsbereich haben in den letzten Jahren eine starke Verbreitung erfahren. Sie
schaffen eine flexible Lernumgebung und bieten umfangreichen Zugriff auf digitale Ressourcen.
Die Konfiguration des Netzwerks
College-eigenen PCs oder Netbooks
Mit der Einführung von Wireless
wurde um zwei RFS7000 Schalter
in den Computer-Räumen, aber auch
CCTV-Kameras und passwortlosen
aufgebaut. Die Schalter unterstüt-
ihre eigenen Smartphones und Com-
Swipe-Kartenzugängen zu den Ge-
zen Tausende von gleichzeitigen
puter verwenden. Besucher loggen
bäuden wurde die Sicherheit erhöht.
Nutzern, so dass es zu keinen
sich über Gästepasswörter ein. In den
Nach der Beurteilung aller Auswir-
Kapazitätsproblemen kommt. Wenn
Klassenzimmern unterstützt dieser
kungen auf die Anwendung, sagt
ein Schalter Probleme hat, kann
Service den flexiblen Unterricht.
Adam Johns: “Die Technologie ver-
der andere einspringen, so dass die
bessert die Forschungsbedingungen,
Sicherheit eines kontinuierlichen
So kann beispielsweise unterrichtet
unterstützt das innovative Lehren
Betriebs gegeben ist. Die lokalen
werden, während Studenten Be-
und ermöglicht uns, mehr College-
Anschlüsse rund um den Campus
gleitmaterialien mit ihren Netbooks
Serviceleistungen online zu stellen.
werden von 90 AP300 Zugangs-
lesen können. Adam Johns sagt:
Finanziell gesehen ist die Techno-
punkten aus aktiviert. Das Netzwerk
“Das Lehrpersonal kann leicht auf
logie leistbar und macht sich von
enthält eine eingebaute Verschlüsse-
College-Ressourcen zugreifen, wir
selbst bezahlt, insbesondere, da wir
Das Basingstoke College of Techno-
denten, Belegschaft und Besucher.
sagt: “Den richtigen Partner zu finden
lung, garantiert ein sicheres Anmel-
sind auch in der Lage, Fernunterricht
CCTV, ein sicheres Zugangssystem
logy (BCOT) ist eine preisgekrönte
“Die Bereitstellung eines kostenlos
ist ausschlaggebend für den Erfolg
den mit SSID und gewährleistet eine
durchzuführen, und wir können mehr
und VoIP in das Netzwerk integrieren.
Hochschule und bietet eine Reihe
verfügbaren Breitband-Zugangs
von IT-Projekten. Wir haben REACT
hohe Sicherheitsstufe. Eine Filterung
Serviceleistungen online stellen für
Aber wahrscheinlich liegt der größte
von Voll- und Teilzeitkursen sowie
unterstreicht unser Engagement, für
Technologies aus verschiedenen
wurde vorgesehen, um den Zugang
Studenten, die ihre Aufgaben elektro-
Vorteil darin, dass wir insgesamt ge-
kurze Trainingsprogramme für Arbeit-
das Lehren und Lernen eine Techno-
Gründen vertraut. Sie verfügen über
zu ungeeigneten Webseiten zu
nisch einreichen. Es ist einfach, sich
sehen immer und überall im College
nehmer, berufliche und Management-
logie einzuführen“, so Adam Johns.
umfangreiche Erfahrung mit Wireless
verhindern.
einzuloggen und nach Materialien im
einen Internet-Zugang haben. Dies
Kurse, Lehrausbildung, Freizeit- und
Dies würde die Zusammenarbeit für
Networking. Was noch wichtiger ist,
College zu suchen.
ist eine wertvolle Investition in unsere
Erwachsenenbildung.
