nach Viagra ) Ägypter, Inder und Türken nach Sex

Сomentários

Transcrição

nach Viagra ) Ägypter, Inder und Türken nach Sex
16
TÜRKEI / DEUTSCHLAND
07. November 2007
Deutsche „googeln“ nach Viagra - Ägypter, Inder und Türken nach Sex
Was wir immer geahnt haben, bestätigt eine Studie der Internetsuchmaschine Google über den Zeitraum 2004 bis 2007:
Das Wort „Sex“ ist der (online) gefragteste Begriff – zumindest in den Ländern Ägypten, Indien und in der Türkei. Die Deutschen
fahnden hingegen öfter nach „Hitler“ und nach „Viagra“.
P
olitische Brisanz haben die populärsten Suchbegriffe aus den islamischen Ländern. „Dschihad“
und „Terrorismus“ liegen in Marokko, Indonesien und Pakistan auf den Spitzenplätzen.
ist Britney Spears weiterhin stark in Mexiko, Venezuela und Kanada gefragt. Die
Iren, Briten und Schweden bevorzugen
dagegen Kate Moss.
Chile, Mexiko und Kolumbien gesucht.
Nach dem förmlicheren Begriff „homosexuell“ wird vor allem in Venezuela, Mexiko und Großbritannien gefahndet.
Die Hitliste der Suchbegriffe:
„Britney Spears“
Für die abgestürzte Pop-Ikone interessieren sich am meisten Mexiko, Venezuela
und Kanada.
„Dschihad“
Nach dem Begriff „Dschihad“ wird in Marokko, Indonesien und Pakistan besonders häufig gesucht.
„Kate Moss“
Das Top-Model ist am stärksten in Irland,
Großbritannien und Mexiko nachgefragt.
„Tom Cruise“
Der Schauspieler und Familienvater erfreut sich besonders in Kanada, den Vereinigten Staaten und Australien größter
Beliebtheit.
Für die Schönheit interessiert sich vor allem die englischsprachige Fraktion aus
Australien, Amerika und Großbritannien: Der Suchbegriff „Botox“ gehört
dort zu den Rennern. Aber auch das Wort
„Irak“ lag dort ganz weit vorne.
Natürlich sind auch Promis gefragt: Trotz
(oder wegen) Eskapaden und Abstürzen
„Viagra“
Nach Viagra wird am meisten in Italien,
Großbritannien und Deutschland gesucht. Warum das so ist, verrät die Studie
leider nicht.
„Schwul“
Der Begriff „schwul“ wird im liebsten in
„Taliban“
Die Suche nach den selbst ernannten Gotteskriegern ist vor allem in Pakistan, Australien und Kanada beliebt.
„Marihuana“
Nach der Hanfpflanze, die gerne als Droge verwendet wird, erkundigten sich vor
allem Kanada, die USA und Australien.
„Burrito“
Nach der mexikanischen Spezialität erkundigte sich nicht etwa Mexiko, sondern die USA, Argentinien und Kanada.
„Botox“
Über das Falten glättende Nervengift
wollten sich insbesondere Australier,
Amerikaner und Briten informieren.
140 Geschäfte auf 45.000 qm Mietfläche - Investition 110 Mio. $ - Gemeinschaftsprojekt mit GGP, USA
Belek
VOX – Goodbye Deutschland – Die Auswanderer
ECE eröffnet Shopping Center in Eskisehir
E
I
m Rahmen der Sendereihe „Goodbye Deutschland – die Auswanderer“
zeigte VOX am 4. November u.a.
auch einen Bericht von Evi und Thomas
Loose aus Dorsten.
Sie wollen im türkischen Belek ganz von
vorne anfangen. Dort ist der Aufbau einer
Kanuschule geplant. Thomas will als
preisgekrönter Kanu-Sportler Touristen
das Fahren mit Seekajaks und Wanderfahrten mit Kanadiern anbieten. Auf einer ersten einwöchigen Erkundungsreise
in der Südtürkei versuchten die selbstständige Buchhalterin und der Kraftfahr-
zeugmeister erste Geschäftskontakte zu
knüpfen. Nicht sehr erfolgreich kehrten
sie nach Deutschland zurück. Doch ihr