Belegschaft und Studenten fördern
sie haben jede Menge Erfahrungen
Vorteile:
Infrastruktur und es ist richtig, dass
und die Bereitstellung von Online-
bei der Umsetzung einer ähnlichen
Verbesserte Forschungsmöglich-
Außerdem unterstützt das Netzwerk
ein College, wie das unsere, führend
Kundenprofil
Serviceleistungen und Ressourcen
Technologie im Bildungssektor
keiten, bessere Zusammenarbeit
noch weitere moderne Anwendungen.
ist, wenn es darum geht, neue Wege
Unternehmen
ermöglichen und ist natürlich auch
gemacht. Außerdem ist es hilfreich,
der Belegschaft und bessere Ser-
Musikstudenten können ihre Arbeit
zu beschreiten, um das Lernen zu
BCOT, Basingstoke, England
für eine effiziente Forschung wichtig.
dass sie sehr eng mit Motorola zu-
viceleistungen für Studenten
auf MP3 Geräte laden und diese
verbessern.“
Sektor: Weiterbildung
In Anbetracht dieser Vorteile wurde
sammen arbeiten.“
Flexible Lernumgebung: Musikstu-
leicht über das Hochschul-Netzwerk
denten können ihre Kreationen auf
für das Lehrpersonal zur Prüfung
Motorola Produkte
eine Ausschreibung durchgeführt,
Zwei Motorola RFS7000 Schalter
um die richtige Technologie und den
Motorola war dem College bereits
Kompaktgeräte oder zur Prüfung
hochladen. Wir halten die Studenten
90 Motorola AP300 Zugangspunkte
richtigen Partner zu finden, der alle
durch ein anderers Projekt bekannt
hochladen
dazu an, so viele Geräte wie möglich
unsere Standorte mit einem High-
und daher auch in diese Ausschrei-
Studenten und Besucher können
zu nutzen; je mehr wir sie mit neuen
speed-Datenzugang ausstatten kann.
bung involviert. Adam Johns sagt:
eigene Netbooks, Laptops und
Kommunikationsmitteln konfrontieren,
Partner
React Technologies
“Die Motorola Technologie hat uns
Smartphones verwenden
desto besser sind sie auf ein Leben
Die Herausforderung:
Die Lösung: Motorola‘s Wireless
gefallen, weil sie leicht zu installieren
Support für neue Anwendungen
in einer vernetzten Welt vorbereitet“,
Optimierung der Lernumgebung
Breitband-Netzwerk
und zu warten ist. Sie ist leistungs-
und Services, wie Voice Over IP
erläutert Adam Johns.
Der Leiter von BCOT, Anthony Bravo,
Da zahlreiche IT-Unternehmen
stark, hat eine gute Abdeckung,
(VoIP), Wireless CCTV und Swipe-
hat den Anspruch, aus der Bildungs-
vorhanden waren, die nachweislich
hohe Datengeschwindigkeit und
Cards.
einrichtung ein führendes Institut zu
Wireless-Netzwerke installiert hatten,
Sicherheit, und ist eine leistbare
machen, das Technologien einsetzt,
wurden verschiedene Wireless-Sys-
Option, die von uns geprüft wurde.
Geschäftlicher Vorteil:
und Netbooks zu investieren, um
die das Lernen verbessern.
teme geprüft.
Tatsächlich sollte sie sich nach der
Verbessertes Lernen
die Möglichkeiten des strukturierten
Installation im Laufe der Zeit bezahlt
Das Netzwerk versorgt Dozenten,
Lernens in Klassenzimmern und den
Im weiteren Verlauf plant Adam
Johns, in weitere Geräte wie iPads
Wichtig für dieses Unterfangen ist, so
Bei der Suche von BCOT wurde
machen, da keine Lizenzgebühren zu
Studenten und Gäste überall im Col-
ad hoc Internet-Zugang zu erweitern.
Adam Johns, eConfidence Manager,
REACT Technologies ausgewählt, um
bezahlen sind. Außerdem können wir
lege mit einem Internet-Zugang. Das
Das Netzwerk hält zusätzliche Servi-
die Bereitstellung eines vielseitigen
die Motorola Wireless Netzwerk-Aus-
damit in Zukunft andere Anwendun-
Lehrpersonal kann auf das Web über
ces bereit, die vom College evaluiert
Highspeed-Internet-Zugangs für Stu-
rüstung zu installieren. Adam Johns
gen unterstützen und glauben, dass
eigene wirelessfähige Geräte oder
werden, darunter Voice Over Internet
MOTOROLA, MOTO, MOTOROLA SOLUTIONS und das stilisierte M Logo
sind Marken oder eingetragene Marken von Motorola Trademark Holdings,
LLC und werden unter Lizenz verwendet. Die Bluetooth-Marken sind Eigentum ihrer Betreiber und werden von Motorola, Inc. unter Lizenz verwendet.
Alle anderen Marken befinden sich im Eigentum ihrer jeweiligen Betreiber.
© 2013 Motorola Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten
Weiterführende Informationen erhalten
Sie durch die Mitarbeiter der Ingram Micro
DC/POS Division.
Oder auf der Motorola Solutions Homepage:
www.motorolasolutions.de
DC/POS IM.tec
August 2014
Partner-Forum
12
Führen Sie Einzelhandelsgeschäfte
zu neuen Höhen
bsmitSprechen Sie Ihren DC/POS Vertrie
arbeiter an, um mehr zu erfahren!
und Geschäftsleiter schnell detaillierte
Vielfältige Einsatzbereiche
Produktinformationen und -vergleiche
Intermec Produkte und Lösungen
abrufen, Inventar in anderen Filialen
werden in einem breiten Spektrum von
oder dem Verteilungszentrum suchen
Geschäftsanwendungen eingesetzt.
und Kundenbestellungen abschließen,
Diese umfassen:
ohne sich vom Kunden entfernen zu
Bestandsverwaltung und
müssen.
-transparenz
Erhalt, Aufräumen, Rückgaben und
Mit unseren Bluetooth-fähigen Dru-
Umbuchung mit mobilen Computern
Die Lösungen von Intermec gewähr-
ckern, mobilen Point-of-Sale Lösun-
RFID-Empfang und Nachverfolgung
leisten, dass die Einzelhändler die
gen und Lösungen zur Verkürzung
mit Handheld-Lesern und Etiketten
aktuellen Herausforderungen auch
der Schlangen und Vorerfassung des
Regalbestückung, Auffüllung und
bewältigen und dadurch einen bedeu-
Warenkorbs lassen sich zusätzlich
Kommissionierung mit mobilen
tenden Wettbewerbsvorteil erzielen.
Spitzen im Kundenverkehr und Warte-
Computern
Einzelhandelsgeschäfte maximieren –
zeiten an den Kassen vermeiden und
Merchandising, Verkaufsförderung,
die Kundenzufriedenheit steigern.
Mitarbeiterschulung und Kunden-
Warenabsatz verkürzen
dienst
Intermecs vielfältige Produktpalette an
Optimieren Sie jeden Aspekt
Durchführung und Verwaltung von
stabilen und vielseitigen mobilen Com-
des Geschäftsbetriebs
Aufgaben mit mobilen Computern
putern, Barcodescannern, Druckern,
Die hohe Mitarbeiterfluktuation, gerin-
Point-of-Sale Aktivitäten
Medien, RFID-Systemen und Service-
ge Produkt- und Verfahrenskenntnisse
Vermeidung von Schlangen und
leistungen sorgen für eine verbesserte
sind ein echtes Problem. Intermec
mobile POS mit sicherer Kommuni-
Transparenz des Lagerbestands,
Wireless-Handheld-Computer geben
kation und Druckern
geringere Betriebskosten und weniger
sofort eine Antwort auf die Fragen der
Preisbestätigungen, Preisabschläge
Bestandslücken. Wir stellen sicher,
Mitarbeiter. Mit den Trainingsmodulen
und Regaletiketten
dass Sie über die Artikel verfügen, die
auf Abruf können sie sich in ruhigeren
Mobile Lifecycle Services, einschließ-
Ihre Kunden wünschen, wann und wo
Zeiten weiterbilden, ohne die Verkaufs-
lich mobile Geräteverwaltung (MDM)
Sie sie benötigen. So beschleunigen
fläche verlassen zu müssen.