Entschluss ist unwiderruflich: Sie werden auswandern! Auch wenn sich vor Ort
schon erste Probleme anbahnten. Der
Umzugs-Lkw mit den Möbeln aus
Deutschland hat Verspätung, der Hund
ist in der neuen Wohnanlage nicht geduldet…
Sind wir gespannt auf weitere Folgen dieser Serie. Wie kommen die beiden Auswanderer im türkischen Belek in Zukunft zurecht?
Istanbul
Der A-380 machte Zwischenstation in Istanbul
D
as größte Flugzeug der Welt, der
Airbus A-380, landete am 29. Oktober auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen. Der von Peking/China gestartete „Riese“ flog ohne Passagiere mit
einer vierzig-köpfigen Besatzung. Aus Anlass des türkischen Feiertages schwenkte
der Pilot Jean-Michael Roy am CockpitFenster die türkische Flagge. Am folgenden Tag wurden 200 Journalisten aus Istanbul und Ankara und 50 ausländische
Journalisten zu einem 1.5-stündigen Flug
skisehir/Hamburg, 31. Oktober
2007 - In der türkischen 600.000Einwohner-Stadt Eskisehir hat
die ECE das Shopping Center Espark eröffnet. Mehr als 140 Geschäfte auf einer
Mietfläche von rund 45.000 Quadratmetern präsentieren ein vielfältiges Angebot
aus internationalen Marken, regionalen
Spezialitäten sowie Dienstleistungen. Espark ist das erste Shopping Center, das
die ECE in der Türkei selbst entwickelt
hat. Darüber hinaus managt die ECE Türkiye sechs Shopping Center in Istanbul,
Ankara und Antalya. Das Investmentvolumen von rund 110 Mio. $ (ca. 76 Mio. €)
wurde von der ECE-Gruppe sowie dem
Joint-Venture-Partner in der Türkei, General Growth Properties (GGP, USA), aufgebracht.
eingeladen, damit sie den Airbus-380 kennen lernen konnten.
„Die Eröffnung von Espark markiert den
Übergang der ECE Türkiye von einem
reinen Centermanagement-Unternehmen zu einem aktiven Entwickler von
Shopping Centern in der Türkei“, sagte
Alexander Otto, Vorsitzender der ECEGeschäftsführung, bei der Eröffnungsfeier in Eskisehir.
Espark befindet sich in der Innenstadt
von Eskisehir, einer stark wachsenden
Stadt zwischen Istanbul und Ankara, die
eine der größten Universitäten des Landes beherbergt. Das Shopping Center
liegt an einer der wichtigsten Hauptverkehrsstraßen der Stadt und bietet seinen
Kunden rund 1.100 Parkplätze. Auch mit
öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Center sehr gut zu erreichen: In unmittelbarer Nähe befinden sich Haltestellen für
die Straßenbahn sowie mehrere Buslinien. Mehr als 700.000 Menschen können
Espark innerhalb von 45 Minuten erreichen. Das Center ist jeden Tag von 10 bis
22 Uhr geöffnet. Zu den Ankermietern
von Espark zählen Media Markt, C&A,
Marks & Spencer, Mango, Bershka, Zara,
Douglas, Sarar und LC Waikiki sowie ein
großer Supermarkt (Migros), ein großer
Food-Court und ein Multiplex-Kino.
ECE Projektmanagement
ECE Projektmanagement ist europäischer Marktführer bei Einkaufszentren.
Das Unternehmen managt 90 Einkaufsgalerien mit einer Verkaufsfläche von 2,7
Millionen Quadratmetern und 9.400 Geschäften. 26 Einkaufsgalerien in 12 Ländern befinden sich zurzeit in Bau und Planung. Die ECE Türkiye managt bereits
sechs große Shopping Center in der Türkei: MetroCity, CarrefourSA Maltepe
Park, Town Center und Migros Shopping
Center Beylikdüzü in Istanbul, ANKAmall in Ankara und das Migros Shopping
Center in Antalya.

Documentos relacionados