Ingram Micro und Intermec unterstützen Sie dabei, Ihr Business in den vertikalen Märkten,
wie z.B. Handel, Transport oder Logistik zu verstärken.
Sie das Wiederauffüllen des Lagers
und die Rentabilität der Filiale.
Giving you the
power to go vertical!
www.ingrammicro-dcpos.eu/verticalenergy
Das heutige Einzelhandelsumfeld ist anspruchsvoll und zwingt die Einzelhändler neue Wege zu gehen, um
sich behaupten zu können. Immer geringere Gewinnmargen erfordern noch kosteneffizientere und produktivere Ansätze, den Waren- und Informationsfluss vom Lieferanten zum Point-of-Sale zu organisieren.
Intermecs mobile Computer mit Voice
over Internet Protocol (VoIP) ermög-
Verkaufsförderung, mobile POS und
lichen Gespräche über das drahtlose
das Vermeiden von Schlangen an den
Netzwerk. Mit VoIP können die Mitar-
Kassen sind das Modell der Zukunft.
beiter mit jedem, der sich in demsel-
Die neuen Technologien werden
ben Geschäft, am anderen Ende der
zurzeit von Intermec bei führenden
Stadt oder im Lager befindet über das
Einzelhändlern eingesetzt. Mit den
Netzwerk kommunizieren, ohne dass
mobilen Handheld-Computern von
zusätzliche Funksprechgeräte oder
Intermec können Vertriebsmitarbeiter
Telefone benötigt werden.
· Steigern Sie Ihren Umsatz in den vertikalen Schlüsselmärkten
Weiterführende Informationen erhalten
Sie durch die Mitarbeiter der Ingram Micro
DC/POS Division.
Oder auf der Intermec Homepage:
www.intermec.de
· Nutzen Sie Ihren PartnerNet Demo Discount für preisgünstige Demo Produkte
· Erwerben Sie komplette Lösungspakete und laden Sie kostenlos Demo Anwendungssoftware herunter
· Geben Sie Ihrem Kunden Investitionssicherheit durch Intermec
· Stärken Sie Ihr Sales-Team mit „Vertical Energy“!
DC/POS IM.tec
August 2014
Partner-Forum
14
GENERATION Z
Kundenfeedback fördert Innovationen:
Zebra präsentiert die ZT400 Serie
Die ZT400-Serie ist so konzipiert, dass sie den sich ändernden geschäftlichen Anforderungen
angepasst werden kann.
Jim Ringbloom, Produkt Marketing
weiterentwickelt und sich die Anfor-
Manager bei Zebra Technology.
derungen ändern. Der USB-Port er-
Der Kunde erwartet eine einfache
möglicht eine einfache Druckerkonfi-
Druckerkonfiguration. Das Gerät soll
guration indem Daten einfach durch
sofort vom Computer erkannt wer-
Spiegelung von einem USB-Flash-
den sobald er es angeschlossen hat.
Laufwerk übertragen werden und
Auch Netzwerk Konnektivität wird
bietet erweiterte Speichermöglichkei-
vorausgesetzt.
ten durch zugeordnete Laufwerke.
Die ZT400 Serie besteht aus dem
Mit Link-OS birgt die ZT400 Serie ein
ZT410 und dem ZT420 Drucker.
innovatives Betriebssystem, das ein
Beide verbindet Zuverlässigkeit und
leistungsstarkes Multiplattform-Soft-
Mit der neuen ZT400 Serie endet
Langlebigkeit. Sie sind so konzipiert,
wareentwicklungskit (SDK) und Soft-
die Ära der bestehenen ZM400 und
dass sie sich den sich ändernden
wareapplikationen umfasst. “Zebra’s
ZM600 Drucker.
geschäftlichen Anforderungen fle-
Link-OS ist die nächste Generation
xibel anpassen können. Der einzige
des Geräte Managements”, ist sich
Warum ersetzt Zebra die Favoriten?
Unterschied zwischen den beiden
Jim Ringbloom sicher. “Und, wir
Die Popularität der existierenden
Geräten ist die Druckbreite; Der
haben Kunden, die dutzende oder
Z-Serie hat dazu geführt, dass Zebra
ZT410 druckt 104 mm, der ZT420
hunderte von Druckern managen.”
aus einem konstanten Strom an
168 mm, beide mit einer maximalen
Durch die Apps für Virtual Devices
Rückmeldungen von den Kunden
Druckqualität von 300, bzw. 600dpi.
können Link-OS-Drucker bekanntere älterer Druckersprachen und
schöpfen und dieses Feedback bei
der Entwicklung des neuen Druckers
Quad-Connectivity
Mitbewerber-Sprachen unterstützen
nutzen konnte. Die ZT400 Serie
Eine serielle Schnittstelle, USB,
(neben ZPL und EPL), so dass sie
vereint die starken Eigenschaften
Ethernet und Bluetooth stehen zur
eine zukunftssichere Investition sind.
der ZM400 und ZM600 Serie und die
Verfügung, um den Drucker mit dem
neuesten technischen Möglichkeiten
Firmennetzwerk zu verbinden. Zwei
miteinander und berücksichtigt dabei
offene Mediensteckplätze bieten wei-
die Anregungen der Kunden.
tere Anbindungsmöglichkeiten. Die
Drucker der ZT400-Serie verfügen
dem Feedback, das wir erhielten, ist
über eine intuitive Symbol-basierte
die, dass Installation, Integration und
grafische LCD-Benutzeroberfläche
Benutzung eines Druckers so einfach
und ermöglichen ein einfaches
und unkompliziert wie möglich sein
Einlegen der Verbrauchsmaterialien.
soll. Dieser Anspruch, mehr mit weniger zu erreichen, kombiniert mit der
Einfache Integration
Erwartungshaltung der Verbraucher
Erweiterte RFID-Funktionen können
an Wirtschaftlichkeit beeinflussen
einfach installiert und verwendet
das Design unserer Drucker“, so
werden, wenn sich das Unternehmen
DER NEUE ZT400
Die für den langjährigen Einsatz in anspruchsvollsten
Umgebungen konzipierten Drucker der ZT400-Serie
von Zebra können von jedem Ort aus einfach integriert,
verwaltet und gewartet werden.
benutzerfreundlich konzipierten
„Eine der größten Erkenntnisse aus
DRUCKER DER NÄCHSTEN GENERATION
FÜR DEN VERNETZTEN KUNDEN
• FORTGESCHRITTENER INDUSTRIEDRUCKER.
• ROBUST UND LANGLEBIG.
• FUNKTIONSREICH.
• RFID UHF.
Weiterführende Informationen erhalten
Sie durch die Mitarbeiter der Ingram Micro
DC/POS Division.
Oder auf der Zebra Homepage:
www.zebra.com
Erfahren Sie mehr
www.zebra.com/zt400
MOBILITÄT
Bearbeiten und verwalten Sie alle
Drucker von jedem beliebigen Ort aus.
SICHERHEIT
Interagieren Sie zum Drucken und zur
Geräteverwaltung sicher und direkt mit
der Cloud.
LEISTUNG
Verwenden Sie noch mehr verschiedene
Druckmedien schneller als je zuvor.
DATEN
Nutzen Sie unsere offene Architektur,
um Ihre Anforderungen zu unterstützen
und zu analysieren.
CLOUD
Mit der Zebra Link-OS-Umgebung
profitieren Sie von leichterem Druck
und einfacher Geräteverwaltung.
© 2014 ZIH Corp. Alle Produktnamen und -codes sind Marken von Zebra, Zebra und die Abbildung des Zebra-Kopfs sind eingetragene Marken von ZIH Corp. Alle Rechte vorbehalten. Alle anderen Marken sind im Besitz der jeweiligen Eigentümer.
DC/POS IM.tec
August 2014
Partner-Forum
16
Entwickelt für Retail Anwendungen:
der kleine Mobilcomputer Memor X3
TM
Der neue Mobilcomputer Memor™ X3 wurde speziell für Anwendungen im Retail-Umfeld
wie Inventuren, Regalauffüllungen und Preismanagement entwickelt.
Seine Vorteile im Überblick
Mit seinem geringen Gewicht und
seinen kleinen Abmessungen passt
Echtzeit-Kommunikation über Wi-Fi
der Memor™ X3 in jede Hemd- und
IEEE Standard 802.11 a/b/g/n
Hosentasche und ist damit der ide-
Arbeiten über eine Schicht mit
ale Begleiter auf der Verkaufsfläche.
starken Akkus
Obwohl er klein ist verfügt er doch
Visuelle Lesebestätigung für ruhige
über alle technischen Funktionen,
Umgebungen über die patentierte
die mobile Prozesse beschleuni-
‘Green Spot’ Technologie
gen und sichern: mit seinem 806
Sofort einsatzbereit, da inklusive
MHz Prozessor sorgt er für schnel-
Standard-Akku, USB-Kabel und
le Übertragungen und über Wi-Fi
Netzteil
802.11a/b/g/n kommuniziert er in
A
pplikationsspezifische Model-
Echtzeit mit jedem Hostsystem.
lauswahl: Laser-Variante, Wide
Aspect 2D Area Imager und Line-
Er ist robust gebaut und hält so
arimager
Z
wei Einstiegsmodelle: als Batch
auch wiederholtem Fall aus 1,2 m
Höhe stand. Die Bedienung über das
und einen erweiterten RAM Speicher
Tastenfeld oder den Touchscreen
für Applikationen. Der große Flash-
erfolgt einfach und intuitiv. Für Fle-
speicher ermöglicht Daten-Backups
xibilität sorgen seine verschiedenen
und das Management umfangreicher
Modellvarianten - denn der Memor™
Datenbanken. Ein zugänglicher
X3 gibt es als Imager, Laserscanner
SD-Kartensteckplatz erlaubt eine
oder Linearimager.
Erweiterung des Speichers auf bis zu
und Wi-Fi Version verfügbar
www.datalogic.com
32 GB.
Für die Erfassung von linearen
1D-Codes gibt es wahlweise Model-
Im Lieferumfang befinden sich ein
le mit Laser- oder Linear Imaging
Netzteil, ein Micro-USB Kabel, sowie
Technologie. Das Lasermodell bietet
ein komplettes Software Toolset (inkl.
eine hohe Erstleserate und ein
Wavelink Avalanche™). Damit ist der
großes Erfassungsfeld. Der Linear
Mobilcomputer sofort einsatzbereit.
Mit geschlossenen Augen – täglich mehr
als 23.000 Preise prüfen und Produkte
neu auszeichnen
Imager hingegen ist in der Lage,
schlecht gedruckte oder beschädig-
Die Modelle sind als Batch oder als
te Bacodes zu lesen. Eine weitere
Wi-Fi Variante erhältlich. Dadurch
Variante ist der 2D Imager, welcher
kann der Datentransfer entweder
2D-Codes, Linear- und Stapelcodes
über Kabelverbindungen (USB,
erfasst.
RS-232 oder Ethernet, via Cradle) erfolgen oder über einen vollständigen
Der Memor™ X3 verfügt über ein
Cisco-kompatiblen Funk, welcher
standardisiertes Betriebssystem,
Sicherheitsprotokolle wie WPA und
einen schnelleren Mikroprozessor
WPA2 unterstützt.
Weiterführende Informationen erhalten
Sie durch die Mitarbeiter der Ingram Micro
DC/POS Division.
Unabhängig davon, wie groß Ihr Unternehmen ist, wie viele Produkte Sie einund auslagern oder wie viele Regale Sie auffüllen – Datalogic hilft Ihnen dabei,
es noch besser zu machen.
Memor X3: Kleiner Mobilcomputer – große Leistung.
Oder auf der Datalogic Homepage:
www.datalogic.com
RETAIL
MANUFACTURING
T&L
HEALTHCARE
DC/POS IM.tec
August 2014
Professional Service
DC/POS IM.tec
18
August 2014
Impressum
19
Kompaktes Auto-ID Wissen
für Einsteiger und Fortgeschrittene
Neben den Zertifizierungsschulungen im Motorola Authorised Training Centre (siehe Titelgeschichte)
bietet die DC/POS Academy eine Reihe weiterer Schulungen an.
lich die Zusammenhänge von Produkt
Netzwerk einrichten. Sie werfen einen
und Funktionalität. „Neben der fachli-
Blick in das Innere eines Druckers und
chen Qualifizierung wird in den Schu-
erfahren alles über Druckersprachen,
lungen ganz bewußt ein Schwerpunkt
Druckverfahren und Verbrauchsmate-
auf die vertrieblichen Aspekte gelegt.
rialien. Dabei werden eher allgemein
Schließlich entscheidet ein sicheres
gehaltene sowie sehr technisch orien-
Auftreten beim Kunden ebenso über
tierte Schulungen angeboten, so dass
die Auftragsvergabe wie die techni-
Anfänger wie Fortgeschrittene hier
sche Kompetenz“, so Heiko Cichosz,
gleichermaßen fündig werden.
der Leiter der DC/POS Academy.
Schulungen direkt beim Reseller
Ihr Kontakt in Deutschland
Ihr Kontakt in Österreich
Showroom
Abgerundet wird das Programm der
Am Schulungsstandort Wallenhorst
DC/POS Academy durch individuelle
und Fortgeschrittene, die die Technik,
bietet der direkt angegliederte Show-
Schulungen, die auf spezielle Bedürf-
Ingram Micro Distribution GmbH
Gestaltung /Layout:
Ingram Micro Ges.m.b.H.
Funktionsweise und die vielfältigen
room die Möglichkeit, das Gelernte
nisse hin erstellt werden und definiert
Weberstraße 2
Ingram Micro Distribution GmbH
Guglgasse 7-9 I 1030 Wien
Einsatzmöglichkeiten von Auto-ID
sofort zu testen und verschiedene
auf aktuelle Wünsche und auf die
49134 Wallenhorst
Marketing Communications
Österreich
Produkten kennen lernen möchten.
Geräte miteinander zu vergleichen.
Gegebenheiten eines Projektes einge-
Die Kurse richten sich an Einsteiger
Tel: + 43 1 4081543-203
Das vorhandene Testequipment zeigt
hen. Diese Schulungen finden sowohl
Kontakt Vertrieb
Produktion:
Fax: + 43 1 4081543-900
Die Schulungsteilnehmer erfahren
einen Querschnitt durch das gesamte
in den beiden Schulungsstandorten
Tel.: + 49 5407 8343-55
Medienpark Ankum
E-Mail: [email protected]
was Mobile Computer, Barcodescan-
Produktportfolio der Ingram Micro
als auch vor Ort beim Kunden statt.
Fax: + 49 5407 8343-15
Im Walsumer Esch 2-6
www.ingrammicro.at
ner und -Drucker leisten können und
Data Capture/POS Division.
E-Mail: [email protected]
49577 Ankum
www.ingrammicro-dcpos.de
www.medienpark-ankum.de
wie effizient und kostensparend der
Motorola Authorised Training
Professional Service:
Einsatz von Wireless und RFID Gerä-
„Must haves“ für Newcomer
Centre (ATC)
ten oder modernen Kassenlösungen
Spezielle Trainings für Neueinsteiger
Die anspruchsvollen Schulungen im
Professional Service:
Für die Beiträge unserer Partner
sein kann. Dabei werden die Teilneh-
und Auszubildende vermitteln grund-
Rahmen des Motorola Authorised
Tel.: + 49 5407 8343-83
übernimmt Ingram Micro keine Haftung.
mer nicht gnadenlos mit trockener
legendes Wissen zu den Produkten
Training Centre bieten den Resellern
Fax: + 49 5407 8343-50
Datenblatt-Munition beschossen,
und Technologien, die im Auto-ID
die Möglichkeit, sich mit professionel-
sondern an Hand von Beispielen aus
Bereich eingesetzt werden. Allge-
len Trainings für die Motorola Partner-
Ingram Micro GmbH
der Praxis in die Lage versetzt, die
meines Grundwissen zu den Themen
Level „Specialist“ oder „Elite Specia-
Brunnmatt 14 I 6330 Cham
Zusammenhänge von Produkt und
Barcode, Scannertypen, Druckverfah-
list“ zu qualifizieren.
Schweiz
Funktionalität zu verstehen, um auch
ren und Netzwerktechnik sind hier der
Tel.: + 41 41 784-3008
Ihren Endkunden die vielfältige Nut-
Fokus.
Fax: + 41 41 784-3027
zung der Technik verständlich erklären
zu können.
Tel.: + 49 5407 8343-83
Fax: + 49 5407 8343-50
Ihr Kontakt in der Schweiz
E-Mail: [email protected]
Intensive Produkt Trainings
Zu den Produktgruppen Mobile Com-
Qualifizierte Trainer aus dem eigenen
puter, Netzwerkarchitektur, Etiket-
Haus sowie externe Fachtrainer erläu-
tendruck und Kassensysteme finden
tern an den beiden Schulungsstandor-
regelmäßig qualifizierte Schulungen
ten in Wallenhorst und München oder
statt. Hier lernen Sie, wie Sie ein Ter-
auch vor Ort beim Reseller anschau-
minal konfigurieren oder ein WLAN-
DC/POS Academy
www.ingrammicro-dcpos.de/academy
Ansprechpartner: Heiko Cichosz
Tel.: + 49 5407 8343-83
E-Mail: [email protected]
Professional Service:
Tel.: + 41 41 78 43 311
TC55 TOUCH COMPUTER
BUSINESS MIT
PERSÖNLICHEM TOUCH
Konzipiert für raue Umgebungen
Der Motorola TC55 Touch Computer verfügt über die modernste Technik, das ansprechende Design und die
Benutzerfreundlichkeit beliebter Alltagsgeräte. Doch im Gegensatz zu herkömmlichen Smartphones, Tablets
und Laptops verfügt er über integrierte Datenerfassungsfunktionen. Der berührungsbediente Touch Computer im Taschenformat für den Einsatz im täglichen Geschäftsbetrieb garantiert den zuverlässigen Zugriff auf
Echzeitdaten und ist so robust gebaut, dass er den Strapazen industrieller Umgebungen standhält.
Weitere Informationen zu diesem und
allen anderen Motorola Produkten finden
Sie auf der Motorola Solutions Homepage.
www.motorolasolutions.de
Erhältlich bei:
VALUE ADDED DISTRIBUTOR
Wireless Network Solutions
Mobile Solutions
MOTOROLA, MOTO, MOTOROLA SOLUTIONS und das stilisierte M Logo
sind Marken oder eingetragene Marken von Motorola Trademark Holdings,
LLC und werden unter Lizenz verwendet. Die Bluetooth-Marken sind Eigentum ihrer Betreiber und werden von Motorola, Inc. unter Lizenz verwendet.
Alle anderen Marken befinden sich im Eigentum ihrer jeweiligen Betreiber.
© 2013 Motorola Solutions, Inc. Alle Rechte vorbehalten
Ingram Micro Distribution GmbH
Weberstraße 2, 49134 Wallenhorst
Tel.: + 49 4507 8343 - 55
www.ingrammicro-dcpos.de

Documentos relacionados